Vornamen für dein Baby
Mehr als 50.000 Vornamen und eine aktive Community helfen dir bei der Vornamensuche für dein Baby.

Vornamen für dein Baby

Ursula

Ursula ist ein weiblicher Vorname lateinischer Herkunft mit der Bedeutung "die kleine Bärin" oder "das Bärchen". Alle Infos zum Namen findest du hier.

1956 Stimmen (Rang 482)
0 x auf Lieblingslisten
2 x auf No-Go-Listen
482

Rang 482
Mit 1956 erhaltenen Stimmen belegt Ursula den 482. Platz in unserer Hitliste der beliebtesten Mädchennamen.

Weiblicher Name
Ursula ist ein weiblicher Vorname, kann also nur an ein Mädchen vergeben werden.

Baby mit Namen Ursula

Was bedeutet der Name Ursula?

Bedeutung

Der weibliche Vorname Ursula ist die Diminutivform von Ursa, kommt aus der lateinischen Sprache und bedeutet übersetzt meistens "die kleine Bärin" oder "das Bärchen". Ursula ist ein klassischer, lateinischer Vorname und ist deshalb international gebräuchlich. Hergeleitet wird der Name von dem lateinischen Wort ursa für "die Bärin". Die hinzugefügte Endung -ula lässt den Namen dann zur "kleinen Bärin" werden.

Im Fall der heiligen Ursula bezieht sich der Name wahrscheinlich eher auf ihre Tapferkeit im Märtyrertod und würde in diesem Fall dann soviel wie "stark wie eine kleine Bärin" bedeuten.

Die Schreibweise Úrsula wird in Katalonien und Portugal verwendet. Uršula hingegen ist die slowenische und tschechische Variante des Namens.

Wahrscheinlich ist für die Verbreitung des Namens im Mittelalter die Legende der heiligen Ursula zum Zuge gekommen. Sie war eine britannische Königstochter aus der Bretagne im 4. Jahrhundert und hatte den keltischen Namen Artula (männlich Artus, keltisch Artaios) mit der selben Bedeutung (kleine Bärin).

Sie sollte den Kronprinzen von England heiraten. Sie willigte auch ein unter der Bedingung, dass ihr Ehemann christlich wird und eine Wallfahrt mit ihr und dem Gefolge unternimmt. Der Bräutigam war einverstanden. Sie kamen aber nur bis Köln, dort wurden alle, angeblich 11.000 Jungfrauen, unter grausamen Bedingungen von den Hunnen ermordet.

Der heilige Ursula wird in Köln von dem Ursulinenorden eine große Verehrung zuteil.

Ursula war in Deutschland zwischen 1920 und 1960 ein sehr beliebter Vorname und jahrzehntelang fast überwiegend an erster Stelle. Heute hat die Namensgebung jedoch abgenommen.

Eine Volksweisheit und alte Wetterregel besagt: "Wie der Ursulatag anfängt, so soll der Winter beschaffen sein." In Folge dessen sollte der Bauer bis zum Ursulatag seine gesamte Ernte eingefahren haben.

Die männliche Urform des Namens ist Ursus, wobei die Verkleinerungsform Ursulus (masculinum) für "der kleine Bär" steht.

Weitere Varianten des Namens sind Ursola, Ursulla, Ursine, Ursina, Ursulane, Ursuline, Urschla und Uorschla (Rätoromanisch), Ursulina und Orsola (Italienisch), Orsina, Ursule (Französisch), Urszula und Usia (Polnisch), Urse, Ursely, Ursly, Ursela, Ursel, Urschel, Worsa (Obersorbisch), Vorsila und Vorschila (Tschechisch) sowie Orsolya und Orsi (Ungarisch). Als Kurz- und Koseformen gibt es Uschi, Ulla, Ula, Urseken, Ursle, Urselchen und Ursi.

Woher kommt der Name Ursula?

Wortherkunft

Der Mädchenname Ursula hat einen lateinischen Ursprung. Ursprünglich wurde der Name abgeleitet von dem Ausdruck ursa für "die Bärin". Als eine Verkleinerungsform ergibt sich demzufolge die Bedeutung "die kleine Bärin". Die männliche Variante leitet sich wiederum ab von ursus für "der Bär".

Wortzusammensetzung

ursus = der Bär (Lateinisch)
ursa = die Bärin (Lateinisch)

Wann hat Ursula Namenstag?

Der Namenstag von Ursula ist der 20. Januar und 21. Oktober.

Wie spricht man Ursula aus?

Aussprache von Ursula: Die folgenden Hörbeispiele zeigen dir, wie Ursula auf Deutsch und anderen Sprachen richtig ausgesprochen und betont wird. Klicke einfach auf eine Sprache, um dir die korrekte Aussprache und Betonung anzuhören.

Wie beliebt ist Ursula?

Ursula ist in Deutschland ein seltener Vorname. Aktuell belegt er in der Rangliste der häufigsten weiblichen Babynamen den 219. Platz. Die beste Platzierung erreichte der Name im Jahr 2006 mit Platz 36. Im Zeitraum von 2005 bis 2021 lag der Mädchenname durchschnittlich auf dem 140. Platz.

Weltweite Beliebtheit von Ursula

Hier siehst du die letztjährigen Platzierungen von Ursula in den offiziellen Vornamencharts einzelner Länder. Alle Jahresplatzierungen des Namens findest du hier. Per Klick auf ein Land gelangst du zu dessen vollständiger Top-30-Chartseite.
(Woher wir diese offiziellen Daten beziehen, kannst du hier nachlesen.)

Land 2020 2019 2018 Bester Rang
Deutschland 219 217 212 36 (2006)
Österreich - - - 80 (1984)
Frankreich - 443 - 292 (1950)
Slowenien - - - 66 (2003)
Dänemark 127 134 134 122 (2013)
England 361 369 375 319 (1997)
Schottland - 120 121 118 (2001)
Irland - - - 79 (1964)
Nordirland - 425 - 229 (1998)
USA 907 936 930 431 (1966)
Kanada - 272 - 262 (2000)

Ursula in den Vornamencharts von Deutschland (2005-2020)

Das Diagramm zeigt die Platzierungen von Ursula in den Vornamen-Hitlisten von Deutschland, die jedes Jahr von uns erstellt werden. Die vollständigen Vornamencharts von 2005 bis 2020 findest du unter "Beliebteste Vornamen in Deutschland".

