Germanische Vornamen

Hier findest du typisch germanische Vornamen für Jungen und Mädchen. Germanisch klingende Namen und solche, die bei den alten Germanen weit verbreitet waren.

Germanische Vornamen

Verbreitung und Entwicklung der Germanen

Die germanischen Vornamen sind so vielfältig wie die Germanen selber. Denn es hat nie ein geeintes Volk der Germanen gegeben, sondern zahlreiche Stämme, die von den Römern als solche bezeichnet wurden. Die Griechen kannten zwar die Kelten, aber die Germanen waren ihnen unbekannt. Erst die Römer machten die traumatische Erfahrung des Kontaktes mit germanischen Stämmen, die aus dem Norden gen Süden, nach Italien, vordrangen. Caesar beschrieb die Stämme östlich des Rheins als Germanen, westlich davon als Gallier. Archäologen und Altertumsforscher erheben dagegen jedoch Einspruch. Woher also kamen die Germanen und welche Beziehung haben sie zu uns Deutschen?

Die Gebiete, die heute Deutschland darstellen, waren vor mehr als zweitausend Jahren großflächig von Kelten besiedelt, vor allem der Süden und die Mittelgebirgsschwelle. Nördlich davon existierte eine andere Kultur. Archäologen unterscheiden diese beiden Kulturbereiche aufgrund der Keramik, von Metallobjekten und anderen Hinterlassenschaften. Die nördliche Kultur strahlte bis nach Skandinavien und das Baltikum hinein. Sie gilt als Keimzelle der Germanen bzw. germanischer Stammesverbände.

Woher die Germanen genau kommen, ist nicht bekannt. Da sie ähnliche Sprachen nutzten, die als germanische Sprachen bezeichnet werden, haben sie wahrscheinlich gemeinsame Vorfahren, gliederten sich aber im Laufe der Zeit in verschiedene Stämme auf. Als die Kelten um die Zeitenwende die süddeutschen Gebiete verließen, wanderten immer mehr germanische Stämme gen Süden. Die römische Präsenz dort bildete anfangs eine Barriere, aber mit der Völkerwanderungszeit begannen die Germanen massiv nach Süden vorzudringen.

Sie begründeten zahlreiche Königreiche auf dem Gebiet des Römischen Reiches, das ab 380 immer instabiler wurde und 476 dann zerfiel. Die Ostgoten hatten den letzten römischen Kaiser abgesetzt und in Ravenna ein eigenes Reich begründet. Viele dieser frühen germanischen Reiche bildeten die Keimzellen für spätere, mittelalterliche und moderne Staaten. So geht Frankreich auf die Franken, Deutschland auf den Zusammenschluss verschiedener Germanenstämme, England auf die Angeln, Sachsen und Jüten zurück. Im Norden entwickelten sich die Nordgermanen zu Norwegern, Schweden und Dänen. Spätestens um 1000 herum hatten sich die Germanen so weit aufgespalten, dass sich deren Sprachen untereinander sehr unterschieden.

Alle diese Stämme wurden jedoch durch eine ähnliche Kultur geeint. Es ist schwierig, die germanischen Kulturelemente herauszuarbeiten. Denn das Meiste, was wir über die Germanen zu wissen glauben, ist im 18./19. Jahrhundert hinzugedichtet worden. Man suchte damals nach den edlen Vorfahren und glaubte sie in Deutschland in den Germanen zu finden.

Die Franzosen zum Beispiel schuf sich die Gallier als Vorfahren, die Engländer sah sie in den Briten. Aber die Germanen waren Teil einer europäischen Kultur, die sehr viel mit den südlicher siedelnden Kelten gemein hatte. So ähneln sich viele Kulturelemente dieser beiden Völker. Im Allgemeinen jedoch werden die Germanen als naturverbunden, religiös und spirituell, aber auch als kriegslüstern empfunden. Dies spiegelt sich in der antiken Literatur wider.

