Vornamen im Mittelalter

Gutmütig und edel

Leben wie im Mittelalter - in der heutigen schnelllebigen und technikbezogenen Welt kaum noch vorstellbar. Und dennoch lassen uns Geschichten aus dieser Zeit nicht los. Der Alltag in den verschiedenen gesellschaftlichen Schichten könnte kaum unterschiedlicher sein. Ob hilfsbereit und großzügig wie der arme Bauer oder edel und stark wie ein Ritter: es gibt viele Gründe, sich die beliebten Namen aus dem Mittelalter als Inspirationsquelle einmal genauer anzusehen.

Mittelalterliche Burg Kreuzenstein bei Leobendorf, Österreich unter blauem Himmel

Bei den meisten mittelalterlichen Namen handelt es sich um solche christlichen Ursprungs: es sind Heiligennamen, die mit Menschen in Verbindung gebracht werden, die in ihrem Leben viel Gutes geleistet und den Schwächeren geholfen haben. Wer sich diese Großzügigkeit und Hilfsbereitschaft für sein Kind wünscht, kann mit einem entsprechenden Vornamen möglicherweise die Richtung vorgeben.

Andere denken vielleicht eher an edle Ritter, die sich gegen das Böse einsetzten und dabei ihr Leben riskierten. Und schließlich wäre da noch das gemeine Volk, welches zwar in ärmlichen Verhältnissen lebte, dafür aber häufig umso glücklicher und zufriedener war. Sich an den simplen und kleinen Dingen zu erfreuen, ist eine Eigenschaft, die heutzutage leider häufig fehlt. Ehrliches Handwerk zählt ebenso zu den positiven Assoziationen.

In den folgenden Tabellen geben wir einen Überblick über männliche und weibliche Vornamen aus dem Mittelalter. Darunter finden sich sowohl klassische Vornamen, die auch heute noch sehr beliebt sind, als auch außergewöhnliche Namen.

Männliche Mittelalternamen

NameBeliebtheit
Adalbert143 Stimmen7 Kommentare
Adalwin73 Stimmen3 Kommentare
Albert2770 Stimmen104 Kommentare
Albrecht201 Stimmen24 Kommentare
Axel587 Stimmen166 Kommentare
Dietbert58 Stimmen1 Kommentar
Dieto20 Stimmen1 Kommentar
Dietrich4974 Stimmen13 Kommentare
Eberhart45 Stimmen1 Kommentar
Ekkehart45 Stimmen1 Kommentar
Elias14668 Stimmen768 Kommentare
Erhart39 Stimmen1 Kommentar
Etzel62 Stimmen2 Kommentare
Gerhard376 Stimmen35 Kommentare
Gilbert121 Stimmen22 Kommentare
Hans4741 Stimmen141 Kommentare
Heinrich6561 Stimmen164 Kommentare
Hermann6501 Stimmen92 Kommentare
Jakob3358 Stimmen221 Kommentare
Johann912 Stimmen107 Kommentare
Johannes12680 Stimmen235 Kommentare
Jurian77 Stimmen5 Kommentare
Konrad1842 Stimmen137 Kommentare
Leutwin6 Stimmen1 Kommentar
Ludwig780 Stimmen103 Kommentare
Nikolaus355 Stimmen31 Kommentare
Paul20266 Stimmen1095 Kommentare
Peter7727 Stimmen513 Kommentare
Petrus48 Stimmen9 Kommentare
Roland1307 Stimmen79 Kommentare
Rudolf1256 Stimmen46 Kommentare
Wilhelm680 Stimmen55 Kommentare

Weibliche Mittelalternamen

NameBeliebtheit
Adelheid222 Stimmen54 Kommentare
Agnes5466 Stimmen388 Kommentare
Anna14006 Stimmen1230 Kommentare
Barbara4814 Stimmen358 Kommentare
Bertha46 Stimmen7 Kommentare
Cassandra382 Stimmen144 Kommentare
Clara5089 Stimmen272 Kommentare
Elena5877 Stimmen1008 Kommentare
Elisabeth6104 Stimmen407 Kommentare
Elsbeth72 Stimmen16 Kommentare
Else119 Stimmen21 Kommentare
Emma22176 Stimmen2023 Kommentare
Gertraud170 Stimmen9 Kommentare
Gertrud3070 Stimmen74 Kommentare
Gisele128 Stimmen20 Kommentare
Greta10265 Stimmen836 Kommentare
Hilde9370 Stimmen32 Kommentare
Hildegund78 Stimmen7 Kommentare
Hille90 Stimmen11 Kommentare
Isabella1775 Stimmen348 Kommentare
Jenny2327 Stimmen287 Kommentare
Kathrina118 Stimmen33 Kommentare
Kunigunde133 Stimmen38 Kommentare
Margarethe338 Stimmen16 Kommentare
Mathilde644 Stimmen87 Kommentare
Mechthild243 Stimmen64 Kommentare
Melanie2759 Stimmen752 Kommentare
Mette253 Stimmen30 Kommentare
Sophia9043 Stimmen623 Kommentare
Ursula1909 Stimmen322 Kommentare
Mittelalterlicher Mönch schreibt einen Brief
Mit Feder und Tinte geschriebener Brief zu Zeiten des Mittelalters

Bildnachweise

  • beautiful medieval castle Kreuzenstein, Austria © Freesurf - www.fotolia.de
  • Briefschreiber im Mittelalter © Thomas Mucha - www.fotolia.de

Autor:

Baby-Vornamen-Redaktion - Artikel vom (zuletzt überarbeitet am )

Auch interessant