Wetternamen: Vornamen als Hoch- und Tiefdruckgebiet

So hießen die Hochs und Tiefs seit 1999

Mit den täglichen Nachrichten erhalten wir auch stets die Wettervorhersage für die kommenden Tage. Vor allem, wenn besonders heitere und warme Tage oder auch kältere Einbrüche zu erwarten sind, bleiben sie uns in Erinnerung: die Namen, welche die jeweiligen Hoch- und Tiefdruckgebiete tragen, und die in den Medien verbreitet werden. Nicht selten fragt man sich: Wer vergibt diese Vornamen? Und warum sind sie mal weiblich, mal männlich?

Mutter und Tochter stehen mit großem bunten Schirm lachen im Regen

Geschichte der Namensgebung von Hochs und Tiefs

Die Namensgebung von Wetterereignissen bzw. sogenannten Druckgebilden, also Hoch- und Tiefdruckgebieten, hat ihre Wurzeln in den USA und wurde bereits während des Zweiten Weltkriegs angewandt. Den Meteorologen bot sich dadurch ein besserer Überblick, vor allem beim gleichzeitigen Auftreten mehrerer Hochs oder Tiefs. Dass diese Methode auch bei den Wetterberichten für Mitteleuropa zur Gewohnheit geworden ist, verdanken wir einer Studentin des Meteorologischen Instituts der Freien Universität Berlin. Von 1954 an bis 1998 erhielten, in alphabetischer Reihenfolge, die Hochdruckgebiete männliche und die Tiefdruckgebiete weibliche Vornamen.

Danach wurde schließlich eine Regelung eingeführt, die keinen Diskriminierungsvorwürfen Raum lassen sollte: seit 1999 erhalten in den geraden Jahren die Tiefdruckgebiete weibliche und die Hochdruckgebiete männliche Namen. In ungeraden Jahren erfolgt ein Wechsel, sodass den Tiefs wieder männliche Namen gegeben werden und umgekehrt. Nach Erreichen des Buchstaben "Z" startet man erneut ganz vorne im Alphabet.

In geraden Jahren (wie 2018) tragen die Hochs männliche und die Tiefs weibliche Vornamen. In ungeraden Jahren ist es genau umgekehrt.

Aktion Wetterpate

Bis 2002 wurden die Namen vom Meteorologische Institut der Freien Universitaet Berlin selbst ausgewählt, dann wurde die Aktion Wetterpate realisiert: die Bevölkerung darf seitdem an der Erstellung der Namenslisten mitwirken und eine Patenschaft übernehmen. Für die Bestimmung eines Namens für ein Hoch oder Tief wird ein bestimmter Beitrag gezahlt, welcher der studentischen Wetterbeobachtung am Institut zugute kommt. Dafür erhält jeder Wetterpate ausführliche Informationen über "sein" Hoch-/Tiefdruckgebiet in Form einer "Lebensgeschichte" des jeweiligen Wetterphänomens. Dazu eine Urkunde, eine Berliner Wetterkarte und eine "Taufkarte".

Mann überrascht Frau mit Blume am Strand
Eine Wetterpatenschaft als Geschenkidee

Voraussetzung für eine Wetterpatenschaft: Der Name muss bestimmten Regeln entsprechen. Es darf sich lediglich um standesamtlich anerkannte und zugelassene Vornamen handeln, und natürlich gilt es bei der "Taufe", das Geschlecht zu berücksichtigen. Mittlerweile vergibt man am Institut alle Namen über die Aktion Wetterpate. Diese wird sehr gut angenommen und stellt natürlich auch eine ausgefallen Geschenkidee dar.

Jährlich durchläuft man das Alphabet für die etwa 100 Tiefs durchschnittlich vier bis fünfmal, während man die Liste bei den ca. 50 Hochs im Durchschnitt zweimal durchgeht.

Noch mehr Hintergrundinfos zur Wetterpatenschaft erhältst du auf der Website des Instituts für Meteorologie unter http://www.met.fu-berlin.de/wetterpate/

Alle Wetternamen seit 1999

Wir haben uns die Namensvergabe seit 1999 einmal näher angesehen und ausgewertet. Erst ab 1999 deshalb, weil erst seit dieser Zeit ein fairer Wechsel zwischen Hoch-/Tiefdruckgebieten und Jungen-/Mädchennamen stattfindet (siehe Geschichte der Namensgebung von Hochs und Tiefs).

