Vornamen für dein Baby
Mehr als 50.000 Vornamen und eine aktive Community helfen dir bei der Vornamensuche für dein Baby.

Vornamen für dein Baby

Edvard Name mit Bedeutung, Herkunft und mehr

Edvard ist ein Vorname für Jungen. Alle Infos zum Namen findest du hier.

106 Stimmen (Rang 1404)
0 x auf Lieblingslisten
0 x auf No-Go-Listen
1404

Rang 1404
Mit 106 erhaltenen Stimmen belegt Edvard den 1404. Platz in unserer Hitliste der beliebtesten Jungennamen.

Männlicher Name
Edvard ist ein männlicher Vorname, kann also nur an einen Jungen vergeben werden.

Baby mit Namen Edvard
Frank Optendrenk
Verfasst von Frank Optendrenk

Was bedeutet der Name Edvard?

Der Name Edvard ist eine norwegische, schwedische und tschechische Form von Eduard bzw. dessen englischen Form Edward. Edvard bedeutet "der Hüter des Besitzes", abgeleitet vom altenglischen ead für "Besitz, Reichtum, Erbgut" und weard für "Hüter, Schützer".

Woher kommt der Name Edvard?

Wortherkunft

Edvard ist ein männlicher Vorname altenglischer Herkunft mit der Bedeutung "der Hüter des Besitzes".

Wortzusammensetzung

ead = Besitz, Reichtum, Erbgut (Altenglisch)
weard = Hüter, Schützer (Altenglisch)

Wann hat Edvard Namenstag?

Namenstag für Edvard ist am 5. Januar, 18. März und 13. Oktober.

Wie spricht man Edvard aus?

Aussprache von Edvard: Die folgenden Hörbeispiele zeigen dir, wie Edvard auf Deutsch und anderen Sprachen richtig ausgesprochen und betont wird. Klicke einfach auf eine Sprache, um dir die korrekte Aussprache und Betonung anzuhören.

Wie beliebt ist Edvard?

Edvard ist in Deutschland ein seltener Vorname. Aktuell belegt er in der Rangliste der häufigsten männlichen Babynamen den 311. Platz. Seine beste Platzierung erreichte der Name im Jahr 2011 mit Platz 154.

In den letzten zehn Jahren wurde Edvard etwa 130 Mal als Vorname vergeben, womit er in der Zehn-Jahres-Statistik auf dem 1044. Platz steht. Im Zeitraum von 2010 bis 2022 liegt er auf Platz 1140.

Weltweite Beliebtheit und Häufigkeit von Edvard

Hier siehst du die letztjährigen Platzierungen von Edvard in den Vornamencharts einzelner Länder. Per Klick auf ein Land gelangst du zu dessen vollständiger Top-30-Chartseite.
(Woher wir diese offiziellen Daten beziehen, kannst du hier nachlesen.)

Diagramme
Land 2022 2021 2020 Bester Rang
Deutschland 311 307 243 154 (2011)

In Deutschland wurde Edvard in den letzten 10 Jahren ca. 130 Mal als Erstname vergeben (150 Mal von 2010 bis 2022).

Edvard in der Vornamen-Hitliste von Deutschland (1930-2022)
Platzierungen von Edvard in der Vornamen-Hitliste von Deutschland in den Jahren 1930-2022
Österreich - - - 129 (1986)

In Österreich wurde Edvard in den letzten 10 Jahren weniger als 10 Mal als Erstname vergeben (<10 Mal von 1984 bis 2022).

Edvard in der Vornamen-Hitliste von Österreich (1984-2022)
Platzierungen von Edvard in der Vornamen-Hitliste von Österreich in den Jahren 1984-2022
Niederlande - - - 144 (1932)

In der Niederlande wurde Edvard in den letzten 10 Jahren ca. 30 Mal als Erstname vergeben (500 Mal von 1930 bis 2022).

Edvard in der Vornamen-Hitliste von der Niederlande (1930-2022)
Platzierungen von Edvard in der Vornamen-Hitliste von der Niederlande in den Jahren 1930-2022
Frankreich - - - 189 (1941)

In Frankreich wurde Edvard in den letzten 10 Jahren weniger als 10 Mal als Erstname vergeben (150 Mal von 1930 bis 2022).

Edvard in der Vornamen-Hitliste von Frankreich (1930-2022)
Platzierungen von Edvard in der Vornamen-Hitliste von Frankreich in den Jahren 1930-2022
Slowenien - - 67 64 (2019)

In Slowenien wurde Edvard in den letzten 10 Jahren ca. 20 Mal als Erstname vergeben (20 Mal von 1992 bis 2022).

