Vornamen für dein Baby
Mehr als 50.000 Vornamen und eine aktive Community helfen dir bei der Vornamensuche für dein Baby.

Vornamen für dein Baby

Joris Name mit Bedeutung, Herkunft und mehr

Joris ist ein Vorname für Jungen. Alle Infos zum Namen findest du hier.

1323 Stimmen (Rang 623)
7 x auf Lieblingslisten
1 x auf No-Go-Listen
623

Rang 623
Mit 1323 erhaltenen Stimmen belegt Joris den 623. Platz in unserer Hitliste der beliebtesten Jungennamen.

Männlicher Name
Joris ist ein männlicher Vorname, kann also nur an einen Jungen vergeben werden.

Baby mit Namen Joris
Frank Optendrenk
Verfasst von Frank Optendrenk

Was bedeutet der Name Joris?

Der Name Joris ist eine friesische und niederländische Form von Georg und Gregor, die beide altgriechischer Herkunft sind.

Als Form von Georg bedeutet Joris "der Bauer", vom altgriechischen geōrgós, das sich aus den Elementen für "Erde" und érgon für "Arbeit" zusammensetzt.

Als Form von Gregor bedeutet Joris soviel wie "der Wachsame", vom altgriechischen grēgoreō (wachen, wachsam sein).

Joris war in Deutschland lange Zeit ein eher unbekannter Name, der wenn überhaupt nur in Norddeutschland auftauchte. In den vergangenen Jahren konnte der Name allerdings an Popularität gewinnen. Joris zählt zwar nach wie vor nicht zu den häufigsten Babynamen, wird inzwischen aber regelmäßig vergeben.

Woher kommt der Name Joris?

Wortherkunft

Joris ist ein männlicher Vorname altgriechischer Herkunft mit der Bedeutung "der Bauer" oder "der Wachsame".

Wortzusammensetzung

gē = Erde (Altgriechisch)
érgon = Arbeit (Altgriechisch) oder
grēgoreō = wachen, wachsam sein (Altgriechisch)

Wie spricht man Joris aus?

Aussprache von Joris: Die folgenden Hörbeispiele zeigen dir, wie Joris auf Deutsch und anderen Sprachen richtig ausgesprochen und betont wird. Klicke einfach auf eine Sprache, um dir die korrekte Aussprache und Betonung anzuhören.

Wie beliebt ist Joris?

Joris ist in Deutschland ein beliebter Vorname. Aktuell belegt er in der Rangliste der häufigsten männlichen Babynamen den 126. Platz. Seine beste Platzierung erreichte der Name im Jahr 1934 mit Platz 86.

In den letzten zehn Jahren wurde Joris etwa 5.000 Mal als Vorname vergeben, womit er in der Zehn-Jahres-Statistik auf dem 149. Platz steht. Im Zeitraum von 2010 bis 2022 liegt er auf Platz 159.

Weltweite Beliebtheit und Häufigkeit von Joris

Hier siehst du die letztjährigen Platzierungen von Joris in den Vornamencharts einzelner Länder. Per Klick auf ein Land gelangst du zu dessen vollständiger Top-30-Chartseite.
(Woher wir diese offiziellen Daten beziehen, kannst du hier nachlesen.)

Diagramme
Land 2022 2021 2020 Bester Rang
Deutschland 126 119 130 86 (1934)

In Deutschland wurde Joris in den letzten 10 Jahren ca. 5.000 Mal als Erstname vergeben (5.700 Mal von 2010 bis 2022).

Joris in der Vornamen-Hitliste von Deutschland (1930-2022)
Platzierungen von Joris in der Vornamen-Hitliste von Deutschland in den Jahren 1930-2022
Österreich 153 152 148 123 (1998)

In Österreich wurde Joris in den letzten 10 Jahren ca. 60 Mal als Erstname vergeben (90 Mal von 1984 bis 2022).

Joris in der Vornamen-Hitliste von Österreich (1984-2022)
Platzierungen von Joris in der Vornamen-Hitliste von Österreich in den Jahren 1984-2022
Schweiz 109 107 118 80 (1934)

In der Schweiz wurde Joris in den letzten 10 Jahren ca. 390 Mal als Erstname vergeben (980 Mal von 1930 bis 2022).

Joris in der Vornamen-Hitliste von der Schweiz (1930-2022)
Platzierungen von Joris in der Vornamen-Hitliste von der Schweiz in den Jahren 1930-2022
Niederlande 101 115 93 49 (1994)

In der Niederlande wurde Joris in den letzten 10 Jahren ca. 1.700 Mal als Erstname vergeben (13.600 Mal von 1930 bis 2022).

Joris in der Vornamen-Hitliste von der Niederlande (1930-2022)
Platzierungen von Joris in der Vornamen-Hitliste von der Niederlande in den Jahren 1930-2022
Belgien 154 162 156 96 (1995)

In Belgien wurde Joris in den letzten 10 Jahren ca. 100 Mal als Erstname vergeben (830 Mal von 1995 bis 2022).

Joris in der Vornamen-Hitliste von Belgien (1995-2022)
Platzierungen von Joris in der Vornamen-Hitliste von Belgien in den Jahren 1995-2022
Frankreich 369 375 380 97 (1994)

In Frankreich wurde Joris in den letzten 10 Jahren ca. 1.600 Mal als Erstname vergeben (16.300 Mal von 1930 bis 2022).

Joris in der Vornamen-Hitliste von Frankreich (1930-2022)
Platzierungen von Joris in der Vornamen-Hitliste von Frankreich in den Jahren 1930-2022
Dänemark - 140 147 118 (1985)

In Dänemark wurde Joris in den letzten 10 Jahren ca. 20 Mal als Erstname vergeben (20 Mal von 1985 bis 2022).

Joris in der Vornamen-Hitliste von Dänemark (1985-2022)
Platzierungen von Joris in der Vornamen-Hitliste von Dänemark in den Jahren 1985-2022
England - 372 369 346 (2006)

In England wurde Joris in den letzten 10 Jahren ca. 110 Mal als Erstname vergeben (140 Mal von 1996 bis 2021).

Joris in der Vornamen-Hitliste von England (1996-2021)
Platzierungen von Joris in der Vornamen-Hitliste von England in den Jahren 1996-2021
Schottland - 124 122 122 (2020)

In Schottland wurde Joris in den letzten 10 Jahren weniger als 10 Mal als Erstname vergeben (<10 Mal von 1974 bis 2022).

Joris in der Vornamen-Hitliste von Schottland (1974-2022)
Platzierungen von Joris in der Vornamen-Hitliste von Schottland in den Jahren 1974-2022
Irland - - 136 132 (2019)

In Irland wurde Joris in den letzten 10 Jahren ca. 20 Mal als Erstname vergeben (30 Mal von 1964 bis 2022).

Joris in der Vornamen-Hitliste von Irland (1964-2022)
Platzierungen von Joris in der Vornamen-Hitliste von Irland in den Jahren 1964-2022
Nordirland - 85 80 80 (2020)

In Nordirland wurde Joris in den letzten 10 Jahren ca. 20 Mal als Erstname vergeben (20 Mal von 1997 bis 2022).

Joris in der Vornamen-Hitliste von Nordirland (1997-2022)
Platzierungen von Joris in der Vornamen-Hitliste von Nordirland in den Jahren 1997-2022
USA - - - 678 (1978)

In den USA wurde Joris in den letzten 10 Jahren ca. 10 Mal als Erstname vergeben (60 Mal von 1930 bis 2022).

Joris in der Vornamen-Hitliste von den USA (1930-2022)
Platzierungen von Joris in der Vornamen-Hitliste von den USA in den Jahren 1930-2022
Kanada - - - 260 (1984)

In Kanada wurde Joris in den letzten 10 Jahren weniger als 10 Mal als Erstname vergeben (40 Mal von 1980 bis 2022).

Joris in der Vornamen-Hitliste von Kanada (1980-2022)
Platzierungen von Joris in der Vornamen-Hitliste von Kanada in den Jahren 1980-2022
Liechtenstein - 6 - 5 (2005)

In Liechtenstein wurde Joris in den letzten 10 Jahren weniger als 10 Mal als Erstname vergeben (<10 Mal von 1996 bis 2022).

