Israelische Vornamen

Hier findest du typisch israelische Vornamen für Jungen und Mädchen. Israelisch klingende Namen und solche, die in Israel weit verbreitet sind.

Israelische Vornamen

Die Entwicklung Israels und seiner Bevölkerung

Der Staat Israel liegt an der levantinischen Küste des Mittelmeers und wurde 1948 offiziell gegründet. Er sollte als Heimat für die jüdischen Bevölkerungen Europas, Amerikas und Russlands gelten, die nach dem Schrecken des Holocaust und seit dem Beginn der zionistischen Bewegung einen eigenen Staat gefordert hatten.

Die Juden als Religions- und Volksgruppe stammen von Bevölkerungen ab, die um Jerusalem herum in der Antike gesiedelt hatten. Nach den Aufständen gegen die römische Besatzung wurden sie aus Jerusalem und Palästina vertrieben und in die Diaspora geschickt. Die Bezeichnung Israel wurde 1948 gewählt, um historisch an die antike Geschichte zu knüpfen.

Israel ist heute ein Staat, der aus verschiedenen Völkern besteht, den Juden, Arabern und den Nachkommen von Bewohnern, die dem Islam und den Arabern nahe stehen und sich als Palästinenser bezeichnen. Das Nebeneinander aller dieser Volksgruppen mit unterschiedlichen historischen, kulturellen und religiösen Wurzeln gestaltet sich schwierig.

Erste Nachweise des Judentums

Die Juden formten sich wahrscheinlich im zweiten Jahrtausend vor Christus als Stamm oder Volk. Identitätsstiftend war ihre Verehrung Jahwes in einer monotheistischen Religion. Die meisten Stämme und Völker des Nahen Ostens kannten nur viele Götter. Aus der Jahwe-Verehrung entwickelte sich das Judentum mit seinen heiligen Schriften, vor allem der Torah. Sie bildet auch den Grundbestand des Christentums.

Die Bibel, vor allem das Alte Testament, erzählt die Geschichte der Juden, die sich selbst als Kinder Israels bezeichnen. Historisch ist der Begriff Israel in einer in Ägypten gefundenen Inschrift, die um 1200 vor unserer Zeit datiert, belegt. Der Name Israel bezeichnete im Alten Testament Josua, von dem dann 12 Kinder abstammen, die wiederum 12 Stämme begründeten, die das Volk der Israeliten bzw. die Kinder Israels ausmachten.

Genetisch stammen diese Stämme von kanaanitischen Stämmen ab, die seit dem dritten Jahrtausend vor unserer Zeit in der Levante belegt sind. Um 900 v. Chr. können wir ein Königreich Israel im Norden der Levante annehmen. Kurze Zeit später gründete sich das Königreich Juda im Süden. Von letzterem leitet sich der Religions- und Volksname der Juden ab.

Besiedlung der levantinischen Küste

In den folgenden Jahrhunderten besiedelten die Juden die levantinische Küste und bauten ihre Macht in den beiden Königreichen aus. Historiker bezweifeln, dass alle Begebenheiten, die in der Bibel erwähnt sind, wirklich historisch sind. Sie dürften zwar im Kern auf Tatsachen beruhen, aber oft ausgeschmückt worden sein. Historisch verbürgt sind jedoch die Eroberungen durch Ägypten und das Neubabylonische Reich. Sie führten zu Umsiedlungen der Israeliten nach Ägypten und Syrien hin.

Israel und Juda entwickelten sich aber zu Handelszentren, die in engem Kontakt mit Europa und Asien standen. 63 vor unserer Zeit wurde das Gebiet schließlich von den Römern erobert. Dies markiert eine Wende in der jüdischen Geschichte. Nach den Aufständen gegen die Juden wurden diese von den Römern aus Jerusalem vertrieben.

In der Zeit der byzantinischen Herrschaft siedelten vor allem Christen in Israel, später kamen die Araber, die den Islam mitbrachten. Der Konflikt zwischen Christen und Muslime wurde bis in die Neuzeit hinein ausgefochten. Die Briten konnten schließlich den Nahen Osten als Protektorat gewinnen. Sie sicherten schließlich auch die Gründung des modernen Staates Israel zu.

