Aramäische Vornamen

Hier findest du typisch aramäische Vornamen für Jungen und Mädchen. Aus der aramäischen Sprache hervorgegangene Namen ebenso wie Babynamen, die im aramäischen Sprachraum weit verbreitet sind.

Aramäische Vornamen

Die aramäische Sprache und ihre Entwicklung

Die Aramäer sind ein altes Volk, das einst das Gebiet der Levante im Nahen Osten dominierte, heute aber über die ganze Welt verstreut ist. Seine Geschichte ist eng mit dem der alten Hochkulturen Mesopotamiens verzahnt, aber auch mit den Juden und Christen des ersten nachchristlichen Jahrtausends. Das Aramäische galt um die Zeit Jesu als eine Art Verkehrssprache im gesamten Nahen Osten. Es war diese Sprache, in der Jesus zu seinen Jüngern und dem Volk predigte.

Die nahe Stellung der Aramäer zu den benachbarten Armeniern führte Anfang des 20. Jahrhunderts zu der Katastrophe: Der Völkermord an den Armeniern umfasste auch große Teile der Aramäer. Seitdem haben sich die Überlebenden über die ganze Welt verstreut und nur wenige Mitglieder dieses Volkes sind im Orient verblieben.

Der Ursprung der Aramäer ist ungewiss und wird von Archäologen und Historikern sehr stark und kontrovers diskutiert. Sie scheinen bereits im zweiten Jahrtausend vor unserer Zeit einen großen Einfluss an der Levante ausgeübt zu haben. Die Aramäer besaßen nie einen eigenen, geeinten Staat, gründeten aber zahlreiche kleine Stadtstaaten und Königreiche in dieser Zeit. Ihren Wohlstand erwarben sie aus dem Handel zwischen Ost und West. Sie standen auch in enger Verbindung zu den Hebräern und anderen Völkern dieser Region.

Im ersten Jahrtausend vor unserer Zeit kamen sie unter die Herrschaft der Assyrer, später der Babylonier, dann der Perser. Die unterschiedlichen Stämme der Aramäer hatten sich in dieser Zeit bereits sehr stark angeglichen. Im Reich der Achämeniden, einer Dynastie, die das persische Reich regierte, wurde das Aramäische offizielle Amtssprache. Es wurde von der Levante bis nach Indien gesprochen und verstanden.

Später kamen sie unter römische, dann oströmische Herrschaft. Die Aramäer waren bereits sehr früh zum Christentum konvertiert. Sie besitzen eine eigene Kirche, in der das Aramäische Liturgiesprache ist. Ihre Integration in das christliche Römische Reich der Spätantike war deswegen relativ ereignislos. Aramäer waren in der Verwaltung des oströmischen Reiches beschäftigt und traten auch als Händler in Rom und anderen urbanen Zentren der Alten Welt auf. Sie reisten bis nach China. Mit dem Erstarken des Islam unter den Arabern jedoch gerieten sie schnell zwischen die Fronten.

Die Heimat der Aramäer, ein Gebiet im Süden der Türkei, dem Norden Syriens, Iraks und Irans, lag genau zwischen den Byzantinern und den erstarkenden Kalifaten des Islam. Es kam dementsprechend schnell zu Konflikten. Sie konnten sich lange Zeit im oströmischen Gebiet halten, fielen jedoch in der Zeit um 1000, der Zeit der Kreuzzüge, unter islamische Herrschaft. Die meisten christlichen Aramäer verließen ihre Heimat und zogen weiter nach Norden, sie siedelten im Gebiet des modernen Armeniens. Die nichtchristlichen Aramäer verblieben in der Heimat und konvertierten überwiegend zum Islam. Später geriet die gesamte Region unter Kontrolle des Osmanischen Reiches. Die Stellung der Aramäer darin war schwierig. Die Konflikte gipfelten Ende des 19. Jahrhunderts im Völkermord an den Armeniern, bei dem auch Zehntausende Aramäer umkamen. Heute leben sie deswegen verstreut, zumeist in westlichen Ländern.

