Vornamen für dein Baby
Mehr als 50.000 Vornamen und eine aktive Community helfen dir bei der Vornamensuche für dein Baby.

Vornamen für dein Baby

Christin

Christin ist ein weiblicher Vorname lateinischer Herkunft.

530 Stimmen (Rang 1116)
1 x auf Lieblingslisten
1 x auf No-Go-Listen
1116

Rang 1116
Mit 530 erhaltenen Stimmen belegt Christin den 1116. Platz in unserer Hitliste der beliebtesten Mädchennamen.

Weiblicher Name
Christin ist ein weiblicher Vorname, kann also nur an ein Mädchen vergeben werden.

Baby mit Namen Christin

Was bedeutet der Name Christin?

Bedeutung

die Gesalbte (griechisch)
zu Christus gehörig

Wann hat Christin Namenstag?

Uns sind keine Infos zum Namenstag und Namenspatron bekannt.

Wie spricht man Christin aus?

Aussprache von Christin: Die folgenden Hörbeispiele zeigen dir, wie Christin auf Deutsch und anderen Sprachen richtig ausgesprochen und betont wird. Klicke einfach auf eine Sprache, um dir die korrekte Aussprache und Betonung anzuhören.

Wie beliebt ist Christin?

Christin ist in Deutschland ein seltener Vorname. Aktuell belegt er in der Rangliste der häufigsten weiblichen Babynamen den 219. Platz. Die beste Platzierung erreichte der Name im Jahr 2006 mit Platz 35. Im Zeitraum von 2005 bis 2021 lag der Mädchenname durchschnittlich auf dem 141. Platz.

Weltweite Beliebtheit von Christin

Hier siehst du die letztjährigen Platzierungen von Christin in den offiziellen Vornamencharts einzelner Länder. Alle Jahresplatzierungen des Namens findest du hier. Per Klick auf ein Land gelangst du zu dessen vollständiger Top-30-Chartseite.
(Woher wir diese offiziellen Daten beziehen, kannst du hier nachlesen.)

Land 2020 2019 2018 Bester Rang
Deutschland 219 215 207 35 (2006)
Österreich 148 145 144 125 (2009)
Dänemark - 136 - 124 (2013)
Norwegen 124 128 128 84 (1967)
Schottland - - - 124 (2007)
Nordirland 398 - - 352 (1998)
USA 923 947 941 277 (1989)
Kanada - - - 261 (1984)

Christin in den Vornamencharts von Deutschland (2005-2020)

Das Diagramm zeigt die Platzierungen von Christin in den Vornamen-Hitlisten von Deutschland, die jedes Jahr von uns erstellt werden. Die vollständigen Vornamencharts von 2005 bis 2020 findest du unter "Beliebteste Vornamen in Deutschland".

Platz 44 in den offiziellen Vornamencharts von 2005
Platz 35 in den offiziellen Vornamencharts von 2006
Platz 40 in den offiziellen Vornamencharts von 2007
Platz 73 in den offiziellen Vornamencharts von 2008
Platz 107 in den offiziellen Vornamencharts von 2009
Platz 126 in den offiziellen Vornamencharts von 2010
Platz 132 in den offiziellen Vornamencharts von 2011
Platz 169 in den offiziellen Vornamencharts von 2012
Platz 168 in den offiziellen Vornamencharts von 2013
Platz 154 in den offiziellen Vornamencharts von 2014
Platz 163 in den offiziellen Vornamencharts von 2015
Platz 198 in den offiziellen Vornamencharts von 2016
Platz 207 in den offiziellen Vornamencharts von 2017
Platz 207 in den offiziellen Vornamencharts von 2018
Platz 215 in den offiziellen Vornamencharts von 2019
Platz 219 in den offiziellen Vornamencharts von 2020
2005 2009 2010 2019
  • Bester Rang: 35
  • Schlechtester Rang: 219
  • Durchschnitt: 141.06

Land wählen:

Beliebtheitsentwicklung des Mädchennamen Christin

Die Grafik stellt dar, wie sich die Beliebtheit des Namens Christin im Laufe der Jahre verändert hat. Dazu ermitteln wir jeden Monat dessen Rang anhand der auf unserer Seite abgegebenen Anzahl Stimmen/Likes (Baby-Vornamen-Ranking).

Rang 146 im Juni 2018
Rang 146 im Juli 2018
Rang 146 im August 2018
Rang 149 im September 2018
Rang 144 im Oktober 2018
Rang 151 im November 2018
Rang 141 im Dezember 2018
Rang 173 im Januar 2019
Rang 131 im Februar 2019
Rang 143 im März 2019
Rang 125 im April 2019
Rang 147 im Mai 2019
Rang 128 im Juni 2019
Rang 126 im Juli 2019
Rang 123 im August 2019
Rang 105 im September 2019
Rang 115 im Oktober 2019
Rang 120 im November 2019
Rang 112 im Dezember 2019
Rang 114 im Januar 2020
Rang 190 im Februar 2020
Rang 207 im März 2020
Rang 189 im April 2020
Rang 190 im Mai 2020
Rang 195 im Juni 2020
Rang 196 im Juli 2020
Rang 197 im August 2020
Rang 201 im September 2020
Rang 183 im Oktober 2020
Rang 161 im November 2020
Rang 186 im Dezember 2020
Rang 212 im Januar 2021
Rang 191 im Februar 2021
Rang 171 im März 2021
Rang 168 im April 2021
Rang 159 im Mai 2021
Rang 126 im Juni 2021
Rang 124 im Juli 2021
Rang 138 im August 2021
Rang 125 im September 2021
Rang 135 im Oktober 2021
Rang 145 im November 2021
Rang 152 im Dezember 2021
Rang 196 im Januar 2022
Rang 179 im Februar 2022
Rang 170 im März 2022
Rang 172 im April 2022
Rang 149 im Mai 2022
Jun Dez Jan Dez Jan Dez Jan Dez Jan Mai
2018 2019 2020 2021 2022
  • Bester Rang: 105
  • Schlechtester Rang: 277
  • Durchschnitt: 168.85

Geburten in Österreich mit dem Namen Christin seit 1984

Christin belegt in der offiziellen Rangliste der häufigsten Vornamen aller in Österreich geborenen Bürger den 385. Rang. Insgesamt 327 Babys wurden seit 1984 so genannt.

