Vornamen für dein Baby
Mehr als 50.000 Vornamen und eine aktive Community helfen dir bei der Vornamensuche für dein Baby.

Vornamen für dein Baby

Fee

Fee ist ein weiblicher Vorname lateinischer Herkunft. Alle Infos zum Namen findest du hier.

2003 Stimmen (Rang 461)
7 x auf Lieblingslisten
2 x auf No-Go-Listen
461

Rang 461
Mit 2003 erhaltenen Stimmen belegt Fee den 461. Platz in unserer Hitliste der beliebtesten Mädchennamen.

Weiblicher Name
Fee ist ein weiblicher Vorname, kann also nur an ein Mädchen vergeben werden.

Baby mit Namen Fee

Was bedeutet der Name Fee?

Bedeutung

verschiedene Bedeutungen:
evtl. Koseform von Felizitas, Fee bedeutet dann Glück
von lat. felix, icis = glücklich
In Deutschland ist eine Fee eine mystische, weibliche Figur mit Zauberkräften
oder auch von lateinisch Fides = Glaube im religiösen Sinne
hl. Fides von Agen = englisch St. Faith, französisch Sainte Foy, spanisch Santa Fe
der Ort Santa Fe ist nach dieser heiligen Fe benannt

Wann hat Fee Namenstag?

Uns sind keine Infos zum Namenstag und Namenspatron bekannt.

Wie spricht man Fee aus?

Aussprache von Fee: Die folgenden Hörbeispiele zeigen dir, wie Fee auf Deutsch und anderen Sprachen richtig ausgesprochen und betont wird. Klicke einfach auf eine Sprache, um dir die korrekte Aussprache und Betonung anzuhören.

Wie beliebt ist Fee?

Fee ist in Deutschland ein seltener Vorname. Aktuell belegt er in der Rangliste der häufigsten weiblichen Babynamen den 215. Platz. Die beste Platzierung erreichte der Name im Jahr 2007 mit Platz 42. Im Zeitraum von 2005 bis 2021 lag der Mädchenname durchschnittlich auf dem 150. Platz.

Weltweite Beliebtheit von Fee

Hier siehst du die letztjährigen Platzierungen von Fee in den offiziellen Vornamencharts einzelner Länder. Alle Jahresplatzierungen des Namens findest du hier. Per Klick auf ein Land gelangst du zu dessen vollständiger Top-30-Chartseite.
(Woher wir diese offiziellen Daten beziehen, kannst du hier nachlesen.)

Land 2020 2019 2018 Bester Rang
Deutschland 215 213 206 42 (2007)
Österreich 150 150 148 135 (2009)
Belgien 201 204 203 167 (2016)
Dänemark - - - 132 (2001)
Schottland 112 - - 112 (2020)
Nordirland - - - 440 (2014)
Kanada - 272 267 262 (2000)

Fee in den Vornamencharts von Deutschland (2005-2020)

Das Diagramm zeigt die Platzierungen von Fee in den Vornamen-Hitlisten von Deutschland, die jedes Jahr von uns erstellt werden. Die vollständigen Vornamencharts von 2005 bis 2020 findest du unter "Beliebteste Vornamen in Deutschland".

Platz 48 in den offiziellen Vornamencharts von 2005
Platz 0 in den offiziellen Vornamencharts von 2006
Platz 42 in den offiziellen Vornamencharts von 2007
Platz 74 in den offiziellen Vornamencharts von 2008
Platz 108 in den offiziellen Vornamencharts von 2009
Platz 125 in den offiziellen Vornamencharts von 2010
Platz 124 in den offiziellen Vornamencharts von 2011
Platz 169 in den offiziellen Vornamencharts von 2012
Platz 172 in den offiziellen Vornamencharts von 2013
Platz 178 in den offiziellen Vornamencharts von 2014
Platz 182 in den offiziellen Vornamencharts von 2015
Platz 199 in den offiziellen Vornamencharts von 2016
Platz 202 in den offiziellen Vornamencharts von 2017
Platz 206 in den offiziellen Vornamencharts von 2018
Platz 213 in den offiziellen Vornamencharts von 2019
Platz 215 in den offiziellen Vornamencharts von 2020
2005 2009 2010 2019
  • Bester Rang: 42
  • Schlechtester Rang: 215
  • Durchschnitt: 150.47

Land wählen:

Beliebtheitsentwicklung des Mädchennamen Fee

Die Grafik stellt dar, wie sich die Beliebtheit des Namens Fee im Laufe der Jahre verändert hat. Dazu ermitteln wir jeden Monat dessen Rang anhand der auf unserer Seite abgegebenen Anzahl Stimmen/Likes (Baby-Vornamen-Ranking).

