Vornamen für dein Baby
Mehr als 50.000 Vornamen und eine aktive Community helfen dir bei der Vornamensuche für dein Baby.

Vornamen für dein Baby

Emma

Emma ist ein weiblicher Vorname altgermanischer und althochdeutscher Herkunft mit Bedeutungen wie "die Erhabene" oder "die Große" und anderen mehr. Alle Infos zum Namen findest du hier.

22463 Stimmen (Rang 1)
43 x auf Lieblingslisten
14 x auf No-Go-Listen
1

Rang 1
Mit 22463 erhaltenen Stimmen belegt Emma den 1. Platz in unserer Hitliste der beliebtesten Mädchennamen.

Weiblicher Name
Emma ist ein weiblicher Vorname, kann also nur an ein Mädchen vergeben werden.

Baby mit Namen Emma

Was bedeutet der Name Emma?

Bedeutung

Der Mädchenname Emma bedeutet "die Allumfassende", "die Erhabene", "die Göttliche", "die Gewaltige" oder auch "die Große". Der weibliche Vorname ist eine andere Form von Erma (Nebenform von Irma) und hat seinen Ursprung in dem althochdeutschen Namen "Irmin". Emma kann somit von dem althochdeutschen bzw. germanischen Wort irm(in), irm(ina), erm(en) bzw. erm(ana) abgeleitet werden. Dieses wird mit "groß", "gewaltig", "allumfassend", "erhaben" und "göttlich" übersetzt.

Irmin war der germanische Stammesgott der Hermionen. In diesem Bezug bedeutet der Name auch "die unter Irmins Schutz Stehende".

Emma ist heute ein eigenständiger Name und war ursprünglich eher eine Kurzform der zahlreichen Vornamen die mit Erm- oder Irm- begannen.

Zu Beginn des 19. Jahrhunderts war der Name wegen der zahlreichen Ritterdichtung und der romantischen Bewegung sehr beliebt. Im folgenden Jahrhundert kam er aus der Mode und gehört heute wieder zu den häufigsten Vornamen im deutschsprachigen Raum.

Emma wird im französischen Raum öfter als eine Verkleinerungsform des hebräischen Namens Emmanuelle verwendet und bedeutet in diesem Zusammenhang "Gott ist mit uns".

Beliebte Varianten sind hauptsächlich Emmi und Emmy.

Andere Formen sind unter anderem Imma, Hemma, Emja, Emmina, Imina, Immine, Ema, Emy, Emi und Hema.

Sehr fraglich:

  • Außerdem existiert eine andere Interpretation, die von einer Form von Imme für Biene ausgeht. Daraus folgt die Bedeutung: "die Fleißige".
  • Emma ist eine Form von Emilie (Emilie hat eine andere Bedeutung).

Woher kommt der Name Emma?

Wortherkunft

Der weibliche Vorname Emma kommt ursprünglich aus dem altgermanischen und althochdeutschen Sprachraum. Der Name geht auf den sehr alten Namen Irmin zurück. Herleiten lässt sich der Vorname von den Silben "irm(in)", "irm(ina)", "erm(en)" bzw. "erm(ana)". Diese können unter anderem mit "allumfassend", "alles überschauend" oder "gewaltig" übersetzt werden.

Wortzusammensetzung

irm(in), irm(ina), erm(en) bzw. erm(ana) = groß, gewaltig, erhaben, göttlich (Althochdeutsch und Germanisch)

Wann hat Emma Namenstag?

Der Namenstag von Emma wird am 31. Januar (Hemma - Königin der Ostfranken), 19. April (Emma von Paderborn), 27. Juni (Hemma von Gurk), 9. September (Emma Üffing) und am 10. Dezember (Emma von Würzburg) gefeiert.

Wie spricht man Emma aus?

Aussprache von Emma: Die folgenden Hörbeispiele zeigen dir, wie Emma auf Deutsch und anderen Sprachen richtig ausgesprochen und betont wird. Klicke einfach auf eine Sprache, um dir die korrekte Aussprache und Betonung anzuhören.

Wie beliebt ist Emma?

Emma ist in Deutschland einer der beliebtesten Vornamen. Aktuell belegt er in der Rangliste der häufigsten weiblichen Babynamen den 2. Platz. Die beste Platzierung erreichte der Name im Jahr 2016 mit Platz 1. Im Zeitraum von 2005 bis 2021 lag der Mädchenname durchschnittlich auf dem 4. Platz.

Weltweite Beliebtheit von Emma

Hier siehst du die letztjährigen Platzierungen von Emma in den offiziellen Vornamencharts einzelner Länder. Alle Jahresplatzierungen des Namens findest du hier. Per Klick auf ein Land gelangst du zu dessen vollständiger Top-30-Chartseite.
(Woher wir diese offiziellen Daten beziehen, kannst du hier nachlesen.)

Land 2020 2019 2018 Bester Rang
Deutschland 2 2 2 1 (2016)
Österreich 4 1 2 1 (2019)
Schweiz 2 2 1 1 (2018)
Liechtenstein 2 1 5 1 (2019)
Niederlande 1 1 2 1 (2020)
Belgien 2 2 1 1 (2018)
Frankreich 3 1 1 1 (2019)
Spanien 8 7 7 7 (2019)
Italien - 8 8 6 (2016)
Ungarn 5 5 4 4 (2018)
Polen 93 92 95 79 (2016)
Slowenien 51 59 52 48 (2015)
Dänemark 4 1 2 1 (2019)
Schweden 39 36 32 1 (2008)
Norwegen 2 1 1 1 (2019)
Finnland 36 28 23 13 (2010)
England 59 58 56 13 (1997)
Schottland 39 31 23 1 (2004)
Irland 13 10 3 1 (2005)
Nordirland 40 34 27 1 (2003)
USA 2 2 1 1 (2018)
Kanada 2 3 2 1 (2015)
Australien 34 37 31 3 (1990)
Neuseeland 36 26 22 1 (2005)

Emma in den Vornamencharts von Deutschland (2005-2020)

Das Diagramm zeigt die Platzierungen von Emma in den Vornamen-Hitlisten von Deutschland, die jedes Jahr von uns erstellt werden. Die vollständigen Vornamencharts von 2005 bis 2020 findest du unter "Beliebteste Vornamen in Deutschland".

