Vornamen für dein Baby
Mehr als 50.000 Vornamen und eine aktive Community helfen dir bei der Vornamensuche für dein Baby.

Vornamen für dein Baby

Jesper

Jesper ist ein männlicher Vorname altpersischer Herkunft mit der Bedeutung "der Verwalter der Schätze" oder "der Schatzmeister". Alle Infos zum Namen findest du hier.

850 Stimmen (Rang 792)
4 x auf Lieblingslisten
0 x auf No-Go-Listen
792

Rang 792
Mit 850 erhaltenen Stimmen belegt Jesper den 792. Platz in unserer Hitliste der beliebtesten Jungennamen.

Männlicher Name
Jesper ist ein männlicher Vorname, kann also nur an einen Jungen vergeben werden.

Baby mit Namen Jesper

Was bedeutet der Name Jesper?

Bedeutung

Der Vorname Jesper ist die dänische Form von Jasper bzw. des Ursprungsnamens Kaspar. Der männliche Name wurde in den 1960er-Jahren übernommen und bedeutet übersetzt "der Verwalter der Schätze" oder "der Schatzmeister".

Jesper stammt ursprünglich aus dem Altpersischen, aber er kommt heutzutage neben dem dänischen Sprachraum auch in anderen skandinavischen Sprachen vor. Seine Abstammung lässt sich von den altpersischen Namenselementen ghaz für "der Schatz" und bar für "verwalten" herleiten. Im jüdischen Sprachraum wird der Name gerne mit "der Geheimnisbewahrer" interpretiert.

Der Jungenname Jesper und seine Varianten verbreitete sich besonders nach dem 6. Jahrhundert, da ab diesem Zeitpunkt der Name in Bezug zu der Legende der Heiligen Drei Könige erwähnt wurde. Kaspar war nämlich einer der Drei Heiligen Könige, die aus dem Morgenland nach Bethlehem reisten um dem neugeborenen Jesus mit Geschenken zu huldigen.

Andere Varianten des alten biblischen Namens sind: Caspar (Latinisiert), Casper (Niederländisch und Skandinavisch), Jaspar (Niederdeutsch), Jasper (Niederländisch), Gaspar (Spanisch und Portugiesisch) bzw. Gáspár (Ungarisch), Gaspard (Französisch) bzw. Gáspárd (Englisch), Gaspare bzw. Gasparo (Italienisch), Kacper (Polnisch), Kašpar (Tschechisch) Kasper (Niederländisch und Skandinavisch), Kasperi (Finnisch), Kaspars (Lettisch) und Kasparas (Litauisch).

Woher kommt der Name Jesper?

Wortherkunft

Jesper ist ein dänischer Name, dessen Herkunft im Altpersischen liegt. Ableiten lässt sich der alte Vorname von den altpersischen Namensbestandteilen ghaz = "der Schatz" und bar = "verwalten", "versorgen" oder auch "leiten".

Wortzusammensetzung

ghaz = der Schatz (Altpersisch)
bar = verwalten, versorgen, leiten (Altpersisch)

Wann hat Jesper Namenstag?

Der Namenstag von Jesper ist der 6. Januar und 26. September.

Wie spricht man Jesper aus?

Aussprache von Jesper: Die folgenden Hörbeispiele zeigen dir, wie Jesper auf Deutsch und anderen Sprachen richtig ausgesprochen und betont wird. Klicke einfach auf eine Sprache, um dir die korrekte Aussprache und Betonung anzuhören.

Wie beliebt ist Jesper?

Jesper ist in Deutschland ein eher seltener Vorname. Aktuell belegt er in der Rangliste der häufigsten männlichen Babynamen den 241. Platz. Die beste Platzierung erreichte der Name im Jahr 2005 mit Platz 57. Im Zeitraum von 2005 bis 2021 lag der Jungenname durchschnittlich auf dem 165. Platz.

Weltweite Beliebtheit von Jesper

Hier siehst du die letztjährigen Platzierungen von Jesper in den offiziellen Vornamencharts einzelner Länder. Alle Jahresplatzierungen des Namens findest du hier. Per Klick auf ein Land gelangst du zu dessen vollständiger Top-30-Chartseite.
(Woher wir diese offiziellen Daten beziehen, kannst du hier nachlesen.)

Land 2021 2020 2019 Bester Rang
Deutschland 241 215 224 57 (2005)
Österreich - 151 - 134 (2004)
Schweiz 162 155 153 147 (1998)
Niederlande 158 168 142 65 (2004)
Belgien - - - 164 (2017)
Dänemark 138 141 136 5 (1985)
Schweden 173 161 161 11 (1998)
Norwegen 57 54 68 48 (2004)
England 375 371 383 305 (2000)
Schottland - - - 128 (1987)
USA 927 920 910 682 (1979)
Kanada 214 216 303 214 (2021)

Jesper in den Vornamencharts von Deutschland (2005-2021)

Das Diagramm zeigt die Platzierungen von Jesper in den Vornamen-Hitlisten von Deutschland, die jedes Jahr von uns erstellt werden. Die vollständigen Vornamencharts von 2005 bis 2021 findest du unter "Beliebteste Vornamen in Deutschland".

