Tyron

  • Rang 433
  • 1888 Stimmen
  • 3 x Liebling
    Du bist kein Mitglied bzw. nicht angemeldet. Nur als Mitglied kannst Du diesen Vornamen in Deine Lieblingsliste aufnehmen und somit Einfluss auf unsere Mitglieder-Charts nehmen.
  • 0 x No-Go
    Du bist kein Mitglied bzw. nicht angemeldet. Nur als Mitglied kannst Du diesen Vornamen in Deine No-Go-Liste aufnehmen.
  • 205 Kommentare
Herkunft
Herkunft hinzufügen/bearbeiten
Bedeutung
Bedeutung hinzufügen/bearbeiten
  • afrikanisch
  • altirisch
  • irisch
Der Name stammt aus dem altirischen und bedeutet
"aus Tyron kommend" = land of Eoghan = Tir Eoghan,
der -> Überbringer des Glückes / Der Glücksbringer
bedeutet: DER ERHABENE, ist aber auch eine Grafschaft in Nordirland -> Tyrone County

Entsprechend des altirischen Ursprungs bedeutet "Tyron" im Irischen "land of the noble", also "Land der Edlen und Erhabenen".
Länge | Silben Silbentrennung Endungen
5 Zeichen | 2 Silben Ty-ron -yron (4) -ron (3) -on (2) -n (1)
Palindrom Kölner Phonetik Soundex Metaphone
Noryt 276 T650 TRN
Morsecode Schreibschrift
- -·-- ·-· --- -· Tyron
Tyron buchstabiert (nach Buchstabiertafel DIN 5009)
Theodor | Ypsilon | Richard | Otto | Nordpol
Tyron in Fingersprache für Gehörlose (Fingeralphabet)
Tyron in Fingersprache für Gehörlose
Weibliche Form
Weibliche Form hinzufügen
Spitznamen
Spitznamen hinzufügen
Namenstage
Namenstag hinzufügen
  • Keine Angabe
  • Ronny,
  • Ty,
  • Tyli und
  • Tyri
  • Keine Angabe
Bekannte Persönlichkeiten mit dem Vornamen Tyron
Bekannte Persönlichkeit hinzufügen
  • Tyron "Ty" Johnson (Figur aus "The Almighty Johnsons")
  • Tyron Leitso (Kanadischer Schauspieler)
  • Tyron McCoy (Basketballspieler)
  • Tyron Power (Schauspieler)
  • Tyron Ricketts (Schauspieler, Musiker und Moderator)
  • Tyron Zeuge (Ex Boxweltmeister)
Weitere 1 bekannte Persönlichkeiten ein-/ausblenden
Varianten des Namens
Variante hinzufügen
Ähnliche Vornamen
  • Keine Angabe
Beliebtheitsentwicklung des Jungennamen Tyron
Rang 0 im Januar 2015
Rang 166 im Februar 2015
Rang 168 im März 2015
Rang 166 im April 2015
Rang 174 im Mai 2015
Rang 154 im Juni 2015
Rang 166 im Juli 2015
Rang 165 im August 2015
Rang 144 im September 2015
Rang 154 im Oktober 2015
Rang 0 im November 2015
Rang 0 im Dezember 2015
Rang 183 im Januar 2016
Rang 168 im Februar 2016
Rang 152 im März 2016
Rang 160 im April 2016
Rang 163 im Mai 2016
Rang 158 im Juni 2016
Rang 150 im Juli 2016
Rang 0 im August 2016
Rang 150 im September 2016
Rang 155 im Oktober 2016
Rang 161 im November 2016
Rang 0 im Dezember 2016
Rang 181 im Januar 2017
Rang 0 im Februar 2017
Rang 0 im März 2017
Rang 0 im April 2017
Rang 159 im Mai 2017
Rang 0 im Juni 2017
Rang 0 im Juli 2017
Rang 152 im August 2017
Rang 0 im September 2017
Rang 0 im Oktober 2017
Rang 0 im November 2017
Rang 0 im Dezember 2017
Rang 189 im Januar 2018
Rang 162 im Februar 2018
Rang 0 im März 2018
Rang 0 im April 2018
Rang 0 im Mai 2018
Rang 153 im Juni 2018
Rang 162 im Juli 2018
Rang 173 im August 2018
Rang 0 im September 2018
Rang 171 im Oktober 2018
Rang 0 im November 2018
Rang 0 im Dezember 2018
Jan Dez Jan Dez Jan Dez Jan Dez
2015 2016 2017 2018
  • Bester Rang: 144
  • Schlechtester Rang: 339
  • Durchschnitt: 214.86

Diese Grafik zur Beliebtheitsentwicklung des Namens Tyron stellt dar, wie sich dessen Beliebtheit bei den Besuchern von Baby-Vornamen.de im Laufe der Jahre verändert hat. Die Beliebtheit des Vornamens wird dabei durch den im jeweiligen Monat erreichten Rang auf Grundlage der abgegebenen Stimmen bestimmt.

Geburten in Österreich mit dem Namen Tyron seit 1984
Österreich Rang Namensträger Quelle Stand
1975 13 Statistik Austria 2016

Erläuterung: Der Name Tyron belegt in der offiziellen Rangliste der häufigsten Vornamen aller in Österreich geborenen Bürger den 1975. Rang. Insgesamt 13 Neugeborene wurden seit 1984 so genannt.

Land wählen:
Platzierungen von Tyron in den Vornamencharts von England und Wales
Platz 704 in den offiziellen Vornamencharts von 1996
Platz 661 in den offiziellen Vornamencharts von 1997
Platz 511 in den offiziellen Vornamencharts von 1998
Platz 697 in den offiziellen Vornamencharts von 1999
Platz 794 in den offiziellen Vornamencharts von 2000
Platz 1078 in den offiziellen Vornamencharts von 2001
Platz 1190 in den offiziellen Vornamencharts von 2002
Platz 1410 in den offiziellen Vornamencharts von 2003
Platz 1280 in den offiziellen Vornamencharts von 2004
Platz 1190 in den offiziellen Vornamencharts von 2005
Platz 1469 in den offiziellen Vornamencharts von 2006
Platz 1578 in den offiziellen Vornamencharts von 2007
Platz 2097 in den offiziellen Vornamencharts von 2008
Platz 1425 in den offiziellen Vornamencharts von 2009
Platz 1483 in den offiziellen Vornamencharts von 2010
Platz 1522 in den offiziellen Vornamencharts von 2011
Platz 2117 in den offiziellen Vornamencharts von 2012
Platz 2660 in den offiziellen Vornamencharts von 2013
Platz 1935 in den offiziellen Vornamencharts von 2014
Platz 3373 in den offiziellen Vornamencharts von 2015
1996 1999 2000 2009 2010 2015
  • Bester Rang: 511
  • Schlechtester Rang: 3373
  • Durchschnitt: 1458.70

Dargestellt sind hier die Platzierungen des Vornamens Tyron in den offiziellen Vornamen-Hitlisten von England und Wales, die jedes Jahr vom Office for National Statistics veröffentlicht werden. Die vollständigen Top 30 Vornamencharts von England und Wales findest Du auf unserer Seite "Beliebteste Vornamen in England".

