Brooklyn

  • Rang 1180
  • 196 Stimmen
  • 0 x Liebling
    Du bist kein Mitglied bzw. nicht angemeldet. Nur als Mitglied kannst Du diesen Vornamen in Deine Lieblingsliste aufnehmen und somit Einfluss auf unsere Mitglieder-Charts nehmen.
  • 0 x No-Go
    Du bist kein Mitglied bzw. nicht angemeldet. Nur als Mitglied kannst Du diesen Vornamen in Deine No-Go-Liste aufnehmen.
  • 108 Kommentare
Herkunft
Herkunft hinzufügen/bearbeiten
Bedeutung
Bedeutung hinzufügen/bearbeiten
  • amerikanisch
Stadtteil in New York
vom Niederländischen Breukelen
Länge | Silben Silbentrennung Endungen
8 Zeichen | 3 Silben Broo-k-lyn -oklyn (5) -klyn (4) -lyn (3) -yn (2) -n (1)
Palindrom Kölner Phonetik Soundex Metaphone
Nylkoorb 17456 B624 BRKLN
Morsecode Schreibschrift
-··· ·-· --- --- -·- ·-·· -·-- -· Brooklyn
Brooklyn buchstabiert (nach Buchstabiertafel DIN 5009)
Berta | Richard | Otto | Otto | Kaufmann | Ludwig | Ypsilon | Nordpol
Brooklyn in Fingersprache für Gehörlose (Fingeralphabet)
Brooklyn in Fingersprache für Gehörlose
Weibliche Form
Weibliche Form hinzufügen
Spitznamen
Spitznamen hinzufügen
Namenstage
Namenstag hinzufügen
  • Keine Angabe
  • Brook und
  • Lyn
  • Keine Angabe
Bekannte Persönlichkeiten mit dem Vornamen Brooklyn
Bekannte Persönlichkeit hinzufügen
  • Brooklyn Beckham (älterster Sohn von David und Victoria Beckham)
Beliebteste Doppelnamen mit Brooklyn
Varianten des Namens
Variante hinzufügen
Ähnliche Vornamen
  • Keine Angabe
Beliebtheitsentwicklung des Jungennamen Brooklyn
Rang 252 im März 2014
Rang 267 im April 2014
Rang 242 im Mai 2014
Rang 235 im Juni 2014
Rang 226 im Juli 2014
Rang 200 im August 2014
Rang 0 im September 2014
Rang 210 im Oktober 2014
Rang 190 im November 2014
Rang 0 im Dezember 2014
Rang 0 im Januar 2015
Rang 0 im Februar 2015
Rang 187 im März 2015
Rang 0 im April 2015
Rang 0 im Mai 2015
Rang 159 im Juni 2015
Rang 165 im Juli 2015
Rang 164 im August 2015
Rang 0 im September 2015
Rang 164 im Oktober 2015
Rang 0 im November 2015
Rang 159 im Dezember 2015
Rang 189 im Januar 2016
Rang 0 im Februar 2016
Rang 173 im März 2016
Rang 162 im April 2016
Rang 0 im Mai 2016
Rang 0 im Juni 2016
Rang 0 im Juli 2016
Rang 0 im August 2016
Rang 154 im September 2016
Rang 0 im Oktober 2016
Rang 0 im November 2016
Rang 0 im Dezember 2016
Rang 0 im Januar 2017
Rang 0 im Februar 2017
Rang 172 im März 2017
Rang 0 im April 2017
Rang 0 im Mai 2017
Rang 0 im Juni 2017
Rang 0 im Juli 2017
Rang 0 im August 2017
Rang 0 im September 2017
Rang 0 im Oktober 2017
Rang 0 im November 2017
Rang 151 im Dezember 2017
Rang 0 im Januar 2018
Rang 0 im Februar 2018
Mär Dez Jan Dez Jan Dez Jan Dez
2014 2015 2016 2017
  • Bester Rang: 151
  • Schlechtester Rang: 352
  • Durchschnitt: 239.35

Diese Grafik zur Beliebtheitsentwicklung des Namens Brooklyn stellt dar, wie sich dessen Beliebtheit bei den Besuchern von Baby-Vornamen.de im Laufe der Jahre verändert hat. Die Beliebtheit des Vornamens wird dabei durch den im jeweiligen Monat erreichten Rang auf Grundlage der abgegebenen Stimmen bestimmt.

Geburten in Österreich mit dem Namen Brooklyn seit 1984
Österreich Rang Namensträger Quelle Stand
2876 7 Statistik Austria 2016

Erläuterung: Der Name Brooklyn belegt in der offiziellen Rangliste der häufigsten Vornamen aller in Österreich geborenen Bürger den 2876. Rang. Insgesamt 7 Neugeborene wurden seit 1984 so genannt.

Land wählen:
Platzierungen von Brooklyn in den Vornamencharts von England und Wales
Platz 0 in den offiziellen Vornamencharts von 1996
Platz 1761 in den offiziellen Vornamencharts von 1997
Platz 0 in den offiziellen Vornamencharts von 1998
Platz 481 in den offiziellen Vornamencharts von 1999
Platz 309 in den offiziellen Vornamencharts von 2000
Platz 303 in den offiziellen Vornamencharts von 2001
Platz 283 in den offiziellen Vornamencharts von 2002
Platz 270 in den offiziellen Vornamencharts von 2003
Platz 277 in den offiziellen Vornamencharts von 2004
Platz 308 in den offiziellen Vornamencharts von 2005
Platz 257 in den offiziellen Vornamencharts von 2006
Platz 230 in den offiziellen Vornamencharts von 2007
Platz 227 in den offiziellen Vornamencharts von 2008
Platz 243 in den offiziellen Vornamencharts von 2009
Platz 248 in den offiziellen Vornamencharts von 2010
Platz 275 in den offiziellen Vornamencharts von 2011
Platz 299 in den offiziellen Vornamencharts von 2012
Platz 304 in den offiziellen Vornamencharts von 2013
Platz 374 in den offiziellen Vornamencharts von 2014
Platz 341 in den offiziellen Vornamencharts von 2015
1996 1999 2000 2009 2010 2015
  • Bester Rang: 227
  • Schlechtester Rang: 1761
  • Durchschnitt: 377.22

Dargestellt sind hier die Platzierungen des Vornamens Brooklyn in den offiziellen Vornamen-Hitlisten von England und Wales, die jedes Jahr vom Office for National Statistics veröffentlicht werden. Die vollständigen Top 30 Vornamencharts von England und Wales findest Du auf unserer Seite "Beliebteste Vornamen in England".