Edvard in der Vornamen-Hitliste von Slowenien (1992-2022)
Platzierungen von Edvard in der Vornamen-Hitliste von Slowenien in den Jahren 1992-2022
Dänemark 125 125 137 117 (1987)

In Dänemark wurde Edvard in den letzten 10 Jahren ca. 90 Mal als Erstname vergeben (120 Mal von 1985 bis 2022).

Edvard in der Vornamen-Hitliste von Dänemark (1985-2022)
Platzierungen von Edvard in der Vornamen-Hitliste von Dänemark in den Jahren 1985-2022
Schweden 164 153 156 127 (2001)

In Schweden wurde Edvard in den letzten 10 Jahren ca. 350 Mal als Erstname vergeben (800 Mal von 1998 bis 2022).

Edvard in der Vornamen-Hitliste von Schweden (1998-2022)
Platzierungen von Edvard in der Vornamen-Hitliste von Schweden in den Jahren 1998-2022
Norwegen 47 48 54 47 (2022)

In Norwegen wurde Edvard in den letzten 10 Jahren ca. 1.200 Mal als Erstname vergeben (3.300 Mal von 1945 bis 2022).

Edvard in der Vornamen-Hitliste von Norwegen (1945-2022)
Platzierungen von Edvard in der Vornamen-Hitliste von Norwegen in den Jahren 1945-2022
England - - - 376 (2010)

In England wurde Edvard in den letzten 10 Jahren ca. 20 Mal als Erstname vergeben (20 Mal von 1996 bis 2021).

Edvard in der Vornamen-Hitliste von England (1996-2021)
Platzierungen von Edvard in der Vornamen-Hitliste von England in den Jahren 1996-2021
Schottland - - - 120 (1975)

In Schottland wurde Edvard in den letzten 10 Jahren weniger als 10 Mal als Erstname vergeben (<10 Mal von 1974 bis 2022).

Edvard in der Vornamen-Hitliste von Schottland (1974-2022)
Platzierungen von Edvard in der Vornamen-Hitliste von Schottland in den Jahren 1974-2022
USA - - - 776 (1996)

In den USA wurde Edvard in den letzten 10 Jahren weniger als 10 Mal als Erstname vergeben (10 Mal von 1930 bis 2022).

Edvard in der Vornamen-Hitliste von den USA (1930-2022)
Platzierungen von Edvard in der Vornamen-Hitliste von den USA in den Jahren 1930-2022
Kanada - - - 309 (2016)

In Kanada wurde Edvard in den letzten 10 Jahren weniger als 10 Mal als Erstname vergeben (<10 Mal von 1980 bis 2022).

Edvard in der Vornamen-Hitliste von Kanada (1980-2022)
Platzierungen von Edvard in der Vornamen-Hitliste von Kanada in den Jahren 1980-2022

Edvard in den Vornamencharts von Deutschland (2005-2022)

Das Diagramm zeigt die Platzierungen von Edvard in den Vornamen-Hitlisten von Deutschland, die jedes Jahr von uns erstellt werden. Die vollständigen Vornamencharts von 2005 bis 2022 findest du unter "Beliebteste Vornamen in Deutschland".

Platz 0 in den offiziellen Vornamencharts von 2005
Platz 0 in den offiziellen Vornamencharts von 2006
Platz 0 in den offiziellen Vornamencharts von 2007
Platz 0 in den offiziellen Vornamencharts von 2008
Platz 161 in den offiziellen Vornamencharts von 2009
Platz 0 in den offiziellen Vornamencharts von 2010
Platz 154 in den offiziellen Vornamencharts von 2011
Platz 195 in den offiziellen Vornamencharts von 2012
Platz 208 in den offiziellen Vornamencharts von 2013
Platz 210 in den offiziellen Vornamencharts von 2014
Platz 219 in den offiziellen Vornamencharts von 2015
Platz 224 in den offiziellen Vornamencharts von 2016
Platz 235 in den offiziellen Vornamencharts von 2017
Platz 241 in den offiziellen Vornamencharts von 2018
Platz 244 in den offiziellen Vornamencharts von 2019
Platz 243 in den offiziellen Vornamencharts von 2020
Platz 307 in den offiziellen Vornamencharts von 2021
Platz 311 in den offiziellen Vornamencharts von 2022
2005 2009 2010 2019
  • Bester Rang: 154
  • Schlechtester Rang: 311
  • Durchschnitt: 227.08

Land wählen:

Beliebtheitsentwicklung des Jungennamen Edvard

Die Grafik stellt dar, wie sich die Beliebtheit des Namens Edvard im Laufe der Jahre verändert hat. Dazu ermitteln wir jeden Monat dessen Rang anhand der auf unserer Seite abgegebenen Anzahl Stimmen/Likes (Baby-Vornamen-Ranking).

