Vornamenbücher - unsere Empfehlungen

Babynamen-Inspiration auf Papier statt online

Vornamenbücher sollen Eltern bei der Namensfindung inspirieren und informieren - aber das können auch Internetangebote. Warum ein gedrucktes Vornamenbuch dennoch eine hilfreiche Ergänzung zur Suche im Internet darstellen kann und welche Vornamenbücher wir empfehlen, erfährst du in diesem Artikel.

Namensschilder mit Jungennamen liegen neben einem grün-blauen Vornamenbuch

Auf der Suche nach einer Buchempfehlung zum Thema Vornamen? Wir haben für euch diverse Vornamenbücher verglichen und geben euch hier einen Überblick über die aus unserer Expertensicht besten Vornamenbücher.

Auf einen Test oder Vergleich sämtlicher auf dem Markt befindlicher Vornamenbücher haben wir verzichtet und uns auf eine enge Auswahl empfehlenswerter Bücher in deren aktuellster Auflage beschränkt. Wir präsentieren hier daher auch keinen wirklichen Testsieger oder -verlierer. Vielmehr findest du im Folgenden das passende Vornamenbuch je nach Anspruch, Budget und Vorhaben.

Die besten Vornamenbücher

Der Klassiker

Das große Vornamenlexikon des Duden, von den Autoren Rosa und Volker Kohlheim, erscheint bereits seit vielen Jahrzehnten und ist der Klassiker unter den Vornamenbüchern. In der aktuellsten Edition bietet das Buch mit inzwischen 8.000 Vornamen eine solide Auswahl unterschiedlichster Vornamen - aus dem deutschen Sprachraum, aber auch unbekanntere Namen aus anderen Kulturkreisen. Zu jedem Namen finden sich Informationen zur Herkunft und Bedeutung, häufig auch mit historischen Zusatzinformationen.

Neben dem Namenslexikon von A bis Z finden sich in dem Buch natürlich auch alle wissenswerten Hintergrundinformationen zur Namensgebung und dem deutschen Namensrecht. Außerdem sind Hitlisten der häufigsten Namen in verschiedenen Ländern sowie die häufigsten Namen in Deutschland von 1900 bis 2020 enthalten.

Das große Vornamenlexikon: Herkunft und Bedeutung von über 8000 Vornamen

von Rosa und Volker Kohlheim

  • Seitenzahl 560
  • Herausgeber Duden
  • Erschienen 19. Juli 2021 (6. Edition)
Hinweis zu Partnerlinks

Unser Preistipp

Oder besser gesagt unsere zwei Preistipps: Vornamen - von beliebt bis ausgefallen von Cornelia Nitsch sowie Das große humboldt Vornamenbuch von Gerald Drews. Wer nicht allzu viel Geld ausgeben möchte, ist mit einem dieser beiden soliden Vornamenbücher im Preisbereich von etwa 15 EUR bestens beraten.

Beide Bücher bieten eine aktuelle, umfangreiche und übersichtliche Auswahl an Vornamen für Jungen und Mädchen mit allen wichtigen Informationen zu jedem Namen. Dazu alles Wissenswerte rund um die Namensgebung, also alles, was ein gutes Vornamenbuch bieten sollte.

Vornamen: von beliebt bis ausgefallen

von Cornelia Nitsch

  • Seitenzahl 320
  • Herausgeber GRÄFE UND UNZER Verlag GmbH
  • Erschienen 6. Februar 2016 (5. Edition)
Hinweis zu Partnerlinks

Das große humboldt Vornamenbuch: Die schönsten Namen für Mädchen und Jungen

von Gerald Drews

  • Seitenzahl 288
  • Herausgeber humboldt
  • Erschienen 31. August 2019
Hinweis zu Partnerlinks

Das Hintergründigste

Das Handbuch der Vornamen von Joachim Schaffer-Suchomel und Michaela Suchomel ist kein klassisches Vornamenlexikon, in dem Eltern nach einem Babynamen stöbern. Die Autoren beleuchten rund 3.000 Vornamen nicht nur nach ihrer Herkunft und Bedeutung, sondern auf vielen unterschiedlichen Ebenen. So erfährt der Leser, was der Vorname eines Menschen über sein Wesen aussagt und mit welchen Risiken er behaftet ist. Eine spannende Vornamenlektüre nicht nur für werdende Eltern, sondern auch für Jeden, der schon immer mehr über seinen eigenen Vornamen wissen wollte.

Handbuch der Vornamen: Was der Vorname über einen Menschen sagt

von Joachim Schaffer-Suchomel und Michaela Suchomel

  • Seitenzahl 736
  • Herausgeber mvg Verlag
  • Erschienen 10. August 2021
Hinweis zu Partnerlinks

Das Umfangreichste

Kein anderes Buch bietet eine derart große Auswahl an Vornamen wie das Internationale Handbuch der Vornamen aus dem Verlag für Standesamtswesen. Das Standardwerk für Standesbeamte beinhaltet über 65.000 Vornamen aus unterschiedlichsten Sprachräumen und gibt Aufschluss darüber, ob ein Vorname hierzulande eintragungsfähig ist und welchem Geschlechte der Name zugeordnet werden kann.