Verteilung des Namens in Deutschland, Österreich und der Schweiz
  • 66.7 % 66.7 % Baden-Württemberg
  • 33.3 % 33.3 % Bayern
  • - Zu der Schweiz liegen leider noch keine statistischen Daten vor -

Dein Vorname ist Brooklyn? Dann wäre es klasse, wenn Du uns hier Deine Heimatregion mitteilst und uns damit beim Ausbau dieser Statistik unterstützt.

Häufigkeitsverteilung der Geburtsjahre aus unserer Erhebung von Personen mit dem Namen Brooklyn
Statistik der Geburtsjahre des Namens Brooklyn

Deine Meinung ist gefragt!

Wie gefällt Dir der Name Brooklyn?
sehr gut 1 2 3 4 5 6 ungenügend
Gesamtnote: 2.4 6 5 4 3 2 1
Passt der Vorname Brooklyn zu einem ...
Ja Nein
deutschen Nachnamen?
österreichischen Nachnamen?
schweizerischen Nachnamen?
englischen Nachnamen?
französischen Nachnamen?
niederländischen Nachnamen?
nordischen Nachnamen?
polnischen Nachnamen?
russischen Nachnamen?
slawischen Nachnamen?
tschechischen Nachnamen?
griechischen Nachnamen?
italienischen Nachnamen?
spanischen Nachnamen?
türkischen Nachnamen?
Passt zu einem deutschen Nachnamen (36.8 %) Passt zu einem österreichischen Nachnamen (26.3 %) Passt zu einem schweizerischen Nachnamen (15.8 %) Passt zu einem englischen Nachnamen (78.9 %) Passt zu einem französischen Nachnamen (31.6 %) Passt zu einem niederländischen Nachnamen (15.8 %) Passt zu einem nordischen Nachnamen (21.1 %) Passt zu einem polnischen Nachnamen (26.3 %) Passt zu einem russischen Nachnamen (21.1 %) Passt zu einem slawischen Nachnamen (26.3 %) Passt zu einem tschechischen Nachnamen (21.1 %) Passt zu einem griechischen Nachnamen (10.5 %) Passt zu einem italienischen Nachnamen (15.8 %) Passt zu einem spanischen Nachnamen (47.4 %) Passt zu einem türkischen Nachnamen (21.1 %)

Subjektives Empfinden des Vornamens

Die nachfolgende Bewertung des Vornamens Brooklyn ist die rein subjektive Meinung der Besucher dieser Seite, welche Empfindungen und Eindrücke sie persönlich mit dem Vornamen Brooklyn in Verbindung bringen.

bekannt (51.6 %) modern (73.4 %) wohlklingend (60.9 %) männlich (62.5 %) attraktiv (57.8 %) sportlich (65.6 %) intelligent (65.6 %) erfolgreich (64.1 %) sympathisch (70.3 %) lustig (60.9 %) gesellig (54.7 %) selbstbewusst (73.4 %) romantisch (45.3 %)
von Beruf
  • Model (4)
  • Boxer (1)
  • Fotograf (1)
  • Fußballspieler (1)
  • Verkäufer (1)
  • Sänger (1)
  • Künstler (1)

Deine persönliche Meinung ist gefragt: Wie empfindest Du den Vornamen Brooklyn und welche Eigenschaften verbindest Du mit ihm?

unbekannt bekannt
altbacken modern
nicht wohlklingend wohlklingend
weniger männlich sehr männlich
unattraktiv attraktiv
unsportlich sportlich
nicht intelligent intelligent
erfolglos erfolgreich
unsympathisch sympathisch
ernst lustig
zurückgezogen gesellig
schüchtern selbstbewusst
unromantisch romantisch
von Beruf

Kommentare zu Brooklyn

Gast
Gast

Ich finde den Namen im nicht englischsprachigen Umfeld doch eher unpassend. Mit entsprechendem Bezug (ein Elternteil kommt aus den USA o.Ä.) ist es machbar, andernfalls birgt der Name die Gefahr des Kevinismus.

@lol: Es heißt 'plump', 'deutsche' als Adjektiv wird klein geschrieben und du hast drei Kommata vergessen.

lol
Gast

Was für hater hier unterwegs sind. Hauptsache alle schimpfen über einen Namen, ist doch Geschmackssache, und ihr müsste doch ohnehin nicht damit leben.

Gibt sehr viele sehr schlimme Deutsche Namen die noch dazu extrem häufig sein, was daran schön ist muss auch erstmal einer erklären, nur weil es ein außergewöhnlicher Name ist wird er gleich als blump, ideenlos und dumm abgestempelt.

Gast
Gast

Modename.

gast24
Gast

Hallo,
wir leben in deutschland!!! wieso lebt ihr eure vermeintliche kreativität dann nicht dementsprechend aus? z.b. mit berlin, kiel, bottrop oder castrop rauxel als ausgefallener doppelname?! da kommt niemand drauf, weil's noch kein vermeintlicher promi vorgemacht hat ..., denkt an eure kinder, die ihr leben lang unter eurer geschmacklosigkeit leiden müssen!!!

Ally
Gast

Ich finde den Namen Brooklyn richtig schön, vor allem weil man ihn für Mädchen UND Jungs nehmen kann. Ich würde mein Kind später gerne so nennen, nur weiß Ich jetzt schon dass es viele geben wird die Probleme bei der Aussprache haben werden :D

Jennifer
Gast

Das name ist in Amerika häufigstem für Mädchen. Seit 2005 kommt est höher als nummer 50, am beliebsten namen, fast 7000 kleinen Mädchen pro Jahr.
Es ist oft als doppleform nacht gedacht-
Brooke, ein Bach, is nur für Mädchen benützt.
Lynn als alternativ Schreibweise für Linda/e ist auch sehr weiblich.

