Christiane

  • Rang 203
  • 3418 Stimmen
  • 0 x Liebling
    Du bist kein Mitglied bzw. nicht angemeldet. Nur als Mitglied kannst Du diesen Vornamen in Deine Lieblingsliste aufnehmen und somit Einfluss auf unsere Mitglieder-Charts nehmen.
  • 1 x No-Go
    Du bist kein Mitglied bzw. nicht angemeldet. Nur als Mitglied kannst Du diesen Vornamen in Deine No-Go-Liste aufnehmen.
  • 136 Kommentare
Herkunft
Herkunft hinzufügen/bearbeiten
Bedeutung
Bedeutung hinzufügen/bearbeiten
  • griechisch
  • lateinisch
die Christin, die Gläubige, Anhängerin Gottes oder die Gesalbte
Länge | Silben Silbentrennung Endungen
10 Zeichen | 3 Silben Chris-tia-ne -tiane (5) -iane (4) -ane (3) -ne (2) -e (1)
Palindrom Kölner Phonetik Soundex Metaphone
Enaitsirhc 47826 C623 XRSXN
Morsecode Schreibschrift
-·-· ···· ·-· ·· ··· - ·· ·- -· · Christiane
Christiane buchstabiert (nach Buchstabiertafel DIN 5009)
Cäsar | Heinrich | Richard | Ida | Siegfried | Theodor | Ida | Anton | Nordpol | Emil
Christiane in Fingersprache für Gehörlose (Fingeralphabet)
Christiane in Fingersprache für Gehörlose
Männliche Form
Männliche Form hinzufügen
Spitznamen
Spitznamen hinzufügen
Namenstage
Namenstag hinzufügen
  • Christian und
  • Christopher
  • Chris,
  • Chrischi,
  • Chrisi,
  • Chrissi,
  • Chrissy,
  • Christa,
  • Christel,
  • Christi,
  • Giggi,
  • Jane,
  • Jani,
  • Nane,
  • Nani,
  • Tina und
  • Tini
  • 26. Juli und
  • 15. Dezember
Bekannte Persönlichkeiten mit dem Vornamen Christiane
Bekannte Persönlichkeit hinzufügen
  • Christiane Blumhoff (bayerische Volksschauspielerin)
  • Christiane F. (Felscherinow) (bekannt aus dem Buch "Wir Kinder vom Bahnhof Zoo")
  • Christiane Hörbiger (Schauspielerin)
  • Christiane Klimt (Schauspielerin (Alles was zählt))
  • Christiane Nüsslein-Volhard (Deutsche Biologin und Nobelpreisträgerin)
  • Christiane Paul (Schauspielerin ("Im Juli."))
  • Christiane von Goethe (Ehefrau von Johann Wolfgang von Goethe, geb. Vulpius)
Weitere 2 bekannte Persönlichkeiten ein-/ausblenden
Beliebtheitsentwicklung des Mädchennamen Christiane
Rang 236 im Juni 2013
Rang 252 im Juli 2013
Rang 252 im August 2013
Rang 224 im September 2013
Rang 237 im Oktober 2013
Rang 210 im November 2013
Rang 195 im Dezember 2013
Rang 234 im Januar 2014
Rang 201 im Februar 2014
Rang 233 im März 2014
Rang 238 im April 2014
Rang 207 im Mai 2014
Rang 202 im Juni 2014
Rang 193 im Juli 2014
Rang 173 im August 2014
Rang 174 im September 2014
Rang 186 im Oktober 2014
Rang 177 im November 2014
Rang 171 im Dezember 2014
Rang 172 im Januar 2015
Rang 158 im Februar 2015
Rang 168 im März 2015
Rang 153 im April 2015
Rang 164 im Mai 2015
Rang 143 im Juni 2015
Rang 140 im Juli 2015
Rang 136 im August 2015
Rang 143 im September 2015
Rang 149 im Oktober 2015
Rang 151 im November 2015
Rang 130 im Dezember 2015
Rang 147 im Januar 2016
Rang 167 im Februar 2016
Rang 147 im März 2016
Rang 143 im April 2016
Rang 141 im Mai 2016
Rang 132 im Juni 2016
Rang 119 im Juli 2016
Rang 111 im August 2016
Rang 131 im September 2016
Rang 139 im Oktober 2016
Rang 131 im November 2016
Rang 127 im Dezember 2016
Rang 166 im Januar 2017
Rang 125 im Februar 2017
Rang 143 im März 2017
Rang 124 im April 2017
Rang 141 im Mai 2017
Jun Dez Jan Dez Jan Dez Jan Dez Jan
2013 2014 2015 2016 2017
  • Bester Rang: 111
  • Schlechtester Rang: 296
  • Durchschnitt: 184.14
Verteilung des Namens in Deutschland, Österreich und der Schweiz
  • 9.1 % 9.1 % Baden-Württemberg
  • 11.8 % 11.8 % Bayern
  • 4.7 % 4.7 % Berlin
  • 3.7 % 3.7 % Brandenburg
  • 1.6 % 1.6 % Hamburg
  • 6.9 % 6.9 % Hessen
  • 3.9 % 3.9 % Mecklenburg-Vorpommern
  • 10.6 % 10.6 % Niedersachsen
  • 16.7 % 16.7 % Nordrhein-Westfalen
  • 4.3 % 4.3 % Rheinland-Pfalz
  • 0.8 % 0.8 % Saarland
  • 7.7 % 7.7 % Sachsen
  • 7.9 % 7.9 % Sachsen-Anhalt
  • 3.0 % 3.0 % Schleswig-Holstein
  • 7.3 % 7.3 % Thüringen
  • 10.5 % 10.5 % Kärnten
  • 10.5 % 10.5 % Niederösterreich
  • 10.5 % 10.5 % Oberösterreich
  • 5.3 % 5.3 % Salzburg
  • 15.8 % 15.8 % Steiermark
  • 26.3 % 26.3 % Tirol
  • 5.3 % 5.3 % Vorarlberg
  • 15.8 % 15.8 % Wien
  • 50.0 % 50.0 % Bern
  • 25.0 % 25.0 % Graubünden
  • 25.0 % 25.0 % St. Gallen

Dein Vorname ist Christiane? Dann wäre es klasse, wenn Du uns hier Deine Heimatregion mitteilst und uns damit beim Ausbau dieser Statistik unterstützt.

Häufigkeitsverteilung der Geburtsjahre aus unserer Erhebung von Personen mit dem Namen Christiane
Statistik der Geburtsjahre des Namens Christiane

Deine Meinung ist gefragt!

Wie gefällt Dir der Name Christiane?
sehr gut 1 2 3 4 5 6 ungenügend
Gesamtnote: 1.6 6 5 4 3 2 1
Passt der Vorname Christiane zu einem ...
Ja Nein
deutschen Nachnamen?
österreichischen Nachnamen?
schweizerischen Nachnamen?
englischen Nachnamen?
französischen Nachnamen?
niederländischen Nachnamen?
nordischen Nachnamen?
polnischen Nachnamen?
russischen Nachnamen?
slawischen Nachnamen?
tschechischen Nachnamen?
griechischen Nachnamen?
italienischen Nachnamen?
spanischen Nachnamen?
türkischen Nachnamen?
Passt zu einem deutschen Nachnamen (91.1 %) Passt zu einem österreichischen Nachnamen (71.4 %) Passt zu einem schweizerischen Nachnamen (67.9 %) Passt zu einem englischen Nachnamen (64.3 %) Passt zu einem französischen Nachnamen (60.7 %) Passt zu einem niederländischen Nachnamen (57.1 %) Passt zu einem nordischen Nachnamen (69.6 %) Passt zu einem polnischen Nachnamen (50.0 %) Passt zu einem russischen Nachnamen (46.4 %) Passt zu einem slawischen Nachnamen (42.9 %) Passt zu einem tschechischen Nachnamen (39.3 %) Passt zu einem griechischen Nachnamen (35.7 %) Passt zu einem italienischen Nachnamen (32.1 %) Passt zu einem spanischen Nachnamen (28.6 %) Passt zu einem türkischen Nachnamen (7.1 %)

Subjektives Empfinden des Vornamens

Die nachfolgende Bewertung des Vornamens Christiane ist die rein subjektive Meinung der Besucher dieser Seite, welche Empfindungen und Eindrücke sie persönlich mit dem Vornamen Christiane in Verbindung bringen.

bekannt (82.9 %) modern (71.8 %) wohlklingend (82.9 %) weiblich (82.4 %) attraktiv (81.8 %) sportlich (77.6 %) intelligent (85.3 %) erfolgreich (83.5 %) sympathisch (85.3 %) lustig (78.2 %) gesellig (77.1 %) selbstbewusst (80.0 %) romantisch (80.0 %)
von Beruf
  • Bürokauffrau (2)
  • Altenpflegerin (2)
  • Lehrerin (2)
  • Schauspielerin (2)
  • Forscherin (1)
  • Trainerin (1)
  • Sekretärin (1)
  • Krankenschwester (1)
  • Schriftstellerin (1)
  • Kindergärtnerin (1)
  • Marktleiterin (1)
  • Sozialpädagogin (1)
  • Angestellte (1)
  • Chefin (1)
  • Architektin (1)
  • Fotografin (1)
  • Künstlerin (1)
  • Pilotin (1)

