Vornamen für dein Baby
Mehr als 50.000 Vornamen und eine aktive Community helfen dir bei der Vornamensuche für dein Baby.

Vornamen für dein Baby

Ben

Ben ist ein männlicher Vorname althebräischer und lateinischer Herkunft mit Bedeutungen wie "der Gesegnete" oder "Sohn des Südens" und anderen mehr. Alle Infos zum Namen findest du hier.

18156 Stimmen (Rang 6)
25 x auf Lieblingslisten
24 x auf No-Go-Listen
6

Rang 6
Mit 18156 erhaltenen Stimmen belegt Ben den 6. Platz in unserer Hitliste der beliebtesten Jungennamen.

Männlicher Name
Ben ist ein männlicher Vorname, kann also nur an einen Jungen vergeben werden.

Baby mit Namen Ben

Was bedeutet der Name Ben?

Bedeutung

Der Vorname Ben hat zwei unterschiedliche Bedeutungen, da er eine Kurzform sowohl von Benjamin als auch Benedikt ist.

Vom hebräischen Namen Benjamin stammt die Bedeutung "Sohn des Südens", abgeleitet vom althebräischen ben für "Sohn" und jamin für "Süden, rechte Hand". Aus der Bibel (Genesis) wird auch die Bedeutung "der Jüngste, der jüngste Sohn" abgeleitet, da Benjamin der letztgeborene Sohn Jakobs war.

Als kurze Form von Benedikt bedeutet der Name "der Gesegnete", abgeleitet aus lateinischen Wort benedicere für "segnen, weihen, (lob)preisen", eine Kombination aus bene für "gut" und dicere für "sagen, sprechen".

In Friesland wird Ben selten auch als Kurzform von Bernhard angesehen. In diesem Fall ist die Bedeutung der Bärenstarke, abgeleitet vom althochdeutschen bero für "Bär" und hart für "stark, kühn".

Der Jungennamen Ben ist international bekannt und wird sowohl in der christlichen, jüdischen als auch islamischen Kultur vergeben.

Das Wort "ben" wird in männlichen arabischen Namen manchmal auch zur Kennzeichnung der Abstammung verwendet. Wie auch "bin" und "bar" ist "ben" eine Variante des Wortes "ibn", das auf Arabisch "Sohn von" bedeutet. So steht beispielsweise "Ali ben Ali" für "Ali Sohn des Ali".

In Deutschland war Ben als Kurzform von Benjamin und Benedikt lange Zeit kein nennenswerter Jungenname. In den vergangenen Jahren ist seine Popularität aber rasant gestiegen, was unter anderem dem Trend zu sehr kurzen Vornamen geschuldet ist. In den Jahresstatistiken tauchte Ben zuletzt mehrere Male als beliebtester männlicher Babyname in Deutschland auf.

Woher kommt der Name Ben?

Wortherkunft

Als Kurzform von Benjamin geht der Name Ben auf den hebräischen Namen Ben-Jamin zurück, der sich aus dem Althebräischen "ben" für "Sohn" und "jamin" für "Süden, rechte Hand" zusammensetzt.

Als Kurzform von Benedikt liegt der Ursprung des Namens Ben in dem lateinischen Wort "benedicere" für "segnen, weihen, (lob)preisen", eine Kombination aus "bene" für "gut" und "dicere" für "sagen, sprechen".

Wortzusammensetzung

Als Kurzform von Benjamin:
ben = Sohn (Althebräisch)
jamin = Süden, rechte Hand (Althebräisch)
Als Kurzform von Benedikt:
bene = gut (Lateinisch)
dicere = sagen, sprechen (Lateinisch)

Wann hat Ben Namenstag?

Ben feiert Namenstag am 31. März (Benjamin von Persien), am 11. Juli (Heiliger Benedikt) und am 19. Dezember (Benjamin, Stammvater des Volkes Israel und Sohn Isaaks).

Wie spricht man Ben aus?

Aussprache von Ben: Die folgenden Hörbeispiele zeigen dir, wie Ben auf Deutsch und anderen Sprachen richtig ausgesprochen und betont wird. Klicke einfach auf eine Sprache, um dir die korrekte Aussprache und Betonung anzuhören.

Wie beliebt ist Ben?

Ben ist in Deutschland einer der beliebtesten Vornamen. Aktuell belegt er in der Rangliste der häufigsten männlichen Babynamen den 4. Platz. Die beste Platzierung erreichte der Name im Jahr 2017 mit Platz 1. Im Zeitraum von 2005 bis 2021 lag der Jungenname durchschnittlich auf dem 4. Platz.

Weltweite Beliebtheit von Ben

Hier siehst du die letztjährigen Platzierungen von Ben in den offiziellen Vornamencharts einzelner Länder. Alle Jahresplatzierungen des Namens findest du hier. Per Klick auf ein Land gelangst du zu dessen vollständiger Top-30-Chartseite.
(Woher wir diese offiziellen Daten beziehen, kannst du hier nachlesen.)

Land 2020 2019 2018 Bester Rang
Deutschland 4 4 2 1 (2017)
Österreich 30 27 26 26 (2018)
Schweiz 9 15 10 9 (2020)
Liechtenstein - 3 1 1 (2018)
Niederlande 143 130 137 118 (2017)
Belgien 175 154 166 89 (2000)
Frankreich 324 367 336 223 (1953)
Polen 169 179 176 149 (2000)
Slowenien - 65 - 65 (2019)
Dänemark 143 138 134 117 (1987)
Schweden 131 148 149 131 (2020)
Norwegen 125 132 137 120 (1954)
England 239 256 225 21 (2002)
Schottland 65 73 58 7 (2003)
Irland 30 27 28 14 (2005)
Nordirland 65 60 64 6 (2004)
USA 614 604 584 232 (1962)
Kanada 180 245 240 180 (2020)
Australien - - - 41 (1981)
Neuseeland - - - 37 (2004)

Ben in den Vornamencharts von Deutschland (2005-2020)

Das Diagramm zeigt die Platzierungen von Ben in den Vornamen-Hitlisten von Deutschland, die jedes Jahr von uns erstellt werden. Die vollständigen Vornamencharts von 2005 bis 2020 findest du unter "Beliebteste Vornamen in Deutschland".