Platz 11 in den offiziellen Vornamencharts von 2005
Platz 12 in den offiziellen Vornamencharts von 2006
Platz 13 in den offiziellen Vornamencharts von 2007
Platz 5 in den offiziellen Vornamencharts von 2008
Platz 2 in den offiziellen Vornamencharts von 2009
Platz 2 in den offiziellen Vornamencharts von 2010
Platz 2 in den offiziellen Vornamencharts von 2011
Platz 2 in den offiziellen Vornamencharts von 2012
Platz 2 in den offiziellen Vornamencharts von 2013
Platz 2 in den offiziellen Vornamencharts von 2014
Platz 2 in den offiziellen Vornamencharts von 2015
Platz 1 in den offiziellen Vornamencharts von 2016
Platz 2 in den offiziellen Vornamencharts von 2017
Platz 2 in den offiziellen Vornamencharts von 2018
Platz 2 in den offiziellen Vornamencharts von 2019
Platz 2 in den offiziellen Vornamencharts von 2020
2005 2009 2010 2019
  • Bester Rang: 1
  • Schlechtester Rang: 13
  • Durchschnitt: 4.00

Land wählen:

Beliebtheitsentwicklung des Mädchennamen Emma

Die Grafik stellt dar, wie sich die Beliebtheit des Namens Emma im Laufe der Jahre verändert hat. Dazu ermitteln wir jeden Monat dessen Rang anhand der auf unserer Seite abgegebenen Anzahl Stimmen/Likes (Baby-Vornamen-Ranking).

Rang 11 im September 2018
Rang 7 im Oktober 2018
Rang 12 im November 2018
Rang 14 im Dezember 2018
Rang 9 im Januar 2019
Rang 12 im Februar 2019
Rang 9 im März 2019
Rang 8 im April 2019
Rang 17 im Mai 2019
Rang 12 im Juni 2019
Rang 12 im Juli 2019
Rang 23 im August 2019
Rang 6 im September 2019
Rang 11 im Oktober 2019
Rang 27 im November 2019
Rang 17 im Dezember 2019
Rang 15 im Januar 2020
Rang 5 im Februar 2020
Rang 3 im März 2020
Rang 5 im April 2020
Rang 3 im Mai 2020
Rang 2 im Juni 2020
Rang 5 im Juli 2020
Rang 3 im August 2020
Rang 8 im September 2020
Rang 3 im Oktober 2020
Rang 11 im November 2020
Rang 3 im Dezember 2020
Rang 5 im Januar 2021
Rang 3 im Februar 2021
Rang 4 im März 2021
Rang 6 im April 2021
Rang 6 im Mai 2021
Rang 4 im Juni 2021
Rang 3 im Juli 2021
Rang 8 im August 2021
Rang 3 im September 2021
Rang 15 im Oktober 2021
Rang 3 im November 2021
Rang 4 im Dezember 2021
Rang 5 im Januar 2022
Rang 4 im Februar 2022
Rang 12 im März 2022
Rang 5 im April 2022
Rang 4 im Mai 2022
Rang 2 im Juni 2022
Rang 13 im Juli 2022
Rang 12 im August 2022
Sep Jan Dez Jan Dez Jan Dez Jan
2018 2019 2020 2021 2022
  • Bester Rang: 1
  • Schlechtester Rang: 27
  • Durchschnitt: 6.69

Geburten in Österreich mit dem Namen Emma seit 1984

Emma belegt in der offiziellen Rangliste der häufigsten Vornamen aller in Österreich geborenen Bürger den 30. Rang. Insgesamt 9559 Babys wurden seit 1984 so genannt.

Österreich Rang Namensträger Quelle Stand
30 9559 Statistik Austria 2019

Land wählen:

Verteilung des Namens in Deutschland, Österreich und der Schweiz

Hier kannst du sehen, in welchen Bundesländern bzw. Kantonen von Deutschland, Österreich und der Schweiz der Vorname Emma besonders verbreitet ist.

Verbreitung in Deutschland (404)
  • 10.4 % 10.4 % Baden-Württemberg
  • 12.4 % 12.4 % Bayern
  • 3.2 % 3.2 % Berlin
  • 3.7 % 3.7 % Brandenburg
  • 1.7 % 1.7 % Bremen
  • 4.7 % 4.7 % Hamburg
  • 7.4 % 7.4 % Hessen
  • 1.7 % 1.7 % Mecklenburg-Vorpommern
  • 12.9 % 12.9 % Niedersachsen
  • 17.3 % 17.3 % Nordrhein-Westfalen
  • 5.2 % 5.2 % Rheinland-Pfalz
  • 1.5 % 1.5 % Saarland
  • 6.2 % 6.2 % Sachsen
  • 2.7 % 2.7 % Sachsen-Anhalt
  • 5.4 % 5.4 % Schleswig-Holstein
  • 3.5 % 3.5 % Thüringen
Verbreitung in Österreich (37)
  • 2.7 % 2.7 % Burgenland
  • 21.6 % 21.6 % Niederösterreich
  • 10.8 % 10.8 % Oberösterreich
  • 5.4 % 5.4 % Salzburg
  • 13.5 % 13.5 % Steiermark
  • 2.7 % 2.7 % Tirol
  • 10.8 % 10.8 % Vorarlberg
  • 32.4 % 32.4 % Wien
Verbreitung in der Schweiz (14)
  • 7.1 % 7.1 % Aargau
  • 7.1 % 7.1 % Basel-Landschaft
  • 14.3 % 14.3 % Basel-Stadt
  • 14.3 % 14.3 % Bern
  • 7.1 % 7.1 % Graubünden
  • 7.1 % 7.1 % Luzern
  • 7.1 % 7.1 % St. Gallen
  • 7.1 % 7.1 % Tessin
  • 7.1 % 7.1 % Zug
  • 21.4 % 21.4 % Zürich

Dein Vorname ist Emma? Dann wäre es klasse, wenn du uns hier deine Heimatregion mitteilst und uns damit beim Ausbau dieser Statistik unterstützt.