Mandy
Gast

Hallo meine sohn heisst brooklyn-Maurice und wir kommen sehr gut durchs leben damit und ihm gefällt der name..Brooklyn ist ein männlicher wieweiblicher name..deshalb sollte man immer einen eideutigen zweitnamen nehmen....

ben
Gast

Mir persönlich gefällt der Name Felix Brooklyn sehr gut

Alex
Gast

@Silvia vom 7.Sept. 2012
"Brooklyn Tyler Damiano" - ich dachte, schlimmer als Chastity-Claire geht es nicht mehr...aber ich werde immer wieder eines Schlechteren belehrt

?
Gast

Hängt die "Besonderheit" eines Kindes von einem Namen ab???

sandra
Gast

Mein sohn 2 jahre alt heisst brooklyn und es passt einfach toll zu ihm liebe grüsse an alle besonderen kinder namens brooklyn da draussen

Dilay
Gast

Also ich persönlich würde eher ein Mädchen als einen Jungen Brooklyn nennen...

Karen
Gast

Hallo!
Unser 5. Kind trägt ebenfalls den Namen Brooklyn (*13.01.13). Seine Geschwister heißen Timothy Dean (12), Joy Cassia (8), Amaya Mae (7) und Tyler Nathan (2).
Brooklyns ZN ist Marvel, was übersetzt "Wunder" heißt.

Was ich noch anmerken möchte ist, dass mein Mann Dean Amerikaner ist und wir seit 11 Jahren in den USA leben.

Mein Mann und ich hatten vor anderthalb Jahren eine schweren Schicksalsschlag, seine Mutter hatte einen lebensbedrohenden Autounfall, doch sie wurde nach Diagnose einer Überlebenschance von ca. 10% doch noch gerettet, und zwar von einem Arzt, welcher mit Vornamen Brooklyn hieß. So kamen wir zu dem Namen. Wir verdanken diesem Mann sehr viel.

Da Lyns eine Frühgeburt war und es quasi 50-50 stand ob er überlebt oder nicht, bekam er den ZN Marvel.
Wir sind wahnsinnig dankbar, dass wir beide Menschen in unserem Leben haben dürfen!

Liebe Grüße an alle Brooklyns da draußen!

Karen und Dean mit Tim, Joy, Ammy, Ty und Lyns.

...
Gast

Der passt hier irgendwie nicht her

Normen Mex
Gast

Unser kleiner heißt auch Brooklyn, und bis jetzt gab es nur positive Resonanzen.

Nochmal zur Info: Der Name ist schon viel älter, als der Stadtteil New Yorks; Er kommt vermutlich aus den BeNeLux-Staaten und bedeutet sinngemäß "Der, der am Fluß wohnt".

Ja und ?
Gast

Interessiert das jemanden?

Solveig
Gast

Der Sohn von Victoria und David Beckham heißt so!!

???
Gast

Mein Sohn 4 Jahre heisst Brooklyn-Matt-Mason. Ich finde den Namen Brooklyn einfach toll. Viel besser als die gewöhnlichen.

??? Brooklyn-MAD-Mason ??? LOL

???
Gast

Man merkt schon, dass die Namenswahl kostenlos ist...

Wenigstens beim Namenseintrag ein Hauch große weite Welt (LOL)

Wieso "Brooklyn" ... es gibt ja auch "Bronx" oder "Harlem" ?!?!?

Hanne
Gast

Ich muss mich leider den Gegenstimmen anschließen, ganz schlimme Kombination. Und ich will mal lieber nicht nach dem Nachnamen fragen, ob der passt oder nicht. Man muss ein Kind nicht durch Namen aufwerten wollen, die vorwiegend negativ auffallen werden. Denkt mal an das Kind und nicht nur daran, euch selbst zu verwirklichen.

Silvia
Gast

Unser Sohn wird in 6 Tagen geboren .. und er wird Brooklyn Tyler Damiano heissen ... wir haben sehr wohl Menschen die uns ganz offen und ehrlich sagen wie kacke sie den Namen Brooklyn finden, jedoch genau so viele die ihn auch cool finden, und MIR persönlich ist es scheissegal, wer den Namen cool findet oder nicht .. WIR (die Eltern und Brüder die übrigens Cem Joey und Leo (amerikanisch ausgesprochen) heissen, finden ihn super

Mimi Jons
Gast

Ich finde den Name Brooklyn so schön mein Son wierd auch Brooklyn heissen

egal
Gast

Ob männlich oder weiblich, muss nicht sein

chef
Gast

Ich dachte brooklyn wäre ein weiblicher name. Vielleicht kennt einer von euch das Model und schauspielerin brooklyn decker.

Terrornine
Gast

Also mein kleiner heißt Brooklyn Lennox. Ich habe mich sofort in den namen Brooklyn verliebt. Meine güte hier gibt es so viele intolerante menschen. Schlussendlich muss doch jede mutter selber wissen wie sie ihr kind nennt. Und jeder der den namen hört, sagt das der richtig cool ist und selbst so einen schönen namen haben wollen. Ich meine deutsche namen werden doch auch bei den amis verwendet und warum sollten junge eltern nicht ihre kinder einen amerikanischen namen geben!

Paris71
Gast

Mein Sohn 4 Jahre heisst Brooklyn-Matt-Mason. Ich finde den Namen Brooklyn einfach toll. Viel besser als die gewöhnlichen.

ich
Gast

Lieber hans,franz,paul,kevin oder finn,brooklyn geht gar nicht

Sandra
Gast

Also mein Sohn heisst Brooklyn und ist im Jahr 2003 geboren hatte probleme weil kein Mensch den Name in Kiel kannte ,musste beweisen das es den Namen schon mal gab .Also ich finde den Name einfach super hat nicht jeder ,schreklich finde ich Namen wie jeder Hans und Franz heisst Paul Kevin Finn oder so.

hä@lisa-marie
Gast

Was für eine gebühr,mein sohn ist in nizza geboren,da war nix gebühr

...
Gast

Geht nur, wenn man auch einen englischen Nachnamen hat.

