Justin

  • Rang 558
  • 1324 Stimmen
  • 3 x Liebling
    Du bist kein Mitglied bzw. nicht angemeldet. Nur als Mitglied kannst Du diesen Vornamen in Deine Lieblingsliste aufnehmen und somit Einfluss auf unsere Mitglieder-Charts nehmen.
  • 20 x No-Go
    Du bist kein Mitglied bzw. nicht angemeldet. Nur als Mitglied kannst Du diesen Vornamen in Deine No-Go-Liste aufnehmen.
  • 1903 Kommentare
Herkunft
Herkunft hinzufügen/bearbeiten
Bedeutung
Bedeutung hinzufügen/bearbeiten
  • altdeutsch
  • bretonisch
  • deutsch
  • englisch
  • lateinisch
Bedeutung: der Gerechte
Länge | Silben Silbentrennung Endungen
6 Zeichen | 2 Silben Jus-tin -ustin (5) -stin (4) -tin (3) -in (2) -n (1)
Palindrom Kölner Phonetik Soundex Metaphone
Nitsuj 0826 J235 JSTN
Morsecode Schreibschrift
·--- ··- ··· - ·· -· Justin
Justin buchstabiert (nach Buchstabiertafel DIN 5009)
Julius | Ulrich | Siegfried | Theodor | Ida | Nordpol
Justin in Fingersprache für Gehörlose (Fingeralphabet)
Justin in Fingersprache für Gehörlose
Weibliche Form
Weibliche Form hinzufügen
Spitznamen
Spitznamen hinzufügen
Namenstage
Namenstag hinzufügen
  • Justina und
  • Justine
  • Dschastin,
  • Jayjay,
  • Jizzy,
  • Jofiz,
  • Joschi,
  • Joschmin,
  • Juju,
  • Jus,
  • Jusel,
  • Jusi,
  • Jusmail,
  • Jusmus,
  • Jussi,
  • Just,
  • Just-In-Time,
  • Justboy,
  • Justel,
  • Justi,
  • Justice,
  • Justintime,
  • Justy,
  • Schustin und
  • Ustin Stin
  • 1. Juni
Bekannte Persönlichkeiten mit dem Vornamen Justin
Bekannte Persönlichkeit hinzufügen
  • Friedrich Justin Bertuch (Deutscher Verleger 1747-1822)
  • Georg Wilhelm Justin Wagner ((1793-1874) Geograph und Historiker in Hessen)
  • Justin 1 (Oströmischer Kaiser (450-527))
  • Justin Bartha (US-Amerikanischer Schauspieler)
  • Justin Berfield (Schauspieler (Malcolm Mittendrin))
  • Justin Bieber (Sänger)
  • Justin Bruening (Schauspieler)
  • Justin Chambers (Schauspieler (Greys Anatomy))
  • Justin Chatwin (Kanadischer Schauspieler)
  • Justin Chon (Schauspieler)
  • Justin der Märtyrer (Christlicher Philosoph und Apologet(ca. 100–165))
  • Justin Eilers (Fußballer)
  • Justin Freiherr von Linde ((1797-1870) deutscher Jurist,Beamter und Politker)
  • Justin Gaston (US-Amerikanischer Musiker)
  • Justin Gehring ((1904-1957) deutscher Sportler / Ringer)
  • Justin Göbler ((1504-1567) deutscher Jurist und Überstetzer)
  • Justin Hartley (US-Amerikanischer Schauspieler)
  • Justin Heinrich Knecht (Musikdirektor, Komponist, Musikschriftsteller (1752-1817))
  • Justin II. (Oströmischer Kaiser (520-578))
  • Justin Kleinwächter ((1941-1979) Prister und Entwicklungshelfer)
  • Justin Long (US-Amerikanischer Schauspieler)
  • Justin Nozuka (Sänger)
  • Justin Popovic (1894-1979) (Theologe, serb.-orthodox)
  • Justin Sonder (geb. 1925) (Jude & Auschwitzüberlebender, der seine Geschichte in der NS-Zeit, in Vorträgen und Erzählungen weitergibt.)
  • Justin Stagl (Soziologe)
  • Justin Thannhauser ((1892-1976) deutscher Galerist aus Krumbach,Schwaben)
  • Justin Timberlake (Sänger)
  • Justin von Nassau ((1559-1631) niederländischer Feldherr)
  • Paul Justin von Breitenbach ((1850-1930) preußischer Minister)
  • Wilhelm Justin Kroll ((1889-1973) bedeutender Chemiker)
  • Wolf Justin Hartmann ((1894-1969) deutscher Schriftsteller)
  • Wolfgang Justin Mommsen (Deutscher Historiker (1930-2004))
Weitere 27 bekannte Persönlichkeiten ein-/ausblenden
Varianten des Namens
Variante hinzufügen
Ähnliche Vornamen
Beliebtheitsentwicklung des Jungennamen Justin
Rang 152 im März 2013
Rang 144 im April 2013
Rang 159 im Mai 2013
Rang 165 im Juni 2013
Rang 180 im Juli 2013
Rang 163 im August 2013
Rang 176 im September 2013
Rang 131 im Oktober 2013
Rang 134 im November 2013
Rang 132 im Dezember 2013
Rang 136 im Januar 2014
Rang 122 im Februar 2014
Rang 140 im März 2014
Rang 161 im April 2014
Rang 155 im Mai 2014
Rang 161 im Juni 2014
Rang 148 im Juli 2014
Rang 166 im August 2014
Rang 128 im September 2014
Rang 134 im Oktober 2014
Rang 118 im November 2014
Rang 131 im Dezember 2014
Rang 131 im Januar 2015
Rang 123 im Februar 2015
Rang 136 im März 2015
Rang 121 im April 2015
Rang 130 im Mai 2015
Rang 124 im Juni 2015
Rang 122 im Juli 2015
Rang 113 im August 2015
Rang 112 im September 2015
Rang 116 im Oktober 2015
Rang 123 im November 2015
Rang 105 im Dezember 2015
Rang 146 im Januar 2016
Rang 120 im Februar 2016
Rang 123 im März 2016
Rang 103 im April 2016
Rang 134 im Mai 2016
Rang 126 im Juni 2016
Rang 110 im Juli 2016
Rang 103 im August 2016
Rang 104 im September 2016
Rang 99 im Oktober 2016
Rang 123 im November 2016
Rang 105 im Dezember 2016
Rang 129 im Januar 2017
Rang 112 im Februar 2017
Mär Dez Jan Dez Jan Dez Jan Dez
2013 2014 2015 2016
  • Bester Rang: 99
  • Schlechtester Rang: 180
  • Durchschnitt: 133.66
Verteilung des Namens in Deutschland, Österreich und der Schweiz
  • 12.9 % 12.9 % Baden-Württemberg
  • 8.2 % 8.2 % Bayern
  • 9.4 % 9.4 % Berlin
  • 3.5 % 3.5 % Brandenburg
  • 2.4 % 2.4 % Bremen
  • 3.5 % 3.5 % Hamburg
  • 2.4 % 2.4 % Hessen
  • 2.4 % 2.4 % Mecklenburg-Vorpommern
  • 9.4 % 9.4 % Niedersachsen
  • 27.1 % 27.1 % Nordrhein-Westfalen
  • 3.5 % 3.5 % Rheinland-Pfalz
  • 5.9 % 5.9 % Sachsen
  • 3.5 % 3.5 % Sachsen-Anhalt
  • 5.9 % 5.9 % Thüringen
  • 33.3 % 33.3 % Kärnten
  • 66.7 % 66.7 % Wien

Dein Vorname ist Justin? Dann wäre es klasse, wenn Du uns hier Deine Heimatregion mitteilst und uns damit beim Ausbau dieser Statistik unterstützt.

Häufigkeitsverteilung der Geburtsjahre aus unserer Erhebung von Personen mit dem Namen Justin
Statistik der Geburtsjahre des Namens Justin
Justin im Babyalbum
  • Babyalbum-Foto von Justin Oliver Junker

    Justin Oliver Junker

    Mögen alle deine Wünsche in Erfüllung gehen....

  • Babyalbum-Foto von Justin Philippe Martin

    Justin Philippe Martin

    Wir lieben dich und wünschen dir ein schönes Leben! Deine Mama und dein Papa.

  • Babyalbum-Foto von Justin Palka

    Justin Palka

    Nie mehr ohne dich mein schatz ich liebe dich so sehr!

  • Babyalbum-Foto von Justin Noel Schmidt

    Justin Noel Schmidt

    Viel Liebe, Erfolg und Gesundheit.

Deine Meinung ist gefragt!

Wie gefällt Dir der Name Justin?
sehr gut 1 2 3 4 5 6 ungenügend
Gesamtnote: 3.0 6 5 4 3 2 1
Passt der Vorname Justin zu einem ...
Ja Nein
deutschen Nachnamen?
österreichischen Nachnamen?
schweizerischen Nachnamen?
englischen Nachnamen?
französischen Nachnamen?
niederländischen Nachnamen?
nordischen Nachnamen?
polnischen Nachnamen?
russischen Nachnamen?
slawischen Nachnamen?
tschechischen Nachnamen?
griechischen Nachnamen?
italienischen Nachnamen?
spanischen Nachnamen?
türkischen Nachnamen?
Passt zu einem deutschen Nachnamen (57.1 %) Passt zu einem österreichischen Nachnamen (62.9 %) Passt zu einem schweizerischen Nachnamen (48.6 %) Passt zu einem englischen Nachnamen (80.0 %) Passt zu einem französischen Nachnamen (65.7 %) Passt zu einem niederländischen Nachnamen (34.3 %) Passt zu einem nordischen Nachnamen (11.4 %) Passt zu einem polnischen Nachnamen (34.3 %) Passt zu einem russischen Nachnamen (20.0 %) Passt zu einem slawischen Nachnamen (25.7 %) Passt zu einem tschechischen Nachnamen (31.4 %) Passt zu einem griechischen Nachnamen (40.0 %) Passt zu einem italienischen Nachnamen (22.9 %) Passt zu einem spanischen Nachnamen (51.4 %) Passt zu einem türkischen Nachnamen (17.1 %)