Rang 0 im Juni 2020
Rang 0 im Juli 2020
Rang 0 im August 2020
Rang 0 im September 2020
Rang 0 im Oktober 2020
Rang 0 im November 2020
Rang 0 im Dezember 2020
Rang 0 im Januar 2021
Rang 0 im Februar 2021
Rang 0 im März 2021
Rang 0 im April 2021
Rang 0 im Mai 2021
Rang 0 im Juni 2021
Rang 0 im Juli 2021
Rang 0 im August 2021
Rang 0 im September 2021
Rang 0 im Oktober 2021
Rang 0 im November 2021
Rang 177 im Dezember 2021
Rang 0 im Januar 2022
Rang 184 im Februar 2022
Rang 0 im März 2022
Rang 0 im April 2022
Rang 0 im Mai 2022
Rang 150 im Juni 2022
Rang 157 im Juli 2022
Rang 164 im August 2022
Rang 0 im September 2022
Rang 144 im Oktober 2022
Rang 0 im November 2022
Rang 0 im Dezember 2022
Rang 0 im Januar 2023
Rang 126 im Februar 2023
Rang 0 im März 2023
Rang 0 im April 2023
Rang 0 im Mai 2023
Rang 0 im Juni 2023
Rang 0 im Juli 2023
Rang 0 im August 2023
Rang 0 im September 2023
Rang 0 im Oktober 2023
Rang 0 im November 2023
Rang 131 im Dezember 2023
Rang 157 im Januar 2024
Rang 0 im Februar 2024
Rang 0 im März 2024
Rang 0 im April 2024
Rang 0 im Mai 2024
Jun Dez Jan Dez Jan Dez Jan Dez Jan
2020 2021 2022 2023 2024
  • Bester Rang: 126
  • Schlechtester Rang: 228
  • Durchschnitt: 165.46

Geburten in Österreich mit dem Namen Edvard seit 1984

Edvard belegt in der offiziellen Rangliste der häufigsten Vornamen aller in Österreich geborenen Bürger den 596. Rang. Insgesamt 4 Babys wurden seit 1984 so genannt.

Österreich Rang Namensträger Quelle Stand
596 4 Statistik Austria 2022

Land wählen:

Verteilung des Namens in Deutschland, Österreich und der Schweiz

Hier kannst du sehen, in welchen Bundesländern bzw. Kantonen von Deutschland, Österreich und der Schweiz der Vorname Edvard besonders verbreitet ist.

Verbreitung in Deutschland (4)
  • 25.0 % 25.0 % Baden-Württemberg
  • 25.0 % 25.0 % Hamburg
  • 25.0 % 25.0 % Nordrhein-Westfalen
  • 25.0 % 25.0 % Thüringen
Verbreitung in Österreich (1)
  • 100.0 % 100.0 % Oberösterreich
Verbreitung in der Schweiz (3)
  • 33.3 % 33.3 % Freiburg
  • 33.3 % 33.3 % Luzern
  • 33.3 % 33.3 % Waadt

Dein Vorname ist Edvard? Dann wäre es klasse, wenn du uns hier deine Heimatregion mitteilst und uns damit beim Ausbau dieser Statistik unterstützt.

Beliebtheit von Edvard als Babyname von 1930 bis heute

Erfahre hier, in welchen Jahren der Vorname Edvard besonders angesagt oder selten war. Die Grafik stellt konkret dar, wie häufig er in den Jahren von 1930 bis heute als Babyname im deutschsprachigen Raum vergeben wurde. Grundlage sind dabei die Daten unserer statistischen Erhebung von Personen mit dem Namen Edvard.

Häufigkeit des Vornamens Edvard nach Geburtsjahren von 1930 bis heute

Varianten von Edvard

Weibliche Form

Uns ist keine weibliche Form bekannt. Du kennst eine? Dann trag sie hier ein!