Lisa-Marie
Gast

Mein Sohn (12) heißt Brooklyn-Daniel. Er findet seinen Namen toll und seine Freunde ebenfalls. Wir mussten allerdings keine Gebühr bezahlen da mein Sohn in den USA zur Welt kam.

Nelly
Gast

Amerika hat zu viele komische Namen,weiß gar nicht wiso die her so beliebt sind!

brooklyn colin
Gast

Warum nicht ,der name ist doch nicht alles oder.

für
Gast

Ein englisches Kind geht das ja vielleicht , aber bestimmt nicht für ein deutsches.

jonahs cousine
Gast

Brooklyn, so heißt doch der 1. Sohn von David Beckham
ist als Name gar nicht mal so übel

ramona marie
Gast

ich finde den namen voll süß

Also
Gast

Brooklyn geht wirklich nicht, aber Günter usw. ... ich weiß nicht, das ist ja nun wieder das andere Extrem.

boenno
Gast

Meine Söhne heißen Günter (20) Bernhard (19) und Volkher (12) ... wenn die gerufen werden, dreht sich immer nur einer um. Die Namen sind für diese Altersklasse allemal exotischer als Brooklyn ... oder?

Wenn
Gast

man die Diskussionen so verfolgt, geht es den meisten Eltern, die ihrem Kind sowas als Namen geben, in erster Linie darum, sich irgendwie von anderen abzusetzen. Nach dem Motto, es sollten sich nicht 10 Kinder umdrehen, wenn der Name gerufen wird. Dass sich aber eventuel 10 andere umdrehen, weil sie über solche Namen nur den Kopf schütteln können, scheint keine Rolle zu spielen. Desweiteren fällt die fast stereotype Redewendung, wir bekommen für den Namen nur Komplimente, auf. Ja klar, wer halbwegs Taktgefühl hat, wird auch keinem ins Gesicht sagen, wenn er den Namen nicht schön findet. Und bei etlichen habe ich auch den Eindruck, dass sie sich herzlich wenig Gedanken darüber machen, wie das Kind im Leben mit solchen extravaganten (heute sagt man ja stylischen) Namen zurecht kommt. Sicher trifft das alles nicht auf alle zu, um da mal vorzubeugen, aber auf viele.

Der
Gast

Name verortet sich in Deutschland echt schlecht. Wobei man sich streiten kann, ob das überhaupt ein Name ist. Ungewöhnlich ist manchmal ganz gut, aber zwanghaft außergewöhnlich ist am Ziel vorbei. Wie hier. Kann man sich gar nicht vorstellen, wie man sein Kind im Edeka ruft: brruuukiiieeeen, komm her. Da fliegen die Köpfe, garantiert. Aber sicher nicht so, wie von den Eltern erhofft, sondern eher um zu sehen, was das für Leute sind, die ihr Kind so nennen. Mich würden mal die Beweggründe dafür interessieren, natürlich außer dass der Name selten ist und er einfach gefällt.

?
Gast

Ja und was sollte dann diese Bemerkung?

Natürlich
Gast

haben die Namen Lena und Arno nichts mit den Flüssen zu tun, das weiß ich selber.
War ja nur ein Vergleich, der Vorname Paris hat ja auch nichts mit der Stadt zu tun !! (wíe du ja so treffend erklärt hast.)

...
Gast

Die Namen Lena und Arno haben absolut nichts mit den Flüssen zu tun. Und der männliche Vorname Paris kommt aus der griechischen Mythologie und wird auch anders ausgesprochen. Wer dann auf die Idee gekommen ist, auch Mädchen so zu nennen, weiß ich nicht.
In Amerika mag das anders empfunden werden, aber hier sollte man doch eher andere Namen nehmen.

Ich
Gast

würde nun Städte-/Ländernamen auch nicht vergeben, weil es für mich eben in erste Linie solche Namen sind.
(Paris, London, Ireland...) Aber wems gefällt...
Gibt ja auch Namen , die wie Flüsse heißen (Lena, Arno..) oder Blumen ( Jasmin, Erika...) usw.

na ja
Gast

nicht ganz. Für mich ist es wichtig, dass Vor- und Nachname zusammenpassen. Brooklyn Stalauke hört sich einfach blöd an.

:-)
Gast

Der Name ist eigtnl ganz ok, es gibt schlimmere;) trotzdem würde ich mein Kind niemals so nennen. Ich find Städtenamen sollen Städtenamen bleiben, genauso wir Paris und was es da noch so gibt. Abgesehen davon finde ich auch dass sich Brooklyn eher nach einem Mädchenname anhört. Wenn man den Name trennt hat man Brook, oder Brooke und Lyn.....beides sehr weiblich!
Und diese ganzen Aussagen mit deutsche Kinder brauchen deutsche Namen ist auch völliger quatsch.

Nein
Gast

das finde ich nicht in Ordnung, ich habe aber auch geschrieben, dass Beleidigungen hier keinen Platz haben.

sunny
Gast

sicher sicher aber normale ausdruckweise kann man ja wohl erwarten oder findest du es nicht das es die kinder angreift wenn man von unterschicht redet?

Na ja
Gast

das ist hier aber ein Namensforum. Und das lebt nun mal davon, dass unterschiedliche Meinungen und Ansichten aufeinanderprallen. Solange man andere nicht beleidigt, ist das doch in Ordnung. Und man muss auch damit leben, dass es Leute gibt, die absolut keinen Zugang zu solchen Namen haben.

sunny
Gast

warum darf nicht jeder sein kind so nennen wie er mag ohne irgend jemanden anzugreifen? geschmäcker sind ja bekanntlich verschieden und das ist auch gut so. mir ist fast der hut hochgegangen was hier so geschrieben wird jeder hat seine meinung und aus respekt akzeptiert man die andere leben und leben lassen!!!!ich finde brooklyn ein wundervoller name und seit ich denken kann steht für mich fest das mein sohn so heissen wird, wenn ihr eure kinder michael nennt gefällt mir das nicht aber es geht mich nix an und ich beschäftige mich auch nicht damit. grüssle

Es ist
Gast

wirklich unglaublich, auf was für Ideen manche Eltern kommen. Das Argument "Unser Kind hat einen einzigartigen Namen, weil es einzigartig ist" kommt dann ganz oft. Das ist lächerlich, denn jedes Kind ist einzigartig, auch ohne so abgefahrene Namen, die eigentlich gar keine sind. Manchmal ist weniger mehr.

