Vornamen für dein Baby
Mehr als 50.000 Vornamen und eine aktive Community helfen dir bei der Vornamensuche für dein Baby.

Vornamen für dein Baby

Frieda

Frieda ist ein weiblicher Vorname althochdeutscher Herkunft mit der Bedeutung "die Friedliche" oder "die Friedvolle". Alle Infos zum Namen findest du hier.

1890 Stimmen (Rang 514)
16 x auf Lieblingslisten
11 x auf No-Go-Listen
514

Rang 514
Mit 1890 erhaltenen Stimmen belegt Frieda den 514. Platz in unserer Hitliste der beliebtesten Mädchennamen.

Weiblicher Name
Frieda ist ein weiblicher Vorname, kann also nur an ein Mädchen vergeben werden.

Baby mit Namen Frieda

Was bedeutet der Name Frieda?

Bedeutung

Der weibliche Vorname Frieda ist eine Kurzform von Namen, die mit "Fried-" beginnen oder auf "-frieda" enden, wie Friederike oder Elfrieda. Der Name Frieda hat seine Wurzeln im althochdeutschen Element fridu für "Friede, Schutz". Frieda bedeutet demnach so viel wie "die Friedliche" oder "die Friedvolle".

Frieda zählt zu den vielen altdeutschen Vornamenklassikern, die heute wieder ein unerwartetes Comeback feiern. Der Name war bereits im 19. und zu Beginn des 20. Jahrhunderts weit verbreitet, kam dann aber vollkommen aus der Mode. Seit einiger Zeit wird Frieda in Deutschland wieder an Neugeborene vergeben, in den vergangenen Jahren zählte der Name sogar zu den beliebtesten weiblichen Babynamen.

Eine ebenfalls verbreitete und etwas internationalere Schreibvariante von Frieda ist Frida. Deutlich seltener sind hingegen die Nebenformen Freda, Frede, Friede, Friedel und Fryda.

Woher kommt der Name Frieda?

Wortzusammensetzung

fridu = Friede, Schutz, Sicherheit (Althochdeutsch)

Wann hat Frieda Namenstag?

Namenstag für Frieda ist der 19. Oktober.

Wie spricht man Frieda aus?

Aussprache von Frieda: Die folgenden Hörbeispiele zeigen dir, wie Frieda auf Deutsch und anderen Sprachen richtig ausgesprochen und betont wird. Klicke einfach auf eine Sprache, um dir die korrekte Aussprache und Betonung anzuhören.

Wie beliebt ist Frieda?

Frieda ist in Deutschland ein sehr beliebter Vorname. Aktuell belegt er in der Rangliste der häufigsten weiblichen Babynamen den 31. Platz. Im Zeitraum von 2005 bis 2021 lag der Mädchenname durchschnittlich auf dem 45. Platz.

Weltweite Beliebtheit von Frieda

Hier siehst du die letztjährigen Platzierungen von Frieda in den offiziellen Vornamencharts einzelner Länder. Alle Jahresplatzierungen des Namens findest du hier. Per Klick auf ein Land gelangst du zu dessen vollständiger Top-30-Chartseite.
(Woher wir diese offiziellen Daten beziehen, kannst du hier nachlesen.)

Land 2021 2020 2019 Bester Rang
Deutschland 31 33 32 31 (2021)
Österreich 73 79 82 73 (2021)
Schweiz 136 135 145 128 (2002)
Liechtenstein 3 - 5 3 (2021)
Belgien - - - 164 (2016)
Frankreich - - - 295 (1951)
Dänemark 134 131 135 124 (2013)
England 370 357 368 335 (1998)
Schottland 113 111 120 111 (2020)
Irland - - - 158 (1980)
Nordirland - - 80 79 (2006)
USA 912 917 909 507 (1950)
Kanada - 190 269 190 (2020)

Frieda in den Vornamencharts von Deutschland (2005-2021)

Das Diagramm zeigt die Platzierungen von Frieda in den Vornamen-Hitlisten von Deutschland, die jedes Jahr von uns erstellt werden. Die vollständigen Vornamencharts von 2005 bis 2021 findest du unter "Beliebteste Vornamen in Deutschland".

Platz 0 in den offiziellen Vornamencharts von 2005
Platz 35 in den offiziellen Vornamencharts von 2006
Platz 47 in den offiziellen Vornamencharts von 2007
Platz 65 in den offiziellen Vornamencharts von 2008
Platz 73 in den offiziellen Vornamencharts von 2009
Platz 74 in den offiziellen Vornamencharts von 2010
Platz 55 in den offiziellen Vornamencharts von 2011
Platz 58 in den offiziellen Vornamencharts von 2012
Platz 42 in den offiziellen Vornamencharts von 2013
Platz 35 in den offiziellen Vornamencharts von 2014
Platz 34 in den offiziellen Vornamencharts von 2015
Platz 42 in den offiziellen Vornamencharts von 2016
Platz 39 in den offiziellen Vornamencharts von 2017
Platz 32 in den offiziellen Vornamencharts von 2018
Platz 32 in den offiziellen Vornamencharts von 2019
Platz 33 in den offiziellen Vornamencharts von 2020
Platz 31 in den offiziellen Vornamencharts von 2021
2005 2009 2010 2019
  • Bester Rang: 31
  • Schlechtester Rang: 74
  • Durchschnitt: 45.44

Land wählen:

Beliebtheitsentwicklung des Mädchennamen Frieda

Die Grafik stellt dar, wie sich die Beliebtheit des Namens Frieda im Laufe der Jahre verändert hat. Dazu ermitteln wir jeden Monat dessen Rang anhand der auf unserer Seite abgegebenen Anzahl Stimmen/Likes (Baby-Vornamen-Ranking).