Anderssprachige Varianten und Schreibweisen

Spitznamen und Kosenamen

  • Ed
  • Eddi
  • Eddie
  • Eddy
  • Edi
  • Edik
  • Edvardo

Ähnliche Vornamen

Beliebte Doppelnamen mit Edvard

Edvard in den Medien

Bekannte Persönlichkeiten mit dem Vornamen Edvard

Adolf Edvard Arppe
finnischer Chemiker
Edvard Armas Järnefelt
finnischer Komponist
Edvard Askeland
norwegischer Jazzmusiker
Edvard Bergenheim
schwedischer Bischof
Edvard Beyer
norwegischer Historiker
Edvard Bull
britischer Historiker
Edvard Drabloes
norwegischer Schauspieler
Edvard Eriksen
dänischer Bildhauer
Edvard Frank
indischer Maler
Edvard Grieg
Komponist
Edvard Hagerup Bull
norwegischer Komponist
Edvard Hocevar
Fußballer aus Slowenien
Edvard Hoem
norwegischer Schriftsteller
Edvard Kindt-Larsen
Architekt aus Dänemark
Edvard Kovac
Philosoph
Edvard Munch
Maler
Edvard Persson
Schauspieler aus Schweden
Edvard Radzinsky
russicher Historiker
Edvard Ravnikar
slowenischer Architekt
Edvard Ronning
Dramenverfasser aus Norwegen
Edvard Rusak
serbischer Fußballspieler
Edvard Skagestad
norwegischer Fußballspieler
Edvard Swartz
schwedischer Schauspieler
Edvard Welle-Strand
norwegischer Schriftsteller
Edvard Westerlund
finnischer Ringer
Hans Edvard Wisloff
norwegischer Bischof
Lennart Axel Edvard Carleson
schwedischer Mathematiker
Ole Edvard Antonsen
Trompeter aus Norwegen
Theophil Edvard Freiherr von Hansen
Architekt aus den USA
Thomas Edvard Krogh
kanadischer Geologe

Edvard in der Popkultur

Uns ist noch kein Lied, Film, Buch oder Spiel mit dem Namen Edvard bekannt. Kennst du etwas? Dann trag es hier ein!

Edvard in der Linguistik

Sprachwissenschaftliche Daten und Zahlen zu dem männlichen Vornamen Edvard wie Silben, Worttrennung und persönliche Namenszahl.

Silben und mehr

Länge
6 Zeichen
Silben
2 Silben
Silbentrennung
Ed-vard
Endungen
-dvard (5) -vard (4) -ard (3) -rd (2) -d (1)
Anagramme
Kein Anagramm vorhanden (Mehr erfahren)Anagramme
Wörter, die aus den Buchstaben eines Wortes - hier Edvard - gebildet werden können.
Rückwärts
Dravde (Mehr erfahren)Edvard ist leider kein Palindrom! Ein Palindrom ist ein Wort, das rückwärts gelesen genau dasselbe Wort ergibt.
Namenszahl (Numerologie)
9 Toleranz und Gerechtigkeit (Mehr erfahren)

Edvard in Zahlen (nach ASCII-256-Tabelle)

Binär
01000101 01100100 01110110 01100001 01110010 01100100
Dezimal
69 100 118 97 114 100
Hexadezimal
45 64 76 61 72 64
Oktal
105 144 166 141 162 144

Edvard in der Phonetik

Erfahre hier, wie sich der Sprachklang von Edvard anhand unterschiedlicher phonetischer Algorithmen in Ziffern und/oder Zeichen darstellen lässt und wie der Name korrekt diktiert bzw. buchstabiert wird.

Klang und Laute

Kölner Phonetik
02372 (Mehr erfahren)Kölner Phonetik
Phonetischer Algorithmus, der Wörtern nach ihrem Sprachklang eine Ziffernfolge zuordnet.
Soundex
E316 (Mehr erfahren)Soundex
Phonetischer Algorithmus, der ein Wort nach seinem Sprachklang kodiert.
Metaphone
ETFRT (Mehr erfahren)Metaphone
Phonetischer Algorithmus zur Indizierung eines Wortes nach seinem Klang.

Edvard buchstabiert

Buchstabiertafel DIN 5009
Emil | Dora | Viktor | Anton | Richard | Dora
Internationale Buchstabiertafel
Echo | Delta | Victor | Alfa | Romeo | Delta

Edvard in unterschiedlichen Schriften

Dargestellt ist hier der Vorname Edvard in verschiedenen Schriftarten sowie Alphabetschriften aus den unterschiedlichsten Sprachen, Kulturen und Epochen.