Tja
Gast

Sidney, Paris (weiblich) ... gibts doch alles. Ich verstehe es auch nicht.

Kusi
Gast

Brooklyn? Was denn noch alles? Queens, SoHo, Manhatten? Oder wie wäre es mit Chicago, Boston, Texas? Mensch Leute, tut sowas doch euren Kindern nicht an.

Nee
Gast

Damit kann ich überhaupt nichts anfangen.

xuxa
Gast

Zum Eintrag von Das... vom 26.07.2008
Leider entspricht das was Sie dort schreiben nicht der Wahrheit, Sie sind keinesfalls das erste Elternpaar in Deutschland die Ihren Sohn Brooklyn nennen dürfte. Mein Sohn Brooklyn-Dorian wurde am 20.02.2001 geboren. Sorry!!!

Sicher
Gast

akzeptabel, wenn man einen englischen/amerikanischen Hintergrund hat, ansonsten geht der für mich gar nicht.

Brielle
Gast

Also, ich persönlich bin Amerikanerin und sehe es wie viele andere hier. Englische bzw. Amerikanische Namen passen oftmals nicht zu deutschen Nachnamen und wenn ich dann ein Gemisch aus Englisch und Deutschem höre und es nur noch ein Gewusel in meinen Ohren bildet, bekomme ich eine Gänsehaut. Aber es ist ejderman selbst überlassen, wie er das mit der Namenswahl sieht. So viel dazu.
Nun zu dem Namen Brooklyn. Mein Neffe, also der Sohn meiner Schwester heißt so. Sein Zweitname ist Timothy, die Schwestern des Kleinen heißen Lynne Anne und Kayla Emme. Und ja, sie leben in Amerika.
Was ich eigentlich sagen will, ich finde den Namen Brooklyn wunderwunderschön. :)

Stefanie
Gast

Mein Sohn heisst Brooklyn-Reece & ist stolz darauf! Er war auch selbst schon in New York/Brooklyn & ist sehr stolz drauf so zu heissen, hatte auch nie Probleme im Kiga oder in der Schule, die Kiddis konnten alle den Same super aussprechen! Geschmäcker sind verschieden, ich mag einfach keine deutschen Namen... Namen wie Paul, Max usw. sind einfach net mein Ding, Sorry an die hater hier! ;) Ich finde den Namen jedenfalls TOP!

geht gar nicht
Gast

Wenn schon amerikanischer Name dann bitte passend zum Familiennamen kenn eine brookly sophia schon sehr seltsam. Oder Summer - anemarie

Naja
Gast

Also ich kenne Brooklyn als Stadt-Teil zur Genuege... muss nicht auch noch mein Kind danach benennen...

Schnegge070690
Gast

Ist doch ein toller Name,
ich hasse es wenn manche was von Unterschicht hier behaupten,
so dumm ehrlich hey
was hat der Name mit Unterschicht zutun????
GEHTS NOCH???

nicole
Gast

Ist doch jeden sein was er für ein namen er seinem kind gibt

Lou Cifer
Gast

Hallo Steffi.
Nun auf deine Frage zu antworten...
Wir haben unseren Sohn Brooklyn genannt.
Leider ist dabei anzumerken das man den Namen alleine nicht nehmen kann,es muß ein zweitname dabei sein dieser eindeutig das Geschlecht bestimmt.
Wir haben damals einen Antrag bei der Gesellschaft für Deutsche Sprache gestellt und diesen Namen in Deutschland eingeführt.
Dies war im Jahr 2002. Wir sind stolz darauf unserem Sohn als erstes Elternpaar in Deutschland diesen Namen geben zu dürfen,der uns allerdings 25 EURO gekostet hatte.
Siehe auch unter ***
Dieser Eintrag unter "Brooklyn" stammt von meiner Frau.
Ich hoffe ich habe Dir weiter geholfen.

Das...
Gast

...sehe ich allerdings auch so. Brooklyn Müller, Cheyenne Schmidt... da läufts mir kalt den Rücken runter.

.
Gast

****.die amis können ihren Kinder ja ruhig solche namen geben,aber deutsche kInder sollten andere Namen bekommen.

Na und?
Gast

Das Eine schließt das Andere nicht aus.
Cheyenne ist auch die Hauptstadt von Wyoming... und ein Name
Paris, Sydney, Philadelphia etc... alles auch Namen.

boah
Gast

Ich finde es so schrecklich wenn Deutsche ihren Kindern englische oder amerikanische Namen geben.

caro
Gast

Neeeeeeeee ... it kein problem hatte mich vorher auch bei sämtlichen standesämtern erkundigt ... mein sohn heißt mit 2. namen brooklyn und ging auch ohne probleme ;o) p.s gute wahl (der name)

Marion
Gast

Ich habe mein Sohn auch Broklyn genannt aber nur mit einen o ich hatte kein problem den namen beim amt durch zubekommen

Steffi
Gast

Kann mir mal einer helfen? Weis jemand von euch ob der Name Brooklyn in Deutschland zugelassen ist oder ob es bekannte Deutsche Personen gibt mit diesen Namen? Da ich und mein Mann einen Sohn erwarten u wir schon mit sämtlichen Ämtern gesprochen haben uns aber keiner sagen konnte von den Beamten wie u was u sich keiner sicher is,schreib ich hier mal u frag mal euch! also wenn einer von euch was weis bitte melde euch! Danke schon mal im Vorraus und LG

caro
Gast

Ich weiß gar nicht was ihr euch alle aufregt ... ich mein jedem ist es selbst überlassen wie er seine kinder nennt ! und am ende kann man das auch ordentlich schreiben ich mein man muss hier keinen persönlich angreifen ! aber hut ab vor leuten die sich noch ordentlich miteinander schreiben können ;o)

Manu
Gast

Das hab ich eh nicht gesagt.... :-O

Hab gesagt, Chelsea ist ein Künstlerviertel in New York (ich hab 3 Monate dort gelebt), genauer gesagt eine Nachbarschaft in Manhattan...

