Vornamen für dein Baby
Mehr als 50.000 Vornamen und eine aktive Community helfen dir bei der Vornamensuche für dein Baby.

Vornamen für dein Baby

Ute

Ute ist ein weiblicher Vorname althochdeutscher Herkunft mit Bedeutungen wie "die Besitzende" oder "die Erbin" und anderen mehr. Alle Infos zum Namen findest du hier.

1968 Stimmen (Rang 488)
0 x auf Lieblingslisten
6 x auf No-Go-Listen
488

Rang 488
Mit 1968 erhaltenen Stimmen belegt Ute den 488. Platz in unserer Hitliste der beliebtesten Mädchennamen.

Weiblicher Name
Ute ist ein weiblicher Vorname, kann also nur an ein Mädchen vergeben werden.

Baby mit Namen Ute

Was bedeutet der Name Ute?

Bedeutung

Der weibliche Vorname Ute bedeutet übersetzt "die Reiche", "die Besitzende" oder auch "die Erbin". Die Herkunft des Namens liegt in der althochdeutschen Sprache. Abgeleitet wird der alte deutsche Vorname von dem eingliedrigen Wortelement ot, was soviel wie "der Besitz", "das Erbe", "das Erbgut" und "der Reichtum" heißt.

Die ursprüngliche und ältere Form ist Oda, dahingegen gelten Uota, Uoda, Uda, Ude, Uta und Utta als jüngere Varianten des Namens. Koseformen des Vornamens sind Odette, Odina, Odine, Odelia, Odila, Otila, Odile, Odilia, Odilie, Ottilia, Ottilie und Otylia. Als männliche Form werden Otto oder Udo vergeben.

Ute ist einer der ältesten deutschen Mädchennamen und war bis in das 12. Jahrhundert ein weit verbreiterter Frauenname.

Der Vorname verbreitete sich durch Ute (im mittelhochdeutschen Uote), die Mutter von Kriemhild im bekannten mittelalterlichen Nibelungenlied. In weiteren Heldensagen tragen ebenfalls zahlreiche Fürstinnen den Namen Ute, dazu gehört unter anderem die Frau Meister im Hildebrandslied.

Die Beliebtheit des Namens schwand im Laufe der Jahre. Erst etwa im 20. Jahrhundert wurde der Name wiederbelebt und war besonders in den 1930er bis zu den 1960er Jahren unter den beliebtesten Vornamen in Deutschland zu finden.

Woher kommt der Name Ute?

Wortherkunft

Der Mädchenname Ute hat einen althochdeutschen Ursprung und gilt als eine Nebenform von Oda. Er leitet sich von dem althochdeutschen Wort ot für "der Besitz", "das Erbe", "das Erbgut" und "der Reichtum" ab.

Wortzusammensetzung

ot = der Besitz, das Erbe, das Erbgut, der Reichtum (Althochdeutsch)

Wann hat Ute Namenstag?

Der Namenstag von Ute ist der 20. Januar, 1. März, 3. Oktober und 27. November.

Wie spricht man Ute aus?

Aussprache von Ute: Die folgenden Hörbeispiele zeigen dir, wie Ute auf Deutsch und anderen Sprachen richtig ausgesprochen und betont wird. Klicke einfach auf eine Sprache, um dir die korrekte Aussprache und Betonung anzuhören.

Wie beliebt ist Ute?

Ute ist in Deutschland ein seltener Vorname. Im Jahr 2020 belegte er in der Rangliste der häufigsten weiblichen Babynamen den 230. Platz. Die beste Platzierung erreichte der Name im Jahr 2010 mit Platz 140. Im Zeitraum von 2005 bis 2021 lag der Mädchenname durchschnittlich auf dem 188. Platz.

Weltweite Beliebtheit von Ute

Hier siehst du die letztjährigen Platzierungen von Ute in den offiziellen Vornamencharts einzelner Länder. Alle Jahresplatzierungen des Namens findest du hier. Per Klick auf ein Land gelangst du zu dessen vollständiger Top-30-Chartseite.
(Woher wir diese offiziellen Daten beziehen, kannst du hier nachlesen.)

Land 2021 2020 2019 Bester Rang
Deutschland - 230 - 140 (2010)
Österreich - - - 131 (1986)
Dänemark - - - 137 (1997)
USA - - - 748 (1967)

Ute in den Vornamencharts von Deutschland (2005-2021)

Das Diagramm zeigt die Platzierungen von Ute in den Vornamen-Hitlisten von Deutschland, die jedes Jahr von uns erstellt werden. Die vollständigen Vornamencharts von 2005 bis 2021 findest du unter "Beliebteste Vornamen in Deutschland".

Platz 0 in den offiziellen Vornamencharts von 2005
Platz 0 in den offiziellen Vornamencharts von 2006
Platz 0 in den offiziellen Vornamencharts von 2007
Platz 0 in den offiziellen Vornamencharts von 2008
Platz 0 in den offiziellen Vornamencharts von 2009
Platz 140 in den offiziellen Vornamencharts von 2010
Platz 147 in den offiziellen Vornamencharts von 2011
Platz 181 in den offiziellen Vornamencharts von 2012
Platz 184 in den offiziellen Vornamencharts von 2013
Platz 192 in den offiziellen Vornamencharts von 2014
Platz 195 in den offiziellen Vornamencharts von 2015
Platz 203 in den offiziellen Vornamencharts von 2016
Platz 0 in den offiziellen Vornamencharts von 2017
Platz 223 in den offiziellen Vornamencharts von 2018
Platz 0 in den offiziellen Vornamencharts von 2019
Platz 230 in den offiziellen Vornamencharts von 2020
Platz 0 in den offiziellen Vornamencharts von 2021
2005 2009 2010 2019
  • Bester Rang: 140
  • Schlechtester Rang: 230
  • Durchschnitt: 188.33

Land wählen:

Beliebtheitsentwicklung des Mädchennamen Ute

Die Grafik stellt dar, wie sich die Beliebtheit des Namens Ute im Laufe der Jahre verändert hat. Dazu ermitteln wir jeden Monat dessen Rang anhand der auf unserer Seite abgegebenen Anzahl Stimmen/Likes (Baby-Vornamen-Ranking).