Platz 48 in den offiziellen Vornamencharts von 2005
Platz 36 in den offiziellen Vornamencharts von 2006
Platz 48 in den offiziellen Vornamencharts von 2007
Platz 74 in den offiziellen Vornamencharts von 2008
Platz 112 in den offiziellen Vornamencharts von 2009
Platz 118 in den offiziellen Vornamencharts von 2010
Platz 128 in den offiziellen Vornamencharts von 2011
Platz 151 in den offiziellen Vornamencharts von 2012
Platz 153 in den offiziellen Vornamencharts von 2013
Platz 162 in den offiziellen Vornamencharts von 2014
Platz 167 in den offiziellen Vornamencharts von 2015
Platz 191 in den offiziellen Vornamencharts von 2016
Platz 206 in den offiziellen Vornamencharts von 2017
Platz 212 in den offiziellen Vornamencharts von 2018
Platz 217 in den offiziellen Vornamencharts von 2019
Platz 219 in den offiziellen Vornamencharts von 2020
2005 2009 2010 2019
  • Bester Rang: 36
  • Schlechtester Rang: 219
  • Durchschnitt: 140.12

Land wählen:

Beliebtheitsentwicklung des Mädchennamen Ursula

Die Grafik stellt dar, wie sich die Beliebtheit des Namens Ursula im Laufe der Jahre verändert hat. Dazu ermitteln wir jeden Monat dessen Rang anhand der auf unserer Seite abgegebenen Anzahl Stimmen/Likes (Baby-Vornamen-Ranking).

Rang 129 im Oktober 2018
Rang 116 im November 2018
Rang 116 im Dezember 2018
Rang 137 im Januar 2019
Rang 115 im Februar 2019
Rang 125 im März 2019
Rang 113 im April 2019
Rang 122 im Mai 2019
Rang 108 im Juni 2019
Rang 115 im Juli 2019
Rang 99 im August 2019
Rang 98 im September 2019
Rang 95 im Oktober 2019
Rang 110 im November 2019
Rang 92 im Dezember 2019
Rang 114 im Januar 2020
Rang 163 im Februar 2020
Rang 166 im März 2020
Rang 169 im April 2020
Rang 170 im Mai 2020
Rang 160 im Juni 2020
Rang 159 im Juli 2020
Rang 161 im August 2020
Rang 153 im September 2020
Rang 168 im Oktober 2020
Rang 134 im November 2020
Rang 144 im Dezember 2020
Rang 149 im Januar 2021
Rang 148 im Februar 2021
Rang 122 im März 2021
Rang 111 im April 2021
Rang 113 im Mai 2021
Rang 103 im Juni 2021
Rang 103 im Juli 2021
Rang 109 im August 2021
Rang 87 im September 2021
Rang 95 im Oktober 2021
Rang 97 im November 2021
Rang 110 im Dezember 2021
Rang 141 im Januar 2022
Rang 136 im Februar 2022
Rang 136 im März 2022
Rang 110 im April 2022
Rang 116 im Mai 2022
Rang 123 im Juni 2022
Rang 109 im Juli 2022
Rang 124 im August 2022
Rang 102 im September 2022
Okt Jan Dez Jan Dez Jan Dez Jan
2018 2019 2020 2021 2022
  • Bester Rang: 87
  • Schlechtester Rang: 260
  • Durchschnitt: 148.15

Geburten in Österreich mit dem Namen Ursula seit 1984

Ursula belegt in der offiziellen Rangliste der häufigsten Vornamen aller in Österreich geborenen Bürger den 240. Rang. Insgesamt 755 Babys wurden seit 1984 so genannt.

Österreich Rang Namensträger Quelle Stand
240 755 Statistik Austria 2019

Land wählen:

Verteilung des Namens in Deutschland, Österreich und der Schweiz

Hier kannst du sehen, in welchen Bundesländern bzw. Kantonen von Deutschland, Österreich und der Schweiz der Vorname Ursula besonders verbreitet ist.

Verbreitung in Deutschland (376)
  • 13.6 % 13.6 % Baden-Württemberg
  • 13.3 % 13.3 % Bayern
  • 1.6 % 1.6 % Berlin
  • 0.8 % 0.8 % Brandenburg
  • 0.8 % 0.8 % Bremen
  • 1.1 % 1.1 % Hamburg
  • 7.7 % 7.7 % Hessen
  • 2.4 % 2.4 % Mecklenburg-Vorpommern
  • 10.1 % 10.1 % Niedersachsen
  • 33.2 % 33.2 % Nordrhein-Westfalen
  • 5.9 % 5.9 % Rheinland-Pfalz
  • 1.3 % 1.3 % Saarland
  • 2.1 % 2.1 % Sachsen
  • 2.4 % 2.4 % Sachsen-Anhalt
  • 2.1 % 2.1 % Schleswig-Holstein
  • 1.6 % 1.6 % Thüringen
Verbreitung in Österreich (42)
  • 2.4 % 2.4 % Kärnten
  • 7.1 % 7.1 % Niederösterreich
  • 23.8 % 23.8 % Oberösterreich
  • 9.5 % 9.5 % Salzburg
  • 19.0 % 19.0 % Steiermark
  • 4.8 % 4.8 % Tirol
  • 33.3 % 33.3 % Wien
Verbreitung in der Schweiz (55)
  • 7.3 % 7.3 % Aargau
  • 3.6 % 3.6 % Basel-Landschaft
  • 9.1 % 9.1 % Basel-Stadt
  • 23.6 % 23.6 % Bern
  • 1.8 % 1.8 % Graubünden
  • 10.9 % 10.9 % Luzern
  • 3.6 % 3.6 % Nidwalden
  • 3.6 % 3.6 % Schaffhausen
  • 1.8 % 1.8 % Solothurn
  • 5.5 % 5.5 % St. Gallen
  • 5.5 % 5.5 % Thurgau
  • 1.8 % 1.8 % Uri
  • 21.8 % 21.8 % Zürich

Dein Vorname ist Ursula? Dann wäre es klasse, wenn du uns hier deine Heimatregion mitteilst und uns damit beim Ausbau dieser Statistik unterstützt.

Beliebtheit von Ursula als Babyname von 1930 bis heute

Erfahre hier, in welchen Jahren der Vorname Ursula besonders angesagt oder selten war. Die Grafik stellt konkret dar, wie häufig er in den Jahren von 1930 bis heute als Babyname im deutschsprachigen Raum vergeben wurde. Grundlage sind dabei die Daten unserer statistischen Erhebung von Personen mit dem Namen Ursula.

Häufigkeit des Vornamens Ursula nach Geburtsjahren von 1930 bis heute

Varianten von Ursula

Männliche Form

Anderssprachige Varianten und Schreibweisen

Noch keine Varianten vorhanden. Hilf mit und trag hier welche ein!

