Jacqueline

  • Rang 169
  • 4422 Stimmen
  • 0 x Liebling
    Du bist kein Mitglied bzw. nicht angemeldet. Nur als Mitglied kannst Du diesen Vornamen in Deine Lieblingsliste aufnehmen und somit Einfluss auf unsere Mitglieder-Charts nehmen.
  • 3 x No-Go
    Du bist kein Mitglied bzw. nicht angemeldet. Nur als Mitglied kannst Du diesen Vornamen in Deine No-Go-Liste aufnehmen.
  • 1031 Kommentare
Herkunft
Herkunft hinzufügen/bearbeiten
Bedeutung
Bedeutung hinzufügen/bearbeiten
  • altfranzösisch
  • deutsch
  • französisch
  • hebräisch
  • lappländisch
  • niederländisch
"die Nachgeborene" ODER "Gott schützt" (heräisch); von Jakobine
Jacqueline ist französisch und die weibliche Form von Jacques, was der Fersenhalter bedeutet.
hebräische Bedeutung: " Die die Ferse ergreift"
Länge | Silben Silbentrennung Endungen
10 Zeichen | 5 Silben Jac-qu-e-li-ne -eline (5) -line (4) -ine (3) -ne (2) -e (1)
Palindrom Kölner Phonetik Soundex Metaphone
Enileuqcaj 0456 J245 JKKLN
Morsecode Schreibschrift
·--- ·- -·-· --·- ··- · ·-·· ·· -· · Jacqueline
Jacqueline buchstabiert (nach Buchstabiertafel DIN 5009)
Julius | Anton | Cäsar | Quelle | Ulrich | Emil | Ludwig | Ida | Nordpol | Emil
Jacqueline in Fingersprache für Gehörlose (Fingeralphabet)
Jacqueline in Fingersprache für Gehörlose
Männliche Form
Männliche Form hinzufügen
Spitznamen
Spitznamen hinzufügen
Namenstage
Namenstag hinzufügen
  • Jack und
  • Jacques
  • Jac,
  • Jacci,
  • Jaci,
  • Jack,
  • Jackey,
  • Jackie,
  • Jacky,
  • Jaco,
  • Jacqo,
  • Jacqu,
  • Jacqui,
  • Jacquie,
  • Jacquraqurine,
  • Jacy,
  • Jaggy,
  • Jai,
  • Jakeline,
  • Jaly,
  • Jay,
  • Jayjay,
  • Lina,
  • Linchen,
  • Line,
  • Lini,
  • Lins,
  • Linsch,
  • Linska,
  • Schaki,
  • Tschakkeline,
  • Tschaklin und
  • Tschekekeline
  • 25. Juli und
  • 13. Dezember
Bekannte Persönlichkeiten mit dem Vornamen Jacqueline
Bekannte Persönlichkeit hinzufügen
  • Anna Jacqueline Hathaway (Schauspielerin)
  • Eva Jacqueline Longoria (Schauspielerin)
  • Jacqueline Bisset (Model und Schauspielerin)
  • Jacqueline Boyer (Französische Chanson- & Schlagersängerin)
  • Jacqueline Bracamontes van Hoorde (Mexikanische Schauspielerin)
  • Jacqueline Carey (US-Amerikanische Fantasy-Schriftstellerin)
  • Jacqueline Dor (Schauspielerin)
  • Jacqueline du Pré (Berühmte Cello-Spielerin )
  • Jacqueline Emerson (US-Amerikanische Schauspielerin)
  • Jacqueline Fehr (Schweizer Politikerin)
  • Jacqueline Hahn (Radrennfahrerin)
  • Jacqueline Jacob (Schlagersängerin & Schauspielerin)
  • Jacqueline Kennedy (ehem. Onassis, Frau von John F. Kennedy, ehem. Präsident Amerikas)
  • Jacqueline Macaulay (Englische Schauspielerin)
  • Jacqueline Macinnes Wood (Kanadische Schauspielerin)
  • Jacqueline Obradors (US-Amerikanische Schauspielerin)
  • Jacqueline Pascal (Schwester Blaise Pascals und römisch-katholische Ordensschwester. Galt als französisches Literaturwunderkind)
  • Jacqueline Seifriedsberger (Österreichische Skispringerin)
  • Jacqueline Smith (Schauspielerin)
  • Jacqueline Stuhler (Journalistin, Moderatorin (ARD-Buffet, SWR: Ländersache))
  • Jacqueline Susan McKenzie (Australische Schauspielerin)
  • Jacqueline Susann (US-Amerikanische Schauspielerin und Autorin)
  • Jacqueline Thome-Patenotre (Politikerin)
  • Jacqueline Wilson (Englische Autorin)
Weitere 19 bekannte Persönlichkeiten ein-/ausblenden
Beliebtheitsentwicklung des Mädchennamen Jacqueline
Rang 221 im August 2013
Rang 153 im September 2013
Rang 198 im Oktober 2013
Rang 169 im November 2013
Rang 146 im Dezember 2013
Rang 186 im Januar 2014
Rang 169 im Februar 2014
Rang 183 im März 2014
Rang 195 im April 2014
Rang 182 im Mai 2014
Rang 168 im Juni 2014
Rang 159 im Juli 2014
Rang 168 im August 2014
Rang 146 im September 2014
Rang 168 im Oktober 2014
Rang 142 im November 2014
Rang 154 im Dezember 2014
Rang 165 im Januar 2015
Rang 135 im Februar 2015
Rang 143 im März 2015
Rang 133 im April 2015
Rang 148 im Mai 2015
Rang 132 im Juni 2015
Rang 142 im Juli 2015
Rang 117 im August 2015
Rang 123 im September 2015
Rang 134 im Oktober 2015
Rang 128 im November 2015
Rang 117 im Dezember 2015
Rang 150 im Januar 2016
Rang 130 im Februar 2016
Rang 140 im März 2016
Rang 122 im April 2016
Rang 136 im Mai 2016
Rang 140 im Juni 2016
Rang 124 im Juli 2016
Rang 112 im August 2016
Rang 129 im September 2016
Rang 123 im Oktober 2016
Rang 123 im November 2016
Rang 114 im Dezember 2016
Rang 141 im Januar 2017
Rang 116 im Februar 2017
Rang 144 im März 2017
Rang 109 im April 2017
Rang 131 im Mai 2017
Rang 116 im Juni 2017
Rang 126 im Juli 2017
Aug Dez Jan Dez Jan Dez Jan Dez Jan
2013 2014 2015 2016 2017
  • Bester Rang: 109
  • Schlechtester Rang: 221
  • Durchschnitt: 156.90

Diese Grafik zur Beliebtheitsentwicklung des Namens Jacqueline stellt dar, wie sich dessen Beliebtheit bei den Besuchern von Baby-Vornamen.de im Laufe der Jahre verändert hat. Die Beliebtheit des Vornamens wird dabei durch den im jeweiligen Monat erreichten Rang auf Grundlage der abgegebenen Stimmen bestimmt.

Verbreitung des Mädchennamen Jacqueline in der Schweiz
Schweiz Rang Namensträger Quelle Stand
40 15785 Bundesamt für Statistik 2015

Erläuterung: Der Name Jacqueline belegt in der offiziellen Rangliste der häufigsten Vornamen aller in der Schweiz lebenden Bürger den 40. Rang. Insgesamt 15785 Personen tragen dort diesen Vornamen.

Platzierungen von Jacqueline in den Vornamencharts von Österreich
Platz 0 in den offiziellen Vornamencharts von 1984
Platz 49 in den offiziellen Vornamencharts von 1985
Platz 52 in den offiziellen Vornamencharts von 1986
Platz 44 in den offiziellen Vornamencharts von 1987
Platz 39 in den offiziellen Vornamencharts von 1988
Platz 41 in den offiziellen Vornamencharts von 1989
Platz 36 in den offiziellen Vornamencharts von 1990
Platz 36 in den offiziellen Vornamencharts von 1991
Platz 29 in den offiziellen Vornamencharts von 1992
Platz 30 in den offiziellen Vornamencharts von 1993
Platz 31 in den offiziellen Vornamencharts von 1994
Platz 28 in den offiziellen Vornamencharts von 1995
Platz 34 in den offiziellen Vornamencharts von 1996
Platz 36 in den offiziellen Vornamencharts von 1997
Platz 43 in den offiziellen Vornamencharts von 1998
Platz 44 in den offiziellen Vornamencharts von 1999
Platz 44 in den offiziellen Vornamencharts von 2000
Platz 48 in den offiziellen Vornamencharts von 2001
Platz 60 in den offiziellen Vornamencharts von 2002
Platz 0 in den offiziellen Vornamencharts von 2003
Platz 0 in den offiziellen Vornamencharts von 2004
Platz 0 in den offiziellen Vornamencharts von 2005
Platz 0 in den offiziellen Vornamencharts von 2006
Platz 0 in den offiziellen Vornamencharts von 2007
Platz 0 in den offiziellen Vornamencharts von 2008
Platz 0 in den offiziellen Vornamencharts von 2009
Platz 0 in den offiziellen Vornamencharts von 2010
Platz 0 in den offiziellen Vornamencharts von 2011
Platz 0 in den offiziellen Vornamencharts von 2012
Platz 0 in den offiziellen Vornamencharts von 2013
Platz 0 in den offiziellen Vornamencharts von 2014
Platz 0 in den offiziellen Vornamencharts von 2015
1984 1989 1990 1999 2000 2009 2010 2015
  • Bester Rang: 28
  • Schlechtester Rang: 60
  • Durchschnitt: 40.22

Dargestellt sind hier die Platzierungen des Vornamens Jacqueline in den offiziellen Vornamen-Hitlisten von Österreich, die jedes Jahr von Statistik Austria veröffentlicht werden. Die vollständigen Top 30 Vornamencharts von Österreich findest Du auf unserer Seite "Beliebteste Vornamen in Österreich".

Land wählen:
Verteilung des Namens in Deutschland, Österreich und der Schweiz
  • 7.2 % 7.2 % Baden-Württemberg
  • 8.2 % 8.2 % Bayern
  • 7.1 % 7.1 % Berlin
  • 5.2 % 5.2 % Brandenburg
  • 1.7 % 1.7 % Bremen
  • 2.9 % 2.9 % Hamburg
  • 5.5 % 5.5 % Hessen
  • 2.8 % 2.8 % Mecklenburg-Vorpommern
  • 8.6 % 8.6 % Niedersachsen
  • 23.5 % 23.5 % Nordrhein-Westfalen
  • 5.1 % 5.1 % Rheinland-Pfalz
  • 0.8 % 0.8 % Saarland
  • 8.0 % 8.0 % Sachsen
  • 5.1 % 5.1 % Sachsen-Anhalt
  • 3.7 % 3.7 % Schleswig-Holstein
  • 4.6 % 4.6 % Thüringen
  • 7.0 % 7.0 % Burgenland
  • 10.5 % 10.5 % Kärnten
  • 12.3 % 12.3 % Niederösterreich
  • 14.0 % 14.0 % Oberösterreich
  • 19.3 % 19.3 % Steiermark
  • 1.8 % 1.8 % Tirol
  • 7.0 % 7.0 % Vorarlberg
  • 28.1 % 28.1 % Wien
  • 15.8 % 15.8 % Aargau
  • 5.3 % 5.3 % Basel-Landschaft
  • 5.3 % 5.3 % Basel-Stadt
  • 15.8 % 15.8 % Bern
  • 5.3 % 5.3 % Graubünden
  • 2.6 % 2.6 % Luzern
  • 2.6 % 2.6 % Schwyz
  • 7.9 % 7.9 % St. Gallen
  • 2.6 % 2.6 % Tessin
  • 7.9 % 7.9 % Thurgau
  • 2.6 % 2.6 % Wallis
  • 5.3 % 5.3 % Zug
  • 21.1 % 21.1 % Zürich

Dein Vorname ist Jacqueline? Dann wäre es klasse, wenn Du uns hier Deine Heimatregion mitteilst und uns damit beim Ausbau dieser Statistik unterstützt.

Häufigkeitsverteilung der Geburtsjahre aus unserer Erhebung von Personen mit dem Namen Jacqueline
Statistik der Geburtsjahre des Namens Jacqueline

Deine Meinung ist gefragt!