Österreich Rang Namensträger Quelle Stand
385 327 Statistik Austria 2019

Land wählen:

Verteilung des Namens in Deutschland, Österreich und der Schweiz

Hier kannst du sehen, in welchen Bundesländern bzw. Kantonen von Deutschland, Österreich und der Schweiz der Vorname Christin besonders verbreitet ist.

Verbreitung in Deutschland (742)
  • 2.2 % 2.2 % Baden-Württemberg
  • 2.2 % 2.2 % Bayern
  • 6.3 % 6.3 % Berlin
  • 13.5 % 13.5 % Brandenburg
  • 0.4 % 0.4 % Bremen
  • 3.1 % 3.1 % Hamburg
  • 2.3 % 2.3 % Hessen
  • 12.0 % 12.0 % Mecklenburg-Vorpommern
  • 8.2 % 8.2 % Niedersachsen
  • 10.2 % 10.2 % Nordrhein-Westfalen
  • 1.6 % 1.6 % Rheinland-Pfalz
  • 0.3 % 0.3 % Saarland
  • 12.7 % 12.7 % Sachsen
  • 10.1 % 10.1 % Sachsen-Anhalt
  • 3.1 % 3.1 % Schleswig-Holstein
  • 11.9 % 11.9 % Thüringen
Verbreitung in Österreich (1)
  • 100.0 % 100.0 % Kärnten
Verbreitung in der Schweiz (2)
  • 50.0 % 50.0 % Aargau
  • 50.0 % 50.0 % Bern

Dein Vorname ist Christin? Dann wäre es klasse, wenn du uns hier deine Heimatregion mitteilst und uns damit beim Ausbau dieser Statistik unterstützt.

Beliebtheit von Christin als Babyname von 1930 bis heute

Erfahre hier, in welchen Jahren der Vorname Christin besonders angesagt oder selten war. Die Grafik stellt konkret dar, wie häufig er in den Jahren von 1930 bis heute als Babyname im deutschsprachigen Raum vergeben wurde. Grundlage sind dabei die Daten unserer statistischen Erhebung von Personen mit dem Namen Christin.

Häufigkeit des Vornamens Christin nach Geburtsjahren von 1930 bis heute

Varianten von Christin

Männliche Form

Anderssprachige Varianten und Schreibweisen

Spitznamen und Kosenamen

  • Chris
  • Chrischi
  • Chrise
  • Chriseltin
  • Chrish
  • Chrishi
  • Chrishy
  • Chrisi
  • Chrisli
  • Chrissa
  • Chrissetine
  • Chrissi
  • Chrissibaby
  • Chrissie
  • Chrissitini
  • Chrissl
  • Chrisslchen
  • Chrissy
  • Christinchen
  • Christinlein
  • Christl
  • Christööl
  • Christy
  • Chrisytini
  • Chrizzy
  • Crizzl
  • Nini
  • Sissi
  • Stine
  • Stini
  • Stiny
  • Tin
  • Tina
  • Tinchen
  • Tine
  • Tini

Häufigste Nachnamen

  1. Christin Schulz
  2. Christin Fischer
  3. Christin Müller
  4. Christin Werner
  5. Christin Schmidt
  6. Christin Schäfer
  7. Christin Becker
  8. Christin Meyer
  9. Christin Wagner
  10. Christin Lehmann
  11. Christin Schneider
  12. Christin Lange
  13. Christin Peters
  14. Christin Schulze
  15. Christin Schröder
  16. Christin Wiese
  17. Christin Hoffmann
  18. Christin Braun
  19. Christin Neumann
  20. Christin Krause
  21. Christin Klein
  22. Christin Wolf
  23. Christin Krüger
  24. Christin Springer
  25. Christin Ahrens
  26. Christin Jahn
  27. Christin Ludwig
  28. Christin König
  29. Christin Friedrich
  30. Christin Weber

Christin in den Medien

Bekannte Persönlichkeiten mit dem Vornamen Christin

Ann Christin Elverum
norwegische Schauspielerin
Ann-Christin Hellman
deutsche Tischtennisspielerin
Ann-Christin Quade
deutsche Volleyballerin
Christin Baechler
deutsche Schauspielerin
Christin Balogh
deutsche Schauspielerin
Christin Borge
norwegische Schauspielerin
Christin Cooper
Alpine Skirennläuferin aus den USA
Christin Davis
Schauspielrin
Christin Feldmann
deutsche Filmregisseurin
Christin Guhr
deutsche Volleyballerin
Christin Heim
deutsche Schauspielerin
Christin Hölzel
deutsche Volleyballerin
Christin Horst
deutsche Fußballspielerin
Christin Hussong
Leichtathletin aus Deutschland
Christin Janitzki
deutsche Fußballerin
Christin Lutze
Malerin aus Deutschland
Christin Marquitan
Schauspielerin & Opernsängerin
Christin Muche
Radrennfahrerin aus Amerika
Christin Senkel
Bobfahrerin
Christin Stark
Schlagersängerin
Christin Tsai
kanadische Badmintonspielerin
Christin Ulrich
deutsche Gewichtheberin
Christin Wurth-Thomas
amerikanische
Christin Zacher
Schauspielerin aus Deutschland
Christin Zenner
Schwimmerin, ehem. Deutsche Meisterin
Christin-Desiree Rudolph
Schriftstellerin aus Deutschland
Hege Christin Vikeboe
norwegische Handballerin
Janina Jana Christin Uhse
deusche Schauspielerin
Marie Christin Pannen
deutsche Sängerin
Marie-Christin Morgenstern
deutsche Synchronsprecherin

Christin in der Popkultur

Uns ist noch kein Lied, Film, Buch oder Spiel mit dem Namen Christin bekannt. Kennst du etwas? Dann trag es hier ein!

Christin in der Linguistik

Sprachwissenschaftliche Daten und Zahlen zu dem männlichen Vornamen Christin wie Silben, Worttrennung und persönliche Namenszahl.