Subjektives Empfinden des Vornamens

Die nachfolgende Bewertung des Vornamens Justin ist die rein subjektive Meinung der Besucher dieser Seite, welche Empfindungen und Eindrücke sie persönlich mit dem Vornamen Justin in Verbindung bringen.

bekannt (82.9 %) modern (78.1 %) wohlklingend (57.5 %) männlich (59.6 %) attraktiv (62.3 %) sportlich (61.0 %) intelligent (58.2 %) erfolgreich (60.3 %) sympathisch (62.3 %) lustig (72.6 %) gesellig (67.8 %) selbstbewusst (62.3 %) romantisch (58.9 %)
von Beruf
  • Bauer (3)
  • Programmierer (3)
  • Bauarbeiter (2)
  • Sänger (2)
  • IT-System-Elektroniker (1)
  • Arbeitsvermittler (1)
  • Busfahrer (1)
  • Koch (1)
  • Müllmann (1)
  • Architekt (1)
  • Informatiker (1)
  • KFZ-Mechaniker (1)

Deine persönliche Meinung ist gefragt: Wie empfindest Du den Vornamen Justin und welche Eigenschaften verbindest Du mit ihm?

unbekannt bekannt
altbacken modern
nicht wohlklingend wohlklingend
weniger männlich sehr männlich
unattraktiv attraktiv
unsportlich sportlich
nicht intelligent intelligent
erfolglos erfolgreich
unsympathisch sympathisch
ernst lustig
zurückgezogen gesellig
schüchtern selbstbewusst
unromantisch romantisch
von Beruf

Kommentare zu Justin

Katharina
Gast

Hallo,

vor 11 Jahren habe ich in dieses kleine Gesicht geblickt und wusste sofort. Das ist ein toller Mensch, ein Schatz, mein Schatz. Ich nannte ihn Justin Leon!

Viele fanden den Namen schrecklich, wegen diesen schlimmen Vorurteilen.

Doch ich habe diesen Namen bewusst gewählt, da mein Sohn ein so tolles Kind ist.
Er ist eben sehr gerecht, er würde nie ein andren Menschen verletzen. Und er ist stark, stark wie ein Löwe.

Niemand sollte wegen seinem Geschlecht, seiner Herkunft oder seines Namens gehänselt werden. Lernt doch bitter eure Mitmenschen selbst kennen und urteilt dann erst über sie.

Justin-der Gerechte
Leon-der Löwe

Ich liebe Dich mein Schatz!!!
Kuss Mama

Gast
Gast

Ich finde es echt schade, dass so viele Menschen einem Namen gegenüber Vorurteile haben. Die Person hinter dem Namen ist viel wichtiger! Ich finde Justin englisch ausgesprochen nicht schön, erinnert mich irgendwie immer an niesen. Spricht man den Namen jedoch wie er geschrieben ist, hört er sich wundervoll an.

Driton
Gast

Justin beiber hahaha

Kai
Gast

@Lars Martin, was redest du da? Justin ist kein englischer Vorname, sondern ein lateinischer, der so ausgesprochen wird wie geschrieben. Die amerikanische Aussprache ist nicht die 'richtige' Aussprache.

H
Gast

Dschastin ist ein sär schteilischer nahme, basta!

Lars Martin
Gast

So Tag die Leute.
Ich finde des voll komisch. Justin ist die amerikanische Schreibweise von Justus. Und ihr findet ja Namen wie Björn und Lars auch toll, obwohl das beides skandinavische Namen sind. Und hier sprechen ja mega Viele Björn zum Beispiel falsch aus. Mein Cousin heißt Justin, war auf nem G8 Gymnasium und hat mit 1,2 Abi gemacht. Und niemand glaubt ihn das er Gymnasium war weil da halt Justin heißt. Und bei mein Namen sagen immer alle des klingt gebildet und was ich studieren will. Dabei hab ich nachh der Hauptschule (damals noch Abschluss neunte Klasse) erst ein FSJ gemacht und bin jetzt im letzten Jahr Ausbildung. Justin und ich sind nehmlich gleich alt. Finde es doof das alle sagen Leute wie mein Cousin wären dumm

gast24
Gast

Hallo,
wenn der name deutsch gerufen wird, ist er akzeptabel!
aber dschastin ist für tollwut, maul.-u. klauenseuche, fußpilz etc. verantwortlich!

Justin-Luca
Gast

Ich mag meinen Namen:)

Sandra
Gast

Ein sehr, sehr schöner Name.

Jana
Gast

Justin ist ein schöner Name. Mein Sohn Justin ist jetzt 10 Jahre alt....
die Übersetzung des Namens-der Gerechte-
trifft auf meinen Sohn zu-er ist sehr menschlich, gerecht und unvoreingenommen seinen Mitmenschen gegenüber...(was man hier von den Forum-Teilnehmern leider nicht behaupten kann)
ein schöner Name für einen tollen Menschen......

@ Walter F.
Gast

Stimmt genau, noch so ein sinnfreier Kommentar!

Walter F.
Gast

Und noch so einer ....

....
Gast

Sehr schöner Name!

Kevinismus kommt als Justin daher
Gast

Kevin, Ronny, Mike... Damit hat sich Justin bestens in die Modenamen der trashigen 80ér und 90ér eingereiht, die hiermit fortgesetzt wird. Trash muss nicht schlecht sein, dennoch assoziieren wir viel mit Namen. Und wenn er nicht so gesprochen wie er geschrieben wird, fällt er schon fast unter dem Kevinismus-Syndrom oder auch bekannt als "Chantallismus". Schade, ist aber nun mal nicht aus vielen Köpfen raus zu kriegen. Iss halt so.

Tatyana
Gast

Nachdem ich die menschenunwürdigen Kommentare zu diesem Namen hier gelesen habe, kann ich nur sagen, es besteht auch in der BRD Hass gegen arabische Namen, nur keiner traut diese wegen Terroranschläge öffentlich auszusprechen. Daher nutzt man die Gelegenheit gegen Europäer oder Amerikaner, da diese zivilisierter sind und nicht sofort mit Mord drohen. Leute, einfach toleranter werden, es ist schon 2014 und nicht 193..., wo man seiner deutschen Herkunft nachweisen musste. Man lebt ein paar Jahre in einem Land und ein paar Jahre in anderem, daher kann man nicht seinen Namen jedes Mal anpassen, damit er besser bei Lehrern (die anscheinend anstatt ihr Job gut zu erledigen, nur Harz IV Sendungen schauen, daher bei PISA hat Deutschland nicht so gut in Europa abgeschnitten) da steht.

Justin LaMotte
Gast

Den Namen gibt es auch mit französischer Aussprache - für mich die schönste Aussprache.

Justin
Gast

Mein Name wird deutsch ausgesprochen und oft fragen mich die Leute wie er geschrieben wird...

Justin Timberlake
Gast

Ich liebe diesen Namen, egal ob er deutsch oder englisch ist

GuLo
Gast

Vielleicht heißt es Justine- Laura?

Martha
Gast

Ich habe heute den Namen Justin-Laura gelesen. Wes Geschlechts ist dieser Mensch denn nun? Da es eine Unterschrift war, gehe ich von der Authentizität des Namens aus.

unter mir
Gast

Was für ein Blödsinn. Wahrscheinlich gehörst du auch zu denen, die denken, der Name ist englisch, wird Dschastin gesprochen und ist somit Asozialen vorbehalten. Ich darf dich korrigieren, das ist ein alter lateinischer Name, der gesprochen wie geschrieben wird und von römischen Kaisern, Wissenschaftlern und Geistesschaffenden getragen wurde. Es sind solche Leute wie du, die den Namen verunglimpfen.

Nicht Justin
Gast

Und wenn's keine Namen mehr auf der Welt gibt... Ne!

L
Gast

Sehr schöner Name

Tian
Gast

Aber es ist ein lateinischer Name und wird somit gesprochen, wie er geschrieben wird. Genau das ist es ja, was den Namen für viele so unerträglich macht, die hässliche englische Aussprache. Seit Bieber wissen ja manche schon gar nicht mehr, das das eben kein englischer ist.

@ Hallo
Du regst dich darüber aus, dass Leute einen Namen in den Dreck ziehen, bezeichnest aber im selben Atemzug andere als schlimm. Schon mal daran gedacht, dass du damit andere Leute beleidigst?

@Hallo
Gast

In einem Punkt hast Du vollkommen Recht: Ursula, Uschi, Roswitha, und Brunhilde sind als Jungennamen ganz sicher schlimmer als Justin.
Zum Namen: Finde die französische Aussprache von Justin schöner. Aber dass ist eine Frage des Geschmacks.

Hallo
Gast

Ich finde dass Justin (englisch ausgesprochen) einer der schönsten Jungennamen ist, die es gibt und finde es echt schrecklich, wenn der Name wegen Justin Bieber in den Dreck gezogen wird. Fällt euch nichts anderes ein? Es gibt viel schlimmere Namen wie zum Beispiel Ursula, Oswald, Engelhardt, Uschi, Roswitha, Brunhilde!

Ich
Gast

Stimme der Person unter mir zu.
Justin ist wirklich ein schöner Vorname....

@unter mir..
Gast

Wie kannst du bitte Justin mit Dustin und Kevin vergleichen?! Justin wurde schon damals gerne in Deutschland vergeben.

Beispiele:
Friedrich Justin Bertuch (Deutscher Verleger 1747-1822)

Justin Thannhauser ((1892-1976) deutscher Galerist aus Krumbach,Schwaben)

Justin Freiherr von Linde ((1797-1870) deutscher Jurist,Beamter und Politker)

Der Name Justin passt ganz gut im deutschsprachigen Raum und zu deutschen Nachnamen, wenn man ihn richtig ausspricht.

....
Gast

Ganz definitv zusammen mit dustin einer der schlimmsten vornamen, die man hier im deutschsprachigen raum vergeben kann! .. sie klingen überhaupt nicht gut! und ehrlich, langsam werden justin und dustin zum neuen kevin!

L.
Gast

Mein Vater heißt auch so.
Das ist ein echt schöner Name!

Justin
Gast

Ich heiße auch Justin.
Da ich Deutscher bin und auch in Deutschland lebe, bevorzuge ich lieber die unnormale und seltene (deutsche) Aussprache "Justin". Die englische Aussprache mag ich gar nicht.

