Kain

  • Rang 1412
  • 77 Stimmen
  • 0 x Liebling
    Du bist kein Mitglied bzw. nicht angemeldet. Nur als Mitglied kannst Du diesen Vornamen in Deine Lieblingsliste aufnehmen und somit Einfluss auf unsere Mitglieder-Charts nehmen.
  • 0 x No-Go
    Du bist kein Mitglied bzw. nicht angemeldet. Nur als Mitglied kannst Du diesen Vornamen in Deine No-Go-Liste aufnehmen.
  • 52 Kommentare
Herkunft
Herkunft hinzufügen/bearbeiten
Bedeutung
Bedeutung hinzufügen/bearbeiten
  • biblisch
  • hebräisch
Die Herkunft ist ungesichert.
Von der Wurzel knh (erschaffen) gilt als Volksetymologie.
Vom Verb קנה (kanah): erwerben/erschaffen
Wahrscheinlicher ist: Schmied (qayn), Sklave (qinn), Handwerk (kin), Minister/Diener/Verwalter (qyn).

Erster Sohn von Adam und Eva. Bruder von Abel. Eva sagt: "Ich habe einen Mann vom HERRN erworben."

Der Name ist in Deutschland verboten.
Länge | Silben Silbentrennung Endungen
4 Zeichen | 1 Silbe Kain -ain (3) -in (2) -n (1)
Palindrom Kölner Phonetik Soundex Metaphone
Niak 46 K500 KN
Morsecode Schreibschrift
-·- ·- ·· -· Kain
Kain buchstabiert (nach Buchstabiertafel DIN 5009)
Kaufmann | Anton | Ida | Nordpol
Kain in Fingersprache für Gehörlose (Fingeralphabet)
Kain in Fingersprache für Gehörlose
Weibliche Form
Weibliche Form hinzufügen
Spitznamen
Spitznamen hinzufügen
Namenstage
Namenstag hinzufügen
  • Keine Angabe
  • Kanikanu und
  • Kein
  • Keine Angabe
Bekannte Persönlichkeiten mit dem Vornamen Kain
Bekannte Persönlichkeit hinzufügen
  • Kain (Sohn von Adam und Eva)
Varianten des Namens
Variante hinzufügen
Ähnliche Vornamen
  • Keine Angabe
Anagramme
Beliebtheitsentwicklung des Jungennamen Kain
Rang 0 im Juli 2016
Rang 0 im August 2016
Rang 154 im September 2016
Rang 0 im Oktober 2016
Rang 0 im November 2016
Rang 150 im Dezember 2016
Rang 0 im Januar 2017
Rang 0 im Februar 2017
Rang 0 im März 2017
Rang 0 im April 2017
Rang 0 im Mai 2017
Rang 0 im Juni 2017
Rang 0 im Juli 2017
Rang 153 im August 2017
Rang 0 im September 2017
Rang 152 im Oktober 2017
Rang 0 im November 2017
Rang 149 im Dezember 2017
Rang 180 im Januar 2018
Rang 159 im Februar 2018
Rang 173 im März 2018
Rang 153 im April 2018
Rang 0 im Mai 2018
Rang 155 im Juni 2018
Rang 0 im Juli 2018
Rang 0 im August 2018
Rang 167 im September 2018
Rang 170 im Oktober 2018
Rang 0 im November 2018
Rang 148 im Dezember 2018
Rang 184 im Januar 2019
Rang 0 im Februar 2019
Rang 0 im März 2019
Rang 0 im April 2019
Rang 160 im Mai 2019
Rang 135 im Juni 2019
Rang 0 im Juli 2019
Rang 0 im August 2019
Rang 0 im September 2019
Rang 0 im Oktober 2019
Rang 123 im November 2019
Rang 0 im Dezember 2019
Rang 0 im Januar 2020
Rang 208 im Februar 2020
Rang 0 im März 2020
Rang 0 im April 2020
Rang 216 im Mai 2020
Rang 219 im Juni 2020
Jul Dez Jan Dez Jan Dez Jan Dez Jan
2016 2017 2018 2019 2020
  • Bester Rang: 123
  • Schlechtester Rang: 350
  • Durchschnitt: 213.15

Diese Grafik zur Beliebtheitsentwicklung des Namens Kain stellt dar, wie sich dessen Beliebtheit bei den Besuchern von Baby-Vornamen.de im Laufe der Jahre verändert hat. Die Beliebtheit des Vornamens wird dabei durch den im jeweiligen Monat erreichten Rang auf Grundlage der abgegebenen Stimmen bestimmt.

