Vornamen für dein Baby
Mehr als 50.000 Vornamen und eine aktive Community helfen dir bei der Vornamensuche für dein Baby.

Vornamen für dein Baby

Rosemari Name mit Bedeutung, Herkunft und mehr

Rosemari ist ein Vorname für Mädchen. Alle Infos zum Namen findest du hier.

5 Stimmen (Rang 1654)
0 x auf Lieblingslisten
0 x auf No-Go-Listen
1654

Rang 1654
Mit 5 erhaltenen Stimmen belegt Rosemari den 1654. Platz in unserer Hitliste der beliebtesten Mädchennamen.

Weiblicher Name
Rosemari ist ein weiblicher Vorname, kann also nur an ein Mädchen vergeben werden.

Baby mit Namen Rosemari
Michael Calinski
Verfasst von Michael Calinski

Was bedeutet der Name Rosemari?

Der Rufname Rosemari ist eine seltenere Nebenform der Doppelform Rosemarie, die sich in der Kombination aus den Namen Rose und Mari zusammensetzt. Sinngemäß interpretiert bedeutet er "die geliebte Rose".

Rose ist eine latinisierte Variante des lateinischen Namens Rosa, der übersetzt "die Rose" bedeutet. Die Herleitung erfolgt vom Ausdruck rosa für "die Rose".

Mari hingegen ist eine verkürzte Form des biblischen Vornamens Maria, der von dem hebräischen Mirjam abstammt. Der Name bedeutet so viel wie "die Geliebte", "die Verbitterte", "der Tropfen des Meeres" oder "der Stern des Meeres". Zu dem Namen Maria gibt es zahlreiche Herleitungen, weitere Details sind auf der Namensseite zu finden.

Als Kurzform wird Romy verwendet.

Andere Abwandlungen sind unter anderem Rosemaria, Rosemary und Rosamaria.

Woher kommt der Name Rosemari?

Wortherkunft

Rosemari ist ein weiblicher Vorname althebräischer und lateinischer Herkunft mit der Bedeutung "die geliebte Rose".

Wortzusammensetzung

Rose: rosa = die Rose (Lateinisch) und
Mari: mirjam = die Bitterkeit, die Verbitterung (Aramäisch); mry = der Geliebte (Ägyptisch); rym = schenken (Gottesgeschenk) (Hebräisch); myr = fruchtbar (Hebräisch)

Wann hat Rosemari Namenstag?

Der Namenstag von Rosemari ist der 8. März, 8. April, 23. August, 4. September, 7. Oktober und 14. November.

Wie spricht man Rosemari aus?

Aussprache von Rosemari: Die folgenden Hörbeispiele zeigen dir, wie Rosemari auf Deutsch und anderen Sprachen richtig ausgesprochen und betont wird. Klicke einfach auf eine Sprache, um dir die korrekte Aussprache und Betonung anzuhören.

Wie beliebt ist Rosemari?

Rosemari ist in Deutschland ein seltener Vorname. In den deutschen Vornamen-Hitlisten tauchte er bislang noch kein einziges Mal auf.

Seine bislang beste Platzierung erreichte der Name Rosemari im Jahr 1946 mit dem 656. Platz in den Vornamencharts von den USA. In den letzten zehn Jahren wurde Rosemari dort etwa 30 Mal als Vorname vergeben, womit er in der Zehn-Jahres-Statistik auf dem 2038. Platz steht. Im Zeitraum von 1930 bis 2022 liegt er in den USA auf Platz 3891.

Weltweite Beliebtheit und Häufigkeit von Rosemari

Hier siehst du die letztjährigen Platzierungen von Rosemari in den Vornamencharts einzelner Länder. Per Klick auf ein Land gelangst du zu dessen vollständiger Top-30-Chartseite.
(Woher wir diese offiziellen Daten beziehen, kannst du hier nachlesen.)

Diagramme
Land 2022 2021 2020 Bester Rang
USA 960 - 940 656 (1946)

In den USA wurde Rosemari in den letzten 10 Jahren ca. 30 Mal als Erstname vergeben (60 Mal von 1930 bis 2022).

Rosemari in der Vornamen-Hitliste von den USA (1930-2022)
Platzierungen von Rosemari in der Vornamen-Hitliste von den USA in den Jahren 1930-2022

Rosemari in den Vornamencharts der USA (1950-2022)

Das Diagramm zeigt die Platzierungen von Rosemari in den offiziellen Vornamen-Hitlisten der USA, die jedes Jahr von der Social Security Administration (US-amerikanische Sozialversicherungsbehörde) veröffentlicht werden. Die vollständigen Vornamencharts von 1950 bis 2022 findest du unter "Beliebteste Vornamen in den USA".

