Neuseeländische Vornamen

Hier findest du typisch neuseeländische Vornamen für Jungen und Mädchen. Neuseeländisch klingende Namen und solche, die in Neuseeland weit verbreitet sind.

Neuseeländische Vornamen

Die neuseeländische Sprache und ihre Entwicklung

Neuseeländische Vornamen finden sich in zahlreichen Varianten moderner Sprachen. So ist das Englische eine der Amtssprachen des pazifischen Inselstaates. Doch im engeren Sinn kann man unter neuseeländischen Vornamen vor allem jene Vornamen verstehen, die im Kontext der neuseeländischen Ureinwohner stehen. Vor der europäischen Entdeckung und Besiedlung lebten die Maori auf Neuseeland. Sie waren erst ein paar Jahrhunderte zuvor per Kanu auf die beiden Hauptinseln gekommen und hatten diese besiedelt. Davor war Neuseeland nicht besiedelt gewesen. Neuseeländische Vornamen stehen also im Kontext der Maori-Kultur und –Sprache.

Die Maori-Sprache gehört zu den austronesischen Sprachen, einer Sprachfamilie mit mehreren tausend Sprachen, die im gesamten indopazifischen Raum zu finden ist. Ein Volk der Austronesier hat es wahrscheinlich nie gegeben (aber in der Literatur wird oft von Austronesiern gesprochen). Deswegen ist es besser, von Austronesisch sprechenden Gruppen oder Stämmen zu sprechen.

Die ältesten Nachweise für die austronesischen Sprachen gibt es auf Taiwan. Von dort sind diese Gruppen vor mehr als fünftausend Jahren ausgewandert und haben große Teile Asiens besiedelt. In einer zweiten Siedlungswelle haben dann deren Nachkommen von Südostasien aus den Pazifik erschlossen. Der Beginn dieser Siedlungsbewegung lag um die Zeitenwende, aber viele Inseln des Pazifiks wurden erst tausend Jahre später entdeckt und besiedelt – oder sogar noch später.

Wann genau die Vorfahren der Maori Neuseeland entdeckten und besiedelten, ist noch nicht ganz geklärt. Archäologen und Sprachwissenschaftler vermuten zwischen 800 und 1400. Archäologische Funde stützen jedoch nur eine späte Besiedlung. Es gibt bislang keine überzeugenden Datierungen vor dem 13. Jahrhundert. Die austronesischen Stämme kamen auch nicht alle zur gleichen Zeit an, sondern besiedelten die beiden Hauptinseln nach und nach. Sie scheinen allerdings von demselben Ursprungsort gekommen zu sein, denn die Maori überliefern in ihren Sagen und Legenden, dass sie von einem mythischen Ort namens Hawai’iki her nach Neuseeland kamen.

Spätestens ab dem 13. Jahrhundert errichteten sie ihre eigene maritime Kultur in Neuseeland. Da es keine vorhergehende Besiedlung gab, konnten sie sich ungestört ausbreiten. Dies wurde erst im 17. Jahrhundert durch den Kontakt zu den Europäern eingeschränkt. Abel Tasman, der berühmte australische Pionier, besuchte 1642 Neuseeland. Einhundert Jahre ankerte auch James Cook hier. Damit begann die europäische Besiedlung der Inseln und ihre Inbesitznahme durch die Briten.

Unter britischer Herrschaft verloren die Maori ihre kulturelle Identität weitestgehend. Sie waren zu Plantagenarbeitern oder Hilfsarbeitern degradiert. Ihre Lebensweise konnte nicht mit der geregelten europäischen in Einklang gebracht werden. Ihr Schicksal ähnelte dem der amerikanischen Ureinwohner oder australischen Aborigines: Sie verarmten, fielen Krankheiten und Seuchen anheim und wurden von den neuen Siedlern als lästig empfunden. Von der ursprünglichen Maori-Bevölkerung haben nur wenige überlebt.

Im 20. Jahrhundert kam jedoch ein Umdenken. Neuseeland gehörte zu den Vorreitern, die den Ureinwohnern wieder mehr Rechte gewährten. Heute sind sehr viele Neuseeländer, nicht nur Angehörige der Maori, sondern auch Nachfahren europäischer Siedler, stolz auf diese Geschichte und Tradition.

Namensgebung der Neuseeländer

Die Maori haben, wie die meisten Austronesisch sprechenden Völker, einen sehr engen Kontakt zum Meer. Sie sind hervorragende Fischer und Seefahrer. Ihre Mythologie dreht sich um das Meer und die Meeresgötter. Generell haben sie einen harmonischen Kontakt zur Natur, der sich auch in der Vergabe der Vornamen widerspiegelt.

