Vornamen für dein Baby
Mehr als 50.000 Vornamen und eine aktive Community helfen dir bei der Vornamensuche für dein Baby.

Vornamen für dein Baby

Bärbel

Bärbel ist ein weiblicher Vorname lateinischer Herkunft. Alle Infos zum Namen findest du hier.

393 Stimmen (Rang 1254)
0 x auf Lieblingslisten
4 x auf No-Go-Listen
1254

Rang 1254
Mit 393 erhaltenen Stimmen belegt Bärbel den 1254. Platz in unserer Hitliste der beliebtesten Mädchennamen.

Weiblicher Name
Bärbel ist ein weiblicher Vorname, kann also nur an ein Mädchen vergeben werden.

Baby mit Namen Bärbel

Was bedeutet der Name Bärbel?

Bedeutung

Koseform von Barbara (Bedeutung: die Fremde). In Deutschland als eigenständiger Name verbreitet.

Woher kommt der Name Bärbel?

Wann hat Bärbel Namenstag?

Uns sind keine Infos zum Namenstag und Namenspatron bekannt.

Wie spricht man Bärbel aus?

Aussprache von Bärbel: Die folgenden Hörbeispiele zeigen dir, wie Bärbel auf Deutsch und anderen Sprachen richtig ausgesprochen und betont wird. Klicke einfach auf eine Sprache, um dir die korrekte Aussprache und Betonung anzuhören.

Wie beliebt ist Bärbel?

Bärbel ist in Deutschland ein seltener Vorname. Im Jahr 2018 belegte er in der Rangliste der häufigsten weiblichen Babynamen den 212. Platz. Die beste Platzierung erreichte der Name im Jahr 2005 mit Platz 48. Im Zeitraum von 2005 bis 2021 lag der Mädchenname durchschnittlich auf dem 165. Platz.

Weltweite Beliebtheit von Bärbel

Hier siehst du die letztjährigen Platzierungen von Bärbel in den offiziellen Vornamencharts einzelner Länder. Alle Jahresplatzierungen des Namens findest du hier. Per Klick auf ein Land gelangst du zu dessen vollständiger Top-30-Chartseite.
(Woher wir diese offiziellen Daten beziehen, kannst du hier nachlesen.)

Land 2020 2019 2018 Bester Rang
Deutschland - - 212 48 (2005)
Österreich - - - 144 (2010)

Bärbel in den Vornamencharts von Deutschland (2005-2020)

Das Diagramm zeigt die Platzierungen von Bärbel in den Vornamen-Hitlisten von Deutschland, die jedes Jahr von uns erstellt werden. Die vollständigen Vornamencharts von 2005 bis 2020 findest du unter "Beliebteste Vornamen in Deutschland".

Platz 48 in den offiziellen Vornamencharts von 2005
Platz 0 in den offiziellen Vornamencharts von 2006
Platz 0 in den offiziellen Vornamencharts von 2007
Platz 0 in den offiziellen Vornamencharts von 2008
Platz 0 in den offiziellen Vornamencharts von 2009
Platz 0 in den offiziellen Vornamencharts von 2010
Platz 138 in den offiziellen Vornamencharts von 2011
Platz 170 in den offiziellen Vornamencharts von 2012
Platz 174 in den offiziellen Vornamencharts von 2013
Platz 186 in den offiziellen Vornamencharts von 2014
Platz 191 in den offiziellen Vornamencharts von 2015
Platz 206 in den offiziellen Vornamencharts von 2016
Platz 0 in den offiziellen Vornamencharts von 2017
Platz 212 in den offiziellen Vornamencharts von 2018
Platz 0 in den offiziellen Vornamencharts von 2019
Platz 0 in den offiziellen Vornamencharts von 2020
2005 2009 2010 2019
  • Bester Rang: 48
  • Schlechtester Rang: 212
  • Durchschnitt: 165.62

Land wählen:

Beliebtheitsentwicklung des Mädchennamen Bärbel

Die Grafik stellt dar, wie sich die Beliebtheit des Namens Bärbel im Laufe der Jahre verändert hat. Dazu ermitteln wir jeden Monat dessen Rang anhand der auf unserer Seite abgegebenen Anzahl Stimmen/Likes (Baby-Vornamen-Ranking).