Geburten in Österreich mit dem Namen Kain seit 1984
Österreich Rang Namensträger Quelle Stand
4622 3 Statistik Austria 2016

Erläuterung: Der Name Kain belegt in der offiziellen Rangliste der häufigsten Vornamen aller in Österreich geborenen Bürger den 4622. Rang. Insgesamt 3 Neugeborene wurden seit 1984 so genannt.

Land wählen:
Platzierungen von Kain in den Vornamencharts von England und Wales
Platz 654 in den offiziellen Vornamencharts von 1996
Platz 493 in den offiziellen Vornamencharts von 1997
Platz 437 in den offiziellen Vornamencharts von 1998
Platz 481 in den offiziellen Vornamencharts von 1999
Platz 404 in den offiziellen Vornamencharts von 2000
Platz 375 in den offiziellen Vornamencharts von 2001
Platz 400 in den offiziellen Vornamencharts von 2002
Platz 519 in den offiziellen Vornamencharts von 2003
Platz 688 in den offiziellen Vornamencharts von 2004
Platz 628 in den offiziellen Vornamencharts von 2005
Platz 764 in den offiziellen Vornamencharts von 2006
Platz 742 in den offiziellen Vornamencharts von 2007
Platz 1085 in den offiziellen Vornamencharts von 2008
Platz 1099 in den offiziellen Vornamencharts von 2009
Platz 811 in den offiziellen Vornamencharts von 2010
Platz 1209 in den offiziellen Vornamencharts von 2011
Platz 1589 in den offiziellen Vornamencharts von 2012
Platz 1147 in den offiziellen Vornamencharts von 2013
Platz 1144 in den offiziellen Vornamencharts von 2014
Platz 1380 in den offiziellen Vornamencharts von 2015
1996 1999 2000 2009 2010 2015
  • Bester Rang: 375
  • Schlechtester Rang: 1589
  • Durchschnitt: 802.45

Dargestellt sind hier die Platzierungen des Vornamens Kain in den offiziellen Vornamen-Hitlisten von England und Wales, die jedes Jahr vom Office for National Statistics veröffentlicht werden. Die vollständigen Top 30 Vornamencharts von England und Wales findest Du auf unserer Seite "Beliebteste Vornamen in England".

Verteilung des Namens in Deutschland, Österreich und der Schweiz
  • 100.0 % 100.0 % Rheinland-Pfalz
  • - Zu Österreich liegen leider noch keine statistischen Daten vor -
  • - Zu der Schweiz liegen leider noch keine statistischen Daten vor -

Dein Vorname ist Kain? Dann wäre es klasse, wenn Du uns hier Deine Heimatregion mitteilst und uns damit beim Ausbau dieser Statistik unterstützt.

Häufigkeitsverteilung der Geburtsjahre aus unserer Erhebung von Personen mit dem Namen Kain
Statistik der Geburtsjahre des Namens Kain

Deine Meinung ist gefragt!