Land wählen:
Verteilung des Namens in Deutschland, Österreich und der Schweiz
  • 6.2 % 6.2 % Baden-Württemberg
  • 6.2 % 6.2 % Bayern
  • 6.2 % 6.2 % Berlin
  • 12.5 % 12.5 % Hessen
  • 12.5 % 12.5 % Niedersachsen
  • 18.8 % 18.8 % Nordrhein-Westfalen
  • 25.0 % 25.0 % Sachsen
  • 6.2 % 6.2 % Sachsen-Anhalt
  • 6.2 % 6.2 % Schleswig-Holstein
  • - Zu Österreich liegen leider noch keine statistischen Daten vor -

Dein Vorname ist Tyron? Dann wäre es klasse, wenn Du uns hier Deine Heimatregion mitteilst und uns damit beim Ausbau dieser Statistik unterstützt.

Häufigkeitsverteilung der Geburtsjahre aus unserer Erhebung von Personen mit dem Namen Tyron
Statistik der Geburtsjahre des Namens Tyron

Deine Meinung ist gefragt!

Wie gefällt Dir der Name Tyron?
sehr gut 1 2 3 4 5 6 ungenügend
Gesamtnote: 1.7 6 5 4 3 2 1
Passt der Vorname Tyron zu einem ...
Ja Nein
deutschen Nachnamen?
österreichischen Nachnamen?
schweizerischen Nachnamen?
englischen Nachnamen?
französischen Nachnamen?
niederländischen Nachnamen?
nordischen Nachnamen?
polnischen Nachnamen?
russischen Nachnamen?
slawischen Nachnamen?
tschechischen Nachnamen?
griechischen Nachnamen?
italienischen Nachnamen?
spanischen Nachnamen?
türkischen Nachnamen?
Passt zu einem deutschen Nachnamen (65.6 %) Passt zu einem österreichischen Nachnamen (28.1 %) Passt zu einem schweizerischen Nachnamen (50.0 %) Passt zu einem englischen Nachnamen (87.5 %) Passt zu einem französischen Nachnamen (43.8 %) Passt zu einem niederländischen Nachnamen (34.4 %) Passt zu einem nordischen Nachnamen (50.0 %) Passt zu einem polnischen Nachnamen (6.2 %) Passt zu einem russischen Nachnamen (12.5 %) Passt zu einem slawischen Nachnamen (6.2 %) Passt zu einem tschechischen Nachnamen (3.1 %) Passt zu einem griechischen Nachnamen (25.0 %) Passt zu einem italienischen Nachnamen (59.4 %) Passt zu einem spanischen Nachnamen (50.0 %) Passt zu einem türkischen Nachnamen (18.8 %)

Subjektives Empfinden des Vornamens

Die nachfolgende Bewertung des Vornamens Tyron ist die rein subjektive Meinung der Besucher dieser Seite, welche Empfindungen und Eindrücke sie persönlich mit dem Vornamen Tyron in Verbindung bringen.

bekannt (19.9 %) modern (52.5 %) wohlklingend (87.9 %) männlich (90.1 %) attraktiv (86.9 %) sportlich (87.9 %) intelligent (87.6 %) erfolgreich (85.5 %) sympathisch (86.5 %) lustig (59.2 %) gesellig (62.4 %) selbstbewusst (79.4 %) romantisch (74.1 %)
von Beruf
  • Arzt (12)
  • Bauingenieur (7)
  • Zahnarzt (6)
  • Chirurg (5)
  • Wirtschaftsingenieur (4)
  • Staatsanwalt (4)
  • Geschäftsführer (3)
  • Architekt (3)
  • Informatiker (3)
  • Sportler (3)
  • Ingenieur (3)
  • Soldat (2)
  • Boxer (2)
  • Tragwerksplaner (2)
  • Pilot (2)
  • Wirtschaftsmathematiker (2)
  • Biomediziner (2)
  • Unternehmensberater (2)
  • Chefredakteur (2)
  • Lehrer (1)
  • Offizier (1)
  • Nautiker (1)
  • Müllmann (1)
  • Stadtplaner (1)
  • Wirtschaftsprüfer (1)
  • Oberarzt (1)
  • Chemieingenieur (1)
  • Richter (1)
  • Unternehmer (1)
  • Prüfingenieur (1)
  • Hausmeister (1)
  • Rapper (1)
  • Automechaniker (1)
  • Verfassungsrichter (1)
  • Projektleiter (1)
  • Physiker (1)
  • Astrophysiker (1)
  • Elektroingenieur (1)
  • Rechtsanwalt (1)
  • Notarzt (1)
  • Maurer (1)
  • Wissenschaftler (1)
  • Geologe (1)
  • Türsteher (1)
  • Zahntechniker (1)
  • Astronaut (1)
  • Anästhesist (1)
  • Manager (1)
  • Basketballer (1)
  • Journalist (1)

Deine persönliche Meinung ist gefragt: Wie empfindest Du den Vornamen Tyron und welche Eigenschaften verbindest Du mit ihm?

unbekannt bekannt
altbacken modern
nicht wohlklingend wohlklingend
weniger männlich sehr männlich
unattraktiv attraktiv
unsportlich sportlich
nicht intelligent intelligent
erfolglos erfolgreich
unsympathisch sympathisch
ernst lustig
zurückgezogen gesellig
schüchtern selbstbewusst
unromantisch romantisch
von Beruf

Kommentare zu Tyron

Georg
Gast

An "Franziska":

Ich stimme Ihnen absolut zu!
Klischees und unhaltbare Vorurteile sind ja schon eine Zumutung, aber Klischees auch noch falsch "aufzustempeln" weil man keine Ahnung hat, das ist an Dummheit wirklich nicht mehr zu überbieten.
Ich kenne den Namen Tyron aus unseren Irlandurlauben, und mir gefällt dieser Name auch gut, das ist in der Tat ein klassisch schöner Name in Irland.

Franziska
Gast

@ Anna:

Entschuldigung, aber dann sind diese Leute in diesem Punkt eben undifferenziert und einfach dumm!
Es gibt klare Regeln, Kategorien und Faktoren, die Namen nun mal ausmachen. Einer dieser Faktoren ist die Herkunft, und wenn ein Name nun mal irischen Ursprungs ist, dann stammt er eben nicht aus Amerika, England, Kanada, Australien oder sonst einem englischsprachigen Land, sondern aus Irland, Punkt!
Nur weil einige stupide Menschen der Gesellschaft so undifferenziert und dumm sind, pauschal einfach alles was englisch ausgesprochen wird, in die "Assi-Amerkia-Ecke" zu stecken, und statt Wissen doofe Vorurteile bemühen, lasse ich mir mit Sicherheit keine altirischen Namen versauen! Wenn diese Leute so blöd sind, dann ist das eben deren Dummheit, und das würde ich denen auch ins Gesicht sagen, getreu des Mottos: "Erkundige dich erstmal, bevor du dumme Unwahrheiten verbreitest!".
Was kommt denn bitte als Nächstes? Dass der "noble" William auch einfach in die Kevinismusecke gesteckt wird, nur weil er englisch ausgesprochen wird? Lächerlich!
Diese undifferenzierten Leute tun mir leid, sie sind entweder uninformiert oder tatsächlich dumm!
Peinlich wird es dann nicht für den Namensträger eines irischen Namens, sondern für die Leute, die sich als uniformiert und dumm outen, wenn sie einen altirischen Namen nach Amerika verfrachten wollen - ich lache mich schlapp!

Anna
Gast

Finde den Name schön würde ihn aber nie vergeben. Hab mich mal durch die Kommis gelesen und auch wenn Tyron kein amerikanischer Name ist gehört er meiner Meinung nach trotzdem (ohne entsprechende Nachnamen/Hintergrund) in die Kevinismusschublade. Da werden einfach inzwischen so gut wie alle englischen Namen rein gesteckt vorallem wenn sie nicht von jedem problemlos ausgesprochen werden können. Kann man sich drüber aufregen aber ändern wird daran auch die irische Herkunft des Namens nichts. Und weil ich hier schon oft das Argument gelesen hab das Tyron kein "amerikanischer assi Name sei" übrigens gehört Tyron selbst in den Usa zu den typischen "unterschichten Namen".

