Rätoromanische Vornamen

Hier findest du typisch rätoromanische Vornamen für Jungen und Mädchen. Aus der rätoromanischen Sprache hervorgegangene Namen ebenso wie Babynamen, die im rätoromanischen Sprachraum weit verbreitet sind.

Rätoromanische Vornamen

Die rätoromanische Sprache und ihre Entwicklung

Die Rätoromanen stellen kein eigenes, einheitliches Volk dar, sondern sind eine Sprachgemeinschaft. Ihnen allen gemeinsam ist das Sprechen der rätoromanischen Sprache als Muttersprache. Die meisten rätoromanischen Vornamen finden sich deswegen in einem eng umgrenzten Gebiet, in dem diese Sprache gesprochen wird. Aber durch Wanderungsbewegungen, aber auch durch Adaption haben sich die Vornamen dieser Sprachgemeinschaft über das eigentliche Sprachgebiet hinaus verbreitet.

In der Frühzeit der Rätoromanen war diese Sprache zudem erheblich weiter verbreitet, als es heute der Fall ist. Im deutschen Sprachgebiet sind rätoromanische Vornamen sehr rar, erfreuen sich im Alpengebiet jedoch immer noch großer Beliebtheit. In der Schweiz, wo die meisten Rätoromanen leben, sind diese Vornamen sehr populär.

Die Vorfahren der Rätoromanen waren wahrscheinlich Kelten. Die Kelten siedelten in ganz Mitteleuropa, vom Pariser Becken bis zum Balkan. Zentren keltischer Kultur lagen dabei in Süddeutschland und im Alpengebiet. Aus der römischen Literatur, zum Beispiel bei Caesar, Tacitus und anderen Autoren, erfahren wir viel über die keltischen Stämme jener Zeit. Im Gebiet der Schweiz lebten die Räter, die kurz vor der Zeitenwende unter römische Kontrolle gerieten. Das rätische Gebiet wurde Teil einer römischen Provinz. Damit zog auch der römisch geprägte Alltag ein. Latein wurde Amts- und Verkehrssprache.

Die Räter, aber auch deren benachbarte keltische (und später auch germanische) Stämme übernahmen dabei die römische Kultur. Das Alpengebiet und Süddeutschland blieben bis zum Ende des Weströmischen Reiches Teil desselben. Nach dem Zusammenbruch des Reichs nutzten die Menschen dort jedoch weiterhin die lateinische Sprache. Nach mehr als 400 Jahren unter römischer Herrschaft hatten sie ihre ursprüngliche Kultur vollständig vergessen. Aus den Kelten waren Romanen geworden, also Nachfahren gallo-keltischer Sprecher, die sich vollständig romanisiert hatten. Die keltische Kultur war bereits um die Zeitenwende fast vollständig aus Mitteleuropa verschwunden. Mit der Übernahme der römischen Kultur verschwanden auch die Räter als Volk, denn sie verschmolzen mit den anderen romanisierten keltischen Stämme des alpinen Raums.

Die meisten Kelten Mitteleuropas hatten sich nicht romanisiert, sondern waren ausgewandert. Die frei gewordenen Gebiete wurden ab dem ersten Jahrhundert von germanischen Siedlern in Besitz genommen. Germanische Stämme, wie zum Beispiel die Alemannen, drangen weit nach Süden vor. Das Römische Reich bildete eine Barriere, aber nach dessen Zerfall, konnten die germanischen Stämme weiter nach Süden vordringen. So entstanden auf dem Gebiet des ehemaligen Reichs neue, jetzt germanische Herzogtümer oder Königreiche. Im Frühmittelalter konnten die Romanen noch ihre eigene Sprache und Kultur relativ frei entfalten, aber mit der Gründung der fränkischen Reiche unter den Merowingern und später den Karolingern wurde das Althochdeutsche zur bedeutendsten Sprache.

Nach der Gründung des Heiligen Römischen Reichs unter den Ottonen wurde das Deutsche zur dominierenden Sprache im gesamten Alpenraum. Die romanisch sprechenden Bevölkerungen verschwanden bis auf einige kleine Sprachinseln oder gingen zum Teil ganz im deutschen, französischen oder italienischen Sprachgebiet auf. Heute finden sie sich nur noch in der rätoromanischen Schweiz, einem Gebiet, in dem drei Sprachen existieren – Rätoromanisch, Deutsch und Italienisch.