Sio
Gast

Namen werden schön durch Personen, die sie tragen. Und deswegen ist Justin ein sehr schöner Name.

B.
Gast

Von ausreden kann ja keine Rede sein, selber schuld, wenn man sich dem Pöbel beugt.

@ A.
Gast

So weit ist es also schon, dass es die Sprachschwachmaten schaffen, einem einen schönen lateinischen Namen auszureden.

A.
Gast

Ich kenne einen Justin, der jetzt 18 Jahre alt ist.
Er musste den Leuten jedes mal erklären,
warum er nicht Dschastin genannt werden will.
Ihm wurde auch oft gesagt, dass es die lateinische
Aussprache nicht gibt.
Seit er 12 ist, lässt er sich nur noch mit seinem zweiten Vornamen ansprechen, was ich wirklich schade finde.

Kathi
Gast

Justin natürlich.

@Kathi
Gast

Meinst du Justin oder Dshastin?

Kathi
Gast

Ich werde meinen Sohn auch Justin nennen.
Justin ist ein sehr schöner Vorname!

^^^
Gast

Da stimme ich dir zu. Justin klingt wirklich sehr schön.

Justin
Gast

Gott sei dank haben mich meine Eltern Justin und nicht Tschastin genannt. Die richtige Aussprache klingt deutlich besser.

kl
Gast

Mein Bruder heißt Justin ist schlau und nett,spielt super Fussball!!!

@Lena
Gast

Ein Justus aus meinem Bekanntenkreis wird Tussi gerufen!!! DAS ist besser? :(

Lena
Gast

Mein Uropa hieß Justin und eigentlich würde ich schon ein Kind nach ihm benennen wollen, aber bei den ganzen Dschastins, dies zur Zeit gibt, befürchte ich, dass er dann auch so angesprochen werden könnte. Und die Aussprache gefällt mir, Unterschicht-Proll-Chantalismus-Kevinistkeinenamesonderneinediagnose hin oder her, einfach nicht.
Dann nehm ich vielleicht doch lieber Justus, da kommen hoffentlich nicht so viele auf den Gedanken Dschastas zu sagen.

tonja
Gast

Hallo
Ich persönlich finde den name justin ganz schön mein sohn heißt so und ist total süßer junge und schlau. Und Eltern sollen selber Name aus suchen und egal was andere sagen . Es gibt schlimmere Namen .

Lilly
Gast

#JustinBieberStreetTeamGermany

@@Oh je
Gast

Nein, Lehrer haben keine Kinder zu beurteilen, sondern deren Leistungen und zwar unabhängig vom Namen. Oh je hat recht.

@Oh je
Gast

Liebes "Oh je", was du von anderen verlangst, ist unerheblich. Du hast nicht zu bestimmen, was Lehrer machen, sondern sie haben die Kinder zu beurteilen, ob es dir passt oder nicht.
Dein Beitrag kommt ganz schön besserwisserisch rüber. Nur weil manche Lehrer, aufgrund ihrer eigenen schlechten Erfahrungen, diese Namen mit Vorbehalten betrachten, heißt das nicht dass sie keine "emotionale Intelligenz" besitzen. Jeder Mensch urteilt nach seinen Erfahrungen, und dass der Name so eienn schlechten Ruf hat, kommet bestimmt nicht daher, dass die bösen, bösen Menschen ihn immer schlecht machen. Sondern daher, dass eine Menge Menschen mit diesem Namen schlechte Erfahrungen verbinden. Das ist ein kleiner Unterschied, den man begreifen sollte, ansonsten sind Diskussionen sinnlos.

x
Gast

Leider völlig mit Vorurteilen belastet - wer sein Kind heute noch so nennt sollte bestraft werden - ist doch klar wie die Zukunft aussehen wird - Schulversager und späterer Hartz IV - Empfänger - tja... so ist das halt mit diesen Vorurteilen...

@ wie
Gast

Aber das verstehen die doch nicht. Vergiss es. Sie glauben ja auch, Jason ist ein amerikanischer Name, oder mindestens englisch. Keine Ahnung aber davon ne Menge.

wie
Gast

Schon oft erwähnt: Deutsch ausgesprochen hat er nix mit solchen Namen wie Jacqueline, Chantal etc. zu tun.

Hi (:
Gast

Also ich finde den Namen Justin _ Drew ganz schön.
Normalerweise bin ich nicht so ein Fan für den Namen 'Justin', aber der Name DREW ist sehr schön und die Kombination passt finde ich auch sehr gut (: z.B. Justin Drew Bieber
und ich muss F E recht geben diese kinder mit diesen Namen sind meistens mit Vorurteilen verbunden. Ich finde man sollte sich eine persönliche Meinung von dem Menschen und vorallem von dem Charakter machen und diese Menschen nicht nach ihrem Namen beurteilen. (das trifft auch für z.B. die Namen Jaqueline, Chantalle oder Tiffany zu)

Ssnake Plissken
Gast

@Nikoletta: Und wer gar nichts wird (oder "wirt"), wird Wirt, egal, wie der "Liblings sänger" heißt. Ist Deine Rechtschreibung ein Fake, damit der Name Justin wieder einmal den "bildungsfernen Schichten" zugerechnet wird ?

Nikoletta
Gast

Mein Kind Wirt Eines Tages So Heißen wie Mein Liblings sänger mein warer idol Justin Bieber Liebe Diesen Namen so soll Er Auch Heißen Das Für immer und immer Liebe Diesen namen justin Drew Bieber is Der Hammer

Anja
Gast

Sweet Name!

jo
Gast

Solange man nicht Dschastin sagt, weil das ja so hipp ist, finde ich den Namen vollkommen in Ordnung.

N
Gast

Unser Sohn heißt auch Justin,ist 9 Jahre alt,geht in die 3. Klasse und ist ziemlich gut in der Schule. Wir sind NICHT Asozial,rauchen nicht,saufen nicht und gehen arbeiten. Ich würde sagen wir sind genauso normal wie andere Familien,deren Kinder vielleicht Anna,Anton,Tim usw heißen! Ist ja echt lächerlich was hier so geschrieben wird! Wir sind stolz auf unseren Justin und froh das er so heißt. Fertig,mußte ich jetzt mal rauslassen!

unter mir
Gast

Guter Hinweis, was die Rechtschreibung betrifft. Das sollten sich mal einige zu Herzen nehmen, wenn sie was gegen das Unterschichtengequatsche anbringen wollen.

Gevatter Bär
Gast

@Jackeey: Ich halte auch nichts davon, Namen als Unterschichtenname zu bezeichnen. Es kommt auf die Person und nicht auf den Namen an. Daran ändert sich auch nichts, wenn der eine oder andere Name bei den sog. "bildungsfernen Schichten" (diese Bezeichnung ist nicht von mir) beliebter ist.

Trotzdem empfehle ich Dir, etwas mehr auf die Rechtschreibung zu achten, da Dir einige Kommentarschreiber sonst vorwerfen könnten, dass Du dieses Vorurteil nur bestätigst.

OMG
Gast

Also, manche Leute haben anscheinend wirklich nichts Besseres zu tun. Wenn ich solche stumpfsinnigen Diskussionen lese, wage ich mal zu behaupten, jeder Justin ist intelligenter als die Verfasser sämtlicher Kommentare!

Anja
Gast

Der Name ist putzig.

..
Gast

Der Name gilt nur englisch ausgesprochen als "Asiname".

unter mir
Gast

Hast du dir deinen Kommentar mal selbst durchgelesen?

Jackeey
Gast

Ich finde es schrecklich wie die Leute denken ... Mein Sohn soll am 21.01.2014 zu Welt kommen & wird Justin-lian heißen!!! Es ist völlig niveaulos die Eltern oder das Kind als Assozial zubezeichnen oder sonstwas ... Gut dann ist der Name eben Grade der "Hartz 4" Name überhaupt in 2-3 Jahren heißt es dann der und der Name ist ein Hartz 4 Name oder benutzen nur Leute aus der unterenschicht.. Ich bin erhlich ich gebe da ein kak drauf was andere Leute sagen & das sollten alle Eltern tun die ihr Kind nennen weil es bei jeden Namen ein Vorurteil gibt ... Aber an manchen Kommentaren sieht man wie Arm die Welt geworden ist ! Ich freue mich riesig auf mein Justin und werde es nie eine Sekunde bereuen ihn so zunenen.. Weil mir der Name gefallen muss und nicht ihrgendwem anders !!

D.@@ulf
Gast

Das habe ich mich auch gefragt.

@ ulf
Gast

Wie kann man nur so dämlich sein.

ulf
Gast

Der name steht in deutschland für sozial schwache kinder. wie kevin.
man stelle sich vor ein mann mit 50 der justin heisst.....die eltern sind mest dumm und denken nur von 1 bis 3.....

Justin
Gast

Hi, ich heiße Justin, bin total hässlich und fett und Wissenschaftler haben herausgefunden, dass das unmittelbar mit dem Namen zusammenhängt.

Ich sag mal so
Gast

Warum soll man nicht diskutieren, wenn es sachlich bleibt. Dagegen ist nichts einzuwenden.

celina
Gast

Warum müssen Menschen eigentlich wegen jeder Sache gleich eine Diskussion anfangen? Ich wollte mich hier einfach nur über den Namen informieren und keine Diskussion ansehen. Es ist doch egal wer so heisst, und wenn es den Eltern gefällt sollen sie ihr Kind doch so nennen.

Ich sag mal so@ F E
Gast

Habe du deine Meinung, das ist in Ordnung, aber brauchst du es wirklich, andere zu beleidigen? (Die SUPERSCHLAUEN, und angeblich mal wieder nichts verstanden usw.) Hast du das echt nötig? Du musst dich nicht wundern, wenn du immer wieder Gegenwind bekommst. Wer sich und seine Meinung für den Nabel der Welt hält, ist eben nicht so richtig beliebt. Denk einfach mal drüber nach.
So, nun zum Namen. Mir ist es ziemlich schnuppe, was andere machen, ich bin so oder so kein Fan dieses Namens, wenn, dann würde ich Justus nehmen.