Tyron
Gast

Bim toll. Cooler name.

Alina
Gast

Unser Sohn heißt Tyron Linus Thiago..

Sophia
Gast

Tyron, your name is sooo beautiful! :-)
Sounds great!

Thomas
Gast

Tyron ist ein traditioneller, klassischer, irischer Vorname.
Er ist männlich, ausdrucksstark und hat einen sehr schönen Klang.

Tyron
Gast

Die sprechen hier alle über meinen Namen! Warum nur?!? :(

Spaß!Ich mag meinen Namen!

tyron
Gast

Ich heisse tyron! :D

Unter mir
Gast

Mir drängt sich der vage Verdacht auf, dass es sich dabei um einen Zweitnamen handeln könnte.

Auch Gast@Vorgänger
Gast

Ähm, wo kommt der Taylor her und was hat der hier verloren???

La Linea de la Conception
Gast

Und Tyron-Taylor ist der Süßeste alle süßen Süßen im ganzen Süßtopf. Fast so süß wie "The Hammer". Und die Abkürzung TT ist ein ganz süßer Sportwagen.

Linea
Gast

Tyron ist soooooooooooooooooooooooo meeeeegaaa hammer süüüß!!!

Christina
Gast

Ein süßer Name!

LG

Jannik
Gast

Einfach der Hit, Punkt!

Thomas
Gast

Nachdem ich mir einige Kommentare hier durchgelesen habe, möchte ich nur mal festhalten :
Tyron ist kein anglo-amerikanischer "Assi-Name", sondern ein irischer Vorname und Nachname.
Tyron ist Irisch!!!

Sebastian
Gast

Tyron vereint "Coolness" und Stil!

Gruß an alle Tyrons da draußen.

Clara
Gast

Sweeeeet!!!

komisch
Gast

Jahrelang war dieser Name keinem ein Kommentar wert, plötzlich können sich die Leute kaum einkriegen vor Begeisterung. Schon komisch ;)

Melli
Gast

Also ich kenne einen Tyron Berger und finde das hier Vor- und Nachname völlig in Ordnung sind bzw. relativ unauffällig.
Es gibt schon einige deutsche Nachnamen, zu denen ein Tyron geht.
Ansonsten schließe ich mich der "richtige-Aussprache-Theorie" an, richtig gesprochen ist Tyron ein toller Name.

Kilian
Gast

Da bin ich dabei, wunderschöner Klang!
Beide Daumen hoch für Tyron.

Nicki
Gast

Also da stimme ich zu, klangschön und männlich, dazu noch selten, tip top!

Berni
Gast

Also mir kann ja einer erzählen was er will, aber wenn der richtig ausgesprochen wird, dann ist er fantastisch, das stimmt wirklich.
Insofern ist Tyron, bei richtiger Aussprache, einer meiner Lieblingsnamen.

@@Tyrons Vater
Gast

Was hast denn du schon wieder für Probleme?
Sorry aber nee...
Ich find Tyron als Namen ganz oke nicht mein Lieblingsname aber ganz schön

@Tyron´s Vater
Gast

Du scheinst ja ein echter Hellseher zu sein. Wenn Du soviel weißt, dann verrate uns doch mal die Lottozahlen von der nächsten Ziehung.

@ Tyrons Vater
Gast

(So schreibt man das, ohne Apostroph)
Ich glaube dir nicht, dass wirklich alle ein englisches R sprechen.

Tom
Gast

Klangschönster Name ever!

Tyron´s Vater
Gast

Ich korrigiere: Bin

Tyron´s Vater
Gast

Unser Sohn heißt ebenfalls Tyron (7).
Er und wir hatten noch nie Probleme mit diesem Namen, im Gegenteil, es gibt häufig Komplimente dafür.
Richtig aussprechen kann ihn in unserem Unfeld jeder, sogar Oma und Opa. Auch in der Schule und im Sportverein kann jeder Tyron sprechen, so schwer ist er ja nun auch nicht.
Selten ist der Name in der Tat, was unseren Sohn natürlich freut, er ist weit und breit der Einzige, sitzt aber mit mehreren xy in einer Klasse.
Aussprechen und auch schreiben konnte er seinen Namen problemlos, er ist sehr zufrieden uns stolz auf diesen Namen, wir übrigens auch.

@Tyron, der gerne einer wäre:
Welche "Diagnose" möchtest du meiner Frau und mir denn über diesen Namen stellen? Binn gespannt.
Jetzt stelle ich dir und deinen Eltern mal eine "Diagnose":
Du bist ein unsachlicher, niveauloser Mensch und deine Eltern haben es versäumt dir Manieren beizubringen.

Meine "Diagnose" stützt sich übrigens auf Tatsachen, deine auf Vorurteile...

jo
Gast

In Irland eben, nich?

Raffael
Gast

Einer der schönen englisch gesprochen Namen mit Tradition u.a. in Irland.
Richtig gesprochen ist das ein ganz toller Name.

Na
Gast

Ich bin mal gespannt, wie die Entwicklung, was die Vergabe des Namens in Deutschland betrifft, weitergeht.

4444
Gast

Sounds great! Richtige Aussprache vorausgesetzt...

Eric
Gast

Hier heißt es differenzieren, bitte nicht alles "was englisch klingt" in einen Topf.
Ich würde mal behaupten, dass Tyron allein schon aufgrund seiner anspruchsvollen (richtigen) Aussprache nicht in besagten "bildungsfernen" oder "sozial schwachen" Schichten vertreten ist.
Wer ihn nicht richtig aussprechen kann, lässt offensichtlich bzw. wohl eher "die Finger" von ihm, es sein denn, er/sie möchte sich öffentlich "blamieren". Jedesmal, wenn der Name gesprochen wird, darauf zu achten, dass die Aussprache korrekt ist, ist vielen wohl auch zu "anstrengend".
Ansonsten schließe auch ich mich an, korrekte Aussprache kann man lernen, wenn man es möchte.
Ein schöner Name.

@Der Name
Gast

Ja, so kann man das formulieren, da stimme ich zu.

Der Name
Gast

Tyron passt nicht in die Gruppe jener Namen, welche von manchen gerne den "bildungsfernen Schichten" zugeordnet werden. Im deutschsprachigen Raum ist er allerdings schon etwas gewöhnungsbedürftig.

Cola@Tyron
Gast

Man muss nicht von K...in (sorry K., ich tue das nur ungern) auf Tyron schließen, zumal beide Namen unterschiedlicher Herkunft sind.
Mir ist auch nichts von einer "Tyron-Welle" in bestimmten sozialen Schichten bekannt.
Tipp: Man soll nicht Äpfel mit Birnen vergleichen!
Nicht jeder Name, der englisch gesprochen wird oder englisch anmutet, ist ein amerikanischer "Asi-Name". Und nur weil ein Namen englisch gesprochen wird, ist er noch lange nicht "asi", wie unsachlich kann man eigentlich sein?
Schmeiß doch den William auch gleich mit in den selben Topf, vielleicht noch den Edward und den George mit rein, einmal umrühren und dann "asi" draufkleben, du "Spinner".