Deine persönliche Meinung ist gefragt: Wie empfindest Du den Vornamen Christiane und welche Eigenschaften verbindest Du mit ihm?

unbekannt bekannt
altbacken modern
nicht wohlklingend wohlklingend
weniger weiblich sehr weiblich
unattraktiv attraktiv
unsportlich sportlich
nicht intelligent intelligent
erfolglos erfolgreich
unsympathisch sympathisch
ernst lustig
zurückgezogen gesellig
schüchtern selbstbewusst
unromantisch romantisch
von Beruf

Kommentare zu Christiane

Christiane
Gast

Ich bin Mitte 20 und kann mit meinem Namen Leben. Aber ganz ehrlich, gefallen tut er mir nicht sonderlich, wenn ich ihn auch nicht schlecht oder schlimm finde. Ich mag die Abkürzung Chrissi gar nicht und reagiere heute aus Prinzip nicht darrauf. Viele nennen mich Chris, was ich ganz ok finde, meine Familie und enge Freunde allerdings Jane, was mir besser gefällt. Richtig identifizieren konnte ich mich mit dem Namen ehrlich gesagt nie. Es ist ja meistens so, dass man sich Menschen wenn man sie kennenlernt als Tom, Ramona, Anna, usw kennenlernt, und sich dann auch keinen anderen Namen zu dieser Person vorstellen kann. Der Name definiert da sehr viel. Nunja mein Name wirkt da eher wie übergestülpt, auch wenn ich zugeben muss dass fast alle Frauen die ich mit diesem Namen kenne, gewisse Parallelen aufweisen. Ein Pluspunkt ist allerdings, dass er kein allerweltsname ist. Dafür hatte ich immer damit zu kämpfen, nicht Christina oder sonst wie genannt zu werden, und recht lang ist er auch. Der Name war außerdem wohl eher so eine Notlösung nachdem meine Eltern sich nicht einigen konnten und das der einzige Name war den sie beide in Ordnung fanden. Aufgrund meiner Familiengeschichte bzw den vorkommenden Namen bin ich ja ganz froh dass ich Christiane Brigitte heiße, und nicht Hedwig Irene oder Else Erika oder etwas in der Art 😅

Christiane
Gast

Ich bin froh, den Namen zu tragen, er passt perfekt zu mir und ich bin mit ihm sehr zufrieden. Früher würde ich Chrissi genannt, aber ich mag es lieber wenn mein Name ausgesprochen wird, jetzt nach 48 Jahren werde ich immer mit vollen Namen angesprochen und das finde ich schön, denn er ist doch selten 👍🏼

Gast
Gast

Meine Schwester heisst seit nunmehr 62 Jahren Christiane. Ich finde dieden Namen immer noch sehr schön.

Als wir Kinder waren wurde sie abgekürzt "Ane" genannt. Das hat sich irgendwann gelegt.

Sie selber nennt sich im Freundes-/Bekanntenkreis allerdings nur CHRIS. Finde ich nicht passend.

Der komplette Name ist auch viel schöner, aber was macht man gegen einen absoluten US-Fan? Da muß wohl auch der Vorname dran glauben.

Christiane
Gast

Ich heiße seit nun 25 Jahren Christiane.
Als ich klein war, nannten mich alle Chrissi, meine Oma nennt mich noch heute manchmal Kischi. Damals mochte ich meinen Namen nicht so sehr, er war viel zu lang, ich war die einzige die in der ersten Klasse ihren Namen nicht schreiben konnte.
In der Schule wurde ich oft mit Christina oder Christine verwechselt, da diese Namen für mein alter viel häufiger sind.
Heute bin ich sehr zufrieden mit meinem Namen, Chrissi nennt mich fast niemand mehr. Christiane ist kein Allerweltsname, ich kenne immer noch niemanden in meinem Alter mit diesem Namen und ich finde dadurch hat er etwas besonderes :)

Christiane
Gast

Wie so viele Namensräger & Kommentargeber, heiße ich ebenfalls Christiane, wobei dies nur einem Zufall im Krankenhaus zu verdanken ist. Die andere Option und Wahl meiner Mutter wäre Ulrike gewesen, was ich als größeres Übel empfinde.

Erblickte in der Hochkinjunkturpahse des Namens diese Welt: 1981.

Duie unerträgliche Abkürzung Chrissi verbitte ich mir im Famuilien - und Freundeskreis. einzig meine Kollegen nennen rufen der Einfacherhalber mit diesem Kürzel. Aus Erfahrung merkt sich keiner meinen Namen, weshalb ich Zähneknirschend auf Chrissi umsattelte, wesentlich weniger nervig als ständig beim falschen Namen genannt zu werden. Gerne of oft wurde ich schnell zu den gängigen Namensvettern wie Christin od. Christine dazugerechnet. Wobei ich schon anmerkte, man solle sich doch einfach das männliche Pendant (Gegenstück) merken, um auf meinen Namen zu kommen. Aber nein...

Nichts fruchtet.

Trotz daß ich in die Jahre kam, assoziiere ich mich nicht mit meinem Namen; allein der Herkunft halber.

Kurze u. schöne Namen wie Anna, Emma oder Diana scheinen mir so viel attraktiver.

Christiane
Gast

Ich heiße auch Christiane. Als Kind empfand ich diesen Namen immer als sehr lang. Inzwischen finde ich ihn stilvoll und nicht jeder trägt diesen Namen. Mein Name wird im Familien- und Freundeskreis auch nicht abgekürzt mit Chrissy, Chriss usw. Das finde ich inzwischen auch sehr gut, denn die Spitznamen von Christiane gefallen mir bis auf "Jane" nicht so gut. LG

Nane
Gast

In den Kommentaren ist doch auffällig, dass gerade Lehrer sich keine Namen merken können?! Eine Portion Dummheit? Wo bleibt der Respekt vor den Schülern und die Aufmerksamkeit zu jedem einzelnen? Gruß.

Christiane
Gast

Ich mag meinen Namen Christiane. Früher fand ich aber Christina besser. Ich mag es nicht wenn man Chrissie zu mir sagt. Meine Nichte sagt immer Nani zu mir und das finde ich wieder süß. Heute finde ich den Namen perfekt, er passt zu Frauen im mittleren Alters :-)

Christiane
Gast

Ich heiße Christiane seit fast 31 Jahren. Ich finde den Namen vollkommen ok. Ich sollte ja erst Christina heißen, bin aber froh, dass ich jetzt doch Christiane heiße. Viele Ausländer können sich meinen Namen nicht merken, nennen mich also immer Christina oder Christin :-D Aber ich hasse meinen Spitznamen Chrissy, mich nennt leider die halbe Familie so. Ich stelle mich lieber mit ganzem Vornamen vor, oder Chris, wenn es denn was Kurzes sein muss. Wie gesagt, ich mag den Namen, ich finde ihn zeitlos und ist nun nicht ganz soo häufig wie Jennifer oder so. Mich bringt die Bedeutung des Namens jedoch zum Schmunzeln, da ich überzeugte Atheistin bin :-D Aber was soll's^^

Christiane
Gast

So heisse ich nun seit 53 Jahren, und ich finde diesen Namen nach wie vor "stylish" und "classy"! In jungen Jahren liess ich mir Kiki gefallen, und nur mein Vater durfte mich Nane nennen. Jederzeit würde ich diesen Namen auch an kleinen Mädchen anno 2015 gut finden. Auch die französische Version, die sich mit doppeltem N und stummen E auspricht, gefällt mir sehr gut. Gut, dass es nicht Mechthild wurde, aber vielleicht hätte man sich daran auch gewöhnt ...?

