Vornamen für dein Baby
Mehr als 50.000 Vornamen und eine aktive Community helfen dir bei der Vornamensuche für dein Baby.

Vornamen für dein Baby

Berit Name mit Bedeutung, Herkunft und mehr

Berit ist ein Vorname für Mädchen. Alle Infos zum Namen findest du hier.

666 Stimmen (Rang 1060)
1 x auf Lieblingslisten
0 x auf No-Go-Listen
1060

Rang 1060
Mit 666 erhaltenen Stimmen belegt Berit den 1060. Platz in unserer Hitliste der beliebtesten Mädchennamen.

Weiblicher Name
Berit ist ein weiblicher Vorname, kann also nur an ein Mädchen vergeben werden.

Baby mit Namen Berit
Michael Calinski
Verfasst von Michael Calinski

Was bedeutet der Name Berit?

Der weibliche Name Berit ist eine skandinavische Kurz- und Koseform von Birgit, ein skandinavischer Vorname, welcher auf zwei mögliche Ursprünge zurückzuführen ist.

Zum einen gilt er als Variante des Namens Brigitte und geht ursprünglich auf die keltische Lichtgottheit Brighid zurück. Seine Bedeutung lautet in diesem Bezug "die Göttliche", "die Erhabene" und "die Hohe". Der Ursprung liegt im Altirischen bzw. Keltischen, abgeleitet vom keltischen Ausdruck bríg bzw. briganti, was übersetzt "hoch", "mächtig", "erhaben" und "göttlich" heißt.

Zum anderen wird der Vorname auch als eine weibliche Form von Birger gesehen und bedeutet dann "die Helfende", "die Beschützerin" oder "die Wächterin". Die Herleitung erfolgt vom altnordischen Verb bjarga für "helfen", "retten" und "beschützen".

Im allgemeinen hebräischen Sprachgebrauch wird der Name mit "der Bund" (Bibel) gedeutet und bezeichnet die Verbindung, die Gott mit den Menschen eingeht. Weiterhin bedeutet der Name im umgangssprachlichen Norwegischen soviel wie "tüchtig", "prächtig" und "herrlich", woraus sich die Deutung "die Schöne" ergibt.

Die heilige Brigid von Kildare war im 5. und 6. Jahrhundert tätig und gilt bis heute als die Nationalheilige von Irland. Durch ihre Popularität verbreitete sich der Name besonders in England und Irland. Zahlreiche irische und schottische Missionare trugen ihren Kult schon im frühen Mittelalter nach Deutschland, in Folge dessen verbreitete sich der Name damals hauptsächlich in West- und Süddeutschland.

Andere Varianten sind zum Beispiel Bergit, Bergita, Bergitta, Bergisa, Birit, Berith, Beritt, Berrit und Berrith.

Eine bekannte Namensträgerin ist auch die heilige Birgitta von Schweden (Gründerin des Birgittenordens).

Woher kommt der Name Berit?

Wortherkunft

Berit ist ein weiblicher Vorname altnordischer und keltischer Herkunft mit der Bedeutung "die Erhabene" oder "die Helfende".

Wortzusammensetzung

bríg bzw. briganti = hoch, mächtig, erhaben, göttlich (Keltisch) oder
brígh = Erhabene, Feuergöttin, Macht, Stärke, Kraft, Tugend (Keltisch) oder
bjarga = helfen, retten, beschützen (Altnordisch)

Wann hat Berit Namenstag?

Der Namenstag von Berit ist der 1. Februar, 23. Juli und 8. Oktober.

Wie spricht man Berit aus?

Aussprache von Berit: Die folgenden Hörbeispiele zeigen dir, wie Berit auf Deutsch und anderen Sprachen richtig ausgesprochen und betont wird. Klicke einfach auf eine Sprache, um dir die korrekte Aussprache und Betonung anzuhören.

Wie beliebt ist Berit?

Berit ist in Deutschland ein seltener Vorname. Aktuell belegt er in der Rangliste der häufigsten weiblichen Babynamen den 285. Platz. Seine beste Platzierung erreichte der Name im Jahr 2010 mit Platz 140.

In den letzten zehn Jahren wurde Berit etwa 80 Mal als Vorname vergeben, womit er in der Zehn-Jahres-Statistik auf dem 1059. Platz steht. Im Zeitraum von 2010 bis 2022 liegt er auf Platz 1165.

Weltweite Beliebtheit und Häufigkeit von Berit

Hier siehst du die letztjährigen Platzierungen von Berit in den Vornamencharts einzelner Länder. Per Klick auf ein Land gelangst du zu dessen vollständiger Top-30-Chartseite.
(Woher wir diese offiziellen Daten beziehen, kannst du hier nachlesen.)

Diagramme
Land 2022 2021 2020 Bester Rang
Deutschland 285 284 237 140 (2010)

In Deutschland wurde Berit in den letzten 10 Jahren ca. 80 Mal als Erstname vergeben (110 Mal von 2010 bis 2022).

Berit in der Vornamen-Hitliste von Deutschland (1930-2022)
Platzierungen von Berit in der Vornamen-Hitliste von Deutschland in den Jahren 1930-2022
Österreich 154 - - 136 (2009)

In Österreich wurde Berit in den letzten 10 Jahren weniger als 10 Mal als Erstname vergeben (40 Mal von 1984 bis 2022).

Berit in der Vornamen-Hitliste von Österreich (1984-2022)
Platzierungen von Berit in der Vornamen-Hitliste von Österreich in den Jahren 1984-2022
Niederlande - - - 174 (1942)

In der Niederlande wurde Berit in den letzten 10 Jahren ca. 30 Mal als Erstname vergeben (440 Mal von 1930 bis 2022).

Berit in der Vornamen-Hitliste von der Niederlande (1930-2022)
Platzierungen von Berit in der Vornamen-Hitliste von der Niederlande in den Jahren 1930-2022
Dänemark 135 - - 104 (1985)

In Dänemark wurde Berit in den letzten 10 Jahren weniger als 10 Mal als Erstname vergeben (110 Mal von 1985 bis 2022).

Berit in der Vornamen-Hitliste von Dänemark (1985-2022)
Platzierungen von Berit in der Vornamen-Hitliste von Dänemark in den Jahren 1985-2022
Norwegen 124 129 125 6 (1951)

In Norwegen wurde Berit in den letzten 10 Jahren ca. 30 Mal als Erstname vergeben (13.400 Mal von 1945 bis 2022).