Platz 0 in den offiziellen Vornamencharts von 1950
Platz 0 in den offiziellen Vornamencharts von 1951
Platz 0 in den offiziellen Vornamencharts von 1952
Platz 0 in den offiziellen Vornamencharts von 1953
Platz 0 in den offiziellen Vornamencharts von 1954
Platz 0 in den offiziellen Vornamencharts von 1955
Platz 0 in den offiziellen Vornamencharts von 1956
Platz 0 in den offiziellen Vornamencharts von 1957
Platz 0 in den offiziellen Vornamencharts von 1958
Platz 767 in den offiziellen Vornamencharts von 1959
Platz 0 in den offiziellen Vornamencharts von 1960
Platz 0 in den offiziellen Vornamencharts von 1961
Platz 0 in den offiziellen Vornamencharts von 1962
Platz 0 in den offiziellen Vornamencharts von 1963
Platz 0 in den offiziellen Vornamencharts von 1964
Platz 0 in den offiziellen Vornamencharts von 1965
Platz 0 in den offiziellen Vornamencharts von 1966
Platz 0 in den offiziellen Vornamencharts von 1967
Platz 0 in den offiziellen Vornamencharts von 1968
Platz 0 in den offiziellen Vornamencharts von 1969
Platz 0 in den offiziellen Vornamencharts von 1970
Platz 0 in den offiziellen Vornamencharts von 1971
Platz 0 in den offiziellen Vornamencharts von 1972
Platz 0 in den offiziellen Vornamencharts von 1973
Platz 0 in den offiziellen Vornamencharts von 1974
Platz 0 in den offiziellen Vornamencharts von 1975
Platz 0 in den offiziellen Vornamencharts von 1976
Platz 0 in den offiziellen Vornamencharts von 1977
Platz 0 in den offiziellen Vornamencharts von 1978
Platz 0 in den offiziellen Vornamencharts von 1979
Platz 0 in den offiziellen Vornamencharts von 1980
Platz 0 in den offiziellen Vornamencharts von 1981
Platz 0 in den offiziellen Vornamencharts von 1982
Platz 0 in den offiziellen Vornamencharts von 1983
Platz 0 in den offiziellen Vornamencharts von 1984
Platz 0 in den offiziellen Vornamencharts von 1985
Platz 0 in den offiziellen Vornamencharts von 1986
Platz 0 in den offiziellen Vornamencharts von 1987
Platz 0 in den offiziellen Vornamencharts von 1988
Platz 818 in den offiziellen Vornamencharts von 1989
Platz 0 in den offiziellen Vornamencharts von 1990
Platz 0 in den offiziellen Vornamencharts von 1991
Platz 0 in den offiziellen Vornamencharts von 1992
Platz 0 in den offiziellen Vornamencharts von 1993
Platz 0 in den offiziellen Vornamencharts von 1994
Platz 0 in den offiziellen Vornamencharts von 1995
Platz 0 in den offiziellen Vornamencharts von 1996
Platz 0 in den offiziellen Vornamencharts von 1997
Platz 0 in den offiziellen Vornamencharts von 1998
Platz 0 in den offiziellen Vornamencharts von 1999
Platz 0 in den offiziellen Vornamencharts von 2000
Platz 0 in den offiziellen Vornamencharts von 2001
Platz 0 in den offiziellen Vornamencharts von 2002
Platz 0 in den offiziellen Vornamencharts von 2003
Platz 0 in den offiziellen Vornamencharts von 2004
Platz 0 in den offiziellen Vornamencharts von 2005
Platz 0 in den offiziellen Vornamencharts von 2006
Platz 0 in den offiziellen Vornamencharts von 2007
Platz 0 in den offiziellen Vornamencharts von 2008
Platz 0 in den offiziellen Vornamencharts von 2009
Platz 0 in den offiziellen Vornamencharts von 2010
Platz 0 in den offiziellen Vornamencharts von 2011
Platz 0 in den offiziellen Vornamencharts von 2012
Platz 931 in den offiziellen Vornamencharts von 2013
Platz 0 in den offiziellen Vornamencharts von 2014
Platz 0 in den offiziellen Vornamencharts von 2015
Platz 0 in den offiziellen Vornamencharts von 2016
Platz 0 in den offiziellen Vornamencharts von 2017
Platz 958 in den offiziellen Vornamencharts von 2018
Platz 0 in den offiziellen Vornamencharts von 2019
Platz 940 in den offiziellen Vornamencharts von 2020
Platz 0 in den offiziellen Vornamencharts von 2021
Platz 960 in den offiziellen Vornamencharts von 2022
1950 1959 1960 1969 1970 1979 1980 1989 1990 1999 2000 2009 2010 2019
  • Bester Rang: 767
  • Schlechtester Rang: 960
  • Durchschnitt: 895.67

