Slawische Vornamen

Hier findest du typisch slawische Vornamen für Jungen und Mädchen. Aus den slawischen Sprachen hervorgegangene Namen ebenso wie Babynamen, die im slawischen Sprachraum weit verbreitet sind.

Slawische Vornamen

Die slawischen Sprachen und ihre Entwicklung

Die slawischen Vornamen stammen aus Sprachen der slawischen Sprachfamilie. Sie umfassen sowohl die Sprachen als auch deren Sprecher. Linguisten fassen die Sprachen Osteuropas unter dem Begriff der slawischen Sprachen zusammen. Historiker und Archäologen versuchen, die historischen Bezüge dieser Sprachgesellschaften zu erfassen. Die historischen Prozesse führten zu einer Vielzahl an slawischen Sprachen. Es gibt heute also nicht mehr nur eine, DIE slawische Sprache, sondern ein Dutzend verschiedener Sprachen, die alle mehr oder minder eng miteinander verwandt sind. Deren Sprecher haben sich parallel zu unterschiedlichen Völkern entwickelt.

Woher die Vorfahren der Slawen kamen, ist noch sehr unscharf verstanden. Da die slawischen Sprachen in Osteuropa dominieren, hat sich wahrscheinlich auch deren Entstehung hier vollzogen. Historiker suchen die Urheimat der Slawen in dem Gebiet nördlich des Schwarzen Meers. Nicht alle Historiker und Archäologen folgen dieser Theorie. Eine große Zahl von Historikern vertritt auch die Meinung, dass es keine Urheimat gegeben hat.

Die slawischen Stämme und Sprachen, so sagen sie, haben sich während der Wanderungsbewegungen als Reaktion auf Kontakte mit anderen einheimischen Stämmen entwickelt. Dies geschah also im gesamten osteuropäischen Raum als Folge von Kontakten mit nicht-slawischen Völkern. Die Vertreter der Urheimat-Theorie dagegen sehen den Ursprung der Slawen in einem eng umgrenzten Gebiet. Erst nach dem Entstehen einer urslawischen Sprache hätten sich deren Sprecher dann auf Wanderschaft begeben. Bislang gibt es keine überzeugenden Argumente für beide Theorien, die also gleichwertig nebeneinander bestehen.

Die Slawen werden im 6. Jahrhundert zum ersten Mal in antiken Quellen erwähnt und tauchen von da an immer wieder in mittelalterlichen Quellen auf. Versuche, antike Stämme aus der Zeit davor mit den Slawen in Verbindung zu bringen, sind bislang nicht überzeugend. Die Vorfahren der Slawen lassen sich lediglich auf Osteuropa eingrenzen. Bis zum siebten und achten Jahrhundert breiten sich slawische Siedlungen bis nach Mitteleuropa aus.

In Deutschland siedeln sie bis weit in die norddeutsche Tiefebene (zum Beispiel in Niedersachsen) hinein. Erst mit der hochmittelalterlichen Ostkolonisation werden sie weiter nach Osten verdrängt, als deutsche Siedler sich nach Osten aufmachen und dort neue Siedlungen gründen. Heute leben nur noch die Sorben als slawische Minderheit in Sachsen und angrenzenden Gebieten.

Die slawischen Sprachen gliedern sich in drei Großgruppen, die wiederum in zahlreiche Untersprachen zerfallen. Die ostslawischen Sprachen umfassen Russisch, Ukrainisch, Belarussisch und Polessisch. Daneben existieren noch kleine Sprachen und auch ausgestorbene Varianten, wie das Ruthenische. Diese Sprachen finden sich im östlichsten Teil Europas und grenzen an jene Ural-Altaischen Sprachen im asiatischen Bereich Russlands und Sibiriens.

Die westslawischen Sprachen finden sich in Mitteleuropa und dem Übergang zu Osteuropa. Es sind dies vor allem Tschechisch, Polnisch, Slowakisch und Sorbisch. Die Sprecher der westslawischen Varietäten sind also jene, die am weitesten nach Westen gewandert sind. Sie grenzen direkt an die mitteleuropäischen, germanischsprachigen Gebiete. Die dritte große Sprachgruppe umfasst die südslawischen Sprachen. Dazu gehören Kroatisch, Serbisch, Bosnisch und andere Dialekte des Balkanraums. Ihre Sprecher wanderten vor langer Zeit nach Süden, auf die Balkaninsel, ein. Nach Süden hin wurden sie von den griechisch und mazedonisch sprechenden Bevölkerungen begrenzt.

