Vornamen für dein Baby
Mehr als 50.000 Vornamen und eine aktive Community helfen dir bei der Vornamensuche für dein Baby.

Vornamen für dein Baby

Adele

Adele ist ein weiblicher Vorname althochdeutscher Herkunft mit Bedeutungen wie "die aus vornehmem Geschlecht" oder "die Vornehme" und anderen mehr. Alle Infos zum Namen findest du hier.

481 Stimmen (Rang 1168)
1 x auf Lieblingslisten
0 x auf No-Go-Listen
1168

Rang 1168
Mit 481 erhaltenen Stimmen belegt Adele den 1168. Platz in unserer Hitliste der beliebtesten Mädchennamen.

Weiblicher Name
Adele ist ein weiblicher Vorname, kann also nur an ein Mädchen vergeben werden.

Baby mit Namen Adele

Was bedeutet der Name Adele?

Bedeutung

Der weibliche Vorname Adele (Adèle) bedeutet wörtlich übersetzt "die Vornehme", "die Edle", "die Adelige" und auch "die aus vornehmem Geschlecht". Adele ist ein ursprünglich aus dem Deutschen entlehnter und seit Ende des 18. Jahrhunderts aus dem Französischen übernommener Name. Er stellt eine Nebenform von Adela und auch eine Koseform bzw. verselbständigte Kurzform von Vornamen, die mit der Silbe "Adel-" beginnen, dar. Dazu gehört hauptsächlich Adelheid (auch bekannt als Adelheit) mit der erweiterten Bedeutung "von edlem Wesen".

Die Herkunft des Namens liegt in der althochdeutschen Sprache, er leitet sich wiederum ab von dem Wortbestandteil adal, was für "edel", "vornehm", "der Adel", "aus vornehmem Geschlecht", "edles Geschlecht" oder "vornehme Abstammung" steht.

Als litauische Schreibweise wird Adelė und als französische Variante Adèle verwendet.

Eine international bekannte Namensträgerin ist die englische Popsängerin Adele Laurie Blue Adkins. Diese ist besser bekannt unter ihren Künstlernamen Adele. Sie gilt mit mehr als 100 Millionen verkauften Tonträgern als eine der erfolgreichsten Sängerinnen des 21. Jahrhunderts.

Manche Quellen sehen auch einen Zusammenhang zu dem Altpersischen (Indoiranischen). Landläufig wird der ähnlich klingende Name Adila nämlich in dieser Sprachregion als "die Gerechte" interpretiert.

Andere Varianten sind Adelia (Italienisch und Portugiesisch), Adelita (Spanisch), Adeliana, Adelajda (Polnisch), Adelicia, Adelyta, Adelisa, Adeleyne, Adelena, Adelene, Adalena, Adalene, Adalina, Adaline, Adolina, Adoline, Adelina, Adeline, Adeleine, Adelen, Adelin, Adella, Adelola, Adeleh, Adelie, Adely, Adelynn, Adelyn, Adelyne, Addeline und Addelyne. Als männliche Form sind hingegen die Namen Adelino und Adelaido gebräuchlich.

Woher kommt der Name Adele?

Wortherkunft

Der Mädchenname stammt aus dem Althochdeutschen und leitet sich ab von dem Wortstamm adal für "edel", "vornehm", "der Adel", "aus vornehmem Geschlecht", "edles Geschlecht" oder "vornehme Abstammung". Manchmal ist der Vorname auch als eine Kurzform von Adelheid anzusehen. In diesem Zusammenhang ergibt sich demzufolge die aus zwei althochdeutschen Elementen zusammengesetzte Bedeutung "von edlem Wesen".

Wortzusammensetzung

adal = edel, vornehm, der Adel, aus vornehmem Geschlecht, edles Geschlecht, vornehme Abstammung (Althochdeutsch)

Wann hat Adele Namenstag?

Der Namenstag von Adele ist am 3. Januar und 24. Dezember.

Wie spricht man Adele aus?

Aussprache von Adele: Die folgenden Hörbeispiele zeigen dir, wie Adele auf Deutsch und anderen Sprachen richtig ausgesprochen und betont wird. Klicke einfach auf eine Sprache, um dir die korrekte Aussprache und Betonung anzuhören.

Wie beliebt ist Adele?

Adele ist in Deutschland ein eher seltener Vorname. Aktuell belegt er in der Rangliste der häufigsten weiblichen Babynamen den 194. Platz. Die beste Platzierung erreichte der Name im Jahr 2005 mit Platz 48. Im Zeitraum von 2005 bis 2021 lag der Mädchenname durchschnittlich auf dem 138. Platz.

Weltweite Beliebtheit von Adele

Hier siehst du die letztjährigen Platzierungen von Adele in den offiziellen Vornamencharts einzelner Länder. Alle Jahresplatzierungen des Namens findest du hier. Per Klick auf ein Land gelangst du zu dessen vollständiger Top-30-Chartseite.
(Woher wir diese offiziellen Daten beziehen, kannst du hier nachlesen.)

Land 2020 2019 2018 Bester Rang
Deutschland 194 188 179 48 (2005)
Österreich 133 129 126 122 (2013)
Schweiz 106 100 110 100 (2019)
Belgien 74 105 81 74 (2020)
Frankreich 30 34 33 30 (2020)
Italien - 32 33 32 (2019)
Polen - - - 190 (2013)
Dänemark 131 134 129 123 (2013)
Schweden 113 105 113 87 (2017)
Norwegen 107 94 92 72 (2013)
England 330 325 327 198 (1998)
Schottland 111 118 118 74 (1983)
Irland 112 119 121 105 (1998)
Nordirland 398 - 435 230 (2001)
USA 612 613 664 360 (1950)
Kanada 61 109 110 61 (2020)

Adele in den Vornamencharts von Deutschland (2005-2020)

Das Diagramm zeigt die Platzierungen von Adele in den Vornamen-Hitlisten von Deutschland, die jedes Jahr von uns erstellt werden. Die vollständigen Vornamencharts von 2005 bis 2020 findest du unter "Beliebteste Vornamen in Deutschland".