Wie gefällt Dir der Name Jacqueline?
sehr gut 1 2 3 4 5 6 ungenügend
Gesamtnote: 1.9 6 5 4 3 2 1
Passt der Vorname Jacqueline zu einem ...
Ja Nein
deutschen Nachnamen?
österreichischen Nachnamen?
schweizerischen Nachnamen?
englischen Nachnamen?
französischen Nachnamen?
niederländischen Nachnamen?
nordischen Nachnamen?
polnischen Nachnamen?
russischen Nachnamen?
slawischen Nachnamen?
tschechischen Nachnamen?
griechischen Nachnamen?
italienischen Nachnamen?
spanischen Nachnamen?
türkischen Nachnamen?
Passt zu einem deutschen Nachnamen (85.0 %) Passt zu einem österreichischen Nachnamen (78.3 %) Passt zu einem schweizerischen Nachnamen (80.0 %) Passt zu einem englischen Nachnamen (95.0 %) Passt zu einem französischen Nachnamen (90.0 %) Passt zu einem niederländischen Nachnamen (73.3 %) Passt zu einem nordischen Nachnamen (66.7 %) Passt zu einem polnischen Nachnamen (13.3 %) Passt zu einem russischen Nachnamen (18.3 %) Passt zu einem slawischen Nachnamen (6.7 %) Passt zu einem tschechischen Nachnamen (23.3 %) Passt zu einem griechischen Nachnamen (56.7 %) Passt zu einem italienischen Nachnamen (75.0 %) Passt zu einem spanischen Nachnamen (78.3 %) Passt zu einem türkischen Nachnamen (13.3 %)

Subjektives Empfinden des Vornamens

Die nachfolgende Bewertung des Vornamens Jacqueline ist die rein subjektive Meinung der Besucher dieser Seite, welche Empfindungen und Eindrücke sie persönlich mit dem Vornamen Jacqueline in Verbindung bringen.

bekannt (88.6 %) modern (63.3 %) wohlklingend (79.5 %) weiblich (74.3 %) attraktiv (73.8 %) sportlich (61.9 %) intelligent (78.1 %) erfolgreich (73.8 %) sympathisch (82.9 %) lustig (69.0 %) gesellig (68.1 %) selbstbewusst (71.0 %) romantisch (72.4 %)
von Beruf
  • Sozialpädagogin (4)
  • Friseurin (3)
  • Ingenieurin (2)
  • Tänzerin (2)
  • Erzieherin (2)
  • Mediengestalterin (2)
  • Schriftstellerin (2)
  • Soziologin (2)
  • Floristin (2)
  • Sozialarbeiterin (1)
  • Kauffrau im Gesundheitswesen (1)
  • Dialogmarketingexpertin (1)
  • Raumausstatterin (1)
  • Bürokauffrau (1)
  • Altenpflegehelferin (1)
  • Ärztin (1)
  • Schauspielerin (1)
  • Technische Zeichnerin (1)
  • Filmcutterin (1)
  • Apothekerin (1)
  • Versicherungskauffrau (1)

Deine persönliche Meinung ist gefragt: Wie empfindest Du den Vornamen Jacqueline und welche Eigenschaften verbindest Du mit ihm?

unbekannt bekannt
altbacken modern
nicht wohlklingend wohlklingend
weniger weiblich sehr weiblich
unattraktiv attraktiv
unsportlich sportlich
nicht intelligent intelligent
erfolglos erfolgreich
unsympathisch sympathisch
ernst lustig
zurückgezogen gesellig
schüchtern selbstbewusst
unromantisch romantisch
von Beruf

Kommentare zu Jacqueline

Jacqueline
Gast

Der Name ist ruchtig schön, nur muss ich feststelle, dass die wenigsten Deutschen den Nameen richtig aussprechen. Ich bin Schweizer mein Mann Deutscher... Keiner von seinen deutschen Freunden und Verwanten können ihn aussprechen "Tschakeline" werd ich da immer genannt... So ausgesprocheb find ich den Namen ganz speziell hässlich... Ansonsten hab ich nur gute erfahrungen gemacht und werde oft beneidet für mein Name

Jacqueline
Gast

Als ich noch jünger war (11-16 Jahre), fand ich meinen Namen einfach nur schrecklich. Was damit zusammenhing, dass jeder mich Tschakeline, oder Schakueline genannt hat. Nicht mals mein Arzt konnte den Namen richtig aussprechen ^^ Aber die Spitznamen haben mir immer gefallen (Jackie, Jacky).

Jetzt wo ich schon was älter bin (20 Jahre), liebe ich meinen Namen. Es passt total zu mir und meinem Hobby / Beruf. Es klingt so künstlerisch und meine Unterschriften (abgesehen von meinem Krikelkrakel) sehen echt nicht langweilig aus.

Ich bin von Beruf her Mediengestalterin und male digitale Grafiken/Bilder. Ich finde zu mir passt der Name perfekt :) (Nur die Bedeutung ist jetzt nicht ganz so mein Fall O:)

Jacqueline
Gast

Also ich werde in ein paar tagen 17, mein name ist eigentlich nicht so schlimme. Besser als jeannete so wäre ich beinahe genannt worden. Meine familie nennt mich jaco. Freunde jacqu oder andere einfach nur Jac .schlimm ist es wenn man mich tschaklin oder jacquraqurin genannt werd. Aber sonst ist der name ganz ok

Jacqueline
Gast

An die Ja(c)queline welche ca. 2011 hier ihr Leid kundgetan hat - konnte mich, leider, in deinem Aussagen absolut wiederfinden.
Ich selbst stehe kurz vor dem 2. Staatsexamen (in Jura, hatte im Studium somit ebenfalls meine Kurse/Repetitorium voller Charlottes, Carolinas etc.) und musste in meinem Leben schon viel zu oft diese ganzen Sprüche ertragen...
Habe allerdings festgestellt, dass die meisten provokanten Aussagen eher von denen kommen, die selbst nicht unbedingt ein akademisches Elternhaus hatten. Vielleicht hilft es ihnen sich durch Abwertung anderer zu profilieren. Dies trifft natürlich nicht generell zu, sondern ist vielmehr meine persönliche Erfahrung.

Die Angst vor vorurteilsbehafteter "Fehl-" bzw. "Unterbewertung" kann ich nachvollziehen, ist mir persönlich jedoch nie entgegengetreten. Weder beim Abitur noch bei meinem ersten Examen (Prädikat spricht bei Juristen für sich ;) ) - auch bei meinen Bewerbungen für die Stationen im Referendariat empfand ich keine namensbedingte Diskriminierung.
Also an alle anderen Jacquelines, die sich diebezüglich Sorgen machen: nicht verunsichern lassen, es kommt den Personalern letztlich auf Qualifikation und Persönlichkeit an, nicht auf infantile Vorurteile zum Vornamen :)
Im Übrigen war meine Wahrnehmung folgende: je internationaler der Bereich, desto positiver die Namensresonanz. Und insbesondere etwas ältere Arbeitsgeber sind weniger mit diesem Klischee vertraut als die Generationen zwischen ca. 15 - 45 Jahren.

Übrigens habe ich kürzlich die Zusage zu einem Promotionsplatz erhalten, demnächst also Dr.jur. Jacqueline. Das passt für viele der Kommentatoren hier dann wahrscheinlich ganz und gar nicht zusammen :D
Ich hoffe, dass noch viele andere Namensväterinnen solche Akzente setzen, damit irgendwann diese sinnlosen Klischees an Attraktivität verlieren.

Schließlich tauchen jegliche Vornamen ab einer gewissen Häufigkeit in allen Bildungsschichten auf. In einer so fortschrittlichen Zeit sollten Namen Schall und Rauch sein, solange sie aussprechbar und nicht offenkundig ungeeignet sind. Über Geschmack lässt und ließ sich immer vortrefflich streiten.

Jacqueline
Gast

Ich bin Jahrgang 1964! Damals hatte der Name schon Seltenheitswert - außer dann durch Jackie O.
Für ein Kind, ein schwieriger Name - aber er lehrt und bringt Kommunikation.
Ich bin auch heute noch Stolz auf meinen Namen und freue mich über einige nette Kommentare und die Entscheidung das Kind mit der "alten" ursprünglichen Schreibweise ins und durch Leben gehen zu lassen.

Jaqueline
Gast

Da ich meinen Namen gerade nicht ginde, schreibe ich mal einfach hier.
Also ich finde dan Namen Jaqueline/ Jacqueline jetzt nicht so toll. Man kann ihn ziemlich schnell zu einem Assinamen umwandel und das ist nicht wirklich lustig :/
Außerdem ist er viel zu lang, aber immerhin kann man ihn gut Abkürzen :D

Nora
Gast

1,7 bei der Bewertung spricht ja für sich...

Jacqueline Elisabeth M.
Gast

Mein Vorname ist Jacqueline und ich bin ehrlich gesagt richtig stolz drauf. (:
Eigentlich sollte ich Jakobine heißen, da hat meine Mutter zum Glück die französische Variante noch angeschleppt.

Jeannette
Gast

Meine Tochter wird auch Jacqueline heißen, weil ich es auch immer toll fand, einen franz. Namen zu tragen. Ist doch heutzutage nicht so 0815 wie andere Namen. Die franz. namen klingen elegant, weich und einfach schön.

Kira
Gast

Der Name ist wieder im Kommen, er klingt auch echt toll, nicht so simpel, eben elegant wie die meisten franz. Namen.

Nina
Gast

Bin im 7.Monat und werde meine Tochter Jacqueline nennen. Der Name ist wunderschön im Klang und ein klassischer, franz. Name, den es auch in Deutschland schon lange gibt. Die negativen Kommentare stören mich nicht. Wer sich von sowas beeinflussen lässt ist arm dran.

Mia
Gast

Stimmt ja auch nicht, das ist doch längst überholt. Mein Name wird ja jetzt auch als der "neue Asi.Name" bezeichnet. Das ist doch dumm. Jacqueline findet auch in Italien viel Bewunderung, ist ja auch ein schöner, eleganter Name.

jacqueline
Gast

Seid ihr eigentlich nicht ganz richtig im kopf? jacqueline ist doch kein assi-name! zum glück komme ich aus der schweiz. dort ist der name chic und relativ selten. ich bin und war immer sehr zufrieden damit. mensch, habt ihr doch vorurteile!

Sintje
Gast

Ja, finde ich auch. Nach diesen ganzen Kurznamen, die wie Abkürzungen klingen, sind die franz.Namen immer besonders und klingen so schön. Ich wollte meine Tochter erst Sophie nennen, aber da nun so viele so heißen, were ich sie auch Jacqueline nennen.

Flora
Gast

Ich werde meine Tochter so nennen, der Name klingt so schön. Frnzösische Namen klingen sowieso elegant und besonders. Ich kenne viele Eltern, die nach der alte-Namen -Welle wieder zu etwas Anderem tendieren, es muss ja nicht immer Emma,Paula,Luise,Paul oder so sein. Wir leben mitten in einem vereinten Europa, da kann man doch von der Vielfalt profitieren.

jacqueline
Gast

Ich liebe meinen namen trotz der vorrurteile ;D . trotzdem finde ich es assozial sich über namen lustig zu machen.ich glaube,dass der name irgendwann nicht zu solchen klisches gehört.ihr glaubt,dass jede jacqueline ein assi ist.schaut das YouTube video von jacqueline subrido an.sie konnte nichts dafür,was passierte,sondern jemand anders ...der nicht kevin oder kai hieß.er war da der assoziale und alle leute di sie assozial finden,sind mir so egal.es war seine schuld.wegen ihm hat sie kein gesicht mehr! :'( ICH MAG IHN NICHT ..mit diesem video könnt ihr auch lernen wozu alkohol am steuer fürt.ich habe dabei gewint

jacqueline
Gast

Ich liebe meinen namen trotz der vorrurteile ;D . trotzdem finde ich es assozial sich über namen lustig zu machen.ich glaube,dass der name irgendwann nicht zu solchen klisches gehört.ihr glaubt,dass jede jacqueline ein assi ist.schaut das YouTube video von jacqueline subrido an.sie konnte nichts dafür,was passierte,sondern jemand anders ...der nicht kevin oder kai hieß.er war da der assoziale und alle leute di sie assozial finden,sind mir so egal.es war seine schuld.wegen ihm hat sie kein gesicht mehr! :'( ICH MAG IHN NICHT ..mit diesem video könnt ihr auch lernen wozu alkohol am steuer fürt.ich habe dabei gewint

Kaja
Gast

Wunderschöner Name, selten geworden in der Zeit der Mias,Sophies und der L-Namen, die so austasuchbar erscheinen. Auch der neue Nummer 1 - Name Emma ist nicht mein Ding, viel zu häufig. Ich werde meine Tochter Jacquelinen nennen, auch der Spitzname Jacky klingt süß.

Michelle Jaqueline
Gast

Sagt mal... vllt bin ich etwas dämlich oder soo.... aber was genau soll an dem namen den assozial sein ?? Versteh ich nicht... ich hatte noch nie probleme damit und finde ihn super schöön :)) Ps: dadurch das mich alle wegen meines ersten namens geärgert haben.. habe ich mich eine lange zeit als jaqueline genannt!!!

Hm
Gast

Deine Rechtschreibung lässt vermuten, dass du nicht so sehr mit Intelligenz gesegnet bist. Vielleicht nehmen ja die erwähnten Nammensträger eher von dir Abstand...mit so einem dummen Menschen will man ja nichts zu tun haben!Und das hat nichts mit der Rechtschreibung zu tun.

abc
Gast

Also ich Persönlich habe eigentlich nichts gegen den Namen allerdings gehört der name in meiner gegend eher zu den assi namen so wie Kevin oder Chantal wenn ich eine Jacqueline treffe halte ich also meißt erstmal abstand

Sophie
Gast

Ja, finde ich auch. Ich werde meine Tochter so nennen, der Name hat mir schon immer gefallen.

Tsackeline
Gast

In Spanien haben einige den Namen immer Tsackeline ausgesprochen. Mit der richtigen Aussprache und der Schreibweise Jacqueline ein schöner Name.

Jacqueline
Gast

Ich habe zwar früher probleme gehabt mit meinen Namen und wollte nur Jackie genannt werden,aber heute mag ich ihn da er trotzdem sehr schön klingt wenn man ihn RICHTIG ausspricht grins.
Ich bestehe aber auch drauf das er mit C geschrieben wird da er so richtig geschrieben ist. JACQUELINE ist kein Modename er ist alt und wie geschreiben schön.

Gast

Im Gegenteil, er ist kein Modename, klingt elegant und ist wieder im Kommen.Es gab ihn schon immer, in jeder Generation, das zeigt ja seine Beliebtheit. Ich werde meine Tochter Jacqueline Charlotte nennen.

ABC
Gast

Alle Jaquelines aufgepasst: der Name ist einfach nur Scheiße !

Mia
Gast

Total schöner Name, zur Zeit eher ungewöhnlich, da andere Namen vorn stehen. Er klingt wunderschön.

