Jugoslawische Vornamen

Hier findest du typisch jugoslawische Vornamen für Jungen und Mädchen. Jugoslawisch klingende Namen und solche, die im ehemaligen Jugoslawien weit verbreitet waren.

Jugoslawische Vornamen

Die Sprache der Jugoslawen und ihre Entwicklung

Jugoslawien war ein Vielvölkerstaat in Südosteuropa, der von 1918 bis 2003 bestand. Der Name bedeutet "Staat der Südslawen" und sollte den südslawischen Völkern nach dem Zusammenbruch der europäischen Großmächte 1918 eine neue Heimat bieten. Jugoslawien und die linguistische Gruppe der Südslawen sind dabei jedoch nicht identisch.

Die Stämme und Völker, die sich 1918 zu diesem Staat zusammengeschlossen haben, gehören zwar zu den südslawisch sprechenden Völkern, aber die Südslawen siedeln auch in anderen Gebieten Südosteuropas und waren nicht nur auf dieses Gebiet des ehemaligen Staates Jugoslawien begrenzt. Die sprachlichen, kulturellen und ethnischen Beziehungen in dieser Region sind sehr komplex. Dies führte immer wieder zu Konflikten, wie den Jugoslawienkriegen seit 1991.

Das Gebiet Jugoslawiens war im Altertum die Heimat vieler unterschiedlicher Völker, den Illyrern, den Thrakern und anderen Stämmen. Sie lebten in der Peripherie zu den großen Hochkulturen Griechenlands und später Roms. Das Gebiet kam um die Zeitenwende unter römische Herrschaft und wurde in verschiedene Provinzen eingeteilt. Mit dem Untergang Westroms 476 wurde es von Ostrom verwaltet. In dieser Zeit siedelten auch die ersten slawischen Stämme hier. Sie bilden die Keimzellen der unterschiedlichen slawischen Staaten wie Kroatien, Slowenien, Serbien und Bosnien. Nicht alle diese Staaten besitzen eine südslawisch sprechende Mehrheit.

Im Hochmittelalter wurde das Gebiet von Byzanz beherrscht. Es war ein Durchgangsgebiet, das Ideen, aber auch Güter von Byzanz nach Mitteleuropa transportierte. Ost und West trafen sich hier. Mit dem Untergang des Byzantinischen Reichs nach der Eroberung Konstantinopels durch die Türken geriet die Region zuerst in immer größere Abhängigkeit vom Osmanischen Reich, später versuchten die Türken auch die Eroberung der gesamten Region.

Um dem entgegenzuwirken, begannen die mitteleuropäischen Herrscher, vor allem die Fürsten des Heiligen Römischen Reichs, ihre Macht nach Südosteuropa auszudehnen. Die Habsburger beanspruchten zahlreiche Gebiete auf dem Balkan. Ungarn kontrollierte lange Zeit Kroatien, konnte es aber nicht gegen die Türken halten. Den Habsburgern gelang es jedoch 1699, sowohl Slowenien als auch Kroatien ihren Territorien hinzuzufügen.

Diese beiden Regionen waren bis 1918 unter österreichisch-ungarischer Herrschaft. Die anderen Gebiete des Balkan dagegen unterstanden den Osmanen. Die ehemals eng verbundenen Südslawen entwickelten sich so zu unterschiedlich kulturell geprägten Völkern. Als 1918, nach dem Ersten Weltkrieg, das europäische Staatensystem kollabierte, sahen sich die südslawischen Völker einer neuen Herausforderung gegenüber: der Unabhängigkeit.

So riefen sie 1918 das Königreich Jugoslawien aus, einen Vielvölkerstaat, der die unterschiedlichen slawischen Bevölkerungen Kroatiens, Serbiens, Bosniens und Herzegowina miteinander verbinden sollte. Innerstaatliche Konflikte waren aufgrund der unterschiedlichen Kulturen dieser Staaten vorprogrammiert. Das Königreich existierte jedoch bis 1941 und wurde erst durch die deutsche Besatzung aufgelöst. Nach dem Zweiten Weltkrieg wurde es erneut geschaffen: diesmal als sozialistische Republik.