Namensgebung von germanischen Vornamen

Die überlieferten Vornamen der Germanen orientierten sich an den Legenden und Mythen, die von Heldentaten und Göttern berichten. Die meisten Namen der germanischen Mädchen und Jungen sollte den Trägern Schutz bieten. Mädchen erhielten vor allem Namen, die naturverbunden waren, gleichzeitig ihnen aber auch Schutz und Mut zusprechen sollten. Jungen erhielten Namen, die ihnen Kraft, Mut und Ausdauer, aber auch Heldentum und Ehre versprachen. Viele der germanischen Vornamen haben sich in anderer Form ins Althochdeutsche bzw. bis in unsere Gegenwart erhalten.

Germanische Vornamen in Deutschland

Top-10-Liste mit den beliebtesten germanischen Vornamen in Deutschland. Diese germanischen Namen wurden im Jahr 2021 am häufigsten als Babynamen vergeben.

Germanische Vornamen von A bis Z

Alle germanischen Vornamen in einer alphabetischen Liste von A wie Aaden bis Z wie Ziu. Mit Informationen zur Bedeutung, Herkunft, Sprache und Beliebtheit.

Name Bedeutung / Sprache Beliebtheit
Aaden Feuer
  • Germanisch
  • Israelisch
  • Lateinisch
446 Stimmen
18 Kommentare
Abanny treuer Sohn. Held der liebe
  • Arabisch
  • Germanisch
  • Griechisch
78 Stimmen
3 Kommentare
Abenezer wahrscheinlich die gleiche Bedeutung wie das hebräische Eben (Stein) Ezer (Hilfe) = Stein der Hilfe - (Anbetungs)Monument von König Salomon zu Ehre Gottes erbaut
  • Altdeutsch
  • Althochdeutsch
  • Biblisch
  • Deutsch
  • Germanisch
108 Stimmen
3 Kommentare
Aeint der, der den Speer trägt
  • Germanisch
56 Stimmen
1 Kommentar
Afamia
Noch keine Infos hinzufügen
  • Französisch
  • Germanisch
  • Italienisch
  • Oberdeutsch
41 Stimmen
2 Kommentare
Agilolf "Der Schreckenswolf", abgeleitet vom germanischen "agi" (Furcht, Schrecken) und "wolf" (Wolf).
  • Altdeutsch
  • Althochdeutsch
  • Germanisch
116 Stimmen
2 Kommentare
Agin Bedeutung nicht gesichert. Entweder "das Schwert", vom althochdeutschen "agil", oder "der Schrecken", vom germanischen "agi".
  • Altdeutsch
  • Althochdeutsch
  • Germanisch
106 Stimmen
3 Kommentare
Aigolf
Noch keine Infos hinzufügen
  • Germanisch
80 Stimmen
3 Kommentare
Algonda edle Kämpferin
  • Finnisch
  • Germanisch
  • Gotisch
  • Keltisch
  • Norddeutsch
  • Nordisch
  • Norwegisch
45 Stimmen
2 Kommentare
Alrune Nebenform von Adelrune, Bedeutung daher edles Geheimnis/Zauber
  • Althochdeutsch
  • Germanisch
46 Stimmen
1 Kommentar
Alveradis die das Geheimnis der Elfen weiß
  • Althochdeutsch
  • Germanisch
  • Slawisch
20 Stimmen
4 Kommentare
Ansberga Zusammensetzung aus germanisch ans = Gott und bergan = bergen, schützen die Gottgeschützte
  • Althochdeutsch
  • Germanisch
14 Stimmen
0 Kommentare
Ansfried althochdeutscher Ursprung, Bedeutungszusammensetzung aus: Gott und Friede. Hybridname aus Ansgar und Gottfried
  • Altdeutsch
  • Germanisch
23 Stimmen
1 Kommentar
Antares Name eines Sterns, der auch Scorpii genant wird. Der hellste Stern im Sternbild Scorpion.
  • Germanisch
74 Stimmen
8 Kommentare
Arminio Arminio ist die italienische Variante von Armin Italienisch_Arminio = Armin
  • Germanisch
  • Italienisch
17 Stimmen
1 Kommentar
Arngard Arngard / Aarengard wurde geblidet aus den germanischen Silben Aar = Adler und gard = Schutz --> Arngard ist also die unter dem Schutze des Adlers Stehende.
  • Althochdeutsch
  • Germanisch