JA
Gast

Aber die "Kinder" sind ja mittlerweile erwachsen, jetzt sind doch ganz andere Namen dran. Man kann doch nun nicht jahrzentelang mit immer den selben Beispielen kommen. jetzt heißen die Kinder eben Mia,Sophie,Luca Paul...Und:jeder halbwegs intelligente Mensch gibt doch auf solch dumme Meinungen eh nichts, das ist doch mediengeschürt.Übrigens:asozial(mit einem s geschrieben) bedeutet ein individuelles Verhalten, das von der Norm abweicht. Wie kann also bitte schön ein Name asozial sein? Asozial ist eher das Schüren von Vorurteilen.

Patricia
Gast

Der Name ist leider so negativ vorbelastet, weil man ihn häufig schnell in die "assoziale Schiene" steckt. Das passiert jasogar schon richtig gesellschaftlich anerkannt und öffentlich (immer in einem Atemzug mit Schantall, Djeremi und Konsorten genannt: "Schackeline, tu mal die Omma winken!").

Ich finde das schade, da der Name richtig ausgesprochen auch schön klingt, aber mein Kind würde ich aufgrund dieser negativen Vorbelastung nicht so nennen. Es ist ja sogar erwiesen, dass Kinder mit "solchen" Namen (Jaqueline, Kevin, Maurice...) in der Schule schlechter bewertet werden und sogar schlechtere Berufschancen etc haben! Muss natürlich nicht immer der Fall sein, aber das würde ich meinem Kind nicht antun wollen.

Carla
Gast

Da geht es mir genau umgekehrt, ich finde den Namen sehr schön. Und er ist kein Trendname, daher werde ich meine Tochter so nennen. Der Name hatte immer mal Höhen und Tiefen, aber er ist wieder im Kommen.(Hoffentlich nicht so bald, sonst wird er zum Modenamen)

Aliza
Gast

Ich finde den Namen nicht so schön. Ich finde es gibt viel schlimmere, aber auch viel schönere.

Stefan
Gast

@Missa Solemna /@Jacqueline: Diese Geschichte ist äußerst unglaubwürdig. Da wollte bestimmt nur jemand über den Namen ablästern und dafür kommen manche auf die absurdesten Ideen.

Ich kann mir beim besten Willen keinen Personalchef oder noch höheren Chef vorstellen, der so etwas bei einem Vorstellungsgespräch von sich geben würde (es sei denn, er wäre fürs Personal im Puff zuständig). Das sind i.d.R. Leute, die jahrelang um eine gute Stellung gekämpft haben (ggf. auch mit Ellbogen). Warum sollte jemand seine Position und sein gutes Gehalt aufs Spiel setzen wegen einer solch niveaulosen Äußerung, die überhaupt keinen Vorteil oder Nutzen bringt ?

Missa Solemna
Gast

Ich glaube das der Jacqueline schon. So ganz unglaubwürdig ist die Geschichte auch wieder nicht, eine junge Frau kommt von sich aus normalerweise gar nicht auf sowas.
Es gibt schon solche Männer, das sind dann in den Büros die Busengrapscher, die keinen Respekt vor Frauen haben und sie in jeder Hinsicht wie Vieh behandeln. Wenn der mit dem jungen Mädchen alleine im Büro ist und keine Zeugen hat, traut der sich das vielleicht schon zu sagen, weil er sich denkt, das schüchternen Ding wehrt sich sowieso nicht und gibt auch nichts weiter, weil es sie so sehr geniert. Das glaubt ihr außerdem sowieso keiner, damit rückt sie sich doch nur selbst ins schlechte Licht. Es gibt solche Typen. Das Risiko, dass sowas doch raus kommt, gibt denen wahrscheinlich noch einen extra Kick.

Toll wäre, wenn er mal an ein Mädchen geraten würde, das ihm - wenn sie ihre Unterlagen dann hat, zum Abschied noch eine saftige Ohrfeige gibt. Vergesst nicht, das sieht ja dann auch keiner, und das glaubt auch keiner :).
Sie kann vorsichtshalber auch noch die Gewerkschaft informieren, wo man den Chef vielleicht schon kennt.

Na ja
Gast

Erstens ist die Geschichte extrem unglaubwürdig, und zweitens kann amn daran sehen, was einen Menschen asizial oder unterschichtig macht:Er selbst, sein Charakter,sein Verhalten. Nicht ein Name.Ansonsten, um alle Vorurteile zu bediene, müssten ja alle Idioten den selben Namen tragen.Wie viele dummbatzige Menschen hat man schon kennen gelernt, und deren Namen sind vielschichtig. Ich kenne z.B.eine prollige Sophie,einen oberen Chef namens Kevin, die Damen der bestimmten Etablissements heißen heutzutage auch nicht alle Chantal, habe mal in einem Bericht Mia,Sophie,Charlotte,Lena gehört. Und nun???Vorurteile vor!!!

Missa Solemna
Gast

Na, in dieser Firma wärst Du sowieso nicht glücklich geworden, wenn der Chef beim Vorstellungespräch schon mal gleich so anfängt, dann disqualifiziert er sich und die ganze Firma von selbst, und man kann sich vorstellen, wie es dann dort zugeht und wie die Frauen dort behandelt werden.

Da hätte ich gleich auf dem Absatz kehrt gemacht, und ihm gesagt "Na, wenn das ihre Einstellung zu Frauen ist, dann bin ich hier wohl völlig verkehrt! Geben Sie mir bitte meine Unterlagen zurück! Wiedersehen!". Und beim Arbeitsamt hätte ich das auch gleich gemeldet.

Aber ist schon klar, als ganz junge Berufsanfängerin traut man sich das vielleicht nicht unbedingt. Und dem Arbeitsamt gegenüber streitet der Kerl das sowieso ab. Aber ich hätte es gemeldet, denn wenn mehrere Berufsanfängerinnen dann von der Firma sowas berichten, fällt es denen dann doch auf. Kann ich schon verstehen.

tyranha
Gast

Ganz im Ernst? Hat der ganz bestimmt NICHT gesagt...

Jaqueline
Gast

Nur mal ein kleines Beispiel, was ich mit meinem Namen erlebt habe: beim Vorstellungsgespräch meinte der Chef, dass ihm meine Bewerbung wegen meines Vornamens gleich aufgefallen wäre, denn so habe die Frau bei seinem ersten Pooldance geheißen, und die habe gepuderte Schamlippen gehabt... :-( und wo du Chantal erwähnst, dass ist genau der Name, der immer in einem Atemzug mit Jaquline genannt wird. Aber danke für den Zuspruch.

Stimmt
Gast

Hör dir doch mal an, wie díe Kinder, die du meinst jetzt heißen. Doch nicht mehr Jacqueline oder Chantal, das ist doch 20 Jahre her. Und alles verläuft in Wellen, die eher altmodischen Namen waren früher eine Strafe für ein Kind, und jetzt liegen sie im Trend. Das ändert sich auch wieder. Wir sind doch eine internationale Gesellschaft und die franz. Sprache ist eine der schönsten.Mir gefällt der Name Jacqueline außerordentlich gut, er klin
gt so weich und weiblich.Mir gefallen z.B. Sophie oder Mia gar nicht.Hört man auch oft in "diesen Kreisen", trotzdem sind ja dann nicht alle gleich.

Moinscht Itt
Gast

Es gibt keine Namen der Oberschicht oder Porno-Namen, sondern allenfalls Namen, die in manchen Kreisen etwas häufiger vorkommen. Wenn ein Name, welcher jetzt der sogenannten Oberschicht zugerechnet wird, plötzlich zum Modenamen wird, kann er in kurzer Zeit auch gehäuft in den sog. bildungsfernen Schichten auftreten. Ändert dies deshalb etwas an dem Namen ?

Die Vorurteile, die hierzulande dem Namen Jacqueline entgegengebracht werden, gelten fast für jeden Modenamen oder Namen mit fremdländischer Herkunft. Dieses Gerede würde ich daher nicht zu Ernst nehmen.

Am Ende zählt nicht der Name, sondern der/die Namensträger/in. Wer sich assozial verhält, wird als solcher beurteilt, egal, wie er oder sie heißt.

Jaqueline
Gast

:-( ich hasse meinen Namen! Verstehe nicht, was meine Eltern sich dabei gedacht haben. Wenn ich könnte, würde ich ihn eintauschen! Biete peinlichen Porno-Namen - suche Namen der Oberschicht! :-(

Neinneinnein
Gast

Ich sollte Hausaufgaben machen aber ich mache Babyvornamen. Leute was oll ich tun ich werde durchfallen und sterben ahhh :( Oh Gott ich hasse mein Leben oh nein :o :o!!!

Ja
Gast

Ich hörte mal von einer Latoya Strunz, auch nicht schlecht, oder?

@Moinschtitt
Gast

Wow - Gianpiero Scheiffele - das ist der Hammer. So wollte ich schon immer heißen.

ANJA
Gast

Jacqueline klingt nett. Jacqueline Breuer z.B. passt gut.

Moinscht Itt
Gast

Man kann sicher nicht pauschal sagen, dass zu einem deutschen Nachnamen nur ein deutscher Vornamen passt. Es sollte sich einfach insgesamt gut anhören. Jaacqueline passt gut zu vielen deutschen Nachnamen, auch zu typischen deutschen Nachnamen wie Schmidt oder Müller.
Es gibt aber auch Kombinationen aus fremdländischen Vornamen und deutschen Nachnahmen, die hören sich schrecklich an, wie z. Bsp. Connor Häberle, Pedro Müller oder Gianpiero Scheiffele.

Stimmt
Gast

Aber nicht nur heutzutage. Bei den meisten Namen, die geläufig sind, erkennt man die nichtdeutsche Herkunft nur nicht mehr.Darum ist die Diskussion auch so überflüssig, zu einem deutschen Nachnamen passe nur ein dementsprechender Vorname.Da würde die Vielfalt aber gewaltig leiden. Übrigens: Jacqueline ist ein toller, internationaler NAme.

Herkunft des Namens
Gast

@shakira: Ein Deutschland gibt es viele Jacquelines. Das macht den Namen deshalb noch lange nicht zu einem deutschen Namen. Vielleicht heißt auch jemand von den Fidschi-Inseln Jacqueline - dann wäre die Herkunft des Namens nach Deiner Logik fidschianisch. Ein Vorname aus einem anderen Land ist heutzutage häufig.

Rud@ shakira
Gast

Weil der Name , auch wenn er von einer Polin getragen wird, trotzdem ein französischer bleibt. Es geht nicht um die Verbreitung, sondern um die Herkunft. Das die ursprüngliche Bedeutung hebräisch ist, bestreitet ja niemand.

@shakira
Gast

Ich komme auch nicht aus demselben Land wie mein Name. Ist das nicht erlaubt? ;)

Jacqueline kommt aus Polen und ihr Name aus Frankreich. Das ist doch toll.

shakira
Gast

Meine freundin heißt jacqueline und kommt aus polen, aber warum steht da nur das der name französisch und hebräisch ist und nicht polnisch ?
auserdem ist jacqueline ein schöner name und der kosename ist auch schön jacky.

@Hi
Gast

Lern erstmal schreiben, Assig.

Adi
Gast

@Hi du spinnst doch

Hi
Gast

Jaquline ein einfach schrecklicher Name also 1. Hört er sich assi mäßig an und 2. Gehört der Name verboten

Jacqueline
Gast

Ich muss ja nichts in Lautschrift darstellen, ich rede davon, wie man den Namen richtig ausspricht. Und das schaffen die meisten Menschen mit auch nur etwas Sprachgefühl ganz gut. Man muss sich nur Mühe geben.Man sollte sich nicht an einige, wenigen Namen festbeißen.Ich heiße gerne so und mag meine Spitznamen.

Ein Depp
Gast

@Jacqueline: Und wie willst Du ein weiches J wie bei Jeanne oder Jacqueline denn in Lautschrift darstellen ? Das geht nun mal nur mit "Sch" weil es nun mal klingt wie "Sch" - auch "weich" ausgesprochen. Kannst Du mir mal bitte verraten, wie Du die Aussprache anders darstellen willst ?

Jacqueline
Gast

Also, ich spreche meinen Namen korrekt vor und die meisten leute sprechen ihn auch richtig aus, eben nicht Schacklin sondern mit dem weichen J, franz.eben. Das ist doch nicht so schwer. und wnn es jemand nicht schafft, auch egal. Es gibt viele namen, die oft nicht ganz richtig ausgespr. werden, wie Josephine oder Janina. Auch viele Familiennamen werden falsch ausgespr.,also, es gibt Schlimmeres.

Ein Depp
Gast

@und: Danke für das Kompliment. Ich spreche den Namen auch wie Schacklin aus und schreibe ihn Jacqueline. Damit bin ich Deinem Kommentar nach ein Depp. Du sprichst den Namen vermutlich aus, wie man ihn schreibt. Herzlichen Glückwunsch zu Deinem "gelungenen" Kommentar.

Ach was
Gast

Diese Filme sind doch sowas von veraltet, viele Namen muss man erklären ( bei Nachnamen das selbe Spiel), und jeder halbwegs intelligente Mensch weiß doch, wie Jacqueline geschrieben wird, man muss dann sicher sagen "mit c", aber das muss man bei Namen,die entweder mit C oder K anfangen auch.Spitznamen und Verunglimpfungen gibt es auch bei jedem Namen, und Jacky ist z.B.ein total süßer Sptzname.Also, ich mag den Namen, besonders, weil er nicht so trendig ist.

Jacqueline
Gast

Ich bin ehrlich gesagt nicht richtig zufrieden mit meinem namen. Ich habe schon hundert schreibweisen gesehen. Mittlerweile buchstabier ich gleich,bevor sie es falsch schreiben. Mit 'schuh des manitu' und 'chucky- die mörderpuppe' war ich der lacher schlecht hin,was mich auch ziemlich angekotzt hat. Mein name ist okey.. Aber man muss schon viele schreibweisen durchstehen.

neko minako
Gast

Meine freundin heißt so und uns gefällt der name.