Wie gefällt Dir der Name Kain?
sehr gut 1 2 3 4 5 6 ungenügend
Gesamtnote: 1.9 6 5 4 3 2 1
Passt der Vorname Kain zu einem ...
Ja Nein
deutschen Nachnamen?
österreichischen Nachnamen?
schweizerischen Nachnamen?
englischen Nachnamen?
französischen Nachnamen?
niederländischen Nachnamen?
nordischen Nachnamen?
polnischen Nachnamen?
russischen Nachnamen?
slawischen Nachnamen?
tschechischen Nachnamen?
griechischen Nachnamen?
italienischen Nachnamen?
spanischen Nachnamen?
türkischen Nachnamen?
Passt zu einem deutschen Nachnamen (63.6 %) Passt zu einem österreichischen Nachnamen (54.5 %) Passt zu einem schweizerischen Nachnamen (45.5 %) Passt zu einem englischen Nachnamen (45.5 %) Passt zu einem französischen Nachnamen (54.5 %) Passt zu einem niederländischen Nachnamen (45.5 %) Passt zu einem nordischen Nachnamen (36.4 %) Passt zu einem polnischen Nachnamen (45.5 %) Passt zu einem russischen Nachnamen (63.6 %) Passt zu einem slawischen Nachnamen (36.4 %) Passt zu einem tschechischen Nachnamen (27.3 %) Passt zu einem griechischen Nachnamen (27.3 %) Passt zu einem italienischen Nachnamen (45.5 %) Passt zu einem spanischen Nachnamen (45.5 %) Passt zu einem türkischen Nachnamen (18.2 %)

Subjektives Empfinden des Vornamens

Die nachfolgende Bewertung des Vornamens Kain ist die rein subjektive Meinung der Besucher dieser Seite, welche Empfindungen und Eindrücke sie persönlich mit dem Vornamen Kain in Verbindung bringen.

bekannt (50.0 %) modern (48.1 %) wohlklingend (66.7 %) männlich (61.1 %) attraktiv (66.7 %) sportlich (72.2 %) intelligent (64.8 %) erfolgreich (66.7 %) sympathisch (61.1 %) lustig (40.7 %) gesellig (50.0 %) selbstbewusst (70.4 %) romantisch (46.3 %)
von Beruf
  • Präsident (2)

Deine persönliche Meinung ist gefragt: Wie empfindest Du den Vornamen Kain und welche Eigenschaften verbindest Du mit ihm?

unbekannt bekannt
altbacken modern
nicht wohlklingend wohlklingend
weniger männlich sehr männlich
unattraktiv attraktiv
unsportlich sportlich
nicht intelligent intelligent
erfolglos erfolgreich
unsympathisch sympathisch
ernst lustig
zurückgezogen gesellig
schüchtern selbstbewusst
unromantisch romantisch
von Beruf

Kommentare zu Kain

@ Abel
Gast

Du hast nur teilweise Recht. Biblische Namen sind durchaus erlaubt, jedoch ist Kain verboten da er wie "Kein" klingt und dadurch das Kindeswohl gefährdet ist.

Abel
Gast

Der Name Kain ist in Deutschland erlaubt und es ist ein schöner name

Wer sagt er sei verboten soll sich bitte wieder vor seine Bibel setzen und träumen

Gast
Gast

In Deutschland sind Namen verboten, die anstößig sind, das Kind der Lächerlichkeit preisgeben oder einfach unpassend sind.
Da die Geschichte des Brudermordes auch über den Kreis der Frommen hinaus bekannt ist, fällt Kain darunter. Es gibt auch weltliche Lieder, die sich mit diesem Thema befassen, beispielsweise 'Adam raised a Cain' (Bruce Springsteen), es ist also weitläufig bekannt.

Ob Gott am Brudermord schuld ist, weil er Abel bevorzugt hat? Gott hat Abels Opfer bevorzugt. Über Abels Opfer wird explizit gesagt, dass es die Erstlinge waren, die als wertvoller erachtet werden. An einer anderen Stelle in der Tora steht explizit, dass die Erstlinge der Tiere und die erste Frucht des Feldes geopfert werden soll. Implizit hat Kain das anscheinend nicht getan. Gott warnt Kain noch explizit vor der Sünde, bevor Kain den Mord begeht (Gen 4,6f).

Ob Engel Kämpfer sind? In den wenigsten Fällen. In erster Linie sind Engel Boten (gr.: angelos=Bote; hebr.: malach=Bote). Ein geringer Prozentsatz an biblischen Geschichten beschreibt Engel als Kämpfer.

