Christina

  • Rang 6
  • 19905 Stimmen
  • 0 x Liebling
    Du bist kein Mitglied bzw. nicht angemeldet. Nur als Mitglied kannst Du diesen Vornamen in Deine Lieblingsliste aufnehmen und somit Einfluss auf unsere Mitglieder-Charts nehmen.
  • 4 x No-Go
    Du bist kein Mitglied bzw. nicht angemeldet. Nur als Mitglied kannst Du diesen Vornamen in Deine No-Go-Liste aufnehmen.
  • 854 Kommentare
Herkunft
Herkunft hinzufügen/bearbeiten
Bedeutung
Bedeutung hinzufügen/bearbeiten
  • bulgarisch
  • deutsch
  • griechisch
  • italienisch
  • kroatisch
  • lateinisch
  • portugiesisch
  • römisch
  • schweizerisch
  • spanisch
Christina ist die weibliche Form von Christian = der Christ
Christina kommt von Christ und kommt aus dem Christentum und bedeutet die/der Gesalbte
"zu Christus gehör ich"
"Angehörige Christus'"
Länge | Silben Silbentrennung Endungen
9 Zeichen | 3 Silben Chris-ti-na -stina (5) -tina (4) -ina (3) -na (2) -a (1)
Palindrom Kölner Phonetik Soundex Metaphone
Anitsirhc 47826 C623 XRSTN
Morsecode Schreibschrift
-·-· ···· ·-· ·· ··· - ·· -· ·- Christina
Christina buchstabiert (nach Buchstabiertafel DIN 5009)
Cäsar | Heinrich | Richard | Ida | Siegfried | Theodor | Ida | Nordpol | Anton
Christina in Fingersprache für Gehörlose (Fingeralphabet)
Christina in Fingersprache für Gehörlose
Männliche Form
Männliche Form hinzufügen
Spitznamen
Spitznamen hinzufügen
Namenstage
Namenstag hinzufügen
  • Chris und
  • Christian
  • Chrigi,
  • Chris,
  • Chrisi,
  • Chrissa,
  • Chrissi,
  • Chrissie,
  • Chrissy,
  • Christa,
  • Christel,
  • Christinchen,
  • Christiny,
  • Christl,
  • Christy,
  • Crissi,
  • Ina,
  • Kiska,
  • Nina,
  • Stina,
  • Tina,
  • Tinchen,
  • Tine,
  • Tini und
  • Tiny
  • 13. Februar,
  • 13. März,
  • 24. Juli und
  • 15. Dezember
Bekannte Persönlichkeiten mit dem Vornamen Christina
Bekannte Persönlichkeit hinzufügen
  • Christina (Chrissi) Klug ((Sängerin bei Luttenberger*Klug))
  • Christina Aguilera (Sängerin)
  • Christina Applegate (Schauspielerin)
  • Christina Cimorelli (US-Amerikanische Sängerin der Band Cimorelli)
  • Christina Cox (Schauspielerin)
  • Christina Hammer (Deutsche Weltmeisterin in Boxen)
  • Christina Kern (Schauspielerin (Tegernseer Volkstheater))
  • Christina Klein (Sängerin (LaFee))
  • Christina Liebherr (Springreiterin (Schweiz))
  • Christina Lugner (Österreichische Society-Lady)
  • Christina Milian (Sängerin)
  • Christina Obergföll (Leichtathletin, Speerwerferin)
  • Christina Page (Topmodel)
  • Christina Peifer (Schauspielerin)
  • Christina Perri (Sängerin)
  • Christina Plate (Schauspielerin)
  • Christina Ricci (Schauspielerin)
  • Christina Stürmer (Sängerin)
  • Christina Surer (Rennfahrerin)
  • Christina Victoria Grimmie (Sängerin, Songwriterin, Pianistin)
  • Christina Yang (Figur aus Grey`s Anatomy)
  • Gabriella Christina De Almeida Rinne (Deutsche Popsängerin)
  • Keira Christina Knightley (Britische Schauspielerin)
Weitere 18 bekannte Persönlichkeiten ein-/ausblenden
Beliebtheitsentwicklung des Mädchennamen Christina
Rang 137 im Februar 2013
Rang 179 im März 2013
Rang 137 im April 2013
Rang 164 im Mai 2013
Rang 129 im Juni 2013
Rang 133 im Juli 2013
Rang 134 im August 2013
Rang 144 im September 2013
Rang 163 im Oktober 2013
Rang 146 im November 2013
Rang 125 im Dezember 2013
Rang 155 im Januar 2014
Rang 151 im Februar 2014
Rang 162 im März 2014
Rang 152 im April 2014
Rang 135 im Mai 2014
Rang 133 im Juni 2014
Rang 121 im Juli 2014
Rang 138 im August 2014
Rang 131 im September 2014
Rang 153 im Oktober 2014
Rang 115 im November 2014
Rang 132 im Dezember 2014
Rang 157 im Januar 2015
Rang 114 im Februar 2015
Rang 127 im März 2015
Rang 120 im April 2015
Rang 127 im Mai 2015
Rang 119 im Juni 2015
Rang 114 im Juli 2015
Rang 104 im August 2015
Rang 106 im September 2015
Rang 100 im Oktober 2015
Rang 89 im November 2015
Rang 87 im Dezember 2015
Rang 109 im Januar 2016
Rang 105 im Februar 2016
Rang 106 im März 2016
Rang 90 im April 2016
Rang 107 im Mai 2016
Rang 69 im Juni 2016
Rang 102 im Juli 2016
Rang 85 im August 2016
Rang 106 im September 2016
Rang 77 im Oktober 2016
Rang 107 im November 2016
Rang 80 im Dezember 2016
Rang 103 im Januar 2017
Feb Dez Jan Dez Jan Dez Jan Dez
2013 2014 2015 2016
  • Bester Rang: 69
  • Schlechtester Rang: 179
  • Durchschnitt: 124.31
Verteilung des Namens in Deutschland, Österreich und der Schweiz
  • 10.5 % 10.5 % Baden-Württemberg
  • 16.4 % 16.4 % Bayern
  • 3.0 % 3.0 % Berlin
  • 2.1 % 2.1 % Brandenburg
  • 1.2 % 1.2 % Bremen
  • 1.7 % 1.7 % Hamburg
  • 8.1 % 8.1 % Hessen
  • 3.4 % 3.4 % Mecklenburg-Vorpommern
  • 9.4 % 9.4 % Niedersachsen
  • 24.7 % 24.7 % Nordrhein-Westfalen
  • 4.8 % 4.8 % Rheinland-Pfalz
  • 1.7 % 1.7 % Saarland
  • 4.2 % 4.2 % Sachsen
  • 2.4 % 2.4 % Sachsen-Anhalt
  • 3.1 % 3.1 % Schleswig-Holstein
  • 3.2 % 3.2 % Thüringen
  • 4.0 % 4.0 % Burgenland
  • 13.5 % 13.5 % Kärnten
  • 11.9 % 11.9 % Niederösterreich
  • 23.8 % 23.8 % Oberösterreich
  • 3.2 % 3.2 % Salzburg
  • 19.0 % 19.0 % Steiermark
  • 6.3 % 6.3 % Tirol
  • 2.4 % 2.4 % Vorarlberg
  • 15.9 % 15.9 % Wien
  • 10.7 % 10.7 % Aargau
  • 7.1 % 7.1 % Basel-Landschaft
  • 7.1 % 7.1 % Basel-Stadt
  • 7.1 % 7.1 % Bern
  • 3.6 % 3.6 % Glarus
  • 7.1 % 7.1 % Jura
  • 7.1 % 7.1 % Luzern
  • 3.6 % 3.6 % Obwalden
  • 7.1 % 7.1 % Schwyz
  • 3.6 % 3.6 % St. Gallen
  • 10.7 % 10.7 % Thurgau
  • 25.0 % 25.0 % Zürich

Dein Vorname ist Christina? Dann wäre es klasse, wenn Du uns hier Deine Heimatregion mitteilst und uns damit beim Ausbau dieser Statistik unterstützt.

Häufigkeitsverteilung der Geburtsjahre aus unserer Erhebung von Personen mit dem Namen Christina
Statistik der Geburtsjahre des Namens Christina
Christina im Babyalbum
  • Babyalbum-Foto von Christina

    Christina

    Für manche Menschen war es das größte Glück, dass du geboren wurdest.

Deine Meinung ist gefragt!

Wie gefällt Dir der Name Christina?
sehr gut 1 2 3 4 5 6 ungenügend
Gesamtnote: 1.9 6 5 4 3 2 1
Passt der Vorname Christina zu einem ...
Ja Nein
deutschen Nachnamen?
österreichischen Nachnamen?
schweizerischen Nachnamen?
englischen Nachnamen?
französischen Nachnamen?
niederländischen Nachnamen?
nordischen Nachnamen?
polnischen Nachnamen?
russischen Nachnamen?
slawischen Nachnamen?
tschechischen Nachnamen?
griechischen Nachnamen?
italienischen Nachnamen?
spanischen Nachnamen?
türkischen Nachnamen?
Passt zu einem deutschen Nachnamen (83.7 %) Passt zu einem österreichischen Nachnamen (71.4 %) Passt zu einem schweizerischen Nachnamen (73.5 %) Passt zu einem englischen Nachnamen (73.5 %) Passt zu einem französischen Nachnamen (46.9 %) Passt zu einem niederländischen Nachnamen (40.8 %) Passt zu einem nordischen Nachnamen (63.3 %) Passt zu einem polnischen Nachnamen (59.2 %) Passt zu einem russischen Nachnamen (59.2 %) Passt zu einem slawischen Nachnamen (57.1 %) Passt zu einem tschechischen Nachnamen (51.0 %) Passt zu einem griechischen Nachnamen (57.1 %) Passt zu einem italienischen Nachnamen (71.4 %) Passt zu einem spanischen Nachnamen (71.4 %) Passt zu einem türkischen Nachnamen (26.5 %)

Subjektives Empfinden des Vornamens

Die nachfolgende Bewertung des Vornamens Christina ist die rein subjektive Meinung der Besucher dieser Seite, welche Empfindungen und Eindrücke sie persönlich mit dem Vornamen Christina in Verbindung bringen.

bekannt (88.3 %) modern (69.5 %) wohlklingend (83.1 %) weiblich (85.1 %) attraktiv (80.5 %) sportlich (62.3 %) intelligent (87.0 %) erfolgreich (80.5 %) sympathisch (86.4 %) lustig (63.0 %) gesellig (62.3 %) selbstbewusst (62.3 %) romantisch (71.4 %)
von Beruf
  • Ärztin (4)
  • Lehrerin (3)
  • Künstlerin (3)
  • Erzieherin (2)
  • Buchhalterin (2)
  • Bankkauffrau (2)
  • Chemieingenieurin (1)
  • Soziologin (1)
  • Apothekerin (1)
  • Friseurin (1)
  • Steuerfachangestellte (1)
  • Köchin (1)
  • Industriekauffrau (1)
  • Medienkauffrau (1)
  • Mikrobiologin (1)
  • Model (1)
  • Empfangsmitarbeiterin (1)
  • Schauspielerin (1)
  • Bibliothekarin (1)
  • Reiseverkehrskauffrau (1)
  • Feuerwehrfrau (1)
  • Pfarrerin (1)
  • Büroangestellte (1)

Deine persönliche Meinung ist gefragt: Wie empfindest Du den Vornamen Christina und welche Eigenschaften verbindest Du mit ihm?

unbekannt bekannt
altbacken modern
nicht wohlklingend wohlklingend
weniger weiblich sehr weiblich
unattraktiv attraktiv
unsportlich sportlich
nicht intelligent intelligent
erfolglos erfolgreich
unsympathisch sympathisch
ernst lustig
zurückgezogen gesellig
schüchtern selbstbewusst
unromantisch romantisch
von Beruf

Kommentare zu Christina

Tienea
Gast

Ich heiße auch Christina und ich mag meinen Namen heute viel mehr als früher ich lebe im Süden Deutschlands und kenne niemandem der so heißt

Christina
Gast

Ich wollte "früher" immer einen anderen Namen haben, da mir Christina einfach zu lang war und mir nicht so gut gefallen hat. Heute jedoch, mit 18 Jahren, gefällt er mir schon sehr gut und ich würde ihn auf keinen Fall mehr tauschen. Ich bin froh einen Namen zu haben der zu jüngeren und älteren Personen passt. Mir ist egal ob man mich Christina oder Chrissi nennt, ich bestehe nur darauf meinen Spitznamen mit 2 s zu schreiben, da es bei uns eher mit einem s üblich ist und ich wollte doch etwas anders sein. (:

CC
Gast

Ich bin wahrlich erschrocken über die Reaktionen hier. Ich heisse auch Christina u finde meinen Namen ziemlich selten. Ich kenne keine anderen Christinas. Zu schreiben man solle keinem Kind sowas antun, da fehlen mir die Worte. Dann lieber die 10.000 Lea oder Celina. DAS sind Namen die ich meinem Kind nicht antun würde. Christina klingt anmutig, intelligent, seriös und bodenständig. Ausserdem finde ich die Optik des Namens wunderschön. Ich bin froh Christina zu heissen.

