1321

Rang 1321
Mit 277 erhaltenen Stimmen belegt Paulin den 1321. Platz in unserer Hitliste der beliebtesten Mädchennamen.

Unisex-Name
Paulin ist ein genderneutraler Vorname, eignet sich also für alle Geschlechter, wobei er etwas häufiger für Jungen vergeben wird.

Paulin

277 Stimmen (Rang 1321)
2 x auf Lieblingslisten
0 x auf No-Go-Listen
Name Paulin als Bild

Inhaltsverzeichnis

Was bedeutet der Name Paulin und woher kommt er?

Bedeutung
Bedeutung hinzufügen/bearbeiten

"die Kleine" oder "die Jüngere"

Englische Form von Paulina

In Frankreich ein Männername, also die Form von Paulinus

Verkleinerungsform von Paul, die weibliche Form (also die Verkleinerungsform von Paula), ist Paulina.

Herkunft
Herkunft hinzufügen/bearbeiten
  • Französisch
  • Lateinisch

Für Vornamen mit ähnlicher Herkunft siehe Französische Vornamen und Lateinische Vornamen.

Wann hat Paulin Namenstag?

Namenstage
Namenstag hinzufügen
  • 22. Juni

Paulin in der Linguistik

Länge | Silben Silbentrennung Endungen
6 Zeichen2 Silben Pau-lin -aulin (5) -ulin (4) -lin (3) -in (2) -n (1)
Namenszahl (Numerologie)
1 Unabhängigkeit und Stärke Mehr zur Numerologie erfahren
Paulin in Zahlen (nach ASCII-256-Tabelle)
Binär 01010000 01100001 01110101 01101100 01101001 01101110
Dezimal 80 97 117 108 105 110
Hexadezimal 50 61 75 6C 69 6E
Oktal 120 141 165 154 151 156
Anagramme

Anagramme
Wörter, die aus den Buchstaben eines Wortes - hier Paulin - gebildet werden können.

Rückwärts

Paulin ist leider kein Palindrom! Ein Palindrom ist ein Wort, das rückwärts gelesen genau dasselbe Wort ergibt.

Niluap

Paulin in der Phonetik

Kölner Phonetik

Kölner Phonetik
Phonetischer Algorithmus, der Wörtern nach ihrem Sprachklang eine Ziffernfolge zuordnet.

Soundex

Soundex
Phonetischer Algorithmus, der ein Wort nach seinem Sprachklang kodiert.

Metaphone

Metaphone
Phonetischer Algorithmus zur Indizierung eines Wortes nach seinem Klang.

156 P450 PLN
Paulin buchstabiert
Buchstabiertafel DIN 5009 Paula | Anton | Ulrich | Ludwig | Ida | Nordpol
Internationale Buchstabiertafel Papa | Alfa | Uniform | Lima | India | November

Varianten von Paulin

Männliche Form
Weibliche Form hinzufügen
Anderssprachige Varianten und Schreibweisen
Variante hinzufügen
Spitznamen und Kosenamen
Spitznamen hinzufügen
  • Fresh-P
  • Lin
  • Lini
  • Paula
  • Paulchen
  • Paule
  • Paule
  • Paule die Faule
  • Pauli
  • Paulinchen
  • Paulini
  • Paupau

Paulin in unterschiedlichen Schriften

Schreibschrift Altdeutsche Schrift
Paulin Paulin
Fremde Schriften
Lateinische Schrift PAVLIN
Phönizische Schrift 𐤐𐤀𐤅𐤋𐤉𐤍
Griechische Schrift Παυλιν
Koptische Schrift Ⲡⲁⲩⲗⲓⲛ
Hebräische Schrift פאולין
Arabische Schrift فــاــوــلــيــن
Armenische Schrift Պաւլին
Kyrillische Schrift Паулин
Georgische Schrift Ⴎაულინ
Runenschrift ᛔᛆᚢᛚᛁᚾ
Hieroglyphenschrift 𓊪𓄿𓅱𓃭𓇋𓈖

Wie beliebt ist Paulin?

Beliebtheitsentwicklung des Mädchennamen Paulin

Rang 155 im August 2017
Rang 155 im September 2017
Rang 153 im Oktober 2017
Rang 156 im November 2017
Rang 0 im Dezember 2017
Rang 183 im Januar 2018
Rang 162 im Februar 2018
Rang 0 im März 2018
Rang 155 im April 2018
Rang 0 im Mai 2018
Rang 154 im Juni 2018
Rang 165 im Juli 2018
Rang 167 im August 2018
Rang 167 im September 2018
Rang 0 im Oktober 2018
Rang 0 im November 2018
Rang 0 im Dezember 2018
Rang 181 im Januar 2019
Rang 151 im Februar 2019
Rang 159 im März 2019
Rang 141 im April 2019
Rang 160 im Mai 2019
Rang 137 im Juni 2019
Rang 0 im Juli 2019
Rang 0 im August 2019
Rang 0 im September 2019
Rang 0 im Oktober 2019
Rang 0 im November 2019
Rang 0 im Dezember 2019
Rang 0 im Januar 2020
Rang 0 im Februar 2020
Rang 0 im März 2020
Rang 219 im April 2020
Rang 219 im Mai 2020
Rang 220 im Juni 2020
Rang 210 im Juli 2020
Rang 203 im August 2020
Rang 214 im September 2020
Rang 210 im Oktober 2020
Rang 0 im November 2020
Rang 0 im Dezember 2020
Rang 233 im Januar 2021
Rang 206 im Februar 2021
Rang 187 im März 2021
Rang 177 im April 2021
Rang 175 im Mai 2021
Rang 142 im Juni 2021
Rang 0 im Juli 2021
Aug Dez Jan Dez Jan Dez Jan Dez Jan
2017 2018 2019 2020 2021
  • Bester Rang: 137
  • Schlechtester Rang: 344
  • Durchschnitt: 204.89

Diese Grafik zur Beliebtheitsentwicklung des Namens Paulin stellt dar, wie sich dessen Beliebtheit bei den Besuchern von Baby-Vornamen.de im Laufe der Jahre verändert hat. Die Beliebtheit des Vornamens wird dabei durch den im jeweiligen Monat erreichten Rang auf Grundlage der abgegebenen Stimmen bestimmt.