Rang 158 im Oktober 2018
Rang 155 im November 2018
Rang 149 im Dezember 2018
Rang 171 im Januar 2019
Rang 141 im Februar 2019
Rang 158 im März 2019
Rang 132 im April 2019
Rang 149 im Mai 2019
Rang 137 im Juni 2019
Rang 138 im Juli 2019
Rang 126 im August 2019
Rang 119 im September 2019
Rang 121 im Oktober 2019
Rang 123 im November 2019
Rang 110 im Dezember 2019
Rang 127 im Januar 2020
Rang 199 im Februar 2020
Rang 215 im März 2020
Rang 202 im April 2020
Rang 209 im Mai 2020
Rang 205 im Juni 2020
Rang 208 im Juli 2020
Rang 195 im August 2020
Rang 199 im September 2020
Rang 203 im Oktober 2020
Rang 177 im November 2020
Rang 187 im Dezember 2020
Rang 220 im Januar 2021
Rang 194 im Februar 2021
Rang 179 im März 2021
Rang 172 im April 2021
Rang 168 im Mai 2021
Rang 130 im Juni 2021
Rang 129 im Juli 2021
Rang 130 im August 2021
Rang 129 im September 2021
Rang 139 im Oktober 2021
Rang 143 im November 2021
Rang 167 im Dezember 2021
Rang 191 im Januar 2022
Rang 168 im Februar 2022
Rang 163 im März 2022
Rang 163 im April 2022
Rang 158 im Mai 2022
Rang 139 im Juni 2022
Rang 145 im Juli 2022
Rang 151 im August 2022
Rang 139 im September 2022
Okt Jan Dez Jan Dez Jan Dez Jan
2018 2019 2020 2021 2022
  • Bester Rang: 110
  • Schlechtester Rang: 332
  • Durchschnitt: 181.41

Geburten in Österreich mit dem Namen Bärbel seit 1984

Bärbel belegt in der offiziellen Rangliste der häufigsten Vornamen aller in Österreich geborenen Bürger den 2260. Rang. Insgesamt 17 Babys wurden seit 1984 so genannt.

Österreich Rang Namensträger Quelle Stand
2260 17 Statistik Austria 2019

Land wählen:

Verteilung des Namens in Deutschland, Österreich und der Schweiz

Hier kannst du sehen, in welchen Bundesländern bzw. Kantonen von Deutschland, Österreich und der Schweiz der Vorname Bärbel besonders verbreitet ist.

Verbreitung in Deutschland (165)
  • 5.5 % 5.5 % Baden-Württemberg
  • 3.6 % 3.6 % Bayern
  • 5.5 % 5.5 % Berlin
  • 4.2 % 4.2 % Brandenburg
  • 2.4 % 2.4 % Bremen
  • 3.6 % 3.6 % Hamburg
  • 6.7 % 6.7 % Hessen
  • 3.0 % 3.0 % Mecklenburg-Vorpommern
  • 16.4 % 16.4 % Niedersachsen
  • 20.0 % 20.0 % Nordrhein-Westfalen
  • 4.2 % 4.2 % Rheinland-Pfalz
  • 0.6 % 0.6 % Saarland
  • 11.5 % 11.5 % Sachsen
  • 3.6 % 3.6 % Sachsen-Anhalt
  • 4.8 % 4.8 % Schleswig-Holstein
  • 4.2 % 4.2 % Thüringen
Verbreitung in Österreich (1)
  • 100.0 % 100.0 % Oberösterreich
Verbreitung in der Schweiz (0)
  • - Zu der Schweiz liegen leider noch keine statistischen Daten vor -

Dein Vorname ist Bärbel? Dann wäre es klasse, wenn du uns hier deine Heimatregion mitteilst und uns damit beim Ausbau dieser Statistik unterstützt.

Beliebtheit von Bärbel als Babyname von 1930 bis heute

Erfahre hier, in welchen Jahren der Vorname Bärbel besonders angesagt oder selten war. Die Grafik stellt konkret dar, wie häufig er in den Jahren von 1930 bis heute als Babyname im deutschsprachigen Raum vergeben wurde. Grundlage sind dabei die Daten unserer statistischen Erhebung von Personen mit dem Namen Bärbel.