Die meisten Vornamen sollen den Trägern Glück bringen und auch Charaktereigenschaften verleihen. Für europäische Ohren klingen sie zudem sehr harmonisch: Die meisten Namen bestehen aus offenen Vokalen.

Ähnliche Sprachen und Regionen:

Neuseeländische Vornamen von A bis Z

Alle neuseeländischen Vornamen in einer alphabetischen Liste von A wie Aroha bis Z wie William. Mit Informationen zur Bedeutung, Herkunft, Sprache und Beliebtheit.

Name Bedeutung / Sprache Beliebtheit
Aroha Maori (indianisch) = Liebe
  • Maorisch
  • Neuseeländisch
51 Stimmen
4 Kommentare
Awhina Unterstützer
  • Maorisch
21 Stimmen
7 Kommentare
Beverley Nach einem altenglischen Orts- und Familiennamen mit der Bedeutung "die Bieberaue".
  • Altenglisch
  • Amerikanisch
  • Australisch
  • Englisch
  • Kanadisch
  • Neuseeländisch
35 Stimmen
6 Kommentare
Camira Ein neuseeländischer Name mit der Bedeutung "die Frau des Windes".
  • Aborigine
  • Australisch
  • Maorisch
  • Neuseeländisch
31 Stimmen
3 Kommentare
Dean Nach einem altenglischen Familiennamen mit ungesicherter Bedeutung. Aus dem Altenglischen für "der Talbewohner" oder "der Däne", aus dem Lateinischen aber auch "der Dekan".
  • Altenglisch
  • Amerikanisch
  • Angloamerikanisch
  • Australisch
  • Englisch
  • Kanadisch
  • Lateinisch
  • Neuseeländisch
  • Schottisch
  • Walisisch
6478 Stimmen
184 Kommentare
Heath Aus dem Englischen für "die Heide" oder "das Heidekraut".
  • Altenglisch
  • Amerikanisch
  • Australisch
  • Englisch
  • Neuseeländisch
110 Stimmen
30 Kommentare
Heather Aus dem Englischen für "das Heidekraut".
  • Amerikanisch
  • Australisch
  • Englisch
  • Neuseeländisch
7036 Stimmen
96 Kommentare
Jacinda Englische Variante von Jacinta, der weiblichen spanischen und portugiesischen Form des altgriechischen Namens Hyakinthos, mit der Bedeutung "die Hyazinthe".
  • Altgriechisch
  • Australisch
  • Englisch
  • Neuseeländisch
41 Stimmen
3 Kommentare
Jacinta Weibliche Form von Jacinto, der spanischen und portugiesischen Form des altgriechischen Namens Hyakinthos, mit der Bedeutung "die Hyazinthe".
  • Altgriechisch
  • Australisch
  • Neuseeländisch
  • Portugiesisch
  • Spanisch
56 Stimmen
11 Kommentare
Jarryn Englische Variante des hebräischen Namens Jaron mit der Bedeutung "er wird singen" und "er wird froh sein".
  • Althebräisch
  • Amerikanisch
  • Australisch
  • Englisch
  • Neuseeländisch
  • Südafrikanisch
3 Stimmen
1 Kommentar
Kimberley Unisex-Name altenglischer Herkunft und der Bedeutung "der/die von den Auen der königlichen Festung Stammende".
  • Altenglisch
  • Amerikanisch
  • Australisch
  • Englisch
  • Neuseeländisch
1706 Stimmen
178 Kommentare
Kiri Aus dem Māori für "die Haut" oder "die Baumrinde".
  • Englisch
  • Maorisch
  • Neuseeländisch
95 Stimmen
13 Kommentare
Kura Ein japanischer Name, der "das Schatzhaus" oder "der Kirschbaum" bedeutet. Er wird aber auch in der Sprache der Maori mit der Bedeutung "die Rote" und "die Leuchtende" verwendet.
  • Japanisch
  • Maorisch
32 Stimmen
1 Kommentar
Mahara Aus dem Māori für "die Erinnerung".
  • Maorisch
  • Neuseeländisch
47 Stimmen
5 Kommentare
Maia Name aus der griechischen ("die gute Mutter") und römischen ("die Größere") Mythologie, aber auch maorisch für "die Mutige" oder "die tapfere Kriegerin" und Nebenform von Maria mit Bedeutungen wie "die Geliebte", "die Widerspenstige" oder "der Meerestropfen".
  • Altgriechisch
  • Althebräisch
  • Australisch
  • Baskisch
  • Brasilianisch
  • Englisch
  • Estnisch
  • Georgisch
  • Lateinisch
  • Maorisch
  • Moldauisch
  • Neuseeländisch
  • Portugiesisch
  • Rumänisch
400 Stimmen
33 Kommentare
Marieka Niederländische und englische Koseform von Maria mit Bedeutungen wie "die Geliebte", "die Widerspenstige" oder "der Meerestropfen".