Geburten in Österreich mit dem Namen Paulin seit 1984

Österreich Rang Namensträger Quelle Stand
2078 20 Statistik Austria 2019

Erläuterung: Der Name Paulin belegt in der offiziellen Rangliste der häufigsten Vornamen aller in Österreich geborenen Bürger den 2078. Rang. Insgesamt 20 Neugeborene wurden seit 1984 so genannt.

Paulin in den Vornamencharts von Österreich (1984-2019)

Platz 0 in den offiziellen Vornamencharts von 1984
Platz 0 in den offiziellen Vornamencharts von 1985
Platz 0 in den offiziellen Vornamencharts von 1986
Platz 0 in den offiziellen Vornamencharts von 1987
Platz 0 in den offiziellen Vornamencharts von 1988
Platz 0 in den offiziellen Vornamencharts von 1989
Platz 0 in den offiziellen Vornamencharts von 1990
Platz 0 in den offiziellen Vornamencharts von 1991
Platz 740 in den offiziellen Vornamencharts von 1992
Platz 0 in den offiziellen Vornamencharts von 1993
Platz 0 in den offiziellen Vornamencharts von 1994
Platz 751 in den offiziellen Vornamencharts von 1995
Platz 791 in den offiziellen Vornamencharts von 1996
Platz 0 in den offiziellen Vornamencharts von 1997
Platz 0 in den offiziellen Vornamencharts von 1998
Platz 0 in den offiziellen Vornamencharts von 1999
Platz 0 in den offiziellen Vornamencharts von 2000
Platz 0 in den offiziellen Vornamencharts von 2001
Platz 0 in den offiziellen Vornamencharts von 2002
Platz 1142 in den offiziellen Vornamencharts von 2003
Platz 0 in den offiziellen Vornamencharts von 2004
Platz 0 in den offiziellen Vornamencharts von 2005
Platz 0 in den offiziellen Vornamencharts von 2006
Platz 925 in den offiziellen Vornamencharts von 2007
Platz 938 in den offiziellen Vornamencharts von 2008
Platz 0 in den offiziellen Vornamencharts von 2009
Platz 0 in den offiziellen Vornamencharts von 2010
Platz 0 in den offiziellen Vornamencharts von 2011
Platz 789 in den offiziellen Vornamencharts von 2012
Platz 0 in den offiziellen Vornamencharts von 2013
Platz 1693 in den offiziellen Vornamencharts von 2014
Platz 741 in den offiziellen Vornamencharts von 2015
Platz 0 in den offiziellen Vornamencharts von 2016
Platz 1907 in den offiziellen Vornamencharts von 2017
Platz 0 in den offiziellen Vornamencharts von 2018
Platz 1874 in den offiziellen Vornamencharts von 2019
1984 1989 1990 1999 2000 2009 2010 2019
  • Bester Rang: 740
  • Schlechtester Rang: 1907
  • Durchschnitt: 1117.36

Dargestellt sind hier die Platzierungen des Vornamens Paulin in den offiziellen Vornamen-Hitlisten von Österreich, die jedes Jahr von Statistik Austria veröffentlicht werden. Die vollständigen Top 30 Vornamencharts von Österreich findest Du auf unserer Seite "Beliebteste Vornamen in Österreich".

Verteilung des Namens in Deutschland, Österreich und der Schweiz
Verbreitung in Deutschland (40)
  • 15.0 % 15.0 % Baden-Württemberg
  • 10.0 % 10.0 % Bayern
  • 2.5 % 2.5 % Berlin
  • 7.5 % 7.5 % Brandenburg
  • 2.5 % 2.5 % Hamburg
  • 12.5 % 12.5 % Hessen
  • 7.5 % 7.5 % Niedersachsen
  • 12.5 % 12.5 % Nordrhein-Westfalen
  • 7.5 % 7.5 % Rheinland-Pfalz
  • 10.0 % 10.0 % Sachsen
  • 7.5 % 7.5 % Sachsen-Anhalt
  • 2.5 % 2.5 % Schleswig-Holstein
  • 2.5 % 2.5 % Thüringen
Verbreitung in Österreich (1)
  • 100.0 % 100.0 % Wien
Verbreitung in der Schweiz (1)
  • 100.0 % 100.0 % Basel-Stadt

Dein Vorname ist Paulin? Dann wäre es klasse, wenn du uns hier deine Heimatregion mitteilst und uns damit beim Ausbau dieser Statistik unterstützt.

Häufigkeitsverteilung der Geburtsjahre aus unserer Erhebung von Personen mit dem Namen Paulin
Statistik der Geburtsjahre des Namens Paulin

Paulin in den Medien

Bekannte Persönlichkeiten mit dem Vornamen Paulin
Bekannte Persönlichkeit hinzufügen
  • Don Paulin (Gitarrist/Musiker)
Paulin in der Popkultur
Lieder, Filme, Bücher und Spiele hinzufügen
  • Uns ist noch kein Lied, Film, Buch oder Spiel mit dem Namen Paulin bekannt. Kennst du etwas? Dann trag es hier ein!