23 Stimmen
3 Kommentare
Asemar ase = eine Gottheit mar = berühmte Erzählung, Geschichte göttliche Erzählung
  • Germanisch
  • Nordisch
44 Stimmen
1 Kommentar
Asfrid Eine dänische, norwegische und schwedische Form von Astrid. Die Bedeutung lautet "die göttliche Schöne" oder "der göttliche Frieden".
  • Altnordisch
  • Altschwedisch
  • Dänisch
  • Germanisch
  • Nordisch
  • Norwegisch
  • Schwedisch
53 Stimmen
1 Kommentar
Aska weibliche Form von Askan aus der nord. Mythologie Im Ostfriesischen wird Aska auch mit Die aus der Asche kommt übersetzt. Unsicher: Gottheit, göttlich, von Gott gesegnet.
  • Altisländisch
  • Germanisch
  • Isländisch
  • Ostfriesisch
  • Westgotisch
85 Stimmen
8 Kommentare
Askold Askold (Altgermanisch) ... Ask ist ein anderes Wort für Ger (Speer). Askold bedeutet, auf den Speer zu achten bzw. ihn zu bewahren.
  • Germanisch
61 Stimmen
3 Kommentare
Baltur Der Name bedeutet "der mutige Kräftige".
  • Altdeutsch
  • Altnordisch
  • Germanisch
42 Stimmen
3 Kommentare
Bandolf "Der Wolfsbanner", vom langobardischen "bandu" (Banner) und althochdeutschen "wolf" (Wolf).
  • Altdeutsch
  • Althochdeutsch
  • Germanisch
47 Stimmen
2 Kommentare
Bandulf Nebenform von Bandolf mit der Bedeutung "der Wolfsbanner", vom langobardischen "bandu" (Banner) und althochdeutschen "wolf" (Wolf).
  • Altdeutsch
  • Althochdeutsch
  • Germanisch
23 Stimmen
0 Kommentare
Beliengeres
Noch keine Infos hinzufügen
  • Altdeutsch
  • Germanisch
  • Keltisch
29 Stimmen
2 Kommentare
Bernadino Als Abwandlung von Bernhard bedeutet Bernadino übersetzt "starker, tapferer Bär".
  • Althochdeutsch
  • Germanisch
  • Italienisch
14 Stimmen
1 Kommentar
Berno "Der Bär", vom germanischen "ber(a)nu" bzw. althochdeutschen "bero" für "Bär".
  • Altdeutsch
  • Althochdeutsch
  • Germanisch
104 Stimmen
5 Kommentare
Bertraud
Noch keine Infos hinzufügen
  • Althochdeutsch
  • Germanisch
18 Stimmen
1 Kommentar
Billo Kurzform von Namen, die mit "Bill-" beginnen. Bedeutung "das Schwert" oder "der Schwertträger", vom althochdeutschen "billi" (Schwert, Streitaxt).
  • Altdeutsch
  • Althochdeutsch
  • Germanisch
56 Stimmen
2 Kommentare
Blondine Die Bedeutung des Mädchennames ist nicht genau geklärt. Der Name könnte "die Gelbliche" oder "die Zarte" bedeuten.
  • Fränkisch
  • Germanisch
  • Lateinisch
  • Norwegisch
  • Schwedisch
111 Stimmen
21 Kommentare
Brecht Kurzform von Namen, die mit "-brecht" enden. Bedeutung "der Glänzende" oder "der Berühmte", vom althochdeutschen "beraht" (glänzend, berühmt).
  • Altdeutsch
  • Althochdeutsch
  • Germanisch
  • Niederländisch
47 Stimmen
3 Kommentare
Broak Dumm; der Dumme
  • Germanisch
  • Indianisch
  • Keltisch
  • Skandinavisch
49 Stimmen
1 Kommentar
Brunold Nebenform von Brunwald. Bedeutung entweder "der gepanzerte Herrscher", vom althochdeutschen "brunni" (Brünne, Brustpanzer)" und "waltan" (herrschen, walten), oder "der braune Herrscher", vom althochdeutsch "brun" (braun).
  • Altdeutsch
  • Althochdeutsch
  • Germanisch
26 Stimmen
2 Kommentare
Carietta Carietta ist ein englischer Name, der als Erweiterung aus dem germanischen Namen Karla bzw. Carla entstanden ist.
  • Althochdeutsch
  • Englisch
  • Germanisch
9 Stimmen
2 Kommentare
Debald Niederdeutsche Form von Dietbald mit der Bedeutung "der Kühne im Volke", vom althochdeutschen "diot" (Volk) und "bald" (kühn, mutig).