Beliebtheit von Emma als Babyname von 1930 bis heute

Erfahre hier, in welchen Jahren der Vorname Emma besonders angesagt oder selten war. Die Grafik stellt konkret dar, wie häufig er in den Jahren von 1930 bis heute als Babyname im deutschsprachigen Raum vergeben wurde. Grundlage sind dabei die Daten unserer statistischen Erhebung von Personen mit dem Namen Emma.

Häufigkeit des Vornamens Emma nach Geburtsjahren von 1930 bis heute

Varianten von Emma

Männliche Form

Anderssprachige Varianten und Schreibweisen

Spitznamen und Kosenamen

  • Äma
  • Em
  • Ema
  • Emana
  • Emazing
  • Emazon
  • Embaa
  • Emem
  • Emi
  • Eminemmi
  • Emka
  • Emm
  • Emma die Lokomotive
  • Emmabemma
  • Emmachen
  • Emmalein
  • Emmalinchen
  • Emmamator
  • Emmanin
  • Emmaninchen
  • Emmanski
  • Emmanu
  • Emmarich
  • Emmataler
  • Emmchen
  • Emme
  • Emmel
  • Emmelbemmel
  • Emmer
  • Emmerich
  • Emmi
  • Emmibaer
  • Emmichen
  • Emmila
  • Emmilein
  • Emmileinchen
  • Emmina
  • Emminemski
  • Emmkey
  • Emmlou
  • Emmlu
  • Emmo
  • Emmolito
  • Emmosh
  • Emmsch
  • Emmsche
  • Emmschi
  • Emmschibemschi
  • Emmschn
  • Emmsel
  • Emmsi
  • Emmu
  • Emmuh
  • Emmy
  • Emmyly
  • Emoji
  • Ems
  • Emschi
  • Emse
  • Emsel
  • Emsen
  • Emsi
  • Emsko
  • Emster
  • Emu
  • Emy

Häufigste Nachnamen

  1. Emma Schmidt
  2. Emma Schneider
  3. Emma Müller
  4. Emma Bauer
  5. Emma Weber
  6. Emma Koch
  7. Emma Wagner
  8. Emma Maier
  9. Emma Wolf
  10. Emma Fischer
  11. Emma Schulz
  12. Emma Müller
  13. Emma Schäfer
  14. Emma Hoffmann
  15. Emma Becker
  16. Emma Meyer
  17. Emma Schmid
  18. Emma Klein
  19. Emma Schwarz
  20. Emma Fuchs
  21. Emma Lang
  22. Emma Braun
  23. Emma Frank
  24. Emma Keller
  25. Emma Mayer
  26. Emma Huber
  27. Emma Werner
  28. Emma Richter
  29. Emma Horn
  30. Emma Hofmann

Emma in den Medien

Bekannte Persönlichkeiten mit dem Vornamen Emma

Emma (Figur)
Figur der Serie "H2O - Abenteuer Meerjungfrau"
Emma Abbott
US-amerikanische Opernsängerin
Emma Augier de Moussac
Tschechische Springreiterin
Emma Barrandeguy
argentinische Schriftstellerin
Emma Bell
US-Amerikanische Schauspielerin
Emma Bunton
Schauspielerin, Sängerin
Emma Burstall
Schriftstellerin aus England
Emma Caulfield
US-Amerikanische Schauspielerin
Emma Davies
britische Radrennfahrerin
Emma Degerstedt
Schauspielerin
Emma die Biene
Maskottchen von Borussia Dortmund
Emma die Lokomotive
Figur aus "Jim Knopf"
Emma Donoghue
Schriftstellerin
Emma Dumont
amerikanische Schauspielerin
Emma Ejwertz
schwedische Sängerin
Emma Ferguson
Schauspielerin
Emma Fernon
englische Fußballerin
Emma Ferrer
schweizes Model
Emma Forrest
Englische Schriftstellerin
Emma Francis Chamberlain
Influencer
Emma Gilbert
Figur aus "H2O Plötzliche Meerjungfrau"
Emma Goldman
Berühmte US-amerikanische Anarchistin & Friedensaktivistin
Emma Green
Sprinterin
Emma Grimm
deutsche Schauspielerin und Synchronsprecherin
Emma Hamilton
(1765–1815), Mätresse von Horatio Nelson
Emma Heming
Britisches Model, Frau v. Bruce Willis
Emma Hewitt
Sängerin aus Australien
Emma Igelstrom
schwedische Schwimmerin
Emma Kanerva
finnische Reiterin
Emma Kelly
Sängerin
Emma Kirkby
Sängerin
Emma Lazarus
amerikanische Dichterin
Emma Lockhart
Schauspielerin aus Amerika
Emma Louise Slater
Englische Tänzerin und Choreographin
Emma McKenna
amerikanische Sängerin
Emma Nilsson
schwedische Biathletin
Emma Nordin
schwedische Eishockeyspielerin
Emma Orczy
Schriftstellerin aus England
Emma Reichel
deutsche Schauspielerin
Emma Roberts
amerikanische Schauspielerin
Emma Rose Roberts
Schauspielerin
Emma Samms
US-Schauspielerin
Emma Schubert
Figur aus "Emmas Chatroom"
Emma Stone
Schauspielerin
Emma Straub
amerikanische Schriftstellerin
Emma Svensson
Fotografin
Emma Talullah Behn
Tochter von Prinzessin Märtha Louise von Norwegen und Ari Behn
Emma Tate
britische Schauspielerin und Synchronsprecherin
Emma Thompson
Schauspielerin (GB)
Emma Tiger Schweiger
Schauspielerin "KeinOhrHase & ZweiOhrKücken"; Tochter von Til Schweiger
Emma Tillinger Koskoff
Filmproduzentin aus Amerika
Emma Townshend
englische Schriftstellerin
Emma Väänänen
finnische Schauspielerin
Emma von Lesum
Patronin bei Erkankungen der Augen
Emma Watson
Schauspielerin
Emma Wolfshagen
Charakter aus der Vox-Serie und dem Film "Club der roten Bänder"
Emma Woodhouse
Titelheldin eines Romans von Jane Austen

Emma in der Popkultur

Emma (Film)
Ein Film über das Leben einer jungen Adeligen, Emma. (Gwyneth Paltrow)
Emma Wünschmann
Figur aus "Happy Family"

Emma als Hoch- oder Tiefdruckgebiet

Nach dem Namen Emma wurden in der Vergangenheit auch Wetterereignisse in Europa benannt. Bisher gab es 0 Hochdruckgebiete und 2 Tiefdruckgebiete mit diesem Vornamen. Mehr über die Namensvergabe von Hoch- und Tiefdruckgebieten und welche anderen Vornamen bereits "Wetterpate" standen, erfährst du hier.

