Familienurlaub ohne Stress: Reisen mit Baby oder Kleinkind

"Zu viel Stress und zu kompliziert", dies ist wohl die häufigste Ansicht junger Eltern, wenn es darum geht mit Baby oder Kleinkind zu verreisen. Dabei kann es ganz einfach sein. Richtig organisiert und rechtzeitig erkundigt, müssen frischgebackene Mamas und Papas nicht auf einen erholsamen und redlich verdienten Urlaub verzichten.

Fröhliche Mutter schnallt ihre Tochter mit Teddy im Kindersitz an, der Vater beugt sich im Auto nach hinten

Für die meisten Menschen ist die Urlaubszeit die schönste Zeit des Jahres. Zum Wandern in die Berge, zum Relaxen an den sonnigen Strand, mit dem Zug durch Deutschland oder auch mit dem Flugzeug einmal um die Welt. Während einige Menschen auch gerne Urlaub zu Hause machen, zieht es viele aber immer wieder in die Ferne.

Vermutlich habt auch Ihr bisher immer die gemeinsamen Urlaubsreisen sehr genossen und schöne Zeiten erlebt. Bei kleinen Familien aber ändert sich viel. Ist der Nachwuchs erst einmal auf der Welt, steht nicht selten das ganze Leben Kopf. Als Mama fragst Du Dich vielleicht auch, wie Ihr den Urlaub mit Baby oder Kleinkind gestalten und verbringen könnt? Vielleicht zieht es Euch als Paar auch immer noch in die Ferne, aber Ihr seid Euch unsicher, welches Reiseziel mit Kind das Richtige ist?

Nachfolgende Tipps, Infos und Ratschläge sollen Euch helfen, eine individuell richtige Entscheidung zu treffen, und gemeinsam als Familie einen schönen und vor allem stressfreien Urlaub verbringen zu können.

Eltern mit ihrem Kleinkind am Strand

Individuelle Familien, individuelle Urlaubsziele

Ein Pauschalrezept, welches für Familien DAS perfekte Urlaubsziel ist, gibt es natürlich nicht. Hier kommt es immer auf viele verschiedene Faktoren an, wie Ihr am Besten das für Euch richtige Urlaubsziel finden könnt.

Weniger kann am Anfang mehr sein

Viele Eltern haben die Erfahrung gemacht, dass es Sinn machen kann, mit Babys und Kleinkindern erst einmal Tagesausflüge oder kurze Reisen zu unternehmen. So kann sich die ganze Familie an das gemeinsame Reisen gewöhnen und langsam an der Aufgabe wachsen. Denn schließlich soll der Urlaub ja der Erholung dienen und nicht zu einer stressigen Zeit werden.

Weit reisen und genießen

Es gibt aber auch Eltern, die wie selbstverständlich schon mit den Kleinsten weite Flüge und Fernreisen unternehmen und einfach weiterhin in Urlaub fahren wie vorher, nur eben nicht mehr als Paar, sondern eben als Familie. Und natürlich genießen auch diese Familien in der Rege ihren Urlaub und ihre Zeit. Eine weitere Möglichkeit, die natürlich auch in Ordnung ist und zu vielen Familien individuell passt.

Ohne Stress den Urlaub genießen

Als Eltern seid Ihr individuelle Menschen, und auch die Kleinen sind meist sehr individuell und einzigartig. Der Urlaub soll allen Spaß machen und einfach eine schöne gemeinsame Zeit sein. Überlegt also als Familie, was Euch Spaß macht, wo die Interessen liegen, was Ihr Euch vorstellen könnt, was Ihr Euch wünscht, und wo die Reise hingehen soll.

Stressen müsst Ihr Euch auf keinen Fall. Es muss ja nicht gleich eine Weltreise mit Baby sein, und auch kein 12-Stunden-Flug mit Kleinkind. Die Kleinen werden größer, und Ihr werdet bestimmt noch viele gemeinsame Urlaube verbringen, so dass Ihr noch genügend Zeit habt, die Welt um Euch herum gemeinsam zu entdecken und zu bereisen.

Junge und Mädchen mit Sonnenhut am Strand

Auto, Bahn oder Flugzeug

Einige Urlaubsziele lassen sich gut mit dem Auto erreichen, andere wiederum nur mit dem Flugzeug oder auch dem Schiff.

Auto

Familienurlaub mit dem Auto

Als Transportmittel für die ersten Ausflüge und Reisen mit dem Baby ist das Auto sicher am sinnvollsten und bequemsten. Man kann viele alltäglich benötigten Sachen wie Buggy oder Kinderwagen, Hochstuhl, Wippe, Schlafsachen und Spielzeug ohne Probleme mitnehmen und so eine gewohnte Umgebung am Urlaubsort schaffen.