  • Altdeutsch
  • Althochdeutsch
  • Germanisch
  • Niederdeutsch
58 Stimmen
0 Kommentare
Demut Der Name kommt aus dem Althochdeutschen und bedeutet "der starke Geist der Menschen" oder anders gedeutet "die Gottesgesinnung".
  • Altdeutsch
  • Althochdeutsch
  • Germanisch
24 Stimmen
3 Kommentare
Dermoth Der - Moth (die Motte, der Nachtfalter) Vermutlich aus germanisch 'muÞÞōn' vergleiche altnordisch motti altenglisch mođđe Bedeutung 'Nachtfalter' & 'Motte' Dermot ist die englische V...
  • Altdeutsch
  • Altenglisch
  • Althochdeutsch
  • Altnordisch
  • Deutsch
  • Englisch
  • Germanisch
19 Stimmen
3 Kommentare
Diebald Nebenform von Dietbald mit der Bedeutung "der Kühne im Volke", abgeleitet vom althochdeutschen "diot" (Volk) und "bald" (kühn, mutig).
  • Altdeutsch
  • Althochdeutsch
  • Germanisch
41 Stimmen
1 Kommentar
Diebold Nebenform von Dietbald mit der Bedeutung "der Kühne im Volke", abgeleitet vom althochdeutschen "diot" (Volk) und "bald" (kühn, mutig).
  • Altdeutsch
  • Althochdeutsch
  • Germanisch
48 Stimmen
1 Kommentar
Diedrich Herrscher des Volkes diot = Volk rich = reich ---> reich an Volk
  • Altdeutsch
  • Friesisch
  • Germanisch
90 Stimmen
0 Kommentare
Dietbald "Der Kühne im Volke", abgeleitet vom althochdeutschen "diot" (Volk) und "bald" (kühn, mutig).
  • Altdeutsch
  • Althochdeutsch
  • Germanisch
37 Stimmen
1 Kommentar
Dietbold Nebenform von Dietbald mit der Bedeutung "der Kühne im Volke", abgeleitet vom althochdeutschen "diot" (Volk) und "bald" (kühn, mutig).
  • Altdeutsch
  • Althochdeutsch
  • Germanisch
44 Stimmen
0 Kommentare
Dietmar "Der im Volk Berühmte" oder "der Geachtete", abgeleitet vom althochdeutschen "diot" (Volk) und "mari" (angesehen, bekannt, berühmt).
  • Altdeutsch
  • Althochdeutsch
  • Deutsch
  • Germanisch
  • Gotisch
341 Stimmen
22 Kommentare
Dietolf "Der Wolf im Volke" oder "der für das Volk wie ein Wolf Kämpfende", frei übersetzt und abgeleitet vom althochdeutschen "diot" (Volk) und "wolf" (Wolf).
  • Altdeutsch
  • Althochdeutsch
  • Germanisch
9 Stimmen
1 Kommentar
Dietward "Der Beschützer des Volkes", abgeleitet vom althochdeutschen "diot" (Volk) und "wart" (Hüter, Schützer).
  • Altdeutsch
  • Althochdeutsch
  • Germanisch
15 Stimmen
3 Kommentare
Dietwart "Der Beschützer des Volkes", abgeleitet vom althochdeutschen "diot" (Volk) und "wart" (Hüter, Schützer).
  • Altdeutsch
  • Althochdeutsch
  • Germanisch
15 Stimmen
0 Kommentare
Dietwolf "Der Wolf im Volke" oder "der für das Volk wie ein Wolf Kämpfende", frei übersetzt und abgeleitet vom althochdeutschen "diot" (Volk) und "wolf" (Wolf).
  • Altdeutsch
  • Althochdeutsch
  • Germanisch
14 Stimmen
2 Kommentare
Donar "Der Donner" oder "der Donnerer", vom althochdeutschen "donar" (Donner).
  • Althochdeutsch
  • Germanisch
72 Stimmen
2 Kommentare
Doranty die Zarte, die Elfe
  • Finnisch
  • Georgisch
  • Germanisch
  • Holländisch
30 Stimmen
0 Kommentare
Edsel
Noch keine Infos hinzufügen
  • Germanisch
14 Stimmen
1 Kommentar
Egino Kurzform von Namen, die mit "Egin-" beginnen. Bedeutung frei übersetzt entweder "der Schreckliche" oder "der Schwertträger, vom althochdeutschen "agi" (Furcht, Schrecken) oder "agil" (Schwertschneide, Spitze).
  • Altdeutsch
  • Altgermanisch
  • Althochdeutsch
  • Germanisch
110 Stimmen
1 Kommentar