Warum sind Josef (Stalin) und Adolf (Hitler) im Gegensatz zu Kain erlaubt? - Weil es auch positiv besetzte Personen gibt, die so heißen: Josef Maria Steiner, Josef Wenzel, Franz Josef Strauß; Adolf Dassler, Adolf von Harnack, Adolph Knigge.

Enno
Gast

Gibts auch Kein mit ei?

gast24
Gast

@ hm vom 23.9.2012

ich teile ihre meinung!

Kain
Gast

Hi
Ich heiße Kain und bin stolz diesen namen zu tragen
Manche leute kann ich nicht verstehen nur weil ein Kain böse war sind das dann alle?
LG Kain

Rupert
Gast

Also mal ehrlich, ihr lieben Bibelfreunde: Der Name ist ja wohl richtig Klasse. Kurz, knackig und mit Pech darf man ihn auch noch buchstabieren. ;-)

Das Schicke ist noch die Assoziation der Wehrhaftigkeit. Könnte schlimmer kommen und ich würde ihn eineindeutig vergeben.

LG Rupert

...
Gast

Siehe Statement von hm, 23. September. Ich stimme 100%ig zu, besser kann man es nicht ausdrücken.

Tyranha
Gast

Josephs gibt es / gab es aber viele und das einer davon eben Stalin war ist ja was anderes als ein Name den man nur wegen, in diesem Fall, dem Brudermord aus der Bible kennt und den sonst (fast) niemand trägt

Andrea
Gast

Ich verstehe, dass hier einige hinterfragen, wieso der eigentlich recht wohlklingende Name Kain so vorbelastet sein soll, während z.B. Joseph (man denke an Stalin) lediglich mit dem Ziehvater Jesu in Verbindung gebracht wird. Jedoch ändert das nichts an der Tatsache, dass der Name bei den meisten Leuten negative Gedanken/Konnotation auslöst, was für ein Kind ja nicht gerade schön zu erleben ist. Gemäss Studien werden Menschen mit negativ vorbelasteten Namen (z.B. im Berufsalltag oder bei der Wohnungssuche) benachteiligt. Dann ist es nicht mehr "nur ein Name", sondern brutale Realität, die auf die Namesträger zukommt. Das ist gewiss nicht fair, aber als Eltern sollte man sich dies schon gut überlegen.

hm
Gast

Ich bin auch weder religiös gebunden noch hatte ich je Religionsunterricht. Im Teenie- Alter ist mir aber bewusst geworden, dass es einfach zur Allgemeinbildung gehört, wenigstens Grundkenntnisse des Alten Testaments zu haben. Schließlich ist auch heute noch unser Leben in vielen Situationen für uns oft unbewusst davon geprägt. Feiertage, Traditionen, Gepflogenheiten, Redewendungen und vieles mehr gehen auf die Bibel zurück ohne, dass es vielen bewusst ist. Und es stimmt eben nicht, dass die Bibel keinen Wahrheitsgehalt hat. Es ist erwiesen, dass sogar sehr viele dort beschriebene Ereignisse entweder wahr sind oder aber einen wahren Kern haben. Natürlich ist viel Beiwerk dazugekommen und durch unterschiedliche Übersetzungen auch etliches verändert worden. Es wird auch oft mit Gleichnissen gearbeitet, man kann das dort Geschriebene natürlich nicht 1:1 für bare Münze nehmen.
Weil ich die Beschäftigung besonders mit dem Alten Testament äußerst interessant fand, habe ich mich dann doch intensiver damit befasst, so, dass ich behaupten kann, mich recht gut auszukennen. Von daher ist es schon völlig indiskutabel, die Bibel, die das meist übersetzte Buch der Welt ist, mit einem Comic zu vergleichen. Und da der Name Kain ausschließlich durch die Bibel bekannt geworden ist und im Gegensatz zu vielen anderen biblischen Namen nirgends im realen Leben eine Rolle spielt, wiederum aber ein großer Prozentsatz der Menschheit gläubig ist und noch mehr die Brudergeschichte kennen, wird jeder halbwegs gebildete Mensch bei dem Namen Kain an den Brudermord denken. Natürlich heißt das nicht, dass irgendjemand assoziiert, dass ein eventueller Namensträger nun wohl demnächst seinen Bruder ermorden würde. Das ist ja ein absolut albernes Argument. Aber allein die gedankliche Verbindung bedeutet für mich, dass dieser Name ein absolutes no go ist. Und so denke wohl nicht nur ich, denn, wie schon erwähnt, ich habe noch nie gehört, dass jemand sein Kind so genannt hat. Und das hat wohl seinen guten Grund.