@Tyron, dem Falschen
Gast

Alle die hier mit reden bzw. die Diskussion ist schon lange über den Punkt hinaus, dass Tyron irischer Herkunft ist und nicht in die englische "Asi-Kiste" gehört.
Wer lesen kann, ist klar im Vorteil!

iche @ Logiker
Gast

Mir ist durchaus die Funktion des @- Zeichens in einem Forum bekannt. Es nervt nur, wenn man sich erst durchwurschteln muss, mit welchem @ wer gemeint ist und man selber so herrlich anonym bleibt.

@@@Tyron - der im Übrigen ja keiner ist
Gast

Nö, keine Panik, für sowas wie dich nicht...
Das wird "weg-ignoriert", denn mit unsachlichen Menschen diskutiert man nicht.
Im Übrigen sagte vorhin hier noch jemand: "...und so lange niemand beleidigt wird...", nicht wahr?

Logiker
Gast

Der Kommentar dieses "Tyron", welcher sicher nicht so heißt, muss in dieser Form nicht sein. Ich würde es eher so formulieren, dass bei manchen vergebenen Namen durchaus Rückschlüsse auf die Eltern gezogen werden, auch wenn sich diese im Einzelfall manchmal als falsch herausstellen.

Cola - so mein nickname
Gast

Na dann dürften ja auch andere Namen wie beispielsweise William, James, Gian-Luca, Dejan, Antoine, Raoul etc. niemals in Deutschland vergeben werden, weil viele hierzulande "unfähig" sind diese Namen oder Teile davon richtig auszusprechen.
Willkommen zurück im Land der Rüdigers und Hildegards, juhu!

@ Meine Güte
Gast

Die Praxis sieht anders aus.

iche
Gast

Ich sehe ehrlich gesagt nicht mehr durch, wer naja, @ naja unnd @@ naja ist, ich habe auch keine Lust, das rauszusuchen, das ist mir zu mühselig. Könnt ihr euch keinen Nicknamen zulegen? Kein Mensch weiß doch noch, wer wem zustimmt und wer eben nicht. Man soll einen Namen eintragen und nicht nur mit @ arbeiten, steht doch da. Was ist daran so schwer. Kein Wunder, wenn man aneinander vorbei redet oder jemanden falsch versteht.

Meine
Gast

Güte, sooo schwer ist es ja nun auch nicht, man muss sich auch nicht anstellen.
Ich erinnere mich daran, als ich zum ertsen Mal den Namen Tyron gehört habe.
Ich habe im Grundschulalter gerne Basketball (besonders NBA) im TV gesehen und da war der ein oder andere Tyron auf dem Feld, der dann auch mal vom Kommentator - richtig! - ausgesprochen wurde.
So, zwei- oder dreimal richtig gehört und schon saß der Name Tyron, fertig.
Wenn Kids im Grundschulalter das beherrschen, sollte man das auch von einem Erwachsenen erwarten dürfen.

Tyron
Gast

Ist kein Name, sondern eine Diagnose über die Eltern.

@: @na ja und @@naja
Gast

Man sollte nicht verallgemeinern. Vor allem, wenn mit "Ihr" zwei völlig verschiedene Personengruppen angesprochen werden. Wem ein Name deshalb nicht gefällt, weil er häufig ist, wird seltene Namen eher weniger kritisieren und umgekehrt. Da handelt es sich um zwei verschiedene Denkweisen. Aber auf Kritik an einem Namen, aus welchen Gründen auch immer diese geübt wird, reagieren hier viele sehr empfindlich.

!
Gast

Es ist aber so, dass die Deutschen kaum ein richtiges englisches R sprechen, auch nicht im Namen. Ich kenne einen Roger, der spricht nicht mal selbst seinen Namen ordentlich aus, von Eltern und Großeltern ganz zu schweigen, es ist einfach so. Das selbe haben wir doch bei französischen Namen. Es gibt viele, die denken, der Accent ist ein modisches Beiwerk und schreiben ihn nach Belieben mal linksrum und mal rechtsrum. Vom Nasal mal ganz zu schweigen. Da dreht sich mir der Magen um.

@Tja
Gast

Da empfehle ich den Spruch:
"Übung macht den Meister" oder auch "Wer will, der kann".

Halelulila
Gast

Ja also das verstehe ich auch nicht.
Das R in Tyron ist ja nun wirklich einfacher, als das englische "th" für Deutsche.
Ich habe allen Ernstes schon Leute "Türon" sagen hören, grins...
Aber ich liege, wenn ich mit der DB fahre, auch regelmäßig vor Lachen unter dem DB-Sitz und schäme mich fremd, wenn ich höre: "Sänk ju for träwälling wiss Deutsche Bahn"..., Fremdschämalarm!!!
Mein Gott, wenn das ein "echter" Engländer oder Amerikaner hört...
Am Ende fahren die hier weg und denken noch alle Deutschen sprechen so Englisch, au weia.

@Tja
Gast

Genau, FAST alle!

Tja
Gast

Da geht es doch schon los, wer in Deutschland spricht schon ein korrektes englische R! Hier wird von fast allen ein deutsches r gesprochen.

@@Äh
Gast

Das Problem liegt darin, dass hier jemand behauptet hat, genau diese Aussprache wäre falsch.

@ÄH
Gast

Hast du noch nie jemanden - ders kann - den Namen Tyron richtig aussprechen hören?
Das kann man sogar "nachhören", gibt diverse Quellen.
"Tei - weiches "r" - en" ist korrekt.
Mehr kann man da schriftlich nicht erklären, das muss man hören.
Ich persönlich verstehe ja auch nicht, warum es überhaupt Menschen gibt, die diesen (oder auch andere) Namen nicht richtig sprechen könne.
Mein Gott, wenn ich es nicht kann oder selbst vom Lesen her nicht drauf komme, dann lass ihn dir vom Namensträger einmal - meinetwegen auch zwei-, dreimal - richtig vorsprechen und dann SPRICH EINFACH NACH!!! Tada...
Wo ist das Problem?

ÄH
Gast

Kann mir denn nun mal jemand sagen, wie man den richtig ausspricht, wenn Teiren angeblich nicht richtig sein soll?

iche@ HH
Gast

Was mich betrifft, stimmt das, was du sagst. Ich oder besser wir haben uns bei unseren Kindern von niemandem rein reden lassen, weder von Freunden noch von Verwandten. Und ich wäre ehrlich gesagt, auch nie auf die Idee gekommen, fremde Leute in die Namenswahl einzubeziehen, wie das hier der Fall ist. Es wird immer Leute geben, denen die Namen meiner Kinder nicht gefallen, das ist normal. Ich muss es aber nicht haben, dass mir das hier gesagt wird. Für mich wäre es nie infrage gekommen, andere nach ihrer Einschätzung zu fragen oder mir gar Namen vorschlagen zu lassen.

@na ja und @@naja
Gast

1. Also entscheidet euch mal, was ihr eigentlich wollt.
Bei Namen, die inflationär häufig sind, heißt es hier in diesem Forum...
Von der Kontra-Seite:
Massenname! Den kann man doch nicht mehr vergeben!
Von der Pro-Seite:
Na und? Das zeigt nur, wie beliebt und schön dieser Name ist.
Und wenn sich Eltern dann für einen eher seltenen Namen entscheiden, dann heißt es:
Ja..., für die ist Seltenheit ja das einzige Kriteruim, auf das es ankommt.
WAS WOLLT IHR EIGENTLICH???
Wäre denn ein "halb-seltener" Namen genehm?
Und werden solche Eltern dann in Ruhe gelassen?

2. Tyron erfüllt mehr Kriterien, als nur das der Seltenheit, siehe dazu bitte die nette Auflistung von "HH".

@ Tyranha
Gast

Das sind nicht Monikas Kinder, schreibt sie wenigstens. Aber so, wie sie sich für die Namen ins Zeug legt, könnte man es annehmen.