Häufigkeit des Vornamens Bärbel nach Geburtsjahren von 1930 bis heute

Bärbel in den Medien

Bekannte Persönlichkeiten mit dem Vornamen Bärbel

Bärbel Bohley
deutsche Bürgerrechtlerin
Bärbel Bolle
Schauspielerin aus Deutschland
Bärbel Breitsprecher
deutsche Theaterschauspielerin
Bärbel Broschat
Leichtathletin aus Deutschland
Bärbel Dalichow
deutsche Schriftstellerin
Bärbel Dieckmann
Bildhauerin aus Deutschland
Bärbel Fuhrmann
Schwimmerin aus Deutschland
Bärbel Gudelius
deutsche Schriftstellerin
Bärbel Hähnle
Leichtathletin aus Großbritannien
Bärbel Höhn
Politikerin (Grüne)
Bärbel Jungmeier
österreichische Radrennfahrerin
Bärbel Klässner
deutsche Dichterin
Bärbel Köster
deutsche Rennruderin
Bärbel Kuntsche
Malerin aus Deutschland
Bärbel Martin
amerikanische Eiskunstläuferin
Bärbel Mayer
deutsche Leichtathletin
Bärbel Mohr
Buchautorin und Lebensberaterin
Bärbel Podeswa
Hürdenläuferin aus Deutschland
Bärbel Rädisch
Schriftstellerin aus Deutschland
Bärbel Schäfer
Moderatorin
Bärbel Schölzel
deutsche Sprinterin
Bärbel Stolz
deutsche Schauspielerin
Bärbel Struppert
Leichtathletin aus Deutschland
Bärbel Wachholz
deutsche Sängerin
Bärbel Weimar
deutsche Fußballerin
Bärbel Wichmann
deutsche Badmintonspielerin
Bärbel Wilde
deutsche Schriftstellerin
Bärbel Wohlleben
Fußballspielerin aus Deutschland

Bärbel in der Popkultur

Bärbel Schmied
Fiktiver Charakter aus "Mord mit Aussicht"

Bärbel als Hoch- oder Tiefdruckgebiet

Nach dem Namen Bärbel wurden in der Vergangenheit auch Wetterereignisse in Europa benannt. Bisher gab es 2 Hochdruckgebiete und 3 Tiefdruckgebiete mit diesem Vornamen. Mehr über die Namensvergabe von Hoch- und Tiefdruckgebieten und welche anderen Vornamen bereits "Wetterpate" standen, erfährst du hier.

  • Hochdruckgebiet Bärbel (2x)

    Hochdruckgebiet Bärbel
  • Tiefdruckgebiet Bärbel (3x)

    Tiefdruckgebiet Bärbel
    • 07.12.2017
    • 02.01.2003
    • 13.11.2018
    • 30.05.2014
    • 07.08.2006

Bärbel in der Linguistik

Sprachwissenschaftliche Daten und Zahlen zu dem männlichen Vornamen Bärbel wie Silben, Worttrennung und persönliche Namenszahl.

Silben und mehr

Länge
6 Zeichen
Silben
2 Silben
Silbentrennung
Bär-bel
Endungen
-ärbel (5) -rbel (4) -bel (3) -el (2) -l (1)
Anagramme
Kein Anagramm vorhanden (Mehr erfahren)Anagramme
Wörter, die aus den Buchstaben eines Wortes - hier Bärbel - gebildet werden können.
Rückwärts
Lebräb (Mehr erfahren)Bärbel ist leider kein Palindrom! Ein Palindrom ist ein Wort, das rückwärts gelesen genau dasselbe Wort ergibt.
Namenszahl (Numerologie)
3 Flexibilität und Leichtigkeit (Mehr erfahren)

Bärbel in Zahlen (nach ASCII-256-Tabelle)

Binär
01000010 11100100 01110010 01100010 01100101 01101100
Dezimal
66 228 114 98 101 108
Hexadezimal
42 E4 72 62 65 6C
Oktal
102 344 162 142 145 154

Bärbel in der Phonetik

Erfahre hier, wie sich der Sprachklang von Bärbel anhand unterschiedlicher phonetischer Algorithmen in Ziffern und/oder Zeichen darstellen lässt und wie der Name korrekt diktiert bzw. buchstabiert wird.

Klang und Laute

Kölner Phonetik
1715 (Mehr erfahren)Kölner Phonetik
Phonetischer Algorithmus, der Wörtern nach ihrem Sprachklang eine Ziffernfolge zuordnet.
Soundex
B614 (Mehr erfahren)Soundex
Phonetischer Algorithmus, der ein Wort nach seinem Sprachklang kodiert.
Metaphone
BRBL (Mehr erfahren)Metaphone
Phonetischer Algorithmus zur Indizierung eines Wortes nach seinem Klang.