Die Namensgebung von israelischen Vornamen

Die israelischen Vornamen sind meistens hebräische Vornamen, aber umfassen auch arabische und christliche Vornamen sowie Vornamen anderer Gruppen, die in Israel leben (Jordanier und Ägypter). Die Vornamen israelischer Jungen und Mädchen gehen auf das Alte Testament zurück und drücken ihre besondere Beziehung zu Gott, den Propheten des Alten Testaments, insbesondere der Torah aus.

Im modernen Staat Israel gibt es auch viele jiddische, europäische und russische Vornamen. Sie spiegeln die lange und komplexe Geschichte des jüdischen Volkes wider, die von der Zeit des Königreichs Israel bis zum modernen Staat Israel reicht.

Israelische Vornamen in Deutschland

Top-10-Liste mit den beliebtesten israelischen Vornamen in Deutschland. Diese israelischen Namen wurden im Jahr 2022 am häufigsten als Babynamen vergeben.

Israelische Vornamen von A bis Z

Alle israelischen Vornamen in einer alphabetischen Liste von A wie Aad bis Z wie Zyppora. Mit Informationen zur Bedeutung, Herkunft, Sprache und Beliebtheit.

Name Bedeutung / Sprache Beliebtheit
Aad Mann aus Hadria oder Der Mann aus Hadria oder der von der Adria abstammt. Dies ist die niederländische Kurzform des Namens Adrian.
  • Arabisch
  • Deutsch
  • Israelisch
  • Niederländisch
309 Stimmen
15 Kommentare
Aaden Feuer
  • Germanisch
  • Israelisch
  • Lateinisch
467 Stimmen
19 Kommentare
Aadhi Aadhi ist eine Kurzform/Rufname des Namens Aditiya, und bedeutet in Hindi Frei, Ungebunden
  • Arabisch
  • Deutsch
  • Indisch
  • Israelisch
  • Jüdisch
  • Portugiesisch
  • Sanskritisch
  • Thailändisch
461 Stimmen
12 Kommentare
Aarona Die weibliche Form von Aaron. Seine Bedeutung lautet "die Erleuchtete" und "die Kämpferin".
  • Altägyptisch
  • Althebräisch
  • Englisch
  • Hebräisch
  • Israelisch
  • Jüdisch
46 Stimmen
3 Kommentare
Aat
Noch keine Infos hinzufügen
  • Israelisch
33 Stimmen
3 Kommentare
Abimael Ein biblischer Name mit der Deutung "mein Vater ist Gott".
  • Althebräisch
  • Biblisch
  • Hebräisch
  • Holländisch
  • Israelisch
  • Niederländisch
13 Stimmen
0 Kommentare
Accolon
Noch keine Infos hinzufügen
  • Israelisch
31 Stimmen
2 Kommentare
Adir "Der Mächtige" oder "der Starke", abgeleitet von hebräisch "'adír/אַדִּיר" (mächtig, stark).
  • Althebräisch
  • Hebräisch
  • Israelisch
  • Jüdisch
28 Stimmen
0 Kommentare
Adira "Die Mächtige" oder "die Starke", abgeleitet von hebräisch "'adír/אַדִּיר" (mächtig, stark).
  • Althebräisch
  • Hebräisch
  • Israelisch
  • Jüdisch
42 Stimmen
4 Kommentare
Aelfswith altenglischer, angelsächsischer Name aelf = die Elfe swith = stark die Elfenstarke Name verschiedener adeliger Mädchen aus England vor der Normannenzeit
  • Ägyptisch
  • Israelisch
  • Jüdisch
31 Stimmen
4 Kommentare
Aethretun
Noch keine Infos hinzufügen
  • Arabisch
  • Israelisch
  • Jüdisch
  • Mexikanisch
56 Stimmen
1 Kommentar
Ajhia Eine Abwandlung von Ajia mit den vier möglichen Bedeutungen "die Ziege", "die Schnelle", "die Asiatin" und "die Prächtige".
  • Hindi
  • Indisch
  • Israelisch
  • Japanisch
  • Muslimisch
  • Swahili
  • Urdu
23 Stimmen
1 Kommentar
Akrista Eine afroamerikanische Variante von Christa mit der Bedeutung "die Christin".
  • Afroamerikanisch
  • Altgriechisch