Mimi
Gast

Total langweilig jede zweite heißt so. Der Name hört sich so hart und männlich an , würde ihn in dieser Zeit nicht mehr vergeben. Ist ja auch nicht grad der neuste Name :(

naja ...
Gast

Einer der langweiligsten Namen die es gibt. Jede "dritte" heißt Christine/ Christina. Können ruhig mal andere Namen kommen

Christina
Gast

Ich mag und möchte meinen Namen immer sehr!
Er ist zwar nicht so "weich" wie z.B. Melanie aber auch nicht so "hart" wie z.B. Katja. Also ein schöner, wohlklingender Name. Als Spitzname hatte ich eigentlich schon immer Tina. Ich hasse es jedoch, wenn man mich Tinchen nennt. Genauso ärgert es mich, wenn Menschen den Untschied zwischen Christina, Christine, Christiane oder Christin nicht kennen und mich - trotz mehrfacher Verbesserung - immernoch nicht ChristinA nennen... kann ja nicht so schwer sein ;-) Und ich freue mich sehr zu sehen, dass Christina gerade auf so einem hohen Platz im Ranking ist!

Cristina
Gast

Dieser Name ist sehr bekannt.
Ich habe sieben Koleginnen am Arbeitsplatz mit diesem Name.

Stina
Gast

Mein Vateer wollte mich umbedingt stina nennen da hatte meine mutter was gegen da sue nicht wollte dass ich einen Spitznamen als namem habe
Werde von meiner Familie stina genannt von meinen Freunden Chrissi oder Kiki

christina marvie akkie
Gast

Ich hasse meinen namen.ich bin 12 und mein name steht oben. Ich werde oft christel genannt und das hasse ich ich gehe auf eine schule mit 799 schülerInnen und 3 heißen christina
Ich möchte lieber akkie (mit 1 vornamen),ginny,mia,jana oder elise heißen eigent lich würd ich ann christin heißen aber kurz bevor meiner geburt ist meinr schwester christina gestorbe allso wurdevich so genannt der name ist schrecklich. !
Ich bestehe darauf chrisi
Ich bin nicht gläubig aber ich finde nicht das es ein christlicher sammelbegriff ist

Mitglied toumin ist offline - zuletzt online am 18.06.15 um 13:03 Uhr
toumin

Ich heiße auch so und ich habe mir nie einen anderen Namen gewünscht. Obwohl der Name recht häufig ist habe ich bis heute keine andere Christina in meinem Umfeld, nur solche die sich mit K schreiben. Auch damals in der Schule war ich zum Glück immer die einzige die so hieß.
Spitznamen waren bei mir: Chrissy, Tinchen und Tilly

Mitglied ERF ist offline - zuletzt online am 20.03.16 um 15:54 Uhr
ERF

Ich heiße Christina und bin 16.

Chrisy
Gast

Ich heiße Christina, bin zufrieden mit meinem Namen und Suche gerade einen Namen für unser Kind. Übrigens ich bestehe auf Abkürzung: chrisy.

(Chris)tina
Gast

Ich bin relativ zufrieden mit meinem Namen. Hört sich seriös und schön an. Werde allerdings seit meiner Geburt von meiner kompletten Familie Tina genannt und von Freunden ebenfalls, musste mich erst mal dran gewöhnen von Kollegen Christina genannt zu werden.

Christina
Gast

Ich bin froh diesen Namen zu tragen :)

carmina
Gast

Ich mag den Namen ich kenne eine Christina und sie ist sehr nett.

Netter Mensch
Gast

Den Klang und die Schreibweise finde ich durchaus schön, aber für meine Begriffe steckt in dem Namen zu viel Christentum drin... Wer's mag, meinetwegen, aber ich brauche es nicht wirklich.

Julia-Rose
Gast

Ich kenne 4 Christinas und 2 Kristinas. Eine der vier Christinas hat keinen Spiznamen, weil sie einen Doppelnamen hat, Christina Theresa. Und so wird sie auch gerufen. Zwei werden Chrissy genannt & eine besteht auf Chrissi mit i. Eine Kristina wird Krissi/Krissy genannt, die andere hat keinen Spitznamen.
Die eine Chrissy hat eine Schwester namens Carly. Find' ich ungewöhnlich, dass ihre Eltern sich für Christina "Chrissy" so einen Namen, der unendlich oft vorkommt, ausgesucht haben und für ihre Schwester einen sehr außergewöhnlichen. Ich kenne einige Carlas, aber keine andere Carly.

Sonst kenne ich eine Christin, eine Christine und eine Christiane. Dann noch zwei mit Doppelnamen, der zweite Part ist -Kristin, und bei der anderen ist der zweite Part -Kristina.
Sonst kenn ich noch eine die mit Zweitnamen Christiane heißt und eine die mit Drittnamen Christina heißt.

Alles in allem kommt der Name relativ häufig vor. Jedoch finde ich ihn sehr schön. Und wem die Bedeutung "Anhängerin Christi" nicht gefällt, kann es als "Die Gesalbte" ansehen.

Xtina
Gast

Ich heiße auch Christina und ich liebe meinen Namen :)
Ich selbst kannte nur mal zwei andere mit meinem Namen,aber ich lebe auch in Norddeutschland.
Ich finde den Namen klassisch schön und weiblich und mag die Bedeutung "zu Christus gehörend" :).

Chrissy
Gast

Naja, an sich ist der Name eigentlich ganz ok (da gibt es deutlich schlimmere). Ich versuche aber trotzdem seit 15 Jahren die Menschen um mich herum dazu zu bringen, mich einfach Chrissy zu nennen (was auch relativ gut funktioniert.). Das tuhe ich aber auch nur wegen der Tatsache, dass er einfach nicht zu mir passt. Er klingt viel zu hart und diszipliniert und das bin ich nun mal nicht. ;)

Christina
Gast

Klingt frech und trotzdem anmutig. Ich mag meinen Namen :) Nur doof, dass er mir zu häufig bei anderen vorkommt. Ich brauche schon meine Individualität :p

Christina
Gast

Also ich finde meinen Namen wunderschön. Ich werde zwar von den meisten Chrissy genannt ,aber ich denke mal, dass es in meinem Alter (14) ganz normal ist, einen Spitznamen zu haben. Christina ist ein Name der auch später als Erwachsener noch gut klingt. Ich meine wer will meinetwegen von einer Ärztin behandelt werden die mit Vornamen Jessica heißt? Das wäre mir eine Christina echt lieber. Ich will jetzt nicht sagen, dass man durch den Namen auf die Persönlichkeit schließen kann, aber ich denke schon, dass Christina relativ seriös klingt. Also ich mag meinen Namen.

Katharina
Gast

Meine sis heiß so

Kristina
Gast

Ich heiße Kristina halt nur mit K der kommt seltener vor ich hab sogar welche getroffen die das mit K gar nicht kannten. Aber was habt ihr gegen den Namen? Naya jeder het eine Andere meinung...jedenfalls ich bin auch Christ und deswegen finde ich es irgendwie besonders toll den Namen zu haben und ich habe immer nur Lob gehört für ihn :)

Christina
Gast

Ich mochte meinen Namen noch nie!!Ich finde ihn total schrecklich und wollte immer Lea,Lena,Hanna oder sowas heißen und dann hab ich noch so einen doofen Zweitnamen ,der aber zum Glück nicht gesagt wird oder auf meinem Zeugnis steht.
Für meine Kinder haben mein Mann und ich die Namen:Jan Elias, Pauline Sophia und Carla Lisann gewählt.

Es ist vllt. eurer Meinung nach nicht besser als Christina aber wir finden schon.
Inzwischen hab ich mich mit meinem Namen abgefunden(es gibt schlimmeres:Jennifer,Maybrit oä)
Früher wurde ich von meinen Freunden Chrissy genannt

Christina Maria
Gast

Ich mag meinen Namen , ja er ist ziemlich christlich , aber das ist eigentlich den meisten Leuten egal. Ich wurde als Kind auch immer Christkind oder sonstiges genannt, ich fand das jedoch nicht schlimm. ich kenne keine einzige andere Christina persönlich. Leider ist es aber so, dass viele einen einfach weil sie es gewohnt ssind Christine, oder Christina nennen. Mein spitzname ist Tini, ich mag den total :).achso, ich komme übrigens aus Norddeutschland. (in anderen Gegenden ist der Name wahrscheinlich häufiger ;) I

Chrissi
Gast

Ich finde meinen Namen schön. Ich werde meistens Chrissi genannt.

Chrissi
Gast

Ich finde meinen Namen okay, zwar nicht der Beste aber ich weiss das der Name nicht gleich ist wie andere. Ich kenne nur 3 oder 4, alle in meiner Familie. Und wieso schämt ihr euch für den wundervollen Namen? Er ist auf jeden Fall besser als Michaela, die werden immer sehr Gemobbt .

Elena
Gast

Der schönste Name der Welt .

icke
Gast

Finde den auch schön und kenne genau 2. Eine ist 62 Jahre alt, die andere 34.

Christina :)
Gast

Also ich heiß ja auch so und wirklich JEDER sagt immer zu mir was das für ein schöner Name ist...
und er ist überhaupt nicht häufig !!! ich kenn außer mir gerade mal noch 2 oder 3 andere die so heißen. wenn man das jetzt mal mit so nem namen wie Sarah oder so vergleicht ists echt nicht viel :D

Marlene
Gast

Meine beste Freundin heißt so und ich finde den Namen schön!
Ich kenne außer ihr noch 3 andere.

Chrissi :)
Gast

Ich liebe meinen Namen. Er ist wunderschön und er verbindet mich mit Gott. Ich bin soo glücklich dass gerade ich ihn haben darf.
Danke Mama!!!

Gast

Der name ist schön

@Unter mir
Gast

Du musst es mir eh nicht glauben! :)
Es ist aber so.
Ich könnte sie auch namentlich nennen.
Vielleicht liegt es aber auch daran, dass man als Kindergartenpädagogin einfach viel mit Menschen zu tun hat und somit auch eher sagen kann, wenn ein Name sehr häufig vorkommt! ^_^
Zudem komme ich vom Land, wo der Name wahrscheinlich noch viel häufiger vorkommt. Klar, dass sich viele sowas nicht vorstellen können, aber wie gesagt - du MUSST es ja nicht glauben.
Ändert aber nichts an der Tatsache, dass ich trotzdem so viele persönlich kenne, die diesen Namen tragen (müssen).

unter mir
Gast

Was für eine lächerliche Begründung. 33 mit diesem Namen? Wer soll dir das denn glauben. Vielleicht sogenannte Facebook- Freunde. Das ist aber nicht die Realität, gell?

Hm
Gast

Ich kenne mit mit ganze 33 mit diesem fürchterlichen Namen...ich mag ihn überhaupt nicht und die Bedeutung ist auch hässlich.

Christina Barbara F
Gast

Ich heisse Christina Barbara und bin 16 Jahre alt, ich kenne nur schon von meiner Schule etwa 3 andere Christina's. Ich bin stolz und auch zufrieden diesen Namen tragen zu dürfen. Aber ich werde von allen Chrigi gennant. Was ich OK finde, weil Christina ziemlich lange braucht zum ausschreiben ;)

Clemens
Gast

So heißt meine Mutti! Sie ist 43.
Ich find den Namen cool. Kenne außer meiner Mutti niemanden, der so heißt.

Christina
Gast

So heisst meine Schwester! Für mich eindeutig ein schöner, freundlich klingender Name

Tina
Gast

Also ich bin eine christina und mir gefällt der name total gut... ich höre ihn auch nicht so oft... allerdings bin ich seit meiner geburt die tina und die meisten sind verwundert wenns erfahren, dass ich eigentlich christina heiße.. sogar ich selbst manchmal *loool* aber name ist TOP

C.
Gast

Liebend gern würde ich Laura, Lena, Lea usw heißen!
Christina ist schrecklich und außerdem total religiös! Gar nicht mein Fall - was nichts daran ändert, dass ich dennoch so heißen muss.
Versuche, den Namen mit Spitznamen zu umgehen. :(
Und das seit fast 29 Jahren!
Zudem ist der Name so häufig, dass ich ohnehin nicht mehr auf ihn höre - mal abgesehen davon KANN ich ihn auch gar nicht mehr hören!

Ich kann werdenden Eltern nur raten, ihrem Kind diesen Namen nicht anzutun!
(Namen wie Mandy, Cindy etc. sind natürlich gleich schrecklich, falls dieses "Argument" wieder kommt, dass der Name ja immerhin besser als die sind.)

Christina 29 Jahre
Gast

Ich habe keine Probleme mit meinem Bodenstaendigen Namen. Er ist keine Seltenheit aber es koennen nun auch nicht alle Menschen der Erde einen einmaligen Namen tragen.

@chrissi22
Gast

So 'n' scheiß! ich würde alles dafür tun lisa, clara, lena und, und zu heißen! unser name "christina" ist scheußlich!

Chrissi22
Gast

Ausserdem ist es denke ich auch von vielen der neid wenn ich hier die kommentare so durchlese.. Ich würde mich erhàngen würde ich lisa , clara oder katrin usw heissen ;)

Chrissi22
Gast

Finds echt amüsant wie hier über den name gelästert wird. Ich heisse christina und finde ihn schön. Bin auch froh dass meine mutter mir keinen harz 4 oder ausländischen namen gegeben hat!! Schrecklich wenn man die heutigen vornamen hört ...

Christina
Gast

... ich wurde Anfang der 70iger geboren und als Christina getauft. Als Kind fand ich den Namen furchtbar. Mit zunehmendem Alter gefällt mir mein Name immer besser. Ich kenne wirklich viele Leute, aber Christina's (außer mir) nur noch 2 weitere... Mein Name wurde jeher immer voll ausgesprochen, ich musste keine Verhornballungen wie Christl über mich ergehen lassen.