Silben und mehr

Länge
8 Zeichen
Silben
2 Silben
Silbentrennung
Chris-tin
Endungen
-istin (5) -stin (4) -tin (3) -in (2) -n (1)
Anagramme
Kein Anagramm vorhanden (Mehr erfahren)Anagramme
Wörter, die aus den Buchstaben eines Wortes - hier Christin - gebildet werden können.
Rückwärts
Nitsirhc (Mehr erfahren)Christin ist leider kein Palindrom! Ein Palindrom ist ein Wort, das rückwärts gelesen genau dasselbe Wort ergibt.
Namenszahl (Numerologie)
1 Unabhängigkeit und Stärke (Mehr erfahren)

Christin in Zahlen (nach ASCII-256-Tabelle)

Binär
01000011 01101000 01110010 01101001 01110011 01110100 01101001 01101110
Dezimal
67 104 114 105 115 116 105 110
Hexadezimal
43 68 72 69 73 74 69 6E
Oktal
103 150 162 151 163 164 151 156

Christin in der Phonetik

Erfahre hier, wie sich der Sprachklang von Christin anhand unterschiedlicher phonetischer Algorithmen in Ziffern und/oder Zeichen darstellen lässt und wie der Name korrekt diktiert bzw. buchstabiert wird.

Klang und Laute

Kölner Phonetik
47826 (Mehr erfahren)Kölner Phonetik
Phonetischer Algorithmus, der Wörtern nach ihrem Sprachklang eine Ziffernfolge zuordnet.
Soundex
C623 (Mehr erfahren)Soundex
Phonetischer Algorithmus, der ein Wort nach seinem Sprachklang kodiert.
Metaphone
XRSTN (Mehr erfahren)Metaphone
Phonetischer Algorithmus zur Indizierung eines Wortes nach seinem Klang.

Christin buchstabiert

Buchstabiertafel DIN 5009
Cäsar | Heinrich | Richard | Ida | Samuel | Theodor | Ida | Nordpol
Internationale Buchstabiertafel
Charlie | Hotel | Romeo | India | Sierra | Tango | India | November

Christin in unterschiedlichen Schriften

Dargestellt ist hier der Vorname Christin in verschiedenen Schriftarten sowie Alphabetschriften aus den unterschiedlichsten Sprachen, Kulturen und Epochen.

Schreibschrift
Christin
Altdeutsche Schrift
Christin
Lateinische Schrift
CHRISTIN
Phönizische Schrift
𐤂𐤇𐤓𐤉𐤔𐤕𐤉𐤍
Griechische Schrift
Χηριστιν
Koptische Schrift
Ϭϩⲣⲓⲥⲧⲓⲛ
Hebräische Schrift
גחרישתין
Arabische Schrift
جــحــرــيــشــتــيــن
Armenische Schrift
Ճհռիզտին
Kyrillische Schrift
Гхристин
Georgische Schrift
Ⴚჰრისტინ
Runenschrift
ᛍᚺᚱᛁᛋᛏᛁᚾ
Hieroglyphenschrift
𓍿𓉔𓂋𓇋𓋴𓏏𓇋𓈖

Christin barrierefrei

Hier kannst du sehen, wie der Name Christin an Menschen mit Beeinträchtigungen kommuniziert werden kann, zum Beispiel an Gehörlose und Schwerhörige in den Handzeichen der Gebärdensprache oder Blinde und Sehbehinderte in der Brailleschrift.

Christin im Fingeralphabet (Deutsche Gebärdensprache)

Christin im Fingeralphabet der Deutschen Gebärdensprache

Christin in Blindenschrift (Brailleschrift)

Christin in Blindenschrift (Brailleschrift)

Christin im Tieralphabet

Christin im Tieralphabet

Christin in der Schifffahrt

Der Vorname Christin in unterschiedlichen Kommunikationsmitteln der Schifffahrt wie dem Morsecode, dem Flaggenalphabet und dem Winkeralphabet.

Morsecode

-·-· ···· ·-· ·· ··· - ·· -·

Christin im Flaggenalphabet

Christin im Flaggenalphabet

Christin im Winkeralphabet

Christin im Winkeralphabet

Christin in der digitalen Welt

Natürlich lässt sich der Name Christin auch verschlüsselt und in digitaler Form darstellen, zum Beispiel als scanbarer QR- oder Strichcode.

Christin als QR-Code

Christin als QR-Code

Christin als Barcode

Christin als Barcode

Wie denkst du über den Namen Christin?

Wie gefällt dir der Name Christin?

Bewertung des Namens Christin nach Schulnoten von 1 (sehr gut) bis 6 (ungenügend). Der gelbe Balken zeigt die Durchschnittsnote aller bisher abgegebenen Benotungen an. Welche Note würdest du diesem Vornamen geben? Stimm ab!

Gesamtnote: 1.8 6 5 4 3 2 1
sehr gut 1 2 3 4 5 6 ungenügend

Zu welchen Nachnamen passt Christin?

Ob der Vorname Christin auch für einen deutschen Familiennamen geeignet ist und wie gut er laut Meinung unserer Nutzer zu klassischen Nachnamen aus anderen Ländern, Sprachen und Kulturen passt, kannst du hier ablesen.

Passt zu einem deutschen Nachnamen (85.1 %) Passt zu einem österreichischen Nachnamen (78.7 %) Passt zu einem schweizerischen Nachnamen (72.3 %) Passt zu einem englischen Nachnamen (74.5 %) Passt zu einem französischen Nachnamen (46.8 %) Passt zu einem niederländischen Nachnamen (55.3 %) Passt zu einem nordischen Nachnamen (51.1 %) Passt zu einem polnischen Nachnamen (31.9 %) Passt zu einem russischen Nachnamen (21.3 %) Passt zu einem slawischen Nachnamen (31.9 %) Passt zu einem tschechischen Nachnamen (34.0 %) Passt zu einem griechischen Nachnamen (38.3 %) Passt zu einem italienischen Nachnamen (44.7 %) Passt zu einem spanischen Nachnamen (36.2 %) Passt zu einem türkischen Nachnamen (27.7 %)
Was denkst du? Passt Christin zu einem ... Ja Nein
deutschen Nachnamen?
österreichischen Nachnamen?
schweizerischen Nachnamen?
englischen Nachnamen?
französischen Nachnamen?
niederländischen Nachnamen?
nordischen Nachnamen?
polnischen Nachnamen?
russischen Nachnamen?
slawischen Nachnamen?
tschechischen Nachnamen?
griechischen Nachnamen?
italienischen Nachnamen?
spanischen Nachnamen?
türkischen Nachnamen?