Platz 57 in den offiziellen Vornamencharts von 2005
Platz 0 in den offiziellen Vornamencharts von 2006
Platz 62 in den offiziellen Vornamencharts von 2007
Platz 81 in den offiziellen Vornamencharts von 2008
Platz 115 in den offiziellen Vornamencharts von 2009
Platz 143 in den offiziellen Vornamencharts von 2010
Platz 134 in den offiziellen Vornamencharts von 2011
Platz 164 in den offiziellen Vornamencharts von 2012
Platz 176 in den offiziellen Vornamencharts von 2013
Platz 188 in den offiziellen Vornamencharts von 2014
Platz 193 in den offiziellen Vornamencharts von 2015
Platz 213 in den offiziellen Vornamencharts von 2016
Platz 214 in den offiziellen Vornamencharts von 2017
Platz 226 in den offiziellen Vornamencharts von 2018
Platz 224 in den offiziellen Vornamencharts von 2019
Platz 215 in den offiziellen Vornamencharts von 2020
Platz 241 in den offiziellen Vornamencharts von 2021
2005 2009 2010 2019
  • Bester Rang: 57
  • Schlechtester Rang: 241
  • Durchschnitt: 165.38

Land wählen:

Beliebtheitsentwicklung des Jungennamen Jesper

Die Grafik stellt dar, wie sich die Beliebtheit des Namens Jesper im Laufe der Jahre verändert hat. Dazu ermitteln wir jeden Monat dessen Rang anhand der auf unserer Seite abgegebenen Anzahl Stimmen/Likes (Baby-Vornamen-Ranking).

Rang 149 im November 2018
Rang 148 im Dezember 2018
Rang 168 im Januar 2019
Rang 143 im Februar 2019
Rang 156 im März 2019
Rang 133 im April 2019
Rang 155 im Mai 2019
Rang 128 im Juni 2019
Rang 128 im Juli 2019
Rang 125 im August 2019
Rang 116 im September 2019
Rang 117 im Oktober 2019
Rang 0 im November 2019
Rang 114 im Dezember 2019
Rang 125 im Januar 2020
Rang 191 im Februar 2020
Rang 206 im März 2020
Rang 206 im April 2020
Rang 203 im Mai 2020
Rang 206 im Juni 2020
Rang 207 im Juli 2020
Rang 208 im August 2020
Rang 199 im September 2020
Rang 200 im Oktober 2020
Rang 178 im November 2020
Rang 186 im Dezember 2020
Rang 221 im Januar 2021
Rang 189 im Februar 2021
Rang 182 im März 2021
Rang 180 im April 2021
Rang 167 im Mai 2021
Rang 136 im Juni 2021
Rang 132 im Juli 2021
Rang 140 im August 2021
Rang 124 im September 2021
Rang 126 im Oktober 2021
Rang 145 im November 2021
Rang 157 im Dezember 2021
Rang 201 im Januar 2022
Rang 172 im Februar 2022
Rang 166 im März 2022
Rang 178 im April 2022
Rang 161 im Mai 2022
Rang 145 im Juni 2022
Rang 146 im Juli 2022
Rang 155 im August 2022
Rang 143 im September 2022
Rang 132 im Oktober 2022
Jan Dez Jan Dez Jan Dez Jan Okt
2019 2020 2021 2022
  • Bester Rang: 114
  • Schlechtester Rang: 291
  • Durchschnitt: 175.58

Geburten in Österreich mit dem Namen Jesper seit 1984

Jesper belegt in der offiziellen Rangliste der häufigsten Vornamen aller in Österreich geborenen Bürger den 581. Rang. Insgesamt 9 Babys wurden seit 1984 so genannt.

Österreich Rang Namensträger Quelle Stand
581 9 Statistik Austria 2021

Land wählen:

Verteilung des Namens in Deutschland, Österreich und der Schweiz

Hier kannst du sehen, in welchen Bundesländern bzw. Kantonen von Deutschland, Österreich und der Schweiz der Vorname Jesper besonders verbreitet ist.

Verbreitung in Deutschland (49)
  • 4.1 % 4.1 % Baden-Württemberg
  • 6.1 % 6.1 % Bayern
  • 6.1 % 6.1 % Berlin
  • 10.2 % 10.2 % Brandenburg
  • 2.0 % 2.0 % Bremen
  • 12.2 % 12.2 % Hamburg
  • 4.1 % 4.1 % Hessen
  • 12.2 % 12.2 % Niedersachsen
  • 18.4 % 18.4 % Nordrhein-Westfalen
  • 2.0 % 2.0 % Saarland
  • 2.0 % 2.0 % Sachsen
  • 6.1 % 6.1 % Sachsen-Anhalt
  • 14.3 % 14.3 % Schleswig-Holstein
Verbreitung in Österreich (2)
  • 50.0 % 50.0 % Kärnten
  • 50.0 % 50.0 % Niederösterreich
Verbreitung in der Schweiz (4)
  • 25.0 % 25.0 % Aargau
  • 25.0 % 25.0 % Bern
  • 25.0 % 25.0 % Graubünden
  • 25.0 % 25.0 % St. Gallen

Dein Vorname ist Jesper? Dann wäre es klasse, wenn du uns hier deine Heimatregion mitteilst und uns damit beim Ausbau dieser Statistik unterstützt.

Beliebtheit von Jesper als Babyname von 1930 bis heute

Erfahre hier, in welchen Jahren der Vorname Jesper besonders angesagt oder selten war. Die Grafik stellt konkret dar, wie häufig er in den Jahren von 1930 bis heute als Babyname im deutschsprachigen Raum vergeben wurde. Grundlage sind dabei die Daten unserer statistischen Erhebung von Personen mit dem Namen Jesper.

Häufigkeit des Vornamens Jesper nach Geburtsjahren von 1930 bis heute

Varianten von Jesper

Weibliche Form

Uns ist keine weibliche Form bekannt. Du kennst eine? Dann trag sie hier ein!