Mit einem Preis von knapp 90 EUR ist dieses Buch aber eher nichts zum Stöbern und die Suche nach einem Babynamen, sondern für Personen bestimmt, die von Berufs wegen oder in ihrer wissenschaftlichen Arbeit mit Vornamen zu tun haben.

Internationales Handbuch der Vornamen

von Joachim Schaffer-Suchomel und Michaela Suchomel

  • Seitenzahl 458
  • Herausgeber Verlag für Standesamtswesen
  • Erschienen 1. Oktober 2008 (2. Auflage 2018, aktualisierter Nachdruck der Ausgabe von 1986)
Hinweis zu Partnerlinks

Buch vs. Internet

Natürlich stellt sich unweigerlich die Frage, warum man Geld für ein Vornamenbuch ausgeben sollte, wo es doch heute unzählige kostenlose Quellen und Informationen im Internet gibt. Aber Vornamenbücher haben durchaus ihre Daseinsberechtigung. Gedruckte Bücher mit Namenslisten von A bis Z sind auch heute noch sehr gefragt und können eine sinnvolle Orientierungshilfe bei der Suche nach dem passenden Babynamen sein.

Die Vorteile von Internetseiten wie Baby-Vornamen.de liegen auf der Hand. Sie ermöglichen vor allem eine schnelle und gezielte Suche nach besonderen Vornamen, die am besten direkt noch bestimmte persönliche Kriterien erfüllen sollen - zum Beispiel kurze männliche Vornamen, die aus der Bibel stammen und mit dem Buchstaben L beginnen. Solche Filtermöglichkeiten können selbstverständlich nur Internetseiten bieten, zum Beispiel in Form eines Babynamen-Generators.

Und dennoch gibt es für Eltern ein paar unschlagbare Argumente, bei der Babynamen-Suche zu einem Vornamenbuch zu greifen.

    Vorteile von einem Vornamenbuch

  • Vornamenbücher bieten kompakte Namenslisten von A bis Z, die sich entspannt durchstöbern lassen und wunderbar für einen ersten Überblick eignen. Vornamenlexika sind daher besonders für Eltern hilfreich, die bislang noch gar keine konkreten Vorstellungen haben und sich einfach nur entspannt auf dem Sofa inspirieren lassen möchten.
  • Namen, die in einem gedruckten Vornamenlexikon auftauchen, werden so gut wie sicher keinerlei Probleme beim Standesamt bereiten. Autoren und Verlage von Vornamenbüchern greifen nur auf Vornamen zurück, deren Herkunft und Bedeutung sich recherchieren lässt und verzichten auf allzu exotische Namen. Die schier endlose Namensauswahl auf Vornamenseiten im Internet birgt hingegen immer das Risiko, sich für einen in Deutschland nicht zulässigen Namen zu entscheiden und spätestens im Standesamt enttäuscht zu werden.
  • Vornamenbücher in einer aktuellen Auflage beinhalten in der Regel nur Vornamen, die realistisch erscheinen. Im Gegensatz zu Vornamen-Websites wie Baby-Vornamen.de, mit über 50.000 oder mehr Vornamen aus aller Welt, beschränken sich Vornamenbücher in der Regel auf wenige tausend mehr oder weniger aktuelle Jungen- und Mädchennamen. Auf quasi ausgestorbene Vornamen wie Adalbold oder Nothburga wird in aktuellen Auflagen verzichtet, schließlich soll ein Vornamenbuch in erster Linie als Inspirationsquelle für werdende Eltern und nicht als historisches Nachschlagewerk dienen.
  • In einem Vornamenbuch werden einzelne Vornamen nicht mit Kommentaren versehen und mit Lesermeinungen garniert. So bleibt der neutrale Blick auf einen Vornamen gewahrt und man wird nicht durch negative persönliche Meinungen anderer Personen verunsichert.

Hinweis zum Vergleichstest: Die hier vorgestellten Bücher wurden von uns ausgewählt und empfohlen, da wir von deren Qualität überzeugt sind. Wir stehen mit den Herausgebern und Verlagen in keinerlei Beziehung oder Abhängigkeit und haben für den Test auch keine kostenlosen Rezensionsexemplare angenommen.

Hinweis zu Partnerlinks: Die Links "Zum Buch" und auf dem Buchcover führen dich zum Anbieter Amazon. Es handelt es sich hierbei um Partnerlinks oder sogenannte Affiliate-Links. An dem Preis für das Produkt ändert sich für dich nichts. Bei einem Einkauf erhalten wir aber von Amazon eine Provision und du unterstützt damit unsere für dich kostenfreie Website.

Bildnachweise

  • Namenssuche - Namen für Jungen © reichdernatur - stock.adobe.com

Autor:

Baby-Vornamen-Redaktion - Artikel vom (zuletzt überarbeitet am )

Auch interessant