Rang 143 im September 2018
Rang 147 im Oktober 2018
Rang 148 im November 2018
Rang 135 im Dezember 2018
Rang 168 im Januar 2019
Rang 137 im Februar 2019
Rang 139 im März 2019
Rang 139 im April 2019
Rang 150 im Mai 2019
Rang 128 im Juni 2019
Rang 123 im Juli 2019
Rang 121 im August 2019
Rang 113 im September 2019
Rang 118 im Oktober 2019
Rang 120 im November 2019
Rang 0 im Dezember 2019
Rang 119 im Januar 2020
Rang 176 im Februar 2020
Rang 208 im März 2020
Rang 186 im April 2020
Rang 199 im Mai 2020
Rang 196 im Juni 2020
Rang 200 im Juli 2020
Rang 183 im August 2020
Rang 203 im September 2020
Rang 177 im Oktober 2020
Rang 175 im November 2020
Rang 166 im Dezember 2020
Rang 201 im Januar 2021
Rang 185 im Februar 2021
Rang 172 im März 2021
Rang 162 im April 2021
Rang 158 im Mai 2021
Rang 139 im Juni 2021
Rang 125 im Juli 2021
Rang 139 im August 2021
Rang 126 im September 2021
Rang 130 im Oktober 2021
Rang 130 im November 2021
Rang 153 im Dezember 2021
Rang 195 im Januar 2022
Rang 167 im Februar 2022
Rang 165 im März 2022
Rang 171 im April 2022
Rang 154 im Mai 2022
Rang 144 im Juni 2022
Rang 138 im Juli 2022
Rang 147 im August 2022
Sep Jan Dez Jan Dez Jan Dez Jan
2018 2019 2020 2021 2022
  • Bester Rang: 113
  • Schlechtester Rang: 242
  • Durchschnitt: 160.36

Geburten in Österreich mit dem Namen Fee seit 1984

Fee belegt in der offiziellen Rangliste der häufigsten Vornamen aller in Österreich geborenen Bürger den 1852. Rang. Insgesamt 24 Babys wurden seit 1984 so genannt.

Österreich Rang Namensträger Quelle Stand
1852 24 Statistik Austria 2019

Land wählen:

Verteilung des Namens in Deutschland, Österreich und der Schweiz

Hier kannst du sehen, in welchen Bundesländern bzw. Kantonen von Deutschland, Österreich und der Schweiz der Vorname Fee besonders verbreitet ist.

Verbreitung in Deutschland (67)
  • 13.4 % 13.4 % Baden-Württemberg
  • 1.5 % 1.5 % Bayern
  • 6.0 % 6.0 % Berlin
  • 4.5 % 4.5 % Hamburg
  • 9.0 % 9.0 % Hessen
  • 3.0 % 3.0 % Mecklenburg-Vorpommern
  • 11.9 % 11.9 % Niedersachsen
  • 31.3 % 31.3 % Nordrhein-Westfalen
  • 1.5 % 1.5 % Rheinland-Pfalz
  • 3.0 % 3.0 % Sachsen
  • 3.0 % 3.0 % Sachsen-Anhalt
  • 7.5 % 7.5 % Schleswig-Holstein
  • 4.5 % 4.5 % Thüringen
Verbreitung in Österreich (1)
  • 100.0 % 100.0 % Tirol
Verbreitung in der Schweiz (2)
  • 50.0 % 50.0 % Luzern
  • 50.0 % 50.0 % Solothurn

Dein Vorname ist Fee? Dann wäre es klasse, wenn du uns hier deine Heimatregion mitteilst und uns damit beim Ausbau dieser Statistik unterstützt.

Beliebtheit von Fee als Babyname von 1930 bis heute

Erfahre hier, in welchen Jahren der Vorname Fee besonders angesagt oder selten war. Die Grafik stellt konkret dar, wie häufig er in den Jahren von 1930 bis heute als Babyname im deutschsprachigen Raum vergeben wurde. Grundlage sind dabei die Daten unserer statistischen Erhebung von Personen mit dem Namen Fee.

Häufigkeit des Vornamens Fee nach Geburtsjahren von 1930 bis heute

Varianten von Fee

Männliche Form

Uns ist keine männliche Form bekannt. Du kennst eine? Dann trag sie hier ein!

Anderssprachige Varianten und Schreibweisen

Spitznamen und Kosenamen

  • Febo
  • Feechen
  • Feee
  • Feele
  • Feelein
  • Feeli
  • Feelilein
  • Feeline
  • Feely
  • Feeni
  • Feeschen
  • Feetschi
  • Fefe
  • Feli
  • Fey
  • Fifi
  • Glücksfee
  • Lillifee

Fee in den Medien

Bekannte Persönlichkeiten mit dem Vornamen Fee

Fee Fleck
deutsche Künstlerin
Fee Klaus
Fußballspielerin aus den USA
Fee Luck
Schauspielerin (Schloss Einstein) und Zwillingsschwester von Zoe Luck
Fee Malten
deutsche Schauspielerin
Fee Vaillant
deutsche Fotografin
Fee von Reichlin
deutsche Schauspielerin
Fee von Zitzewitz
deutsches Model
Fee Waybill
Sängerin aus Amerika
Joana Fee Würz
Musicaldarstellerin
LaFee
(Christina Klein) Deutsche Pop-Rock-Sängerin
Sylta Fee Wegmann
deutsche Schauspielerin

Fee in der Popkultur

Fee Wünschmamn
Figur aus Happy Family

Fee als Hoch- oder Tiefdruckgebiet

Nach dem Namen Fee wurden in der Vergangenheit auch Wetterereignisse in Europa benannt. Bisher gab es 1 Hochdruckgebiet und 2 Tiefdruckgebiete mit diesem Vornamen. Mehr über die Namensvergabe von Hoch- und Tiefdruckgebieten und welche anderen Vornamen bereits "Wetterpate" standen, erfährst du hier.

  • Hochdruckgebiet Fee (1x)

    Hochdruckgebiet Fee
  • Tiefdruckgebiet Fee (2x)

    Tiefdruckgebiet Fee
    • 15.07.2009
    • 05.09.2012
    • 29.02.2008

Fee in der Linguistik

Sprachwissenschaftliche Daten und Zahlen zu dem männlichen Vornamen Fee wie Silben, Worttrennung und persönliche Namenszahl.