Und
Gast

Überhaupt, wenn dein Name echt ist, prost Mahlzeit.Lisamarie war doch so eine Modeerscheinung nach der Elvis-Presley-Tochter.Ich finde Jacqueline wunderschön, Schacklin sprechen ihn eben die Deppen aus. Das ist ja wohl bei vielen Namen so,oder?

@Lisamarie
Gast

Der Gegensatz zu nett ist nicht asozial, was ist das denn für ein Blödsinn. Eine Charaktereigenschaft wird einem doch nicht durch den Namen in die Wiege gelegt. Deine Vorurteile sind doch auch antrainiert, nicht vererbt, oder? Natürlich muss dir der Name nicht gefallen, aber die Argumente zeugen nicht gerade von Intelligenz.

Lisamarie
Gast

Ich find den Namen nicht schön :/
"Schacklin" ..
Er ist mehr asozial :/
Nein, nicht alle die Jacqueline heißen sind asozial, ich kenne auch ne Jacqueline die total nett ist..

Nadine
Gast

Ich finde den Namen auch klasse, so schön elegant irgendwie...Die franz. Namen klingen oft sehr weich und schön.

Desiree
Gast

Einer meiner beiden abff's heißt Jacqueline!Ich persönlich mag den namen!Aber mache nennen meine Freundin jackels und das finde ich sehr blöd

Zoe
Gast

Nein, der Name wird oft scherzhaft so "verhunzt" gesprochen, nicht geschrieben. Das war die Parallele zu Schackeline, das wird doch auch nicht so geschrieben, nur gesprochen.

@ Zoe
Gast

Wer schreibt denn Soffi? Das habe ich aber wirklich noch nie gesehen.

Zoe
Gast

Stimmt schon, aber das Verändern eines Namens trifft doch auf viele zu.Soffi bei Sophie zum Beispiel.Selbst eine Abkürzung oder ein Spitzname verändert doch den eigenen Namen, da empfindet man es doch auch als normal.Welcher Maximilian,Benjamin,Alexander,welche Katharina,Gabriele usw. wird denn mit dem kompletten Namen benannt? Ist eher die Ausnahme, und viele mögen ja ihren Spitznamen. Ich kenne eine Menge Leute, deren eigentl.Namen man vergisst, die nennen sich komplett anders. Aber nicht, weil ihr Name schlimm ist, es entwickelt sich manchmal so. Und bei Jacqueline ist der Spitzname oft Jacky, das finde ich auch süß.

Sarah
Gast

Selbst wenn es scherzhaft gemeint ist, sollte man immer darauf achten, was man bei unschuldigen Namensträgern damit auslöst, das führt zuweilen soweit, dass sich die Leute mit ihrem Namen nicht mehr identifizieren können und nicht mehr trauen, sich als solche vorzustellen. Echt schade, eigentlich mag ich französische Namen und Jacqueline klint - wenn richtig geschrieben und ausgesprochen! - echt schön, gefällt mir jedenfalls besser als Mia-Sophie...

Zoe
Gast

Und außerdem ist Schackeline doch ganz süß, aus Nicole wurde früher auch immer NieKoole oder aus Yvonne Iwonne, das ist doch eher witzig gemeint. Ich finde den Namen immer noch klasse.

Jacqueline
Gast

Hm, ich wurde 40 Jahre weder in der Schule, noch in der Uni noch im Beruf wegen meines Namens geärgert. Als die Welle des Jacqueline-Bashings hoch war, musste ich den Namen vielleicht mit etwas mehr Haltung tragen. Manchmal merken Leute, dass sie den Namen nicht gut aussprechen können und fühlen sich dann unwohl mir gegenüber. Dann sagen sie eben nur DU oder SIE. Das sprachliche Armutszeugnis "Schackeline" indes stellt sich keiner gern aus. Da brauche ich gar keine Augenbraue erst hochzuziehen.

Kira
Gast

Na, mittlerweile gefällt er mir echt gut. Ich habe nämlich diese ganzen altmodischen Namen satt, ebenso wie Mia,Sophie,die Lalelu-Namen...Jacqueline ist ebenso wie Nicole,Yvonne,Denise usw. in Deitschland sehr geläufig, also nicht exotisch oder übertrieben.Trotzdem hebt er sich von der Masse ab.Ich glaube, er ist wieder im Kommen.

@unter mir
Gast

Er klingt wie er auch aussieht nämlich häßlich

Jasmin
Gast

Mochte den Namen früher nicht und finde ihn heute immer noch unschön ... Finde ihn allerdings "annehmbarer" als damals.

Jacqueline-Alice
Gast

Jacqueline kling richtig ausgesprochen sehr schön und vorallem feminin. Und mal ehrlich,.. in der Schule wurde sicherlich jeder schon mal wegen seines Namens aufgezogen. Also who cares? Ich bereue es nicht, dass meine Mama mich so genannt hat. Auch wenn ich zugegebenermaßen über längere Zeit aus oben genanntem Grund auch unglücklich mit meiner Namensgebung war,.. mittlerweile bin ich älter und weiss nun es besser.

Hm
Gast

Das ist doch nicht dein Ernst, du hast einen schönen Namen.Oder möchtest du so einen Allerweltsnamen haben? Aufgezogen wird jeder, das ist doch nicht unnormal, aus Mia wird Miau,aus Sophie Soffi, aus Carola Coca Cola,aus Yvonne die Tonneaus Vicky...naja,man könnte Seiten füllen. Deswegen hasst
man doch seinen Namen nicht, das ist schade, wenn dir auf sowas hörst.Deine Eltern haben ihn doch mit Liebe ausgesucht, sei stolz drauf!

Jacqueline
Gast

Mein Name ist ebenfalls Jacqueline, ich kenne auch die Problematik mit der Schreibweise ich wurde sogar schon so geschrieben "Jackelin" und ich wurde in der Schulzeit auch ständig mit "Chucky" die Mörderpuppe aufgezogen! oder "Jacko" wurde ich auch genannt ! Ich hasse meinen Namen !!!!

@uups
Gast

Das wiederum finde ich interesant, wie falsch man etwas verstehen kann....Gemeint war, dass es nicht belastend ist, wenn man seinen Namen zumindest teilweise buchstabieren muss. Weil hier so viele als Argument gegen meist ausl. Namen bringen: eine etwas kompliziertere Schreibweise.Darum wollte ich klarstellen, dass das auch bei simpleren Namen so sein kann, ganz abgesehen von Nachnamen.Es ist eben nicht belastend, sondern für denjenigen normal. Deshalb würde ich eben nicht einen Hauptsache simplen Namen wählen, damit die Umgebung keine Zweifel hat. So, ich hoffe, dass das jetzt verständlich war ,obwohl das eigentlich schon genau so gesagt war...

uups
Gast

Das ist ja auch mal eine interessante Einstellung, dass es quasi wurscht ist, ob man einen Namen richtig schreibt oder nicht. Aber eigentlich wundert mich hier gar nichts mehr.

Kira
Gast

Diese Sache mit der Schreibweise ist doch echt überbewertet. Die meisten Nachnamen sind nicht eindeutig, und bei Namen mit entweder C oder K muss man auch immer nachhelfen. Und Namen wie Finn,Jil,Catalina,Silvia usw.,immer mit Kommentar.Oder Namen aus arabischen Ländern, der Türkei,Italien usw.,die man ja dank unseres international orientierten Landes häufig antrifft. Deswegen einen einfachen Namen zu geben, damit man ja nicht einen Satz reden muss, käme mir nie in den Sinn. Es ist doch auch interessant, mal nicht das Alltägliche zu hören.Und ich halte die meisten Menschen für intelligent genug, sich das dann zu merken.Oder eben noch mal zu fragen, so what? In meiner Jugend war es immer eher das Ungewöhnliche, das den Reiz ausmachte. Wenn ich hier so einige Kommentare lese, dominiert zur Zeit eher die Meinung: Hauptsache einfach, eher deutsch,möglichst wenige Buchstaben,nicht aus der Reihe tanzen, nicht das Besondere sondern Durchschnitt, um ja nichts falsch zu machen.Schade, gemäß dem Motto:Machs falsch, und du machst es richtig, plädiere ich für mehr Mut zur eigenen Meinung und nicht so oft nach rechts und links zu gucken. Bewährt sich oft im Leben!

Jacqueline-Roxana
Gast

Mann dass ist so ätzend wenn mich immer erst alle erst mal falsch schreiben, ausschprechen usw. Bis sie dann fragen aus welchem Land ich komme!
Aus Deutschland natürlich!!!

Wirklich schwierig
Gast

Im Duden-Vornamen-Lexikon ist Jaqueline (ohne c) als deutsche Schreibvariante von Jacqueline aufgezählt. Im Duden-Online-Wörterbuch ist der Name wieder mit c geschrieben. Das ist verwirrend.

Tian
Gast

Ich auch. Und erschreckend finde ich immer, dass manche ernsthaft denken, dass es die Schreibweise ohne c auch gibt.

Petra
Gast

Der Name Jacqueline wird oft falsch geschrieben, ohne c, das finde ich immer total ätzend!

Caro
Gast

Echt schade, wie manche Namen heutzutage so verunglimpft werden. Phonetisch klingt der Name gar nicht schlecht, da gibts echt Schlimmeres. Würde mein Kind aber auch nicht so nennen...

Emy
Gast

Ich find den namen voll schön

Ja
Gast

Oder "Djacky", vielen Namen werden ja englischklingende Spitznamen verliehen, z.B.Josie oder so. Dieses "tschackeline"-Argument hängt einem ja zu den Ohren raus, schon früher wurden franz.Namen scherzhat eingedeutscht, Yvonne,Nicole...war aber doch nicht bösartig gemeint. Die meisten von uns bekommen doch einen Sptznamen ab,dafür sorgt die Umgebung schon. Ich weiß nicht, ob ich nun Vanni für Vanessa oder Josie für Josephine usw. besser finde. Jackie klingt total sympathisch,und Jacqueline korrekt ausgesprochen auch.

na ja
Gast

Ich denke schon, dass die meisten Leute nicht so blöd sind und den Namen richtig aussprechen können. Und Schecki sagt auch keiner, schon eher Dschäcky.

kaja
Gast

Furchtbarer Name!
Und Schecki als Spitzname ist auch nicht das gelbe vom ei!
Und wenn dann noch jemand tschackeline ruft, kriegt man schier die Krise, selbst wenn man die Person nicht kennt, aber es ist eine Beleidigung für die Ohren!

Bitte tut keinem Kind diesen Namen an!

Jacqueline
Gast

Ich heiße jacqueline und ich muss sagen am Anfang mochte ich meinen Namen auch nicht aber im Nachhinein finde ich meinen Namen ganz schön und ich könnte mir auch nicht vorstellen anders zu heißen.

HÄ?
Gast

Wöllte? Guter Deutsch....

an marie
Gast

>Von wegen man wird in Italien beneidet.Jeder kann sein kind so nennen,wenn man es nur wöllte.Warum sollte man dann neidisch sein?

hannah
Gast

Pech gehabt schreibs besser

ja Hannah
Gast

Fein abgeschrieben ;)

Hannah
Gast

Hier ,,JACQUELINE " zufrieden

@ Hannah
Gast

So eine Äußerung ausgerechnet von dir? Du bist ja nicht mal in der Lage, den Namen richtig zu schreiben. Aber sich über andere abfällig äußern.

Hannah
Gast

Tja aber Mia und Emma hört sich nicht so assi mäßig an wie Jaquline

Marie
Gast

Jacqueline ist so ein schöner Name, meine Freundin heißt so. In Italien, wo ihre Familie herkommt, wird sie um den namen beneidet.Hier hört das dumme Gequatsche ja nun auch endlich auf, nur die ewig Gestrigen reiten noch darauf herum. Ich möchte z.B. nicht so einen Name haben, der zur Zeit angesagt ist, wie Emma oder Mia.Nichts gegen diese Namen, aber sie kommen zur Zeit so häufig vor.

Jacqueline
Gast

Boar, da bekommt ja echt ne Kriese bei. Ich heiße auch Jacqueline und ständig wird der Name komplett falsch geschrieben. Sonderlich mögen tue ich meinen Vornamen aber nicht, keine Ahnung was sich meine Mutter damals zu den 80er nur gedacht hat, als sie mich so getauft hat, aber immerhin besser wie Violal. 10 Buchstaben in ein kleines textfeld auf Formularen zu quetschen ist echt nicht einfach. Oft wird der Name auch ohne "C" geschrieben, wo ich echt das grauen bekomme. Tja zu Schulzeiten wurde ich immer Chucky genannt, was von Steven Kings Mörderpuppe her kommt und ich habe es gehasst. Meinen Namen konnte ich schon mit 5 Jahren damals schreiben *grins*. Sollte ich mal eine tochter haben, dann bekommt sie keinen Namen mit 10 Buchstaben und ja nix französisches ehr was japanisches *grins+

Kamilla
Gast

Ich muss kira (3. März 2013) irgendwie zustimmen aber es gibt finde ich viel schlimmere namen

@Linchen
Gast

EWas spricht denn dagegen, dich Lina zu nennen? Oder bei deinem richtigen Namen, der ist doch schön und nicht so alltäglich

Linchen
Gast

Wunderschönen guten Abend!
Also ich heiße weder Jacqueline noch Jaqueline..sondern Jacquelina.Diesen Namen gibt es wirklich und ich hasse ihn EXTREM,meine Mutter nennt mich seit der Geburt schon Linchen ;)
So werde ich jeden Tag angesprochen auch in der Schule etc..

,,
Gast

Also, ich mag den Namen einfach nicht. Das liegt nicht daran, dass ich Personen kenne, die so heißen, und die sind s***. Sondern, es liegt daran, dass ich finde, er klingt nicht schön. Aber es ist ja nur meine Meinung.