Platz 9 in den offiziellen Vornamencharts von 2005
Platz 18 in den offiziellen Vornamencharts von 2006
Platz 8 in den offiziellen Vornamencharts von 2007
Platz 5 in den offiziellen Vornamencharts von 2008
Platz 6 in den offiziellen Vornamencharts von 2009
Platz 2 in den offiziellen Vornamencharts von 2010
Platz 1 in den offiziellen Vornamencharts von 2011
Platz 1 in den offiziellen Vornamencharts von 2012
Platz 1 in den offiziellen Vornamencharts von 2013
Platz 3 in den offiziellen Vornamencharts von 2014
Platz 1 in den offiziellen Vornamencharts von 2015
Platz 4 in den offiziellen Vornamencharts von 2016
Platz 1 in den offiziellen Vornamencharts von 2017
Platz 2 in den offiziellen Vornamencharts von 2018
Platz 4 in den offiziellen Vornamencharts von 2019
Platz 4 in den offiziellen Vornamencharts von 2020
2005 2009 2010 2019
  • Bester Rang: 1
  • Schlechtester Rang: 18
  • Durchschnitt: 4.38

Land wählen:

Beliebtheitsentwicklung des Jungennamen Ben

Die Grafik stellt dar, wie sich die Beliebtheit des Namens Ben im Laufe der Jahre verändert hat. Dazu ermitteln wir jeden Monat dessen Rang anhand der auf unserer Seite abgegebenen Anzahl Stimmen/Likes (Baby-Vornamen-Ranking).

Rang 37 im September 2018
Rang 51 im Oktober 2018
Rang 49 im November 2018
Rang 49 im Dezember 2018
Rang 39 im Januar 2019
Rang 53 im Februar 2019
Rang 40 im März 2019
Rang 40 im April 2019
Rang 45 im Mai 2019
Rang 37 im Juni 2019
Rang 61 im Juli 2019
Rang 54 im August 2019
Rang 51 im September 2019
Rang 45 im Oktober 2019
Rang 40 im November 2019
Rang 40 im Dezember 2019
Rang 45 im Januar 2020
Rang 42 im Februar 2020
Rang 58 im März 2020
Rang 51 im April 2020
Rang 46 im Mai 2020
Rang 56 im Juni 2020
Rang 43 im Juli 2020
Rang 33 im August 2020
Rang 37 im September 2020
Rang 39 im Oktober 2020
Rang 41 im November 2020
Rang 41 im Dezember 2020
Rang 30 im Januar 2021
Rang 66 im Februar 2021
Rang 32 im März 2021
Rang 37 im April 2021
Rang 47 im Mai 2021
Rang 47 im Juni 2021
Rang 40 im Juli 2021
Rang 44 im August 2021
Rang 38 im September 2021
Rang 55 im Oktober 2021
Rang 64 im November 2021
Rang 60 im Dezember 2021
Rang 59 im Januar 2022
Rang 49 im Februar 2022
Rang 60 im März 2022
Rang 57 im April 2022
Rang 41 im Mai 2022
Rang 31 im Juni 2022
Rang 34 im Juli 2022
Rang 66 im August 2022
Sep Jan Dez Jan Dez Jan Dez Jan
2018 2019 2020 2021 2022
  • Bester Rang: 22
  • Schlechtester Rang: 66
  • Durchschnitt: 43.60

Meinungen unserer Nutzer

Ben ist ein zeitloser, stilvoller, kurzer Name. Wer einen kurzen Namen sucht, trifft hiermit eine gute Wahl.

Der Name Ben ist hübsch, kurz, bodenständig und zeitlos.

Ben ist ein klassischer kurzer Jungenname, nicht zu altmodisch, nicht zu hypermodern, einfach genau richtig und zeitlos, dazu noch die richtige Mischung aus Seriösität und Coolness.

Ich finde den Namen sehr schön. Ben ist für mich ein intelligenter, lebensfroher Mann.

Geburten in Österreich mit dem Namen Ben seit 1984

Ben belegt in der offiziellen Rangliste der häufigsten Vornamen aller in Österreich geborenen Bürger den 85. Rang. Insgesamt 2979 Babys wurden seit 1984 so genannt.

Österreich Rang Namensträger Quelle Stand
85 2979 Statistik Austria 2019

Land wählen:

Verteilung des Namens in Deutschland, Österreich und der Schweiz

Hier kannst du sehen, in welchen Bundesländern bzw. Kantonen von Deutschland, Österreich und der Schweiz der Vorname Ben besonders verbreitet ist.

Verbreitung in Deutschland (208)
  • 17.3 % 17.3 % Baden-Württemberg
  • 10.1 % 10.1 % Bayern
  • 4.3 % 4.3 % Berlin
  • 3.4 % 3.4 % Brandenburg
  • 1.0 % 1.0 % Bremen
  • 4.8 % 4.8 % Hamburg
  • 6.2 % 6.2 % Hessen
  • 1.9 % 1.9 % Mecklenburg-Vorpommern
  • 6.2 % 6.2 % Niedersachsen
  • 20.7 % 20.7 % Nordrhein-Westfalen
  • 5.3 % 5.3 % Rheinland-Pfalz
  • 2.4 % 2.4 % Saarland
  • 10.1 % 10.1 % Sachsen
  • 2.4 % 2.4 % Sachsen-Anhalt
  • 1.4 % 1.4 % Schleswig-Holstein
  • 2.4 % 2.4 % Thüringen
Verbreitung in Österreich (8)
  • 12.5 % 12.5 % Niederösterreich
  • 12.5 % 12.5 % Salzburg
  • 25.0 % 25.0 % Steiermark
  • 25.0 % 25.0 % Tirol
  • 25.0 % 25.0 % Wien
Verbreitung in der Schweiz (17)
  • 11.8 % 11.8 % Aargau
  • 11.8 % 11.8 % Basel-Landschaft
  • 35.3 % 35.3 % Bern
  • 11.8 % 11.8 % St. Gallen
  • 5.9 % 5.9 % Wallis
  • 23.5 % 23.5 % Zürich

Dein Vorname ist Ben? Dann wäre es klasse, wenn du uns hier deine Heimatregion mitteilst und uns damit beim Ausbau dieser Statistik unterstützt.

Beliebtheit von Ben als Babyname von 1930 bis heute

Erfahre hier, in welchen Jahren der Vorname Ben besonders angesagt oder selten war. Die Grafik stellt konkret dar, wie häufig er in den Jahren von 1930 bis heute als Babyname im deutschsprachigen Raum vergeben wurde. Grundlage sind dabei die Daten unserer statistischen Erhebung von Personen mit dem Namen Ben.