Joris in den Vornamencharts von Deutschland (2005-2022)

Das Diagramm zeigt die Platzierungen von Joris in den Vornamen-Hitlisten von Deutschland, die jedes Jahr von uns erstellt werden. Die vollständigen Vornamencharts von 2005 bis 2022 findest du unter "Beliebteste Vornamen in Deutschland".

Platz 154 in den offiziellen Vornamencharts von 2005
Platz 161 in den offiziellen Vornamencharts von 2006
Platz 119 in den offiziellen Vornamencharts von 2007
Platz 133 in den offiziellen Vornamencharts von 2008
Platz 111 in den offiziellen Vornamencharts von 2009
Platz 129 in den offiziellen Vornamencharts von 2010
Platz 121 in den offiziellen Vornamencharts von 2011
Platz 141 in den offiziellen Vornamencharts von 2012
Platz 163 in den offiziellen Vornamencharts von 2013
Platz 178 in den offiziellen Vornamencharts von 2014
Platz 135 in den offiziellen Vornamencharts von 2015
Platz 99 in den offiziellen Vornamencharts von 2016
Platz 101 in den offiziellen Vornamencharts von 2017
Platz 113 in den offiziellen Vornamencharts von 2018
Platz 130 in den offiziellen Vornamencharts von 2019
Platz 130 in den offiziellen Vornamencharts von 2020
Platz 119 in den offiziellen Vornamencharts von 2021
Platz 126 in den offiziellen Vornamencharts von 2022
2005 2009 2010 2019
  • Bester Rang: 99
  • Schlechtester Rang: 178
  • Durchschnitt: 131.28

Land wählen:

Beliebtheitsentwicklung des Jungennamen Joris

Die Grafik stellt dar, wie sich die Beliebtheit des Namens Joris im Laufe der Jahre verändert hat. Dazu ermitteln wir jeden Monat dessen Rang anhand der auf unserer Seite abgegebenen Anzahl Stimmen/Likes (Baby-Vornamen-Ranking).

Rang 143 im Juni 2020
Rang 165 im Juli 2020
Rang 148 im August 2020
Rang 147 im September 2020
Rang 132 im Oktober 2020
Rang 124 im November 2020
Rang 131 im Dezember 2020
Rang 154 im Januar 2021
Rang 142 im Februar 2021
Rang 137 im März 2021
Rang 125 im April 2021
Rang 99 im Mai 2021
Rang 89 im Juni 2021
Rang 103 im Juli 2021
Rang 111 im August 2021
Rang 102 im September 2021
Rang 97 im Oktober 2021
Rang 99 im November 2021
Rang 120 im Dezember 2021
Rang 123 im Januar 2022
Rang 125 im Februar 2022
Rang 125 im März 2022
Rang 123 im April 2022
Rang 103 im Mai 2022
Rang 87 im Juni 2022
Rang 102 im Juli 2022
Rang 113 im August 2022
Rang 92 im September 2022
Rang 109 im Oktober 2022
Rang 85 im November 2022
Rang 85 im Dezember 2022
Rang 104 im Januar 2023
Rang 82 im Februar 2023
Rang 82 im März 2023
Rang 61 im April 2023
Rang 91 im Mai 2023
Rang 72 im Juni 2023
Rang 80 im Juli 2023
Rang 78 im August 2023
Rang 66 im September 2023
Rang 77 im Oktober 2023
Rang 85 im November 2023
Rang 72 im Dezember 2023
Rang 87 im Januar 2024
Rang 77 im Februar 2024
Rang 73 im März 2024
Rang 83 im April 2024
Rang 73 im Mai 2024
Jun Dez Jan Dez Jan Dez Jan Dez Jan
2020 2021 2022 2023 2024
  • Bester Rang: 61
  • Schlechtester Rang: 246
  • Durchschnitt: 124.52

Geburten in Österreich mit dem Namen Joris seit 1984

Joris belegt in der offiziellen Rangliste der häufigsten Vornamen aller in Österreich geborenen Bürger den 514. Rang. Insgesamt 86 Babys wurden seit 1984 so genannt.

Österreich Rang Namensträger Quelle Stand
514 86 Statistik Austria 2022

Land wählen:

Verteilung des Namens in Deutschland, Österreich und der Schweiz

Hier kannst du sehen, in welchen Bundesländern bzw. Kantonen von Deutschland, Österreich und der Schweiz der Vorname Joris besonders verbreitet ist.

Verbreitung in Deutschland (113)
  • 5.3 % 5.3 % Baden-Württemberg
  • 6.2 % 6.2 % Bayern
  • 3.5 % 3.5 % Berlin
  • 2.7 % 2.7 % Brandenburg
  • 0.9 % 0.9 % Bremen
  • 4.4 % 4.4 % Hamburg
  • 4.4 % 4.4 % Hessen
  • 0.9 % 0.9 % Mecklenburg-Vorpommern
  • 20.4 % 20.4 % Niedersachsen
  • 31.0 % 31.0 % Nordrhein-Westfalen
  • 0.9 % 0.9 % Rheinland-Pfalz
  • 0.9 % 0.9 % Saarland
  • 4.4 % 4.4 % Sachsen
  • 4.4 % 4.4 % Sachsen-Anhalt
  • 7.1 % 7.1 % Schleswig-Holstein
  • 2.7 % 2.7 % Thüringen
Verbreitung in Österreich (4)
  • 25.0 % 25.0 % Niederösterreich
  • 25.0 % 25.0 % Oberösterreich
  • 25.0 % 25.0 % Steiermark
  • 25.0 % 25.0 % Tirol
Verbreitung in der Schweiz (18)
  • 5.6 % 5.6 % Aargau
  • 16.7 % 16.7 % Bern
  • 5.6 % 5.6 % Glarus
  • 16.7 % 16.7 % Luzern
  • 5.6 % 5.6 % Solothurn
  • 22.2 % 22.2 % St. Gallen
  • 27.8 % 27.8 % Zürich

Dein Vorname ist Joris? Dann wäre es klasse, wenn du uns hier deine Heimatregion mitteilst und uns damit beim Ausbau dieser Statistik unterstützt.

Beliebtheit von Joris als Babyname von 1930 bis heute

Erfahre hier, in welchen Jahren der Vorname Joris besonders angesagt oder selten war. Die Grafik stellt konkret dar, wie häufig er in den Jahren von 1930 bis heute als Babyname im deutschsprachigen Raum vergeben wurde. Grundlage sind dabei die Daten unserer statistischen Erhebung von Personen mit dem Namen Joris.

Häufigkeit des Vornamens Joris nach Geburtsjahren von 1930 bis heute

Varianten von Joris

Weibliche Form

Uns ist keine weibliche Form bekannt. Du kennst eine? Dann trag sie hier ein!

