Tyler

  • Rang 420
  • 1941 Stimmen
  • 5 x Liebling
    Du bist kein Mitglied bzw. nicht angemeldet. Nur als Mitglied kannst Du diesen Vornamen in Deine Lieblingsliste aufnehmen und somit Einfluss auf unsere Mitglieder-Charts nehmen.
  • 2 x No-Go
    Du bist kein Mitglied bzw. nicht angemeldet. Nur als Mitglied kannst Du diesen Vornamen in Deine No-Go-Liste aufnehmen.
  • 226 Kommentare
Herkunft
Herkunft hinzufügen/bearbeiten
Bedeutung
Bedeutung hinzufügen/bearbeiten
  • amerikanisch
  • englisch
  • irisch
Tyler ist englisch und heißt Dachdecker oder Ziegelmacher.
Länge | Silben Silbentrennung Endungen
5 Zeichen | 2 Silben Ty-ler -yler (4) -ler (3) -er (2) -r (1)
Palindrom Kölner Phonetik Soundex Metaphone
Relyt 257 T460 TLR
Morsecode Schreibschrift
- -·-- ·-·· · ·-· Tyler
Tyler buchstabiert (nach Buchstabiertafel DIN 5009)
Theodor | Ypsilon | Ludwig | Emil | Richard
Tyler in Fingersprache für Gehörlose (Fingeralphabet)
Tyler in Fingersprache für Gehörlose
Weibliche Form
Weibliche Form hinzufügen
Spitznamen
Spitznamen hinzufügen
Namenstage
Namenstag hinzufügen
  • Keine Angabe
  • Ty,
  • Tyly,
  • Tyti und
  • Tyty
  • Keine Angabe
Bekannte Persönlichkeiten mit dem Vornamen Tyler
Bekannte Persönlichkeit hinzufügen
  • Tyler Blackburn (Schauspieler & Sänger aus den USA)
  • Tyler Carter (Clean-Vocalist der meatlcore Band "Issues")
  • Tyler Hamilton (Radrennfahrer)
  • Tyler Hilton (Sänger und Schauspieler)
  • Tyler Hoechlin (Schauspieler und Baseballspieler)
  • Tyler James (Englischer Singer-Songwriter)
  • Tyler Joseph (Sänger, Bandmitglied "Twenty Øne Piløts")
  • Tyler Lockwood (Figur aus The Vampire Diaries)
  • Tyler Marc Terenzi (Sohn von Sängerin Sarah Connor (bürgerlich Terenzi) und Sänger Marc Terenzi)
  • Tyler Oakley (US-Amerikanischer Webvideoproduzent)
  • Tyler Posey (Schauspieler)
  • Tyler Robert Jospeh (US-amerikanischer Sänger von Twenty One Pilots)
  • Tyler Scofield (Kanadischer Eishockeyspieler)
  • Tyler Ward (Sänger und Songwriter)
Weitere 9 bekannte Persönlichkeiten ein-/ausblenden
Varianten des Namens
Variante hinzufügen
Ähnliche Vornamen
  • Keine Angabe
Beliebtheitsentwicklung des Jungennamen Tyler
Rang 160 im November 2015
Rang 143 im Dezember 2015
Rang 173 im Januar 2016
Rang 166 im Februar 2016
Rang 158 im März 2016
Rang 151 im April 2016
Rang 153 im Mai 2016
Rang 144 im Juni 2016
Rang 130 im Juli 2016
Rang 137 im August 2016
Rang 145 im September 2016
Rang 151 im Oktober 2016
Rang 158 im November 2016
Rang 137 im Dezember 2016
Rang 170 im Januar 2017
Rang 148 im Februar 2017
Rang 159 im März 2017
Rang 138 im April 2017
Rang 149 im Mai 2017
Rang 140 im Juni 2017
Rang 154 im Juli 2017
Rang 148 im August 2017
Rang 142 im September 2017
Rang 145 im Oktober 2017
Rang 150 im November 2017
Rang 150 im Dezember 2017
Rang 177 im Januar 2018
Rang 156 im Februar 2018
Rang 165 im März 2018
Rang 151 im April 2018
Rang 146 im Mai 2018
Rang 149 im Juni 2018
Rang 155 im Juli 2018
Rang 164 im August 2018
Rang 165 im September 2018
Rang 162 im Oktober 2018
Rang 152 im November 2018
Rang 148 im Dezember 2018
Rang 166 im Januar 2019
Rang 152 im Februar 2019
Rang 156 im März 2019
Rang 133 im April 2019
Rang 158 im Mai 2019
Rang 125 im Juni 2019
Rang 135 im Juli 2019
Rang 127 im August 2019
Rang 103 im September 2019
Rang 113 im Oktober 2019
Jan Dez Jan Dez Jan Dez Jan Okt
2016 2017 2018 2019
  • Bester Rang: 103
  • Schlechtester Rang: 281
  • Durchschnitt: 172.90

Diese Grafik zur Beliebtheitsentwicklung des Namens Tyler stellt dar, wie sich dessen Beliebtheit bei den Besuchern von Baby-Vornamen.de im Laufe der Jahre verändert hat. Die Beliebtheit des Vornamens wird dabei durch den im jeweiligen Monat erreichten Rang auf Grundlage der abgegebenen Stimmen bestimmt.

Geburten in Österreich mit dem Namen Tyler seit 1984
Österreich Rang Namensträger Quelle Stand
444 161 Statistik Austria 2016

Erläuterung: Der Name Tyler belegt in der offiziellen Rangliste der häufigsten Vornamen aller in Österreich geborenen Bürger den 444. Rang. Insgesamt 161 Neugeborene wurden seit 1984 so genannt.

Land wählen:
Platzierungen von Tyler in den Vornamencharts der Schweiz
Platz 2159 in den offiziellen Vornamencharts von 1998
Platz 1988 in den offiziellen Vornamencharts von 1999
Platz 2015 in den offiziellen Vornamencharts von 2000
Platz 0 in den offiziellen Vornamencharts von 2001
Platz 933 in den offiziellen Vornamencharts von 2002
Platz 1412 in den offiziellen Vornamencharts von 2003
Platz 971 in den offiziellen Vornamencharts von 2004
Platz 651 in den offiziellen Vornamencharts von 2005
Platz 614 in den offiziellen Vornamencharts von 2006
Platz 663 in den offiziellen Vornamencharts von 2007
Platz 756 in den offiziellen Vornamencharts von 2008
Platz 555 in den offiziellen Vornamencharts von 2009
Platz 702 in den offiziellen Vornamencharts von 2010
Platz 599 in den offiziellen Vornamencharts von 2011
Platz 385 in den offiziellen Vornamencharts von 2012
Platz 582 in den offiziellen Vornamencharts von 2013
Platz 507 in den offiziellen Vornamencharts von 2014
Platz 418 in den offiziellen Vornamencharts von 2015
Platz 547 in den offiziellen Vornamencharts von 2016
1998 2000 2009 2010 2016
  • Bester Rang: 385
  • Schlechtester Rang: 2159
  • Durchschnitt: 914.28

Dargestellt sind hier die Platzierungen des Vornamens Tyler in den offiziellen Vornamen-Hitlisten der Schweiz, die jedes Jahr vom Bundesamt für Statistik veröffentlicht werden. Die vollständigen Top 30 Vornamencharts der Schweiz findest Du auf unserer Seite "Beliebteste Vornamen der Schweiz".

Land wählen:
Verteilung des Namens in Deutschland, Österreich und der Schweiz
  • 8.3 % 8.3 % Baden-Württemberg
  • 8.3 % 8.3 % Bayern
  • 4.2 % 4.2 % Berlin
  • 4.2 % 4.2 % Brandenburg
  • 4.2 % 4.2 % Bremen
  • 12.5 % 12.5 % Hamburg
  • 4.2 % 4.2 % Hessen
  • 16.7 % 16.7 % Niedersachsen
  • 12.5 % 12.5 % Nordrhein-Westfalen
  • 8.3 % 8.3 % Rheinland-Pfalz
  • 4.2 % 4.2 % Saarland
  • 4.2 % 4.2 % Sachsen-Anhalt
  • 4.2 % 4.2 % Schleswig-Holstein
  • 4.2 % 4.2 % Thüringen
  • 33.3 % 33.3 % Niederösterreich
  • 33.3 % 33.3 % Oberösterreich
  • 33.3 % 33.3 % Steiermark
  • 50.0 % 50.0 % Aargau
  • 50.0 % 50.0 % Bern

Dein Vorname ist Tyler? Dann wäre es klasse, wenn Du uns hier Deine Heimatregion mitteilst und uns damit beim Ausbau dieser Statistik unterstützt.

Häufigkeitsverteilung der Geburtsjahre aus unserer Erhebung von Personen mit dem Namen Tyler
Statistik der Geburtsjahre des Namens Tyler
Tyler im Babyalbum
  • Tylerwurde im Sternzeichen Stier geboren

    Tyler

    Hallo lieber Ty, viel Glück im Leben, Freunde und Spaß wünschen dir deine Eltern Josi und Timo.

  • Tyler Christophwurde im Sternzeichen Löwe geboren

    Tyler Christoph

    Wir wünschen dir das beste denn du bist das beste was uns je passiert ist. Wir lieben dich!

  • Tyler Joelwurde im Sternzeichen Jungfrau geboren

    Tyler Joel

    Du bist ein Traum der wahr wurde... Wir halten deine Hand - für immer.

  • Tyler Jasonwurde im Sternzeichen Fische geboren

    Tyler Jason

    Wir lieben dich mein kleiner Spatz!

Deine Meinung ist gefragt!

Wie gefällt Dir der Name Tyler?
sehr gut 1 2 3 4 5 6 ungenügend
Gesamtnote: 2.0 6 5 4 3 2 1
Passt der Vorname Tyler zu einem ...
Ja Nein
deutschen Nachnamen?
österreichischen Nachnamen?
schweizerischen Nachnamen?
englischen Nachnamen?
französischen Nachnamen?
niederländischen Nachnamen?
nordischen Nachnamen?
polnischen Nachnamen?
russischen Nachnamen?
slawischen Nachnamen?
tschechischen Nachnamen?
griechischen Nachnamen?
italienischen Nachnamen?
spanischen Nachnamen?
türkischen Nachnamen?
Passt zu einem deutschen Nachnamen (28.1 %) Passt zu einem österreichischen Nachnamen (34.4 %) Passt zu einem schweizerischen Nachnamen (46.9 %) Passt zu einem englischen Nachnamen (68.8 %) Passt zu einem französischen Nachnamen (56.2 %) Passt zu einem niederländischen Nachnamen (28.1 %) Passt zu einem nordischen Nachnamen (18.8 %) Passt zu einem polnischen Nachnamen (40.6 %) Passt zu einem russischen Nachnamen (31.2 %) Passt zu einem slawischen Nachnamen (18.8 %) Passt zu einem tschechischen Nachnamen (31.2 %) Passt zu einem griechischen Nachnamen (46.9 %) Passt zu einem italienischen Nachnamen (18.8 %) Passt zu einem spanischen Nachnamen (21.9 %) Passt zu einem türkischen Nachnamen (25.0 %)

Subjektives Empfinden des Vornamens

Die nachfolgende Bewertung des Vornamens Tyler ist die rein subjektive Meinung der Besucher dieser Seite, welche Empfindungen und Eindrücke sie persönlich mit dem Vornamen Tyler in Verbindung bringen.

bekannt (77.5 %) modern (81.7 %) wohlklingend (67.6 %) männlich (69.7 %) attraktiv (71.1 %) sportlich (72.5 %) intelligent (57.7 %) erfolgreich (60.6 %) sympathisch (69.0 %) lustig (75.4 %) gesellig (71.8 %) selbstbewusst (73.2 %) romantisch (66.9 %)
von Beruf
  • Sänger (3)
  • Model (3)
  • Handwerker (3)
  • Busfahrer (2)
  • Klempner (2)
  • Kraftfahrzeugmechaniker (2)
  • Manager (1)
  • Mechaniker (1)
  • Künstler (1)
  • Moderator (1)
  • Chef (1)
  • Dachdecker (1)

Deine persönliche Meinung ist gefragt: Wie empfindest Du den Vornamen Tyler und welche Eigenschaften verbindest Du mit ihm?

unbekannt bekannt
altbacken modern
nicht wohlklingend wohlklingend
weniger männlich sehr männlich
unattraktiv attraktiv
unsportlich sportlich
nicht intelligent intelligent
erfolglos erfolgreich
unsympathisch sympathisch
ernst lustig
zurückgezogen gesellig
schüchtern selbstbewusst
unromantisch romantisch
von Beruf

Kommentare zu Tyler

Jeff
Gast

DANKE LIEBER GOTT FÜR DEN TYLER ROBERT JOSEPH!!!!!