Spitznamen und Kosenamen

  • Flintenuschi
  • Sula
  • Ulla
  • Ullala
  • Ulle
  • Urmel
  • Urs
  • Ursa
  • Ursel
  • Urselchen
  • Ursele
  • Ursi
  • Ursl
  • Ursle
  • Ursu
  • Ursülchen
  • Ursulina
  • Ursulinchen
  • Usch
  • Uscha
  • Uschi
  • Uschka
  • Uschle
  • Usi

Häufigste Nachnamen

  1. Ursula Müller
  2. Ursula Schneider
  3. Ursula Schmidt
  4. Ursula Fischer
  5. Ursula Weber
  6. Ursula Schulz
  7. Ursula Richter
  8. Ursula Meyer
  9. Ursula Wagner
  10. Ursula Hoffmann
  11. Ursula Koch
  12. Ursula Neumann
  13. Ursula Klein
  14. Ursula Becker
  15. Ursula Schäfer
  16. Ursula Krause
  17. Ursula Bauer
  18. Ursula Wolf
  19. Ursula Schröder
  20. Ursula Krüger
  21. Ursula Schulze
  22. Ursula Lange
  23. Ursula Zimmermann
  24. Ursula Werner
  25. Ursula Braun
  26. Ursula Schwarz
  27. Ursula Hofmann
  28. Ursula Schmitz
  29. Ursula Hartmann
  30. Ursula Walter

Ursula in den Medien

Bekannte Persönlichkeiten mit dem Vornamen Ursula

Heilige Ursula
englische Königstochter
Heilige Ursula von Köln
Märtyrerin (Ursulinenorden)
Helga Ursula 'Uschi' Glas
Schauspielerin
Ursula
Figur in "Arielle-Die kleine Meerjungfrau"
Ursula Andress
Schauspielerin
Ursula Baatz
österreichische Schriftstellerin
Ursula Bloom
Schriftstellerin aus England
Ursula Buffay
Figur aus der Sitcom Friends
Ursula Burkowski
Autorin
Ursula Buschhorn
Deutsche Schauspielerin
Ursula Corbero
Schauspielerin
Ursula Diestel
deutsche Schauspielerin
Ursula Dirichs
deutsche Schauspielerin
Ursula Engelen-Kefer
Gewerkschafterin
Ursula Freiberger (Mona Freiberg)
bayerische Volksschauspielerin, Chefin beim Chiemgauer Volkstheater
Ursula Happe
Schwimmerin aus Deutschland
Ursula Herion
Schauspielerin (Komödienstadel)
Ursula Hirst
Schauspielerin aus Großbritannien
Ursula Holden
Schriftstellerin aus Großbritannien
Ursula Holl
Ehemalige deutsche Fußballerin
Ursula Hook
deutsche Leichtathletin
Ursula James
Sängerin DSDS
Ursula Kabas
österreichische Schriftstellerin
Ursula Karven
Schauspielerin
Ursula Katharine Duncan
englische Botanikerin
Ursula Keller
deutsche Schriftstellerin
Ursula Konzett
liechtensteinische Alpine Skirennläuferin
Ursula Lillig
Schauspielerin aus Deutschland
Ursula Lingen
Fernsehschauspielerin aus Deutschland
Ursula Mandel
Archäologin aus Deutschland
Ursula Meißner
Schauspielerin aus Deutschland
Ursula Noack
Deutsche Kabarettistin
Ursula Owen
englische Verlegerin
Ursula Pollack
Schwimmerin aus Amerika
Ursula Prutsch
österreichische Historikerin
Ursula Richter
deutsche Fotografin
Ursula Staack
deutsche Schauspielerin
Ursula Tavares geb. Hartenstein
Romanfigur aus Else Urys "Nesthäkchen"
Ursula von der Leyen
Deutsche Familienministerin
Ursula von Mangoldt-Reiboldt
deutsche Schriftstellerin
Ursula Werner
deutsche Schauspielerin
Ursula Winter
deutsche Schriftstellerin
Ursula Ziebarth
deutsche Schriftstellerin

Ursula in der Popkultur

Ich wünsch' mir eine kleine Ursula
von Carmen Lahrmann

Ursula als Hoch- oder Tiefdruckgebiet

Nach dem Namen Ursula wurden in der Vergangenheit auch Wetterereignisse in Europa benannt. Bisher gab es 3 Hochdruckgebiete und 11 Tiefdruckgebiete mit diesem Vornamen. Mehr über die Namensvergabe von Hoch- und Tiefdruckgebieten und welche anderen Vornamen bereits "Wetterpate" standen, erfährst du hier.

  • Hochdruckgebiet Ursula (3x)

    Hochdruckgebiet Ursula
  • Tiefdruckgebiet Ursula (11x)

    Tiefdruckgebiet Ursula
    • 22.05.2007
    • 08.06.2005
    • 04.06.2001
    • 10.05.2018
    • 20.09.2016
    • 07.08.2014
    • 29.04.2014
    • 22.10.2012
    • 30.07.2012
    • 21.10.2010
    • 12.12.2008
    • 14.10.2008
    • 04.02.2004
    • 00.00.0000

Ursula in der Linguistik

Sprachwissenschaftliche Daten und Zahlen zu dem männlichen Vornamen Ursula wie Silben, Worttrennung und persönliche Namenszahl.

Silben und mehr

Länge
6 Zeichen
Silben
3 Silben
Silbentrennung
Ur-su-la
Endungen
-rsula (5) -sula (4) -ula (3) -la (2) -a (1)
Anagramme
Laurus und Saruul (Mehr erfahren)Anagramme
Wörter, die aus den Buchstaben eines Wortes - hier Ursula - gebildet werden können.
Rückwärts
Alusru (Mehr erfahren)Ursula ist leider kein Palindrom! Ein Palindrom ist ein Wort, das rückwärts gelesen genau dasselbe Wort ergibt.
Namenszahl (Numerologie)
2 Sensibilität und Harmonie (Mehr erfahren)

Ursula in Zahlen (nach ASCII-256-Tabelle)

Binär
01010101 01110010 01110011 01110101 01101100 01100001
Dezimal
85 114 115 117 108 97
Hexadezimal
55 72 73 75 6C 61
Oktal
125 162 163 165 154 141

Ursula in der Phonetik

Erfahre hier, wie sich der Sprachklang von Ursula anhand unterschiedlicher phonetischer Algorithmen in Ziffern und/oder Zeichen darstellen lässt und wie der Name korrekt diktiert bzw. buchstabiert wird.