  • Israelisch
  • Lateinisch
23 Stimmen
2 Kommentare
Alon Aus dem Neuhebräischen für "die Eiche", aber auch aus dem Tagalog für "die Welle".
  • Hebräisch
  • Israelisch
  • Jüdisch
  • Philippinisch
  • Tagalog
156 Stimmen
11 Kommentare
Alona Weibliche Form des hebräischen Namens Alon mit der Bedeutung "die Eiche".
  • Hebräisch
  • Israelisch
  • Jüdisch
84 Stimmen
21 Kommentare
Amir Aus dem Arabischen für "der Befehlshaber" oder "der Prinz", aber auch hebräisch für "der Baumwipfel".
  • Afghanisch
  • Althebräisch
  • Arabisch
  • Hebräisch
  • Indonesisch
  • Israelisch
  • Malaiisch
  • Muslimisch
  • Persisch
  • Urdu
1856 Stimmen
122 Kommentare
Amit Ein indischer Name mit der Bedeutung "der Grenzenlose" oder auch ein hebräischer Ursprung mit der Bedeutung "der Freund".
  • Bengalisch
  • Hebräisch
  • Hindi
  • Indisch
  • Israelisch
  • Marathi
  • Nepalesisch
  • Oriya
  • Punjabi
  • Sanskritisch
  • Tamilisch
  • Telugu
724 Stimmen
6 Kommentare
Anael 1) hana'ah: Freude, Genuss -> Freude von Gott 2) chanan: Gnade -> Gnade von Gott In der jüdischen Angelologie gilt Anael (auch Haniel) als einer der sieben Erzengel. Er wird auch mit der Venus in Verb...
  • Hebräisch
  • Israelisch
  • Jüdisch
710 Stimmen
15 Kommentare
Analiza Eine deutsche Doppelform der Namen Ana ("die Anmutige") und Liza ("Gott ist Fülle").
  • Althebräisch
  • Brasilianisch
  • Englisch
  • Israelisch
40 Stimmen
3 Kommentare
Aomar Eine Variante von Omar mit der Bedeutung "der Blühende" und "der lange Lebende".
  • Ägyptisch
  • Arabisch
  • Israelisch
  • Türkisch
39 Stimmen
2 Kommentare
Arnon
Noch keine Infos hinzufügen
  • Hebräisch
  • Israelisch
  • Jüdisch
25 Stimmen
1 Kommentar
Asrael Engel des Todes
  • Hebräisch
  • Israelisch
  • Jüdisch
32 Stimmen
2 Kommentare
Asuba Kenne die Bedeutung nicht. Ich kenne eine Frau aus Israel, die so heißt.
  • Biblisch
  • Hebräisch
  • Israelisch
25 Stimmen
2 Kommentare
Atara Aus dem Hebräischen für "die Krone".
  • Althebräisch
  • Biblisch
  • Hebräisch
  • Israelisch
  • Jüdisch
36 Stimmen
4 Kommentare
Aven Kurzform von Namen wie Avena oder Aventina. Bedeutet Ungerechtigkeit.
  • Hebräisch
  • Israelisch
89 Stimmen
10 Kommentare
Avi Aus dem Hebräischen für "mein Vater".
  • Althebräisch
  • Hebräisch
  • Israelisch
  • Jüdisch
262 Stimmen
10 Kommentare
Aviel Gott ist mein Vater
  • Althebräisch
  • Hebräisch
  • Israelisch
164 Stimmen
15 Kommentare
Aviv Aus dem Hebräischen für "der Frühling".
  • Althebräisch
  • Hebräisch
  • Israelisch
  • Jüdisch
101 Stimmen
11 Kommentare
Aviva Weibliche Form des hebräischen Namens Aviv mit der Bedeutung "der Frühling".
  • Althebräisch
  • Hebräisch
  • Israelisch
  • Jüdisch
110 Stimmen
20 Kommentare
Avram Eine israelische Nebenform von Abraham mit der Bedeutung "der Vater vieler Völker".
  • Althebräisch
  • Israelisch
  • Rumänisch
  • Serbisch
  • Slawisch
66 Stimmen
5 Kommentare
Aya Aus dem Hebräischen für "der Bussard", aus dem Arabischen für "das Zeichen", aber auch japanisch für "die Farbe" oder "das Design".
  • Althebräisch
  • Arabisch
  • Biblisch
  • Hebräisch
  • Israelisch
  • Japanisch
  • Jüdisch
276 Stimmen
59 Kommentare
Ayala Aus dem Hebräischen für "die Hirschkuh".
  • Althebräisch
  • Hebräisch