Stand der Daten ist der 31.07.2018. Einige wenige Wetternamen konnten nicht berücksichtigt werden, da diese Vornamen nicht in unserer Vornamendatenbank auftauchen. Wir übernehmen außerdem keine Gewähr für die Richtigkeit der hier aufgeführten Namenslisten.

Kommen wir nun zu den Namen. Peter und Petra belegen unter sämtlichen Wetternamen die ersten Plätze. Die beiden Namen wurden mit 23- bzw. 21-mal am häufigsten vergeben, davon jeweils 16-mal für Tiefdruckgebiete. Bei den Hochdruckgebieten führt Xenia die Liste an, während Peter der Erstplatzierte bei den Tiefdruckgebieten ist.

Symbole für Hochs und Tiefs

Ob und wie oft auch dein Vorname bereits Namensgeber eines Hoch- oder Tiefdruckgebietes gewesen ist, erfährst du auf deiner entsprechenden Vornamenseite (zur Vornamensuche). Halte einfach nach dem roten und blauen Wettersymbol Ausschau. Auf der Vornamenseite werden dir auch die genauen Daten angezeigt, also zu welchem Zeitpunkt (Tag/Monat/Jahr) die Wettereignisse mit deinem Vornamen in Erscheinung traten.

Die häufigsten Namen von Wetterereignissen

Vornamen absteigend sortiert nach Gesamtzahl der Wetterereignisse (Hoch- und Tiefdruckgebiete). Zur besseren Übersicht listet diese Tabelle hier lediglich die Top 15 der Wetternamen. Für eine Gesamtliste aller Namen von Hoch- und Tiefdruckgebieten kannst du am Ende der Tabelle auf den Link "GESAMTE TABELLE ANZEIGEN" klicken.

Die häufigsten Namen von Wetterereignissen seit 1999
RangVornameGHochTief
123Peter716
221Petra516
320Klaus614
418Uwe513
418Volker612
517Christian314
616Dieter412
616Xaver412
715Jürgen312
715Ulrike510
814Norbert59
814Thomas410
814Ursula311
814Xenia86
913Karin310
913Quentin49
913Werner49
1012Andreas39
1012Bernd210
1012Doris66
1012Gerhard39
1012Gisela39
1012Michael39
1012Otto48
1012Wolfgang66
1012Yvonne48
1111Dagmar110
1111Quirin110
1111Waltraud38
1210Axel64
1210Erich28
1210Helga64
1210Ingo37
1210Olaf46
1210Renate19
139Andrea27
139Barbara27
139Christine27
139Frank27
139Friederike45
139Jutta45
139Olivia18
139Queenie45
139Rolf27
139Stefan54
139Udo27
139Verena18
139Yannick36
139Zeus45
148Birgit35
148Brigitte17
148Britta17
148Christoph26
148Daniel44
148Heike26
148Johanna35
148Kerstin44
148Kurt17
148Leo35
148Nicole35
148Nina35
148Paul17
148Quintus26
148Roland26
148Sabine44
148Ulrich26
148Uschi17
148Ute26
148Viola26
148Wilma17
148Xanthippe17
148Zacharias26
157Christa43
157Claus34
157Erika25
157Felix16
157Fritz25
157Helmut43
157Horst25
157Ilse16
157Karl16
157Karlheinz16
157Lars34
157Nils07
157Pia25
157Quinn34
157Vincent34
157Xander16
157Xerxes52
157Yves25
157Zoe52

Die häufigsten Namen von Hochdruckgebieten

Vornamen absteigend sortiert nach Anzahl der Hochdruckgebiete. Zur besseren Übersicht listet diese Tabelle hier lediglich die Top 5 der Hochdruckgebietsnamen. Für eine Gesamtliste aller Namen von Hochs kannst du am Ende der Tabelle auf den Link "GESAMTE TABELLE ANZEIGEN" klicken.