Bärbel buchstabiert

Buchstabiertafel DIN 5009
Berta | | Richard | Berta | Emil | Ludwig
Internationale Buchstabiertafel
Bravo | | Romeo | Bravo | Echo | Lima

Bärbel in unterschiedlichen Schriften

Dargestellt ist hier der Vorname Bärbel in verschiedenen Schriftarten sowie Alphabetschriften aus den unterschiedlichsten Sprachen, Kulturen und Epochen.

Schreibschrift
Bärbel
Altdeutsche Schrift
Bärbel
Lateinische Schrift
BAERBEL
Phönizische Schrift
𐤁𐤀𐤄𐤓𐤁𐤄𐤋
Griechische Schrift
Βαερβελ
Koptische Schrift
Ⲃⲁⲉⲣⲃⲉⲗ
Hebräische Schrift
באהרבהל
Arabische Schrift
بــاــهــرــبــهــل
Armenische Schrift
Բաեռբել
Kyrillische Schrift
Баербел
Georgische Schrift
Ⴁაერბელ
Runenschrift
ᛒᛆᛂᚱᛒᛂᛚ
Hieroglyphenschrift
𓃀𓄿𓇌𓂋𓃀𓇌𓃭

Bärbel barrierefrei

Hier kannst du sehen, wie der Name Bärbel an Menschen mit Beeinträchtigungen kommuniziert werden kann, zum Beispiel an Gehörlose und Schwerhörige in den Handzeichen der Gebärdensprache oder Blinde und Sehbehinderte in der Brailleschrift.

Bärbel im Fingeralphabet (Deutsche Gebärdensprache)

Bärbel im Fingeralphabet der Deutschen Gebärdensprache

Bärbel in Blindenschrift (Brailleschrift)

Bärbel in Blindenschrift (Brailleschrift)

Bärbel im Tieralphabet

Bärbel im Tieralphabet

Bärbel in der Schifffahrt

Der Vorname Bärbel in unterschiedlichen Kommunikationsmitteln der Schifffahrt wie dem Morsecode, dem Flaggenalphabet und dem Winkeralphabet.

Morsecode

-··· ·-·- ·-· -··· · ·-··

Bärbel im Flaggenalphabet

Bärbel im Flaggenalphabet

Bärbel im Winkeralphabet

Bärbel im Winkeralphabet

Bärbel in der digitalen Welt

Natürlich lässt sich der Name Bärbel auch verschlüsselt und in digitaler Form darstellen, zum Beispiel als scanbarer QR- oder Strichcode.

Bärbel als QR-Code

Bärbel als QR-Code

Bärbel als Barcode

Bärbel als Barcode

Wie denkst du über den Namen Bärbel?

Wie gefällt dir der Name Bärbel?

Bewertung des Namens Bärbel nach Schulnoten von 1 (sehr gut) bis 6 (ungenügend). Der gelbe Balken zeigt die Durchschnittsnote aller bisher abgegebenen Benotungen an. Welche Note würdest du diesem Vornamen geben? Stimm ab!

Gesamtnote: 3.0 6 5 4 3 2 1
sehr gut ungenügend

Zu welchen Nachnamen passt Bärbel?

Ob der Vorname Bärbel auch für einen deutschen Familiennamen geeignet ist und wie gut er laut Meinung unserer Nutzer zu klassischen Nachnamen aus anderen Ländern, Sprachen und Kulturen passt, kannst du hier ablesen.

Passt zu einem deutschen Nachnamen (64.3 %) Passt zu einem österreichischen Nachnamen (50.0 %) Passt zu einem schweizerischen Nachnamen (50.0 %) Passt zu einem englischen Nachnamen (10.7 %) Passt zu einem französischen Nachnamen (25.0 %) Passt zu einem niederländischen Nachnamen (25.0 %) Passt zu einem nordischen Nachnamen (35.7 %) Passt zu einem polnischen Nachnamen (25.0 %) Passt zu einem russischen Nachnamen (46.4 %) Passt zu einem slawischen Nachnamen (42.9 %) Passt zu einem tschechischen Nachnamen (39.3 %) Passt zu einem griechischen Nachnamen (39.3 %) Passt zu einem italienischen Nachnamen (14.3 %) Passt zu einem spanischen Nachnamen (25.0 %) Passt zu einem türkischen Nachnamen (21.4 %)
Was denkst du? Passt Bärbel zu einem ... Ja Nein
deutschen Nachnamen?
österreichischen Nachnamen?
schweizerischen Nachnamen?
englischen Nachnamen?
französischen Nachnamen?
niederländischen Nachnamen?
nordischen Nachnamen?
polnischen Nachnamen?
russischen Nachnamen?
slawischen Nachnamen?
tschechischen Nachnamen?
griechischen Nachnamen?
italienischen Nachnamen?
spanischen Nachnamen?
türkischen Nachnamen?