Rang 106 im November 2018
Rang 72 im Dezember 2018
Rang 104 im Januar 2019
Rang 96 im Februar 2019
Rang 83 im März 2019
Rang 68 im April 2019
Rang 102 im Mai 2019
Rang 89 im Juni 2019
Rang 87 im Juli 2019
Rang 93 im August 2019
Rang 89 im September 2019
Rang 79 im Oktober 2019
Rang 91 im November 2019
Rang 79 im Dezember 2019
Rang 77 im Januar 2020
Rang 111 im Februar 2020
Rang 136 im März 2020
Rang 120 im April 2020
Rang 116 im Mai 2020
Rang 93 im Juni 2020
Rang 120 im Juli 2020
Rang 114 im August 2020
Rang 95 im September 2020
Rang 107 im Oktober 2020
Rang 99 im November 2020
Rang 108 im Dezember 2020
Rang 110 im Januar 2021
Rang 117 im Februar 2021
Rang 91 im März 2021
Rang 116 im April 2021
Rang 99 im Mai 2021
Rang 89 im Juni 2021
Rang 78 im Juli 2021
Rang 71 im August 2021
Rang 91 im September 2021
Rang 95 im Oktober 2021
Rang 81 im November 2021
Rang 79 im Dezember 2021
Rang 97 im Januar 2022
Rang 92 im Februar 2022
Rang 118 im März 2022
Rang 85 im April 2022
Rang 86 im Mai 2022
Rang 70 im Juni 2022
Rang 80 im Juli 2022
Rang 88 im August 2022
Rang 63 im September 2022
Rang 81 im Oktober 2022
Jan Dez Jan Dez Jan Dez Jan Okt
2019 2020 2021 2022
  • Bester Rang: 56
  • Schlechtester Rang: 147
  • Durchschnitt: 96.31

Geburten in Österreich mit dem Namen Frieda seit 1984

Frieda belegt in der offiziellen Rangliste der häufigsten Vornamen aller in Österreich geborenen Bürger den 275. Rang. Insgesamt 596 Babys wurden seit 1984 so genannt.

Österreich Rang Namensträger Quelle Stand
275 596 Statistik Austria 2021

Land wählen:

Verteilung des Namens in Deutschland, Österreich und der Schweiz

Hier kannst du sehen, in welchen Bundesländern bzw. Kantonen von Deutschland, Österreich und der Schweiz der Vorname Frieda besonders verbreitet ist.

Verbreitung in Deutschland (97)
  • 8.2 % 8.2 % Baden-Württemberg
  • 5.2 % 5.2 % Bayern
  • 5.2 % 5.2 % Berlin
  • 5.2 % 5.2 % Brandenburg
  • 9.3 % 9.3 % Bremen
  • 6.2 % 6.2 % Hamburg
  • 7.2 % 7.2 % Hessen
  • 2.1 % 2.1 % Mecklenburg-Vorpommern
  • 9.3 % 9.3 % Niedersachsen
  • 12.4 % 12.4 % Nordrhein-Westfalen
  • 2.1 % 2.1 % Rheinland-Pfalz
  • 10.3 % 10.3 % Sachsen
  • 4.1 % 4.1 % Sachsen-Anhalt
  • 6.2 % 6.2 % Schleswig-Holstein
  • 7.2 % 7.2 % Thüringen
Verbreitung in Österreich (0)
  • - Zu Österreich liegen leider noch keine statistischen Daten vor -
Verbreitung in der Schweiz (1)
  • 100.0 % 100.0 % Zürich

Dein Vorname ist Frieda? Dann wäre es klasse, wenn du uns hier deine Heimatregion mitteilst und uns damit beim Ausbau dieser Statistik unterstützt.

Beliebtheit von Frieda als Babyname von 1930 bis heute

Erfahre hier, in welchen Jahren der Vorname Frieda besonders angesagt oder selten war. Die Grafik stellt konkret dar, wie häufig er in den Jahren von 1930 bis heute als Babyname im deutschsprachigen Raum vergeben wurde. Grundlage sind dabei die Daten unserer statistischen Erhebung von Personen mit dem Namen Frieda.

Häufigkeit des Vornamens Frieda nach Geburtsjahren von 1930 bis heute

Varianten von Frieda

Männliche Form

Anderssprachige Varianten und Schreibweisen

Spitznamen und Kosenamen

  • Fanny
  • Feli
  • Fida
  • Fidi
  • Fiedel
  • Fienchen
  • Fiete
  • Fine
  • Fredy
  • Free
  • Freedom
  • Fri
  • Frickel
  • Fricko
  • Frid
  • Fridutschka
  • Fried
  • Friedchen
  • Friedel
  • Friedi
  • Friedka
  • Friedl
  • Friedolin
  • Friedolinchen
  • Friedsch
  • Friedy
  • Fritzi
  • Ida
  • Tantefrieda

Häufigste Nachnamen

  1. Frieda Müller
  2. Frieda Schneider
  3. Frieda Wagner
  4. Frieda Schmidt
  5. Frieda Fischer
  6. Frieda Schulz
  7. Frieda Meyer
  8. Frieda Weber
  9. Frieda Hoffmann
  10. Frieda Bauer
  11. Frieda Schäfer
  12. Frieda Becker
  13. Frieda Maier
  14. Frieda Kaiser
  15. Frieda Hofmann
  16. Frieda Koch
  17. Frieda Lange
  18. Frieda Frank
  19. Frieda Braun
  20. Frieda Huber
  21. Frieda Wolf
  22. Frieda Schwarz
  23. Frieda Zimmermann
  24. Frieda Neumann
  25. Frieda Walter
  26. Frieda Schmid
  27. Frieda Fuchs
  28. Frieda Krüger
  29. Frieda Krause
  30. Frieda Klein

