Hildegard

  • Rang 54
  • 9526 Stimmen
  • 0 x Liebling
    Du bist kein Mitglied bzw. nicht angemeldet. Nur als Mitglied kannst Du diesen Vornamen in Deine Lieblingsliste aufnehmen und somit Einfluss auf unsere Mitglieder-Charts nehmen.
  • 1 x No-Go
    Du bist kein Mitglied bzw. nicht angemeldet. Nur als Mitglied kannst Du diesen Vornamen in Deine No-Go-Liste aufnehmen.
  • 83 Kommentare
Herkunft
Herkunft hinzufügen/bearbeiten
Bedeutung
Bedeutung hinzufügen/bearbeiten
  • altfranzösisch
  • althochdeutsch
hiltja = Kampf; gard = Zaun, Schutz
"die durch Kampf Schützende"
"die Kampfgeschützte"
Länge | Silben Silbentrennung Endungen
9 Zeichen | 3 Silben Hil-de-gard -egard (5) -gard (4) -ard (3) -rd (2) -d (1)
Palindrom Kölner Phonetik Soundex Metaphone
Dragedlih 52472 H432 HLTKRT
Morsecode Schreibschrift
···· ·· ·-·· -·· · --· ·- ·-· -·· Hildegard
Hildegard buchstabiert (nach Buchstabiertafel DIN 5009)
Heinrich | Ida | Ludwig | Dora | Emil | Gustav | Anton | Richard | Dora
Hildegard in Fingersprache für Gehörlose (Fingeralphabet)
Hildegard in Fingersprache für Gehörlose
Männliche Form
Männliche Form hinzufügen
Spitznamen
Spitznamen hinzufügen
Namenstage
Namenstag hinzufügen
  • Keine Angabe
  • Hilde,
  • Hildi,
  • Hilla,
  • Hille,
  • Hilli und
  • Hitti
  • 17. September
Bekannte Persönlichkeiten mit dem Vornamen Hildegard
Bekannte Persönlichkeit hinzufügen
  • Hildegard Hamm-Brücher (Ehemalige FDP-Politikerin)
  • Hildegard Knef (Schauspielerin und Autorin)
  • Hildegard von Bingen (Mystikerin)
  • Hildegard von Egisheim ((1024–1094), Mitglied der Grafschaft Egisheim, Stammmutter der Staufer)
Beliebtheitsentwicklung des Mädchennamen Hildegard
Rang 151 im August 2015
Rang 156 im September 2015
Rang 160 im Oktober 2015
Rang 164 im November 2015
Rang 148 im Dezember 2015
Rang 178 im Januar 2016
Rang 171 im Februar 2016
Rang 162 im März 2016
Rang 143 im April 2016
Rang 162 im Mai 2016
Rang 145 im Juni 2016
Rang 148 im Juli 2016
Rang 137 im August 2016
Rang 137 im September 2016
Rang 150 im Oktober 2016
Rang 149 im November 2016
Rang 141 im Dezember 2016
Rang 172 im Januar 2017
Rang 154 im Februar 2017
Rang 163 im März 2017
Rang 141 im April 2017
Rang 149 im Mai 2017
Rang 139 im Juni 2017
Rang 143 im Juli 2017
Rang 137 im August 2017
Rang 148 im September 2017
Rang 143 im Oktober 2017
Rang 146 im November 2017
Rang 148 im Dezember 2017
Rang 179 im Januar 2018
Rang 149 im Februar 2018
Rang 161 im März 2018
Rang 137 im April 2018
Rang 149 im Mai 2018
Rang 139 im Juni 2018
Rang 143 im Juli 2018
Rang 158 im August 2018
Rang 150 im September 2018
Rang 156 im Oktober 2018
Rang 146 im November 2018
Rang 146 im Dezember 2018
Rang 176 im Januar 2019
Rang 147 im Februar 2019
Rang 150 im März 2019
Rang 129 im April 2019
Rang 151 im Mai 2019
Rang 134 im Juni 2019
Rang 128 im Juli 2019
Aug Dez Jan Dez Jan Dez Jan Dez Jan
2015 2016 2017 2018 2019
  • Bester Rang: 128
  • Schlechtester Rang: 309
  • Durchschnitt: 183.87

Diese Grafik zur Beliebtheitsentwicklung des Namens Hildegard stellt dar, wie sich dessen Beliebtheit bei den Besuchern von Baby-Vornamen.de im Laufe der Jahre verändert hat. Die Beliebtheit des Vornamens wird dabei durch den im jeweiligen Monat erreichten Rang auf Grundlage der abgegebenen Stimmen bestimmt.

Geburten in Österreich mit dem Namen Hildegard seit 1984
Österreich Rang Namensträger Quelle Stand
796 83 Statistik Austria 2016

Erläuterung: Der Name Hildegard belegt in der offiziellen Rangliste der häufigsten Vornamen aller in Österreich geborenen Bürger den 796. Rang. Insgesamt 83 Neugeborene wurden seit 1984 so genannt.

