Auswahl von Spielzeug zur Entwicklungsförderung

  • ,
  • von Baby-Vornamen.de-Redaktion

Mit der Geburt eines Kindes stellen sich für Eltern Gewohnheiten und Alltag um. Fragen zum gesunden Wachstum und zur optimalen Förderung körperlicher und geistiger Fertigkeiten des Kindes treten an die oberste Stelle. Somit beginnt die Suche nach der richtigen, kindgerechten Ernährung und nicht zuletzt auch nach Spielzeug, welches die Entwicklung des Nachwuchses fördert, indem es beispielsweise bestimmte motorische und taktile Anforderungen stellt.

Junge spielt mit Holzspielzeug

Zwischen Tradition und Moderne

Nicht erst seit heute sind Eltern bemüht, ihren Kindern ein Höchstmaß an Unterstützung bezüglich der frühkindlichen Entwicklung zu geben. Und doch haben die letzten Jahrzehnte viele vor allem technische Neuerungen auf dem Spielzeugmarkt mit sich gebracht. Nichtsdestotrotz kann sich traditionelles Spielzeug bewähren und leistet gestern wie heute wertvolle Unterstützung bei der Entwicklungsförderung. So haben die alt gediente Motorikschleife wie auch Mobiles nach wie vor ihren festen Platz, nicht nur über dem Kinderbett. Auch Holzbauklötze und Murmelbahnen können sich nach wie vor gegen Kinderhandys und Computer behaupten.

Doch soll dies nicht bedeuten, dass jegliche Neuerungen in Verbindung mit Technik bei der Auswahl des geeigneten Kinderspielzeugs verpönt sein sollten. Im Gegenteil machen sich die Hersteller mehr und mehr Gedanken, Technik und den Anspruch an Spielzeuge zur Entwicklungsförderung zu vereinen. Ob es nun um das elementare Zuordnen von Formen und Farben geht oder um die ersten Schritte: Eine große Auswahl an Spielzeugen präsentiert sich den ambitionierten Eltern und stellt sie nicht selten vor große Herausforderungen.

Bauklötze stau(n)en

Nicht nur Bob ist ein veritabler Baumeister. Auch Kinder stehen ihm in nichts nach, wenn es um ehrgeizige Bauprojekte geht. Gerade hier eignen sich Bauklötze, Werkbanken ebenso wie Eisenbahnschienen, um nicht zuletzt auch das räumliche Verständnis und im wahrsten Sinne des Wortes auch den Ordnungssinn des Kindes entwickeln zu lassen. Aber auch Bälle jeglicher Größe und jeglichen Materials helfen bei der Entwicklung koordinativer Fertigkeiten. Genauso gibt es einfach gehaltene Kinderhandys, welche das Zuordnen von Symbolen, Formen, Farben und Geräuschen trainieren helfen.

Ist das Kind schon etwas älter, gibt es zahlreiche Hefte und Zeitschriften, die allerlei Dinge und Motive zum Ausschneiden und Basteln anbieten. Nicht zuletzt können die ersten sicheren Schritte durch Laufräder unterstützt werden. Aber auch ganz einfache Alltagsgegenstände können mitunter als Ergänzung zu konventionellem Spielzeug benutzt werden. Plastikflaschen mit verschiedenen Inhalten füllen und damit Unterschiede in Gewicht und Geräuschen trainieren ist dabei nur eine Variante.

Auch die Natur gibt Raum für allerlei Kreativität und verschiedene Formen und Gerüche. Ob Kastanien oder Zweige, Blätter oder Steine: All diese Dinge helfen den Kindern ein Gefühl für die sie umgebende Umwelt zu entwickeln und unterscheiden zu lernen.

Bildnachweis: Junge mit Bauklötzen © Daniel Fuhr - www.fotolia.de

Diese Artikel könnten Sie auch noch interessieren

Tierische Freunde geben Halt
Kinder und Haustiere

Tierische Freunde geben Halt

Seit Urzeiten wachsen Kinder mit Tieren auf und profitieren im Umgang mit den Vierbeinern oder auch gefiederten Freunden...

Richtiger Umgang mit Bettnässern
Wenn Kinder ins Bett machen

Richtiger Umgang mit Bettnässern

Sind Bettnässer krank oder unterentwickelt? Ist Bettnässen eine Form des Protests? Muss man mit Strenge und Strafen reag...