  • Hochdruckgebiet Emma (0x)

    Hochdruckgebiet Emma
  • Tiefdruckgebiet Emma (2x)

    Tiefdruckgebiet Emma
    • 12.01.2016
    • 28.02.2008

Emma in der Linguistik

Sprachwissenschaftliche Daten und Zahlen zu dem männlichen Vornamen Emma wie Silben, Worttrennung und persönliche Namenszahl.

Silben und mehr

Länge
4 Zeichen
Silben
2 Silben
Silbentrennung
Em-ma
Endungen
-mma (3) -ma (2) -a (1)
Anagramme
Amme und Mame (Mehr erfahren)Anagramme
Wörter, die aus den Buchstaben eines Wortes - hier Emma - gebildet werden können.
Rückwärts
Amme (Mehr erfahren)Emma ist leider kein Palindrom! Ein Palindrom ist ein Wort, das rückwärts gelesen genau dasselbe Wort ergibt.
Namenszahl (Numerologie)
5 Dynamik und Freiheit (Mehr erfahren)

Emma in Zahlen (nach ASCII-256-Tabelle)

Binär
01000101 01101101 01101101 01100001
Dezimal
69 109 109 97
Hexadezimal
45 6D 6D 61
Oktal
105 155 155 141

Emma in der Phonetik

Erfahre hier, wie sich der Sprachklang von Emma anhand unterschiedlicher phonetischer Algorithmen in Ziffern und/oder Zeichen darstellen lässt und wie der Name korrekt diktiert bzw. buchstabiert wird.

Klang und Laute

Kölner Phonetik
06 (Mehr erfahren)Kölner Phonetik
Phonetischer Algorithmus, der Wörtern nach ihrem Sprachklang eine Ziffernfolge zuordnet.
Soundex
E500 (Mehr erfahren)Soundex
Phonetischer Algorithmus, der ein Wort nach seinem Sprachklang kodiert.
Metaphone
EM (Mehr erfahren)Metaphone
Phonetischer Algorithmus zur Indizierung eines Wortes nach seinem Klang.

Emma buchstabiert

Buchstabiertafel DIN 5009
Emil | Martha | Martha | Anton
Internationale Buchstabiertafel
Echo | Mike | Mike | Alfa

Emma in unterschiedlichen Schriften

Dargestellt ist hier der Vorname Emma in verschiedenen Schriftarten sowie Alphabetschriften aus den unterschiedlichsten Sprachen, Kulturen und Epochen.

Schreibschrift
Emma
Altdeutsche Schrift
Emma
Lateinische Schrift
EMMA
Phönizische Schrift
𐤄𐤌𐤌𐤀
Griechische Schrift
Εμμα
Koptische Schrift
Ⲉⲙⲙⲁ
Hebräische Schrift
הממא
Arabische Schrift
هــمــمــا
Armenische Schrift
Եմմա
Kyrillische Schrift
Емма
Georgische Schrift
Ⴄმმა
Runenschrift
ᛂᛘᛘᛆ
Hieroglyphenschrift
𓇌𓅓𓅓𓄿

Emma barrierefrei

Hier kannst du sehen, wie der Name Emma an Menschen mit Beeinträchtigungen kommuniziert werden kann, zum Beispiel an Gehörlose und Schwerhörige in den Handzeichen der Gebärdensprache oder Blinde und Sehbehinderte in der Brailleschrift.

Emma im Fingeralphabet (Deutsche Gebärdensprache)

Emma im Fingeralphabet der Deutschen Gebärdensprache

Emma in Blindenschrift (Brailleschrift)

Emma in Blindenschrift (Brailleschrift)

Emma im Tieralphabet

Emma im Tieralphabet

Emma in der Schifffahrt

Der Vorname Emma in unterschiedlichen Kommunikationsmitteln der Schifffahrt wie dem Morsecode, dem Flaggenalphabet und dem Winkeralphabet.

Morsecode

· -- -- ·-

Emma im Flaggenalphabet

Emma im Flaggenalphabet

Emma im Winkeralphabet

Emma im Winkeralphabet

Emma in der digitalen Welt

Natürlich lässt sich der Name Emma auch verschlüsselt und in digitaler Form darstellen, zum Beispiel als scanbarer QR- oder Strichcode.

Emma als QR-Code

Emma als QR-Code

Emma als Barcode

Emma als Barcode

Wie denkst du über den Namen Emma?

Wie gefällt dir der Name Emma?

Bewertung des Namens Emma nach Schulnoten von 1 (sehr gut) bis 6 (ungenügend). Der gelbe Balken zeigt die Durchschnittsnote aller bisher abgegebenen Benotungen an. Welche Note würdest du diesem Vornamen geben? Stimm ab!

Gesamtnote: 2.0 6 5 4 3 2 1
sehr gut ungenügend

Zu welchen Nachnamen passt Emma?

Ob der Vorname Emma auch für einen deutschen Familiennamen geeignet ist und wie gut er laut Meinung unserer Nutzer zu klassischen Nachnamen aus anderen Ländern, Sprachen und Kulturen passt, kannst du hier ablesen.