Land wählen:
Verteilung des Namens in Deutschland, Österreich und der Schweiz
  • 11.4 % 11.4 % Baden-Württemberg
  • 14.3 % 14.3 % Bayern
  • 1.4 % 1.4 % Berlin
  • 1.4 % 1.4 % Brandenburg
  • 1.4 % 1.4 % Hamburg
  • 10.0 % 10.0 % Hessen
  • 12.9 % 12.9 % Niedersachsen
  • 35.7 % 35.7 % Nordrhein-Westfalen
  • 8.6 % 8.6 % Rheinland-Pfalz
  • 1.4 % 1.4 % Sachsen-Anhalt
  • 1.4 % 1.4 % Schleswig-Holstein
  • 14.3 % 14.3 % Burgenland
  • 14.3 % 14.3 % Kärnten
  • 28.6 % 28.6 % Niederösterreich
  • 21.4 % 21.4 % Oberösterreich
  • 14.3 % 14.3 % Salzburg
  • 7.1 % 7.1 % Tirol
  • 50.0 % 50.0 % Aargau
  • 50.0 % 50.0 % Basel-Stadt

Dein Vorname ist Hildegard? Dann wäre es klasse, wenn Du uns hier Deine Heimatregion mitteilst und uns damit beim Ausbau dieser Statistik unterstützt.

Häufigkeitsverteilung der Geburtsjahre aus unserer Erhebung von Personen mit dem Namen Hildegard
Statistik der Geburtsjahre des Namens Hildegard
Hildegard als Hoch- oder Tiefdruckgebiet

Nach dem Namen Hildegard wurden in der Vergangenheit auch Wetterereignisse in Europa benannt. Bisher gab es 2 Hochdruckgebiete und 1 Tiefdruckgebiet mit diesem Vornamen. Mehr über die Namensvergabe von Hoch- und Tiefdruckgebieten und welche anderen Vornamen bereits "Wetterpate" standen, erfährst du hier.

  • Hochdruckgebiet Hildegard (2x)

    Hochdruckgebiet Hildegard
  • Tiefdruckgebiet Hildegard (1x)

    Tiefdruckgebiet Hildegard
    • 11.08.2015
    • 29.06.2011
    • 12.05.2004

Deine Meinung ist gefragt!

Wie gefällt Dir der Name Hildegard?
sehr gut 1 2 3 4 5 6 ungenügend
Gesamtnote: 1.8 6 5 4 3 2 1
Passt der Vorname Hildegard zu einem ...
Ja Nein
deutschen Nachnamen?
österreichischen Nachnamen?
schweizerischen Nachnamen?
englischen Nachnamen?
französischen Nachnamen?
niederländischen Nachnamen?
nordischen Nachnamen?
polnischen Nachnamen?
russischen Nachnamen?
slawischen Nachnamen?
tschechischen Nachnamen?
griechischen Nachnamen?
italienischen Nachnamen?
spanischen Nachnamen?
türkischen Nachnamen?
Passt zu einem deutschen Nachnamen (92.9 %) Passt zu einem österreichischen Nachnamen (53.6 %) Passt zu einem schweizerischen Nachnamen (51.8 %) Passt zu einem englischen Nachnamen (44.6 %) Passt zu einem französischen Nachnamen (44.6 %) Passt zu einem niederländischen Nachnamen (42.9 %) Passt zu einem nordischen Nachnamen (85.7 %) Passt zu einem polnischen Nachnamen (37.5 %) Passt zu einem russischen Nachnamen (35.7 %) Passt zu einem slawischen Nachnamen (33.9 %) Passt zu einem tschechischen Nachnamen (32.1 %) Passt zu einem griechischen Nachnamen (30.4 %) Passt zu einem italienischen Nachnamen (28.6 %) Passt zu einem spanischen Nachnamen (26.8 %) Passt zu einem türkischen Nachnamen (5.4 %)

Subjektives Empfinden des Vornamens

Die nachfolgende Bewertung des Vornamens Hildegard ist die rein subjektive Meinung der Besucher dieser Seite, welche Empfindungen und Eindrücke sie persönlich mit dem Vornamen Hildegard in Verbindung bringen.

bekannt (80.9 %) modern (56.9 %) wohlklingend (74.5 %) weiblich (77.1 %) attraktiv (69.7 %) sportlich (61.7 %) intelligent (81.4 %) erfolgreich (76.6 %) sympathisch (79.8 %) lustig (61.7 %) gesellig (67.0 %) selbstbewusst (77.7 %) romantisch (66.0 %)
von Beruf
  • Hauswirtschafterin (4)
  • Lehrerin (3)
  • Schauspielerin (3)
  • Kinderbuchautorin (2)
  • Putzfrau (2)
  • Apothekerin (2)
  • Ärztin (2)
  • Bürokauffrau (1)
  • Krankenschwester (1)
  • Verwaltungsfachangestellte (1)
  • Künstlerin (1)
  • Heilpraktikerin (1)
  • Schriftstellerin (1)
  • Wissenschaftlerin (1)
  • Altenpflegerin (1)
  • Drogistin (1)
  • Physiotherapeutin (1)
  • Pflegefachfrau (1)
  • Ingenieurin (1)
  • Versicherungskauffrau (1)
  • Bäuerin (1)
  • Köchin (1)
  • Metzgerin (1)
  • Gärtnerin (1)

Deine persönliche Meinung ist gefragt: Wie empfindest Du den Vornamen Hildegard und welche Eigenschaften verbindest Du mit ihm?

unbekannt bekannt
altbacken modern
nicht wohlklingend wohlklingend
weniger weiblich sehr weiblich
unattraktiv attraktiv
unsportlich sportlich
nicht intelligent intelligent
erfolglos erfolgreich
unsympathisch sympathisch
ernst lustig
zurückgezogen gesellig
schüchtern selbstbewusst
unromantisch romantisch
von Beruf

Kommentare zu Hildegard

Norbert
Gast

Ein schöner Name mit Tradition. Mir gefällt allerdings die Kurzform Hilde noch etwas besser.