Es entstanden zahlreiche neue Republiken, die Jugoslawien bildeten: Slowenien, Kroatien, Bosnien, Montenegro, Herzegowina und Mazedonien. Tito übernahm als Staatspräsident seit 1953 die Macht und dominierte die Politik bis 1980. Mit dem Zerfall der Sowjetunion und dem Zusammenbruch des Ostblocks begannen auch die innerstaatlichen Konflikte zuzunehmen. Vor allem ethnische Konflikte zwischen Serben, Kroaten und Bosniern schwelten. 1991 führten sie zum Bürgerkrieg, der 1995 dann zu einem internationalen Konflikt ausartete. 2001 konnte er beigelegt werden. Jugoslawien zerfiel und es bildeten sich die einzelnen Balkanstaaten, die bis heute existieren.

Namensgebung der Jugoslawen

Die jugoslawischen Vornamen stammen also aus dem Gebiet und der Kultur Jugoslawiens. Sie können sowohl kroatischen, bosnischen, serbischen, mazedonischen als auch anderen Sprachen dieses Gebietes entstammen. Jungen- und Mädchennamen dieser Sprachregionen sind zeitlos, sie existierten bereits vor der Gründung der Republik Jugoslawien und werden auch heute noch vergeben.

Was sich geändert hat, ist die Beliebtheit dieser südslawischen Namen. Während der Existenz Jugoslawiens wurden Namen von Politikern und Volkshelden bevorzugt, während heute wieder Vornamen aus der vor-jugoslawischen Geschichte populär geworden sind.

Jugoslawische Vornamen in Deutschland

Top-10-Liste mit den beliebtesten jugoslawischen Vornamen in Deutschland. Diese jugoslawischen Namen wurden im Jahr 2022 am häufigsten als Babynamen vergeben.

Jugoslawische Vornamen von A bis Z

Alle jugoslawischen Vornamen in einer alphabetischen Liste von A wie Aaliya bis Z wie Zwonko. Mit Informationen zur Bedeutung, Herkunft, Sprache und Beliebtheit.