Nicht Kain
Gast

Ganz ehrlich jetzt? Ich hatte bis vor kurzen keinen blassen Schimmer wer Kain war. Ich wurde nicht religiös erzogen, ging auch nie zum Religionsunterricht. Für mich war einfach der Klang (v.a. im Englischen) wunderschön...ich werde den Namen wahrscheinlich sowieso nie vergeben, da er zwar in meinen Top 10 ist, ich aber nie mehr als 2 Kinder haben will...aber trotzdem: Wer ihn vergeben will, sollte ihn vergeben!! Die Bibel ist nach wie vor nur ein fiktives Buch mit 0% Wahrheitsgehalt. Nach soetwas sollte man sein Leben nicht ausrichten! Es wäre doch zB genauso absurd den Namen "Karlo" nicht vergeben zu wollen weil eine Fantasiegestalt mit dem selben Namen der Bösewicht in den Micky Mouse Comics ist!!

...
Gast

Also ich finde es eigentlich ziemlich schade, dass der Name so sehr vorbelastet ist, denn eigentlich ist er wirklich schön. Klar, man denkt sich vll was bei dem Namen, aber nur weil man so heisst, erschlägt man ja nicht gleich jemanden. Ich meine, denkt bei dem Namen Eric oder Dylan jemand sofort, dass man einen Amokläufer vor sich hat?! Und sowas ist wesentlich realer, als irgendwelche Bibel Gesichten.

hm
Gast

Das sehe ich aber anders. Nur eine Geschichte, sicher. Es ist aber völlig egal, ob es sich um eine reale Person handelt oder nicht. Jeder denkt bei diesem Namen an Brudermord, unzumutbar für ein Kind.

uups
Gast

... bei dem Namen...

Maria
Gast

Ich sch***e auf die Geschichte mit dem ermordeten Bruder. Ist doch nur eine Geschichte^^ Ich würde meinen Sohn nicht Adolf nennen, weil ich weiß, dass er wirklich existiert und Furchtbares angerichtet hat. Kain klingt mysteriös und männlich. Auch wird es nicht so viele Kains geben, weil der Name wegen der Bibelgeschichte nicht sehr beliebt ist :)

Nee
Gast

Bei aller Liebe, so würde ich meinen Sohn niemals nennen, geht gar nicht. Und ich bin noch nicht mal gläubig.

Kain
Gast

JA, mein Name ist Kain und ich bin sehr stolz darauf. Irgend jemand muss doch immer der Erste sein, der irgend etwas als erstes gemacht hat. Und nur daran erinnert man sich doch. Bsp: Wer war der zweite Mann auf dem Mond? Und Kain hat nun mal den ersten Brudermord begangen. Steht irgend wo was über den zweiten? Und ich habe zwei Brüder und, oh Wunder, Sie leben noch

Luka
Gast

Ich finde es total dumm,einen Namen zu verbieten,nur weil in einem Buch etwas über jemanden mit diesem Namen steht und dieser jemand seinen Bruder getötet hat.Wieso sollte man nur deshalb einen Namen verbieten???

@Luzi
Gast

Du erzählst Unfug. Kain ist ebenso wie Judas zwar nicht verboten, wird aber in Deutschland als Name nicht anerkannt.

Luzi
Gast

Du brauchst es mir ja nicht zu glauben, ich habe aber Leute getroffen IN Deutschland die so heißen. Ich weiß das ich es weiß.
Es ist so oder so idiotisch den Namen zu verbieten - Es ist NUR ein Name. Unter jedem Namen weurde schon gemordet. Es ist idiotisch wegen der Bibel Namen zu verbieten. Es ist nichts gegen die die gläubig sind, es sind aber NUR Namen. MEHR nicht.