Mia
Gast

Was einige hier schreiben ist doch echt lachhaft.
Von wegen Hundenamen und schlechte Job Zukunft und hänseleien.
Das ist der gleiche misst wie mit Mia früher war der Name verrufen und heute ist er der Hit. Also bitte wem der Name nicht gefällt bitte, aber unterlasst diese abwertenden Kommentare.

Saskia
Gast

@Gast zuvor

Genauso ist es, ich stimme Ihnen zu!

Und Tyler ist ein klangschöner Name.

Gast
Gast

@ Tamina

Ja das frage ich mich auch, "Hundenamen" was soll denn das sein, gibt es dafür eine "wissenschaftliche Definition", wer bestimmt eigentlich, was ein "Hundename" ist und was nicht, wer darf bestimmen, welche Namen dazu gehören und welche nicht usw.???
Diese Leute, die sowas sagen wie "x ist ein Hundename", sprechen doch ohne vorher zu denken, obwohl es bekanntlich "Erst denken, dann sprechen!" heißt oder sie plappern einfach irgendeinen aufgeschnappten Blödsinn nach.
Die meisten Leute hier, die sowas schreiben, mögen aber einfach den entsprechenden Namen nicht und schreiben dies nur, um den Namen gezielt zu beleidigen! Solch niveaulose Leute treiben sich leider hier rum...
Ich kenne auch Hunde, die Paul, Leo, Max, Louis, Aron, Henry, Emma, Anna, Lotta und Frieda heißen. Ich kenne sogar einen Hund der Frederick heißt, und???
Ist Frederick deshalb jetzt ein Hundename???
Oder sind Louis, Henry, Aron, Emma und Anna deshalb jetzt Hundenamen???
Nein, sind sie nicht!
Nur weil irgendjemand seinen Hund so nennt, wird der entsprechende Name dadurch nicht zum Hundenamen!
Ich kenne auch einen Hund, der Tequila heißt, ist Tequila deshalb jetzt ein "Hundegetränk"?
Menschen geben Hunden Namen, nicht Menschen werden nach Hunden benannt!
Ich kann meinen Hund auch Fabian und meine Katze Stefanie nennen, und, ist Fabian deshalb dann ein Hunde- und Stefanie ein Katzenname???
Ja so ein Blödsinn!!!
Wenn überhaupt, dann gibt es nur sehr wenige Namen - die meist aber sowieso keine vollständigen Namen sind -, die man als "Hundenamen" bezeichnen könnte, wie z.B. Fips oder Aika.

@gast24

Also erstens interessieren Z-minus-Promis die Welt nicht und zweitens sind Namen wie Anna, Lena, Katharina, Laura, Alexander, Konstantin, Leon, Lukas, David, Leonard, Lennard, Oliver, Jakob und Co., die - wenn man sich Ihren Kommentar und was Sie uns damit sagen wollen, so durchliest -, wohl Ihrem Geschmack entsprechen, mindestens genauso einfallslos bzw. setzen der Einfallslosigkeit der Nation noch einen oben drauf!
Zum Punkt "vermeintliche Kreativität" sage ich nur, dazu gehören dann auch Leander, Mauritz, Jette, Linnea und Co. und "merkwürdig" finde ich eher Namen wie Lysander, Fiete, Smilla und Co. ;-)))

Tamina
Gast

Was sind denn bitte hundenamen?
Wurden Namen für Hunde erfunden..? Ich habe immer gedacht man gibt einem Hund einen Namen wie einem Menschen.
Ich finde den Namen Tyler sehr schön und auch mit vielen Zweitnamen verbunden ist es einfach ein schöner Name für einen kleinen Zwerg sowie für einen Erwachsenen. :-)

gast24
Gast

Hallo,
hätte sarah connor gewusst das sie mit der bekanntgabe ihrer kindernamen die einfallslosigkeit bzw. die vermeintliche kreativität unserer nation unterstützt und das auch noch in merkwürdigster form, dann hätte sie die namen ihrer kinder geheim gehalten!

PllArmy
Gast

Woop Woop Tyler Blackburn ♥ Woop Woop Pretty Little Liars ♥ Woop Woop Caleb ♥ Woop Woop Hanna&Caleb ♥ Woop Woop Season 5 ♥

Chef
Gast

Tyler ist cool

@ Marie
Gast

Nenner? So ein blöder Name, der ist ja deutsch. Nimm doch lieber Quotient oder so.

Marie
Gast

Mein erster Sohn heißt Tyler. Nun krieg ich bald noch einen, der soll
Nenner heißen.

Tyler
Gast

Tyler ist ein Hundename

Tony
Gast

Sam gefällt mir nicht so gut. Mein Sohn heißt Tyler Troy.

Gabriele
Gast

Die Kobination mit Sam gefällt mir auch.

Amelie
Gast

Tyler Sam,hat was.

Melanie
Gast

Tyler ist nicht so ganz mein Name aber wenn man Tyler mag,finde ich die Kombination mit Sam gut.

Matthias
Gast

Tyler Sam find ich garnicht schlecht.

Katrin
Gast

Mir gefällt der,die Kombination ist schön.

Stefanie
Gast

Hallo, was haltet ihr von Tyler Sam?

Isabel
Gast

Wir habe unseren Sohn auch den Namen Tyler gegeben und er passt super zu ihm. Er hört sich modern,stark und total sexy an,passt also auch zu uns.:-) Wenn man seinem Kind beibringt mit viel Selbstvertrauen durchs Leben zu gehen, kann man ihm jeden Namen geben. Meinen Namen musste ich als Kind auch immer buchstabieren und es hat mir nicht geschadet. Bin eine selbstbewusste Frau geworden die stolz ist einen tollen Namen zu haben und mein Sohn wird auch stolz auf seinen Namen sein. Werde es meinem Sohn auch oft sagen, das ein toller Junge wie er einfach einen tollen Namen braucht.Außerdem haben die Kinder im Kindergarten keine Probleme mit der Aussprache. Unser 6 Jähriger Nachbarsjunge hat auf anhieb den Namen richtig gesagt, es gibt ja jetzt so viele Namen von allen Nationen. Die ältere Generation hat es sicherlich schwer, aber wenn wir mal so alt sind, wer weiß was da dann für Namen modern sind. Also gebt euren Kindern den Namen wo ihr meint der zu ihm/ihr passt und seit stolz dadrauf, dann sind es eure Kinder auch.

Jessy
Gast

Mein kleiner Spatz heißt Tyler Joel
der name Tyler fand ich schon immer toll.
Und er ist was ganz besonderes

Tilo
Gast

Ich finde die Kommentare echt witzig. Mein Sohn Tyler, geboren 1999 musste in der Schule im Religionsunterricht die Herkunft seines Names finden. Was haben wir gefunden? Der Name stammt von Tilo, Till, Til und kommt aus Deutschland. Der name wurde spaeter ins Englische uebernommen und aus Tilo wurde Tyler. Seine Lehrerin war dann zufrieden; zuvor konnte sie einfach nicht fassen, dass ein Pfarrer ihn auf Tyler getauft hatte :-)

Fight Club
Gast

Juhu :)

Bla
Gast

Ich möchte ein "Juhuu" von jedem, der hier auch nur wegen Fight Club drauf gestoßen ist.

k.a.
Gast

Seit wann heißt dachdecker tyler es heißt roofer !!!!!

Kampfhund
Gast

Tyler ist ein Name für eine bissige Kampfhundetöle, aber doch nicht für ein Kind. Gut, wer seinem Kind die besten Chancen für einen Job als Türsteher mitgeben möchte, der sollte hier zugreifen :D

Stolze Mama von Tyler
Gast

Über manche Kommentare muss man echt lachen. Hatte auch viele die meinten ist Kevinismus. Als ich meinte google das mal, haben einige festgestellt, das der Name ihres Kindes auch Kevinismus ist. Ohne es zu wissen und waren ganz schnell ruhig. Ich denke jeder muss das für sich selber vereinbaren können. Und solange man dahinter steht, ist doch alles ok. Wie viele sind selber mit ihrem Namen nicht zufrieden. Es wird immr Leute geben, denen irgendwas nicht passt...

Cali
Gast

Ach einer von der hartnäckigen Sorte. Gut, zeig mir EINE EINZIGE wissentschaftliche Kevinismus-Studie die offiziell von einer Universität abgesegnet wurde. Ich kann dir aber jetzt schon sagen, du wirst keine finden.

@unter mir
Gast

Wenn man die Augen vor der Realität verschließt, heißt das nicht, dass sie deshalb weg ist, nur weil man sie nicht sehen will.

Caliuga
Gast

Kevinismus existiert nicht. Es gab vor ewigen Zeiten mal Diskussionen ob es sowas geben könnte - das wurde aber wieder verworfen.

Kevinismus
Gast

Kampfhunde heißen so, Schläger - oder halt Kinder von ... Eltern. Kevinismus lässt grüßen.

Tanja
Gast

Ich wusste gar nicht, dass Tyler Dachdecker bedeutet. Find ich total cool. Besser als wie viele andere Namen Krieg, Kampf, Heer, Sieg, etc.
Frage an in Deutschland lebende Tylers bzw. deren Mamis:
Bekommt Tyler viele doofe Sprüche zu hören. "Tyler kann nicht teilen." Oder im Matheunterricht: "Der kleinste gemeinsame Tyler, haha..."

Ich finde den Namen sehr schön. Was wäre die Welt ohne Dachdecker? ;)
Liebste Grüsse an alle Tylers! Ihr habt einen wundervollen Namen. =)

tutti
Gast

Also ich verstehe echt nicht wieso sich hier so viele leute über den namen beschweren. der kleine 4 von meinem freund heißt auch so und ist echt lieb. wem es nicht passt der muss sein kind ja nicht so nennen. wie gut das geschmäcker verschieden sind, sonst würd ja jedes kind den selben namen tragen. also bleibt doch ruhig

und ich
Gast

Krieg voll den ..., wenn ich immer wieder von Leuten höre, die Justin, einen schönen lateinischen Namen, mit solchen Modenamen in einen Topf werfen. Selbst zu dumm zu wissen, dass das kein englischer Name ist, aber andere verurteilen.

Georg
Gast

Der Name ist nicht zu modern, sondern einfach zu englisch. Die Berufswelt besteht bereits aus zu viel englisch, da muss man sich den englischsprachigen Ländern nicht noch weiter anbiedern und sprachlich assimilieren lassen.

Die Vielfältigkeit der Sprachfamilien geht verloren, es bleibt wie nach Mischung aller Farben auf der Farbpalette ein tristes Grau zurück. Einzig bleibt höchstens der starke deutsche Akzent hängen, der die englischen Namen in der Alltagswelt sowieso lächerlich erscheinen lässt (Stichwort: Kääwin).

Findet es nicht irgendjemand seltsam, dass in China mittlerweile nahezu alle Menschen englischsprachige Vornamen tragen?

Thomas
Gast

Stimmt, ihr Kommentar war sehr unbedacht.
Mir gefällt der Name Tyler überhaupt nicht, weder die Bedeutung, noch der Klang.
Außerdem ist er viel zu modern.

Tim
Gast

@Lisa
Wieso soll Justin eine Modeerscheinung sein?
Der Name wird hierzulande doch schon seit Jahrhunderten vergeben.

Friedrich Justin Bertuch (Deutscher Verleger 1747-1822)
Justin Gehring ((1904-1957) deutscher Sportler / Ringer)
Justin Göbler ((1504-1567) deutscher Jurist und Übersetzer)

Den Namen gibt es hier doch nicht erst seit 30 Jahren oder so.
Das einzige, was daran modisch ist, ist wohl die "moderne",englische Aussprache des zeitlosen, lateinischen Namens.

Lisa
Gast

Also in Österreich ist der Name durch die Aussprache leider verschandelt! Man hört oft Mütter über die Straße brüllen "Deillaaa". Find ich dann schade, da Tyler ein netter Name ist. Find ich jedoch im deutschsprachigen Raum eine Modeerscheinung, etwas wie Justin, Dustin oder Jason!

Toni
Gast

Die 3 Namen passen perfekt zusammen.

Bienie
Gast

Hallöchen! Ich habe 3 echte Raufbolde daheim und sie heißen Jaiden (7), Tyler (6) und Kevin (4)!
Als Tyler geboren war, war der Name total selten und jetzt hört man ihn schon total oft in verschiedenen Spielgruppen! Der Name ist sehr schön und etwas ganz besonderes - genau wie mein Tyler!