Hildegard
Gast

Mir ist es schon einige Male passiert, dass man mich in Briefen und E-Mails mit Herr angesprochen hat. So selten und unbekannt ist der Name heute teilweise.

Hildegard
Gast

Mein zweiter Name ist Hildegard, grundsätzlich wurde ich mit dem Namen immer aufgezogen, andererseits bin ich dadurch auch erst in den Namen hineingewachsen, und zu einer Kämpferin geworden, die auch zu ihrem Namen stehen kann=)

Hildegard Maria ###
Gast

Ich bin inzwischen 57 Jahre alt und wachse mit diesem Namen. Ich wurde eigentlich nie gehänselt, habe diesen Namen aber als Synonym für Unsicherheit bewertet. Mit zunehmendem innerem Wachstum und beruflichem Erfolg, fülle ich diesen Namen immer mehr aus. Mich hat der Kommentar einer Dr. Hildegard*** sehr beeindruckt.

B. Kant
Gast

Ich liebe den Namen Hildegard. Ich nenne alles und jeden entweder Hildegard oder Reeenateee. Der Name ist irgendwie kultig!

Lia
Gast

Wunderschöner Name. Meine geliebte Oma hiess so.

Hildegard
Gast

ICH liebe meinen Namen, seit ich die Bedeutung kenne, auch ich habe festgestellt, dass Menschen mit diesem Namen "anders" sind und das macht mich stolz, diesen Namen bekommen zu haben. Freunde nennen mich übrigens HILLA.

Hildegard
Gast

Meinen Namen habe ich immer gehasst. Und ihn beim Kennenlernen - gerade auch in jungen Jahren - über die Lippen zu bekommen ganz schwierig! Aber seit ich die Bedeutung des Namens kenne und die Erfahrung gemacht habe, dass Menschen, die den Namen sehr schön finden, besonders gut zu mir passen, bin ich mit meinem Namen jetzt eher versöhnt. Menschen, die nicht jedem Trend hinterherlaufen, sind mir sowieso lieber. Ich finde den Klang meines Namens immer noch nicht besonders schön, aber umso mehr dessen Bedeutung. Schließlich bin ich eine Kämpferin und das spiegelt mein Name wieder! Er ist schon was Besonderes. Übrigens werde ich schon immer Hiddi genannt, aber nur von meinem engeren Kreis. Mein Rat: Wenn Ihr den Namen Hildegard wählt, dann bitte einen zweiten Namen dazu, damit das Kind später die Wahl hat und je nach persönlichem Reifegrad zwischen den Namen switchen kann :-)

Hildegard
Gast

Wie ihr seht heiße ich Hildegard. Ich bin 19 und hatte es wirklich nicht leicht mit diesem Namen. Wenn man in eine neue Gruppe kommt und alle lachen erstmal wenn sie deinen Namen hören ist das unglaublich verletzend, zumindest wenn man noch jung ist und es tut dem Selbstbewusstsein nicht gut. Um so älter ich wurde um so mehr verstand ich, dass die Kinder die darüber lachen einfach unreif sind, aber das ändert nichts daran sich zu schämen. Aber mitlerweile bin ich stolz diesen Namen zu tragen, früher dachte ich, er hätte nichts mit mir zu tun aber heute weiß ich dass er ausmacht wer ich bin. Ich musste erst wachsen um dem Namen gerecht zu werden. Es ist ein wunderschöner und tiefgründiger Name, das habe ich lange nicht verstanden. Wenn mich heute jemand fragen würde ob er sein Kind so nennen sollte dann weiß ich nicht wie ich darauf antworten soll, denn ich würde nicht die Verantwortung tragen wollen aber jedes Kind, dass diesen Namen trägt, das weiß ich, ist etwas Besonderes da dieser Name einen zum Nachdenken bringt und keiner vergisst ihn so schnell.
Letztens wurde ich gefragt ob ich es verhindern würde dass meine Eltern mich Hildegard nennen wenn ich es könnte. Vor ein paar Monaten hätte ich wahrscheinlich sofort ja gesagt aber die Frage machte mich stutzig. Ich konnte nicht ja sagen, da ich so viel mit diesem Namen erlebt habe, mit ihm durch wirklich schlimme Zeiten gegangen bin, er ist Teil meines Lebens, also wie könnte ich ihn einfach wegschmeißen?
Danke für alle netten Komentare zu diesem Namen, denn auch wenn man unterschiedliche Geschmäcker hat, sollte man davor Respekt haben.

Helena
Gast

Also ich verstehe nicht was ihr alle habt! Ich finde Marie hat zwei außergewöhnliche Namen ausgesucht die einen wunderschönen Kontrast bilden! Meine Tochter ist jetzt 7 Monate alt, und wir haben sie Brunhild-Chantall genannt. Viele Leute finden den Namen seltsam aber mein Mann und ich sind ganz begeistert. Er hat eine besondere Bedeutung für uns und wir würden uns jeder zeit wieder so entscheiden Ich hoffe Marie nimmt sich eure Kommentare nicht so zu Herzen!

@Weil
Gast

Zustimmung!
Wer Zwillingen Namen gibt, die sich derart beißen wie diese beiden, sollte nicht überrascht darüber sein, wenn er auf einem Namensforum nicht ernst genommen wird. Es geht nicht um die Namen als solche, auch nicht darum, dass Skylar als Name sowieso grenzwertig ist, sondern darum, dass diese Kombination einfach zum Schreien ist.
Wobei: Bei männlichen Zwillingen wären es womöglich Traugott und Anakin geworden, da haben die beiden Mädels noch das etwas kleinere Übel verpasst bekommen...

bac
Gast

Ich mag den Namen nicht. Hilda wäre okay. Aber Hildegard klingt sehr altmodisch und ist mir persönlich zu lang.