F E
Gast

Okay, sorry, gebe zu, dass Marten an sich schon recht hat, aber das überflogene 'Ganz deiner Meinung' sah nach Zustimmung für GIHL aus! AUSNAHMSWEISE war, außer ja des ersten Satzes, die Aussage von GIHL nicht sooo verkehrt, aber eigentlich hätte diese Person besser wissen müssen, wie ich generell zu dem Namen stehe! Habe aber doch auch geschrieben: 'Warum denn nicht, WENN es denn sein muss!' Die Variation ist mir egal; ich mag diesen Namen nicht! Und gut, dass GIHL so offen für andere Meinungen und Fakten ist...!!!

@ Marten
Gast

Dem ist nichts hinzuzufügen! ;-)

Marten
Gast

Ganz deiner Meinung.
Ich verstehe auch nicht wie man sich wochenlang an so was aufhängen kann. Und selbst wenn, das geht doch auch sachlich und provokante Aussagen wie, dass nur die Unterschicht bestimmte Namen vergibt sind doch echt nicht nötig Leute. Jeder hat seine Meinung, ist ja klar, und auch jeder darf sie hier posten, das ist ja der Sinn, aber man muss doch nicht mit allen Mitteln seine Meinung jedem hineinprügeln will. Das bringt doch nichts.
Und das mit der Aussprache ist auch lächerlich. Dem einem gefällt die deutsche, dem anderen die englische besser, ist doch völlig egal! Wenn es jemanden doch besser gefällt dann muss man doch nicht partout versuchen diesen um zu stimmen, lassen wir uns doch einfach die Meinungen! Jeder hat eine Meinung und jeder hat ein Recht darauf und nur weil ein paar Leute meinen, dass ihre Meinung mehr wert ist oder besser, dann ist das noch lange nicht so, denn jede Meinung ist gleich viel wert und gleich gut, unabhängig davon wie viele Unterstützer sie hat. Das ist doch klar, dass jeder seine eigene Meinung als die beste und logischste empfindet aber man muss auch andere Meinungen akzeptieren!

GIHL
Gast

Die Dschastin- Befürworter stehen schon bei der Bemerkung, dass englisch nicht unsere Muttersprache ist, auf der Matte, bezeichnen aber im Gegenzug die, welche die lateinische Aussprache bevorzugen, abwertend als die Super- Schlauen. Warum kann man nicht akzeptieren, dass es scheinbar doch eine Menge Leute gibt, die ganz einfach Justin sagen, so, wie man es schreibt und das damit begründen, dass der Name keinen englischen Ursprung hat. Kann so eine Ansicht nicht mal ohne beleidigendes Kontra stehen bleiben? Der Nächste kann ja gern wieder schreiben, dass er die englische Aussprache besser findet. Aber das geht doch auch sachlich, oder doch nicht?

Kira
Gast

Und ebenso wenig ist Justi, engl.ausgesprochen, ein Unterschichtname oder Vergleichbares.Menschen nennen ihre Kinder so, weil sie es GUT finden.Da muss nicht so ein Schwarzweißdenken aufgerufen werden. Andere Namen werden auch nicht so ausgesprochen, wie der Ursprung ist, nur dass es viele entweder nicht wissen oder sich lieber nur bei Justin festbeißen.Mir sind hier viele Ansichten zu festgefahren und eingleisig.

F E
Gast

Ja, hier ist immer die Runde der Super-Schlauen am Werk! ;-)
Finde Kiras Aussage gar nicht so verkehrt! Vielleicht hat sie den evtl. unpassenden Begriff genutzt, weil sie auch nicht so auf Aussagen wie: 'englisch ist nicht "unsere" Muttersprache' steht!!! Zu recht! :-) Gut, manche übertreiben es ja auch bei der Namenswahl, aber bei so einem bekannten Namen?! Warum denn nicht, WENN es schon sein muss! Dass der Name nicht mein Ding ist, brauche ich ja echt nicht mehr zu erwähnen, ne?! ;-D
Die Variation bringt es doch auch nicht, oder?
Dann halt nicht mehr Dschastin; sondern Juuuuustiiiiieeeeen!!!:-D
Klingt ja gleich viel besser! :-)

Aha
Gast

Wer die englische Aussprache nicht mag, ist also ein Nationalist. Du solltest sehr vorsichtig mit solchen Urteilen sein. Außerdem ist es albern, Namen mit technischen oder kommerziellen (für dich technical or commercional)Begriffen gleichzusetzen.

@ Kira
Gast

Vielleicht machst du dich erstmal mit der Bedeutung des Begriffes Nationalismus vertraut.

Kira
Gast

In der heutigen Zeit noch so eine nationalistische Meinung zu haben, ist mehr als merkwürdig. Benutzt du dann konsquenterweise auch keine engl.Wörter wie Computer etc.?Mein Gott,Leute, wir haben 2013 und die Welt ist groß und rückt zusammen!!!Befreit euch mal von den Brettern vorm Kopf, dann seht ihr die Vielfalt der Möglichkeiten, die es zum Glück gibt.

klar
Gast

Kann das jeder machen, wie er will. Er muss dann aber auch damit leben, dass das andere doof finden. Und ich finde es doof, denn englisch ist nicht unsere Muttersprache. Die Engländer können gern Dschastin sagen.

Hmm
Gast

Der name ist lateinischen Ursprungs, wie so viele. Jede Sprache wandelt Namen nach ihrem Muster ab. Also ist eine engli.Aussprache nicht falsch,sondern anders. Und jedem steht es zu, etwas anders zu machen,oder?

@ F E
Gast

Und das längst fällige Löschen nimmst du gleich zum Anlass, genau das wieder zu posten, mit dem du hier seit Tagen unterwegs bist. Oh Mann, musst du dich mit deiner Meinung wichtig fühlen. Na, wer's braucht ;)

F E
Gast

Ha, ha, ha! :-D Sehr geil...! :-D
Gebe ja auch Justins, Kevins und Chantals etc. eine Chance..., auch wenn hier die ganzen Justin-Fans das nicht schnallen...!
Auch wenn ja wirklich viel an den Vorurteilen; wie man hier lesen kann, auch dran ist...!
Deswegen haben es automatisch Leute, auch nette Leute, mit diesem (u.a.) Namen schwieriger z.B. bei Bewerbungen im Leben!
P.S.: Hier wurde ganz schön aufgeräumt; auch einiges mit der Scheiße, die über "meinen Namen" lief, ist weg!!! :-)

Theo
Gast

Ach ihr Kleingeister. Nennt eure Kinder alle Justin. Dann haben wir unsere Ruhe und ihr bleibt in euer kleinen abgeschotteten Penny Markt und Playstation Welt. @julia: is gut gemeint von Dir, bringt aber bei den schwachstruktuierten Blitzbirnen leider nix. Niveau sieht nur von Unten aus wie Arrroganz

Also
Gast

Ich finde, Justin ist ein schöner Name, wenn man ihn deutsch ausspricht. Wer lieber die englische Aussprache wählt, bitte sehr, aber mein Geschmack ist es nicht. Ganz wichtig ist für mich auch, dass er mit der deutschen Aussprache eigentlich zu allen hier gängigen Nachnamen passt, was bei der englische nicht der Fall ist.

Phantom
Gast

@Nein: Ähm bist du so doof oder tust du nur so? Wir habens verstanden, okay? Es wird dich wundern aber mein Kommentar war definitiv nicht lustig gemeint... Da staunste, was?

was bitte
Gast

Ist daran lustig.

Phantom
Gast

Okay, du beanstandest die eine hälfte, ich die andere hälfte, alleine schafft man das ja nicht! :D

...
Gast

Mal ein kleiner Hinweis zur Erinnerung :

Es geht hier darum, über den Namen Justin zu diskutieren und nicht um Selbstdarstellung. Vielleicht haben das einige hier ein bisschen aus den Augen verloren. Und natürlich war das nicht immer der selbe. Oder bist du schizophren?
Es wird wirklich Zeit, dass hier mal aufgeräumt wird. Soviel Bullshit auf einen Haufen hat man ja wirklich nicht so oft.

Neee
Gast

Nicht lustig, dieser Nicknamen- Klau!
Wie verdorben muss man sein um sowas zu machen!

sorry
Gast

Aber bei dieser Ansammlung von Hirnamputierten sollte erstmal niemand mehr antworten. Die fühlen sich doch erst bestätigt.

An FE
Gast

Merkst du nicht endlich, wie allein Du mit Deiner Meinung da stehst?

@ F E
Gast

Man denkt immer, noch niveauloser gehts nicht, doch, es geht.

yepp
Gast

Löscht sowohl den gefakten als auch den echte F E. Dann kann man vielleicht mal wieder vernünftig was zum Namen sagen ohne als dämlich dargestellt zu werden.

Lol
Gast

Wenn man immer Kettenbriefe weiter schicken müsste wäre meine Mutter schon 5x tot, ich hätte 12x Um Mitternacht tote Mädchen sehen müssen & hätte insgesamt schon 80 Jahre Pech. Lol

Und wenn du nicht ausgebückst bist, haben die in der Klappse dann da WLan oder hat man dir deine Flat gelassen?

F E
Gast

Okay,nochmal an alle Leute, die die Aussagen überhaupt nicht schnallen!!!
1. Jeder hat doch gewisse Vorurteile; davon kann sich kein Mensch freisprechen!!!!!!!!!!!!
2. Es geht hier nicht darum, dass "wir" Vorurteile haben, weil z.B. auch ich einem Justin, Kevin etc. eine Chance gebe und auch schon nette Leute mit diesen Namen kennengelernt habe!!!!!
3. ES GEHT DARUM; DASS LEUTE MIT DIESEM NAMEN SCHLECHTERE CHANCEN IM LEBEN; BESONDERS BERUFLICH; HABEN; WEIL DIESE VORURTEILE NUN EINMAL EXISTIEREN!!!!!
4. Sorry, aber an den Vorurteilen ist auch MEISTENS etwas dran! Wahrscheinlich leider auch immer mehr, weil manche Leute trotzdessen ihre Kinder noch so nennen und es HÄUFIG dann die nicht so schlauen Leute sind, die nicht daran denken, die es nicht wissen oder denen es scheißegal ist, dass ihr Kind damit immer wieder aneckt! Versteht ihr das nicht oder gehört ihr einfach zu denen...?!? Wahrscheinlich!!