Passt zu einem deutschen Nachnamen (90.8 %) Passt zu einem österreichischen Nachnamen (79.1 %) Passt zu einem schweizerischen Nachnamen (75.2 %) Passt zu einem englischen Nachnamen (82.0 %) Passt zu einem französischen Nachnamen (63.6 %) Passt zu einem niederländischen Nachnamen (69.4 %) Passt zu einem nordischen Nachnamen (65.5 %) Passt zu einem polnischen Nachnamen (38.8 %) Passt zu einem russischen Nachnamen (38.8 %) Passt zu einem slawischen Nachnamen (38.3 %) Passt zu einem tschechischen Nachnamen (38.3 %) Passt zu einem griechischen Nachnamen (41.7 %) Passt zu einem italienischen Nachnamen (61.2 %) Passt zu einem spanischen Nachnamen (53.4 %) Passt zu einem türkischen Nachnamen (18.4 %)
Was denkst du? Passt Emma zu einem ... Ja Nein
deutschen Nachnamen?
österreichischen Nachnamen?
schweizerischen Nachnamen?
englischen Nachnamen?
französischen Nachnamen?
niederländischen Nachnamen?
nordischen Nachnamen?
polnischen Nachnamen?
russischen Nachnamen?
slawischen Nachnamen?
tschechischen Nachnamen?
griechischen Nachnamen?
italienischen Nachnamen?
spanischen Nachnamen?
türkischen Nachnamen?

Wie ist das subjektive Empfinden?

Die nachfolgende Bewertung des Vornamens Emma ist die rein subjektive Meinung der Besucher dieser Seite, welche Empfindungen und Eindrücke sie persönlich mit diesem Vornamen in Verbindung bringen.

bekannt (88.7 %) modern (67.4 %) wohlklingend (81.2 %) weiblich (79.9 %) attraktiv (76.4 %) sportlich (64.3 %) intelligent (77.8 %) erfolgreich (76.4 %) sympathisch (85.0 %) lustig (74.4 %) gesellig (73.5 %) selbstbewusst (70.8 %) romantisch (70.4 %)
von Beruf
  • Schauspielerin (31)
  • Lehrerin (16)
  • Ärztin (13)
  • Bäuerin (10)
  • Krankenschwester (9)
  • Künstlerin (7)
  • Schriftstellerin (6)
  • Topmodel (5)
  • Fotografin (5)
  • Kindergärtnerin (4)
  • Psychologin (4)
  • Hauswirtschafterin (4)
  • Sängerin (4)
  • Fleischwarenfachverkäuferin (4)
  • Tierärztin (4)
  • Theoretische Astrophysikerin (4)
  • Tierpflegerin (4)
  • Anwältin (4)
  • Managerin (4)
  • Altenpflegerin (3)
  • Zahnarzthelferin (3)
  • Medizinische Fachangestellte (3)
  • Innenarchitektin (3)
  • Synchronsprecherin (3)
  • Wissenschaftlerin (3)
  • Köchin (3)
  • Reiterin (3)
  • Erzieherin (3)
  • Journalistin (3)
  • Autorin (2)
  • Model (2)
  • Architektin (2)
  • Therapeutin (2)
  • Springreiterin (2)
  • Buchhalterin (2)
  • Sekretärin (2)
  • Polizistin (2)
  • Bundespräsidentin (2)
  • Mathelehrerin (2)
  • Schneiderin (2)
  • Apothekerin (2)
  • Tourismuskauffrau (2)
  • Sportlerin (2)
  • Spargelstecherin (2)
  • Verkäuferin (2)
  • Bäckereifachverkäuferin (2)
  • Designerin (2)
  • Unternehmerin (1)
  • Pilotin (1)
  • Erfinderin (1)
  • Biologin (1)
  • Chemikerin (1)
  • Bauarbeiterin (1)
  • Bäckerin (1)
  • Flötistin (1)
  • Youtuberin (1)
  • Chirurgin (1)
  • Industriekauffrau (1)
  • Schwimmerin (1)
  • Tänzerin (1)
  • Bundeskanzlerin (1)
  • Industriedesignerin (1)
  • Zahnärztin (1)
  • Hundezüchterin (1)
  • Ballerina (1)
  • Pizzabotin (1)
  • Akademikerin (1)
  • Kellnerin (1)
  • Pflegefachfrau (1)
  • Grafikdesignerin (1)
  • Rennfahrerin (1)
  • Dressurreiterin (1)
  • Staatsanwältin (1)
  • Juristin (1)
  • Bürokauffrau (1)
  • Fachärztin (1)
  • Floristin (1)
  • Gerichtsmedizinerin (1)
  • Voltigierin (1)

Deine persönliche Meinung ist gefragt: Wie empfindest Du den Vornamen Emma und welche Eigenschaften verbindest Du mit ihm?

Der Name Emma ist nach meinem Empfinden ...

Kommentare zu Emma

Kommentar hinzufügen
Carina
Gast

Wir haben unsere Kleine so genannt. Jede Generation kann was mit ihn anfangen. Besonders schön: ihre Uroma (über 90) vergisst alle Namen außer diesen. Das ist rührend! Wir habe den Namen kombiniert:
Emma Aine Marie
= die all umfassend glänzende/feurige von Gott gesegnete/behütete.
Wir lieben den Namen!

Kriss
Gast

Emma wird in 10 Jahren bestimmt nicht mehr vergeben. Ich mochte ihn mal sehr, mittlerweile ist es etwas klanglos geworden.

Verena
Gast

Emma ist sicher kein schlechter Name. Er ist alt, klassisch und feminin mit der a-Endung. Trotzdem bin ich nicht so der wahre Fan davon. Manchmal klingt es eher rustikal und altmodisch. In meinem Kopf ist dann auch die „Tante Emma“. An manchen Tagen finde ich ihn aber hübsch.

Mitglied

Ein guter name... so nenne ich mein zehntes kind....

Mitglied

Sehr schöner Vorname, kommt aber wie auch mein Vorname leider viel zu oft vor. Früher fand ich den Klang von Emma irgendwie altmodisch, aber das hat sich mit den Jahren stark gewandelt.

Renata@Sarah
Gast

Ich finde, dass Leonie, Chantal und Deborah überhaupt gar nicht zu den restlichen Vornamen passen. Wie kommt es, dass da der Geschmack von altdeutsch zu Mode-frankophil reicht?;) Von den genannten Namen finde ich Helene und Charlotte am wohlklingendsten.
Zu Emma: mag ich auch und ich verbinde es ebenfalls nicht mit Tante Emma Läden :)

@Sarah vom 1.November
Gast

Hallo Sarah, hier mal meine Einschätzung.