Platz 48 in den offiziellen Vornamencharts von 2005
Platz 0 in den offiziellen Vornamencharts von 2006
Platz 49 in den offiziellen Vornamencharts von 2007
Platz 75 in den offiziellen Vornamencharts von 2008
Platz 109 in den offiziellen Vornamencharts von 2009
Platz 128 in den offiziellen Vornamencharts von 2010
Platz 128 in den offiziellen Vornamencharts von 2011
Platz 151 in den offiziellen Vornamencharts von 2012
Platz 141 in den offiziellen Vornamencharts von 2013
Platz 160 in den offiziellen Vornamencharts von 2014
Platz 172 in den offiziellen Vornamencharts von 2015
Platz 170 in den offiziellen Vornamencharts von 2016
Platz 182 in den offiziellen Vornamencharts von 2017
Platz 179 in den offiziellen Vornamencharts von 2018
Platz 188 in den offiziellen Vornamencharts von 2019
Platz 194 in den offiziellen Vornamencharts von 2020
2005 2009 2010 2019
  • Bester Rang: 48
  • Schlechtester Rang: 194
  • Durchschnitt: 138.27

Land wählen:

Beliebtheitsentwicklung des Mädchennamen Adele

Die Grafik stellt dar, wie sich die Beliebtheit des Namens Adele im Laufe der Jahre verändert hat. Dazu ermitteln wir jeden Monat dessen Rang anhand der auf unserer Seite abgegebenen Anzahl Stimmen/Likes (Baby-Vornamen-Ranking).

Rang 159 im August 2018
Rang 155 im September 2018
Rang 153 im Oktober 2018
Rang 143 im November 2018
Rang 139 im Dezember 2018
Rang 167 im Januar 2019
Rang 135 im Februar 2019
Rang 145 im März 2019
Rang 120 im April 2019
Rang 153 im Mai 2019
Rang 126 im Juni 2019
Rang 132 im Juli 2019
Rang 119 im August 2019
Rang 116 im September 2019
Rang 114 im Oktober 2019
Rang 119 im November 2019
Rang 106 im Dezember 2019
Rang 117 im Januar 2020
Rang 195 im Februar 2020
Rang 203 im März 2020
Rang 194 im April 2020
Rang 199 im Mai 2020
Rang 195 im Juni 2020
Rang 203 im Juli 2020
Rang 203 im August 2020
Rang 185 im September 2020
Rang 187 im Oktober 2020
Rang 183 im November 2020
Rang 179 im Dezember 2020
Rang 207 im Januar 2021
Rang 187 im Februar 2021
Rang 169 im März 2021
Rang 162 im April 2021
Rang 163 im Mai 2021
Rang 128 im Juni 2021
Rang 128 im Juli 2021
Rang 131 im August 2021
Rang 118 im September 2021
Rang 134 im Oktober 2021
Rang 133 im November 2021
Rang 155 im Dezember 2021
Rang 186 im Januar 2022
Rang 167 im Februar 2022
Rang 161 im März 2022
Rang 168 im April 2022
Rang 152 im Mai 2022
Rang 137 im Juni 2022
Rang 144 im Juli 2022
Aug Dez Jan Dez Jan Dez Jan Dez Jan
2018 2019 2020 2021 2022
  • Bester Rang: 106
  • Schlechtester Rang: 294
  • Durchschnitt: 172.41

Geburten in Österreich mit dem Namen Adele seit 1984

Adele belegt in der offiziellen Rangliste der häufigsten Vornamen aller in Österreich geborenen Bürger den 435. Rang. Insgesamt 271 Babys wurden seit 1984 so genannt.

Österreich Rang Namensträger Quelle Stand
435 271 Statistik Austria 2019

Land wählen:

Verteilung des Namens in Deutschland, Österreich und der Schweiz

Hier kannst du sehen, in welchen Bundesländern bzw. Kantonen von Deutschland, Österreich und der Schweiz der Vorname Adele besonders verbreitet ist.

Verbreitung in Deutschland (39)
  • 7.7 % 7.7 % Baden-Württemberg
  • 15.4 % 15.4 % Bayern
  • 5.1 % 5.1 % Berlin
  • 5.1 % 5.1 % Brandenburg
  • 5.1 % 5.1 % Hamburg
  • 5.1 % 5.1 % Hessen
  • 2.6 % 2.6 % Mecklenburg-Vorpommern
  • 10.3 % 10.3 % Niedersachsen
  • 12.8 % 12.8 % Nordrhein-Westfalen
  • 2.6 % 2.6 % Rheinland-Pfalz
  • 20.5 % 20.5 % Sachsen
  • 2.6 % 2.6 % Sachsen-Anhalt
  • 2.6 % 2.6 % Schleswig-Holstein
  • 2.6 % 2.6 % Thüringen
Verbreitung in Österreich (6)
  • 16.7 % 16.7 % Niederösterreich
  • 16.7 % 16.7 % Oberösterreich
  • 16.7 % 16.7 % Salzburg
  • 16.7 % 16.7 % Steiermark
  • 33.3 % 33.3 % Wien
Verbreitung in der Schweiz (3)
  • 33.3 % 33.3 % Aargau
  • 33.3 % 33.3 % Luzern
  • 33.3 % 33.3 % Zürich

Dein Vorname ist Adele? Dann wäre es klasse, wenn du uns hier deine Heimatregion mitteilst und uns damit beim Ausbau dieser Statistik unterstützt.

Beliebtheit von Adele als Babyname von 1930 bis heute

Erfahre hier, in welchen Jahren der Vorname Adele besonders angesagt oder selten war. Die Grafik stellt konkret dar, wie häufig er in den Jahren von 1930 bis heute als Babyname im deutschsprachigen Raum vergeben wurde. Grundlage sind dabei die Daten unserer statistischen Erhebung von Personen mit dem Namen Adele.

Häufigkeit des Vornamens Adele nach Geburtsjahren von 1930 bis heute

Varianten von Adele

Männliche Form

Uns ist keine männliche Form bekannt. Du kennst eine? Dann trag sie hier ein!

Anderssprachige Varianten und Schreibweisen

Noch keine Varianten vorhanden. Hilf mit und trag hier welche ein!