Die Autofahrt kann den Umständen entsprechend unterbrochen und an die Bedürfnisse von Eltern und Kind angepasst werden. An vielen Raststätten gibt es Wickelräume für Babys und Spielplätze auf denen sich Kinder austoben und vom eventuell langen Sitzen erholen können.

Um Kleinkindern die Fahrt so angenehm wie möglich zu gestalten sollte ihr Platz im Auto spannend und abwechslungsreich gestaltet sein. Bilderbücher, Hörspielkassetten oder CDs, lustige Fensterbilder und das ein oder andere Spiel können verhindern, dass Langeweile und Quengelei aufkommen.

Bahn

Familienurlaub mit der Bahn

Die Bahn hat sich, gerade wenn man mit Kleinkindern verreist, bewährt. Nirgendwo anders haben Kinder so viel Platz um sich zu bewegen. In speziellen Mutter-Kind-Abteilen gibt es nicht nur mehr Platz als in übrigen Wagons, die Abteile liegen meistens auch in unmittelbarer Nähe zu den Toiletten und dem Bordbistro.

Kinderwagenstellplätze, Wickeltische, Klettergerüste und Maltische sind weitere Pluspunkte für eine Familienreise mit der Bahn.

Flugzeug

Familienurlaub mit dem Flugzeug

Bei längeren Strecken oder gar einem Urlaubsziel im Ausland ist das Fliegen empfehlenswert. Viele Fluggesellschaften lassen Babys und Kleinkinder bis zu einem bestimmten Alter umsonst bzw. zu einem ermäßigten Preis mitfliegen.

Auch hier muss man nicht auf das Mitführen von grundlegenden Sachen wie Kinderwagen oder Babyschale verzichten. Leichte Buggys können meistens sogar bis zum Flugzeug mitgenommen werden. Bei vielen Flugzeugen werden kleine Passagiere aus Sicherheitsgründen sogar im mitgeführten Kindersitz befördert. Extra Babygepäck, entsprechend den Gepäckbestimmungen der Fluggesellschaften, ist meist auch noch erlaubt.

Koffer packen

Gepackter Koffer mit Kleidung und Spielzeug

Steht das Reiseziel fest, ist alles gebucht und geregelt, kann die Reise auch schon fast losgehen. Jetzt aber steht noch das gemeinsame Kofferpacken an. Für Euch als Eltern ist das in der Regel nicht besonders schwer. Für einen Zeitraum X werden je nach Reiseziel bestimmte Kleidungsstücke und Mengen gebraucht. Eventuell noch etwas Verpflegung, Pflegeprodukte, Bücher und Zeitschriften, Pass und Ausweis und eine kleine Reiseapotheke, und schon kann die Reise losgehen.

Sind aber Babys oder Kleinkinder mit an Bord, kann die Reiseausstattung schon enorm größer werden. Obwohl noch so klein, brauchen die Kinder auf Reisen nicht selten mehr als die Erwachsenen.

Wenn Ihr also mit Baby oder Kleinkind verreisen wollt, solltet Ihr unter anderem an Folgendes denken:

  • Genügend Kleidung, je nach Urlaubsziel, Jahreszeit und Alter; unbedingt an ausreichend Wechselkleidung denken, da sich die Kleinen nicht selten verschmutzen, nass machen etc.
  • Je nach Alter braucht das Kind Windeln, Feuchttücher und sonstige Pflegeprodukte für den Windelbereich
  • Pflegeprodukte, Cremes, Sonnencreme, Zahnbürste und Zahnpasta
  • Eine kleine Auswahl an Spielsachen
  • Je nach Art der Reise und Alter des Kindes Kinderwagen, Babyschale, Reisebett
  • Eventuell eigene Bettwäsche oder Schlafsack
  • Kuschel- oder Stofftiere
  • Je nach Alter und Ziel eigene Nahrung oder Lebensmittel
  • Flaschen und Trinkbecher
  • Je nach Alter Schnuller und eventuelle Einschlafhilfen
  • Kleine Reiseapotheke: Fiebermittel, Schmerzmittel, Pflaster und Desinfektionsmittel, Wundsalbe, Durchfallmittel, kleine homöopathische Reiseapotheke, individuelle Medikamente je nach Gesundheitszustand des Kindes
  • Reisepass, Kinderausweis oder ähnliches