Schreibschrift
Edvard
Altdeutsche Schrift
Edvard
Lateinische Schrift
EDVARD
Phönizische Schrift
𐤄𐤃𐤅𐤀𐤓𐤃
Griechische Schrift
Εδυαρδ
Koptische Schrift
Ⲉⲇⲃⲁⲣⲇ
Hebräische Schrift
הדוארד
Arabische Schrift
هــدــوــاــرــد
Armenische Schrift
Եդվառդ
Kyrillische Schrift
Едвард
Georgische Schrift
Ⴄდვარდ
Runenschrift
ᛂᛑᚡᛆᚱᛑ
Hieroglyphenschrift
𓇌𓂧𓆑𓄿𓂋𓂧

Edvard barrierefrei

Hier kannst du sehen, wie der Name Edvard an Menschen mit Beeinträchtigungen kommuniziert werden kann, zum Beispiel an Gehörlose und Schwerhörige in den Handzeichen der Gebärdensprache oder Blinde und Sehbehinderte in der Brailleschrift.

Edvard im Fingeralphabet (Deutsche Gebärdensprache)

Edvard im Fingeralphabet der Deutschen Gebärdensprache

Edvard in Blindenschrift (Brailleschrift)

Edvard in Blindenschrift (Brailleschrift)

Edvard im Tieralphabet

Edvard im Tieralphabet

Edvard in der Schifffahrt

Der Vorname Edvard in unterschiedlichen Kommunikationsmitteln der Schifffahrt wie dem Morsecode, dem Flaggenalphabet und dem Winkeralphabet.

Morsecode

· -·· ···- ·- ·-· -··

Edvard im Flaggenalphabet

Edvard im Flaggenalphabet

Edvard im Winkeralphabet

Edvard im Winkeralphabet

Edvard in der digitalen Welt

Natürlich lässt sich der Name Edvard auch verschlüsselt und in digitaler Form darstellen, zum Beispiel als scanbarer QR- oder Strichcode.

Edvard als QR-Code

Edvard als QR-Code

Edvard als Barcode

Edvard als Barcode

Wie denkst du über den Namen Edvard?

Wie gefällt dir der Name Edvard?

Bewertung des Namens Edvard nach Schulnoten von 1 (sehr gut) bis 6 (ungenügend). Der gelbe Balken zeigt die Durchschnittsnote aller bisher abgegebenen Benotungen an. Welche Note würdest du diesem Vornamen geben? Stimm ab!

Gesamtnote: 2.3 6 5 4 3 2 1
sehr gut ungenügend

Zu welchen Nachnamen passt Edvard?

Ob der Vorname Edvard auch für einen deutschen Familiennamen geeignet ist und wie gut er laut Meinung unserer Nutzer zu klassischen Nachnamen aus anderen Ländern, Sprachen und Kulturen passt, kannst du hier ablesen.

Passt zu einem deutschen Nachnamen (81.8 %) Passt zu einem österreichischen Nachnamen (72.7 %) Passt zu einem schweizerischen Nachnamen (81.8 %) Passt zu einem englischen Nachnamen (9.1 %) Passt zu einem französischen Nachnamen (45.5 %) Passt zu einem niederländischen Nachnamen (81.8 %) Passt zu einem nordischen Nachnamen (36.4 %) Passt zu einem polnischen Nachnamen (63.6 %) Passt zu einem russischen Nachnamen (63.6 %) Passt zu einem slawischen Nachnamen (45.5 %) Passt zu einem tschechischen Nachnamen (63.6 %) Passt zu einem griechischen Nachnamen (9.1 %) Passt zu einem italienischen Nachnamen (18.2 %) Passt zu einem spanischen Nachnamen (27.3 %) Passt zu einem türkischen Nachnamen (9.1 %)
Was denkst du? Passt Edvard zu einem ... Ja Nein
deutschen Nachnamen?
österreichischen Nachnamen?
schweizerischen Nachnamen?
englischen Nachnamen?
französischen Nachnamen?
niederländischen Nachnamen?
nordischen Nachnamen?
polnischen Nachnamen?
russischen Nachnamen?
slawischen Nachnamen?
tschechischen Nachnamen?
griechischen Nachnamen?
italienischen Nachnamen?
spanischen Nachnamen?
türkischen Nachnamen?

Wie ist das subjektive Empfinden?