Gandalf
Gast

Ach Kinder....Das ist doch kein Name....v.a. nicht weil eh die gesamte nächste Genereation atheistisch sein wird....wer will denn da noch so einen Sektennamen mit sich rumschleppen??

Chrissy
Gast

Ich kenne keine Christina,ausser mich, nur eine Christine oder Kristin. Ich finde meinen Namen auch nicht besonders schön, aber wir können ja auch nichts dafür das wir so heissen. Find es wirklich traurig wie man hier über den Namen schreibt. Ich kenne mehr Kathrin' s und Stefanie' s.

oje
Gast

Langweilig.

Das gute an dem Namen: Wenn man nicht christlich ist kann man den Namen ändern lassen indem man angibt, dass der Name einem zu religiös wirkt :)

C.
Gast

Kenne auch sehr viele, die gerade Teenies sind, die so heißen.
Und Kinder. Und Erwachsene.
Ich weiß gar nicht, ob die Zahl überhaupt noch unter 25 ist.
Ach - und Babys werden jetzt auch wieder häufoger mit diesem Namen "beglückt".
Ich rate euch: gebt eurem Kind lieber einen Namen statt diesem christlichen Sammelbegriff.

Christina
Gast

Hallo meine eltern haben mich auch christina genant und ich bin jetzt 18 also wurde ich zu der zeit geboren als der name am belibtesten war.

Andrea
Gast

Wir haben unsere zweite Tochter Christina genannt, weil uns der Klang gefiel und der Name zu den Namen unserer anderen Kinder passt -finden wir zumindest. Im KH sagte die Hebamme: schöner Name - hatten wir noch nicht. Ich kenne im Moment in der näheren Umgebung auch keine weiteren kleinen Kinder mit diesem Namen. Die Zeit, als der Name groß in Mode war, ist wohl im Moment vorbei so dass unsere Tochter wohl eher nicht unter diesem "Massennamen" leiden wird.

Chr.
Gast

Ich kenne "nur" 8.

Bitte tut das euren Kindern nicht an!!

Kristina
Gast

Ich schließe mich mit 22 Bekanntschaften, bestehend aus 2 Kristinas und 20 Christinas der Vorposterin an.

C.
Gast

Hallo, liebe Posterin unter mir.
Also - erstmal lasse ich mich mit Selina ansprechen, da dies mein ZN ist - der erste ist Christina.
Und jetzt rate mal, warum ich mich lieber mit dem ZN ansprechen lasse.
Und JA, ich kenne jede einzelne davon persönlich.
Heute hab ich sogar Bekanntschaft mit einer weiteren gemacht! :)
Also kenne ich jetzt 24 davon.
Scheint übrigens nicht selten vorzukommen, wenn man sich die unteren Kommentare so durchliest.
Btw: ich hab kein Facebook.

@ Selina
Gast

Du kennst 23, die so heißen? Da sind wohl Zweifel angebracht. Oder sind das alles Facebook- Freunde? Dann kennst man sie aber nicht wirklich.

Selina
Gast

Ich kenne 23 - und sie sind alle unterschiedlich! ;-)
Bei so einem häufigen Namen bleibt er zumindest neutral und niemand wird aufgrund deines Namens über dich urteilen, weil ohnehin jede zweite so heißt und es dadurch ja nahe liegt, dass jede anders ist und so nicht vom Namen auf den Charakter geschlossen werden KANN.

Sandra
Gast

Also ich kenne nur eine und sie ist wundervoll :')

Christina
Gast

Der Platz des Namens in diesem Ranking steht genau in Relation mit der Häufigkeit.
Wer häufige Namen mag, wird Christina LIEBEN!

@unter mir
Gast

Da hattest du aber verdammtes Glück.
Kenne ebenfalls an die 25 Christnas...

Christina
Gast

Ich bin auch eine Christina - und war und bin seit über 30 Jahren die Einzige mit diesem Namen in meinem Umfeld! Dafür gibt es viele Christines und Christianes - ganz zu schweigen von unzähligen Stef(ph)anies und Julias. DAS waren echt Modenamen. Christina ist ein zeitloser und klassischer Name. Spektakulär darf dann die Persönlichkeit sein ;)

Christina
Gast

Kannte bislang schon 22 mit dem Namen...
Gestern hab ich dann wieder eine mehr kennen gelernt... -.-
Ach ja - und heute Abend werd ich die "Chrissi" kennen lernen. Die Freundin einer Bekannten. Also Nummer 24.

Kristina
Gast

Kenne auch dutzende, die Christina heißen.
Finde den Namen jetzt auch nicht besonders schön. Ist mitunter einer der häufigsten überhaupt, aber was soll man machen.
In der Gruppe meiner Tochter befinden sich unter 24 Kindern auch drei mit dem Namen. Zudem heißen zwei Nachbarsmädchen so. Über die Häufigkeit des Namens in meiner Altersklasse fang ich gar nicht erst zu schreiben an.

...
Gast

Echt schlimmer Name...muss auch so heißen...kenne 24 mit dem Namen - und zwar in ALLEN Altersklassen!!!

Bin zwar auch in den 80er Jahren Geboren, kenne aber auch sehr viele in anderen Generationen mit dem Namen.
Mag überzogene und englische Namen auch nicht.
Aber Christina würde ich keinem Kind antun!!!

@ Christina
Gast

Du hast ja so recht. Und ich mag diese Namen noch nicht mal bei kleinen Kindern.

Christina
Gast

Lieber habe ich einen Namen mit christlicher Bedeutung als einen Namen wie Ivy oder Destiny-Hope. Mag zwar sehr süß klingen wenn die Kinder klein sind aber Oma Destiny ist wohl wirklich nicht das besste. Persönlich kenne ich maximal 5 Christinas und habe auch nicht das Gefühl, dass mein Name besonders häufig vorkommt :)

.
Gast

Christina ist eigentlich ein Name der 80er. Inzwischen werden doch kaum noch Babys so genannt. Kenne vom Hören-Sagen mehrere Christinas, persönlich nur vier. Da kenne ich mehr Frauen dieser Generation, die Julia oder Stefanie heißen.

Ich mag Christina. Der wirkt so schön solide, schlicht, bodenständig und bescheiden. Würde meine Tochter auch so nennen.

@Christina
Gast

Hallo, Namenskollegin.
Ja, sicher ist ein klassischer Name besser als ein komplizierter, seltener. Aber: es gibt auch seltenere Namen, die geläufiger sind und mit denen man IN JEDEM FALLbesser durchs Leben geht, als mit einem christlichen Sammelbegriff sie Christina.
Ich persönlich kenne - mich ausgenommen - 21 Christinas plus 4 Kristinas. -_-

Laura und Anna kenne ich übrigens jeweils eine, Hannah keine einzige.

Christina
Gast

Also ich kenne ganze zwei Christinas, dafür aber zichtausende Lauras, Hannas, Annas usw. Ich finde meinen Namen schön, denn er ist zeitlos, hat einen schönen Klang und ist international. Außerdem hab ich lieber einen schönen Namen, der häufiger vor kommt (was ja auch heißt, das viele Leute den Namen mögen, sonst würde sich das doch nicht durchsetzen) als einen seltenen Namen, der voll komisch klingt und man dreimal nachfragen muss wie man diesen Namen ausspricht und schreibt.

Karina
Gast

Der Name ist wirklich verdammt häufig! Hätte auch beinahe so heißen müssen, aber mein Vater hat es gerase noch abwenden können!!!
Wäre dem nicht so gewesen, hätte ich einen für mich nicht nur bedeutungslosen sondern schon fast beleidigenden Namen gehabt (ich lehne das Christentum ab), sondern wäre auch in meiner Schulzeit eine von entweder 7 oder 6 Christinas in einer Klasse gewesen!
DANKE, PAPA!!!

Mia
Gast

Also ich kenne auch einige.
Daher wundert es mich wirklich, dass der Name wieder so oft vergeben wird.
(in meiner Klasse gab es fünf und meine Schwester wie auch meine beste Freundin heißen so.)

Christina
Gast

Wenn ich hier die ganzen kommentare durchlese, von wegen der name christina kommt ja soooo häufig vor, frag ich mich echt wo alle leute die das geschrieben haben bitteschön wohnen ?! ich heiß auch so und kenn kaum jemanden außer mich mit diesem namen !!!! (:

...
Gast

Wundert mich gar nicht, dass der Name auf einem sooo hohen Rang steht - wenn man bedenkt, dass alle, die Christina heißen, für den Namen stimmen, wundert mich, dass er nicht auf Platz 1 ist!

Neben mir heißen nämlich fünf meiner Nachbarinnen, zwei meiner Kolleginnen (im gesamten Betrieb, versteht sich)und vier der Kinder in meiner eigenen Kindergartengruppe so. Zudem hatte ich insgesamt in meiner Schulzeit 13 Schulkolleginnen, die so hießen.
Zudem heißt die Freundin meines Bruders und auch die meines Cousins so.
Von den vielen Christinas, von denen man in Zeitung und Fernsehen täglich hört, fang ich erst gar nicht an.
Es heißt doch wirklich jedes zweite Mädchen/ jede zweite Frau so!

Dabei ist die Bedeutung nicht einmal sowas wie schön. Und nachdem der Name so immens häufig ist, ist er mittlerweile wirklich ausgelutscht.

Und das sag ich, die selbst mit diesem Name "beglückt" wurde.

C.
Gast

Kaum zu glauben, dass dieser "Name" schonwieder Rang 6 erreicht hat!
Müssen denn wirklich noch sooo viele mit diesem Namen gequält werden?!

Ich kann ihn schon nicht mehr hören. Leider wird er nun wieder sehr viel häufiger vergeben.
Als ich in der Schule war, waren wir zu sechst in der Klasse, dann zu viert und auf der Uni ist es auch nicht viel besser.

Auf der Straße kann man gar nicht auf diesen Sammelbegriff hören, denn man weiß nie, wer von den vielen Christinas gemeint ist.

Tut eurem Kind was Gutes - verzichtet auf den christlichen Massennamen!!!

Lena
Gast

@unter mir: und was ändert die Schreibweise an der Aussprache?

Meine Schwester muss ebenfalls mit dem Namen leiden - besonders leidet sie darunter, dass sie in der Klasse zu fünft mit dem Namen sind. Zudem befinden sich in ihrem Tanzkurs auch noch zwei weitere, die so heißen (müssen).
Ich kann mir jedenfalls gut vorstellen, dass man unter einem Sammelbegriff wie Christina leiden kann!
Ich sehe es immerhin auch jeden Tag. : /

Christina-Lisa
Gast

Also ich kenne zwar 4 mit diesem Namen, aber er wird jeweils anders geschrieben. Cristina (2x), Kristina und sogar eine Krystyna...achja und wenn man die uch mitzählt 2mal Christiane :)

@unter mir
Gast

Doch, ich kenne 26 mit dem Namen. Ich könnte sie ja aufzählen, aber das würde sehr lange dauern!
Allein in meiner damaligen Klasse waren wir zu viert und jeweils in jeder anderen Klasse mindestens 2 Christinas. In meiner Siedlung waren wir zu viert.
In meinen derzeitigen Kursen auf der Uni komme ich auf 6 andere mit diesem Namen.
Drei (von 10!!!!!!!) im Betrieb einer Freundin heißen Christina.
Dazu kommen noch die Cousine und die Schwägerin meiner besten Freundin, eine weitere beste Freundin einer Freundin heißt ebenfalls so.
Und wenn ich so nachdenke, kenn ich noch einige mehr, die so heißen... o.O

Zum Beispiel die Tochter einer Arbeitskollegin, sowie auch ihre Nachbarin, eine ehemalige Schulkollegin aus der Hauptschule, einige Kinder aus Kindergärten, in denen ich Praktika gemacht habe usw...

Christina ist wirklich der häufigste Name, der mir bis jetzt untergekommen ist.
Ungelogen.
Da halten nicht einmal diese L-Namen mit, da Christina wieder sehr häufig vergeben wird und somit wieder zum Sammelbegriff wird.

Christina
Gast

Zumindest nicht hier in Hamburg...

Christina
Gast

Ich heiße auch so, und Christina ist nun wirklich kein Modename. Kenne nur wenige, die sonst noch so heißen.
Die aktuellen Modenamen sind jawohl sowas wie Laura, Lea, Lena, Luisa, Lara-Sophie usw. Arbeite in nem Hort und daher kann ich das schon etwas beurteilen glaube ich...
Ich kann nicht glauben, dass jemand 26 Christinas kennen soll - sorry...

Christina
Gast

Fünf meiner derzeitigen Studienkolleginnen heißen so...meine beste Freundin nicht - die heißt Kristina! ;)))))

Marie
Gast

Nur, weil er verdammt oft vorkommt, klingt der Name für mich deswegen nicht weniger schön!
Der Klang allein gefällt mir ja recht gut!
Allerdings würde ich ihn wegen dem deutlichen, starken Bezug zum Glauben keinem Kind geben!

^^
Gast

Also: nein, man kann Christina nicht mit den von dir genannten Namen vergleichen, die sind nämlich um ein Vielfaches seltener!

^^
Gast

Mia und Lara kenne ich keine Einzige, Anna Lena, Laura, Lea kenne ich jeweils eine und Lisa und Sarah einmal drei und einmal zwei!
Christina kenne ich 26...also von daher...