Klang und Laute

Kölner Phonetik
0785 (Mehr erfahren)Kölner Phonetik
Phonetischer Algorithmus, der Wörtern nach ihrem Sprachklang eine Ziffernfolge zuordnet.
Soundex
U624 (Mehr erfahren)Soundex
Phonetischer Algorithmus, der ein Wort nach seinem Sprachklang kodiert.
Metaphone
URSL (Mehr erfahren)Metaphone
Phonetischer Algorithmus zur Indizierung eines Wortes nach seinem Klang.

Ursula buchstabiert

Buchstabiertafel DIN 5009
Ulrich | Richard | Samuel | Ulrich | Ludwig | Anton
Internationale Buchstabiertafel
Uniform | Romeo | Sierra | Uniform | Lima | Alfa

Ursula in unterschiedlichen Schriften

Dargestellt ist hier der Vorname Ursula in verschiedenen Schriftarten sowie Alphabetschriften aus den unterschiedlichsten Sprachen, Kulturen und Epochen.

Schreibschrift
Ursula
Altdeutsche Schrift
Ursula
Lateinische Schrift
VRSVLA
Phönizische Schrift
𐤅𐤓𐤔𐤅𐤋𐤀
Griechische Schrift
Υρσυλα
Koptische Schrift
Ⲩⲣⲥⲩⲗⲁ
Hebräische Schrift
ורשולא
Arabische Schrift
وــرــشــوــلــا
Armenische Schrift
Ւռզւլա
Kyrillische Schrift
Урсула
Georgische Schrift
Ⴓრსულა
Runenschrift
ᚢᚱᛋᚢᛚᛆ
Hieroglyphenschrift
𓅱𓂋𓋴𓅱𓃭𓄿

Ursula barrierefrei

Hier kannst du sehen, wie der Name Ursula an Menschen mit Beeinträchtigungen kommuniziert werden kann, zum Beispiel an Gehörlose und Schwerhörige in den Handzeichen der Gebärdensprache oder Blinde und Sehbehinderte in der Brailleschrift.

Ursula im Fingeralphabet (Deutsche Gebärdensprache)

Ursula im Fingeralphabet der Deutschen Gebärdensprache

Ursula in Blindenschrift (Brailleschrift)

Ursula in Blindenschrift (Brailleschrift)

Ursula im Tieralphabet

Ursula im Tieralphabet

Ursula in der Schifffahrt

Der Vorname Ursula in unterschiedlichen Kommunikationsmitteln der Schifffahrt wie dem Morsecode, dem Flaggenalphabet und dem Winkeralphabet.

Morsecode

··- ·-· ··· ··- ·-·· ·-

Ursula im Flaggenalphabet

Ursula im Flaggenalphabet

Ursula im Winkeralphabet

Ursula im Winkeralphabet

Ursula in der digitalen Welt

Natürlich lässt sich der Name Ursula auch verschlüsselt und in digitaler Form darstellen, zum Beispiel als scanbarer QR- oder Strichcode.

Ursula als QR-Code

Ursula als QR-Code

Ursula als Barcode

Ursula als Barcode

Wie denkst du über den Namen Ursula?

Wie gefällt dir der Name Ursula?

Bewertung des Namens Ursula nach Schulnoten von 1 (sehr gut) bis 6 (ungenügend). Der gelbe Balken zeigt die Durchschnittsnote aller bisher abgegebenen Benotungen an. Welche Note würdest du diesem Vornamen geben? Stimm ab!

Gesamtnote: 2.4 6 5 4 3 2 1
sehr gut ungenügend

Zu welchen Nachnamen passt Ursula?

Ob der Vorname Ursula auch für einen deutschen Familiennamen geeignet ist und wie gut er laut Meinung unserer Nutzer zu klassischen Nachnamen aus anderen Ländern, Sprachen und Kulturen passt, kannst du hier ablesen.

Passt zu einem deutschen Nachnamen (92.5 %) Passt zu einem österreichischen Nachnamen (86.8 %) Passt zu einem schweizerischen Nachnamen (81.1 %) Passt zu einem englischen Nachnamen (35.8 %) Passt zu einem französischen Nachnamen (22.6 %) Passt zu einem niederländischen Nachnamen (58.5 %) Passt zu einem nordischen Nachnamen (73.6 %) Passt zu einem polnischen Nachnamen (41.5 %) Passt zu einem russischen Nachnamen (47.2 %) Passt zu einem slawischen Nachnamen (54.7 %) Passt zu einem tschechischen Nachnamen (56.6 %) Passt zu einem griechischen Nachnamen (34.0 %) Passt zu einem italienischen Nachnamen (58.5 %) Passt zu einem spanischen Nachnamen (60.4 %) Passt zu einem türkischen Nachnamen (18.9 %)
Was denkst du? Passt Ursula zu einem ... Ja Nein
deutschen Nachnamen?
österreichischen Nachnamen?
schweizerischen Nachnamen?
englischen Nachnamen?
französischen Nachnamen?
niederländischen Nachnamen?
nordischen Nachnamen?
polnischen Nachnamen?
russischen Nachnamen?
slawischen Nachnamen?
tschechischen Nachnamen?
griechischen Nachnamen?
italienischen Nachnamen?
spanischen Nachnamen?
türkischen Nachnamen?

Wie ist das subjektive Empfinden?

Die nachfolgende Bewertung des Vornamens Ursula ist die rein subjektive Meinung der Besucher dieser Seite, welche Empfindungen und Eindrücke sie persönlich mit diesem Vornamen in Verbindung bringen.

bekannt (87.8 %) modern (39.8 %) wohlklingend (77.1 %) weiblich (81.5 %) attraktiv (70.7 %) sportlich (56.6 %) intelligent (85.4 %) erfolgreich (81.5 %) sympathisch (79.3 %) lustig (57.2 %) gesellig (61.6 %) selbstbewusst (68.2 %) romantisch (65.2 %)
von Beruf
  • Lehrerin (18)
  • Ärztin (9)
  • Juristin (7)
  • Richterin (6)
  • Akademikerin (5)
  • Krankenschwester (5)
  • Kunstmalerin (4)
  • Architektin (4)
  • Professorin (4)
  • Politikerin (4)
  • Sekretärin (3)
  • Heilpraktikerin (3)
  • Arzthelferin (3)
  • Wissenschaftlerin (3)
  • Hauswirtschafterin (3)
  • Haushaltshilfe (2)
  • Schriftstellerin (2)
  • Bibliothekarin (2)
  • Freiberuflerin (2)
  • Ergotherapeutin (2)
  • Industriekauffrau (2)
  • Model (2)
  • Künstlerin (1)
  • Kinderärztin (1)
  • Malerin (1)
  • Buchhalterin (1)
  • Schneiderin (1)
  • Verkäuferin (1)
  • Einzelhandelskauffrau (1)
  • Bäuerin (1)
  • Volkswirtin (1)
  • Tierärztin (1)
  • Heilerin (1)
  • Wirtin (1)
  • Zauberin (1)
  • Tischlerin (1)
  • Sozialarbeiterin (1)

Deine persönliche Meinung ist gefragt: Wie empfindest Du den Vornamen Ursula und welche Eigenschaften verbindest Du mit ihm?