Bee
Gast

@ unter mir:
Ne, der Schneider ist der tailor. Tyler bedeutet Dachdecker, da steckt tile (= Dachziegel) drin!

Nun zum Namen an sich: Ich finde Tyler super!! Mir wäre es auch total egal, was die Menschen drum rum denken/sagen... jeder nennt sein Kind, so wie es ihm/ihr gefällt. ;)

&
Gast

Ich hab gedacht, das heisst schneider???

Isa
Gast

Tyler ist einfach ein total schöner Name :)

werdende Mama
Gast

Also bitte.. Leute
jeder muss doch selber wissen wie er sein Kind nennt und egal aus welchem Land der Name auch stand, wenn es den Eltern zusagt, dann sollten sie ihr Kind so nennen. Es kommt auch nicht jeder damit klar, dass hier jedes 3. Mädchen Lisa oder Anne heißt. Also warum nicht. Ein kleiner Tyler hat noch niemanden geschadet und solange es gesund auf die Welt kommt ist es ja ehh egal.

@unter mir
Gast

Genau! ;)

Zhara
Gast

in den USA top...in Germany flop

Claudia
Gast

ich finde man kann sich immer um namen streiten...
richtige reine deutsche namen finde ich persönlich abschreckend :-(

mein sohn heisst brian tayler und ich bin auch stolz auf diesen namen,
obwohl den namen tayler
der papa von meinem sohn ausgesucht hat.
wir bereuen nicht diese wahl getroffen zu haben :-)

lasst euch nicht beeinflussen oder entmutigen von denen die gegen die namen tyler,tayler oder taylor sind

stolze-mama-von-tyler
Gast

glaube nicht das die aussprache etws mit liebhaben zu tu hat. finde den namen hierzulande nicht so toll. schubladenname, sorry aber ist so.

@unter mir
Gast

we are living in Amerika - Amerika is wunderbar...gell?

stolze-mama-von-tyler
Gast

Tyler ist ein Supername. Mein Sohn ist jetzt 4 und immer noch der einzige hier im Umkreis. Ich wollte auch keinen Allerweltsnamen haben. Soll doch jeder für sich entscheiden wie er sein Kind nennt. Die Eltern von einem Paul, Kevin, Jonas oder wie sie alle heißen haben sich ja auch was dabei gedacht.
Wir sind jedenfalls happy mit dem Namen, auch wenn sich einige auch noch nach 4 Jahren immer noch etwas schwer mit der Aussprache tun, daran sieht man aber wie wenig sie sich wirklich für das Kind interessieren, denn sonst würde man ja versuchen den Namen richtig auszusprechen oder wenigstens richtig zu schreiben (diese Aussage geht jetzt direkt an die liebe Schwiegermutti!!!)

Ich
Gast

Wollte diesem Namen wirklich eine Chance geben, da in unserer Familie demnaechst ein kleiner "Tyler" Willkommen geheissen wird - aber wenn ich ehrlich bin, nein... der Name will einfach nicht auf meine Sympathie-Liste. Bei meinen Grosseltern heisst es jetzt schon nur mehr "Deiler" und das im breitesten wiener Dialekt o.O...

@battelore
Gast

Und in China fällt.....

battelore
Gast

Hallo mein sohn ist nun 2 jahre und er heisst tyler. soll ich euch was erzählen sonst fangen die babys ja erst mit papa o.mama an meiner könnte sein name sagen er ist so stolz und jeder muss ja wissen wie er sein kind nennt

Unter mir
Gast

Wer sagt denn dass se alles englische süß findet?! Tyler ist cool!

@ Vanessa
Gast

Das sieht der eine so und der andere so. Nicht jeder steht auf englische Namen und findet alles, was irgendwie englisch klingt, süß.

Vanessa
Gast

Lasse? OMG xD Tyler ist doch schön!

oh Gott
Gast

Lieber 3 Lasses als einen Tyler.

Ela
Gast

Also mein Sohn kommt in 4 Wochen zur Welt und soll auch den Namen Tyler bekommen....liegt aber auch daran,dass wi einen Namen wollten der nich 6 mal in seiner kindergarten gruppe oder Klasse vorkommt....unsere Tochter 4 heißt Kimberly und der Name passt total zu ihr...mal abgesehen davon leben wir heute doch sowiso in einer Multi-Kulti Gesellschaft....die ganzen Nordischen und Keltischen Namen, die zur Zeit Die Kitas überfölkern werden solangsam auch ein bisschen Langweilig....so kommt seit 3 Jahren jedes Jahr ein neuer Killian,Fynn,Lasse....etc.....ich finde es Zeit für etwas Neues....lach

Mhhh
Gast

***

Und ja, Tyler mag in den USA haeufig vorkommen, aber hier in der deutschen Kultur wirkt er schon etwas deplatziert. Vor allem in denglischer Aussprache.

@ nee
Gast

Zustimmung!

Nee
Gast

Ein Name, der mir absolut nicht zusagt. Und die Tatsache dass meine Freundin ihren Sohn so nennen wird... naja. In unserer Sprachkultur ist und bleibt der Junge dann eben der "Teiler".... Es gibt nunmal Namen die sich phonetisch mit gewissen Worten unserer Sprache aehneln und wirklich nochmal ueberdacht werden sollten. Nichts desto trotz werde ich den Jungen natuerlich lieb haben... aber der Name... 0.O

Laura
Gast

Mein Bruder heißt Tyler. Wir kommen ursprünglich aus Nordamerika, da passt der Name. Ich finde es aber komisch, wenn rein deutsche Paare ihren Kindern amerikanische (oder eben ausländische) Namen geben, weil das einfach nicht passt. Und damit will ich nicht rassistisch klingen...

Norina
Gast

Ich finde die beduetung nicht so wichtig oder welcher star den selben namen hat
ich habe meinen sohn diesen namen als 2.ten gegeben (er heißt Danyel Tyler) allein aus dem grund weil ich den(die) namen einfach schön finde
ich persönlich finde seltene und ausgefallene namen schöner als heufigvorkommende wie lena, sofia ... (will jetzt über keinen namen herziehen)

Luisa
Gast

Habe während meines Sozial-Praktikums das süßeste Baby der Welt kennengelernt und er heißt Tyler. Ich bin also sehr voreingenommen was den Namen angeht :)

Ani
Gast

Ich liebe den Namen Tyler total.
Ich werde definitiv mein Kind so nennen, sollte es ein Junge werden.

genau
Gast

und passt auch nicht.

Elle
Gast

Erinnert mich ehr an Mathematikunterricht...

kati382
Gast

Also ich finde den Namen super. Wir bekommen Anfang Juli unseren kleinen Mann und er wird Tyler Gabriel heißen.

...
Gast

Nicht schön.

Tyler ist nen toller Name
Gast

Tyler Ward ♥

unter mir
Gast

die Aussprache

Katharina
Gast

was ist der unterschied zwischen taylor und tyler?

Die 2 unter mir
Gast

Aber mit der Ausdrucksweise hat Bildung auch etwas zu tun, oder nicht ;)

Ich finde Tyler zwar ganz ok aber wenn dann nur als ZN.

King
Gast

Dachdecker.. völliger Quatsch! Ungebildetes Volk. Heißt überhaupt nicht Dachdecker. Besser informieren Leute!!!!

Hinweg mit euch..
Gast

Was suchen denn die Leute auf dieser Seite die den Namen nicht mögen? Macht euch doch einfach weg.. und geht zu Eugen oder Willibald:-) Alte Spießbacken!

mag ich 7589743 mal
Gast

Der name ist so schöööööööön...
aber so typisch englische namen würde ich meinem kind nicht geben da diese leicht dazu neigen als asozial abgestempelt zu werden
aber dennoch WUNDERSCHÖN

Mag
Gast

Ich überhaupt nicht.

@ Talers Mami

Mich wundert es, dass der Name Daymian anerkannt wurde. Das ist doch eine Eigenschöpfung, Demian oder Damian gibt es. Das arme Kind wird ständig seinen Namen buchstabieren müssen, weil den natürlich niemand so schreiben wird, wie ihr es euch ausgedacht habt. Hauptsache kreativ, schlimm.

tylers mami
Gast

Mein sohn heißt Philip Tyler und mein kleiner heißt Daymian

Prinzenmutti:)
Gast

Mein Sohn heißt Tyler und das ist auch gut so:)

Oh je
Gast

Ein englischer und ein biblischer Name. Das kommt mir vor wie Kartoffelsalat mit Buttercremetorte, passt ja überhaupt nicht.
Und sehe ich das richtig, hinter deinen eigenen Namen setzt du ein Apostroph oder soll das ein Accent sein ? Was soll das denn !

Nadine´
Gast

Also mein Sohn heißt Tyler-Nathan un ich finde den namen super weil ich nicht wollte das mein kind einen namen hat der jeder dritte auch hat ich mein im ernst ich heiße nadine´un wenn mich jemand ruft drehen sich mindestens zwei bis drei andere nadine´s um kotz das nervt echt total.

Ich finde
Gast

es schlimmer, dass die beiden Namen nicht zueinander passen, englisch und spanisch.
Geht für mich gar nicht.

Jessy
Gast

Mein Sohnemann heißt auch Tyler... Tyler Miguel!! Und ich liebe diesen Namen... :-)
Ich muss aber zugegen, das ich vorher gar nicht geguckt hatte, was dieser Name eigentlich bedeutet und war denn schon etwas "überrascht"... Aber gut... So sei es!! Denn hat Tyler's Name halt die Bedeutung "Dachdecker"! Ich denke, es gibt schlimmeres...

unter mir
Gast

Mein Kommi bezog sich auf einen, der scheinbar gelöscht ist. Dann hätte meiner natürlich auch weggemußt. Wieder so eine halbe Löschaktion, die niemand versteht.

Emily@unter mir
Gast

Was versteht du denn an dem Beitrag von Gast^^ nicht?!
Ich finde er ist verständlich.

Naja also mir persönlich gefällt der Name Tyler nicht so gut.

Und mir
Gast

Würde es entschieden besser gehen, wenn dein Beitrag in verständlichem Deutsch geschrieben wäre, dann könnte man eventuell sogar entnehmen, was du sagen willst.

Der Name würde für mich absolut nicht infrage kommen, geht gar nicht.

Gast^^
Gast

Also ich find den namen Tyer sehr schön und wenn mein Baby ein junge wird möchte ich ihn gerne Tyler-Ryan nennen....find ihn toll...was sagt Ihr dazu???

Geht
Gast

Gar nicht.

Nina
Gast

Der Name hat was. Gefällt mir gut! :)

alex
Gast

Wenn man sich den Schreibstil und die primitive Argumentation von HHHH so ansieht, kann man bereits den Schluss ziehen, dass die Userin, die an HHHH geschrieben hat, wohl so unrecht nicht hat...

Gudrun
Gast

Oh je, für den Kommi wirst du aber Schelte bekommen, ich weiß, wovon ich rede !
Bis auf die letzte Bemerkung bzgl. Kevinismus, die ich nicht teile, gebe ich dir recht.

@Naja @HHHHH
Gast

Soziale Eigenart - das ist echt gut, treffend formuliert ;-). Mittlerweile ist es wirklich erschreckend, welche Namen in Deutschland vergeben werden nur um sich vermeintlich aus der Masse abzuheben und "außergewöhnlich" zu sein. Schade, dass einige sich mit der eigenen Tradition und Herkunft nicht auseinandersetzen können oder wollen. Was erzählt man dann mal so einem kleinen Tyler Schmidt, wenn er fragt was sein Name bedeutet und warum er einen ausländischen Namen trägt? Dass das nicht so wichtig sei, weil man den Namen eben aus ner dt.-amerikanischen Soap mit B-Promis aufgeschnappt hat und das dann eben per se cool sei. ***

HHHHH
Gast

Ich habe mein Sohn auch den namen Tyler gegeben.
Ich bin stolz darauf das mein Sohn so ein tollen und nicht all zu oft vergebennen namen hat.
Viele die den namen noch nie gehört haben finden den namen schön ausgewöhnlich.
Ausserdem ist es doch scheiss egal das Tyler Dachdecker bedeutet.
Heutzutage wird doch überhaupt nicht mehr danach gefragt.
Welches andere Kind interessiert sich dafür das der name von seinen frend die bedeutung Dachdecker hat.


Manche reden so ein MÜLL hier,
darüber kann man sich nur aufregen!!!!

Oh je
Gast

Armes Kind.

:)
Gast

Mein 2.Neffe koennte ein Tyler werden :)

Nee
Gast

Dieser Name hat so gar keine Chance bei mir.