Name Bedeutung / Sprache Beliebtheit
Aaliya Eine Nebenform des arabischen Namens Aaliyah mit der Bedeutung "die Erhabene".
  • Arabisch
  • Bosnisch
  • Hebräisch
  • Jugoslawisch
  • Pakistanisch
  • Türkisch
194 Stimmen
13 Kommentare
Adak Ein türkischer Name mit der Bedeutung "der ein Versprechen Gebende".
  • Alttürkisch
  • Bosnisch
  • Jugoslawisch
  • Türkisch
60 Stimmen
2 Kommentare
Adaleta Ein seltene bosnische Variante von Adalet mit der Bedeutung "die Gerechte".
  • Alttürkisch
  • Arabisch
  • Bosnisch
  • Hebräisch
  • Italienisch
  • Jugoslawisch
44 Stimmen
0 Kommentare
Addi Der Name ist eine Kurzform von Namen, die mit "Adel-" anfangen. Er bedeutet "der Vornehme".
  • Albanisch
  • Altdeutsch
  • Althochdeutsch
  • Bosnisch
  • Hebräisch
  • Jugoslawisch
122 Stimmen
5 Kommentare
Adeja eine südslaw. Kurzform von Tadeja; Tadej (männl.); Thaddäa (bibl.-deutsch) Form von Adea
  • Albanisch
  • Aramäisch
  • Biblisch
  • Bosnisch
  • Jugoslawisch
  • Kroatisch
  • Mazedonisch
  • Serbisch
  • Slowenisch
  • Südslawisch
50 Stimmen
0 Kommentare
Adreean
Noch keine Infos hinzufügen
  • Jugoslawisch
8 Stimmen
2 Kommentare
Afira südslaw. Kurzform von Zafira (Saphira)
  • Bosnisch
  • Bulgarisch
  • Jugoslawisch
  • Mazedonisch
  • Romanisch
21 Stimmen
1 Kommentar
Aieda großes feuer
  • Jugoslawisch
  • Keltisch
  • Mexikanisch
28 Stimmen
2 Kommentare
Ajla Der Name bedeutet "die vom Mond Beschienene" bzw. "mit dem Mondschein" oder "die Eiche".
  • Althebräisch
  • Alttürkisch
  • Bosnisch
  • Hebräisch
  • Jugoslawisch
  • Slawisch
379 Stimmen
77 Kommentare
Ajlana Eine bosnische Nebenform von Ajla mit der Bedeutung "die vom Mond Beschienene" und "die Eiche".
  • Althebräisch
  • Alttürkisch
  • Bosnisch
  • Hebräisch
  • Jugoslawisch
  • Slawisch
58 Stimmen
7 Kommentare
Ajsela aus dem türk. Aj = Mond und sel= schein also Mondschein
  • Albanisch
  • Arabisch
  • Jugoslawisch
65 Stimmen
2 Kommentare
Albinela Eine alt-bosnische Form von Albine und Albina mit der Bedeutung "die Weiße".
  • Bosnisch
  • Jugoslawisch
  • Lateinisch
  • Römisch
  • Südslawisch
17 Stimmen
0 Kommentare
Aldeana Name mit althochdeutschen Wurzeln und der Bedeutung "die Adelige", "die Edle" oder "die Vornehme".
  • Althochdeutsch
  • Italienisch
  • Jugoslawisch
  • Kroatisch
  • Serbisch
17 Stimmen
1 Kommentar
Aldijana Eine bosnische und slowenische Form von Alda mit der Deutung "die Adelige".
  • Althochdeutsch
  • Bosnisch
  • Jugoslawisch
  • Kroatisch
  • Serbisch
  • Slowenisch
74 Stimmen
16 Kommentare
Alemka Alemka stammt von Alem. Alem ist ein Edelstein auf der Moschee in Arabien und das Wort Alem bedeutet einzigartig und die Welt
  • Arabisch
  • Bosnisch
  • Bulgarisch
  • Jugoslawisch
  • Kroatisch
  • Mazedonisch
  • Serbisch
  • Slawisch
  • Slowenisch
  • Südslawisch
43 Stimmen
1 Kommentar
Alen Eine kroatische und slowenische Variante von Alan mit der Bedeutung "der kleine Fels".
  • Armenisch
  • Bosnisch
  • Bretonisch
  • Jugoslawisch
  • Keltisch
  • Kroatisch
  • Serbokroatisch
  • Slawisch
  • Slowenisch
536 Stimmen
123 Kommentare
Alenica ist eine Koseform von Elena = Helena und bedeutet daher die Glänzende, Strahlendeslawisch/südslawisch: Koseform von Alena (Abkürzung von Magdalena);von malenica, alenica (alt-südslaw.) = kleine!