  • Israelisch
  • Jüdisch
80 Stimmen
7 Kommentare
Ayelet "Die Hirschkuh", abgeleitet von hebräisch "ayala/אַיָּלָה" (Hirschkuh, weibliches Reh).
  • Althebräisch
  • Hebräisch
  • Israelisch
  • Jüdisch
59 Stimmen
2 Kommentare
Bar Aus dem Hebräischen für "das Korn" oder "der/die Reine" sowie aramäisch für "das Kind".
  • Althebräisch
  • Aramäisch
  • Hebräisch
  • Israelisch
  • Jüdisch
34 Stimmen
17 Kommentare
Baruch Biblischer Name mit der Bedeutung "der Gesegnete", von hebräisch "barúkh/בָּרוּךְ" (gesegnet).
  • Althebräisch
  • Biblisch
  • Hebräisch
  • Israelisch
  • Jüdisch
33 Stimmen
11 Kommentare
Beora Leider ??? Die Kurzform ist Beo
  • Israelisch
4 Stimmen
0 Kommentare
Binah Variante des hebräischen Namens Bina mit der Bedeutung "die Verständnisvolle" oder "die Weise", in der westafrikanischen Sprache Bangi aber auch "die Tänzerin".
  • Afrikanisch
  • Hebräisch
  • Israelisch
  • Jüdisch
  • Westafrikanisch
19 Stimmen
1 Kommentar
Binyamin Hebräische und arabische Form von Benjamin mit der Bedeutung "Sohn des Südens", "Sohn der rechten Hand" oder auch "der Jüngste".
  • Althebräisch
  • Arabisch
  • Hebräisch
  • Israelisch
24 Stimmen
0 Kommentare
Boaz Biblischer Name mit der Bedeutung "in ihm ist Kraft", von althebräisch "bo/בֹּ" (in ihm) und "'az/עַז" (Kraft, Stärke).
  • Althebräisch
  • Biblisch
  • Englisch
  • Hebräisch
  • Israelisch
  • Jüdisch
28 Stimmen
1 Kommentar
Bracha "Der Segen", abgeleitet von hebräisch "b'rakhá/בְּרָכָה" (Segen, Glückwunsch).
  • Althebräisch
  • Biblisch
  • Hebräisch
  • Israelisch
  • Jüdisch
38 Stimmen
3 Kommentare
Chave Eine israelische Form von Eva mit der Bedeutung "die Lebendige".
  • Althebräisch
  • Hebräisch
  • Israelisch
  • Jüdisch
12 Stimmen
1 Kommentar
Dafna Hebräische Form des altgriechischen Namens Daphne mit der Bedeutung "der Lorbeer".
  • Altgriechisch
  • Hebräisch
  • Israelisch
  • Jüdisch
13 Stimmen
0 Kommentare
Dar Aus dem Hebräischen für "das Perlmutt" oder "die Perle".
  • Althebräisch
  • Arabisch
  • Biblisch
  • Hebräisch
  • Israelisch
  • Jüdisch
28 Stimmen
2 Kommentare
Deba Kurzform von Debora(h)
  • Israelisch
48 Stimmen
1 Kommentar
Devora Variante des biblischen Namens Deborah mit der Bedeutung "die Biene".
  • Althebräisch
  • Biblisch
  • Hebräisch
  • Israelisch
  • Jüdisch
15 Stimmen
0 Kommentare
Dorit Kurzform von Dorothea mit der Bedeutung "Geschenk Gottes", von altgriechisch "dôron" (Geschenk) und "theós" (Gott). Auch weibliche Form des hebräischen Namens Dor ("Generation").
  • Altdeutsch
  • Altgriechisch
  • Dänisch
  • Deutsch
  • Hebräisch
  • Israelisch
126 Stimmen
24 Kommentare
Dov Aus dem Hebräischen für "der Bär".
  • Althebräisch
  • Hebräisch
  • Israelisch
  • Jüdisch
19 Stimmen
3 Kommentare
Dror Aus dem Hebräischen für "die Freiheit" und "der Sperling".
  • Hebräisch
  • Israelisch
  • Jüdisch
39 Stimmen
4 Kommentare
Eleora Variante von Eliora, der weiblichen Form von Elior, mit der Bedeutung "Gott ist mein Licht", von hebräisch "el" (Gott) und "‘ór" (Licht).
  • Englisch
  • Hebräisch
  • Israelisch
  • Jüdisch
31 Stimmen
1 Kommentar
Elimelech Ein biblischer Name mit der Deutung "mein Gott ist König".
  • Althebräisch
  • Biblisch
  • Israelisch
  • Jüdisch
24 Stimmen
2 Kommentare