Anderssprachige Varianten und Schreibweisen

Spitznamen und Kosenamen

  • Ippa
  • Jepo
  • Jeppe
  • Jeppi
  • Jepsi
  • Jespi
  • Jesse
  • Jessi
  • Per

Beliebte Doppelnamen mit Jesper

Jesper in den Medien

Bekannte Persönlichkeiten mit dem Vornamen Jesper

Jesper Andersen
dänischer Fußballspieler
Jesper Arvidsson
Fußballspieler aus Schweden
Jesper Bie
dänischer Badmintonspieler
Jesper Binzer
Dänischer Musiker, Sänger und Gitarrist der Band D-A-D
Jesper Christensen
Schauspieler aus den USA
Jesper Dahlström
schwedischer Radrennfahrer
Jesper Ewald
Schriftsteller aus Dänemark
Jesper Garnell
amerikanischer Boxer
Jesper Grönkjaer
Fussball Profi
Jesper Hakansson
dänischer Fußballer
Jesper Hansen
dänischer Fußballer
Jesper Hogedoorn
niederländischer Fußballspieler
Jesper Jensen
schwedischer Eishockeyspieler
Jesper Juul
Dänischer Familientherapeut ("Dein kompetentes Kind")
Jesper Langberg
Dänischer Schauspieler
Jesper Lange
angolanischer Fußballer
Jesper Larsen
Badmintonspieler aus Dänemark
Jesper Lindgren
Eishockeyspieler aus Schweden
Jesper Mikkelsen
dänischer Fußballer
Jesper Nordin
dänischer Komponist
Jesper Parnevik
schwedischer Golfer
Jesper Rasmussen Brochmand
dänischer Theologe
Jesper Sandvad
dänischer Badmintonspieler
Jesper Skibby
dänischer Radrennfahrer
Jesper Strömblad
Schwedischer Musiker, Rockstar, Giarrist der Band InFlames
Jesper Thomsen
dänischer Badmintonspieler
Jesper Tolvers
schwedischer Taucher
Jesper Tydén
Schwedischer Musicaldarsteller, Songwritter und Sänger
Jesper Williamsson
Eishockeyspieler aus Schweden
Jesper Zeuthen
dänischer Jazzmusiker

Jesper in der Popkultur

Jesper Fahey
Figur aus dem Grishaverse (Six of Crows, Shadow and Bone)

Jesper als Hoch- oder Tiefdruckgebiet

Nach dem Namen Jesper wurden in der Vergangenheit auch Wetterereignisse in Europa benannt. Bisher gab es 0 Hochdruckgebiete und 1 Tiefdruckgebiet mit diesem Vornamen. Mehr über die Namensvergabe von Hoch- und Tiefdruckgebieten und welche anderen Vornamen bereits "Wetterpate" standen, erfährst du hier.

  • Hochdruckgebiet Jesper (0x)

    Hochdruckgebiet Jesper
  • Tiefdruckgebiet Jesper (1x)

    Tiefdruckgebiet Jesper
    • 06.08.2021

Jesper in der Linguistik

Sprachwissenschaftliche Daten und Zahlen zu dem männlichen Vornamen Jesper wie Silben, Worttrennung und persönliche Namenszahl.

Silben und mehr

Länge
6 Zeichen
Silben
2 Silben
Silbentrennung
Jes-per
Endungen
-esper (5) -sper (4) -per (3) -er (2) -r (1)
Anagramme
Kein Anagramm vorhanden (Mehr erfahren)Anagramme
Wörter, die aus den Buchstaben eines Wortes - hier Jesper - gebildet werden können.
Rückwärts
Repsej (Mehr erfahren)Jesper ist leider kein Palindrom! Ein Palindrom ist ein Wort, das rückwärts gelesen genau dasselbe Wort ergibt.
Namenszahl (Numerologie)
1 Unabhängigkeit und Stärke (Mehr erfahren)

Jesper in Zahlen (nach ASCII-256-Tabelle)

Binär
01001010 01100101 01110011 01110000 01100101 01110010
Dezimal
74 101 115 112 101 114
Hexadezimal
4A 65 73 70 65 72
Oktal
112 145 163 160 145 162

Jesper in der Phonetik

Erfahre hier, wie sich der Sprachklang von Jesper anhand unterschiedlicher phonetischer Algorithmen in Ziffern und/oder Zeichen darstellen lässt und wie der Name korrekt diktiert bzw. buchstabiert wird.

Klang und Laute

Kölner Phonetik
0817 (Mehr erfahren)Kölner Phonetik
Phonetischer Algorithmus, der Wörtern nach ihrem Sprachklang eine Ziffernfolge zuordnet.
Soundex
J216 (Mehr erfahren)Soundex
Phonetischer Algorithmus, der ein Wort nach seinem Sprachklang kodiert.
Metaphone
JSPR (Mehr erfahren)Metaphone
Phonetischer Algorithmus zur Indizierung eines Wortes nach seinem Klang.

Jesper buchstabiert

Buchstabiertafel DIN 5009
Julius | Emil | Samuel | Paula | Emil | Richard
Internationale Buchstabiertafel
Juliett | Echo | Sierra | Papa | Echo | Romeo

Jesper in unterschiedlichen Schriften

Dargestellt ist hier der Vorname Jesper in verschiedenen Schriftarten sowie Alphabetschriften aus den unterschiedlichsten Sprachen, Kulturen und Epochen.