Bin froh, dass mein Mann ein Marcus wurde und keine Hildegard :-)

Marie @was?
Gast

Hildegard habe ich nach meiner Mutter benannt und Skyla nach der Tante meines Freundes.Mir gefallen die namen DIR müssen sie ja nicht gefallen.

Weil..
Gast

...die Namen überhaupt nicht zusammen passen. Das eine ist total alt und das andere modern. Hättens nicht zwei eher ältere oder eben zwei modernere/ englische Namen sein können?! Hildegard und Annemarie/ Jenna und Skyla oder so was. Eine von beiden wird sich später bedanken
Falls du nicht eh n Troll bist

Marie @was?
Gast

Warum denn?? Meinem Freund und mir gefallen die Namen. !!

Was?
Gast

Das ist nicht dein Ernst.

Marie
Gast

Ich habe vor einem Jahr Zwillinge bekommen und sie Hildegard & Skyla genannt♥ ich bereue das nicht und liebe beide namen total.

Nadine
Gast

Sei weiterhin stolz auf deinen Namen.

Hildegard
Gast

Mein Name ist wunderschön. Meine Mutter gab mir meinen Namen u. ich bin sehr stolz auf sie. Neben all den Anjas u. Sandras bin ich etwas besonderes.

ruthmiriam
Gast

Hildegard ist ein schöner name schon wegen hildgard von bingen.

...
Gast

Naja.... shlecht!!!!!!!!!!!!

an Maria
Gast

Warum sagst du dann als erstes das du den Namen schön findest und jetzt nicht mehr oder wie?

@ an Maria
Gast

Mir gefällt der Name auch nicht, aber wenn einer wegen seines Namens gemobbt wird, wirft das eher auf die Mobber ein schlechtes Bild als auf den Namensträger.

an Maria
Gast

Nicht alles was selten klingt ist gut?! Ich meine Hildegard?! Eine in meiner Alten Parallelklasse hieß soo die wurde immer gemobbt wegen dem Namen also ich würde mich glaube ich umbennen!!!!

Maria
Gast

Finde den Namen Hildegard sehr gut, weil selten und er klingt intelligent,

Hildegard Maria
Gast

Solange ich denken kann, habe ich mich bei meiner Mutter beschwert über den Vornamen Hildegard. Irgendwann habe ich für mich die Lösung gefunden: Wo mich keiner kennt, nenne ich meinen zweiten Vornamen: Maria. Als Maria wird man sofort freundlich behnadelt. Hildegard dagegen löst bei anderen Gedanken nach alten Frauen mit diesem Namen aus. Bite gebt Eurer Tochter keinen Namen mit -hild- oder -hilt- oder -mecht- oder -irm- oder -traut- oder -borg- oder einem anderen germanischen Relikt. Meine Söhne haben Namen bekommen, die man überall auf der Welt aussprechen kann, die man ünersetzen und abkürzen kann. Sie haben sich noch nie beschert bei mir. Sie können sich mit ihrem Namen identifizieren, ich nicht.

Hilla
Gast

Ich heiße seit 56 Jahren Hildegard Mathilde. Den zweiten Namen habe ich von meiner Oma. Die Mutter und die Großmutter meiner Oma hießen auch Mathilde. Leider war ich immer unglücklich mit meinen Namen. Eine Abkürzung kam für mich nicht in Frage denn Hilde fand ich dann noch schrecklicher. Nur mein Vater durfte mich Hillekenn nennen.

Hilda
Gast

@unter mir: Hildegard war auch mal so ein "Allerweltsname"!

Hildegard
Gast

Hänselei und dummdoofe Blicke sind bei "Hildegard" sehr häufig, das ist klar. Das ist bei fast allen ungewöhnlichen Namen so.

Hänselei und Mobbing kommen auch bei gewöhnlicheren Namen vor: bei Nicky ("was reimt sich schon auf Nicki"), oder bei Jaquline ("Schakelin-Schantal"), bei Axel ("Achselschweiß"),...

In der Schule ist so etwas durchaus ein Spießrutenlauf und Leid, weil ein ungewöhnlicher Name rasch Anlass gibt, um jemanden zu verspotten.

Insofern ist es "sicherer" zu duckmäusern, mit dem Trend mitzulaufen, und dem Kind einen momentan "trendigen" Namen zu geben: Ben, Luca, Mia, Leeeena, Saraaa, Anaa, Hanna, Maxi. (gähn) Gewiss ist Hänselei dann seltener. Da hocken dann alle als Lena oder Jan im Klassenzimmer, und man weiß nicht, wer gerade gemeint ist.

Lange Vornamen werden ohnehin abgekürzt, zu einem (liebvollen) Kosenamen. Man sieht an Spitznamen sehr schnell, wer einem wohlgesonnen ist und wer nicht. Das ist ein gewisser Vorteil.

Ich möchte niemanden kränken, der Nina, Julia, Leon oder Dennis heißt, doch ich würde niiiie solche Allerweltsnamen vergeben.

Das ist eben Ansichtssache, ich bevorzuge ungewöhnliche Namen. Obwohl ich erleben "durfte", dass man damit leichter verspottet wird.