Rang 128 im November 2018
Rang 117 im Dezember 2018
Rang 158 im Januar 2019
Rang 134 im Februar 2019
Rang 123 im März 2019
Rang 108 im April 2019
Rang 137 im Mai 2019
Rang 111 im Juni 2019
Rang 111 im Juli 2019
Rang 99 im August 2019
Rang 111 im September 2019
Rang 103 im Oktober 2019
Rang 107 im November 2019
Rang 96 im Dezember 2019
Rang 100 im Januar 2020
Rang 157 im Februar 2020
Rang 178 im März 2020
Rang 183 im April 2020
Rang 185 im Mai 2020
Rang 168 im Juni 2020
Rang 173 im Juli 2020
Rang 173 im August 2020
Rang 170 im September 2020
Rang 164 im Oktober 2020
Rang 140 im November 2020
Rang 163 im Dezember 2020
Rang 175 im Januar 2021
Rang 172 im Februar 2021
Rang 157 im März 2021
Rang 134 im April 2021
Rang 130 im Mai 2021
Rang 105 im Juni 2021
Rang 114 im Juli 2021
Rang 122 im August 2021
Rang 108 im September 2021
Rang 117 im Oktober 2021
Rang 114 im November 2021
Rang 149 im Dezember 2021
Rang 162 im Januar 2022
Rang 131 im Februar 2022
Rang 131 im März 2022
Rang 153 im April 2022
Rang 124 im Mai 2022
Rang 124 im Juni 2022
Rang 118 im Juli 2022
Rang 128 im August 2022
Rang 114 im September 2022
Rang 105 im Oktober 2022
Jan Dez Jan Dez Jan Dez Jan Okt
2019 2020 2021 2022
  • Bester Rang: 96
  • Schlechtester Rang: 259
  • Durchschnitt: 152.19

Geburten in Österreich mit dem Namen Ute seit 1984

Ute belegt in der offiziellen Rangliste der häufigsten Vornamen aller in Österreich geborenen Bürger den 509. Rang. Insgesamt 142 Babys wurden seit 1984 so genannt.

Österreich Rang Namensträger Quelle Stand
509 142 Statistik Austria 2021

Land wählen:

Verteilung des Namens in Deutschland, Österreich und der Schweiz

Hier kannst du sehen, in welchen Bundesländern bzw. Kantonen von Deutschland, Österreich und der Schweiz der Vorname Ute besonders verbreitet ist.

Verbreitung in Deutschland (550)
  • 12.4 % 12.4 % Baden-Württemberg
  • 6.7 % 6.7 % Bayern
  • 3.3 % 3.3 % Berlin
  • 3.1 % 3.1 % Brandenburg
  • 1.6 % 1.6 % Bremen
  • 2.4 % 2.4 % Hamburg
  • 6.9 % 6.9 % Hessen
  • 3.6 % 3.6 % Mecklenburg-Vorpommern
  • 8.9 % 8.9 % Niedersachsen
  • 24.0 % 24.0 % Nordrhein-Westfalen
  • 4.2 % 4.2 % Rheinland-Pfalz
  • 9.6 % 9.6 % Sachsen
  • 5.5 % 5.5 % Sachsen-Anhalt
  • 3.6 % 3.6 % Schleswig-Holstein
  • 4.2 % 4.2 % Thüringen
Verbreitung in Österreich (14)
  • 14.3 % 14.3 % Kärnten
  • 7.1 % 7.1 % Niederösterreich
  • 28.6 % 28.6 % Oberösterreich
  • 35.7 % 35.7 % Steiermark
  • 7.1 % 7.1 % Tirol
  • 7.1 % 7.1 % Wien
Verbreitung in der Schweiz (1)
  • 100.0 % 100.0 % Solothurn

Dein Vorname ist Ute? Dann wäre es klasse, wenn du uns hier deine Heimatregion mitteilst und uns damit beim Ausbau dieser Statistik unterstützt.

Beliebtheit von Ute als Babyname von 1930 bis heute

Erfahre hier, in welchen Jahren der Vorname Ute besonders angesagt oder selten war. Die Grafik stellt konkret dar, wie häufig er in den Jahren von 1930 bis heute als Babyname im deutschsprachigen Raum vergeben wurde. Grundlage sind dabei die Daten unserer statistischen Erhebung von Personen mit dem Namen Ute.

Häufigkeit des Vornamens Ute nach Geburtsjahren von 1930 bis heute

Varianten von Ute

Männliche Form

Anderssprachige Varianten und Schreibweisen

Noch keine Varianten vorhanden. Hilf mit und trag hier welche ein!