Spitznamen und Kosenamen

  • Ad
  • Adde
  • Addi
  • Ade
  • Adehle
  • Adelchen
  • Adelina
  • Adelja
  • Adi
  • Atsche
  • Dade
  • Dede
  • Dela
  • Delchen
  • Dele
  • Deli
  • Didi

Häufigste Nachnamen

  1. Adele Schmidt
  2. Adele Meyer
  3. Adele Schneider
  4. Adele Müller
  5. Adele Hoffmann
  6. Adele Herrmann
  7. Adele Hartmann
  8. Adele Weber
  9. Adele Schmitz
  10. Adele Fischer
  11. Adele Schäfer
  12. Adele Jansen
  13. Adele Bauer
  14. Adele Seidel
  15. Adele Wolf
  16. Adele Becker
  17. Adele Wagner
  18. Adele Janssen
  19. Adele Jung
  20. Adele Hofmann
  21. Adele Busch
  22. Adele Schütz
  23. Adele Kraus
  24. Adele Schulz
  25. Adele Klein
  26. Adele Zimmermann
  27. Adele Bruns
  28. Adele Beck
  29. Adele Meier
  30. Adele Krause

Adele in den Medien

Bekannte Persönlichkeiten mit dem Vornamen Adele

Adele
Britische Sängerin
Adele Addison
(* 1925), US-amerikanische Sopranistin
Adele Anderson
englische Schauspielerin
Adele Astaire
Stepptänzerin (Schwester von Fred Astaire und Tanzpartnerin in jungen Jahren)
Adele aus der Ohe
amerikanische Musikerin
Adele Beckmann
(1816–1885), italienische Soubrette, Opernsängerin (Sopran) und Tänzerin
Adele Berger
(1868–1900), österreichische Schriftstellerin
Adele Bloch-Bauer
(1881–1925), österreichische Unternehmergattin, Modell und Namensgeberin für zwei Bilder von Gustav Klimt
Adele Bloesch-Stöcker
deutsche Violinistin
Adele Christiaens
belgische Fechterin
Adele d'Affry
Malerin aus der Schweiz
Adele de Osmond
französische Schriftstellerin
Adele Deleeuw
amerikanische Schriftstellerin
Adele Elise Allram
(1826–1861), österreichische Schauspielerin
Adele Elkan
deutsche Schriftstellerin
Adele Emeli Sandé
Sängerin
Adele Enersen
finnische Schriftstellerin
Adele Esinger
österreichische Malerin
Adele Eva Goldberg
amerikanische Sprachforscherin
Adele Exarchopoulos
französische Schauspielerin
Adele Garso-Galster
Theaterschauspielerin aus Deutschland
Adele Gerhard
deutsche Schriftstellerin
Adele Griffin
Schriftstellerin aus den USA
Adele Haenel
französische Schauspielerin
Adele Hartmann
deutsche Ärztin
Adele Hugo
französische Schriftstellerin
Adele Huguenin
schweizer Schriftstellerin
Adele Kindt
belgische Malerin
Adele King
amerikanische Schauspielerin
Adele Kren
deutsche Sängerin
Adele Laurie Blue Adkins
Sängerin
Adele McLain
Model
Adele Neuhauser
österreichische Schauspielerin
Adele Parks
Schriftstellerin aus Großbritannien
Adele Riche
Malerin aus Frankreich
Adele Romany
Malerin aus Frankreich
Adele Ruth Crago
Schauspielerin aus Amerika
Adele Sandrock
dt.-niederl. Schauspielerin
Adele Scheele
amerikanische Schriftstellerin
Adele Schopenhauer
Schriftstellerin
Adele Schreiber-Krieger
österreichisch-deutsche Frauenrechtlerin, Politikerin und Journalistin
Adele Sebastian
Jazzmusikerin aus Amerika
Adele Silva
englische Schauspielerin
Adele Stolte
Deutsche Oratorien- und Konzertsängerin
Adele Toussaint-Samson
französische Schriftstellerin
Adele Wong
singapurische Schauspielerin
Adele Zwintscher
Modell, Muse und Ehefrau des Malers Oskar Zwintscher (1870-1916)
Catharina Myrna Adele Williams
amerikanische Schauspielerin
Nicole Adele Spiekermann
deutsche Schauspielerin
Sandrine Marie Adele Cantoreggi
französische Violinistin
Susan Adele Greenfield
britische Schriftstellerin

Adele in der Popkultur

Uns ist noch kein Lied, Film, Buch oder Spiel mit dem Namen Adele bekannt. Kennst du etwas? Dann trag es hier ein!

Adele in der Linguistik

Sprachwissenschaftliche Daten und Zahlen zu dem männlichen Vornamen Adele wie Silben, Worttrennung und persönliche Namenszahl.

Silben und mehr

Länge
5 Zeichen
Silben
2 Silben
Silbentrennung
Ade-le
Endungen
-dele (4) -ele (3) -le (2) -e (1)
Anagramme
Kein Anagramm vorhanden (Mehr erfahren)Anagramme
Wörter, die aus den Buchstaben eines Wortes - hier Adele - gebildet werden können.
Rückwärts
Eleda (Mehr erfahren)Adele ist leider kein Palindrom! Ein Palindrom ist ein Wort, das rückwärts gelesen genau dasselbe Wort ergibt.
Namenszahl (Numerologie)
9 Toleranz und Gerechtigkeit (Mehr erfahren)

Adele in Zahlen (nach ASCII-256-Tabelle)

Binär
01000001 01100100 01100101 01101100 01100101
Dezimal
65 100 101 108 101
Hexadezimal
41 64 65 6C 65
Oktal
101 144 145 154 145

Adele in der Phonetik

Erfahre hier, wie sich der Sprachklang von Adele anhand unterschiedlicher phonetischer Algorithmen in Ziffern und/oder Zeichen darstellen lässt und wie der Name korrekt diktiert bzw. buchstabiert wird.

Klang und Laute

Kölner Phonetik
025 (Mehr erfahren)Kölner Phonetik
Phonetischer Algorithmus, der Wörtern nach ihrem Sprachklang eine Ziffernfolge zuordnet.
Soundex
A340 (Mehr erfahren)Soundex
Phonetischer Algorithmus, der ein Wort nach seinem Sprachklang kodiert.
Metaphone
ATL (Mehr erfahren)Metaphone
Phonetischer Algorithmus zur Indizierung eines Wortes nach seinem Klang.