LG (:

Sophie
Gast

Nein,muss man nicht. Man kann jeden Namen verhunzen, und schämen müssen sich nur die Dummköpfe, die darauf einsteigen.Jacqueline war schon immer ein besonderer Name, er klingt schön melodisch, wie viele franz.Namen. Was meinst du, wie viele Verunglimpfungen ich schon über Sophie gehört habe? Soffi, neue Chantal, Volksname da so häufig, so heißen die Pornodarstellerinnen usw. Na und? Und meine Freundin heißt Emma , die hört immer; Bauerntrampel-Name, 0815-name, altmodisch. Aber auch sie lässt sich davon nicht beeindrucken.Das solltest du auch nicht, oder möchtest du etwa so einen Trendnamen, den jede 2.trägt?

:) Jacqueline
Gast

Hi,
Ja also ich heiß auch Jacqueline... ich liebe meinen Namen...ABER es gibt einfach so viele unnötige doofe Menschen die meinen, sie müssten ihn komplett verhunzen!! z.B. Jackeline... Tschaklin... nicht so schnell sonst ko... du wieder...oder WOW nur Pornodarsteller heißen so...und nun GANZ neu...eine Pornopuppe für Hunde namens Jacqueline... ich finde es schade :(... muss man sich bei so einem schönen Namen den schämen?? Ja mittlerweile schon :( :( :(

Aber
Gast

Dieser Film ist doch schon antik, wenn den Leuten nichts Originelleres einfällt, ist das ein Zeichen für deren Einfallslosigkeit. Viele Namen werden etwas verdreht ausgesprochen, oder so abgewandelt, dass es dem Träger nicht gefällt. Gerade beim Anfangsbuchstaben J herrscht oft Unsicherheit. Aber das ändert doch nichts an dem Wohlklang deines Namens. Ich kenne eine Jil, die wurde auch immer Tschill genannt. Und Jackie ist ein schöner Spitzname, das gibt nicht jeder Name her.

Jacqueline.
Gast

Also ich hab mit dem Namen immer wieder zu kämpfen, schon allein wegen Filmen wie "Der Schuh des Manitu" oder so. Ich hasse es auch wenn man mich "TSCHaklin" ruft, das klingt so... baah! Aber naja, eigentlich ist es ein schöner Name, schade das er immer wieder bisschen auf den Arm genommen wird. Meine Freunde nennen mich deshalb immer Jackie. ;-)

Krisi
Gast

Der Name ist einfach cool man soll ihn mit stolz tragen! Das giltet für alle die Jacqueline heißen!

Jana
Gast

Der Name ist zeitlos und klingt so schön...Diese albernen Bemerkungen muss man als dumm abhaken, als ob man nicht jeden Namen verunstalten könnte...Außerdem klingt selbst Schackeline lustig und sympathisch.

Kalle
Gast

Schöner Name, mein Hund heißt so

sss
Gast

Schackelineeeeeee... essn is ferdisch! Schackelineeeee!

anesa.
Gast

Ich finde den Namen sehr schön. Die betonung wenn man diesen Namen ausspricht ist einfach wunderschön ♥.

nerii kagayaki
Gast

Was ist denn bitteschön ein Assi-Name? So etwas hat doch nichts mit dem namen zu tun! Vielmehr mit den Personen, die so etwas behaupten... man kann Menschen nicht nach ihren namen beurteilen. Und außerdem ist gerade so etwas assimäßig, oder?
Ich kenne eine Jacqueline, und die ist keineswegs assozial, sondern nett.

Na ja
Gast

Ich kann da andere Namen noch weniger hören, wie Mia,Sophie,Emma,sorry-Kira,Lena,Lisa,Lea und die anderen L-Namen.Jacqueline kam in den letzten Namen viel seltener vor,und es gab ihn schon immer mal mehr,mal weniger. Mir gefällt er nach wie vor. Aber zum Glück gibt es ja unterschiedlichen Geschmack.

kira
Gast

Sorry aber ich werde diesen Namen niemals mögen ich kann ihn einfach nicht mehr hören

Okay
Gast

Aber ich würde mich niemals am unteren Niveau orientieren und deshalb einfache Namen vergeben, nur um den Dummen gerecht zu werden. Diese einfachen Namen werden auch schnell langweilig, wenn ich an all die Bens,Mias,Pauls usw. denke, habe ich das Gefühl, dass viele mit mehr als 4 Buchstaben überfordert sind. Kann man doch schon jetzt nicht mehr hören, langweilig. Ich mag den Namen Jacqueline, er ist was Besonderes, nicht so alltäglich und plump.

Jacqueline
Gast

Ja, ich trage diesen Namen, bin 27 und habe ein abgeschlossenes Studium ;) Für die meisten bin ich nur "Line" und ich fand es immer gruselig, dass viele nicht in der Lage sind, meinen Namen richtig zu schreiben! Meine Kinder haben einfache, deutsche Namen bekommen, auch, weil es leider viele vorurteilsbehaftete Menschen gibt!

Haha
Gast

Das schreibt ausgerechnet Svea... Die aufgezählten Namen sind doch längst aus der Schublade raus, da nun neue nachrücken. Wie viele einfach gestrickte Sophies, Mias, Bens, Pauls usw. es gibt, das sind och die neuen Trendnamen, die dann auch von gewissen Leuten vergeben werden. Aber bei keinem Namen weiß man, wie er sich entwickeln wird. Es sind ja auch nicht alle Menschen gleich, also wird es auch intelligente Sveas geben. Nur du gehörst anscheinend nicht dazu...

@svea aileen
Gast

Bei deiner Auffzählung hast du den Name Svea nicht erwähnt, der gehört definitiv dazu!

Svea Aileen
Gast

Das ist ja mal ein assi-Name! Jacqueline, Chantal, Kevin, Dustin, Cheyenne...

Paula
Gast

Ich kenne auch eine jaqueline, aber bei ihr wird das "c" beim schreiben weggelassen aber das ist doch auch total egal, solange es gleich ausgesprochen wird.Sie hat auch italienische vorfahren, aber ihre Familie ist NICHT assi.

Jacqueline 2
Gast

Ja, genau die selben Erfahrungen habe ich auch. Die Lästernamen sind diese gewollten Doppelnamen und die zur Zeit so gehäuften, wie Mia,Sophie,Marie,Emma. Da heißt es gleich: Na klar, Modename, ist deinen Eltern nichts Anderes eingefallen? Was natürlich auch Quatsch ist. Meijn Name ist mittlerweile sehr selten. Diese alte Masche mit Chantal,Kevin usw. ist doch Schnee von gestern, manchen fällt immer die selbe Sch...ein wenn sie ablästern wollen. Abeer im normalen Leben sieht das anders aus. Da trefgfe ich diese Dumpfbacken auch nicht, zum Glück!

Jacqueline
Gast

Ich heiße auch Jacqueline und bin jetzt 13 Jahre alt und am Anfang möchte ich mal sagen, dass ich weder Runtergemacht werde, noch ein schwereres Leben habe als die meisten anderen Teenager. Den Namen an sich finde ich schön nur er ist eben lang und wird meist falsch geschrieben, aber was ist bitte so schlimm daran dass zum Beispiel irgendein Typ auf der Straße meinen Namen eventuell nicht schreiben kann? Er hat nichts mit mir zu tun also muss er meinen Namen auch nicht schreiben können ganz einfach und die Leute mit denen ich was zu tun habe, die können ihn ohne Probleme schreiben und auch ich konnte ihn, als ich in die Schule gekommen bin, schon schreiben.
Klar hatte ich als Kind diese Phase in der ich unbedingt anders heißen wollte, aber das war bei anderen und vorallem meinen Freundinnen auch so.
Und ich bin verdammt froh darüber, dass ich Jacqueline und nicht Marie, Hanna, Lea oder sowas heiße. Die Namen sind zwar schön, aber meiner Meinung nach viel zu häufig und in meinem ganzen Jahrgang gibt es nur eine Jacqueline, und das bin ich, und da bin ich verdammt noch mal stolz drauf.
Und jetzt nochmal was nebenbei: Tut euren Kindern doch keine Doppelnamen oder so an, denn nämlich genau über DIE, die doppelnamen haben wird bei uns, zumindest was den namen angeht, eher abgelästert als wegen irgendeinem angeblichen Zickennamen.
Wollte ich jetzt nur mal gesagt haben ;)
Schönes Weihnachten :)

Katja
Gast

Immer wieder das gleiche...
Jacqueline,Chantal,Vanessa,Kevin...
WIESO?????Die armen Kinder!

K.
Gast

Aber er spricht sich ganz kurz, und meine Tochter konnte ihn schon mit 5 Jahren schreiben. So what? Alexandra spricht sich viel länger (Beispiel). Jacqueline hört sich für meine Ohren melodisch und freundlich an, nicht so ernst wie andere NAmen. Mir gefällt er noch immer.

funny
Gast

Ich mag den anmen nicht schön so lang und komplieziert zu schreiben :)

Ida
Gast

Fragt sich nur, was deine Meinung so verstellt hat, dass du nicht erkennst, wie vorurteilsbehaftet du bist. Das hat doch nichts mit verkraften zu tun.Du solltest mal über deine Weltanschauung nachdenken.

Hannah
Gast

Ich bin einfach nur ein Mensch, der eine eigene Meinung besitzt!
Wenn du das nicht verkraften kannst dann ... sorry!
Schmunzel... :>
Bye,Frohe Wheinachten euch allen, LG Hannah

Na ja
Gast

Mir gefällt Hannah so gar nicht, außerdem ist er sehr wohl weit verbreitet.Und sagt allemal nichts darüber aus, in welche Schublade du gesteckt werden könntest.Hinter jedem Namen steckt ja nun mal ein Mensch, und du bist einer, der gerne dumme Vorurteile bestätigt und den Medien alles nachquasselt. Ich kenne viel Jacquelines, die so nie sein würden, und das zählt mehr als ein Name. zumal Jacqueline ein hübscher , internationaler Name ist. Es gibt ihn auch bei uns schon sehr lange, aber bevor die Medien die Übermacht gewannen, dachte man nicht so eingleisig und schubladenmäßig. Stell die mal vor, ich kenn 2 Hannahs, die auf der Hauptschule sind, au weia...sind jetzt alle deswegen dumm? Wohl kaum.

Hannah
Gast

Bei uns ist er nicht so verbreitet.Ich finde nur diese Kevinismus-Namen ( oder wie das heißt) irgendwie schrecklich. Aber er ist ja nur dein zweitname...
Meine Stiefschwester heißt auch Jacqueline und hatte schon immer mit Vorurteilen zu kämpfen.
Ich bin froh um meinen Namen. Er ist edel und zeitlos. Ich heiß mit zweitnamen Maria...
LG an euch alle

Isabell Jacqueline -.-
Gast

Jetzt ganz ehrlich Hannah, dein Name ist nun wirklich auch zu oft!

Hannah
Gast

Schrecklich.
Ich sag nur, Chantalle, Kevin, Justin, Jason............

Schade
Gast

Dass du dich von anderen Meinungen so beeinflussen lässt. Das ist doch von den MEdien geschürt worden. Und dumme Menschen plkappern kritiklos alles nach, nach dem Motto: Wer mit der Herde läuft, muss viele Ärsche sehen.Dein Name ist sehr schön, sehr elegant. Guck doch mal , wie die Menschen, die du meinst, jetzt ihre Kinder nennen. Auch nicht mehr Chantal & Co. Ich höre Sophie, Lisa,Lena,Paul,MAx,Luca,Finn usw. Das bleibt doch nicht aus.

Isabell Jacqueline -.-
Gast

Früher fand ich meinen 2. Namen eigentlich ganz hübsch. Doch jetzt hasse ich ihn allmählich! Alle ‘Assis‘ nennen ihre Kinder so, oder Chantal, Kevin e.t.c. Komisch wie so ein eigentlich hübscher Name für mich so peinlich sein würde. Naja zum Glück ist es ja mein 2. Vorname

Außerdem...
Gast

...heißen diese Kinder jetzt ganz anders. Ich höre aus diesen Kreisen, die gemeint sind, genauso Lisa,Lena,Sophie,Mia,Paul,David usw. Als ob es dort nur 3 Namen gäbe....Ich finde die Kommentare unter mir klasse, zumal ja so oft geschrieben wird, der Name müsse zu einem deutschen Nachnamen passen,die Eltern gänen zwangsweise keine deutschen Namen, um aufzufallen und anderer Blödsinn.Das bedeutet dann, dass man bei einem biblischen Namen gläubig sein sollte.Eigentlich sind es doch die Leute, die sich von den Medien beeinflussen lassen, die manche Namen abwerten. Bin mal gespannt, wer sich mit einem ach so tollen Namen in 5 Jahren auf den Hintern setzten wird, denn nach Chantal,Kevin und Jacqueline sind ja jetzt wohl andere Namen aktuell.

ach so
Gast

Und weil es "Assi- Kinder" gibt, die so heißen, sind diese Namen nun nicht mehr schön. Merkwürdige Logik. Erst waren es Namen wie Kevin und Chantal, jetzt auch diese. Es wird von jedem Namen solche und solche geben.

LLLLLAAAAACCCCHHHHH
Gast

Laaaaaaaaaaaaaaaaach

sonja
Gast

Ich gebe kerstin aber recht! wenn ich das schon höre biblische namen! biblische namen sind ja schön aber da müssen die eltern auch zu passen und auch konservativ sein usw.... aber ich kenne leider viele assi eltern die in saus und braus leben und überall fast tätoowiert und gepierct sind am ganzen körper und nur party alkohol und was sonst noch alles im kopf haben... die haben ihre kinder alle biblische namen gegeben! das passt leider nunmal nicht vorne und hinten zusammen! ENDE

@ Kerstin
Gast

Im Prinzip stimme ich dir zu. Nur mich stört der Passus, dass Leute, die zu dämlich sind, den Namen zu schreiben, lieber Namen mit nur 3 Buchstaben nehmen sollten. Wie sieht denn da der Umkehrschluss aus? Nur dumme Leute geben ihren Kindern z.B. den wunderschönen biblischen Namen Lea? Das kannst du nicht wirklich meinen.