Frieda in den Medien

Bekannte Persönlichkeiten mit dem Vornamen Frieda

Christa Frieda Vogel
Fotografin aus Deutschland
Frida Kahlo
Künstlerin
Frieda A. Murray
amerikanische Schriftstellerin
Frieda Andreae
deutsche Schriftstellerin
Frieda Beck-Weichselbaum
deutsche Sängerin
Frieda Benedikt
Schriftstellerin aus Österreich
Frieda Blell
deutsche Künstlerin
Frieda Bohnfach
Theaterschauspielerin
Frieda Brock
deutsche Theaterschauspielerin
Frieda Dänzer
schweizer Skifahrerin
Frieda Danzer
Alpine Skirennläuferin aus der Schweiz
Frieda Eichelsheim
Theaterschauspielerin aus Deutschland
Frieda Ekotto
kamerunische Schriftstellerin
Frieda Gallati
schweizer Historikerin
Frieda Gold
Sängerin
Frieda Goldmann
Mädchen aus "Die wilden Hühner"
Frieda Harris
englische Künstlerin
Frieda Hartmann
schweizer Schriftstellerin
Frieda Hempel
deutsche Opernsängerin
Frieda Hodapp
deutsche Pianistin
Frieda Hughes
britische Künstlerin
Frieda Inescort
Schauspielerin aus Italien
Frieda Jung
deutsche Dichterin
Frieda Litschauer-Krause
österreichische Cellistin
Frieda Maes
Radrennfahrerin aus Belgien
Frieda Magnus-Unzer
deutsche Schriftstellerin
Frieda Menshausen-Labriola
deutsche Malerin
Frieda Riess
deutsche Fotografin
Frieda Ritzerow
deutsche Schriftstellerin
Frieda Schwarz
deutsche Schauspielerin
Frieda von Bülow
deutsche Schriftstellerin
Frieda von Oppeln
Schriftstellerin aus Deutschland

Frieda in der Popkultur

Frieda
Lied von Andy Strauß
Frieda und die Bomben
Lied von Beatsteaks

Frieda als Hoch- oder Tiefdruckgebiet

Nach dem Namen Frieda wurden in der Vergangenheit auch Wetterereignisse in Europa benannt. Bisher gab es 1 Hochdruckgebiet und 3 Tiefdruckgebiete mit diesem Vornamen. Mehr über die Namensvergabe von Hoch- und Tiefdruckgebieten und welche anderen Vornamen bereits "Wetterpate" standen, erfährst du hier.

  • Hochdruckgebiet Frieda (1x)

    Hochdruckgebiet Frieda
  • Tiefdruckgebiet Frieda (3x)

    Tiefdruckgebiet Frieda
    • 27.02.2005
    • 27.07.2022
    • 04.03.2002
    • 27.07.2000

Frieda in der Linguistik

Sprachwissenschaftliche Daten und Zahlen zu dem männlichen Vornamen Frieda wie Silben, Worttrennung und persönliche Namenszahl.

Silben und mehr

Länge
6 Zeichen
Silben
2 Silben
Silbentrennung
Frie-da
Endungen
-rieda (5) -ieda (4) -eda (3) -da (2) -a (1)
Anagramme
Faried, Ferida, Freida und Radife (Mehr erfahren)Anagramme
Wörter, die aus den Buchstaben eines Wortes - hier Frieda - gebildet werden können.
Rückwärts
Adeirf (Mehr erfahren)Frieda ist leider kein Palindrom! Ein Palindrom ist ein Wort, das rückwärts gelesen genau dasselbe Wort ergibt.
Namenszahl (Numerologie)
7 Intuition und Spiritualität (Mehr erfahren)

Frieda in Zahlen (nach ASCII-256-Tabelle)

Binär
01000110 01110010 01101001 01100101 01100100 01100001
Dezimal
70 114 105 101 100 97
Hexadezimal
46 72 69 65 64 61
Oktal
106 162 151 145 144 141

Frieda in der Phonetik

Erfahre hier, wie sich der Sprachklang von Frieda anhand unterschiedlicher phonetischer Algorithmen in Ziffern und/oder Zeichen darstellen lässt und wie der Name korrekt diktiert bzw. buchstabiert wird.

Klang und Laute

Kölner Phonetik
372 (Mehr erfahren)Kölner Phonetik
Phonetischer Algorithmus, der Wörtern nach ihrem Sprachklang eine Ziffernfolge zuordnet.
Soundex
F630 (Mehr erfahren)Soundex
Phonetischer Algorithmus, der ein Wort nach seinem Sprachklang kodiert.
Metaphone
FRT (Mehr erfahren)Metaphone
Phonetischer Algorithmus zur Indizierung eines Wortes nach seinem Klang.

Frieda buchstabiert

Buchstabiertafel DIN 5009
Friedrich | Richard | Ida | Emil | Dora | Anton
Internationale Buchstabiertafel
Foxtrot | Romeo | India | Echo | Delta | Alfa

Frieda in unterschiedlichen Schriften

Dargestellt ist hier der Vorname Frieda in verschiedenen Schriftarten sowie Alphabetschriften aus den unterschiedlichsten Sprachen, Kulturen und Epochen.