Anderssprachige Varianten und Schreibweisen

Spitznamen und Kosenamen

  • Jo
  • Jocke
  • Jogi
  • Jojo
  • Joki
  • Jore
  • Jori
  • Jorischen
  • Jorre
  • Josie
  • Jösu

Beliebte Doppelnamen mit Joris

Joris in den Medien

Bekannte Persönlichkeiten mit dem Vornamen Joris

Joris Bert
Baseballer aus Frankreich
Joris Buchholz
Musiker, *Vlotho
Joris Colinet
Fußballspieler aus Frankreich
Joris Daudet
Radrennfahrer aus Frankreich
Joris Delacroix
DJ, Musiker
Joris Delle
französischer Fußballer
Joris Gratwohl
Schauspieler
Joris Grosjean
französischer Badmintonspieler
Joris Harteveld
namibischer Radrennfahrer
Joris Ivens
Dokumentarfilmer
Joris Jarsky
kanadischer Schauspieler
Joris Jehan
französischer Fußballspieler
Joris Kayembe Ditu
belgischer Fußballspieler
Joris Laarman
niederländischer Künstler
Joris Marveaux
französischer Fußballspieler
Joris Mathijsen
Niederländischer Fußballspieler
Joris Pieters van den Broeck
Segler aus der Niederlande
Joris Ponse
niederländischer Maler
Joris Putman
niederländischer Schauspieler
Joris Roelofs
niederländischer Musiker
Joris Teepe
Jazzmusiker aus der Niederlande
Joris Tjebbes
niederländischer Schwimmer
Joris van Der Haagen
niederländischer Maler
Joris van Hout
belgischer Fußballspieler
Joris van Soerland
Badmintonspieler aus der Niederlande
Joris van Son
belgischer Maler
Joris Vanspringel
belgischer Reiter
Joris Voorn
DJ, Musikproduzent
Joris-Karl Huysmans
französischer Schriftsteller

Joris in der Popkultur

Joris puzzelt einen Dino
Kinderbuch
Klein Joris geht schwimmen
Kinderbuch
Klein Joris im Garten
Kinderbuch
Klein Joris im Regen
Kinderbuch
Klein Joris macht Musik
Kinderbuch

Joris als Hoch- oder Tiefdruckgebiet

Nach dem Namen Joris wurden in der Vergangenheit auch Wetterereignisse in Europa benannt. Bisher gab es 0 Hochdruckgebiete und 1 Tiefdruckgebiet mit diesem Vornamen. Mehr über die Namensvergabe von Hoch- und Tiefdruckgebieten und welche anderen Vornamen bereits "Wetterpate" standen, erfährst du hier.

  • Hochdruckgebiet Joris (0x)

    Hochdruckgebiet Joris
  • Tiefdruckgebiet Joris (1x)

    Tiefdruckgebiet Joris
    • 22.01.2009

Joris in der Linguistik

Sprachwissenschaftliche Daten und Zahlen zu dem männlichen Vornamen Joris wie Silben, Worttrennung und persönliche Namenszahl.

Silben und mehr

Länge
5 Zeichen
Silben
2 Silben
Silbentrennung
Jo-ris
Endungen
-oris (4) -ris (3) -is (2) -s (1)
Anagramme
Kein Anagramm vorhanden (Mehr erfahren)Anagramme
Wörter, die aus den Buchstaben eines Wortes - hier Joris - gebildet werden können.
Rückwärts
Siroj (Mehr erfahren)Joris ist leider kein Palindrom! Ein Palindrom ist ein Wort, das rückwärts gelesen genau dasselbe Wort ergibt.
Namenszahl (Numerologie)
8 Ausdauer und Erfolg (Mehr erfahren)

Joris in Zahlen (nach ASCII-256-Tabelle)

Binär
01001010 01101111 01110010 01101001 01110011
Dezimal
74 111 114 105 115
Hexadezimal
4A 6F 72 69 73
Oktal
112 157 162 151 163

Joris in der Phonetik

Erfahre hier, wie sich der Sprachklang von Joris anhand unterschiedlicher phonetischer Algorithmen in Ziffern und/oder Zeichen darstellen lässt und wie der Name korrekt diktiert bzw. buchstabiert wird.

Klang und Laute

Kölner Phonetik
078 (Mehr erfahren)Kölner Phonetik
Phonetischer Algorithmus, der Wörtern nach ihrem Sprachklang eine Ziffernfolge zuordnet.
Soundex
J620 (Mehr erfahren)Soundex
Phonetischer Algorithmus, der ein Wort nach seinem Sprachklang kodiert.
Metaphone
JRS (Mehr erfahren)Metaphone
Phonetischer Algorithmus zur Indizierung eines Wortes nach seinem Klang.

Joris buchstabiert

Buchstabiertafel DIN 5009
Julius | Otto | Richard | Ida | Samuel
Internationale Buchstabiertafel
Juliett | Oscar | Romeo | India | Sierra

Joris in unterschiedlichen Schriften

Dargestellt ist hier der Vorname Joris in verschiedenen Schriftarten sowie Alphabetschriften aus den unterschiedlichsten Sprachen, Kulturen und Epochen.

Schreibschrift
Joris
Altdeutsche Schrift
Joris
Lateinische Schrift
IORIS
Phönizische Schrift
𐤉𐤏𐤓𐤉𐤔
Griechische Schrift
Ιορις
Koptische Schrift
Ⲓⲟⲣⲓⲥ
Hebräische Schrift
יעריש
Arabische Schrift
يــعــرــيــش
Armenische Schrift
Յոռիզ
Kyrillische Schrift
Јорис
Georgische Schrift
Ⴢორის
Runenschrift
ᛁᚮᚱᛁᛋ
Hieroglyphenschrift
𓏭𓅱𓂋𓇋𓋴

Joris barrierefrei

Hier kannst du sehen, wie der Name Joris an Menschen mit Beeinträchtigungen kommuniziert werden kann, zum Beispiel an Gehörlose und Schwerhörige in den Handzeichen der Gebärdensprache oder Blinde und Sehbehinderte in der Brailleschrift.

Joris im Fingeralphabet (Deutsche Gebärdensprache)

Joris im Fingeralphabet der Deutschen Gebärdensprache

Joris in Blindenschrift (Brailleschrift)

Joris in Blindenschrift (Brailleschrift)

Joris im Tieralphabet

Joris im Tieralphabet

Joris in der Schifffahrt

Der Vorname Joris in unterschiedlichen Kommunikationsmitteln der Schifffahrt wie dem Morsecode, dem Flaggenalphabet und dem Winkeralphabet.

Morsecode

·--- --- ·-· ·· ···

Joris im Flaggenalphabet

Joris im Flaggenalphabet

Joris im Winkeralphabet

Joris im Winkeralphabet

Joris in der digitalen Welt

Natürlich lässt sich der Name Joris auch verschlüsselt und in digitaler Form darstellen, zum Beispiel als scanbarer QR- oder Strichcode.

Joris als QR-Code

Joris als QR-Code

Joris als Barcode

Joris als Barcode

Wie denkst du über den Namen Joris?

Wie gefällt dir der Name Joris?

Bewertung des Namens Joris nach Schulnoten von 1 (sehr gut) bis 6 (ungenügend). Der gelbe Balken zeigt die Durchschnittsnote aller bisher abgegebenen Benotungen an. Welche Note würdest du diesem Vornamen geben? Stimm ab!

Gesamtnote: 1.8 6 5 4 3 2 1
sehr gut ungenügend

Zu welchen Nachnamen passt Joris?

Ob der Vorname Joris auch für einen deutschen Familiennamen geeignet ist und wie gut er laut Meinung unserer Nutzer zu klassischen Nachnamen aus anderen Ländern, Sprachen und Kulturen passt, kannst du hier ablesen.

Passt zu einem deutschen Nachnamen (86.6 %) Passt zu einem österreichischen Nachnamen (70.7 %) Passt zu einem schweizerischen Nachnamen (53.7 %) Passt zu einem englischen Nachnamen (37.8 %) Passt zu einem französischen Nachnamen (39.0 %) Passt zu einem niederländischen Nachnamen (81.7 %) Passt zu einem nordischen Nachnamen (86.6 %) Passt zu einem polnischen Nachnamen (29.3 %) Passt zu einem russischen Nachnamen (30.5 %) Passt zu einem slawischen Nachnamen (41.5 %) Passt zu einem tschechischen Nachnamen (41.5 %) Passt zu einem griechischen Nachnamen (29.3 %) Passt zu einem italienischen Nachnamen (26.8 %) Passt zu einem spanischen Nachnamen (23.2 %) Passt zu einem türkischen Nachnamen (12.2 %)
Was denkst du? Passt Joris zu einem ... Ja Nein
deutschen Nachnamen?
österreichischen Nachnamen?
schweizerischen Nachnamen?
englischen Nachnamen?
französischen Nachnamen?
niederländischen Nachnamen?
nordischen Nachnamen?
polnischen Nachnamen?
russischen Nachnamen?
slawischen Nachnamen?
tschechischen Nachnamen?
griechischen Nachnamen?
italienischen Nachnamen?
spanischen Nachnamen?
türkischen Nachnamen?