Spitznamen und Kosenamen

  • Etu
  • Otti
  • Pute
  • Schnutchen
  • Schnute
  • Uddi
  • Udi
  • Udo
  • Uetchen
  • Uetli
  • Uetschi
  • Üt
  • Utchen
  • Üteken
  • Üteli
  • Uti
  • Utisle
  • Utl
  • Utli
  • Utschke

Häufigste Nachnamen

  1. Ute Schneider
  2. Ute Müller
  3. Ute Schmidt
  4. Ute Weber
  5. Ute Fischer
  6. Ute Becker
  7. Ute Schulz
  8. Ute Wagner
  9. Ute Meyer
  10. Ute Hoffmann
  11. Ute Koch
  12. Ute Bauer
  13. Ute Klein
  14. Ute Schröder
  15. Ute Schäfer
  16. Ute Neumann
  17. Ute Wolf
  18. Ute Zimmermann
  19. Ute Hofmann
  20. Ute Richter
  21. Ute Lange
  22. Ute Krause
  23. Ute Hartmann
  24. Ute Schwarz
  25. Ute Braun
  26. Ute Möller
  27. Ute König
  28. Ute Schmitt
  29. Ute Kaiser
  30. Ute Lehmann

Ute in den Medien

Bekannte Persönlichkeiten mit dem Vornamen Ute

Ute
Ist eine Figur aus dem mittelhochdeutschen Nibelungenlied
Ute Albrecht
deutsche Filmregisseurin
Ute Baum
deutsche Sopranistin
Ute Brückner
deutsche Schwimmerin
Ute Christensen
deutsche Schauspielerin
Ute Cremer
deutsche Schauspielerin
Ute Diehl
deutsche Filmregisseurin
Ute Enzenauer
deutsche Radrennfahrerin
Ute Freudenberg
Sängerin
Ute Gröschel-Stewart
deutsche Biologin
Ute Hankers
deutsche Volleyballerin
Ute Hartwich
deutsche Trompeterin
Ute Hasse
deutsche Schwimmerin
Ute Karen Seggelke
deutsche Fotografin
Ute Katharina Kampowsky
deutsche Schauspielerin
Ute Langenau
deutsche Volleyballerin
Ute Lemper
Sängerin
Ute Nestler
Skifahrerin aus Deutschland
Ute Oberhoffner
Rodlerin aus Deutschland
Ute Pentragon
Elternteil von König Artus (Artussage)
Ute Pleuger
Malerin aus Deutschland
Ute Stange
deutsche Rennruderin
Ute Steppin
deutsche Volleyballspielerin
Ute Taedke
deutsche Tischtennisspielerin
Ute Wetzig
Taucherin aus Deutschland

Ute in der Popkultur

Uns ist noch kein Lied, Film, Buch oder Spiel mit dem Namen Ute bekannt. Kennst du etwas? Dann trag es hier ein!

Ute als Hoch- oder Tiefdruckgebiet

Nach dem Namen Ute wurden in der Vergangenheit auch Wetterereignisse in Europa benannt. Bisher gab es 2 Hochdruckgebiete und 9 Tiefdruckgebiete mit diesem Vornamen. Mehr über die Namensvergabe von Hoch- und Tiefdruckgebieten und welche anderen Vornamen bereits "Wetterpate" standen, erfährst du hier.

  • Hochdruckgebiet Ute (2x)

    Hochdruckgebiet Ute
  • Tiefdruckgebiet Ute (9x)

    Tiefdruckgebiet Ute
    • 04.11.2005
    • 10.10.2003
    • 25.09.2022
    • 11.02.2022
    • 25.08.2018
    • 06.12.2016
    • 08.05.2012
    • 10.04.2008
    • 09.07.2006
    • 28.11.2004
    • 17.04.2000

Ute in der Linguistik

Sprachwissenschaftliche Daten und Zahlen zu dem männlichen Vornamen Ute wie Silben, Worttrennung und persönliche Namenszahl.

Silben und mehr

Länge
3 Zeichen
Silben
1 Silbe
Silbentrennung
Ute
Endungen
-te (2) -e (1)
Anagramme
Kein Anagramm vorhanden (Mehr erfahren)Anagramme
Wörter, die aus den Buchstaben eines Wortes - hier Ute - gebildet werden können.
Rückwärts
Etu (Mehr erfahren)Ute ist leider kein Palindrom! Ein Palindrom ist ein Wort, das rückwärts gelesen genau dasselbe Wort ergibt.
Namenszahl (Numerologie)
1 Unabhängigkeit und Stärke (Mehr erfahren)

Ute in Zahlen (nach ASCII-256-Tabelle)

Binär
01010101 01110100 01100101
Dezimal
85 116 101
Hexadezimal
55 74 65
Oktal
125 164 145

Ute in der Phonetik

Erfahre hier, wie sich der Sprachklang von Ute anhand unterschiedlicher phonetischer Algorithmen in Ziffern und/oder Zeichen darstellen lässt und wie der Name korrekt diktiert bzw. buchstabiert wird.

Klang und Laute

Kölner Phonetik
02 (Mehr erfahren)Kölner Phonetik
Phonetischer Algorithmus, der Wörtern nach ihrem Sprachklang eine Ziffernfolge zuordnet.
Soundex
U300 (Mehr erfahren)Soundex
Phonetischer Algorithmus, der ein Wort nach seinem Sprachklang kodiert.
Metaphone
UT (Mehr erfahren)Metaphone
Phonetischer Algorithmus zur Indizierung eines Wortes nach seinem Klang.