Clara vom 9. Juli 2012
Gast

Ok, wenn ihr alle so viele kennt. Ich kenne aber nur eine. Christina kann man aber nicht mit diesen zweisilbigen L-Namen vergleichen (Lena, Laura, Lara, Lea, Lisa,...), finde ich, und mit Sarah, Anna und Mia auch.

Leah
Gast

Meine beste Freundin und meine Cousine heißen so!
Die Freundin meines Bruders heißt Kristina!

@Christina
Gast

Leute, die diesen Namen nicht mögen, heißen genau so... -__-
Wie ich zum Beispiel...
Meiner Erfahrung nach gibt es kaum ein häufigeren Namen als diesen - nicht einmal Julia kommt an diese extreme Häufigkeit ran!
Und JA, Christina IST definitiv ein Massenname!!!

Christina
Gast

Ich lese schon länger die Kommentare hier und wundere mich jedes mal darüber, dass Christina als Massenname bezeichnet wird. In meiner Schule gab es (400 Schüler) neben mir noch zwei weitere mit diesem Namen. Zu meiner Zeit gab es viel mehr Stefanies, Katrins und Julias. in der Arbeit begegnet mir der Name nur selten. Sieht man sich die Namensstatistiken an, ist dieser Name so weit abgeschlagen, dass man wohl kaum von einem Massennamen sprechen kann. Mein Name gefällt mir und ich freue mich, dass dieser Name inzwischen wieder beliebter wird! Mich würde mal interessieren wie die Leute heißen, die diesen Namen verurteilen. Ein schöner Name bleibt ein schöner Name unabhängig davon ob er möglicherweise häufig vergeben wird (siehe Sophia)!!! VG Christina

ja..
Gast

...und man kann auch bis ins hohe Alter nie wissen, ob man gemeint ist, weil das echt schon verwirrend ist, bei einem SO extrem häufigen Namen...

Chrissie
Gast

Meine Eltern haben mich nicht aus religiösen Gründen Christina getauft sondern eher, weil sie den Namen schön fanden/finden. Ich mag ihn auch, auch wenn er nicht sonderlich modern ist. Dafür werde ich aber später, wenn ich 80 bin, nicht von meinen Enkeln mit einem seltsamen, heute modischen, Namen wie Oma Arwen oder so gerufen. Christina ist in jedem Alter ein toller Name. Was man von vielen anderen leider nicht behaupten kann.

@unter mir
Gast

Sicher werden auch nicht-religiöse Eltern einem Kind einen solchen Namen antun, aber ich würde niemals einen so offensichtlich religiösen Namen wählen.
Der Klang gefällt mir übrigens aufgrund der enormen Häufigkeit nicht - einfach, weil er mir beim Hals raushängt!

(und ganz nebenbei: ich wurde selbst mit diesem "Namen" beglückt, weiß also, wovon ich rede!)

@stimmt
Gast

Woher weißt du ob die Eltern keine gläubige Christen sind die ihre Kinder Christina nennen?Dir gefällt nicht der Klang,das heißt aber nicht das andere auch so denken!

stimmt.
Gast

Christina ist in Deutschland, Österreich, der Schweiz aber auch in den USA wohl der häufigste weibliche Vorname überhaupt!

(frage mich aber ernsthaft, warum - schließlich gibt es jetzt ja auch nicht sooo viele wirklich sehr christliche Menschen, die einem Kind einen solchen Namen geben könnten...zudem gefällt mir der Klang nicht - was aber auch daran liegen kann, dass ich den Klang aufgrund der extremen Häufigkeit schon nicht mehr hören kann...)

@ Das Grosse Ich bin Ich
Gast

Finde ich auch!
Daher bin ich auch froh, als Atheistin diesen schreccklichen Namen endlich ablegen zu dürfen!!!

Das Grosse Ich bin Ich
Gast

Einerseits ist es eine Frechheit wenn man seinem Kind einen Namen aufzwängt der so eindeutig mit Religion zu tun hat, Andererseits ist die Häufigkeit des Namens einfach lächerlich: Ich lese den Namen mind. 3x jeden Morgen in der Zeitung, hör ihn mehrmals wöchentlich auf der Strasse und abends im TV hör ich ihn oft gar 5-7(!!) mal. Ganz zu Schweigen von den Dutzend Christinas die ich persönlich kenne.

@unter mir
Gast

Eine Ehe??
Sorry, abber nciht jeder strebt eine Ehe an - und schon GAR nicht jede will eine "gesalbte und Angehörige Jesu" sein!!!
Wie beispielsweise ich, die immer unter diesem "Namen" gelitten hat und jetzt alles daran setzt, diesen los zu werden!
Ich kenne 24 andere in der näheren Umgebung mit diesem Namen, mag ihn nicht, höre ihn aber ständig - und muss mich auch noch mit diesem ansprechen lassen! Er hat für mich keinerlei Bedeutung - und niemand hat ein Problem damit, dass ich ihn ändere!!!

Christina
Gast

Hallo, es sitzen eine Aleksandra, die Männerabwehrende(gibt es eine schlechtere Vorraussetzung für eine Ehe?!) und eine tollle, super Christina, die Gesalbte, eine Angehörige von Christus.


Ich, Aleksandra finde den Namen Christina sehr schön, und ich finde er passt sehr zu meiner Freundin:-).


Und nun bin ich , Christina mal dran:Und der Name Aleksandra ist auch wunderschön...


(Ein Kommentar von Alexa: ... oh, Danke:-)

Kommentar Chrisi:Und auch ein dankeschön an dich:))

Christina-Maria
Gast

Also ich habe einen Doppelnamen und heiße eben Christina Maria. Mir gefällt der Name. Jede´meiner Schulkameradienen nennen mich Chrissi so ist es nie so schwer zu sagen wer von uns beiden Christinas in der Schule gemeind ist.Und das ist wirklich nicht nett über einen namen so zu reden.

schlimm!!!
Gast

Heiße leider selbst so... -.-

Lisa
Gast

Kenne auch ziemlich viele mit dem Namen - es werden auch viele Kinder so benannt, was heißt, dass es der Name schaftt, in nahezu jeder Altersklasse ein Sammelbegrifff zu sein.

;)
Gast

Heute im Cafe rief die Chefin eine ihrer Kellnerinnen, die, wie die meisten anderen Frauen und Mädchen, Christina hieß - und an die sieben drehten sich um!
Sah echt lustig aus! ; P

-__-
Gast

Muss selbst mit dem Namen leben und finde ihn grausam!
Nicht, weil wirklich jede zweite so heißt und ich deshalb schon den Klang nicht mehr hören kann, gescweige denn, mich angesprochen fühle, wenn der Name fällt, mag ich die Bedeutung überhaupt nicht.

.:/
Gast

Also ich persönlich kenn außer mir keine weitere Christina. Von dem her kann ich jetzt nicht behaupten, dass der Name recht häufig wäre. Aba ich muss sagen, dass ich das nicht schlimm finde.So bleibt der Name ein Name für sich. Mir gefällt der NameIch kapier die Menschen auch nicht, die blöd über den Namen herkommen. Man was besseres habt ihr nicht zu tun, als euch über i-welche Namen zu beschweren, oder? Is doch kindisch. Wenn euch ein Name nicht gefällt, dann behaltet es für euch und beleidigt mit euren Gedanken nicht die UMWELT

@Edgar-Joachim
Gast

Ich mag ihn auch nicht, muss aber (noch) so heißen.
Allerdings wird sich das demnächst ändern - durch eine Vornamensänderung! :D

Edgar-Joachim
Gast

Ich weiß zwar nicht was mich an disem Namen aufregt aber irgendwie kann ich ihn garnicht leiden.. Er klingt echt altbacken.. Tut mit Leid an alle Christinas dieser Erde aber Christina klingt nicht besonders berauschend^^

Meli
Gast

Ich kenne viele Christinas, Julias, Sarahs und Carinas.
Gut, Christinas kenne ich zwar am meisten, aber das ist wahrscheinlich zufällig!
Nur, weil ich gerade die Diskussion mitbekommen habe. ;-)
Meine Tochter heißt Anna Lorena und geht in den Kindergarten (und ihre beste Freunid zufällig Christina). Habe die Namenwahl nie bereut! :-D
Christina ist auch schön, hat mir persönlich aber eine zu religiöse Bedeutung und zudem scheint der Name jetzt wieder sehr oft vergeben zu werden, was für die Kinder auch nicht angenehm ist, wenn prinzipiell hübsche Namen am Ende in Sammelbegriffen "ausarten".
Anna kenne ich, bis auf meine Tochter, keine einzige und der Kleinen gefällt er auch!
Liebe Grüße Melissa mit Anna Lorena

Alex
Gast

In meiner Verwandtschaft gibts auch relativ viele Christinas. Wahrscheinlich ein blöder Zufall, aber offensichtlich muss der Name wirklich verdammt häufig sein - immerhin erzählt das auch meine beste Freundin, die ebenfalls Christina heißt. An deren Arbeitsplatz sind sie von 15 Mädels zu sechst mit dem Namen und das kann, meint sie, schonmal lästig werden. Sie haben sich eben mit allerhand Spitznamen arrangiert, womit es etwas besser ist. Sie mag ihren Namen aufgrund der Häufigkeit jetzt auch nicht mehr unbedingt. In der Schule waren auch immer einige, die Christina hießen, aber da denkt man ja auch eher an Zufall.
Ich bin froh, Alexandra zu heißen - da gibts wenigstens nicht soo viele! ;)
Finde den Namen prinzipiell schön,dass mich da jetzt keiner falsch versteht aber wenn ich seh, wie andere drunter leiden, einen so häufigen Namen zu haben, würde ich ihn meinem Kind nicht geben - jedenfalls nicht als Ernstnamen.
Aber da entscheidet am besten jeder selbst, weil es bei Namen immer um den Geschmack geht.
Auf jeden Fall ist Christina besser, als diese teilweise wirklich überkandidelten Namen oder Zweit-Dritt- oder Viertnamengespanne aus englischen oder zusammengestoppelten oder erfundenen Namen.

Wahrscheinlich bekommt eine Christina ja auch eher mit, wenn der Name oft vorkommt, da sie ja auf diesen hören muss, von daher würde ich auch nicht abstreiten, dass er sehr häufig ist. Was "meine" Christina eben sagt, ist er sehr, sehr häufig. Nachdem ich ja auf Alex(andra) höre, fällt mir das wohl nicht so auf, wie häufig andere Namen sind. ;o)
LG Alex

@Tara
Gast

In meiner Klasse waren 4 Christinas, in den anderen jeweils immer mindestens 2.
In meiner damaligen Siedlung waren wir zu dritt. (in einem Dorf mit knappen 1000 Einwohnern)
Es gab immer Verwechslungen und das leidige und abwertende Ansprechen mit dem Nachnamen.
Sarahs kenne ich zwei, Anna kenne ich eine und Julias maximal 3.
Lena kenn ich überhaupt keine und Lisas kenne ich insgesamt 3 oder 4, kann ich jetzt nicht genau sagen...

Tara
Gast

Ja am ACHT (!!!!) häufigsten!!!
Das heißt logischerweise, dass davor noch 7 Namen viel viel öfter vorkommen müssen!!!! Oder können manche hier nicht zählen?!

PS: in meiner Klasse damals gab es 3 Annas, in den Parallelklassen gab es insgesamt auch 5 Annas.
Christinas kenne ich nur eine.

@Nova
Gast

Ich bin aus Österreich und kenne wirklich 24 mit dem Namen! Inklusive mir...
In Österreich ist der Name am achthäufigsten - Annas gibt es viel weniger (ich kenne eine) und Julias kenne ich zwei. Dafür aber, wie gesagt, 25 Christinas.
Ich kann den Namen schon nicht mehr hören...
Und JA, er IST verdammt häufig!

Nova
Gast

Also ich bin ganz Claras Meinung.
Auch in Österreich ist der Name überhaupt nicht häufig, eher Namen wie Anna, Julia, Lisa, Lena, Sarah etc. kommen wahnsinnig oft vor.

Wo lebt ihr bitte, dass es angeblich bei jedem in der Umgebung ach so viele Christinas gibt!? :'D
Ich finde den Namen voll schön und würde echt gern selbst so heißen!!

Clara
Gast

HÄUFIG??????????ß
nicht in bayern
Anna, Lena, Lea, Lisa,... das ist häufig!!!!!!!!!!

-___-
Gast

Als vor ewigen Jahren der Freund meiner Mutter bei uns eingezogen ist, brachte er seine Tochter mit - dreimal dürft ihr raten, wie sie heißt - und dreimal dürft ihr raten, wie ich heiße...
Und wie die Freundin meines Bruders heißt - und die Freundin meines Cousins.
Nicht zu vergessen die drei in meiner damaligen Siedlung, die ungefähr in meinem Alter waren, die Cousine und die Schwägerin einer Freundin (zweitere mit K am Anfang). Hinzu kommen noch diverse Leute auf der Uni, mit denen ich so zu tun habe. Das sind ca 5 mit dem Namen.
In den Klassen, in denen ich war, waren jeweils in einer Klasse immer mindestens 2 mit dem Namen - in der Klasse, in der ich maturierte, waren wir sogar zu viert.
Joa. Ich glaub, das sagt aus, was ich auszusagen versuche.