Tyranha
Gast

@HH du hast ja sowas von recht
und @Monika ich find die Namen deiner Kinder schön und auch zueinander passend

HH@iche
Gast

Also es tut mir leid, aber dann braucht es auch keine Argumente für oder gegen einen Namen mehr, wenn jeder sowieso nur subjektiv nach seinem Geschmack und seiner persönlichen Präferenz entscheidet...
Das darf ja gerne jeder machen, aber damit sind wir dann wieder beim Punkt Geschmackssache und Geschmack ist eben unterschiedlich, welch weltbewegende Erkenntnis und das in diesem Forum...
Die Diskussion ist damit wieder am Anfang und dreht sich ansonsten eben doch nur im Kreis.
Ich für meine Teil sage deshalb jetzt tschüss.

@ lach
Gast

Es geht nicht darum, irgendwelche Namen durch zu haben. Jemand hat ihn aufgerufen und danach ergibt sich dann eben oft eine Diskussion. Solange keiner den anderen beleidigt, finde ich das okay. Wenn es dich langweilt, mach halt was anderes.

@@naja
Gast

Das stimmt, Hauptsache selten ;)

lach...
Gast

Heute is es also Tyron, wer is es denn morgen wieder?
Habt ihr eigentlich bald alle Namen durch???
Macht euch doch lieber einen schönen Abend.

@na ja
Gast

Zumindest relativ selten wird der Name hierzulande bleiben. Und damit ist das offenbar wichtigste Kriterium für manche Eltern erfüllt.

iche
Gast

Wer einen Namen schön findet, wird ihn auch nehmen. Und diejenigen, die ihn nicht schön oder unpassend finden, werden diese Argumente nicht überzeugen. Mir muss ein Name auf Anhieb gefallen, da überzeugt mich eine Punkteliste nicht.

HH@HH
Gast

Tyron ist nicht schön, weil er selten ist, das hat ja so niemand behauptet.
Seine Seltenheit ist aber ein schöner "Nebeneffekt" dieses Namens.
Und wenn man hier im Forum so mitliest, dann gilt Seltenheit bei Namen hier (erstrecht mittlerweile) als positives Attribut, also auch bei Tyron!

Und für meinen Geschmack ist Tyron ein Name, der vieles mitbringt:


> schöne Bedeutung
> schöner Klang
> irische Herkunft (ist für mich ok)
> selten aber nicht unbekannt
> kein Einsilber, nicht zu kurz aber auch nicht zu lang
> klingt nach Junge bzw. Mann (jedenfalls keine "Heulsuse")
> männlich, ist nicht zu weich und hat nichts "Weibliches"
> passt zu einem Kind und zu einem Erwachsenen
> weder zu altmodisch, noch hypermodern

Was bitte soll ein Name noch alles mitbringen, um als "vernünftiger" Name zu gelten?
KEIN Name wird es schaffen "Everybodies Darling" zu sein, so lange Geschmack verschieden und individuell ist.

Das einzige Manko, das man Tyron "ankreiden" kann (wenn man denn will) ist, dass er nicht zu jedem deutschen Nachnamen (optimal) passt.
Dennoch gibt es aber auch deutsche Nachnamen, zu denen er funktioniert.

Ergebnis: 10 Punkte minus 1 Punkt für den "Nachnamenfaktor", macht 9 von 10 Punkten für Tyron.
Aber natürlich ist das MEINE Meinung...

......
Gast

Interessant... Deutsche können keine englischen Namen aussprechen und haben einen typischen deutschen Nachnamen. Natürlich. Wie oft hier irgendwelche Nationalitäten gennant werden, lachhaft.

na ja
Gast

Es hat einen Grund, wenn sich Namen lange halten. Und ich könnte eine Wette abschließen, dass dieses Englischgetümel nicht lange anhält, von Ausnahmen natürlich abgesehen. In ein paar Jahrzehnten wird man sagen können, wann jemand, der Tyron und ähnlich heißt, geboren ist. Ach ja, das war zu der Zeit, als die Eltern meinten, es wäre hipp, seinem Kind einen englischen Namen zu geben, den sie teilweise selbst nicht richtig aussprechen können. Nun ja, jeder wie er mag.

@@Monika
Gast

So habe ich das ja auch nicht gemeint.
Der Mensch bleibt mir schon in Erinnerung, sein "Massenname" aber vielleicht nicht.
Was nicht heißen soll, dass jemand "Xulilala" heißen muss, nur damit man sich dessen Namen merkt.

@ Monika
Gast

Das ist eines der dümmsten Argumente, die ich je gehört habe. Ein Mensch bleibt einem in Erinnerung, wenn man ihm Bedeutung beimisst, warum auch immer. Da ist es völlig egal, wie er heißt.

@Monika
Gast

So siehts aus!

Monika@iche
Gast

Ich meine ja nicht die Namen ansich, sondern solche oder ähnliche Kombinationen als Geschwisternamen.
Sicher gibt es zeitlose Namen, aber ich sage mal so, ein "Dauer"-Michael oder "Dauer"-Stefan, der über Generationen vergebbar ist, ist auch nicht sonderlich prickelnd...und hat was von "Einheitsbrei", wer behält denn - ohne besondere Vorkommnisse - noch einen Michael in Erinnerung?
"Der Michael.", "Der Michael?", "Ja, dieser Michael.", "Achso, der Michael!"...
Und ehrlich gesagt, es muss nicht nie erste "Pulibalane" sein, aber auch nicht der 175.384 Thomas.

@ HH
Gast

Nur die Tatsache, dass ein Name selten ist, macht ihn noch nicht schön. Kunibert ist auch ein seltener Name, ist der deshalb schön?

HH
Gast

Wenigstens ist Tyron kein "Modename" oder gar "Massenartikel", wie so manch anderer Name hier im Forum oder draußen auf dem Spielplatz...

iche @ Monika
Gast

Ich finde es immer nicht so schön, wenn man über andere Namen herzieht, um einen anderen in besserem Licht stehen zu lassen. Ich z.B. liebe Namen wie Alexander, Valentin und Konstantin. Die werden immer und zu jeder Zeit vergebbar sein. Diese Englischschwemme dagegen geht vorbei.

@Pünktchen
Gast

Richtig! Und mehr gibt es dazu auch nicht zu sagen, übrigens wie immer.

@ Pünktchen
Gast

Keiner schweift ab, das hat alles was mit dem Namen zu tun.

Pünktchen
Gast

Ihr schweift ab!
Und mein Gott, dieser Namen ist genauso Geschmackssache, wie jeder andere auch, also beruhigt euch wieder.

@ Monika
Gast

Na bloß gut, dass du bei deiner Argumentation so gar nicht übertreibst...
Ich finde, dass sprachliches Zusammenpassen wichtiger ist als klangliches. Die Absicht ist doch bei den 3 Jungennamen sehr offensichtlich, Hauptsache Endung on. DAS finde ich langweilig.

@unter mir
Gast

Ja, dessen bin ich mir bewusst, beide sind aber korrekt und klingen vernünftig, im Gegensatz zu den genannten deutschen "Verunstaltungen"...