Berit in der Vornamen-Hitliste von Norwegen (1945-2022)
Platzierungen von Berit in der Vornamen-Hitliste von Norwegen in den Jahren 1945-2022
USA 954 942 934 735 (1967)

In den USA wurde Berit in den letzten 10 Jahren ca. 130 Mal als Erstname vergeben (650 Mal von 1930 bis 2022).

Berit in der Vornamen-Hitliste von den USA (1930-2022)
Platzierungen von Berit in der Vornamen-Hitliste von den USA in den Jahren 1930-2022
Kanada - - - 268 (1984)

In Kanada wurde Berit in den letzten 10 Jahren weniger als 10 Mal als Erstname vergeben (<10 Mal von 1980 bis 2022).

Berit in der Vornamen-Hitliste von Kanada (1980-2022)
Platzierungen von Berit in der Vornamen-Hitliste von Kanada in den Jahren 1980-2022

Berit in den Vornamencharts von Deutschland (2005-2022)

Das Diagramm zeigt die Platzierungen von Berit in den Vornamen-Hitlisten von Deutschland, die jedes Jahr von uns erstellt werden. Die vollständigen Vornamencharts von 2005 bis 2022 findest du unter "Beliebteste Vornamen in Deutschland".

Platz 153 in den offiziellen Vornamencharts von 2005
Platz 151 in den offiziellen Vornamencharts von 2006
Platz 156 in den offiziellen Vornamencharts von 2007
Platz 143 in den offiziellen Vornamencharts von 2008
Platz 151 in den offiziellen Vornamencharts von 2009
Platz 140 in den offiziellen Vornamencharts von 2010
Platz 149 in den offiziellen Vornamencharts von 2011
Platz 183 in den offiziellen Vornamencharts von 2012
Platz 190 in den offiziellen Vornamencharts von 2013
Platz 198 in den offiziellen Vornamencharts von 2014
Platz 0 in den offiziellen Vornamencharts von 2015
Platz 210 in den offiziellen Vornamencharts von 2016
Platz 214 in den offiziellen Vornamencharts von 2017
Platz 228 in den offiziellen Vornamencharts von 2018
Platz 228 in den offiziellen Vornamencharts von 2019
Platz 237 in den offiziellen Vornamencharts von 2020
Platz 284 in den offiziellen Vornamencharts von 2021
Platz 285 in den offiziellen Vornamencharts von 2022
2005 2009 2010 2019
  • Bester Rang: 140
  • Schlechtester Rang: 285
  • Durchschnitt: 194.12

Land wählen:

Beliebtheitsentwicklung des Mädchennamen Berit

Die Grafik stellt dar, wie sich die Beliebtheit des Namens Berit im Laufe der Jahre verändert hat. Dazu ermitteln wir jeden Monat dessen Rang anhand der auf unserer Seite abgegebenen Anzahl Stimmen/Likes (Baby-Vornamen-Ranking).

Rang 212 im Juli 2020
Rang 202 im August 2020
Rang 209 im September 2020
Rang 208 im Oktober 2020
Rang 177 im November 2020
Rang 188 im Dezember 2020
Rang 228 im Januar 2021
Rang 202 im Februar 2021
Rang 184 im März 2021
Rang 177 im April 2021
Rang 170 im Mai 2021
Rang 143 im Juni 2021
Rang 133 im Juli 2021
Rang 141 im August 2021
Rang 134 im September 2021
Rang 142 im Oktober 2021
Rang 147 im November 2021
Rang 169 im Dezember 2021
Rang 208 im Januar 2022
Rang 179 im Februar 2022
Rang 170 im März 2022
Rang 172 im April 2022
Rang 163 im Mai 2022
Rang 143 im Juni 2022
Rang 152 im Juli 2022
Rang 156 im August 2022
Rang 144 im September 2022
Rang 135 im Oktober 2022
Rang 118 im November 2022
Rang 109 im Dezember 2022
Rang 135 im Januar 2023
Rang 122 im Februar 2023
Rang 126 im März 2023
Rang 120 im April 2023
Rang 121 im Mai 2023
Rang 103 im Juni 2023
Rang 111 im Juli 2023
Rang 114 im August 2023
Rang 104 im September 2023
Rang 121 im Oktober 2023
Rang 124 im November 2023
Rang 129 im Dezember 2023
Rang 148 im Januar 2024
Rang 132 im Februar 2024
Rang 131 im März 2024
Rang 119 im April 2024
Rang 124 im Mai 2024
Rang 117 im Juni 2024
Jul Dez Jan Dez Jan Dez Jan Dez Jan
2020 2021 2022 2023 2024
  • Bester Rang: 103
  • Schlechtester Rang: 330
  • Durchschnitt: 173.58

Geburten in Österreich mit dem Namen Berit seit 1984

Berit belegt in der offiziellen Rangliste der häufigsten Vornamen aller in Österreich geborenen Bürger den 619. Rang. Insgesamt 34 Babys wurden seit 1984 so genannt.

Österreich Rang Namensträger Quelle Stand
619 34 Statistik Austria 2022

Land wählen:

Verteilung des Namens in Deutschland, Österreich und der Schweiz

Hier kannst du sehen, in welchen Bundesländern bzw. Kantonen von Deutschland, Österreich und der Schweiz der Vorname Berit besonders verbreitet ist.

Verbreitung in Deutschland (146)
  • 11.6 % 11.6 % Baden-Württemberg
  • 4.1 % 4.1 % Bayern
  • 4.1 % 4.1 % Berlin
  • 5.5 % 5.5 % Brandenburg
  • 3.4 % 3.4 % Hamburg
  • 2.7 % 2.7 % Hessen
  • 11.6 % 11.6 % Mecklenburg-Vorpommern
  • 13.0 % 13.0 % Niedersachsen
  • 13.7 % 13.7 % Nordrhein-Westfalen
  • 1.4 % 1.4 % Rheinland-Pfalz
  • 10.3 % 10.3 % Sachsen
  • 7.5 % 7.5 % Sachsen-Anhalt
  • 10.3 % 10.3 % Schleswig-Holstein
  • 0.7 % 0.7 % Thüringen
Verbreitung in Österreich (4)
  • 50.0 % 50.0 % Kärnten
  • 25.0 % 25.0 % Niederösterreich
  • 25.0 % 25.0 % Tirol
Verbreitung in der Schweiz (1)
  • 100.0 % 100.0 % Aargau

Dein Vorname ist Berit? Dann wäre es klasse, wenn du uns hier deine Heimatregion mitteilst und uns damit beim Ausbau dieser Statistik unterstützt.