  • Bosnisch
  • Jugoslawisch
  • Kroatisch
  • Mazedonisch
  • Serbisch
  • Slawisch
  • Slowenisch
  • Südslawisch
47 Stimmen
6 Kommentare
Alenko südslaw. Kurzform von Malenko (Kleiner);
  • Bosnisch
  • Bulgarisch
  • Finnisch
  • Jugoslawisch
  • Kroatisch
  • Mazedonisch
  • Polnisch
  • Rumänisch
  • Russisch
  • Serbisch
  • Slawisch
  • Slowenisch
  • Südslawisch
  • Tschechisch
  • Ungarisch
77 Stimmen
0 Kommentare
Alfgot Ein alter deutscher Vorname, der "der göttliche Elfe" heißt.
  • Altdeutsch
  • Althochdeutsch
  • Jugoslawisch
  • Kanadisch
11 Stimmen
0 Kommentare
Amhladh
Noch keine Infos hinzufügen
  • Jugoslawisch
  • Slawisch
  • Thailändisch
  • Westgotisch
11 Stimmen
2 Kommentare
Anastazija Südslawische Form von Anastasia mit der Bedeutung "die Auferstandene" oder "die am Tag der Auferstehung Geborene".
  • Altgriechisch
  • Jugoslawisch
  • Kroatisch
  • Mazedonisch
  • Serbisch
  • Slawisch
  • Slowenisch
  • Südslawisch
88 Stimmen
1 Kommentar
Anatolij Eine russische Form von Anatol mit der Bedeutung "der aus dem Anatolien Stammende".
  • Altgriechisch
  • Jugoslawisch
  • Russisch
114 Stimmen
8 Kommentare
Anda Eine kroatische und serbische Variante von Angela mit der Bedeutung "der Engel" oder "die Botin".
  • Altgriechisch
  • Jugoslawisch
  • Kroatisch
  • Rumänisch
  • Serbisch
  • Südslawisch
697 Stimmen
11 Kommentare
Andjela Eine bosnische, kroatische und serbische Nebenform von Angela mit der Bedeutung "der Engel" oder "die Botin".
  • Altgriechisch
  • Bosnisch
  • Jugoslawisch
  • Kroatisch
  • Serbisch
  • Südslawisch
129 Stimmen
20 Kommentare
Andjelka Der Name kommt von Andela und bedeutet "der Engel".
  • Altgriechisch
  • Bosnisch
  • Jugoslawisch
  • Kroatisch
  • Serbisch
  • Slowenisch
30 Stimmen
3 Kommentare
Andrejana Eine slowenische Nebenform von Andrea mit der Bedeutung "die Männliche".
  • Altgriechisch
  • Jugoslawisch
  • Serbisch
  • Slawisch
  • Slowenisch
  • Südslawisch
38 Stimmen
0 Kommentare
Andrica kroat.-südslaw. Kurzform von Alejandrica (Alexandra)
  • Jugoslawisch
  • Kroatisch
  • Südslawisch
16 Stimmen
1 Kommentar
Anela Eine slawische Variante von Angela mit der Bedeutung "die himmlische Botin".
  • Altgriechisch
  • Bosnisch
  • Hawaiianisch
  • Jugoslawisch
  • Kroatisch
  • Lettisch
  • Slawisch
  • Slowenisch
251 Stimmen
69 Kommentare
Anzelma Eine slawische Form von Anselma (deutsch) mit der Bedeutung "die von den Göttern behütet wird".
  • Altgermanisch
  • Althochdeutsch
  • Jugoslawisch
  • Kroatisch
  • Litauisch
  • Polnisch
  • Südslawisch
  • Ungarisch
4 Stimmen
1 Kommentar
Ardijana Ein albanischer Name mit der Bedeutung "die Nachkommin".
  • Albanisch
  • Illyrisch
  • Jugoslawisch
50 Stimmen
11 Kommentare
Arija alt-südslaw. Kurzform von Marija (Maria, Geliebte) Aria (bibl.-griech.-aramä., lat. ...) Arie (franz., engl. ...)
  • Aramäisch
  • Baltisch
  • Biblisch
  • Jugoslawisch
  • Russisch
  • Südslawisch
94 Stimmen
2 Kommentare
Arijan Ein Vorname mit unterschiedlichen Bedeutungen, dazu zählen unter anderem "das goldene Leben" und "der Reine".
  • Albanisch
  • Arabisch
  • Bosnisch
  • Jugoslawisch
  • Kroatisch
  • Kurdisch
  • Persisch
  • Serbisch
  • Serbokroatisch