Michèle
Gast

Ouh man ich finde diesen namen soo süss

tyler fan
Gast

Wieso dachdecker heute in englischen wird das ganz anders genannt besser wie tim oder tom oder kilian oder den ganzen andren alt deutschen namen wir sind froh das wir unsern sohn tyler gennant haben .

hoopla
Gast

wie süüüüüüüüss wer will denn sein kind dachdecker nennen???

Ich
Gast

bin nicht auf diesem Englisch- Trip, käme für mich überhaupt nicht in Frage.

@Untr mir
Gast

Die Beispiele sollten auch Namen aus der alten Zeit repraesentieren, zum Vergleich zu alten Namen aus England...

meli
Gast

klingt geil der name besser als die deutschen namen super name

Unter mir
Gast

Ich gebe dir soweit Recht. Nur die altdeutschen Namen die du hier als Beispiel aufführst, würden aber sowas von Spötteleien provozieren. Stell dir doch mal ein Kind mit dem Namen Notburga vor !

Naja
Gast

Das sollte man nicht wirklich in die "Ernst-Ecke" schieben... wurde wahrscheinlich von einem juengeren Menschen vorgeschlagen. Ich hab das Kind von S.Connor ehlich gesagt noch nie zu Gesicht bekommen...

Ich muss allerdings eines loswerden... ich finde es nicht fair wenn ueber die Bedeutung des Namens Tyler so halb informiert hergezogen wird (der Name ist uebrigens kein neumodischer sondern ein altenglischer Name). Im alten England repraesentierten Knabe-Namen oftmals den Stand, die Nation oder das Familiengeschaeft wieder.
In der heutigen Zeit wird der Dachdecker an sich tatsaechlich "Slater" oder "roofer" und nicht mehr Tyler genannt.

In deutschsprachigen Laendern galt es zum Beispiel lange als Tradition (wenn auch als sehr alte) dem Kind einen "schuetzenden" Namen zu vergeben (wie zb Notburga oder Traugott) - Vornamen deren Bedeutung sich im Namen klar widerspiegelten. Es waere genauso unfair zu behaupten "wer nennt sein Kind schon nach einem Gebaude (zB Burghild)"...

In deutschsprachigen Laendern bauen sich englische Namen (wie ich mitbekommen habe) eine ganz eigene "Tradition" und Soziale Eigenart (ich nenn's mal so) auf und es wird kaum die eigentliche Tradition und Geschichte damit aufgenommen (was ja auch kaum Sinn machen wuerde, da diese aus England kommt und die meisten Menschen hier keinen wahren Bezug oder eigene Wurzeln zu dieser Nation haben). Aus diesem Grunde finde ich Namen wie diese weniger vorteilhaft...

Gudrun
Gast

Als bekannte Persönlichkeit das Kind von Sarah Connor ? Das kann doch wohl nicht wahr sein !

@ Nora
Gast

Hast recht, aber vielleicht kommt ja noch ein Sohn, den können sie dann Nenner nennen.

Nora
Gast

Meine Freundin überraschte mich etwas mit ihrer Namenwahl (der Phonetik nach verstand ich erstmals ohnehin nur "Teiler"). Ich möchte es ihr nicht ausreden aber um ehrlich zu sein... forste ich nun wie verrückt durch die Listen, auf der Suche nach einem soliden Vornamen der sie aus ihren Schuhen haut und Tyler etwas in der Versenkung verschwinden lässt. Denn ich möchte ehrlich sein... klein Tyler in einem 2000 Seelen Dörflein hier bei uns in Österreich *pu*... könnte ein steiniger Weg werden für den Jungen.

Hannah
Gast

Ich will meinen sohn so nennen aber das hat noch zeit denn ich habe erst 11 jahre

Jens
Gast

Braucht keinen 2.Namen, wird offiziell als Jungenname anerkannt. Wir haben unseren Sprössling trotz allem einen 2. Namen vergeben (Tyler James) - einfach weil sich's netter anhört.

Laurelie
Gast

Braucht der Name einen Zweitnamen oder wird er hierzulange offiziell als legitimer Jungen-Name anerkannt? Wir grübeln schon länger über einen passenden Vornamen, schwanken allerdings etwas da wir keinen 2.Vornamen anhängen möchten...

@@ US- Geschädigte vom 12. Oktober
Gast

Du hast ja so recht. Und viele Kommentatoren bestätigen das, ohne es selbst zu merken. Beispiel Kommentar von "isch" (20. Oktober). Das Kind wird sicher nicht nur wegen des Namens gemobbt werden. Mein Gott, manche haben wahrscheinlich eine Schule nie von innen gesehen.

ich mag keine Namen
Gast

die keine Bedeutung haben

Jana M.
Gast

Wieso sollte es eine Strafe sein? Tyler stellt in Deutschland mittlerweile einen legitimten Vornamen für Knaben dar und Missverständnisse bezüglich der Phonetik dürfte es auf Grund wachsender Bekanntheit auch kaum mehr geben. Wo ist da das Problem???

jasmin
Gast

Tyler ist ein sehr schöner name unser sohn wird so heißen wenn er nächsten monat zur welt kommt. und dieser name wird keine strafe sein

Theresa
Gast

Naja, bei uns gab es weniger Missverständnisse da jeder an der Schreibweise sehen konnte, dass es mit einem "Teiler" weniger zu tun hat :)

Ulli
Gast

Na dann wollen wir mal hoffen, das Roofer von den Standesbeamten mit kritischem Blick beäugt wird... :)

Im Grunde finde ich Tyler jetzt nicht so übel, ehrlich gesagt habe ich sogar etwas gefallen an dem Namen gefunden. Wenn ich allerdings an die etwas ältere Generation meiner Familie denke ("Was? Wie heisst er? Teiler?)... verzichte ich bei meinem Nachwuchs lieber auf diesen Namen bzw. auf die darauf folgenden Missverständnisse :)

*g*
Gast

Da ich ja zu der Oberschicht gehören will, werde ich meinen Sohn Advocat mit Vornamen nennen. Das heißt heute ja zum Glück Anwalt, geht also auch.

@Seli
Gast

Tz, und ob! Reicht schon, wenn Eltern hier mal wieder "etwas anderes" haben wollen, und der Nachwuchs von Angelina Jolie so genannt wird, oder Familie Backham noch einen Sohn bekommt, der auf dem Dach gezeugt wurde. Und schwupps, schon ist Roofer der neuste Schrei!

Seli
Gast

Nein, roofer wird bestimmt kein Name werden...

...
Gast

das sollte 'vorstellen' heissen ...

...
Gast

hier in Suedostengland nennt man den Dachdecker auch 'roofer'. Kann mir nicht vorstekken, dass das mal ein Name werden sollte!

Sharon
Gast

In englischsprachigen Ländern wird Tyler nicht mehr mit Dachdecker oder Ziegelmacher assoziiert. Der Dachdeker wird "Slater" genannt und der Ziegelmacher "brick maker" - nur zur Entwarnung für alle die jetzt mit ihrm Finger schreiend auf die Bedeutung von Tyler zeigen....

Tyler gilt als gängiger Vorname in Amerika genauso wie in England und wächst auch hierzulande langsam in seiner Beliebtheit. Ich kenne auch niemanden hierzulande der uns seltsam ankuckt wenn wir unseren kleinen Sohn vorstellen. Er ist einfach nur der kleine, aufgedrehte Tyler... Ganz einfach.

OMG
Gast

Ich finde den Namen unmöglich - wer möchte denn schon Dachdecker heißen?
Nee, also das ist mal das beste Beispiel für Pseudo-Kreativität!

unter mir
Gast

Ausgefallener allemal, aber schöner ?

@USA-Geschaedigte
Gast

Ja, leider ist es so. Man wird direkt in eine Schublade gesteckt, trotzdem finde ich Tyler immer noch besser und ausgefallener als LEON, Luca usw. Diese Namen sind mittlerweile ja zu reinen Sammelbegriffen mutiert...

isch
Gast

oh mein gott also ich finde denn namen tyler so geill will mein sohn mal so nennen,aber wenn ich daran denke das tyler dachtdecker heißt ... ohje ... dann denk ich schon mal so .. was ist wenn er in der schule ist dann wird er deswegen ja voll gemobbt weil seine eltern ihn DACHDECKER genannt haben :D ohjee ...

@USA-Geschädigte
Gast

Eindrucksvolles Zeugnis dafür, dass etliche Deutsche wohl versuchen, amerikanischer als die Amerikaner zu sein (siehe z.B. auch auf der BROOKE Seite, bei den Namen fehlen einem die Worte). Was bleibt einem dazu noch zu sagen? Solche Namen für Deutsche sind einfach besch.....
Und wenn dann ein Kind durchaus zu Recht einen Namen wie Tyler trägt, wenn der Vater US-Bürger ist, bekommt das Kind trotzdem Probleme, weil derartige Namen hierzulande zum Symbol für "Bildungsferne" geworden sind. Schlimm. Die Ur-Deutschen, die ihren Kindern ur-amerikansiche Namen geben, als wären sie im Wilden Westen, sollten mal begreifen, was für einen Bärendienst die ihren Kindern mit solchen Namen erweisen!

meine güte!!!!!
Gast

Also zum einen frag ich mich grad wirklich wie einige "mütter" hier überhaupt kinder bekommen durften?!
ich habe noch nie in meinem leben so viel "müll" auf einem haufen gelesen!!!

aber es muss auf dieser welt ja auch menschen geben, mit dem horizont einer knienden ameise!

zu dem namen tyler:
unser "kleiner" nachbar (10 monate) heißt so und er passt einfach perfekt zu ihm.
genauso wie zu meinen söhnen ihre namen passen, sie heißen:
Leon (9 j. alt) und Lennis (9 monate alt)

USA-Geschaedigte
Gast

Mein sohn ist 5 Jahre alt und ich habe ihn Tyler genannt, weil sein Vater Amerikaner ist und ich viele Jahre in den Staaten gelebt habe. Ich dachte - als wir nach D gingen - dass unser Sohn einen besonderen Namen hat, den es hierzulande nicht gibt. Mittlerweile nervt mich die Amerikanisierung in D so sehr, dass ich meinem Sohn am liebsten einen typisch deutschen Namen geben wuerde, weil diese offensichtlich bald selten werden. Mittlerweile hat in D doch schon fast jedes 2. Kind einen englischen Namen. Schlimm sind ebenfalls die Eltern, die einfach kein Wort Englisch sprechen und dazu noch nicht einmal in der Lage sind die amerikanischen Namen richtig auszusprechen. Hinzu kommt auch, dass man gleich in eine bestimmte Schublade gesteckt wird...die Leute wissen ja nicht, dass - in meinem Fall - der Daddy ein Ami ist. Bei meinem zweiten Kind, werde ich jedenfalls einen deutschen Namen nehmen, denn wie gesagt, ist man damit bald ein Ausnahmefall.

Paddy
Gast

Ich werde getz papa und wir haben uns für den namen Tyler entschieden ... aber wird der auch angenommen oder müssen wir uns getz noch nen zweit namen ausdenken ??? haut bitte in die tasten ... DANKE

Maxiclaire
Gast

Mein Sohn kommt im April zur Welt und wird wahrscheinlich Liam-Tyler heißen.....

haifa
Gast

schöner name gefällt mir echt gut

Timo
Gast

Mein Sohn heißt Tyler. Sein Spitzname ist Ty. Außerdem habe ich eine Tochter Namens Leona - Spitzname Leo.

Marissa
Gast

Also mein sohn heißt Tyler-Liam und ich habe nur positive reaktionen auf diesen namen gehört. dazu muss ich aber sagen, dass meine eltern und großeltern amerikaner sind. meine anderen kinder heißen
Mick-Julien
Levy-Colin
Tia-Joline
und wie gesgat habe ich bisher nur positives gehört....bei allen 4 namen

isi
Gast

Sarah Conner hat den Namen auch nur kopiert .Da ihr Mann Marc Terenzie ein total fan von Steven Tyler ist der Vater von Liv Tyler

Sam
Gast

My name is Sam *****. I had an accident and I woke up in 1973. Am I mad, in a coma or back in time? Anyway, it's like i've landed on a different planet. If I can find out the reason why I'm here, maybe I can go back!

Konradin
Gast

Tyler heißt englisch Dachdecker/Ziegelmeister. Beim Namen steht als Herkunft altdeutsch, ich weiß nicht wer so etwas hier einträgt. Bitte Änderung berücksichtigen.

