Bin ich schwanger? 22 mögliche Anzeichen für eine Schwangerschaft

Ist man schwanger, verändert sich sehr schnell sehr viel im Körper. Einiges merkt man nicht gleich, anderes aber bekommen viele Frauen sehr früh und hautnah zu spüren. Viele körperliche Veränderungen KÖNNEN erste Anzeichen für eine Schwangerschaft sein. Nur wenige sind aber sehr sicher und zuverlässig. Insgesamt 22 mögliche Schwangerschaftsanzeichen haben wir für Euch einmal unter die Lupe genommen.

Frau hält einen weißen Schwangerschaftstest in der Hand

Experten unterteilen mögliche Schwangerschaftsanzeichen in drei Gruppen.

  1. Die unsicheren Anzeichen können alleine oder in Kombination auftreten, können ein Zeichen für eine Schwangerschaft sein, sind aber unsicher und geben keine eindeutige Aussage.
  2. Die wahrscheinlichen Anzeichen treten ab dem Ausbleiben der Periode auf und machen eine Schwangerschaft schon wahrscheinlicher.
  3. Erst die einzelnen Untersuchungen beim Frauenarzt gelten als sicher und machen eine sehr sichere Feststellung einer Schwangerschaft möglich.

Unsichere Anzeichen für eine Schwangerschaft

Heißhunger

Frau isst Gewürzgurke und Schokoladenbrot

Viele Schwangere berichten immer wieder von einem ungewöhnlichen Heißhunger während der Schwangerschaft. Dabei kann der Heißhunger bereits in den ersten Wochen einer Schwangerschaft auftreten. Aber eine Gewissheit über eine mögliche Schwangerschaft kann der Heißhunger nicht liefern. Des Weiteren ist er von Frau zu Frau unterschiedlich und auch unterschiedlich stark ausgeprägt. So gibt es Frauen, die haben Lust auf Gurken mit Sahne, andere haben ein vermehrtes Verlangen nach Süßem oder bestimmten Getränken, und auch der berühmte Rollmops steht nicht selten auf dem Wunschzettel der Schwangeren.

Tritt der Heißhunger auf, kann er ein erstes Anzeichen für eine mögliche Schwangerschaft sein. Hier solltet Ihr aber unbedingt noch auf weitere Anzeichen achten und Euch nicht auf nur ein unsicheres Anzeichen verlassen. Denn Heißhungerattacken können viele Ursachen haben und auch einfach nur so auftreten.

Überempfindlichkeit gegenüber Gerüchen

Frau fasst sich geekelt an die Nase

Viele Frauen entwickeln in den ersten Wochen Heißhunger, andere Frauen stellen eine Veränderung Ihrer Wahrnehmungen fest, insbesondere wenn es um Gerüche geht. Was noch vor Kurzen als gut riechend und angenehm empfunden wurde, kann jetzt schon zu Übelkeit und Unwohlsein führen. Nicht selten werden die geliebten Zigaretten, der leckere Kaffee oder Kochgerüche jetzt als eher unangenehm empfunden.

Müdigkeit und Erschöpfung

Frau liegt erschöpft auf der Couch

Es gibt viele Gründe, warum man müde und erschöpft sein kann. Auch eine Schwangerschaft kann in den ersten Wochen für Müdigkeit und Erschöpfung sorgen. Im Körper passiert und verändert sich sehr viel, ein neues Leben entsteht. Das Hormon Progesteron wird jetzt vermehrt ausgeschüttet, so entsteht das starke Erschöpfungsgefühl.

In der Frühschwangerschaft sind Müdigkeit und Erschöpfung häufige Symptome, gehören aber nicht zu den sicheren Anzeichen.

Häufiger Harndrang

Frau muss dringend auf Toilette

Auch der häufige Harndrang gehört nicht selten zu den frühen, aber unsicheren Schwangerschaftsanzeichen. Hat sich der Embryo eingenistet, wird vermehrt das Hormon HCG ausgeschüttet. Und dieses Hormon sorgt dafür, dass Frau einen vermehrten Harndrang verspürt. Auch in den späteren Schwangerschaftsmonaten kommt es vor, dass man immer noch vermehrt auf die Toilette muss.

Verstopfungen

Frau hält sich verkrampft den Bauch

Viele Frauen leiden während Ihrer Schwangerschaft unter Verstopfungen. Diese können schon zu Beginn auftreten und stellen ein unsicheres Schwangerschaftsanzeichen dar.

Schwindel und Kreislaufprobleme

Frau mit Schwindelgefühl

Ist eine Frau schwanger, muss ihr Körper nicht mehr nur sie alleine versorgen, sondern auch das heranwachsende Baby im Bauch. Das führt nicht selten zu einem Abfall des Blutdrucks der Schwangeren. Die Folge können Schwindel und Kreislaufprobleme sein.