Adele buchstabiert

Buchstabiertafel DIN 5009
Anton | Dora | Emil | Ludwig | Emil
Internationale Buchstabiertafel
Alfa | Delta | Echo | Lima | Echo

Adele in unterschiedlichen Schriften

Dargestellt ist hier der Vorname Adele in verschiedenen Schriftarten sowie Alphabetschriften aus den unterschiedlichsten Sprachen, Kulturen und Epochen.

Schreibschrift
Adele
Altdeutsche Schrift
Adele
Lateinische Schrift
ADELE
Phönizische Schrift
𐤀𐤃𐤄𐤋𐤄
Griechische Schrift
Αδελε
Koptische Schrift
Ⲁⲇⲉⲗⲉ
Hebräische Schrift
אדהלה
Arabische Schrift
اــدــهــلــه
Armenische Schrift
Ադելե
Kyrillische Schrift
Аделе
Georgische Schrift
Ⴀდელე
Runenschrift
ᛆᛑᛂᛚᛂ
Hieroglyphenschrift
𓄿𓂧𓇌𓃭𓇌

Adele barrierefrei

Hier kannst du sehen, wie der Name Adele an Menschen mit Beeinträchtigungen kommuniziert werden kann, zum Beispiel an Gehörlose und Schwerhörige in den Handzeichen der Gebärdensprache oder Blinde und Sehbehinderte in der Brailleschrift.

Adele im Fingeralphabet (Deutsche Gebärdensprache)

Adele im Fingeralphabet der Deutschen Gebärdensprache

Adele in Blindenschrift (Brailleschrift)

Adele in Blindenschrift (Brailleschrift)

Adele im Tieralphabet

Adele im Tieralphabet

Adele in der Schifffahrt

Der Vorname Adele in unterschiedlichen Kommunikationsmitteln der Schifffahrt wie dem Morsecode, dem Flaggenalphabet und dem Winkeralphabet.

Morsecode

·- -·· · ·-·· ·

Adele im Flaggenalphabet

Adele im Flaggenalphabet

Adele im Winkeralphabet

Adele im Winkeralphabet

Adele in der digitalen Welt

Natürlich lässt sich der Name Adele auch verschlüsselt und in digitaler Form darstellen, zum Beispiel als scanbarer QR- oder Strichcode.

Adele als QR-Code

Adele als QR-Code

Adele als Barcode

Adele als Barcode

Wie denkst du über den Namen Adele?

Wie gefällt dir der Name Adele?

Bewertung des Namens Adele nach Schulnoten von 1 (sehr gut) bis 6 (ungenügend). Der gelbe Balken zeigt die Durchschnittsnote aller bisher abgegebenen Benotungen an. Welche Note würdest du diesem Vornamen geben? Stimm ab!

Gesamtnote: 1.7 6 5 4 3 2 1
sehr gut ungenügend

Zu welchen Nachnamen passt Adele?

Ob der Vorname Adele auch für einen deutschen Familiennamen geeignet ist und wie gut er laut Meinung unserer Nutzer zu klassischen Nachnamen aus anderen Ländern, Sprachen und Kulturen passt, kannst du hier ablesen.

Passt zu einem deutschen Nachnamen (81.2 %) Passt zu einem österreichischen Nachnamen (68.8 %) Passt zu einem schweizerischen Nachnamen (64.6 %) Passt zu einem englischen Nachnamen (75.0 %) Passt zu einem französischen Nachnamen (75.0 %) Passt zu einem niederländischen Nachnamen (56.2 %) Passt zu einem nordischen Nachnamen (64.6 %) Passt zu einem polnischen Nachnamen (39.6 %) Passt zu einem russischen Nachnamen (29.2 %) Passt zu einem slawischen Nachnamen (29.2 %) Passt zu einem tschechischen Nachnamen (27.1 %) Passt zu einem griechischen Nachnamen (39.6 %) Passt zu einem italienischen Nachnamen (52.1 %) Passt zu einem spanischen Nachnamen (43.8 %) Passt zu einem türkischen Nachnamen (43.8 %)
Was denkst du? Passt Adele zu einem ... Ja Nein
deutschen Nachnamen?
österreichischen Nachnamen?
schweizerischen Nachnamen?
englischen Nachnamen?
französischen Nachnamen?
niederländischen Nachnamen?
nordischen Nachnamen?
polnischen Nachnamen?
russischen Nachnamen?
slawischen Nachnamen?
tschechischen Nachnamen?
griechischen Nachnamen?
italienischen Nachnamen?
spanischen Nachnamen?
türkischen Nachnamen?

Wie ist das subjektive Empfinden?

Die nachfolgende Bewertung des Vornamens Adele ist die rein subjektive Meinung der Besucher dieser Seite, welche Empfindungen und Eindrücke sie persönlich mit diesem Vornamen in Verbindung bringen.

bekannt (62.8 %) modern (59.3 %) wohlklingend (85.8 %) weiblich (83.6 %) attraktiv (83.2 %) sportlich (56.6 %) intelligent (83.6 %) erfolgreich (85.0 %) sympathisch (85.8 %) lustig (58.0 %) gesellig (66.4 %) selbstbewusst (76.1 %) romantisch (78.8 %)
von Beruf
  • Künstlerin (5)
  • Sängerin (4)
  • Autorin (2)
  • Schauspielerin (2)
  • Anwältin (2)
  • Akademikerin (2)
  • Kindergärtnerin (2)
  • Polizistin (2)
  • Schriftstellerin (1)
  • Betriebswirtin (1)
  • Bäckerin (1)
  • Bassistin (1)
  • Kunsthistorikerin (1)
  • Ärztin (1)
  • Germanistin (1)
  • Medizinische Fachangestellte (1)
  • Violinistin (1)
  • Pharmazeutin (1)
  • Metzgerin (1)
  • Küstlerin (1)
  • Hotelfachfrau (1)
  • Masseurin (1)
  • Literaturwissenschaftlerin (1)

Deine persönliche Meinung ist gefragt: Wie empfindest Du den Vornamen Adele und welche Eigenschaften verbindest Du mit ihm?

Der Name Adele ist nach meinem Empfinden ...