Der Name Ursula ist nach meinem Empfinden ...

Kommentare zu Ursula

Kommentar hinzufügen
Mira
Gast

Ich finde diesen Namen schön und es wäre gut, wenn er wieder häufiger zu hören wäre. Wer weiß, ob Ursula auch wiederkommt bald.

Ursi
Gast

Ursi ein guter Markenname! Braucht man nicht ändern. Früher war ich die Einzige mit der Abkürzung Ursi in meinem Freundeskreis, jetzt hab ich zwei Freundinnen, die genauso Uschi als Abkürzung verweigern. Sonst - ist die Bedeutung kleine Bärin seit meiner Kindheit auch wichtig.

Mitglied

Ich heiße mit 2tem Vornamen Ursula...da die Schwester meiner leider viel zu früh verstorbenen, geliebten Mutti, meine Patentante wurde und ist, diese mit Vornamen Ursula heißt und es damals so üblich war, dem Kind als 2ten Vornamen den Namen der Patin/des Paten zu geben, freue ich mich sehr darüber, denn ich habe meine Patentante sehr lieb.
Ebenso ist der Name Deutsch, ist tief in Deutschland verwurzelt, hat Tradition und über das Latinum lässt sich sogar von der Bedeutung "kleine Bärin" ableiten, die neumodischen heutigen, bedeutungslosen Namen haben leider keine Traditionen oder Bedeutungen mehr man ist nicht mehr stolz Deutsche zu sein...die Menschheit verdummt und verroht zusehends!

Anonym
Gast

Sehr, sehr schöner Name!!!

Sina
Gast

Wird bestimmt wieder modern

Ursel
Gast

Als Kind konnte ich denNamen überhaupt nicht leiden. Inzwischen mag ich ihn sehr gern. Ich werde fast nur Ursel genannt und ich finde das klingt sehr nett und heutzutage auch besonders. Außerdem mag ich die Bedeutung sehr gerne. ”Kleine Bärin” passt sehr gut zu mir und ich bin froh, dass der Name keine religiöse Bedeutung hat oder etwas belangloses wie ”schön” hat. Allerdings gibt es auch ein paar negative Aspekte: egal in welchem Land ich mich als ”Ursel” vorstelle, den Namen kann niemand aussprechen. ”Örsälla” (englisch) kriegen die Leute noch hin aber ein u am Anfang ist wohl in den meisten Sprachen nicht sehr üblich. Bei meinem FSJ in Malaysia wurde ich meistens ”Ussa” oder ”Uscha” genannt.
Der nächste Punkt ist, dass ich (vor allem wenn es etwas lauter ist) meinen Namen immer wiederholen muss, weil ihn niemand auf Anhieb versteht. Ich weiß nicht ob es daran liegt, dass niemand damit rechnet, dass eine so junge Frau so heißt, oder ob es daran liegt, dass die ”rs-l” kombination schnell so klingt, als hätte man genuschelt.
Was mich aber am meisten stört ist die Wirkung, den der Name auf andere hat. Für die meisten klingt er einfach altmodisch. Viele denken dabei auch an die böse Meerhexe aus Arielle. In Bayern wird ”Uschi” häufig als schimpfwort für dumme Frauen benutzt. In Ostdeutschland nennt man Sexpuppen ”stumme Ursel”, und da ich Metalfan bin und es ein Lied namens ”stumme Ursel” von einer Metalband gibt, muss ich mir recht viel dazu anhören. Ich glaube, dass die Konnotation, die man zu einem Namen hat, ganz im Sinne von ”Nomen est omen” das Verhalten bestimmen, wie man mit einer Person dieses Namens umgeht. Bestes Beispiel dafür wäre wohl Kevin. Und genau aus diesem Grund werde ich bei meinen Kindern sehr darauf achten, dass der Name nicht nur einen schönen Klang sondern auch eine positive Konnotation hat. Wie gesagt, inzwischen mag ich meinen Namen aber ich musste lange mit mir kämpfen. Ich hab mir schon viel dafür anhören müssen und ich glaube, dass er auch nicht unwesentlich dazu beigetragen hat, wie ich als Kind und Teenager von Gleichaltrigen behandelt wurde.

Ursula
Gast

Ich mag meinen Namen....ich mochte ihn eigentlich schon immer, wollte als Kind aber trotzdem lieber Petra heißen - ich bildete mir tatsächlich ein Petra könne man nicht abkürzen oder anderweitig mit Spitznamen verhunzen (bis ich auf eine Petzi traf :-D ). Was den Namen Ursula so schwierig machte, war der ewige Kampf gegen Spitznamen...ich heiße Ursula...nicht Ulla, nicht Uschi, nicht Ursel. In der Zwischenzeit haben es die meisten Leute verstanden, aber ich bin auch schon 51.
Was die Häufigkeit angeht: der absolute Ursula-Boom war wahrscheinlich ein paar Jahre vor mir, aber ich saß in der Grundschule noch neben einer Ursela (ja doch, die Schreibweise gabs auch) und hatte auch schon zwei Kolleginnen in meiner Altersgruppe mit dem Namen (und die Chefin war tatsächlich auf Ursel getauft).
Wenn ich den Namen bei jüngeren Leuten höre, stolpere ich auch drüber, weil man eher Leute in meinem Alter erwartet, aber so ganz weg war er wohl nie.
Im Übrigen: Als in den 90er Jahren jemand sein Baby "Paul" nannte, konnte ich kaum glauben, dass man das seinem Kind antun kann (der Name galt mal als wirklich altmodisch). In der Zwischenzeit habe ich Generationen von Pauls durch die Kita wandern sehen (bin Erzieherin) und es ist für mich ein ganz normaler Kindername.
Ich vermute in zehn oder zwanzig Jahren wird es auch wieder einen Ursula-Boom geben, wenn genug Abstand zwischen den Generationen besteht um den Namen wieder schön zu finden.
Spott: dadurch, dass es so viele Spitznamen für den Namen gibt, gabs den natürlich auch. Ulla-Pulla als Kind und als ich Ulla endlich los war und als Teenager auf Uschi wechselte, musste jemand so schlau sein "Uschi, mach kein Quatsch" zu singen....unglaublich wie viele Leute danach glaubte, originell zu sein, wenn sie mir das vorsangen. Als Erwachsene endlich bei Ursula gelandet....und dann kam Arielle raus und ich bin Erzieherin :-D Ich kannte den Film zwar nicht, aber die Kinder....ja, dumm gelaufen.
Das kann einem aber wohl mit jedem Namen passieren. Man sieht ja nicht voraus, welche Filme rauskommen oder welche Lieder gesungen werden, wenn man einem Baby einen Namen gibt.