Wie ist das subjektive Empfinden?

Die nachfolgende Bewertung des Vornamens Joris ist die rein subjektive Meinung der Besucher dieser Seite, welche Empfindungen und Eindrücke sie persönlich mit diesem Vornamen in Verbindung bringen.

bekannt (55.5 %) modern (88.4 %) wohlklingend (66.4 %) männlich (57.0 %) attraktiv (66.7 %) sportlich (64.0 %) intelligent (65.6 %) erfolgreich (63.2 %) sympathisch (66.9 %) lustig (65.4 %) gesellig (62.5 %) selbstbewusst (60.5 %) romantisch (61.0 %)
von Beruf
  • Hilfsarbeiter (29)
  • Torfstecher (12)
  • Ingenieur (10)
  • Arzt (10)
  • Reinigungsfachkraft (7)
  • Clown (7)
  • Musiker (6)
  • Künstler (5)
  • Industriemechaniker (4)
  • Metzger (3)
  • Bauer (3)
  • Rechtsanwalt (3)
  • Sänger (3)
  • Naturwissenschaftler (2)
  • Anwalt (2)
  • Lehrer (2)
  • Produktionshelfer (2)
  • Akademiker (2)
  • Erzieher (2)
  • Bankmanager (2)
  • Journalist (2)
  • Schuhputzer (2)
  • Verwaltungsfachangestellter (1)
  • Triebfahrzeugführer (1)
  • Knecht (1)
  • Landwirt (1)
  • Politiker (1)
  • Sozialpädagoge (1)
  • Müllmann (1)
  • Hirte (1)
  • Gärtner (1)
  • Polizist (1)
  • Kraftfahrer (1)
  • Studienrat (1)
  • Pfarrer (1)
  • Eventmanager (1)
  • Kassierer (1)
  • Jurist (1)
  • Architekt (1)
  • Sekretär (1)
  • Mathematiker (1)

Deine persönliche Meinung ist gefragt: Wie empfindest Du den Vornamen Joris und welche Eigenschaften verbindest Du mit ihm?

Der Name Joris ist nach meinem Empfinden ...

Kommentare zu Joris

Kommentar hinzufügen
@ Leon
Gast

Da es hier ausschließlich um den Namen Joris geht gehe ich auch nur auf diesen Namen ein.
Natürlich landen Menschen wegen ihrem Namen in einer bestimmten Schublade. Darüber gibt es Studien. Lehrer sind auch nur Menschen und nicht frei von Vorurteilen. Auch Sie werden nicht frei von Vorurteilen sein. Und es gibt eben auch Vornamen der bildungsfernen Schicht. Den Vornamen Joris würde ich nicht vergeben, finde ihn aber okay. Zumindest ist es kein Name für den man sich schämen müsste.

Leon
Gast

@Karolina: Dann sind Sie vermutlich nicht des Gast, welcher den Kommentar vom 3. April geschrieben hat.

Unabhängig davon ist es falsch, dass Namen bestimmten Schichten zugeordnet werden. So etwas nennt sich Vorurteil. Ich halte Lehrer ganz sicher nicht für heilig. Aber wer diesen Beruf ergreift, geht in diesem Beruf mit Kindern um und geht damit auch Verpflichtungen ein. Ein Lehrer muss Kinder vorurteilsfrei behandeln. D.h. er sollte keine Vorurteile haben und pflegen wegen dem Namen, dem Beruf der Eltern, der Hautfarbe usw..

Es gibt Leute, die stecken Namen, welche einmal Modenamen waren, in eine Schublade. Das finde ich nicht in Ordnung. Bei einem häufigen Namen gibt es natürlich auch mehr Idioten als bei einem seltenen Namen. Aber deshalb kann ich keine Rückschlüsse aus dem Namen ziehen.

Was gibt es am Namen Leon denn auszusetzen, außer dass er häufig ist oder war? Ich verstehe es nicht.

Das zu den Vorurteilen Gesagte gilt natürlich auch für den Namen Joris, auch wenn der Name mir persönlich nicht gefällt.

Falsche Baustelle
Gast

@Leon: Was die Lehrer betrifft, stimme ich Ihnen zu. Hier geht es aber nicht um den Namen Leon, auch wenn hier jemand etwas Negatives über den Namen geschrieben hat. Deshalb brauchen wir hier nicht über den Namen Leon diskutieren.

Karolina
Gast

@Leon
Ich bin keine Lehrerin und leite auch keine Schule bzw. arbeite an einer Schule. Ich habe auch keine Lehrkraft als Arbeitskollege bezeichnet.

Und es ist tatsächlich so, dass es Namen bestimmten Schichten zuordnen kann und es ist tatsächlich auch so, dass bestimmte Namen einen bestimmten Eindruck über eine bestimmte Person vermitteln. Kinder mit bestimmten Namen werden in bestimmte Schubladen gesteckt und dementsprechend beurteilt. Auch von Pädagogen. Nur weil jemand Pädagoge ist ist er nicht heilig. Da hast du leider eine falsche Vorstellung, Leon.

Leon
Gast

@Karolina: Sie bezeichnen Lehrkräfte als Kollegen. Da kann ich davon ausgehen, dass Sie sich auch als Lehrkraft sehen. Ein Lehrer ist ein Pädagoge und wird ein Kind bestimmt nicht nach einem Namen einstufen. Wenn ein Lehrer Vorurteile hat, ist er falsch in seinem Job. Wenn ihnen ein Name nicht gefällt - ihre Sache. Zu schreiben, das ein Name ein Problemname ist, ist aber absoluter Blödsinn. So was schreibt doch kein Lehrer. Und jemand, der eine Schule leitet, erst recht nicht. Das können Sie ihrem Frisör erzählen. Sie können hier viel behaupten, aber ich bin überzeugt, dass Sie nicht das sind, was Sie behaupten.
Ich kann mit meinem Namen sehr gut leben. Es ist ein schöner Name.

Karolina
Gast

@Leon
Stimmt. Der Name Leon steht in keinem Vergleich zu Joris und Kevin. Leon ist schlimmer.
Eine OGS-Leitung ist übrigens kein Lehrer. Aber ich kann dich beruhigen. Es gibt auch Lehrer, die den Namen Leon kacke finden. Kenne ich sogar persönlich. Der Name ist eben ein Problemname. Die Kinder können nichts dafür, aber so ist es eben. Wenn du wirklich Leon heißt musst du damit wohl klar kommen.

Leon
Gast

@Gast: Was soll das??? Um den Namen Leon geht es hier überhaupt nicht und ich habe diese blöden Sprüche von irgendwelchen Vollpfosten satt, welche hier den Namen Leon niedermachen. Dass so ein Subjekt wie Sie Lehrer ist, glauben Sie doch wohl selbst nicht. Zu Menschen mit guten Bildungsniveau passen solche selten dumme Aussagen nicht.

Gast
Gast

Joris und Leon sind der neue Kevin. Ich leite eine OGS. Mit den Namen hatte ich bis jetzt nur auffällige Schüler. Unter Kollegen (Lehrkräften) werden die Namen häufig belächelt.

Natascha
Gast

So schlimm finde ich Joris jetzt nicht. Auch die Name Kevin, Leon, Justin usw. finde ich nicht schlimm. Aber ich würde keinen dieser Namen an meinen Sohn vergeben. Der Ruf dieser Namen ist einfach zu schlecht. Das möchte ich meinem Sohn nicht zumuten. Gerade Leon und Joris hört man inzwischen sehr oft. Mir tut es immer im Herzen weh (Stichwort Mobbing). Diese Kinder müssen teilweise schon ab der Kita darunter leiden. Ich arbeite in einer Kita und bekomme das leider täglich mit.

Noch ein Gast
Gast

Ich glaube weder, dass alle negativen Kommentare zu dem Joris von einer Person stammen, noch dass alle positiven Kommentare von Svea oder wie auch immer sie heißt, stammen. Diese gegenseitigen Unterstellungen sind einfach nur kindisch. Es gibt Leute, denen gefällt der Name Joris und Leute, denen gefällt der Name nicht. Und die einen wie die anderen dürfen das schreiben. Es geht hier nur um Namen und der ganze andere Schrott ist überflüssig.