Christiane
Gast

Ich bin fast 15😊 und finde den namen eigentlich ganz in Ordnung. Die meisten nennen mich Chrissi. Aber Personen die aus einem anderen land kommen nennen mich meist Christiana, was ich auch schön finde. Es gibt halt manchmal Probleme bei der Schreibweise, meist bei Lehrern. Und ich muss zugeben dass ich in eile schon ein paarmal aus versehen Christian geschrieben habe. Was mir noch sehr peinlich ist.

mein Name ist Christiane
Gast

Hallo, ich bin 34 Jahre alt, katholisch, aus NRW und bin mit meinem Namen mittlerweile sehr zufrieden.
Als Kind fand ich ihn blöd.
Eigentlich sollte ich ein Christian werden, weil mein Vater Karl Heinz Christian hiess. Als ich dann auf der Welt war, haben sie in Ermangelung eines Mädchen-Namens einfach ein E drangehängt und meine Mutter wollte unbedingt noch eine Renate dabei haben. Das finde ich viel schlimmer und unterschlage es wenn möglich.
Als ich klein war, habe ich mich selber Ane genannt; meine beste Freundin sagt schon seit jeher Chrissie zu mir und das ist auch mittlerweile mein offizieller Spitzname, unter dem mich die meisten kennen.
Während der Schulzeit habe ich mich selber irgendwann Cici - gesprochen Kiki - genannt (ich fand den Spitznamen Kiki toll und habe das ganze dann einfach mit C wegen Christiane geschrieben...), aber so nennt mich nur noch eine Freundin.
Mein Patenkind konnte den Namen am Anfang nicht aussprechen: erst war es Iane, dann Siane und jetzt hört es sich meistens an wie Chrissjane, was ich sehr süß finde.
Ich fühle mich heute sehr wohl mit Christiane und bin auch stolz drauf einen nicht so häufigen Namen zu tragen.
Es wird daher auch schon mal mit Christine oder Christina verwechselt.
Ich finde Christiane sehr wohlklingend und beim Schreiben kann man hier und da noch einen Schnörkel einbauen ;0)
Aber es ist definitiv ein Vorname, in den man reinwachsen muss! :0)

Ylo
Gast

Meine Freundin heißt Christiane, wir nennen sie immer Christi .
Aber die Bedeutung passt voll nicht zu ihr , den sie glaubt nicht mal an Gott =)

Chris-tiane
Gast

Ich heiße seit fast 50 Jahren Christiane und mag den Namen mittlerweile sehr, aber als Kind und Jugendliche habe ich ihn gehaßt. Alsmich schreiben lernte habe ich ihn mit J geschrieben, sprich ChristJane weil er so in meiner Familie ausgesprochen wurde, es gab lange Depatten mit der Lehrerin, dass der Name anders geschrieben wird als ausgesprochen. Als Jugendliche konnte sich kaum ein Mensch meinen Namen merken und ich wurde ständig Christiane, Christine oder Christin genannt, selbst meiner Lehrer waren unfähig... Als ich anfing zu studieren habe ich mich immer mit Chris vorgestellt und wurde ich haufig nach meinem richtigen Namen gefragt, man kam ins Gespräch und alle haben sich den Namen besser gemerkt. :-) Heute nennen ich viele Freunde Chris, was meine Mutter nicht Leiden kann, aber SIE nannte mich Jahre lang Christianchen, als wenn das besser wäre... Sie hat Mitschuld an diesem Namen, denn in meiner Familie heißt der erste Sohn immer Christian und meine Eltern gingen davon aus dass ich ein Junge werde, so dass sie sich keinen Mädchennamen überlegt hatten. Eine Krankenschwester hat dann die weibliche Form vorgeschlagen und meine Papa fand die Idee der ersten Christiane in der Familie sehr gut, seit ich diese Geschichte kenne, habe ich mich mit dem Namen angefreundet und wollte meinen ersten Sohn auch Christian nennen, aber ich habe leider keine Kinder bekommen, jedoch mittlerweile vier Stiefkinder und "unser" ältester Sohn heißt Christian... Allerdings würde ich eine Tochter niemals Christiane nennen. Selbst die Architektenkammer konnte sich nicht daran gewöhnen, dass es Frauen in diesem "Männerberuf" gibt und haben Jahrelang immer an Herr Christian ... geschrieben. Nur ein einziger Freund nennt mich lieber mit der zweiten Hälfte meines Namens und ich mag die Abkürzung Tiane sehr gerne, kann man übrigens auch mit J aussprechen ;-)

Kuro
Gast

Meine Mutter heißt so von Freunden wird sie manchmal Chris und von der Familie Chri genannt. Den Namen finde ich ganz in Ordnung, er ist jetzt nicht der allerschönste, aber auch nich hässlich. Christina finde ich persönlich am schönsten von den "Chris"-Namen und von Christiane und Christiana finde ich Christiana auch schöner, bin halt doch etwas jünger. Aber der Name passt, ist in Ordnung nur mit Christian wird er manchmal verwechselt und man damit männlich gemacht wird.

CHRISTIANE
Gast

Ihr Lieben, ich trage diesen Namen jetzt schon 40 Jahre lang und bin nie auf die Idee gekommen dass er schwer oder hart klingen könnte. Er ist einzigartig, individuell und es gibt ihn nicht so häufig. Denkt doch mal an den Namen Nicole und wie viele es davon gibt. Mein Vater rief mich als ich Klein war gerne "Ane" als Kurzvorm. Aber nur innerhalb der Familie, ansonsten wird mein Name immer komplett ausgesprochen, kein Kosename etc.. Ich finde den Namen sehr schön und wohlklingend. Ich denke er ist zeitlos und funktioniert immer, für jung und alt. Man kann ihn nicht als Modenamen einstufen meiner Meinung nach. Ich bin auch nicht sehr gläubig, aber da ich im Dezember geboren bin, hatte das auf den Namen Einfluss. Ich bin aber nie darauf angesprochen worden. Besonders stolz bin ich auf das "Ch", denn mit einem "K" sieht es wirklich hart aus. Ich lebe sehr gerne mit diesem Vornamen! Ein Dankeschön an meine Eltern :-)

Christiane
Gast

Ich heisse ebenfalls Christiane und und hm war noch nie wirklich mit meinen Namen zufrieden. Ich bin 17 und Afrikanerin und hm bin nicht soooo zufrieden mit meinem Namen. Das schlimme ist, dass ich portugiesisch und französisch sprachig bin und da wird der Name Christiane in beiden Sprachen als 'Christian' ausgesprochen. Fürchterlich. Aber eigentlich ist es ein stilvoller Name, trotzdem war ich oft damit unglücklich. Jetzt geht es aber etwas und na ja, komm viel besser damit klar :)

Christiane
Gast

Hallo,
ich heiße auch Christiane. Ich bin 26 Jahre alt. Ich mochte meinen Namen nicht so als ich noch kleiner war.
Was bei mir dazu kommt ist, das mein Nachname Christl ist.
Also Christiane Christl. Mittlerweile habe ich mich daran gewöhnt und mir gefällt mein Name ganz gut. Ist auf jeden Fall besonders.
Das einzige was mich stört ist, das viele Leute, wenn sie meinen Namen hören und ich mich vorstelle sagen wie süß das sei.

Christiana
Gast

Also ich komme aus Österreich (Salzburg) und bin 51 Jahre alt. Ich wurde Christiana getauft, aber in meiner Familie immer nur "Christi" genannt - fürchterlich! Ich lasse mich aber von Freunden und in der Firma Christiane nennen. Das gefällt mir sehr gut und ist eher ein seltener Name in meiner Umgebung. Christiana gefällt mir weniger, das ist so laaangezogen.

Kerol
Gast

Mir gefällt der Name, er ist zeitlos, hat Stil und eigentlich ist er auch nicht mehr so häufig. In den 50er Jahren war das anders, da war er sehr beliebt. Die jüngste Christiane, die ich kenne, ist meine Cousine, sie ist 36 und sehr zufrieden mit ihrem Namen.

Christiane
Gast

Tja, besonders gemocht habe ich den Namen auch nie, aber frau gewöhnt sich daran.
Als Kind wurde auch ich immer Nani gerufen und das bis weit in meine 20er. Da ich Chrissi oder Christi noch weniger ab kann, habe ich ein Issy daraus gemacht und das ist für mich ein toller Spitzname :)

Christiane
Gast

Ich heiße Christiane und habe mich daran gewöhnt. Man kann ihn nicht gut abkürzen, alle Leute sagen Christine oder Christina zu einem, aber er gehört zu mir und heute gefällt er mir. Als Kind mochte ich ihn nicht. Es ist ein harter, langer, beschwerlicher Name, der ein bisschen kompliziert klingt.

Christiane
Gast

Meinen Namen Christiane habe ich schon immer gemocht. Meine Eltern gaben ihn mir, weil ich am 25. Dezember geboren wurde. Ich werde im Dezember 65, einen Spitznamen hatte ich nie.

Heike
Gast

Ich habe meine Tochter Christiane genannt. Sie( 22 J ) mag ihren Namen leider nicht so wie ich. Christiane hat daraus mit 3 Jahren kurzerhand "Nane" gemacht. Bis heute heisst sie nur noch Nane.
Leider.

Christiane
Gast

Ich heiße Christiane, bin 49 Jahre alt und bin in NRW geboren. Mir gefiel der Name immer schon gut. Nachdem ich jetzt viele Kommentare gelesen habe, wundere ich mich. Ich hätte nie gedacht, dass so viele ein Problem mit dem Namen haben. Ich finde ihn klasse. Was ich gehaßt habe, war als Kind der Spitzname Nane. Fürchterlich!!Jetzt werde ich von Freunden Chrissi genannt. Das mag ich. Ansonsten kann ich mir nicht mehr vorstellen, anders zu heißen.

Christiane
Gast

Hallöchen, mein Name ist Christiane, ich bin 26 Jahre alt.

Ich hasse diesen Namen, er ist zu alt und viel zu unmodern für eine 26-jährige.

Seit meiner Geburt werde ich von allen Tina genannt. Mit dem Namen stell ich mich bei normalen Begegnungen auch vor und mit Tina identifizier ich mich auch.