Schreibschrift
Jesper
Altdeutsche Schrift
Jesper
Lateinische Schrift
IESPER
Phönizische Schrift
𐤉𐤄𐤔𐤐𐤄𐤓
Griechische Schrift
Ιεσπερ
Koptische Schrift
Ⲓⲉⲥⲡⲉⲣ
Hebräische Schrift
יהשפהר
Arabische Schrift
يــهــشــفــهــر
Armenische Schrift
Յեզպեռ
Kyrillische Schrift
Јеспер
Georgische Schrift
Ⴢესპერ
Runenschrift
ᛁᛂᛋᛔᛂᚱ
Hieroglyphenschrift
𓏭𓇌𓋴𓊪𓇌𓂋

Jesper barrierefrei

Hier kannst du sehen, wie der Name Jesper an Menschen mit Beeinträchtigungen kommuniziert werden kann, zum Beispiel an Gehörlose und Schwerhörige in den Handzeichen der Gebärdensprache oder Blinde und Sehbehinderte in der Brailleschrift.

Jesper im Fingeralphabet (Deutsche Gebärdensprache)

Jesper im Fingeralphabet der Deutschen Gebärdensprache

Jesper in Blindenschrift (Brailleschrift)

Jesper in Blindenschrift (Brailleschrift)

Jesper im Tieralphabet

Jesper im Tieralphabet

Jesper in der Schifffahrt

Der Vorname Jesper in unterschiedlichen Kommunikationsmitteln der Schifffahrt wie dem Morsecode, dem Flaggenalphabet und dem Winkeralphabet.

Morsecode

·--- · ··· ·--· · ·-·

Jesper im Flaggenalphabet

Jesper im Flaggenalphabet

Jesper im Winkeralphabet

Jesper im Winkeralphabet

Jesper in der digitalen Welt

Natürlich lässt sich der Name Jesper auch verschlüsselt und in digitaler Form darstellen, zum Beispiel als scanbarer QR- oder Strichcode.

Jesper als QR-Code

Jesper als QR-Code

Jesper als Barcode

Jesper als Barcode

Wie denkst du über den Namen Jesper?

Wie gefällt dir der Name Jesper?

Bewertung des Namens Jesper nach Schulnoten von 1 (sehr gut) bis 6 (ungenügend). Der gelbe Balken zeigt die Durchschnittsnote aller bisher abgegebenen Benotungen an. Welche Note würdest du diesem Vornamen geben? Stimm ab!

Gesamtnote: 1.8 6 5 4 3 2 1
sehr gut ungenügend

Zu welchen Nachnamen passt Jesper?

Ob der Vorname Jesper auch für einen deutschen Familiennamen geeignet ist und wie gut er laut Meinung unserer Nutzer zu klassischen Nachnamen aus anderen Ländern, Sprachen und Kulturen passt, kannst du hier ablesen.

Passt zu einem deutschen Nachnamen (76.6 %) Passt zu einem österreichischen Nachnamen (55.3 %) Passt zu einem schweizerischen Nachnamen (42.6 %) Passt zu einem englischen Nachnamen (70.2 %) Passt zu einem französischen Nachnamen (42.6 %) Passt zu einem niederländischen Nachnamen (72.3 %) Passt zu einem nordischen Nachnamen (72.3 %) Passt zu einem polnischen Nachnamen (23.4 %) Passt zu einem russischen Nachnamen (12.8 %) Passt zu einem slawischen Nachnamen (14.9 %) Passt zu einem tschechischen Nachnamen (25.5 %) Passt zu einem griechischen Nachnamen (6.4 %) Passt zu einem italienischen Nachnamen (25.5 %) Passt zu einem spanischen Nachnamen (17.0 %) Passt zu einem türkischen Nachnamen (4.3 %)
Was denkst du? Passt Jesper zu einem ... Ja Nein
deutschen Nachnamen?
österreichischen Nachnamen?
schweizerischen Nachnamen?
englischen Nachnamen?
französischen Nachnamen?
niederländischen Nachnamen?
nordischen Nachnamen?
polnischen Nachnamen?
russischen Nachnamen?
slawischen Nachnamen?
tschechischen Nachnamen?
griechischen Nachnamen?
italienischen Nachnamen?
spanischen Nachnamen?
türkischen Nachnamen?

Wie ist das subjektive Empfinden?

Die nachfolgende Bewertung des Vornamens Jesper ist die rein subjektive Meinung der Besucher dieser Seite, welche Empfindungen und Eindrücke sie persönlich mit diesem Vornamen in Verbindung bringen.

bekannt (42.5 %) modern (73.5 %) wohlklingend (84.5 %) weiblich (71.7 %) attraktiv (80.5 %) sportlich (77.9 %) intelligent (81.9 %) erfolgreich (78.3 %) sympathisch (83.6 %) lustig (70.4 %) gesellig (73.9 %) selbstbewusst (80.5 %) romantisch (63.7 %)
von Beruf
  • Ärztin (5)
  • Handballspielerin (2)
  • Sportlerin (2)
  • Anwältin (2)
  • Musikerin (1)
  • Friseurin (1)
  • Schauspielerin (1)
  • Lehrerin (1)
  • Physikerin (1)
  • Polizistin (1)
  • Managerin (1)
  • Feuerwehrfrau (1)
  • Ausbilderin (1)
  • Künstlerin (1)
  • Fußballspielerin (1)
  • Wissenschaftlerin (1)
  • Schriftstellerin (1)
  • Philosophin (1)
  • Programmiererin (1)

Deine persönliche Meinung ist gefragt: Wie empfindest Du den Vornamen Jesper und welche Eigenschaften verbindest Du mit ihm?