Beliebtheit von Berit als Babyname von 1930 bis heute

Erfahre hier, in welchen Jahren der Vorname Berit besonders angesagt oder selten war. Die Grafik stellt konkret dar, wie häufig er in den Jahren von 1930 bis heute als Babyname im deutschsprachigen Raum vergeben wurde. Grundlage sind dabei die Daten unserer statistischen Erhebung von Personen mit dem Namen Berit.

Häufigkeit des Vornamens Berit nach Geburtsjahren von 1930 bis heute

Varianten von Berit

Männliche Form

Anderssprachige Varianten und Schreibweisen

Spitznamen und Kosenamen

  • Bär
  • Bärchen
  • Bärit
  • Bärli
  • Bärt
  • Bea
  • Bebe
  • Bebi
  • Ber
  • Berber
  • Berchen
  • Bere
  • Berfin
  • Beri
  • Beritchen
  • Beritz
  • Bernd
  • Berri
  • Berry
  • Bersel
  • Bert
  • Bert-Bert
  • Berti
  • Berty
  • Beti
  • Boris
  • Borito
  • Breit

Beliebte Doppelnamen mit Berit

Häufigste Nachnamen

  1. Berit Schröder
  2. Berit Schmidt
  3. Berit Koch
  4. Berit Müller
  5. Berit Hansen
  6. Berit Schneider
  7. Berit Jäger
  8. Berit Walter
  9. Berit Meyer
  10. Berit Schulz
  11. Berit Schulze
  12. Berit Frank
  13. Berit Schwarz
  14. Berit Hoffmann
  15. Berit Möller
  16. Berit Petersen
  17. Berit Krämer
  18. Berit Bauer
  19. Berit Böttcher
  20. Berit Winter

Berit in den Medien

Bekannte Persönlichkeiten mit dem Vornamen Berit

Berit Ås
(* 1928), norwegische Politikerin und Sozialpsychologin
Berit Aunli
norw. Skilangläuferin
Berit Berthelsen
norwegische Sprinterin
Berit Bertling
Schriftstellerin aus Norwegen
Berit Carow
Ruderin
Berit Christoffersen
dänische Rennruderin
Berit Digre
belgische Handballerin
Berit Elisabeth Andersson
(* 1935), schwedische Schauspielerin (Bibi)
Berit Erbe
Schauspielerin aus Norwegen
Berit Granquist
schwedische Fechterin
Berit Hynne
Handballspielerin aus Norwegen
Berit Kauffeldt
Volleyballspielerin aus Deutschland
Berit Kristensen
Handballspielerin aus Dänemark
Berit Kristine Aunli
(* 1956), norwegische Skilangläuferin
Berit Moen Johansen
norwegische Handballerin
Berit Mordre
norwegische Skifahrerin
Berit Nesheim
norwegische Filmregisseurin
Berit Noekleby
Historikerin
Berit Nordstad
norwegische Biathletin
Berit Olsson
Badmintonspielerin aus Schweden
Berit Opheim
norwegische Sängerin
Berit Oskar Brogaard
amerikanische Philosophin
Berit Puggaard
Schwimmerin aus Dänemark
Berit Reiss-Andersen
norwegische Schriftstellerin
Berit Schneider-Stickler
Sängerin aus Deutschland
Berit Schwarz
deutsche Fernsehmoderatorin
Berit Wiacker
amerikanische Bobfahrerin
Inga Berit Svestad
norwegische Handballspielerin

Berit in der Popkultur

Uns ist noch kein Lied, Film, Buch oder Spiel mit dem Namen Berit bekannt. Kennst du etwas? Dann trag es hier ein!

Berit in der Linguistik

Sprachwissenschaftliche Daten und Zahlen zu dem männlichen Vornamen Berit wie Silben, Worttrennung und persönliche Namenszahl.

Silben und mehr

Länge
5 Zeichen
Silben
2 Silben
Silbentrennung
Be-rit
Endungen
-erit (4) -rit (3) -it (2) -t (1)
Anagramme
Berti und Birte (Mehr erfahren)Anagramme
Wörter, die aus den Buchstaben eines Wortes - hier Berit - gebildet werden können.
Rückwärts
Tireb (Mehr erfahren)Berit ist leider kein Palindrom! Ein Palindrom ist ein Wort, das rückwärts gelesen genau dasselbe Wort ergibt.
Namenszahl (Numerologie)
9 Toleranz und Gerechtigkeit (Mehr erfahren)

Berit in Zahlen (nach ASCII-256-Tabelle)

Binär
01000010 01100101 01110010 01101001 01110100
Dezimal
66 101 114 105 116
Hexadezimal
42 65 72 69 74
Oktal
102 145 162 151 164

Berit in der Phonetik

Erfahre hier, wie sich der Sprachklang von Berit anhand unterschiedlicher phonetischer Algorithmen in Ziffern und/oder Zeichen darstellen lässt und wie der Name korrekt diktiert bzw. buchstabiert wird.

Klang und Laute

Kölner Phonetik
172 (Mehr erfahren)Kölner Phonetik
Phonetischer Algorithmus, der Wörtern nach ihrem Sprachklang eine Ziffernfolge zuordnet.
Soundex
B630 (Mehr erfahren)Soundex
Phonetischer Algorithmus, der ein Wort nach seinem Sprachklang kodiert.
Metaphone
BRT (Mehr erfahren)Metaphone
Phonetischer Algorithmus zur Indizierung eines Wortes nach seinem Klang.

Berit buchstabiert

Buchstabiertafel DIN 5009
Berta | Emil | Richard | Ida | Theodor
Internationale Buchstabiertafel
Bravo | Echo | Romeo | India | Tango

Berit in unterschiedlichen Schriften

Dargestellt ist hier der Vorname Berit in verschiedenen Schriftarten sowie Alphabetschriften aus den unterschiedlichsten Sprachen, Kulturen und Epochen.