472 Stimmen
21 Kommentare
Armena
Noch keine Infos hinzufügen
  • Jugoslawisch
13 Stimmen
1 Kommentar
Arsenije Eine serbische Variante von Arsenios mit der Bedeutung "der Kraftvolle".
  • Altgriechisch
  • Jugoslawisch
  • Kroatisch
  • Mazedonisch
  • Serbisch
16 Stimmen
0 Kommentare
Asjha
Noch keine Infos hinzufügen
  • Jugoslawisch
8 Stimmen
1 Kommentar
Azemina Weibliche Form von Azem mit der Bedeutung "die Großartige" oder "die Erhabene".
  • Arabisch
  • Bosnisch
  • Jugoslawisch
94 Stimmen
10 Kommentare
Azija südslaw. Kurzform von Anastazija (griech.: Anastasia) der Kontinent Asien südslaw. Kurzform von Anastazija (Anastasia)
  • Bosnisch
  • Jugoslawisch
  • Kroatisch
  • Mazedonisch
  • Serbisch
  • Slowenisch
  • Südslawisch
44 Stimmen
1 Kommentar
Azrudin
Noch keine Infos hinzufügen
  • Bosnisch
  • Jugoslawisch
39 Stimmen
1 Kommentar
Bahrudin Eine bosnische Variante von Bahr ud-Din mit der Deutung "das Meer der Religion".
  • Arabisch
  • Bosnisch
  • Jugoslawisch
50 Stimmen
1 Kommentar
Bakara Kupferherstellerin, Zinkherstellerin = alt-südslaw.
  • Bosnisch
  • Jugoslawisch
  • Kroatisch
  • Serbisch
  • Slawisch
  • Slowenisch
  • Südslawisch
18 Stimmen
1 Kommentar
Banesa südslaw. Nebenform von Bana z. B. Ban Jelacic
  • Albanisch
  • Amerikanisch
  • Bosnisch
  • Jugoslawisch
  • Kroatisch
  • Südslawisch
10 Stimmen
2 Kommentare
Bartola Eine italienische und südslawische Kurzform von Bartolomea mit der Bedeutung "die Tochter des Tolmai".
  • Altaramäisch
  • Biblisch
  • Italienisch
  • Jugoslawisch
  • Kroatisch
  • Slowenisch
  • Südslawisch
  • Ungarisch
17 Stimmen
0 Kommentare
Bazilea Eine südslawische Form von Basilea mit der Bedeutung "die Königin"
  • Altgriechisch
  • Jugoslawisch
  • Kroatisch
  • Südslawisch
24 Stimmen
0 Kommentare
Beba Aus dem Südslawischen für "das Baby" oder "der Säugling".
  • Bosnisch
  • Jugoslawisch
  • Kroatisch
  • Mazedonisch
  • Serbisch
  • Serbokroatisch
  • Slawisch
  • Slowenisch
  • Südslawisch
62 Stimmen
6 Kommentare
Berena
Noch keine Infos hinzufügen
  • Jugoslawisch
6 Stimmen
2 Kommentare
Berislava Eine weibliche Form von Berislava mit der Bedeutung "die auserwählt ist, erfolgreich zu sein".
  • Altslawisch
  • Bosnisch
  • Jugoslawisch
  • Kroatisch
  • Serbisch
  • Slawisch
  • Slowenisch
  • Südslawisch
9 Stimmen
1 Kommentar
Bisera Aus dem Südslawischen für "die Perle".
  • Bosnisch
  • Bulgarisch
  • Jugoslawisch
  • Kroatisch
  • Mazedonisch
  • Serbisch
  • Serbokroatisch
  • Slawisch
  • Südslawisch
39 Stimmen
16 Kommentare
Biserka Variante von Bisera mit der Bedeutung "die Perle", aber auch südslawisch für "das Perlhuhn".
  • Jugoslawisch
  • Kroatisch
  • Mazedonisch
  • Serbisch
  • Serbokroatisch
  • Slawisch
  • Südslawisch
49 Stimmen
9 Kommentare
Bistrica von prebistrica (zuklare), bistrica (klare) = südslaw. Clarissa (deutsch)
  • Bosnisch
  • Bulgarisch
  • Jugoslawisch
  • Kroatisch
  • Mazedonisch
  • Serbisch
  • Slawisch
  • Slowenisch
  • Südslawisch
8 Stimmen
3 Kommentare
Bjanka Südslawische Variante des italienischen Namens Bianca mit der Bedeutung "die Weiße" oder "die Glänzende".
  • Bosnisch
  • Italienisch
  • Jugoslawisch
  • Kroatisch
  • Serbisch
  • Südslawisch
30 Stimmen
2 Kommentare