Tina
Gast

@ Inge/Svea
Ich kann ja verstehen, dass du als Mutter über die negative Kritik an dem Namen deines Kindes (Joris) nicht erfreut bist, aber irgdwann ist doch auch mal gut. Akzeptiere es doch einfach. Der Name wird niemals jeder Person gefallen. Auch nicht wenn du hier immer weiter Kommentare verfasst. Es gibt halt Name, die sind einfach unbeliebt. Du wirst es nicht ändern.

Gast
Gast

@"Inge": Ja, ja Svea. Lass es endlich gut sein. Es ist doch jedem klar, war hier so was schreibt. Keinem außer dir gefällt der "Name" Joris.

Inge
Gast

Joris ist ein ganz toller und besonderer Name. Der Klang ist weich. Wie eine Melodie. Für mich einer der schönsten Namen überhaupt.

Lisa-Marie
Gast

@ Gast
Ich habe mir das ganze ehrlich gesagt gar nicht durchgelesen. Klar ist es die Schuld der Eltern Ihr Kind Joris zu nennen. Es gibt ja genug schöne Namen. Wenn von der Person solche Kommentare gekommen sind ist das natürlich total
daneben. Solche Menschen haben ein Problem mit sich und lassen ihren Frust an anderen Menschen aus. Beliebter scheint der Name ja trotzdem nicht geworden zu sein. Am einfachsten ist es ja auch immer alles auf 1 böse Person zu schieben. Ich habe ZUM Beispiel nichts mit der ganzen Diskussion zu tun gehabt und finde den Namen trotzdem unmöglich. Mir ist es unbegreiflich warum man sein Kind Joris nennt. Der Name ist einfach nicht schön.

Daria
Gast

Wahrscheinlich wollte die Person (die sich Svea nennt) einfach nur Aufmerksamkeit. Durch sie ist es bei dem Name Joris doch eigentlich erst richtig aktiv geworden. Vermutlich hat sie nicht erwartet, dass das Ganze für sie so negativ endet. Sie hat ständig behauptet, es kommt alles nur von 1-2 Personen. Das glaube ich nicht. Ich glaube eher das Svea unter vielen Namen aktiv ist und in Wirklichkeit gar nicht Svea heißt. Mir ist der Name Joris relativ egal. Er ist unschön und ich würde ihn nicht vergeben. Mehr gibt es dazu nicht zu sagen.

Gast
Gast

@Lisa-Marie: Einfach lesen. Dann wird alles klar. Diese Svea gehört auch zu den bescheuerten Eltern, welche ihr Kind Joris nennen und sich dann darüber aufregen, dass es Kritik gibt. Nur hat diese Verrückte sich nicht nur aufgeregt, sondern völlig durchgeknallte Kommentare geschrieben mit Augen auskratzen. Dafür hat sie dann die Quittung bekommen und am Ende bestimmt geheult wie ein Baby.
Ansonsten Zustimmung.

Lisa-Marie
Gast

Ja es gibt diese gewissen Namen. Und ja diese Namen sollten schlaue Eltern ihrem Kind zu liebe besser nicht vergeben. Trotzdem wird es immer die Eltern geben die es trotzdem machen. Weil ihnen der Name gefällt, weil sie einen "besonderen" Namen möchten oder weil der Name gerade Trend ist. Ich kann solche Eltern nicht verstehen. Die Kinder sind später die Leidtragenden. Und das fängt teilweise schon im Kindergarten an.
Ich finde Joris hört sich vom Klang nicht schön an. Leider gar nicht mein Fall.
Warum ständig Svea genannt wird weiß ich auch nicht. Wahrscheinlich heißt Svea Joris oder ganz anders.

Gast
Gast

@Juliana: Der einzige, welcher hier in den Kindergarten gehört, ist Svea. Die hat wohl gedacht, das sie mit ihren frechen Kommentaren etwas gutes für den "Namen" Joris zu tun. Da hat sie sich aber geschnitten. J-o-r-i-s ist kein Name, sndern eine Diagnose. Svea hat für ihre Kommenatre aber hier richtig auf die Löffel bekommen und jetzt traut sie sich nicht mehr, als Svea zu schreiben. Die schreibt ihren Qautsch sicher unter anderen Namen. Anders kann ich mir einige Kommentare in der letzten Zeit nicht erklären.

Juliana
Gast

Meiner Meinung nach ist es nicht eine Person. Das ganze hat sich durch Svea einfach hochgeschaukelt. Da Svea die negativen Kommentare so unangessen angegriffen hat haben hier einfach mehrere Leute ihre negative Meinung deutlich geäußert. Jeder sollte einfach die Meinung der anderen Leute akzeptieren. Verstehe den ganzen Kindergarten nicht. Und das Svea hier nicht mehr unter uns ist glaube ich auch nicht.

Karen
Gast

Ich sehe es wie meine Vorredner. Diese extremen Kommentare sind mit hoher Wahrscheinlichkeit nur von einer Person um zu provozieren. Und eben, auffällig das es hier lange Zeit ruhig war und plötzlich ging die Diskussion los. Schade wie sich manche Menschen hier verhalten um andere zu verletzen. Die eine Mutter ist hier aber dann auch übers Ziel hinaus geschossen

Entspannt euch mal
Gast

Sowas von übertrieben diese ganze Diskussion um irgendeinen Namen. Es ist ein Name. Nicht mehr, nicht weniger. Ein Name muss nicht jeder Person gefallen. Die Person (Svea) ist wahrscheinlich wirklich eine aufgebrachte Mutter, die sich von den negativen Kommentaren angegriffen gefühlt hat.

Was ist real?
Gast

Jetzt nehmt doch mal diese angebliche Svea nicht so wichtig und konzentriert Euch einfach auf die Namen.

Wer weiß schon, ob es diese Svea überhaupt gibt. Klar schließe ich nicht aus, dass dies irgendeine aufgebrachte Mutter war. Das kann aber genauso irgendein Provokateur sein, der in der Realität ganz anders heißt und sowohl die ersten negativen Kommentare als auch die Antworten darauf geschrieben hat und sich köstlich darüber amüsiert hat, was danach hier abging. Schaut Euch doch einfach mal die Kommentare bei den verschiedenen Namen an. Da wird doch gezielt provoziert, damit sich hier die Leute in die Wolle bekommen.

Ich würde alles, was in freien Diskussionsplattformen geschrieben wird, mit Vorsicht genießen.
Ganz besonders dann, wenn plötzlich die Kommentare zu einem Namen inflationär zunehmen. Beim Namen Joris hat jahrelang kaum jemand etwas geschrieben. Plötzlich gab es aus dem Nichts reihenweise sehr negative Kommentare, dann diese heftige Antwort unter dem Namen Svea und schon gab es die Diskussionen. Ich glaube nicht an Zufälle, sondern dass dies von 1 Person in die Wege geleitet wurde, bis die weitgehend sinnfreie Diskussion in Gang gekommen ist.

Linea
Gast

Glaube auch, dass Svea hier unter anderen Namen kommentiert.

Gast
Gast

Das ist so ofensichtlich, das jetzt diese Svea unter anderen Namen (Sandra, Nicole, Edith) versucht, die Buchstabenkombination J-o-r-i-s als schönen Namen zu verkaufen, nachdem sie hier aber so ordentlich abgewatscht wurde und sich nicht mehr traut, hier unter ihrem Namen zu schreiben. Aber es ist doch klar, das diese Kommentare nur ein Fake sind. Sandra, Nicole und Edith sind Svea, ganz eindeutig.