Monika@@Monika
Gast

Also ich fühle mich schon im Stande, objektiv und neutral bewerten zu können, das darfst du mir schon zutrauen.
Für mich passen die Vornamen der Jungs gut zueinander, jedenfalls heißen sie nicht Wilhelm, Lennox und Milo..., sowas soll es ja geben.
Und warum die Namen von Geschwistern kategorisch immer aus der selben "Kiste" stammen müssen, verstehe ich sowieso nicht.
Alexander, Konstantin und Valentin finde ich zum Einschlafen langweilig!
Oder vielleicht gar Leon, Leonie und Leonore..., na toll.
Auch Geschwister sind Individuen (keine Siamesischen-Drillinge oder so), die irgendwann ihre eigenen Wege gehen.

@@@na ja
Gast

"So wie man ihn halt korrekt englisch ausspricht", tolle Erklärung. Bitte mal aufschreiben!

unter mir
Gast

Und du weißt aber, dass die irische und die englische Aussprache nicht gleich sind???

@@@na ja
Gast

So wie man ihn halt englisch korrekt spricht, am besten wie der Durchschnitts-Ire/-Engländer/-Amerikaner, mit weichem "r", ohne Überbetonung der zweiten Silbe.
Alles klar? ;-)

Beispiel:
Tyron Ricketts - hier haben wir gleich zwei weiche/englische "r", im Vor- und im Nachnamen - kann man des öfteren korrekt hören.

@ Monika
Gast

Schön, dass sie deiner Meinung nach zum Familiennamen passen. Jeder Vorname aus einer anderen Sprache, da legt man in dieser Familie wohl nicht so sehr viel Wert auf zusammen passen oder nicht.

@@naja
Gast

Und wie spricht man den Namen deiner Meinung nach richtig aus? Jetzt bin ich aber mal gespannt.

Monika
Gast

Also ich kenne eine Familie mit drei Söhnen. Die Jungs heißen Aaron (17), Marlon (15) und Tyron (11).
Alle drei sind wirklich ganz liebe, zuvorkommende, hilfsbereite Jungs.
Und soviel ich weiß, sind alle drei mit ihrem Namen zufrieden.
Zum deutschen Nachnamen der Familie passen die Vornamen auch.
Mir gefallen alle drei Namen gut.

unter mir
Gast

Das hörte sich aber vorhin anders an.

@@@na ja
Gast

Ich meine nicht alle, es gibt auch Leute, die es können.
Dennoch, ich denke da an solche "Fehltritte" wie "Tei-rrrennnnn" oder gar "Türon", ich lach mich schlapp.
Und bei so vielen Deutschen, die regelmäßig und immer wieder über das englische "Th" stolpern, bekomme ich ja schon Angst, wenn diese sich an die Aussprache des Namens Tyron begeben, besser nicht...

Tyron´s Mama
Gast

Tyron mein kleiner, süßer Glücksbringer, du bist sooooo allerliebst, Mama und Papa lieben dich, du süßer Engel!

Grüße an alle Tyrons.

@@naja
Gast

Na das ist ja jetzt wohl der Hammer, wer den Namen nicht schön findet, ist zu blöd, ihn richtig auszusprechen? Geht's noch?

also
Gast

Ich trau mir durchaus zu, den Namen richtig auszusprechen und das werden wohl die meisten können. Schön finde ich ihn trotzdem nicht.

@na ja
Gast

Und genau dieser ist spitze!
Aber natürlich nur für diejenigen, die in der Lage sind diesen schönen Namen richtig auszusprechen.
10 points for Tyron!

na ja
Gast

Schöne Bedeutung hin oder her, der Klang ist für mich wichtiger.

Lotusblume
Gast

Exakt!
Das ist wirklich mal eine schöne Bedeutung!
Ein Kind mit der Bedeutung "Glücksbringer",das passt zauberhaft.

Lou
Gast

Nun ja Geschmacksache wie immer. Tyron McCoy etc passt immer noch am Besten.
Aber die Bedeutung des Namens ist schön.

nee
Gast

Dreht sich nicht im Kreis, sondern es sind eben die unterschiedlichen Meinungen und Geschmäcker, die hier zutage treten. Einem ist es egal, ob ein Vorname zum Nachnamen passt, dem anderen nicht. Einer findet den Namen passend zu deutschen Nachnamen, ein anderer nicht. So ist das Leben.

Veronika@und
Gast

Zu manchen deutschen Nachnamen passt er vielleicht nicht, zu anderen durchaus.
Meine Nachbarn heißen Beckmann und einen Tyron Beckmann fände ich völlig ok. Mein Freund heißt mit Nachnamen Wieland und auch einen Tyron Wieland fände ich in Ordnung.
Die Diskussion dreht sich also im Kreis.

@ Bundespräsident
Gast

Das ist Sinn dieses Forums, die Leute schreiben, ob sie einen Namen mögen oder nicht ;)

und
Gast

Zu deutschen Nachnamen passt er eben auch nicht.

Der Bundespräsident
Gast

Und mir gefällt er dafür auch.
Und nun???
Wird jetzt abwechselnd hin und her geschrieben "Gefällt mir", "Gefällt mir nicht"?

Ich
Gast

Habe damit nur gesagt, dass ich als - ja - Deutscher Vornamen eben mit meinem deutschem Nachnamen kombiniere und mich dementsprechend nicht interessieren muss, ob der von mir gewählte Vorname auch zu einem französischen, polnischen, spanischen oder griechischen Nachnamen passen würde.

so isses
Gast

Und mir gefällt er nicht. Globalisierung hin oder her, ich finde auch, dass er zu den meisten Nachnamen nicht passt. Genau wie Tailor, Jayden usw.

Der Bundespräsident
Gast

Also ehrlich, im Ausland würden sie jetzt schon wieder über diese Diskussion lachen, denn Tyron ist ein gängiger Name.
In unserer achso globalisierten Welt und in einer Zeit, in der fast jeder für sich beansprucht Englisch zu können, sollte Tyron überhaupt kein Problem und auch kein Thema für Diskussionen sein.
Bevor hier jetzt wieder so eine Ewig-Diskussion draus wird, letztlich ist es doch wie immer und ganz einfach:
Wer diesen Namen mag und ihn vergeben möchte, der macht es und wem er nicht zusagt, der lässt es halt bleiben PUNKT.

iche
Gast

Leute mit polnischen Nachnamen sind in Deutschland auch mehrheitlich Deutsche. Was wird das denn jetzt für eine unsägliche Diskussion.

@@@@yepp
Gast

OH, "Als Deutscher", "mir als Deutscher"... alles klar.

@@@yepp
Gast

Als Deutscher kombiniere ich Tyron aber mit einem deutschen Nachnamen, falls ich vorhabe diesen Namen zu vergeben.
Ob er zu einem polnischen oder sonstwas Nachnamen passt, ist mir als Deutschem schnuppe.

iche @@yepp
Gast

Aber es ist doch keine Neuigkeit, dass polnische Nachnamen in Deutschland durchaus vertreten sind. Etliche haben polnische Wurzeln, mein eigener Geburtsname ist auch polnisch, mit Endung auf ek.

@@Yepp
Gast

Koslowski, Kuczinski, Dombrowski... alle polnische Nachnamen, die in Deutschland alles andere als selten sind. Und, Herr Schischkowitz ist mein Zahnarzt, und das mitten in Deutschland ;)

@ MB.
Gast

Justin ist kein englischer Name...
Was du Totschlagargumente nennst, sehe ich als berechtigte Einwände. Als stummer ZN wäre er okay, als Rufname eher nicht.

@yepp
Gast

Du hast dich wohl im Land geirrt.
Mit "Schischkowitz" oder sowas, musst du wohl nach Polen.
Und wo wir schonmal da sind, bevor ich mein Kind Marek oder Olek Marz nenne und ihm einen "hässlichen" Namen gebe, nenne ich ihn lieber Tyron Marz oder was auch immer.