Wie ist das subjektive Empfinden?

Die nachfolgende Bewertung des Vornamens Christin ist die rein subjektive Meinung der Besucher dieser Seite, welche Empfindungen und Eindrücke sie persönlich mit diesem Vornamen in Verbindung bringen.

bekannt (65.4 %) modern (66.4 %) wohlklingend (78.7 %) weiblich (76.9 %) attraktiv (79.4 %) sportlich (63.6 %) intelligent (83.9 %) erfolgreich (78.0 %) sympathisch (79.4 %) lustig (63.6 %) gesellig (64.3 %) selbstbewusst (69.2 %) romantisch (73.8 %)
von Beruf
  • Ärztin (9)
  • Ingenieurin (7)
  • Rechtsanwältin (6)
  • Lehrerin (6)
  • Krankenschwester (4)
  • Informatikerin (2)
  • Übersetzerin (2)
  • Architektin (2)
  • Altenpflegerin (2)
  • Maschinenbauingenieurin (2)
  • Industriekauffrau (2)
  • Erzieherin (2)
  • Sozialpädagogin (2)
  • Lebensmitteltechnikerin (2)
  • Bürokauffrau (2)
  • Kosmetikerin (2)
  • Putzfrau (1)
  • Tierärztin (1)
  • Speditionskauffrau (1)
  • Kriminalbiologin (1)
  • Kauffrau (1)
  • Kinderkrankenschwester (1)
  • Revisorin (1)
  • Sängerin (1)
  • Landwirtin (1)
  • Archäologin (1)
  • Musikerin (1)
  • Gärtnerin (1)
  • Köchin (1)
  • Medizinische Fachangestellte (1)
  • Versicherungskauffrau (1)
  • Sozialarbeiterin (1)
  • Badplanerin (1)
  • Pharmazeutin (1)
  • Polizistin (1)
  • Schauspielerin (1)
  • Chemikerin (1)
  • Sportlerin (1)
  • Politikerin (1)
  • Immobilienmaklerin (1)

Deine persönliche Meinung ist gefragt: Wie empfindest Du den Vornamen Christin und welche Eigenschaften verbindest Du mit ihm?

Der Name Christin ist nach meinem Empfinden ...
unbekannt bekannt
altbacken modern
nicht wohlklingend wohlklingend
weniger weiblich sehr weiblich
unattraktiv attraktiv
unsportlich sportlich
nicht intelligent intelligent
erfolglos erfolgreich
unsympathisch sympathisch
ernst lustig
zurückgezogen gesellig
schüchtern selbstbewusst
unromantisch romantisch
von Beruf

Kommentare zu Christin

Christin
Gast

Huhu, ich bin auch eine Christin.
Wenn ich ehrlich bin, mochte ich meinen Namen nie so richtig, da ich das Gefühl habe, dass ich mich nicht mit ihm identifizieren kann. Auch wenn ich wohl manch "typische Charaktereigenschaften" treffe. Freundlich, lieb, hilfsbereit, etwas durchgeknallt und gleichzeitig schüchtern, humorvoll, tiefgründig, sportlich.

Meine Eltern wollten mir in den 90ern einen Namen geben, bei dem sich nicht jedes 2. Kind umdreht, wenn es gerufen wird. Das mit der Seltenheit hat wohl auch prima geklappt, denn es gab tatsächlich "Freunde" in meinem Leben, die sogar nach Jahren meinen Namen nicht auf die Kette bekamen und aus mir Christina oder Christine machten.

In Briefen, oder beim Arzt werde ich gerne mal mit "Christian" angesprochen/aufgerufen. Nicht nur falsch, sondern auch männlich.

Anders betont wird aus meinem Namen eine (gläubige) Christin. Gottesgläubig bin ich nun aber überhaupt nicht.

"Christin mit Ch, ohne E und ohne A" gehört ebenfalls zu meinen Standardsprüchen.

Andere nennen mich oft Christinchen oder Chrischi. Für meine Familie bin ich Chrissi und als Kind Stini oder Dini.
Wenn jemand mal ganz "lustig" sein will, bezeichnet er mich als Chrizz chrozz, Chrizzel, Clementin-Christin oder Christbaumkugel. Ich glaub, ich lach mich schlapp... oder auch nicht.

Naja wie dem auch sei, ich muss mich damit abfinden. Wunderschöne weibliche Vornamen wären für mich Emma oder Valentina. Aber das Leben ist ja kein Wunschkonzert :D

Christin
Gast

Ich bin auch eine Christin und stolz drauf. Ich mag meinen Namen sehr gerne und bestehe auch drauf Christin genannt zu werden. Von meiner Mama werde ich zwar trotzdem immer Tini genannt, aber sie darf das :)

Christin
Gast

Als Christin, oder meist nur Chris, danke ich meiner Schwester für den besten Spitznamen aller Zeiten: Cinimini :D