Paulin barrierefrei

Paulin im Fingeralphabet (Deutsche Gebärdensprache)
Paulin im Fingeralphabet der Deutschen Gebärdensprache
Paulin in Blindenschrift (Brailleschrift)
Paulin in Blindenschrift (Brailleschrift)
Paulin im Tieralphabet
Paulin im Tieralphabet

Paulin in der Schifffahrt

Morsecode
·--· ·- ··- ·-·· ·· -·
Paulin im Flaggenalphabet
Paulin im Flaggenalphabet
Paulin im Winkeralphabet
Paulin im Winkeralphabet

Paulin in der digitalen Welt

Paulin als QR-Code Paulin als Barcode
Paulin als QR-Code
Paulin als Barcode

Wie denkst du über den Namen Paulin?

Wie gefällt dir der Name Paulin?
Gesamtnote: 1.7 6 5 4 3 2 1
sehr gut 1 2 3 4 5 6 ungenügend
Zu welchen Nachnamen passt Paulin?
Passt zu einem deutschen Nachnamen (68.0 %) Passt zu einem österreichischen Nachnamen (76.0 %) Passt zu einem schweizerischen Nachnamen (72.0 %) Passt zu einem englischen Nachnamen (56.0 %) Passt zu einem französischen Nachnamen (48.0 %) Passt zu einem niederländischen Nachnamen (44.0 %) Passt zu einem nordischen Nachnamen (76.0 %) Passt zu einem polnischen Nachnamen (24.0 %) Passt zu einem russischen Nachnamen (36.0 %) Passt zu einem slawischen Nachnamen (28.0 %) Passt zu einem tschechischen Nachnamen (20.0 %) Passt zu einem griechischen Nachnamen (48.0 %) Passt zu einem italienischen Nachnamen (52.0 %) Passt zu einem spanischen Nachnamen (80.0 %) Passt zu einem türkischen Nachnamen (24.0 %)
Was denkst du? Passt Paulin zu einem ... Ja Nein
deutschen Nachnamen?
österreichischen Nachnamen?
schweizerischen Nachnamen?
englischen Nachnamen?
französischen Nachnamen?
niederländischen Nachnamen?
nordischen Nachnamen?
polnischen Nachnamen?
russischen Nachnamen?
slawischen Nachnamen?
tschechischen Nachnamen?
griechischen Nachnamen?
italienischen Nachnamen?
spanischen Nachnamen?
türkischen Nachnamen?
Wie ist das subjektive Empfinden?

Die nachfolgende Bewertung des Vornamens Paulin ist die rein subjektive Meinung der Besucher dieser Seite, welche Empfindungen und Eindrücke sie persönlich mit dem Vornamen Paulin in Verbindung bringen.

bekannt (36.7 %) modern (70.3 %) wohlklingend (80.5 %) weiblich (68.8 %) attraktiv (76.6 %) sportlich (76.6 %) intelligent (82.8 %) erfolgreich (78.9 %) sympathisch (89.1 %) lustig (75.8 %) gesellig (75.0 %) selbstbewusst (73.4 %) romantisch (71.9 %)
von Beruf
  • Sängerin (2)
  • Medizinische Fachangestellte (2)
  • Ärztin (2)
  • Sportlerin (2)
  • Autorin (2)
  • Ethnologin (1)
  • Modedesignerin (1)
  • Werbekauffrau (1)
  • Lehrerin (1)
  • Psychologin (1)
  • Künstlerin (1)
  • Bundeskanzlerin (1)
  • Redakteurin (1)
  • Tierpädagogin (1)
  • Immobilienfachwirtin (1)

Deine persönliche Meinung ist gefragt: Wie empfindest Du den Vornamen Paulin und welche Eigenschaften verbindest Du mit ihm?

Der Name Paulin ist nach meinem Empfinden ...
unbekannt bekannt
altbacken modern
nicht wohlklingend wohlklingend
weniger weiblich sehr weiblich
unattraktiv attraktiv
unsportlich sportlich
nicht intelligent intelligent
erfolglos erfolgreich
unsympathisch sympathisch
ernst lustig
zurückgezogen gesellig
schüchtern selbstbewusst
unromantisch romantisch
von Beruf

Kommentare zu Paulin

Paulin
Gast

Also der Name an sich wird, meiner Erfahrung nach, zwar als schön wahrgenommen, aber es kann schon mal sein, dass man für einen Mann gehalten wird. Nachgefragt wird aber auf jeden Fall immer ("Wirklich "Paulin", ohne -e?") und es kann auch sein, dass sich die Lehrer in der Schule partout nicht an diesen Namen gewöhnen können und immer ein -e anhängen.
Üblicherweise haben Frauennamen oft das Suffix -e/-a/-i. Hier fehlt ein Vokal am Ende, was es für den Laien etwas uneindeutiger macht. Es tun sich tatsächlich auch noch viele Standesämter schwer damit, wenn ein Kind so genannt werden soll. Ich selbst habe noch einen "eindeutig weiblichen" zweiten Namen (, der auf -a endet).
Wenn der Name häufiger vergeben wird, legen sich diese Probleme vielleicht... (unauffällige Werbung für diesen Namen ;) ).