MB.
Gast

Tyron ist ein irischer Name mit Tradition und Stil.
Das "Asi-Englisch-Totschlagargument" a la Justin, Dustin und Jerome und die entsprechende "Schublade" könnt ihr also stecken lassen.
Auch muss man nicht immer zu "Extremen" greifen, wie den Müllers, den Schmitts und Co., wenn es um die Frage des Nachnamens geht.
Und nur mal nebenbei, in Deutschland ist nicht jeder ein Bayer und heißt Obermeier.
Was an einem Tyron Neudert, Tyron Marz oder Tyron Reus - um mal ein paar neutralere bzw. fairere Beispiele zu bringen - "schlimm" sein soll, kann ich nicht nachvollziehen...
Und als ZN ist er sowieso vollkommen in Ordnung und vom Nachnamen unabhängig.
Zusätzlich ist er selten und nicht jedes zweite Kind in der Kita/Schule heißt so. Massennamen haben wir bereits genug, danke.
Auch für mich ist das ein schöner Name, der sowohl als EN als auch als ZN vergebbar ist.

yepp
Gast

Tyron Müller, Tyron Schischkowitz, Tyron Obermaier... echt passend zu hier gängigen Nachnamen.

Gummibärchen
Gast

Dafür gefällt er mir um so besser.
Geschmack ist nunmal verschieden.
Tyron ist wirklich schön!

Gruß an alle Tyrons!

@@Scallie
Gast

Ich denke, man kann ihr zutrauen zu wissen, wie ihr Hund hieß.
Der Name gefällt mir nicht, er mag in englischsprachigen Ländern ja okay sein.

@Scallie
Gast

Ich kenne Hunde mit dem Namen Tyson, aber einen Hund mit Namen Tyron ist mir noch nie unter gekommen, meinst du vielleicht Tyson?
Außerdem kenne ich auch Leute, die ihren Hund Ben, Jonas oder Henry genannt haben (einem Hund kann man grundsätzlich JEDEN Namen geben), sind das deshalb jetzt auch Hundenamen???
Tyron ist in Irland, GB und der USA ein völlig normaler, etablierter Name.
Ich kenne ihn durch Profisportler, Schauspieler und Musiker.
Tyron ist ein klasse Name, auf den ihr stolz sein könnt!

Scallie
Gast

Sorry aber ich hatte vor 20 jahren oder so mal nen hund mit dem namen tyron. und für mich ist und bleibt er ein hundename

Leonard
Gast

Hammer Klang!
Toller Name.

Julia
Gast

Oh ja, Tyron Ricketts :-)

Melina
Gast

Klingt fantastisch!
Und dann noch Tyron Ricketts ;-)

tyron :-)
Gast

Hallo mein Sohn kam am 21.12.2012 auf die Welt von seinem Papa bin ich getrennt jetzt wird er zum zweiten Mal Vater wieder ein Sohn und jetzt die frage... weiß jemand ob er seinen zweiten Sohn auch so nennen darf wie seinen ersten Sohn???
und ich liebe diesen Namen sehr auch wenn es ihm noch schwer fällt ihn auszusprechen aber er passt zso richtig zu ihm es ist und bleibt mein kleiner glücksbringer :-)

tyron :-)
Gast

Hallo mein Sohn kam am 21.12.2012 auf die Welt von seinem Papa bin ich getrennt jetzt wird er zum zweiten Mal Vater wieder ein Sohn und jetzt die frage... weiß jemand ob er seinen zweiten Sohn auch so nennen darf wie seinen ersten Sohn???
und ich liebe diesen Namen sehr auch wenn es ihm noch schwer fällt ihn auszusprechen aber er passt zso richtig zu ihm es ist und bleibt mein kleiner glücksbringer :-)

Amelie
Gast

Ich kenne zwar (leider) keinen Tyron, aber I love this name!
Tyron klingt sympathisch, männlich, attraktiv und sportlich. selten ist er auch.
Beide Daumen hoch für diesen schönen Namen!

Tyron's Papa
Gast

Hallo,

unser Sohn heißt auch Tyron und ist mittlerweile 18 Jahre alt, ja, wie die Zeit vergeht.
Der Name hat uns von Anfang an gefallen, haben bisher nur Komplimente für ihn bekommen von jung bis älter.
Zu diesen Vorurteilen, die ich hier gelesen habe,
unser Sohn macht dieser Jahr sein Abitur und wird anschließend studieren, Maschinenbau oder Elektrotechnik.
Er hat noch nie Probleme mit seinem Namen gehabt, im Gegenteil, in der Schule und alle in seiner Altersklasse finden Tyron "cool" und er ist auch stolz auf diesen Namen.
Gruß an alle Tyrons und deren Eltern.

Tyron ❤️❤️
Gast

In der Schwangerschaft habe ich den Namen hier durch Zufall gefunden, und mich sofort verliebt :-). 17.07.13 kam mein Sohn Tyron zur Welt und er ist mein kleiner Glücksbringer :-)!!

jeder wie er mag
Gast

Jeder sollte seinem Kind den Namen geben den er für richtig empfindet. Mein Sohn heisst auch Tyron, wir gehören mit sicherheit nicht zur unterschicht haben Arbeit und fliegen jedes Jahr schön in den Urlaub. Tyron kann man nicht verhunzen und überhaupt findet er seinen Namen selber auch cool und was andere sagen kann ihm egal sein ( was bis jetzt noch nicht vorgekommen ist) die meisten trauen sich das sowieso nur anonym irgendwo zu posten.

unter mir
Gast

Kinder müssen nicht immer amerikanische oder englischsprachige Namen haben!
In der Schule werden Maximilians, Julians oder Pauls auch nicht geärgert sondern eher die Chayennes, Kayleens, Dasons und Tyrons!
Und ein Star sein hat nichts mit dem Name zu tun. Max Meier & Julian Draxler z.b. sind berühmt die beiden sind Fußballspieler und spielen dieses Jahr sogar vielleicht für Deutschland bei der WM.
Und es gibt Paul Jahnke der ist zwar nur der "Bachelor" aber inzwischer schon irgendwie ein Star.
Slso wie du siehst sowas hat nichts mit dem Namen zu tun.Und bei Kevin denken die meisten Menschen mittlerweile auch an eine Hochhaussiedlung in Berlin. Deine Frau heißt dazu bestimmt noch Chantal und ihr bekommt Hartz 4 weil ihr denkt wozu arbeiten Hartz 4 und Kindergeld reicht doch.
Aber gut...
Schönes Leben noch....

Kevin
Gast

Einer uvon unsern söhnen heist auch tyron - geiler name.

die komischen deutschen namen sind doch alt - kennt ihr irgentein star der maximilian oder julian oder paul heist? kinder wo so heisen werden in der schule verprügelt ;)

namen müssen auch cool klingen und amerikanisch klingt fast immer cool. unsere kinder heisen chayenne, kyleen, dason und tyron. wenn die später mal berümt werden haben die wenigstens einen guten namen dafür.

Tyron-John
Gast

-> mein Patenkind :-))

SAE :*
Gast

Mein freund heisst Tyron.. :) und er ist einfach der aller süßeste den es gibt *-* er ist einfach PERFEKT und ich weiß auch nicht was einiege gegen den namen haben?! aber egal jeder hat seine eigene Meinung einiege mögen oder lieben den namen...einiege wiederrum nicht..egal HAB DICH LIEB SCHATZ :*****

tyron
Gast

Selin ist meine beste freundin

Sorry
Gast

.... musste spontan an nen Staubsauger denken :-)))))

.....
Gast

Ich liebe dich über alles

Die Pati mal wieder
Gast

Ohh toller Name!!!