Alina
Gast

Meine Schwester heißt so - und ich beneide sie keineswegs darum.
Ganz im Gegenteil: wegen der extremen Häufigkeit hatte sie schon sehr oft Probleme und kann ihren Namen schon gar nicht mehr hören. : /

bin
Gast

Ich dir gar nicht!
Mit mir sinds auch in meinem Bekanntenkreis 19 mit dem Namen.

hm
Gast

Seid mir bitte nicht böse, aber ich versteh die Leute ganz und gar, die diesen Namen hassen!
Muss selbst so heißen, habe einen Spitznamen, der mein voller Namen sein könnte und achte darauf, dass ich mich nicht mit "Christina" ansprechen lassen muss" Der Name tut mir schon in den Ohren weh!!!

^^
Gast

Klar sind es nur Namen...aber ich kann Leute schon verstehen, die einen Sammelbegriff bekommen haben und sich "besseres" vorstellen können...

Christina
Gast

Es sind doch nur Namen! Kein Grund sich so aufzuregen! Ich heiße auch Christina, kenne aber kaum eine, die so heißt. Sicher weiß ich, dass es viele gibt aber das ist doch völlig egal. Und obwohl ich meinen Namen nicht besonders mag finde ich die Bedeutung wunderschön! Ich bin einfach froh, dass ich nicht Michelle, Chantal, Tiffany oder so heiße. Ich finde Christina ist ein weiblicher, eleganter Name. :)

-.-
Gast

ALso ich wär glücklich, Eva zu heißen. -.-

Hallelujah
Gast

'Eva'?? nicht so toll..
Christina find ich da doch echt viel schöner!!!!

jule
Gast

Christin finde ich schöner.
Eva hingegen nicht so.

Eva
Gast

Christina ist Gott sei Dank nur mein ZN, würde mich wirklich nerven, jedes Mal meinen Nachnamen oder sonstwas dazusagen zu müssen, damit man mich überhaipt von den anderen unterscheiden/ansprechen kann!
Allein im Bekanntenkreis sind 14 mit dem Namen (5 davon Kristinas)...die Freundin meines Bruders, meine Cousine und drei Mädels im Freundeskreis meiner Schwester heißen zusätzlich so.
Nicht gerade ein Glücksgriff, der "Name". : /

.
Gast

Der Name ist vor allem eines: unglaublich häufig!

jedenfalls
Gast

Kenne ich auch einige mit dem Namen - bestimmt mehr als 10, auf jeden Fall gibts wahnsinnig viele mit dem Namen! oO

Christina
Gast

Da muss ich mich leider anschließen...auch ich kenne in meinem Umfeld keinen häufigeren Namen.
Da ich halb Deutsche, halb Österreicherin bin und gelegentlich hin und her pendle weiß ich auch, dass der Name in beiden Ländern wahnsinnig verbreitet ist.
Ich weiß zwar nicht, was an dem Namen allgemein so gefunden wird, aber jeder wie er will. Jedenfalls wäre dieser Name, hätte ich ihn nicht bekommen, wahrscheinlich ganz hinten auf der Beliebtheitsskala. Die Bedeutung sagt mir überhaupt nicht zu, den Namen tragen von zehn Mädchen und Frauen zumindest 2 und der Klang ist jetzt auch ganz und gar nicht mein Fall!

und:
Gast

Christinas kennen ich über 30, aber nur 3 Julias! Und Anna und Lisa kenne ich jeweils eine!!!
Christina ist wirklich mit Abstand der häufigste weibliche Vorname, der mir bis jetzt untergekommen ist!
(und die Bedeutung sagt mir auch nicht sonderlich zu)

@Linda
Gast

Gegen "andere mit dem Namen" ist ja nichts einzuwenden, aber nicht gleich SO extrem viele! o.O

...
Gast

Es gibt allerdings SEHR viele mit diesem Namen! oO
Mir scheint wirklich, Eltern hätten eine zeitlang fast nur diesen Namen vergeben! (und das ist jetzt keine Übertreibung - wenn man bedenkt, dass ich insgesamt über 30 mit dem Namen kenne...) - darunter fallen übrigens nicht die Kinder, die ich mit dem Namen kenne - bei meiner Arbeit in Kindergärten hab ich auch an die 10 kennengelernt - und der Name wird jetzt auch an Babys immer wieder häufiger vergeben...

@Linda
Gast

Sei froh über deinen schönen Namen. Christina ist nicht schlecht, aber zu häufig, genau wie Julia, Lisa und Anna.
Es kommt ja nicht auf die Babys an, sondern auf die Menschen denen man begegnet. Und da gibt es verdammt viele, das hab ich auch schon festgestellt.

Linda
Gast

Christina ist und bleibt ein schöner Name!

Wer damit nicht klarkommt, dass es vielleicht auch noch andere mit dem gleichen Namen da draußen gibt, kann sich ja anscheinend sowieso nicht durchsetzen und hat kein Selvstvertrauen, oder warum stört euch das so?!

Als ob Christina der einzige Name wär, der öfters mal vorkommt!
Und vielleicht war Christina vor 10 Jahren mal ein Sammelbegriff, aber heute ist das sicher nicht mehr so! Ich kenne kein einziges Kind/Baby, das so heißt!

@Angela
Gast

Nein, vor allem ja deswegen nciht, weil ohnehin jede zweite so heißt...langsam müsste man Sammelbegriffe ja aussprechen können...

Angela
Gast

Meine kleine Schwester heißt Christina und wir beide finden ihren Namen total schön! :) Ärgerlich ist es nur wenn sie Christin, Christine oder Christa genannt wird (einmal sogar Christian ^^) Es ist ja wircklich nicht schwer Christina zu sagen, oder?

Mara
Gast

Meine ältere Schwester heißt so. Gott sei Dank hab ich den nicht abbekommen, ich mag den Namen nämlich ÜBERHAUPT nicht - sie übrigens auch nicht.

meine
Gast

Cousine heißt auch so und wollte ihr Leben lang anders heißen.

...nja...
Gast

Allein in meiner Dorfsiedlung wohnen schon 5 mit dem Namen...
In meine Schule gingen damals insgesamt (bei fünf Klassen) 10 oder 11, davon allein drei in meiner...
Der Name ist eben wirklich ein Sammelbegriff. Egal, ob er nun schön klingt oder nicht, ich halte ihn schon für extrem abgedroschen...

.....
Gast

Wurde auch mit diesem Namen "beglückt" - leider auch so ziemlich jede zweite, die ich kenne... -.-

Tom
Gast

Meine Schwester heißt so und findet den Namen schrecklich!

oO
Gast

Meine Schwester, meine Cousine Väterlicherseits, 4 meiner Klassenkolleginnen und 3 in meinem Haus heißen so.

@Jared
Gast

Du musst den Namen ja nicht negativ verbinden oder so.
Aber auch nicht gleich alle Menschen mit dem Namen gleich toll finden - da müsstest du EXTREMST viele Frauen und Mädchen toll finden! o_O

@Jared
Gast

Es sind eben NICHT ALLE Christinas weltklasse. (wenn man davon ausgeht, dass man mit "weltklasse" meint, dass man sich mit denen eben gut versteht oder sowas in der Art)
Es sind auch nicht alle Peter, Sophies oder Annas irgendwas. Einfach Menschen mit dem gleichen Namen - mehr nicht. Der Charakter ist Gott sei Dank bei jedem individuell.
@Juliaa: Wahrscheinlich fällt einem das wirklich eher beim eigenen Namen auf. Nja...ich jedenfalls würde lieber Julia heißen. ;)

Jared
Gast

Also ich kenn keine üblen Personen mit dem Namen sondern hab eigentlich nur sehr positive Erfahrungen!!! Außerdem hieß meine 1.'große liebe' christina und sie bedeutet mir auch heute nich ziemlich viel, deswegen kann ich den Namen einfach nicht mit schlechten Personen assoziieren tml :D

CHRISTINAS SIND WELTKLASSE :DD

juliaa
Gast

Ja wie du bereits gesagt hast, empfinde ich meinen Namen als sehr häufig und Christina eigentlich nicht so (zumindest nicht so extremst viele, wie es hier teilweise manche behaupten) aber wahrscheinlich liegts halt wirklich daran, dass einem der eigene Name wahnsinnig häufig vorkommt.
Naja nichts desto trotz find ich den Namen wunderschön und würde auch gern so heißen, egal ob er häufig vorkommt oder nicht ;)

@Juliaa
Gast

Ich kenne dafür nur 2 Julias! ;)
(dafür aber um die 25 Christinas - aja und dazu ca. 5 Kristinas)^^
Wahrscheinlich fällt einem sowas aber auch stärker auf, wenn man selbst so heißt und den Namen nicht mehr hören kann, weil man wirklich das Pech hatte, in einer Umgebung mit sehr, sehr vielen mit dem gleichen Namen geboren zu sein - dazu muss man aber auch sagen, dass Christina der 8-häufigste Name insgesamt in Österreich und Deutschland ist - von daher kann man in Bezug auf Häufigkeit nicht so ganz falsch liegen...

@Jared
Gast

Besonders bei einem dermaßen häufigen Namen würde ich bezüglich Eigenschaftszuschreibung aufgrund eines Namens, den jemand trägt, sehr aufpassen!
Unter den vielen Christinas, die ich kenne, gibts einige ziemlich üble, damit mein ich falsche Personen...
Gott sei Dank kann man vom Namen nicht auf den Charakter schließen. Ansonsten müsste ich mich mit weiß-Gott-wem identifizieren.
Ich bin froh, dass der Namen EBEN NICHT ausschlaggebend für den Charakter ist...!

Jared
Gast

DAUMEN HOCH AN ALLE CHRISTINAS DA DRAUßEN!! bis jtz waren alle Christinas, die ich kennen lernte, bildhübsch und hatten nen tollen charakter!!!

SUPER NAME!!!!!!

juliaa
Gast

Ich muss julian + daniel echt mal recht geben! so abfällige kommentare könnt ihr euch dich echt ma sparen! hier ist zwar eure Meinung gefragt,aber man sollte echt nicht beleidigend gegenüber anderen werden!!!

Und nur noch ma zu dem Thema mit der Häufigkeit: ich heiße julia und kenne zudem auch noch 12 weitere Julias.....christinas hingegen kenn ich keIne einzige!!!!

Ich finde den Namen echt toll und falls ich mal eine tochter bekommen sollte wird ihr name auf jeden fall christina lauten. Ein wunderschöner, zeitloser, eleganter name!

JULIAN
Gast

Ja schon klar, dass du den Namen nicht toll finden musst, auch wenn es dein eigener Name ist!! Mit meinem Kommentar waren eigentlich nur diejenigen gemeint, die wirklich äußerst abfällige Sachen zu diesem Namen schreiben, was ich echt irgendwie respektlos finde!
Ist dein gutes Recht den Namen nicht schön zu finden und ich respektiere deine Meinung ja auch...ich hab nix gegen Leute wie dich, die einen guten Grund haben, den Namen nicht so klasse zu finden. Ich wollte lediglich die Personen damit ansprechen, die hier unnötige und echt teilweise Kommentare posten, die echt unter aller Gürtellinie sind!

Daniel
Gast

Ich finde schon dass Julian recht hat mit dem was er schreibt. Wenn ich manche Kommentare lese, schüttel ich auch den Kopf. Wenn man sonst keine Probleme hat außer einen häufigen Namen, kann man sich glücklich schätzen. Das hat nichts mit nur positiven Kommentaren zu tun, sondern ich denke dass diese Ablehnung übertrieben ist. Zumal Christina ein Name ist, bei dem keiner fragt wie er geschrieben oder gesprochen wird, da kann mir keiner erzählen dass das was schlechtes ist.

@Julian
Gast

Leider bin ich eine Christina. Und JA, ich kenne wirklich an die 25, die so heißen. (ohne Prominente)
Ich für meinen Teil, kann diesen Sammelbegriff nicht mehr hören, wenn auf mich bezogen. Wenn mich jemand damit anspricht, ist es beinahe wie ein Schimpfwort.
Ja, ich mag meinen Namen nicht - und JA, ich werde meinen Vornamen ändern.
Durch einen Namen, der so extrem häufig vorkommt, wie dieser, tut man einem Kind nichts Gutes - merkt man spätestens in der Schule/Kindergarten, wenn noch mindestens 3 mit dem Namen in der Klasse sitzen und eine dann unweigerlich mit dem Nachnamen angesprochen werden muss. Wenn dieser dann auch noch weh in den Ohren tut, ist es bestimmt wahnsinnig toll für das Kind! Besonders, wenn es sich dann auch noch damit identifizieren soll.
Dann sucht das Kind wahrscheinlich, um seinen Namen doch noch irgendwie zu mögen, nach seiner Bedeutung. Vielleicht hat es bei anderen mitbekommen, welch schöne Bedeutungen ihr Name hat. Beim Recherchieren kommt es dann drauf, dass sein Name nur "Anhängerin Christi" bedeutet und das Kind damit genauso wenig anfangen Kann, wie die Bedeutung von Claudia (die Hinkende), wobei ihm der Name noch lieber wäre, weil es dann zumindest nicht mit dem grauenvollen Nachnamen angesprochen wird - nämlich noch extra, wenn es sagt, es möge das nicht!
Aber nicht, dass ihr mich falsch versteht - Namen wie Timothy, Mandy, Chantalle, Chanelle oder wie auch immer, würde ich auch niemals vergeben.
Ich finde nur, Eltern sollen sich vor der Namensvergabe mit Bedeutung und Häufigkeit eines Namens außeinandersetzen und abwägen.
Und NEIN, falls du mich meinst: ich beschimpfe niemanden mit einem gewissen Namen. Ich mag ihn nur nicht - und das ist mein gutes Recht. Hier werden keine Personen beleidigt, weil sie irgendwann einmal einen Namen bekommen haben, der einer Person nicht gefällt. Im übrigen zeugt die inflationäre Häufigkeit des Namens ja immerhin davon, dass ihn extrem viele Menschen wahnsinnig schön finden.
Ich nicht. Jedem seine Meinung.
Es geht dich ja auch niemand an, weil du den Namen toll findest, oder?
Die Kommentarfunktion ist ja auch dazu da, zu kommentieren - und es steht nirgends die Anmerkung, dass diese Kommentare immer positiv sein müssen.