Manhattan und Brooklyn sind zwei der fünf sogenannten Boroughs von New York... =)

Ich hab das Statement nur deshalb gemacht, da eine Chelsea weiter unten den Namen Brooklyn so seltsam kritisiert hat (so in der Art, wie kann man nur nach einem Stadtteil benannt werden) und sie selbt nennt sich Chelsea. Das fand ich eben etwas paradox, that´s it ;-)

sexy
Gast

American

Bella @Manu
Gast

Nicht ganz. Manhatten ist ein Stadteil von NY und Brooklyn auch. Brooklyn gehört definitiv nicht zu Manhattan.

Manu
Gast

@Chelasea von 9. Dezember:

Chelsea ist der Name eines Künstlerviertels in Manhattan, New York!

Es ist immer einfacher mit dem Finger auf andere Leute zu zeigen, es lenkt schließlich von einem selber ab...

Haha
Gast

Also ich nicht. Ich mag Amerika sehr!
Ich finds auch voll daneben, dass manche Amerika so schlecht machen.

Manu
Gast

Ich finde auch, dass Amerika nichts dafür kann, dass soviele Deutsche mit einer Welle aus Übersee mitschwimmt...

Und seltsam ist es wirklich... es wird immer gegen amerikanische Vornamen gehetzt und dabei ausgelassen, dass es im Ausgleich dazu mindestens genausoviel Zuwachs an türkischen, arabisch-sprachigen, italienischen und französischen Vornamen hier in Deutschland gibt.

Ich würde mein Kind auch nicht unbedingt nach einer Ortschaft benennen, jedoch - wenn es jemand tut, hat dieser jemand seine persönlichen Gründe und ich respektiere das.

Hallo
Gast

Bitte versteht mich jetzt nicht falsch, ich bin auch nicht der Meinung, dass Menschen unbedingt nach Orten genannt werden müssen. Und mit nichtdeutschen Vornamen zu deutschen Nachnamen kann ich mich zwar abfinden, aber meine auch es muss nicht sein.

ABER: was ist mit diesem ständigen Gehetze auf Amerika (und nicht nur auf dieser Seite)? Habt ihr wirklich alle einen solchen Hass?

noch zu Lui Cifer...
Gast

... schlimm genug, daß die deutsche Sprache immer mehr amerikanisiert wird, das müssen wir nicht ***** weiterführen und unterstreichen. Aber klar, das ach so tolle Vorbild Amerika ist ja Mittelpunkt der Welt.

Kira
Gast

Überlegt euch gut vorher, ob ihr euren Söhnen so Namen wie Dustin oder Brooklyn gibt. Versetzt euch gedanklich mal in der Lage ihr selber müsstet mit solch schrägen Namen herum laufen.

Würdet ihr dann solche Namen immer noch so toll finden ?

Ihr braucht ja mit diese schrägen Namen leben, aber eure armen Söhne, die diesen Namen nur wegen einer Schnappsidee verdanken.

Lui
Gast

An all die jenigen die sich nicht mit dem Namen Brooklyn anfreunden können:Nun unser Sohn heißt auch Brooklyn "Brooklyn Dylan Sky".Das wir für den Namen eine Gebühr bei der Gesellschaft für Deutsche Sprache bezahlen mussten ist gegenüber den Kommentaren die ich hier lese ja wohl viel schlimmer.Denn wenn ich aus einer "Besprechung ein Meeting" oder für eine "Antwort ein Feedback"mache bezahl ich nichts.Dies sind nur beispiele es gibt aber schon 1000 Ausdrücke in unserer Sprache für die nicht gezahlt würde.Nun wir haben bezahl weil wir den Namen echt klasse finden und wir uns sicher sind das wenn unser Sohn mal gerufen wird sich nur einer umdreht und nicht 10.Macht euch mal ein paar gedanken über wichtigere Sachen im leben.

boah caro
Gast

Was bist du eingebildet, ey.....überlass das mal den Kindern selber was sie zu diesem "tollen" Namen sagen! Zum Glück hat der Kleine einen halbwegs normalen Erstnamen. Er wird sich unter Garabtie später Julien nennen - und nur so!

caro ...
Gast

Wollte nur sagen mein kind heißt julien brooklyn-joel ... also brooklyn ist ein sehr schöner name ...also jedem so wie es gefällt ... unsere kminderwerden uns es später danken so tolle namen bekommen zu haben :-)

Paul
Gast

Hab hier mal einen Bericht zu diesem Thema gefunden...sehr interessant :-)

www.welt.de/vermischtes/article731099/ Mandy_Sindy_und_Ricco_haben_schlechte_Karten_.html

ihr habt natürlich Recht mit euren Aussagen (die Vorposte unter mir)

Carina
Gast

Genau, ich finde auch das die Kommentare von Chelsea, Dan und Ingo voll auf den Pinkt getroffen sind.
Vorallem der von Chelsea, du hast Recht solche Beiträge kommen oft.

Carina
Gast

Genau, ich finde auch das die Kommentare von Chelsea, Dan und Ingo voll auf den Pinkt getroffen sind.
Vorallem der von Chelsea, du hast Recht solche Beiträge kommen oft.

Charlotte
Gast

Ich gebe dir vollkommen recht, Chelsea.

Chelsea
Gast

Brooklyn gefällt mir persönlich gar nicht ich habe letztns einen Beitrag im TV gesehn da ging es um eine junge Mutter und ihren Sohn der den ach sooo Namen Dustin-Brooklyn hatte. Es stimmt das meistens die "Unterschicht" diese Namen wählt so Leid es mir auch tut wie z.B Justin, Dustin, Kevin, Brooklyn, David (aber in englischer Ausprache). Bei den Mädchen ist es meisten Sandy, Mandy, Cindy, Jaqueline, Cheyenne, Chantal usw nix gegen die so heißen oder ihre Kinder so nennen möchten es gibt ja immer Ausnahmen und ich möchte nicht das sich jemand persönlich angegriffen fühlt.