Silben und mehr

Länge
3 Zeichen
Silben
1 Silbe
Silbentrennung
Fee
Endungen
-ee (2) -e (1)
Anagramme
Eef und Efe (Mehr erfahren)Anagramme
Wörter, die aus den Buchstaben eines Wortes - hier Fee - gebildet werden können.
Rückwärts
Eef (Mehr erfahren)Fee ist leider kein Palindrom! Ein Palindrom ist ein Wort, das rückwärts gelesen genau dasselbe Wort ergibt.
Namenszahl (Numerologie)
7 Intuition und Spiritualität (Mehr erfahren)

Fee in Zahlen (nach ASCII-256-Tabelle)

Binär
01000110 01100101 01100101
Dezimal
70 101 101
Hexadezimal
46 65 65
Oktal
106 145 145

Fee in der Phonetik

Erfahre hier, wie sich der Sprachklang von Fee anhand unterschiedlicher phonetischer Algorithmen in Ziffern und/oder Zeichen darstellen lässt und wie der Name korrekt diktiert bzw. buchstabiert wird.

Klang und Laute

Kölner Phonetik
3 (Mehr erfahren)Kölner Phonetik
Phonetischer Algorithmus, der Wörtern nach ihrem Sprachklang eine Ziffernfolge zuordnet.
Soundex
F000 (Mehr erfahren)Soundex
Phonetischer Algorithmus, der ein Wort nach seinem Sprachklang kodiert.
Metaphone
F (Mehr erfahren)Metaphone
Phonetischer Algorithmus zur Indizierung eines Wortes nach seinem Klang.

Fee buchstabiert

Buchstabiertafel DIN 5009
Friedrich | Emil | Emil
Internationale Buchstabiertafel
Foxtrot | Echo | Echo

Fee in unterschiedlichen Schriften

Dargestellt ist hier der Vorname Fee in verschiedenen Schriftarten sowie Alphabetschriften aus den unterschiedlichsten Sprachen, Kulturen und Epochen.

Schreibschrift
Fee
Altdeutsche Schrift
Fee
Lateinische Schrift
FEE
Phönizische Schrift
𐤅𐤄𐤄
Griechische Schrift
Φεε
Koptische Schrift
Ϥⲉⲉ
Hebräische Schrift
והה
Arabische Schrift
وــهــه
Armenische Schrift
Ֆեե
Kyrillische Schrift
Фее
Georgische Schrift
ჶეე
Runenschrift
ᚠᛂᛂ
Hieroglyphenschrift
𓆑𓇌𓇌

Fee barrierefrei

Hier kannst du sehen, wie der Name Fee an Menschen mit Beeinträchtigungen kommuniziert werden kann, zum Beispiel an Gehörlose und Schwerhörige in den Handzeichen der Gebärdensprache oder Blinde und Sehbehinderte in der Brailleschrift.

Fee im Fingeralphabet (Deutsche Gebärdensprache)

Fee im Fingeralphabet der Deutschen Gebärdensprache

Fee in Blindenschrift (Brailleschrift)

Fee in Blindenschrift (Brailleschrift)

Fee im Tieralphabet

Fee im Tieralphabet

Fee in der Schifffahrt

Der Vorname Fee in unterschiedlichen Kommunikationsmitteln der Schifffahrt wie dem Morsecode, dem Flaggenalphabet und dem Winkeralphabet.

Morsecode

··-· · ·

Fee im Flaggenalphabet

Fee im Flaggenalphabet

Fee im Winkeralphabet

Fee im Winkeralphabet

Fee in der digitalen Welt

Natürlich lässt sich der Name Fee auch verschlüsselt und in digitaler Form darstellen, zum Beispiel als scanbarer QR- oder Strichcode.

Fee als QR-Code

Fee als QR-Code

Fee als Barcode

Fee als Barcode

Wie denkst du über den Namen Fee?

Wie gefällt dir der Name Fee?

Bewertung des Namens Fee nach Schulnoten von 1 (sehr gut) bis 6 (ungenügend). Der gelbe Balken zeigt die Durchschnittsnote aller bisher abgegebenen Benotungen an. Welche Note würdest du diesem Vornamen geben? Stimm ab!

Gesamtnote: 2.0 6 5 4 3 2 1
sehr gut ungenügend

Zu welchen Nachnamen passt Fee?

Ob der Vorname Fee auch für einen deutschen Familiennamen geeignet ist und wie gut er laut Meinung unserer Nutzer zu klassischen Nachnamen aus anderen Ländern, Sprachen und Kulturen passt, kannst du hier ablesen.

Passt zu einem deutschen Nachnamen (78.6 %) Passt zu einem österreichischen Nachnamen (71.4 %) Passt zu einem schweizerischen Nachnamen (59.5 %) Passt zu einem englischen Nachnamen (57.1 %) Passt zu einem französischen Nachnamen (59.5 %) Passt zu einem niederländischen Nachnamen (50.0 %) Passt zu einem nordischen Nachnamen (71.4 %) Passt zu einem polnischen Nachnamen (33.3 %) Passt zu einem russischen Nachnamen (31.0 %) Passt zu einem slawischen Nachnamen (26.2 %) Passt zu einem tschechischen Nachnamen (28.6 %) Passt zu einem griechischen Nachnamen (26.2 %) Passt zu einem italienischen Nachnamen (38.1 %) Passt zu einem spanischen Nachnamen (42.9 %) Passt zu einem türkischen Nachnamen (14.3 %)
Was denkst du? Passt Fee zu einem ... Ja Nein
deutschen Nachnamen?
österreichischen Nachnamen?
schweizerischen Nachnamen?
englischen Nachnamen?
französischen Nachnamen?
niederländischen Nachnamen?
nordischen Nachnamen?
polnischen Nachnamen?
russischen Nachnamen?
slawischen Nachnamen?
tschechischen Nachnamen?
griechischen Nachnamen?
italienischen Nachnamen?
spanischen Nachnamen?
türkischen Nachnamen?