Sarah
Gast

Ein schöner, zeitloser Name. Wobei mir persönlich die Schreibweise mit K noch ein wenig besser gefällt.

JULIAN
Gast

Meine Freundin heißt Christina und schon allein deswegen find ich den Namen spitze!! Sie is der wundervollste Mensch und in unserer Umgebung gibt es 2 weitere Christinas, aber doch nicht 26, wo lebt ihr denn bitte?!? Und noch was....man brauch doch nich gleich beleidigend werden und alle Christinas in einen Topf schmeißen. An die, die nich Christina heißen: is ja ok, wenn ihr den Namen (unverständlicherweise) nich schön findet und ihr könnt ja auch eure Meinung dazu sagen, aber solche Kommentare wie, dass Leute mit dem Namen einem leid tun, kann man sich dich wirklich ma sparen.... und die Sache mit der Bedeutung und dass man mit dem Namen religiös sein muss..so nen Schwachsinn hab ich doch noch nie gehört, fast keine Bedeutung eines Namens stimmt schlussendlich mit dem Charakter der Person überein!!!
Und an alle Christinas, die den Namen nicht mögen: lasst euch doch umbenennen, wenn der Name euer Leben soo schrecklich macht.... als ob man sonst keine Probleme hat, dass halt mehrere Christina heißen..habt ihr kein Selbstbewusstsein oder Durchsetzungsvermögen, dass die Häufigkeit des Namens für euch so problematisch is oder so!?!

........
Gast

Und ich hoffte noch, es sei Zufall, dass ich so viele mit dem Namen kenne. -__-

ja...
Gast

...also mir gehts genau gleich. Kenne auch unzählige mit dem Namen...und da behaupten sie, Julia sei häufig - Julia kenn ich jedenfalls nur eine einzige...
Dafür x Christinas - und da bin ich bei weitem nicht die einzige ders so geht! o.O

oO
Gast

Scheint so, als wär ich nicht die Einzige, die über 20 mit dem Namen kennt... oO

@Christina
Gast

Was der Name mit "extrem religiös zu tun hat"?
Naja. Reicht die Beudeutung "Anhängerin Christi" und "zu Christus gehör ich", um deine Frage zu beantworten?

-.-
Gast

Ich kenn ganze 31 mit dem Namen - OHNE Kristinas oder Cristinas. Da kommen noch an die 10 dazu. (ohne Promis)

Ja, wer seinem Kind einen solchen "Namen" antun will, dann bitte...

ich zum Beispiel
Gast

Rege mich hier "künstlich" auf. Aber leider hab ich selbst diesen schrecklichen Namen! Ich will mit diesem nicht angesprochen werden, weil ich seinen Klang nicht mag - die "Bedeutung" schon gar nicht und die Häufigkeit ist auch mehr als inflationär!
Ich kenne persönlich um die 26 mit diesem "Namen" (hinzu kommt, dass ich ihn bei jeder Fahrt in der Straßenbahn mindestens einmal höre und auf der Uni gibt es auch mehr als genug!!!) - auch ein Mitgrund, warum ich ihn nicht mehr hören kann!
Btw: Sarahs, Annas und Julias kenne ich jeweils eine oder höchstens zwei. Christinas im Gegensatz dazu aber 26...sieht da jemand einen Unterschied??? -.-

ffmhoney
Gast

Ich selbst, 41J, mein Name Christina, meine Freundeskreis/Familie nennt mich immer meistens nur Tina, einfach für sprechen. Manchmal meint man mich als Christine oder Christiane oder Kristina. es ist ja sehr ähnlich wie Christina. In der 70er war diese Name sehr modern.als ich klein war, nicht begeistern. heute bin ich ja auf meine Name stolz..

christinaaaa
Gast

Haha wahrscheinlich haben die meisten, die sich hier so künstlich aufregen, einen namen wie chantal, jacqueline, mandy, jennifer usw....die schließ ich heute in mein abendgebet ein, wer so heißt der hat nämlich echt beileid verdient!!!!!!!bevor ich irgend so nen total assi tussen-namen hab, heiß ich doch 100000x lieber christina!!!!!!!!!!

CHRISTINA
Gast

Also ganz ehrlich..ich finde meinen Namen wunderschön und kann auch sehr gut damit leben, dass ein paar andere Leute auch diesen Namen haben. Wenn manche der Meinung sind 'Christina' ist ein häufiger Name, was ist denn dann mit Namen wie z.B. Anna, Sarah, Lisa usw. Ich persönlich kenne nämlich mehr Leute mit diesem Namen als mit 'Christina'.
Ich muss auch sagen, dass ich persönlich nicht wirklich religiös bin, aber meinen Namen trotzdem toll finde!!
Und naja wenn manche den Namen 'Christina' nicht schön finden, dann brauchen sie doch nicht gleich so beleidigend zu werden. schon klar, dass nicht jeder den gleichen Geschmack haben kann, sonst würd wirklich noch jede zweite so heißen....aber bitte es ist doch wirklich nicht euer Problem, es zwingt euch ja keiner dazu euer Kind oder was auch immer so zu nennen!!

- CHRISTINA

Christina
Gast

Ich bin schockiert..ich bin heiße seit über 21 jahren christina und ich liebe meinen namen ich finde ich sehr schön und was hat das mit total christlich zutun? :D ohmann

@unter mir
Gast

Der Name ist tatsächlich ein Sammelbegriff und daneben auch noch extrem religiös angehaucht! So einen Namen würde ich keinem Kind antun - nicht einmal als Zweitnamen!
Auch nicht die selteneren Abwandlungen wie Christa, Christiana oder Christine!

@Chris
Gast

Der Name ist als Mädchenname schon viel zu häufig und hört sich jetzt auch nicht wirklich gut an...als Junge Christina heißen...? Naja, ist vielleicht gewöhnungsbedürftig - aber wenigstens wirst du so nicht ständig mit anderen Jungs verwechselt!
Gemein ist nur, dass der Name in der weiblichen Variante so verdammt häufig ist, dass ich mir vorstellen kann, dass das als Junge so gesehen auch nicht lustig ist... : /

@Rüdiger
Gast

Da hast du vollkommen unrecht!
Christina ist viel häufiger als ALLE von dir genannten Varianten! Christine ist mittlerweile schon sehr selten und von den anderen kenn ich keine Einzige, die diese Namen trägt.
Anders als bei Christina - da kenne ich nämlich persönlich (ohne mich und natürlich ohne Promis), ganze 24.
Er hat keinerlei Bedeutung und ist zu einem Sammelbegriff geworden. Der Klang ist auch nicht so besonders schön - also ich kann sehr gut nachvollziehen, warum man diesen Sammelbegriff nicht mögen kann!!!
Hatte übrigens auch wegen der extremen Häufigkeit des "Namens" schon einige Probleme - besonders damals in der Schule.

Chris
Gast

Bin ein junge und heiße christina toll ne :(

Rüdiger
Gast

Christina ist ein toller Name. Und auch nicht soo häufig. Christine, Christa, Christiane, das sind viel häufigere Namen.
Christina find ich schön, ich kann nicht verstehen, wie man sich da beklagen kann. Wollt Ihr einen Scheiß-Namen sehen? Dann schaut, wie ich heisse ;-) Ab 15 gab es nur noch Spitz- und "Künstlernamen" (Rudi, Ringo, Riccardo).

.
Gast

Ich verstehe nicht wirklich, warum ausgerechnet dieser "Name" auf Platz 7 ist...

leider
Gast

Heiße ich auch so...
In der Schule war es damals wirklich so, als hätte ich keine Identität mehr, da wir mit dem Namen zu viert in einer Klasse waren. (Sicher kann man seine Identität nicht daran aufhängen, aber mit meinen damals 15 war das eben nicht so leicht)

Heute auf der Uni sind auch immer mindestens 2 weitere in den Kursen und Seminaren, die so heißen.
Zudem würd ich als nicht-Christin diesen "Namen" ohnehin keinem Kind antun...

Marlene
Gast

Ich kenne ein paar Christina's!Finde den Namen aber eigentlich sehr schön!!

Bla.
Gast

Ich heiß auch nur Christina. Hab nachgezählt und kenne auch mit mir um die 23, die noch so heißen. -__-
Unvorstellbar kreativ, unsere Eltern... oO

hm.
Gast

Also ich kenne ungefähr um die 30 mit dem Namen. Wurde leider selbst mit dem Namen "beehrt". -____-
Naja - jetzt kann man auch nichts mehr machen...
Würde diesen Sammelbegriff allerhöchstens als Zweitnamen oder als Erstnamen plus zweitem Namen vergeben, damit das Kind einen "richtigen" Namen zum Ausweichen hat... : /

Christina
Gast

Also ich finde den Namen hammer qeil!!

:)
Gast

Das glückliche Kind - es muss nicht Christina heißen! Du hast wirklich die richtige Entscheidung getroffen...ich hab mit meinem Namen noch nie was anfangen können... : /

Klara
Gast

Finde den Namen mit "K" besser, liegt wahrscheinlich daran das ich ürsprünglich aus Bosnien/Kroatien komme und da gibt es diese Schreibweisen mit "Ch" nicht. Aber egal ob mit "Ch" oder "K" kann ich den Namen nicht mehr vergeben, seit meine fast 18 Monate alt Tochter nun auf der Welt ist, denn sie heißt Valentina. Allgemein aber mag ich den Namen Kristina/Christina sehr, egal welche Schreibweise.

watchdog
Gast

145 stimmen in den letzten 48 Stunden! wenn man bedenkt, das die anderen Namen der top Ten im selben Zeitraum grademal zusammen 90 stimmen bekommen ha...

...
Gast

Der Name ist im Ranking nur so hoch, weil jede Christina für den Namen stimmt...wenn man die "Seltenheit" des Namens bedenkt, klingt das gar nicht abwegig...
Mein Tipp: bei diesem Sammelegriff unbedingt einen Zweitnamen anhängen...ich hab keinen, würde mich aber sonst mit Zweitnamen ansprechen lassen - egal, wie dieser lauten würde.

der Name
Gast

Ist sogar häufiger als Julia und Sarah - und die sind schon nicht unhäufig... oO

Ina
Gast

...mag den Namen leider nicht, muss ihn aber tragen... :(

@Ramona
Gast

...ich hoffe für dein Kind, dass der Name nicht mehr so ein Sammelbegriff ist, wie in meiner Generation - nämlich ist, ist es auch nicht mehr lustig...

Ramona
Gast

Unsere Tochter heisst auch Christina sie ist am 19.07.2007 geboren ,und ich fand den namen schon immer wunderschön im klang und von der schreib art her. Und sie ist unser ganzer stolz.

Carolina
Gast

Find ich süß.

C.
Gast

Den Namen hört man überall zuhauf...schade eigentlich, weil er sonst gar nicht so schlecht klingen würde - mittlerweile hab ich seinen Klang aber leider ziemlich satt...

hm
Gast

Selbst, wenn ich selbst nicht so heißen würde, würd ich den Namen meinem Kind niemals antun - schließlich sollte man sich als Mutter/Vater auch Gedanken über die Bedeutung des Namens machen, die man ihm mitgibt (bin übrigens selbst alles andere als zufrieden mit meinem "Namen"...)

...persönlich...
Gast

Mag ich den Namen nicht so...aber immerhin heiß ich auch so... oO

...ich finde...
Gast

...man muss schon eine seltsame beziehung zu seinen Eltern haben, wenn man den Respekt vor ihnen daran festmacht, ob man den Namen mag, den sie einem gegeben haben!
Man kann die Eltern ja auch mögen, lieben und respektieren, wenn sich die Geschmäcker deutlich unterscheiden! Ist es denn auch "keinen Respekt haben", wenn sich zB ein blondes Kind (das diese Gene von seinen Eltern bekommen hat) sich die Haare schwarz färbt, weil es ihm besser gefällt - ist das dann auch respektlos, weil es die bekommene Haarfarbe nicht genau so mag, wie sie ist? hat das dann auch mit Minderwertigkeitskomplexen zu tun???
Miot Christina kann sich eben bei Gott nicht jeder identifizieren! o.O ...besonders, wenn es der Name jeder zweiten ist...und ich versteh schon, dass man seinen Namen ändert, wenn er einem in einer Richtung zu Religiös ist, die man eigentlich ablehnt...

thumbs up
Gast

Vielleicht lebt man, wenn man dem Christentum abgeneigt ist, nicht gern mit dem Namen?! Ich habe großen Respekt vor meinen Eltern...aber deswegen kann ich meinen Namen ändern, wenn ich das möchte - und mit ihnen deswegen geredet hab...man kann Dinge, mit denen man sich nicht identifizieren kann, so lassen und weiterhin darunter leiden - oder man kann sie ändern...wenn du glücklich mit dem Namen bist, dann wird keiner was sagen, aber bitte, überlass die Entscheidung, wie man mit seinem Namen umgeht, der jeweiligen Person!
Ich jedenfalls kann den Namen nicht hören und möchte nicht mit ihm angesprochen werden - was ist daran schlimm, wenn man da etwas dagegen tut? Das hat nichts mit "Minderwertigkeitskomplexen" zu tun - bei mir zum Beispiel, geht es darum, dass ich dem Christentum abgeneigt bin - aus einigen Gründen - und: dass ich den Namen nicht mehr hören kann...es ist aber MEINE Entscheidung, den Namen zu ändern - schon beinahe seit einem Jahrzehnt...btw: aus Respekt vor meinen Eltern werde ich "Ina" heißen - der Name, der OHNE den christlichen Anhang vorne übrig bleibt.
Wie gesagt - wer stolz auf seinen Namen ist, mit seiner Bedeutung zufrieden ist und es liebt, einen verdammt häufigen Namen zu tragen, der soll das ganze "genießen"...wenn sich jemand entscheidet, den Namen, mit dem man sich identifizieren soll, ändern möchte, sollte das genau so respektiert werden, wie wenn jemand den Namen über alles liebt...was ich auch tu!
Also. ich finde es schön, wenn du mit deinem Namen so zufrieden bist...aber ich bin nunmal mein Leben lang schon unzufrieden mit ihm und nun habe ich eine Möglichkeit gefunden, das zu ändern! Was ist so schlimm daran?
Ich respektiere meine Eltern SEHR - das lasse ich mir nicht nachsagen...ich finde es eher armselig, den Respekt vor den Eltern an einem Wort festmacht, mit dem du dich ansprechen lassen musst...ein Name ist nicht ALLES, aber immerhin das, womit man dich anspricht - also auch etwas, womit du dich identifizieren können solltest...
aber wie gesagt: ich finde schön, dass du deinen Namen liebst, aber es gibt auch andere Ansichten!