Julia
Gast

Ach Leute. Das sind keine dubiosen Studien. Eine davon habe ich während meines Studiums selber betreut. Ich plapper' hier also gar nichts nach. Ich habe eine Freund der heißt Kevin und kotz Mega über den Namen ab, weil er damit direkt abgestempelt wird. Woher das kommt? Naja, Vorurteile kommen meistens nicht von ungefähr und wenn man die einschlägigen TV Formate betrachtet, dann stimmen diese leider meistens auch. Ich finde es doch selber schade, aber es ist nun mal so und lässt sich nicht ändern. und deshalb bin ich so freundlich und warne. Für die, die diese Namen völlig normal finden bleibt nur eins. Lebt in eurer kleinen Welt ohne Vorurteile und gebt die Schuld immer den Lehrer und Chefs wenn der kleine Justin, Dean, Kevin or what ever mal wieder nix geschissen bekommt. @ FE. Wir stehen hier alleine dabei wollen wir den Justinisten doch nur helfen. Küsse

F E an Tian...!
Gast

Tian, Schätzelein; Du bist wahrscheinlich sehr jung...!
Gut, hat nicht unbedingt mit der Einstellung etwas zun tun und Du hast anscheinend eine an sich gute Einstellung! :-) Ernst gemeint!
Aber es geht nicht direkt darum, dass "wir" nicht jedem Menschen gegenüber offen sind, wobei diese Leute wahrscheinlich auf beiden Seiten vorhanden sind..., sondern finden bzw. auch wissen, dass Menschen mit bestimmten Namen es immer schwieriger haben werden als andere Menschen!!! JEDER MENSCH hat übrigens automatisch Vorurteile; aber es kommt nur darauf an; was man damit macht!!!!!!!!!!!!

@ FE
Gast

Gottseidank leben wir nicht in der Welt, in der du dich scheinbar bewegst, in der Schein mehr Wert ist als sein. Mehr sag ich dazu nicht.

F E
Gast

1. Dir fehlt die nötige Synapse zum Wundern? :-D
2. Nein, Chefs machen sich keine Gedanken über BESTIMMTE Namen!!!
Auch nicht über das Aussehen der Mappe, die Benotung und natürlich wird die Rechtschreibung auch immer völlig überbewertet!!!

Ey, Leute... AUFWACHEN!!!!!
In welcher Welt lebt ihr denn...?!?

Tian
Gast

Derjenige, der andere Menschen und deren Eltern auf Grund seines Namens als asozial bezeichnet, urteilt derart oberflächlich und schäbig, dass er sich eigentlich für sich selbst schämen müsste. Wie kann man nur ein so übersteigertes Ego haben, dass man sich über Leute, die man gar nicht kennt, so abfällig äußert. Wer gibt denen eigentlich das Recht dazu. Traut ihr euch auch, denen das ins Gesicht zu sagen oder seid ihr nur hier in der Anonymität so mutig?

Glaubt...
Gast

... Ihr wirklich, dass sich Chefs soviele Gedanken über die Vornamen der Bewerber machen? Ich denke nicht. :)

@ F E
Gast

Warum wundert mich dein Beitrag nicht?

F E an Julia...!
Gast

Hallo Julia! :-)
Sehe ich auch ziemlich so!
Aber wahrscheinlich fühlen sich hier alle Justin-Kevin-Chantal- Muttis völlig unbegründet angegriffen!!!
Besonders 'unter mir' und 'GL' sind in meinen TOP 10 der schlausten Leute hier ganz weit oben!! :-D
Die sind generell der Hit!
Lg! :-)

unter mir
Gast

So isses. Unreflektiert irgendwelche dubiosen Untersuchungen als bare Münze zu nehmen ist natürlich sehr einfach. Dass dieses Vorurteil existiert, ist leider wahr. Aber Leute wie Julia sind dafür mitverantwortlich, das es so ist. Durch solche Kampagnen kann man diese Namen wirklich nicht mehr nehmen. Toll gemacht, hoch lebe der Rufmord!

@Julia
Gast

Na, du bist doch mitten im Streit. Unabstreitbar ist, dass du wohl alles glaubst, was irgendwelche Studien absondern(schon allein die Tatsache, dass es darüber eine gibt, ist doch selten dämlich, es gibt wohl Wichtigeres), und dass du dad auch noch unkritisch nachplapperst.Das nenne ich asozial, denn sozial ist wohl was anderes...Davon mal abgesehen, dass die Kevin-Justin-Zeit längst passe´ist, dieses Gesülze seit 20 Jahren ist sowas von bekloppt und völlig überflüssig. Beschäftige dich mal mit intelligenteren "Fakten"!!!

Julia
Gast

Naja, dass sind ja Fakten. Wie ich bereits erwähnte, über Geschmack läßt sich nicht streiten.

GL@ Julia
Gast

Vielleicht solltest du mal über den Ausdruck "fundiert" nachdenken. Alles andere lohnt nicht, zu kommentieren. Alle paar Tage werden hier Träger bestimmter Namen diskreditiert.

Julia
Gast

Hey Leute. Justin-englisch ausgesprochen ist ein Name der zu über 80% von Bildungsfernen Schichten gewählt wird, darüber gibt es fundierte soziologische Studien. Genauso verhält es sich mit Kevin. Warum das so? Tja, dass sollten sich die Eltern von Justin und Co. fragen... Über Geschmack lässt sich ja bekanntlich NICHT streiten, aber über die Aussenwirkung von Vornamen schon. Ein Stephan, Philipp, Paul, Max, Moritz, Matthias, Niklas wird fünf mal so häufig zu einem Bewerbungsgespräch eingeladen wie ein Justin und das bei exakt gleichem Zeugnis. warum das so ist? Weil der Name ein Asi-Stigma hat. Und leider sieht man ja bei einer Bewerbung auch nicht ob sich die Eltern für die vermeintlich intelligentere deutsche Form des Names entschieden haben. Ich kann nur immer wieder sagen: Augen auf bei der Namenswahl, außer man will seinem Kind bewusst die Chance auf einen sozialen Ausstieg durch den tollen Namen verwehren. Kiss Kiss und denk noch einmal darüber nach...

stimmt
Gast

Au weia, was sind wir geschockt!

Anja
Gast

Dann könnt ihr mich nicht mehr mobben und seid die verlierer.ach, und kommt ja nicht bei mir angekrochen!!!!! ihr feigen leute

ja
Gast

Mach das, die erste gute Idee ;)

Anja
Gast

Ich gehe zu namen wo mich keiner kennt,das habt ihr mobber jetzt davon.

;)
Gast

Wir aber auch nicht.

Anja
Gast

Alles klar ...... ihr seid so unfair. ich kann gar nichts dafür daß es mich gibt. so

@ Anja
Gast

Schätzchen, du gehst hier nicht nur einem auf den Senkel. Nicht umsonst sind deine Kommentare woanders schon gelöscht worden und der Modi hat dich sogar aufgefordert, endlich aufzuhören. (Siehe Udo)

Nein
Gast

Aber mittlerweile sind glaub fast alle hier deine "Feinde". Mittlerweile sollte dir aufgefallen sein, dass deine Kommentare hier regelmäßig gelöscht werden. Warum? Weil sie sinnlos, dumm und unnötig sind. Du solltest uns allen endlich ein wenig Frieden gönnen (und den Moderatoren Arbeit ersparren) und einfach mal für eine Weile ruhig sein.

....
Gast

So viel Dummheit! Da schmilzt mir ja mein eigenes Hirn schon alleine vom lesen.

Anja
Gast

Wer bist du denn? warum muß das nicht sein? ich beiß DOCH NICHT

och nee
Gast

Muss nicht sein :(

Anja
Gast

Ist ja krass hier! bis morgen mal

F E
Gast

Außer mich besuchen...! :-D :-X

F E
Gast

Hallo Anja! :-)
Aber wir kennen uns ja GAR NICHT!
Naja..., ein wenig halt vom Schreiben!

Aber der Spruch war schon lustig...! :-D
Bis bald! :-)

Anja
Gast

Nein. was soll ich denn da?

:)
Gast

Nicht?

Anja
Gast

Sorry,bin in keiner klapse. will auch nicht dahin

Huch?!?
Gast

Internet in der Klapse?

Anja
Gast

Moment F E. wir 2 kennen uns doch aus anderen vornamen. wo kommst du so plötzlich her?

Maike
Gast

Du kennst sie doch gar nicht!

F E
Gast

Anja ist geil! :-D

Anja
Gast

Warum? brauch halbt nen tipp... ich bin aber nicht im bieber-fieber. dafür bin ich zu alt.

F E an GL...!
Gast

HUUUUUUUURRRRRRAAAAAAAA!!!!!!!!!!!!
Kann man auch gut schreien...! :-D
Super, brauchst meine Kommentare ja auch gar nicht zu lesen! :-)
Habe Dich übrigens nicht als begriffsstutzig bezeichnet..., aber, wenn Du es so schreibst..., empfinde ich Dich schon so! :-)
Dir auch noch einen schönen Tag mit Erfahrungen, die Deinen Horizont erweitern...!

@ Anja
Gast

So ganz klar bist du aber auch nicht, gell?

Anja
Gast

Kennt sich hier jemand mit selbstschutz aus? nur so ne frage... justin kann auch sanft ausgesprochen werden wie zb. udo. udo kann ich auch ganz sanft aussoprechen

GL an JCK
Gast

So wichtig ist mir deine Auseinandersetzung mit den anderen hier wirklich nicht. Deshalb werde ich ganz bestimmt nicht recherchieren, wen du mit welcher Bemerkung wohl meinen könntest. Nett, dass du mich auch gleich als etwas begriffsstutzig bezeichnest, ein Grund mehr für mich, mich bestimmt nicht weiter mit dir auseinander zu setzen. Schönen Tag noch.

Maike
Gast

Ich habe das doch nur geschrieben, weil Anja sagte, man kann den Namen gut schreien!

J K C an GL...!
Gast

Mit allen frei in die Runde und manchmal auch mit einzelnen Leuten zurzeit über den Namen Justin!
Schwierig, ne?
Übel...!