Wie ist das subjektive Empfinden?

Die nachfolgende Bewertung des Vornamens Fee ist die rein subjektive Meinung der Besucher dieser Seite, welche Empfindungen und Eindrücke sie persönlich mit diesem Vornamen in Verbindung bringen.

bekannt (35.6 %) modern (77.9 %) wohlklingend (87.8 %) weiblich (91.9 %) attraktiv (82.9 %) sportlich (70.7 %) intelligent (72.1 %) erfolgreich (75.2 %) sympathisch (85.6 %) lustig (78.4 %) gesellig (74.3 %) selbstbewusst (64.0 %) romantisch (82.4 %)
von Beruf
  • Lehrerin (5)
  • Schauspielerin (4)
  • Model (4)
  • Modedesignerin (3)
  • Schriftstellerin (3)
  • Künstlerin (3)
  • Floristin (2)
  • Verkäuferin (2)
  • Ärztin (2)
  • Akademikerin (1)
  • Köchin (1)
  • Anwältin (1)
  • Tänzerin (1)
  • Tierärztin (1)
  • Waldpädagogin (1)
  • Friseurin (1)
  • Notarfachangestellte (1)
  • Wahrsagerin (1)
  • Ballerina (1)
  • Stripperin (1)
  • Botanikerin (1)
  • Erzieherin (1)
  • Redakteurin (1)
  • Managerin (1)
  • Hebamme (1)
  • Katzenzüchterin (1)
  • Wissenschaftlerin (1)

Deine persönliche Meinung ist gefragt: Wie empfindest Du den Vornamen Fee und welche Eigenschaften verbindest Du mit ihm?

Der Name Fee ist nach meinem Empfinden ...

Kommentare zu Fee

Kommentar hinzufügen
Fee
Gast

Guten Tag an alle.
Mein Name ist Fee. Es ist keine Abkürzung oder sonstiges.
Diesen Namen habe ich in meiner Kindheit nicht gemoct, weil Kinder echt gemein sein können. Allerdings hat sich das mit der Zeit schnell verändert. In der weiterführende Schule habe ich oft gehört dass andere den Namen schön und außergewöhnlich finden. Zwar hat man mich auch gefragt ob das mein echter Name ist, aber ich habe nur sehr selten Mal dumme Kommentare bekommen. Heute, mit 18 Jahren, bin ich froh so einen Namen zu haben. Es kommen kaum noch Hinterfragungen oder ähnliches.
Ich muss allerdings sagen dass ich manchmal das Gefühl habe, dass andere Menschen (meine Mitschüler) den Namen nicht gerne aussprechen. Merke ich besonders oft wenn man eine Meldekette hat und ich fast immer als letztes dran genommen werde.
Aber dieser Name macht mich zu etwas besonderem und er ist auf keinen Fall lächerlich wie manche behaupten. Ich finde es fast schon eine Beleidigung zu sagen dass der Name Der lächerlich für ein übergewichtiges Mädchen ist. In welcher Zeit leben wir?
An alle Feen da draußen, lasst euch nicht unterkriegen! Und hoffentlich treffe ich Mal eine!
Einen schönen Tag!

Gast
Gast

Das Wort an sich ist schön, aber als Name für ein ganzes Leben ein bisschen zu wenig. Nicht unbedingt lächerlich oder so, aber zu kurz, zu wenig Klang.
In Deutschland ist natürlich die Assoziation zur Maerchenfee da und derartige Eigenschaften haben nun Mal nicht alle, dann wirkt es womöglich lächerlich, z.b. wenn das Mädchen zu Übergewicht neigt.

Es gibt viele schöne Namen, Fee zähle ich eher nicht dazu. Höchstens in Verbindung mit anderen Namen, aber dann nicht Lilly.

Milena
Gast

In meiner Grundschule (in den 90ern) gab es ein Mädchen namens Fee und ich war so neidisch. Ein total cooler Name!
Darunter stell ich mir auch keine leichtfüßige Ballerina vor. Der Name ist kurz und knapp, dass er einfach cool und bodenständig rüber kommt. Ich find den Namen Bo auch klasse, für einen Jungen.
Vor ein paar Jahren hab ich im Ausland eine junge Frau namens Fairy kennengelernt. Klingt genauso cool. So würde ich Fee auf Englisch übersetzen und mich dann im Ausland ggf. als Fairy vorstellen. Fänd ich ziemlich passend.
Meine Tochter möchte ich Felicitas nennen, nach ihrem Vater Felix, und sie kann dann später selber variieren wie sie mag.

Maleficent
Gast

Fee ist nicht ein Wesen mit höheren Kräften, sondern auch ein schöner Name.