Daniela @anona
Gast

Hallo!
Also in diesem Punkt hatte aber @anona Recht, nicht du, tut mir leid. Dieser "reichlich unsachlicher und unfairer Angriff" war kein Angriff, sondern sehr wohl eine indirekte Frage meinerseits. Dass jeder nur eine Jugend hat, wie Ines geschrieben hat, weiß ich sehr wohl, aber wieso darf nicht jeder diese Jugend so gestalten, wie er/sie es für richtig hält? Was stellt sich Ines unter dieser "einen Jugend" vor? Für mich hat es nämlich sehr stark nach "Du verpfuscht dir dein ganzes Leben, wenn du jetzt schon Kinder bekommst" angehört. Aber das kann Ines nicht beurteilen. Genauso wenig wie Du beurteilen kannst, was ich wie gemeint habe. @anona mag in ihrem/seinem Beitrag nicht immer den richtigen Ton getroffen haben, aber in dieser Hinsicht stehst du ihr/ihm um wirklich nichts nach, sorry. Ihr unterstellt beide fremden Leuten einfach irgendetwas.

Weiters: Vanessa ist nie unsachlich geworden? Neein, sie hat mir in ihrem Beitrag vom 4.06. nur alles mögliche unterstellt, Sachen, die ich so mit keinem einzigen Wort in meinen vorherigen Beiträgen erwähnt habe, geschweige denn überhaupt daran gedacht. So habe ich mir meine Kinder nur "schön geredet" was völliger Blödsinn ist (woher will sie das wissen?), und außerdem "rufe" ich "junge Mädels dazu auf, schwanger zu werden". Woher sie gerade DAS hat, interessiert mich eigentlich heute noch. Selbst nach mehrmaligem lesen meiner Beiträge weiß ich nicht, wie sie darauf kommt.

Würde mich freuen, wenn du das liest. Wenn nicht, kann man auch nichts machen.

Lg, Daniela

nochmal anona
Gast

Offen gestanden verstehe ich den letzten Beitrag nicht ganz. Das muss wohl daran liegen, dass ich "weder lesen kann, noch Zusammenhänge verstehen will".
Bei Daniela lese ich an die Adresse von Ines im Wortlaut: "...und weil man nur eine Jugend hat, muss man die ganze Nacht Party machen und alle gängigen Drogen durchprobieren..." Das ist keine "indirekte Frage", sondern ein reichlich unsachlicher und unfairer Angriff gegen ihre Gesprächspartenerin, die ja nicht vom Drogenkonsum gesprochen hat.
Darüber hinaus habe ich mich in meinem Kommentar nicht an Daniela gewandt und mich nicht zu ihrer Lebensgeschichte geäußert. Es ist also nicht klar, von welchen "dummen Sprüchen" Du redest.
Schön, dass Daniela "weit mehr erreicht hat" als ich. Wäre interessant zu wissen, wie Du das einschätzen kannst, ohne meinen persönlichen Hintergrund zu kennen.
In Vanessas Beiträgen ging es nicht darum, dass sie irgend eine (besonders extreme oder verwerfliche) Meinung geäußert hätte. Vielmehr schildert die sehr persönliche Erfahrungen. Sie wird dabei sehr deutlich, greift aber niemanden
an.
Zu genau diesen Schilderungen habe ich mich unten geäußert - aus einer gewissen persönlichen Betroffenheit, wie ja aus meinem Beitrag hervorgeht. Dass ich den Fall aus meiner eigenen Familie kurz umrissen habe, wird wohl erlaubt sein. Wenn ich mir dabei einen gewissen Zynismus nicht verbeißen konnte, mag das den einen oder anderen abstoßen - das kann und will ich nicht ändern.
Ich sehe hier einen geliebten Menschen auf dem Weg in die Armutsfalle und stehe hilflos daneben. Das ist ziemlich bitter.
Über verkorkste Situationen kann man nicht immer nur mit niedlichen und blumigen Worten sprechen.
Fazit: Es mag sich jeder so äußern, wie er will. Das hat herzlich wenig damit zu tun, was ich "gerne gehabt hätte".
Aber mit allen klugen Äußerungen kann man nicht an bestimmten Fakten rütteln und schafft insbesondere keine Ausbildungsplätze für 18-jährige Schulabbrecherinnen mit Kind.

@anona
Gast

Ich bin zwar nicht Daniela, aber ich finde es interessant, was fremde Leute in die Beiträge anderer hineininterpretieren. Alles, was war, ist, dass Ines geschrieben hat "man hat nur eine Jungend" und Daniela daraufhin indirekt gefragt hat, was das für Ines bedeutet.
Ist ja schön und gut, wenn du Vanessa so extrem in Schutz nimmst, total ihrer Meinung bist und scheibar auch keine andere zulässt (denn dafür, dass Daniela es mit Zwillingen in ihrem Alter geschafft hat, verdient sie eigentlich eine Menge Respekt und keine blöden Sprüchen von Leuten wie dir, die weder lesen können noch Zusammenhänge verstehen wollen!), aber dann sag lieber nichts zu anderen, die weit mehr erreicht haben, und sich nur ein mal nicht so geäußert haben, wie du es gerne gehabt hättest.

anona@vanessa
Gast

Du redest hier Klartext und dafür bin ich Dir dankbar.Ich habe so einen Fall von Wunschkind mit 17 in der Familie: Keine Lust auf Schule oder Ausbildung, dafür die Sehensucht nach der heilen Welt und dem glucksenden Babylachen- da fällt die Anti-Verhütungs-Propaganda von "Bravo Girl", "Mädchen" und Co. auf fruchtbaren Boden.
Das Kind ist schnell gemacht und die Erkenntnis, dass das Großziehen etwas schwieriger wird, kommt leider erst später...

an Daniela:
Wäre schön, wenn Du etwas sachlicher bleiben könntest. Kein Mensch hat hier vom Drogenkonsum geredet oder dazu aufgerufen.

Julia @ Sandro
Gast

Bringt sich total, das jetzt zu sagen, wo deren Diskussion doch schon etwas älter ist *g*
Was empfindest du als verbalisch taktlos? Sie verstehen sich halt nicht. Müssen sich ja nicht. Hier kommen viele Leute nicht miteinander aus. Oder meinst du, weil beide junge Mütter sind, und SO miteinander reden, obwohl sie doch SO viel gemeinsam haben und sich dadurch eigentlich verstehen "müssten" (übrigens vollkommener Blödsinn)?
Ich check den Sinn hinter deiner Aussage gerade nicht ganz.

Sandro @vanessa/daniela
Gast

Mannomann! Wie könnt ihr nur so verbalisch taktlos zueinander sein?

@sanni
Gast

Und schon wieder ein Schritt weiter auf dem Weg zur amerikanischen Kolonie namens Deutschland....."toll".
Lass dich ruhig feiern *grimmig grins*
Dennoch wünsche ich deinenm Kleinen als Menscxh natürlich alles gute.*****

Sanni
Gast

Heute ist mein sohn zur welt gekkommen und ich bin von dem Namen Tyler hellauf begeistert ! ich habe mir den namen nicht nehmen lassen denn ich habe eine ganze weile in den usa verbracht und ich finde nicht dass die von der kultuer anders sind als wir ! die haben eine andere sprache als wir ! das ist alles ! wieso sollten wir nicht dann auch gleiche namen verwenden ! ich finde es quatsch wenn man sagt die amis haetten eine andere kultur ! das war mal bei den indianern so !

*Dani* @ Tim
Gast

Die Hoffnung habe ich leider verloren, da ich in meinem Bekanntenkreis gleich mehrere "amerikanische Kinder" habe, darunter auch einen Tyler. Ich verstehe nicht, dass die Menschen sich die amerikanische Kultur als "die richtige" aufdrücken lassen und ihre eigenen Wurzeln völlig vergessen. Das zeichnet sich seit Generationen ab und wird immer schlimmer. Dass die Kulture zusammenwachsen ist ja schön und gut, aber wir lassen uns geradezu einer Gehirnwäsche unterziehen (Übertreibung). Wir brauchen mehr kritische Querköpfe, aber woher sollen die kommen, wenn wir unsere Kinder dazu erziehen immer mit dem Strom zu schwimmen? Was ich leider auch zunehmned beobachte ist, dass Liebe, Zuneigung, Respekt und Werte nahezu vollends durch Materielles ersetzt werden. Man glaubt allen Ernstes, dass ein Kind über eine Spielekonsole glücklicher ist als über gemeinsam verbrachte Zeit. Ich mache mich echt Sorgen wie unsere Zukunft aussehen wird.

Tim@Dani
Gast

Es ist so! das srtimmt. Und warum, ***** Eigene Identität und Kultur scheinen hier nicht mehr viel zu zählen. Ich bin auch erst 31, aber selbst zu meiner Schulzeit wäre jemand mit so einem Namen schlichtweg ausgelacht worden.
Man kann nur hoffen, dass der Eindruck der Häufigkeit falsch ist, weil eben zu den Amerikaner-Namen mehr kommentiert wird.

Vicky
Gast

Meine beste Freundin hat en Cousin der so heisst

*Dani*
Gast

Ich finde außergewöhnliche Namen schön und möchte meinem Kind auch einen besonderen geben. Allerdings macht es mich traurig, dass die deutsche Kultur immer weiter ausstirbt. Als Deutscher in Deutscher sollte man meiner Meinung nach auch möglichst deutsch heißen. Zumindest sollte der Namen deutsch aussprechbar sein. Ich finde es äußerst besorgniserregend, dass wir uns so leicht amerikanisieren lassen und das in allen Lebensbereichen. Ich vermisse immer mehr deutsche Sitten und Bräuche. Wo soll das hinführen?

Vanessa @ Daniela
Gast

Dann hattest du Glück, dann ist es bei euch so gelaufen ist wie es normalerweise auch laufen sollte. Wer sich entscheidet ein Kind in die Welt zu setzen, sollte sich das auf jeden Fall lange überlegt haben, und bei einer solch schwerwiegenden Entscheidung sollte man auf jeden Fall den Partner miteinbeziehn! Ich kenne einige Mädchen, die einfach kein Bock mehr auf Schule oder Ausbildung hatten, und sind dann ohne das Wissen der Jungs schwanger geworden. Und dann kommt später das große Erwachen, ein Kind ohne Partner groszuziehen ist weitaus anstrengender als 8 Stunden am Tag arbeiten zu gehen!

Ich bin gerade erst 16 geworden, war mit meinem Freund (damals 20) erst 2 Monate lang zusammen, als ich auf dem Klo den positiven Schwangerschaftstest in der Hand hielt. Ich hatte damals die Pille noch nicht genommen, wir verhüteten aber immer mit Kondom. Eines muss warscheinlich gerissen sein, was wir aber nicht bemerkten, sonst hätte ich sofort die Pille dannach genommen. Das Ergebnis war für uns beide erstmal ein riesiger Schock - wie sollten wir das schaffen, ich war gerade im lezten Schuljahr, die Prüfungen standen kurz bevor, und mein Freund musste sich auf seine Gesellenprüfung vorbereiten, dazu kam auch noch unser finanzieller Notstand. Als wir dann beim Arzt waren und auf dem Bildschirm das "kleine Etwas" sahen, mit diesem winzigen Herz, wussten wir das wr einfach weiter machen mussten. Ich sowie mein Freund absolvierten unsere Prüfungen, mein Freund wurde im Betrieb übernommen. Die Schwangerschaft verlief problemlos, unser Kind kamm aber 8 Wochen zu früh (ich war damals noch 16, mein Freund war auch gerade noch so 20) was man ihr bis heute (4 Jahre) noch ansieht. Es war eine sehr schwere Zeit, aber ich besuchte nach einem Jahr Babypause eine weiterführende Schule. Während mein Freund arbeitete und ich die Schulbank drückte, hielten Oma und Opa die Stellung. Als die Kleine dann 3 Jahre alt war und den Kindergarten besuchte, begann ich eine Lehre, und die Arbeitszeiten harmonieren wirklich super mit den Kindergartenzeiten, somit sind Oma und Opa jetzt auch abgelöst.
Wenn ich mit der Ausbildung fertig bin, möchten mein Freund und ich heiraten, wir haben sehr viel durchgemacht und immer zusammengehalten, das ist doch der größte Liebesbeweis. Nach der Ausbildung basteln wir dann noch an einem Geschwisterchen, ich denke dieses Kind kann ich dann auch unbeschwert geniesen, da wir uns dann einfach eine finanzielle Grundlage geschaffen haben, und es dann beim nächsten Schwangerschaftstest keinen Schock mehr gibt sondern einfach nur ungetrübte Freude!!!