Häufigkeit des Vornamens Ben nach Geburtsjahren von 1930 bis heute

Varianten von Ben

Weibliche Form

Anderssprachige Varianten und Schreibweisen

Spitznamen und Kosenamen

  • Banboy
  • Bee
  • Bena
  • Benbär
  • Benchen
  • Bene
  • Benele
  • Benelion
  • Bengi
  • Bengo
  • Beni
  • Benja
  • Benjen
  • Benji
  • Benjia
  • Benjoo
  • Benk
  • Benlein
  • Benleine
  • Benli
  • Benna
  • Bennarius
  • Benne
  • Benni
  • Benni-Schatz
  • Benni-Spatz
  • Benniboy
  • Bennilein
  • Bennito
  • Benno
  • Benny
  • Beno
  • Benschinger
  • Benselino
  • Bensen
  • Bensie
  • Benson
  • Benster
  • Bent
  • Bente
  • Benz
  • Benzatrix
  • Biene
  • Big Ben
  • Flenneban

Häufigste Nachnamen

  1. Ben Becker
  2. Ben Schmidt
  3. Ben Luca
  4. Ben Schneider
  5. Ben Müller
  6. Ben Richter
  7. Ben Weber
  8. Ben Schulz
  9. Ben Wagner
  10. Ben Louis
  11. Ben Zimmermann
  12. Ben Berger
  13. Ben Schwarz
  14. Ben Fischer
  15. Ben Meyer
  16. Ben König
  17. Ben Hartmann
  18. Ben Schröder
  19. Ben Hoffmann
  20. Ben Hofmann
  21. Ben Elias
  22. Ben Bauer
  23. Ben Koch
  24. Ben Lehmann
  25. Ben Peters
  26. Ben Maier
  27. Ben Neumann
  28. Ben Günther
  29. Ben Sommer
  30. Ben Schmid

Ben in den Medien

Bekannte Persönlichkeiten mit dem Vornamen Ben

Ben
Deutscher Sänger, Moderator
Ben Affleck
Schauspieler
Ben Barnes
Schauspieler
Ben Becker
Schauspieler
Ben Beever
Jongleur
Ben Bela Böhm
Deutscher Schauspieler
Ben Bergmann
Figur aus der Soap "Hand aufs Herz"
Ben Brehmer
Figur aus der Serie "Allein gegen die Zeit"
Ben Bruce
Gitarrist d. brit. Metal-Band "Asking Alexandria"
Ben Darmanin
Musicaldarsteller
Ben Edwards
australischer Boxer
Ben Gordon
Eishockeyspieler
Ben Gurion
Staatsgründer Israels
Ben Haemhouts
Komponist aus der Niederlande
Ben Haggerty (Macklemore)
Rapper
Ben Hardy
Britischer Schauspieler
Ben Hogestyn
amerikanischer Schauspieler
Ben Hur
Titelfigur
Ben Jacobson
Basketballer
Ben Jäger
Figur in "Alarm für Cobra 11"
Ben Kenobi (Obi-Wan)
Star Wars Figur
Ben Kingsley
Schauspieler
Ben Kozlowski
Baseballer aus den USA
Ben Kurland
amerikanischer Schauspieler
Ben l’Oncle Soul
(* 1984), französischer Retro-Soulsänger und Songwriter
Ben Madgen
australischer Basketballspieler
Ben Mahmoud
Künstler aus Amerika
Ben Mansfield
britischer Schauspieler
Ben McKee
Amerikanischer Gitarrist von Imagine Dragons
Ben Mckenzie
Schauspieler aus den USA (O.C California)
Ben Metzner
Sänger der Band dArtgnan
Ben Michaelson
amerikanischer Schwimmer
Ben Miller
britischer Schauspieler
Ben Moody
US-amerikanischer Songwriter, Produzent und Gitarrist
Ben Needham
amerikanischer Fußballspieler
Ben Pucci
Fußballer aus Amerika
Ben Rivers
britischer Filmregisseur
Ben Röthlisberger
Fußballer
Ben Russell
amerikanischer Filmregisseur
Ben Saxton
Beachvolleyballspieler aus Kanada
Ben Solo
Figur aus "Star Wars"
Ben Spies
US-Amerikanischer Motorradrennfahrer
Ben Spöler
deutscher Basketballspieler
Ben Stiller
Schauspieler
Ben Taylor
Baseballer aus den USA
Ben Unterkofler
Schauspieler "Freche Mädchen"
Ben Wallace
US-Amerikanischer Basketballer
Ben Wetzler
amerikanischer Baseballspieler
Ben Whishaw
Englischer Schauspieler
Ben Williams
englischer Schauspieler
Ben Wyatt
Figur in "Parks and Recreation"
Benjamin "Ben" Kowalewicz
Sänger und Songwriter der Punk Rock Band Billy Talent
Big Ben
Uhrturm am Britischen Parlament
Isaac ben Jacob Benjacob
russicher Schriftsteller
Oumar Ben Salah
Fußballer aus der Elfenbeinküste

Ben in der Popkultur

Ben
Lies von Michael Jackson
Ben is back
Filmdrama von Peter Hedges

Ben als Hoch- oder Tiefdruckgebiet

Nach dem Namen Ben wurden in der Vergangenheit auch Wetterereignisse in Europa benannt. Bisher gab es 2 Hochdruckgebiete und 2 Tiefdruckgebiete mit diesem Vornamen. Mehr über die Namensvergabe von Hoch- und Tiefdruckgebieten und welche anderen Vornamen bereits "Wetterpate" standen, erfährst du hier.

  • Hochdruckgebiet Ben (2x)

    Hochdruckgebiet Ben
  • Tiefdruckgebiet Ben (2x)

    Tiefdruckgebiet Ben
    • 27.08.2008
    • 16.12.2002
    • 13.05.2017
    • 05.04.1999

Ben in der Linguistik

Sprachwissenschaftliche Daten und Zahlen zu dem männlichen Vornamen Ben wie Silben, Worttrennung und persönliche Namenszahl.