Komentar 1
Gast

OMG, an alle Spiesser da draussen!!!
Fee geht auch auf Felicitas zurück. GLÜCKLICH, bedeutet das.
Und hier denken Erwachsene Menschen drüber nach über so ein Kind oder Erwachsenen zu lästern???
Oder weil es englisch ausgesprochen zu payment passt???
Auch da gibt es Felicitas und die Fee mit den Flügeln. Aber die bestimmt charakterlich hübschen Lästerschwestern hier- werden über jeden Namen lästern, nur NICHT über den eigenen.
Sollen die Engländer ihre Kinder nicht mehr Poppy nennen dürfen, weil deutsche dann sagen können UHHHH, wenn du mal nach Deutschland kommst, lachen alle über dein Kind.
Das ist in England eeeeewig ein normaler Name. Das muss doch jeder Mensch für sich entscheiden können.
Wer heutzutage noch so drauf ist, und einen Menschen für seinen Namen verurteilt, finde ich- das viel peinlicher als JEDER Name auf der Welt.
Siehe: Motsi Mabuse oder Poppy Blossom
Ruby O. Fee
Go for all, nur um den Lästereien mal endlich Einhalt zu gebieten.... habt ihr sonst nix zu tun?

Laura
Gast

Eine Bekannte von mir wollte unbedingt ihr Kind Fee nennen - nein, sie hat sogar extra nochmal versucht, schwanger zu werden, damit sie ihren Traum von einer Fee wahr machen konnte. Sie hat es geschafft. Das Problem ist meist, dass Leute, die so einen Namen hören, sich in den meisten Fällen nicht trauen, einfach mal die Wahrheit zu sagen. Ich auch nicht. Fand es aber idiotisch. Das Kind hat nun nichts Feenhaftes an sich und wird inzwischen anders gerufen. Ich hatte den Eindruck, dass dise Mutter wirklich in erster Linie ihre Träume ausleben wollte - das Kind sollte einer bestimmten Erwartung entsprechen. Dasselbe gilt ja wohl für ganz viele besonders süße Namen. Ich würde wirklich einen neutraleren Namen geben, der in jedem Alter funktioniert und auch noch in einem gehobenen Beruf respektabel klingt (stellt euch vor, die Bundeskanzlerin hieße Fee...... Das geht einfach nicht, sorry).

Pia
Gast

Dann nehmen wir den Namen lieber mit einem e, also Fé.

Ja!
Gast

Stimmt wirklich! Habe es mal ausprobiert und das Wort "Fee" in allen anderen, hier angegebenen Sprachen, übersetzen lassen. Es heißt einfach schlicht und ergreifend "Gebühr" in diesen Ländern. Peinlich, und das leider am meisten für das Kind selbst! :-(

Gast
Gast

Also ein brasilianischer Name ist es nicht...

Gast
Gast

Ich bin auch verwundert, dass Der ein offiziell anerkannter Name ist.. lese ich auch seit ein paar Tagen zum ersten Mal. Den gibt's ja vergleichsweise schon relativ lange.
Kein so ein selbstkreirter Name.
Ja krass.
Finde ich als Spitznamen echt süß, aber als eingetragenen Rufnamen würde ich den meiner Tochter glaube ich nicht geben.

@Ada
Gast

Das sehe ich ganz genau so! Nicht zu vergessen, dass dieser Name in Englisch nichts anderes als "Gebühr" bedeutet. Da ist dann der ganze Zauber- und Magie Schmarrn plötzlich verpufft, denn nur im deutschen Sprachgebrauch verbindet man mit diesem Wort eine Sagengestalt.

Ada
Gast

Unglaublich, Kinder sind maximal 10 - 12 Jahre klein und niedlich und später ist die kleine süße Fee vielleicht mal Anwältin, Polizistin, Lehrerin oder ähnliches und möchte dementsprechend ernst genommen werden. Einem Kind mit einem solchen Namen stehen meiner Meinung nach viele Hänselein bevor und ausserdem finde ich es schrecklich naiv von Eltern, nicht daran zu denken dass das kleine auch irgendwann mal 40 ist.

Fee
Gast

Hallo erstmal .... meine Eltern gaben mir vor 19 Jahren den Namen Fee. Und wisst Ihr was? ich liebe meinen Namen. Das Beste an ihm ist, mich vergisst niemand und er ist auch nicht 08/15 sowie viele andere Namen hier. Mich hat auch noch NIE jemand dumm angemacht aufgrund meines Vornamens... & jetzt kommt mir nicht mit das mein Umfeld tolerant war. Es kommt ganz drauf an wie du zu dir stehst. Normale Namen sind doch langweilig. Ich hoffe die Menschen die ihn hier so schlecht reden haben in heißen Sommernächten zwei warme Kissenseiten.

Schöne Grüße aus Bayern

noch eine Fee
Gast

Ich finde es doch interessant, dass die meisten, die unmittelbar betroffen sind - die Namensträger selbst - sehr zufrieden damit sind, Fee zu heißen. Ich bin meinen Eltern sehr dankbar dafür, dass sie mir diesen wundervollen Namen gegeben haben, und ich verstehe nicht, warum in dieser Diskussion so oft Wörter wie "schrecklich" oder "lächerlich" fallen. Haltet euch mal bitte an die Netiquette. Damit meine ich nicht nur die Anti-Fee-Fraktion. Auch andere Namen als "0815-Namen" zu bezeichnen, ist nicht sehr freundlich. Meiner Meinung nach können sowohl alte, als auch moderne, häufige und seltene Namen wunderschön sein. Einen schönen Abend wünscht euch eine glückliche Fee.