Eigentlich sollte ich Anna-Katharina heißen und auch mit dem Namen wäre ich sehr glücklich geworden.

Christiane
Gast

Und dann bin ich auch noch aus der Kirche ausgetreten, hihihi.

Christiane
Gast

Ich finde den Namen einfach nur lästig. Als kleines Mädchen wurde ich auch Nani genannt. Nun, im Alter von 46 Jahren endlich nicht mehr. Aus Nani ist eine Chrissi geworden. Das ist mir auch ganz recht so. Christiane gefällt mir zwar nicht, aber bevor mich jemand Christine, Christina oder sonstige nennt (finde ich noch schlimmer), dann lieber Chrissi. Warum der Name doof ist? Er klingt zu hart und ist zu lang. Und wird, wie gesagt, zu oft falsch gemerkt.
Aber es gab doch noch eine berühmte Christiane: die Mutter des romantischen Pianisten Robert Schumann trug auch diesen Namen. Kleiner Trost ?!?

unter mir
Gast

Mitnichten, sehr schön sogar. Der wird nie unmodern.

:-(
Gast

Irgendwie furchtbar...

Christiane
Gast

Ich hätte nicht gedacht, daß so viele Christianes den Spitz-/Kosenamen Nani haben... Ich mag meinen Namen, auch wenn ich früher gerne einen anderen Namen gehabt hätte... Inzwischen bin ich 35 und kann mir keinen anderen Namen vorstellen....

Hä?
Gast

Fakt ist, dass in der DDR eher englische und französische Namen gegeben wurde, bei Jungen auch nordische. Und dass es eher in den alten Bundesländern die klassischen Namen gab. Klar gibt es auch Christianes in den neuen Bundesländern, aber das hört sich ja so an, als wäre das dort ein Massenname gewesen. Nach den 60er Jahren wurde der dort kaum noch vergeben. Da gab es die Peggys, Nancys und Cindys. Natürlich nicht nur, das ist klar.

Christiane*
Gast

Nur weil die meisten in NRW zu finden sind, heißt es ja nicht, dass sie nicht in der ehemaligen DDR aufgewachsen sind. So wie ich auch. Aufgewachsen in der ehemaligen DDR und dann nach NRW gezogen. Und alle, die ich hier kennengelernt habe mit diesem Namen sind nicht hier aufgewachsen.

@ Christiane*
Gast

Deine Erfahrung ist aber nicht repräsentativ. Schau mal auf die Statistik, die meistens gibt es in NRW, gefolgt von Bayern, Baden- Württemberg. Die neuen Bundesländer sind nur mit etwa 18% vertreten.
Mir gefällt der Name.

Christiane*
Gast

Ich heiße (leider) auch so. Mochte den Namen schon als Kind nie so wirklich und wurde meist nur mit Spitznamen gerufen. Den Namen benutze ich nur für offizielle Zwecke, ansonsten nur Kurzform.

Finde auch nicht, dass der Name zu mir passt. Weder vom Klang noch von der Bedeutung. War als Kind schon kein typisches Mädchen und da passte der Name schon nicht.

Was mir aufgefallen ist, dass die, die ich mit diesem Namen kenne, in der ehemaligen DDR aufgewachsen sind.

Christiane
Gast

Ich bin 26 und trage auch diesen Namen,zeitlos-klassisch und doch weiß man nicht, welche Persönlichkeit am Ende dahinter steckt;)Ich bin auch eine "Nani" bei meinen kleinen Verwandten,Chrissi bei Freunden und normal Christiane bei allen Anderen.Ich bin dunkelblond(momentan aber mal pink;),mit grün-blauen Augen und relativ heller Haut.Mein Geburtstag ist am 19.Januar,somit ebenfalls Steinbock.Der Name scheint doch hier und da gewissen Mustern zu folgen;)Liebe Grüße

Christiane
Gast

Hallo Zusammen ...
meine Eltern haben mir vor 31 Jahren die Namen Christiane Anna Else gegeben.Viele werden jetzt die Hände über dem Kopf zusammenschlagen aber ich mag meine Namen.
Denn Sie haben Bedeutung. Anna und Else waren meine beiden Großmütter und ich mag das Traditionelle daran.
Mit Christiane habe ich in meiner Jugend gehadert. Ich war der Meinung alle anderen haben viel schönere Namen als ich. Doch mittlerweile bin ich glücklich mit dem Namen. Denn Eltern sollten bei der Namensgebung bedenken dass nicht nur jetzt aktuell der Name toll sein muss, sondern was ist wenn das kleine niedliche Baby irgendwann mit 80 Jahren im Altersheim sitzt und dann nicht sagen wir einen neutralen Namen hat sondern einen Namen wo man an ein kleines niedliches Kind denkt. Das ist bei Christiane nicht gegeben. Er hört sich gut an wenn man ein Kind ist ... in der Jugend ... mit 40 .. auch noch mit 60 und auch wenn ich mit 80 Jahren im Altersheim sitzen sollte, werde ich glücklich sein mit meinem Namen. Ich danke meinen Eltern dafür.
LG Christiane Anna Else

und ich
Gast

Finde den Namen nicht nur nicht so schlimm, sondern mir gefällt er sogar sehr gut.

Christiane
Gast

So schlimm ist der Name nun nicht wirklich....vielleicht ein wenig lang und vor allem nicht so schlimm wie Manuela... :-) wie alles eine Frage des Geschmacks!!! LG an meine Namensvetterinnen

Christiane
Gast

Hallo Ihr Lieben! Ich bin auch eine Christiane - und das seit 44 Jahren. Mir gefiel dieser Name nie. Urprünglich hätte ich Manuela heißen sollen, aber meine Mutter änderte ihre Meinung schlagartig im Kreißsaal. Wie sie auf diese Schnapsidee gekommen ist, ist mir ein Rätsel. Es war bisher auch keiner in der Lage, mir einen Kosenamen wie z.B. Chris oder Chrissi oder Ähnliches zu geben - wobei ich das ehrlich gesagt auch nicht viel besser finde. Durch den Dialekt meiner Großmutter wurde der Name dann obendrein wie "Chistjohne" ausgesprochen. Boh! Furchtbar. Ich find's nicht schön.

Aline
Gast

Hay ich bin aline ich finde den namen sehr schön das hängt auch damit zusammen das meine mutter so heisst also an alle die Christiane heissen ihr könnt froh sein das ihr so heisst eure Aline.

Christiane
Gast

Ich habe meinen Namen nun schon fast 49 Jahre und bin meinen Eltern sehr dankbar dafür. Er ist zeitlos und passt sowohl zu kleinen Mädchen wie auch zu einer Oma. Und er drückt auch aus was ich bin: Christ. Das gleich mit seinem Namen zu bekennen finde ich toll.

Christiane
Gast

Ich heiße auch Christiane und habe den Namen zeitlebens gehasst.Aber wenn ich hier lese, dass ihn doch so viele gut finden, geht es mir besser:-)) Bin übrigens 50 Jahre alt und dachte immer, dass ist ein Name für alte Damen:-))

lisa
Gast

Christiane ist wirklich ein wunderschöner Name, finde ich. Mir gefallen überhaupt Mädchennamen, die auf -e enden sehr gut! Christiane kann ich mir für ein kleines Mädchen genauso gut vorstellen, wie für eine ältere Dame. Würde ich nochmal ein Kind bekommen, käme Christiane mit Sicherheit auf meine Liste.

Christiane
Gast

So heiße ich Christiane und mir gefallen alle Namen die mit Christ.... anfangen. Christina da hatte ich früher einige als Schulkameraden, aber Christiane nie. Bin heute 46 Jahre alt und zufrieden mit dem Name Christiane

Christiane
Gast

Ich bin sehr stolz, eine Christiane zu sein. Noch nie im Leben habe ich eine Christiane getroffen. Meine Freunde nennen mich manchmal "Chrissi" oder "Chriss". Das gefällt mir. :D Ich bin aber weder christlich noch gläubich. Das muss man nicht sein, nur weil man einen religiösen Namen hat!!! -.-
Ich heiße Christiane, weil meine "Oma" auch Christiane hieß. Sie ist aber mit einem Jahr gestorben. LG Christiane :)

Christiane
Gast

Auch ich trage seit 28 Jahren diesen doch sehr schönen Namen. Als Beinamen noch Friederike, was das ganze m.E.noch abrundet. Ich finde (von beiden) die Bedeutung sehr schön. Religion hin oder her. Was ist an "die Gesalbte" so anstößig? Im Grunde ist das eine auserwählte Person, vlt.sogar kommende Königin. Hey Mädels, was ist daran bitteschön uncool? Fast jedes kleine Mädchen wäre gerne Prinzessin geworden ;)
Ansonsten zähle ich zu der dunklen Sorte: dunkelbraune Haare und Augen, allerdings sehr helle Haut.
Ich liebe außerdem an meinem Namen, dass es sich nur wenige trauen, ihn zur Chrissi abzukürzen und ich- im Gegensatz zu den unzähligen Christins, Christinas, etc.- ein kraftvoller und irgendwie einzigartiger Vorname ist.
PS: Die Bedeutung eines Namens muss für einen selber ja keine Klassifizierung sein, sondern kann auch eine Art Anreiz sein, seinem Namen "alle Ehre" zu machen. Christiane kann auch eine Bestärkung des Selbstbewusstseins darstellen. Lg

Katharina
Gast

Meine Mama ist braunhaarig und 50 Jahre alt und heisst mit vollem Namen: Christiane Anna - Maria. Sie wird auch öfter mal mit Christine angesprochen was sie tierisch nervt.Sie findet ihren Namen aber doch relativ schön. Meine jüngste Schwester heisst übrigens Christina, das war ein Fehler von meinem Vater und mir. Sie hätte eigentlich Susanne heissen sollen. Aber jetzt heisst Sie eben Christina was aber dazu führt dass sie auch Chrissi genannt wird. Das gab schon Verwechslungen mit meiner Mutter deren Spitzname auch Chrissi ist.