Christin
Gast

Meine Name ist Christin. Ich bin 24 Jahre alt und fand meinen Namen erst nur ok, aber mittlerweile mag ich ihn. Christin ist zeitlos und klassisch, weiblich mit den zwei Vokalen, aber nicht zu aufdringlich oder ernst. Es gibt auch nicht zu viele Menschen mit diesem Namen, aber jeder kennt ihn trotzdem. Im deutschen Sprachraum kann man seine Tochter auch heutzutage noch gut Christin nennen. Ich hatte auch die üblichen Hindernisse, dass man sagen muss "mit Ch und ohne e" oder das man ab und zu Christian genannt wird. Aber das ist ja egal. Meinen Namen spricht man mit einem langem i aus, also 'Christiin'. Als ich für einige Zeit im englischsprachigen Ausland gelebt habe, war es doch recht komisch. Dort wird aus 'Christiiin' 'Kristen'. Aber es hilft, den Leuten zu sagen, dass mein Name wie 'Christine' ausgesprochen wird, aber ohne e geschrieben wird. Das hilft, denn das e macht den Namen im Englischen dann zu 'Christiiin'.
Ich bestehe immer darauf, dass mein Name nicht abgekürzt wird. Der Name wird sonst verhunzt. Gegen Chrissi war ich allergisch zu Schulzeiten, weil es ein bisschen dümmlich klingt. Die Einzige, die mich mit Spitznamen rufen durfte, war meine Mama. Sie war die Einzige, die mich ab und zu Tini oder Tinchen genannt hat. Tini ist auch wirklich süß und jetzt daran zu denken, macht mich auch ein bisschen wehmütig.
Meine Mama hatte eine Freundin in den 80ern, dessen Kind Christian hieß. Somit war das der potentielle Jungsname für meine ältere Schwester. Als ich wieder ein Mädchen war, wurde ich Christin genannt. Außerdem sollte man nicht abgeschreckt davon sein, dass der Name eine christliche Frau bezeichnet. Ich habe meinen Namen noch nie mit 'der Christin' in Verbindung gebracht und wurde auch noch nie darauf hingewiesen oder darauf angesprochen. Ich bin auch nicht christlich und finde es eher komisch, dass man als gläubige Person des Christentums sein Kind danach direkt benennen würde. Ich meine, man nennt sein Kind normalerweise auch nicht Jesus oder so.
Zumindest ist Christin ein wirklich guter Name. Ich mag aber für Mädchen auch Clara, Amalia, Margarethe, Greta, Flora, Elisa und Elisabeth.

Christin
Gast

Ich mag meinen Namen sehr. Allerdings hab ich oft das Problem das ich gefragt werde mit K oder Ch und dann noch mit e oder a? Nein einfach nur n, was ich dann immer ordentlich betone in dem ich sage: "Ich heiße Christinnn." Desweiteren wurde ich schon oft Kerstin, Kirsten, Christiane oder sehr beliebt Christian genannt. Einmal sogar Christopher.! Warum auch immer!? Ich werde erstaunlich oft männlich! :) Besonders in Briefen oder bei der Kommunikation mit Emails. Dann heißt es Herr Christin oder Herr Christian! Früher fand ich das nervig, mittlerweile find ich es echt lustig. Meine Spitznamen waren/sind Chrissi, Tine, Tini, Tinchen, Christinchen, Tinekind, Christkind und Christinibini.

Christin
Gast

Ich heiße auch Christin. Inzwischen mag ich meinen Namen sehr gerne. Ich find den Namen nicht so niedlich, sondern sehr erwachsen. Ich bestehe auch darauf Christin genannt zu werden, statt irgendwelcher Abkürzungen.
Nervig finde ich nur, dass Christin grundsätzlich falsch geschrieben wird. Mein "Highlight" war, dass ich in der Schule im Klassenbuch mit Christian stand. Unsere Mitmenschen dürfen gerne öfter genauer hinschauen, dass das Christin und nicht Christian steht. ;)

Susann Jana
Gast

Ich weiß nicht, was manche hier gegen ihren Namen haben, ich habe mit Kirche zumindest auch nix am Hut und mir gefällt dieser Name sehr gut und auch besser wie Susann.

Nun gut, man kann Christin wohl Englisch quasi Christen aussprechen oder eben Deutsch Christin. Mir gefällt Christin.

Meine Tochter ist 24 und als sie Kind war sprach sie auch öfters von einer Christin, diese war wohl damals in ihrer Handballgruppe. Damals gefiel mir der Name aber auch noch nicht so wie mittlerweile nun aber doch. Ich fand damals leider irgendwie, dass Christin einfach nach Frau und nicht nach Kind klingt. Aber auch Christins werden mal erwachsen 😘🤩

Mein eigener Name Susann gefiel mir als Kind aber auch nur nicht und auch später noch nicht, bin bald 46 und habe mich erst die letzten Jahre dann mal doch noch mit ihm angefreundet nun auch.

Und ich hatte und habe übrigens auch das Problem mit diesem E am Ende oder eben auch noch eins mit nur einem N. Also auch Susann wird leider sehr oft einfach falsch gesprochen und auch geschrieben.

Mir zumindest gefällt Christin viel besser wie Susann, sieht schöner aus vom Schreiben her und klingt auch viel besser. Und Christin Jana oder Jana Christin klingt doch auch gut und diese Namen passen auch von den Bedeutungen bestens zusammen 😘 Und zu mir hätte er außerdem auch eh voll gepasst, ich bin nämlich ein Weihnachtskind 😘🤩

sari
Gast

Geht mir auf den keks die Jammerei mit dem Namen, egal wie man heißt, es passt fast immer nach einer Eingewöhnungszeit.

Christin
Gast

Hallo zusammen. Für mich ist mein Name ein absoluter Fehlgriff. Meine Mutter hat ihn nur meiner religiösen Oma zum Gefallen ausgesucht, denn er beinhaltet Christ und ich soll ja mal eine fromme Christin werden. Super, dass ich mich mit Religion so überhaupt nicht vereinbaren kann und mir deswegen der Name zum Hals raus hängt. Leider hat mein Vater sich nur bei meinem Zweitnamen durchsetzen können. Da man ja aber ab Novemer '18 die Reihenfolge seiner Vornamen ändern kann, werde ich wohl von diesem Recht Gebrauch machen. Also liebe Eltern, überlegt es euch mindestens 2x ob ihr eine fromme Christin möchtet.

Christin
Gast

Ich werde auch immer falsch geschrieben. Entweder am Ende mit E oder ich werde aufeinmal männlich. Am Anfang fand ich das immer nervig, doch mittlerweile finde ich es sehr witzig wenn ich Briefe bekomme mit‘ sehr geehrter Herr Christian...‘

Christin
Gast

Ein Name mit Geschichte... Und meine Geschichte ist diese :1967 hat mein Vater für diesen Namen sehr kämpfen müssen.. Ein E sollte laut Amt daran.. Nur nach langem Gezähter hin und her wurde ich Christin amtlich genannt... Ich trage seither diesen Namen mit Stolz.. und den Kampfgeist... Den hat er inne genauso wie Ehrgeiz.. Ein Name der es weit bringen kann im Leben.. Daher liebe werdenden Eltern.. Sucht Ihn euch aus wenn ihr wollt das aus eurer Tochter was gescheites selbstsicheres werden soll :-)
Ein lieben ♥ Gruß an alle Christin 's im deutschsprachigem Raum

Jonas
Gast

Christin klingt sehr feminin, freundlich und lieb/sympathisch.
Ich finde den Klang wirklich sehr hübsch und an sich ist Christin doch ein vernünftiger Name, mit dem man gut Leben kann.
Ich verstehe gar nicht, dass einige hier nicht zufrieden sind, kann ich wirklich nicht nachvollziehen.