Namensgebung der Slawen

Slawische Vornamen haben also eine slawische Sprachwurzel. Sie können eine Variante in den slawischen Sprachen Osteuropas sein. Viele Namen haben eine christliche Bedeutung, da das Christentum bereits im 7. Jahrhundert nach Osteuropa gelangt ist. So führen sich viele Namen auf orthodoxe Heilige zurück. Aber auch andere, traditionelle Namen sind beliebt. Die meisten Vornamen haben auch Entsprechungen in germanischen und romanischen Sprachen.

Slawische Vornamen in Deutschland

Top-10-Liste mit den beliebtesten slawischen Vornamen in Deutschland. Diese slawischen Namen wurden im Jahr 2022 am häufigsten als Babynamen vergeben.

Slawische Vornamen von A bis Z

Alle slawischen Vornamen in einer alphabetischen Liste von A wie Abelka bis Z wie Zwezdanka. Mit Informationen zur Bedeutung, Herkunft, Sprache und Beliebtheit.

Name Bedeutung / Sprache Beliebtheit
Abelka Ein alter deutscher Name mit der Deutung "die edle / vornehme Glänzende".
  • Althochdeutsch
  • Flämisch
  • Holländisch
  • Jüdisch
  • Niederländisch
  • Nordisch
  • Slawisch
61 Stimmen
5 Kommentare
Adrijana Die südslawische Schreibweise von Adriana mit der Bedeutung "die aus Adria Stammende".
  • Kroatisch
  • Lateinisch
  • Mazedonisch
  • Serbisch
  • Serbokroatisch
  • Slawisch
138 Stimmen
33 Kommentare
Afrodita andere Form von Aphrodite
  • Albanisch
  • Altgriechisch
  • Portugiesisch
  • Slawisch
  • Spanisch
45 Stimmen
9 Kommentare
Ajdin Ajdin= Licht, Sonnenschein oder Mond der Religion.
  • Altslawisch
  • Bosnisch
  • Slawisch
625 Stimmen
48 Kommentare
Ajka Milch
  • Slawisch
41 Stimmen
2 Kommentare
Ajla Der Name bedeutet "die vom Mond Beschienene" bzw. "mit dem Mondschein" oder "die Eiche".
  • Althebräisch
  • Alttürkisch
  • Bosnisch
  • Hebräisch
  • Jugoslawisch
  • Slawisch
379 Stimmen
77 Kommentare
Ajlana Eine bosnische Nebenform von Ajla mit der Bedeutung "die vom Mond Beschienene" und "die Eiche".
  • Althebräisch
  • Alttürkisch
  • Bosnisch
  • Hebräisch
  • Jugoslawisch
  • Slawisch
58 Stimmen
7 Kommentare
Aldin Eine bosnische Variante von Aladdin mit der Bedeutung "die Erhabenheit des Glaubens" oder "der Diener Allahs".
  • Arabisch
  • Bosnisch
  • Slawisch
162 Stimmen
34 Kommentare
Aleksandar Eine bosnische, kroatische und serbische Nebenform von Alexander mit der Bedeutung "der Männer Abwehrende".
  • Altgriechisch
  • Bosnisch
  • Bulgarisch
  • Kroatisch
  • Mazedonisch
  • Osteuropäisch
  • Serbisch
  • Serbokroatisch
  • Slawisch
190 Stimmen
23 Kommentare
Aleksandra Slawische Form von Alexandra mit der Bedeutung "die Beschützerin".
  • Altgriechisch
  • Bulgarisch
  • Estnisch
  • Kroatisch
  • Lettisch
  • Litauisch
  • Mazedonisch
  • Polnisch
  • Russisch
  • Serbisch
  • Slawisch
  • Slowenisch
  • Ukrainisch
450 Stimmen
43 Kommentare
Aleksandrov Der Name ist eine seltene slawische Version von Alexander und bedeutet in diesem Zusammenhang "der Sohn von Alexander".
  • Altgriechisch
  • Russisch
  • Slawisch
7 Stimmen
4 Kommentare
Alemka Alemka stammt von Alem. Alem ist ein Edelstein auf der Moschee in Arabien und das Wort Alem bedeutet einzigartig und die Welt
  • Arabisch
  • Bosnisch
  • Bulgarisch
  • Jugoslawisch
  • Kroatisch
  • Mazedonisch
  • Serbisch
  • Slawisch
  • Slowenisch
  • Südslawisch
43 Stimmen
1 Kommentar
Alen Eine kroatische und slowenische Variante von Alan mit der Bedeutung "der kleine Fels".
  • Armenisch
  • Bosnisch
  • Bretonisch
  • Jugoslawisch
  • Keltisch
  • Kroatisch
  • Serbokroatisch
  • Slawisch
  • Slowenisch
536 Stimmen
123 Kommentare