Justin-Jeremy-Jason-Pascal
Gast

Justin für sich allein ist doch einfallslos, da gehört noch ein passender Zweitname dazu!

Haaalllloooo
Gast

Kommt drauf an, was man mit dem Schreien bewirken will ;-) Einen Justin oder auch einen Murphy kann eher anschreien, eine Maike ganz normal rufen. SCHAS-TIN! klingt für mich eher tadelnd als wohlwollend!

J K C an GL...!
Gast

Genau, alles klar...! :-D :-D
Lies Dir am besten nochmal Punkt 2 durch...!
Da steht doch, dass die Wiederholungen, von denen eine Person genervt war..., für Leute sind, die nichts schnallen!!!
Anscheinend gehörst Du auch dazu! :-D Tipp: lies es Dir doch einfach so oft wie Du willst und es brauchst durch bis Du es geschnallt hast, okay?

....
Gast

Maaaaiiiikeeee!!!

GL
Gast

Ich habe ehrlich gesagt keinen Schimmer, worum es JKC überhaupt geht und mit wem er über wen redet. Aber für mich das auch nicht wichtig, von daher, Justin als Dschastin gesprochen, ist nicht mein Geschmack. Andere können das gern anders empfinden.

Anja
Gast

So,bin wieder da.bin grad etwas nachdenklich... justin kann man gut schreien .... glaub ich

J K C an ^^...!
Gast

(Ups...; meinte bei guter Argumentation zum Umdenken bewegen...!)
Schätzelein, ich glaube, dass "aber" Dir zugestimmt hat! :-)
War Sarkasmus...!

GL an JKC
Gast

Nein, du akzeptierst eben keine andere Meinung.Sonst würdest du Leuten, die anderer Meinung sind, nicht unterstellen, dass sie nichts schnallen.

GL
Gast

Es geht ja erstens schon mal nicht um dürfen. Vorschreiben kann einem das keiner.
Jedoch sehe ich das auch so, dass hier von 2 Seiten rangegangen wird.
Keiner wird was dagegen haben, wenn englische Namen englisch ausgesprochen werden. Justin ist aber kein englischer, nur weil er dort gängig ist. Die Englisch Sprechenden haben ihn aus dem Lateinischen in ihre eigene Sprache übertragen. Das ist aber nicht unsere. Wers mag, bitte. Aber man muss doch Leuten, die es nicht mögen, ihre Meinung lassen. ihr wollt doch auch, dass eure akzeptiert wird. Warum gilt es denn nur in eine Richtung?
Manche finden Dschastin schön, andere nicht. So ist es eben. Und das Justin deutsch ausgesprochen der lateinischen näher kommt, ist doch unstrittig.

J K C an OMG...!
Gast

Habe eine Meinung zu anderen Meinungen! Wäre ja sonst langweilig hier! Toleriere aber auch andere Meinungen, außer bei einer bestimmten Einstellung..., und lasse mich sogar bei guter Argumentation umdenken!!!
Und lustig... mit den Ferien; aber dann musst Du ja wieder früh raus, oder! ;-D
Außerdem: WER hat denn letztens so angriffslustig geschrieben...???

^^@aber
Gast

Deiner Meinung nach dürfen wir also Namen "eindeutschen" wie Alexander. Wir dürfen aber nicht geläufige Aussprachen aus anderen Ländern übernehmen, obwohl wir sie tagtäglich hören.

Das würde quasi den Freibrief für Schantalle, Schackeline und Scheremie bedeuten. Wir sprechen nun alles deutsch aus, egal ob richtig oder falsch?

aber
Gast

Genau das ist es doch. Dass wir Alexander deiner Meinung nach nicht richtig griechisch aussprechen, geht also in Ordnung. Bei Justin und nun ja auch Jason geht es aber nicht darum, dass wir es nicht korrekt griechisch oder lateinisch aussprechen, sondern dass wir die Namen ins Englische transportieren. Das ist doch ein ganz anderer Sachverhalt.
Dass das bei Leuten mit englischen Hintergrund wieder was ganz anderes ist, sollte wohl auch klar sein.

^^
Gast

Und die, die den Namen in der englischen Aussprache schlichtweg schöner finden, sind dann auch gleich dumm? Und die, die vielleicht einen Opa in England namens Justin haben, sind auch dumm? Alle mit engl.sprachigem Hintergrund sind dumm?

Alle ohne engl.sprachigen Hintergrund, die z.B. Fan von einem engl.gespr. Justin sind und den aussprechen KÖNNEN, sind auch dumm? Aaaaalle sind dumm, außer den Spezialisten hier im Forum. Die sehen einem engl.gespr. Justin an der Nasenspitze an, ob er diesen Namen überhaupt tragen DARF! Darüber entscheidet nur Ihr. Ich gratuliere zu soviel Intelligenz.

Ich selbst finde den Namen nicht so schön, dass ich ihn vergeben würde, aber die dt. Aussprache finde ich schlichtweg gruselig. Für Jason gilt dasselbe.

Habt Ihr schonmal gehört wie ein Grieche Alexander ausspricht? Und wir Deutschen nehmen uns den Namen einfach, viele halten ihn sogar für dt., und passen ihn einfach unserer Sprache an. Aber Justin-Eltern für dumm erklären, dass können wir, LOL.

OMG
Gast

Was hier seit Tagen für ein Unsinn verzapft wird, ist schon bemerkenswert. Vor allem, wie nett mit Andersdenkenden umgesprungen wird. Vielleicht ist es besser, abzuwarten, bis überall die Ferien vorbei sind und dann erst wieder rein zu schauen. Bis dahin !

J K C an # und ja...!
Gast

#: Japp, außer der ältere Kevin-Vergleich!
ja: Nööö; ist nicht so wirklich passend!
Aber: egal! :-)

Ja
Gast

Spießig und langweilig, wahrscheinlich passend zu den ach so sicheren Eltern, alles schön konform und korrekt deutsch.Glückwunsch!

#
Gast

Es gibt auch Eltern, die den Namen vergeben, weil sie die Bedeutung schön finden. Die sprechen den Namen dann aber meistens richtig aus, nämlich so wie man ihn schreibt. Eltern in Deutschland, die ihre Kinder Justin genannt haben und den Namen englisch aussprechen, haben den Namen meistens aus dem TV oder sonst wo her und haben sich nicht wirklich über den Namen informiert. Solche Eltern können die Namen oft selbst nicht aussprechen und deshalb haben diese "Tschastins" einen schlechten Ruf, weil ihre Eltern dumm wirken, wenn sie nicht mal den Namen ihres eigenen Kindes aussprechen können. Das ist der Unterschied. Korrekt ausgesprochen ist man auf der sicheren Seite und dann wirkt der Name auch ganz anders...

J K C an Khc und ich...!
Gast

Keine verkehrten Meinungen! :-)
Und an ?: Es gibt auch noch andere Namen mit der Bedeutung, aber ich gehe davon aus, dass Justins meiner Meinung gerecht werden...!! :-D
Wie heißt Du denn eigentlich...?

J K C
Gast

1.: Glaube nicht, dass sich die genannten Namen größtenteils in dieser Schicht verbreiten!
2.: Die Wiederholungen sind für Leute wie Dich, die nichts schnallen! ;-)
3.: Ich heiße Justine Kevina Schantall!!!

@ JKC
Gast

Ständiges Wiederholen macht eine Aussage auch nicht glaubwürdiger.

@ Kira

Was die teilweise unnötigen Anglizismen angeht, gebe ich dir vollkommen recht. Aber muss man deshalb diesen Mist auf Namen, mit denen man ein Leben lang klar kommen muss, übertragen und auf den Zug aufspringen?

Ich
Gast

....würde lieber Justus nehmen!!!

Kira
Gast

Na ja, die Eltern der gewissen "Schicht" nennen ihre Kinder jetzt Sophie, Mia,Paul,Lena,Luca,Fynn...Kommt jetzt der nächste Vorurteilszug? Warum hängt man an Namen, die eher vor 20 Jahren vergeben wurden, und dort die Entwicklung nicht absehbar war? Wenn amn diese Abstammungs-Meinung ernst nähme, dnn müsten viele Namen nach anders ausgesprochen werden, denn viele sind ja auch nicht lateinisch oder deutsch. Und was heißt" gehört nach..."? Da könnte man ja 50 Prozent der Namen vergessen. Ob sich diese Schwarzweißdenker auch im normalen Leben so viele Gedanken machen, z.B. wenn sie das Wort "Handy" benutzen, das es nicht mal im Englischen gibt, statt einen deutschen, korrekten Begriff zu wählen? Ich bezweifle es...

@JKC
Gast

Du solltest mal die Netiquette in diesem Forum einhalten, schließlich hast du dich dazu ja schon x-mal einverstanden erklärt. Traust dich wohl nicht deinen richtigen Namen hier anzugeben? Vielleicht aus Sorge ebenfalls verspottet zu werden?

Justin heißt der Gerechte und ich hoffe, dass sich Jungen mit diesem Namen sich als würdig erweisen, wenn sie dir und deinesgleichen begegnen.

Ich
Gast

Für mich klingt der Name auch eher "unterschichtig" (das kriegt man ja seit Jahren so eingeredet). Aber wenn ich einem begegne, egal wie er ausgesprochen wird, dann habe ich eigentlich trotzdem keine Vorurteile. Den behandele ich genauso wie einen Alexander.

Khc
Gast

Da braucht man nicht verallgemeinern, so wie Olga nach Russland, Sepp nach Bayer, Malte nach Norddeutschem, Sven nach Schweden, Adolf nach Diktator klingt, so klingt Justin nach Prolleltern. Der Name hat einfach seinen Ruf weg.

Anja
Gast

Ich kenne persönlich keine justins. ich lebe in deutschland,in nrw. justin ist süß für ein baby

GIHL@ Anja
Gast

Gern :)

ANJA
Gast

DU KENNST DICH GUT AUS MIT VORNAMEN.
HAB ETWAS VON DIR GELERNT. DANKE!

GIHL @ JKC
Gast

Du musst nicht alles glauben, was da oben steht. Der Name ist lateinisch, und zwar kommt er von Justinus.
Und zum Rest deines Kommentars, es ist immer hilfreich, nicht zu verallgemeinern. Die von dir wahrscheinlich gemeinte Schicht, die ihre Kinder so nennt und englisch ausspricht, vergibt jetzt Namen wie Paul, Ruben und Leonie. Und nun?