Verbreitung des Mädchennamen Rosemari in der Schweiz

Rosemari belegt in der offiziellen Rangliste der häufigsten Vornamen aller in der Schweiz lebenden Bürger den 1328. Rang. Insgesamt 5 Personen tragen dort diesen Vornamen.

Schweiz Rang Namensträger Quelle Stand
1328 5 Bundesamt für Statistik 2022

Verteilung des Namens in Deutschland, Österreich und der Schweiz

Hier kannst du sehen, in welchen Bundesländern bzw. Kantonen von Deutschland, Österreich und der Schweiz der Vorname Rosemari besonders verbreitet ist.

Verbreitung in Deutschland (1)
  • 100.0 % 100.0 % Nordrhein-Westfalen
Verbreitung in Österreich (1)
  • 100.0 % 100.0 % Steiermark
Verbreitung in der Schweiz (4)
  • 25.0 % 25.0 % Aargau
  • 25.0 % 25.0 % Appenzell Innerrhoden
  • 25.0 % 25.0 % Nidwalden
  • 25.0 % 25.0 % Zug

Dein Vorname ist Rosemari? Dann wäre es klasse, wenn du uns hier deine Heimatregion mitteilst und uns damit beim Ausbau dieser Statistik unterstützt.

Beliebtheit von Rosemari als Babyname von 1930 bis heute

Erfahre hier, in welchen Jahren der Vorname Rosemari besonders angesagt oder selten war. Die Grafik stellt konkret dar, wie häufig er in den Jahren von 1930 bis heute als Babyname im deutschsprachigen Raum vergeben wurde. Grundlage sind dabei die Daten unserer statistischen Erhebung von Personen mit dem Namen Rosemari.

Häufigkeit des Vornamens Rosemari nach Geburtsjahren von 1930 bis heute

Rosemari in den Medien

Bekannte Persönlichkeiten mit dem Vornamen Rosemari

Uns ist noch keine berühmte Persönlichkeit mit dem Namen Rosemari bekannt. Du weißt eine? Dann trag sie hier ein!

Rosemari in der Popkultur

Uns ist noch kein Lied, Film, Buch oder Spiel mit dem Namen Rosemari bekannt. Kennst du etwas? Dann trag es hier ein!

Rosemari in der Linguistik

Sprachwissenschaftliche Daten und Zahlen zu dem männlichen Vornamen Rosemari wie Silben, Worttrennung und persönliche Namenszahl.

Silben und mehr

Länge
8 Zeichen
Silben
4 Silben
Silbentrennung
Ro-se-ma-ri
Endungen
-emari (5) -mari (4) -ari (3) -ri (2) -i (1)
Anagramme
Rosmarie (Mehr erfahren)Anagramme
Wörter, die aus den Buchstaben eines Wortes - hier Rosemari - gebildet werden können.
Rückwärts
Iramesor (Mehr erfahren)Rosemari ist leider kein Palindrom! Ein Palindrom ist ein Wort, das rückwärts gelesen genau dasselbe Wort ergibt.
Namenszahl (Numerologie)
8 Ausdauer und Erfolg (Mehr erfahren)

Rosemari in Zahlen (nach ASCII-256-Tabelle)

Binär
01010010 01101111 01110011 01100101 01101101 01100001 01110010 01101001
Dezimal
82 111 115 101 109 97 114 105
Hexadezimal
52 6F 73 65 6D 61 72 69
Oktal
122 157 163 145 155 141 162 151

Rosemari in der Phonetik

Erfahre hier, wie sich der Sprachklang von Rosemari anhand unterschiedlicher phonetischer Algorithmen in Ziffern und/oder Zeichen darstellen lässt und wie der Name korrekt diktiert bzw. buchstabiert wird.

Klang und Laute

Kölner Phonetik
7867 (Mehr erfahren)Kölner Phonetik
Phonetischer Algorithmus, der Wörtern nach ihrem Sprachklang eine Ziffernfolge zuordnet.
Soundex
R256 (Mehr erfahren)Soundex
Phonetischer Algorithmus, der ein Wort nach seinem Sprachklang kodiert.
Metaphone
RSMR (Mehr erfahren)Metaphone
Phonetischer Algorithmus zur Indizierung eines Wortes nach seinem Klang.