Schreibschrift
Frieda
Altdeutsche Schrift
Frieda
Lateinische Schrift
FRIEDA
Phönizische Schrift
𐤅𐤓𐤉𐤄𐤃𐤀
Griechische Schrift
Φριεδα
Koptische Schrift
Ϥⲣⲓⲉⲇⲁ
Hebräische Schrift
וריהדא
Arabische Schrift
وــرــيــهــدــا
Armenische Schrift
Ֆռիեդա
Kyrillische Schrift
Фриеда
Georgische Schrift
ჶრიედა
Runenschrift
ᚠᚱᛁᛂᛑᛆ
Hieroglyphenschrift
𓆑𓂋𓇋𓇌𓂧𓄿

Frieda barrierefrei

Hier kannst du sehen, wie der Name Frieda an Menschen mit Beeinträchtigungen kommuniziert werden kann, zum Beispiel an Gehörlose und Schwerhörige in den Handzeichen der Gebärdensprache oder Blinde und Sehbehinderte in der Brailleschrift.

Frieda im Fingeralphabet (Deutsche Gebärdensprache)

Frieda im Fingeralphabet der Deutschen Gebärdensprache

Frieda in Blindenschrift (Brailleschrift)

Frieda in Blindenschrift (Brailleschrift)

Frieda im Tieralphabet

Frieda im Tieralphabet

Frieda in der Schifffahrt

Der Vorname Frieda in unterschiedlichen Kommunikationsmitteln der Schifffahrt wie dem Morsecode, dem Flaggenalphabet und dem Winkeralphabet.

Morsecode

··-· ·-· ·· · -·· ·-

Frieda im Flaggenalphabet

Frieda im Flaggenalphabet

Frieda im Winkeralphabet

Frieda im Winkeralphabet

Frieda in der digitalen Welt

Natürlich lässt sich der Name Frieda auch verschlüsselt und in digitaler Form darstellen, zum Beispiel als scanbarer QR- oder Strichcode.

Frieda als QR-Code

Frieda als QR-Code

Frieda als Barcode

Frieda als Barcode

Wie denkst du über den Namen Frieda?

Wie gefällt dir der Name Frieda?

Bewertung des Namens Frieda nach Schulnoten von 1 (sehr gut) bis 6 (ungenügend). Der gelbe Balken zeigt die Durchschnittsnote aller bisher abgegebenen Benotungen an. Welche Note würdest du diesem Vornamen geben? Stimm ab!

Gesamtnote: 1.8 6 5 4 3 2 1
sehr gut ungenügend

Zu welchen Nachnamen passt Frieda?

Ob der Vorname Frieda auch für einen deutschen Familiennamen geeignet ist und wie gut er laut Meinung unserer Nutzer zu klassischen Nachnamen aus anderen Ländern, Sprachen und Kulturen passt, kannst du hier ablesen.

Passt zu einem deutschen Nachnamen (90.0 %) Passt zu einem österreichischen Nachnamen (82.5 %) Passt zu einem schweizerischen Nachnamen (81.2 %) Passt zu einem englischen Nachnamen (40.0 %) Passt zu einem französischen Nachnamen (33.8 %) Passt zu einem niederländischen Nachnamen (80.0 %) Passt zu einem nordischen Nachnamen (71.2 %) Passt zu einem polnischen Nachnamen (47.5 %) Passt zu einem russischen Nachnamen (40.0 %) Passt zu einem slawischen Nachnamen (40.0 %) Passt zu einem tschechischen Nachnamen (41.2 %) Passt zu einem griechischen Nachnamen (28.7 %) Passt zu einem italienischen Nachnamen (41.2 %) Passt zu einem spanischen Nachnamen (43.8 %) Passt zu einem türkischen Nachnamen (18.8 %)
Was denkst du? Passt Frieda zu einem ... Ja Nein
deutschen Nachnamen?
österreichischen Nachnamen?
schweizerischen Nachnamen?
englischen Nachnamen?
französischen Nachnamen?
niederländischen Nachnamen?
nordischen Nachnamen?
polnischen Nachnamen?
russischen Nachnamen?
slawischen Nachnamen?
tschechischen Nachnamen?
griechischen Nachnamen?
italienischen Nachnamen?
spanischen Nachnamen?
türkischen Nachnamen?

Wie ist das subjektive Empfinden?

Die nachfolgende Bewertung des Vornamens Frieda ist die rein subjektive Meinung der Besucher dieser Seite, welche Empfindungen und Eindrücke sie persönlich mit diesem Vornamen in Verbindung bringen.

bekannt (86.3 %) modern (55.5 %) wohlklingend (78.3 %) weiblich (73.0 %) attraktiv (69.3 %) sportlich (63.7 %) intelligent (76.4 %) erfolgreich (73.6 %) sympathisch (80.5 %) lustig (78.1 %) gesellig (74.6 %) selbstbewusst (70.3 %) romantisch (63.3 %)
von Beruf
  • Ärztin (18)
  • Kanalreinigerin (15)
  • Künstlerin (9)
  • Bäuerin (8)
  • Krankenschwester (4)
  • Hebamme (3)
  • Journalistin (3)
  • Zahnärztin (2)
  • Reiterin (2)
  • Bäckerin (2)
  • Designerin (2)
  • Fotografin (2)
  • Kioskbetreiberin (2)
  • Lehrerin (2)
  • Pizzabotin (2)
  • Gärtnerin (2)
  • Tierärztin (2)
  • Putzfrau (2)
  • Fußballspielerin (2)
  • Landwirtin (2)
  • Richterin (2)
  • Managerin (1)
  • Model (1)
  • Forscherin (1)
  • Kindergärtnerin (1)
  • Ingenieurin (1)
  • Politikerin (1)
  • Rechtsanwältin (1)
  • Schriftstellerin (1)
  • Hauswirtschafterin (1)
  • Architektin (1)
  • Anwältin (1)
  • Führungskraft (1)
  • Informatikerin (1)
  • Astronautin (1)
  • Juristin (1)
  • Torfstecherin (1)
  • Spargelstecherin (1)
  • Friseurin (1)
  • Bäckereifachverkäuferin (1)
  • Müllfrau (1)
  • Käserin (1)
  • Regisseurin (1)
  • Reinigungsfachkraft (1)
  • Kellnerin (1)
  • Nageldesignerin (1)
  • Rattenfängerin (1)
  • Schuhputzerin (1)
  • Sängerin (1)
  • Betriebswirtin (1)