Schreibschrift
Berit
Altdeutsche Schrift
Berit
Lateinische Schrift
BERIT
Phönizische Schrift
𐤁𐤄𐤓𐤉𐤕
Griechische Schrift
Βεριτ
Koptische Schrift
Ⲃⲉⲣⲓⲧ
Hebräische Schrift
בהרית
Arabische Schrift
بــهــرــيــت
Armenische Schrift
Բեռիտ
Kyrillische Schrift
Берит
Georgische Schrift
Ⴁერიტ
Runenschrift
ᛒᛂᚱᛁᛏ
Hieroglyphenschrift
𓃀𓇌𓂋𓇋𓏏

Berit barrierefrei

Hier kannst du sehen, wie der Name Berit an Menschen mit Beeinträchtigungen kommuniziert werden kann, zum Beispiel an Gehörlose und Schwerhörige in den Handzeichen der Gebärdensprache oder Blinde und Sehbehinderte in der Brailleschrift.

Berit im Fingeralphabet (Deutsche Gebärdensprache)

Berit im Fingeralphabet der Deutschen Gebärdensprache

Berit in Blindenschrift (Brailleschrift)

Berit in Blindenschrift (Brailleschrift)

Berit im Tieralphabet

Berit im Tieralphabet

Berit in der Schifffahrt

Der Vorname Berit in unterschiedlichen Kommunikationsmitteln der Schifffahrt wie dem Morsecode, dem Flaggenalphabet und dem Winkeralphabet.

Morsecode

-··· · ·-· ·· -

Berit im Flaggenalphabet

Berit im Flaggenalphabet

Berit im Winkeralphabet

Berit im Winkeralphabet

Berit in der digitalen Welt

Natürlich lässt sich der Name Berit auch verschlüsselt und in digitaler Form darstellen, zum Beispiel als scanbarer QR- oder Strichcode.

Berit als QR-Code

Berit als QR-Code

Berit als Barcode

Berit als Barcode

Wie denkst du über den Namen Berit?

Wie gefällt dir der Name Berit?

Bewertung des Namens Berit nach Schulnoten von 1 (sehr gut) bis 6 (ungenügend). Der gelbe Balken zeigt die Durchschnittsnote aller bisher abgegebenen Benotungen an. Welche Note würdest du diesem Vornamen geben? Stimm ab!

Gesamtnote: 1.9 6 5 4 3 2 1
sehr gut ungenügend

Zu welchen Nachnamen passt Berit?

Ob der Vorname Berit auch für einen deutschen Familiennamen geeignet ist und wie gut er laut Meinung unserer Nutzer zu klassischen Nachnamen aus anderen Ländern, Sprachen und Kulturen passt, kannst du hier ablesen.

Passt zu einem deutschen Nachnamen (96.0 %) Passt zu einem österreichischen Nachnamen (84.0 %) Passt zu einem schweizerischen Nachnamen (48.0 %) Passt zu einem englischen Nachnamen (56.0 %) Passt zu einem französischen Nachnamen (56.0 %) Passt zu einem niederländischen Nachnamen (76.0 %) Passt zu einem nordischen Nachnamen (64.0 %) Passt zu einem polnischen Nachnamen (40.0 %) Passt zu einem russischen Nachnamen (16.0 %) Passt zu einem slawischen Nachnamen (28.0 %) Passt zu einem tschechischen Nachnamen (36.0 %) Passt zu einem griechischen Nachnamen (32.0 %) Passt zu einem italienischen Nachnamen (44.0 %) Passt zu einem spanischen Nachnamen (20.0 %) Passt zu einem türkischen Nachnamen (24.0 %)
Was denkst du? Passt Berit zu einem ... Ja Nein
deutschen Nachnamen?
österreichischen Nachnamen?
schweizerischen Nachnamen?
englischen Nachnamen?
französischen Nachnamen?
niederländischen Nachnamen?
nordischen Nachnamen?
polnischen Nachnamen?
russischen Nachnamen?
slawischen Nachnamen?
tschechischen Nachnamen?
griechischen Nachnamen?
italienischen Nachnamen?
spanischen Nachnamen?
türkischen Nachnamen?

Wie ist das subjektive Empfinden?

Die nachfolgende Bewertung des Vornamens Berit ist die rein subjektive Meinung der Besucher dieser Seite, welche Empfindungen und Eindrücke sie persönlich mit diesem Vornamen in Verbindung bringen.

bekannt (43.1 %) modern (72.2 %) wohlklingend (77.8 %) weiblich (60.4 %) attraktiv (80.6 %) sportlich (79.9 %) intelligent (86.8 %) erfolgreich (84.7 %) sympathisch (82.6 %) lustig (65.3 %) gesellig (65.3 %) selbstbewusst (75.0 %) romantisch (63.9 %)
von Beruf
  • Ärztin (5)
  • Physiotherapeutin (3)
  • Lehrerin (3)
  • Model (2)
  • Verkäuferin (2)
  • Wissenschaftlerin (2)
  • Diplom-Ingenieurin (1)
  • Betriebswirtin (1)
  • Elektromechanikerin (1)
  • Architektin (1)
  • Erzieherin (1)
  • Anwältin (1)
  • Sportlerin (1)
  • Präsidentin (1)
  • Schauspielerin (1)
  • Sängerin (1)
  • Ergotherapeutin (1)
  • Soziologin (1)
  • Ingenieurin (1)

Deine persönliche Meinung ist gefragt: Wie empfindest Du den Vornamen Berit und welche Eigenschaften verbindest Du mit ihm?

Der Name Berit ist nach meinem Empfinden ...

Kommentare zu Berit

Kommentar hinzufügen
Martina
Gast

Hallo, unsere Tochter trägt den Vornamen Berit nunmehr seit 20 Jahren und sonst kenne ich keine junge Frau mit diesem Namen, den ich nach wie vor sehr schön finde - nicht nur weil er ausgefallen ist. Auch die Bedeutung lt. Namensherkunft trifft auf unsere Tochter zu 100 % zu.

Clara
Gast

Vor kurzem kam unsere Tochter Berit Franziska zur Welt. Der Name passt einfach super zu unserem kleinen aufgeweckten Sonnenschein!

Berit
Gast

Hey,

über die Herkunft und wie sie den Namen finden haben ja schon viele geschrieben. Ich kann mich meinen Vorgängern im größten Teil anschließen.

Mein Spitzname war zur Grundschul Zeit "Be". Heute werde ich manchmal von meinen Freundinnen "Borito" oder "Obama"( berit=Barack und deswegen Obama :-)) genannt. Ich finde es ziemlich lustig wenn man dann anderen Leuten die Herkunft der Stitznamen erklären muss und dachte ich kann das auch mal hier rein schreiben.