Silben und mehr

Länge
3 Zeichen
Silben
1 Silbe
Silbentrennung
Ben
Endungen
-en (2) -n (1)
Anagramme
Kein Anagramm vorhanden (Mehr erfahren)Anagramme
Wörter, die aus den Buchstaben eines Wortes - hier Ben - gebildet werden können.
Rückwärts
Neb (Mehr erfahren)Ben ist leider kein Palindrom! Ein Palindrom ist ein Wort, das rückwärts gelesen genau dasselbe Wort ergibt.
Namenszahl (Numerologie)
3 Flexibilität und Leichtigkeit (Mehr erfahren)

Ben in Zahlen (nach ASCII-256-Tabelle)

Binär
01000010 01100101 01101110
Dezimal
66 101 110
Hexadezimal
42 65 6E
Oktal
102 145 156

Ben in der Phonetik

Erfahre hier, wie sich der Sprachklang von Ben anhand unterschiedlicher phonetischer Algorithmen in Ziffern und/oder Zeichen darstellen lässt und wie der Name korrekt diktiert bzw. buchstabiert wird.

Klang und Laute

Kölner Phonetik
16 (Mehr erfahren)Kölner Phonetik
Phonetischer Algorithmus, der Wörtern nach ihrem Sprachklang eine Ziffernfolge zuordnet.
Soundex
B500 (Mehr erfahren)Soundex
Phonetischer Algorithmus, der ein Wort nach seinem Sprachklang kodiert.
Metaphone
BN (Mehr erfahren)Metaphone
Phonetischer Algorithmus zur Indizierung eines Wortes nach seinem Klang.

Ben buchstabiert

Buchstabiertafel DIN 5009
Berta | Emil | Nordpol
Internationale Buchstabiertafel
Bravo | Echo | November

Ben in unterschiedlichen Schriften

Dargestellt ist hier der Vorname Ben in verschiedenen Schriftarten sowie Alphabetschriften aus den unterschiedlichsten Sprachen, Kulturen und Epochen.

Schreibschrift
Ben
Altdeutsche Schrift
Ben
Lateinische Schrift
BEN
Phönizische Schrift
𐤁𐤄𐤍
Griechische Schrift
Βεν
Koptische Schrift
Ⲃⲉⲛ
Hebräische Schrift
בהן
Arabische Schrift
بــهــن
Armenische Schrift
Բեն
Kyrillische Schrift
Бен
Georgische Schrift
Ⴁენ
Runenschrift
ᛒᛂᚾ
Hieroglyphenschrift
𓃀𓇌𓈖

Ben barrierefrei

Hier kannst du sehen, wie der Name Ben an Menschen mit Beeinträchtigungen kommuniziert werden kann, zum Beispiel an Gehörlose und Schwerhörige in den Handzeichen der Gebärdensprache oder Blinde und Sehbehinderte in der Brailleschrift.

Ben im Fingeralphabet (Deutsche Gebärdensprache)

Ben im Fingeralphabet der Deutschen Gebärdensprache

Ben in Blindenschrift (Brailleschrift)

Ben in Blindenschrift (Brailleschrift)

Ben im Tieralphabet

Ben im Tieralphabet

Ben in der Schifffahrt

Der Vorname Ben in unterschiedlichen Kommunikationsmitteln der Schifffahrt wie dem Morsecode, dem Flaggenalphabet und dem Winkeralphabet.

Morsecode

-··· · -·

Ben im Flaggenalphabet

Ben im Flaggenalphabet

Ben im Winkeralphabet

Ben im Winkeralphabet

Ben in der digitalen Welt

Natürlich lässt sich der Name Ben auch verschlüsselt und in digitaler Form darstellen, zum Beispiel als scanbarer QR- oder Strichcode.

Ben als QR-Code

Ben als QR-Code

Ben als Barcode

Ben als Barcode

Wie denkst du über den Namen Ben?

Wie gefällt dir der Name Ben?

Bewertung des Namens Ben nach Schulnoten von 1 (sehr gut) bis 6 (ungenügend). Der gelbe Balken zeigt die Durchschnittsnote aller bisher abgegebenen Benotungen an. Welche Note würdest du diesem Vornamen geben? Stimm ab!

Gesamtnote: 2.0 6 5 4 3 2 1
sehr gut ungenügend

Zu welchen Nachnamen passt Ben?

Ob der Vorname Ben auch für einen deutschen Familiennamen geeignet ist und wie gut er laut Meinung unserer Nutzer zu klassischen Nachnamen aus anderen Ländern, Sprachen und Kulturen passt, kannst du hier ablesen.

Passt zu einem deutschen Nachnamen (80.8 %) Passt zu einem österreichischen Nachnamen (76.0 %) Passt zu einem schweizerischen Nachnamen (73.1 %) Passt zu einem englischen Nachnamen (76.0 %) Passt zu einem französischen Nachnamen (36.5 %) Passt zu einem niederländischen Nachnamen (54.8 %) Passt zu einem nordischen Nachnamen (56.7 %) Passt zu einem polnischen Nachnamen (36.5 %) Passt zu einem russischen Nachnamen (30.8 %) Passt zu einem slawischen Nachnamen (31.7 %) Passt zu einem tschechischen Nachnamen (32.7 %) Passt zu einem griechischen Nachnamen (36.5 %) Passt zu einem italienischen Nachnamen (39.4 %) Passt zu einem spanischen Nachnamen (40.4 %) Passt zu einem türkischen Nachnamen (34.6 %)
Was denkst du? Passt Ben zu einem ... Ja Nein
deutschen Nachnamen?
österreichischen Nachnamen?
schweizerischen Nachnamen?
englischen Nachnamen?
französischen Nachnamen?
niederländischen Nachnamen?
nordischen Nachnamen?
polnischen Nachnamen?
russischen Nachnamen?
slawischen Nachnamen?
tschechischen Nachnamen?
griechischen Nachnamen?
italienischen Nachnamen?
spanischen Nachnamen?
türkischen Nachnamen?

Wie ist das subjektive Empfinden?