Die nachfolgende Bewertung des Vornamens Edvard ist die rein subjektive Meinung der Besucher dieser Seite, welche Empfindungen und Eindrücke sie persönlich mit diesem Vornamen in Verbindung bringen.

bekannt (42.5 %) modern (47.5 %) wohlklingend (52.5 %) männlich (55.0 %) attraktiv (52.5 %) sportlich (57.5 %) intelligent (55.0 %) erfolgreich (57.5 %) sympathisch (50.0 %) lustig (45.0 %) gesellig (52.5 %) selbstbewusst (47.5 %) romantisch (45.0 %)
von Beruf
  • Diplom-Ingenieur (2)
  • Bankmanager (1)
  • Künstler (1)

Deine persönliche Meinung ist gefragt: Wie empfindest Du den Vornamen Edvard und welche Eigenschaften verbindest Du mit ihm?

Der Name Edvard ist nach meinem Empfinden ...

Kommentare zu Edvard

Kommentar hinzufügen
Luisa
Gast

Unsere Zwillinge heißen Edvard Theodor Johann und Arvid Matthias Maximilian. Mein Mann ist Schwede und ich habe die Namen Edvard und Arvid schon als Mädchen schön gefunden. Johann, Matthias, Theodor und Max(imilian) waren außerdem die Namen meine Urgroßväter.

edvard
Gast

Ich bin schwede und heisse jean-edvard und ich bin bisher ganz zufrieden mit meinem namen.

Luna
Gast

Mit v sieht es so mädchenhaft aus,finde ich!

Kuro
Gast

Ich meine auch das es mit V hübscher aussieht, wohl weil ich viel mag was mit Norwegen zu tun hat :) aber ich denke viele werden einen Edvard mit W shreiben

Franziska
Gast

Mein SOhn soll Edvard Alvar heißen. Ich liebe Elfen und Alvar bedeutet der Elf und Edvard bedeutet Der Beschützer. Das gefällt mir sehr gut

Kuro
Gast

Jaa ich find die schreibweise mit v auch hübscher. vor allem weil sie norweigisch is, ich liebe norwegen und auch ihre namen.

Denisa
Gast

Ich habe meinen Sohn vor sieben Jahren Edvard genannt, da ich die Musik von Edvard Grieg liebe. Der Name sieht mit V statt W hübscher aus...oder?

Kommentar hinzufügen

Hallo Gast! Dein Kommentar wird erst nach erfolgter Freischaltung sichtbar sein. Melde Dich an oder werde neues Mitglied der Community, um live kommentieren zu können.

Auch diese Vornamen könnten dich interessieren

Andere Mütter und Väter, die den Jungennamen Edvard schön fanden, interessierten sich auch für die Vornamen Elmo, Etzel, Fortunat, Frowald, Gibson, Guenther, Hanspeter, Helko, Hildger und Ingram.

Suche nach Vornamen

Hinweis zur SucheBei der Suche im Vornamenarchiv bitte nur die Buchstaben A-Z und den Bindestrich für Doppelnamen verwenden. Die Suchanfrage muss aus mind. 3 Zeichen bestehen.

Merkzettel

0

Dein Merkzettel ist leer.

Du musst angemeldet sein, um den Merkzettel dauerhaft speichern zu können. Noch kein Mitglied? Jetzt kostenlos registrieren.

Jungennamen von A-Z

Top Jungennamen

  1. Noah
  2. Leon
  3. Paul
  4. Ben
  5. Elias
  6. Emil
  7. Felix
  8. Jonas
  9. Anton
  10. Liam

Top Mädchennamen

  1. Emilia
  2. Emma
  3. Mia
  4. Lina
  5. Mila
  6. Charlotte
  7. Ella
  8. Marie
  9. Lea
  10. Anna

Sirilak

Noch kein Kommentar vorhanden

Sirilak versteht gar nicht, warum sie noch keinen Kommentar erhalten hat!

Zu exotisch, nicht mehr zeitgemäß oder ein echter Geheimtipp?
Was sagst Du zum Namen Sirilak?

Du bist gefragt!

Statistische Erhebung zur geographischen Verteilung von Vornamen

Zum Aufbau unserer Vornamenstatistik sind wir auf Deine Mithilfe angewiesen. Welchen Vornamen haben Dir Deine Eltern gegeben, in welchem Jahr wurdest Du geboren und in welcher Region bist Du aufgewachsen?

Neu im Ratgeber

Beliebteste Vornamen im Jahr 1949
Hitlisten der häufigsten Babynamen in Deutschland und der Welt

Beliebteste Vornamen im Jahr 1949

Beliebteste Vornamen im Jahr 1948
Hitlisten der häufigsten Babynamen in Deutschland und der Welt

Beliebteste Vornamen im Jahr 1948

Aktuelle Umfrage

Hast Du einen Spitznamen?