Oma von Joris
Gast

Sehr schöner Name. Mein Enkel heißt Joris. Meine Tochter hat für ihren Sohn einen seltenen Namen gesucht. Der Name sollte intelligent und wohlhabend wirken. Leon, Noah, Emil, Milan und wie aktuell alle heißen. Das ist nichts für unsere Familie. Jedes zweite Kind heißt heute so. Joris heißt kaum jemand. Ich bin voller Stolz. Meine Tochter hat diesen tollen Namen für meinen Enkel gewählt. Ich bin Stolz, daß mein Enkel Joris heißt.
Ich kann die negativen Worte nicht verstehen. Bei dem Namen meiner Enkelin steht auch viel negatives. Es ist nicht nur eine Person. Auch nicht wenn es ähnlich klingt.
Die Frau mit dem Namen Svea hat sehr übertrieben. Wenn Svea meine Tochter wäre hätte ich mich sehr geschämt.
Wir leben übrigens nicht in der Unterschicht oder Oberschicht. Wir sind irgendwo in der Mitte.

Sandra
Gast

Ich bin doch sehr verwundert über die in letzter Zeit auffällig ähnlichen negativen Kommentare zu dem Namen. Immer wieder mit den gleichen Assoziationen wie Unterschicht, ungebildet und unmännlich. Da scheint jemand ein sehr persönliches Problem mit dem Namen zu haben und sehr viel Zeit und Motivation dafür aufzuwenden diesen hier negativ darzustellen. Da fehlt einfach die Moderation der Kommentare hier. Wir haben einen Namen gewählt der uns besser gefällt, aber die Kommentare hier sind einfach auffällig überzogen da dies ein ganz normaler Name ist den man gut vergeben kann.

Linus
Gast

Joris ist für mich inzwischen ein Unterschichtname. Den Namen gibt es inzwischen auch wirklich häufig (vermutlich seit der Sänger Joris bekannt geworden ist). In Kita und Schule unserer Kids ist der Name vertreten. Auf dem Spielplatz habe ich ihn auch schon öfter gehört. Klanglich finde ich Joris nichtssagend und unmännlich.

Nicole
Gast

Schöner Name, kommt auf unsere Liste

Edith
Gast

Unser Enkel hat den Namen Joris bekommen. Hier im Süden Deutschlands ist er noch nicht so bekannt, gefällt mir aber gut

Sina
Gast

Ich kenne auch Personen mit dem Namen Joris. Die Personen kommen allerdings ausschließlich aus einem nicht besonders gebildetem Umfeld. Ob der Name schön ist oder eben nicht ist einfach vom persönlichen Geschmack abhängig. Mir gefällt er nicht, aber das ist meine Meinung. :) Ich glaube nicht, dass die Kommentare von einer Person stammen. Und mich würde es auch nicht wundern wenn Svea hier auch mit anderen Namen ihre Meinung äußert. Anscheinend gibt es Personen, die ihre Zeit lieber in Foren als mit ihren Kindern oder Hobbys verbringen. Oder Mütter mit sehr viel Langeweile. Aber auch das ist meine Meinung. Sind ja zum Glück nicht meine Kinder. :) Jeder hat ja schließlich eine andere Vorstellung von einem erfüllten Leben. Für einige Personen ist es eben ein Vornamenforum. Ich verbringe meine Zeit lieber mit meinem Kind und damit hier einen schönen Namen für meinen Bauchzwerg zu finden. Bin auch nur zufällig hier in diese Diskussion geraten. Ich wünsche allen Beteiligten weiterhin viel Spaß bei den Streitereien um den Namen Joris. Und bei den beteiligten Eltern bleibt zu hoffen, dass sich die Kinder diese Eltern nicht als Vorbild nehmen. :)

Joris
Gast

Ich bin 19 und heiße Joris. Bisher habe ich immer nur positive Resonanz zu meinem Namen erhalten und bin auch ziemlich dankbar über die Namenswahl meiner Eltern

Sandra
Gast

Ich schätze alle negativen Kommentare sind hier von ein und der selben Person :D
Der Name ist toll, wäre auch unsere Wahl gewesen wenn wir einen Jungen bekommen hätten. Ich kenne drei Jungs die so heißen und alle drei sind zuckersüß und kommen aus gebildeten Elternhäusern

Robert
Gast

Für meinen Geschmack wirkt der Name Joris wenig männlich. Deshalb ist der Name nicht mein Fall. Die Kritik, welche es hier zum Teil gibt, finde ich aber überzogen.

Samantha
Gast

So ein bescheuerter Name. Joris klingt ungebildet und lächerlich. Ich bin wirklich tolerant, aber bei Joris hört auch bei mir jegliches Verständnis auf.

Mia
Gast

Das ist meine Meinung zu dem Namen. Sie müssen meine Meinung ja nicht teilen. Und ich habe auch kein Interesse mich bei Ihnen für meine Meinung zu rechtfertigen oder bin Ihnen eine Begründung schuldig.

Herr Keck
Gast

@Mia: Das ist doch keine sachliche Begründung, sondern nur eine Behauptung. Kennen Sie den Unterschied?

Herr Keck
Gast

@Claudia: Warum kann man Joris nicht einen Namen nennen? Begründen Sie mir das.

Gast
Gast

Was soll an Joris schön sein? Der Name hört sich unmöglich an. Bei Joris weiß man auch sofort aus welchen Verhältnissen das Kind stammt. Schlimm für das Kind. Leider kann man sich seine Eltern nicht aussuchen. Zum Glück bin ich in einem anständigen Umfeld aufgewachsen und meinen Kindern wird diese Möglichkeit ebenfalls geboten. Schrecklich eine Mutter wie Svea zu haben. Was ist das bitte für ein Vorbild? Peinlich sich als Mutter von 3! Kindern sich so unpassend zu verhalten.

Claudia
Gast

Der Name hört sich unmöglich an. Wirklich Name kann man das ja nicht nennen.

Sabrina
Gast

Die harte Kritik an dem Namen Joris überrascht mich schon. Ist doch eigentlich ein schöner Name.

Bitte beenden
Gast

So langsam sollte diese Diskussion hier mal aufhören.

Zunächst mal an Svea gerichtet: Liebe Svea, Ihr Kommentar mit dem Augen auskratzen war natürlich völlig daneben. Was ich gut finde, ist, dass Sie zur Sachlichkeit zurückgekehrt sind und sich entschuldigt haben. Ihrem langen Aufsatz vom 9. November, 13:07 stimme ich inhaltlich zu. Damit sollten Sie es dann aber gut sein lassen. Selbst wenn es jetzt noch unangemessene Kommentare zum Namen Joris geben sollte: Weitere Diskussionen bringen nichts und manchmal ist es einfach besser, bestimmte Kommentare zu ignorieren.

Es stimmt schon, dass es hier immer wieder beleidigende Aussagen zu zahlreichen Namen gibt. Das muss wirklich nicht sein. Auch die Sache mit den bildungsfernen Schichten wird deutlich überstrapaziert. Solche Kommentare lösen aus, dass jemand so austickt wie hier die Svea. Ich denke, wir sollten einen Namen einfach als das ansehen, was er ist: Nur ein Name. Und dass die Geschmäcker da verschieden sind, ist gut. Sonst würden wir alle mit demselben Namen herumlaufen.

Zum Namen Joris habe ich keinen Bezug. Ich kannte den Namen nicht einmal, bevor mich diese Diskussion darauf aufmerksam gemacht hat.

Gast27 & Svea
Gast

Und weiter geht es. Hör doch endlich auf Svea. Ich lese es auch nicht mehr. Ich habe meine Meinung. Unzurechnungsfähigkeit unterschriebe ich in diesem Zusammenhang. Und ich schließe mich an den zwei anderen Personen an. Bevor man Dinge schreibt sollte man nachdenken und sich dann nicht wundern, dass andere hier so reagieren.

Svea
Gast

@Luisa: Ich gebe ja zu, dass der Kommentar mit den Augen auskratzen nicht in Ordnung war. Ich bedaure diesen Kommentar und entschuldige mich dafür.