Ute buchstabiert

Buchstabiertafel DIN 5009
Ulrich | Theodor | Emil
Internationale Buchstabiertafel
Uniform | Tango | Echo

Ute in unterschiedlichen Schriften

Dargestellt ist hier der Vorname Ute in verschiedenen Schriftarten sowie Alphabetschriften aus den unterschiedlichsten Sprachen, Kulturen und Epochen.

Schreibschrift
Ute
Altdeutsche Schrift
Ute
Lateinische Schrift
VTE
Phönizische Schrift
𐤅𐤕𐤄
Griechische Schrift
Υτε
Koptische Schrift
Ⲩⲧⲉ
Hebräische Schrift
ותה
Arabische Schrift
وــتــه
Armenische Schrift
Ւտե
Kyrillische Schrift
Уте
Georgische Schrift
Ⴓტე
Runenschrift
ᚢᛏᛂ
Hieroglyphenschrift
𓅱𓏏𓇌

Ute barrierefrei

Hier kannst du sehen, wie der Name Ute an Menschen mit Beeinträchtigungen kommuniziert werden kann, zum Beispiel an Gehörlose und Schwerhörige in den Handzeichen der Gebärdensprache oder Blinde und Sehbehinderte in der Brailleschrift.

Ute im Fingeralphabet (Deutsche Gebärdensprache)

Ute im Fingeralphabet der Deutschen Gebärdensprache

Ute in Blindenschrift (Brailleschrift)

Ute in Blindenschrift (Brailleschrift)

Ute im Tieralphabet

Ute im Tieralphabet

Ute in der Schifffahrt

Der Vorname Ute in unterschiedlichen Kommunikationsmitteln der Schifffahrt wie dem Morsecode, dem Flaggenalphabet und dem Winkeralphabet.

Morsecode

··- - ·

Ute im Flaggenalphabet

Ute im Flaggenalphabet

Ute im Winkeralphabet

Ute im Winkeralphabet

Ute in der digitalen Welt

Natürlich lässt sich der Name Ute auch verschlüsselt und in digitaler Form darstellen, zum Beispiel als scanbarer QR- oder Strichcode.

Ute als QR-Code

Ute als QR-Code

Ute als Barcode

Ute als Barcode

Wie denkst du über den Namen Ute?

Wie gefällt dir der Name Ute?

Bewertung des Namens Ute nach Schulnoten von 1 (sehr gut) bis 6 (ungenügend). Der gelbe Balken zeigt die Durchschnittsnote aller bisher abgegebenen Benotungen an. Welche Note würdest du diesem Vornamen geben? Stimm ab!

Gesamtnote: 2.8 6 5 4 3 2 1
sehr gut ungenügend

Zu welchen Nachnamen passt Ute?

Ob der Vorname Ute auch für einen deutschen Familiennamen geeignet ist und wie gut er laut Meinung unserer Nutzer zu klassischen Nachnamen aus anderen Ländern, Sprachen und Kulturen passt, kannst du hier ablesen.

Passt zu einem deutschen Nachnamen (92.1 %) Passt zu einem österreichischen Nachnamen (82.9 %) Passt zu einem schweizerischen Nachnamen (77.6 %) Passt zu einem englischen Nachnamen (19.7 %) Passt zu einem französischen Nachnamen (22.4 %) Passt zu einem niederländischen Nachnamen (61.8 %) Passt zu einem nordischen Nachnamen (77.6 %) Passt zu einem polnischen Nachnamen (30.3 %) Passt zu einem russischen Nachnamen (19.7 %) Passt zu einem slawischen Nachnamen (19.7 %) Passt zu einem tschechischen Nachnamen (27.6 %) Passt zu einem griechischen Nachnamen (32.9 %) Passt zu einem italienischen Nachnamen (25.0 %) Passt zu einem spanischen Nachnamen (27.6 %) Passt zu einem türkischen Nachnamen (13.2 %)
Was denkst du? Passt Ute zu einem ... Ja Nein
deutschen Nachnamen?
österreichischen Nachnamen?
schweizerischen Nachnamen?
englischen Nachnamen?
französischen Nachnamen?
niederländischen Nachnamen?
nordischen Nachnamen?
polnischen Nachnamen?
russischen Nachnamen?
slawischen Nachnamen?
tschechischen Nachnamen?
griechischen Nachnamen?
italienischen Nachnamen?
spanischen Nachnamen?
türkischen Nachnamen?

Wie ist das subjektive Empfinden?

Die nachfolgende Bewertung des Vornamens Ute ist die rein subjektive Meinung der Besucher dieser Seite, welche Empfindungen und Eindrücke sie persönlich mit diesem Vornamen in Verbindung bringen.