Israelische Vornamen - 1-50 von 260

Israelische Jungennamen

Wenn du deinem Sohn einen typischen israelischen Jungennamen geben möchtest, findest du hier eine tolle Auswahl schöner und beliebter männlicher Vornamen.

Israelische Jungennamen von A bis Z

Durchstöbere israelische Jungennamen sortiert nach deren Anfangsbuchstaben:

Beliebte israelische Jungennamen

Rangliste der beliebtesten israelischen Jungennamen laut Baby-Vornamen-Ranking:

Rang Rang Name Beliebtheit
israelisch gesamt Nur Einzelnamen Stimmen & Kommentare
1 236 Yaron
3363 Stimmen
26 Kommentare
2 413 Amir
1856 Stimmen
122 Kommentare
3 414 Jaron
1855 Stimmen
132 Kommentare
4 554 Ilay
1198 Stimmen
102 Kommentare
5 665 Noa
758 Stimmen
242 Kommentare
6 680 Amit
724 Stimmen
6 Kommentare
7 686 Anael
710 Stimmen
15 Kommentare
7 686 Yael
710 Stimmen
126 Kommentare
8 720 Ilai
651 Stimmen
55 Kommentare
9 765 Uriel
573 Stimmen
30 Kommentare
10 839 Aaden
467 Stimmen
19 Kommentare
11 843 Aadhi
461 Stimmen
12 Kommentare
12 901 Liron
383 Stimmen
81 Kommentare
13 934 Schlomo
346 Stimmen
52 Kommentare
14 952 Haschem
326 Stimmen
72 Kommentare
15 969 Aad
309 Stimmen
15 Kommentare
16 977 Sharon
300 Stimmen
115 Kommentare
17 1015 Avi
262 Stimmen
10 Kommentare
18 1026 Liel
251 Stimmen
26 Kommentare
19 1044 Lior
233 Stimmen
38 Kommentare
20 1052 Elon
225 Stimmen
6 Kommentare
21 1106 Shaya
171 Stimmen
15 Kommentare
22 1108 Tali
169 Stimmen
21 Kommentare
23 1113 Aviel
164 Stimmen
15 Kommentare
24 1121 Alon
156 Stimmen
11 Kommentare
25 1156 Linor
121 Stimmen
8 Kommentare
25 1156 Kobi
121 Stimmen
5 Kommentare
26 1168 Eliyah
109 Stimmen
4 Kommentare
27 1171 Elya
106 Stimmen
6 Kommentare
28 1173 Nahom
104 Stimmen
0 Kommentare
29 1175 Thole
102 Stimmen
3 Kommentare
30 1176 Aviv
101 Stimmen
11 Kommentare
31 1178 Joda
99 Stimmen
5 Kommentare
32 1179 Saimon
98 Stimmen
15 Kommentare
33 1187 Zohan
90 Stimmen
2 Kommentare
34 1188 Aven
89 Stimmen
10 Kommentare
35 1192 Yadin
85 Stimmen
2 Kommentare
36 1194 Michal
83 Stimmen
27 Kommentare
37 1195 Yonathan
82 Stimmen
16 Kommentare
37 1195 Ziba
82 Stimmen
5 Kommentare
38 1196 Yoram
81 Stimmen
9 Kommentare
39 1198 Eyal
79 Stimmen
3 Kommentare
40 1199 Pinkas
78 Stimmen
17 Kommentare
41 1201 Maddin
76 Stimmen
7 Kommentare
42 1202 Yuval
75 Stimmen
3 Kommentare
43 1203 Liran
74 Stimmen
2 Kommentare
44 1204 Tal
73 Stimmen
7 Kommentare
45 1210 Zwi
67 Stimmen
12 Kommentare
46 1211 Avram
66 Stimmen
5 Kommentare
46 1211 Yarin
66 Stimmen
4 Kommentare