Alenia Alenia ist eine Nebenform von Alena und leitet sich von Helena oder Magdalena ab.
  • Altgriechisch
  • Althebräisch
  • Amerikanisch
  • Angloamerikanisch
  • Russisch
  • Slawisch
  • Tschechisch
136 Stimmen
14 Kommentare
Alenica ist eine Koseform von Elena = Helena und bedeutet daher die Glänzende, Strahlendeslawisch/südslawisch: Koseform von Alena (Abkürzung von Magdalena);von malenica, alenica (alt-südslaw.) = kleine!
  • Bosnisch
  • Jugoslawisch
  • Kroatisch
  • Mazedonisch
  • Serbisch
  • Slawisch
  • Slowenisch
  • Südslawisch
47 Stimmen
6 Kommentare
Alenka Der Name ist ein russischer Diminutiv von Alena mit der Bedeutung "die Erhabene" oder "die Leuchtende".
  • Altgriechisch
  • Althebräisch
  • Russisch
  • Slawisch
  • Slowenisch
  • Ungarisch
103 Stimmen
23 Kommentare
Alenko südslaw. Kurzform von Malenko (Kleiner);
  • Bosnisch
  • Bulgarisch
  • Finnisch
  • Jugoslawisch
  • Kroatisch
  • Mazedonisch
  • Polnisch
  • Rumänisch
  • Russisch
  • Serbisch
  • Slawisch
  • Slowenisch
  • Südslawisch
  • Tschechisch
  • Ungarisch
77 Stimmen
0 Kommentare
Alexandar Eine Variation von Alexander mit der Bedeutung "der Männer Abwehrende".
  • Altgriechisch
  • Griechisch
  • Slawisch
19 Stimmen
1 Kommentar
Aliciya Der Name hat althochdeutsche Wurzeln und bedeutet "von edlem Wesen", "die Vornehme" oder "die Edle".
  • Althochdeutsch
  • Slawisch
9 Stimmen
1 Kommentar
Alinka Alinka ist eine russische Abkürzung von Malinka (Kleine/Himbeere). Bedeutung: die Glänzende Alenka (südslawisch) Heißt Alina in Deutsch
  • Althochdeutsch
  • Polnisch
  • Russisch
  • Slawisch
24 Stimmen
3 Kommentare
Alino russ. Kurzform von Malino (Kleiner) Malina, Alina = Kleine
  • Jüdisch
  • Russisch
  • Slawisch
76 Stimmen
4 Kommentare
Alveradis die das Geheimnis der Elfen weiß
  • Althochdeutsch
  • Germanisch
  • Slawisch
21 Stimmen
4 Kommentare
Alzbeta Slowakische und tschechische Form von Elisabeth mit der Bedeutung "Gott ist Fülle" oder "Gott ist Vollkommenheit".
  • Althebräisch
  • Slawisch
  • Slowakisch
  • Tschechisch
13 Stimmen
1 Kommentar
Amhladh
Noch keine Infos hinzufügen
  • Jugoslawisch
  • Slawisch
  • Thailändisch
  • Westgotisch
11 Stimmen
2 Kommentare
Analena Ana - Kurzform von Anastasia = griech. die Auferstandene - Bedeutet auch noch Gnade türkisch: Mutter - kroatische, spanische, portugiesische und serbische Schreibweise von Anna/Hanna (hebr.): Gnade - ...
  • Altgriechisch
  • Deutsch
  • Griechisch
  • Slawisch
154 Stimmen
16 Kommentare
Anastas Bulgarische Form von Anastasius mit der Bedeutung "der Auferstandene" oder "der am Tag der Auferstehung Geborene".
  • Altgriechisch
  • Armenisch
  • Bulgarisch
  • Russisch
  • Slawisch
97 Stimmen
3 Kommentare
Anastasiya Slawische Form von Anastasia mit der Bedeutung "die Auferstandene" oder "die am Tag der Auferstehung Geborene".
  • Altgriechisch
  • Bulgarisch
  • Osteuropäisch
  • Russisch
  • Slawisch
  • Ukrainisch
  • Weißrussisch
50 Stimmen
2 Kommentare
Anastazija Südslawische Form von Anastasia mit der Bedeutung "die Auferstandene" oder "die am Tag der Auferstehung Geborene".
  • Altgriechisch
  • Jugoslawisch
  • Kroatisch
  • Mazedonisch
  • Serbisch
  • Slawisch
  • Slowenisch
  • Südslawisch
88 Stimmen
1 Kommentar
Andelka Eine kroatische und serbische Nebenform von Angela mit der Bedeutung "der Engel" oder "die Botin".
  • Altgriechisch
  • Kroatisch
  • Serbisch
  • Slawisch
  • Südslawisch
50 Stimmen
4 Kommentare
Andelko "Der Engel", vom südslawischen Wort "anđeo" (Engel).
  • Bosnisch
  • Kroatisch
  • Osteuropäisch
  • Serbisch
  • Serbokroatisch
  • Slawisch