LG an alle

@ flyingpanda
Gast

2030? Vielleicht ist er dann wieder supermodern :)

flyingpanda
Gast

Meine oma hieß so
ich habe sie geliebt
naja für das geburtsjahr 2030 ist er vllt zu alt ! :D

Mira
Gast

Wie kann man sein Kind so nennen ??Wie altmodisch.

Hildegard
Gast

Hallo! Ich bin 25 Jahre alt und heisse auch Hildegard, werde aber von allen Hilde genannt. Ich finde den Namen für Omis ganz toll, aber in der heutigen Zeit nicht gerade optimal....wurde deswegen schon oft aufgezogen, wenn ich jmd kennenlerne dann muss ich manchmal sogar meinen Ausweis zeigen weil mir nicht geglaubt wird das ich so heisse :( aber ich nehms mit Humor, so einen alten Namen hat haltnicht jeder ;)

Hildegard
Gast

Ich bin erstaunt, dass es Menschen gibt, die diesen Namen mögen. Seit 53 Jahren leide ich darunter Hildegard zu heißen. Als Schulkind wurde ich gehänselt. Wenn ich nach meinem Namen gefragt wurde, konnte ich ihn kaum aussprechen (immer mit Frosch im Hals). Ich beneidete meine Freundinnen und Geschwister, die "normale" Namen haben für diese Generation, z.B. Claudia, Ulrike, Bettina, Dorothee. Wenn ich neue Menschen kennen lerne, höre ich oft: "Wiiee - du heißt Hildegard? Dieser Name passt überhaupt nicht zu dir!"
Mein Rat: Wenn ihr einen Namen für euer Kind aussucht, denkt bitte an die Gefühle eures Kindes und daran, dass es sein ganzes Leben so heißen wird. Nehmt einen Zweit- oder Drittnamen dazu, was meine Eltern bei mir leider versäumt haben.
Übrigens: Mein Sohn (26) ist mit seinem Vornamen sehr zufrieden. Er hat noch 2 weitere, die er als Rufnamen hätte nehmen können.

nee
Gast

Zu altbacken

hey
Gast

Der Name ist total "cool". Ich würde mein kind auf gar kein Fall so nennen.

@saskia
Gast

Da bin ich ganz deiner Meinung!

Saskia
Gast

Also ich find den namen toll :)

Hilödegard
Gast

OMG so ein schrecklicher Name :O

Hilla
Gast

Ich heiße auch Hildegard, aber meine Freunde nennen mich Hilla

Heidi 41
Gast

Meine Mutter hatte auch Hildegard geheißen. Finde den Namen schön auch die kurzform Hilde.

Hildegard
Gast

Ich finde diesen Namen besser als die englischen Namen, die heute den Kindern gegeben werden wie Jacqueline oder Chantal oder Sharon

Hilla
Gast

Hi , ich heiße auch so .. natürlich ist es manchmal nicht einfach mit dem namen .. aber ich bin froh das ich so heiße und nicht wie jeder andere trottel !! .. alle meine freunde nennen mich hilla & wenn jemand meint sich über meinen namen lustig zu machen dann habe ich genug selbstbewusstsein ;) .. der name ist cool und einzigartig , gerade weil er alt ist !

Lilian
Gast

Meine Oma heißt auch Hildegard, sie wird aber von fast allen nur Hilde genannt. Ich finde den Namen schön, jedoch für heute etwas altmodisch...

Nathalie
Gast

Meine Großmutter hieß Hildegard und ich finde den Namen wunderschön. Vielleicht ist er heutzutage etwas altbacken, aber viel schöner ist es doch, seinem Kind einen Namen mitzugeben, der auch eine Widmung und Bedeutung mit sich trägt und nicht nur eine aktuelle Modeerscheinung ist, an der man sich nach einiger Zeit wieder sattgehört hat. Ich habe meine Großmutter über alles geliebt und falls ich mal eine Tochter haben sollte, würde ich ihr gerne diesen Namen zusammen mit einem weiteren geben.

:(
Gast

Ich finde den namen nicht schön. Er klingt so altbacken,ich glaube meine Urururgrossmutter hat so geheissen

Sara
Gast

Wunderbar. Klassisch, stark! Jedes Kind wäre stolz darauf, so zu heissen.

Sam
Gast

Oh nee! :-( :-(

Nine
Gast

Der Name ist total schön!!!
Kann ich nur empfehlen.

Nathalie
Gast

Ich finde den Namen "Hildegard" eigentlich sehr schön. Besonders, wenn man vielleicht eine Vorfahrin mit diesem Namen in der Familie hat/hatte.
Allerdings würde ich ihn eher als ZN oder dritten Vornamen vergeben. Nur Hildegard würde ich mein Kind nicht nennen, da mir einfach andere Namen mehr gefallen. Ob es besonders schwierig ist in der heutigen Zeit mit diesem Namen zu leben, kann ich nicht beurteilen. Das ist wohl wirklich von Mensch zu Mensch und von Charakter zu Charakter unterschiedlich. Eine meiner besten Freundinnen heißt z.B. Annerose und ist 27 Jahre alt. Sie kommt mit ihrem etwas "älteren" Namen super klar und lässt auch nix auf ihn kommen. Andererseits kenne ich eine Hilda und die findet ihren Namen schrecklich und lässt sich immer Ida nennen.
Deswegen kann ich beide Seiten verstehen...da sollte man nicht beleidigend werden oder versuchen, der jeweils anderen Seite Vorschriften zu machen. Da gibts kein "richtig" oder "falsch".

Liebe Grüße,
Nathalie

hm
Gast

Ich mag weder Namen wie Ashley noch Hiidegard, Emma usw.