Christiane
Gast

Heiße nun schon seit fast 45 Jahren so und finde ihn sehr schön, zeitlos und elegant! Früher wurde ich meist Chris oder Chrissi gerufen, heute sagt fast jeder lieber Christiane zu mir.Fast alle Leute, die ich kenne, mögen den Namen auch. Kein Massenname,kenne nur wenige Frauen, die diesen Namen tragen. Habe zwei Söhne, da uns aber der Name Christiane so gefiel, haben wir einen von ihnen Christian genannt :-))

N & D
Gast

Wir finden den Namen Christiane beide sehr sehr schön und wir können ihn uns sowohl für 3-Jährige, 18-Jährige und 80-Jährige Damen vorstellen. Er passt einfach immer.
Eine sehr gute Freundin von uns heißt auch so ;)

Nani Christiane
Gast

Mittlerweile heiße ich seit 39 Jahren so, doch werde ich fast ausschließlich Nani genannt....irgendwie höre ich auch kaum auf Christiane. Der Name an sich gefällt mir wirklich. Christiane ist kühl und elegant, doch ich selbst bin sehr herzlich und eher frech....da passt Nani viel besser ;-) laut meinen Eltern habe ich mir den Namen Nani selbst verpasst als ich sprechen lernte. Christiane ist für ein kleines Kind aber auch wirklich unaussprechlich.
Interessant ist hier, dass viele Christiane's Steinböcke sind, me too am 14. Januar und ich bin braunhaarig. Ach und übrigens noch 'ne waschechte Christiane F. ...das fande ich nie schlimm.
Alles Liebe, Nani

..T i a..
Gast

G e h e i m t i p p !

@ Christiane
Gast

Das ist auch ein schöner Name aber was die Herkunft betrifft, bist du leider auf dem Holzweg. Das ist kein deutscher Name sondern ein lateinischer. Und aus diesem Grund sollte man auch nicht ganz so verbissen verlangen, dass jeder den Namen seiner Herkunftsnation oder-sprache tragen sollte. Natürlich hast du Recht, dass man bei manchen Namen nur den Kopf schütteln kann, aber es gibt viele Leute, die denken, sie hätten deutsche Namen und irren dabei sehr. Sabine, Regina, Karola, Karin ... alles nicht deutsch.

Christiane
Gast

Als Kind mochte ich meinen Namen nicht. Er wird so hart ausgesprochen und ist relativ lang.
Heute gefällt mir mein Name sehr gut. Er ist ein sehr alter Name, typisch deutsch. Das finde ich besonders schön in einer Zeit in der die Neugeborenen die merkwürdigsten Namen aus den entferntesten Regionen der Welt bekommen....
Ich finde, man sollte ruhig am Namen erkennen können aus welchem Land man stammt.

Christiane
Gast

Ich Trage diesen Namen schon seit 25 Jahren, ich mag ihn sehr, er klingt weich, Zeitlos und einfach wunderschön.

christiane
Gast

Ich heiße auch Christiane und lebe in den USA. Da ist die Aussprache anscheinend ein Problem (vom Schreiben mal ganz abgesehen). Kristschän oder Kirstjäna ist das ähnlichste was ich höre :-) Aber alle finden den Namen toll. Liegt wohl daran, dass er so richtig deutsch klingt und man sich anscheinend immer ein bisschen vom "ausländischen und fremdländischen" angezogen fühlt. Als ich noch in D-Land lebte, habe ich mir nie Gedanken über meinen Namen gemacht, der war schlicht und einfach und jeder konnte ihn aussprechen und schreiben. Hier muss ich immer alles buchstabieren und erklären, wo der Name herkommt :-)

christiane
Gast

Trage auch denn name christiane denke mal das er in denn 70 modern war so wie heute irgend ein name modern ist ,über denn man in 20,30 jahren lacht und denkt geht ja garnicht
bin der meinung das man einen namen nicht so wichtig nehmen solllte was sagt der schon über ein menschen aus

julchen
Gast

Den namen habe ich auch schon lange nicht mehr gehört. Mir ist schon seit ewigkeiten keine christiane mehr begegnet. Der name ist total schön und würde ihn auch vergeben.

Karen
Gast

Gefällt mir weniger gut.

ebebnfalls Christiane
Gast

Ich bin auch eine Christiane, Jahrgang 1984, Geburtstag ist am 24.12
Ich mochte meinen Namen schon immer und finde ihn sehr zeitlos. Obwohl es hier so viele gibt, kenne ich bislang nur wenige. Hatte bisher erst eine Klassenkameradin und eine Bekannte, die so hieß wie ich. Mein Spitzname, den ich nur Freunden anbiete ist Iane oder Jane, wie man es schreibt. Wie ist es denn mit dem englischen? Kann mir jemand sagen,wie das ausgesprochen wird? Ich bin auch eher der dunkle Typ, habe dunkelblondes Haar, trage es aber schwarz.

Christiane
Gast

Ich heiße seit fasst 52 Jahren Christiane und eigentich passt der Name zu mir, weil ich am 24.12. Geburtstag habe, blond bin ich auch. Leider mag und mochte ich den Namen trotzdem nie besonders. Abkürzungen mochte ich aber auch nie und komischerweise ist auch noch nie jemand auf die Idee gekommen, das zu tun.

@ Christiane Z.
Gast

Nicht religiös gebunden sein ist ja nun wirklich kein Argument. Weißt du, wie viele Namen man da nicht nehmen dürfte?
Mir gefällt er nach wie vor. Meine Nichte heißt so (30 Jahre alt) und ich weiß, dass sie mit ihrem Namen sehr zufrieden ist.

laaaalalaalla
Gast

Find ich nicht schön,ein name den 10000000 andere leute auch tragen

Christiane Z.
Gast

Ich bin die Typische: Mitte 40 und blond. Meinen Namen finde ich nicht so toll. Zu lang und das Chr. am Anfang ist so hart. Außerdem haben wir auf meiner Arbeit mehrere Christines , Kristins, Kerstins und Christinas. Da werde ich wahlweise mit allem möglichem angesprochen. Und die Bedeutung passt auch nicht, da schon meine Eltern nicht mehr in die Kirche gegangen sind. Ich hätte lieber einen kurzen Namen.

Christiane...
Gast

.......ein schöner Name.

Daria
Gast

Ich finde den namen total schön, wenn ich mal eine tochter habe, werde ich sie so nennen.

Christiane, die 485te
Gast

Hallo,
auch ich werde mich mal kurz zu diesem liebreizenden Namen äußern ;)
Ich heiße nun seit mittlerweile 27 Jahre so. Bin sehr zufrieden damit. Meine Lehrer behielten den Namen, ebenso wie meine Freunde und Bekannte, trotz der enormen Länge...
10 Buchstaben sind sicherlich lang, aber es sind 10 gewöhnliche Buchstaben die mich ausmachen. Und bei der derzeit grassierenden Doppelnamenseuche dürften 10 Zeichen doch nicht beunruhigen ;)
Der absolute Vorteil: im größeren Umfeld ist mein Name (zumeist) einzigartig.
Fazit: zeitlos, weiblich, vokalreich, gut aussprechbar, wundervoll :)))

Liebe Grüße

Nessi aus NRW
Gast

Ich habe euch alle vermisst und ich dachte, am Fest der Liebe könnte ich wiederkehren.

Ahh
Gast

Christiane Vulpius sieht auf den Bildern immer so niedlich aus (:. Kein Wunder, dass sie Goethe gefiel.

Ich mag den Namen allerdings nicht so gern. Aber Christina finde ich sehr schön.

@Nessi
Gast

oh wieder hier? Man hat Dich schon fast vermisst^^. Ich dachte, Du wolltest nicht mehr kommen, wegen Deiner treuen Fakes.

Nessi aus NRW
Gast

Mit dem Namen verbinde ich zickige bissige frauen. alle christianes, die ich kenne, hatten ne große klappe und ne messerscharfe Zunge. net so aesthetisch, der Name!!!