bekannt (83.4 %) modern (41.9 %) wohlklingend (55.8 %) weiblich (57.6 %) attraktiv (54.6 %) sportlich (53.5 %) intelligent (71.7 %) erfolgreich (64.7 %) sympathisch (66.6 %) lustig (56.2 %) gesellig (65.7 %) selbstbewusst (61.8 %) romantisch (53.2 %)
von Beruf
  • Lehrerin (15)
  • Müllfrau (6)
  • Krankenschwester (5)
  • Putzfrau (5)
  • Pädagogin (4)
  • Angestellte (4)
  • Architektin (4)
  • Stripperin (4)
  • Bauingenieurin (3)
  • Arzthelferin (3)
  • Ärztin (3)
  • Sekretärin (3)
  • Steuerfachwirtin (3)
  • Ergotherapeutin (3)
  • Kauffrau (3)
  • Chefin (3)
  • Biologin (2)
  • Warensortiererin (2)
  • Verwaltungsfachangestellte (2)
  • Ernährungswissenschaftlerin (2)
  • Psychologin (2)
  • Friseurin (2)
  • Bürokauffrau (2)
  • Hilfsarbeiterin (2)
  • Kanalreinigerin (2)
  • Künstlerin (2)
  • Hochschullehrerin (2)
  • Geschäftsführerin (2)
  • Baggerfahrerin (2)
  • Rechtsanwaltsgehilfin (2)
  • Verkäuferin (1)
  • Ballerina (1)
  • Tierpflegerin (1)
  • Fleischwarenfachverkäuferin (1)
  • Führungskraft (1)
  • Tierarzthelferin (1)
  • Mechanikerin (1)
  • Tanzlehrerin (1)
  • Zahnarzthelferin (1)
  • Polizistin (1)
  • Wissenschaftlerin (1)
  • Marketingmanagerin (1)
  • Heilpädagogin (1)
  • Leitende Angestellte (1)
  • Sicherheitsfachkraft (1)
  • Juristin (1)
  • Wurstfachverkäuferin (1)
  • Chefsekretärin (1)
  • Beamtin (1)
  • Bäckereifachverkäuferin (1)
  • Tagesmutter (1)
  • Verwaltungsbeamtin (1)
  • Technikerin (1)
  • Bäuerin (1)
  • Kammerjägerin (1)
  • Talkmasterin (1)
  • Zimmerfrau (1)
  • Schweinezüchterin (1)
  • Insektenzüchterin (1)
  • Kinderkrankenschwester (1)
  • Imbissverkäuferin (1)
  • Clownin (1)
  • Rattenfängerin (1)
  • Diakonin (1)
  • Softwaretesterin (1)
  • Designerin (1)
  • Vorstandsvorsitzende (1)
  • Mathematikerin (1)
  • Ingenieurin (1)
  • Mediengestalterin (1)
  • Sozialpädagogin (1)
  • Kreativitätspädagogin (1)
  • Richterin (1)
  • Sozialarbeiterin (1)
  • Rohrreinigerin (1)

Deine persönliche Meinung ist gefragt: Wie empfindest Du den Vornamen Ute und welche Eigenschaften verbindest Du mit ihm?

Der Name Ute ist nach meinem Empfinden ...

Kommentare zu Ute

Kommentar hinzufügen
Zu Ute
Gast

Ich finde Ute schön. Mal ein altdeutscher Vorname, der nicht so boomt zur Zeit. Aber ist Ida z.B. besser? Ist doch alles nur ein Mode/Massen- Effekt, dass Emma gerade als schön angenommen wird und Ute nicht.
Ida und Emma galten vor 20 Jahren noch als uncool. Seeeeehr uncool

Britta
Gast

Wir sehen es ja an vielen der Kommentare und der Tatsache, dass Charaktere in Büchern oder Serien praktisch nie so genannt werden: Ute ist kein beliebter Name. Da kann man herumrationalisieren so viel man möchte.
Vom Klang her verheißt das 'U' wenig Positives und dieser Name hält nicht viel Ausgleichendes bereit.

angel11111
Mitglied

Ich kenn ein medchen mit dem zweitname ute.. ich mag sie gerne.

A.
Gast

Ich mag den Namen Ute, weil meine Schwester so heißt !Auch passte es gut zu meinem Namen : Anke und Ute !Sie selber mag den Namen aber nicht !

Ute
Gast

Ich liebe meinen Namen! Er ist etwas besonderes und kommt nicht oft vor. Ich wurde nie in meiner gesamten Kindergarten oder Schulzeit "gehänselt" und war erstaunt darüber hier zu lesen. Ich habe in vielen Ländern der Welt gelebt und jeder fand meinen Namen interessant und ausdrucksstark. Ich bin meiner Mutter für diesen Namen sehr dankbar, da man ihn auch nicht blödsinnig abkürzen kann. Ute ist ganz einfach ein sehr schöner Name und ich bin froh, dass er nicht für jedermann ist, somit bleibt er einzigartig!

Gobble Gobble
Gast

Was reimt sich auf Pute?

Ute
Gast

Ich kann meinen Namen überhaupt nicht leiden. Er klingt viel zu hart und passt auch nicht zu meinem Nachnamen. Und wie oft ich mir "Ute, Schnute, Kasimir" habe anhören müssen, brauche ich wohl nicht extra zu erwähnen...

Ute, 1960
Gast

Mein Name wurde mit jedem Jahr, das ich älter wurde, interessanter. Er musste zum Namen meines Zwillings passen :).
Die Bedeutung von Ute, das kann nicht jeder von seinem Namen behaupten. Auch Kosenamen findet man. Meine Tante und Bruder sagen heute noch utti, ganz liebe Freunde Utility....ich bin zufrieden und es würde mich freuen, das dieser Name wieder öfter vorkommt.

Ute
Gast

Hi, ich bin 1988 geboren und mein Zweit-Name ist ohne Witz "Renate". Ausweichen war also nicht drin. Selbst heute traue ich mich kaum mich vorzustellen mit meinem Namen. Wenn ichs dann doch mach, merke ich wie mein Gegenüber sich oft drüber lustig macht. Ich kann Ute auch nach 32 Jahren nicht empfehlen.

annonym
Gast

Ute Pendragon - wer hat denn den Stuss da oben eigetragen? Kann das bitte mal jemand bearbeiten? Danke im Voraus.