Namensgebung der Rätoromanen

Nicht alle Sprecher des Rätoromanischen können sich also auf die Räter zurückführen – deren genaues Siedlungsgebiet bislang noch nicht vollständig bekannt ist. Viele dürften von verschiedenen keltischen, vielleicht sogar germanischen oder norditalischen Stämmen abstammen. Heute sind die Sprecher jedoch eine Sprachgemeinschaft, deren Mitglieder sich der rätoromanischen Kultur verbunden fühlen.

Die Vornamen der Rätoromanen spiegeln diese Geschichte wider. So finden sich Jungen- und Mädchennamen mit keltischen Wurzeln, aber auch germanischen. Seit dem Mittelalter kamen Varianten christlicher Namen dazu und später auch deutsche und italienische Vornamen. Die traditionellen rätoromanischen Vornamen jedoch gehen auf die rätische und römische Kultur zurück und zeigen Vermischungen an Bedeutungen sowie Merkmale beider Sprachen auf.

Ähnliche Sprachen und Regionen:

Rätoromanische Vornamen von A bis Z

Alle rätoromanischen Vornamen in einer alphabetischen Liste von A wie Aita bis Z wie Zander. Mit Informationen zur Bedeutung, Herkunft, Sprache und Beliebtheit.

Name Bedeutung / Sprache Beliebtheit
Aita rätoromanische Form des Namens Agatha (die Gute) im Estnischen bedeutet Aita die Helfende
  • Altgriechisch
  • Rätoromanisch
  • Schweizerisch
123 Stimmen
12 Kommentare
Alesch Rätoromanische Kurzform von Alexander mit der Bedeutung "der Männer Abwehrende" oder "der Beschützer".
  • Altgriechisch
  • Rätoromanisch
  • Schweizerisch
37 Stimmen
4 Kommentare
Andrea Ein geschlechtsneutraler Unisex-Vorname mit griechischem Ursprung. Seine Bedeutung lautet "die/der Mannhafte".
  • Altgriechisch
  • Brasilianisch
  • Dänisch
  • Deutsch
  • Englisch
  • Französisch
  • Holländisch
  • Isländisch
  • Italienisch
  • Kroatisch
  • Norwegisch
  • Portugiesisch
  • Rätoromanisch
  • Schwedisch
  • Serbisch
  • Slowakisch
  • Spanisch
  • Tschechisch
  • Ungarisch
11846 Stimmen
682 Kommentare
Andri Heinrich (gemäss Dicziunari vallader-tudais-ch,UdG/Lehrmittel Graubünden, 2013)
  • Albanisch
  • Altgriechisch
  • Althochdeutsch
  • Rätoromanisch
  • Skandinavisch
201 Stimmen
15 Kommentare
Andrian Hybridname aus Andreas und Adrian
  • Altgriechisch
  • Lateinisch
  • Rätoromanisch
  • Russisch
  • Ungarisch
13 Stimmen
0 Kommentare
Andrin Rätoromanische Form von Heinrich mit der Bedeutung "der Hausherr" oder "der Herrscher der Heimat".
  • Althochdeutsch
  • Rätoromanisch
  • Schweizerisch
348 Stimmen
24 Kommentare
Andrina Rätoromanische Form von Andrea mit der Bedeutung "die Tapfere" oder "die Mannhafte".
  • Altgriechisch
  • Englisch
  • Rätoromanisch
  • Schweizerisch
216 Stimmen
53 Kommentare
Angelin Eine Nebenform von Angelos mit der Bedeutung "der Bote" oder "der Engel".
  • Altgriechisch
  • Belgisch
  • Französisch
  • Lateinisch
  • Rätoromanisch
  • Rumänisch
28 Stimmen
7 Kommentare
Anigna Eine rätoromanische Abwandlung von Anna mit der Bedeutung "die Begnadete".
  • Althebräisch
  • Polnisch
  • Rätoromanisch
  • Schweizerisch
8 Stimmen
3 Kommentare
Annigna Eine rätoromanische Variante von Anna mit der Bedeutung "die Begnadete".
  • Althebräisch
  • Rätoromanisch
  • Schweizerisch
40 Stimmen
2 Kommentare
Annina Annina kommt aus dem alten Hebräischen und bedeutet als eine Weiterbildung von Anna "die Begnadete", "die Anmutige", "die Liebreizende" oder "Gott war gnädig".
  • Althebräisch
  • Deutsch
  • Italienisch
  • Rätoromanisch
  • Schweizerisch
348 Stimmen
61 Kommentare
Antonette Eine rätoromanische Verkleinerungsform von Antonia mit der Bedeutung "die aus dem Geschlecht der Antonier".
  • Englisch
  • Lateinisch
  • Rätoromanisch
  • Römisch
37 Stimmen
2 Kommentare