Gruß Vanessa

Daniela @ Vanessa
Gast

Hi!
Wann habe ich jemanden dazu aufgerufen jung schwanger zu werden? Ich habe mir jetzt selbst nochmal meinen Beitrag durchgelesen, aber diesbezüglich wirklich gar nichts gefunden.

Ich habe auch nie gesagt, dass es dir gegen den Strich gegangen wäre, schwanger zu sein, sondern lediglich, dass es sich für mich(!!) so angehört hat. Und das habe ich auch genau so in meinem ersten Beitrag geschrieben.

Und auch wenn du es mir nicht glaubst, meine beiden waren Wunschkinder. Wir hatten vorher verhütet und dann lange darüber geredet, ob wir Kinder haben wollen, sind alles durchgegangen und haben nachher gemeinsam(!) beschlossen, dass ich die Pille absetze. Ich habe sie nicht vergessen, es ist auch nicht das Kondom gerissen, noch habe ich/haben wir einen anderen Verhütungsfehler begangen. Ich habe die Pille abgesetzt und wurde schwanger. So, wie das eben normalerweise ist.

Naja, ist ja egal. Ich habe ganz ehrlich gesagt keine Lust, mit dir da weiter darüber zu reden. Denn wie es aussieht, reden wir sowieso nur aneinander vorbei.

Lg

Vanessa
Gast

Versteht mich bitte nicht falsch, ich wollte die Zeit ncht zurückdrehen und möchte meine Tochter auch nicht mehr missen, aber ich denke jedes Kind hat das Recht in geordnete Verhältnisse hineingeboren zu werden, und wenn man früh schwanger wird, dann ist dein Leben alles andere als geordnet! Wenn du ungewollt schwanger wirst dann ist das eben ein Unfall, klar du redest dir das dann als Wunschkind schön, was es im Laufe der Schwangerschaft auch wird aber mein Komentar geht in keinem Falle gegen men Kind!!! Und mit Problemen meint ich wenn deine eigene Schwiegermutter gegen dich geht und versucht dir das Kind weg zu nehmen, nur weil sie dich nicht leiden kann. Mein Knd ist nicht das Problem, sondern das Umfelt das es dir schwer macht jung Mutter zu sein. Ich habe auch einen Schulabschluss, bin momentan in der Ausbildung, aber der Kampf bis dort hin mit Kind, das war das Problem. Ich bn jetzt 20 und habe noch nie eine Disco von innen gesehen, was ich auch ncht vermisse, und auch ansonsten bin ich auser bei der arbeit nur zu Hause beim Kind. Ich habe damals nie über eine Abtreibung nachgedacht, ich möchte doch mein egenes Kind nicht umbringen also ging mir die Schwangerschaft wohl auch nicht gegen den Strich!!!

Und jetzt zu dir liebe Daniela, dies hier ist ein Forum, in dem du deine freie Meinung äusern kannst, und ich lasse mir von niemandem den Mund verbieten!!! Meine Meinung ist:" Mädels lasst euch Zeit mit dem Kinder kriegen, macht einen gescheiten Schulabschluss, eine ordentliche Ausbildung und dann kann man immer noch eine Familie gründen. Außerdem ist es viel schöner wenn man finanziell abgesichert ist, nicht arbeiten gehen muss, und sich rund um die Uhr um das KInd kümmern kann. Wenn du immer arbeiten gehen musst, jeden Cent einzeln rumdrehen musst, und zu deinem Kind im Aldi immer NEIN sagen musst, dann machst du dir mit der Zeit vorwürfe ob es nicht doch besser gewesen wäre später Mutter zu werden, um deinem Kind dann alles ermöglichen zu Können!" Das ist auch eines der vielen Probleme und Konsequenzen die man dann in seinem Leben zu tragen hat, und keines weges meine Tochter, wenn eine Frau so denkt dann wird sie keine Mutter - dann treibt sie ab, und habe ich das getan-nein! Liebe Daniela es mag ja sein das dass bei dir, so wie auch bei mir noch mal gutgegangen ist, aber schalt doch mal zur abwechslung den TV ein, oder noch schlauer wie wärs mit einer Zeitung - die Lehrstellen sind an einer Hand aufzuzählen, die Besten der Besten werden herausgepickt, junge Mütter haben es da in der Regel schwer, und was passiert dann mit deren Kinder - sie müssen in die Arche Noah, weil Mama ncht genug Geld für etwas zu essen hat, und jetzt möchtest du ernsthaft die jungen Mädels da drausen, ohne Perspektive dazu aufrufen schwanger zu werden??? Hallo??? Soll so unsere Gesellschaft enden??? Ich möchte keinem vorschreiben wann er Kinder bekommen soll, wenn es die finanzielle Lage erlaubt kannst du meinet wegen schon mit 17 Mutter werden, ich möchte hier auch niemanden verallgemeinere, aber im normalfall bist du mit 18 - 24, 25 mit deiner Ausbildung fertig, und wenn du dann dene Schäfchen im trockenen hast ist es für Kinder noch lange nicht zu spät.

Ich liebe meine Tochter mehr als alles andere auf der Welt, und wenn ich die Zeit zurückdrehen könnte ich würde es nicht tun, sie ist mein Fleisch und Blut und somit das Beste was mir je passiert ist! Ihre Geburt ist bis heute der schönste Tag in meinem Leben gewesen, wenn ihr etwas zustosen würde hätte mein Leben keinen Sinn mehr!!!

Kiara, mein Engel es war nicht immer leicht, aber du bist mein Sonnenschein und zeigst mir immer einen Weg aus der Dunkelheit, ich liebe dich für immer!!!

Und an euch Mädels da drausen, Mutter zu sein ist das schönste was es gibt, aber bitte zum rchtigen Zeitpunkt, den könnt ihr ja selbst bestimmen, aber bitte lasst euch Zeit. Jung Mutter zu werden ist nicht leicht und ein Kind in die Welt zu setzen in der sich keine Perspektive auftut, damit tut ihr weder euch noch eurem Kind einen Gefallen, also bitte lasst euch Zeit!!!

Gruß Vanessa

Holger@Daniela
Gast

Ich denke, da bist du ein positives Beispiel dafür, dass das Vorurteil eben doch nicht immer stimmt. Dass du das so gut hinbekommst, das find ich Spitze. Aber ich weiß nicht, ob das nun die Regel ist, ob man da nicht mit gutem Recht auch auf die Unwägbarkeiten bei frühen Schwangerschaften aufmerksam machen sollte. (Ganz unabhängig von deinem Fall.) Dass das gerade auf einer Seite eines "super-englischen" Namens angesprochen wird, ist bezeichnend, weren doch gerade von jungen und (eben doch) oft unreifen Müttern solche "Möchtegern-Coolen" Namen genommen. Was sie ihrem Kindern damit zumuten, das merken diese Leute oft erst viel zu spät (wenn überhaupt).
Da du ja auch deinen Kindern schöne Namen gegeben hast, zweifle ich nicht daran, dass du zu der angesprochenen Klientel nicht gehörst.

Nina@Vanessa
Gast

Vanessa, du hast recht!!!

Daniela @ Ines
Gast

Naja, und nur, weil man nur eine Jugend hat, muss jetzt jeder von früh bis spät Party machen, saufen gehen, mal alle gängigen Drogen durch probieren und darf bis zum Ende der Ausbildung ja nicht erwachsener/reifer werden? Ich war z.B. nie der Typ, der ständig fortging, nur Spaß haben konnte, wenn er sturz betrunken war oder gedacht hat, etwas zu "verpassen", wenn man sich von dem allen ein wenig distanzierte. Ich hatte dann später, als meine beiden auf der Welt waren auch nie dieses Gefühl gehabt, etwas versäumt zu haben, oder hatte mich geärgert, weil ich nicht fortgehen konnte. Einfach, weil das noch nie mein Um und Auf gewesen ist.
Zur Ausbildung: Ich hatte mit 18 jedenfalls meine Matura (Matura = Abitur, für die Deutschen hier), mein Freund war damals schon 23 und hat im Familienunternehmen ganz gut verdient und ich habe, als die beiden 3 waren, einfach auch gleich dort eine Ausbildung zur Sekretärin gemacht, dort gearbeitet (die beiden Kleinen kamen in den Firmenkindergarten) und mache jetzt seit letztem Jahr an einer weiterbildenden Schule ein 2jähriges Kolleg (Ausbildung) für Berufstätige zur Sozialpädagogin. Carina und Flo gehen nach der Schule täglich in den Hort, wo viele ihrer Freunde auch noch hingehen (ihren Spaß haben sie dort also auch) und ich hole sie am Nachmittag wieder ab. Schlecht ging es ihnen bei uns noch nie.

Ines @Daniela
Gast

Jeder muss selbst entscheiden, ob man mit 16, 17, 18, 19 oder eben erst mit 25, 26, 27 Jahren reif für ein Kind ist. Trotzdem bin ich der Meinung, man sollte sich sein Leben nicht verbauen. Mit 16-20 Jahren ist man doch in den meisten Fällen noch gar nicht mit der Ausbildung fertig. Was will man denn dem Kind bieten, wenn man überhaupt noch kein Geld verdient hat. Im Alter von 16-20 Jahren legt man doch den Grundstein für sein weiteres Leben. Man macht es sich doch unnötig schwer, wenn man mit Kind seine Ausbildung meistern möchte. Versteht mich jetzt nicht falsch, aber in dem Alter kann man doch nicht wirklich von Wunschkindern sprechen. Klar, man kann trotzdem versuchen, eine gute Mutter zu sein und man wächst in die Rolle rein, trotzdem hat man doch nur eine Jugend!!!!!!

@ Vanessa
Gast

Also dein Kommentar ist von vorne bis hinten eine Frechheit. Ich weiß auch wovon ich spreche, denn ich bin mit 18, kurz nach meinem Schulabschluss, Mutter geworden und es war sehr wohl ein Wunschkind und sehr wohl von ganzem Herzen gewollt. Es gibt unreifere Jugendliche und reifere, die einen können mit einer frühen Mutterschaft umgehen, die anderen nicht, und ich gehörte eben zu denen, denen sehr wohl bewusst war, auf was sie sich da einließen, als sie schwanger wurden. Und ich habe damals sogar gleich mal Zwillinge gekriegt und es mit Hilfe meines Freundes trotzdem sehr gut gemeistert! Meine Mutter habe ich nur zwei Mal, als die beiden noch recht klein waren "eingespannt" weil ich selbst einer Grippe im Bett lag und mein Freund arbeiten musste, sonst waren die Rollen aber immer klar verteilt. Ich war und bin die Mutter, sie war und ist die Oma, nicht mehr und nicht weniger. Sie war nicht die Ersatzmama, nicht das Kindermädchen und nicht die Haushälterin, sondern die Oma, die man besuchen fährt, mit der man spielt und von der man am Abend wieder heimkommt.
Dass du dein Kind so abfällig als "Konsequenz" bezeichnest, mit du "zu rechnen hattest" finde ich schlimm, aber bitte, ist deine Sache. Denn wenn es dir schon so furchtbar unangenehm gewesen ist und gegen den Strich ging, dass du schwanger warst, hätte es immer noch andere Wege gegeben, als das Kind mit "den vielen Problemen" zu behalten. Hast ja selbst gesagt, wer zu dumm zum verhüten ist, ist selbst schuld. (Da war deine Tochter dann aber eigentlich keine Konsequenz sondern einfach die Folge deiner Blödheit, um mal bei deiner Wortwahl zu bleiben.)

Weißt du, ich habe über eine andere Internetplattform schon sehr viele weitere junge Mütter kennengelernt, die mit 18, 19, 20 (eine sogar mit 17) ein Wunschkind bekommen haben und die würden dein Kommentar hier auch nicht gut heißen. Möchte dich daher bitten, solche Verallgemeinerungen von dir auf alle anderen Personen in Zukunft zu lassen. Danke.

Daniela (mit Carina und Florian, heute 9J.)


Achja, um noch zum eigentlichen Thema, dem Namen Tyler, zu kommen: Ich mag englische Namen zu deutschen Familiennamen allgemein nicht, und da wir wirklich einen 08/15 Familiennamen haben, würde ich meinen Sohn nie so nennen. Aber an sich finde ich Tyler nicht soo arg. Gibt schlimmere Namen.

...
Gast

Hauptsache ihr sprecht den Namen alle richtig aus und nicht Tüler, haha

Sandy
Gast

Also mein Sohn ist heute 3 Jhre und heisst TYLER und ich würde es immer wieder tun wenn ich nicht schon eines mit diesem Namen hätte, den Namen habe ich hier bei uns in der umgebung noch nie gehört und genau so wollte ich es auch. Aber im grunde genommen bleibt des ja jedem selber überlassen finds nur echt schade wie manche behaupten können des arme kind und so wieso?? es gibt weiss gott viel schlimmere Namen.......