Katrin
Gast

So schlecht ist er nicht, vielleicht wird er wieder Mode

Ina
Gast

Der Name hat eine sehr alte Tradition. Von daher finde ich ihn gut. Ich mag Namen mit langer Geschichte und Hintergrund.

Gast
Gast

Ich mag seltene Namen wie Cordula aber der Name Ursula ist echt nicht meins

Ursula
Gast

Ich heiße auch Ursula, als Kind fand ich es nicht besonders lustig, heute profitiere ich häufig davon, dass gewisse Eigenschaften (Zuverlässigkeit, Intelligenz, Ehrgeiz) mit dem Namen verknüpft werden. Im Gegensatz zu den ganzen Lenas, Nadines, Lindas, Julias und Stefanies aus meinem Jahrgang (1985) fällt mein Name auch nach kurzen Vorstellungsrunden häufig auf und wird sich gemerkt. Alles in Allem habe ich mich mit meinem Namen angefreundet, er passr eben besser zu einer erwachsenen Frau als zu einem Kleinkind.

Ursula
Gast

Ich bin eine Ursula aus dem jahr 1957, als es viele von uns gab ;o) Deshalb erwarte ich bei diesem Namen auch eher eine Frau meiner Altersgruppe - aber vielleicht wird der Name gerade wieder modern?
Ich mag meinen Namen, auch die Abkürzung "Ulla", während ich Ursel ganz schrecklich finde.

Lea
Gast

Immer, wenn ein Name zu Omas Zeiten Mode war, will man den nicht. Dabei ist der Name recht gut und wird irgendwann wieder groß in Mode sein.

URSULA...WIE SONST😉
Gast

Ich heisse seit 57Jahren Ursula.... habe lange gebraucht, den Namen schön zu finden.....inzwischen bin ich die ....kleine Bärin .....und möchte keinen anderen Namen mehr....Uschi kann ich gar nicht hören...

Lause
Gast

Hi..ich heisse auch Ursula bin die letzten 30 Jahre damit sehr gut gefahren. Und ich liebe den Namen. Werde immer Ursi genannt. Findet man nie also ich kenn keine Ursi. Und ich finde den Namen schön und Zeitlos. Ein seltener feiner Name neben den ganzen Jaquelines usw

Schnizelheinz
Gast

Hi mein Name ist Heinz und meine Schwester heißt Ursula und ich finde der Name ist sehr wohlklingend

PS ich habe mich Schnizelheinz genannt weil meine Girls mich immer so nennen ❤️✌️☹️😎😔😲☹

Bedeutung
Gast

Ich wusste gar nicht, dass der Name eine so süße Bedeutung hat: Bärchen. Süß :-) (positiv gemeint).

ursula
Gast

Hi ich heiße auch ursula und bin 14 jahre alt ich habe bisher in meiner Schulischenlaufbahn noch nie irgendein problem mit diesem namen alle nennen mich urse ich bin froh ursula zuheißen denn so ist man nicht wie.jede andere

Ursula
Gast

Ich bin Jahrgang 70. Als kleines Mädchen fand ich es schrecklich, Ursula zu heißen. Meine Mutter entschuldigte sich eigentlich indem sie meinte, dass mein Vater eine Schwester hatte, die er sehr liebte und die sehr jung vestarb. Inzwischen bin ich froh das ich Ursula heiße und nicht Andrea oder Katrin oder Ines. So hießen damals viele Kinder in meinem Alter. Der Name ist selten. In der Schule war ich die einzige Ursula und jetzt bin ich froh, dass ich Ursula heiße.

Mieze
Gast

Allein das die dauergrinsende unsympathische Ulla Schmidt diesen Namen trägt ist Grund, diesen Namen abzulehnen.

Anja
Gast

Ich kenne auch eine Ursula (Spitzname Uschi) Sie hat keine Probleme mit ihrem Vornamen. Die Schauspielerin Uschi Glas finde ich sehr überzeugend. Ich bin noch jung. Lieber Gruß

@Auch dabei...
Gast

Eine Kollegin von mir heißt auch Ursula, genannt Uschi. Mir ist nicht bekannt, dass sie wegen ihres Namens schon Probleme hatte. Für die Älteren hier dürfte auch der Name Uschi Glas noch ein Begriff sein. Mit einer Bardame hatte die bestimmt wenig gemeinsam.

Auch dabei...
Gast

Ehrlich... wer sein Kind liebt, nennt es bitte NICHT Ursula. Bin 73ger Jahrgang und ich hasse meinen Namen nach wie vor. a) ist er absolut altmodisch und b) klingt er viel zu "hart". Ursula klingt wie eine strenge Gouvernante aus einer längst vergessenen Zeit. Die Koseform Uschi ist auch nicht besser... Ist euch schon mal aufgefallen, dass im TV nur Puffmütter oder Barbesitzerinnen Uschi heißen? Wie man es auch dreht und wendet, mit dem Vornamen Ursula/Uschi bist du den Rest deines Lebens der Lächerlichkeit preis gegeben.
Da könnt ihr eure Kinder auch gleich schlagen... das ist humaner...

Lale
Gast

Also meine Oma hieß Ursula (Ursel genannt). Ich weiß, dass der Name als altmodisch wahrgenommen wird, aber für mich ist er schön, weil ich ihn nur mit schönen Erinnerungen an eine liebevolle Großmutter verbinde. Ich spiele durchaus mit dem Gedanken meine Tochter nach ihrer Ur-Oma zu bennen. Und so heißt auch nicht jede. Die Bedeutung ist auch schön. Ich finde es schade, dass offensichtlich so viele Ursulas gehänselt werden/worden sind. (Allerdings finde ich "Uschi" auch schrecklich...)