Ben
Gast

Der Name ist ein klassischer Uni-Sex-Name. Das lässt sich auch aus den gängigen Namenslexika ableiten (auch den Duden Namenslexikon; fragt mal bei den Standesämtern). Der Name ist in Norddeutschland und Skandinavien als weiblicher Vorname und in Teilen Süddeutschlands und der Schweiz als männlicher Vorname (was aber im Rahmen der Verbreitung der weitaus kleinere Teil wäre) verbreitet und ist eine Ableitung des Namens Paulus (Latein).
Die Ableitung beinahe jeder Form mit dem Namensbestandteil von Paul-us-, unabhängig des Geschlechts, stammt vom Paulus ab. Das gilt für Paula, Pauline, Paulina und auch Paulin - die bei einigen Foristen dargestellte Argumentation ist daher nicht haltbar und spricht weder für eine ausschließlich männliche noch weibliche Nutzung des Namens.
Aufgrund der geographischen Unterschiede ist es daher völlig vertretbar den Namen männlich oder weiblich zu nutzen (ähnlich wie Kim, Alex, Arin, Dylan, Tjorven etc.). In Deutschland und Skandinavien würde darin aber wohl eher ein Mädchen verstanden werden, da der Name z. B. in Schweden und Norddeutschland seit mehr als 100 Jahren als weiblicher Name gebräuchlich ist. Es besteht daher gar keinen Grund für Anfeindungen oder die Behauptung, dass die weibliche Nutzung die ganze Welt belächeln würde. Diese Aussagen sind schlicht falsch.

Wolfgang P.
Gast

Ob der Name für Mädchen oder Jungen sein soll, ist doch völlig egal. So tolerant sollte man schon sein. Ich kannte Paulin als Vornamen überhaupt nicht. Als Nachname ist er z. B in Frankreich sehr verbreitet, wurde mir gesagt. In Österreich ist er auch als Nachname bekannt. Meine gesamte Verwandtschaft samt Vater kommen aus Österreich (Seitenstetten). Also, ob Vor oder Nachnahme, Paulin, Betonung auf in, ist ein schöner Name, egal für welches Geschlecht.

Adi
Gast

Für meine Begriffe klingt der Name weiblich. Ein Vorkommentator meinte, der Name sei "hübsch" und "süß". Bedenkt ihr bei der Wahl des Vornamens für ein Kind eigentlich auch die Auswirkungen auf das Leben und die Entwicklung des Kindes? Ein Junge mit diesem Vornamen wird spätestens ab der Grundschule Spießruten laufen...

Paulin
Gast

Ich - ebenso als weibliche Trägerin dieses hier diskutierten Namens - scrolle mich eben mal so aus Neugier durch die Kommentare und bin aus dem Lachen nicht mehr rausgekommen. Eindeutig männlich, eindeutig weiblich - zum Glück sind wir im 21. Jhd. angekommen und die Bezeichnung unisex ist kein Fremdwort mehr. Ich hoffe, dass dies auch zukünftig in der Schweiz ankommt, wenn laut den Kommentaren, die Schweizer den Namen Paulin doch als Vornamen für einen Jungen gepachtet haben müssen.

Hin oder her. Ich wurde nie für meinen Vornamen gehänselt oder sonstiges. Im Gegenteil, viele Leute wirkten immer sehr positiv überrascht, wenn ich ihnen gesagt habe, dass ich Paulin statt Pauline heißen würde. Schlagt doch in Namenlexika rum, wie ihr wollt (oder ruft meinetwegen in Frankfurt an) - oder vergebt den Vornamen Paulin eben an ein Mädchen oder auch einen Jungen.

Mit den allerbesten Grüßen,
Paulin

mari
Gast

Meine Großtante wurde bereits in den 1920er-Jahren Paulin getauft - ohne e oder a am Ende, geschweige denn Zweitnamen. So viel zu den Eltern des 21. Jahrhunderts, auf die hier alle schimpfen.

Paulin Marie
Gast

Ich heiße Paulin Marie habe meinen Namen noch nicht ein zweites mal gehört .

paulin
Gast

Ich heiße paulin und bin weiblich. habe keinen 2. namen oder sonst was. der vorname Paulin ist somit ein weiblicher vorname und muss mit keinem 2. namen ergänzt werden!!!

paulin- miranda
Gast

Ich heiße auch Paul in mit einem zweitnamen, damit keine Missverständnisse aufkommen, da Paul in meiner Meinung nach unisex ist und deswegen ein Name für jungen und Mädchen ist.

Paulin
Gast

Ich heiße auch Paulin. bzw Eva Paulin. Bis auf den hinzugefügten Namen Eva liebe ich meinen Namen und er ist definitiv kein Jungenname. Jeder der mich kennt sagt, dass es ein schöner Mädchenname ist. Und das finde ich auch!!!

Paulin Alida
Gast

Also ich heiße Paulin und mir ist nie zu Ohren gekommen, dass dies ein männlicher Name wäre! Es stimmt das oft ein Zweit Name gefordert wird, weil der Name nichtbeindeutig männlich oder weiblich ist, aber er klingt auf jeden Fall nach einem Mädchen! Es ist auch mal was anderes als Paulina oder Pauline, was ich persönlich sehr schön finde. Habe für meinen Namen wirklich schon viele Konplimente bekommen, also Müssen sich werdende Eltern keine Sorgen machen ob ihre Tochter dann einen "männlichen" Namen hätte:)

Ich finde den Namen toll!
Gast

Besonders und doch ganz vertraut.
Ein ganz ganz hübscher, süßer Name.
*-*

Rud
Gast

Mir gefällt der Name mit e hinten geschrieben wesentlich besser.

Mama
Gast

Habe jetzt mal die Kommentare zu Paulin durchgelesen... mir fehlen die Worte!

Die Beleidigungen den Kindern und Eltern von Paunlin's ist unterste Schublade und völlig Niveaulos!