Naira
Gast

Ja, ja, die Krux mit den Namen. Wie soll man das lösen - könnten die Kinder sich ihre Namen doch selbst geben. Aber sind wir mal ehrlich, auch da ändert sich der Geschmack, was mir als Jugendliche gefiel, finde ich heute oft nicht mehr so toll - und wie ich den Kommentaren hier entnehme, geht es vielen so. Auch das Argument, geht gar nicht für ein Kind, ist sehr kurzfristig gedacht. Schließlich macht unsere Kindheit ja nur einen kleinen Teil unseres Lebens aus. Und sind nicht auch Namen, die zu sehr nach Kind klingen im Erwachsenenalter ebenso störend. Auch lese ich hier oft, im Ausland komme ich mit meinem Namen nicht klar. Muss man das? Ich habe viele internationale Freunde, deren Namen für mich auch sehr gewöhungsbedürftig waren (Aussprache und Klang) - aber ich habe mir eben Mühe gegeben. Namen gehören schließlich auch zum Kulturgut des jeweiligen Landes - wäre doch schrecklich, wenn es überall die gleichen gäbe....
Früher vergab man die Namen ja oft nach den Großeltern oder Namenstagen, an denen das Kind geboren wurde - das hat vieles einfacher gemacht. Bin mir nicht sicher, ob die zwanghafte Suche nach immer ausgefalleneren und individuelleren Namen nicht in Wirklichkeit nur das Ego vieler Eltern bedient. Wie viel Freude macht es, wenn man ständig verwechselt wird (Silvia statt Silja oder Max statt Mats - nur zwei zufällige Beispiele) und sein Leben lang buchstabieren muss ... In diesem Sinne - traditionsnelle Namen haben schon was!

Ute
Gast

Leider kann ich mich mit meinem eigenen Namen bis heute nicht anfreunden.Ein kleiner Trost ist,dass er auch vom indianischen Wort Utah abgeleitet sein soll,Ausser dem Ursprung in der deutschen Saga.Zudem ist da schlecht ein Kosenamen zu finden.

Joli
Mitglied

Sorry, heißt natürlich Nibelungen

Ute-Helene
Gast

Ich bin 76 Jahre und ich liebe meinen Namen. Ich finde, es ist ein stolzer Name, auch mit recht, wie die Ute in den Niebelungensage. Lg von der Ute:)

Jaden
Gast

Ute kein hübscher Vorname und auch nicht mein Fall.
Seine Bedeutung ist zwar nicht übel, aber sonst hat der Name nicht viel zu bieten.

Ute
Gast

Das Ute spießig klingt, nein wieso? Wegen dem kurz gesprochenen ....Vorbehalte wie schrecklich.
Intelligent wär ist den nicht intelligent zu Beitrag von Gast? Der Name Ute ist halt kurz und bündig .
Mittlerweile trotz kurz und bündig mag ich ihn. Vor allem die Bedeutung des Namens.

Angelina
Gast

Mir gefällt der Name Ute überhaupt nicht.
Er ist viel zu kurz für eine Frau und wirkt dadurch zu hart und unfreundlich.

Ute 1958
Gast

Damals war der Name Ute in Mode, meine Tante wollte gern das ich diesen Namen trage. Ute die Gute oder Besitz ist die Bedeutung. Ich habe ihn lange nicht gemocht, mein zweiter Name Mara gefällt mir besser. Ute klingt sehr hart, Uta wäre mir angenehmer gewesen. Jedoch habe ich mich später damit abgefunden, weil mein passende Partner Uwe heißt. Dann sollte es wohl so sein :-)

utedorothee
Gast

Ich heiße Ute und ich habe mich jahrzehntelang nicht hiermit identifizieren können.
Meine Mutter dachte damals ich werde ein Junge: Ludger!
Und als ich...ach doch ein Mädchen! war, wurde ich auch noch nach meiner Tante Ute genannt, die, meine Mutter, gar nicht mochte..
Meine Schwester sagte mal: UUt... das "U"wäre ein tiefer Urlaut (Ute heißt ja "Besitz /Erbe)...darum sammelt die Ute so viel. Sowohl meine Tante, als auch ich sammeln zu viel....
Früher war es mir peinlich meinen Namen beim Sich-Vorstellen zu nennen. Mittlerweile gehört er zu mir und ich bin einfach eine starke Person mit Namen Ute geworden. War ein harter Weg-

Maja
Gast

Ich finde den Namen nicht so schön aber trotzdem irgendwie besser als MAJA 😂

trotzdem würde ich ihn nicht vergeben.
Alles Gute ~Maja

Ute :)
Gast

Ich bin Jahrgang 62 und da war der Name wohl beliebt. Früher fand ich ihn nie so dolle, wurde oft "Utchen" gerufen. Heute mit ü 50 finde ich ihn prima. Er passt zu mir bzw. ich habe mich passend zu ihm entwickelt. Echt halt, ohne Schnörkel, wenig eitel, natürlich schön. Mit dem Spruch: "Ute, die dumme Pute, kriegt gleich eins mit der Rute auf ihre große Schnute!" muss man sich wohl zu einer starken Persönlichkeit entwickeln :)

Gast
Gast

Ute klingt total spießig und nach "Ach, ich wäre ja so gerne intelligent" ...

Sonja
Gast

Zu altbacken und zu steif.
Ute, oder auch Uta, klingen echt nicht schön.