Armon Rätoromanische Form von Hermann mit der Bedeutung "der Heeresmann" oder "der Kriegsführer".
  • Althochdeutsch
  • Rätoromanisch
  • Romanisch
  • Schweizerisch
52 Stimmen
2 Kommentare
Balzer Eine Kurzform von Balthasar mit der Bedeutung "Gott/Baal schütze den König".
  • Akkadisch
  • Amerikanisch
  • Babylonisch
  • Dänisch
  • Norwegisch
  • Rätoromanisch
52 Stimmen
3 Kommentare
Barbla Rätoromanische Form von Barbara mit der Bedeutung "die Fremde", abgeleitet von lateinisch "barbara" (ausländisch, fremd, wild) bzw. altgriechisch "bárbaros" (Nichtgrieche, Barbar).
  • Altgriechisch
  • Lateinisch
  • Rätoromanisch
  • Romanisch
  • Schweizerisch
24 Stimmen
4 Kommentare
Barla Romanische Form von Barbara mit der Bedeutung "die Fremde", abgeleitet von lateinisch "barbara" (ausländisch, fremd, wild) bzw. altgriechisch "bárbaros" (Nichtgrieche, Barbar).
  • Altgriechisch
  • Lateinisch
  • Rätoromanisch
  • Romanisch
  • Schweizerisch
67 Stimmen
1 Kommentar
Basilissa Eine rätoromanische und schweizerische Nebenform von Basilea mit der Bedeutung "die Königin"
  • Altgriechisch
  • Rätoromanisch
  • Schweizerisch
10 Stimmen
6 Kommentare
Bengiamin Rätoromanische Form von Benjamin mit der Bedeutung "Sohn des Südens", "Sohn der rechten Hand" oder auch "der Jüngste".
  • Althebräisch
  • Rätoromanisch
  • Schweizerisch
18 Stimmen
1 Kommentar
Bigna Rätoromanische Form von Barbara mit der Bedeutung "die Fremde", abgeleitet von lateinisch "barbara" (ausländisch, fremd, wild) bzw. altgriechisch "bárbaros" (Nichtgrieche, Barbar).
  • Altgriechisch
  • Lateinisch
  • Rätoromanisch
  • Schweizerisch
130 Stimmen
12 Kommentare
Blanka Slawische Form des französischen Namens Blanche mit der Bedeutung "die Weiße" oder "die Glänzende".
  • Altgermanisch
  • Kroatisch
  • Polnisch
  • Rätoromanisch
  • Slawisch
  • Slowakisch
  • Slowenisch
  • Tschechisch
  • Ungarisch
164 Stimmen
19 Kommentare
Braida keine ahnung
  • Deutsch
  • Rätoromanisch
263 Stimmen
3 Kommentare
Camil Eine rumänische Nebenform von Camillus mit der Bedeutung "der Ehrbare".
  • Katalanisch
  • Lateinisch
  • Okzitanisch
  • Provenzalisch
  • Rätoromanisch
  • Rumänisch
  • Schweizerisch
87 Stimmen
4 Kommentare
Cassian Der Vorname hat einen lateinischen Ursprung und bedeutet soviel wie "der Eitle" und "der Leere".
  • Deutsch
  • Englisch
  • Lateinisch
  • Rätoromanisch
  • Römisch
510 Stimmen
71 Kommentare
Chatrina Rätoromanische Form von Katharina mit der Bedeutung "die Reine" oder "die Unschuldige".
  • Altgriechisch
  • Rätoromanisch
  • Schweizerisch
30 Stimmen
6 Kommentare
Cilgia Herkunft und Bedeutung des Namens Cäcilie bedeutet „Frau aus dem Geschlecht der Caecilier“, von dem altrömischen Familiennamen 'Caecilius' (lat. caecus: blind). Varianten * Cäcilia (Deutsch) ...
  • Lateinisch
  • Rätoromanisch
  • Schweizerisch
55 Stimmen
3 Kommentare
Cla Schweizerische Kurzform von Nicola mit der Bedeutung "Sieg des Volkes".
  • Altgriechisch
  • Rätoromanisch
  • Schweizerisch
101 Stimmen
4 Kommentare
Clarigna Eine rätoromanische Form von Clara mit der Bedeutung "die Leuchtende".
  • Lateinisch
  • Rätoromanisch
  • Romanisch
17 Stimmen
0 Kommentare
Cornel Kurzform von Cornelius mit der Bedeutung "der aus dem Geschlecht der Cornelier Stammende".
  • Lateinisch
  • Rätoromanisch
  • Römisch
  • Rumänisch
  • Schweizerisch
109 Stimmen
10 Kommentare
Corsin Rätoromanischer Name mit ungesicherter Bedeutung. Möglicherweise von lateinisch "corsus" für "der Korse".
  • Lateinisch
  • Rätoromanisch
  • Schweizerisch
180 Stimmen
19 Kommentare
Curdin Der Name kommt aus der Rätoromanischen Sprache. Kommt von dem Namen Konrat (Konradin) = Der kluge Ratgeber