J K C
Gast

Neeeiiin, DEN Namen gibt es wirklich nicht oft!
Und bestimmt auch noch lange nicht oft genug...!
Bei der Gesellschaft...!

J K C
Gast

Justin ist ein altdeutscher, deutscher und lateinischer Name lt. der Herkunftsangabe dieser Seite (s.o.)!
Dieser Name, genau wie Kevin, Chantal und co, wurde von so vielen "seltsamen" Familien; wobei das nichts mit selten zu tun hat; übernommen, dass der Name einen schlechten Ruf hat!
MEISTENS zu RECHT!

Anja
Gast

Ich mag den vornamen. der name hat einen besonderen klang. UND ES GIBT IHN NICHT OFT.

Hä?
Gast

Wer einen lateinischen oder griechischen Namen richtig ausspricht, gehört auch in die hier angesprochene Kategorie ? Das wird ja immer schöner. Rundumschlag oder wie?

J K C
Gast

Frage mich, wo die Nachricht von "unter mir" geblieben ist!

Auch richtig ausgesprochen gehört der Name dazu!

Sorry, bei Leuten, die ihr Kind so nennen, bin ich skeptisch!

also
Gast

Ich mag die englische Aussprache von Namen wie Justin, Jason usw. auch nicht, aber ich würde niemanden vorverurteilen, der sein Kind so nennt.

T
Gast

Dass es Namen gibt, die einen schlechten Ruf haben stimmt. Justin gehört richtig ausgesprochen aber nicht dazu.

An unter mir: unter mir...!
Gast

Ha, ha, ha! :-D
Köstlich amüsiert, danke!
Okay, hätte vielleicht noch "MEIST zu RECHT" schreiben können oder sollen...! Aber habe ja auch geschrieben, dass nicht alle mit dem Namen scheiße sein MÜSSEN! Sie kommen aber meistens aus "seltsamen Familien"...!
Ich stecke Menschen eigentlich nicht direkt in Schubladen und gebe jedem Menschen schon 'ne Chance; auch Justins und co; aber Vorurteile bis zu einem gewissen Grad sind menschlich! Und da kann sich keiner, auch Du nicht, von freisprechen!!!
Zu den Schubladen:
1.: ich bin echt nicht oberflächlich, sondern wahrscheinlich erfahrener als Du und ich spreche den BESTEHENDEN GROSSTEIL
(handelt sich um Druckbuchstaben, deswegen das Doppel-s...)
der Leute an!
2.: ich habe mir schon meine eigene Meinung gebildet!
Dein "Name" passt zu Dir; jedenfalls, wenn Du mir schreibst...! ;-D
Wenn ich mir für Dich eine Schublade anlegen würde, würde sie heißen: " unter mir " ! :-D

Justin, Kevin, Chantal...!
Gast

Ist schon hart!!!
Es gibt echt einfach Namen, die einen schlechten Ruf haben und das mittlerweile auch zu RECHT!
Sorry, aber ernsthaft...!
Meistens hat die ganze Familie, zumundest die Kinder, dann so bekloppte Namen, häufig sogar als Doppelnamen-Übel!
,,Ashley..., übrigens auch "ganz toll", Deine Nachricht und wahrscheinlich "Dein" Name...
ist doch ein Fake, oder?"
,,Julia, Dich finde ich suuuper!!"
Lg an alle Justin-, Kevin-, Chantal-Gegner... (bzw. Gegner von den Namen: es MÜSSEN ja nicht alle... Leute scheiße sein...) und wie sie sich alle schimpfen und schimpfen lassen!
Lg auch an die Wollnys, besonders an die Kinder mit den schönen Namen...! Naja, wobei die Wollnys ja irgendwie auch süß und witzig sind! :-D

Tian
Gast

Genau so schaut's aus. Wenn Engländer Dschastin sagen, okay, dann haben sie es in ihre Sprache übertragen. Unsere ist aber deutsch, bei aller Globalisierung. Müssen wir dem Englischen so hinterher hecheln?

Jaja
Gast

Und man braucht schon soziale Intelligenz um zu wissen, dass man selten dämlich ist, wenn man Vorurteile nachplappert. Und egal, wo ein Name herkommt: wir leben zum Glück in einem freien Land und jeder entscheidet selbst, wie er einen Namen ausspricht.Da braucht man keine Prediger. Außerdem:wie viele Namen sind nicht deutscher Herkunft und werden "eingedeutscht" ausgesprochen, das ist ja dann auch nicht korrekt. Klugscheißerei.

es
Gast

Ist nicht egal, wie man ihn ausspricht. Deutsch gesprochen ist er zu 90% kein Asi, denn man braucht schon Intelligenz, um zu wissen, dass Justin kein englischer Name ist.

@ Julia
Gast

Hast du dir eigentlich mal durchgelesen, was für einen horrenden Schmarrn du da abgesondert hast? Wahrscheinlich findest du dich auch noch besonders originell. Schade für dich, dass du in solchen Kreisen verkehrst, denn wie solltest du sonst wissen, wie es da zugeht. Aber schließ bitte davon nicht auf andere.

Julia
Gast

Justin egal wie gesprochen wird es immer schwer haben. Da immer asi-stigma... Aber in manchen Bildungsschichten gilt er ja gar nicht als asi. Und wenn die dann in ihrem Cosmos bleiben, dann merkt der arme Justin gar nicht, dass die Lehrerin bei der Einschulung schon ein Kreuzchen bei "braucht mehr Förderung" macht. Und meistens tritt der Fall dann auch ein. Denn der Justin hat einfach schon zuviel TV geguckt und das Ritalin muss er nehmen, weil die Lehrerin so böse ist. Also Leute: wenn ihr eurem Sohn alle Möglichkeiten bieten wollt, Augen auf bei der Namenswahl.

Mein Sohn
Gast

Heißt Justin Alexander.

maria
Gast

Ich kenne bei uns im Ort einen 80-jährigen, der Justin heißt und der Name zieht sich mittlerweile durch mehrere Generationen. Der Name wurde in Bayern nicht gerade häufig, aber vereinzelt immer wieder vergeben. Er wird natürlich deutsch ausgesprochen, also nicht Tschastin sondern Justin.


unter mir
Gast

Aber die Dschastin- Sager wissen es eben meistens nicht.

Eltern
Gast

Die wissen, dass Justin kein englischer Name ist, können schon mal nicht dumm sein.

oh je
Gast

Da fehlt ein Wort, haben

und ich
Gast

Sehe das völlig anders. Nix peinlich. Ich finde es eher peinlich, wenn Leute, die gar keine Ahnung von der englischen Sprache meinen, alles mögliche englisch aussprechen zu müssen. Wenn Dschastin nicht in das Kevinismus- Schema passt, welcher Name dann. Abgesehen davon, dass ich diese ganze Kevinismus- Kacke eh bekloppt finde.

@unter mir
Gast

Ändert aber nix daran, dass es sich total bekloppt anhört. Justin (englisch gesprochen) mag in die eine oder andere Schublade fallen, manche mögen den Namen, andere nicht - zumindest heissen viele so.
Justin (deutsch gesprochen) ist einfach nur eine Lachnummer und kann einem echt leid tun. Das finde ich sogar noch peinlicher als einen "Kevinismus-Namen" zu wählen. Den Ärger hat am Ende das Kind und nicht die so unglaublich gebildeten Eltern.

@ aber echt
Gast

Nein, das ist einfach nur falsch und das weißt du auch. Bei Justin ist das anders.

Aber echt...
Gast

Wir sprechen unseren Kevin auch immer dt. aus, also Keeehfiien und dann ist es nämlich hochintellektuell!

#
Gast

Es gibt aber auch Justins die normal ausgesprochen werden.. die kann man nicht mit Kevin vergleichen

Bozan
Gast

Ist auch so ein 2. Kevin, seitdem Justin Timberlake solo rauskam

Echt
Gast

Ich bitte um mehr Fährness. ;)

ja
Gast

Sehr unfähr :)

Lalaloopsy
Gast

Mal ehrlich der name justin ist schön auf seine eigene weise und hier ist keine hassseite für justin bieber das ist einfach unfähr denen gegenüber die justin heissen und sagt ich schon das der name toll ist?

?
Gast

Mit 2 Bindestrichen? In welchem Land ist das erlaubt?

***
Gast

Mein sohn heißt JUSTIN-KARIM-BENYAMINA und ich finde ihn toll

tja
Gast

Soweit ist es schon, dass richtig ausgesprochene Namen als spießig empfunden werden. Sprecht doch eure Nachnamen auch englisch aus.

Huhu
Gast

Abgesehen von der Aussprache finde ich den Namen fürchterlich. Deutsch ausgespr. klingt er oberspießig ernst, engl.eigentlich besser aber zu häufig benutzt. Nicht mein Fall.

unter mir
Gast

Und nicht nur das...

Ty & Mary
Gast

Zu viel RTL geschaut?

Kevin, Justin, Scheroom
Gast

Alle die ihr Kind Justin nennen sind minderbemittelt oder Harz4 Empfänger. Am besten dann noch im breitesten sächsisch den Namen quer über die Straße rufen: " DSCHASDIN , Miraagüuli is fördsch" furchtbar

jetzt ich @ Justin
Gast

Ehrlich gesagt verstehe ich deinen Kommentar nicht.
Mir gefällt der Name, deutsch oder besser lateinisch ausgesprochen.