Alex
Gast

die Ashley ist wohl ein bißchen beschränkt und meint bloß weil sie Ashley heißt, sollte jetzt jeder "unter 60" Ashley, Miley, Sandy, Britney, Finley und son Zeug heißen. Y-Manie, Ami-Krankheit oder änhlich....hehehe

Christina
Gast

@Ashley
"nennt doch nicht eure Kinder so
du würdest deine sicher Britney,Cheyenne, Justin oder Jason nenen

Ashley
Gast

...für Leute ab 60 ist der Name ja okay, aber bitte nennt doch nicht so eure Kinder. ***

@unter mir
Gast

du bist doch diese Inka und gibst dir selber recht. Wie arm.

Hildegard
Gast

Ich gebe Inka vollkommen Recht!
Aber jeder so wie er meint! Ich will damit niemanden beleidigen der auch so heißt, sondern einfach mal den Leuten die Realität vor Augen führen, das es alles andere als schön ist ständig wegen seinem Namen ausgelacht zu werden!Man kann natürlich viel erzählen, wenn man selbst noch nicht erlebt hat wie jemand so wie ich auch unter seinem Namen gelitten hat, das man nicht mehr in die Schule gehen wollte!!!!! Ich habe meine Eltern lange Zeit dafür gehaßt das sie mir diesen altmodischen Namen gegeben haben!!!!!!
Jeder denkt gleich an eine alte Oma wenn er diesen Namen hört und garantiert nicht an ein 17 jähriges Mädchen:( nicht schön:(

Jan-Peter
Gast

also echt, manche Leute schreiben einen gepfefferten Unsinn hier rein, dass man sich fragt, ob sie nichts anderes zu tun hat, als über ihren geistlosen Quatsch hier ganze Romane zu schreiben!
Solche Kommis wie von Inka regen mich auf. Kein bißchen Respekt vor der Geschichte, aber dumme und konstruierte Geschichten hier reinposten. Bravo.
Was ist wohl "schlimmer" - ein alter und ehrenvoler Name oder solche Neukrationen Marke Eigenbau wie Shayannah Kionella?
Das sind wirkliche Belastungen für die Kinder - und nicht echte Namen, die es seit Jahrhunderten gibt!

Inka
Gast

Mit 17 Hildegard heißen...gar nicht so einfach oder???Kann mir sehr gut vorstellen das man damit ständig aufgezogen wird..man kommt sich bestimmt ziemlich blöd vor wenn man in der Disco steht und von einem Typen gefragt wird wie man heißt....ich hatte mal eine in der Klasse die so hieß und ehrlich gesagt tat die mir richtig leid,weil sie ständig damit verarscht worden ist auch von den Lehrern wie die wilde Hilde oder Hilde vom Gard Studio oder Hilde sitzt und wart....find ich nicht gerade toll!!!!!Dabei ist sie heute eine total hübsche Frau!!!Die es echt nicht verdient hat sich sowas dauernd anzuhören!Schließlich hat sie sich den Namen nicht selber ausgesucht!Damals hatte sie deswegen Essstörungen und war nur noch Haut und Knochen.Was Eltern ihren Kindern damit antun!!!!! Und wieviele jemanden nach dem Namen beurteilen!!!! Wieviele Leute stellen eine Azubi ein, die Hildegard heißt?????????da können die Noten noch so toll sein, so eine hat es glaub ich verdammt schwer im Jahr 2010.

noname
Gast

ein schöner deutscher Name

hildegard
Gast

ich bin 17 jahre und heiße hildegard. ich liebe diesen namen!! okay, in der schule und so ist es nicht immer leicht mit so einem "altmodischen" namen, aber ich steh dazu und es passt :)
ich bin nach der hl. hildegard von bingen benannt und das war eine echt tolle frau.

Ines
Gast

Meine Oma heißt so, ich find den Namen gut! Würd ihn auch als Zweit- oder Drittnamen meiner Tochter geben, aber ich glaub, da macht mein Mann nicht mit. Ist, glaub ich, zu altmodisch!

Hildegard
Gast

Ich bin nur wegen dem Vornamen übergewichtig. Alle nennen mich Fettsackgard! Das ist überhaupt nicht schön. Ich habe schon an den Kauf eines AbtronicX2 gedacht um es meinem Mann (Klaus) mal richtig zu zeigen, dass er mich wieder geil findet. Lieben Gruß Eure Hilde(demnächst Ingeborg)

tina
Gast

Meine oma heisst so aber ich mag den namen nicht

Sabrina
Gast

Hallo zusammen, ich wurde auf den Name Hildegard getauft. Ich hatte immer schon Mühe mit diesem Name. Ich traute mich nie meinen Vorname zunennen. Jetzt heisse ich seit fünf Jahren offiziell Sabrina. Und bin überglücklich und zufrieden.

dr. hildegard ***
Gast

Selbstverständlich mussten - während der letzten tausend jahre - frauen mit dem namen „hildegard“ als dicke fette unfreundliche frauen dargestellt werden, denn ihre wahre bedeutung hieß: „kämpfen, einen zaun, um den garten archaischer germanischer, keltischer, kultur bauen, in der es druidinnen, weise frauen, heilerinnen, schamaninnen“ gab, genau das waren frauen mit dem namen „hildegard“:

bedeutende kämpferinnen, im großen/kleinen stil, auffallend starke weibliche persönlichkeiten, die in patriachalen/christlichen zeiten als hexen oder später als dicke und hässliche weiber kommuniziert wurden. sie bedrohten immerhin partiarchale männer und – eingebunden in gesellschaftlich verankerte ohnmacht – konnten sie, jene besonders schönen charismatischen frauen, auch dick und hässlich werden, sich ihr langes haar abschwatzen lassen.


die „schöne hildegard“, frau des kaisers „karl der große“, übrigens auch eine heilerin, schamanin, wird in der original-version der texte der gebrüder grimm ähnlich geschildert.

ich selbst bin – seitdem ich denken kann – stolz auf meinen namen „hildegard“ und besuche gern den aachener dom. :-)

die schamanische tradition meiner familie führe ich fort.