  • Rätoromanisch
121 Stimmen
7 Kommentare
Domenic Eine Variante von Domenicus mit der Bedeutung "der zum Herrn Gehörende".
  • Italienisch
  • Lateinisch
  • Rätoromanisch
  • Romanisch
1785 Stimmen
45 Kommentare
Dumeng
Noch keine Infos hinzufügen
  • Rätoromanisch
  • Schweizerisch
20 Stimmen
1 Kommentar
Dumeni Rätoromanische Form von Dominik mit der Bedeutung "der zum Herrn Gehörige".
  • Lateinisch
  • Rätoromanisch
  • Schweizerisch
49 Stimmen
1 Kommentar
Dumenia Weibliches Pendant zu Dumeni, der rätoromanischen Form von Dominik, mit der Bedeutung "die zum Herrn Gehörige".
  • Lateinisch
  • Rätoromanisch
  • Schweizerisch
19 Stimmen
1 Kommentar
Duri Der Vorname Duri ist zum einen eine Nebenform von Dorian und bedeutet dann "der Dorer". Wird er hingegen als eine Variante von Dorotheus gesehen, dann bedeutet er "das Geschenk Gottes".
  • Altgriechisch
  • Lateinisch
  • Rätoromanisch
  • Romanisch
  • Römisch
  • Schweizerisch
66 Stimmen
2 Kommentare
Emerita Eine Variante von Emerentia mit der Deutung "die Verdienstvolle".
  • Galicisch
  • Italienisch
  • Katalanisch
  • Lateinisch
  • Rätoromanisch
  • Schweizerisch
  • Ungarisch
37 Stimmen
3 Kommentare
Fadri Abgeleitet von Frederic/Friedrich fridu=Friede; rihi=reich
  • Althochdeutsch
  • Rätoromanisch
  • Schweizerisch
172 Stimmen
3 Kommentare
Flurin Eine rätoromanische Variante des im dt. gebräuchlichen Florian. Der Name leitet sich letztlich vom lateinischen Namen Florus ab und bedeutet "der Blühende" oder "der Prächtige".
  • Lateinisch
  • Rätoromanisch
196 Stimmen
15 Kommentare
Flurina Der Name ist eine rätoromanische Variante von Florian mit der Bedeutung "die kleine Blume" (oder Blümlein).
  • Lateinisch
  • Rätoromanisch
  • Schweizerisch
157 Stimmen
33 Kommentare
Gaudenz Eine rätoromanische Nebenform von Gaudentius mit der Bedeutung "der Fröhliche".
  • Lateinisch
  • Oberdeutsch
  • Rätoromanisch
  • Schweizerisch
37 Stimmen
4 Kommentare
Gian Kurzform von Giovanni, der italienischen Form von Johannes, mit der Bedeutung "Gott ist gnädig".
  • Althebräisch
  • Italienisch
  • Rätoromanisch
  • Schweizerisch
518 Stimmen
54 Kommentare
Gianin Gianin ist die Verkleinerungsform vom rätoromanischen Namen Gian. Seine Bedeutung lautet "JHWH ist gnädig".
  • Althebräisch
  • Rätoromanisch
  • Romanisch
  • Schweizerisch
109 Stimmen
5 Kommentare
Gianmarco Eine italienische Form des Namens "Johannes Markus" mit der Bedeutung "Gott ist gnädig" und "der dem Mars Geweihte".
  • Althebräisch
  • Italienisch
  • Lateinisch
  • Rätoromanisch
25 Stimmen
1 Kommentar
Gianrico Eine italienische Kombination aus Gianni und Enrico also auf deutsch: Johannes Heinrich.
  • Althebräisch
  • Althochdeutsch
  • Italienisch
  • Rätoromanisch
  • Schweizerisch
13 Stimmen
2 Kommentare
Gion Rätoromanische Form von John bzw. Johannes mit der Bedeutung "Gott ist gnädig".
  • Althebräisch
  • Rätoromanisch
  • Schweizerisch
143 Stimmen
7 Kommentare
Giuanna Der Name ist eine rätoromanische Variante von Johanna mit der Bedeutung "Gott ist gnädig".
  • Althebräisch
  • Rätoromanisch
  • Sardisch
  • Schweizerisch
74 Stimmen
1 Kommentar
Giulitta
Noch keine Infos hinzufügen
  • Lateinisch
  • Rätoromanisch
  • Schweizerisch
5 Stimmen
2 Kommentare
Hercli Der Name ist eine rätoromanische Nebenform von Herakles mit der Deutung "der Ruhm der Hera".
  • Altgriechisch
  • Rätoromanisch
13 Stimmen
1 Kommentar
Inglina Eine rätoromanische Variante von Angelina mit der Bedeutung "der Engel".
  • Altgriechisch
  • Rätoromanisch
  • Schweizerisch
25 Stimmen
1 Kommentar
Jachen
Noch keine Infos hinzufügen
  • Rätoromanisch
53 Stimmen
1 Kommentar