Wie ist das subjektive Empfinden?

Die nachfolgende Bewertung des Vornamens Bärbel ist die rein subjektive Meinung der Besucher dieser Seite, welche Empfindungen und Eindrücke sie persönlich mit diesem Vornamen in Verbindung bringen.

bekannt (76.5 %) modern (42.4 %) wohlklingend (48.5 %) weiblich (62.1 %) attraktiv (50.8 %) sportlich (40.2 %) intelligent (56.8 %) erfolgreich (57.6 %) sympathisch (65.9 %) lustig (60.6 %) gesellig (65.2 %) selbstbewusst (56.8 %) romantisch (51.5 %)
von Beruf
  • Krankenschwester (4)
  • Erzieherin (4)
  • Verkäuferin (3)
  • Industriekauffrau (2)
  • Lehrerin (2)
  • Angestellte (2)
  • Friseurin (2)
  • Diplomkrankenschwester (1)
  • Designerin (1)
  • Sekretärin (1)
  • Pflegeassistentin (1)
  • Kindergärtnerin (1)
  • Köchin (1)
  • Arzthelferin (1)
  • Finanzbuchhalterin (1)
  • Kauffrau im Einzelhandel (1)
  • Laborantin (1)
  • Stylistin (1)
  • Hauswirtschafterin (1)
  • Polizistin (1)
  • Kellnerin (1)
  • Bankkauffrau (1)

Deine persönliche Meinung ist gefragt: Wie empfindest Du den Vornamen Bärbel und welche Eigenschaften verbindest Du mit ihm?

Der Name Bärbel ist nach meinem Empfinden ...

Kommentare zu Bärbel

Kommentar hinzufügen
Lisa
Gast

Bärbel ist sehr schön und wohlklingend.

Hubschraubär
Gast

"Na Kleine, wie heißt du denn?" - "Hm... Bärbel!"

Kati
Gast

Meine Tante heißt Bärbel. Ich finde den Namen ein bisschen altmodisch, aber ansonsten absolut in Ordnung. Schämen muss man sich mit dem Namen wirklich nicht.

Bärbel
Gast

Meine Mutter hat nie die beliebte Schildkröt-Puppe Bärbel bekommen. So bekam ich dann leider den Namen als erstgeborene Tochter.
Bin jetzt über 60ug Jahre alt, mag den Namen immer noch nicht. Allerdings passt er auch wieder, bedeutet " die Fremde", und so fühle ich mich in der Welt :).

Bärbel
Gast

Ich hasse diesen Namen! Fühle mich damit bestraft! Ich werde mich umtaufen lassen!

Katrin
Gast

Barbara ist besser. Man kann das Kind ja Bärbel nennen, aber in den Papieren bitte Barbara.

A.
Gast

Meine Mutter heißt so. Der Name passt einfach. Eine liebe und nette Person, die keinem was zu leide tut. Etwas weltfremd, vom Dorf, ein bisschen mehr auf den Hüften, aber dafür mit viel Liebe bestückt. Für mich hat der Name etwas Beruhigendes. Mein Kind würde ich jedoch nicht mehr so nennen. Dafür ist mir der Name nicht wohlklingend genug.

Bärbel
Gast

Ich mochte meinen Namen schon immer. Er ist eben etwas Besonderes. Damals in meiner Klasse gab es jede Menge Tanjas und Anjas. Da war ich froh, anders zu heißen. Ich wurde auch nie gehänselt, bis zu der Zeit mit dem Werner-Film :) Aber egal....da stehe ich drüber und lache einfach mit :D

Anja
Gast

Ich finde den Vornamen lustig und symphatisch. Sehr angenehm.

Sarah
Gast

Bärbel ist so altbacken und klingt nach Mauerblümchen. Die Zeiten für diesen Namen sind hoffentlich vorbei. Mädels sollten nicht mit dem Vornamen bestraft werden.