Viele Grüße, Berit

Berchen
Gast

Ich heiße auch Berit und meine Spitznamen sind Berchen, Bersel und von meiner Schwester werde ich oft der BBB(ich weiß immer noch nicht, wovon es die Abkürzung ist), Bershit, Börit oder Eckbert genannt XD

Schnecke
Gast

Ich habe 2012 schon mal einen Kommentar geschrieben. Meine 5-jährige Tochter Berit von damals wird bald schon 11. Sie lebt ganz gut mit dem Namen, auch wenn es immer wieder falsch ausgesprochen wird. In ihrer Klasse hat sie auch eine Bente. Finde ich auch gut.
Zum Thema Spitznamen: mein Sohn konnte anfänglich das "t" am Ende nicht aussprechen und hat immer "Berik" gesagt. So ist manchmal unsere Berit auch mal unsere "Ricki". Das ist doch ein netter Spitzname, oder? Liebe Grüsse an alle Berits :o)

Berit
Gast

Und noch eine Berit hier :-D
Ich liebe meinen Namen auch. Klar nervt es hin und wieder, den Namen ständig wiederholen oder gar buchstabieren zu müssen, aber damit kann ich leben. Besser als einen Namen zu haben, bei dem sich 10 Frauen umdrehen, wenn man mal gerufen wird :-D
Ich habe keinen Spitznamen oder Ähnliches, lediglich meine allerbeste Freundin darf mich "Bärrit" rufen, alle anderen muss ich da immer korrigieren *hihi*

Berit
Gast

Das beste an meinem Namen ist, das er aus Schweden ist. Ich mag Schweden sehr.

Berit Sophia
Gast

Ich finde meinen Namen den schönsten der Welt! :)
Er ist einzigartig und ich liebe die hebräische Bedeutung, nach der mich meine Eltern benannt haben. "Der Bund" bedeutet es. (Mein Vater ist Theologe, hat das Hebräikum gemacht und sollte es wissen...)
Ich habe in meinem Leben erst eine einzige andere Berit getroffen. Ich liebe es, einen besonderen Namen zu haben und das schon immer (16 Jahre jetzt mittlerweile...)
Ich finde "Bärrit" schrecklich, Berit aber weich, melodisch und wunderschön. Meine französischen Verwandten betonen immer das "i". Das mag ich auch sehr gerne.
Ich kann nicht verstehen, wie man an dem Namen meckern kann! Es ist der beste, den es gibt! ;)

LG Berit

:-)
Gast

Sehr guter, süßer und schöner Name!!! Ich finde ihn sehr niedlich, aber auch für eine Erwachsene klanglich reif!
Weich klingender Name, selten und besonders.

Kosename: Beere :-) finde ich sooo süß :-)

Außerdem gefällt mir auch noch der Name Berenike, was eine Variante des Namen Veronika ist.

Berit und Berenike: Beide Namen sind sehr schön und ein "Geheimtipp", da selten!!! :-)

Schwester
Gast

Meine schwester heißt auch berrit.früher wurde sie mit einem r geschriebn,jetzt mit 2.ihr naturundtechniklehrer hat in der 5.(oder 6.)beim namen aufrufen gedacht,sie wäre ein junge,weil es bei ihm mal einen gerrit gab.=)also dann,tschüss!

hm
Gast

Verstehe ich nicht, das ist doch ein ganz normaler Name.

Berit
Gast

Dieser Name hat mich leider während meiner gesamten Realschul - Zeit zur Zielscheibe von Mobbing gemacht. Wenn ihr wüsstet, was für fiese Spitznamen manche Leute für diesen Namen so haben, würdet ihr euch zweimal überlegen, ob ihr diesen Namen wirklich für euer Kind wählt.

Bert
Gast

Wer sucht sich den Partner schon nach dem Vornamen aus,
aber die Kombi Berit und Bert fand ich schon immer sexy.

Christiane
Gast

Ein liebes Hallo an alle Berits da draussen! In meiner Grundschulklasse gab es eine Berit und ich wollte immer eine Tochter mit diesem Namen. Erst kamen zwei Jungs, dann aber ...! Berit war sehr, sehr klein, dünn und gerade mal 1200g leicht. Daher dann ihr Spitzname: Rietje, d.h. Strohhalm auf niederländisch. Bis heute hat sie sich nicht über ihren Namen beschwert ;-)

Berit
Gast

Ich finde meinen Namen toll!! Mein Spitzname ist Erdberi, habe ich von meinem Freund....woher auch sonst. Jetzt nennen mich alle so, weil es sich so niedlich anhört. :)

Berit
Gast

Hai :)) ich heiße auch berit und ich bin eigentlich ganz zufrieden mit meinem Namen. Die einigsten Probleme die ich damit haben das einige den doch so simplen Namen so falsch aussprechen, wie zum Beispiel 'beret'. Außerdem habe ich das Problem, wenn von weiter weg jemand den Namen ' Gerrit' ruft, dass ich dann oft berit verstehe und mich umdrehe, dies ist oft sehr peinlich. Ich habe auch Spitznamen wie.. Bertrud, Beretta, börti... Die Kreativität von meinen Freunden & Familie war Sehr aktiv

Berit
Gast

Betrachtet man die Länge es Chat´s für diesen Namen, ist er wohl doch nicht so selten..:)))Ich war meiner Mama immer dankbar, dass sie für uns Kinder so nordisch affine Namen ausgesucht hat. Nur bauchte ich keinen zweiten Vornamen wie mein älterer Bruder, weil das Standesamt zu verbohrt war. Alle Berit´s seien gegrüßt!

Berit
Gast

Meine Grossmutter mütterlicherseits hiess Bertha und mein Vater ist Schwedenfan. Wir sprechen es aber tatsächlich wie Bäritt aus. Nervend ist, dass alle immer Meret verstehen oder Peret.

berit
Gast

Ich mag und mochte meinen schon immer!

Berit
Gast

Seit 44 Jahren trage ich diesen Namen mit Stolz, denn er ist selten, persönlich kenne ich nur eine weitere Berit.
Die kleinen Widrigkeiten mit der Aussprache, auch mal Post an "Herrn" zu bekommen, kann ich schon lange locker nehmen.