Deine persönliche Meinung ist gefragt: Wie empfindest Du den Vornamen Frieda und welche Eigenschaften verbindest Du mit ihm?

Der Name Frieda ist nach meinem Empfinden ...

Kommentare zu Frieda

Kommentar hinzufügen
Laura
Gast

Die Kommentare sind ja köstlich.
Frieda ist ein Oma-Name? Ja. Denn die aktuelle Elterngeneration hat selber Omas die Frieda heißen und sie geben den Namen weiter, ich kenne mindestens drei Friedas, die nach ihrer Uroma benannt wurden. Besser als Erika, Christa und Ingrid (Liebe Grüße

Anna
Gast

Ich kann verstehen, dass man Frieda schön findet, aber ich verstehe auch, wenn das nicht der Fall sein sollte. Es gibt doch unterschiedliche Meinungen !! Immerhin galt der Name wirklich für lange Zeit als altmodisch und nun heißen so viele kleine Mädchen so. Rustikal und wenig elegant , weniger feminin hört es sich auch an.
Toll ist aber, dass der Name traditionell ist, gut zu merken ist und nicht neumodisch künstlich klingt, es passt gut zu den meisten Nachnamen. Es klingt auch nett und aufgeweckt:) Ich bin pro Frieda, aber bitte lasst doch andere Ansichten gelten

Andreas
Gast

Unsere Tochter heißt auch Frieda. Wir finden den Namen total schön.
Alle die hier über diesen Namen herziehen, haben selber einen komischen Namen.... Silke, Karlotta usw.

Annekathrin
Gast

Weiter unten steht irgendwo das Kinder die "Frieda" heißen sich nicht von der Masse abheben können und sich nicht durchsetzen können.

Ich muss hier mal kurz was richtig stellen.
Meine Tochter heißt Frieda und sie ist kein bisschen so wie es dort in dem ein Kommentar steht.
Meine Tochter kann sich von der Masse abheben und sie ist gerade mal 3 Jahre alt, fremde Leute sprechen sie an und sagen es ihr auch das sie ein sehr hübsches Mädchen ist. Sie kann sich gut durchsetzen und ist nicht auf andere angewiesen, weil sie ihre eigene Entscheidung fällt.

Eigentlich sollte man doch nicht auf den Namen von fremden Leuten herum hacken, sondern sie als Mensch und Individuen sehen. Denn ein Name sagt nichts über die Person aus.

Nennt eure Kinder wie ihr es wollt, wäre ja schrecklich wenn wir alle den gleichen Namen haben.

Paul
Gast

Jo Leute, meine Tochter wird Frieda heißen.
Ein schöner deutscher Name, der auch zu einem deutschen Nachnamen passt.

Ich würde gerne mal wissen, welche Leute dahinter stecken, die hier so krassen Nonsense schreiben.

Übrigens kleine Korrektur für alle die denken, dass sie sich mit der Geschichte von Namen auskennen:

Frieda war KEIN Name für Mägde, Kühe oder was auch immer. Am besten die Leute behalten ihr Halbwissen für sich. :)

Schönen Tag noch.

Mitglied

@silke , @daniela , @gast und viele mehr...
WENN MAN KEINE AHNUNG HAT IST ES BESSER EINFACH NICHTS ZU SAGEN, WAS SICH HIER WIEDER BEWAHRHEITET!!!
Frieda ist ein sehr schöner Name, welchen man auch noch heute gut und gerne vergeben kann. Eure Argumente von wegen "altbacken" und "Oma-Name" widersprechen sich auch schon mit euren eigenen Namen, oder etwa nicht ;).
Liebe Grüße.

Peter
Gast

Unsere Enkelin wurde heute geboren und von ihren Eltern Frieda genannt.
Jeder Name einer neuen Erdenbürgerin ist schön!
Besonders aber ein Name, der Friede bedeutet

Ulfhild
Gast

Alte deutsche Namen verknüpfen viele Leute gedanklich mit traditionellen Werten und alten Tugenden. Und selbige sind für die knallebunte Feiergesellschaft mit ihren drölfzig verschiedenen Geschlechtern nun mal ein rotes Tuch.
Vielleicht kommen ja Dustin-Jeremys und Zoey-Chayennes Kindes eines Tages darauf, dass man, bevor man alte Gebäude einreißt, erst einmal wissen sollte, wie man neue errichtet. Sonst kann man sich bald zwischen staubigen Ruinen als transoflexibler indigofarbener Delphin fühlen. ;)

Hildegard
Gast

Meine Enkelin heißt Frieda und ich finde den Namen schön! Zwar kenne ich eine Frieda in meinem Alter, trotzdem ist der Name meiner Meinung nach Modern!
Küsschen zu allen Frieda!!