Baerbel
Gast

Hallo, leider heisse ich Baerbel. In Deutschland geboren, machte es mir etwas weniger aus, obwohl meine Eltern die Namensgebung Von Barbara auf Baerbel entschieden haben. Meine Mutter meinte, mehrmals Barbara auszusprechen, kaeme Rababer raus. Haesslich! Nun lebe ich seit 30 Jahren in Italien und niemand kann meinen Namen aussprechen. Barbel, Barbele usw. Seit vielen Jahren, Nachdem ich versucht habe, ofiziell meinen Vornamen zu aendern, was ich LEIDER nicht realiesieren durfte, da Buerokratie, heisse ich hier BARBARA. Ende der Geschichte!

Bärbel
Gast

Ich fand den Namen immer schlimm! Bis heute HASSE ich es, mich vorstellen zu müssen. Die Gesprächspartner sind erschreckend oft erschreckend taktlos.
Als der Werner Film rauskam war das jahrelang die Hölle!!!
Erst als Bärbel Schäfer einer ganzen Talkshow ihren Namen gab, wurde der Name langsam wieder salonfähig.
Ich bin übrigens hübsch, erfolgreich, habe eine große eigene Familie und einen großen Freundeskreis. Einsam macht der Name also sicher nicht. Aber schön ist er wirklich nicht.
P.S. überall wo es geht nenne ich mich Betty. Das ist etwas besser als Bärbel

Bärbel
Gast

Ich heisse seit 67 jahren bärbel...und finde nichts schlimmes daran....meine freunde nennen oder rufen mich meist babsi ...ist doch ok so...grüße an alle bärbel´s der Name ist schön

bärbel
Gast

Ich fühle mich sau wohl mit meinen Namen.
Klasse kann ich nur sagen.
Tschüs

ruthmiriam
Gast

Findet barbara schön aber diese abkürzungen sind grässlich

Bärbel
Gast

Ich habe überhaupt kein Problem mit meinem Namen. Weder als Kind noch heute,ich bin Jahrgang 1959. Manche sagen auch "Bärbelchen" oder "Barbi". Ist völlig okay. Mich stört es allerdings, wenn mich die Leute "Barbara" nennen. Kommt in offiziellen Runden schon mal vor. Barbara klingt in meinem Ohren richtig hart.

Diana
Gast

Kein schöner Name.gefällt mir überhaupt nicht.da muss ich an ne ältere Dame denken.

Jaja
Gast

Meine Freundin heißt Bärbel, schon seit 15 Jahren und in der Schule ist sie die einzigste Bärbel.

Bärbel
Gast

Wenn ich das alles so lese, ist es scheinbar für die persönliche Entwicklung, insbesondere im geistigen Bereich, von großem Vorteil, diesen besonderen Namen zu tragen. ;-)

@ Oma
Gast

Wie, was man daraus macht? Irgendwelche Abkürzungen oder Kosenamen? Bärbel ist doch schon eine Abkürzung von Barbara.

Die Oma
Gast

Ich heiße Bärbel und nur so und das ist gut so.
Wichtig ist, was man daraus macht.
Also beruhigt euch ihr Kleingeister.
Mein Leben ist bisher und trotz des Namens oder vielleicht gerade deshalb sehr erfolgreich verlaufen.

Bärbel
Gast

Ich heisse ebenfalls Bärbel, aber genannt werde ich nur Babsi oder Bella und das ist doch wunderschön.

Aliza
Gast

Entschuldigung aber ich find ihn SCHRECKLICH!!!!

Linnéa
Gast

Meine Oma heißt auch Bärbel. Ich finde den Namen prima.

Kati
Gast

Gefällt mir ganz und gar nicht, ich hoffe nicht das der Name irgendwann wieder in Mode kommt, ich stelle mir grad vor wie ich meine zukünftige tochter rufen würde: bäääärbeeel! da bekomm ich gänsehaut...