  • Ägyptisch
  • Althebräisch
  • Aramäisch
  • Australisch
  • Englisch
  • Neuseeländisch
  • Niederländisch
  • Südafrikanisch
27 Stimmen
3 Kommentare
Mavis Aus dem Englischen für "die Singdrossel".
  • Altfranzösisch
  • Amerikanisch
  • Australisch
  • Englisch
  • Kanadisch
  • Neuseeländisch
279 Stimmen
12 Kommentare
Michala Der Name bedeutet "Wer gleicht Gott?" oder "Wer ist wie Gott?".
  • Althebräisch
  • Australisch
  • Neuseeländisch
42 Stimmen
7 Kommentare
Moana "Das Meer" oder "der Ozean", von polynesisch "moana" (Meer, Ozean).
  • Hawaiianisch
  • Maorisch
  • Neuseeländisch
  • Polynesisch
  • Tahitianisch
485 Stimmen
99 Kommentare
Narelle Entweder ein australischer Name mit der Bedeutung "der kleine Fluss" oder aber auch ein skandinavischer Vorname, der soviel wie "die vom Norden" bedeutet.
  • Aborigine
  • Altnordisch
  • Australisch
  • Englisch
  • Neuseeländisch
  • Skandinavisch
3 Stimmen
1 Kommentar
Nayree Ein neuseeländischer Vorname mit der Bedeutung "die Flachsfarbene" und "die Blonde".
  • Maorisch
  • Neuseeländisch
5 Stimmen
2 Kommentare
Ngaire Ein neuseeländischer Name mit der Bedeutung "die Flachsfarbene" und "die Blonde".
  • Maorisch
  • Neuseeländisch
27 Stimmen
1 Kommentar
Nyra Nyra kommt aus dem altgriechischen und bedeutet soviel wie Jägerin.
  • Maorisch
  • Neuseeländisch
53 Stimmen
8 Kommentare
Nyree Ein neuseeländischer Name mit der Bedeutung "die Flachsfarbene" und "die Blonde".
  • Maorisch
  • Neuseeländisch
36 Stimmen
11 Kommentare
Olivia Weiterbildung des lateinischen Namens Oliva mit der Bedeutung "die Olive" oder "die Friedliche", aber auch weibliche Form von Oliver mit der Bedeutung "die Ölbaumpflanzerin".
  • Amerikanisch
  • Australisch
  • Englisch
  • Lateinisch
  • Neuseeländisch
  • Schottisch
1765 Stimmen
350 Kommentare
Paikea Der Begriff Paikea enstammt aus der Mythologie der Maori, der Ureinwohner Neuseelands. Der Legende nach soll der erste Einwohner Neuseelands auf dem Rücken eines Wales aus Hawaiki (Hawaii) an den östl...
  • Englisch
  • Neuseeländisch
121 Stimmen
18 Kommentare
Ruby Aus dem Englischen übersetzt für "der Rubin".
  • Amerikanisch
  • Australisch
  • Englisch
  • Irisch
  • Kanadisch
  • Lateinisch
  • Neuseeländisch
  • Schottisch
  • Walisisch
1983 Stimmen
109 Kommentare
Taia Ein maorischer Name mit der Deutung "die Malende".
  • Maorisch
52 Stimmen
2 Kommentare
Tama kroatisch/serbisch: tama (Dunkel, Dunkelheit, Finsternis) japanisch: tama = Juwel oder Seele hebräische Abkürzung von Tamara
  • Japanisch
  • Maorisch
51 Stimmen
13 Kommentare
Tane Tane bedeutet in der Sprache der Maori Ehemann. Tane kommt von dem Namen Tana. Tane Mahuta ist in der Maori-Mythologie der Gott des Waldes und der Vögel. Tane trennte seine Eltern Rangi und Papa (Vate...
  • Maorisch
  • Polynesisch
47 Stimmen
7 Kommentare
Tiare Ein neuseeländischer Vorname mit der Bedeutung "die Blume".
  • Maorisch
  • Neuseeländisch
  • Polynesisch
  • Tahitianisch
72 Stimmen
5 Kommentare
Tira Ein Vorname mit mehreren Ursprüngen und Bedeutungen wie "das Schloss" oder "die Reisende".
  • Althebräisch
  • Arabisch
  • Maorisch
  • Muslimisch
  • Neuseeländisch
  • Ungarisch
79 Stimmen
9 Kommentare
Totoka "Die Feste" oder "die Solide", abgeleitet von maorisch "totoka" (erstarren, aushärten, fest werden).
  • Maorisch
  • Polynesisch
6 Stimmen
0 Kommentare
William Englische Form von Wilhelm mit der Bedeutung "der willensstarke Beschützer".
  • Althochdeutsch
  • Amerikanisch
  • Australisch
  • Dänisch
  • Englisch
  • Kanadisch
  • Neuseeländisch
  • Normannisch
  • Norwegisch
  • Schottisch
  • Schwedisch
697 Stimmen
85 Kommentare