Berit
Gast

Ich mag meinen Namen mittlerweile auch ganz gern, auch wenn es echt nervt immer mit "Herr Berit" angeschrieben zu werden. Meine Oma heißt übrigends Brigitte und meine Mutter Birgit...da blieb für mich fast nur noch "Berit" üblich. *g* Aber eigentlich bin ich schon ein bisschen stolz auf diese Familientradition und werde sie wahrscheinlich auch weiterführen. Grüße an alle anderen BERITs da draußen! =0)

Berit ...grins
Gast

Jaja, das leidige "Berrit"-Problem scheint hier jeder zu kennen. Nervt mich auch seit Jahren. Aber ob mans glaubt oder nicht, ich hatte in meiner schule zwei Berits die sich Berrit nannten und die das gar nicht störte. Auf die Weise habe ich immer noch das Gefühl, noch nie jemnanden mit meinem Namen getroffen zu haben. Ich mag diesen Namen trotzdem, aber erst seit ich aus der Pubertät raus bin...lächel...

Berit
Gast

Mittlerweile find ich meinen Namen super, im Kindesalter war es soooo nervig, keiner kann es schreiben (Bärit, Berrit, Beritt...) und ständig denkt jeder (nur anhand des Namens), dass ich ein Mann bin und ständig die Post an "Herrn". Grrrr

Catie und Clarinchen
Gast

Ich heiße so und es ist eigentlich okay,außer die Spitznamen...die sind echt schlimm!

Berit
Gast

Hallo,ich finde meinen Namen echt schön und bin sehr glücklich ,dass meine Eltern mich so genannt haben.Also ich heiße Berit und nicht Bärit ,ist mein Standartspruch .smile...das nervt schon sehr.Die Einzige ,die mich sofort richtig angesprochen hat war meine Deutschlehrerin...Liebe Grüße Berit 9 Jahre

Berit Maleen
Gast

Ich finde meinen Namen super und würde ihn nie im Leben tauschen, nicht mal mit meiner Zwillingsschwester Bente.

also
Gast

Mir gefällt der Name

Berit-Jelinka
Gast

Ich bin eine ungewöhnliche Kombination; meine mutter ist aus Skandinavien und mein Vater ist aus Polen... ich bin 16 und jaa, meine Freundinnen machen schon ihre scherze, aba es is ja normal dass man miteinander so ein bisschen seine Späße macht. An alle unglücklichen Berits da draußen: Bei uns wird meistens der Name bisschen "verarscht" aba dafür können wir zurückschlagen mit Dingen, die keinen Namen betreffen und das ist im Endeffekt ja schlimmer. Lasst euch was einfallen. Natürlich, als Kind wollte ich mich immer umnennen. Auch jetzt denk ich darüber nach, mir ein Spitznamen zuzulegen wie Bea oder überhaupt nur meinen polnischen Zweitnamen zu verwenden. Aba ich bin schon so lange eine Berit und bei meinen Freundinnen bin ich auch was besonderes-jede von uns aba der Name haut echt rein ;) lg aus österreich

Berit
Gast

Ach das beruhigt mich ja das ich nicht die einzige Berit auf diesem Planeten bin, weil kennengelernt haben ich bis jetzt noch keine.
Meine Mutter hat mich früher immer "Bärchen" genannt, das machen jetzt auch einige meiner Freundinnen. Mich nervt es auch ziemlich das sich nur wenige den Namen sofort merken können und meistens zweimal fragen wie man ihn ausspricht und schreibt...
Aber eigentlich bin ich zufrieden einen nicht so weit verbreiteten Namen zu haben den es in jeder Schulklasse zweimal gibt!

Berit & Doreen
Gast

Alsoo, ganz liebe Grüße an alle Berit's! Ich liebe den Namen, da so meine Zwillingsschwester heißt. Ihr Spitzname ist Ritti. Wir sind immer noch Reni (Doreen) und Ritti. Komische Abwandlungen des Namens sind uns aber noch nie untergekommen. Er ist aber für Deutschland eher selten.

Imbritt
Gast

Tja liebe Berit´s - ich finde Euren Chat total spannend ... bin durch meine Schwester Berit drauf gestossen. Ich - die Ältere - heiße Imbritt. also Imbritt & Berit, unsere Eltern standen wohl auf was Ausgefallenes aus dem Norden ... wir beide kennen die Nachfragen nach unseren Namen sehr gut. Sie begleiten uns ja auch schon einige Jahrzehnte. Wobei ich das Glück habe, den noch selteren Namen erwischt zu haben - Berit hört man doch öfter als Imbritt. Wir finden unsere Namen toll. Un wenn mir jemand einen Tipp geben kann, wie ich an das Buch "Ein Eisbär namens Berit" kommen kommen kann, würde ich mich total freuen. Das wäre doch mal schönes, auf die Person passendes Geschenk ...

@ Berit vom 25. Juli
Gast

Hm, das wundert mich, in meiner näheren Umgebung gab es sogar 2 Berits( damals Bezirk Schwerin) Überhaupt waren nordische Namen sehr beliebt.

Berit
Gast

Hallo,
ich bin erstanut, über die vielen Diskussionen zu diesem Vornamen. Selbst hatte ich nie ein Problem damit, denn ich trage diesen Namen seit 54 Jahren. Lediglich meine erste Lehrerin hat ihre Tochter auch so genannt.

Berit
Gast

Ich heiße nun fast schon 40 Jahre so und finde es gar nicht so schlimm. Es nervt natürlich, wie hier schon vielfach berichtet, dass keiner den Namen richtig aussprechen kann. Ganz schrecklich war es, als ich geheiratet habe und auch noch einen Nachnamen hatte, der eigentlich ein männlicher Vorname war. Wie oft habe ich Post bekommen, die an Herrn G.. Berit ging. Ich musste dann immer klarstellen, dass ich kein Herr sondern eine Dame bin und Berit mein Vorname ist! Nun bin ich in zweiter Ehe verheiratet und muss Vor- und Nachnamen buchstabieren, das ist auch nicht besser. Und hier in Baden-Württemberg scheint den Namen niemand zu kennen. Aber schön ist der Name trotzdem! So heißt schließlich nicht jeder und ich bin schon etwas stolz darauf!
Viele Grüße an alle anderen Berits
Berit

Berit, Betonung auf dem
Gast

Seit fast 29 Jahren heiße ich nun Berit und habe mich erst nach meiner Pupertät daran gewöhnen können. Schlechte Nachrichten waren immer vor mir zu Hause, denn es hieß ja weit und breit niemand so. In der ehemaligen DDR schon gar nicht :-) Benannt wurde ich nach einem Kinderbuch "Ein Eisbär namens Berit" Ich habe es immer noch und hüte es wie einen Schatz! Spitznamen konnte man nie so recht aus dem Namen machen, "Bea" war das einzig akzeptable. Die falsche Aussprache des Namens ist ein konstantes Übel, aber ich werde nicht müde die Leute aufzuklären :-) Man kann alt werden wie ´ne Kuh, man lernt immer was dazu.... In diesem Sinne, Grüße aus dem Norden an alle die "Berit" heißen.