Meine Tochter kam vor drei Jahren auf die Welt. Wir haben es nie bereut sie Paulin getauft zu haben. Es gab noch nie jemanden der es für einen Jungennamen hielt. Die Betonung liegt auf der zweiten Silbe "-in"
Noch zwang uns niemand dazu ihr einen eindeutig weiblichen Zweitnamen zu geben.
Nur sagen und schreiben die meisten Pauline.

Bevor sich manche hier auskotzen und irgendwelche Beleidgungen raushauen sollten sie erstmal ihr Hirn anschalten das es vielleicht auch Unisex-Namen gibt!

Paulin Maria
Gast

Ich heiße paulin und maria weil der name wie alle jetzt schon wissen unisex ist. Als ivh klein war hab ich immer gesagt ich heiße paulin ohne e.
ich bin jetzt 14 und viele lehrer tun sich schwer es ohne e zusprechen und meine englisch-lehrerin macht darauß gleich eine englischeversion was mich nicht stört.
ich und meine mum haben beide einen schwedischen namen obwohl wir deutsche sind aber ich finds cool.
meine mum heiß uebrigens solveig

Mama
Gast

Unsere zwei Söhne Julian und Niclas durften den Namen für ihre Schwester mitbestimmen. Im KiGa der beiden ist eine Pauline und den Namen haben sie sich gewünscht. Mein Mann und ich wolten aber lieber Paulin, ohne e hinten. Damit waren die Jungs auch einverstanden :). Deshalb haben wir seit 3 Monaten jetzt auch eine kleine Paulin zu Hause.

Die Bedeutung passt auch super, da sie die kleinste und jüngste ist und auch voraussichtlich unser letztes Kind bleiben wird.

lg Mama & Papa mit Julian, Niclas & Baby Paulin

Nazlican. Türkmaya
Gast

Paulin. Du bist. Ein Prinzessin. Ein. Königin. Du. Bist. Lieb. Und. Ich. Hab. Dir. Vertraut. Ich. Werde. Dir für. Immer. Vertrauen. Schenken. Ich. Weiß. Du. Bist. Für mich. EinzigArtig. Liebe. Gruß. Nazlican. Türkmaya

Sarah
Gast

Ich finde Paulin einen ganz tollen Namen. Er ist so außergewöhnlich und ich finde ihn zu einem Mädchen auch besser als zu einem Jungen. :)

madias
Gast

Ich war mal in eine paulin verliebt, würde ich niemandem raten, frauen mit diesem namen sind nicht ehrlich und treu - ausserdem denken sie, sie müsseten ein kerl sein

paulin
Gast

Ich will nicht die kleine sein und heißen, der name ist nicht so toll..

sassy
Gast

Meine allorbeschte freindin heeßt Paulin *-*

Paula
Gast

Also, ich heiße auch paulin.allerdings nenn se mich alle paula. paulin ist ein toller name und ich hab bis jetzt keine blöden kommentare bekomm. (:
nur meine lehrer stelln sich bissl blöd mit dem name an ;D

Paulin
Gast

Paulin ist sowohl weiblich als auch männlich. Zudem eher selten weiblich und genau deswegen heiße ich gern so. Ich finde ein e klingt wirklich nicht gut, vllt ein ungespochenes wie im französischen. Jedoch würde das ja niemand in deutschland wirklich weglassen. Ein a klingt finde ich okay. Zu mir passt einfach Paulin ohne alles. Habe einen Zweitnamen Asunción... Der ist eindeutig weiblich. Lg Paulin

Paulin
Gast

Paulin kann männlich und weiblich sein, weiblich wird er meist mit einem langen i ausgesprochen und männlich mit einem kurzen, soweit ich das weiß! ich persönlich kenne nur mädchen die so heißen, trotzdem mussten mir meine eltern noch einen zweitnamen geben! ich heiße also Paulin Marie!

Eliana
Gast

Alex ist doch auch kein eindeutig weiblicher oder maennlicher name und trotzdem bestehen nicht alle darauf, dass alex nur ein maennername ist und dass die weibliche form unbedingt alexa heissen muss!

Icke!
Gast

Wie ist das eigentlich mit dem Namen "Maria"???
Da diskutiert kaum jemand..... Ich finde es anmaßend hier zu sagen, dass Paulin "eindeutig" männlich (oder auch weiblich) ist. Die Eltern suchen sich nicht ohne Grund einen Namen aus. Sie möchten damit ihrem Kind was mit auf den Weg geben.
Und meist passt der Name zu dem Menschen!
Freut Euch doch lieber über den Klang von Paulin - genießt die Zeit mit dem Menschen, der/die diesen Namen trägt!
Meine Tochter trägt ihn auch - und mit ihren 6 Jahren ist sie sehr stolz darauf.


Carina
Gast

Ein toller Name!!! Gratulation an alle Namensgeber und - träger!!!!
.. ob nun männlich oder weiblich!!

paulin
Gast

Hey ich heiße auch Paulin
ich finde meinen Namen eig. ganz ok
aber ich weiß nicht was er bedeutet
wer es weiß bitte melden

Paulin
Gast

Also ganz ehrlich finde ich es unter aller Sau, hier jemanden anzugreifen. Eileen, Janine, Nadin(e), Paulin(e)... Es gibt genug Namen, die sich ganz eifnach im Laufe der Zeit ändern, genau wie andere Wörter nach und nach in der deutschen Rechtschreibung geändert werden, können das auch Namen. Irgendwann wurden die schließlich auch einfach von irgendetwas abgeleitet, nach unterschiedlichen Regeln in unterschiedlichen Ländern. Ich heiße Paulin, ohne Doppelname und wurde noch nie ausgelacht deswegen und ich fidne es eine Frechheit, dass man hier (oder seine Eltern) wegen seines Namens angegangen wird. Es gibt ebenfalls genug Namen, die für beide Geschlechter genutzt werden können, warum dann nicht auch Paulin? warum kann man nicht einfach akzeptieren, dass es offensichtlich genug Mädchen und Frauen gibt, die Paulin heißen und es damit in Deutschland ganz einfach ein Mädchenname (meinetwegen auch ein Jungenname) ist, bzw geworden ist?!