Emma Deborah 4 ich finde die passen nicht zusammen
Deborah Helen 3 vielleicht besser Helene?
Josephine 2 zeitlos
Rebecca 2 schön
Helene 3
Elena 3-4
Marie 4 zu häufig
Charlotte 3
Bianca 2-3
Anna-Lena 3
Clara 2
Greta 6 schrecklich (und durch diese Klima-Greta auch "verbrannt")
Chantal 6 schrecklich
Leonie 5 Massenname, viel zu häufig
Noemi 4 nicht mein Fall
Frieda 5 ein Name für alte Tanten
Leah 5 Massenname

Magie Mog I
Gast

Manchmal frage ich mich, ob die Emma Rennaissance mit den Harry Potter Filmen zu tun hatte. Die Schauspielerin, die die Hermine gespielt hat, heißt Emma Watson und die Emma-Flut kam ungefähr zeitgleich mit der neuen Generation Eltern, die mit Harry Potter im Kino ihre Jugend verbracht haben.
Mit Tante Emma Laden verbinde ich den Namen daher gar nicht mehr, sondern eben mit dieser Schauspielerin.
Besser als "Hermine" oder "Hermione" ist der Name allemal! ;)

Josipa
Gast

Ist auch in Kroatien momentan der Renner. Nur wir schreiben ihn anders

Sarah
Gast

Bald bekommen wir eine Tochter und wir suchen einen Namen.

Wir haben schon zwei Söhne, Nicolas Fynn, 9 und Aiden Noel , 7

Wie findet ihr:

Emma Deborah
Deborah Helen
Josephine
Rebecca
Helene
Elena
Marie
Charlotte
Bianca
Anna-Lena
Clara
Greta
Chantal
Leonie
Noemi
Frieda
Leah

Ich kann mich nicht entscheiden...
Bitte um Hilfe!!!

Josephine
Gast

Ich finde den Namen irgendwie nicht so „spannend“ Aber wenn man ihn mit einem schönen 2. Namen kombiniert warum nicht 🤷🏼‍♀️ Ich würde mein Kind trotzdem nicht so nennen

Samira
Gast

Ich arbeite in einer Kita. Eigentlich ein toller Name, aber wirklich zu oft! Bei uns gibt es 3 Emmas und dazu noch eine Enna.

Keine Emma
Gast

Emma ist wirklich seit ca 10 -15 Jahren ein Dauerbrenner. Finde ich schön. Und immer noch ganz oben in der Liste, oft noch Platz 1. Gleiches Phänomen gab es früher bei Katharina und davor vll Petra, davor Hilde usw . Ich denke, jetzt kommen die Mias langsam mehr zum Zug;)

Hanne
Gast

Meine Tochter Emma ist jetzt 15 und bei ihr in der Klasse sind noch zwei andere Emmas. Lustigerweise hat sie sich jetzt anscheinend in eine der beiden Emmas verliebt. Emma und Emma. Passt doch!

Toller Name.

Emmas Mama
Gast

Mein liebstes Argument "jedes 2te Kind heißt Emma" das dümmste "Argument" überhaupt.
Als Emma auf Platz 1 war wurde 1% der Mädchen Emma genannt, sprich ca 0,5% der neugeborenen Kinder. Demnach heißt 1 von 200 Kindern Emma. Wo ist das Problem. Der Name ist weder klanglos noch plump. Ich liebe den Namen und würde meine Tochter jederzeit wieder so nennen. Sie ist lustig und Energie geladen, kreativ und emphatisch. Der Name muss nicht jedem gefallen. Geschmäcker sind verschieden. Aber wie manch Erwachsener hier seine Meinung formuliert ist einfach völlig unangemessen und dumm.

An Susanne 1234
Gast

Was spricht denn gegen einen 2 Name Sophie oder Marie? Beide sind doch auch durchaus als Einzelnamen beliebt.

Emma hieß meine Uroma. Sie soll eine sehr netze Person gewesen sein. Leider habe ich sie nicht mehr kennengelernt

PercyDaGepard
Gast

Name isch gute

Tessa
Gast

Mir gefällt der Name einfach nicht! Noch dazu eine negative Assoziation mit einer Person.

Mitglied

Naja, er ist extrem häufig und in der Tat wenig elegant. Das doppelte M im Namen dominiert. Mittlerweile wirkt Emma einfallslos.
Gemma oder gar Jemma ist eine Abwechslung. Plump würde ich jetzt nicht sagen. Dadurch, dass er so oft gewählt wird, ist die Assoziation zum Tante-Emma-Laden quasi nicht mehr vorhanden. Wem der Name gefällt oder wem nichts anderes einfällt, wählt Emma, gern auch in Kombi mit Sophie oder Marie, um die Kreativität voll auszuschöpfen.

Emmas Papa
Gast

Emma ist ein wundrschöner Name und genauso Lisa, Emily, Mara und was weiß ich. Unsere Tochter ist quirlig, aufgeweckt und ein Sonnenschein. Zur Ihr passt der Name wie kein anderer. Und nur mal etwas am Rande: Geschmäcker sind verschieden und dies soll auch so sein! Toleranz und Vielfalt bereichern unser Leben.

Leider nicht Emma
Gast

Emma ist im Übrigen kein Modename. Nur weil ein Name modern ist, ist er kein Modename. Der Name ist doch bekanntlich schon sehr alt.
Das wollte ich nur mal in den Raum stellen, weil das weiter unten jemand schrieb.

Nixemma
Gast

Auch wenn der Name längst wieder modern ist, ich empfinde ihn nach wie vor als plump (klanglich) und altmodisch.

Emma
Gast

Soo schön!!

Lara
Gast

Der Name ist wirklich hübsch! Kurz, alt, gerade modern und schön.

Karla
Gast

Ich finde diesen Namen soooooooooooooo schön . ich wünschte ich heisse auch so .