Israelische Mädchennamen

Unsere Auswahl schöner und beliebter weiblicher Vornamen hilft dir hoffentlich dabei, einen typischen israelischen Mädchennamen für deine Tochter zu finden.

Israelische Mädchennamen von A bis Z

Durchstöbere israelische Mädchennamen sortiert nach deren Anfangsbuchstaben:

Beliebte israelische Mädchennamen

Rangliste der beliebtesten israelischen Mädchennamen laut Baby-Vornamen-Ranking:

Rang Rang Name Beliebtheit
israelisch gesamt Nur Einzelnamen Stimmen & Kommentare
1 66 Hanna
9093 Stimmen
365 Kommentare
2 171 Maya
3756 Stimmen
294 Kommentare
3 392 Rahel
2114 Stimmen
212 Kommentare
4 602 Ilay
1198 Stimmen
102 Kommentare
5 748 Noa
758 Stimmen
242 Kommentare
6 763 Amit
724 Stimmen
6 Kommentare
7 768 Yael
710 Stimmen
126 Kommentare
7 768 Anael
710 Stimmen
15 Kommentare
8 812 Samara
631 Stimmen
97 Kommentare
9 852 Talia
561 Stimmen
121 Kommentare
10 981 Liron
383 Stimmen
81 Kommentare
11 1058 Sharon
300 Stimmen
115 Kommentare
12 1066 Levana
292 Stimmen
12 Kommentare
13 1068 Liat
290 Stimmen
1 Kommentar
14 1081 Nurit
277 Stimmen
6 Kommentare
15 1082 Aya
276 Stimmen
59 Kommentare
16 1106 Liel
251 Stimmen
26 Kommentare
17 1124 Lior
233 Stimmen
38 Kommentare
18 1132 Elon
225 Stimmen
6 Kommentare
19 1135 Liora
222 Stimmen
35 Kommentare
20 1162 Yaella
195 Stimmen
3 Kommentare
21 1173 Golda
184 Stimmen
18 Kommentare
22 1186 Shaya
171 Stimmen
15 Kommentare
23 1188 Tali
169 Stimmen
21 Kommentare
24 1207 Shira
150 Stimmen
36 Kommentare
25 1211 Elona
146 Stimmen
30 Kommentare
26 1227 Havva
130 Stimmen
37 Kommentare
27 1228 Hila
129 Stimmen
19 Kommentare
28 1231 Dorit
126 Stimmen
24 Kommentare
29 1236 Kobi
121 Stimmen
5 Kommentare
30 1247 Aviva
110 Stimmen
20 Kommentare
31 1250 Noya
107 Stimmen
4 Kommentare
32 1251 Elya
106 Stimmen
6 Kommentare
33 1253 Nava
104 Stimmen
3 Kommentare
34 1256 Aviv
101 Stimmen
11 Kommentare
35 1261 Hava
96 Stimmen
14 Kommentare
36 1262 Tamar
95 Stimmen
13 Kommentare
37 1264 Eliora
93 Stimmen
6 Kommentare
38 1268 Aven
89 Stimmen
10 Kommentare
39 1269 Meriam
88 Stimmen
17 Kommentare
40 1270 Recha
87 Stimmen
13 Kommentare
41 1273 Alona
84 Stimmen
21 Kommentare
42 1274 Michal
83 Stimmen
27 Kommentare
42 1274 Haya
83 Stimmen
9 Kommentare
43 1275 Ziba
82 Stimmen
5 Kommentare
44 1277 Ayala
80 Stimmen
7 Kommentare
45 1278 Nasja
79 Stimmen
10 Kommentare
46 1279 Yelin
78 Stimmen
12 Kommentare
47 1282 Yuval
75 Stimmen
3 Kommentare
48 1283 Liran
74 Stimmen
2 Kommentare