Es gibt auch Frauen, die werden ohnmächtig, wenn der Blutdruck zu weit nach unten absackt. Auch Ohrgeräusche werden durch den niedrigeren Blutdruck verursacht.

Veränderung der Brüste

Frau misst ihren Brustumfang

Bereits zu Beginn einer Schwangerschaft spielen die Hormone im weiblichen Körper verrückt. Einige Hormone werden jetzt vermehrt ausgeschüttet. Das kann unter anderem auch dazu führen, dass die Brüste sich vergrößern oder schmerzen, oder auch, dass sich die Brustwarzen verfärben und jetzt eher dunkler wirken.

Veränderungen der Brüste können für eine Schwangerschaft sprechen, aber es gibt noch viele weitere Ursachen für Hormonstörungen und daraus resultierende Brustveränderungen, die dann auch ärztlich abgeklärt werden sollten.

Hautveränderungen

Frau betrachtet ihr Gesicht im Handspiegel

Eigentlich gelten Hautveränderungen eher als typisch für das zweite Drittel einer Schwangerschaft. Viele Frauen aber bemerken erste Hautveränderungen bereits zu Beginn einer Schwangerschaft. So können

  • vermehrt Pickel und/oder
  • Pigmentstörungen auftreten,
  • und auch die Haare sind nicht selten fettiger als zuvor.

Übelkeit

Frau hängt über einer Kloschüssel

Wer an schwangere Frauen denkt, denkt nicht selten und automatisch an die morgendliche Übelkeit. Übelkeit betrifft viele Frauen im ersten Schwangerschaftsdrittel, und auch schon in den ersten Wochen kann sie auftreten.

Auch die Übelkeit gehört zu den eher unsicheren Anzeichen für eine Schwangerschaft. Viele Frauen leiden in erster Linie in den Morgenstunden an der Übelkeit, andere wiederum verspüren diese auch über den Tag immer mal wieder. Die Übelkeit kann unterschiedlich stark ausgeprägt sein, einigen Frauen ist es nur unwohl, anderen ist es sehr schlecht, oft müssen sie sich sogar übergeben.

Eine Ursache für Übelkeit kann die vermehrte Ausschüttung von Schwangerschaftshormonen sein. Natürlich gibt es aber noch viele andere Ursachen für Übelkeit, die nicht mit einer Schwangerschaft in Verbindung stehen.

Launen und Stimmungsschwankungen

Frau mit schlechter Laune

Progesteron und Östrogen gehören zu den Schwangerschaftshormonen. Diese werden im Falle einer Schwangerschaft vermehrt ausgeschüttet, und können unter anderem auch zu Launen und Stimmungsschwankungen führen. Auf der einen Seite ist die Freude meist unsagbar groß, auf der anderen Seite stehen Ängste und Sorgen. Heute fühlt sich die werdende Mama noch gut und glücklich, morgen, eher traurig und unsicher. Das Gefühlschaos aber gehört nicht selten zu einer Schwangerschaft hinzu, und der werdende Papa und die Mitmenschen müssen lernen, hiermit zu leben und umzugehen.

Solche Stimmungsschwankungen können aber auch durch diverse Erkrankungen oder Störungen hervorgerufen werden, so dass Ihr hier in jedem Fall am besten immer einen Arzt zu Rate ziehen solltet.

Erhöhtes sexuelles Verlangen

Frau liegt in Dessous auf dem Bett

Schon zu Beginn einer Schwangerschaft verspüren viele Frauen vermehrt Lust auf Sex. Das liegt auf der einen Seite an den Glücksgefühlen und Hormonen, aber auch an der erhöhten Durchblutung im Vaginalbereich.

Vermehrter Ausfluss, Schmierblutungen und Unterleibskrämpfe

Frau mit Unterleibschmerzen

Kommt es zu Ausfluss, Blutungen oder Krämpfen, denken viele Frauen mit Kinderwunsch, dass es wieder nicht geklappt hat mit der Befruchtung. Doch auch in einer Frühschwangerschaft kann es zu periodenähnlichen Symptomen kommen. Typisch können leichte Schmierblutungen und auch Unterleibskrämpfe sein.

Besonders um den Zeitpunkt der Einnistung, rund 5 bis 10 Tage nach dem Eisprung, kann es zur sogenannten Einnistungsblutung kommen.

Wahrscheinliche Anzeichen für eine Schwangerschaft

Ausbleibende Periode

Sauberer Tampon

Das Ausbleiben der Periode macht eine Schwangerschaft schon wahrscheinlicher. Doch auch das kann neben einer Schwangerschaft noch weitere Gründe haben. Ist der Zyklus sonst aber regelmäßig, so kann das Ausbleiben der Periode schon zu einem relativ sicheren Anzeichen werden.

In jedem Fall sollte jetzt ein Schwangerschaftstest gemacht und ein Arzt aufgesucht werden.