Kommentare zu Adele

Kommentar hinzufügen
Adele
Gast

Hallo, ich heiße ebenfalls Adele und ich habe mir die Kommentare durchgelesen.
In der Schule wurde ich auch schon mal wegen meines Namens gemobbt.
Könnt ihr euch eigentlich vorstellen, wie es ist, wenn so hart über meinen Namen abgelästert wird?
Aber egal was ihr anderen denkt, ich finde meinen Namen wunderschön und will keinen Namen haben, der zum Beispiel ,,Emma" oder ,,Emilia" lautet!

Adele (12)
Gast

Ich habe noch nie erlebt dass man für einen Namen wie Adele schikaniert wird, und im Gegenteil habe ich sehr häufig lobe für meinen Namen erhalten. Ich persönlich liebe meinen Namen und finde es schade dass alle Adelen gleich streberhaft, besserwischerisch und vintage sind.
Maybe sind dass ein paar.

ABER LASST DOCH MAL DIESE VOR-UR-TEI-LE
Dass ist sonst sehr wag von dir.

Achso, mich triggert es dass bei Silben steht Ade-le, ich werde immer A- de- le ausgesprochen, oder ist dass bei anderen nicht so? XD

Adele
Gast

Mein Name ist Adele (14) und ich habe schon immer geliebt und tu es noch

Mama von Adele
Gast

Unsere Tochter (*3/18) heißt Adele. Der von uns deutsch ausgesprochene Name gefällt mir schon seit ich 10 Jahre alt war. Es gibt ein Buch: „die Detektive der schwarzen Hand“, bei der u.a die intelligente wissbegierige und niedliche Adele mitwirkt. Ich habe mir immer vorgestellt das ich mal so eine kleine Tochter haben könnte.

Wir bekommen viel Lob für diesen eher seltenen Namen. Er wird hin und wieder mal „falsch“ englisch ausgesprochen, aber ich korrigiere es einfach und dann ist es ok.

Ich würde mich immer wieder für diesen Namen entscheiden

Susanne1234
Mitglied

Ich stelle mir unter einer Adele ein intelligentes, zurückhaltendes, leicht schüchternes Mädchen vor, das zu einer eleganten, beliebten Frau heranwächst. Viele sagen, der Name sei angeberisch oder die Mütter wären angeberisch oder so. Es mag solche geben, aber deren Töchter heißen sicher nicht Adele.

Deutsch ausgesprochen, finde ich den Namen wundervoll. Er hat Stil und ist selten. Leider heißen einige Promis so und dadurch fühlen sich viele berufen, den Namen englisch oder französisch auszusprechen. Aber ich lebe nun mal in Deutschland. Ist es da zuviel verlangt, dass Namen deutsch ausgesprochen werden, wenn es gewünscht ist?

Enzi
Gast

Absolut hinreißender Name, ganz unabhängig davon, dass der Name heutzutage nicht mehr sehr geläufig ist. Verstehe auch nicht, was diese manischen Unterstellungen eines angeblichen Abgrenzungswahns der Eltern den einschlägigen Kommentatoren bringen. Im Grunde zeigt das nur, dass es allerhöchste Eisenbahn ist am angestaubten Image dieses Namens zu kratzen - schließlich funktioniert das bei demgegenüber (zumindest in der öfftl. Wahrnehmung) sogar noch etwas jüngeren ebenso wunderschönen Namen wie Ida, Emma, Ingrid o.Ä. bereits jetzt wunderbar (während ich besonders mit Adele und Ingrid weniger urbanes Möchtegern-Chichi assoziiere).
Besonders passend finde ich den Namen bei der mir bekanntesten Namensträgerin Adele Neuhauser - selbstbewusst, zuweilen etwas ruppig und starrköpfig in der Art, aber sehr liebenswert und mehr als nur eine flüchtige Erinnerung wert. Leider greift angesichts der Tatsache, dass die britische Sängerin Adele international nun einmal doch wesentlich bekannter ist, bei denen, die ihre Kinder so nennen, eine fühlbare Kevinisierung um sich, sprich man verhunagelt den Namen zugunsten von mehr scheinbarer Gefälligkeit und nimmt dem Namen mit der letzten Silbe nicht nur den melodischen Klang, sondern rückt ihn (für mich!) etwas mehr in die Nähe von Künstlernamen, die man sonst abgesehen von Sängerinnen nur so von Erotikdarstellerinnen kennt. Deshalb für mich unbedingt die deutsche Aussprache.
Was für mich noch ein ernsthafter Pluspunkt ist, ist dass der Name ausgesprochen erwachsen klingt, was viele Foristen hier anscheinend zu gerne mit Pseudointellektualität verwechseln. Wenn man nur darauf schaut, dass der Name zu einem Kind passt, tritt man eben leicht in die Falle einen zu wählen, mit dem man später im Erwachsenenalter fremdelt, da schlichtweg "zu süß und knuffig".
Insgesamt gehört der Name zwar nicht zu meinen Top 3 unter den Mädchennamen, er bietet aber einen sehr gelungenen und nicht zu überkandidelten Kompromiss zwischen den verschiedenen Trends, die momentan beinahe epidemisch grassieren: Einsilbige Namen (da normal lange scheinbar überfordern), Popkulturnamen, Namen, bei denen man sich im Kollektiv vorstellen kann und Namen, bei denen so dermaßen nach Einzigartigkeit gewetteifert wird, dass man sich ernsthaft fragt, ob es denn überhaupt noch darum geht einem Kind einen passenden lebenslangen Wegbegleiter zu verpassen oder nicht doch vielleicht mehr darum die eigene Kreativität unter Beweis zu stellen.

Adele's Mama
Gast

Unser kleiner Sonnenschein heißt auch Adele (englisch ausgesprochen), am Anfang war ich etwas skeptisch als mein Mann ihn vorgeschlagen hat, aber inzwischen liebe ich ihn, er passt einfach perfekt zu unserer Tochter.
Ist einfach ein wunderschönes Name

Kaiko
Gast

Wir suchen gerade wieder Babynamen. Adele (deutsch) ist mein Favorit. Ich finde ihn würdevoll und zurückhaltend.
Was mich hier etwas irritiert, ist, dass über Namen hergezogen wird und über Mütter fiese Vorurteile verbreitet werden. Das ist Mobbing. Schließlich macht ihr einen schlechteren Eindruck, als jene, über die ihr lästert.