Esther
Gast

Du hast ja so recht Kerstin!

KERSTIN
Gast

Meine tochter heisst auch jacqueline und ich wollte immer schon eine jacqueline haben ;) weil ich erstens auf französische namen stehe ;) und dieser name sich sehr elegant und weiblich anhört ;) und meine tochter hat überhaupt absolut keine probleme mit ihrem schönen namen! weil in der schule gibt es keine weitere jacquelines :) man hört immer nur wieder die gleichen namen: emma, mia, sophia, laura, lara, lena, lea, sarah, usw........ich könnte so noch weitere aufzählen ;) ich verstehe immer noch nicht warum der name jacqueline angeblich so schlimm sei? nur weil viele vielleicht so dämlich sind und den namen nicht schreiben können wa :D und viele auch nicht aussprechen wa :D da ist es für solche dann natürlich besser für ihre kinder namen zu wählen die am besten nur 3 buchstaben haben :D :D :D also wie gesagt ich verstehe die ganze hetzjagd nicht um den namen!!!! es ist so lächerlich was manche für einen krampf hier schreiben....aber wer mit der herde geht muss den ärschen folgen....so siehts aus!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

jaciii
Gast

Ich heiße jacqueline und habe sehr lange gebraucht um entlich zu einen spitznamen zukommen
jetzt ist er jaciii

na ja
Gast

Tanga sollte man wohl lieber nicht so ernst nehmen. Ich wüsste jetzt nicht, was an der Schreibweise problematisch wäre, das ist doch ein bekannter Name. Ich finde ihn jetzt nicht so toll, aber da ist ja Geschmackssache.

Lina
Gast

Ich kenne auch sehr dumme Lenas, Sophies und Charlottes. Ist doch ein Vorurteil.

Tanga
Gast

Jacqueline... Also erstmal ist das furchtbar zu merken wie man das schreibt wenn man keine Jacqueline kennt, aber an sich ist der Name garnicht mal so schlimm. Die meisten Jacquelines sind zwar dumm aber dafür sehr geil :>

Jacqueline
Gast

Es stimmt, dass jemand, der den Namen Jacqueline trägt, als dumm etc. abgestempelt wird. Aber es gibt auch viele, z.B. Mich, dich nicht sehr dumm sind. Ich gehe auf ein Gymnasium. In meiner Grundschulzeit wurde ich hin und wieder deshalb auch aufgezogen, z.B. Haben die Jungs meinen Namen so ausgesprochen, wie er geschrieben wird (Jakueline) oder ihn derart betont, dass er sich lächerlich anhörte. Ich war viele Jahre mit meinem Namen SEHR unzufrieden. Jetzt im Moment finde ich ihn garnicht mehr sooo schlimm, da es ja auch alternativen wie 'Jackie' gibt, was mir wiederum ganz gut gefällt und ich werde nun auch häufig gennant. Aber natürlich haben meine Mitschüler auch einen weiteren Anhaltspunkt gefunden, mit dem sie mich ärgern können. Werde zum Beispiel Jackie Chan gennant. ;) Aber derart 'gemobbt' wurde ich nie, alle meinten das eher um mich etwas zu necken und meinten das eher liebevoll. Deshalb habe ich gelernt mit meinem Namen klarzukommen, was mir auch gelungen ist! :)

Liebe Grüße, Jackie.

@Jacqueline
Gast

Was ist denn das Problem bei der Aussprache? Das ist ja ein Armutszeugnis für einen halbwegs intelligenten Menschen, wenn er deinen Namen nicht aussprechen kann. Das Problem beim J ist auch bei anderen Namen vorhanden, Janina, Jennifer usw. Man kann sich doch nicht am untersten Niveau orientieren. Maximilian ist dann auch ein schwerer Name, oder Alexandra. Da rauf würde ich keine Rücksicht nehmen. Ich heiße Carla, und muss auch immer "mit C" sagen, na und? Dein Name ist schön.

Jacqueline
Gast

Ich mag meinen Namen nicht. Als ich in die Schule kam, konnte ich ihn nicht schreiben. Ich konnte mir die Buchstabenfolge einfach nicht merken. Heute muss ich ihn immer buchstabieren, wenn jemand meinen Namen aufschreiben will. Aber geärgert wurde ich in der Schule nie (ich bin Jahrgang 1980). Aber meine Kinder werden Namen erhalten, die sie aussprechen und in der 1. Klasse auch schreiben können. Mein Sohn heißt Matti.

Tanja
Gast

Gehört schon, aber noch keinem begegnet. ;)

nee is klar
Gast

Ich habs auch ernst gemeint, du hast ja auch noch nie von einem deutsch gesprochenen Linus gehört :)

Tanja
Gast

Den Namen Jason finde ich so oder so nicht sooo toll. Das war eine ernst gemeinte Frage. Ich habe noch nie von einem dt. ausgesprochenen Jason gehört.

ach herrjeh
Gast

Jetzt geht das hier auch los, natürlich spricht man Jason eigentlich so wie es da steht. Bitte nicht den gleichen Käse wie bei Linus hier.

Und dass du das anders siehst mit der Aussprache, wissen ja nun wirklich alle. Aber der Ruf ist nicht besser als Kevin usw.

Tanja
Gast

@also:
Danke für die Antwort. :)
Das sehe ich ganz anders. Es gibt Namen, die kann man aussprechen wie man will, sie werden dadurch nicht besser. Gibt es denn überhaupt dt. ausgesprochene Jasons? Ich hab noch nie von einem gehört.

also
Gast

Zwar bin ich nicht GL, antworte aber trotzdem. Es ist wohl gemeint, dass Eltern, die schöne klassische Namen auf Teufel komm raus englisch aussprechen und die eigentlich Aussprache ablehnen, teilweise genauso rüberkommen, wie Kevin- und Chantal- Eltern. Also wer Dschäsn sagt statt Jason kann sein Kind auch gleich Kevin nennen, so verstehe ich das.

Tanja
Gast

@GL:
Die Aussprache eines Namens hat gar nichts mit Kevinismus zu tun.

Jetzt antwortest DU. :)

@ Tanja
Gast

Du hast nicht auf die Frage geantwortet. Oder hast du sie nicht verstanden?

Tanja
Gast

@GL:
Kommt auf den Namen an. ;) Es gibt Namen, die klingen auf dt. einfach richtig sch...limm. ;)
Wie heissen denn Deine Kinder????????

GL @ Tanja
Gast

Und wie stehst du zu der These, dass Eltern, die nichtenglische Namen ihrer Kinder englisch aussprechen, in die gleiche Kategorie wie Kevin- und Jacqueline- Eltern einzuordnen sind?

Tanja
Gast

@unter mir:
Ich kenne eine und beziehe auf die anderen? Ich weiss, dass Lesen nicht immer so leicht ist, aber ICH war es, die eine kluge Jacqueline und eine klassische Schakkeline kennt. Ich habe nur angemerkt, dass auch die kluge Jacqueline mit Schakkeline-Sprüchen genervt wird. Sowas tut mir dann halt leid und daher ist der Name für mich ein absolutes No-go. Wenn man den Namen so schön findet, sollte man dem Kind doch wenigstens einen neutraleren ZN geben, damit das Kind vielleicht mal einen anderen Namen tragen kann, so es das möchte. ZN würde ich prinzipiell immer vergeben. ;)

@Tanja
Gast

Da kennst du eine, die deiner Meinung nach ins Klischee passt, und beziehst es auch auf die anderen??? Etwas simpel gestrickt- Ich kenne eine dumme Sophie, eine prollige Marie, eine Charlotte, die keinen Schulabschluss hat...könnte ewig so weiter aufzählen. Vorurteile gibt es immer auf der Welt, vor allem bei wichtigeren Themen, z.B. bei der Religion, der Staatszugehörigkeit, der Herkunft usw. Da kann man nur sein eigenes Brett vorm Kopf entfernen. Und vor allem nicht weiter diese Meinungen nachplappern und verbreiten. Was bezweckt so ein Mensch, die eigene Aufwertung durch die Degradierung eines anderen? damit outet man sich doch nur als Mensch ohne Selbstwertgefühl.Sehr armselig, man könnte es auch dämlich nennen.

Tanja
Gast

Das stimmt allerdings. Ich finde nur, dass bei Jacqueline die Reaktionen extrem negativ sind, egal, was für ein Kind das nun ist. Ich kenne eben eine Jacqueline, die ist eine richtige Schakkeline und stolz drauf! Die würde auf den Spruch mit dem Puff vermutlich sagen: "Klar Mann, heute verteil ich Preislisten. Willste haben?" Die lebt alle Vorurteile. Aber es gibt eben auch die anderen, die das dann nicht lustig finden. Eine Lehrerin meines Sohnes heisst mit Vornamen Mandy. Die wird von manchen Kindern nicht ernst genommen und gefragt, ob sie denn überhaupt studiert hat. Ein anderes Mädchen heisst Nike. DIE hat aber so richtig verloren. :(

Den Nachnamen kann man sich nicht aussuchen, den Vornamen schon, also als Eltern. Das ist schon ein Unterschied. Emma würd ich mein Kind jetzt auch nicht nennen, auch wenn er mir gut gefällt. Bei Kühen muss ich allerdings als erstes an Lea denken. Auch so ein No-Go. :(

Also
Gast

Ebenso wenig nützt es, Vorurteile zu schüren. Lässt du dich immer von den Meinungen Anderer derart beeinflussen? In der Klasse meiner Tochter gab es eine Emma, da hieß es immer. Hey,Bauerntrampel...Oder:Emma heißt doch nur eine Kuh. Jeder Name bietet Angriffsflächen, das weiß doch jeder aus eigener Erfahrung. Der Name Jacqueline ist doch selten geworden, die meisten sind schon erwachsen, da gibt es das Problem nicht mehr. Die neue Generation heißt Ben,Paul,Mia,Emma,Sophie, auch da gibt es schon negative Tendenzen, weil die Namen eben in allen Schichten vergeben werden. Na und? Wenn man einen komischen Nachnamen hat, muss man auch damit leben. Keep cool!!!

Tanja
Gast

@Also
Die Erfahrungen von anderen sind also alles Erfindungen, nur weil Deine Tochter sie nicht machen muss? Es gibt Namen, die sind einfach Namen und es gibt welche, die sind Stempel. Jacqueline ist ein Stempel, so gern mir das leid tut. Ich habe ja niemals behauptet, dass ich das alles für gut befinde. Es nützt aber auch nichts, die Augen davor zu verschliessen. ;)

Also
Gast

Meine Tochter heißt Jacqueline und ihr ist das nie passiert, was du beschreibst. Du stellst nicht fest, du stachelst auf. Ich kann auch jeden Tag "feststellen" , dass es zu dicke Menschen gibt, und das dann überall als "Feststellung" erwähnen, ob es nun jemand hören möchte oder nicht. Und nebenbei: Meine Tochter hat es NICHT schwer im Leben, sie ist intelligent und glücklich, wie viele Jacquelines, die ich kenne. Ich stelle hier mal fest, dass du deine arroganten FESTSTELLUNGEN für dich behalten kannst. Finde einen Namen schön oder nicht, aber ohne Abwertungshaltung.

Tanja
Gast

@Rita:
Ist ja nicht so, als ob ich Schakkeline erfunden hätte. Ich kenne 2 Schakkelines. Eine schafft mit viel Glück noch die Hauptschule, die andere wohl nicht. :( Seht doch mal der Realität ins Auge. Auch der lieben Jacqueline aus der Kl. meines Sohnes wird auf dem Schulhof "Ey Schakkeliiiiine, hat der Puff heute zu??", hinterhergerufen. Der Name passt gar nicht zu ihr. Leider hat das arme Kind keinen ZN, sonst hätte sie den schon längst zum Rufnamen gemacht. Jacquelines haben es schwer im Leben, das liegt nicht an mir. Es ist aber normal, dass immer die angegriffen werden, die gewisse Dinge feststellen. Geh mal auf die Schulhöfe dieser Welt und diskutiere mit denen, die jeden Tag "Schakkeline" rufen. DAS wäre ein guter Ansatz. ;)

Rita
Gast

Also Tanja, wenn man die Welt so schwarzweiß sieht, dann Mahlzeit. Den Lebensweg abhängig vom Namen zu sehen ist schon ziemlich absurd. Immerhin kann sich ein normaler Mensch noch auf seine fünf Sinne berufen. Wenn deine Theorien stimmen, dann wäre bei der neuen Namensgeneration jede Lisa,Mia,Emma,Sophie jeder Paul,Max,Ben so ein Nachfolgekandidat. Diese Namen werden nämlich jetzt von der "unteren Schicht" vergeben, die haben jetzt ja auch andere Namen als vor 20 Jahren. Ich finde das arrogant, und jeder, der diesem Denken verfällt,soltte sich an den Kopf fassen. Wes Geistes Kind so mancher ist, ist doch erschreckend.

Tanja
Gast

@unter mir
In dem Fall hätte Charlotte Pech und Jacqueline Glück gehabt. Ich denke aber, dass das die Ausnahme ist.