Rätoromanische Vornamen - 1-50 von 107

Rätoromanische Jungennamen

Wenn du deinem Sohn einen typischen rätoromanischen Jungennamen geben möchtest, findest du hier eine tolle Auswahl schöner und beliebter männlicher Vornamen.

Beliebte rätoromanische Jungennamen

Rangliste der beliebtesten rätoromanischen Jungennamen laut Baby-Vornamen-Ranking:

Rang Rang Name Beliebtheit
rätoromanisch gesamt Nur Einzelnamen Stimmen & Kommentare
1 30 Andrea
11846 Stimmen
682 Kommentare
2 250 Pirmin
3133 Stimmen
66 Kommentare
3 434 Domenic
1785 Stimmen
45 Kommentare
4 696 Juli
692 Stimmen
171 Kommentare
5 800 Gian
518 Stimmen
54 Kommentare
6 807 Cassian
510 Stimmen
71 Kommentare
7 916 Silvan
365 Stimmen
36 Kommentare
8 932 Andrin
348 Stimmen
24 Kommentare
9 1025 Ursin
252 Stimmen
6 Kommentare
10 1026 Reto
251 Stimmen
24 Kommentare
11 1054 Jori
223 Stimmen
6 Kommentare
12 1076 Andri
201 Stimmen
15 Kommentare
13 1081 Jovin
196 Stimmen
8 Kommentare
13 1081 Flurin
196 Stimmen
15 Kommentare
14 1097 Corsin
180 Stimmen
19 Kommentare
15 1105 Fadri
172 Stimmen
3 Kommentare
16 1134 Gion
143 Stimmen
7 Kommentare
17 1152 Maurin
125 Stimmen
9 Kommentare
18 1156 Curdin
121 Stimmen
7 Kommentare
19 1168 Gianin
109 Stimmen
5 Kommentare
19 1168 Cornel
109 Stimmen
10 Kommentare
20 1173 Niculin
104 Stimmen
7 Kommentare
21 1176 Cla
101 Stimmen
4 Kommentare
22 1190 Camil
87 Stimmen
4 Kommentare
23 1192 Liun
85 Stimmen
1 Kommentar
24 1193 Linard
84 Stimmen
3 Kommentare
25 1195 Romed
82 Stimmen
8 Kommentare
26 1196 Men
81 Stimmen
3 Kommentare
27 1197 Ludvig
80 Stimmen
1 Kommentar
28 1200 Jero
77 Stimmen
9 Kommentare
29 1211 Duri
66 Stimmen
2 Kommentare
30 1213 Zander
64 Stimmen
4 Kommentare
31 1224 Jachen
53 Stimmen
1 Kommentar
32 1225 Balzer
52 Stimmen
3 Kommentare
32 1225 Armon
52 Stimmen
2 Kommentare
33 1228 Dumeni
49 Stimmen
1 Kommentar
34 1230 Räto
47 Stimmen
1 Kommentar
35 1232 Jonin
45 Stimmen
0 Kommentare
35 1232 Rudenz
45 Stimmen
1 Kommentar
36 1235 Rätus
42 Stimmen
2 Kommentare
37 1237 Niculaus
40 Stimmen
1 Kommentar
38 1240 Rinaldo
37 Stimmen
2 Kommentare
38 1240 Gaudenz
37 Stimmen
4 Kommentare
38 1240 Alesch
37 Stimmen
4 Kommentare
39 1245 Ubert
32 Stimmen
1 Kommentar
40 1246 Lüzza
31 Stimmen
3 Kommentare
41 1249 Angelin
28 Stimmen
7 Kommentare
42 1250 Luregn
27 Stimmen
3 Kommentare
43 1251 Jaronas
26 Stimmen
1 Kommentar
44 1252 Vigeli
25 Stimmen
0 Kommentare