Ade
Gast

Ich muss jetzt auch mal meinen Senf dazugeben, wegen so vielen (meiner Meinung nach unpassenden und unangebrachten) Kommentaren:

Namen sind bei jedem einzelnen geprägt von Eindrücken und Vorstellungen. Man kann jeden Namen positiv oder negativ empfinden, also sollte man nicht solche Sätze bringen wie "Oh die tut mir aber leid mit diesem Namen". Es ist geschmackssache und auch der Geschmack wird geprägt von dem eigenen erlebten und der Persönlichkeit.

Ich heiße Adele und ich könnte mir keinen passenderen Namen vorstellen. Und ich werde in Zukunft weiter daran arbeiten diesem Namen gerecht zu werden.
lg

Lisa
Gast

Meine Tochter heißt Adele und für mich stand schon seit meiner Schulzeit fest, dass sie mal diesen Namen tragen würde. Ich liebe den klang und finde ihn auch alleine vom Schriftbild wunderschön. Die Tatsache, dass er selten ist, ist meiner Meinung nach nur ein Pluspunkt. Ich trage einen enorm häufigen Namen der Kinder der 90er und freue mich für mein Kind, dass es einen besonderen Namen hat.

Adele
Gast

Also ich bin Adele. Ich mag meinen Namen und wenn andere Leute diesen nicht schön finden ist das nicht weiter schlimm. Aber albern finde ich wie diese das ganze ins lächerliche setzten und dabei einen ganz langweiligen Namen haben den jedes 2. Kind trägt. Ich finde es schade das dabei so unnütze Kommentare bei rum kommen. Liebe Grüße, Adele.

Adele
Gast

Also ich bin Adele. Ich mag meinen Namen und wenn andere Leute diesen nicht schön finden ist das nicht weiter schlimm. Aber albern finde ich wie diese das ganze ins lächerliche setzten und dabei einen ganz langweiligen Namen haben den jedes 2. Kind trägt. Ich finde es schade das dabei so unnütze Kommentare bei rum kommen. Liebe Grüße, Adele.

Mama
Gast

Wir finden den Namen auch wunderschön, weil ganz einfach, aber trotzdem selten! Unsere Tochter heißt Adele Siri und wir haben nur positives Feedback erhalten- ein ganz besonders hübscher Name!

Eva
Gast

Alte Namen sind oft sehr schön - dieser aber gar nicht. Furchtbar.

Gleichnamig
Gast

Hallo! Mein Name ist auch Adele und ich bin im Jahrgang 2002 geboren. Ich habe mir die Kommentare durchglesen und möchte nun meine Meinung zu meinem Namen schreiben, ich bin sehr zufrieden mit meinem Namen und sehr erleichtert nicht wie jedes zweites Mädchen Johanna, Julia oder Emma (nur Beispiele)zu heißen, das heißt nicht das ich diese Namen schlecht finde, sondern sie nicht besonders finde. Über die Aussprache kann man sich streiten, ich aber bevorzuge die deutsche. Viele meiner Freunde, finden meinem Namen echt schön und besonders. Der Meinung bin ich auch, ich kenn zumindestens keine zweite Adele :) Ich finde aber nicht das mein Name nicht nur ein Kindername ist, sondern auch sehr schön für eine erwachesene Frau klingt. Natürlich gibt es Zeiten von Adele kein seltener Name mehr ist, aber wir leben in der Gegenwart! Um zum Punkt zu kommen: Ich bin glücklich und dankbar meinen Eltern gegenüber Adele zu heißen( Danke!) Und alle die anderer Meinung sind, dann ist es eben so. Abe ich lebe in einer Familie wo alle etwas altmodische Namen haben, und das liebe ich! Denn es ist besonders! :D Lg Adele ;)

A.J.
Gast

Ich finde den namen Adéle sehr swchön ich finde er hat was besonderes :)

Toscana
Gast

Klugscheissername...ich kenne 3 Mädchen mit diesem Namen, und alle 3 sind mir unangenehm...ich hab selbst 3 Kinder und liebe sie...aber diese kleinen Adele's sind Abbild ihrer Mütter, und alle 3 Mütter sind nervige, arrogante und selbstverliebte Zeitgenossinnen. Und die Töchter werden genauso...furchtbarer Name. Umd klingt auch zudem nicht schön. Ageeeelääää.

Rieke
Gast

Eine meiner besten Freundinnen heißt Adele. Ich persönlich finde den Namen nur schön, wenn er auch 'Adele' ausgesprochen wird. Ich kann nicht verstehen, dass irgendwelche Leute diesen Namen "hässlich" finden. Meine Freundin Adele fühlt sich nicht wie etwas besonderes, weil bei uns in der Schule haben viele außergewöhnliche, ostfriesische Namen. Ich finde Namen wie Lena, Lisa oder Leonie extrem langweilig und einfallslos.
Lg Rieke♡

Juliana
Gast

Meine Großmutter hieß mit Zweitnamen Adele. Ich finde den Namen wunderschön und könnte mir auch vorstellen, meine Tochter einmal so zu nennen

Melanie
Gast

Der gleichen Meinung bin ich auch...ich kenne eine kleine Adele, die Mutter führt sich auf, als wäre sie etwas Besseres und schaut auf andere gern herab :(..Leider hat die kleine Adele aber das Problem, dass ihr niemand die Haare kämmt. Fürchterlich verfilzt....Schade für die Kleine...

Elnara
Gast

Finde den Namen sooo schön,auch wegen der arabischen Bedeutung :-)
Der Film La vie d'adele hat mich dazu gebracht den Namen zu lieben

also
Gast

Ich finde den Namen schön

Kati
Gast

Oh nein. Was für ein hässlicher Name. Adeeelääää. Deeeliiii. Kann man noch nicht mal verniedlicht schön klingen. Puh.

Maria
Gast

Adeeeeelääää...kein Mensch sagt in Deutschland "Adele" ausgesprochen als "Adell..." - und nur dann klingt der Name schön. Furchtbarer Name in deutscher Aussprache, überhaupt nicht schön.

sorry
Gast

Aber da muss ich immer an meine schwäbische Tante denken, die sagt immer adele, wenn sie tschüß meint.

Carolin
Gast

Sehr schöner Name:-) aber auf alle Fälle deutsche Aussprache.

Luise
Gast

Oh Gott, grauenvoll. Der Name ist einach nur schlimm.