Das Aramäische, eine westsemitische Sprache, war früher so wichtig für den Nahen Osten wie Latein für das Römische Reich. Es wurde von fast allen Menschen zwischen dem Mittelmeergebiet und Indien verstanden und als Amtssprache benutzt. Es schlug sich als Kirchensprache der Assyrischen Kirche, der syrischen Gemeinden, aber auch der armenischen Kirche nieder. Diese Verbindung zum Christentum beeinflusste auch die aramäischen Vornamen. Sie haben fast alle einen biblischen oder generell christlichen Bezug.

Aramäische Vornamen in Deutschland

Top-10-Liste mit den beliebtesten aramäischen Vornamen in Deutschland. Diese aramäischen Namen wurden im Jahr 2022 am häufigsten als Babynamen vergeben.

Aramäische Vornamen von A bis Z

Alle aramäischen Vornamen in einer alphabetischen Liste von A wie Acca bis Z wie Yonas. Mit Informationen zur Bedeutung, Herkunft, Sprache und Beliebtheit.

Name Bedeutung / Sprache Beliebtheit
Acca Acca war die Gattin von Faustulus, dem Hirten, der Romulus und Remus am Tiber fand. Sie wurde von den Römern als Göttin verehrt.
  • Arabisch
  • Aramäisch
  • Italienisch
  • Römisch
56 Stimmen
3 Kommentare
Adai Eine Abkürzung von Thaddäus mit der Deutung "der Mutige" und "der Lobpreis".
  • Altaramäisch
  • Altgriechisch
  • Aramäisch
13 Stimmen
0 Kommentare
Aday Aramäische Form von Thaddäus. Bedeutung: Der Mutige, Beherzte, Hilfsbereite
  • Altaramäisch
  • Aramäisch
94 Stimmen
8 Kommentare
Adeja eine südslaw. Kurzform von Tadeja; Tadej (männl.); Thaddäa (bibl.-deutsch) Form von Adea
  • Albanisch
  • Aramäisch
  • Biblisch
  • Bosnisch
  • Jugoslawisch
  • Kroatisch
  • Mazedonisch
  • Serbisch
  • Slowenisch
  • Südslawisch
47 Stimmen
0 Kommentare
Adiko
Noch keine Infos hinzufügen
  • Aramäisch
12 Stimmen
0 Kommentare
Afram Eine aramäische Variante von Ephraim mit der Bedeutung "doppelt fruchtbar".
  • Althebräisch
  • Aramäisch
79 Stimmen
3 Kommentare
Ahir
Noch keine Infos hinzufügen
  • Aramäisch
  • Isländisch
41 Stimmen
2 Kommentare
Aho Stammt von dem aramäischen Wort Ahuno ab, was übersetzt Bruder bedeutet.
  • Aramäisch
52 Stimmen
1 Kommentar
Ajra bosn. Kurzform von Tajra (Tyra)
  • Arabisch
  • Aramäisch
  • Bosnisch
33 Stimmen
2 Kommentare
Almitra kommt in Kalil Gibrans Der Prophet vor
  • Aramäisch
28 Stimmen
1 Kommentar
Alphedie Ein griechischer Mädchenname, der "die Nachfolgerin" bedeutet.
  • Aramäisch
  • Griechisch
  • Hebräisch
5 Stimmen
1 Kommentar
Alpheus lateinisierte Form des griechischen Alpheios, auch Alphäus oder Alphonse Bedeutung unbekannt In der Bibel zweifach vorkommend (Vater des Levi und Vater des Jakobus). Griechischer Name des Flusses Alfi...
  • Altgriechisch
  • Aramäisch
  • Englisch
  • Hebräisch
  • Latinisiert
7 Stimmen
1 Kommentar
Amma Bedeutung: Mutter
  • Aramäisch
19 Stimmen
4 Kommentare
Amoena die die Sonne im Herzen Tragende die Anmutige, Liebliche (latein.)