Ursula
Gast

Ich heiße auch Ursula und bin 19. In der Schule bin ich schon gehänselt worden mit meinen Namen..... Uschi-Mu****....
Deswegen finde ich auch Uschi schrecklichst!! Aber ich hab dann klipp und klar gesagt, dass sie mich entweder Ursula oder Ursi oder Ursu nennen dürfen. Und das hat sich durchgesetzt. Seitdem mag ich meinen Namen sehr.
Den Kommentar von Ursula-Verena stimme ich voll zu und freue mich wirklich, dass es echt noch jüngere Mädls gibt, die noch so einen schönen "älteren" Namen haben (obwohl ich nur ältere Ursula´s kenne).
:-) an alle Ursula´s da draussen, wir haben einen echt schönen Namen!!

Ursula
Gast

Habe mir grad alle Kommentare durchgelesen, teiweise mit einem schmunzeln im Gesicht;-) Hut ab von der Schreiberin:Ursula Verana tolles Mädchen steht zu ihren Namen was ich in ihrem Alter nicht von mir behaubten konnte.Bin mittlerweile 50.J.jung;-) Bin auch eine Powerfrau durch und durch, sehr sportlich und eine Kämpferin sowieso.Finde meinen Namen seit Jahren sehr schön und habe noch nie einen dummen Kommentare darüber gehört, ganz im Gegenteil. Die meisten sagen Ulla zu mir, mein Mann ruft mich Uli, wobei ich es auch sehr schön finde wenn man mich richtig mit Ursula anspricht. Finde es auch sehr schade das er immer seltener wird dieser Vorname, denn es ist ein alter deutscher Name und darauf sollte man stolz sein.In anderen Ländern bleiben die meisten bei ihren Namen die aus dem jeweiligen Land stammen das ist dort ganz ursprünglich und Normalität.Viele Eltern mittlerweile meinen ihren Kindern ausländische stammende Vornamen zu geben was ich persönlich schade finde.Aber ok, muss man akzeptieren, kein Thema.

unter mir
Gast

Wie kommt man auf die Idee, den Namen französisch auszusprechen. Abgesehen davon, dass es sich schlecht spricht und blöd anhört, ist es völlig unsinnig. Ich glaube aber nicht, dass das wirklich stimmt.
Meine Tante heißt so. Die Bedeutung, kleine Bärin, passt gut zu ihr. Sie ist eine kleine rundliche gemütliche alte Dame.

Freundin von Ursula
Gast

Ne Freundin heißt Ursula, Mitte 20, wird aber bei ihr französich ausgesprochen, also "ürßüla", was wieder ziemlich gut klingt. Uschi find ich ne lustige Abkürzung. Aber eigentlich wär Sula doch toll. Das gibt's auch als Abkürzung bei den Griechen. So wie Tula. Klingt schön.

Auf jeden Fall find ich Ursula noch viel besser als Stefanie oder Katharina/Kathrin Namen. Die klingen viel härter.

Freundin von Ursula
Gast

Ne Freundin heißt Ursula, Mitte 20, wird aber bei ihr französich ausgesprochen, also "ürßüla", was wieder ziemlich gut klingt. Uschi find ich ne lustige Abkürzung. Aber eigentlich wär Sula doch toll. Das gibt's auch als Abkürzung bei den Griechen. So wie Tula. Klingt schön.

Auf jeden Fall find ich Ursula noch viel besser als Stefanie oder Katharina/Kathrin Namen. Die klingen viel härter.

Sandra
Gast

Meine Taufgotte heisst Ursula und ich finde der Name sehr schön. Sie ist auch die Tante von meiner Mutter.

Arielle
Gast

Sieht hier keiner die Verbindung zu Arielle? Die böse Wasserhexe, die Riesen-Krake hieß Ursula!

Ursula/Uschi/Ute
Gast

Ich mag meinen namen inzwischen - nach 48 jahren ganz gern- bis ich ins Berufsleben einstieg, haben mich alle nur Uschi genannt und daher war es ungewohnt wenn mich jemand mit Ursula angesprochen hat - inzwischen mag ich das - aber die meisten sagen nach wie vor - Uschi oder Ute! und ich mache mich dann auch ganz gerne selbst über den Namen lustig - weil ich ihn mag!!

Astrid Esmé
Gast

Ich liebe den Namen Ursula((;

Ursula
Gast

Ich bin Jahrgang 88 und habe mich (in den letzten) Jahren mit meinem Namen angefreundet, allein schon weil ich die Bedeutung liebe und sie wie die Faust aufs Auge passt ;)

Als Kind und Teenager fand ich meinen Namen schrecklich und wurde auch nicht selten damit aufgezogen. Aber dadurch habe ich auch irgendwann gelernt, mich durchzusetzen, mich so zu akzeptieren, wie ich bin und stolz darauf zu sein.

Mein Spitzname hat garnichts mit meinem Namen zu tun (Piny) so werde ich von meiner besten Freundin und meinem Schatz genannt. Von allen anderen werde ich am liebsten "Ursula" genannt, die Kurzformen (Uschi, Ursel, Ursu) finde ich schrecklich. Eine Kollegin nennt mich aber auch "Lala", was ich irgendwie wieder ganz süß finde :)
Ich finde, der Name variiert in seiner Schönheit auch je nach Aussprache. Meine Eltern kommen aus Meck-Pomm und sprechen ihn normal "Ursula" in Bayern, wo ich nun lebe, spricht man ihn "UUUrsula" (was ich ganz, GANZ schrecklich finde!!) und am liebsten mag ich die Aussprache von Ausländern, nämlich "ur-SU-la", mit einem weichen r und betontem SU :)

noch eine Ursula
Gast

Dass Orsina die italienische Form ist, wusste ich bisher nicht! Dabei lebe ich schon über ein halbes Jahrhundert damit. Ist wirklich ein typischer Nachkriegsname: wir waren zu dritt in einer Klasse - Ursula - Uschi - Ursel.