Die nachfolgende Bewertung des Vornamens Ben ist die rein subjektive Meinung der Besucher dieser Seite, welche Empfindungen und Eindrücke sie persönlich mit diesem Vornamen in Verbindung bringen.

bekannt (69.6 %) modern (64.2 %) wohlklingend (68.8 %) weiblich (67.8 %) attraktiv (69.6 %) sportlich (68.1 %) intelligent (67.6 %) erfolgreich (67.4 %) sympathisch (70.6 %) lustig (58.8 %) gesellig (68.5 %) selbstbewusst (68.8 %) romantisch (59.8 %)
von Beruf
  • Ärztin (29)
  • Ingenieurin (24)
  • Schweinezüchterin (18)
  • Knechtin (16)
  • Schauspielerin (8)
  • Rechtsanwältin (6)
  • Stripperin (5)
  • Lehrerin (5)
  • Unternehmensberaterin (5)
  • Bauingenieurin (5)
  • Unternehmerin (4)
  • Wirtschaftsprüferin (4)
  • Tragwerksplanerin (4)
  • Chefredakteurin (4)
  • Elektroingenieurin (4)
  • Neurochirurgin (4)
  • Torfstecherin (3)
  • Metzgerin (3)
  • Kanalreinigerin (3)
  • Rohrreinigerin (3)
  • Wirtschaftsmathematikerin (3)
  • Chefin (3)
  • Wissenschaftlerin (3)
  • Architektin (3)
  • Baggerfahrerin (3)
  • Schreinerin (2)
  • Müllfrau (2)
  • Schlachterin (2)
  • Imbissverkäuferin (2)
  • LKW-Fahrerin (2)
  • Betonbauerin (2)
  • Polizistin (2)
  • Bankfachwirtin (2)
  • Personalberaterin (2)
  • Staatsanwältin (2)
  • Ziegenhirtin (2)
  • Sachverständige (2)
  • Schweißerin (2)
  • Bauarbeiterin (2)
  • Zahnärztin (2)
  • Putzfrau (2)
  • Technikerin (1)
  • Sportlerin (1)
  • Personaldienstleisterin (1)
  • Fußpflegerin (1)
  • Autorin (1)
  • Verkäuferin (1)
  • IT-Expertin (1)
  • Kioskbetreiberin (1)
  • Bäuerin (1)
  • Elektronikerin (1)
  • Fußballspielerin (1)
  • Postbotin (1)
  • Kutschenfahrerin (1)
  • Tankwartin (1)
  • Hilfsköchin (1)
  • Kampfsportlerin (1)
  • Psychologin (1)
  • Rapperin (1)
  • Kinderärztin (1)
  • Erzieherin (1)
  • Tierärztin (1)
  • Handwerkerin (1)
  • Priesterin (1)
  • Gamerin (1)
  • Barkeeperin (1)
  • Fachinformatikerin (1)
  • Orthopädin (1)
  • Generaldirektorin (1)
  • Statikerin (1)
  • Pilotin (1)
  • Gutachterin (1)
  • Astrophysikerin (1)
  • Kardiologin (1)
  • Richterin (1)
  • Jodlerin (1)
  • Mechanikerin (1)
  • Friseurmeisterin (1)
  • Zollbeamtin (1)
  • Clownin (1)
  • Musikerin (1)
  • Kraftfahrerin (1)
  • Busfahrerin (1)
  • Taxifahrerin (1)
  • Gabelstapelfahrerin (1)
  • Holzfällerin (1)
  • Gänsezüchterin (1)
  • Tänzerin (1)
  • Rattenfängerin (1)
  • Kassiererin (1)
  • Friseurin (1)

Deine persönliche Meinung ist gefragt: Wie empfindest Du den Vornamen Ben und welche Eigenschaften verbindest Du mit ihm?

Der Name Ben ist nach meinem Empfinden ...

Kommentare zu Ben

Kommentar hinzufügen
Anonym
Gast

Ich finde den Namen blöd ,weil ich kenne einen Ben der auch blöd ist und man kann da ja big Ben als Namens witz machen

Gast
Gast

Schrecklicher Name. Ich weiß nicht, wie man sein Kind noch so nennen kann...
Seit einigen Jahren schon viel zu ausgelutscht, etliche Kinder in meinem Umfeld heißen tatsächlich so. Als gäbe es keine anderen Männernamen mehr auf dieser Welt. Zudem ist der Name nach meinem Geschmack auch nicht besonders schön.
Der Name mutiert zum aktuellen Kevin. Viele Kinder mit diesem Namen stammen aus bildungsfernen Familien.

Mara
Gast

Ich finde, dass Ben wie eine Kurzform klingt. Es hört sich aber sehr jung an.

Christina
Gast

Einer aus meiner Klasse heißt mit Zweitnamen Ben

Kiana
Gast

Mein Patenkind, 04.08.21 zur Welt gekommen, heisst Ben. Ben ist vor allem in Deutschland, ziemlich oben auf der Liste. Bei uns in der Schweiz gibt es auf der ganzen Schule, nur einen Benjamin.

Julia
Gast

Bei mir in der Klasse (5. Klasse) gibd es zwei Bens und einen Benedikt
Der Name ist total häufig
Im Schiwmmverein sind noch einmal ein Ben ein Benedict und ein Benjamin

Susanne
Gast

Mein Enkelsohn (geb. 2008) heißt Ben Jonas. Seine Schwester heißt Mia Carla (geb. 2013) und sein kleiner Bruder heißt Oliver Tim (geb. 2016) Sehr schöne Namen, wie ich finde

Lara
Gast

Habe meinen Sohn (7) Ben genannt und bereue es heute.

In seiner Klasse gibt es zwei Bens, einen Benjamin und einen Bente. Allerdings gibt es sogar fünf Julias und zwei Julianes in seiner Klasse... Aber ich mag den Namen Ben trotzdem.

Janine
Gast

Mein Sohn heißt Ben ,Johannes . Er selbst (3) nennt sich Ben Johannisbeer xD hat was :-D
Ben klingt sehr harmonisch. Ich mag das. Ich mag eher diese ganzen Fantasienamen nicht die sich alle Welt einfallen lässt nur um "einzigartig " zu sein. Man sollte als Mensch einzigartig sein nicht unbedingt im Namen. Viele Namen gingen bei uns auch nicht weil man dann immer einen früheren Klassenkameraden damit verbunden hat. Und es war wichtig das auch Oma und Opa ihn aussprechen können ohne sich die Zunge dabei zu brechen. Ben kann jeder aussprechen. Ist halt so 😊Oder man muss nicht 5x überlegen ob nun m oder w . Das find ich auch total nervig . Wenn ich einen Namen höre und mir den Kopf darüber zerbrechen muss was mich da erwartet ob Mädchen oder Junge ect. Naja jedem so wie es beliebt. Die Frage des eigenen Geschmacks. Jonas und Noah höre ich bedeutend öfter als Ben .

MIP
Gast

@Klähr: Guckst Du - jeder zweite Afghane heist Ben. Is so. Und viele hier die heisen Ben hat Vorfaren aus Afganistan. Is so.