Johanna Christin
Gast

Ich selber heiße Johanna und nur mit 2 Namen Christin. Früher mochte ich den Namen nicht aber heute mag ich ihn eigentlich.

Christin- Elaine
Gast

Mein Vorname ist Christin-Elaine und bin 17 Jahre alt. Ich finde meinen Namen einfach schön! Christin klingt finde ich etwas ernst und erwachsen und Elaine macht es aber weicher, weil das irgendwie süß klingt :)
Jedoch habe ich mit meinem Namen noch größere Probleme, als andere die die nur Christin heißen... Ich muss immer alles buchstabieren, mit Ch und ohne E. Daher das mein anderer Vorname Elaine ist, ist es schon vorprogrammiert, dass die Leute Christine schreiben wollen, weil sie wahrscheinlich "Christine-Laine" verstehen. Man fragt auch immer, wie ich genannt werden will. Ich sage dann immer, dass ich den vollen Namen bevorzuge, was aber schnell ignoriert wird, weil jeder konischerweise schwitzen anfängt, wenn er Elaine liest oder sprechen muss :D
Meine damalige Lehrerin sagte auch einmal versehentlich zu mir Christian. Fand die Klasse herzlich amüsant... :) Spitznamen sind: Chrissy, Chrisi, Chrisselmania, Chris, Chrissel und Chrisselwisseltellewissel (Warum auch immer) x) Ich schreibe immer abwechselnd meinen meist genutzten Spitznamen mit 'ssy' oder 'si', weil mir beide Schreibweisen gefallen :)

Paulinchen
Gast

Christin ist ein wunderschöner Name für Mädchen wie für erwachsene Frauen, Mensch seid doch froh, dass ihr so heißt!

Ben
Gast

Hey, ich verstehe gar nicht, warum hier einige mit ihrem Namen nicht zufrieden sind, okay, dass der oft falsch geschrieben wird, weil irgendwelche Leute immer noch ein E oder A unterbringen wollen, das kann ich mir vorstellen, aber das ist doch nicht euer Fehler und damit das Problem der anderen Leute.
Also ich finde den Namen Christin wirklich sehr schön, Christin hat einen sehr schönen, sympathischen, femininen Klang.
Mir ist Christin genauso geläufig wie Christina und Christine, und dass manche Leute die nicht auseinander halten können, ist doch deren Problem.
Ein klasse Name ;-)

@Daniel

Dann bist du wohl an die falschen Christins geraten, ich kenne nämlich nur sehr nette Christins.
Zicken kenne ich nur unter dem Namen Anna und übrigens rennt unter dem Namen Daniel auch die ein oder andere männliche Zicke draußen rum, insofern...

Christin
Gast

Mit Ch und N am Ende.

Das kriegt seit 29 Jahren kaum einer hin.

Ich muss sagen ich mag den Namen auch nicht besonders. In der Grundschule habe ich mal versucht den Namen mit einer Mitschülerin zu tauschen aber irgendwie hat das nicht so geklappt wie wir dachten :-)

Aber das schlimme ist wirklich die Ergänzung um ein E oder A und die ständig falsche und viel zu harte Aussprache.

Wer Christin heißt weiß sicher was ich meine.

Was bei dem Namen auch gar nicht geht ist Online bei Privat bestellen. Dann kommt nämlich zu 99% was für Herrn Christian... ^^

Spitznamen hatte ich einige:
Chris, Chrissie, Crizzi, Tinchen, TinTin und vieles Andere.

Christin
Gast

Ich muss grad sehr schmunzeln...

Ich stelle mich auch immer so vor: Christin mit Ch. Ohne e oder a. Weder am Ende noch Zwischendrin.

Für mich ist es ein Graus wenn ich meinen (bzw unseren ^^) Namen mit e oder a am Ende lese. Das ist etwas anderes bei einer Christine oder Christina oder Christiane. Und noch schlimmer ist mit K. Das sieht total falsch aus!

Es regt mich unglaublich auf dass bei sämtlichen Schlüsselbändern, Tassen, Plüschtieren oder ähnlichem immer nur Christine, Christina oder Christiane steht. Es ist wahnsinnig selten, dass mal nur Christin drauf steht! Warum???

Ich bin 89 geboren. In der Schule gab es noch eine weitere Christin (bis auf einen Buchstaben sogar den selben Nachnamen. ^^) in meiner Klasse und eine Kristin in der Parallelklasse.

Spitznamen sind meist Chrissi, meine Oma nennt mich Tini, Opa sagt Christl. Und meinem Chef rutschte letztens Chris raus, sonst sagt er auch Chrissi.

Mir ist aber auch schon passiert, dass ich als Christian aufgerufen wurde... das will kein Mädchen mit 12 Jahren...

Und bei einem englisch sprachigen Chat bekam ich auf "I am Christin" zur Antwort "I am Hindu". Hab dann mal aufgeklärt. *kicher*

Im übrigen waren meine Eltern wohl sehr fasziniert von diesem Namen, denn wäre ich ein Junge geworden wäre ich tatsächlich ein Christian. ^^ Dabei ist niemand von uns gläubig... Klingt wohl einfach schön. Wobei ich lieber Chrissi höre als Christin... gefällt mir besser.

Christin D.
Gast

Ich heiße auch Christin. Ich bin im Jahr 1990 geboren und meine Eltern fanden den Namen so schön das sie mich so nennen wollten. Ich mag meinen Namen eigentlich richtig gerne. Nur das was mich stört, ist das mich viele mit e oder a am ende schreiben wollen. Und ich mich selber schon erwischt habe, wie ich voher sage ich heiße Christin ohne e und ohne a am ende. Meine Freundin hat mir mal erzählt, das ihre Cousine mit e geschrieben wird am Ende aber Christin ausgesprochen wird. Noch schlimmer als mit e oder a am Ende. Finde ich, wenn sie mich mit K am Anfang schreiben wollen. Meine Spitznamen lauten. Chrissy, Chrissi, Tini, Tini Bibi, Tinchen oder Christel.