  • Aramäisch
  • Lateinisch
28 Stimmen
1 Kommentar
Araxie Benannt nach dem Fluss ARAX in Armenien
  • Aramäisch
46 Stimmen
2 Kommentare
Aren Albanisch = Aren-avut (Arnavut) Ursprung des Wortes. Muslimisches Volk in Balkan (Pomaken) Persisch = Der gläzendste/strahlendeste Sandkorn in der Wüste Altiranisch = Avesta; adliger Herkunft Hethiter...
  • Afghanisch
  • Arabisch
  • Aramäisch
  • Dänisch
  • Hebräisch
  • Nigerianisch
  • Orientalisch
  • Türkisch
629 Stimmen
14 Kommentare
Aret aret = das ganze Jahr (schwedisch)
  • Aramäisch
49 Stimmen
0 Kommentare
Arev Name aus Armenien er bedeutet die Sonnige bzw. Sonnenschein
  • Aramäisch
41 Stimmen
4 Kommentare
Arija alt-südslaw. Kurzform von Marija (Maria, Geliebte) Aria (bibl.-griech.-aramä., lat. ...) Arie (franz., engl. ...)
  • Aramäisch
  • Baltisch
  • Biblisch
  • Jugoslawisch
  • Russisch
  • Südslawisch
94 Stimmen
2 Kommentare
Arshaluys Morgenröte
  • Aramäisch
  • Niederländisch
16 Stimmen
3 Kommentare
Ashot König mit eisernem Willen
  • Aramäisch
36 Stimmen
1 Kommentar
Bar Aus dem Hebräischen für "das Korn" oder "der/die Reine" sowie aramäisch für "das Kind".
  • Althebräisch
  • Aramäisch
  • Hebräisch
  • Israelisch
  • Jüdisch
34 Stimmen
17 Kommentare
Barabas Barabbas (bar abbas) ist ein aramäischer Name: Sohn des Vaters Wurde an Stelle Jesu von Pilatus freigegeben
  • Altaramäisch
  • Aramäisch
14 Stimmen
3 Kommentare
Barsam Sohn des Fastens/ frühchristlicher Kirchenvater siehe Wikipedia unter Barsauma=Abwandlung
  • Aramäisch
  • Iranisch
25 Stimmen
0 Kommentare
Barto Kurzform von Bartholomäus mit der Bedeutung "Sohn des Tolmai", vom aramäischen und hebräischen "Bar-Tolmai".
  • Aramäisch
  • Biblisch
  • Niederländisch
  • Semitisch
  • Spanisch
41 Stimmen
2 Kommentare
Bartolo Italienische Kurzform von Bartholomäus mit der Bedeutung "Sohn des Tolmai", vom aramäischen "Bar-Tolmai".
  • Aramäisch
  • Biblisch
  • Italienisch
  • Semitisch
31 Stimmen
1 Kommentar
Beth Englische Kurzform von Elizabeth ("Gott ist Fülle" oder "Gott ist Vollkommenheit") und Bethany ("Haus des Elends").
  • Althebräisch
  • Amerikanisch
  • Aramäisch
  • Englisch
140 Stimmen
9 Kommentare
Bethaney Schreibvariante des aus einem biblischen Ortsnamen hervorgegangenen Namens Bethany mit der Bedeutung "Haus des Elends".
  • Amerikanisch
  • Aramäisch
  • Englisch
3 Stimmen
1 Kommentar
Bethany Nach einem biblischen Ortsnamen mit der Bedeutung "Haus des Elends".
  • Amerikanisch
  • Aramäisch
  • Biblisch
  • Englisch
119 Stimmen
20 Kommentare
Bethnie Seltene Variante des aus einem biblischen Ortsnamen hervorgegangenen Namens Bethany mit der Bedeutung "Haus des Elends".
  • Amerikanisch
  • Aramäisch
  • Englisch
1 Stimme
0 Kommentare
Bilen Ein afrikanischer Vorname, der "der Schöne" oder "die Pupille des Auges" bedeutet.
  • Afrikanisch