Christina
Gast

Leute, ihr habt meiner Meinung nach echt Probleme und Minderwertigkeitskomplexe! Was stört es mich, wenn (angeblich) so viele den gleichen Namen haben wie ich?? Ich bin einzigartig und allein das zählt! Unterscheidet euch nur eurer Name von anderen Menschen?? Auch würde ich allein aus RESPEKT vor meinen Eltern meinen Namen nicht ändern lassen. Traurig Menschen wie ihr...

ich
Gast

...heiß leider auch so... -.-
Man könnt sich mit dem Namen gleich 'ne Zahl oder sowas anhängen lassen, damit man wenigstens etwas hat, mit dem man sich identifizieren kann...der Name ist ja wirklich NUR häufig allein...unter zehn Mädchen sind zwei, die Christina heißen (mindestens)...
Aber wems gefällt...
(und nein, ich bevorzuge keine Jaquelines, Chantales oder sonstige Namen - ein gewöhnlicher NAME statt dem Zusand, den ich da hab, würd mir schon reichen...)
...und mit "sei froh, dass du den Namen hast" kann mir auch keiner kommen - bin ich nämlich nicht...
Und NEIN, ich bin auch kein Teenie, der sich hier "ungezogenerweise" aufführt. Ich kann den Namen nur einfach nicht mehr hören - und muss mich selbst damit ansprechen lassen... oO ...sorry, aber ich hatte schon immer Probleme mit diesem "Wort"... -.-

@Julia
Gast

Wenn du auch so heißen wollen würdest...?
Ich jedenfalls hab von diesem "Namen" die Nase gehörig voll!!

Julia
Gast

Ich ahbe ein Christina-Piercing, würde aber auch ein Kind s nennen, es gibt Schlimmeres!

und @.....
Gast

Nicht irgendein Piercing, sondern eines im Intimbereich heißt "Christina". -.-

also ich
Gast

Und btw: sowas ausgefallenes wie Emily, Mandy, Kim oder was auch immer mag ich auch nicht...nur eben einen Namen, der gewöhnlich ist, mit dem man sich aber noch angesprochen fühlen kann, wenn ihn jemand ruft und nicht "Anhängerin Christi" bedeutet - die bin ich nämlich nicht...
Und ich komme auch aus keiner christlichen Familie...somit...

also ich
Gast

Muss sagen, dass ich das ganze schon verstehe! Kevinismus? Christinaismus könnte das gegenwärtige Stück davon sein! Ich bin gerade dabei, meinen Kirchenaustritt vorzubereiten - und in der Hinsicht bin ich froh, dass ich eine Christina bin, denn nur so, also kit einem Namen von ausschließlich christlicher Bedeutung, kann ich diesen hier in Österreicht höchstwahrscheinlich ändern!!! :D ...ich kann ihn wirklich nicht mehr hören und bin froh, wenn ich dann das leidige "Christ" endlich los bin! Mag ja sein, dass viele glücklich mit dem Namen sind, es vielleicht noch lustig finden, noch mindestens um die 20 mit diesem Namen zu kennen und sich nicht mehr angesprochen fühlt damit - und keinen Grund sieht, sich weiter mit ihm ansprechen lassen zu müssen, wenn er für einen keine Bedeutung hat. Ich nicht.
Ich bin auch ganz und gar nicht entsetzt darüber, wenn jemand dieses Wort, diesen Überbegriff für jedes zweite Mädchen, jede zweite Frau, für sich selbst nicht mag und sich damit nicht identifizieren kann...auch zu Schulzeiten damit Probleme hatte oder hat, weil es einfach so extrem viel Verwechslungsmöglichkeit oder Möglichkeit gibt, einfach mit dem Nachnamen angesprochen zu werden, der jetzt auch nicht unbedingt der Bringer ist - in genau den Lagen war und bin ich nämlich bis heute.
Der Name passt einfach nicht zu mir und ich werde ihn ändern.
Viel Glück, Freude und Grüße noch an alle, die mit diesem Namen weiterleben (müssen) und an die, die den Namen mögen!

Christina
Gast

Ich bin entsetzt über die negativen Kommentare von Menschen die diesen Namen tragen. Natürlich war ich mit diesem Namen nie alleine und konnte nicht mit Seltenheitswert in Sachen Vorname punkten, aber ich bin doch trotzdem sehr zufreiden. Denn abgesehen davon, dass man "Christina" an jeder Straßenecke hört, finde ich, dass man mit dem Namen generell keine positiven oder negativen Assoziationen verknüpft. Und ich bin sehr glücklich, dass man mich nicht wegen meines Namens direkt in eine Schublade steckt, wie etwa die vielen Namensträger des "Kevinismus". Und auch wenn ich nicht strahlender Verfechter der katholischen Kirche bin, kann man mit der Bedeutung doch relativ zufrieden sein. Claudia zum Beispiel bedeutet "die Hinkende" und ich bin mir sicher, dass es viele Claudias gibt, die problemfrei laufen und ihren Namen trotzdem schön finden. Ich würde mir über die Bedeutung also nicht so viele Gedanken machen, denn die trifft doch sowieso sellten zu. Woher soll man auch wissen, was aus dem kleinem Knirps im Bauch mal wird. Also alles in Allem denke ich, dass ihr durchaus zufrieden sein könnt und wenn es einen Namen gibt, welchen ihr schöner findet, dann freut euch und benennt doch eure Kinder so. Mal sehen, was die dann in 20 Jahren über ihre Namen sagen ;-)

......
Gast

Also ist doch oegal ob es ein Piercping gibt das so heißt oder welche Bedeutung es hat... Wen kümmert das später?! Hey mein Name hat die und die Bedeutung also ganz erlich juckt das keinen mehr.... Man achtet doch nur auf die Bedeutung des Namen wenn man einen sucht...also so was regt mich auf nenn dein Kind so wie du willst und es dir gefällt.... ;)

Christina
Gast

Leute - seid mal glücklich über euren Namen!
Seid froh, dass ihr einen klassischen, zeitlosen und stilvollen Namen habt, mit einer Bedeutung! Christina ist meiner Meinung nach genauso schön wie Alexander, Viktor(ia), Katharina etc. So etwas sind schöne Namen, und nicht Modenamen wie Kim, Fynn, Emma, Pascal etc.!
Also, seid euren Eltern dankbar anstatt zu nörgeln!

Marina
Gast

Ich bin entsetzt, über Eure Kommentare über den Namen. Ich habe meine Tochter vor 30 Jahren Christina genannt. Meine Tochter ist Gott sei Dank bis heute glücklich über ihren Namen. Ich habe mich bei der Namenssuche genauso schwer getan wie alle Eltern auch. Mein Mann wollte eine Marion, diesen Namen fand ich doof. Klar kenne ich im Laufe der Zeit auch andere Christina´s. Das zeugt bei mir immer das Gefühl von gutem Geschmack der anderen Eltern. Ich heiße Marina, wie 1000 andere auch. Jeder weiß gleich wie alt ich bin, denn dieser Name ist ein Modename in den 50er Jahren. Jeder der meinen Namen hört, singt gleich das Lied Marina, Marina, Marina. Wir waren allein 5 Marina´s in der Klasse. Ich denke nach Euren Komentaren, Lieber einen neutralen Namen wie Christina, als einen Modenamen wie Marina.
Alles Liebe

...wenn...
Gast

Man sehr christlich ist, warum nicht?

Ist
Gast

Ja wirklich ein verdammt häufiger Name!
Aber macht euch nichts draus - es gibt ja Gott sei Dank einigermaßen viele Spitznamen für unseren Sammelbegriff! ;)
Leider muss ich aber sagen, dass sich alle Spitznamen - und sei es der ausgefallendste - bei dem Namen schon oft genug erschöpft haben! Zumindest war das bei mir schon oft der Fall!!!

liebe Christina
Gast

Die 36 anderen Christinas, die ich kenne, können nicht irren - die von dir genannten Namen stehen in keinem Vergleich zur Häufigkeit zu Christina!
LG eine Leidensgenossin

Christina
Gast

Ich lebe seit fast 38 Jahren sehr gut mit diesem Namen. Bin zwar katholisch, habe aber mit der Kirche nichts am Hut. Ich habe ihn NICHT oft gehört. Eher Christine. Meine Töchter heißen Anja und Milena. Ich wollte sie nicht Leonie, Alina, Angelina oder Sophie nennen, denn DAS sind Sammelbegriffe. NICHT Christina!

Tja.
Gast

Für jemanden, der absolut NICHT christlich ist, ist dieser inflationär vergebene Name wohl mehr als unpassend...
Vielleicht lässt sich ja namentechnisch da was machen, wenn ich aus der Kirche ausgetreten bin!
Und dann heißt es: NIE wieder auf diesen schrecklichen Namen hören müssen! :D
(Natürlich ist das jetzt nur meine persönliche Ansicht, also bitte nicht böse sein...)

Alexandra, 16
Gast

Meine Uroma hieß Christina. Ich finde den Namen wunderschööön. Auch die Bedeutung gefällt mir sehr gut. :))

ach so!
Gast

Du meinst, Rere ist ein seltener Name! *verwirrtbin*
Ja, klar ist es schön, wenn man einen klangvollen Namen hat, den man nicht an jeder Ecke hört. Nur da gehört Christina wohl ÜBERHAUPT nicht dazu! ;)
Aber dazu muss man auch sagen, dass ein Name nur schön ist, weil er selten ist. Naja, damit ist man bei Christina ja, meiner Meinung nach bei beiden Punkten alles andere als richtig! *g*
Muss ja leider selbst den Namen tragen. oO

?!
Gast

Wie, der Name ist SELTEN???
Er ist doch bestimmt der häufigste, den ich jemals gehört hab!!!

Sternchen - Rere
Gast

Hallo ich bin Rere. Dieser Name ist selten und schön, besser geht es nicht. Ich finde seltene Namen wunderschön.

...hm...
Gast

...also das Christina-Piercing gibts leider wirklich... -__-
...damit finde ich es noch schrecklicher, so heißen zu müssen... ._.

...
Gast

...zudem heißt es NICHT "von Christus gesandt", sondern "zu Christus gehör ich"...und ich gehör nunmal nicht zu Christus...
Mein Plan ist, so schnell wie möglich aus der Kirche auszutreten!!!

...nun...
Gast

...bevor mein Name eine alberne, christliche Bedeutung hat - ein Glaube, den ich nicht einmal habe - heiße ich VIEL lieber "Stern" - finde das sogar sehr schön!!!
Leider heiße ich, wie die meisten anderen im deutschsprachigen Bereich, auch nur Christina...

Christina
Gast

Früher wollte ich immer Chiara heißen, aber heute liebe ich meinen Namen, auch wegen seiner Bedeutung. Natürlich könnte ich auch Stella Neo Luna oder so heißen, aber mal ehrlich wer will schon Stern neuer Mond heißen?- dann doch lieber die Gesalbte, von Christus gesannte oder zu Christus gehörend

zimt
Gast

meine Schwester heißt auch so!!! :D

...wenn...
Gast

aber schon alle diese Spitznamen vergeben sind, weil es eben NICHT so ist, dass man sich das bloß einbildet?
Sicher geht es um den Menschen an sich, aber der Name ist in JEDEM Fall 08/15! Das heißt ja nicht, dass eine Person, die einen solchen Namen tragen muss, auch gleich 08/15 ist!
Ich jedenfalls hab unter dem Religionsbezug, mit dem ich GAR nichts anfangen kann und der EXTREMEN Häufigkeit dieses Namens gelitten - ja, gelitten, weil ich meist mit dem grauenvollen Nachnamen angesprochen wurde - selbst auf tausendmaliger Wiederholung, dass ich das NICHT möchte! Tja, daraus entstand dann Mobbing. Aber das ist ja wohl vollkommen egal.
Zudem heißt man mit dem Namen wie ein .......-Piercing, was dan ganze nicht gerade attraktiver macht!!! -__-
Ich jedenfalls hätte viel lieber einen richtigen Namen und keinen Sammelbegriff für weibliche Menschen gehabt. Aber sollen die Leute doch die Namen vergeben, die ihnen gefallen. Ich sag nur, dass ich seit ich denken kann, einen anderen Namen wollte.
Aber das muss nicht auf alle zutreffen. Viele mögen sehr häufige Namen mit einer gewissen religiösen Bedeutung, was aber nicht heißt, dass man nicht sagen darf, dass man selbst nicht der Meinung ist, dass dieser Name ja sooooo toll ist... *schulterzuck*

Christina
Gast

Und, mit den Spitznamen ist es eigentlich sehr leicht! Chrissy, von mir aus auch Chrissi geschrieben, Tina, Christy, Ina...., Millionen möglichkeiten!