Seb
Gast

Der name Fee ist echt schön, eine Freundin heißt so und ich muss sagen schon allein das macht sie besonders und hebt sie positiv von allen anderen ab. PS. - Der name 'Elfe' existiert auch, nicht nur als spitzname, zuerst gelesen in einem Buch, dann auch einen menschen getroffen der das Wort Elfe als name trägt , und der ist halt direktes gegenstück von Fee : )

Gast
Gast

@unter mir:
Tut mir leid sowas zu hören :( Heute muss eben alles ganz individuell und besonders sein. Deine Eltern scheinen auch ein Faible dafür zu haben - sieh es mal so, du bist eben einzigartig für sie. Wahrscheinlich tröstet dich das trotzdem nicht über die ganzen Erfahrungen mit dem Namen hinweg. Du hast ja noch einen zweiten Namen. Benutz diesen doch einfach oder bist du mit ihm auch so unglücklich?

Fee
Gast

Also ich kann nur sagen, dass ich wegen meinem Namen extrem gemobbt wurde und das ich sehr darunter gelitten habe, bis ins Erwachsenenalter hinein. Das mit den doofen Sprüchen hat erst aufgehört, nachdem alle meine Bekannten und Mitschüler mit der Pubertät durch waren. Von Erwachsenen höre ich einfach nur "Ach das ist a ein schöner Name" und wenn mich jemand fragt sage ich einfach ich bin nach dem Hund einer Bekannten oder nach dem Waschmittel benannt 😂 Ich nehme es meinen Eltern aber heute noch übel, das sie mir Fee als Erst- und nicht als Zweitnamen gegeben haben (Fee Marysa heiße ich komplett) Und der Name muss auch wirklich zur Person passen. Und ich sage Mal so, als Spitzname Fi zu heißen (gesprochen wie das Vieh auf der Weide), ständig dieselben Reime zu hören(Fee-Tee-Reh....) oder die Sache mit den Wünschen(Drei Wünsche/zauberst du mir jetzt was.....)sind wenig schmeichelhaft.....Kinder sind halt grausam wenn sie einmal entschieden haben, dich nicht zu mögen. Ich bitte also alle Eltern, sich gut zu überlegen was sie ihrem Kind mit einem besonderen/außergewöhnlichem Namen im Schlimmstfall alles antun...Oder sie sollten sich zumindest nicht wundern, wenn das Kind nicht mehr in die Schule will / lieber alleine spielt.

Fee (Peace Bruh)
Gast

Hö... Also ich hatte Langeweile und bin nur durch Zufall hier gelandet, aber ich hätte nie gedacht, dass so viele Leute den Namen ,,Fee'' so schrecklich/albern finden :o
(Das überhaupt so viele dazu etwas geschrieben haben xDD)

Also ich heiße selber Fee und wurde nie deswegen gehänselt..(Man bedenke: Mein zweiter Name ist Lilly. Also heiße ich Fee Lilly. Und trotzdem wurde ich nie gemobbt. xD) Ich erwarte immer irgendwelche Kommentare oder ähnliches wenn Menschen zum ersten Mal meinen Namen hören, aber das passiert eigentlich nie. Und wenn schon, dann ist es so was wie:,,Hm. Fee? Das ist ein schöner Name." Oder schlimmsten Falls:,,Fee? Das hab' ich ja noch nie gehört."

Vielleicht liegt es auch an meiner positiven Einstellung gegenüber meinem Namen. Oder vielleicht ist es auch einfach meine Ausstrahlung???
Who knows?

Ach ja und zu dem Englischen:
Dann sagt man halt einfach man heißt ,,Fey" oder "Fee. Like the payment." Das ist jetzt echt nicht der Weltuntergang.

P.S. : (Wenn Sie in einer Gegend leben, in der Mobbing sehr häufig vorkommt, dann würde ich es mir doch lieber zweimal überlegen xDD)
(Ich weiß. Voll der Widerspruch zu dem, was ich vorher gesagt habe.)

Also dann....
¡Adiós!

~Fee

(An alle meine Namensvetter: Nicer Name ;D)

gast24
Gast

Die freundin meines sohnes wird fee (felicia) genannt, als spitz.- u. zn wirklich süß!
wenn ich mir allerdings einen moppeligen, nicht so hübschen teenager mit diesem namen vorstelle, dann weiß ich, dass dieser name als en nicht vergebbar ist!

Eine Silbe ?!
Gast

Nee, also ich weiß nicht. Wie kann man seinem Kind eine Silbe als Vornamen geben.

Der Name verführt nur durch seine Bedeutung zur Namensvergabe.

Wenn man diese weglässt oder mit diesem Namen in anderen Ländern lebt wird aus dem Namen nur noch eine langweilige Silbe, mehr nicht. Allenfalls sogar noch dazu mit einer komplett anderen Bedeutung.

Tabea
Gast

Wow! Ich muss sagen, ich war erstmal total verwundert, dass Fee tatsächlich ein Name ist. Ich hab das bis heute noch nie gehört (bin bei der Suche nach meinem Namen auf den Doppelnamen Tabea Fee gestoßen). Im ersten Moment hab ich das nicht geglaubt, aber je länger ich in diesem Artikel rumlese, umso schöner finde ich den Namen. :)

Lolo
Gast

Ich liebe Fee aber auch Lula und Lily. i love it

Martin
Gast

Meine Freundin (seit 5 Jahren sind wir zusammen, beide 32 Jahre alt), heißt Fee. Als wir uns kennenlernten hab ich mir erst mal Ihren Ausweis zeigen lassen;)
Ich finde den Namen super schön! Meine Fee selbst auch....
Ihr Hippie Eltern wollte Sie nach Ihrer Oma (Felictas) nennen, was den Eltern aber zu altbacken war. Ich bin total froh eine Freundin mit außergewöhnlichen Namen zu haben;) Und nicht so ne 0815 Sandra, Tina oder Daniela-Sabrina irgendwas....
Und ja, meine Fee ist heiß ;-)

Nein!
Gast

Der Name geht gar nicht, höchstens als Spitzname. Er wirkt einfach zu albern. Denkt doch auch mal daran, daß eure Kinder die meiste Zeit im Leben erwachsen sind!!!