@ Tanja
Gast

Ist ein Arzt nun ein besserer Mensch? Was sagt das denn über seine menschl. Qualitäten aus? Null komma nix. Ein Arzt kann ebenso wie andere Menschen lügen, abzocken, kann seine Kinder schlagen, seine Ehefrau betrügen...Viel Zeit hat er meist auch nicht für die Familie.Und mittendrin die kleine, intelligente Charlotte, die unheimlich froh ist, aus einer Arztfamilie zu kommen, aber lieber zu Jacqueline zum Mittagessen geht, weil die liebevolle Eltern mit Zeit hat, denen ein Name völlig egal ist, weil diese Eltern hinter die Kulissen blicken und sich außerdem nicht von Vorurteilen leiten lassen. Und in der Schule fällt Charlotte wegen der Probleme zurück, wird zu Hause aufmüpfig und will auch garnicht studieren, um ihre Eltern zu ärgern. Sie jobbt lieber in einer Kneipe. Jacqueline mit ihrem fröhlichen Wesen hingegen findet überall Anklang, ihr wird ein Traumjob angeboten, mit dem sie viel Geld verdient und glücklich wird. Arme Charlotte, so wenig hat ihr der Name geholfen...! So, dies war mein Beitag zur Märchenstunde.

Tina
Gast

Meine Hunde heißen Mia und Emma, der von meinem Freund Ben. Na sowas...

Ixh
Gast

Die Hunde die bei uns rumlaufen heißen in letzter Zeit irgendwie alle Paul, Paula, Peter, Max, etc.
....warum nur???

Tanja
Gast

@:-)
http://www.youtube.com/watch?v=d2o2-svk08s

... und der Familienhund Kevin. Grossartig! Switch bringt es mal wieder auf den Punkt.

:-)
Gast

Dazu fällt mir nur folgendes ein.... die hunde meiner nachbarn haben folgende namen: Jaqueline chantalle, kevin rüdiger und justin.......... warum nur?????

Tanja
Gast

@unter mir:
Nee, bei Charlotte braucht man das auch nicht zu erwähnen, denn Charlotte ist die Tochter eines Ärztepaares und sie wird vor lauter Intelligenz gar nicht wissen, was sie zuerst studieren soll. Dieses ganze Schichtendenken kommt nur daher, dass es von der Realität viel zu oft bestätigt wird. Kein Arzt wird sein Kind Jacqueline, Chantal oder Kevin nennen. Das extrem Lustige ist, dass immer nur die angegriffen werden, die dies feststellen, aber niemals die, die es quasi auslösen. Kein Mensch sagt zu einem Professor:" Oh nein, warum denn Charlotte?", oder zu einer weniger intelligenten Frau: "Nein, doch nicht Kevin." Wenn Kevin und die 3 anderen Kevins dann aber schon im Kindergarten nur negativ auffallen und man dies bemerkt, heisst es gleich: "Böses Schichtendenken." Die Realität macht Jacqueline zu Schakkeline und Chantal zu Schantalle. Greif doch mal diese Leute an, nicht die, die es nur bemerken.

@Tanja
Gast

Ja, warum soll sie denn nicht schlau sein? Würde man bei einer Charlotte wohl nicht extra erwähnen. Vorurteile vor!

Tanja
Gast

Was sagen Jacquelines eigentlich dazu, dass es T-Shirts mit dem Aufdruck "Schakkeline" gibt? Tragt Ihr sowas mit Stolz, lacht Ihr drüber oder ist es Euch egal?

Mein Sohn hat eine Jacqueline in der Kl., die ist sehr schlau. =)

Lia
Gast

Also ich finde den Namen sehr schön, das Dummheits-Argument ist doch wohl überholt. Bin malgespannt, welcher Name in den nächsten Jahren so abgestempelt wird.

Katja
Gast

Meine Freundin(13)heißt Jacqueline...bis ich sie kennengelernt hab dacht ich immer mit diesem namen ist man bestraft.es ist ja allseits bekannt das der name jacqueline zu modern sein soll und jacquelines immer als dumm abgestempelt werden.na ja ich muss sagen es gibt auch jacquelines die durchaus nicht zu ihrem namen passen(zum Glück!)trotzdem würd ich kein kind so nennen.

Jacqueline (14)
Gast

Ich heiße Jacqueline. Ich mag den Spitzname Jacy nicht und mein Namenstag ist am 8.2.!

Marie
Gast

Schöner altfranzösischer Name, der nie ausstirbt.Klingt sehr weiblich und freundlich.

mareike
Gast

Meine tochter heisst jacqueline!!! ich fand den wunserschönen französischen namen immer schon schön!!! ich mag keine namen mit nur 3 buchstaben oder so....

Sandra
Gast

Meine Tochter habe ich vor 20 Jahren Jacqueline genannt. Nie im Leben hätte ich gedacht, das mal über ihren so wunderbaren Namen, solch ein Mist geschrieben wird...
Ich finde ihn immernoch wunderschön!

Jacky
Gast

Eine schöne Bedeutung aus dem Hebräischen, die von Gott Geschützte...Ich bin sehr froh über meinen Namen.

Laura
Gast

Bei dem Namen Michaela stört es niemanden, dass er nicht deutsch ist, da braucht man keinen passenden Nachnamen. Und zu meiner Zeit waren andere Namen verschrieen, das legt sich wieder. Der Name ist trotzdem schön, es gibt ihn auch schon sehr lange. Sophie und Marie z.B.werden auch langsam abgedrängt, weil auch die angebliche "Unterschicht" (zu unkritische Einschätzung) diese Trendnamen entdeckt hat, ist doch logisch.

Anesa
Gast

Ich liebe diesen namen ♥

Jacqueline
Gast

Also ich bin mit meinem Vornamen ganz zufrieden, leider gibt es viele mit meinem Namen in meinem Alter (33)
Meine Kinder heißen Ronja-Marie und Ruben-Niklas

Mariella
Gast

Mir gefällt der Name gut, ist ja jetzt aus der Modewelle raus und viel seltener geworden. Momentan gibt es ja Sophies, Mias,Lauras,Maries wie Sand am Meer, dann lieber Jacqueline.

@ Jacqueline
Gast

Meine beste Freundin heißt ebenfalls so und wird bald Lehrerin. Von daher kann man sagen, dass sie alles andere als ungebildet oder ähnliches ist. Dennoch kann sie ihren Namen nicht leiden. Zum Teil auch wegen der Vorurteile. Schade eigentlich. Ich finde ihn ganz hübsch, aber darf sie nur bei ihrem Spitznamen nennen.

Trotzdem würde ich persönlich schon darauf achten, dass der Name meines Kindes nicht so negative Assoziationen hervorruft. Auch wenn diese unsinnig sind. Manche Leute sind eben unbelehrbar und die sollen ihren Frust nicht an meinem Kind ablassen.
Aber das kann man nie ganz verhindern. Ich bin mir sicher, dass der Name, als du geboren wurdest, noch weit entfernt von diesem Ruf war.

Jacqueline
Gast

Ich heiße nun seit 38 Jahren schon Jacqueline. Bin promovierte Ärztin aus Niedersachsen und bin eher zufällig auf diese Seite gestoßen. Ich frage mich, wie heißen eigentlich Leute, die hier so konkrete Vorstellungen von meinem Namen haben?

Lilahirni
Gast

Imer schön auf abgedroschenen Vorurteilen herumhacken und niemals über Gegenargumente nachdenken, das zeugt von wahrer Intelligenz. Oder von Bildungsferne aus einem Randgebiet, dem Randgebiet der Dummheit!

Lilalaune
Gast

Ich sag nur: "Bildungsferne Schichten aus Randgebieten oder ostdeutschen Bundesländern"!
Will man das? Nein!

Mina
Gast

Mona ( Chantal lässt grüßen) hat wohl ein kleines Respekt-Problem??? Ich finde den Namen Jacqueline schön, Wie viele heißen Yvonne Müller, oder Nadine, Denise, Marie...Mit einem typisch deutschen Namen klingt Müller auch nicht besser, z.B. Emma Müller, das finde ich wiederum hässlich. Aber z.B. Jacqueline Goldstein klingt doch klasse, muss doch nicht französisch sein. Man sollte sich nicht immer Exreme rauspicken. Sophie Schulz klint auch nicht gut, als Beispiel.

Lilalaune
Gast

@Mona: Du hast 100% Recht! Ein ganz schlimmer Name!

Mona
Gast

Schlimmer gehts kaum noch!
Kevin lässt grüßen ;-)

:
Gast

Da hast du Recht. Aber Jacqueline Müller?

Chiara
Gast

Ich mag den Namen, er klingt so elegant französisch, wo er ja sehr beliebt ist, ein klassischer altfranzösischer Name eben. Man muss ja seinem Kind nicht zwangsweise einen deutschen Namen geben,manche denken eben internationaler und unkonventioneller. Aber deutsche Namen sind auch schön.

:
Gast

Und ihre Schwester heißt Jacqueline.. nur jacqueline
sie findet den Namen sehr schön

:
Gast

Meine Tochter heist chantal-zoe
sie schämt sich für den Namen chantal und lässt sich nur zoe nennen

@DAS
Gast

Na,dann definier doch mal. Auch wenn Andere da nicht mitgehen. Es macht auf mich eher den Eindruck, dass DU keine anderen Ansichten akzeptierst. Wie kannst du dir anmaßen zu behaupten,das Eine hätte mit dem Anderen nichts zu tun? Ist doch wohl nur DEINE Meinung.Das solltetst du dann auch so formulieren.

Das
Gast

Eine hat mit dem anderen nichts zu tun. Du solltest dich mal informieren, was klassisch bedeutet. Wenn du das für dich anders definierst, ist das natürlich deine Sache. Aber du musst auch akzeptieren, dass andere da nicht mitgehen.

Na und
Gast

Wo leben wir denn, auf dem Mars? Hallo, willkommen in Europa! Und den Namen gab es auch hier schon immer, nur nicht so häufig. Anscheinend gefällt er ja vielen Menschen, zu Recht.

klassisch?
Gast

In Frankreich vielleicht, hier bestimmt nicht

Mariella
Gast

Schöner Name,klassisch.

Julia
Gast

Schaaakeline...!
Ein wunderbarer Name! :-)

Lena
Gast

Wie kann man denn mit immer dem selben Argument daherkommen? Mein Gott, der Film ist doch schon alt, in vielen Filmen kommen Namen vor, die Erinnerungen wachrufen, da kann man sich doch nicht auf einige wenige Namen konzentrieren. Und der Name JAcqueline wird dadurch nicht schlecht, ich finde ihn wunderschön. Aber ich gucke auch keine dämlichen Filme.

L*****
Gast

Ich finde den Namen Total Schrecklich erinnert mich immer an das Pferd aus der Schuh des Manitu

@ Justin
Gast

Das stimmt natürlich, es geht immer noch schlimmer. Aber Max für ein Mädchen und dann als Mäx gesprochen ist schon kaum noch nachvollziehbar.

Justin
Gast

Das habe ich auch mal irgendwo gehört.
Es gibt aber weit aus schlimmere Namen. ;)

Logu
Gast

Ob du es glaubst oder nicht, in irgendeinem Forum habe ich neulich gelesen, dass jemand seine Tochter (!) Max genannt hat, das dann aber Mäx ausspricht.

Justin
Gast

Ich hab geschrieben: "die meisten".
Das heißt nicht, dass ALLE Eltern, die ihr Kind Tschastin rufen nicht wissen, wo Justin seinen Ursprung hat.

Allerdings wurde ich von "Tschastin-Müttern" sehr oft gefragt, wieso ich meinen Namen "Justin" ausspreche und nicht Tschastin.
Die Frage klingt meiner Meinung nach einfach dämlich. Das ist das gleiche als würde man einen in Deutschland lebenden Max fragen: "Wieso sprichst du Max deutsch aus?".

Mag ja sein
Gast

Aber nachvollziehen kann ich das auch nicht. Das kommt eben bei vielen tatsächlich prollig rüber, vor allem, wenn die Aussprache dann nicht stimmt.

@Justin
Gast

Aber das ist eben nur deine Meinung, vielleicht bist du da etwas voreingenommen. Man kann das nicht einfach so unterstellen,das ist zu einfach gestrickt. Es gibt durchaus Menschen, die sich bewusst dazu entschieden haben, den Namen anders auszusprechen.

Justin
Gast

Zum Namen Jacqueline:
Ich habe eine Cousine, die so heißt. Die lebt allerdings in Frankreich und spricht den Namen anders aus, als die meisten in Deutschland lebenden Jacquelines, die ich kenne.
An sich finde ich den Namen schön, allerdings nur, wenn er richtig ausgesprochen wird.

Justin
Gast

Dass es mehr Tschastins als Justins in Deutschland gibt, liegt nicht daran, dass die Eltern sich für die englische Aussprache entschieden haben, weil sie die deutsche Aussprache doof finden.
Viel mehr glaube ich, dass die meisten gar nicht wissen, dass Justin kein englischer Name ist und deshalb einfach englisch aussprechen, weil sie den Namen mal (englisch gesprochen) im TV gehört haben.
Ich finde es ja auch nicht OK, dass man einfach so in eine Vorurteilsschublade gesteckt wird, aber die Realität sieht leider anders aus.

also
Gast

Ich denke, dass du Justin falsch interpretierst. Ich würde eher so formulieren : ursprüngliche Aussprache. Und wenn er das so meint, hat er Recht. Ich finde es auch nicht schön, wenn Namen englisch ausgesprochen werden, nur, weil das im Moment in ist.

@Justin
Gast

Was heißt denn normalerweise? Man sollte sich nicht anmaßen zu entscheiden, wie man einen Namen ausspricht. Ist doch z.B. mit DAVID auch so. Wenn jemand die engl. Aussprache schöner findet (finden übrigens viele bei JUSTIN), dann entscheidet doch allein derjenige darüber, der den Namen trägt. So eine Gleichmacherei ist doch schrecklich. NORMAL ist keine Aussage, nur ein subjektives Empfinden und sollte nicht verallgemeinert werden. Warum stehen denn Namen wie Nicole,Yvonne,Denise nicht in der Kritik? Ist doch alles Mediengemache.