Christina!
Gast

Ich selbst heiße so und finde diesen namen toll! Wer lieber Jessica, Melanie, Chantal oder Ruby heißt... Jedem das seine! Aber dann soll dieser jenige nicht seine Zeit damit verbringen die Namen anderer Menschen zu schickanieren. Und ich denke wer selbst Christina heißt merkt schneller wer noch so heißt. Ich selbst bin die einzigste aus meiner ganzen Stufe mit diesem Namen und auch so kenne ich nur vier weitere mit diesem Namen (11 Jahre- über 23 Jahre bis hin zu 75 Jahre) Wer sich von diesen leuten unterkriegen lässt und es zu lässt das sie deinen Namen schlecht machen, okay! Aber ich nicht. ich stehe zu diesem Namen, finde ihn toll. Und es zählt schließlich die Persönlichkeit!! Schonmal was davon gehört?? Jedenfalls... Nicht wir sind die 0815 Mädchen, sondern die, die diesen Namen schlecht machen!
Lg :)

tja...
Gast

...muss auch schon 25 Jahre lang mit diesem "Namen" leben... -.-*

christina
Gast

ich fand ihn immer zu hart, daß man immer zu zweit in der klasse war, war eigentlich immer lustig

*
Gast

DeN einem Kind zu geben...würd den Namen jedenfalls mal googeln, bevor ich ihn vergebe...fand es noch weniger prickelnd, so zu heißen, nachdem ich da manche Infos gefunden hab... -.-

...hm...
Gast

Der Name steht auch für ein Piercing an einer gewissen Stelle...sollte man sich vielleicht überlegen, dem einem Kind zu geben... -.-

Christina
Gast

Ich heiße auch Christina^^ naja am Anfang fand ich meinen Namen überhaupt nicht toll und viel zu lang!!! Aber jetzt bin ich eigtl. ganz froh das ich so heiße..... ;D

JEDER
Gast

Hat eine Freundin mit dem Namen - oder kennt zumindest mehrere..... ._.

zimt & zob
Gast

Unsere Freundin heißt auch so; wir nennen sie immer Chrissi oder Xiri

@Christina
Gast

Und dient vor allem dazu, eher anonym bliben zu können. Unter so vielen bleibt man gern mal unentdeckt und hat seine Ruhe...

Christina
Gast

Einer der tollsten Namen überhaupt! Schlicht, klassisch, zeitlos, perfekt!

@Eliana
Gast

Ja, mit dem Namen würd mich die Häufigkeit eines anderen auch nicht stören... -.-

kann...
Gast

...nicht verstehen, warum Eltern ihrem Kind immer noch diesen Sammelbegriff geben... -.-
Scheußlich, wie häufig der ist!!!

Eliana,eli
Gast

ich heiße Eliana und meine beste Freundin heißt Christina der Name kommt sehr oft vor viel zu oft aber mich stört das nicht deswegen daumen hoch für alle Christinas

...
Gast

...ja, also ich kenne jetzt insgesamt - mit mir 26 - Christinas... -.-
In unserer Siedlung waren wir als Kinder zu viert, in der Schule in jeder Klasse mindestens zwei, in meiner eigenen damals waren wir auch zu viert.
Jetzt auf der Uni sind wir insgesamt immer MINDESTENS zu zweit/zu dritt/zu viert mit dem Namen in den Kursen (Teilnehmerzahl ca jeweils 22-35), so viele, wie von keinem anderen Namen. In der Verwandtschaft von Freunden sind es insgesamt auch noch mindestens zehn mit diesem Namen.
Tja...selbst mit Spitznamen wirds da knifflig.
Zwar heißt es, der Name sei "nur" an 8-häufigster Stelle in Österreich (in Deutschland ist die Zahl ungefähr gleich hoch), aber ich glaube das nicht wirklich - schätze eher, dass er unter den ersten 3 insgesamt ist. Es gibt kaum einen häufigeren Namen.

ja...
Gast

...08/15 Name, den man an jeder Ecke zur Genüge hört.
Nix besonders und durchschnittlich klangvoll.
Hat nunmal jede Zweite und ist für mich eigentlich mehr ein Sammelbegriff.
Ein Name, mit dem es sich ohne Spitznamen nicht unbedingt gut leben lässt...meiner Meinung nach...da weiß man ja nicht mehr, wer jetzt gemeint ist, bei den Vielen Christinas... oO

Lyla
Gast

Ich kenne eine, zu der alle Lehrer statt Christina immer Christine sagen. !? Würd mich nerven. °-°

hm...
Gast

Der Klang an sich ist jetzt nicht unbedingt hässlich, aber nachdem man ihn wirklich überall zur Genüge hört, hängt er mir schon ziemlich beim Hals raus, muss ich gestehen...

-.-
Gast

Schrecklicher Name - und ich sag das nicht als eine Jennifer, Chantal oder Mandy, sondern als eine, die diesen Namen bekommen hat...
Übermäßig häufig, religiös usw...

@Tina
Gast

Was hattest du denn genau für Probleme mit deinem Namen?
Also meine sind hauptsächlich, dass er eigentlich nur ein Sammelbegriff ist und obendrein einen religiösen Hintergrund hat, mit dem ich rein gar nix anfangen kann... -.-

Tina
Gast

hallo ihr lieben christinas :)
ich bin auch eine von euch und habe auch so meine konflikte mit ihm gehabt ;D
aber der name is super! jeder spricht ihn richtig aus, man kann ihn voll schön schreiben und allein die tatsache, dass ornella muti im film "gib dem affen zucker" die prinzessin christina spiet ist schonmal sehr fein :)
aber eig darf ich nicht reden, denn jeder nennt mich tina, und so stell ich mich auch immer vor aber egal. :)
I STEH AUF MEIN NOM!

@Christina
Gast

...bin ganz deiner Meinung...hab auch diesen Namen...und 1000 andere auch noch...in der Schule waren wir allein in meiner Klasse damals zu viert, jetzt hör ich den Namen jedes Mal, wenn ich in die Straßenbahn steige, überall les ich den Namen (nein, nicht von Promis) usw...nja...hier in Österreich ist es auch der achthäufigste Name...-.-
Merkt man gar nicht... -.- *ironie aus*

@Yuu:
Der Name ist nicht nur häufig, sondern ein Sammelbegriff - also ja, es haben ihn tatsächlich SEHR viele...

Yuu
Gast

Christina soll n häufiger Name sein? so n scheiss! (-_-) Ich bin 33 Jahre und kenne nur "eine" Christina! abgesehen mal von den promis die so heissen! Also,an alle Jennys,Sophies,Anna's,Lena's usw: Seit nich so neidisch nur weil ihr so nen Kack langweiligen Namen habt! ;) cheers!

Christina
Gast

Ich werde Stina gerufen.
Finde meinen Namen irgendwie langweilig.

cris
Gast

also, eine name ist nür das, eine name. Punkt. möchtest du einzigartig sein? ganz bestimmt nicht dürch deine name, oder? wie wäre es mit ein bisschen persönlichkeit?
du kannst ja gerne eine total geile, originelle name haben, die keine mehr auf die welt hat, und trotzdem voll langweilig sein... wozu diese ganze aufregung? wir tragen schliesclich alle dieselber "H&M" klamotten

ja,
Gast

also...ziemlich häufig, gewöhnlich, hat jede zweite...
Also in meinem Freundeskreis mussten wir dahingehend schon ziemlich kreativ werden um so viele verschiedene Spitznamen zu "erfinden"...wer wird schließlich schon gern mit seinem Nachnamen angesprochen...?

...
Gast

Kenne ziemlich viele mit dem Namen...da bin ich mal froh, dass ich nicht so heiße...

hm...
Gast

Häufig, gewöhnlich...ja...und das wärs dann auch schon.

ha !
Gast

gewöhnlich,häufig....aber schön

Jasmin
Gast

Ein sehr schoener Name.

Esther
Gast

p.S. Ihre Spitznamen sind CHRISSI und CHRISTINALEIN.

Esther
Gast

Meine eine beste Freundin heißt Christina und sie ist fast die einzige auf unserer Schule die so heißt deshalb finde ich den Namen gar nicht so häufig vorkommend.
Außerdem finde ich das dieser Name sehr gut passt.

...
Gast

Naja...ich kenne ca 21 andere mit meinem Namen...besonders, wenn man mit Christus und der Kirche nichts am Hut hat, ein Name,n der nicht von Bedeutung für einen selbst ist...
Suche immer noch nach einem Spitznamen, den ich quasi als Rufnamen verwenden kann... -.-

Britta
Gast

Meine zweiter Vorname ist Christina. Ich mag beide Namen.

christina
Gast

Und noch eine Christina, die sich zu Wort meldet. ;-)
Früher habe ich meinen Namen auch nicht gemocht. Mittlerweile kann ich gar nicht mehr genau sagen warum. Das einzige, was mich jetzt stört ist die Bedeutung. Denn von einer Angehörigen Christus bin ich weit entfernt.
Froh bin ich über die Schreibweise und wie schon gesagt wurde, ein sehr internationaler Name. Ich will auch keine Christiane oder Christin sein, dann doch lieber meinen schönen soliden Namen, den man - wie ich mittlerweile entdeckt habe - in unzähligen Varianten abkürzen kann.
Und obwohl sowohl es meinen Vor- als auch mein Nachname sehr häufig gibt, kenne ich keine Christina und auch keinen, mit dem gleichen Nachnamen. Nur in der Schule war eine mit genau demselben Namen zwei Stufen über mir. :-D
(auch sehr hilfreich, wenn man z.B. im Internet nicht gefunden werden will ;-))

Tabea
Gast

Ein echt wunderschöner Name.

Ihr Name? Ratet doch mal...
Gast

Lange war ich auch unzufrieden mit meinem endlos Namen. Seit ich allerdings gelesen habe, dass das Beckhamsche Töchterchen den wunderprächtigen Namen Harper Seven trägt, bin ich froh und glücklich darüber, Christina zu heißen.
LG

Christina
Gast

also ich heiße auch Christina ;) war mal total unzufrieden mit dem namen aber das hat sich eigentlich schon geändert und jetzt freue ich mich, dass ich ihn bekommen habe :)
eigentlich hätte ich ja Julia heißen sollen, aber weil meine Cousine vor mir auf die Welt gekommen ist um ein paar Wochen, hat sie den Namen bekommen und meine Eltern haben mich Christina genannt..

stimmt ja dass es viele mit dem namen gibt, in meiner früheren Klasse waren auch zwei, obwohl man die anders geschrieben hat als mich, aber ich glaube da hab ich nur pech gehabt, kenne sonst nicht so viele^^

das einzige, was mich stört, ist die bedeutung, heißt ja soviel vie christus' anhängerin.. und weil ich überhaupt nicht religiös bin hätt ich mir eine schönere bedeutung gewünscht^^
aber sonst bin ich zufrieden ;)

Manila
Gast

Ich kenne eine Christina, die ich nicht sehr mag.
Ich würde mein Kind also nie so nennen.

Zeige Kommentare 1-250 von 854

Kommentar hinzufügen

Hallo Gast! Dein Kommentar wird erst nach erfolgter Freischaltung sichtbar sein. Melde Dich an oder werde neues Mitglied der Community, um live kommentieren zu können.

Mit Senden Deines Beitrags erkennst Du unsere AGB an und erklärst Dich mit der Netiquette einverstanden.

Kommentare zu anderen Vornamen

Jungenname Rob

Kommentar von Dana

Mein Rob ist genauso schön wie sein Name und so liebevoll und tiefgründig und ich liebe ihn über alles. Ich...

Mädchenname Annika

Kommentar von Annika Ulrike aus Dresden

Was bin ich froh, dass mein Rufname Annika ist, und nicht Ulrike... Also ich find meinen Namen wunderschön ...

Mädchenname Tanja

Kommentar von Metin

Mein schatz heisst tanya, ja genau, mit Y :D das is eben speziel an meiner freundin... an alle tanja und ta...

Vornamen nach Sprache und Herkunft

Zur Vornamensuche nach Sprache und Herkunft

Du bevorzugst amerikanische Namen oder magst den Klang des Nordfriesischen? Unser Bereich zur Sprache und Herkunft gibt Dir die Möglichkeit, ganz gezielt nach einem europäischen oder internationalen Vornamen für Dein Kind zu suchen.

Heutige Namenstage

Zu den Namenstagen

Wir gratulieren allen Menschen mit dem Vornamen August, Baldomer, Emmanuel, Gabriel, Marko, Markward, Marquard und Veronika ganz herzlich zu ihrem heutigen Namenstag!

Auch diese Vornamen könnten Dich interessieren