Elsi
Gast

Ganz furchtbarer Name. Diesen Namen wählt in heutigen Zeiten jemand, der karmpfhaft anders (und besser) sein will, als alle anderen. Das arme Mädel. Möge es mit ganz viel Selbstbewusstsein ausgestattet sein, um sich selber Willen. Adeeeelääää...ja, das trifft es wirklich. Ganz furchtbar.

Mama von Adele
Gast

Wir haben diesen Namen für unsere Tochter gewählt, weil er uns gut gefiel und gut zu unserem Nachnamen passte. In unserer Familie gab es bereits eine Adele (geb. 1865), das haben wir aber erst nach der Geburt erfahren. Wir sind weder pseudointellektuell noch nervig. Der Name klingt wunderbar und das Kind (mittlerweile 8 Jahre) ist großartig und liebt ihren nicht so häufigen Vornamen.

Miu Miu
Gast

Adele im englischen ausgesprochen - ok. Auf deutsch:Adeeeeeeläää. Bäh. Nicht so selten, wie es manche (r) gern hätten, Klang unsympathisch, Eltern nervige Zeitgenossen - Töchter dann zwangsläufig auch, die können aber ja nichts dafür. Hässlicher Name.

Elli
Gast

Fürchterlicher Name. Ich bin auch der Meinung, dass dies ein typischer Name für Eltern ist, die krampfhaft anders sein wollen als alle anderen (pseudointellektuell trifft es sehr gut)...und am Ende sind leider die Kinder anders als alle anderen...da ist dann der Name Programm...traurig.

Lex
Gast

Es ist sehr schade, das viele hier der Ansicht sind, dass es sich bei so einen schönen Namen um einen Namen handelt, der nur von besserwisserischen Müttern auserwählt wird. Ein Name ist eine Sache des Geschmacks und kein Konkurrenzfall. Ich wähle gezielt diesen Namen für mein Kind (das zwar noch nicht geplant ist und vielleicht ein Mädchen werden könnte) aus. Meiner Meinung nach ist das ein wunderschöner Name.

:-)
Gast

Ich finde es doof,Das mein Name (Adel) ausgesprochen word wie Adeeeeeeeeeeeeeeeel !!!!!!!! Ich bin 15 Jahre alt,und muster mein GANZES (bissheriges) LEBEN muste ich korigieren! Alle,Freunde,Lehrer und einfach nur Bekannte! Echt schlimm,dabei will keinen kapieren,dass mein Name am Ende ,,weich" ausgesprochen wird!! ,echt schlimm!

Caro
Gast

@mami von adele: klischee 100% erfüllt. Die namen sind einfach nur...speziell. Puh. Passt aber. Adele geht GAR NICHT.

Konrad
Gast

Ich mag die Sängerin Adele auch sehr. Aber aussprechen tu ich es eh auf deutsch, weil mir die englische Aussprache nicht gefällt.

aber
Gast

Es iust ein deutscher Name.

Louisa
Gast

Also ich finde den Namen schon schön, aber nicht wenn man ihn so ausspricht, wie man ihn schreibt. Das meint ihr doch mit "deutsche Aussprache", oder? Ich würde ihn ohne E am Ende sprechen, dann ist er vieeeeeel schöner, also Adell.

Adele
Gast

Ich habe mir hier einige Kommentare durchgelesen und will jetzt auch mal meine Meinung dazu schreiben ^^ :
Ich heiße Adele, bin 14 Jahre alt und mag meinen Namen ziemlich gerne! Ich hatte außerdem noch nie Probleme mit meinen Mitschülern oder anderen Personen, nur weil mein Name nicht "modern" ist. Klar, es kann sein das es bei mir nicht so ist wie an anderen Schulen oder in anderen Städten, aber was ich damit sagen will ist das nicht jede Tochter mit diesem Namen unzufrieden sein wird. Für mich ist es ehrlich gesagt unvorstellbar einer dieser typischen Namen wie Carolin oder Lisa zu haben (das sind einfach irgendwelche Beispiele), ich mag es ein wenig anders zu sein als der Rest und dazu gehört mein Name eben dazu.
Einmal wurde ich sogar um meinen Namen beneidet ein anderes mal hat man Witze mit meinem Namen und der brittischen Sängerin Adele gemacht, deshalb ist es geschmackssache ob man den Namen seinem Kind gibt oder nicht.

LG Adele ^^

Coco
Gast

@mami von adele...DANKE... jegliches Klischee hat sich bestätigt. Grusel. Uah.

Jen
Gast

Alte Namen sind oft klassisch und zeitlos und haben Stil - aber nicht jeder...ich hab den Kommentar der 14jährigen Elizabeth gelesen: Du hast Recht. Mamas, denkt daran, dass die kleinen Zwerge auch grösser werden...! Ich finde den Namen mittlerweile inflationär...kenne schon 4 Mädchen im nöheren Umkreis, also soooo selten und ausgefallen ist der Name nun wirklich nicht mehr. Aber muss das denn auch wirklich sein? Wählen nicht oftmals Eltern einen "aussergewöhnlichen" Namen, weil sie selbst vielleicht einen "Allerweltsnamen" tragen? Was ist ein Allerweltsname denn? Ein Name, der viiiiielen schlicht und einfach gutbgefäklt, weil er schön ist und deshalb gern verwendet wird. Ich hab bisher nicht eine Hannah oder Mia oder Marie kennengelernt, die mit ihrem Namen unzufrieden ist. Keine! Und es gibt so einige. Einfach weil es wunderschöne Namen sind, und wenn andere diesen Eindruck auch haben, ist es doch toll und nicht schlimm! Warum nur setzen Eltern ihre Kinder dem Gespött anderer aus, nur um besonders/anders/kreativ oder weiss der Kuckuck was sein zu wollen? Lebt euch an anderen Stellen im Beruf oder bei einem Hobby exzentrisch aus, aber nicht an euren Kindern...denn die müssen mit dem Namen leben, nicht ihr...