Barbara
Gast

Ich wurde in meiner Kindheit nur Bärbel genannt. Ich fand den Namen immer schrecklich! Als ich dann lesen konnte, entdeckte ich im Familienstammbuch, dass ich Barbara heiße.......Nach einem Umzug habe ich mich dann in der neuen Schule nur noch Barbara nennen lassen ....und bin mit diesem Namen sehr zufrieden.

bellina75@yahoo.de
Gast

Ich heiße auch Bärbel und konnte das lange nicht verstehen- in der damaligen "Steffi-Sandra-Manu"-Welle hätte ich mich wohler gefühlt. Heute bin ich versöhnt mit der Entscheidung meiner Eltern und denke, es hätte schlimmer kommen können. Mein Mann hatte übrigens gleiches Kinderschicksal: er bekam den Namen Isaak, auch eher selten...Auf unseren Einladungen zur Hochzeit sahen unsere Namen so nebeneinander echt schick aus; unsere Eltern und Namensgeber sind alle 4 etwas ganz Besonderes;-)

Alexandra Wallis
Gast

Meine Lebensgefährtin heißt Baerbel und ist die schönste,liebenswerteste,netteste,treueste Frau und Mensch kann sich hundertprozentig auf Sie verlassen.Danke Deine,Dich immer liebende ALEX!!!

ach nee
Gast

Barbara ist okay, aber nicht Bärbel.

Solmara
Gast

Früher fand ich den namen echt grässlich, jetzt find ich ihn süß...lustig wie sich das gewandelt hat

dorothea
Gast

bärbel ist bei mir grad mein absoluter favoritennamen....ich finde ihn einfach klassisch und wunderschön

Bärbel
Gast

Mit jedem Jahr finde ich meinen Namen schöner. Wenn mich unabhängig voneinander Freunde mit Bärbelchen ansprechen, so ist das Wohlklang in meinen Ohren. Ich identifiziere mich mit meinem Namen und distanziere mich von allem negativ zu diesem Namen gesagten, weil es den Namen in ein falsches Licht rückt, ihn stigmatisiert.
Im Film die "Schöne und das Biest" heißt die "Schöne" "Bell".
Im italienischen heißt "bella" "schön". Diesen schönen Wortteil im Namen zu haben ist für mich eine Ehre!
Und da ich Tiere liebe, besonders auch die knuddeligen "KNUT" - Eisbären sowie Braunbären, macht es mich um so stolzer, zu deren "Gattung" - wenigstens dem Namen nach - dazu zugehören.
Der Name ist selten geworden und wird deshalb bald wieder eine Renaissance erleben. Es ist ein Name, der süß zu kleinen Mädchen passt. weil er ein weich und sanft klingender Name mit Wohlklang ist.
Übrigens ich war und bin ein hübsches Mädchen: schlank, zierlich, sportlich, intelligent, fröhlich; alles das, was oben auf der Liste zu dem Namen "Bärbel" leider nicht steht. Ich bin eine B Ä R B E L und das ist schön! Grüsse an alle! Ach ja, freundlich bin ich als Bärbel auch :)

Bärbel
Gast

Also wenn ihr sonst keine Probleme habt ! Ich heiße Bärbel bin attraktiv und habe eine Leitende Stellung.
Kein Mensch hat sich je an meinem Namen gestört.
Sagt mal wie seid ihr alle drauf ?

Just Grace
Gast

Nein der geht fuer mich echt nicht! :-( =(

Isabell (16)
Gast

Die beste Freundin meiner Mutter heißt Bärbel. Ich find den Namen irgendwie komisch. Bääääääärbel. :/

-.-
Gast

Nö, musst du nicht. Aber viele andere kennen ihre Bücher. Ist mir spontan eingefallen und ich wollte es eben posten.

Muss
Gast

ich die kennen?

Barbara gefällt mir, Bärbel eher nicht.

Ich
Gast

hab erst vor Kurzem erfahren, dass die Autorin Bärbel Mohr verstorben ist ... R.I.P, Bärbel.

Fenning
Gast

Ich sag zu meiner Mutter Mabaer

Melina
Gast

Meine Mama heißt auch Bärbel und mir gefällt der Name richtig gut. Zwar ist er richtig außergewöhnlich aber doch richtig süß eigentlich. Vorallem wir sagen immer zu ihr Bärbele :D (Wir kommen aus dem Schwabenland) Jaa bei Babys gefällt mir der besonders gut;D . Jedoch muss ich sagen wenn ich meine Mutti jemanden vorstelle kommt erst bisschen Gelächter, aber was soll man machen.

jemand
Gast

Na kleine wie heißt du denn? Bäääääärbel.

Bärbel (44)
Gast

Meine Eltern nennen mich immer Belle:)

emilia.
Gast

Ich denke der name ist nicht unbedingt wichtig, aber trotzdem finde ich den namen nicht besonders schön.

Friedemann (18)
Gast

Sehr netter Name. Ich hoffe dass ich mal ein Mädel kennenlerne mir diesem Namen. Passt hervorragend zu meinem.