Hohe Basaltemperatur

Frau mit Thermometer im Bett

Die Basaltemperatur ist die Körpertemperatur direkt morgens nach dem Aufwachen. Sie kann unter anderem dabei helfen, die fruchtbaren Tage und den Eisprung zu bestimmen.

Bleibt die Basaltemperatur für 18 Tage und länger erhöht und sinkt nach dem Eisprung nicht langsam wieder ab, so kann auch das ein mögliches und wahrscheinliches Anzeichen für eine Schwangerschaft sein.

HCG-Nachweis

Frau hält einen Schwangerschaftstest in der Hand

Der Anstieg des Hormons HCG kann ein gutes Anzeichen für eine Schwangerschaft sein. Übliche Schwangerschaftstest aus der Apotheke oder der Drogerie messen das HCG uns geben so Auskunft über eine mögliche Schwangerschaft. Frühtests, die bereits einige Tage vor dem Ausbleiben der Periode angewandt werden können, sind meist noch recht unsicher. Wird der Test ab dem Ausbleiben der Periode gemacht und fällt positiv aus, ist eine Schwangerschaft aber sehr wahrscheinlich.

Bläuliche Verfärbung von Vagina und Schamlippen

Grafische Darstellung der Vagina

Schon zu Beginn einer Schwangerschaft stellen viele Frauen auch Veränderungen in ihrem Intimbereich fest. Unter anderem werden die Schamlippen nicht selten praller, Vagina und Schamlippen verfärben sich auch mal ins Bläuliche. In erster Linie hat das mit der erhöhten Durchblutung zu tun.

Weicher Gebärmutterhals

Grafische Darstellung der Gebärmutter

Der Gynäkologen Alfred Hegar entdeckte dieses Phänomen (Hegar-Zeichen). Ab etwa dem zweiten Schwangerschaftsmonat fühlt sich der Gebärmutterhals meist weicher an, ein wahrscheinliches Schwangerschaftsanzeichen. Der Grund hierfür ist, dass sich die Zusammensetzung des Bindegewebes verändert, der Gebärmutterhals fühlt sich weicher an und ist leichter komprimierbar.

Sichere Anzeichen für eine Schwangerschaft

Die sicheren Schwangerschaftsanzeichen belegen eine Schwangerschaft zu nahe 100 Prozent. Hierbei handelt es sich um Anzeichen, die vom Kind selbst ausgehen. Diese sicheren Anzeichen kann in der Regel nur ein Arzt oder gegebenenfalls auch eine Hebamme feststellen. Unter anderem handelt es sich hierbei um

  • den Nachweis der Fruchtblase
  • den Nachweis von Herzaktionen
  • das Hören der Herztöne und sehen der Kindsbewegungen
  • Ultraschallbilder

Auch die Mutter selbst kann sichere Schwangerschaftsanzeichen feststellen, zum Beispiel wenn Sie die ersten Kindsbewegungen verspürt und wahrnimmt.

Bildnachweise

  • Woman Holding Pregnancy Test © puhhha - www.fotolia.de
  • Pregnant woman with pickle and chocolate sandwich © Edyta Pawlowska - www.fotolia.de
  • attractive young woman isolated on white © Anton Zabielskyi - www.fotolia.de
  • Exhausted young woman lying on couch at home. Casual style indoor shoot © leszekglasner - www.fotolia.de
  • Vaginal Discomfort © Barabas Attila - www.fotolia.de
  • Woman lying on sofa looking sick. © BlueSkyImages - www.fotolia.de
  • Stressed businesswoman © Suprijono Suharjoto - www.fotolia.de
  • Young bride with tape © ivanmateev - www.fotolia.de
  • Woman inspecting her skin with a mirror © Olivier - www.fotolia.de
  • Woman in toilet © VadimGuzhva - www.fotolia.de
  • Anger © lassedesignen - www.fotolia.de
  • Sexy female in lingerie smiling on bed © Yuri Arcurs - www.fotolia.de
  • Frau mit Schmerzen im Bauch © Dan Race - www.fotolia.de
  • Tampo on womans hand before intravaginal aplication © Michal Ludwiczak - www.fotolia.de
  • Blonde Frau im Bett schaut auf ein digitales Fieberthermometer © Robert Kneschke - www.fotolia.de
  • Woman holding pregnancy test © Rido - www.fotolia.de
  • Female reproductive organs flower at the background © reineg - www.fotolia.de
  • weiblicher uterus © Sebastian Kaulitzki - www.fotolia.de
  • Allgemeinmedizin © ISO K° - photography - www.fotolia.de
  • Allgemeinmedizin © ISO K° - photography - www.fotolia.de
  • Woman Holding an UltraSound © ruigsantos - www.fotolia.de

Autor:

Baby-Vornamen-Redaktion - Artikel vom (zuletzt überarbeitet am )