Anne
Gast

Es gibt sicher auch Michaels, Daniels, Thomas´ oder Lukas´ die ihren Bruder umgebracht haben.
Nur weil die Geschichte einige Leute kennen?
Kain aus der Bibel war ja ein ganz anderer Mensch wie jeder andere Junge mit diesem Namen und hat nichts mit dem zu tun. Wo liegt das Problem?

@ unter mir
Gast

Du hast mit Sicherheit in Deutschland niemanden getroffen, der so heißt. Und nein, das ist kein Name wie ein anderer, der steht für Brudermord.

Luzi
Gast

Kain/Cain ist mittlerweile, nach meinem wissen, erlaubt. Ich hab schon Leute getroffen die so hießen und würd mich nicht an die Bibel halten, es ist NUR ein Name. So wie Gabriel, Michael, Raphael, Uriel, Zadkiel und was weiß ich nicht noch alles. Michaels, Raphaels und Gabriels gibt es genug, es sind Engelnamen. KRIEGER Gottes. Sie töten auch. Kain hat eben seinen Bruder getötet. Engel töten genauso laut bestimmten Büchern und sie werden als Krieger Gottes bezeichnet.

Ira
Gast

Laut Ralf Höcker (Jurist und Professor) ist er nicht erlaubt, ebenso wie Judas.

es...
Gast

gibt auch die Redewendung: "das Kainsmal auf der Stirn tragen", bedeutet man sieht jemandem seine Schuld schon an. Kain ist also ein Synonym für einen Schuldigen, eben durch den Mörder aus der Bibel.

Kathie
Gast

Kain ist mitlerweile in Deutschland erlaubt;es wird nur abgeraten, sein Kind so zu nennen .

Ira nochmal
Gast

... mit dem Namen Kain... muss es heißen.

Ira
Gast

Genauso ist es. Michaels gibt es seit Generationen, mit dem Name Kain kennt man sonst niemanden. Und dieser Name darf ja nicht ohne Grund in Deutschland nicht vergeben werden.
Und unabhängig davon ob man nun gläubig ist oder nicht, die biblische Geschichte ist ein Kulturgut. Natürlich sind da viele Geschichten drin, die man so nicht nachvollziehen kann. Bei vielen anderen aber wiederum ist sogar sehr genau nachzuweisen, wann und wo was stattgefunden hat.

Naja
Gast

Gäbe es die Bibel nicht, wäre uns der Name Kain gar nich bekannt ;).

Lisa
Gast

Manchmal bin ich doch froh das ich überhaupt nichts von der Bibel und solchen Kram halte!
Keiner von euch weiß ob die Geschichten echt sind,die sind außerdem nichts mehr als Geschichte,dafür kann der Name nun echt nichts!
Für mich sind viele Storys in der Bibel sind wie Märchengeschichten also nicht wert das man mind. 2000 Jahre danach noch über die Namen dikuthiert,in den Nachrichten liest man das ein Vater Namens Michael seinen Sohn enthaupten lies das interessiert keinen aber Geschichten aus der Steinzeit alter sind immer noch aktuell,verückt Welt!

@ Janine
Gast

Na super, Gott hat schuld. Damit könnte man ja so gut wie jedes Verbrechen entschuldigen.
Und wurscht, wie es war. Ich würde nicht wollen, dass man beim Nennen des Namens sofort "Brudermörder" denkt.
Und zu Adolf, jeder halbwegs vernünftige Mensch wird von sich aus im Moment auf dier Vergabe dieses Namens verzichten, ich kenne weit und breit keinen jüngeren Mann, der mit Rufnamen so heißt. Braucht und kann man auch nicht verbieten.

