Neuer Partner-Wie haben eure Kinder/ihr reagiert?

Gast

Hallo!
Meine Mutter hat seit ca. 4 Wochen einen neuen Partner.
Meine kleinste Schwester ist 5 und hat sich riesig gefreut. Hannah ist 9 und als sie es erfahren hat, ist sie weggelaufen, sie hat sich immer gewünscht, dass unser Vater zurückkommt.
Mein Zwillingsbruder(16) hat es ziemlich gelassen aufgenommen, ich komm damit nicht so gut klar.
Jetzt würde ich gerne mal wissen wie eure Kinder oder auch ihr reagiert habt, als ein Elternteil einen neuen Partner hatte.

LG
Jonathan

Antworten

Gast

İch hab mich von ihm getrennt als meine Kleinen 4 Jahre und 1 Jahr alt. Hatte vor ca.drei Jahren eine Freund mit dem ich ein Jahr zusammen war. Nun waren sie 5 und 2. Mein Ältester fand ihn gemein und hat immer geweint, meine Kleine fand ihn auch nicht bezaubernd.

Jetzt bin ich alleine und finde es auch gut so. İch brauche keinen! Und ich versuche nur Zeit meinen Kinder zu verbringen...

Lg

Gast

Meine Eltern leben getrennt seitdem ich 4 Jahre alt bin und mein Bruder 1 Jahr alt.
Sie war dann 8 Jahre alleinerziehnde Mutter, hat gut für uns gesorgt, trotzdem mussten wir schon früh im Haushalt helfen. Ich musste mittags meinen Bruder aufpassen, während sie auf der Arbeit war.
Seit 4 Jahren hat sie einen neuen Partner an ihrer Seite, den sie 2008 geheiratet hat und mit dem sie 2010 ein Zwillingspärchen bekommen hat.
Ich bin froh darüber, so wie es ist. Mein Stiefvater übernimmt auch mal den Haushalt, sodass mein Bruder und ich nicht mehr alles alleine machen müssen. Ich mag meinen Stiefvater sehr, aber einen Ersatz für meinen richtigen Vater ist er nicht und wird er auch nie sein.
Er ist eine dritte Erziehungsperson und ein dritter Ansprechpartner.
Mein Bruder, der inzwischen 13 Jahre alt ist, versteht sich mit dem Stiefpapa auch sehr gut.

Lg, Lisa

Gast

Meine Eltern haben sich geschieden als ich "erst" 7 Jahre alt war. Es war für mich damals ziemlich schlimm. Nach 4 Jahren hat meine Mutter dann nocheinmal geheiratet. Mit meinen jetztigen "Vater" versteh ich mich ziemlich gut, aber er ist kein ersatz für meinen leiblichen Vater.

@Jojo
Ich kann verstehen das du nicht gleich begeistert mit der neuen Situation umgehst, aber ich denke du wirst dich (hoffe ich mal) bestimmt mit dem neuen Freund deiner Mutter gut verstehen.

LG Peyton ;)

Gast

Ja, klar ist das ungewohnt für euch,das verstehe ich schon, aber ihr seid ja schon alt genug, um euch nun dran zu gewöhnen.
Mach es so wie dein Bruder und sehe der Sache gelassen entgegen.

Ich hatte eine Freundin, deren Mutter alle paar Monate mit einem neuen "Vater"
daherkam ! Das war für die eine miese Situation, da die Männer meist nur die Mutter wollten und mit dem Kind wenig anzufangen wussten.

Gast

ICH BIN NICHT DAGEGEN!! Hab ich auch nie gesagt

Gast

Mein Kommentar war an Suse gerichtet

Gast

Versetzt euch doch in die Lage eurer Mutter,wenn sie ihr Glück gefunden hat iso seit ihr so dagegen?Du bist jetzt 16,solltest also wissen wie es ist wenn man einen Menschen vom ganzen Herzen liebt,wie würdest du reagieren wenn deine Eltern sagen würden irgendwann das du den Menschen nicht sehen darfst den du liebst weil sie es wollen?Gibt den beiden eine Chance und etwas Zeit,dann gewöhnt ihr euch an die Situation!

Gast

Ich hab nie gesagt, dass ich es ihr nicht gönne und akzeptiere es voll und ganz, dass sie einen neuen Partner hat! Es ist nur ungewohnt für uns.

Gast

Also meine Mutter hatte gleich drei neue Partner während meiner Kindheit.
Den ersten, da war ich drei Jahre alt, mit dem hat sie noch drei weitere Kinder. Ich fand das damals schön, weil ich mich mit dem gut verstanden hab & noch so klein war & gerne einen neuen Papa hatte.
Wobei man sagen muss, dass mein leiblicher meine Mutter verlassen hat, als ich fünf Monate alt war.
Als ich dann 12 war, hatte meine Mutter wieder einen neuen Mann an ihrer Seite. Das fand ich gar nicht gut, denn ihr zweiter war für mich wie ein Vater. Außerdem habe ich mich mit seiner Tochter nicht verstanden.
Die hatten dann zusammen wieder zwei Kinder.
Und dann, als ich neunzehn war, hatte meine Mutter ihren vierten Ehemann. Da wiederum war es mir ziemlich egal, denn ich bin eh ausgezogen & den davor konnte ich nicht leiden. Ich hab auch nur wenig Kontakt zu ihm.
Am besten versteh ich mich mit meinem leiblichen Vater und meinem ersten Stiefvater.

Ja, ich selbst hab meinen zweiten Partner, seitdem ich Kinder habe. Meine ältere Tochter war vier, als ich mit meinem jetzigen Freund zusammenkam, meine jüngere ein Jahr alt. Beide haben sich gefreut & verstehen sich prima mit ihm.
Auch über ihr Brüderchen freuen sie sich sehr.

Lisa mit Xenia (6), Amerah (3) & Baby-Boy

Gast

Ist doch klar, dass eure Mutter nicht auf Dauer alleine bleiben will.
Für eure Mutter ist die Situation auch nicht einfach, zumal es nicht so einfach ist für eine alleinerziehende 4fache Mutter einen neuen Partner zu finden.
Versucht euch mit dem neuen Partner anzufreunden und ihn als neuen Mann im Leben eurer Mutter zu akzeptieren.

Gast

Ich habe damit zwar keine erfahrungen aber die mutter einer freundin hat seit kurzen auch einen neuen freund, sie ist 14 und kommt damit eigentlich ganz gut klar, der freund der mutter hat 2 söhne (2 und 7) sie kommen auch sehr gut damit klar

Antwort schreiben

Hallo Gast! Dein Kommentar wird erst nach erfolgter Freischaltung sichtbar sein. Melde Dich an oder werde neues Mitglied der Community, um live kommentieren zu können.

Mit Senden Deines Beitrags erkennst Du unsere AGB an und erklärst Dich mit der Netiquette einverstanden.

Übersicht der erstellten Plauderecken im September 2010

Zeige alle 481 Plauderecken des Monats

Andere Plauderecken im Archiv

Welcher DN?

Hey ihr! Ich bin schwanger mit meinem ersten Kind, einem Mädchen. Der EN und ZN wird Lisa Maria sein, doch ...

Emma,Mina und ?

Hallo,meine Töchter Emma Sophia und Mina Aurelia bekommwn eine Schwester.Sie soll schon bald kommen.Leider ...

gut oder schlecht ?

Hallo mein Name ist Michéle (weibl.) und ich würde gern wissen, wie ihr zu meinem Namen steht. Meine Mutter...