Jugoslawische Vornamen - 1-50 von 596

Jugoslawische Jungennamen

Wenn du deinem Sohn einen typischen jugoslawischen Jungennamen geben möchtest, findest du hier eine tolle Auswahl schöner und beliebter männlicher Vornamen.

Jugoslawische Jungennamen von A bis Z

Durchstöbere jugoslawische Jungennamen sortiert nach deren Anfangsbuchstaben:

Beliebte jugoslawische Jungennamen

Rangliste der beliebtesten jugoslawischen Jungennamen laut Baby-Vornamen-Ranking:

Rang Rang Name Beliebtheit
jugoslawisch gesamt Nur Einzelnamen Stimmen & Kommentare
1 204 Milan
3924 Stimmen
363 Kommentare
2 289 Neven
2826 Stimmen
56 Kommentare
3 613 Mio
940 Stimmen
141 Kommentare
4 661 Goran
781 Stimmen
155 Kommentare
5 793 Alen
536 Stimmen
123 Kommentare
6 839 Arijan
472 Stimmen
21 Kommentare
7 928 Zoran
357 Stimmen
57 Kommentare
8 929 Josip
356 Stimmen
24 Kommentare
9 996 Dalibor
286 Stimmen
48 Kommentare
10 1039 Zeljko
242 Stimmen
35 Kommentare
11 1043 Bojan
238 Stimmen
26 Kommentare
11 1043 Mico
238 Stimmen
11 Kommentare
12 1060 Sead
221 Stimmen
26 Kommentare
13 1066 Sanel
215 Stimmen
41 Kommentare
14 1074 Heuer
207 Stimmen
1 Kommentar
15 1087 Nenad
194 Stimmen
33 Kommentare
16 1090 Mato
191 Stimmen
16 Kommentare
17 1099 Mirkan
182 Stimmen
18 Kommentare
18 1109 Tibor
172 Stimmen
16 Kommentare
19 1126 Mileno
155 Stimmen
14 Kommentare
20 1127 Zlatan
154 Stimmen
11 Kommentare
20 1127 Emilijan
154 Stimmen
5 Kommentare
21 1131 Medo
150 Stimmen
11 Kommentare
22 1133 Sasa
148 Stimmen
36 Kommentare
23 1140 Jovan
141 Stimmen
18 Kommentare
24 1143 Sava
138 Stimmen
22 Kommentare
25 1148 Dusan
133 Stimmen
15 Kommentare
26 1155 Jonko
126 Stimmen
1 Kommentar
27 1160 Addi
121 Stimmen
5 Kommentare
28 1161 Stojan
120 Stimmen
3 Kommentare
29 1167 Anatolij
114 Stimmen
8 Kommentare
30 1170 Jakov
111 Stimmen
3 Kommentare
30 1170 Ljiljan
111 Stimmen
4 Kommentare
31 1176 Dvonta
105 Stimmen
2 Kommentare
32 1180 Juki
101 Stimmen
4 Kommentare
32 1180 Nedzad
101 Stimmen
3 Kommentare
33 1182 Gordan
99 Stimmen
11 Kommentare
34 1185 Dzenis
96 Stimmen
10 Kommentare
35 1186 Bozidar
95 Stimmen
6 Kommentare
36 1189 Jugoslav
92 Stimmen
4 Kommentare
37 1191 Neno
90 Stimmen
6 Kommentare
37 1191 Zdravko
90 Stimmen
6 Kommentare
38 1194 Ivanko
87 Stimmen
2 Kommentare
39 1195 Slobodan
86 Stimmen
2 Kommentare
39 1195 Kristijan
86 Stimmen
7 Kommentare
40 1196 Vladica
85 Stimmen
2 Kommentare
40 1196 Braco
85 Stimmen
2 Kommentare
41 1200 Floridano
81 Stimmen
0 Kommentare
42 1201 Zlato
80 Stimmen
1 Kommentar
42 1201 Sebo
80 Stimmen
12 Kommentare

Jugoslawische Mädchennamen

Unsere Auswahl schöner und beliebter weiblicher Vornamen hilft dir hoffentlich dabei, einen typischen jugoslawischen Mädchennamen für deine Tochter zu finden.