Die häufigsten Namen von Hochdruckgebieten
RangHochVornameGTief
18Xenia614
27Peter1623
36Axel410
36Doris612
36Helga410
36Klaus1420
36Volker1218
36Wolfgang612
45Katja05
45Norbert914
45Petra1621
45Stefan49
45Ulrike1015
45Uwe1318
45Xerxes27
45Zoe27
54Christa37
54Daniel48
54Dieter1216
54Friederike59
54Helmut37
54Jutta59
54Kerstin48
54Olaf610
54Otto812
54Peggy15
54Queenie59
54Quentin913
54Sabine48
54Thomas1014
54Werner913
54Xaver1216
54Yvonne812
54Zeus59

Die häufigsten Namen von Tiefdruckgebieten

Vornamen absteigend sortiert nach Anzahl der Tiefdruckgebiete. Zur besseren Übersicht listet diese Tabelle hier lediglich die Top 5 der Tiefdruckgebietsnamen. Für eine Gesamtliste aller Namen von Tiefs kannst du am Ende der Tabelle auf den Link "GESAMTE TABELLE ANZEIGEN" klicken.

Die häufigsten Namen von Tiefdruckgebieten
RangTiefVornameGHoch
116Peter723
116Petra521
214Christian317
214Klaus620
313Uwe518
412Dieter416
412Jürgen315
412Volker618
412Xaver416
511Ursula314
610Bernd212
610Dagmar111
610Karin313
610Quirin111
610Thomas414
610Ulrike515
79Andreas312
79Gerhard312
79Gisela312
79Michael312
79Norbert514
79Quentin413
79Renate110
79Werner413
88Erich210
88Olivia19
88Otto412
88Verena19
88Waltraud311
88Yvonne412
97Andrea29
97Barbara29
97Brigitte18
97Britta18
97Christine29
97Frank29
97Ingo310
97Kurt18
97Nils07
97Paul18
97Rolf29
97Udo29
97Uschi18
97Wilma18
97Xanthippe18
106Christoph28
106Claudia06
106Detlef06
106Doris612
106Felix17
106Gudrun06
106Heike28
106Ilse17
106Karl17
106Karlheinz17
106Olaf410
106Oskar06
106Quintus28
106Roland28
106Ulrich28
106Ute28
106Viola28
106Wolfgang612
106Xander17
106Xenia814
106Yannick39
106Zacharias28

Jungennamen von Hochs und Tiefs

Jungennamen absteigend sortiert nach Gesamtzahl der Wetterereignisse (Hoch- und Tiefdruckgebiete). Zur besseren Übersicht listet diese Tabelle hier lediglich die Top 10 der männlichen Wetternamen. Für mehr Namen kannst du am Ende der Tabelle auf den Link "GESAMTE TABELLE ANZEIGEN" klicken.

Jungennamen von Hochs und Tiefs
RangVornameHochTief
123Peter716
220Klaus614
318Uwe513
318Volker612
417Christian314
516Dieter412
516Xaver412
615Jürgen312
714Norbert59
714Thomas410
813Quentin49
813Werner49
912Andreas39
912Bernd210
912Gerhard39
912Michael39
912Otto48
912Wolfgang66
1011Quirin110

Mädchennamen von Hochs und Tiefs

Mädchennamen absteigend sortiert nach Gesamtzahl der Wetterereignisse (Hoch- und Tiefdruckgebiete). Zur besseren Übersicht listet diese Tabelle hier lediglich die Top 10 der weiblichen Wetternamen. Für mehr Namen kannst du am Ende der Tabelle auf den Link "GESAMTE TABELLE ANZEIGEN" klicken.

Mädchennamen von Hochs und Tiefs
RangVornameHochTief
121Petra516
215Ulrike510
314Ursula311
314Xenia86
413Karin310
512Doris66
512Gisela39
512Yvonne48
611Dagmar110
611Waltraud38
710Helga64
710Renate19
89Andrea27
89Barbara27
89Christine27
89Friederike45
89Jutta45
89Olivia18
89Queenie45
89Verena18
98Birgit35
98Brigitte17
98Britta17
98Heike26
98Johanna35
98Kerstin44
98Nicole35
98Nina35
98Sabine44
98Uschi17
98Ute26
98Viola26
98Wilma17
98Xanthippe17
107Christa43
107Erika25
107Ilse16
107Pia25
107Zoe52

Mehr zum Thema im Internet

Bildnachweise

  • autumn rain © Konstantin Yuganov - www.fotolia.de
  • romance © Liv Friis-larsen - www.fotolia.de
  • sonnenblume © Patrizia Tilly - www.fotolia.de
  • Es macht Spass mit roten Gummistiefeln in Pfützen zu springen. © gani_dteurope - www.fotolia.de

Autor:

Baby-Vornamen-Redaktion - Artikel vom (zuletzt überarbeitet am )

Auch interessant