Claire
Gast

Kolleg, welcher Afghaner heisst den Ben? Was isn das für ne falsche Information

Sascha
Gast

Spricht man Ben wie Benn sus oder wie Been?

Käfer
Gast

BEN und FINN sind die neuen KEVINs.

Tut mir leid, dies zu beobachten.

Juliane
Gast

Mein Sohn ist mittlerweile schon 9 und heißt Ben (William). Obwohl der Name Ben in seinem Geburtsjahr auf Platz 1 stand, kannte ich damals nur einen einzigen. Und der war auch schon ein Jugendlicher. Im Kindergarten hatte er keinen Namensvetter, jetzt in der Grundschule kennt er nur einen anderen Ben, der eine Klasse unter ihm ist. Im Schwimmverein bei ihm gibts auch keinen anderen Ben. Ich empfand und empfinde den Namen deshalb als gar nicht so häufig. Dafür gibt es hier Leos und Jonasse wie Sand am Meer :D

Wir wollten einen Namen, der zeitlos und seriös ist, männlich klingt (solche weichen Namen wie Eliah, Lias, etc passen für mich einfach nicht zu späteren Männern) und eben einfach bodenständig ist. (Manche Kreativnamen wie Nelio, Phileas oder was weiß ich fände ich bei einem späteren erwachsenen Mann einfach lächerlich.)

Ben ist perfekt für uns und ich liebe den Namen noch immer. Die Diskussion darüber, dass Ben ja so ausgelutscht sei, kann ich übrigens nicht nachvollziehen aber wahrscheinlich hängt es auch vom Wohnort ab. Ich höre ihn nur sehr selten, andere Namen dagegen extrem oft (Leo, Jonas, Joshua, Luis/Louis)

Anna
Gast

Also ich finde Ben ist ein totaler Modename. Viele dörfliche Menschen geben ihren Kindern diesen Namen. Total Mainstream. Ich komme auch aus dem Dorf und die Familien mit weniger Bildung haben häufiger Kinder namens Ben (oder Finn oder Leon). Sorry.

Karsten
Gast

Mein Sohn (7) heißt 'Ben B." ♡ , das passt doch wohl gut zusammen!!!

Mitglied

Über die Aussage, dass eine Bewertung objektiv sein muss, musste ich schon schmunzeln... Laut lachen wäre unhöflich.

Mitglied

Der Name ist okay, dagegen kann man wohl nichts sagen. Er klingt kurz und knackig. Jedoch mutiert er zum vorn-dranklatsch Namen. Ich kenne mehrere Kinder im Kindergartenalter: Ben Alexander, Ben Jason, Ben Liam. Dazu gibt es noch zwei, die einfach nur Ben heißen.
Ich denke, es gibt genug Bens auf der Welt, weshalb ich den Namen nicht vergeben würde.

Buddy
Gast

Moruks wegen euch hab ich 5€ Wette verloren, was für Ben? Ben ist mehr chinesisch als ägyptisch. Seid ihr eine Studie aus Bulgarien oder was? Anus hört sich mehr ägyptisch an.

Gast
Gast

Mir persönlich ist Ben auch etwas zu kurz und kommt in meinem Umfeld leider viel zu häufig vor. Den Klang finde ich jedoch schön. Ist nicht so hart wie bei manchen anderen Jungennamen

Leanna
Gast

BEN... ok und ohne Abkürzung? In China wenn ein Kind zur Welt kommt lässt man ein Löffel aufs Boden fallen und welche Klang sie hören so wird das Neugeborene genannt 😉😁 beim Ben liegt ein Teppich auf dem Boden... Geschmack Sache

Ei Salami Rama-Stulle
Gast

Ben ist wirklich ein wenig kurz. Ich bevorzuge den Namen Benjamin, als Spitzname abkürzen kann man ihn ja dann immer noch.

Anna
Gast

Bei den Namen muss ich immer an Obi - Wan und Ben Solo denken. Haha.

Meike
Gast

Ich habe die "ganzen" Bens gefunden ;-) In der 1. Klasse meines Sohnes sind drei. Wenn ich meinen Sohn mitzähle, weil -ben in seinem Namen vorkommt, sogar vier:-) Meiner Meinung nach ist Ben kein No-Go, aber mal im Ernst: eine Diskussion um Namen ist niemals objektiv. Aber ich kann nicht nachvollziehen, warum solche Diskussionen oft einen Tick "drüber" sind.

Gast
Gast

@ Valerie:

Das ist Ihre persönliche und subjektive Meinung.
Und hier mal meine Meinung: Der Name Ben ist einfach schön, kurz und prägnant, schnörkellos, bodenständig, sympathisch, männlich, cool, trotzdem seriös, und nicht so angestrengt und verbissen "auf Biegen und Brechen kreativ und Außergewöhnlich"!
Und ganz nebenbei, für meinen Geschmack ist "Ben" wenigsten hübscher als "Valerie" 😉

Valerie
Gast

Äußerst durchschnittlich, langweilig, ideenlos und in der Tat zu kurz.

Ina
Gast

Ich denke immer an Ben Gurion

Gast
Gast

Was hier für ein Blödsinn geschrieben wird, geht ja auf keine Kuhaut mehr!
Von wegen 0815, wie soll ein Name mit nur DREI Buchstaben bitte ein Feuerwerk der noch nie dagewesenen "Kreativität" abliefern???
Für die nur drei Buchstaben, die dieser Name hat, liefert Ben einen gelungenen, schönen, kurzen Namen!
Kreative Fehlschüsse hatten wir in den letzten Jahren wirklich genug in der Namenslandschaft, bevor ich einen Jackson-Milo oder eine Melody-Shakira nehme, nehme ich lieber einen zeitlos schönen Ben!
Und ich nehme auch lieber einen zeitlosen Ben, als einen extrem altmodischen Theodor-Gustav-Jakob-Karl oder eine verstaubte, altbackene Greta-Käthe-Marlene.
Und es heißt auf keinen Fall jedes dritte Kind im Kindergarten Ben! Mir ist noch nie ein Ben im Kindesalter über den Weg gelaufen, ich kenne gerade mal einen Ben im Erwachsenenalter.
Diese dämliche "Es gibt ja so viele Bens"-Diskussion kenne ich, aber ich kenne nicht einen Ben... 😉
Ben ist ein hübscher, beliebter Name!