Mami von Adele
Gast

Ich finde diesen Namen sehr schön, er ist gut geeignet für jedes Alter und nicht jedes zweite Kind heißt so!
Darum haben wir unsere, bis jetzt, jüngste Tochter so genannt!
Wir wollten für unsere Töchter seltene Namen; Delphine Claire(4)
und Adele Milou(2)
Jetzt bin ich schwanger mit Zwillingen, sie werden Chasity Belle und Chantal Aurora heißen!
(Alle Namen werden als Doppelnamen gesprochen)
LG Vicky mit Oli(mein Mann), Finja, Milli, und bald Chassy & Chanty

Moni
Gast

Oh nein, klingt furchtbar. Erinnert an Gouvernanten aus dem 19. JH.

Elizabeth
Gast

Ich heise in echt Adele und nenne mich wo es nur geht Elisabeth weil ich denn Namen tausendmal schöner finde als adele.Adele ist ein Kleinkind name nur vorübergehend geeignet aber da man denn Namen nur ändern kann wenn man in ein anderes land zieht oder dessen gemoppt wird ist er nur ein lästiger name geworden weswegen ich fast nach jeder schul stunde weine wenn der Lehrer meinen echten Namen sagt schreien alle ,,Die ist doch voll:ar********* deswegen nennt eure kinder bitte nicht adele den sie werden euch nur noch anschreien und ergibt doch viel schönere Namen die selten sind. kann aber auch sein das wenn eure Töchter älter sind (so zwischen 80-unendlich) denn Namen cool finden aber sonst nicht.PS:diese Meinung ist von einer 14 jährigen

Mami von Adelchen
Gast

Mein kleine heißt Adele Helene und finds super und wir haben uns nicht für den Namen entschieden um aufzufallen wie es hier schon genannt wurde sondern weil ich einfach keine Leonie oder Emma usw. ( nichts gegen diese Namen sind auch schön) haben wollte.es gab einmal eine Situation in der Kita meines Sohnes ein Kind rief Leonie und mindestens vier Kinder in der Gruppe drehten sich um.
Wir haben mehrere Kinder und alle haben ausgefallene Namen

sonne
Gast

Meine tochter heißt adele. unter anderem auch, weil ich keinen top ten namen für mein kind haben wollte. pseudointellektuell bin ich nicht, auch nicht intellektuell, bin kein typ für elternbeiräte und besitze keinen fahrradanhänger. nein, es war eine spontane eingebung am ende der schwangerschaft. weicher konsonant, fließende aussprache, weiblich, edel, bekannt, für jedes alter geeignet. dass er inflationär werden könnte wegen der britischen sängerin, ist mir erst später eingefallen... ihr spitzname in der familie ist übrigens deli. süß!

tilda
Gast

Meine Maus heisst Adele- Amelie! Selten, aber schön! Und ich bin eine ganz normale Mami ohne Elternbeiratszwänge ;-)

Ck5
Gast

...Adele hat noch nicht genachtmahlt...kennt jemand diesen Film? Wer den kennt, sollte den Namen nicht wählen. Wer den Film nicht kennt und den Namen wählt, hat für meine Begriffe einen zu sehr auf "Ich will unbedingt auffallen" bedachten Geschmack. Mag ich nicht.

Co1
Gast

Mag ich überhaupt nicht...klingt eigentlich nett, wird aber aktuell von pseudointellektuellen Supermüttern favourisiert - Kategorie Fahrradanhänger und Elternbeiratsvorsitzende...- wiiiichtig und immer ein bischen schlauer als alle anderen. Und damit unangenehm unsymphatisch, was auf die Kinder leider abfärbt...kleine "Neunmalkluge", um es ganz vorsichtig auszudrücken...

Adeles Mama
Gast

Meine jüngste Tochter heisst Adele Louisa, und ich bin wirklich zufrieden mit dem Namen! Mein Mann hat sich ihn ausgesucht, nachdem ich für unsere älteren Zwillinge aussuchen durfte (Tulja&Helena).Die beiden nennen Adele 'Addi', und das finde ich sehr süß.
Lg
Katinka

Wunderschön
Gast

Der Name ist so schön weich, fließend und weiblich. Wie ein Singsang.

Kommentar hinzufügen

Hallo Gast! Dein Kommentar wird erst nach erfolgter Freischaltung sichtbar sein. Melde Dich an oder werde neues Mitglied der Community, um live kommentieren zu können.

Auch diese Vornamen könnten dich interessieren

Andere Mütter und Väter, die den Mädchennamen Adele schön fanden, interessierten sich auch für die Vornamen Algonda, Aniela, Arabella, Benigna, Blide, Cathleen, Cläre, Desideria, Edel und Elsabe.

Suche nach Vornamen

Hinweis zur SucheBei der Suche im Vornamenarchiv bitte nur die Buchstaben A-Z und den Bindestrich für Doppelnamen verwenden. Die Suchanfrage muss aus mind. 3 Zeichen bestehen.

Merkzettel

0

Dein Merkzettel ist leer.

Du musst angemeldet sein, um den Merkzettel dauerhaft speichern zu können. Noch kein Mitglied? Jetzt kostenlos registrieren.

Mädchennamen von A-Z

Top Jungennamen

  1. Noah
  2. Leon
  3. Paul
  4. Ben
  5. Elias
  6. Emil
  7. Felix
  8. Jonas
  9. Anton
  10. Liam

Top Mädchennamen

  1. Emilia
  2. Emma
  3. Mia
  4. Lina
  5. Mila
  6. Charlotte
  7. Ella
  8. Marie
  9. Lea
  10. Anna

Gualberto

Noch kein Kommentar vorhanden

Ist Gualberto etwa keinen Kommentar wert?

Zu exotisch, nicht mehr zeitgemäß oder ein echter Geheimtipp?
Was sagst Du zum Namen Gualberto?

Du bist gefragt!

Statistische Erhebung zur geographischen Verteilung von Vornamen

Zum Aufbau unserer Vornamenstatistik sind wir auf Deine Mithilfe angewiesen. Welchen Vornamen haben Dir Deine Eltern gegeben, in welchem Jahr wurdest Du geboren und in welcher Region bist Du aufgewachsen?

Neu im Ratgeber

Vornamen mit der Bedeutung Löwe
Löwenstarke Babynamen

Vornamen mit der Bedeutung Löwe

Moderne Mädchennamen
50 zeitgemäße Vornamen für Mädchen

Moderne Mädchennamen

Aktuelle Umfrage

Hast Du einen Spitznamen?