Angefangen hat es allerdings damit, dass der Name Joris in 2023 am laufenden Meter beleidigt wurde ("Der Name ist eine Zumutung", "assoziiert man damit irgendwie Dummheit", "klingt nach einem Namen der bildungsfernen Schicht", "Denkt doch bitte an die Zukunft eurer Kinder und vergebt anständige Namen" usw..). Das ist nicht einfach nur etwas Negatives schreiben. Wenn jemand schreibt, der Name ist nicht schön oder mir gefällt des Klang nicht usw. - das ist sachlich und dagegen kann ich nichts sagen. Aber die beleidigenden Kommentare zum Namen meines Kindes haben mich sehr aufgeregt und das hat mich zu dem emotionalen Kommentar verleitet. Dieser hat die Stimmung dann weiter angeheizt, das ist richtig. Dass es sich dann hochschaukelt, liegt aber auch nicht nur einer Seite.

Nicht richtig ist, bei einem Namen darauf zu schließen, ob jemand dumm ist und der unnötige Spruch zu den bildungsfernen Schichten wird hier auch bei anderen Namen immer wieder gebracht. Ich finde das schon ziemlich verletzend. Nur weil man einen etwas selteneren Namen vergibt, gehört man nicht gleich zu einer bildungsfernen Schicht.

Ich denke, dass ich von meiner Seite aus jetzt alles geschrieben habe, was ich zu diesem Thema sagen kann.

@ Svea
Gast

Viel Spaß beim Finger wundtippen. Ich habe mir den Müll nicht mehr durchgelesen und werde es auch nicht mehr machen. Deshalb schreibe ich zu dem Kommentar auch nichts. Meine Meinung zu dem Namen ändert sich dadurch sowieso nicht. Wenn die Anderen hier schlau sind handhaben sie das ähnlich.
Luisa hat es ja auch schon geschrieben.

Svea
Gast

@@Svea: Da Ihr Kommentar zum Teil nicht belegbare Behauptungen enthält und manche Behauptungen schlicht und ergreifend falsch sind, nehme ich zu den einzelnen Punkten nochmals Stellung. Ihre Aussagen setze ich zur Unterscheidung in Anführungszeichen. Ich bleibe im übrigen per Sie. Wie Sie es handhaben, überlasse ich Ihnen.

Meine Ausführungen werden komplett sachlich sein und ich werde keinen Anlass für eine Löschung des Kommentars liefern. Im weiteren Sinne geht es auch immer um den Namen Joris, d.h. ein sachlicher Bezug liegt definitiv vor.

"Diese Personen haben ein Recht ihre persönliche Meinung zu äußern. Das Recht darauf hast du ja so betont. Dazu hat Jeder hier das Recht."
Jeder hat das Recht, seine persönliche Meinung zu äußern. Wenn es beleidigend wird, ist dies aber nicht durch die Meinungsfreiheit abgedeckt. Außerdem sind hier auch die Netiquette zu beachten.

"DU hast keinen Anstand. DU bist dann kein Stück besser als diese gewissen Person, wie du sie nennst. Sofort in deinem ersten Kommentar hast DU die Personen angegriffen." Ich kratze euch die Augen aus". Das ist asozial!"
Mit meinem ersten Kommentar habe ich aus der Emotion heraus sicher übertrieben. Dies habe ich bereits eingeräumt. Wenn Sie schon zitieren, bitte ich Sie aber darum, dies richtig zu tun. Meine Äußerung war: Wer mein Kind beleidigt, dem kratze ich die Augen aus.
Damit habe ich niemanden persönlich beleidigt. Aber der Kommentar war sicher unnötig. Wenn sich jemand dadurch angegriffen gefühlt hat, entschuldige ich mich dafür.

"DU bist genauso beleidigend! Und ja sowas muss nicht sein."
Das ist eine Behauptung, welche Sie nicht belegen können. ich behaupte, dass ich mit meinen Kommentaren niemand persönlich beleidigt habe. Die Sache mit den Augen ist keine Beleidigung, auch wenn der Kommentar nicht in Ordnung war. Im Übrigen rechtfertigt eine vorangegangene Beleidung nicht, mit einer Beleidigung zu antworten. Wenn ich beleidigen darf, weil mich ein anderer beleidigt hat, führt dies nur dazu, dass es nie aufhört mit gegenseitigen Beleidigungen. Dies möchte ich vermeiden.

"Wenn interessiert die 1,8?"
Die Note hier ist grundsätzlich nicht wichtig. Diese würde für mich auch keine Rolle spielen bei der Vergabe eines Namens. Die Note hier ist nur insoweit interessiert, weil diese im Widerspruch dazu steht, dass hier offenbar dargestellt werden soll, wie wenig den Leuten der Name Joris gefällt.

"Anscheinend besteht dein Leben daraus Bestätigung zu bekommen."
Auch dies ist eine Behauptung, welche Sie nicht belegen können, sondern reine Mutmaßung. Ich suche hier auf dieser Seite sicher keine Bestätigung. Mir geht es nur um die beleidigenden Kommentare zum Namen Joris. Wenn ich dagegen vorgehe, ist mir klar, dass ich dafür eher Anfeindungen erhalte als Bestätigung. Anfeindungen suche ich genauso wenig, aber ich nehme diese für die Sache in Kauf.

"Das ist tatsächlich krankhaft."
Eine nicht belegbare Behauptung damit zu kombinieren, dass dies krankhaft sei, werte ich als Beleidigung. Und es als Tatsache darzustellen bei einer Person, welche Sie nicht einmal kennen, ist unzutreffend.

"Klar wird es Eltern geben den Joris gefällt. Hat ja auch niemand das Gegenteil behauptet. Beliebt? Keine Ahnung."
Wie beliebt der Name Joris, weiß ich genauso wenig wie Sie. Habe dazu sicher keine Meinungsumfrage gestartet. Was ich weiß, ist, dass mir der Name Joris gefällt.

"Soll dein Sohn Hilfsarbeiter, Torfstecher oder Clown werden? Wenn das so dein Ziel ist, dann ist ja gut."
Welchen Beruf ein Kind später ergreift, hat nichts mit dem Vornamen zu tun. Das hat mit persönlichen Neigungen und Talenten, Intelligenz und Ehrgeiz zu tun und auch damit, wie sich die Eltern um ihr Kind kümmern. Auch den Faktor Glück, dass man zur richtigen Zeit am richtigen Ort ist, sollte man nicht unterschätzen. Es wird sicher den einen oder anderen Joris sowohl in Akademikerfamilien als auch in den hier so häufig angesprochenen bildungsfernen Schichten geben.

"So positiv wie du denkst steht der Name hier nämlich nicht da. Angeblich stehst du ja zu dem Namen. Dann würdest du nicht darum betteln, dass andere den Namen Joris mögen."
Wer kann schon objektiv beurteilen, wie der Name hier dasteht? Was ist dafür ausschlaggebend? Die Anzahl der positiven oder negativen Kommentare? Wer kann schon mit Sicherheit wissen, wie viele Schreiber sich dahinter verbergen. Die Note? Gibt auch nur eine Tendenz wieder.
Selbstverständlich stehe ich zu dem Namen meines Kindes. Wenn mir der Name nicht gefallen würde, hätte ich mein Kind nicht so genannt. Dass ich darum bettele, dass andere den Namen Joris mögen, ist zum einen die nächste nicht belegbare Behauptung und zum anderen falsch. Ich gehe davon aus, dass vielen der Name Joris gefällt und dass vielen der Name nicht gefällt. Das ist bei fast allen Namen so. Damit habe ich kein Problem. Mir gefallen auch manche Namen nicht. Das einzige, wogegen ich mich wende, sind beleidigende Kommentare. Jemanden mit dem Namen Joris pauschal den bildungsfernen Schichten zuzuordnen, den Namen als Bestrafung für das Kind zu bezeichnen oder Eltern, welche ihr Kind so nennen, als unzurechnungsfähig zu bezeichnen, ist beleidigend und verletzend und da würde ich mir sehr wünschen, dass solche Kommentare unterbleiben. Darum geht es mir. Um nicht mehr und um nicht weniger.