  • Südslawisch
131 Stimmen
10 Kommentare
Andjelina Eine südslawische Nebenform von Angelina mit der Bedeutung "Gottes Botin".
  • Altgriechisch
  • Kroatisch
  • Slawisch
  • Südslawisch
28 Stimmen
5 Kommentare
Andreana Eine slawische Form von Andrea (Bedeutung: "die Tapfere").
  • Altgriechisch
  • Bosnisch
  • Bulgarisch
  • Polnisch
  • Sardisch
  • Slawisch
  • Tschechisch
59 Stimmen
4 Kommentare
Andreja Andreja ist eine südslawische bzw. mehr serbisch bevorzugte Schreibweise von Andrea. Seine Bedeutung lautet "die Mannhafte".
  • Altgriechisch
  • Kroatisch
  • Russisch
  • Serbisch
  • Slawisch
  • Slowenisch
  • Südslawisch
152 Stimmen
6 Kommentare
Andrejana Eine slowenische Nebenform von Andrea mit der Bedeutung "die Männliche".
  • Altgriechisch
  • Jugoslawisch
  • Serbisch
  • Slawisch
  • Slowenisch
  • Südslawisch
38 Stimmen
0 Kommentare
Andreza siehe Andrea
  • Kroatisch
  • Slawisch
17 Stimmen
1 Kommentar
Andrijana Eine südslawische Form von Andrea mit der Bedeutung "die Tapfere".
  • Altgriechisch
  • Altslawisch
  • Kroatisch
  • Serbisch
  • Slawisch
  • Südslawisch
164 Stimmen
54 Kommentare
Andry
Noch keine Infos hinzufügen
  • Altgriechisch
  • Slawisch
9 Stimmen
1 Kommentar
Anela Eine slawische Variante von Angela mit der Bedeutung "die himmlische Botin".
  • Altgriechisch
  • Bosnisch
  • Hawaiianisch
  • Jugoslawisch
  • Kroatisch
  • Lettisch
  • Slawisch
  • Slowenisch
251 Stimmen
69 Kommentare
Aneta Eine polnische und tschechische Variante von Annette mit der Bedeutung "die Anmutige".
  • Althebräisch
  • Polnisch
  • Slawisch
  • Tschechisch
734 Stimmen
23 Kommentare
Angelija Eine andere Schreibweise für Angelia mit der Bedeutung "die Botin Gottes".
  • Altgriechisch
  • Slawisch
15 Stimmen
1 Kommentar
Anica Eine bulgarische, kroatische, mazedonische und slowenische Verniedlichung von Anna mit der Bedeutung "die Liebreizende".
  • Althebräisch
  • Bulgarisch
  • Kroatisch
  • Makedonisch
  • Mazedonisch
  • Serbisch
  • Slawisch
  • Slowenisch
186 Stimmen
38 Kommentare
Anija Eine slawische Nebenform von Anja mit der Bedeutung "die Begnadete" und "Gott ist gnädig".
  • Albanisch
  • Althebräisch
  • Slawisch
19 Stimmen
1 Kommentar
Anik Als Mädchenname eine slawische Kurzform von Anna ("die Begnadete") und auch ein indischer Jungenname mit der Bedeutung "der Soldat".
  • Althebräisch
  • Bengalisch
  • Hindi
  • Indisch
  • Sanskritisch
  • Schwedisch
  • Slawisch
115 Stimmen
41 Kommentare
Anjanka Eine slawische Koseform von Anja mit der Bedeutung "die Begnadete" und "Gott ist gnädig".
  • Althebräisch
  • Slawisch
  • Tschechisch
27 Stimmen
2 Kommentare
Anjel Der Bote, der Engel
  • Slawisch
  • Slowenisch
31 Stimmen
2 Kommentare
Anjelic
Noch keine Infos hinzufügen
  • Slawisch
6 Stimmen
1 Kommentar
Anjo bulgarische Form von Angelos (Bedeutung: Engel); friesische Kurzform von Namen mit »Arn« (Bedeutung: Adler).
  • Altgriechisch
  • Althochdeutsch
  • Deutsch
  • Holländisch
  • Slawisch
176 Stimmen
20 Kommentare
Anjuscha Eine russische Koseform von Anna mit der Bedeutung "die Begnadete" und "die Anmutige".
  • Althebräisch
  • Russisch
  • Slawisch
23 Stimmen
1 Kommentar
Anjuschka Eine russische Koseform von Anna mit der Bedeutung "die Begnadete" und "die Anmutige".
  • Althebräisch
  • Russisch
  • Slawisch
  • Slowenisch
26 Stimmen
6 Kommentare
Anka Eine niederdeutsche, slawische und ungarische Koseform von Anna mit der Bedeutung "die Begnadete".
  • Althebräisch
  • Bulgarisch
  • Deutsch
  • Kroatisch
  • Niederdeutsch
  • Polnisch
  • Serbisch
  • Slawisch
165 Stimmen
14 Kommentare