Justin
Gast

Ich heiße auch Justin und ich finde den Namen toll. Solche Name muss man englisch aussprechen weil man sonst wirklich Dschastin oder so genannt bzw geschrieben wird.
@ Ashley

das mit dem Doppelnamen Justin-Jason finde ich witzig weil mein Bruder auch Jason heißt ;)

yepp
Gast

Solange man nicht Dschastin sagt...

eva
Gast

Ich mag den namen :) und ich finde nocht dass jus bieber ihn versaut hat, im gegenteil :D

ach
Gast

Wie lustig da unter mir :(

Ashley
Gast

Iich bekomme nen bruder und der wird entweder Justin-Jason. Justin-Tyler oder Jason-Dean heiisen, müssen wir uns noch eiiniigen x3 ich freuuee mich vooLL x3 und iich maq denn namen, iich weiß niicht was iihr aLLe habt !!!?? :'**
Hätte iich eiine schwestaa bekommen wiirde sie: Justine-Chantal heiisen x3
ciiao x3

Justin Bieber Fieber
Gast

Eines Tages wen ich mal kinder hab Willensfreiheit Ich das. mein Sohen justin Heißen sool

herzen brecher (hass)
Gast

Justin Bieber dieser Mistkerl verarscht Mädchen oder auch Frauen mit dem kriminellen oder fiesen wahren Gesicht nicht zu vergleichen mit alten Sänger er ist fast zu jung und unerfahren nicht sehr toll dieser fiese Romantischtuer

Ich jetzt
Gast

Ich finde es auch blöd, wenn solche Namen englisch ausgesprochen werden, aber der Kommentar von diesem mit Sicherheit falschen Justin ist echt bescheuert. Damit überzeugt er bestimmt keinen.

Fauchi
Gast

Muss man nicht, aber ich denke, dass DU es verstehst.
Bist du nicht der Archeopteryx, der immer die Justins verteidigt, was ich ja gut finde?

@ Fauchi
Gast

Muss man das verstehen?

Fauchi
Gast

Genau, das glaube ich auch.

Da sind wir uns ausnahmsweise mal einig, gell Arche :)

...
Gast

Hier wollte nur einer auf etwas primitive Weise klarmachen, wie assi er den Namen findet. Ist doch leicht zu durchschauen.

unter mir
Gast

Das ist doch ein Fake.

@Justin
Gast

Du heißt nicht Justin sondern Tschastin. Du hast es nicht verdient dich Justin zu nennen. Am besten du schreibst überall wo du deinen Namen hinschreibst Tschastin hin.

,,,
Gast

Da hat sich ein h reingemogelt , ich weiß nicht wo das herkam

@@.....
Gast

Du meinst vermutlich ela kleihn geschrieben. Ela groß geschrieben hat nichts aggressives geschrieben.

@ .......
Gast

Genau so ist es.

@ Ela

So richtig intelligent kommt dein Beitrag aber auch nicht rüber, wer so aggressiv argumentiert, sollte sich über Widerspruch nicht wundern.

......
Gast

Die meisten kritisieren nicht den Namen, sondern die falsche Aussprache.
Justin ist ein ganz normaler, klassischer Name, wenn man ihn richtig ausspricht.

Ela
Gast

Mach dich nicht verrückt. Manche Leute hier sind sich selber nicht gut. Ich finde hinter jedem Namen steckt eine tolle Persönlichkeit.

ela
Gast

Also wenn ich mir so die dummen Kommentare durchlese Krieg ich das blanke kotzen!!! Was regt ihr euch so über den Namen justin auf??? Nur weil es en Sänger namens justin bieber oder timberlake gibt???
Mein Sohn heißt auch justin joel....und er passt super zu ihn.
Also entweder seid ihr die so über den Namen schimpfen echt geistig nackig oder euer Name ist schlimmer.arbeitet mal an eurer Intelligenz und denkt mal en bissl nach

also
Gast

Ich finde Justin auch okay, wenn er von deutschsprachigen auch deutsch ausgesprochen wird. Das Timberlake usw. Dschastin sagen, ist ja ein anderes Ding, englisch ist deren Muttersprache, nicht aber unsere.

Chelsea
Gast

Also ich weiß gar nicht was ihr habt, ich finde diesen namen total schön und auch cool! Und was ihr mir der Aussprache habt verstehe ich leider auch nicht.
Mein NAme wird auch oft falsch ausgesprochen,na und?

Frage
Gast

An jemande, der aus einem anderen Land ommt: Gibt es dort auch so dumme Vorurteile, oder ist das wieder mal ein deutsches Problem, das so negativ zu sehen? Würde mich echt mal interessieren.

Bibo.
Gast

Leute, jetzt beruhigt euch doch mal. :) Justin ist doch eigentlich ein schöner Name oder? Ob nun deutsch, englisch oder sonstwie ausgesprochen! Ja, vielleicht haben den Namen bestimmte Musiker oder Menschen in den Dreck gezogen, aber schlimm finde ich es, wenn man alle Menschen die Justin heißen, abstempeln. :) Diesen ganzen Vorurteile gehen mir echt auf den Keks Leute. :)
Manchen gefällt der Name eben und manche finden keinen Namen schlimmer, aber jeder Name hat etwas besonderes, genau wie die Menschen, die ihn tragen.

Viva
Gast

Ist das nicht egal ob Bieber oder Timberlake?!? Hauptsache was der name bedeutet... Ich finde die name sehr schön!!! Wenn ich einen sonn bekomme, kann sein dass er die name tragen wird...

ich
Gast

Ich heisse auch justin und finde den namen wirklich nicht so schlimm obwohl ich ein maedchen bin also ich habe einen doppel namen und werde mit langem I gesprochen (Jastien)

Murmel
Gast

Liebe Selina,

geht das auch auf deutsch?
Justin ist kein schöner Name, aber die, die damit gestraft sind wegen der Vorurteile tun mir trotzdem sehr Leid.

Selina
Gast

Ich mag den Name eh nur wegen Justin Bieber ||| Aber der Name ist doch voll Gaill i.wie xD

...
Gast

Also ich würde mein Kind den Namen Justin deutsch ausgesprochen aber auch nicht geben. In der heutigen Generation würde er mit diesem Namen nur aufgezogen werden.

Ich persönlich heiße ebenfalls Justin und muss sagen das der Bieber den Namen total versaut hat. Kaum sagt man wie man heisst wird einem gleich das''Bieber'' hinten dran gehängt.

Ich stamme aus der USA und finde den Namen englisch ausgesprochen wirklich schön. Desweiteren finde ich es wirklich schade wie krass der Name hier in Deutschland abgestempelt wird.

@ Justin unter mir
Gast

Das tut mir aber leid für dich, stell deine Eltern mal zur Rede.

Tian
Gast

Leider trifft genau das auf viele andere Namen auch zu.

Doreen
Gast

Ich stimme den Kommentatoren unter mir zu.
Englisch ausgesprochen finde ich den Namen nach Justin Bieber nur noch schrecklich, aber deutsch ausgesprochen gefällt er mir sehr gut. Das Problem ist nur, dass das Kind dann immer erstmal mit "Dschastin" angesprochen wird und jedesmal die Aussprache korrigieren muss. Deshalb käme der Name bei mir eher als Zweitname in Frage.

:)
Gast

Justin Bieber spricht seinen Namen auch falsch aus c:

Jennifer
Gast

So gerecht isser nicht, hat Pattinson die Frisur geklaut ^^ Zumindest die Neue. Was für ein Volldepp dieser Bieber...
Aber jetzt mal zum Name.... Und wenn es keine Namen mehr auf der Welt gäbe... Niemals, Leute. Der Meinung war ich schon bevor der Bieber aufgetaucht ist.

aber
Gast

Man kann ihn ja auch deutsch aussprechen, es ist ja gar kein englischer Name. So finde ich es sowieso viel schöner und dann erinnert er nicht mehr an den Bieber.

Merve
Gast

Leider "verbiebert"
Justin Bieber hat ihn ruiniert schade....

.....
Gast

Tina jede zweite Frau über 50 heißt so schrecklcih

Na ja
Gast

Geschmackssache. Klingt mir zu spießig altmodisch für die heutige Zeit.

Anna
Gast

Sehr schöner Name!

richtig
Gast

Aber viele sind ja von diesem Englisch- Wahn schon total vernebelt

jon
Gast

Wenn ich Justin nicht amerikanisch ausgesprochen höre, denke ich auch nicht sofort an den komischen Sänger.

@ Oliver
Gast

Ja, haha, ''verbiebert'' ist das passende Wort! ;)
Ich würde mein Kind auf keinen Fall so nennen wollen! :0

Oliver
Gast

* ''verbiebert''

Oliver
Gast

Der name ist doch voll ''verbibert''

@ Kai
Gast

Da sagst du was !

Kai
Gast

Wie kommt man eigentlich auf die Idee den Namen englisch auszusprechen? Also ich würde ihn spontan deutsch aussprechen. Ich kenne persönlich keinen einzigen, der so heißt.

GL
Gast

Wenn du mit richtig aussprechen meinst, dass er gesprochen wie geschrieben wird, bin ich ganz bei dir.

..
Gast

Ich würde ihn Justin Max nennen. Und Justin bitte richtig aussprechen!

Zeige Kommentare 1-250 von 1903

Kommentar hinzufügen

Hallo Gast! Dein Kommentar wird erst nach erfolgter Freischaltung sichtbar sein. Melde Dich an oder werde neues Mitglied der Community, um live kommentieren zu können.

Mit Senden Deines Beitrags erkennst Du unsere AGB an und erklärst Dich mit der Netiquette einverstanden.

Kommentare zu anderen Vornamen

Jungenname Emil

Kommentar von Emils Mama

Unser Sohn ist im November 2006 geboren und heißt auch Emil. Der Name hat uns auf Anhieb gefallen, es war u...

Mädchenname Valeria

Kommentar von Milena

Ich heiße Milena Valeria, und finde beide Namen sehr schön. Schade nur, dass Valeria immerwieder mit Valeri...

Jungenname Cooper

Kommentar von Nora

Huch, da fehlt die Hälfte... also weiter: ... stellt die GfdS Vornamensgutachten aus, die dann auch vom Sta...

Vornamen nach Sprache und Herkunft

Zur Vornamensuche nach Sprache und Herkunft

Du bevorzugst amerikanische Namen oder magst den Klang des Nordfriesischen? Unser Bereich zur Sprache und Herkunft gibt Dir die Möglichkeit, ganz gezielt nach einem europäischen oder internationalen Vornamen für Dein Kind zu suchen.

Heutige Namenstage

Zu den Namenstagen

Wir gratulieren allen Menschen mit dem Vornamen Berthold, Edda, Helmut und Ludolf ganz herzlich zu ihrem heutigen Namenstag!

Auch diese Vornamen könnten Dich interessieren