Jugoslawische Mädchennamen von A bis Z

Durchstöbere jugoslawische Mädchennamen sortiert nach deren Anfangsbuchstaben:

Beliebte jugoslawische Mädchennamen

Rangliste der beliebtesten jugoslawischen Mädchennamen laut Baby-Vornamen-Ranking:

Rang Rang Name Beliebtheit
jugoslawisch gesamt Nur Einzelnamen Stimmen & Kommentare
1 340 Vesna
2492 Stimmen
93 Kommentare
2 676 Mio
940 Stimmen
141 Kommentare
3 769 Anda
697 Stimmen
11 Kommentare
4 929 Ilijana
448 Stimmen
13 Kommentare
5 977 Lejla
388 Stimmen
111 Kommentare
6 986 Ajla
379 Stimmen
77 Kommentare
7 1017 Snezana
344 Stimmen
61 Kommentare
8 1041 Sanela
320 Stimmen
140 Kommentare
9 1073 Saarah
287 Stimmen
33 Kommentare
10 1079 Liljana
281 Stimmen
22 Kommentare
11 1082 Emeli
278 Stimmen
5 Kommentare
12 1097 Yelina
263 Stimmen
28 Kommentare
13 1103 Minela
256 Stimmen
77 Kommentare
14 1108 Anela
251 Stimmen
69 Kommentare
15 1111 Evija
248 Stimmen
3 Kommentare
16 1154 Zlata
205 Stimmen
28 Kommentare
17 1161 Suzana
198 Stimmen
65 Kommentare
18 1165 Aaliya
194 Stimmen
13 Kommentare
19 1168 Jasna
191 Stimmen
77 Kommentare
20 1178 Gordana
181 Stimmen
70 Kommentare
20 1178 Milijana
181 Stimmen
22 Kommentare
21 1181 Marija
178 Stimmen
29 Kommentare
22 1182 Milica
177 Stimmen
40 Kommentare
23 1187 Mija
172 Stimmen
18 Kommentare
24 1190 Julija
169 Stimmen
16 Kommentare
25 1209 Nevena
150 Stimmen
38 Kommentare
26 1211 Sasa
148 Stimmen
36 Kommentare
27 1222 Silvija
137 Stimmen
3 Kommentare
28 1223 Janica
136 Stimmen
35 Kommentare
28 1223 Zeljka
136 Stimmen
31 Kommentare
29 1227 Bozana
132 Stimmen
30 Kommentare
30 1230 Andjela
129 Stimmen
20 Kommentare
31 1232 Snjezana
127 Stimmen
29 Kommentare
32 1235 Soraja
124 Stimmen
10 Kommentare
33 1242 Vjeka
117 Stimmen
9 Kommentare
34 1253 Natasa
106 Stimmen
30 Kommentare
34 1253 Ruzica
106 Stimmen
37 Kommentare
34 1253 Tajana
106 Stimmen
41 Kommentare
35 1265 Arija
94 Stimmen
2 Kommentare
35 1265 Azemina
94 Stimmen
10 Kommentare
35 1265 Kazimira
94 Stimmen
26 Kommentare
36 1268 Ledina
91 Stimmen
18 Kommentare
37 1269 Dubravka
90 Stimmen
13 Kommentare
38 1271 Lovina
88 Stimmen
8 Kommentare
38 1271 Anastazija
88 Stimmen
1 Kommentar
39 1274 Ruza
85 Stimmen
7 Kommentare
39 1274 Sanita
85 Stimmen
6 Kommentare
39 1274 Vladica
85 Stimmen
2 Kommentare
40 1276 Neira
83 Stimmen
12 Kommentare
41 1277 Ranka
82 Stimmen
5 Kommentare