Germanische Vornamen - 1-50 von 303

Germanische Jungennamen

Wenn du deinem Sohn einen typischen germanischen Jungennamen geben möchtest, findest du hier eine tolle Auswahl schöner und beliebter männlicher Vornamen.

Germanische Jungennamen von A bis Z

Durchstöbere germanische Jungennamen sortiert nach deren Anfangsbuchstaben:

Beliebte germanische Jungennamen

Rangliste der beliebtesten germanischen Jungennamen laut Baby-Vornamen-Ranking:

Rang Rang Name Beliebtheit
germanisch gesamt Nur Einzelnamen Stimmen & Kommentare
1 31 Thor
11319 Stimmen
93 Kommentare
2 141 Harald
5155 Stimmen
37 Kommentare
3 280 Robin
2788 Stimmen
402 Kommentare
4 343 Yngve
2108 Stimmen
229 Kommentare
5 396 Wehrhart
1841 Stimmen
84 Kommentare
6 439 Thorwin
1686 Stimmen
13 Kommentare
7 479 Ingo
1474 Stimmen
81 Kommentare
8 625 Ludwig
826 Stimmen
103 Kommentare
9 800 Gerald
498 Stimmen
30 Kommentare
10 841 Aaden
446 Stimmen
18 Kommentare
11 920 Dietmar
341 Stimmen
22 Kommentare
12 941 Menowin
317 Stimmen
68 Kommentare
13 1043 Vigo
214 Stimmen
5 Kommentare
14 1068 Lenyo
189 Stimmen
15 Kommentare
15 1071 Ing
186 Stimmen
2 Kommentare
16 1077 Immo
180 Stimmen
14 Kommentare
17 1087 Jadara
170 Stimmen
1 Kommentar
18 1090 Trauthelm
167 Stimmen
2 Kommentare
19 1094 Trautwin
163 Stimmen
2 Kommentare
20 1100 Trautmar
157 Stimmen
1 Kommentar
21 1105 Trautwein
152 Stimmen
5 Kommentare
22 1118 Norvid
139 Stimmen
0 Kommentare
23 1120 Hiltwin
137 Stimmen
0 Kommentare
24 1123 Many
134 Stimmen
5 Kommentare
25 1139 Loah
118 Stimmen
2 Kommentare
26 1141 Agilolf
116 Stimmen
2 Kommentare
27 1147 Egino
110 Stimmen
1 Kommentar
28 1149 Abenezer
108 Stimmen
3 Kommentare
29 1151 Agin
106 Stimmen
3 Kommentare
30 1153 Berno
104 Stimmen
5 Kommentare
31 1154 Sieghard
103 Stimmen
10 Kommentare
32 1160 Emelrich
97 Stimmen
3 Kommentare
33 1161 Juki
96 Stimmen
4 Kommentare
34 1165 Imo
92 Stimmen
9 Kommentare
35 1166 Marald
91 Stimmen
2 Kommentare
36 1167 Diedrich
90 Stimmen
0 Kommentare
37 1174 Medardus
83 Stimmen
2 Kommentare
38 1177 Aigolf
80 Stimmen
3 Kommentare
39 1179 Abanny
78 Stimmen
3 Kommentare
39 1179 Elger
78 Stimmen
0 Kommentare
40 1183 Antares
74 Stimmen
8 Kommentare
41 1185 Donar
72 Stimmen
2 Kommentare
41 1185 Terracne
72 Stimmen
3 Kommentare
42 1189 Thorbrand
68 Stimmen
7 Kommentare
42 1189 Win
68 Stimmen
3 Kommentare
43 1194 Heimdal
63 Stimmen
4 Kommentare
43 1194 Emerick
63 Stimmen
3 Kommentare
44 1196 Fulko
61 Stimmen
0 Kommentare
44 1196 Askold
61 Stimmen
3 Kommentare
44 1196 Folkhart
61 Stimmen
2 Kommentare

Germanische Mädchennamen

Unsere Auswahl schöner und beliebter weiblicher Vornamen hilft dir hoffentlich dabei, einen typischen germanischen Mädchennamen für deine Tochter zu finden.