Und ich bin mir noch gar nicht mal so sicvher, ob Kain überhaupt verboten ist.

janine
Gast

Ich finde den namen eigentlich auch voll schön und finde es ziemlich blöd, dass er in deutschland verboten ist. theoretisch müsste er es meiner meinung nach auch garnicht, denn als wir letztens im reliunterricht die geschichte von dem brudermord durchgenommen haben, sind wir letztendlich zu dem schluss gekommen, dass nicht genau festgelegt werden kann, wer jetzt genau an der sache schuld ist. klar-kain hat abel ermordet, aber nur weil gott abel bevorzugt hat und kain deshalb eifersüchtig geworden ist. also könnte man auch gott sozusagen dafür verantwortlich machen.
außerdem ist bei der geschichte auch völlig egal, dass dieser kerl kain hieß. sie macht an außerdem an einer stelle überhaupt keinen sinn; kain wird für sein vergehen "hart" bestraft, er wird vogelfrei gesprochen, aber wer bitte sollte ihn umbringen? nach dem alten testament war er ja erst der dritte mensch auf der welt. ich finde, nur weil dieser vorname in der bibel eine negative geschichte hat, sollte er keinesfalls in unserer zeit eine allegorie für verbrechen und verderben oder was auch immer sein!
da gebe ich marisol völlig recht, dass die leute eher "adolf" verbieten sollten!
lg

@ Marisol
Gast

Auch wenn man die biblische Geschichte nicht genau kennt, so weiß doch eigentlich jeder von dem Brudermord im Zusammenhang mit diesem Namen. Und da der Name kaum im Alltag auftritt, wird man zwangsläufig daran denken. Wieweit die biblische Geschichte Realität ist, finde ich dabei zweitrangig.

Marisol
Gast

Ich habe gesagt, dass ich die geschichte nicht so in und auswendig kenne, dass ich bei dem namen gleich daran denken muss, weil ich mich nicht so sehr damit auseinander gesetzt habe. desweiteren bezweifle ich das die biblischen geschichten sich wirklich so zugetragen haben, wie sie aufgeschrieben wurden! mehr nicht

unter mir
Gast

Dann lies mal deinen eigenen Kommentar vom 8.12.

Marisol
Gast

Ich kenne die Geschichte und habe nie etwas anderes behauptet! nur denke ich bei dem Namen nicht gleich daran!

Richtig
Gast

Jeder halbwegs gebildete Mensch kennt die Geschichte von Kain und Abel, und ich hatte nichtmal Relgionsunterricht. Ich habe mich aber selbständig mit der biblischen Geschichte befasst, weil es, wie schon von anderen bemerkt, zur Allgemeinbildung gehört. Sie gehört einfach zur Kulturgeschichte.

@ Marisol
Gast

ich finde es eigentlich schlimm solltest du das im Religionsunterricht nicht gelernt haben. Gehoert irgendwie mit zur Allgemeinbildung. Traurig wenn die Schulen versagen ...

Marisol
Gast

Mein gott....wer liest denn heutzutage noch so bibel, das er bei dem namen gleich an diesen typen denkt?
geschweige denn die geschichte genau kennt? mal darüber nachgedacht, das die biblischen geschichten eine botschaft haben, die meistens gar nichts mit dem eigentlichen geschehen zu tun haben? ist sowieso alles quatsch was da drin steht. vllt sollte man mal lieber darüber nachdenken namen wie "adolf" zu verbieten....

Kain
Gast

englich ausgesprochen ? Um Gottes Willen, was für eine Geschmacksverirrung, der Name ist hebräisch und hat aber auch gar nichts mit dem Englischen zu tun.
Und weißt du, warum keiner wegen der Bedeutung blöd reagiert ? Weil man den Namen bei dieser Sprechweise überhaupt nicht als Kain erkennt.

***
Gast

Unser Sohn heißt Kain mit Zweitnamen. Allerdings wird er englisch ausgesprochen. Wir haben damit keine negativen Erfahrungen gemacht! Ich finde den Namen englisch ausgesprochen allerdings viel besser als im deutschen!