Saskia
Gast

Ich denke dieser Vorname wird wiederkommen. Er ist kurz, prägnant und kann nicht abgekürzt werden bzw. durch einen albernen Spitznamen verunstaltet werden.
Bislang habe ich mir über diesen Namen keine Gedanken gemacht, aber als ich neulich eine Mutter nach ihrer Tochter Uta (schätze, das Mädchen war ca. 4-5 Jahre alt) fand ich das wirklich sehr nett, attraktiv und hörte sich angenehm an.
Also, ich bin für Ute oder Uta; beide haben ihr Revival/Wiederaufleben verdient!

Viele Grüße

Besser nicht
Gast

Ute ?
Nein danke, muss nicht sein !

@Ute!!
Gast

Tut mir leid für dich, trotzdem ist Ute in der tat kein hübscher & guter mädchenname.
allein die vorstellung, dass man ein Baby Ute rufen soll, wirkt auf mich befremdlich.

Ute!!
Gast

Also, ich fand meinen namen auch nie toll und nicht mal einen Zweitnamen hatte ich bekommen.
Da meine Theatergruppe wusste,, dass ich gerne einen anderen namen haben würde, haben sie mich im Programmheft mit "Ute Lametta" angekündigt, das fand ich echt superlustig.

Laguna
Gast

Super einfallsloser und mega unmelodischer Frauenname!
Würde ich höchstens für ein Pferd oder so vergeben.

Ute
Gast

Sehr glücklich mit meinem Namen, einprägsam, kurz, besonders. Bin Jahrgang '88.

Mausi
Gast

Die Ute, welche ich kenne, ist unberechtigterweise überdimensioniert von sich selbst überzeugt, arrogant, überheblich und eingebildet!

Dabei ist sie ja die langweiligste und uninteressanteste Person weltweit.
Kommt sich aber vollkommen anders vor...
Ein typischer Fall von falscher Selbsteinschätzung XXL.

Ute für mich = ein No-Go-Name!

Ute-Patritzia
Gast

Mir gefällt der name Ute sehr gut !! ich heiße ja ebenfalls Ute (patrizia)
ich werde oft Ute die Schnute genannt das gefällt mir auch recht klasse !! hallo an alle Uten dadraußen!!

Ute-Birgit
Mitglied

Leider mag ich meinen ersten Vornamen nicht wirklich.
War damals wohl ein angesagter Modename, deshalb haben sich meine Eltern so entschieden. Dementsprechend kenne ich persönlich viele Ute's, Uta's usw.
Zu viele ...

Ute-Maria
Gast

Ich heiße auch Ute(-Maria) Jahrgang ´73.
Als Kind fand´ich mein Namen nicht schön...er war damals schon sehr " exotisch ".Damals war Steffanie & Susanne " in ".

Seit vielen jahren bin ich froh und dankbar, dass meine Eltern den (die) Namen ausgewählt haben und finde ihn auch sehr schön- auch die Kombination beider Namen.

Uti-Puti und anderes hatte mich nie gestört...hin- und wieder nenne ich mich auch so- habe derartige Kombinationen zu keiner zeit als Hänselei angesehen !

S.
Gast

Ute war damals was heute Mia ist. Ein Trendname seiner Zeit.

Ute
Gast

Ich bin Jahrgang 63 und auch meine Eltern wollten einen kurzen Namen für mich. In den 60er Jahren stand der Name Ute weit vorne auf der Namensliste. Ich bin sehr froh, das ich keine Uta geworden bin, denn Uta gefällt mir gar nicht. Ich denke der Name wird bestimmt wieder kommen... . Ich bin all die Jahre auch immer mit meinem Namen angesprochen worden und das war auch meiner Eltern Ziel bei der Auswahl für meinen Namen.

Ute 1986
Gast

Ich finde meinen Namen nicht so toll, aber es hätte mich auch schlimmer treffen können. Schlimmer finde ich, die Geschichte, die meine Mutter leider nur zur gerne jedem dazu erzählt. Ich heisse Ute, weil ich eine Schnute gezogen habe als ich das Licht der Welt erblickte. Und leider werde ich von meiner Mutter noch heute Schnüt, Schnütentüt, Schnüterich genannt. Das hat mir meinen Namen so richtig verekelt. In meinem Freundeskreis spricht mich keiner mit Ute an, worüber ich ganz froh bin, denn auf sächsisch klingt das alles andere als toll. Die meisten nennen mich Uddi oder Blondie (wegen meiner Haarfarbe).

Ute
Gast

Der Name ist super. Kurz, niemand fragt nach wie er geschrieben wird, er wird nicht abgekürzt, zu mir sagen alle einfach nur Ute.

Ute
Gast

Ich bin Jahrgang 1958.Als Kind habe ich mir für mich immer einen viel wohlklingenderen Namen gewünscht.Ich fand ihn hart klingend
und auch so nichtssagend.Mittlerweile,nun mit 57,finde ich ihn gut,möchte keinen anderen Namen tragen.Aber es ist beruhigend zu sehen,dass kaum noch Mädchen heute so genannt werden.Er passt doch nur zu alten Schachteln,die sich mittlerweile mit ihrem kuzen und harten Namen versöhnt haben.Einen lieben Gruß an alle Utes.