Der Name Jesper ist nach meinem Empfinden ...

Kommentare zu Jesper

Kommentar hinzufügen
Jesper
Gast

Ich trage seit 10,4 Jahren diesen Namen und finde ihn immer noch wundervoll!

Kirsten
Gast

Unser Sohn (2009) heisst Jesper Philipp. Wir sind heute noch begeistert von dieser Kombi.

Ralf-Jens
Gast

Unser Sohn hat den Namen Jens Jesper bekommen und wir finden ihn immer noch sehr gut!

Julia
Gast

Wir wollen unseren Sohn Jesper nennen nach seinem zukünftigen Patenonkel und unserem besten Freund, der uns immer zur Seite steht. Als Zweitnamen wird er der Tradition wegen wie mein Mann Gwydion nach dem Ururgroßvater heißen. Ich liebe beide Namen, auch in Kombination.

Wie grübeln aber schon recht lange drüber was denn der Unterschied im englischen zwischen 'Jesper' und 'Jasper' ist. Der ältere Jesper ;) wurde immer mit dem deutschen 'Jesper' angeredet.

Gast
Gast

Wir haben unseren Sohn auch Jesper genannt, er ist so schön außwergewöhnlich und selten und alle die ihn hören sind begeistert.

Gast
Gast

Mein Golden Retriever heist auch Jesper

mani
Gast

Unser Sohn heißt jesper morten. Wir fanden beide namen so toll und konnten uns nicht entscheiden. Definitiv sollte es kein allerweltsname sein, sondern für uns etwas außergewöhnliches. Ausserdem verbinden wir viel mit Dänemark. Ist qussi unsere zweite Heimat.

Namen sind geschmäcker- deshalb muss man gewisse Namen aber nicht schlecht machen.

...
Gast

Schön, aber Jasper gefällt mir noch mehr.

Claudi
Gast

Jesper ist ein toller Name ich würde meinen Sohn sofort so nennen

Ole
Gast

Jesper ist total süß.

Fabian
Gast

Das weiß ich auch nicht, es gibt sie halt. Aber es ist doch so, der Name Jesper zeigt zum einen Kevinismus-Merkmale und was ich noch schlimmer finde ist die Verwandschaft mit dem Suppenkasper. Und Kevinismus-Kinder kriegen spätestens in der Schule Ihren Stempel, das ist Fakt und erwiesen. Irgendwann wird es beim Arbeitsamt ein neues Formular geben, neuer Punkt ist dann ganz oben "Kevin: ja/nein". Sorry, der Name mag in Skandinavien verbreitet sein, aber dann soll er auch da bleiben. Es gibt zwar auch den Björn, aber der hat sich etabliert, das wird der Jesper nie....

@ Fabian
Gast

Und warum gibt es immer wieder Leute wie dich, die ihren Geschmack und ihre Meinung für den Nabel der Welt halten?

Fabian
Gast

Einfach nur ein grauenhafter Name. Manche Menschen kapieren einfach nicht, daß ihr Kind ihr Leben lang mit diesem Namen rumlaufen muss. Kinder sind keine Haustiere, und leben auch noch mit eurem pseudointelektuellen, skandinavisch ach so tollen Namen, den man auch Dschesper (OMFG) aussprechen kann, wenn ihr schon längst unter der Erde liegt. Und irgendwann denkt sich euer Kind, mein Fresse warum wurde ich nur in einer Phase geboren, in der die Leute sich darin maßen, wer den bescheuertsten Namen hat, und warum heiß ich nicht einfach Wolfgang?

Arne
Gast

Unser Sohn heißt mit Vornamen Tom Jesper, wobei Jesper (in deutscher Aussprache) der Rufname ist.

Mathilde
Gast

Schöner Name. Auch die Kombination mit Sten aus in den vorherigen Kommentaren gefällt mir gut.

A.S.
Gast

Unser Zwerg heißt Jesper Ryan

Jesper
Gast

Vorschlag zum zweiten Namen - Mads - auch dänisch und mein Bruder heisst so. Henrik wäre auch eine Möglichkeit.

die Schwedin
Gast

Mein Sohn heisst Jesper Ludvig. ich weiss, dass die kombination geschmacksache ist. - ich liebe sie jedoch! was ich allerdings mit absolut sicherheit weiss, ist, dass "Dschesper" sich total falsch und schrecklich anhört! geht gar nicht!

Anne
Gast

Mal was anderes.Dachte nicht,dass der so häufig ist.

Andrea
Gast

Es gibt eine Internetseite namens Jesper. und ein Buch von Jesper. es heitßt : Liebe WG, ich hab dich lieb, ein echt cooles Buch

Die Namen suchende .....
Gast

Elaine, Dein Eintrag ist der aktuellste, von daher würde mich interessieren, ob Du Dich jetzt schon für einen zweiten Namen entschieden hast bzw. entscheiden musstest (ist Dein Kind inzwischen da ?). Wir stehen ebenfalls vor der Qual der Wahl. Unser 4 jähriger heißt Sander und ich finde Jesper für den baldigen Ankömmling interessant. Letztlich geht beides in die nordische bzw. friesische Richtung. Kennt jemand die Bedeutung des Namens Jesper ?

elaine
Gast

Mein sohn 8fast drei) heißt jesper und ich liebe diesen namen. nun ist der 2. sohn unterwegs und ich finde es gar nicht so leicht noch so einen schönen namen zu finden :-)

Jespers Mama
Gast

Unser kleiner Sohn heißt Jesper!! Wir kommen aus Norddeutschland und da die Ursrungsform des Namens dänisch ist wird er auch so gesprochen! Die englische Variante gefällt uns überhaupt nicht!! Der Name ist bei allen sehr gut angekommen selten aber gut auszusprechen!!! Unser zweiter Sohn ist unterwegs auch er wird einen nordischen Namen bekommen!