Svea
Gast

Hej. Ich komme ursprünglich aus Schweden. Ich wohne jetzt seit fünf Jahren in Hamburg und muss sagen, dass ich "Paulin" nur als Mädchenname kennengelernt habe.

Könnte ja sein, dass "Paulin" im nördlichen Raum (z. B. Norddeutschland) ein Mädchen- und im südlichen Raum (z. B. Schweiz) ein Jungenname ist.

"Kim" ist in Schweden z. B. auch ein ausschließlicher Jungenname, während er in Deutschland ein Mädchenname ist.

Paulin
Gast

Ich heisse auch Paulin.Zuerst war es komisch,da ich nur Mädchen kenne,die Pauline,Paulina,.. heissen.Aber jetzt mah ich diesen Namen :)
Also Paulin ist soviel ich weiss ein weiblicher und männlicher Vorname..aus Schweden?!Ich habe deswegen nach einen zweiten Namen.Lg

Paulin
Gast

Mein Name ist Paulin und ich bin Stolz darauf. Er ist irgentwie besonders. Ich kenn niemanden der so heist wie ich. Aber manchmal geht er mir schon auf die Nerven weil er oft falsch ausgesprochen oder falsch geschrieben. Aber man gewöhnt sich daran.

Paulin
Gast

Hallo, ich heiße Paulin und bin ein Mädchen!
Mein Name wurde noch nie für männlich gehalten. Paulin wird eigentlich Pauline geschrieben und kommt aus dem französischen, im deutschen kann man ihn Paulin schreiben, die betonung liegt auf der zweiten silbe. beim männliche name Paulin liegt die betonung auf der ersten silbe wie bei justin. da die schriebweise gleich ist, ist meist ein zweitname nötig. ich heiße Paulin Marie.
LG Pauli

Emma
Gast

Sorry,was für eine sinnlose Diskussion.Habt ihr nichts besseres zu tun?

P.S.Seid ihr noch nicht drauf gekommen,dass Paulin vielleicht unisex sein könnte?!

Ecken
Gast

Jou, und Luise ist etwa nur eine Anhäufung von vielen Männern, die Luis heißen? Mit Verlaub, Luis ist männlich und Luise ist weiblich. Paulin ist männlich und Pauline ist weiblich. Wenn in der deutschen Vornamensgebung die letzte Silbe eines männlichen Vornamens auf "in" endet, wird sie durch ein zusätzliches "e" weiblich. Das war und ist schon immer so. Justin, Armin, Merlin, Paulin usw.
Übrigens kann ich einem früheren Beitrag hinsichtlich Namensableitung hier im Forum nur beipflichten. Wenn man die Stichworte 'Kategorie männlicher Vorname Wikipedia' bei Google eingibt und auf der dann erscheinenden Seite unter 'P' nach Paul sucht, erscheint als Variation davon klar und eindeutig der männliche Name Paulin und zwar ausschließlich als männlicher Vorname. Ich habe vor einigen Wochen in einer Buchhandlung sogar ein ganz aktuelles Namenslexikon von Duden in die Hand gekriegt und habe extra unter Paul und Paulin nachgeschaut. Und siehe da, Paulin ist männlich und sonst nichts, aber auch gar nichts anderes. Da irren wohl manche Leute auf Ämtern ganz gewaltig, wenn sie diesen Namen auch als weiblich erlauben und sich überhaupt nicht fachlich/sachlich kundig machen. Und Eltern irren sich bedauerlicherweise auch. Was, bitteschön, soll denn genealogisch den Namen Paulin jemals zum Mädchennamen gemacht haben? War es vereinzelt hierzulande auftretende Fachunkenntnis von Ämtersitzenden? Oder war es, dass diese sich bequatschen ließen von Eltern, die einen Namen für ihr Kind nach hauptsächlich irgendwie gaaanz dollem Klang aussuchten?
Sorry jetzt schon für alle Mädchen, die Armin heißen, weil ihre Eltern es gaaanz doll fanden, das "e" am Ende wegzulassen, wenn sie auf dem Pausenhof für ihren Jungennamen ausgelacht werden.
Ebenso sorry jetzt schon für alle Mädchen, die Paulin heißen (womöglich noch in Doppelvornamenkonstruktion), weil ihre Eltern es gaaanz doll fanden das "e" am Ende wegzulassen, wenn sie als Mädchen für ihren Jungennamen ausgelacht werden.

Angelika
Gast

Ich kenne persönlich 2 Paulins. Einer ist ein kleiner Junge hier, der andere ein alter Mann in Wisconsin. Von Frauen, die Paulin heißen, habe ich noch nie in meinem Leben gehört. Das muss wohl ein Irrtum sein. Pauline hingegen ist ein Frauenname. Freundliche Grüße ins Forum.