Lange Autoreisen kurzweilig gestalten

Habt Ihr Euch für ein weiter entferntes Reiseziel mit dem Auto entschieden, steht Euch als Familie eine lange Fahrt bevor. Als Erwachsene könnt Ihr Euch die Zeit schön gestalten, die Kleinen sind hier aber auf Eure Hilfe angewiesen. So solltet Ihr als Eltern unbedingt versuchen, Euren Kleinen die Reise so angenehm und kurzweilig wie möglich zu gestalten. Hier gibt es dann verschiedene Möglichkeiten:

  • Nach Möglichkeit könnt Ihr Zwischenstopps einplanen, frische Luft, etwas Abwechslung und ein paar Schritte tun Groß und Klein gleichermaßen gut
  • Je nach Alter des Kindes gibt es eine große Vielfalt an Spielsachen und Co., die perfekt für eine lange Reise sind; auch Musik, Hörspiele etc. können die Zeit bis zum Urlaubsziel verkürzen
  • Das gemeinsame Sprechen, Erzählen, Singen, aus dem Fenster Schauen usw. macht ebenfalls Spaß und lässt die Vorfreude auf den Urlaub noch größer werden
Junge blättert während der Autofahrt in einem Buch

Die Kleinen bekommen natürlich auch unterwegs schnell Hunger und Durst. So solltet Ihr unbedingt an eine entsprechende Reiseverpflegung denken. Kleine Snacks helfen gegen den Hunger, Kekse und Co. steigern die gute Laune.

Ist das Kleinkind aus dem Windelalter schon raus, auch unbedingt auf ausreichend Möglichkeiten sorgen, damit das Kind auf Toilette gehen kann. Aber auch die Windel muss natürlich regelmäßig gewechselt werden.

Den Urlaub kindgerecht gestalten

Viel wichtiger als das eigentliche Urlaubsziel, der Urlaub sollte auch wirklich kindgerecht sein. Ein zweijähriger Junge sitzt natürlich nicht den ganzen Tag still am Strand, ein kleines Mädchen kann natürlich nicht 15 km pro Tag wandern, ein Baby eignet sich eher weniger für einen gemeinsamen Abenteuertrip.

Erkundigt Euch vorab, was Euch das jeweilige Urlaubsziel als Familie bieten kann. Gibt es vor Ort genügend Ziele und Attraktionen, bei denen die ganze Familie auf ihre Kosten kommt? Spaßbäder, Spielplätze, Pools, Zoos und Parks und weitere Attraktionen sind perfekt für die ganze Familie und lassen den Urlaub zu einer schönen Familienzeit werden.

Viele Hotels bieten eine Kinderbetreuung an. Auch das kann eventuell Sinn machen. So könnt auch Ihr als Paar einmal ein paar schöne Stunden verbringen, und wisst Euren kleinen Schatz dennoch in guten Händen.

Kleines Mädchen sitzt mit Schwimmreifen am Pool

Selbstversorgung oder All inclusive

Ob Ihr Euch als Familie im Urlaub selbst versorgen wollt oder lieber auf die Vorzüge der Vollpension zurückgreifen wollt, das bleibt natürlich Euch überlassen. Fest steht, kocht und verpflegt Ihr selbst, so könnt Ihr zu voll und ganz auf die Bedürfnisse des Kindes Rücksicht nehmen und ihr seid an keine Essenszeiten gebunden.

Alternative Urlaub zu Hause

Es muss nicht immer die weite Reise in fremde Länder sein. Kinder sind meist schon mit Kleinigkeiten sehr zufrieden. Und auch als Familie könnt Ihr natürlich auch zu Hause in Eurer gewohnten Umgebung eine schöne Ferienzeit verleben. Egal ob Schwimmbad, Tierpark, Freizeitpark, Spielplatz oder Badesee, viele Ziele warten auch in Eurer Wohnortnähe darauf, von Euch erobert zu werden.

Gemeinsames Spielen auf der heimischen Wiese, Grillabende mit Freunden, Spieltreffen mit anderen Familien, auch so könnt Ihr Euren Urlaub schön und auch kindgerecht gestalten.

Bildnachweise

  • happy parents with little girl in baby car seat © Syda Productions - www.fotolia.de
  • in between © Dmitry Ersler - www.fotolia.de
  • Babygirl and babyboy kissing on the beach © candy1812 - www.fotolia.de
  • happy family with little child driving in car © Syda Productions - www.fotolia.de
  • high speed train © matteo avanzi - www.fotolia.de
  • Family at the airport © famveldman - www.fotolia.de
  • Fully Packed Childrens Suitcase - clipping path included © objectsforall - www.fotolia.de
  • Kindersitz © bilderbox - www.fotolia.de
  • Little girl in swimming pool © famveldman - www.fotolia.de

Autor:

Baby-Vornamen-Redaktion - Artikel vom (zuletzt überarbeitet am )

Diese Artikel könnten Sie auch noch interessieren