Nanny
Gast

Ein wunderschöner Name! Allerdings finde ich ihn engl. ausgesprochen am schönsten

Zoe(11)
Gast

Hi, mein Bruder heißt auch Jesper Sten und er mag es gar nicht wenn mann ihn mit Kasper oder Jessica ärgert.

gruß Zoe

@Julia
Gast

Sehe ich auch so. Ich finde Jesper einen sehr schönen Namen. Allerdings als Dschesper gefällt er mir besser, weil er da so nach Jazz und einfach melodisch klingt.

Julia
Gast

Gibt es hier auch irgendwo Kommentare zu dem Namen selbst??

Ich finde "Jesper" klingt interessant und ungewöhnlich, deswegen gefällt mir der Name. Allerdings finde ich es schöner, wenn man ihn "deutsch" ausspricht.

Viele Grüße

Mina
Gast

Jo, die Faker sind hier kein Problem?!
Die Faker sind hier das Hauptproblem!! Was meinst du, warum die Leute hier so agressiv sind? Weil sie in fast jeder Ecke verarscht werden von irgendeinem Fake! Dazu kommen noch die ganzen fernsehgebildeten Teenies, die von der Welt nicht den blassesten Schimmer haben, was ja so noch OK wäre. Aber dann sind sie immer der Meinung, dass sie auch noch jedes mal Recht hätten und nichts annehmen oder überlegen wollen.
Was ich aber auch in letzter Zeit feststelle ist, dass das Agressionspotential hier sehr zugenommen hat, auch unter Erwachsenen. Vor allem diese dämlichen Vorurteile und die üble Kevinismusdebatte sorgen dafür!
Obwohl man hier anonym ist, schreibe ich immer in einem vernünftigen Ton und versuche Argumente statt Meinungen zu benutzen. Das viele hier die Anonymität nutzen und meinen, auf Anstand und Respekt keine Rücksicht mehr nehmen zu müssen, zeigt nur deren schlechte Erziehung! Mir vergeht der Spass hier auch langsam und ich fänds gut, wenn der Moderator da mal einschreiten würde!

Elli
Gast

Ich finde an diesem Forum nicht die Faker das Problem, sondern die agressiven Leute. Schaut doch mal was für ein böser Streit hier entstanden ist obwohl Maria gar nichts beleidigendes geschrieben hat. Die Leute suchen einfach nur Streit. Ihr mögt doch die Faker damit ihr über sie herfallen könnt. Ich mochte dieses Forum aber IHR macht es kaputt!

Es gäbe nur eine Lösung: man muss sich regestrieren und hat seinen festen Namen, dann kann man nicht einfach tausend verschiedenen Namen und Geschichten nehmen. Ich bin jetzt nur noch sehr selten hier und ich habe meinen grund ja schon genannt.

SchmuseSuse
Gast

Zum Thema Faker:
Ich denke, es ist nicht das Problem, unter verschiedenen Namen zu schreiben. Ich schreibe auch nie unter Namen. Eher unter Nicknames oder @xy etc.
Es geht mehr darum, sich irgendwelche Geschichten auszudenken (vor allem in der Plauderecke). Nichts gegen Kreativität, aber bitte auf diese Weise nicht hier.
Bei vielen Geschichten ist es auch ziemlich offensichtlich, dass sie gefaked sind, oder dass der TE damit nur provozieren will. Das finde ich dann wirklich unverschämt.
Ob man jetzt unter seinem richtigen Namen, seinem Lieblingsnamen, Stichwörtern oder auch unter mehreren verschiedenen Namen schreibt, stört mich persönlich nicht. Und, wie gesagt, ist das wahrscheinlich auch nicht das Problem.

Ich gehe davon aus, dass sich unter der "Jesper-Seite" der Begriff Faker u.A. auf den Kommentar von "@Mina" bezog. Deren Geschichte klingt nämlich sehr unglaubwürdig, vor allem weil sie sich anscheinend nicht wirklich entscheiden kann, ob ihr Sohn nun Jason uder Justin heißt.

Aber damit das jetzt nicht ganz OT war, noch etwas zum Namen. Ich finde ihn doch recht hübsch. Aber im Gegensatz zu vielen hier gefällt mir die englische Aussprache nicht.