Rosemari buchstabiert

Buchstabiertafel DIN 5009
Richard | Otto | Samuel | Emil | Martha | Anton | Richard | Ida
Internationale Buchstabiertafel
Romeo | Oscar | Sierra | Echo | Mike | Alfa | Romeo | India

Rosemari in unterschiedlichen Schriften

Dargestellt ist hier der Vorname Rosemari in verschiedenen Schriftarten sowie Alphabetschriften aus den unterschiedlichsten Sprachen, Kulturen und Epochen.

Schreibschrift
Rosemari
Altdeutsche Schrift
Rosemari
Lateinische Schrift
ROSEMARI
Phönizische Schrift
𐤓𐤏𐤔𐤄𐤌𐤀𐤓𐤉
Griechische Schrift
Ροσεμαρι
Koptische Schrift
Ⲣⲟⲥⲉⲙⲁⲣⲓ
Hebräische Schrift
רעשהמארי
Arabische Schrift
رــعــشــهــمــاــرــي
Armenische Schrift
Ռոզեմառի
Kyrillische Schrift
Росемари
Georgische Schrift
Ⴐოსემარი
Runenschrift
ᚱᚮᛋᛂᛘᛆᚱᛁ
Hieroglyphenschrift
𓂋𓅱𓋴𓇌𓅓𓄿𓂋𓇋

Rosemari barrierefrei

Hier kannst du sehen, wie der Name Rosemari an Menschen mit Beeinträchtigungen kommuniziert werden kann, zum Beispiel an Gehörlose und Schwerhörige in den Handzeichen der Gebärdensprache oder Blinde und Sehbehinderte in der Brailleschrift.

Rosemari im Fingeralphabet (Deutsche Gebärdensprache)

Rosemari im Fingeralphabet der Deutschen Gebärdensprache

Rosemari in Blindenschrift (Brailleschrift)

Rosemari in Blindenschrift (Brailleschrift)

Rosemari im Tieralphabet

Rosemari im Tieralphabet

Rosemari in der Schifffahrt

Der Vorname Rosemari in unterschiedlichen Kommunikationsmitteln der Schifffahrt wie dem Morsecode, dem Flaggenalphabet und dem Winkeralphabet.

Morsecode

·-· --- ··· · -- ·- ·-· ··

Rosemari im Flaggenalphabet

Rosemari im Flaggenalphabet

Rosemari im Winkeralphabet

Rosemari im Winkeralphabet

Rosemari in der digitalen Welt

Natürlich lässt sich der Name Rosemari auch verschlüsselt und in digitaler Form darstellen, zum Beispiel als scanbarer QR- oder Strichcode.

Rosemari als QR-Code

Rosemari als QR-Code

Rosemari als Barcode

Rosemari als Barcode

Wie denkst du über den Namen Rosemari?

Wie gefällt dir der Name Rosemari?

Bewertung des Namens Rosemari nach Schulnoten von 1 (sehr gut) bis 6 (ungenügend). Der gelbe Balken zeigt die Durchschnittsnote aller bisher abgegebenen Benotungen an. Welche Note würdest du diesem Vornamen geben? Stimm ab!

Gesamtnote: 2.0 6 5 4 3 2 1
sehr gut ungenügend

Zu welchen Nachnamen passt Rosemari?

Ob der Vorname Rosemari auch für einen deutschen Familiennamen geeignet ist und wie gut er laut Meinung unserer Nutzer zu klassischen Nachnamen aus anderen Ländern, Sprachen und Kulturen passt, kannst du hier ablesen.

Passt zu einem deutschen Nachnamen (60.0 %) Passt zu einem österreichischen Nachnamen (60.0 %) Passt zu einem schweizerischen Nachnamen (20.0 %) Passt zu einem englischen Nachnamen (80.0 %) Passt zu einem französischen Nachnamen (60.0 %) Passt zu einem niederländischen Nachnamen (100.0 %) Passt zu einem nordischen Nachnamen (100.0 %) Passt zu einem polnischen Nachnamen (40.0 %) Passt zu einem russischen Nachnamen (20.0 %) Passt zu einem slawischen Nachnamen (40.0 %) Passt zu einem tschechischen Nachnamen (20.0 %) Passt zu einem griechischen Nachnamen (100.0 %) Passt zu einem italienischen Nachnamen (0.0 %) Passt zu einem spanischen Nachnamen (80.0 %) Passt zu einem türkischen Nachnamen (80.0 %)
Was denkst du? Passt Rosemari zu einem ... Ja Nein
deutschen Nachnamen?
österreichischen Nachnamen?
schweizerischen Nachnamen?
englischen Nachnamen?
französischen Nachnamen?
niederländischen Nachnamen?
nordischen Nachnamen?
polnischen Nachnamen?
russischen Nachnamen?
slawischen Nachnamen?
tschechischen Nachnamen?
griechischen Nachnamen?
italienischen Nachnamen?
spanischen Nachnamen?
türkischen Nachnamen?