Christiane
Gast

Ich heiße natürlich auch so. Habe den Namen jetzt 45 Jahre und mir gefällt er immer noch. Komme aus Berlin und sind später nach Bayern gezogen - keiner kannte eine Christiane alle machen immer noch Christa, Christine und so daraus - furchtbar!! In Amerika gibt es einen Ort der heißt Christiana! Super oder nicht?

Christiane
Gast

Ich heisse auch Christiane und bin 38 Jahre alt und finde meinen Namen toll .Früher als Kind fand ich den Namen nicht so gut und hatte den Spitznamen "Nanni" denn das war ja auch kürzer . Was ich nicht so gut finde ist das sich den Name kaum einer merken kann und es wird dann oft Chritina oder Christine gerufen dabei ist es doch garnicht so schwer sich den Name Christiane zu merken .

Christiane
Gast

Ich heiße jetzt seit 34 Jahren Christiane und finde den Namen toll. Auch wenn ich, wie viele andere auch am Jahresende immer gegen meine falsch geschriebenen Zeugnisse (da stand jedesmal wieder CHRISTINE) rebelliert habe. Ich persönlich finde Chrisitane durch das A weiblicher als Christine. Also Mädels, seit stolz auf das zusätzliche A! ;-)
GLG

Christiane
Gast

Ich bin von meinem namen nicht begeistert, da ich eigentlich was gegen diese religion habe... so blöd sich das jetzt anhört. außerdem hab ich nich keinen erlebt, der sich meinen namen merken kann. fast alle lehrer nennen mich christina und ich habe mich fast schon damit abgefunden (verbessern wird langsam echt nervig). wenn man christiane öfter hintereinander sagt, verhaspelt man sich leicht und ich mag meinen spitznamen, den eh alle benutzen eh viel lieber. der ist nämlich nane.
der sprachklang von christiane ist, wenn man es sich bewusst macht, eigentlich recht schön, ich hätte aber lieber einen anderen namen gehabt.
ich bin übrigens 17 :) der name ist also wirklich zeitlos.

Marianne B.
Gast

Ich finde den Namen irgendwie süß.

Chrissy
Gast

So langsam gewöhnt man sich doch an den Namen. Aber ich finde es trotzdem blöd immer so einen langen Namen aus zusprechen. Auch wenn man sich vorstellt, braucht man voll lang bis man Christiane ausgesprochen hat.

Christiane^^
Gast

Ich werd bal 14 und noch hasse ich meinen namen aber es stimmt er klingt melodisch und ich kann den spitznamen chrissy tragen obwohl zu erst alle denken hmmm chrissy ist das nicht ein spitznamen für jungen

Christiane
Gast

Ich heiße ebenfalls Christiane und bin 24 Jahre alt.
Im Gegensatz zu vielen Anderen hier, finde ich die Bedeutung auf mich ganz passend, da ich kurz vor Heiligabend Geburtstag habe.
Allerdings nennen mich immer wieder viele Leute: Christin, Christina oder Christine, was mich mittlerweile total annervt. Dabei finde ich Christiane viiiel schöner!!

Christiane
Gast

Huhu, ich heiße ebenfalls Christiane wie so manche hier, ich bin vor kurzem 16 geworden. Wusste nicht das der 15 Dezember unser Namenstag ist, habe einen Tag später Geburtstag. Ich finde den Namen an sich sehr schön, ist aber auch schön lang und in meiner Gegenwart sind es so manche Leute nicht ganz gewöhnt...heißt, dass nicht manche den Namen richtig schrieben oder geschweige aussprechen können, ich bevorzuge deshalb meinen Spitznamen Chrissy!

Sane
Gast

Mein Name ist auch Christiane. Ich kann mit meinem Namen ganz gut leben. Hab mir früher, anders als andere, immer einen Spitznamen gewünscht. Und nicht immer nur Christiane! Heut bin ich für viele einfach nur Sane, womit ich gut leben kann. Freu mich aber das es doch so viele Namensgenossen gibt. LG Sane/Christiane

Christiane
Gast

Hallo! Ich heiße Christiane und bin 23 Jahre alt. Ich habe lange Jahre mit meinem Namen gehadert. Finde das "Chr" am Anfang von Christiane relativ hart. Das "iane" am Ende aber doch schön, offen und melodisch. Mittlerweile gefällt mir der Name sehr gut. Ich habe mal in einer Statistik gesehen, dass dieser Name seit den 70er Jahren nur noch sehr selten vergeben wird. Ich persönlich empfinde ihn jedoch trotzdem eher als klassisch und zeitlos. Und einen intellektuellen Touch hat er irgendwie auch. So wie ich.
Und zur Bedeutung: Meine Eltern waren nicht sehr gläubig als sie mir diesen Namen gegeben habe. Aber ich bin es.

Christiane
Gast

Ich hasse diesen Namen!! zum glück hab ich einen 2 namen der aber nicht sehr zu meinem ersten passt (mayliesca)

Christiane
Gast

Ich woltle immer mehr einen ausgefallenen Name und früher hab ich den Name gehasst!!!!!! Aber er ist soooo cool weil man aus Christiane sehr gut Spitznamen bilden kann!!!! Und auch so find ich den Name schön weil er normal klingt und nicht so irgend ein Name wie Olena oder Pupsbacke

Christiane
Gast

Ich heiße auch so, bin auch nicht so begeistert von dem Namen,ich trage ihn schon 40Jahre und das wird auch wohl so bleiben!

Christiane
Gast

Also ich heiße auch so, leider! Ich hasse meinen Namen. Ich bin 16 Jahre alt und die meisten in meinem Alter haben viel schönere und ausergewöhnliche Namen. Meine Eltern sind sehr christlich, aber ich bin es überhaupt nicht. Übrigens bin ich von natur aus blond, färb sie mir aber schon seit 3 Jahren braun...

christiane
Gast

Ich hasse meinen namen !... ich fühle mich nicht besonders christlich !... die bedeutung is echt grausam !

Frank
Gast

Finde den Namen Christiane seeeeehr schön weil er mich an meinen süßen Mausezahn erinnert und ich ihn sehr gern habe .
Dickes Kussibussi an Dich mein Mausezahn

Lisa
Gast

Also mir persöhnlich gefällt Christina besser. Aber das ist Geschmacksache.

Susanne H.
Gast

Der Name ist schön!!!!!!!!!! Meine Schwester und meine Mama heißen auch so.

Corina
Gast

Meine Tochter ist 6Jahre alt und hört auf den wunderschönen Namen Christiane. Ich liebe diesen Namen, weil ihn jeder kennt, jeder schreiben kann und weil er einfach zeitlos ist. Keiner im Kindergarten heißt so und ich habe bisher nur positives zu diesem Namen gehört.
Es ist einfach nur ein wunderschöner Name!

m
Gast

Gut, dass es auch heute noch solche schönen wohlklingenden, wohlbekannten Namen gibt und sie nicht aussterben.

Frauke
Gast

Unsere Tochter ist drei und heißt Christiane. Wir finden den Namen toll, weil er so zeitlos ist. Jeder kennt ihn, keiner heißt mehr so.

Christiane
Gast

Ich fand meinen Namen früher auch nicht soo toll, mittlerweile schon, da es wirklich wenige gibt, die so heißen......Und von Haus aus werde ich auch "Jani" genannt.....ein netter Zufall zu der Mail vor mir!!! ;-)

Christiane
Gast

Also ich fand die Namenwahl meiner Eltern als Kind nicht so toll. Im Laufe der letzten 34 Jahre sind mir nicht so viele Christianes begegnet. So sind wir doch ziemlich einzigartig. Denn in meiner Altersklasse muß es doch eine Strafe sein, z.B. Katrin oder Kerstin zu heißen. Das ist regional ein Sammelbegriff. Ich kann nicht spontan sagen, wie viele Katrins oder Kerstins ich kenne. Aber eine Christiane ist mir in meinem Umfeld noch nie begegnet. Und deshalb gefällt mir heute mein Name ziemlich gut. Zu hause war ich immer Jani und bin es auch heute bei meinen Eltern noch. Und ich bin übrigens dunkelhaarig. Zu einer Blondine paßt der Name gar nicht!

Nadine
Gast

Meine Lieblingscousine (28 Jahre alt) heißt Christiane und ich finde ihn richtig schön. Kenne sonst niemand mehr mit dem Namen.

Christiane Elfe
Gast

Ich bin 27 und heiße auch Christiane. Viele kenne ich nicht, die auch so heißen, ist aber auch gut so. In meiner Klasse gab es 3 x Sabrina, 2 x Jennifer, 3 x Stefan, 2 x Nicole und 3 x Stefanie. Ich arbeite bei einer Stadtverwaltung und da gibt es auch eine Christiane. Die ist allerdings schon Ende 30. Allerweltsname, jeder kennt ihn, aber nicht jeder benutzt ihn.