Elsie@Totti
Gast

Totti, bist Du ein genervter Mod? Ich könnts verstehen, denn für einen Moderator muss dieser Block furchtbar sein.
Aber Du machst mich wirklich nachdenklich, und ich möchte gerne mal was aus meiner Sicht über Fakes, und so, sagen. Du kannst mich auch gerne in eine Plauderecke verschieben, denn ich gebs zu, mit dem Namen „Jesper“ hat das jetzt wirklich nichts mehr zu tun. Ich bin übrigens der „Lehrerfreund“ auf dieser Seite.
Ich kam zum ersten mal im Januar 09 zu diesem Blog. Wollte nur mal nach meinen paar Lieblingsnamen schauen, und schon war von diesem Forum fasziniert. Besonders war ich von den vielen exotischen Namen fasziniert, von den Feedbacks, die meine Lieblingsnamen erhalten haben, und davon, dass man hier selbst was zu seinen Namen schreiben konnte. Es war auch überhaupt das erste Mal, dass ich was in einem Blog geschrieben habe, eigentlich wusste ich noch gar nicht richtig, wie Blogs genau funktionieren und dann hab ich auch noch gleich von einem anderen Blog-Teilnehmer eine Antwort gekriegt, was ich toll fand. Damals hab ich noch ganz selbstverständlich unter meinem wirklichen Rufnamen geschrieben. Dann kam es mir so vor, als ob ein fürwitziger Kollege von mir (im richtigen Leben) mich erkannt hätte, das wollte ich nicht, also hab ich meinen zweiten und dritten Vornamen verwendet, den kaum ein Außenstehender kennt, aber der immer noch zu meiner Identität gehört, und nicht „gelogen“ ist. Ich hab auch anfangs drauf geachtet, dass die verschiedenen wirklichen Vornamen von mir verschiedene Persönlichkeitsaspekte von mir repräsentieren, was aber nicht lange funktioniert hat. Das hat sich einfach vermischt. Also hab ich auch angefangen mir ein paar „Künstlernamen“ zuzulegen um mich zu tarnen und Spuren zu verwischen, oder ich hab – wie hier – einfach unter Stichwörtern geschrieben. Man kann mich jetzt fragen, warum. Das ist wirklich eine gute Frage, die ich selbst nur zum Teil beantworten kann. Nicht weil ich jemanden bewusst beleidigt hätte und deshalb nicht erkannt werden wollte, denn ich hab schon darauf geachtet, niemanden zu verletzen. Aber warum dann?
Nun ja, Namen sind was sehr persönliches, für mich ist es nicht so, dass sie nur „Schall und Rauch“ sind. Namen haben etwas faszinierendes geheimnisvolles an sich. In fast allen – oder sogar in allen - Kulturen haben Namen etwas magisches. Ich möchte nicht so weit gehen und sagen, sie sind „Beschwörungsformeln“ ,aber sie bewirken irgendwie was bei dem Namensträger oder der dem, der den Namen mag. Ich kriege tatsächlich Herzklopfen, wenn ich was zu einem Namen schreibe, der mir etwas bedeutet, und manchmal geh ich dann erst eine zeitlang weg vom Computer, bis ich sicher bin, dass ich die Reaktionen darauf auch aushalten kann. Man zeigt etwas sehr persönliches von sich, wenn man einen Beitrag schreibt. Und man sieht ja, auch gerade in diesem Forum immer wieder, welche Emotionen Namen auslösen können. Und deshalb kann ich es auch verstehen, wenn sich die Leute tarnen.

Ich würde auch die Faker nicht als „Lügner“ verurteilen, denn sie brauchen halt die Tarnung, aber mit all den Geschichten die man von sich gibt oder auf die man reagiert, zeigt man was von sich. Eigentlich kann man sich gar nicht wirklich verstecken.
Elsie (das ist der Diminutiv eines meiner wirklichen Namen)

Totti
Gast

Das geht mir auch so auf den Nerv hier, diese ganzen Fakes von gelangweilten Kindern!
Ist das Allerletzte!

Totti
Gast

Das geht mir auch so auf den Nerv hier, diese ganzen Fakes von gelangweilten Kindern!
Ist das Allerletzte!

Lia
Gast

Klar bringt es dich nicht weiter Maria, weil du anscheinend als Fake enttarnt wurdest!

...
Gast

...und auch Sophias IP ist mit Marias identisch!

Maria
Gast

Leute ist gut hört auf Komentare zu diesem Thema zu schreiben! Diese Diskusion ist beendet versteht ihr das man kann auch mal aufhören! Es bringt uns eh nicht mehr weiter zum letzten mal PUNKT

Johanna
Gast

So langsam kommen mir auch Zweifel, ob Maria nicht einfach nur ein Teenie ist, der den Namen schön findet und sich hier als Mutter ausgiebt.
Du brauchst dich garnicht beschweren, dass du hier Zunder kriegst. Das kommt davon, wenn man lügt!

Sophia
Gast

puh Jesper ist von "neuste Komentare" runter und diese Diskusion ist hoffentlich endlich vorbei. Ich finde Jesper und Dschesper schön. Also warum ein Problem machen. Lieber die leute toben sich hier aus als im echten leben.
Liebe grüße an alle Jespers!

@Maria
Gast

Ja, in der grossen, weiten Welt ausserhalb Deutschlands!
Und lüg hier nicht rum Maria, ich kann deine IP lesen und die ist bei beiden Kommis identisch!

Ich nochmal
Gast

Ihr sucht doch alle nur streit! keiner hat sich für den namen interessiert und jetzt wo es streit gibt kommt ihr alle her und müsst euren senf dazu geben. Ich habe bewusst den Schluss von Maria genommen.

@ Ricky in der großen weiten welt werden ihn alle Dschesper nennen

aber das ist wirklich mein letzter komentar ich finde diese diskusion einfach nur blöd

@Maria
Gast

Macht das eigentlich Spaß, sich selber unter anderem Namen Recht zu geben? Um dann auch noch den gleichen Schluss zu benutzen. PUNKT
Du hast garkeinen Sohn!

Ricky
Gast

Du kannst ihn ja so schöner finden aber deshalb werden ihn andere nicht so aussprechen. Es geht darum, was dein Sohn in der grossen, weiten Welt erleben wird, denke ich.