Vanessa
Gast

Ich empfele es keinem vor 20 Mutter zu werden, und ich weiß wovon ich spreche. Ein Wunschkind kann man einfach viel besser geniesen als einen Unfall. Wenn ein Kind von ganzem Herzen gewollt ist, und man sich schon ein "Nest" mit dem Partner aufgebaut hat ist ein Kind das schönste Geschenk der Welt!!! Als ich mit 16 Mutter geworden bin war meine Tochter nicht das schönste Geschenk, denn an diesem Geschenk hafteten eben auch viele Probleme. Versteht mich nicht falsch, ich liebe meine Kleine mehr als alles andere auf der Welt, aber wer zu dumm ist zum verhüten ist selbst schuld, und dann hate ich eben auch mit den Konsequenzen zu rechnen!!!

Stella
Gast

Du hast recht!(ich muss gerade an den film bridget jones denken;-))
Das ist doch richtig entschuldige aber
"bescheuert".Wie man´s macht ist es falsch...
Ich finde es aber trotzdem besser erst später kinder zu bekommen.

@ Stella
Gast

Ja genau, aber auch bloß nicht nach 30 schwanger werden .... ;-)
Sonst wird man gleich gefragt : Wollt ihr denn keine Kinder ????? Dann wird schon gemunkelt, ob man vielleicht keine Kinder kriegen kann....
Jaja, die Doppelmoral der Gesellschaft ...

Stella
Gast

Tipp:Am besten nicht vor 25 schwanger werden.

@ @ wollt ihr es...
Gast

***** Und die jungen Mamis, die ihren Kindern schöne Namen geben, die brauchen sich ja nicht angesprochen fühlen, denn auf sie trifft es ja NICHT zu.

Vanessa
Gast

Ich bin mit 16 Mama geworden, mei Freund, also der Papa war 20. Unsere Tochter heißt Kiara Vivian und die Alten Leute vom Dorf waren auch voller Vorurteile : der Name sei viel zu kompliziert auszusprechen. Die Alten fragen immer wie heißt euer Kind- Kira oder Klara? Aber mir ist die Meinung anderer Leute egal, sobald man Jung Eltern wird wird sowiso über dich geredet, vorallem im Dorf!

@ wollt ihr es...
Gast

Ich verstehe es, aber wenn man jedes Mal aufs Neue diese Vorurteile aufführen muss, verstehe ich es auch, dass sich die jungen Mütter immer vehementer dagegen wehren, weil sie endlich davon wegkommen wollen. Ich kann solche Reaktionen schon nachvollziehen.

Valentina
Gast

Ich habe meine Tochter mit knapp 17 Jahren (ein Monat früher) bekommen und meinen Sohn letztes Jahr mit 21. Es war beide mal nicht immer ganz leicht, aber im Nachhinein würde ich nichts ändern wollen!
Ja, wahnsinnig amerikanisch, eure Namen! ;) Wobei Alea mich gerade ein bisschen an diese Pflegeserie "Balea" vom DM erinnert. Aber sonst gefallen mir eure Namen wirklich sehr gut!

wollt ihr es ....
Gast

.... nicht verstehen, oder versteht ihr es wirklich nicht?
Es heißt ja nicht, daß jede junge Mutter ihren Kindern so Ami-Namen verpaßt. Aber solche Namen werden nun mal überwiegend von jungen Teenie-Müttern gewählt.
Aber wie schon gesagt, es gibt auch junge Mütter, die schöne, klassische Namen für ihre Kinder wählen.

Stella@valentina
Gast

Ich bin 17 und mein kind ist noch nicht geboren.
Uns gefallen die namen eline, alea und yasmina sehr gut.Für einen jungen finden wir maxim, arne und julian schön.Echt amerikanisch, oder?Teresa und florian sind ja auch so wunderschön ami-mäßig, oder?;-)

Daniel@stella
Gast

***** Ich denke, es gibt genug junge Mütter, die das auch verstehen.
***** Gut, dass du mehr Durchblick besitzt.

Valentina @ Daniel
Gast

Ich bin auch junge Mutter und meine Kinder heißen Teresa und Florian. *****

Stella@Daniel
Gast

Vielen dank!Ich bin eine junge mutter,aber niemals würde ich mein kind tyler nennen.*****

hui
Gast

Ich habe auch nicht gesagt, dass ich Tyler gut finde. Vielleicht habe ich mich auch getäuscht, aber ich habe hier halt ziemlich viele ziemlich negative Kommentare vom Chef gelesen. Da hatte ich noch nicht gesehen, das er auch mal was positives geschrieben hat...

Daniel
Gast

Julia kann man auch ein Baby guten Gewissens nennen. *****

Lilly
Gast

Ich finde alexa immer noch besser als finn oder tyler.

hui
Gast

Ja, stimmt, da ist Alexa schon extravagant! Und meiner persönlichen Meinung nach nicht halb so schön wie viele der hier vom chef beschimpften Namen! Aber das ist ja Geschmackssache!

Lilly
Gast

Der name julia gefällt ihm auch.

-.-
Gast

Alexa heißt seine Tochter, hat er geschrieben. Hätte auf einen viel normaleren Namen wie Anna, Maria, o.ä. getippt, nachdem er hier schon so viele in der Luft zerfetzt hat.

der chef spielt sich hier ganz schön auf
Gast

Gibt es überhaupt einen Namen der Dir gefällt?

???
Gast

Du lustiger, Sarah Connor hat sowieso Verwandte/Vorfahren in Amerika (nein, nicht nur durch ihren Ehemann, sondern auch aus ihrer eigenen Familie). Wie wärs, wenn du dich erst mal über die Personen informierst, bevor du sie hier schlecht redest?

Moira
Gast

Für meinen Sohn (mittlerweile fast 2 Jahre) wollte ich vor allem einen Namen, der in unserer Umgebung unter den jüngeren noch nicht vertreten ist. Und ein amerikanischer Name bot sich eben total gut an, da ich amerikanische Wurzeln habe (väterlicherseits, meine Großeltern wurden in New York geboren).
Jetzt heißt der Kleine Tyler!
Insgesamt heißt er Tyler Wim Lionel; Wim nach meinem Vater und Lionel nach meinem Großvater. Ich hoffe, Tyler wird mal ein genauso kluger und großzüger Mann wie diese beiden!
Und ich denke mal, dass er mit seinem Namen gut wird leben können.
Viele Grüße, Moira

kai
Gast

Mein Sohn heisst auch Tyler und nicht weil Terenzis Sohn auch so heisst! Der Name passt einfach zu ihm. Wie sollen den Kinder heute heissen? Hans, Peter, Heinrich, Gerhard, Gustav? Nein, danke. Wer wird wohl heutzutage dann mehr gedisst? Ein Hans oder ein Tyler. die Zeiten ändern sich, also auch die Namen werden ausgefallener! Und das unser Sohn mit Nachnamen **** heisst ist einfach nur reiner Zufall!! Da war die Tochter von Frau Connor noch gar nicht auf der Welt.

Kudo
Gast

Ist das Weitervererben eines traditionellen deutschen Namen des Großvaters an das Kind nicht auch Schubladen-Handeln? Es wird erwartet, denn so war es schon immer... also schwimmen wir schön mit. Bloß nicht hinterfragen (Hilfe, ein Freidenker!)

Natürlich schwimmen mindestens genausoviele Leute in der ach so modernen Namensgebung mit, je ausgefallener desto besser. Jedoch sollte man keine Leute anprangern, ohne die Hintergründe ihrer Entscheidung zu kennen - ob das Kind nun Franz, Mühamet oder eben Tyler heißt. Meinungen, ja bitte! Aber urteilen obliegt immer noch der obersten Instanz...

Salomé
Gast

Ehrlich gesagt sehe ich keinen Unterschied darin, seinem Kind den Namen nach seinem Großvater oder nach dem seines Lieblingsmusikers mit zu geben. Man möchte dem Kind einen starken Namen mit ins Leben geben und diese Absicht finde ich gut!

Dass man in eine "Typisch-Amerika-Fan" -Schublade gesteckt wird, spiegelt bloß die Persönlichkeit unserer Gesellschaft wieder...

Tyler
Gast

Selten???

hm, schon mal was von Schubladen-Handeln gehört?

Salomé
Gast

Ehrlich gesagt empfinde ich es als ziemlich geschmacklos, Menschen als "Talkshow-Eltern" zu betiteln, die ihr Kind dem Namen Tyler oder generell einen kulturell anderen Namen mit ins Leben geben. Schon mal was von "Schubladen-Denken" gehört?

Mein Neffe wird in wenigen Monaten zur Welt kommen und höchstwahrscheinlich auch den Namen Tyler (nach dem Musiker Steven Tyler) bekommen.

Haben nur Menschen mit englischsprachigem Nachnamen das Recht, ihrem Kind einen seltenen Vornamen zu geben?

Es ist die Vielfalt die unsere Welt so bunt macht!

Liv & Dan
Gast

Unser Sohn heißt auch Tyler, aber nicht weil Sarah Connor ihn so genannt hat oder weil wir "Talkshow-Eltern" sind, sondern weil uns der Name einfach sehr gefällt, außerdem finden wir dass der Name Tyler gut zu seinem Zwillingsbruder Paul passt. Und die zwei sind auch schon 6 Jahre alt und so kann Tyler kaum nach Frau Connors Sohn benannt sein.
Unsere anderen Kinder haben auch ein bisschen amerikanische Namen, da wir aus Amerika kommen:
-Natasha
-Jason
-Caitlin
-Oliver
-Mick
und halt noch Tyler und Paul
Keiner dieser Namen wurde von "Talkshow-Eltern" gegeben!!!!!

Marc & Sarah
Gast

Unser kleiner, der erst noch auf die Welt kommen wird, soll "Tyler Finley" heißen... wobei der eigentliche Rufname Tyler sein wird.Sind total begeistert von beiden Namen und ganz bestimmt keine "Talkshow - Eltern" nur weil wir etwas besonderes gewählt haben. In unserer Umgebung kenne ich kein weiteres Kind das diesen Namen trägt. Heutzutage heißt doch jeder 2. oder 3. Junge Maximilian oder Leon oder Finn. Unserer Meinung nach ist es kein schönes Gefühl wenn man nach seinem Kind ruft und gleich 10 andere "Hier" rufen.

Lg

ne
Gast

Also der name gefällt mir nicht. genauso wie justin, james, jason, jaleel, dylan, britney, chantal usw... das sind " talkshow-eltern" die deren kindern so einen namen geben... ;-) zu amerikanisiert eben nun mal.muss nicht sein.

olly
Gast

Naja über namen kann man viel streiten und debattieren. unser sohn heißt auch tyler und zum nachnamen john passt das schon ganz gut. und da der name tyler im momentanen ranking auf platz 157 ist, sollte er also auch nicht allzu häufig im umfeld auftauchen. es gibt definitiv über 100 "0815"-namen die man an jeder ecke hört. was ich noch wichtig finde an diesem namen, er kann nicht verniedlicht werden und passt sowohl zum netten kleinen kind als auch zu einem erwachsenen mann.

O Weia
Gast

Alle Kinder, die Namen wie Tyler, Jason, Finn und Konsorten waehlen tun mir leid. Merken die Eltern denn nicht, dass mittlerweile jedes dritte Kind so heisst und das ganze an Laecherlichkeit grenzt? Dann doch lieber Namen wie Paul, Adrian, Josef, Robert oder was weiss ich.

Uschi
Gast

Also über die Namen Tyler, Justin, Jason macht sich heute doch schon JEDER lustig. ICH würde mein Kind so nicht nennen- ich verbinde diese Namen automatisch mit einem gewissen Menschschlag...

Katrin
Gast

Der name Tyler ist einfach sehr schön und darum heißt mein Liebster auch so.

Celine
Gast

Unser Baby soll im März 2008 kommen und er soll auch Tyler heißen weil wir den Namen einfach schön finden und man hört ihn nicht an jeder Straßenecke!

Rattefixe
Gast

Hallo,

Also ich finde den namen Tyler richtig geil.Im januar kommt mein junge zu welt und er wird hundertpro so heißen.
Liebe grüße an alle

na auf natürliche
Gast

Weise werde ich hoffentlich so schnell nicht aussterben, ich bin erst 21 Jahre alt. Trotzdem gefällt mir der Name Tyler nicht. Aber von mir aus nennt eure Kinder ruhig Tyler, Jason , Justin, Neo, Paris, Maddox oder wie auch immer. SIE müssen ja ein hoffentlich langes Leben mit diesem Namen rumlaufen.