Berit ;)
Gast

Am anfang mochte ich meinen namen nicht,doch jetzt finde ich ihn ganz oke ;). es ist immer so beruhigend wenn man merkt,dass man nicht die einzige ist,die mit dem namen herumläuft. von meinen Freunden/-innen werde ich meist Berry oder Be genannt :D es ist aber sehr nervig wenn leute mich mit brigitte oder birte oder so ansprechen -_-

Berit
Gast

Aha. Ich finds schrecklich so zu heissen. Vor allem weil die meisten Bärrit sagen. Ganz furchtbar. Hab's schon aufgegeben. Meinem Mathelehrer habe ich schon öfters gesagt ich heisse Berit und er nennt mich trotzdem Bärrit. Können die Leute nicht lesen?!-.- Da ist nirgendswo ein ä oder zwei r. Naja jedenfalls finde ich den Namen nicht besonders toll und hab früher meine mutter auch immer vollgeheult warum ich so einen doofen Namen hab. Selbst schuld wer seinem Kind so einen doofen Namen gibt...Manchmal könnte ich echt heulen wegen meinem Namen weil ich den so doof finde :(
Naja liebe grüße an alle anderen Berits.
hoffe das ihr mit eurem Namen besser klar
kommt.

Berit B.
Gast

Ist ja ganz toll, was man hier so liest, aber richig ist, BERIT komt aus dem Schwedischen - und die Betonung liegt aud dem E. Also das B wird ganz kurz gesprochen , das E etwas länger und RIT auch recht kurz. - In unserer Familie war es seit 19.. so üblich, daß ein Vorname mit B. anfing. Mein Großvater hieß Bernhadt, sein ( im Krieg verschollener Bruder Burghardt ) mein Vater Bernd und ich bin die Berit . - - - Aber das ist noch nicht alles : Von 1935 bis 2009 war die Bäckerei B. in der kleinen Stadt B. recht bekannt.
Mein langjähriger Freund und Lebenkamererad Thomas aus Leipzig sagte mal zu mir, - das würde einprägsam sein, - Bäckerei - Berit - B. aus B. Viemal B. also , wenn das nichts ist ! ( lächel )

Zum Ende meines Eintrages möchte ich sagen : an alle , welche BERIT genannt werden - wo auch immer auf diesem Planeten . Seid stolz ! Und sagt Euren Freunden daß die Betonung auf "E " liegt.

Schnecke
Gast

Bei uns war klar, dass unsere Tochter einen möglichst zeitlosen nordischen Vornamen bekommen soll. Berit gefiel uns als Norwegen-Fans gut und wir kennen auch eine Berit. Die Aussprache wird aber immer ein Problem bleiben. Unsere Berit ist jetzt 5 und viele sprechen ihn "Bärrit" oder "Berrrit" aus. Das ist echt schade, denn mit der Betonung auf dem "e" klingt er sehr schön weich. Aber ich weiß nicht, wie oft ich die Leute schon korrigiert habe.Bei uns im Süddeutschen kenne viele den Namen gar nicht und ich wurde schon gefragt, ob unser Kind ein Mädchen oder ein Junge ist. Manchmal ist unsere Berit auch einfach nur unsere Lotta, obwohl sie gar nicht mit zweitem Namen so heißt.
Für unseren Sohn haben wir auch was nordischen uns zeitloses gesucht und gefunden - er heißt Sven.
Grüße von Berits und Svens Mami

k
Gast

Der Name ist wirklich nicht schön. Für mich aus der selben Kategorie wie Urte, Bent und Frauke. Alles Namen zum abgewöhnen!

eine mama
Gast

Ich finde den namen richtig gut,würde auch meine tochter so nennen

Auch ne Berit
Gast

Wie wahr, wie wahr...
ich mag meinen Namen eigetnlich auch recht gerne. Nur so recht alltagstauglich ist er in Deutschland eben nicht. Vor allem, wenn man wie ich einen normalen Männernamen als Nachnamen hat. Ich bin immer Herr .... Berit. Das nervt schon. Wie oft schon Pakete nicht ankamen, weil kein Herr Berit am Klingelschild stand, kann ich gar nicht zählen.
Ansonsten ist es toll, keinen "normalen" Namen zu haben. Wenn ich heute einen Lehrer von früher treffe, wissen die auch noch ganz genau, wer ich bin. So ist es generell. Die Leute erinnern sich mehr an einen zurück als wenn man vielleicht Mandy heißt. Das hilft schon weiter, vor allem wenn man im Job auf Netzwerke angewiesen ist.
Es hat mich gefraut, soooo viele Berit's auf einen Haufen zu treffen/lesen. Ich habe nie eine persönlich getroffen.

Berit
Gast

Also, ich heiße auch Berit und muss mir viele Kommentare anhöhren von wegen: "Ist ds nich nen Jungenname?" oder ich werde mit "ä" oder "rr" geschrieben. Ich persönlich habe so meine Kämpfe mit dem Namen ausgefochten auch wegen meinem 2. Namen Tabea. Ich denke mit dem Vornamen Berit hat man weniger Kommentarprobleme, wenn man in Skandinavien lebt. Ich werde auch demnächst nach meinem Abi für ungefähr 1 Jahr umziehen vllt. auch 2 Jahre nach Schweden ziehen. Ich möchte einmal mit meinem Vornamen normal leben ohne blöde Kommentare. Aber ich habe mich inzwischen gut mit meinem Namen in der Welt abgefunden, ich hab meinen Platz in der Gesellschaft, habbe meine Freunde denen mein Vorname egal ist. Es ist immer ein Risiko in god old germany einen Ausländischen Namen zu tragen aber ich kann damit leben, wer psychisch nicht so stark ist, sollte man für die Kinder, die vllt. ebenfalls die schwachen Gene geerbt haben könnten, einen normaleren Namen suchen.