Germanische Mädchennamen von A bis Z

Durchstöbere germanische Mädchennamen sortiert nach deren Anfangsbuchstaben:

Beliebte germanische Mädchennamen

Rangliste der beliebtesten germanischen Mädchennamen laut Baby-Vornamen-Ranking:

Rang Rang Name Beliebtheit
germanisch gesamt Nur Einzelnamen Stimmen & Kommentare
1 285 Robin
2788 Stimmen
402 Kommentare
2 578 Wolke
1220 Stimmen
380 Kommentare
3 618 Germaid
1025 Stimmen
18 Kommentare
4 690 Gundis
858 Stimmen
21 Kommentare
5 822 Lisann
581 Stimmen
92 Kommentare
6 1017 Lisan
329 Stimmen
10 Kommentare
7 1035 Feenja
311 Stimmen
36 Kommentare
8 1059 Maivi
287 Stimmen
2 Kommentare
9 1086 Genevieve
260 Stimmen
79 Kommentare
10 1179 Rudolfa
167 Stimmen
2 Kommentare
11 1184 Giesela
162 Stimmen
9 Kommentare
12 1196 Soi
150 Stimmen
8 Kommentare
13 1209 Nehalennia
137 Stimmen
9 Kommentare
14 1210 Hele
136 Stimmen
2 Kommentare
15 1214 Fraja
132 Stimmen
3 Kommentare
16 1223 Thara
123 Stimmen
13 Kommentare
17 1224 Ruthelma
122 Stimmen
2 Kommentare
18 1228 Helrun
118 Stimmen
2 Kommentare
19 1229 Ve
117 Stimmen
9 Kommentare
20 1232 Genoveva
114 Stimmen
25 Kommentare
21 1235 Blondine
111 Stimmen
21 Kommentare
22 1241 Polli
105 Stimmen
2 Kommentare
23 1261 Aska
85 Stimmen
8 Kommentare
24 1262 Ildico
84 Stimmen
84 Kommentare
25 1272 Rumilde
74 Stimmen
2 Kommentare
26 1278 Melisanda
68 Stimmen
1 Kommentar
26 1278 Ginette
68 Stimmen
10 Kommentare
27 1285 Vrederun
61 Stimmen
29 Kommentare
28 1287 Rie
59 Stimmen
9 Kommentare
29 1288 Hrefna
58 Stimmen
1 Kommentar
30 1291 Hyra
55 Stimmen
3 Kommentare
31 1292 Rudolfine
54 Stimmen
10 Kommentare
32 1293 Wulfhild
53 Stimmen
3 Kommentare
32 1293 Asfrid
53 Stimmen
1 Kommentar
32 1293 Vilhelma
53 Stimmen
2 Kommentare
33 1294 Walborg
52 Stimmen
1 Kommentar
34 1295 Godelind
51 Stimmen
3 Kommentare
35 1296 Svanja
50 Stimmen
11 Kommentare
36 1297 Imola
49 Stimmen
1 Kommentar
37 1298 Waldburga
48 Stimmen
4 Kommentare
38 1300 Alrune
46 Stimmen
1 Kommentar
38 1300 Yilva
46 Stimmen
2 Kommentare
38 1300 Walkiria
46 Stimmen
2 Kommentare
38 1300 Vevi
46 Stimmen
4 Kommentare
39 1301 Algonda
45 Stimmen
2 Kommentare
40 1302 Yzzryle
44 Stimmen
16 Kommentare
41 1303 Genovefa
43 Stimmen
11 Kommentare
42 1304 Niniane
42 Stimmen
5 Kommentare
43 1305 Huwaldine
41 Stimmen
2 Kommentare
43 1305 Freiy
41 Stimmen
0 Kommentare