Gast
Gast

@Leider: brav schweigen bei der Freundin... wow. Und insgeheim denken, blöder Name, oder wie? Finde ich ja nicht so auf Augenhöhe Ehrlich gesagt.
Zu dem Namen: schön, beliebt, klassisch und vergebbar.

Flora
Gast

Vielleicht mag deine Freundin ja altbackene Namen? Sonst hätte sie ihre Tochter wohl nicht so genannt. Ich finde den Namen süß, kann auch aber verstehen, wenn Leute sagen „plump“, liegt glaube ich an diesem „mm“ Klang.

Emma
Gast

@Leider
Nur weil ein Name häufig ist, ist er nicht schön? Was ne Logik... ich finde den Namen schön, aber nicht weil er häufig ist, sondern einfach so.

Kommentar vom 24.April Gast
Gast

Na was für eine tolle Freundin Sie sind,vor der Freundin zu schweigen,aber hier sich die Mühe machen um sich über den Namen auszulassen,es gibt wirklich schlimme Namen,aber dazu gehört Emma ganz bestimmt nicht...ich vermute Sie sind noch sehr jung!Die „Tante Emma Laden“ Zeiten sind wohl längst gewesen und ich persönlich empfinde daran nichts negatives!
Und der sogenannte „Zug“ fährt schon eine ganze Ewigkeit,scheinbar noch nicht mitbekommen und mit Sicherheit wird er das auch noch länger!Ich finde er klingt kurz und knackig!Gegen Frieda und Greta habe ich persönlich auch nichts,genauso wie vieler dieser Alten Namen!

Gast
Gast

Ich finde den Namen ziemlich langweilig und plump.

Leider
Gast

...der Name ist immernoch altbacken. Nicht umsonst gibt es den Begriff Tante-Emma-Laden, der einen an eine ältere, plumpe Krämerin denken lässt. Eine Freudin von mir hat ihr Kind so genannt und ich habe brav geschwiegen, aber schön finde ich es nicht. Das gilt im Übrigen auch für diese übrigen, plötzlich wieder modernen Namen, wobei ich Frieda und Greta noch weniger mag. Es ist aber interessant zu beobachten, wie Namen, die jahrzehntelang keiner mochte, plötzlich wieder als schön empfunden werden. Ich vermute ganz stark, dass das wieder so ein vorübergehendes Phänomen ist, das sich in's Gegenteil kehren wird. Genau deshalb würde ich auf so einen Modezug nicht aufspringen, sondern lieber etwas Zeitloses wählen - und vielleicht ein Bisschen klangvoller und femininer.

Gast
Gast

Toller Name

Mitglied

Ich persönlich finde Altdeutsche Namen wie Emma,Greta,Clara,Frieda,Paula,Hanna,Ida etc. wunderschön,zeitlos und klassisch!
Deswegen trägt unsere süße Tochter den Namen „Emma“
Ein einfach zu merkender Name den jeder sprechen und schreiben kann das war unser Kriterium!
Und die „Häufigkeit“ des Namens hat uns nicht gestört zeigt ja nur wie gerne er vergeben wird und davon mal ab höre ich den Namen nicht öfter als andere Namen dieser Art!
Es ist mir ein Rätsel warum so manch einer sich auf solchen Foren verirrt um nur einen negativen Kommentar abzugeben ohne irgendeinen Bezug zu diesem Namen zu haben!
Ich kann es mir nur so erklären dass der eine oder andere negativ Kommentar von teils entweder sehr jungen oder ungebildeten Menschen kommen die auf „ausgefallene exotische“ Namen stehen!
Es ist immer noch eine Sache des Geschmacks sonst würden ja alle gleich heißen!
Also falls ihr auf der Suche nach einem schönen Namen seid lasst euch von so manchen Kommentare nicht beirren!
Leider findet man zu fast jedem Namen mal mehr oder weniger solcher unangebrachten Kommentare!

Supernova
Gast

Der Name Emma ist soooo langweilig ! Er hat überhaupt keinen Klang. Ich verbinde damit dicke, uneitle, alte Damen. Überhaupt, wie kann man so einen phantasiebefreiten Namen noch vergeben, wenn gefühlt jedes fünfte Mädchen so gerufen wird. Unverständlich!!!

Emmas Tochter
Gast

Ich muss immer schmunzeln, wenn ich höre, wie viele kleine Mädchen heute den Namen Emma tragen.
Meine Mutter hieß mit zweitem Vornamen Emma und wenn man sie ärgern wollte, musste man sie nur mit diesem Namen ansprechen. Sie fand ihn altbacken und scheußlich und hätte niemals erwartet, dass Emma noch mal so modern werden könnte.
So ändert sich das Namensempfinden.

Emmas Mum
Gast

Einer der schönsten Namen überhaupt!
Weckt in mir das Gefühl von Wärme, Vertrauen und verlässlichkeit.

Ksenia
Gast

Also ich finde den Namen schön. Ich habe das Gefühl er passt perfekt zu meinem Bauchzwerg. Verstehe auch nicht, warum man immer drauf schaut bloß keinen zu häufigen Namen zu nehmen. Nehmt doch die Namen die euch gefallen, mit denen ihr positives verbindet! Jedes Kind ist einzigartig und füllt den Namen auf eine eigene Art und Weise aus. Ich kenne eine einzige andere Ksenia (aber keine Emma...) Und wir sind sowas von unterschiedlich... Verwechslung ausgeschlossen. Außerdem wollte ich auf jeden Fall einen Namen, der international tauglich und leicht auszusprechen und zu schreiben ist. Es ist immer ein Akt Leuten meine Schreibweise zu erklären. Ich liebe meinen Namen natürlich trotzdem. Aber meiner Tochter möchte ich das ständige Erklären ersparen.

Emma...
Gast

Gefällt mir nicht. Kein Klang, viel zu hart und schwer und kein bisschen weiblich.
Passt gut zu einer dicken, etwas älteren Dame.

Gast
Gast

Ein schöner aber einfacher Name finde ich. Leider recht häufig.

Norbert
Gast

Emma - traditionell, wohlklingend, sympathisch! Ein sehr guter Name!

Dennis
Gast

Meine Freundin heißt Emma und ich liebe sie!