Luisa
Gast

Warum kann nicht einfach jeder die Meinung der anderen Person akzeptieren. Diese ganze Diskussion zu dem Namen führt doch zu nichts. Auch wenn dir Svea die Meinungen der Anderen nicht gefällt. Hier hat jeder das Recht seine eigene Meinung zu äußern. Du und jede andere Person auch. Und unpassende Äußerungen kamen von dir und anderen Personen. Es sind nicht immer nur die Anderen. Und angefangen hast du wirklich mit deiner ersten Äußerungen. Anderen die Augen auskratzen, weil sie was negatives schreiben. Mit deinem Verhalten hast du das ganze hier richtig angeheizt. Jetzt hört doch alle! einfach mal auf damit.

@Svea
Gast

Svea: "Ich habe das Gefühl, hier werden Täter und Opfer miteinander vertauscht."

Ich:
Sowas von übertrieben. Täter und Opfer. Aber wenn du es so nennen möchtest. Dann bist Du genauso Täter!

Svea: "Der Name Joris wird hier von manchen auf heftige Art und Weise niedergemacht.
Beispiele gefällig:
"Wenn man sein Kind Joris nennt ist das Unzurechnungsfähigkeit der Eltern im höchsten Grad"
"Den Name Joris zu vergeben grenzt an Körperverletzung, der Name hört sich beschissen an und der Name ist eine Bestrafung für das Kind." Findet Ihr das in Ordnung, so etwas zu schreiben?"

Ich: Diese Personen haben ein Recht ihre persönliche Meinung zu äußern. Das Recht darauf hast du ja so betont. Dazu hat Jeder hier das Recht.


Svea: "Ich finde es nicht in Ordnung. Wenn ich mich dagegen wehre, werde ich als asozial oder als nicht ganz dicht bezeichnet. Ich habe hier niemanden persönlich beleidigt, das gebietet mir der Anstand. Deshalb gibt es auch keinen Grund, mich zu beleidigen."

Ich: DU hast keinen Anstand. DU bist dann kein Stück besser als diese gewissen Person, wie du sie nennst. Sofort in deinem ersten Kommentar hast DU die Personen angegriffen." Ich kratze euch die Augen aus". Das ist asozial!

SVEA: "Und ja, ich stehe dazu, dass ich mein Kind Joris genannt habe. Mir gefällt der Name. Damit stehe ich auch sicher nicht alleine, sonst wäre der Name nicht mit der Note 1,8 bewertet. Wenn jemand der Name nicht gefällt, ist das auch in Ordnung. Geschmäcker sind nun einmal verschieden. Aber diese beleidigenden Kommentare müssen nicht sein und genau um diese geht es mir."

Ich: DU bist genauso beleidigend! Und ja sowas muss nicht sein.
Wenn interessiert die 1,8? Wie alt bist du? Anscheinend besteht dein Leben daraus Bestätigung zu bekommen. Das ist tatsächlich krankhaft. Klar wird es Eltern geben den Joris gefällt. Hat ja auch niemand das Gegenteil behauptet. Beliebt? Keine Ahnung. Soll dein Sohn Hilfsarbeiter, Torfstecher oder Clown werden? Wenn das so dein Ziel ist, dann ist ja gut. So positiv wie du denkst steht der Name hier nämlich nicht da. Angeblich stehst du ja zu dem Namen. Dann würdest du nicht darum betteln, dass andere den Namen Joris mögen.

Svea
Gast

Ich habe das Gefühl, hier werden Täter und Opfer miteinander vertauscht.
Der Name Joris wird hier von manchen auf heftige Art und Weise niedergemacht.
Beispiele gefällig:
"Wenn man sein Kind Joris nennt ist das Unzurechnungsfähigkeit der Eltern im höchsten Grad"
"Den Name Joris zu vergeben grenzt an Körperverletzung, der Name hört sich beschissen an und der Name ist eine Bestrafung für das Kind."

Findet Ihr das in Ordnung, so etwas zu schreiben?

Ich finde es nicht in Ordnung. Wenn ich mich dagegen wehre, werde ich als asozial oder als nicht ganz dicht bezeichnet. Ich habe hier niemanden persönlich beleidigt, das gebietet mir der Anstand. Deshalb gibt es auch keinen Grund, mich zu beleidigen.

Und ja, ich stehe dazu, dass ich mein Kind Joris genannt habe. Mir gefällt der Name. Damit stehe ich auch sicher nicht alleine, sonst wäre der Name nicht mit der Note 1,8 bewertet. Wenn jemand der Name nicht gefällt, ist das auch in Ordnung. Geschmäcker sind nun einmal verschieden. Aber diese beleidigenden Kommentare müssen nicht sein und genau um diese geht es mir.

Gast
Gast

Jetzt hört doch mal endlich auf inklusive Svea!!!

Sunny
Gast

Ich finde den Namen Joris so schön. Joris ist der schönste Name auf der Welt. Nein. Was schreibe ich da. Natürlich im Universum. Dieser Klang und diese Schreibweise. Ich bin verliebt. So etwas schönes wie Joris habe ich vorher noch nie gehört. Ich hätte meine Kinder so nennen soll. ❤️ Arme Svea. Die Leute sind so gemein zu dir. Ich kann dich so gut verstehen. Du musst dich natürlich wehren. Du kämpfst hier für alles Mamas von Joris. Auf deine Meinung wartet das ganze Forum. Du bist die große Svea. 💪 War alles nur Spaß.😂 Der Name Joris ist einfach nur unfassbar schlimm. Du hast psychische Probleme. Hoffst auf Aufmerksamkeit. Kannst du vergessen. Du wirst nichts ändern. Oder denkst du wegen einem bedeutungslosen Krümel wie dir ändern die Leute ihre Meinung. Bestimmt nicht. Über dich macht man sich lächerlich und du merkst es nicht.

Kommentar hinzufügen

Hallo Gast! Dein Kommentar wird erst nach erfolgter Freischaltung sichtbar sein. Melde Dich an oder werde neues Mitglied der Community, um live kommentieren zu können.

Auch diese Vornamen könnten dich interessieren

Andere Mütter und Väter, die den Jungennamen Joris schön fanden, interessierten sich auch für die Vornamen Klaus, Lenardo, Lukas, Maximus, Nader, Olivier, Peer, Randal, Richardt und Rufus.

Suche nach Vornamen

Hinweis zur SucheBei der Suche im Vornamenarchiv bitte nur die Buchstaben A-Z und den Bindestrich für Doppelnamen verwenden. Die Suchanfrage muss aus mind. 3 Zeichen bestehen.

Merkzettel

0

Dein Merkzettel ist leer.

Du musst angemeldet sein, um den Merkzettel dauerhaft speichern zu können. Noch kein Mitglied? Jetzt kostenlos registrieren.

Jungennamen von A-Z

Top Jungennamen

  1. Noah
  2. Leon
  3. Paul
  4. Ben
  5. Elias
  6. Emil
  7. Felix
  8. Jonas
  9. Anton
  10. Liam

Top Mädchennamen

  1. Emilia
  2. Emma
  3. Mia
  4. Lina
  5. Mila
  6. Charlotte
  7. Ella
  8. Marie
  9. Lea
  10. Anna

Amirmahdi

Noch kein Kommentar vorhanden

Amirmahdi versteht gar nicht, warum er noch keinen Kommentar erhalten hat!

Zu exotisch, nicht mehr zeitgemäß oder ein echter Geheimtipp?
Was sagst Du zum Namen Amirmahdi?

Du bist gefragt!

Statistische Erhebung zur geographischen Verteilung von Vornamen

Zum Aufbau unserer Vornamenstatistik sind wir auf Deine Mithilfe angewiesen. Welchen Vornamen haben Dir Deine Eltern gegeben, in welchem Jahr wurdest Du geboren und in welcher Region bist Du aufgewachsen?

Neu im Ratgeber

Beliebteste Vornamen im Jahr 1949
Hitlisten der häufigsten Babynamen in Deutschland und der Welt

Beliebteste Vornamen im Jahr 1949

Beliebteste Vornamen im Jahr 1948
Hitlisten der häufigsten Babynamen in Deutschland und der Welt

Beliebteste Vornamen im Jahr 1948

Aktuelle Umfrage

Nutzt Du Einweg- oder Stoffwindeln?