Adi Positas
Gast

@Julia: Ana und Mia, soso... Du hast es nicht so mit dem Essen, oder? ;)

Muss nicht sein
Gast

Total langweiliger Name. Für mich nach wie vor rätselhaft, wie er es auf die vorderen Plätze der Namenscharts schaffen konnte. Klingt nach nix und die Tatsache, dass im Kindergarten jeder Dritte so heißt, macht‘s nicht besser.

Ben Hur
Gast

@Valerie: Der Name Ben ist nicht 08/15, sondern auch in seiner Kürze zeitlos schön.

Valeria
Gast

Es tut mir leid aber mir gefällt der Name ganz und gar nicht!
Der Name ist zwar schön kurz, modern und passt auch zu einem deutschen Nachnamen. Aber für mich ist der Name viel viel viel zu häufig!
Ich kenne kaum einen Namen, den ich so häufig gehört habe wie Ben!

Ben ist eben ein 08/15 Name und so würde ich meinen Sohn niemals nennen!

Sebastian
Gast

Ben ist ein zeitloser, stilvoller, kurzer Name.
Wer einen kurzen Namen sucht, trifft hiermit eine gute Wahl!

Vokuhiku
Gast

Der Name Ben ist kein Vokuhila, sondern ein Vokuhiku - vorne kurz, hinten kurz.

Giselbert
Gast

@Marco: Jetzt schlägts aber 13 hier !! Wie können Sie meinen Namen als "No Go" bezeichnen ? Und dann noch die Behauptung aufstellen, mein Name wäre objektiv ein "No Go" und bei anderen Namen wäre dies nur eine subjektive Äußerung ? Ich habe nichts gegen den Namen Ben und wenn hier Leute einen Namen als "No Go" bezeichen, ist dies immer subjektiv. Was für den einen ein "No Go" ist, ist für einen anderen ein sehr schöner Name. So ist es mit Ben und so ist es auch mit Giselbert. Glauben Sie, meine Eltern haben sich meinen Namen nicht auch mit Liebe ausgesucht ? Es mag sein, dass Giselbert nicht der modernste Name ist, aber dies ist eine Frage des Zeitgeistes und dieser ändert sich im Laufe der Zeit. Mir gefällt jedenfalls mein Name !!

Xxx
Gast

Klingt männlich. Benjamin ist schlimm.

Julia
Gast

Ui ui ui... Ich finde es ziemlich schade, dass manche Leute immer so ausfallend werden müssen. Ich oute mich mal. Wir haben drei Kinder mit den Namen Mia, Ben und Ana. Ob man es glaubt oder nicht, wir kennen einen weiteren Ben und eine weitere Mia. Ich habe mich tatsächlich oft gefragt wo sich all diese Kinder verstecken die den gleichen Namen tragen. Über Geschmäcker lässt sich immer streiten. Wir mögen die kurzen Namen unserer Kinder bzw meines Mannes (Tim) und denken nun wirklich nicht dass wir sie ohne sehr bestrafen wie manch einer hier tut. Ich kann verstehen dass manche denken da fehlt was allerdings die langen Namen werden gekürzt und dann frag ich mich warum das denn wohl?!

Magnus
Gast

Das war vor ein paar Jahren ein schrecklicher In-Name.
Nun hat sich der Hype um Ben glücklicherweise beruhigt.
Das macht den Namen trotzdem nicht besser und nicht attraktiver.

Marco
Gast

@Unfassbar:

Absolut richtig, volle Zustimmung! 👍
Was in diesem Forum hier für Namen als "No-Go" betitelt werden bzw. "No-Gos" bei völlig normalen Namen eingetragen werden, ist die reinste Lachnummer und geht auf keine Kuhhaut mehr!
Diesen Personen sollte dringend mal jemand die "No-Go-Funktion" erklären! Die wird hier nicht benutzt, um Namen, die tatsächlich ein No-Go sind, entsprechend zur kommentieren, sondern einzig und allein von diesen Leuten benutzt und missbraucht, um ihr subjektives Nichtgefallen eines Namen kund zu tun.
Ey, euer subjektiver Geschmack interessiert die Welt nicht! Es interessiert NIEMANDEN, ob euch ein Name subjektiv gefällt, das geht der Gesellschaft am A... vorbei! Bleibt gefälligst sachlich und objektiv, denn es geht hier nicht um persönlichen Geschmack, sondern um OBJEKTIVE Merkmale und Fakten! Und Fakt ist, dass ein Name wie z.B. Florian definitiv KEIN No-Go ist, das wäre sachlich schlicht weg nicht belegbar und nicht haltbar, also sachlich einfach falsch und totaler Blödsinn! Genauso verhält es sich auch mit dem Namen Ben!
Ein No-Go ist OBJETIV so etwas wie Klotilde oder Giselbert und mit Sicherheit nicht solch ein normaler Name wie Ben! Ey, bleibt mal realistisch und pfeift eurern persönlichen Geschmack zurück, um den geht es hier nämlich nicht!
Ich persönlich - also subjektiv - finde z.B. den Namen Leon total ätzend und nervend und würde den niemals vergeben, deshalb kann ich diesen Namen aber nicht einfach als "No-Go" bezeichnen, weil ich so fair bleiben MUSS, bei der Bewertung objektiv zu bleiben und deshalb meinen persönlichen Geschmack aus der Bewertung rauslassen muss!!! Ansonsten wäre meine Bewertung rein subjektiver Müll, den niemand ernst nimmt, weil er UNSACHLICH ist! Objektiv MUSS! ich zu dem Ergebnis kommen, dass Leon als Name kein "No-Go" ist, denn er ist objetiv betrachtet immerhin vergebbar, auch wenn er mir persönlich nicht gefällt!
Aber diese geistige Reife und charakterliche Größe, bei der Bewertung eines Namen objektiv zu bleiben und den eigenen, subjektiven Geschmack gefälligst raus zu lassen, haben eben die meisten hier nicht! 👎
Und deshalb muss man diese Leute und deren unsinnige Kommentare und Wertungen hier auch nicht ernst nehmen!
Dementsprechend kommt hier nicht jeder zu einer objektiven Bewertung, die meisten scheitern an ihrer unverbesserlichen SUBJEKTIVITÄT! 👎

@ Cedric:
Ich schließe mich Ihrer Assoziation an!
Ben ist ein vernünftiger, sympathischer Name!