Ute Beate
Gast

Meine Mutter hat sehr viel Wert auf deutsche Namen gelegt. Meine beiden Vornamen haben mir nie gefallen, wobei mein Rufname Ute noch das kleinere Übel ist. Utelein, Utchen...diese Endungen werden in unserer Region fast bei jedem Namen angehängt, damit muß man leben, hat mich nie gestört.
seltener Name, altmodisch...wohl kaum. In Schule und Bekanntenkreis gab es immer bis zu dreien mit diesem Namen. Vielleicht kommt er wieder in Mode... Frieda, Emma, Klara leben auch wieder auf und das ist wirklich altmodisch und eine Zumutung für jedes Kind.

Nina
Gast

Ich finde den Namen echt schön weil ich mag ältere Namen. Ute gehört zu meien Favoriten

Ute
Gast

Utes sind was Besonderes.....

Natalia Paulina
Gast

Utäääääääääääää

R.I.H
Gast

R.I.H

ruthmiriam
Gast

Bei mädchen ist das u und die kürze besonders schlimm weiss ich nur zu gut weil mein echter vorname ruth ist und ich ihn hasse.

Ute
Gast

Ich bin Jahrgang 1957 und mir gefällt mein Vorname sehr gut. Von vielen werde ich noch heute mit 56 Utchen oder Utelein genannt. Die blöden Reime auf den Vornamen aus Kindertagen haben mich nie geärgert. Eine Nachbarin hat oft zu mir "UtePute mit der frechen Schnute" gesagt.

Ute
Gast

Als ich 1964 geboren wurde, hatte kein Ultraschall mein Geschlecht verraten. Eigentlich sollte ich ein Frank werden. Meine Eltern mussten sich dann einen weiblichen Vornamen suchen. Ihr Wunsch: einen nicht-abkürzbaren Vornamen, dem man auch kein niedliches "i" anhängen kann. Mein Vater löste ein Kreuzworträtsel, bei dem die Königin der Nibelungen gesucht wurde. Die Lösung wurde zu meinem Vornamen, was mir durchaus gefällt. Viel wichtiger als der von Eltern ausgewählte Vorname ist der Umgang damit, das eigene Selbstbewusstsein und der Klang, wie Vor- und Zuname zusammen wirken. Das sollten Eltern vielmehr beachten.

Ute '67
Gast

Ich mag meinen Namen ebenfalls nicht. Der Spott, der mich traf, lag freilich an der Person, nicht am Namen, aber ich mag nicht einmal überhaupt den Namen rufen hören. Schon gar nicht in meiner sächsischen Heimat, wo alle Namen mit dem Artikel garniert werden und ich also "die Ute", meist sogar "de Ute" heiße.

also
Gast

Ich kenne etliche Utes, aber Probleme hatten die alle nicht.

Ute
Gast

Ich hasse meinen Namen, ganz ehrlich! Als Kind war ich wirklich arm, denn auf Ute reimt sich sehr viel Gemeines :(

Bitte bitte liebe angehenden Eltern: Nennt eure Kinder bitte nicht so!!!

och nee
Gast

Das scheint eine Marotte vieler Utes zu sein, sich mit Ute, die Gute vorzustellen. Tut mir wirklich leid, aber ich finde das so blöd und wenn es wenigstens originell wäre. Meine Schwägerin macht das auch und findet sich unheimlich witzig dabei. Meine Nachbarin verzichtet auf diesen Quatsch, sie braucht das nicht.

Kommentar hinzufügen

Hallo Gast! Dein Kommentar wird erst nach erfolgter Freischaltung sichtbar sein. Melde Dich an oder werde neues Mitglied der Community, um live kommentieren zu können.

Auch diese Vornamen könnten dich interessieren

Andere Mütter und Väter, die den Mädchennamen Ute schön fanden, interessierten sich auch für die Vornamen Wemkelina, Abbie, Alyssa, Artemis, Bobbie, Chinara, Desanka, Emeline, Frantiska und Hazel.

Suche nach Vornamen

Hinweis zur SucheBei der Suche im Vornamenarchiv bitte nur die Buchstaben A-Z und den Bindestrich für Doppelnamen verwenden. Die Suchanfrage muss aus mind. 3 Zeichen bestehen.

Merkzettel

0

Dein Merkzettel ist leer.

Du musst angemeldet sein, um den Merkzettel dauerhaft speichern zu können. Noch kein Mitglied? Jetzt kostenlos registrieren.

Mädchennamen von A-Z

Top Jungennamen

  1. Noah
  2. Leon
  3. Paul
  4. Ben
  5. Elias
  6. Emil
  7. Felix
  8. Jonas
  9. Anton
  10. Liam

Top Mädchennamen

  1. Emilia
  2. Emma
  3. Mia
  4. Lina
  5. Mila
  6. Charlotte
  7. Ella
  8. Marie
  9. Lea
  10. Anna

Guerrino

Noch kein Kommentar vorhanden

Guerrino würde Ihre Meinung zu dem Namen interessieren!

Zu exotisch, nicht mehr zeitgemäß oder ein echter Geheimtipp?
Was sagst Du zum Namen Guerrino?

Du bist gefragt!

Statistische Erhebung zur geographischen Verteilung von Vornamen

Zum Aufbau unserer Vornamenstatistik sind wir auf Deine Mithilfe angewiesen. Welchen Vornamen haben Dir Deine Eltern gegeben, in welchem Jahr wurdest Du geboren und in welcher Region bist Du aufgewachsen?

Neu im Ratgeber

150 tolle Hundenamen
Die schönsten Namensideen für deinen Hund

150 tolle Hundenamen

Aktuelle Umfrage

Was ist Dir bei der Wahl eines Vornamens am wichtigsten?