Ela
Gast

Hallo.. ist schöner Name.. mein Oma hieß Anneliese Frieda Helene 🙏 sie wird immer in mein Herzen bleiben... sie ist oben im Himmel!! Gott beschützte sie 🙏💫

Ja wo sind sie denn ...
Gast

... die angeblich so vielen gehässigen Kommentare? Klar, ein paar gibt es immer ("kein Name, sondern eine Diagnose"), aber die Kritik der meisten hier geht einfach nur in die Richtung, dass es ein eher altmodischer Name wäre. Genauso gibt es aber genügend Kommentare von Leuten, welchen der Name Frieda gefällt. Habe bei manchen anderen Namen deutlich schlimmere Kommentare gesehen.

Katharina
Gast

Der Name Frieda ist total schön.

Verstehe die abfälligen Kommentare hier nicht. Wenn einem etwas nicht gefällt, dann kann man das auch anders formulieren. Aber das passt ja dann, dass diese Leute auch die Bedeutung „Frieden“ so furchtbar finden :-)

Leonor
Gast

Mir gehen diese plötzlichen Modenamen wie Greta und Frieda entsetzlich auf die Nerven. Friedas an jeder Ecke. Erinnert doch sehr an Berliner Cappuccino-Mütter. Er war zu Uromas Zeiten ein Unterschichtenname für Küchenmägde etc. Sehr einfach, nichtssagend. Es stimmt, Kühe heißen öfter so. Ich verstehe es einfach nicht, woher die Begeisterung dafür kommt - für mich ist das ganz klar eine Modeerscheinung; wenn etwas alle toll finden, steckt das an. Ich würde wirklich einen Namen wählen, der zeitlos ist, immer schon als schön empfunden wurde und nicht nur jetzt gerade für ein paar Jahre. Gutes Beispiel sind die Namen Leonie und Finn, die plötzlich gar nicht mehr soo gut ankommen. Hat sich schnell gewandelt. Mode vergeht halt leider.

Sandra
Gast

Würde den Namen nicht wählen. Er ist vor wenigen Jahren wieder in Mode gekommen - sehr viele kleine Mädchen heißen plötzlich wieder so. Verbinde mit dem Namen auch eher ein Mädchen, das sich nicht von der Masse abhebt und sich nicht durchsetzen kann. Behütet, Mainstream, langweilig.

Norbert
Gast

Ein sehr wohlklingender, traditioneller Name mit einer wunderschönen Bedeutung!

Gast
Gast

Frieda ist ein wunderschöner Name.

Frieda
Gast

Finde den Namen klasse. Klingt nach einem süßen, lustigen, klugen, selbstbewussten kleinen Mädchen mit blonden Haaren, das mit Intelligenz und Charme seinen Weg geht. Ich kenne niemand der so heißt, besonders keine Omas. Und die Bedeutung Friede oder Friedliche ist sehr schön. Auf meiner Liste, bin zu alt für Kinder und noch zu jung für Enkel, ganz oben.

Ina
Gast

Frieda ist kein Oma Name. Die Omas heißen Ingrid, Renate, Waltraud, Bärbel.
Es ist ein Name, der noch älter ist. Und gerade darum wird er wieder Mode.

M.
Gast

Umso schöner! :-) Noch geschichtsträchtiger! Das gefällt mir.

Daniela
Gast

Das ist schon nicht mehr Oma! Das ist Ur-Oma!

Ich
Gast

Frieda ist ein sehr schöner, traditioneller Name, finde ich. Auch die Bedeutung und der helle Klang sagen mir zu. In meiner Generation gab es zahlreiche Friederikes, Frieda ist ein verwandter, kurzer Name, den ich sehr hübsch finde.

Burkharda
Gast

@Gast: Ich stimme zu. Und für mich ist "altbacken" auch nichts Negatives. Ein Kind mit einem sogenannten "Oma-Namen" ist mir um ein Vielfaches lieber als bemüht kreative Modenamen, die kaum jemand richtig aussprechen kann. Warum sollte man die guten alten landestypischen Vornamen nicht am Leben erhalten? - Tradition ist nichts Schlimmes, auch wenn uns das immer wieder multimedial suggeriert wird.

Gast
Gast

Schöner Name. Nur weil der Name "alt" ist, ist er doch nicht automatisch altbacken. Aber Geschmäcker und Ansichten sind eben verschieden. Was ich jedoch unmöglich finde sind diese respektlosen Kommentare. Verstehe gar nicht, dass solche persönlichen Beleidigung hier überhaupt veröffentlicht werden.

Isla
Gast

Frieda/Frida ist für mich kein Oma-Name.
Ich weiß echt nicht warum einige in den Kommentaren so über diesen schönen Namen herziehen müssen.
Es ist nur ein Name und niemand kann etwas für seinen Namen.
Aber für den Müll den manche Leute hier schreiben und sagen interessiert sich ja eh keine Sau.

Frieda
Gast

Hey, also ich verstehe den ganzen Hass hier gar nicht! Nicht mal ich habe so oft und ausgiebig über meinen Namen nachgedacht wie diese Hater die da einen zehn Seiten Text schreiben wie grausam der Name doch klingt. Und ich heiße immerhin Frieda!

Angela
Gast

Ich sehe es wie Anne weiter unten. Ich verstehe nicht, wie abfällig manche werden können, nur weil ihnen ein Name nicht gefällt! Mein persönlicher Geschmack ist es nicht unbedingt, aber zu schreiben dass Eltern die den Namen wählen nicht richtig ticken und dergleichen finde ich unmöglich! Solange ein Name nicht wirklich eine Zumutung für ein Kind ist, wie zb Satan, braucht man echt nicht so reagieren. Seine Meinung kann man auch auf eine Art äußern, die nicht verletzend ist. Ich denke auch nicht, dass eine Frieda in der Schule wege dem Namen gehänselt wird. Ist vielleicht nur eine Gewöhnungssache.