Jacky (13)
Gast

Hey an alle.
ich mag meinen namen.
ich finde es besser als andere, z.b. laura oder iwi so, wie jeder heute heißt.
und über die Falschschreibungen kann man ja wegsehen ( werde Jacqueline geschrieben ), jeder muss da durch.
und chucky die mörderpuppe oder das Pferd von "der Schuh des Manitu" ist nur zu lachen.
es gubt immer sowas.
naja ich wünsche mir nicht mehr, anders zu heißen, und bin auf meinen Namen stolz ... und das solten alle andere Jacqueline's auch sein.

bis dann
jacky

Justin
Gast

Falsch!
Justin wird nur in diese Asischublade gesteckt wenn er nicht so ausgesprochen wird, wie man ihn in Deutschland normalerweise aussprechen sollte.
Im Gegensatz zu Jacqueline, Chantal, Kevin & co.
ist das kein aus dem Ausland importierter Vorname.

Lara
Gast

Finde ich auch. Justin ist doch auch so abgestempelt, und fühlst du dich deswegen schlecht? Deine Eltern fanden den Namen doch auch gut...

Justin
Gast

Naja..

@Jaqueline
Gast

Deine Eltern haben dir beinfach den Namen gegeben, den sie für dich in Liebe ausgesucht haben. Vor 20 Jahren war daran kein Makel, das wechselt doch in Abständen. Heute sind es doch schojn wieder ganz andere Namen mit Vorurteilen, wie Lisa, Laura, Luca, Sophie. Also denk doch nicht so etwas, deine Eltern hätten sicher nie gedacht, was die Medien da bewirken, der Name ist wunderschön!!!

Jaqueline
Gast

Ich heiße Jaqueline, bin jetzt zwanzig Jahre alt und weiß bis heute nicht, was meine Eltern sich dabei gedacht haben.
Zwar wurde ich nie in irgendeiner Form benachteiligt oder Ähnliches, dennoch wird man von seinen Mitmenschen viel und oft gehänselt. Es ist nun einmal so, dass die Leute ihre Vorurteile haben und der Name hinterlässt seine Wirkung halt - so oder so. Aber ganz ehrlich, ich kann doch nichts für meinen Namen..?

Also auch wenn ich mit meinem "Unterschichtennamen" ganz normal Abitur gemacht habe und jetzt studiere: nennt Eure Kinder (zumindest in Deutschland) bitte nicht so, damit tut ihr Euch und vorallem dem Kind keinen Gefallen!

Justin
Gast

Ich habe schon (sehr) oft erlebt, dass Eltern die Namen ihrer Kinder nicht aussprechen können.

Michaela
Gast

Die Kleine Tochter meiner Freundin,wird ganz normal ausgesprochen,also französisch.
Kein Mensch nennt sie Schackeline,das ist doch so eine schwachsinnige Erfindung der Medien.
Wenn man sein Kind so nennt weiß man doch wie der Name ausgesprochen wird.
Bei Michelle spricht doch auch keiner das E mit.
Nicht alle Jacqueline sind asozial,ich frag mich wie man nur so ein Schubladendenken haben kann.

:)
Gast

Tschack-lin ist a very beautiful name.

Laura
Gast

Ich grüße meine BF Jacqueline (Jerry) :**

Jacky
Gast

Ich selbst heiße so und bin auch glücklich über diesen Name!!

Foxface
Gast

Meine lieblings schauspielerin heist auch jacqueline und die ist kein bisschen assi!!!!!

J.
Gast

Für mich gibt es keine asozialen Namen!!
Jacqueline Müller finde ich auch noch OK, denn jeder hat einen anderen Geschmack und das sollte man respektieren.
Was ich aber fürchterlich finde ist es, dass man den Namen seines eigenen Kindes nicht aussprechen kann.

@Jacky
Gast

100 Prozent Zustimmung, die einzig richtige Sichtweise von einer mit einem wunderschönen Namen!!!

Jacky
Gast

Also ich muss hier mal eines loswerden. Eigentlich ist es doch sch***egal, wie man heisst. Nicht alle Geschmäcker sind gleich. Nur weil ich vielleicht bestimmte Namen nicht mag, kann ich nicht alle in eine Schublade schieben. Sind alle Chantal´s Nutten? Sicher nicht!!!
Vielleicht alle Detlefs schwul oder eher alle Jenny´s ebenso tussig? Sicher nicht! Fakt ist... ich heisse Jacqueline und bin absolut weder tussi noch assi. Aber naja, in Kommentaren von dummen kleinen Möchtegernusern kann man einmal mehr deren Minderbemitteltheit erkennen? Och, ein böses Vorurteil, da isses wieder... welch Ironie...
Ich finde es dumm und assig und auch tussig dämlich sich durch einen Vornamen Schlüsse zu ziehen, wer welchen Charakter hat. Das zeigt auf intolerante Oberflächlichkeit und hat hier nichts zu suchen. Ich glaube, alle Eltern denken sich ihren Teil, wenn sie ihren Kinder Namen geben, aber ich denke, es ist sinnlos, das der hier überwiegend auftretenden Fraktion vom Aufstand der Minderbemittelten auch nur ansatzweise klar zu machen. In diesem Sinne
Carpe diem!

Jane
Gast

Ich finde Jacqueline doch nicht asozial

Jane
Gast

Die letzte Meinung unter meinem Namen JANE war nicht von mir. Sie ist saublöd. Marc und Kim haben völlig Recht, das ist ja auch der Inhalt meines Kommentars gewesen. Und der Trottel mit der ablehnenden Meinung sollte erst mal seinen richtigen Namen nennen,dann können wir weiter diskutieren!!!

Marc
Gast

OK, Geschmäcker sind verschieden... aber Menschen in Schubladen zu stecken ist doch irgendwie auch asozial!

Kim
Gast

@Jane

So viele Vorurteile!!
Lerne die Menschen doch erstmal kennen..

Jane
Gast

Doch, Jacqueline ist für mich asozial. Ich lehne Menschen mit diesen Namen grundsätzlich ab.
Alle die Marc heißen sind auch doof.
Wie gesagt, es gib viele verschiedene Ansichten.

Marc
Gast

Zum französischen Nachnamen passt ein französischer Vorname besser, aber wenn die Person selber deutsch ist dann würde ein deutscher Name auch gehen, weil er zu der Person passt.
Geschmäcker sind verschieden, da gebe ich dir Recht. Ein Name kann aber nicht "asozial" sein.

Jane
Gast

Und Jacqueline klingt asozial.

Jane
Gast

Sorry,aber diese Meinung teile ich nicht. Wenn man nun als Deutscher einen z.B. franz.Nachnamen hat, ist man ja gezwungen, einen franz. Vornamen zu geben, da es ja sonst nicht "passt". Klingt denn Emma Maire automatisch besser? Dann stimmt doch etwas nicht im Empfinden. Und außerdem: Schön ist, was gefällt. Zum Glück gibt es viele unterschiedliche Ansichten, das macht das Leben bunt.

Marc
Gast

Bei deinen aufgelisteten Namen (bis auf Justin) erkennt man sofort, dass sie ausländisch sind.
Annabelle wird z.B Annabel ausgesprochen, ich kann mir nicht vorstellen, dass irgendjemand Annabelle sagt?!
Justin ist lateinisch (auch wenn er hier seit Justin Timberlake's Erfolg zu 99% englisch gesprochen wird) und passt deshalb sehr gut zu deutschen Nachnamen, wenn man ihn so ausspricht, wie er geschrieben wird.
Und ja, Chiara, Denise, Yvonne (usw.) sind geläufige Namen, ich habe nichts gegenteiliges behauptet. Ich bin nur der Meinung, dass sie eben nicht so gut zu "typisch" deutschen Nachnamen passen wie lateinische,biblische oder hebräische (und natürlich deutsche) Vornamen.

Jane
Gast

Und bei Chiara, Annabelle,Aileen,Nadine, Yvonne,Denise,Justin hört man sofort, dass sie nicht fremdländisch sind? Sie werden deutsch ausgesprochen??? Das sind nur wenige Beispiele zur Widerlegung dieser Theorie. Und es sind alles geläufige Namen! Und warum sollten sie auch einfach eingedeutscht klingen, das ist doch gerade interessant,wenn nicht alles eine Sauce ist.

Marc
Gast

NEIN, aber bei den Namen Jacqueline hört man sofort, dass er fremdländisch ist, weil der Name eben anders ausgesprochen wird, als deutsche Namen. Marie wird ja so ausgesprochen wie geschrieben, wie die deutschen Nachnamen. Deshalb passt z.B Marie auch besser zu deutschen Nachnamen..
Ich glaube das wollte sie/er sagen..^^

Julie
Gast

Müssen dann alle Sophies auch einen griechischen NAchnamen haben, alle Maries wiederum auch einen französischen? Wieso machen manche da so einen Unterschied? Was sind denn übrigens die aktuellen "Unterschicht"-Namen? Jacqueline und Kevin sind doch längst out, da fast erwachsen. Habe schon viele Lisas,Lenas,Leas,Maries in einschlägigen Shows entdeckt... Albern

Easy
Gast

Wenn Jaqueline richtig französisch ausgesprochen wird, dann ist er sicher toll, aber mit "Schakkeline" verbinde ich dicke, picklige, alles Adidas-tragende Mädchen mit fettigen Haaren. Sorry an alle Jaquelines die Stil haben und wissen, wie man den Namen ausspricht!

@sorry
Gast

Mir geht es genauso auf die Nerven, wenn Mütter/Väter ihre Kinder nach ihren Vorbildern oder was weiß ich benennen und nichtmal wissen wie der Name ausgesprochen wird. So wird aus dem griechischen Namen Jason eben "Dschasn", aus dem lateinischen Namen Justin "Dschasdin" und aus dem schönen französischen Namen Jacqueline "Schakkeline".
Mir persönlich gefällt der Vorname Jacqueline (richtig französisch ausgesprochen), allerdings sollte man dazu einen französischen Nachnamen haben.

Sorry
Gast

Aber der Name wird eben häufig mit dieser Bildungsschicht in Verbindung gebracht, auch wenn das für "ganz normale" Jacquelines echt fies ist...Aber letztens hab ich eine Studie gesehen, da mussten Lehrer Tests von Grundschülern korrigieren und alle Lenas und Toms und wie sie nicht alle hei§en haben besser abgeschnitten als Jacquelines und Kevins mit den selben Fehlern!!! Unglaublich. Aber natürlich gibt es auch die ganzen asozialen Kinder und Familien. So war letztens im Kiga ein Junge, dessen Name ich Jaßon aussprach, ganz nach dem amerikanischen Aussprachevorbild. Aber die Mutter korrigierte mich sofort: "Er heißt Dschasn!" Alles klar... :D

Borja
Gast

Nicht schön,der name!

Jacqueline Yvette
Gast

Hallo :)
Also zunächst einmal schade,dass der Name Jacqueline häufig mit solch negativen Stigmas besetzt ist.An sich ist der Name wunderschön und hat einen herrlichen Klang.Es ist nur schade,dass sich in den letzten Jahren solch bitterer Nachgeschmack entwickelt hat.Ja so manch "Schakeline" drückt sich nicht sehr gepflegt in irgendwelchen Talkshows aus,wenn sie einen vaterschafttest machen will:) Klischee
Es hängt halt immer mit dem subjektiven Empfinden zusammen und welche Eindrücke und Erfahrungen und zu dem was man damit Assoziiert oder Verbindet.
Ich glaube der Name wird ein Comeback haben und darauf freue ich mich:) ich bin selber eine Jacqueline und mein Zweitname ist Yvette.Ich finde grad die Kombination sehr schmeichelhaft :)
LG

Jacqueline
Gast

Danke Elmar, ich finde meinen Namen auch schön.

Elmar
Gast

Ich mag den Namen, weil meine zukünftige so heißt. Wenn ich ihn irgendwo lese, kriege ich eine Gänsehaut. Einen ganz lieben Gruß an alle Jacquelines ^^.

Hanna
Gast

Auch im Ausland findet der NAme großen Anklang. Ist eben ein klassischer franz. Name, wird nie aus der Mode kommen und passt zu Jung und Alt.

Zeige Kommentare 1-250 von 1031

Kommentar hinzufügen

Hallo Gast! Dein Kommentar wird erst nach erfolgter Freischaltung sichtbar sein. Melde Dich an oder werde neues Mitglied der Community, um live kommentieren zu können.

Mit Senden Deines Beitrags erkennst Du unsere AGB an und erklärst Dich mit der Netiquette einverstanden.

Kommentare zu anderen Vornamen

Jungenname Andreas

Kommentar von Andreas´ Tochter

Mein Vater heißt Andreas, doch was das geile ist, er hat am 30.November Gebutstag. Aufgrund seiner gesundhe...

Jungenname Joel

Kommentar von Joanna

Hallo ich finde der name ist wunderschön.Ich wollte meinen Sohn auch so nennen aber freunde und bekannte ha...

Jungenname Kenan

Kommentar von Kenan

Hi ich heise selber Kenan und finde das der name zumir passt weil er ja auch bedeutungen hat und genau so b...

Vornamen nach Sprache und Herkunft

Zur Vornamensuche nach Sprache und Herkunft

Du bevorzugst amerikanische Namen oder magst den Klang des Nordfriesischen? Unser Bereich zur Sprache und Herkunft gibt Dir die Möglichkeit, ganz gezielt nach einem europäischen oder internationalen Vornamen für Dein Kind zu suchen.

Heutige Namenstage

Zu den Namenstagen

Wir gratulieren allen Menschen mit dem Vornamen Caritas, Jean, Jean, Julius, Lutz, Magnus, Reinlinde und Sebald ganz herzlich zu ihrem heutigen Namenstag!

Auch diese Vornamen könnten Dich interessieren