Tyler ist einfach ein toller Name
Gast

Es gibt natürlich immer einige Nörgeler die intolerante Äußerungen dazu geben, aber die werden wohl bald auf die natürliche Art aussterben!!!!

Dan
Gast

Jason-justin ist auch böse. Wenn ich so heißen würde, dann würde ich darum bitten, mich Justin (dt./lat. ausgesprochen) zu rufen (Jason und Justin sind ja beides keine englische Namen, aber Jason-Justin (dt.) hört sich auch nicht besser an als Tscheißn-Tschaßtin oder JayJay.

Tyler Rolf Josef ist schon hart. Aber immerhin hat der Bub die Möglichkeit, sich später einen ordentlichen Namen auszusuchen. Ich finde, man sollte bei mehreren Vornamen schon solche nehmen, die man in gleicher Sprache aussprechen kann. Aber Tyler dt. ausgesprochen klingt nicht viel besser als Rolf englisch ausgesprochen. Und Ty RJ klingt schon sehr nach us-amerikanischer Serie mit wenig Inhalt. Abgesehen davon klingt es so nach Kampfaufruf: "Tie RJ" -"fesselt RJ".

Aber der Satz mit den "einfaltslosen Kindern" war toll. Ehrlich gesagt, ich bin über jedes "einfaltslose" Kind froh.

ich weis wovon ich spreche,
Gast

Weitläufige bekannte lebten in amerika und nannten ihren jungen jason-justin. also jayjay. jetzt zurück in deutschland: wenn sie nach ihrem kind lauthals jayjay ruft ungläubiges kopfschütteln.

@Silke B.
Gast

Lebt ihr in amerika? wenn ja, dann wäre es ja ok. in deutschlan einfach nur unmöglich und bedauernswert für den armen jungen.

Silke B.
Gast

Na ja, habe eigentlich nur noch ein Problem mit der Taufe, weiß nicht ob es schon einen Namenstag dafür gibt. Aber für den Fall haben wir ja noch die beiden anderen Vornamen

wenn schon Abkürzung, dann
Gast

Wird er Ty RJ (englisch bzw. amerikanisch: Tei Artschay, kenne die genaue Lautschrift leider nicht, aber Ihr wißt ja was ich meine) Oder auch nur Ty. Teili werden bestimmt nur doofe einfaltslose Kinder sagen. Meine Neffen 4 + 8 Jahre rufen ihn auch nur Tyler, abgekürzt hat es noch keiner,

und du denkst
Gast

Wirklich, daß dein kind im kiga oder in der schule tyler genannt wird? daraus wird schnell mal teili und das ist ja wohl noch blöder als chrissy. mir persönlich gefällt der name weder für mädels noch für jungs.

locke
Gast

Tyler ist ein echt geiler Name und Dachdecker ist ein sehr ehrbarer Beruf obwohl ich den Namen damit nicht in Verbindung bringen würde.
Besser als den fünften Tim oder Lennart im Kindergarten ist er allemal.

Silke B.
Gast

Habe den Namen Tyler aus dem Internet bei ausgefallene Namen für Jungs gefunden und mein Sohn heißt nun Tyler (Rufname) Rolf Josef für den verstorbenen Opa Rolf und den Zweitnamen meines Mannes . Habe erst später erfahren das Sarah Connor Ihren Sohn auch schon Tyler genannt hat. Aber egal, ich wollte einen ausgefallenen Namen und vor allem einen wo ich noch kein Kind (wegen nervigem Charakter) mit in Verbindung bringe. Auch ist unser Tyler supersüß und wenn ich demnächst mal mit ihm schimpfen muß werde ich wohl Tyler Rolf Josef rufen und das hört sich dann wohl auch streng genug an.
P.S. Die Christopher die ich kenne werden übrigens Chrissy gerufen und das finde ich richtig blöd.

Nadine
Gast

Also ich bin mit unserem 2. Kind schwanger und wenn es diesmal ein Junge wird, soll er auch Tyler Elias heißen... finde der Name klingt frech und total schön... Noch dazu passt er zu unserem baldigem Nachnamen.

Yasmin
Gast

Ich habe den Name zwar das erst mal bei Sarah Connor gehört, aber nur weil sie Ihren Sohn so genat hat mach ich es nicht so weil die Familien berühmt ist sondern, weil ich den Namen super süß finde und er super ausgefallen ist bist jetzt noch :-)

Dan
Gast

Super, Evan Tyler! *lach* Ein sehr guter, erfrischend geschriebener Denkanstoß!

Mir fällt bei Tyler leider nur ein, dass zwischen Tyler B10/B14 und Schattenring öfters mal Stau ist....

Evan Tyler
Gast

Vor knapp 16 Jahren sollte ich damals einen Vornamen bekommen. Da meine Eltern aus den Staaten sind und dort deutsche Nachnamen als Vornamen gerade soooo modern waren, entschieden sie sich, mir einen solchen zu geben. Aber es war total schwer für sie, sich zwischen Schmidt und Krause zu entscheiden... Die passten beide so gut zu unserem Nachnamen Tyler. Also nannten sie mich dann doch lieber Evan.
Ich hätte so gerne Müller Tyler geheissen. Das reimt sich sogar fast.
Maaaann Eltern überlegt euch das besser nochmal!!!!!

Tyler Durden
Gast

Die erste Regel des Fight Clubs: Ihr verliert kein Wort über den Fight Club!

Liv Tyler
Gast

Ich finde es schade, dass meine Eltern mich Liv taufen ließen. Ich hätte so gerne den traditionellen Nachnamen zum Vornamen gehabt.

Tyler Leitsch
Gast

Zum Glück waren meine Eltern so kreativ mich nicht "Christoph" zu nennen. Ich finde meinen Namen sehr schön und habe bis dato nur positive Erfahrungen.

Silber
Gast

Ich muss auch immer an Sarah Connor denken, wenn ich den tollen Namen höre :)!

Lena
Gast

Es ist doch jeden seine entscheindung wie sie ihr Kind nennen!!
Ich wolte meinen sohn auch Finn-Tyler nennen, nicht weil ich kein geschmack oder sonst was habe !!

Sondern weil es Leute gibt die den Namen einfach total süß finden..

Ich würde meinen Sohn auch nicht Tyler nennen wur weil Frau Connor ihren Sohn so genannt hat !!

Ich hätte echt besseres zutun.
Da ich den Namen Summer Antonia Soraya echt KRANK finde.

Danke für eure Vorschläge

Christoph
Gast

Schön, dass es anscheinend doch mehr vernünftige Menschen hier gibt, als ich zu Beginn gedacht hatte. Wunderte mich schon, so viele 'Verrückte' (mit der Meinung: Namen sind nur Schall und Rauch...) auf einem Haufen, das ist schon etwas ungewöhnlich.

Regina
Gast

Wie ich schon unter "Justin" geschrieben habe, gefallen mir diese neumodschen amerikanischen Namen auch nicht so recht und ich selbst würde mein Kind nicht so nennen. Aber ich dachte ich gebe trotzdem mal ein paar vorschläge ab.

Christoph
Gast

Der Name klingt wie so viele ausländische Namen einfach nur sch***e zu einem deutschen Nachnamen (wobei im Fall Tyler, ein Tyler Valentini, ein Tyler Özer, ein Tyler de la Fuente oder ein Tyler Amanakis auch nicht grad passen).
Mal abgesehen davon: Tyler scheint Dachdecker zu bedeuten, tolle Bedeutung, das Kind ist dann auch was Besonderes.
Und wenn Stars wie z.B. Sarah Connor ihr Kind Tyler nennt, warum gibt es immer so viele Affen die das kopieren müssen? Keine Kreativität? Es gibt auch genug schöne deutsche Namen, die kaum jemand verwendet (sucht mal hier ein wenig).
Bei Frau Connor habe ich übrigens nichts gegen Tyler, der Nachname ist englisch, der Name passt, da ist das durchaus nachvollziehbar.

Aber ist das eben...Hauptsache ist Name klingt besonders und schön und extravagant (aber schöne Namen machen halt noch lange keine schönen Leute), ob er überhaupt passt, Furz drauf...braucht mich ja nicht zu kümmern, Hauptsache der Name ist neu, hach, damit mich alle für meine Kreativität, für meinen Erfindergeist bewundern können... Zum Kotzen.

Warum verwendet man eigentlich immer weniger deutsche Namen? Weil die Mode andere Wege geht? Weil Eltern immer möglichst was Originelles haben müssen? Reicht nicht einfach was schlichtes, statt dieser geschmacklosen Extravaganz?

Von mir aus könnt ihr ja machen, was ihr wollt, aber traurig ist es schon...immer mehr Namen die gar nicht hierhin passen. Würde mich interessieren ob solche Vorgänge auch anderswo Einzug halten...vielleicht gibt's bald Werner McCann, Zacharias García Lopez, oder Friedrich Panucci, passt auch ganz toll, oder? ;-)

Lena
Gast

Der ET von meinem kleinen Muckel ist am 10.8.2007 ich bin mir aber nicht so sicher hätte gerne Tyler als vornamen. Finde aber Finn auch total süß...

Als erstes wollte ich Finn-Tyler


Ich würde gerne noch ein paar andere namen wissen als zweit oder doppelnamen also wie
Tyler-.....
Welchen findet ihr denn schön ??

Bettina
Gast

Also ich habe noch 4 Wochen bis zur Geburt und wir haben uns schon für den Namen Tyler entschieden. Wir finden ihn beide schön, so heißt nicht jedes Kind und er ist einer der wenigen der von Anfang an auf unserer Namensliste Liste stand.

Tanja
Gast

@Caro
Dein Mann hätte sich besser durchsetzen sollen..

Emily
Gast

Ich habe zwei kinder mit den Namen Montry & Malu im September kommt des 3te wenn es ein Junge wird heißt er auf jeden fall Tyler weil ich den Namen super süß finde

Marion
Gast

Dann kann man für eure Söhne nur hoffen, dass sie nicht Maier, Müller, Schmitt oder so klassische deutsche Nachnamen haben. Denn zu diesen Namen hört sich Tyler bescheuert an.

Caro
Gast

Mein Sohn heißt jetzt auch Tyler David...ich finde den namen so schön, mein mann fande David besser, hat aber dann nachgegeben =)=)
der name hat echt was....

Sanni
Gast

Mein Sohn heisst Tyler Collin... Ich wollte immer einen Doppelnamen... Und ich konnte mich zwischen Tyler und Collin nicht entscheiden.. also hab ich sie zusammen gesetzt und ich finde es hört sich toll an... Der Name ist was besonderes..

sunny
Gast

Der Name ist echt was ganz schönes und was besonderes mein Sohn habe ich auch so genannt.

Janicia
Gast

Mein Mann und ich haben unseren Jungen Tyler genannt, da wir nachdem wir die Serie von Sarah Connor gesehen haben und den Namen von ihrem Sohn, nämlich Tyler, sehr schön fanden. Er hat irgendetwas besonderes!!!

Kommentar hinzufügen

Hallo Gast! Dein Kommentar wird erst nach erfolgter Freischaltung sichtbar sein. Melde Dich an oder werde neues Mitglied der Community, um live kommentieren zu können.

Kommentare zu anderen Vornamen

Jungenname Marlon

Kommentar von Endorphina

Ich erwarte in knapp drei Wochen mein erstes Kind - seit wir wissen dass es ein Junge wird, etwa 18.SSW, sp...

Mädchenname Jacqueline

Kommentar von Jacqueline R.

Egal was alle sagen und wie sie den Namen finden. Jeder hat das Recht auf seine Meinung und Geschmäcker sin...

Mädchenname Valentina

Kommentar von klaus

Letzten Samstag kam unsre kleine Tochter zur Welt und sie heißt Valentina. Wir finden den Namen sehr schön ...

Vornamen nach Sprache und Herkunft

Zur Vornamensuche nach Sprache und Herkunft

Du bevorzugst amerikanische Namen oder magst den Klang des Nordfriesischen? Unser Bereich zur Sprache und Herkunft gibt Dir die Möglichkeit, ganz gezielt nach einem europäischen oder internationalen Vornamen für Dein Kind zu suchen.

Heutige Namenstage

Zu den Namenstagen

Wir gratulieren allen Menschen mit dem Vornamen Bettina, Elisabeth, Mechthild und Melina ganz herzlich zu ihrem heutigen Namenstag!

Auch diese Vornamen könnten Dich interessieren