  • Aramäisch
  • Äthiopisch
  • Eritreisch
  • Tigrinya
28 Stimmen
1 Kommentar
Cherubim Etymologie umstritten. Vermutlich von akkadisch karabu weihen/grüßen/segnen Bezeichnung einer bestimmten Engelart (Engel, die Gott am nächsten stehen) (Einzelname Cherub, Mehrzahl Cherubim) weder män...
  • Aramäisch
  • Biblisch
  • Hebräisch
  • Jüdisch
29 Stimmen
7 Kommentare
Dalal der Name kommt aus dem Arabischen die Bedeutung lautet "die Verwöhnte".
  • Arabisch
  • Aramäisch
  • Kurdisch
45 Stimmen
8 Kommentare
Dalita abgeleitet aus dem hebräichen talita=Mädchen auch hebräiche Kurzform von Gedalja=Gott hat großes getan
  • Aramäisch
  • Hebräisch
11 Stimmen
1 Kommentar
Denir der Unglaubliche
  • Altaramäisch
  • Aramäisch
12 Stimmen
1 Kommentar
Dikran
Noch keine Infos hinzufügen
  • Aramäisch
  • Kurdisch
44 Stimmen
1 Kommentar
Dini Kosennamen vom hebräischen Frauennamen Dina. Starke Frau. Dini bedeutet Religion.
  • Aramäisch
  • Hebräisch
44 Stimmen
8 Kommentare
Diyan Von Jiyan abgeleitet.
  • Aramäisch
  • Kurdisch
209 Stimmen
0 Kommentare
Dusja
Noch keine Infos hinzufügen
  • Aramäisch
  • Slawisch
39 Stimmen
1 Kommentar
Dzesika Polnische und litauische Form von Jessica mit der Bedeutung "Gott sieht" oder "Gott wacht über dich".
  • Althebräisch
  • Aramäisch
  • Litauisch
  • Polnisch
12 Stimmen
0 Kommentare
Eyla Eyla ist ein alt-hessischer Vorname aus dem Mittelalter, der als eine Koseform von Elisabeth verwendet wurde. Der Name hat weitere Wurzeln. Hauptsächlich bedeutet er "Gott ist Fülle", "die Furchtsame" oder "mit dem Mondschein".
  • Althebräisch
  • Alttürkisch
  • Aramäisch
  • Finnisch
  • Hessisch
  • Türkisch
169 Stimmen
7 Kommentare
Faldie Engel
  • Arabisch
  • Aramäisch
  • Kurdisch
  • Türkisch
36 Stimmen
2 Kommentare
Fayah Faya stammt vom altaramäischen Wort Fayo bzw. Fayuto und bedeutet Schönheit, Eleganz und Anmut
  • Aramäisch
6 Stimmen
1 Kommentar
Gadi mein Glück
  • Aramäisch
37 Stimmen
2 Kommentare
Geatela
Noch keine Infos hinzufügen
  • Aramäisch
  • Hebräisch
  • Russisch
39 Stimmen
1 Kommentar
Gessica Italienische und portugiesische Form von Jessica mit der Bedeutung "Gott sieht" oder "Gott wacht über dich".
  • Althebräisch
  • Aramäisch
  • Italienisch
  • Portugiesisch
18 Stimmen
8 Kommentare
Heinzpeter Der mit Heinz und Peter zusammengesetzte Vorname bedeutet "der Herrscher des Heims" und "der Felsen".
  • Altgriechisch
  • Althochdeutsch
  • Aramäisch
  • Deutsch
7 Stimmen
1 Kommentar
Ignes ich heisse mit zweiten namen ignes und habe erfahren das mein name aus dem lateinischen abgeleitet ist ignis was soviel wie feuer bedeuten soll
  • Ägyptisch
  • Altpersisch
  • Aramäisch
  • Orientalisch
  • Persisch
38 Stimmen
1 Kommentar
Istayfo Abgeleitet von Stefan
  • Aramäisch
25 Stimmen
1 Kommentar
Jamo der Hübsche Man oder das Meer
  • Aramäisch
82 Stimmen
11 Kommentare