***

Valerie
Gast

Die Frau die meinen Vater heiratet heißt Hildegad echt alter und öder Name :-(
Herzliches Beileit ...

Marietta
Gast

Hildegard klingt alt. Meistens sind sie es auch.

hildegard
Gast

Ich heiße mit 2. namen hildegard, der name meiner oma.
ich finde ihn... naja, nich gerade "cool", aber schön. er hat klag...und er gefällt mir einfach.
ich stelle mich zwar nicht auch unbedingt mit ihm vor, aber es ist ja "nur" ein 2. name. 2. namen finde ich sowieso besonders schön, wenn sie jemandem gewidmet sind

Jay Kay
Gast

Hey, meine Oma heißt so, der name hört sich lustig an, ich mag ihn...:)

Lg

@ christine
Gast

Herzliche Glückwünsche zum kleinen Enkel. Ian ist ein hübscher Name!

christine
Gast

Bin heute Oma geworden und wurde mit einem für mich zu modernen Jungennamen (IAN)konfrontiert, aber das ist Sache der Eltern. Doch nun zu Hildegard. In unserer Familie gab es eine HILDE-Tradition .Meine Omi hieß Hildegard-sie wurde 92 Jahre. Meine Mutti hieß Hildttraut - wurde 73 Jahre. Dann wäre ich als Älteste Tochter wieder mit Hilde dran gwesen. Meine Mutti hatte aber ein Buch gelesen, da hieß die Heldin Christine und so wurde dies mein Name. Aber in meiner Klasse gab es davon dann mehrere. Doch damit war die Tradition gebrochen. So mußte meine Schwester, 1 Jahr jünger, es ausgleichen- sie bekam den Namen Hildburg und hat sich immer über ihren Namen beschwert. Aber ihren Namen habe ich dafür ganz selten irgendwo gehört. Und vielleicht stehjt dieser name ja auch für ein hohes Alter erreichen??So hat wohl jeder Name Vor- und Nachteile. Ich denke, alle Eltern wollen bei der Namenswahl etwas ganz Besonderes und Einmaliges für ihr Kind. Ich wünsche Dir nur noch Freude mit Deinem Namen. Du wirst sicher einmal eine starke Frau!

@Andrea-Annie
Gast

Ganz kurz noch. ich stimme dir völlig zu das man seine meinung respektvoll rüberbringen sollte und viele kommentare sind total würdelos. das dürfte nicht sein. so, jetz aber. bye

@Andrea-Annie
Gast

Hey, du hast recht! hab mein baby grad aufm arm, deswegen alles klein.
ich spreche aus erfahrung und der reaktionen der leute in meiner umgebung, da habe ich ein par namen in umlauf gebracht, auch alte namen, darunter den obigen. die reaktionen waren durchweg negativ, gerade die älteren haben gesagt, das wollt ihr eurem kind doch nicht antun?!
meine freundin hat ihre kleine henriette genannt, total süß, doch die meisten haben total blöd reagiert und dachten sie willl sie veralbern.
habe auch nicht für hypermoderne namen plediert. nicht alle find ich gut.
mir persönlich ist die bedeutun und der klang des namens unheimlich wichtig!!
es ist doch gut und schön das ers so viele geschmäcker gubt und auch so viele namen, oder. sonst gebe es ja nur chantals, hildegards und sandras auf dieser welt...
jedem seine meinung und jedem seinen geschmack.
wir sind nun mal verschieden und das ist schön so. vielleicht sollten wir uns lieber ergänzen in unserer verschiedenhaftigkeit statt uns gegenseitig zu bekämpfen, auch wenn es nur verbal ist.
so jetz will ich mich wida ganz meiner kleinen widmen, ist viel spannender :-)

Andrea-Annie
Gast

@San.
Geschmäcker sind verschieden und Einstellungen auch. Das ist ja auch gut so. Und wenn man ganz normal seine Meinung sagt und nicht unverschämt wird (was es hier leider gibt) ist das auch gut.
Mir selber gefällt Hildegard als Namen auch nicht so besonders. Obwohl ich ja schon zu den sogenannten "alten" Namen tendiere.
Was mich aber interessiert ist, warum man soll einen Namen "heutzutage" wohl besser nicht mehr vergeben sollte!?!? Das lese ich soo oft. Verstehe ich einfach nicht. Hier werden Namen hochgelobt, die ich noch nie so gehört habe, als modern, außergewöhnlich und und und. Sollen sie alle machen, wie du auch sagst, "wer so heißt, ok". Aber warum geht das bei den "alten" Namen nicht?
Nichts für ungut und schönen Gruß