Tim S.
Gast

Emma ist ein Name für eine Frau die sich strikt nicht meldet. Man muss ihr alles aus der Nase ziehen. Keine ordentlich Konversation möglich. Beim Tennis müssen sich beide die Bälle Zuspielen.

Natalie
Gast

Unsere kleine ist vor 3 Monaten geboren und heißt Emma. Zuvor meinten alle der Name wäre doch so häufig jedes zweite Kind würde so heißen aber das war mir egal. Dann dürfte man Namen wie Sofia Jessica usw auch nicht mehr verwenden. Jedenfalls habe ich 3 Freundinen die als Erzieherin arbeiten und was soll ich euch sagen keiner hat eine Emma. Egal wenn ich frage ob er eine kennt. Ne. Komisch wenn doch jedes zweite kind so heißt :) ich finde das es total egal is wie geläufig ein name ist, er muss einem einfach gefallen. Lg

Elisa
Gast

Emma heißt meine allerbeste Freundin. Sie ist aber nicht so zufrieden weil wir 4 Emmas in der Klasse haben. Für mich ist die jedoch einzigartig.

Esther
Gast

Viele Jahre schon in Italien, Deutschland, Holland, Belgien, Kanada, USA, Frankreich, Norwegen, in den Top 10, wenn nicht sogar in den Top 5 der häufigsten Namen !

Nennt euer Kind lieber Gemma oder so, das ist doch auch viel interessanter & schöner !

Pia
Gast

Ich habe zwei töchter mia(4) und emma 3 monate
Bei uns gibt es den namen nicht so oft Mia und Emma maximal 3 mal wo wir wohnen
Ich liebe den namen emma

Anna
Gast

Wir haben vor der Geburt sehr lange überlegt, wie wir unsere mittlerweile 9 jährige Tochter nennen sollen. Denn das wichtigste ist, dass der Vorname wohlklingend mit dem Nachnamen ist. Als sie geboren wurde, war der Name sehr selten. Nun haben wir eine wunderbare Emma Johanna und sie liebt ihren Namen!!! Und an alle die meinen, jede zweite weiblich Geborene heißt so... In der Krippe und im Kindergarten mit 60 Kindern war sie stets die Einzige mit diesem Namen! Auch jetzt in der Schule haben wir insgesamt 3 Emmas und zwar über alle Klassen verteilt. Hmm, viel finde ich das nun nicht... Also, so abgedroschen scheint er nicht zu sein. Und das allerwichtigste: das Kind bzw der Mensch ist mit seinem eigenen Namen super glücklich. Das können wir als Eltern sowie unsere Emma zu 100% bestätigen👍

Patentante von Emma
Gast

Bei der kleinen Emma gab es lange Diskussion

Emma Emilie?
Emma Marie?
Emma Lou?
Emma Sophie?
Emma Lauren ?
Oder oder oder...

Am Ende wurde es dann nur Emma,kaum war sie auf der Welt:
Spitzname !?

Emmchen? nein !
Emmi ? nein ?
Em ! Von der Familie

Und von mir ihrer Patentante ?
Ich nenne sie Eminche/Imine/Emine da es ein nicht häufiger Spitzname für den Name ist

B.Kant
Gast

Der Hund meiner Eltern heißt so. Ist tatsächlich schon ihre zweite Emma. Die erste Emma habe ich so genannt, nach dem Baby von Rachel aus "Friends". Ist für mich mittlerweile komisch, wenn ich höre, dass jemand sein Baby so nennt, obwohl ich es ja eigentlich auch von dem Serienbaby kenne. Aber seit wir den Hund Emma haben, lernen wir auch so viele andere Hunde kennen, die auch Emma heißen.

Nina
Gast

Du bist sooooooo toll und cool
Und der Name...
Der ist echt schön

Kommentar hinzufügen

Hallo Gast! Dein Kommentar wird erst nach erfolgter Freischaltung sichtbar sein. Melde Dich an oder werde neues Mitglied der Community, um live kommentieren zu können.

Auch diese Vornamen könnten dich interessieren

Andere Mütter und Väter, die den Mädchennamen Emma schön fanden, interessierten sich auch für die Vornamen Evelieses, Floria, Geerta, Godiva, Haike, Henrikje, Iliane, Isberga, Joy und Klarianne.

Suche nach Vornamen

Hinweis zur SucheBei der Suche im Vornamenarchiv bitte nur die Buchstaben A-Z und den Bindestrich für Doppelnamen verwenden. Die Suchanfrage muss aus mind. 3 Zeichen bestehen.

Merkzettel

0

Dein Merkzettel ist leer.

Du musst angemeldet sein, um den Merkzettel dauerhaft speichern zu können. Noch kein Mitglied? Jetzt kostenlos registrieren.

Mädchennamen von A-Z

Top Jungennamen

  1. Noah
  2. Leon
  3. Paul
  4. Ben
  5. Elias
  6. Emil
  7. Felix
  8. Jonas
  9. Anton
  10. Liam

Top Mädchennamen

  1. Emilia
  2. Emma
  3. Mia
  4. Lina
  5. Mila
  6. Charlotte
  7. Ella
  8. Marie
  9. Lea
  10. Anna

Heimbert

Noch kein Kommentar vorhanden

Heimbert würde sich etwas mehr Interesse an seinem Namen wünschen!

Zu exotisch, nicht mehr zeitgemäß oder ein echter Geheimtipp?
Was sagst Du zum Namen Heimbert?

Du bist gefragt!

Statistische Erhebung zur geographischen Verteilung von Vornamen

Zum Aufbau unserer Vornamenstatistik sind wir auf Deine Mithilfe angewiesen. Welchen Vornamen haben Dir Deine Eltern gegeben, in welchem Jahr wurdest Du geboren und in welcher Region bist Du aufgewachsen?

Neu im Ratgeber

Jungennamen mit Vokalendung
50 männliche Vornamen mit Vokal am Ende

Jungennamen mit Vokalendung

Herbstliche Vornamen
65 bunte Namen für Herbstkinder

Herbstliche Vornamen

Aktuelle Umfrage

Wie lange hast Du gestillt?