Gast
Gast

Mir gefällt der Name. Wenn unser Baby ein Mädchen wird heißt es Frieda.

Luisa
Gast

Ich finde den Name schön. Finde ihn überhaupt nicht altmodisch. Er ist zeitlos und klassisch. Das mit dem Oma-Namen ist auch schwachsinnig. Besser als diese ganzen Top 10 Modenamen. Der Name ist niedlich für ein Kind und zu einer erwachsenen Frau passt er auch.

Gerald
Gast

"klanglich unschön"?"altbacken"? Schwachsinn!! Sehr schöner Name!

Gast
Gast

Das ist auch kein Name sondern eine Diagnose!!!

Laura
Gast

Warum nur?! Ich verstehe den Hype um diesen Namen nicht. Der war doch vor einem Jahrhundert eher ein Unterschichtenname - ich sehe sofort vor meinem geistigen Auge eine Magd, Köchin oder ähnliches. Und dieser nicht unedle Anklag hat sich bis heute gehalten. Nicht umsonst gibt es den Namen unter Kühen häufig. Davon abgesehen ist mir schleierhaft, wie ein Name, den eben noch jeder scheußlich fand, plötzlich Mode werden kann. Zeitgeschmack flaut auch ganz fix wieder ab, und dann? Dann macht sich die Welt ggf darüber lustig.

Simone
Gast

Frieda bzw. Frida war für mich immer der Oma-Name schlechthin, weil er in der Generation meiner Großmütter so häufig vorkam. War also schon mal ein Modename. Als mein Mann diesen Namen für unsere Tochter vorschlug (war über Frida Kahlo daraufgestoßen), fand ich ihn gar nicht mal so schlecht, hatte aber Angst, dass er zu altmodisch rüberkommt. Wir haben uns dann anders entschieden. Inzwischen finde ich ihn schön, er klingt doch weich und schön und außerdem mag ich kurze und prägnante Namen. Ich glaube, das Oma-Image verliert sich ganz schnell, wenn man die eine oder andere kleine Frieda kennengelernt hat!

@Christin
Gast

Trotzdem kann man etwas schöneres aussuchen als FRIEDA. Der Name ist so hässlich

Christin
Gast

Unsere 3-Jährige heißt Frieda. Ich finde es toll, dass der Hype um die amerikanischen Namen vorbei ist und endlich wieder die altdeutschen Namen in Mode kommen.

SILKE
Gast

Es gibt so viele schöne Mädchen Namen. Ich finde Frieda den absoluten No go Namen. Hat weder einen schönen Klang noch eine schöne Bedeutung. Erinnert mich eigentlich nur an alte Oma. Ich kenne 2 Friedas in meinem Umfeld und denke jedes mal. Was ein schrecklicher Name.

Warum nur
Gast

Es gibt so viele schöne Namen und dann muss es ausgerechnet Frieda sein?! Der Name ist sowas von unschön

Antonia
Gast

Ganz, ganz, ganz komischer Name! Fürchterlicher Klang! Ich kann nicht verstehen wieso so ein Name wieder in Mode kommt und wie dieser Name für andere schön klingen kann! Einfach ein komischer Name!

H
Gast

@ David

... so ist es!

David
Gast

Also die Kombination "Frieda Michelle" oben in der Galerie ist jawohl mega unpassend und wirkt albern.
Das ist ja wie "Greta Jennifer" oder "Käthe Jamy-Linn" ;-)))
Die Namen passen überhaupt nicht zusammen!

Lilly
Gast

Ein wunderschöner Name, mit einer zeitlosen Bedeutung den ich so sehr mag!

Mitglied

Der Vorname Frieda gefiel mir lange Zeit nicht. Als ich ein kleines Mädchen war und mich auf dem Reiterhof einer Mitschülerin umschauen durfte, wurde mir die älteste Stute und zugleich das einzige weisse Pferd im Stall gezeigt; Frieda hiess es! Aus diesem Grund empfand ich diesen Vornamen in meiner gesamten Kindheit bis ins Jugendalter als altmodisch.
Das hat sich inzwischen geändert. Heutzutage finde ich Frieda sowie viele weitere (ur)alte Vornamen wunderschön! Als Schweizerin spreche ich das I betont und nur kurz aus, also "Frida". Mit lang gezogenem I gefällt mir der Name ohnehin nicht.

Habt ihr euch geachtet? Ich habe meine persönliche Meinung kundgetan, habe nur von mir gesprochen und nie behauptet, "der Name IST so oder so...!" Vielleicht denkt der Eine oder Andere von euch mal darüber nach und schaut zur Abwechslung mal über den eigenen Tellerrand hinaus. So eine (eigentlich tolle) Plattform sollte meiner Meinung nach nur von Menschen genutzt werden, die andere Ansichten akzeptieren und sich respektvoll darüber austauschen können...

Anne
Gast

Unglaublich, wie gehässig einige Kommentare aus dem Januar / Februar hier sind! Ich hoffe für diese Menschen (oder auch nur einen), dass sie im richtigen Leben nicht so verbiestert sind. Namen sind Geschmackssache. Ich würde mich nie derart abfällig äußern, auch wenn ich einige Namen ebenfalls nicht schön finde. Meine Mädchen heißen Frieda und Martha nach den Großmüttern. Wir mögen es und haben noch nie einen hässlichen Kommentar gehört - und wenn, wäre es uns egal!