Wie ist das subjektive Empfinden?

Die nachfolgende Bewertung des Vornamens Rosemari ist die rein subjektive Meinung der Besucher dieser Seite, welche Empfindungen und Eindrücke sie persönlich mit diesem Vornamen in Verbindung bringen.

bekannt (39.3 %) modern (46.4 %) wohlklingend (42.9 %) weiblich (42.9 %) attraktiv (25.0 %) sportlich (50.0 %) intelligent (28.6 %) erfolgreich (35.7 %) sympathisch (35.7 %) lustig (50.0 %) gesellig (42.9 %) selbstbewusst (57.1 %) romantisch (42.9 %)
von Beruf
  • Vorkosterin (1)
  • Layouterin (1)

Deine persönliche Meinung ist gefragt: Wie empfindest Du den Vornamen Rosemari und welche Eigenschaften verbindest Du mit ihm?

Der Name Rosemari ist nach meinem Empfinden ...

Kommentare zu Rosemari

Kommentar hinzufügen
Emily
Gast

Ich finde auch er hört sich süß an, aber würde meine Tochter nciht so nennen, denn andere Namen find ich viel schöner, aber wäre doch auch mal was schönes zwischen all den "Modenamen" eine Rosemari zu hören. :)

Anne-Louise
Gast

Finde ich auch!!
Klingt total süß und sieht toll aus!!

Laura
Gast

Finde ich süß - ich steh dazu ;))

Kommentar hinzufügen

Hallo Gast! Dein Kommentar wird erst nach erfolgter Freischaltung sichtbar sein. Melde Dich an oder werde neues Mitglied der Community, um live kommentieren zu können.

Auch diese Vornamen könnten dich interessieren

Andere Mütter und Väter, die den Mädchennamen Rosemari schön fanden, interessierten sich auch für die Vornamen Karch, Venesha, Libet, Donabelle, Rananah, Alishaa, Livnat, Amberwryn, Tianeka und Ismigul.

Suche nach Vornamen

Hinweis zur SucheBei der Suche im Vornamenarchiv bitte nur die Buchstaben A-Z und den Bindestrich für Doppelnamen verwenden. Die Suchanfrage muss aus mind. 3 Zeichen bestehen.

Merkzettel

0

Dein Merkzettel ist leer.

Du musst angemeldet sein, um den Merkzettel dauerhaft speichern zu können. Noch kein Mitglied? Jetzt kostenlos registrieren.

Mädchennamen von A-Z

Top Jungennamen

  1. Noah
  2. Leon
  3. Paul
  4. Ben
  5. Elias
  6. Emil
  7. Felix
  8. Jonas
  9. Anton
  10. Liam

Top Mädchennamen

  1. Emilia
  2. Emma
  3. Mia
  4. Lina
  5. Mila
  6. Charlotte
  7. Ella
  8. Marie
  9. Lea
  10. Anna

Ameen

Noch kein Kommentar vorhanden

Ameen ist traurig, dass ihm noch niemand einen Kommentar hinterlassen hat!

Zu exotisch, nicht mehr zeitgemäß oder ein echter Geheimtipp?
Was sagst Du zum Namen Ameen?

Du bist gefragt!

Statistische Erhebung zur geographischen Verteilung von Vornamen

Zum Aufbau unserer Vornamenstatistik sind wir auf Deine Mithilfe angewiesen. Welchen Vornamen haben Dir Deine Eltern gegeben, in welchem Jahr wurdest Du geboren und in welcher Region bist Du aufgewachsen?

Neu im Ratgeber

Beliebteste Vornamen im Jahr 1949
Hitlisten der häufigsten Babynamen in Deutschland und der Welt

Beliebteste Vornamen im Jahr 1949

Beliebteste Vornamen im Jahr 1948
Hitlisten der häufigsten Babynamen in Deutschland und der Welt

Beliebteste Vornamen im Jahr 1948

Aktuelle Umfrage

Wann fiel die endgültige Entscheidung für den Vornamen Deines Kindes?