Tyron
Gast

Ich habe eine Freundin sie heist selin asena und ist ......!

snezana
Gast

Mein Sohn heisst Tyron(2011 geboren)Ich finde den Namen wunderschööön!!ich bin nur noch mit Glück umgeben!

Liane
Gast

Ich finde den Namen sehr schön und es passt gut zu Daron, da unser erster so heißt und der Zweite heißt Tyron (2012) und ist auch sehr wichtig das der Name nicht häufig ist und etwas besonderes. Wir haben besondere Kinder und daher auch besondere Namen. Da es sehr viele englische und amerikanische Namen in Deutschland gibt, war klar das etwas ausgefallenes wird.

Taylor
Gast

Tairon...meiner Meinung nach

Tÿr
Gast

Aussprache: "Türon"

Kevin
Gast

Spricht man den namen Tschaion oder Tayron aus

Aufklärer
Gast

Ich glaube nur in Deutschland werden so viele englische Namen vergeben. Auch wenn der Name Tyron richtig ausgesprochen nicht schlecht ist, mag ich keine Namen die man nicht deutsch aussprechen kann!!

mille
Gast

Ich habe meinen Sohn auch Tyron genannt und mein andere heisst Connor, ich mag die Irischen und Keltischen namen sehr gerne ist echt mal was anderes denn nicht jedes Kind hat diesen Namen und so soll es auch sein, denn meine Kinder sind für mich was besonderes und deswegen besondere Namen. Kein 0815 kram! Er heisst bei uns nur TyTy oder einfach Ty.

Juliane
Gast

@KD: Auf alle Fälle englisch, also "Tairon"

Finde den Namen echt schön, würde ihn aber hier in D nicht vergeben.

Kirsten
Gast

Mein Sohn heißt Tyron Kingsley Eghosa, ich finde diesen Namen echt sehr schön, was meint ihr?

Nady
Gast

Hallo zusammen...mal ne Umfrage...haben 3 kids: Sebastian, Thyra ( Julie ), Maddox ( Collin ) und 4. Kind, ein Junge kommt...unser absoluter Favorit ist Tyron, wegen der Bedeutung und der Aussprache. Allerdings haben wir ein paar Bedenken weil wir schon eine Thyra haben! Was meint ihr???? Maddox bedeutet übrigens der Glückliche, Tyron der Glücksbringer! Passt schon irgendwie

KD
Gast

Wie spricht ihr den aus? Deutsch oder Englisch?(also das 'R')

...
Gast

T.J is voll geil als Spitzname, allerdings für Amerikaner, genauso wieder der Name an sich. In deutschland ein klares NEIN

@Jenny
Gast

Mir persönlich gefällt Tyron Joseph fast eine Spur besser. Aber der Spitzname T.J. ist wirklich unnötig. Da würde ich den Kleinen generell nur Tyron rufen :)

...
Gast

Tyron-Jayden - Kosename ist dann bestimmt T.J. ???

Mit der entsprechenden Herkunft und dem entsprechenden Nachnamen, finde ich das alles i.O. - aber in unseren Breiten - einfach nur grausam.

Ich hoffe der zukünftige T.J. hat noch einen wundervollen, typisch deutsche Nachnamen, dass es so richtig grausam klingt.

jenny
Gast

Hallo ich möchte meinen sohn auch gern Tyron nennen und möchte aber einen doppelnamen haben...welche namen passen noch zu tyron..ich hatte ja schon an Tyron-Jayden gedacht..aber bin mir nicht sicher...

Kathii91
Gast

Ich habe meinen sohn auch Tyron genannt und berreue es überhaupt nciht auch wenn die ältere generation damit so ihr probleme hat!! echt ein super name

Papa3
Gast

Was haltet ihr von dem Namen Tyron Dustin?

Yvonn82
Gast

Also mein Sohn heisst Tyron Angél...da ich nordirischer herkunft bin und sein Vater Afrikaner ist,habe ich meinem sohn auch einen irischen namen gegeben und er passt einfach super zu ihm.Andere Kinder haben auch kein problem damit seinen namen aus zusprechen

:)
Gast

Super, ich liebe irische Namen (und Irland selbst sowieso)!

Oh ja
Gast

sehr toll, mit einem deutschen Nachnamen bestimmt herrlich melodiös.

ohje
Gast

Je doller desto toller oder wie

Ich
Gast

Mein Freund heißt Tyrone, ich finde seinen Namen ganz schön. Das sage ich ihm auch jedesmal. Auch die Bedeutung passt zu ihm, er ist für mich einfach ein glücksbringer.

Rista
Gast

Ein schöner Name. :D Gefällt mir besonders, da er nicht so bekannt ist, aber trotzdem nicht absolut hinterweltlerisch klingt.

jennifer
Gast

Ich finde der name hört sich voll tolll an

Me
Gast

Nein! Klingt blöd aber die zweitnamen sollen nur fürs zeugnis und andere dokumente sein, aber vorallem zum schimpfen ;) Was bei meinen Engeln nicht nötig ist.
Außerdem hat jeder der namen eine spezielle beutung für michm Alexander und Lukas heißen z.b. meine geliebten Brüder
gerufen werden sie beim erstnamen.
,,der andere sohn'' wird sogar mit spitznamen Benji gerufen :)

@Me
Gast

da macht man sich ja einen Knoten in die Zunge, vor allem bei "dem anderen Sohn"
Ich hoffe du bestehst dann nicht darauf, dass man immer alle Namen auch ausspricht.

Me
Gast

Ich werde minen Sohn
Tyron Asher Alexander nennen, egal was jemand gegen doppelnamen sagt ;)
Und mein anderer Sohn heißt
Benjamin Ian Lukas Liam

unknown
Gast

Ich finde die Kombination Tyron Lee sehr schön und das beide namen gut zusammen harmonieren

scarlett
Gast

Ich finde den namen tyron auch total schön aber es gibt wohl echt viele die so heißen mir egal ich finde ihn schön und wenn er in ca.4 wochen zu welt kommt soll er auch so heißen Tyron Rene´(rene wie sein papa)

Jaden
Gast

Das ist ein Toller Name nur leider kann ich meinen ungeboren Sohn so nicht mehr nennen die ex von meinem kam mir zuvor schade eigentlich=)

Mia-Sophia
Gast

Ich finde den Namen eigentlich auch ganz schön und die Bedeutung ist suuuuuper

Sisi
Gast

Also wem der Name gefällt, mir leider nicht! Aber er hat eine schöne Bedeutung!!

@schra
Gast

Ich finde zwei Namen reichen und wenn es schon drei sein müssen dann ohne bindestrich, sonst muss man sie immer alle sagen. Wenn dir alle drei gefallen dann ist das doch ok ich würde mir da keine zweite Meinung holen hauptsache dir und deiner/em Partner/in gefällts.

schra
Gast

Einfach wunderbar, so ein geiler Name! wie findet ihr

Sidney-Tyron-Alexis

...
Gast

You betta call Tyron....

Klassiker von Erykah Badu..

Find den namen ganz schick...

nadine
Gast

Find den Namen toll, hat was!

Tyron
Gast

Also ich kann gut mit meinem Namen Leben und danke meine Eltern dafür.

ich auch
Gast

Ich finde auch das Namen wie Tyron nicht in den deutschsprachigen Raum passen. Ich habe auch erst letzte Woche wieder eine Geburtsanzeige gelesen wo d...

Vom Moderator abgetrennt, die Diskussion geht hier weiter.