Neuseeländische Vornamen - 1-34 von 34

Neuseeländische Jungennamen

Wenn du deinem Sohn einen typischen neuseeländischen Jungennamen geben möchtest, findest du hier eine tolle Auswahl schöner und beliebter männlicher Vornamen.

Beliebte neuseeländische Jungennamen

Rangliste der beliebtesten neuseeländischen Jungennamen laut Baby-Vornamen-Ranking:

Rang Rang Name Beliebtheit
neuseeländisch gesamt Nur Einzelnamen Stimmen & Kommentare
1 111 Dean
6477 Stimmen
184 Kommentare
2 449 Kimberley
1705 Stimmen
178 Kommentare
3 696 William
697 Stimmen
85 Kommentare
4 830 Moana
485 Stimmen
99 Kommentare
5 1171 Heath
110 Stimmen
30 Kommentare
6 1234 Tane
47 Stimmen
7 Kommentare
7 1246 Beverley
35 Stimmen
6 Kommentare
8 1278 Jarryn
3 Stimmen
1 Kommentar

Neuseeländische Mädchennamen

Unsere Auswahl schöner und beliebter weiblicher Vornamen hilft dir hoffentlich dabei, einen typischen neuseeländischen Mädchennamen für deine Tochter zu finden.

Beliebte neuseeländische Mädchennamen

Rangliste der beliebtesten neuseeländischen Mädchennamen laut Baby-Vornamen-Ranking:

Rang Rang Name Beliebtheit
neuseeländisch gesamt Nur Einzelnamen Stimmen & Kommentare
1 101 Heather
7036 Stimmen
96 Kommentare
2 420 Ruby
1983 Stimmen
109 Kommentare
3 505 Olivia
1765 Stimmen
350 Kommentare
4 518 Kimberley
1705 Stimmen
178 Kommentare
5 901 Moana
485 Stimmen
99 Kommentare
6 966 Maia
400 Stimmen
33 Kommentare
7 1081 Mavis
279 Stimmen
12 Kommentare
8 1239 Paikea
120 Stimmen
18 Kommentare
9 1264 Kiri
95 Stimmen
13 Kommentare
10 1280 Tira
79 Stimmen
9 Kommentare
11 1287 Tiare
72 Stimmen
5 Kommentare
12 1304 Jacinta
55 Stimmen
11 Kommentare
13 1306 Nyra
53 Stimmen
8 Kommentare
14 1307 Taia
52 Stimmen
2 Kommentare
15 1308 Tama
51 Stimmen
13 Kommentare
15 1308 Aroha
51 Stimmen
4 Kommentare
16 1312 Tane
47 Stimmen
7 Kommentare
16 1312 Mahara
47 Stimmen
5 Kommentare
17 1317 Michala
42 Stimmen
7 Kommentare
18 1319 Jacinda
40 Stimmen
3 Kommentare
19 1323 Nyree
36 Stimmen
11 Kommentare
20 1324 Beverley
35 Stimmen
6 Kommentare
21 1327 Kura
32 Stimmen
1 Kommentar
22 1328 Camira
31 Stimmen
3 Kommentare
23 1332 Ngaire
27 Stimmen
1 Kommentar
23 1332 Marieka
27 Stimmen
3 Kommentare
24 1338 Awhina
21 Stimmen
7 Kommentare
25 1353 Totoka
6 Stimmen
0 Kommentare
26 1354 Nayree
5 Stimmen
2 Kommentare
27 1356 Narelle
3 Stimmen
1 Kommentar