Berit
Gast

Hallöchen, seit 48 Jahren heiße ich Berit und finde meinen Namen toll!
Als Künstlerin ist auch nicht schlecht einen besonderen Namen zu haben.
Mit 18 sollte ich zur Bundeswehr weil die Ämter auf Grund des Namens dachten , ich sei ein Mann. An die Post an Herrn Berit oder die Werbung über Anzüge und Krawatten habe ich mich gewöhnt nur die Viagra - Emails oder die Emails von heißen Russinen die mich kennen lernen wollen nerfen !!! Liebe Grüße an alle Berit´s

Fräulein Berit
Gast

Ich bin auch gerne eine Berit =) Als Kind war das nicht so, weil sich die anderen Kinder meinen Namen so schwer merken konnten und ich hab meine Mama immer vollgenörgelt, warum ich diesen doofen Namen habe, der sich überhaupt nicht nach "Mädchen" anhört... meine arme Mama! Mittlerweile find ich ihn sehr toll und bin meiner Mama doch dankbar für so einen interessanten Namen.
Blöde Spitznamen bekommen ja fast alle Kinder mal, egal wie sie heißen! Ich hab mich sehr über BUNTE BERTE (Milch-Marke mit ner Kuh) geärgert und BERCHEN fand ich ziemlich kitschig...
BERTI war am gängisten, sogar jetzt noch in der Uni nennt mich eine Dozentin so (find ich aber ganz lustig!).

Selly
Gast

In die beschreibung sollte man noch schreiben:
Schreibt sehr viel und gern haha wenn man sich das hier so anguckt.....soll nicht böse gemeint sein :)
Mag meine berit auch gerne

ruslan
Gast

Hey der Name ist wirklich selten, ich kenne nur Eine. Die Bedeutungen passen ganz gut, aber die skandinavische gefällt mir am besten. Ich mag diesen Namen wirklich sehr und das Mädchen auch :)

Berit
Gast

Hi, ist ja verrückt: so viele Berits auf einen Haufen! Ich persönlich kenne nur noch eine weitere. Wie dem auch sei. Ich hasse es, wie die meisten Menschen meinen Namen aussprechen! Im SchülerVZ gibt es dazu eine sehr passende Gruppe: Berit, die auf einem Bär ritt! Find' ich sehr passend formuliert ;bb
Ich war ebenfalls schon öfter in Norwegen und Schweden und mit meinen passenden blonden Haaren bin ich dort nie als 'Ausländerin' aufgefallen.

Mittlerweile stört mich mein Name doch sehr, Selteneheit hin oder her. Ich hätte doch lieber einen weniger ausgefallenen Namen gehabt, aber ich würde mich trotzdem nie umbenennen, da meine Eltern sehr stolz darauf sind, mir einen wohlüberlegten Namen gegeben zu haben!
Meine Spitznamen sind übrigens 'Be' bis hin zu 'Bert' und für den Namen könnte ich meine Freundinnen jedes Mal auf den Mond schießen!

Grüße, Berit

Berit
Gast

Ich mag meinen Namen, schon immer. Ich fand es als Kind toll einen besonderen Namen zu haben und die Nachfragen nach der Herkunft haben mich erst als Erwachsene manchmal gestört.
Doch vieles, was hier geschrieben wird, kenne ich: falsche Ausssprache, Verwechseln mit Birgit, Briefe an Herrn Berit oder Bert etc.
Ich kenne persönlich nur zwei Berit und finde es witzig, das hier so viele Schreiben.

Britt
Gast

Hallohallo,

ihr habt Probleme, dass bei euch "Berit" wie "Berrit" ausgesprochen wird? - ich werde so *geschrieben*, weil meine Eltern "originell" sein wollten. :P Und ja, das mit dem Jungenname/ständige Nachfragerei nervt schon ziemlich. Hätte schon lieber einen "weiblicheren" Namen gehabt, gibt ja auch genügend eindeutig erkennbare Mädchennamen, die genauso selten sind wie "Berit", denke ich...
Ich stelle mich jetzt jedenfalls seit knapp sechs Jahren allen Leuten, die ich neu treffe mit "Britt" vor - ist nur 'ne Abwandlung des Namens, beugt gleich im Ansatz dämlichen Spitznamen vor, und ist vor allem in englischsprachigen Ländern viel einfacher zu verstehen. :P

Kommentar hinzufügen

Hallo Gast! Dein Kommentar wird erst nach erfolgter Freischaltung sichtbar sein. Melde Dich an oder werde neues Mitglied der Community, um live kommentieren zu können.

Auch diese Vornamen könnten dich interessieren

Andere Mütter und Väter, die den Mädchennamen Berit schön fanden, interessierten sich auch für die Vornamen Brenda, Celi, Constanze, Dietlind, Edna, Emerald, Evamaria, Florentia, Gebharde und Godela.

Suche nach Vornamen

Hinweis zur SucheBei der Suche im Vornamenarchiv bitte nur die Buchstaben A-Z und den Bindestrich für Doppelnamen verwenden. Die Suchanfrage muss aus mind. 3 Zeichen bestehen.

Merkzettel

0

Dein Merkzettel ist leer.

Du musst angemeldet sein, um den Merkzettel dauerhaft speichern zu können. Noch kein Mitglied? Jetzt kostenlos registrieren.

Mädchennamen von A-Z

Top Jungennamen

  1. Noah
  2. Leon
  3. Paul
  4. Ben
  5. Elias
  6. Emil
  7. Felix
  8. Jonas
  9. Anton
  10. Liam

Top Mädchennamen

  1. Emilia
  2. Emma
  3. Mia
  4. Lina
  5. Mila
  6. Charlotte
  7. Ella
  8. Marie
  9. Lea
  10. Anna

Vindar

Noch kein Kommentar vorhanden

Vindar ist traurig, dass ihm noch niemand einen Kommentar hinterlassen hat!

Zu exotisch, nicht mehr zeitgemäß oder ein echter Geheimtipp?
Was sagst Du zum Namen Vindar?

Du bist gefragt!

Statistische Erhebung zur geographischen Verteilung von Vornamen

Zum Aufbau unserer Vornamenstatistik sind wir auf Deine Mithilfe angewiesen. Welchen Vornamen haben Dir Deine Eltern gegeben, in welchem Jahr wurdest Du geboren und in welcher Region bist Du aufgewachsen?

Neu im Ratgeber

Beliebteste Vornamen im Jahr 1949
Hitlisten der häufigsten Babynamen in Deutschland und der Welt

Beliebteste Vornamen im Jahr 1949

Beliebteste Vornamen im Jahr 1948
Hitlisten der häufigsten Babynamen in Deutschland und der Welt

Beliebteste Vornamen im Jahr 1948

Aktuelle Umfrage

Hättest Du lieber einen Jungen oder ein Mädchen?