Also,
Gast

Ich find Ursula gar nicht so schlimm. Die Abkürzung Ursi find ich lieb, Uschi, oder Ursel gefallen mir gar nicht ( das erinnert mich an "dumme Urschl", das sagt man bei uns zu einer eher ungeschickten, begriffsstutzigen Frau). Aber Ursula für sich, doch, der ist nett. Verstehe gar nicht, warum der so unbeliebt ist.

ursula oder usi
Gast

Ich bin 26 und heiße ursula
ich finde es erstaunlich das es noch so einiege andere in meinem alter oder sogar jüngere hier gibt die auch ursula heißen :)
also ich würde heute auch kein kind mehr so bennen.
aber naja meine mutter findet den namen bis heute noch schön^^
zur schulzeit habe ich kaum unter den namen gelitten da ich es nie geduldet habe das sich jemand über mich lustig macht ;)
heute werde ich kaum noch ursula genannt
entweder usi oder uschi und wenn jemand fragt wie ich richtig heiße dann sage ich ursula und dann darf ich auch sehr oft mein perso zeigen ^^

uschi ;)
Gast

So nu mal klar Text hier ^^ bin 19 Jahre jung und habe mich echt damit angefreundet Ursula zu heißen.. gut okay schulzeit war nicht sonderlich schön da es immer einige dummen Kommentare gibt.. heute nennt mich jeder nur noch Uschi find ich okay einige Fragen den sogar noch nach dem Ausweis um wirklich sicher zu gehen ob ich Ursula heiße ;) ich würde aber in der heutigen Zeit kein Kind mehr so nennen .. gibt genug andere schönere Namen. Ursula ist einfach nur "altbacken" :)

Ursula
Gast

Ich bin jetzt 22 und kennen wirklich niemanden auch nur annähernd in meinem Alter, der diesen Namen trägt. Als ich jünger war, fand ich es schrecklich, dass alle meine Namensschwestern mindestens 30 Jahre älter sind.
Inzwischen habe ich mich damit angefreundet. Einen so ungewöhnlichen Namen zu haben, sorgt einfach dafür, dass sich die Menschen ihn gut merken.
Und ich habe es glücklicherweise geschafft, dass es niemanden gibt, der mich mit Ulla, Uschi oder Ursel anspricht. Das hasse ich wie die Pest.
Meine Spitznamen sind Usu und Urmel. Urmel ist dadurch entstanden, dass sie mich nicht Ursel nennen durften.

Ursula
Gast

Bin aus der Schweiz, hier ruft man mich Ursi.
In Deutschland werde ich Uschi (ist ok) oder Ursel (mag ich gar nicht, einfach schrecklich) gerufen.

Ursula
Gast

Ich wollte als Kind immer Katharaina heissen :-) und bis zu meinem 15.Lebensjahr haben mich alle sowieso nur Uschi genannt - jetzt finde ich es nett wnen mal wer Ursula zu mir sagt ist was besonderes :-) und Ute werde ich von meiner besten Freundin genannt - also es gibt gefühlte schlimmere Namen !! Gruss aus Wien

Talina
Gast

Ussssschhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhi

Gerhart
Gast

Irgendwie verbindet man Namen doch immer mit Personen, die man kennt...Und je nachdem, wie diese bekannten Personen auf einen wirken, findet man den Namen eher sympathisch, oder eben weniger gut.
Ich habe mich in eine Ursula verliebt....und ich liebe diesen Namen (und die dazugehörige Frau;-)) - ich wäre sogar bereit, ihn mir tätowieren zu lassen...

Christine
Gast

Ich kenne viele Ursulas, alle sind in den fünfziger und sechziger Jahren geboren. Als Abkürzung finde ich Ulla noch am besten, Uschi hört sich komisch an. Früher sagte man auch oft "Ursel". Na ja, so hat eben jede Zeit ihre ganz bestimmten Namen. Und ich finde, es gibt schlimmere Namen als Ursula, zum Beispiel "Gertrud", "Renate" oder "Helga".

tja
Gast

Meine Mutter heisst auch Ursula und ich finde den Namen jetzt nicht sehr schhlimm aber auch nicht super. Er gehört eher zu den älteren Generationen und ich würde jetzt kein Kind mehr Ursula taufen. Das schlimmste meine Tante aus Italien nennt meine Mutter immer Ula. Das finde ich sehr sehr sehr sehr sehr sehr sehr schlimm....

Ullastochter
Gast

Meine Mutter heißt so, daher hab ich den Namen ja schon lieb gewonnen irgendwie :)

;-)
Gast

Also wenn ich ehrlich bin ist dieser name schrecklich.

Ursula
Gast

Ich finde meinen Namen schön,denn ich heiße schon seit 48 Jaren so und die meisten sagen Ulla zu mir,das finde ich auch dut.

Ursula
Gast

Ich heiße schon fast 49 Jahre so und finde diesen Namen sehr schon.Die meisten sagen auch Ulla zu mir ,das ist eine gute Abkürzung.

123
Gast

Total schöner, klassischer Name!!!

Kommentar hinzufügen

Hallo Gast! Dein Kommentar wird erst nach erfolgter Freischaltung sichtbar sein. Melde Dich an oder werde neues Mitglied der Community, um live kommentieren zu können.

Auch diese Vornamen könnten dich interessieren

Andere Mütter und Väter, die den Mädchennamen Ursula schön fanden, interessierten sich auch für die Vornamen Wedis, Zuleika, Alvina, Arlinda, Beverley, Chastity, Debby, Ellie, Florance und Günes.

Suche nach Vornamen

Hinweis zur SucheBei der Suche im Vornamenarchiv bitte nur die Buchstaben A-Z und den Bindestrich für Doppelnamen verwenden. Die Suchanfrage muss aus mind. 3 Zeichen bestehen.

Merkzettel

0

Dein Merkzettel ist leer.

Du musst angemeldet sein, um den Merkzettel dauerhaft speichern zu können. Noch kein Mitglied? Jetzt kostenlos registrieren.

Mädchennamen von A-Z

Top Jungennamen

  1. Noah
  2. Leon
  3. Paul
  4. Ben
  5. Elias
  6. Emil
  7. Felix
  8. Jonas
  9. Anton
  10. Liam

Top Mädchennamen

  1. Emilia
  2. Emma
  3. Mia
  4. Lina
  5. Mila
  6. Charlotte
  7. Ella
  8. Marie
  9. Lea
  10. Anna

Wided

Noch kein Kommentar vorhanden

Ist Wided etwa keinen Kommentar wert?

Zu exotisch, nicht mehr zeitgemäß oder ein echter Geheimtipp?
Was sagst Du zum Namen Wided?

Du bist gefragt!

Statistische Erhebung zur geographischen Verteilung von Vornamen

Zum Aufbau unserer Vornamenstatistik sind wir auf Deine Mithilfe angewiesen. Welchen Vornamen haben Dir Deine Eltern gegeben, in welchem Jahr wurdest Du geboren und in welcher Region bist Du aufgewachsen?

Neu im Ratgeber

Lange Vornamen für Jungen und Mädchen
Babynamen mit vielen Buchstaben

Lange Vornamen für Jungen und Mädchen

Aktuelle Umfrage

Wo soll Dein Kind zur Welt kommen?