Becca
Gast

Meine Mutter heißt Bärbel. Sie meint immer, sie hätte viel lieber Barbara gehießen, aber ihre Mutter fand Bärbel schöner. Ich kann mir auch keinen anderen Name für sie vorstellen. Seit ich denken kann, nennen wir sie immer Bärb (Es gibt hundert Mums oder Mamas, aber nur eine Bärb!), und mittlerweile hört sie auf nichts anderes mehr.

Gudrun
Gast

Meine Schulfreundin heißt Barbara, ebenso eine Cousine, und ich finde den Namen sehr schön. Aber beide verbitten sich, Bärbel genannt zu werden, und das tut dann auch niemand. Und ehrlich gesagt, kann ich das verstehen.

Nanny
Gast

Ich kenne eine Bärbel und ich weiß nicht wie man sein kind heutzutage so nennen kann.
Ich würde lieber Barbara nehmen und Bärbel als Spitznamen. Das kind wird ja schließlich mal erwachsen!

Marie
Gast

Ich habe mir viele Kommentare durchgelesen und kann gar nicht verstehen, was manche an dem Namen so schlimm finden. Ich habe meine erste Tochter, geboren 2008, Bärbel Mathilde genannt. Der Name ist wunderschön, klangvoll, zeitlos... Eben mal was anderes.
Klar gibt es immer mal wieder Leute, die einen schief angucken und fragen: "Heißt sie wirklich Bärbel?!", aber ich finde, der Name sollte den Eltern und nicht den anderen gefallen. Außerdem ist der Name keine "Strafe" wie manche Behauptung, als Strafe würde ich eher einen Namen wie Edgar bezeichnen, aber Bärbel ist wirklich noch modisch.

Grüße, Marie mit Bärbel und Johannes

elefantenbär
Gast

Klingt nicht so berauschend..
aber was soll's,
gibt schlimmeres *fg*

Bärbel
Gast

Also ich heiße nun auch mal so ...früher fand ich den Namen einfach nur doof aber heute muss ich sagen das alle sich an meinen namen erinnern konnten so wurde ich nnnnnnie vergessen.

Kommentar hinzufügen

Hallo Gast! Dein Kommentar wird erst nach erfolgter Freischaltung sichtbar sein. Melde Dich an oder werde neues Mitglied der Community, um live kommentieren zu können.

Auch diese Vornamen könnten dich interessieren

Andere Mütter und Väter, die den Mädchennamen Bärbel schön fanden, interessierten sich auch für die Vornamen Christina, Dagny, Dorika, Elfie, Erkentraud, Fastrada, Fredegard, Gerlinde, Gretlinde und Heidelore.

Suche nach Vornamen

Hinweis zur SucheBei der Suche im Vornamenarchiv bitte nur die Buchstaben A-Z und den Bindestrich für Doppelnamen verwenden. Die Suchanfrage muss aus mind. 3 Zeichen bestehen.

Merkzettel

0

Dein Merkzettel ist leer.

Du musst angemeldet sein, um den Merkzettel dauerhaft speichern zu können. Noch kein Mitglied? Jetzt kostenlos registrieren.

Mädchennamen von A-Z

Top Jungennamen

  1. Noah
  2. Leon
  3. Paul
  4. Ben
  5. Elias
  6. Emil
  7. Felix
  8. Jonas
  9. Anton
  10. Liam

Top Mädchennamen

  1. Emilia
  2. Emma
  3. Mia
  4. Lina
  5. Mila
  6. Charlotte
  7. Ella
  8. Marie
  9. Lea
  10. Anna

Reetik

Noch kein Kommentar vorhanden

Reetik würde sich über einen Kommentar freuen!

Zu exotisch, nicht mehr zeitgemäß oder ein echter Geheimtipp?
Was sagst Du zum Namen Reetik?

Du bist gefragt!

Statistische Erhebung zur geographischen Verteilung von Vornamen

Zum Aufbau unserer Vornamenstatistik sind wir auf Deine Mithilfe angewiesen. Welchen Vornamen haben Dir Deine Eltern gegeben, in welchem Jahr wurdest Du geboren und in welcher Region bist Du aufgewachsen?

Neu im Ratgeber

Lange Vornamen für Jungen und Mädchen
Babynamen mit vielen Buchstaben

Lange Vornamen für Jungen und Mädchen

Aktuelle Umfrage

Darf Dein Kind bei Dir im Bett schlafen, wenn es möchte?