Cedric
Gast

Sehr kurz, sehr schlicht. Nicht ganz schlecht, definitv besser als vieles, was es heutzutage sonst noch so gibt. Dennoch ein bisschen kurz!

Assoziation: Ein netter, liebenswürdiger Junge.

Unfassbar
Gast

Haha, au Backe und an die Nasen:

Wer solch normale, vernünftige Namen wie Ben, Tom, Mark, Nico, Timo etc. allen Ernstes als "No-Go" bezeichnet, hat doch nen Lattenschuss!!!
Ich lach mich schlapp!!!
Ein No-Go sind Namen wie Xantippe, Smilla, Dörte, Mauritz, Eberhard, Kunibert, Jackson-Piper oder sowas!
Aber das da oben ist ja eh nicht ernst gemeint und sowieso nicht fair abgestimmt worden, sondern von EINEM, der diesen Namen nicht ab kann, 11 mal eingetragen worden = ZÄHLT NICHT! 😁✌

Big Biggi
Gast

Mir gefällt Ben überhaupt nicht.
Wenn ich den Namen höre, muss ich sofort an 'ne riesige Glocke denken, aber nicht an einen Jungen.

Gast
Gast

Du wiederholst dich und verrätst dich dadurch hier als "Immer-wieder-Dauer-Disser" 😉👎
ANGEBLICH 10x No-Go für einen so normalen, vernünftigen und immer vergebbaren Namen wie Ben, haha, was für eine mega Lachnummer! Das wäre dasselbe, als wenn jemand Namen wie "Christian" als "No-Go" bezeichnet, lächerlich!
Da hat doch wieder zehnmal dieselbe Nase abgestimmt, um seiner außer Kontrolle geratenen Antipathie Luft zu verschaffen und den Namen, den man rein subjektiv nicht mag, absichtlich öffentlich schlecht darzustellen, armselig, buuuh! 👎

Ben ist ein interessanter kurzer Name, absolut zeitgemäß für die nächste Generation und sprachmelodisch sehr schön! 😉

Gast
Gast

Finde Ben extrem langweilig und sprachmelodisch sehr unschön.

Dazu kommt mir Ben unvollständig vor, als ob dieser Name abgeschnitten wäre oder so.

Mariola
Gast

Ob der Name Ben in der letzten Zeit etwas häufig geworden ist, ist bei diesem Namen völlig irrelevant, denn Ben ist ein schöner, schlichter, zeitgemäßer Name, von dem man, wenn er häufiger auftaucht, wenigstens nicht so genervt ist, wie z.B. von diesem Trendverschnitt Leon.
Darüberhinaus finde ich Ben gar nicht zu häufig und frage mich, wie andere User zuvor, auch, wo denn die ganzen Bens sind, die es angeblich geben soll, ich kenne nämlich nur einen einzigen Ben und ich lebe in einer deutschen Großstadt und pendel auch noch des öfteren durch Deutschland und alles was mir seit Jahren dabei untergekommen ist, war EIN EINZIGER Ben!
Ja wo stecken denn die ganzen Bens nur???
Was mir dagegen - egal wo ich bin - immer wieder begegnet, sind Leon, Lukas, David, Levi, Ole, Oskar und Emil, und das schon seit mehreren Jahren!

Ich würde mich freuen, mehr Bens zu treffen, denn dieser Name ist hübsch! :-)

Ahnand
Gast

Ben ist doch kein Vorname als solcher.
Das ist so was wie ein Zusatz bzw. eine Kennzeichnung für einen Sohn von XY.

@Mitglied
Gast

Frag dich mal warum! Weil dieser Name schön und beliebt ist! ;-)

Mitglied
Gast

Viel zu häufig!
Ben hört man fast überall...

Isabell
Gast

Und ich finde Ben einfach prima!
Ben ist ein richtig cooler Vorname, dabei aber nicht extravagant wie viele andere Namen, sondern schlicht und vernünftig, und das ist eine tolle Kombination!
Ben ist ein wirklich schöner Name, auch vom Klang her echt tip top! :-)

Juliane
Gast

Blöder Nervname!

Kommentar hinzufügen

Hallo Gast! Dein Kommentar wird erst nach erfolgter Freischaltung sichtbar sein. Melde Dich an oder werde neues Mitglied der Community, um live kommentieren zu können.

Auch diese Vornamen könnten dich interessieren

Andere Mütter und Väter, die den Jungennamen Ben schön fanden, interessierten sich auch für die Vornamen Bodewald, Caeser, Cornils, Diedrich, Eckehart, Ekke, Erling, Finn, Friedenand und Gerdt.

Suche nach Vornamen

Hinweis zur SucheBei der Suche im Vornamenarchiv bitte nur die Buchstaben A-Z und den Bindestrich für Doppelnamen verwenden. Die Suchanfrage muss aus mind. 3 Zeichen bestehen.

Merkzettel

0

Dein Merkzettel ist leer.

Du musst angemeldet sein, um den Merkzettel dauerhaft speichern zu können. Noch kein Mitglied? Jetzt kostenlos registrieren.

Jungennamen von A-Z

Top Jungennamen

  1. Noah
  2. Leon
  3. Paul
  4. Ben
  5. Elias
  6. Emil
  7. Felix
  8. Jonas
  9. Anton
  10. Liam

Top Mädchennamen

  1. Emilia
  2. Emma
  3. Mia
  4. Lina
  5. Mila
  6. Charlotte
  7. Ella
  8. Marie
  9. Lea
  10. Anna

Ionatan

Noch kein Kommentar vorhanden

Ionatan beklagt sich bitter über das fehlende Interesse an seinem Namen!

Zu exotisch, nicht mehr zeitgemäß oder ein echter Geheimtipp?
Was sagst Du zum Namen Ionatan?

Du bist gefragt!

Statistische Erhebung zur geographischen Verteilung von Vornamen

Zum Aufbau unserer Vornamenstatistik sind wir auf Deine Mithilfe angewiesen. Welchen Vornamen haben Dir Deine Eltern gegeben, in welchem Jahr wurdest Du geboren und in welcher Region bist Du aufgewachsen?

Neu im Ratgeber

Jungennamen mit Vokalendung
50 männliche Vornamen mit Vokal am Ende

Jungennamen mit Vokalendung

Herbstliche Vornamen
65 bunte Namen für Herbstkinder

Herbstliche Vornamen

Aktuelle Umfrage

Bereust Du inzwischen die Entscheidung für den Vornamen Deines Kindes?