Daniel
Gast

Alle Mädels mit dem Namen sind unglaubliche Zicken.

Christin Louisa
Gast

Ich heiße seit 98 so und beginne auch mich vorzustellen indem ich an meinen Namen dran hänge "ohne e und ohne a ..außerdem mit CH"
Ivh mag den Namen sehr

Christin Sarah
Gast

Heisse seit 1990 so sage immer gleich mit Ch ohne e

Michael_91
Mitglied

Christin ist ein schöner Name, kenne auch eine Christin und die ist sehr schön.

christin
Gast

Ich trage nun auch seit mittlerweile 26 jahren den namen christin und bin eigentlich ganz zufrieden. etwas nervig ist, dass die leute ihn einfach nicht korrekt schreiben können - wie oft wurde ich schon zu kristin, christina, christine, kerstin etc. gemacht... mein spitzname ist schon immer tini, seitdem ich im norden wohne auch gerne mal tine.

hööö?
Gast

Meine Allerbeste Freundin heißt Christin *-*
Doch alle nennen sie auch immer nur Chrissi. (:

Christin
Gast

Ich find' den Name wunderschön. Aber alle schreiben ihn immer falsch z. B. so:
Christine, Kristin, Kristine, Khristiné(wtf)

Tine
Gast

Ich bin Jahrgang `87 und heiße auch Christin. Ich hatte nie Probleme mit meinem Namen und finde ihn auch ganz schön. Ich muss auch immer ansagen:"Christin mit CH und ohne E", aber das stört mich nicht. Genannt werde ich von Freunden und Familie immer Tine. Ich bin froh das ich eine Christin bin :)

Christin
Gast

Ich lebe seit 30 Jahren mit diesem Namen und manchmal ist es echt nervig. Ständig dazu sagen zu müssen "Christin, mit ch und ohne a und ohne e."
In E-Mails oder bei Ärzten werde ich oft mit Herr H. angesprochen / aufgerufen, weil die Leute Christian lesen.
Aber egal, es hätte schlimmer kommen können :-)

AndreasK
Gast

Ich kenne eine Christin und eine Kristin. Beide sind sehr sportlich, schlank und witzig drauf. Dann kannte ich noch eine weitere Kristin, die genauso wie die anderen Christins/Kristins ebenso lustig wie sportlich war.

Ich denke mittlerweile dass viele Frauen die den sehr wohlklingenden Namen Christin bzw. Kristin tragen auch sportlich und witzig sind.

Trifft dass zu?

Christin
Gast

Und wer kennt es wenn man texte ließt und da steht: Cordula (oder so) die Christin hat das und das gemacht und ihr braucht 20 anläufe um den text zu verstehen?

Christin
Gast

Achja ich werd meistens Chrissi genannt:) Bin Jahrgang 2000♡

Christin
Gast

Endlich andere mit meinem Namen...gibt es jamanden der zusätzlich auch noch an Weihnachten geburtstag hat?:0

Christin- Elaine
Gast

Ich bin eine glückliche Christin^^ Also wegen meinem Namen. Lustig ich wurde in der Grundschule auch immer Christbaum genannt! :D ich buchstabiere meinen Namen für andere immer weil sie ihn immer falsch schreiben!.... Das Elaine irritiert sie dann immer völlig xD Meine Spitznamen sind: Chrisi, Chrissy, Chriselmania, Chris :)

Christin
Gast

Ich heiße auch Christin... Ich find den Namen auch sehr schön! Inzwischen habe ich mich daran gewöhnt, immer gleich zu sagen "Christin, mit Ch und ohne e"... :P Auch, dass mit nie etwas im Geschäft (Tassen oder ähnliches) mit seinem Namen findet ist inzwischen auch ok :D

Sandra
Gast

Christin ein sehr schöner Name aber ich persönlich würde es mit e am Schluss schreiben aber die Aussprache ohne e am Schluss finde ich sehr schön.

christin
Gast

Ich finde den Namen ganz hübsch - früher hat es mich nur genervt, immer zu erklären "ohne e"!
Heute nennen mich fast alle Chris

Pia
Gast

Mein Zweitname ist Christin. Der Name ist ganz ok. Da ich getauft bin, passt er daher gut!

christin
Gast

Hey ich heiße auch Christin Jahrgang 2002 in der 4. Klasse ist eine meiner Mitschülerinnen auf die Idee gekommen mich chrissy chrissy Christbaum zu nennen seit dem werde ich immer so genannt finde das aber gut ich wurde auch immer gefragt mit k oder ch fand ich aber OK meine Brüder nennen mich auch immer tine mein Papa nennt mich ninchen ;-)solange keine Freunde da sind finde ich auch das OK früher wollte ich Louise heißen:-):-)

christin
Gast

Ich mag den Namen schon gerne, weil er nicht so verbreitet ist. Aber das ist andererseits das Problem weil die Leute dann immer ein e oder sonst was dranhängen oder es aussprechen wir Die Christin (Religionsmäßig). Oder wenn ich herausfinden will woher der Name kommt und was er heißt, fragt mich Google immer ob ich Christine oder Vhristian meinte...

Christin
Gast

Ich bin 18 Jahre alt und ich mag meinen Namen sehr, blöd,dass oft mein Name als einen Christian gemacht wird, statt Christin. Ich bin als Christian eingeschult worden, was mir damals sehr peinlich war :( Trotzdem bin ich froh so zu heißen!