Rätoromanische Mädchennamen

Unsere Auswahl schöner und beliebter weiblicher Vornamen hilft dir hoffentlich dabei, einen typischen rätoromanischen Mädchennamen für deine Tochter zu finden.

Beliebte rätoromanische Mädchennamen

Rangliste der beliebtesten rätoromanischen Mädchennamen laut Baby-Vornamen-Ranking:

Rang Rang Name Beliebtheit
rätoromanisch gesamt Nur Einzelnamen Stimmen & Kommentare
1 31 Andrea
11846 Stimmen
682 Kommentare
2 475 Ursina
1848 Stimmen
32 Kommentare
3 551 Ladina
1587 Stimmen
41 Kommentare
4 778 Juli
692 Stimmen
171 Kommentare
5 968 Talina
396 Stimmen
90 Kommentare
6 1013 Annina
348 Stimmen
61 Kommentare
7 1095 Braida
263 Stimmen
3 Kommentare
8 1096 Seraina
262 Stimmen
40 Kommentare
9 1136 Severine
221 Stimmen
79 Kommentare
10 1141 Andrina
216 Stimmen
53 Kommentare
11 1193 Blanka
164 Stimmen
19 Kommentare
12 1200 Flurina
157 Stimmen
33 Kommentare
13 1206 Luzi
151 Stimmen
16 Kommentare
14 1227 Bigna
130 Stimmen
12 Kommentare
15 1234 Aita
123 Stimmen
12 Kommentare
16 1266 Madlaina
91 Stimmen
9 Kommentare
17 1268 Onna
89 Stimmen
8 Kommentare
18 1271 Sereina
86 Stimmen
10 Kommentare
19 1283 Giuanna
74 Stimmen
1 Kommentar
20 1290 Barla
67 Stimmen
1 Kommentar
21 1291 Margitta
66 Stimmen
14 Kommentare
22 1293 Savina
64 Stimmen
5 Kommentare
23 1302 Cilgia
55 Stimmen
3 Kommentare
24 1312 Mengia
45 Stimmen
0 Kommentare
25 1314 Nanina
43 Stimmen
13 Kommentare
26 1316 Madleina
41 Stimmen
6 Kommentare
27 1317 Annigna
40 Stimmen
2 Kommentare
28 1320 Antonette
37 Stimmen
2 Kommentare
28 1320 Emerita
37 Stimmen
3 Kommentare
29 1322 Reta
35 Stimmen
3 Kommentare
30 1327 Chatrina
30 Stimmen
6 Kommentare
31 1328 Urschla
29 Stimmen
1 Kommentar
31 1328 Ursetta
29 Stimmen
1 Kommentar
32 1330 Mevina
27 Stimmen
1 Kommentar
33 1331 Menga
26 Stimmen
7 Kommentare
33 1331 Ursulina
26 Stimmen
4 Kommentare
34 1332 Inglina
25 Stimmen
1 Kommentar
35 1333 Barbla
24 Stimmen
4 Kommentare
36 1334 Jelsha
23 Stimmen
4 Kommentare
37 1335 Varena
22 Stimmen
1 Kommentar
38 1336 Laraina
21 Stimmen
3 Kommentare
39 1338 Dumenia
19 Stimmen
1 Kommentar
40 1340 Clarigna
17 Stimmen
0 Kommentare
40 1340 Mazzina
17 Stimmen
3 Kommentare
41 1342 Niculina
15 Stimmen
1 Kommentar
42 1347 Basilissa
10 Stimmen
6 Kommentare
43 1348 Pirmina
9 Stimmen
1 Kommentar
44 1349 Anigna
8 Stimmen
3 Kommentare
45 1352 Giulitta
5 Stimmen
2 Kommentare
45 1352 Jaquania
5 Stimmen
1 Kommentar