Barbie_girl
Gast

Ja!!!
Stimmt!!!
Mir persönlich gefällt CHRISTINE einfach besser!!
Lg

der chef
Gast

Christiane ist OK, Christine übrigens auch.
Hören sich so wunderbar normal an ;-)

Barbie_girl
Gast

*****
Tut mir leid!!!
jedre hat einen anderen geschmck!!
zum glück
lg

Christiane
Gast

Hallo Zusammen, heiße auch Christiane, bin mitte zwanzig und bin dunkler Abstammung. Dies nur dazu, dass der Name meist nur "ältere" und blonde Frauen tragen. Muss aber zugeben, dass ich meinen namen eher schwierig find, da die meisten auf Grund von der Länge des Namens ihn sich nicht merken können, zudem ist er echt selten. Haber erst zwei Christiane in meinem Leben kennengelernt. lg Christiane

vivi
Gast

Meine lehrerin heißt christiane, voll die korrekte

Andrea@Christiane
Gast

Ich komme auch aus ba-wü. Hab mir doch gedacht, die Aussprache klingt nach unserer Ecke. LG

christiane s.-w.@andrea
Gast

Also ich mag deinen namen...
wenn ich auch meinen lieber mag... :-)

ja, exakt, ich komme aus ba-wü und da wird nun mal mehr oder weniger "geschwäbelt".

lg, christiane

Andrea@Christiane
Gast

Ich finde Christiane auch schön. Aber es ist wahr, es gab viele Christines aber Christiane war selten. Und heute? halten die 18 jährigen den Namen vielleicht für altmodisch, wie Andrea auch. Andrea hört sich altmodisch und spießig an, hab ich mal gelesen. Na danke.
Du kommst aus Süddeutschland oder?

Christiane S.-W.
Gast

Hallo leute,
ich bin eine von - wie ich hier bemerkt habe - doch einigen christianes auf dieser welt.
als kleines schulmädchen fand ich immer die englischen namen toll, ich wollte "jessica" oder "jennifer" heißen. heut bin ich heilfroh christiane zu heißen und übrigens dunkelbraune haare zu haben.
es tut gut, hier zu lesen, dass auch bei euch anderen oft das "a" vergessen wird. wie oft hieß ich in meinem leben schon christine oder auch christina - ich weiß auch nicht, aber irgendwie können sich die leute christiane nicht merken.
auf der anderen seite zeigt das doch auch, dass es ein seltener name ist- ich kenne auch mehr christines als christianes! und darauf bin ich stolz!
ich mag meinen namen, auch weil die bedeutung voll zu mir passt: ich gehöre zu christus! und es ist schön, diese bedeutung immer in meinem namen bei mir zu haben.
a pro po abkürzungen: in meiner familie werde ich bis auf den heutigen tag "jane" gerufen - deutsch ausgesprochen wohlgemerkt. das ist ok. aber bei anderen achte ich darauf, mit christiane angesprochen zu werden, weil ich es so gerne höre.
leider wird da wo ich herkomme aus meinen namen oft "chrischtjane" gemacht.

nun gut!

fazit: christiane ist ein eher seltener name, besonders in der heutigen zeit heißt doch fast keiner unter 20 mehr so, oder? ich bin übrigens jahrgang 78.
und es ist ein wunderschöner name, den man gerne und stolz tragen kann!

in diesem sinne viele grüße an alle christianes, die auch ihren namen lieben, so wie ich!

eure CHRISTIANE!

Magdalena
Gast

Christiane, Christina/e oder Christa sind sehr schöne, klassische Namen. Dem "modernen Kram" von heute auf jeden Fall vorzuziehen.

christiane
Gast

Konnte früher als kind mit meinem namen nicht soviel anfangen. glaube aber, dass mangelnde akzeptanz des namens mit mangelndem selbstbewusstsein zu tun hat. bin als "alte" christiane jetzt ziemlich selbstbewusst. meinen hang, anderen zu helfen und sie zu unterstützen, hab ich nicht verloren, ich vermute, da schlägt die bedeutung des namens durch.

Christiane
Gast

Ich gehöre zu den Christianen dieser Welt, die ihren Vornamen mögen. Da ich in Sachsen groß geworden bin, hieß ich dort eher Grisdjohne, dabei mag ich gerade das A so gerne - da habe ich es hier im Norden besser ;-) Seit der Schule versuchten ganz viele Leute eine Christine aus mir zu machen, keine Ahnung warum das A so oft verlorengeht. Bin übrigens Ende 30.

Christiane
Gast

Früher fand ich meinen Namen nicht so schön, zu streng.
Meine Eltern waren bei der Namensgebung nicht so kreativ; mein Bruder heißt Christoph....
Mittlerweile bin ich froh diesen Namen zu haben, da mir seine Bedeutung gut gefällt und nicht wirklich viele Frauen in meinem Umfeld diesen Namen haben.
Wäre ungern die 12.000te Laura, Sofia und wie sie alle heißen.
Bin übrigens eine dunkelhaarige Christiane.

Christiane
Gast

Also ich bin 36 und hatte zeitlebens mit so ätzenden Abkürzungen wie: "Chrissy", "Christl"und "kiki" zu leben. Meine Familie und Freunde nennen mich seit meiner Geburt an "TINA", ich denke, dass hätte ja dann auch mein offizieller Name werden können....oder?!Namen abzukürzen finde ich blöd. Ich find meinen Namen ziemlich konservativ, aber halt zeitlos. Und wirklich, soviele Christianes kenne ich nicht. Also ist der Name doch ziemlich speziell. PS; bin ausnahmsweise keine Blonde-Christiane, sondern ne braunhaarige ;-))

Christiane
Gast

Ich heisse auch gerne Christiane.Mein Bruder heisst Christian-das hat über die letzten 30 Jahre zu vielen Kommentaren geführt.Und auch ich bin eine blonde Christiane.Die gibts wohl nur in blond.

Christiane
Gast

Ich liebe meinen Namen. Bin 26 Jahre und war nie unglücklich über meinen Namen. Meine Eltern und Freunde haben meinen Namen auch nie verniedlicht z.B Chrissy. Alle sagen Christiane zu mir und darüber bin ich echt froh.

Andrea
Gast

Ein wunderschöner name und gar nicht altmodisch!

christiane
Gast

Ich finde meinen namen ok, er ist zeitlos. es gibt ältere damen, die christiane heissen und eben auch sehr junge frauen wie mich. aber ich finde ja doch, christiane ist ein blondinen-name!

Anne-Kathrin Christiane
Gast

Ich gebe zu der Name Christiane ist nicht besonders kreativ, mein Vater heißt Christian, meine Tante heißt Christiane, meine Tochter heißt Christiane, mein Cousin heißt Christian ..., aber alle Male besser als Laura, Leonie etc. Den Namen Christiane kann man noch als Oma tragen und alle Christianen die ich kenne, sind super tolle Frauen - witziger Weise meist blond.

Christiane
Gast

Wer kennt das nicht mit Kurzfassung oder anderem Namen angesprochen zu werden. Ich glaube jeder der so heißt wie wir, ist das schon passiert. Früher in der Schule fand ich es Zeitweise ganz lustig, da Christina noch neben mir saß und kein Lehrer uns richtig angesprochen hat, die Antwort kam dann von einem von uns. Die Lehrer fanden das nicht so lustig.

Christiane Elisabeth
Gast

Hallo! Meinen Namen mit meinem Zweitnamen (von meiner lieben Oma, Taufpatin) finde ich sehr schön. Anderen gefällt das auch. Toll fand ich, wie ich in Amerika gerufen wurde: "Christi..anna!" Und in französich, wie oben schon bemerkt, klingt es auch toll. Leider bin isch ein hessisches Mädsche, und so sagt meine Familie "Christjoane". Aber Chris und Chrissi von Freunden machen das wieder wett, klingt doch frech, oder?

Christiane
Gast

Ich fand meinen Namen schon immer ätzend, zu streng, zu alt, zu madamig. Schlimm. Meine Mutter heißt Christa und meine Oma Christine. Da haben die echt einen Bock geschossen oder die Phantasie ist flöten gegangen. Ich bin 44 Jahre alt.

Christiane
Gast

Hallo an alle werdenden Eltern die den Namen in der engeren Auswahl haben:
Meine Eltern haben mich Christiane Elise genannt und ich finde die Namen klingen zusammen echt schön!!
Früher fand ich den Namen blöd da er relativ lang ist aber wofür gibt es abkürzungen?! Jetzt (mit 16) bin ich froh darüber nicht eine von 8 Marias oder Lauras im Jahrgang seien zu müssen

Christiane
Gast

Ich finde meinen Namen schön, denn er ist noch lang nicht so häufig wie Christina...
Chrissi

Barbara
Gast

Ich finde den Namen super wenn ich es mir aussuchen könnte würde ich gerne CHRISTIANE heißen. Erinnert mich sehr an den Drogenfilm CHRISTIANE F.