Ich...
Gast

verstehe gar nicht was hier jetzt für ein Steit ausgebrochen ist. Sie nennt ihren Sohn Dschesper und die Lehrer checken es nicht auf Anhieb. Na und? Warum müsst ihr euch so aufregen? Das nur zum Nachdenken ich will diese Diskusion nicht fortführen PUNKT

Maria
Gast

Ach gott! Ich finde Dschesper schöner und das darf ich auch! Ich hoffe wird können diese Diskusion hiermit beenden PUNKT

alex (nochmal)
Gast

Pardon, ich meinte Maria. Danke für den Hinweis, Johanna.

Johanna
Gast

??? Was hackt ihr alle auf Mina rum? Habt ihr nen Knick in der Optik? Nie hat sie was davon geschrieben, dass sie einen Sohn hat!!!
Und wieso ist das dumm, was sie schreibt? In Deutschland wird nunmal jedes Wort zuerst deutsch ausgesprochen. Wo ist da das Problem?

alex
Gast

@Jule: haha, das weiß Mina wohl selber nicht mehr so genau! ***...
@Johanna: eben, so ist es! Manche Eltern hier nehmen sich und ihr Kind viel zu wichtig. s ist nur eins von Hunderten, die ein Lehrer (vielleicht) gerade eben vom Namen kennt. Da kann man nicht erwarten, dass der Lehrer alles im Kopf hat, bloß weil einige Eltern gerne Extrawürste in Sachen Aussprache hätten. An die Eltern: Hackt nicht immer auf den Lehrern rum, sondern gebt den Kindern lieber bekannte und vernünftige Namen! Dann habt ihr das Problem nicht!

Johanna
Gast

Wo hat Mina etwas von ihrem Sohn geschrieben?
Ihr habts nicht verstanden und Maria gibt sich anscheinend unter anderem Namen selbst Recht!
JEDER in Deutschland, egal wer, wird den Namen deutsch aussprechen, wenn er dem Kind zum ersten mal begegnet, da wir nunmal in Deutschland sind und nicht in England! Da hat es auch nichts damit zu tun, was du willst liebe Maria! Es ist nunmal in Deutschland üblich, die deutsche Sprache zu benutzen und wenn du jedem vorher erklären willst, wie sie den Namen deines Sohnes auszusprechen haben, kannst du das ja auch gerne tun! Aber du kannst von niemandem hier erwarten, dass er deinen Sohn nach den Regeln einer anderen Sprache ausspricht. Genau das ist es, was dein Sohn sein restliches Leben begleiten wird. Wenn du das willst und das auch für deinen Sohn willst, ist das ja OK!

Jule@Mina
Gast

Heisst Dein Sohn nun Dschastin oder Dschason ?

@Lehrerfreund
Gast

Oh danke, danke, dafür könnte ich Dich gleichmal drücken ;).
Muss meine angehenden Kollegen auch ma in Schutz nehmen, habe mein letztes Schulpraktikum an einer Integrationsschule gemacht, und hatte, obwohl ich eigentlich kein schlechtes Namensgedächtnis habe, mit vielen Exotennamen auch kleine Nöte.
Jesper ist als Name okay, würde ihn aber ad hoc auch so sprchen, wie er geschrieben wird. Macht es uns doch nicht immer so schwer, ist keine Böswilligkeit.

Kommentar hinzufügen

Hallo Gast! Dein Kommentar wird erst nach erfolgter Freischaltung sichtbar sein. Melde Dich an oder werde neues Mitglied der Community, um live kommentieren zu können.

Auch diese Vornamen könnten dich interessieren

Andere Mütter und Väter, die den Jungennamen Jesper schön fanden, interessierten sich auch für die Vornamen Jörk, Kurtmartin, Lionardo, Marek, Micha, Nikolaus, Otmar, Placidus, Reimbod und Rochus.

Suche nach Vornamen

Hinweis zur SucheBei der Suche im Vornamenarchiv bitte nur die Buchstaben A-Z und den Bindestrich für Doppelnamen verwenden. Die Suchanfrage muss aus mind. 3 Zeichen bestehen.

Merkzettel

0

Dein Merkzettel ist leer.

Du musst angemeldet sein, um den Merkzettel dauerhaft speichern zu können. Noch kein Mitglied? Jetzt kostenlos registrieren.

Jungennamen von A-Z

Top Jungennamen

  1. Noah
  2. Leon
  3. Paul
  4. Ben
  5. Elias
  6. Emil
  7. Felix
  8. Jonas
  9. Anton
  10. Liam

Top Mädchennamen

  1. Emilia
  2. Emma
  3. Mia
  4. Lina
  5. Mila
  6. Charlotte
  7. Ella
  8. Marie
  9. Lea
  10. Anna

Novka

Noch kein Kommentar vorhanden

Novka würde sich etwas mehr Interesse an ihrem Namen wünschen!

Zu exotisch, nicht mehr zeitgemäß oder ein echter Geheimtipp?
Was sagst Du zum Namen Novka?

Du bist gefragt!

Statistische Erhebung zur geographischen Verteilung von Vornamen

Zum Aufbau unserer Vornamenstatistik sind wir auf Deine Mithilfe angewiesen. Welchen Vornamen haben Dir Deine Eltern gegeben, in welchem Jahr wurdest Du geboren und in welcher Region bist Du aufgewachsen?

Neu im Ratgeber

150 tolle Hundenamen
Die schönsten Namensideen für deinen Hund

150 tolle Hundenamen

Aktuelle Umfrage

Wie viele Kinder wünschst Du dir?