Friedas beste SIS
Gast

Weil meine große Schwester so heißt, hab ich einen ähnlichen Namen bekommen und da wird dann immer nur "FriFraPa" gerufen [(3](Hab nen Bruder). Für Frieda gäbe es noch einen besseren männlichen Namen als Friedo(-lin) (wie in diesem Artikel): Freder, Fred, Friedrich, Frederik usw.

LG an alle, die Frieda heißen und den Rest der Welt =D

PS: Ich LIEBE diesen Namen!

Gast
Gast

Was finden Eltern bloß an diesem Namen?

Gast
Gast

Ohhhhh wie hübsch, so ein schöner Klang...
Daumen runter.

Anni
Gast

Der Name ist zuckersüß und unsere kleine Frieda auch!

Minna
Gast

Frieda-die neue Emma!!! In spätestens Zwei Jharen wird Frieda auf Platz 1 in der Vornamenshitliste stehen und jedes 2-te Mädchen im Kindergarten Frieda heißen. Schade, dass sich die Leute immer von Modenamen leiten lassen und sich nicht individuelle Namen überlegen. Klanglich ist der Name Frieda nicht schön-da gibt es viele Mädchennamen, die sehr viel schöner klingen. Aber es ist wie bei allem, die Mainstreamgeneration lässt sich leiten von dem was gerade "in" ist und anscheinend Mode....:(

@Nadine
Gast

Falsch, es mag zwar sein, dass es in 10-20 Jahren entsprechend mehr Friedas in den - dann! - jungen Altersklassen gibt, das führt aber nicht dazu, dass der Name Frieda als jünger wahrgenommen wird, denn Frieda ist und bleibt altmodisch und unmodern, der Name ansich klingt einfach altbacken und das wird er auch in 10, 20 oder noch mehr Jahren tun!
Der Name Frieda wird nicht jünger, sondern nur einige Namensträgerinnen und die ja auch nur phasenweise, denn in 70 Jahren ist deine "junge" Frieda auch wieder alt.
Aber dann passt der Name wenigstens endlich zum Alter!

Nadine
Gast

Wie haben eine zauberhafte Frieda und ich finde den Namen überhaupt nicht altmodisch. Ganz im Gegenteil: in gut zehn Jahren wird es nämlich fast gar keine alten Friedas mehr geben, sondern der Name ist dann fast nur in der jungen Generation vertreten. Mein Name (Nadine) gehört dann schon zu den alten "Langweiligen" Namen. Ich mag den Namen Frieda sehr und habe bisher auch auch immer nur positives Feedback bekommen. Schade, dass durch die Anonymität des Internets viele Leute einfach gemeine Kommentare veröffentlichen, ohne sich zu reflektieren ...

Gast
Gast

Tut mir leid, aber Frieda ist kein schöner Name, insbesondere klanglich unschön, außerdem unmodern/altbacken.
Ich bin auch kein Fan von abgedrehten, hypermodernen Namen wie Lennox-Chicago oder Apple-North-West, aber was solche Namen zu extrem in die moderne Richtung sind, sind Namen wie Frieda, Greta, Lotta, Lotte, Helene usw. zu extrem in die andere Richtung, zu extrem in die uralt Richtung.
Für mich sind beide Extreme nicht vergebbar.

Kommentar hinzufügen

Hallo Gast! Dein Kommentar wird erst nach erfolgter Freischaltung sichtbar sein. Melde Dich an oder werde neues Mitglied der Community, um live kommentieren zu können.

Auch diese Vornamen könnten dich interessieren

Andere Mütter und Väter, die den Mädchennamen Frieda schön fanden, interessierten sich auch für die Vornamen Gertrut, Gudelore, Heilburg, Hildegunde, Ingried, Jennefer, Karolina, Lea, Lone und Maiia.

Suche nach Vornamen

Hinweis zur SucheBei der Suche im Vornamenarchiv bitte nur die Buchstaben A-Z und den Bindestrich für Doppelnamen verwenden. Die Suchanfrage muss aus mind. 3 Zeichen bestehen.

Merkzettel

0

Dein Merkzettel ist leer.

Du musst angemeldet sein, um den Merkzettel dauerhaft speichern zu können. Noch kein Mitglied? Jetzt kostenlos registrieren.

Mädchennamen von A-Z

Top Jungennamen

  1. Noah
  2. Leon
  3. Paul
  4. Ben
  5. Elias
  6. Emil
  7. Felix
  8. Jonas
  9. Anton
  10. Liam

Top Mädchennamen

  1. Emilia
  2. Emma
  3. Mia
  4. Lina
  5. Mila
  6. Charlotte
  7. Ella
  8. Marie
  9. Lea
  10. Anna

Igaj

Noch kein Kommentar vorhanden

Igaj versteht gar nicht, warum er noch keinen Kommentar erhalten hat!

Zu exotisch, nicht mehr zeitgemäß oder ein echter Geheimtipp?
Was sagst Du zum Namen Igaj?

Du bist gefragt!

Statistische Erhebung zur geographischen Verteilung von Vornamen

Zum Aufbau unserer Vornamenstatistik sind wir auf Deine Mithilfe angewiesen. Welchen Vornamen haben Dir Deine Eltern gegeben, in welchem Jahr wurdest Du geboren und in welcher Region bist Du aufgewachsen?

Neu im Ratgeber

150 tolle Hundenamen
Die schönsten Namensideen für deinen Hund

150 tolle Hundenamen

Aktuelle Umfrage

Bereust Du inzwischen die Entscheidung für den Vornamen Deines Kindes?