Chriistiianee =)
Gast

Aaaalso...
Ich selbst finde meinen Namen okay, gibt allerdings auch andere hübsche Namen...
Aber da ich selbst viele Spitznnamen habe wie z.B. Kiki, Chrissi, Flipper (hat so seinen eigenen Style und habe ich meinen Brüdern zu verdanken ^^) bin ich auch froh wenn mein Name 1. RICHTIG gesagt wird und 2. überhaupt gesagt wird und kein Kürzel dafür...
Bei kleineren Kindern sag ich schon automatisch Kiki da es für sie einfacher ist, außerdem wenn sie größer werden erklär ich ihnen das es nur ein Kürzel für "Christiane" ist...
Kenne aber auch Kinder die ihn relativ schnell sagen konnten und es sich richtig niedlich anhört =)...

Also allem in einem :
Der Name Christiane ist außergewöhnlich und
ich bin froh ihn zu tragen =)...
und das sage ich obwohl ich erst 14 Jahre alt bin ...*Lach*

MfG

Elke
Gast

Eigentlich ein ausdrucksvoller und bedeutungsstarker Name, der leider durch all die vielen anderen Formen wie Christine, Christina, Christin, Christel usw. irgendwie untergeht oftmals. Durch all diese anderen Formen, wirkt der Name etwas einfallslos. Aber schlecht ist er wirklich nicht

Christiane
Gast

Ich mag meinen Namen gern, als Kind wollte ich aber lieber Sandra oder Simone heissen. Nun bin ich froh um "Christiane".
Leider sagen Freunde und Verwandte "Christl", was ich wohl nie wieder los werde.

Nadja
Gast

Christiane ist auch nicht mein Fall. Wie christian halt bloß mit e. Wie gesagt zu männlich... und viiieeel zu lang, da schreibt man sich ja nen wolf...und auch viel zu brav und christlich....

Isabelle
Gast

Naja is nich so mein fall. Klingt meiner Meinung nach zu männlich. Da find ich Christine besser

Christiane
Gast

Ich mag meinen Namen und bin froh, dass sich meine Eltern für Christiane entschieden haben. Der Name ist ausdrucksstark und kann auch für sich alleine stehen.
Den neusten Trend der Doppelnamensgebung kann ich gar nichts abgewinnen. Oftmals handelt es sich um Kreationen die eher dem Rotlichtmilieu gleich kommen, als einer Krabbelgruppe.
Bisher habe ich einmal ein Mädchen in meinem
Alter (22 Jahre) mit diesem Namen getroffen. Ab 40 jedoch kommt mir der Name relativ häufig vor.
Die Verwechslungen mit den Namen Christine, Christina oder Juliane kenne ich auch. Es hilft aber oftmals, wenn man den Namen noch einmal gaaaaanz laaaangsam und deutlich ausspricht.
So what? :o)

chrissy oder auch christiane
Gast

Ich höre meinen namen mttlerweile nur noch selten vollständig. denn ich find es auch schlimm wie auch schon einige heir das städig der name verwchselt wird. oder man fragt wie heisst du noch mal christel? christine? deswegen habeich mir den namen chissy zugelegt.
da ich ständig auf dieses wie heisst du noch mal gehört habe habe ichmich endschlossen mich chrissy zu nennen da alle anderen spitznamen nicht jugenfreii waren auf die meine freunde kamen.lach.
auch die bedeutung trifft nun nicht auf mich zu.
war nie christlich und werde es wohl auch nicht mehr werden. also denke ich das ich den falschen vornamen habe. lol
aber aussuchen kann ich ihn mir ja nun nicht.
wer weiss vlt. find ich ihn später enn ich oma bin ja auch wieder gut.
aber dafür habe ich noch zeit. bin erst 23.

christiane
Gast

Bin auf meinen Namen Stolz und trage ihn schon seit 63 Jahren und danke meinen Eltern noch heute dafür.
In dem Sinne Christiane

Christiane
Gast

Mir gefällt mein Name sehr gut! Früher klang es immer recht streng, wenn mich meine Eltern (vor allem mein Vater) "Christiane" nannten. In der Schule wurde ich daher ziemlich schnell zur "Chris". Als ich nach der Matura ein Jahr lang in Frankreich verbrachte, hat sich das sehr schnell geändert. Mein damaliger Gastvater meinte, als ich mich mit "Chris" vorstellte, dass das ja nun gar nicht zu einem Mädchen passen würde und nannte mich kurzum "Christiann" (die Franzosen sprechen das "e" ja nicht aus und betonen aber das "n" am Schluss sehr schön).
Zurück in Österreich stellte ich mich - ohne mir anfangs dessen bewußt zu sein - ab nun mit meinem ganzen Namen vor: CHRISTIANE.
Heute nennen mich Freunde, die mich schon sehr lange kennen "Chris", die bin ich also auch immer noch, aber für die meisten bin ich Christiane. Und damit fühl ich mich wohl! Mir gefällt mein Name und ich würde keinen anderen haben wollen. Zeitlos, stilvoll, schön.

Christiane
Gast

Ich heiße auch Christiane und bin seit 26 Jahren mit meinem Namen sehr zufrieden. Der Name ist nicht zu häufig (Christines, Christinas, usw. gibt es hier an jeder Ecke), aber auch nicht so selten, dass ihn niemand kennt. Ich mußte meinen Namen noch nie mehrmals nennen. Dass ich mal "Christina" oder "Christine" gerufen werde kommt schon vor, aber erstens finde ich das nicht so schlimm und zweitens merken die Leute meist von allein, dass das nicht die richtige Variante war und korrigieren sich selbst. Kleine Kinder haben meist Probleme meinen Namen auszusprechen, aber die bleiben ja nicht ewig klein. Ich selbst hab mir auf diese Weise meinen familieninternen Spitznamen selbst gegeben. Abkürzungen wie "Chris", "Chrissi", "Jane" o.ä. finde ich schrecklich und reagiere darauf auch nicht. Das akzeptieren die Menschen sehr schnell. In den letzten Jahren hat aber auch keiner mehr versucht, meinen Namen abzukürzen. Kurzum: ein schöner Name, den man als Kind und als Erwachsener tragen kann und trotzdem nicht nur einer von vielen ist!

Christinane
Gast

An dieser Stelle möchte ich meinen Eltern für meinen schönen Namen danken. Es ist zwar ein alter Name aber auch ein zeitloser Name und es heisst nicht jeder so. Ich stelle mich immmer mit Christiane vor und werde daher auch nicht anders genannt.

Christiane
Gast

Früher wollte ich auch lieber Monika heißen.
Heute gefällt mir mein Namen richtig gut. Während der Schulzeit gab es Abkürzungen wie:
Jane oder Chrissi. Fand ich damals nicht besonders schlimm! Aber meine Lieben nennen mich "Sana". Den Kosenamen hat nicht jeder.
Übrigens: Ich werde bald 47.

Christiane
Gast

Doofer Name, kürzer wie Christina, Christin etc. wäre auch schöner. Meine Mutter ist aber selbst nach 33 Jahren noch der Meinung, sich mit dieser Wahl selbst übertroffen zu haben. Mir ist er viel zu altmodisch und jeder sagt Chrissy. Echt ätzend!

Christiane
Gast

Ich heiße selbst so...und ich ziemlich unglücklich darüber. Meist werde ich Chris genannt, wenn ich mich so vorstelle, kommen IMMER Nachfragen: "Nur Chris?", "Und wie weiter?", "Is' doch 'nen Jungenname", "Wie heißt Du richtig?", ... Das nervt extrem, wirklich jedes Mal den Namen erklären zu müssen.
Ja, und Christiane kann sich keiner merken. Ständig werde ich Christina oder Christine genannt, wenn ich die Leute dann verbesser, kommt nur "Ist doch egal, ist doch das selbe!" - aber das ist es nicht!

Kommentar hinzufügen

Hallo Gast! Dein Kommentar wird erst nach erfolgter Freischaltung sichtbar sein. Melde Dich an oder werde neues Mitglied der Community, um live kommentieren zu können.

Mit Senden Deines Beitrags erkennst Du unsere AGB an und erklärst Dich mit der Netiquette einverstanden.

Kommentare zu anderen Vornamen

Mädchenname Inken

Kommentar von Inken

Da scheint aber jemand ziemlich gehänselt worden zu sein! Na ja ich heiße auch Inken und und musste mir wäh...

Mädchenname Milena

Kommentar von Milena

Ich heiße seit 10 Jahren Milena und finde den Namen sehr schön. Bei uns in der Gegent känne ich bis jetzt k...

Jungenname Kimi

Kommentar von Nun ja

Mich interessiert schon woher ein Name kommt und auch die Bedeutung ist für mich sehr wichtig! Kimi und Jap...

Vornamen nach Sprache und Herkunft

Zur Vornamensuche nach Sprache und Herkunft

Du bevorzugst amerikanische Namen oder magst den Klang des Nordfriesischen? Unser Bereich zur Sprache und Herkunft gibt Dir die Möglichkeit, ganz gezielt nach einem europäischen oder internationalen Vornamen für Dein Kind zu suchen.

Heutige Namenstage

Zu den Namenstagen

Wir gratulieren allen Menschen mit dem Vornamen Emma, Flora, Gero, Judith, Paul, Paulus, Peter, Petra und Petrus ganz herzlich zu ihrem heutigen Namenstag!

Auch diese Vornamen könnten Dich interessieren