Mama Fee
Gast

Meine Tochter heißt nicht nur Fee,
sondern ist auch eine. Klein , zierlich und mit Art verzaubert Sie jeden. Einen anderen Namen würde nicht zu Ihr passen

Fee
Gast

Fee - der schönste Mädchenname :-) I love it!!!

Soey Fee
Gast

Ich werde nie verstehen, warum es so viele Menschen gibt, die sich extra die Namen aufrufen, die sie nicht leiden können, nur, um ihren Senf dazu abzugeben!
Es gibt viele Namen, die ich nicht leiden mag. Meistens alte deutsche Namen. Aber deshalb komm ich doch nicht auf die Idee mir diese Namen aufzurufen und mich darüber lustig oder gar schlecht zu machen.
Es gibt halt unterschiedliche Geschmäcker. Und das ist auch gut so!

Bücherwurm046
Gast

Fee ^^

Ich liebe den Namen Fee einfach :)
Ich weiß auch nicht warum.

Der Hauptcharakter meines Buches heißt so

Lucy
Gast

Bei uns gibt es eine 10jährige Fee, sehr pummelig. Meine Oma vergisst ständig ihren Namen. Wenn es um sie geht sagt Oma nur "Hexe Lilli" und jeder weiß, wer gemeint ist.

Meine Güte
Gast

Ihr versteht beide nicht, dass das eine ironische Antwort auf die Bemerkung war, man würde immer Müller als Beispiel nehmen.

Da
Gast

Hat @@Tyranha aber recht. Wer so en Nachnamen hat, Pech gehabt :-) Witzig für alle, die es besser getroffen hat.

nee
Gast

Das ist überhaupt nicht lachhaft. Allzu exotische Vornamen wirken in Zusammenhang mit manchen Namen einfach nur lächerlich. Etienne Schmidt z.B. ist doch wohl ein Witz.

@@Tyranha
Gast

Ihr und eure Probleme mit den Nachnamen sind so lachhaft. Pech gehabt, wenn man so einen Nachnamen hat, wie die von dir genannten!

@ Tyranha
Gast

Stimmt, nicht jeder heißt in Deutschland Müller, manche heißen auch Hünemörder, Sengespeck oder Schniggenfittig.

Tyranha
Gast

Ich hoffe nur, dass das ein Scherz war, als jemand hier im Forum sein Kind Lilly-Fee nennen wollte 😅
Aber zu dieser Person die überall hinschreibt "... Müller toller Name" nicht jeder hat so einen dämlichen Nachnamen wie du ihn vielleicht hast.

Da denken...
Gast

...die Eltern wohl wieder mal ganz besonders kreativ gewesen zu sein. Letzten Endes ist es einfach nur eine Silbe, irgendwie nichts Halbes und nichts Ganzes !

...
Gast

Und Fee Müller bewarb sich bei Bauer sucht Frau, heiratete den liebevollen Kuhbauer Kurt und brachte die süßen Wunschkinder Heinz-Kobold, Magdalena-Elfe und Elsbeth-Einhorn zur Welt! Zwischen Schweinen, Hühnern und Hasen lebten sie in ihrem idyllischen Bauernhäuschen glücklich bis an ihr Lebensende.
Chor ab.

Die guten Feen;
Gast

Fee Ler, Fee Latio, Fee Marn, Fee Gefeuer, Fee L. Leistung und nicht zu vergessen die gute Fee Kalie. Man ist das ein "toller" Name und so vielseitig einsetzbar.

Rita
Gast

Ich finde diesen Namen total schön. Einem Kind würde ich ihn zwar nicht geben - höchstens als Spitzname für Felicitas etc. -, aber als Figur in einem Roman oder Film passt er doch perfekt! Was meint ihr?

Und im übrigen habe ich noch nie etwas von der Pummelfee gehört, was zur Hölle soll das sein?! Wenn ihr schon über Namen herziehen musst, macht das bei welchen, wo es passt. Xanthippe, Featherway (ist das echt ein Name?) oder Rudolfine, was weiß ich, aber Fee ist doch wirklich okay!

Fee
Gast

Ich heiße Fee, lebe damit seit 46 Jahren und bin
Happy und stolz drauf!!! So!!!
Und als Witzfigzr hat mich auch noch niemand
bezeichnet, ganz im Gegenteil!!!
Also echt!