Aramäische Vornamen - 1-50 von 216

Aramäische Jungennamen

Wenn du deinem Sohn einen typischen aramäischen Jungennamen geben möchtest, findest du hier eine tolle Auswahl schöner und beliebter männlicher Vornamen.

Aramäische Jungennamen von A bis Z

Durchstöbere aramäische Jungennamen sortiert nach deren Anfangsbuchstaben:

Beliebte aramäische Jungennamen

Rangliste der beliebtesten aramäischen Jungennamen laut Baby-Vornamen-Ranking:

Rang Rang Name Beliebtheit
aramäisch gesamt Nur Einzelnamen Stimmen & Kommentare
1 99 Sam
7067 Stimmen
183 Kommentare
2 736 Aren
629 Stimmen
14 Kommentare
3 762 Luay
586 Stimmen
5 Kommentare
4 819 Marti
498 Stimmen
5 Kommentare
5 943 Schlomo
346 Stimmen
52 Kommentare
6 1076 Diyan
209 Stimmen
0 Kommentare
7 1147 Many
138 Stimmen
5 Kommentare
8 1159 Jonko
126 Stimmen
1 Kommentar
9 1171 Olin
114 Stimmen
3 Kommentare
10 1176 Jeshua
109 Stimmen
19 Kommentare
11 1178 Taddäus
107 Stimmen
27 Kommentare
12 1187 Marte
98 Stimmen
10 Kommentare
13 1191 Aday
94 Stimmen
8 Kommentare
14 1193 Six
92 Stimmen
7 Kommentare
15 1203 Jamo
82 Stimmen
11 Kommentare
16 1205 Majo
80 Stimmen
12 Kommentare
17 1206 Afram
79 Stimmen
3 Kommentare
18 1222 Psalm
63 Stimmen
7 Kommentare
19 1226 Veysi
59 Stimmen
1 Kommentar
20 1230 Ostian
55 Stimmen
1 Kommentar
21 1233 Aho
52 Stimmen
1 Kommentar
22 1235 Matai
50 Stimmen
0 Kommentare
23 1236 Aret
49 Stimmen
0 Kommentare
24 1239 Mihran
46 Stimmen
1 Kommentar
25 1241 Dikran
44 Stimmen
1 Kommentar
26 1244 Ahir
41 Stimmen
2 Kommentare
26 1244 Barto
41 Stimmen
2 Kommentare
27 1245 Rabbi
40 Stimmen
3 Kommentare
27 1245 Yonas
40 Stimmen
4 Kommentare
28 1246 Geatela
39 Stimmen
1 Kommentar
29 1247 Jeschua
38 Stimmen
2 Kommentare
29 1247 Tilon
38 Stimmen
2 Kommentare
30 1248 Gadi
37 Stimmen
2 Kommentare
31 1249 Faldie
36 Stimmen
2 Kommentare
31 1249 Ashot
36 Stimmen
1 Kommentar
32 1251 Bar
34 Stimmen
17 Kommentare
32 1251 Melias
34 Stimmen
1 Kommentar
33 1254 Saliba
31 Stimmen
2 Kommentare
33 1254 Schlemon
31 Stimmen
1 Kommentar
33 1254 Bartolo
31 Stimmen
1 Kommentar
34 1256 Cherubim
29 Stimmen
7 Kommentare
35 1257 Bilen
28 Stimmen
1 Kommentar
36 1260 Istayfo
25 Stimmen
1 Kommentar
36 1260 Barsam
25 Stimmen
0 Kommentare
37 1261 Kephas
24 Stimmen
4 Kommentare
38 1262 Yehsua
23 Stimmen
1 Kommentar
39 1263 Mame
22 Stimmen
1 Kommentar
40 1265 Kaki
20 Stimmen
16 Kommentare
41 1267 Luel
18 Stimmen
0 Kommentare
41 1267 Onnik
18 Stimmen
0 Kommentare

Aramäische Mädchennamen

Unsere Auswahl schöner und beliebter weiblicher Vornamen hilft dir hoffentlich dabei, einen typischen aramäischen Mädchennamen für deine Tochter zu finden.