Slawische Vornamen - 1-50 von 1184

Slawische Jungennamen

Wenn du deinem Sohn einen typischen slawischen Jungennamen geben möchtest, findest du hier eine tolle Auswahl schöner und beliebter männlicher Vornamen.

Slawische Jungennamen von A bis Z

Durchstöbere slawische Jungennamen sortiert nach deren Anfangsbuchstaben:

Beliebte slawische Jungennamen

Rangliste der beliebtesten slawischen Jungennamen laut Baby-Vornamen-Ranking:

Rang Rang Name Beliebtheit
slawisch gesamt Nur Einzelnamen Stimmen & Kommentare
1 57 Simon
9004 Stimmen
256 Kommentare
2 116 Sascha
6323 Stimmen
200 Kommentare
3 138 Ivo
5618 Stimmen
88 Kommentare
4 201 Milan
3924 Stimmen
363 Kommentare
5 285 Neven
2826 Stimmen
56 Kommentare
6 290 Milo
2783 Stimmen
254 Kommentare
7 381 Malik
1939 Stimmen
130 Kommentare
8 392 Ivan
1890 Stimmen
168 Kommentare
9 511 Vlado
1350 Stimmen
39 Kommentare
10 522 Igor
1310 Stimmen
83 Kommentare
11 535 Jano
1266 Stimmen
88 Kommentare
12 543 Ilija
1223 Stimmen
32 Kommentare
13 547 Vitalius
1201 Stimmen
8 Kommentare
14 559 Ivica
1145 Stimmen
32 Kommentare
15 601 Jaro
953 Stimmen
69 Kommentare
16 607 Mio
940 Stimmen
141 Kommentare
17 648 Miran
802 Stimmen
69 Kommentare
18 655 Goran
781 Stimmen
155 Kommentare
19 707 Miro
670 Stimmen
45 Kommentare
20 724 Juri
644 Stimmen
91 Kommentare
21 737 Ajdin
625 Stimmen
48 Kommentare
22 748 Danilo
608 Stimmen
59 Kommentare
23 770 Marko
564 Stimmen
50 Kommentare
24 787 Alen
536 Stimmen
123 Kommentare
25 866 Marek
428 Stimmen
73 Kommentare
26 868 Edin
424 Stimmen
52 Kommentare
27 881 Maksim
411 Stimmen
38 Kommentare
28 883 Dragan
408 Stimmen
55 Kommentare
29 886 Jascha
405 Stimmen
121 Kommentare
30 922 Jendrik
360 Stimmen
36 Kommentare
31 925 Zoran
357 Stimmen
57 Kommentare
32 926 Josip
356 Stimmen
24 Kommentare
33 932 Nias
349 Stimmen
12 Kommentare
34 937 Miron
344 Stimmen
62 Kommentare
35 939 Nikola
342 Stimmen
147 Kommentare
36 943 Filip
338 Stimmen
36 Kommentare
37 957 Kuba
322 Stimmen
31 Kommentare
38 992 Dalibor
286 Stimmen
48 Kommentare
39 997 Lazar
281 Stimmen
19 Kommentare
40 1021 Darko
256 Stimmen
27 Kommentare
41 1028 Rasa
249 Stimmen
6 Kommentare
42 1029 Janko
248 Stimmen
30 Kommentare
43 1031 Tomislav
246 Stimmen
79 Kommentare
44 1034 Zeljko
243 Stimmen
35 Kommentare
45 1038 Mico
239 Stimmen
11 Kommentare
46 1039 Bojan
238 Stimmen
26 Kommentare
47 1042 Mijo
235 Stimmen
26 Kommentare
48 1056 Marijan
221 Stimmen
19 Kommentare
49 1057 Mijan
220 Stimmen
7 Kommentare
50 1064 Asmir
213 Stimmen
66 Kommentare