Christin
Gast

Ich bin Jahrgang 88 und immer wenn ich den Leuten sage wie ich heiße, dann erfinden sie immer ein E oder A am ende dazu. Den Namen kann ich noch so deutlich aussprechen, aber niemand kapiert das.

halo
Gast

Tini scheint ein beliebter Spitzname zu sein meine freundin wird auch imer so genannt in meiner alten Klasse gab es auch eine Christin sie wurde immer Stini genannt

Christin
Gast

Ich heiße Christin und bin 15 Jahre alt und ich fande den namen früher nicht so toll,denn viele haben immer gefragt mit K oder Ch..Aber so langsam gewöhnt man sich dran.Ich finde den Namen ganz schön,aber zum beispiel bei Nanu Nana gibt es tassen oder so mit Namen und da gibt es nie Christin,sondern nur Christian oder Christel oder so..Und das ist doof..Aber ansonsten finde ich meinen Namen voll schöön der ist auch sehr selten verbreitet mit Ch! :)

tini
Gast

Hi ich bin auch eine christin. jahrgang `93
ich mochte meinen namen schon immer gern, auch als ich noch kleiner war. zu meiner schulzeit hatte ich immer 2 oder 3 andere kristins, christina,christine in meiner klasse, war manchmal ganz schön anstrengend. zu dem problem mit christian, das hatte ich gott seit dank nie gehabt, allerdings ist es heute noch sehr oft so, dass briefe und mails kommen mit herr...oder das ich bei einer reise als herr gebucht werde, selbst wenn ich die angaben richtig mache. wenn ich dann anreise sind die immer ganz überrascht (könnte vlt. aber auch an meinem nachnamen liegen, welcher im englischen ein normaler vorname ist, vlt. drehen die meinen namen immer um?)

von meiner familie, freunden und bekannten werde ich eigentlich immer nur tini genannt und stelle mich auch oft genug so vor xD
liebe grüße an alle christins

Tini
Gast

Nach dreißig Jahren bin ich sehr zufrieden mit meinem Namen, aber in meiner Schulzeit war es sehr anstrengend. In einer Klasse 2 Christin´s, eine Christine und eine Christina...das war böse! Heute nennen mich alle nur Tini, und mit diesem Spitznamen kann ich auch gut leben!

fabia
Gast

Ich heiße so mit zweitnamen nicht als doppelname! is eigentlich ok

Christin
Gast

Hallo an alle. Bin 85 geboren und heiße dank einer ehemaligen Freundin meiner Mutter so, mit der sie sich sehr gut verstanden hat.
Als Kind fand ich meinen Namen auch doof ( wollte was typisch mädchenhaftes was auf "a" endet) heute mag ich meinen Namen sehr gern.
Im in meiner Familie oder auch Freundeskreis nennen mich aber auch viele Tini.
Das Theater mit e oder a am ende kenne ich auch, einer meiner Lehrer konnte mich nach 6 Jahren noch nicht richtig schreiben. Ein Mann wurde und wird auch noch regelmäßig aus mir gemacht.
LG Tini

Jenny
Gast

Ich heisse mit zweitnamen Christin, aber ohne Bindestrich!!! Ich find's cool...

CHRISTIN1
Gast

Ja ich bin auch eine von euch aus dem jahrgang: 2002..... ich weiß dasvich noch ein kind bin aber das ist ja egal. Alle aus meiner Klasse denken das mein spitzname chrissi oder chris ist, ist es aber gar nicht sondern tini. Was ist euer?

Tine
Gast

Ich heiße auch Christin, nenne mich aber eigentlich nur Tine und werde auch nur so genannt, da ich mich nur so vorstelle. Ich bin Jahrgang 91 und habe mich dazu entschlossen den Namen Tine bis ich mich im Leben gefasst und gefunden habe. Für mich ist der Name Christin sehr charismatisch und steht für Selbstbewusstsein. Die alles bin ich zwar, finde aber auch, dass der Name sehr erwachsen klingt. Tine steht für mich persönlich für mein jugendliches ICH, es ist das ICH welches noch Fehler begehen darf und aus diesen lernt. Christin wird später erfolg im Beruf haben und aus den Fehlern Tinas gelernt haben.
Hoffe das klingt jetzt nicht all zu nach Schizophrenie.:P

Kommentar hinzufügen

Hallo Gast! Dein Kommentar wird erst nach erfolgter Freischaltung sichtbar sein. Melde Dich an oder werde neues Mitglied der Community, um live kommentieren zu können.

Auch diese Vornamen könnten dich interessieren

Andere Mütter und Väter, die den Mädchennamen Christin schön fanden, interessierten sich auch für die Vornamen Daggi, Doreen, Elborg, Engla, Ewerdina, Frances, Georgia, Gottliebin, Hannelore und Hermengilde.

Suche nach Vornamen

Bei der Suche im Vornamenarchiv bitte nur die Buchstaben A-Z und den Bindestrich für Doppelnamen verwenden. Die Suchanfrage muss aus mind. 3 Zeichen bestehen.

Merkzettel

0

Dein Merkzettel ist leer.

Du musst angemeldet sein, um den Merkzettel dauerhaft speichern zu können. Noch kein Mitglied? Jetzt kostenlos registrieren.

Mädchennamen von A-Z

Top Jungennamen

  1. Noah
  2. Leon
  3. Paul
  4. Ben
  5. Elias
  6. Emil
  7. Felix
  8. Jonas
  9. Anton
  10. Liam

Top Mädchennamen

  1. Emilia
  2. Emma
  3. Mia
  4. Lina
  5. Mila
  6. Charlotte
  7. Ella
  8. Marie
  9. Lea
  10. Anna

Chimene

Noch kein Kommentar vorhanden

Chimene hätte von Ihnen gerne mal ein Feedback zu ihrem Vornamen!

Zu exotisch, nicht mehr zeitgemäß oder ein echter Geheimtipp?
Was sagst Du zum Namen Chimene?

Du bist gefragt!

Statistische Erhebung zur geographischen Verteilung von Vornamen

Zum Aufbau unserer Vornamenstatistik sind wir auf Deine Mithilfe angewiesen. Welchen Vornamen haben Dir Deine Eltern gegeben, in welchem Jahr wurdest Du geboren und in welcher Region bist Du aufgewachsen?

Neu im Ratgeber

Vornamen mit der Bedeutung Löwe
Löwenstarke Babynamen

Vornamen mit der Bedeutung Löwe

Moderne Mädchennamen
50 zeitgemäße Vornamen für Mädchen

Moderne Mädchennamen

Aktuelle Umfrage

Wie denkst Du über den Muttertag?