San
Gast

Finde den Namen für die heutige Zeit nicht wirklich schön. Er klingt hart un unmelodisch. Will keinem zu nahe treten, wer so heißt ist echt ok, aber in wie gesagt heutzutage zu vergeben, hm, weiß nicht.
Wenn alte Namen dann doch lieber Elizabet, Agnes(a), Henriette.
Namen sind nun mal Geschmackssache, der 1ne empfindet so, der andere halt anders. Deswegen sollte man die Namen nicht herabwürdigen oder gar den Menschen dahinter beleidigen.
Vielleicht solltet ihr auch daran denken das Eure Kinder eines Tages vielleicht Deutschland den Rücken kehren oder Karriere machen und in der Welt unterwegs sind. Vielleichts sollte man ihnen einen Namen geben der überall mehr oder weniger leicht auszusprechen ist und gut klingt!?
Mein persönliches enpfinden.
So habe isch zumindest bei meinen Kindern entschieden!
Allen alles Gute

sydney eliza
Gast

Lieber Daniel (vom 14.3)
1.ich habe nix gegen den namen an sich gesagt es is nur einfach so das ich zwei ältere damen kenne die mega unfreundlich sind und beide hildegard heißen, gegen namen habe ich nix gesagt, auch wenn ich ihn wirklich net besonders schön finde aber das is meine meinung
2.ich habe glaube ich mehr in meinen leben geleistet als du denkst.
3.was du über meinen namen schreibst is auch net gerade nett.
4.sydney eliza is kein modename , habe noch keinen getroffen der auch so heißt, außerdem hat der name für mich nochmal eine besondere bedeutung ( siehe meinen kommentar im sydney-forum).

Linus
Gast

Stimme zu. Alt, aber kein bißchen schlecht. Ein Name mit Klang und Würde.

oma uschi
Gast

Meine liebe Schwester heißt Hilde.

totto
Gast

Ein sehr barocker Name, aber deshalb nicht schlecht. Klingt richtig einzigartig. Wer heute so genannt wird, ist garantiert weder ein Modenamen-Opfer noch ein Sammelbegriffs-Träger. Der Name ist irgendwie unvergänglich.

Daniel
Gast

Also ehrlich: Manche Kommentare strotzen vor Überflüsigkeit, besonders die von der Person mit dem Städtenamen (unter mir). Aber auch der erste Kommentar hier, ich glaube nicht, dass die Schreiberin wirklich Hildegard heißt, keiner kommt auf die Idee, seinen eigenen Namen derartig zu veralbern. Zumal das schwachsinnig und überhaupt nicht witzig ist, was da steht.
Ich wollte eigentlich nur sagen, meine Oma heißt Hildegard und ist 90 Jahre alt. Werdet ihr erstmal so alt und spottet dann über alte Namen, okay SYDNEY? Übrigens ist Hildegard genauso ein Name seiner Zeit wie heute moderne Namen wie z.B. Vanessa.
Meine Oma hat im Leben jedenfalls wahrlich was geleistet, du auch, liebe Städtenamenspazierenträgerin?
Und wenn für dich nur fette Omas freundlich sind, weiß ich ja jetzt wie ich mir DEINE Oma vorzustellen habe.

sydney eliza
Gast

Hmm...also ich stelle mir unter dem namen immer fette, undfreundliche omas vor.....ich finde der name klingt net besonders freundlich....naja

anouschka
Gast

HÄNGEBUUCHRÖSSLI??^^also naja...julienne find ich da schon besser...hihihihi...aber ich mag auch leann, geraldine...heißt du wirklich hildegard???wie alt bist du denn?LG

Hildegard
Gast

Hallo, ich bin die Hildegard..
Wenn ich ihnen einen Rat geben darf: Taufen sie ihr Kind auf keinen Fall Hildegard, es sei denn sie hassen es..(was ziemlich normal ist). Denn ich muss mir immer solche Sprüche anhören wie: Du wilde Hilde! oder Hildii, zieh diis Höslii us!! Das ist gar nicht angenehm. Oft verkrieche ich mich deshalb in meinem Zimmer. Ich habe schon an eine Umtaufung gedacht.. Aber ich habe keine Ahnung auf was.. Ich dachte da so in Richtung Julienne oder Hängebuuchrössli. Welcher Name gefällt euch mehr? Bitte gebt mir Antwort, die wilde Hilde ist nämlich sehr verzweifelt..!

Kommentar hinzufügen

Hallo Gast! Dein Kommentar wird erst nach erfolgter Freischaltung sichtbar sein. Melde Dich an oder werde neues Mitglied der Community, um live kommentieren zu können.

Kommentare zu anderen Vornamen

Mädchenname Sway

Kommentar von Ninon

Unsere ältere Tochter (bald 4) heißt Sway Leanne (sprich Liänn). Unser Standesamt hat den Namen ebenfalls m...

Mädchenname Prudence

Kommentar von Sarah

Ich finde den Name Prue total schön, welcher ja dann wohl von Prudence kommt. aber diesem namen find ich je...

Jungenname Iker

Kommentar von Kelly

Ich bin Halbengländerin und Halbspanierin. Und da mein spanischer Cousin Iker heißt , finde ich Iker ist ei...

Vornamen nach Sprache und Herkunft

Zur Vornamensuche nach Sprache und Herkunft

Du bevorzugst amerikanische Namen oder magst den Klang des Nordfriesischen? Unser Bereich zur Sprache und Herkunft gibt Dir die Möglichkeit, ganz gezielt nach einem europäischen oder internationalen Vornamen für Dein Kind zu suchen.

Heutige Namenstage

Zu den Namenstagen

Wir gratulieren allen Menschen mit dem Vornamen Gregor, Margarete, Miriam, Patricia und Teresa ganz herzlich zu ihrem heutigen Namenstag!

Auch diese Vornamen könnten Dich interessieren