Eva
Gast

hat damit aber auch eine entwicklung in die wege geleitet. Ihr "forscherdrang" hat doch dazu beigetragen dass die menschheit erfinderisch werden mußte, um überleben zu können. Sonst wären wir zwar noch im paradies, aber auch nur auf diesem entwicklungsstand.

@ biblische vornamen
Gast

da stimme ich zu (negativer name) aber müsste man dann nicht eva auch negativ bewerten, schließlich sind wir wegen ihr nicht mehr im paradies?

Biblische namen
Gast

mag ich sehr, aber kain gehört zu denen, die ich auf keinen fall vergeben würde und damit stehe ich wohl nicht allein da. Ich habe noch nie von einer realen person namens kain gehört, er ist einfach zu negativ belastet, ebenso wie judas.
In der bibel findet man eine reihe schöner namen, da ist genug auswahl. Da muß man keinen nehmen, dessen träger von gott verflucht wurde. IObwohl ich nicht gläöubig bin, wäre das für mir dennoch ein hinderungsgrund. Und ich glaube, man täte seinem kind auch keinen gefallen damit. Das müßte sich mit sicherheit blöde sprüche anhören.

Vikaa
Gast

Also... Ich persönlich mag den Namen sehr. Und das nicht, weil ich eine "Vorliebe" für Brudermörder oder ähnliches habe. Der Name kommt mir einfach sehr... naja, "symatisch" vor. AUch wenn sich eine fiese "Geschichte" dahinter verbirgt, mag ich den Namen sehr (x

KainAerger
Gast

Also ich persönlich finde den Namen auch sehr schön. Schliesslich habe ich ihn zu meinem Hauptnamen im www verwendet. Ich würd meinen Sohn auch so nennen.

...
Gast

(Bruder von Abel)

KAin´s engel
Gast

Also ich kann auch nicht verstehen warum man wegen einer geschichte den ganzen namen schlecht macht. Also ich liebe diesen namen und mein Nächster sohn wird diesen namen auch tragen. dann hab ich in meiner familie einen Jeremias und einen Kain

Brit
Gast

Laut deutschem Namensrecht darf der Name Kain gar nicht vergeben werden. Das Gleiche gilt übrigens für Judas. Wegen Wahrung des Kindeswohls.

...
Gast

Naja, ich würde mein Kind nicht so nennen. Man wird doch in jedem Fall gleich an den Brudermörder aus der Bibel denken und das kann man seinem Kind nicht antun. Dann sollte man das Kind eben Kai nennen.

Eva
Gast

Bloß weil Kain in der Bibel seinen Bruder tötet, mag niemand diesen Namen. Also ich find ihn total schön. Ob im deutschen oder englischen ausgesprochen.

Kommentar hinzufügen

Hallo Gast! Dein Kommentar wird erst nach erfolgter Freischaltung sichtbar sein. Melde Dich an oder werde neues Mitglied der Community, um live kommentieren zu können.

Kommentare zu anderen Vornamen

Mädchenname Poppy

Kommentar von @tropi....

..... ja da geb ich dir Recht. Unmöglich welche Namen so alles vergeben werden. Und noch schlimmer ist es, ...

Mädchenname Ruth

Kommentar von Gulo

Ruth ist ein jüdischer name, also vielleicht solltest du in diesem bereich suchen, damit die namen aus der ...

Jungenname Neo

Kommentar von Sandra

Unser Sohn wird im April geboren und soll Neo heißen. wir suchen allerdings noch einen passenden 2. Namen.

Vornamen nach Sprache und Herkunft

Zur Vornamensuche nach Sprache und Herkunft

Du bevorzugst amerikanische Namen oder magst den Klang des Nordfriesischen? Unser Bereich zur Sprache und Herkunft gibt Dir die Möglichkeit, ganz gezielt nach einem europäischen oder internationalen Vornamen für Dein Kind zu suchen.

Heutige Namenstage

Zu den Namenstagen

Wir gratulieren allen Menschen mit dem Vornamen Martinius, Processus und Wiltrud ganz herzlich zu ihrem heutigen Namenstag!

Auch diese Vornamen könnten Dich interessieren