Slawische Mädchennamen

Unsere Auswahl schöner und beliebter weiblicher Vornamen hilft dir hoffentlich dabei, einen typischen slawischen Mädchennamen für deine Tochter zu finden.

Slawische Mädchennamen von A bis Z

Durchstöbere slawische Mädchennamen sortiert nach deren Anfangsbuchstaben:

Beliebte slawische Mädchennamen

Rangliste der beliebtesten slawischen Mädchennamen laut Baby-Vornamen-Ranking:

Rang Rang Name Beliebtheit
slawisch gesamt Nur Einzelnamen Stimmen & Kommentare
1 16 Eva
17514 Stimmen
354 Kommentare
2 24 Lana
12648 Stimmen
2097 Kommentare
3 74 Nina
8422 Stimmen
810 Kommentare
4 109 Sascha
6323 Stimmen
200 Kommentare
5 122 Jana
5902 Stimmen
593 Kommentare
6 137 Lydia
5432 Stimmen
295 Kommentare
7 139 Larissa
5317 Stimmen
493 Kommentare
8 180 Mira
3618 Stimmen
425 Kommentare
9 186 Mila
3552 Stimmen
584 Kommentare
10 220 Milla
3293 Stimmen
124 Kommentare
11 224 Milena
3256 Stimmen
684 Kommentare
12 247 Maja
3105 Stimmen
343 Kommentare
13 249 Kristina
3095 Stimmen
373 Kommentare
14 256 Mara
3047 Stimmen
303 Kommentare
15 300 Vera
2759 Stimmen
402 Kommentare
16 338 Vesna
2492 Stimmen
93 Kommentare
17 391 Malina
2102 Stimmen
193 Kommentare
18 411 Dunja
2008 Stimmen
224 Kommentare
19 453 Tatjana
1885 Stimmen
259 Kommentare
20 475 Uljana
1843 Stimmen
58 Kommentare
21 626 Ivana
1054 Stimmen
203 Kommentare
22 669 Veruca
957 Stimmen
12 Kommentare
23 676 Mio
940 Stimmen
141 Kommentare
24 695 Iljana
895 Stimmen
43 Kommentare
25 697 Zora
887 Stimmen
232 Kommentare
26 727 Milana
801 Stimmen
118 Kommentare
27 734 Jasmina
787 Stimmen
176 Kommentare
28 742 Jula
768 Stimmen
103 Kommentare
29 757 Aneta
734 Stimmen
23 Kommentare
30 834 Ziva
592 Stimmen
102 Kommentare
31 837 Ylenia
589 Stimmen
97 Kommentare
32 867 Sinja
538 Stimmen
150 Kommentare
33 930 Aleksandra
450 Stimmen
43 Kommentare
34 931 Julika
449 Stimmen
90 Kommentare
35 963 Jascha
405 Stimmen
121 Kommentare
36 988 Ajla
379 Stimmen
77 Kommentare
37 989 Tijana
378 Stimmen
98 Kommentare
38 1011 Estera
353 Stimmen
34 Kommentare
39 1013 Iveta
351 Stimmen
11 Kommentare
40 1019 Snezana
344 Stimmen
61 Kommentare
41 1021 Nikola
342 Stimmen
147 Kommentare
42 1028 Ksenia
335 Stimmen
37 Kommentare
43 1033 Manja
330 Stimmen
118 Kommentare
44 1035 Ruta
328 Stimmen
9 Kommentare
45 1036 Milara
327 Stimmen
29 Kommentare
46 1045 Yana
318 Stimmen
62 Kommentare
47 1055 Ivona
308 Stimmen
42 Kommentare
48 1063 Nikolina
300 Stimmen
81 Kommentare
49 1079 Danica
284 Stimmen
81 Kommentare
50 1096 Viktorija
267 Stimmen
14 Kommentare