LG Chelsea

olli
Gast

@Sabine
Sorry, aber Du hast den Jimi Blue vergessen. Die wohl derzeit "beste" Timberlake-Imitation.

Sabine
Gast

Ja, ich finde auch, dass die Beiträge den Nagel auf den Kopf treffen. Aber ich finde , dass es diesen Eltern schon schwer gemacht wird. Also, ich wüßte nicht, welcher der ausgefallenste Promi-Kinder-Name ist. Don Hugo, Cheyenne Savannah, San Diego, Apple, Wilson Gonzales, Lourdes? Nee, also da ist echt nichts Besonderes für mich dabei!
Ich glaub´, ich frag´doch lieber noch mal meinen Vormund, was der zu dem Ganzen meint!!!

@ Dan und Ingo
Gast

Eure beiden Beiträge sind super, genau auf den Punkt getroffen. Solch exotische Namen werden in Deutschland meist nicht von der Mittel- bzw. Oberschicht gewählt. Meist gewählt von sehr jungen Müttern, die mit Anfang 20 schon das dritte Kind haben und außer den Kindern nichts vorzuweisen haben. Sie lassen sich bei der Namenswahl von den Medien beeinflussen um zu zeigen, ich, bzw, mein Kind ist viel besser als ihr Pauls, Peters, Emmas. Mein Kind heißt schließlich so wie ein Promi-Kind und das ist ja so besonders.

Ingo
Gast

Genau so ist es, Dan!

Aber schon seltsam, Namen wie Thomas, Michael, Johann (oder kurz Hans), Klaus, Dieter, Peter, Werner, Wolfgang oder Günther sind vielleicht die am häufigsten vergebenen Namen des letzten Jahrhunderts in Deutschland. Und mittlerweile heißt (fast) kein Kind mehr so - oftmals mit der Begründung, die Namen seien zu häufig (was kompletter Unsinn ist), altmodisch (diese subjektive Betrachtung finde ich auch sehr schade) wird der vermeintlich seltene (außergewöhnliche[!], einzigartige[!]) Name gewählt...doch der entpuppt sich bald als Mode (Kevin-Welle, Leon-Flut etc.)

Und jedes Jahr geht das Spiel weiter, und nur die wenigsten entziehen sich dem - weil sie intelligent genug sind, auf eigene Namen zu kommen. Diese seltene Spezies heißt Akademiker oder Gebildete...ein sehr kleiner Prozentsatz wie man oft feststellen muss :)

Unter Brooklyn sind bald die Leute bekannt, die ihr Hartz-IV-Taschengeld bei 9Live verprassen...wenn es gerade nichts auf RTL zu gewinnen gibt. ;)

Dan
Gast

Es war schon immer so, dass der Mob die Namen der Adligen "geklaut" hat. Vielleicht aus Bewunderung, aus Verehrung oder im Sinne von "mehr Schein als sein". Und so ist es heute noch. Momentan geben Akademiker ihren Kindern vermehrt alte Namen (Ida, Frida, Emma (schon wieder out), Greta etc.) Da kann man darauf warten, dass die Namen "nach unten" übernommen werden. Und auf der Jagd nach dem "besonderen Namen für ein besonderes Kind" (das liest man so oft, als wäre das Kind mit einem "normalen" Namen weniger "besonders") merken viele nicht, dass sie auch nur wieder irgendwelchen Modeerscheinungen hinterhereifern und vielleicht die Christians, Alexanders, Davids, Gunnars, Konrads oder sonst wie "durchschnittlich benamten" Kinder nachher die "besonderen" Namen haben, nämlich die, bei denen man hört, dass die Eltern sich andere Gedanken gemacht haben, nicht den, wie sie einen noch besondereren Namen finden können, am besten einen, den niemand, nicht einmal sie selbst, aussprechen können und der im Grunde nichts aussagt, außer dass die Eltern sowas von "besonders" sein müssen.

...
Gast

Auch lustig, wenn man den Namen gewählt hat, weil irgendwer anders in Brooklyn gezeugt wurde, und diesen Namen trägt ;)

Aber ernsthaft: Das ist kein Name. War nie einer und wird keiner sein. Denn wenn Brooklyn ein Name sein soll, dann dürfte es juristisch ja kein Problem sein, sein Kind Oer-Erkenschwick zu taufen...oder damit das Geschlecht erkennbar ist:
Wanne-Eike :)

Und ich sage Euch noch was: Warum denkt ihr Euch eigentlich nicht selber mal was außergewöhnliches aus, wenn ihr was außergewöhnliches wollt? Denn wer seinem Kind diesen Namen gibt, beweist, dass er keinerlei Kreativität besitzt, sondern lieber Namen von "Promikindern" klaut...

P.S.: Brooklyn-Riley Schulze hört sich doch gar nicht so schlecht an, oder?;P

Jomaria
Gast

Mal ehrlich, würdet ihr euch geschmeichelt fühlen, wenn ihr nach dem Ort an dem ihr gezeugt wurdet benannt worden seid??
Das ist doch voll daneben.
Erst einmal finde ich diesen Namen nicht sonderlich schön, denn er hat weder eine richtige Bedeutung, geschweige denn Herkunft, und gut zu deutschen Nachnamen hört er sich auch nicht gut an.
Wenn ihr dann dem kleinen Brooklyn Meier in vierzehn Jahren erklären müsst warum er so heißt, wird es peinlich!!!
"Nun ja es war halt IN Kindern Ami-Namen zu geben, und da du sowieso in Brooklyn gezeugt wurdest, (oder auch in Gelsenkirchen-Vorstadt-Disco auf dem Damenklo! Nicht aufregen -nur Beispiel-)
passt dieser Name doch perfekt....."
Bei falscher Erziehung habt ihr zwei Minuten später eine gebrochene Nase!!!!!