Aramäische Mädchennamen von A bis Z

Durchstöbere aramäische Mädchennamen sortiert nach deren Anfangsbuchstaben:

Beliebte aramäische Mädchennamen

Rangliste der beliebtesten aramäischen Mädchennamen laut Baby-Vornamen-Ranking:

Rang Rang Name Beliebtheit
aramäisch gesamt Nur Einzelnamen Stimmen & Kommentare
1 99 Sam
7067 Stimmen
183 Kommentare
2 328 Jessica
2581 Stimmen
562 Kommentare
3 471 Marika
1854 Stimmen
92 Kommentare
4 543 Marta
1615 Stimmen
137 Kommentare
5 648 Mariella
1003 Stimmen
150 Kommentare
6 690 Samantha
908 Stimmen
199 Kommentare
7 704 Martha
876 Stimmen
137 Kommentare
8 836 Maarja
588 Stimmen
14 Kommentare
9 858 Polly
554 Stimmen
102 Kommentare
10 883 Maire
507 Stimmen
29 Kommentare
11 891 Marti
498 Stimmen
5 Kommentare
12 896 Ria
489 Stimmen
84 Kommentare
12 896 Mareike
489 Stimmen
149 Kommentare
13 904 Myriam
477 Stimmen
88 Kommentare
14 923 Marielle
453 Stimmen
40 Kommentare
15 945 Yessica
423 Stimmen
29 Kommentare
16 1012 Marthe
349 Stimmen
46 Kommentare
17 1013 Meri
348 Stimmen
39 Kommentare
18 1029 Manja
330 Stimmen
118 Kommentare
19 1071 Mascha
288 Stimmen
64 Kommentare
20 1079 Mary
280 Stimmen
72 Kommentare
21 1098 Samanta
261 Stimmen
82 Kommentare
22 1114 Marietta
245 Stimmen
41 Kommentare
23 1115 Marja
244 Stimmen
14 Kommentare
24 1117 Mitzi
242 Stimmen
34 Kommentare
25 1120 Marei
239 Stimmen
46 Kommentare
26 1141 Yelda
218 Stimmen
39 Kommentare
27 1163 Maureen
196 Stimmen
111 Kommentare
28 1172 Melicia
187 Stimmen
5 Kommentare
28 1172 Mairi
187 Stimmen
6 Kommentare
29 1179 Meeri
180 Stimmen
6 Kommentare
30 1181 Marija
178 Stimmen
29 Kommentare
31 1189 Mija
170 Stimmen
18 Kommentare
32 1190 Eyla
169 Stimmen
7 Kommentare
33 1191 Molly
168 Stimmen
84 Kommentare
34 1204 Jilda
155 Stimmen
3 Kommentare
35 1210 Martje
149 Stimmen
29 Kommentare
36 1219 Beth
140 Stimmen
9 Kommentare
37 1224 Yalda
135 Stimmen
13 Kommentare
38 1233 Talita
126 Stimmen
24 Kommentare
38 1233 Jessika
126 Stimmen
47 Kommentare
39 1240 Bethany
119 Stimmen
20 Kommentare
40 1249 Polli
110 Stimmen
2 Kommentare
41 1250 Talisha
109 Stimmen
22 Kommentare
42 1253 Masha
106 Stimmen
6 Kommentare
43 1260 Suhejla
99 Stimmen
12 Kommentare
44 1261 Marte
98 Stimmen
10 Kommentare
45 1265 Arija
94 Stimmen
2 Kommentare
45 1265 Talida
94 Stimmen
19 Kommentare
46 1268 Talitha
91 Stimmen
10 Kommentare