Fee
Gast

Ich würde jetzt nicht meinen Namen ändern gehen oder so...nur weil ich so heiße. Klar wird manchmal öfters Nachgefragt ob das mein Spitzname ist aber das ist ok. :)

Rosa Zuckerweltq
Gast

Wer sein Kind freiwillig Fee nennt, ist eigenartig.
Der Name ist für kleine Barbies toll, für Menschen eher eine Bestrafung...

omg
Gast

Wie sagte Kurt Krömer so schön; Pummelfee!!!!! Hehehe da müssen die Leute dann bestimmt immer dran denken. Besonders, wenn die ein oder andere "Fee" etwas grobschlächtig wirkt :'D

Feechen
Gast

Ich bin 16 nicht 14 und ich mag meinen Namen ☺️ Nein ich liebe ihn ❤️

Erdbeere
Gast

Du bist sicherlich auch gerade mal 14 oder so und nicht 30 oder 35, denn da würde es echt lächerlich wirken. Verniedlichungen haben doch immer etwas von Babysprache und die sollte doch bitte wenn dann auch im Baby- oder Kleinkindalter bleiben. ;-)

Feechen
Gast

Ich heiße Fee und bin über meinen Namen total Glücklich. Ich liebe meinen Namen -und besonders meinen Spitznamen "Feechen"- und bin froh nicht einen normalen Namen zu haben so wie jeder andere.

Grauselig
Gast

Ganz grauselig. Kann mich dem nur anschließen, das ist echt kein Name, das ist eine Zumutung!

kleine Korrektur
Gast

[.., nicht wahr ?] sollte es heißen. Ist eben schon etwas spät :)



unter mir:
Gast

Das bezieht sich vielleicht nicht auf ihre Tochter, aber dennoch können es Erfahrungen sein, die andere Familien sehr wohl bestätigen können. Viele stellen dann eben auch die Beweggründe dieser Namensvergabe in Frage, da er nun mal im ersten Moment lächerlich wirkt.

Das der Name nicht erfunden ist und in etwaigen Namensbüchern enthalten ist, bezweifelt hier sicherlich auch keiner. Mittlerweile bekommt man auch Namen wie Sidney, Brittany, Sky oder Chantal durch.

Was hier so munter diskutiert wird, ist eben die Assoziation zu diesem Namen. Und die verheißt eben nichts Gutes, wenn da mal eine aus dem Raster fällt. Es sind eben die Eltern, die sich schon irgendwas dabei gedacht haben. Nur wird es leider eher um der Individualität Willen gegangen sein, als um das spätere Auftreten des erwachsenen Menschen, wenn der dann nun nicht diesem Bild entsprechen sollte, da Neugeborene ja ohne hin knuffelig sind.

Und warum sollte man sich vorher schon Gedanken über die spätere, ohnehin viel längere, Phase des Erwachsensein, des jetzt noch kleinen Babys machen, nicht war ?

Bosonensucher
Gast

Unsere Tochter ist mittlerweile 12 Jahre alt und heißt Fee. Sie mag ihren Namen. Alle, die sich über diesen Namen lustig machen kann ich nicht verstehen. Erstes sind Geschmäcker wirklich verschieden und zweitens gibt es echt blödere Namen (wobei blöd ja immer Ansichtssache ist...). Auf jeden Fall existiert dieser Name offiziell in jedem Namensbuch - es ist kein erfundener - und wir sind noch nirgends mit diesem Namen angeeckt und gehänselt ist unsere Tochter in der Schule auch noch nie mit ihrem Namen ... also ich weiss nicht was die Leute alles in diesen Namen hinein interpretieren... (Spitznamen-mäßig) - das haben wir noch nicht erlebt ...

Kommentar hinzufügen

Hallo Gast! Dein Kommentar wird erst nach erfolgter Freischaltung sichtbar sein. Melde Dich an oder werde neues Mitglied der Community, um live kommentieren zu können.

Auch diese Vornamen könnten dich interessieren

Andere Mütter und Väter, die den Mädchennamen Fee schön fanden, interessierten sich auch für die Vornamen Friede, Gertruda, Gritli, Heidi, Hildburg, Ingelore, Jeanette, Kareen, Lamberta und Lisette.

Suche nach Vornamen

Hinweis zur SucheBei der Suche im Vornamenarchiv bitte nur die Buchstaben A-Z und den Bindestrich für Doppelnamen verwenden. Die Suchanfrage muss aus mind. 3 Zeichen bestehen.

Merkzettel

0

Dein Merkzettel ist leer.

Du musst angemeldet sein, um den Merkzettel dauerhaft speichern zu können. Noch kein Mitglied? Jetzt kostenlos registrieren.

Mädchennamen von A-Z

Top Jungennamen

  1. Noah
  2. Leon
  3. Paul
  4. Ben
  5. Elias
  6. Emil
  7. Felix
  8. Jonas
  9. Anton
  10. Liam

Top Mädchennamen

  1. Emilia
  2. Emma
  3. Mia
  4. Lina
  5. Mila
  6. Charlotte
  7. Ella
  8. Marie
  9. Lea
  10. Anna

Ashika

Noch kein Kommentar vorhanden

Ist Ashika etwa keinen Kommentar wert?

Zu exotisch, nicht mehr zeitgemäß oder ein echter Geheimtipp?
Was sagst Du zum Namen Ashika?

Du bist gefragt!

Statistische Erhebung zur geographischen Verteilung von Vornamen

Zum Aufbau unserer Vornamenstatistik sind wir auf Deine Mithilfe angewiesen. Welchen Vornamen haben Dir Deine Eltern gegeben, in welchem Jahr wurdest Du geboren und in welcher Region bist Du aufgewachsen?

Neu im Ratgeber

Jungennamen mit Vokalendung
50 männliche Vornamen mit Vokal am Ende

Jungennamen mit Vokalendung

Herbstliche Vornamen
65 bunte Namen für Herbstkinder

Herbstliche Vornamen

Aktuelle Umfrage

Bist Du mit Deinem eigenen Vornamen zufrieden?