Diana
Gast

Liebe Leute!
Googeln Sie alle einfach mal unter St. Paulin!!!! War das etwa eine Frau? Paulin - namentlich abgeleitet vom heiligen Paulus - war ein Mann. Von ihm und von niemand anderem stammt dieser Name. Paulin ist also männlich. Für die unwissenden Eltern hier im 21. Jahrhundert, die ihre Töchter, weil 'Paulin' für sie halt schön, schick und exklusiv klang, so genannt haben, tut es mir aufrichtig leid. Für deren Kinder aber noch mehr. Hoffentlich werden sie nicht für ihren Bubennamen allzusehr mal gehänselt. --- Für alle Eltern also, für die eine Besonderheit ihres Kindes auch und vor allem über die Namensgebung zu erkennen sein soll, folgender Tipp: Falls Ihnen der männliche Name Paulin schon immer gefallen hat, Ihr Kind aber ein Mädchen wurde --- nennen Sie es einfach Pauline. Oder ein anderes Beispiel: Falls Ihnen als Eltern der männliche Vorname Peter schon immer gefallen hat, Ihr Kind aber ein Mädchen wurde --- nennen Sie es einfach Petersilie.

Naila
Gast

bloss kein doppelname als rufname, das ist nicht schön!!!

Julia
Gast

Meine Tochter soll irgentwann mal vielleicht Linda- Paulin heißen!!! Ich finde ihn voll schön!!!
Eigentlich wollte ich Linda- Rose. Ich könnte aber auch Linda- Paulin- Rose nehmen. Mal sehen... Bin ja erst 18!
Wie findet ihr den den Namen?
Ich freu mich auf Antworten. :-)

paulin
Gast

hey ich bin ein junge und heisse paulin waber werde paulä ausgesprochen weil es auch bisschen aus den französichen kommt
mein onkel hiess auch paulin

Für
Gast

mich klingt Paulin auch eher wie ein Jungenname.
Paul/Paulin/Paulus.

Ein Mädchennamen ist Paula/Paulette/Pauline/Paulene.

Beat Kohler
Gast

Fahrt einfach mal in die Schweiz und fragt dort vor Ort. Dort war und ist Paulin seit jeher ausschließlich ein Jungenname!!! Punkt!!! Ich meine zu erinnern, dass er rätoromanischen Ursprungs ist. Vom heiligen Paulus abgeleitet. Seriöse Namenslexika geben dazu auch Auskunft. (Dass Paulin in Deutschland neuderdings ein Mädchenname sein könnte, darüber lacht doch die ganze Schweiz - und die ist nunmal historisch "verantwortlich" für diesen schönen Männernamen. Wie auch für Namen wie "Urs" oder "Beat" usw.
- Pauline ist deutsch bzw. französisch. - (Übrigens, dass 'Paulin' ein Frauennamen sein könnte, darüber lacht nicht nur die Schweiz, sondern die ganze Welt - natürlich exkl. der tragisch 'verunfallten' Vornamensgebereltern hierzulande').
Denn wer sich die Mühe machen will, kann mal betreffs dem Namen Paulin bei der Duden Redaktion - Abteilung Namen - in Frankfurt anrufen. Dort wird einem mitgeteilt, dass - leider "namensverunfallt" - eine (!) Ordensschwester aus dem Schwäbischen sich in in Mittachziger Jahrer des vorigen Jahrhunderts aus schwäbisch-phonetischen Gründen als Schwestername nicht als Pauline sondern als Paulin umbenennen wollte. Dem wurde also stattgegeben. Es handelte sich um eine Ordensschwester des franziskanischen Kloster Sießen. Dies und nichts anderes (!) ist der initiale Vorgang für die Verwirrung den Namen Paulin betreffend. Damals in den Achtzigern wurde es mit der geschlechterspezifischen Namensgebung seitens der Behörden nämlich noch nicht so ernst genommen bzw. man machte sich einfach nicht kundig. Also gestattete man, das 'e' am Ende von Pauline für einen Mädchennamen wegzulassen. Heute würde das nicht mehr durchgehen. Es gibt bspw. Armin und es gibt Armine. Heute sind die Behörden (wobei das von Einzelschicksal zu Einzelschicksal einer/eines damit befassten Behördenfrau/Behördenmann durchaus unterschiedlich sein kann) eben so drauf, dass genau nachgeschaut wird, ob ein Name hierzulande in der Vergangenheit eindeutig einem Geschlecht zuzuweisen ist.- Kurzum, seit diesem behördlichen Lapsus, bzw. dieser behördlichen Willkür in den Achtzigern ist der Name Paulin in Behörden-Deutschland doppeldeutig was die geschlechtliche Zuordnung anbetrifft. --- Allen Klangfetischisten den Namen Paulin betreffend sei nochmals eindrücklich gesagt: Der Name ist schweizerisch/rätoromanisch und eindeutig männlich!!! Ein Kurzurlaub in der Schweiz, ein Kurztelefonat in die Schweiz usw. all das reicht, um die Sache ein für allemal geklärt zu haben. Ein Kurztelefonat in die Dudenredaktion in Frankfurt - die irrtümlich feminisierende Einführung ins Deutsche betreffend - reicht ebenso.
Übrigens: Paulin ist ein wunderschöner Name. Der hat einen ganz besonderen Klang. Leider, leider (für alle, die meinten ihre Töchter so nennen zu müssen) ist es ein Buben- bzw. Männername. Punkt. - Aber zu deren Trost - oder auch nicht zu deren Trost - sei darauf verwiesen, dass es ja auch mal eine Zeit gab, dass man Andrea in Deutschland als einen Bubennamen einführte. Das ist ja jetzt auch vorbei, gell.

Maja
Gast

Kannte den Namen bis jetzt nicht,klingt aber für mich nach einen Jungen!