Sammy
Gast

Auch so ein Name auf den bestimmt keiner draufkommen würde, wenn es keine Promis geben würde, die ihren Sohn so genannt haben. Und außerdem ist das ein Mädchenname, den Beckhams so mal eben zweckentfremdet haben. Der Kleine wurde ja so genannt, weil er in Brooklyn gezeugt wurde oder Victoria in Brooklyn gemerkt hatte, dass sie schwanger ist, oder was auch immer der Grund war. Wahrscheinlich hätte er als Mädchen genauso geheißen, nur sein ZN wäre dann Josephine

Firlefanz
Gast

Wenn schon denn schon bitte gleich alle 5 New Yorker boroughs mit z. B. Calvin ausprobieren. Hier für alle, die Brooklyn nur aus der Bravo kennen sollten:
Calvin-Staten Island, Calvin-Queens, Calvin-Manhattan und für die Hartgesottenen unter Euch der Calvin-Bronx.
Na, das sind doch genauso schöne Namen, oder?!

Elgin
Gast

Nicki bist du Posh spice oder was? Total daneben

Paula
Gast

Also ich finds auch schlimm. Warum denn nicht Köln oder Düsseldorf, oder noch schöner Berlin.

Melanie
Gast

Was fürn beschissener Name sorry für die Redweise aber neeeeeeee Brooklyn

Maria
Gast

@ Melanie: Das hat doch aber nichts mit dem Vorname Brooklyn zu tun (:

@ Nicki: Brooklyn-Linus gefällt mir gar nicht, diese Mischung aus amerikanisch und deutsch hört sich grausam an. Aber Romeo ist ein klasse Name (:

Melanie
Gast

Der Name ist echt schön ich hab zwar noch keine Kinder aber wenn ich ein Sohn bekomme werden wir ihn Calvin Fynn nennen weil Calvin gefällt meinem Freund der will unbedingt seinen Sohn so nennen und Fynn find ich enfach toll als 2. Namen un wenn wir ne Tochter bekommen sollten iiiiiirendwann mal wird sie Alessia Lea heißen wir ham uns drauf geeinigt wenn es en Mädel wird darf ich es aussuchen un bei nem Jungen Calvin aber das dauert noch ne Weile weil ich erts in 2 Jahren Kinder will! =)

Nicki
Gast

Brooklyn is ein absolut geiler name.
ich würde mein Kind auf jeden Fall so nennen wollen. Das ist ein einzigartiger name, den einfach nicht jedes kind hat.
Brooklyn-Linus is auch schön finde ich. Auf jeden Fall wird mal ein Kind von mir entweder Brooklyn oder Romeo heißen. Was haltet ihr davon????

???
Gast

Ich finde Nala total genial. so heisst nämlich mein hundebaby.

Di
Gast

Hi ihr Lieben,

also ich finde den Namen Brooklyn richtig geil.
Finn aber auch. Ich möchte ja auch noch Babys. Mein Sohn heisst Eric und wenn noch ein Söhnchen kommt nenne ich ihn Finn oder Brooklyn. Ein Mädchen wollte ich Joune nennen. Wie würdet ihr das aus sprechen??? Ich dachte so Tschun?
Gefällt mir. Und Euch?

@Claudia
Gast

Danke und wann ist es denn bei dir so weit???
Ja Brooklyn ist ein sehr toller Name uns hat aber Calvin besser gefallen wolten ihn auch als Rufname wollt ihr unbedingt einen 2.Namen? wie wär es mit Dieter? nein Scherz z.B Fynn oder Kimi oder so was ich würde keine zu langen nehmen da Brooklyn schon ein langer Name is Brooklyn Fynn oder Finn find ich auch sehr schön

Claudia
Gast

Ihr habt euch zwei tolle Namen ausgesucht. Ich möchte meinen Sohn auch unbedingt Brooklyn nennen, mir fehlt jedoch bislang noch der nötige Zweitname. Brooklyn soll bei mir / uns auf jeden Fall erster und damit Rufname sein. Momentan gefällt mir Cayden sehr gut oder auch Riley, aber ich muss sagen, Calvin auch auch nett. Also, nochmals GLÜCKWUNSCH zu eurem Sohn mit dem tollen Namen!

Alexia
Gast

Also mein kleiner Schatz heißt Calvin Brooklyn Calvin den fand mein Mann toll un in Brooklyn wurde er gezeugt...;)

Kommentar hinzufügen

Hallo Gast! Dein Kommentar wird erst nach erfolgter Freischaltung sichtbar sein. Melde Dich an oder werde neues Mitglied der Community, um live kommentieren zu können.

Mit Senden Deines Beitrags erkennst Du unsere AGB an und erklärst Dich mit der Netiquette einverstanden.

Kommentare zu anderen Vornamen

Jungenname Nick-Nicki

Kommentar von Anouschka

Ich finde den Namen nicht so gut.Er hört sich so doppelt-gemoppelt an.^^Wie Tom-Tom.^^

Mädchenname Corina

Kommentar von Coco, Nina, Nana

Hey Am Anfang muss ich sagen, auch in der Schweiz gibt es das Problem mit dem CoriNNa! In meiner Schule ist...

Mädchenname Virginia

Kommentar von Virginia

Omg habt ihr probleme ihr müsst euch net aufregen wenn ihr net mal virginia heißt allso last es einfach ble...

Vornamen nach Sprache und Herkunft

Zur Vornamensuche nach Sprache und Herkunft

Du bevorzugst amerikanische Namen oder magst den Klang des Nordfriesischen? Unser Bereich zur Sprache und Herkunft gibt Dir die Möglichkeit, ganz gezielt nach einem europäischen oder internationalen Vornamen für Dein Kind zu suchen.

Heutige Namenstage

Zu den Namenstagen

Wir gratulieren allen Menschen mit dem Vornamen Alexandra, Anselm, Konrad, Kurt und Milena ganz herzlich zu ihrem heutigen Namenstag!

Auch diese Vornamen könnten Dich interessieren