Paulin
Gast

hier, in deutschland, ist paulin ein mädchenname, erzählt doch was ihr wollt. würde hier ein junge so heissen würde man ihn auslachen. mag sein dass es überall anders ist. aber hier ist es jedenfalls so. paulin ist ein schöner name.

Marie
Gast

Paulin ist toll vorallem in der Kombination mit Frieda.

Frieda Paulin .. toller Name

...
Gast

Ergänzung zu ...: weil ich ja sonst für einen Jungen gehalten werden könnte.

...
Gast

Ich heiße auch so, aber ich dachte immer es seie ein interessanter Einfall meiner Eltern ihn ohne e zu schreiben. Allerdings benötige ich auch einen Doppelnamen (welcher schrecklich ist), weil ich ja sonst für einen werden könnte. Meine Freundinnen schauen mich bei dieser Erklährung immer schräg an.

Paulin
Gast

"Paulin ist definitiv nur ein Jungenname! In der Schweiz, aber auch im badischen Süddeutschland ist der Name seit altersher geläufig. Die Betonung des Namens ist auf der ersten Silbe! Armin wird auch nicht auf der zweiten Silbe betont. Armine wie auch Pauline sind weibliche Vornamen mit Betonung auf der zweiten Silbe. - Offenbar haben Leute Schwierigkeiten den Namen dem männlichen Geschlecht zuzuweisen, wenn sie ihn "halbfranzösisch" mit Betonung auf der zweiten Silbe meinen aussprechen zu müssen. Pauline würde aber korrekt französich "Polin" mit Betonung auf der zweiten Silbe ausgesprochen werden. Kurzum: Paulin ist ein männlicher Vorname mit Betonung auf der ersten Silbe. Jedes seriöse Namenslexikon - bitte keine privaten Internetlexika - weist dies auch eindeutig so aus!"


Gerald, das finde ich jetzt fast schon ein wenig deprimierend! Ich mag meinen Namen, wobei meine Eltern auch noch einen Zweitnamen hinzufügen mussten. Mira Paulin. Aber das Paulin ein Jungennamen sein soll, davon habe ich wirklich noch nie was gehört! ;)

vati
Gast

Unsere im november geborene tochter heisst paulin. in toller name. alle sind begeistert, er trifft auf absolute zustimmung. -süss, mal was anderes, nicht so alltäglich usw. -
einer zweiter name ist aber in der geburtsurkunde bei dieser schreibweise notwendig!
paulin(e): die kleine, die liebliche

paulin und lara
Gast

Unsere 2.tochter heisst paulin fiona und alle sind von dem namen begeistert.
die grosse heisst lara-sophie

Paulin
Gast

Dass bei Erstname Paulin ein Zweitname hinzugefügt werden muss stimmt nicht. Ich heiße auch Paulin, habe keinen Zweitnamen und mein Name wird eigentlich immer eindeutig als weiblich zugeordnet.

hanna
Gast

Meine cousine heißt paulin sophie.
und ich finde den namen einfach toll.

Ich
Gast

Einfach nur ein wunderschöner Mädchenname

Cornelia
Gast

Ich finde diesen Namen sehr schön,elegant und empfehlenswert,vorallem für ein Mädchen,da er etwas besonderes ist und nicht jeder so heisst.

Gerald
Gast

Paulin ist definitiv nur ein Jungenname! In der Schweiz, aber auch im badischen Süddeutschland ist der Name seit altersher geläufig. Die Betonung des Namens ist auf der ersten Silbe! Armin wird auch nicht auf der zweiten Silbe betont. Armine wie auch Pauline sind weibliche Vornamen mit Betonung auf der zweiten Silbe. - Offenbar haben Leute Schwierigkeiten den Namen dem männlichen Geschlecht zuzuweisen, wenn sie ihn "halbfranzösisch" mit Betonung auf der zweiten Silbe meinen aussprechen zu müssen. Pauline würde aber korrekt französich "Polin" mit Betonung auf der zweiten Silbe ausgesprochen werden. Kurzum: Paulin ist ein männlicher Vorname mit Betonung auf der ersten Silbe. Jedes seriöse Namenslexikon - bitte keine privaten Internetlexika - weist dies auch eindeutig so aus!

Laura
Gast

Naja der Name geht so,zumindestens hört es sich Männlich an!!!

Elsa
Gast

Paulin sollte man lieber mit e am Ende schreiben. Wenn man dann das e nicht mitspricht (wie bei Fabienne) kommt auch "paulin" raus und die Kleine hätte nicht soviel Scherereien mit ihrm Namen. Wäre aus meiner Sicht das bessere gewesen.

Berit
Gast

Meine kleine Tochter heißt Paulin, alle die diesen Namen hören finden ihn schön und außergewöhnlich. Allerdings muß man noch einen Zweitnamen geben, der eindeutig weiblich bzw. mannlich ist. Wir haben uns da für Fabienne entschieden.

Jochen
Gast

Kenne den Namen Paulin nur als Nachnamen - hätte den Namen aber für einen männlichen Vornamen gehalten... wie Justin, Martin etc.

Nicole
Gast

Ich finde den Namen super. Mein Sohn heißt Paul und die kleine soll Paulin heißen. Das ist ein Name den nicht jeder hat, aber trotzdem einfach. Er klingt altdeutsch und modern zugleich. Als Zweitname hängen wir noch Luise gesprochen ohne "e") mit ran.

Kommentar hinzufügen

Hallo Gast! Dein Kommentar wird erst nach erfolgter Freischaltung sichtbar sein. Melde Dich an oder werde neues Mitglied der Community, um live kommentieren zu können.

Auch diese Vornamen könnten Dich interessieren