Vornamen für dein Baby
Mehr als 50.000 Vornamen und eine aktive Community helfen dir bei der Vornamensuche für dein Baby.

Vornamen für dein Baby

Ida

Ida ist ein weiblicher Vorname althochdeutscher Herkunft.

19601 Stimmen (Rang 8)
26 x auf Lieblingslisten
2 x auf No-Go-Listen
8

Rang 8
Mit 19601 erhaltenen Stimmen belegt Ida den 8. Platz in unserer Hitliste der beliebtesten Mädchennamen.

Weiblicher Name
Ida ist ein weiblicher Vorname, kann also nur an ein Mädchen vergeben werden.

Baby mit Namen Ida

Was bedeutet der Name Ida?

Bedeutung

Kurzform des heute nicht mehr gebräuchlichen althochdeutschen Namens Iduberga = Patronin der Arbeit; von dem althochdeutschen Wort idh (Tätigkeit, Arbeit, Werk) "die Fleißige, die Arbeitsame" und berga = bergen, schützen.
Im christlichen Bereich wird Ida als "Seherin" gedeutet.
idh (Althochdeutsch) = die Arbeit oder itis (Althochdeutsch) = die Frau, die Jungfrau.
Im Mittelalter ein sehr üblicher Name, erst wieder um die Jahrhundertwende 1800/1900 üblich und heute wieder sehr aktuell, besonders in Skandinavien.
Adlige Damen aus dem Mittelalter, die heilig- bzw. seliggesprochen wurden:
Iduberga, Ehefrau Pippins des Älteren Namenstag 8.5.
Ida von Herzfeld Namenstag 4.9.
Ida von Toggenburg, Namenstag 3.11.
Ida von Köln Namenstag 26.11.
Ida von Boulogne Namenstag 13.4.
Ida von Hohenfels Namenstag 24.2.
Ida von Nivelles Namenstag 12.12.
Ida von Löwen (Leuven) Namenstag 13.4.


Ida bedeutet auch: "Die Seherin" oder "die Sehende"

Ida (isländisch) = die Lebhafte / Unruhige
Kurzform von Frida: Bedeutet die Friedliche

in seltenen Fällen auch unisex

Wann hat Ida Namenstag?

  • 24. Februar
  • 13. April
  • 8. Mai
  • 4. September
  • 3. November

Wie spricht man Ida aus?

Aussprache von Ida: Die folgenden Hörbeispiele zeigen dir, wie Ida auf Deutsch und anderen Sprachen richtig ausgesprochen und betont wird. Klicke einfach auf eine Sprache, um dir die korrekte Aussprache und Betonung anzuhören.

Wie beliebt ist Ida?

Ida ist in Deutschland ein sehr beliebter Vorname. Aktuell belegt er in der Rangliste der häufigsten weiblichen Babynamen den 11. Platz. Im Zeitraum von 2005 bis 2021 lag der Mädchenname durchschnittlich auf dem 26. Platz.

Weltweite Beliebtheit von Ida

Hier siehst du die letztjährigen Platzierungen von Ida in den offiziellen Vornamencharts einzelner Länder. Alle Jahresplatzierungen des Namens findest du hier. Per Klick auf ein Land gelangst du zu dessen vollständiger Top-30-Chartseite.
(Woher wir diese offiziellen Daten beziehen, kannst du hier nachlesen.)

Land 2020 2019 2018 Bester Rang
Deutschland 11 14 17 11 (2020)
Österreich 55 55 55 55 (2020)
Schweiz 87 88 100 87 (2020)
Liechtenstein 4 - - 3 (2015)
Niederlande 174 - - 174 (2020)
Belgien 98 141 145 98 (2020)
Frankreich 422 421 427 230 (1951)
Polen 73 79 91 73 (2020)
Slowenien 68 72 66 65 (2006)
Dänemark 11 9 1 1 (2018)
Schweden 66 56 42 2 (2004)
Norwegen 20 25 22 1 (2002)
Finnland - - - 33 (2008)
England 206 221 226 206 (2020)
Schottland 103 115 116 103 (2020)
Irland 116 119 124 116 (2020)
Nordirland 212 213 273 212 (2020)
USA 746 777 767 210 (1950)
Kanada 180 256 256 180 (2020)

Ida in den Vornamencharts von Deutschland (2005-2020)

Das Diagramm zeigt die Platzierungen von Ida in den Vornamen-Hitlisten von Deutschland, die jedes Jahr von uns erstellt werden. Die vollständigen Vornamencharts von 2005 bis 2020 findest du unter "Beliebteste Vornamen in Deutschland".

Platz 38 in den offiziellen Vornamencharts von 2005
Platz 35 in den offiziellen Vornamencharts von 2006
Platz 37 in den offiziellen Vornamencharts von 2007
Platz 46 in den offiziellen Vornamencharts von 2008
Platz 28 in den offiziellen Vornamencharts von 2009
Platz 31 in den offiziellen Vornamencharts von 2010
Platz 23 in den offiziellen Vornamencharts von 2011
Platz 30 in den offiziellen Vornamencharts von 2012
Platz 26 in den offiziellen Vornamencharts von 2013
Platz 19 in den offiziellen Vornamencharts von 2014
Platz 24 in den offiziellen Vornamencharts von 2015
Platz 22 in den offiziellen Vornamencharts von 2016
Platz 16 in den offiziellen Vornamencharts von 2017
Platz 17 in den offiziellen Vornamencharts von 2018
Platz 14 in den offiziellen Vornamencharts von 2019
Platz 11 in den offiziellen Vornamencharts von 2020
2005 2009 2010 2019
  • Bester Rang: 11
  • Schlechtester Rang: 46
  • Durchschnitt: 26.06

Land wählen:

Beliebtheitsentwicklung des Mädchennamen Ida

Die Grafik stellt dar, wie sich die Beliebtheit des Namens Ida im Laufe der Jahre verändert hat. Dazu ermitteln wir jeden Monat dessen Rang anhand der auf unserer Seite abgegebenen Anzahl Stimmen/Likes (Baby-Vornamen-Ranking).

Rang 40 im Juni 2018
Rang 41 im Juli 2018
Rang 35 im August 2018
Rang 35 im September 2018
Rang 43 im Oktober 2018
Rang 26 im November 2018
Rang 42 im Dezember 2018
Rang 50 im Januar 2019
Rang 57 im Februar 2019
Rang 31 im März 2019
Rang 34 im April 2019
Rang 44 im Mai 2019
Rang 43 im Juni 2019
Rang 36 im Juli 2019
Rang 56 im August 2019
Rang 33 im September 2019
Rang 29 im Oktober 2019
Rang 84 im November 2019
Rang 32 im Dezember 2019
Rang 24 im Januar 2020
Rang 21 im Februar 2020
Rang 46 im März 2020
Rang 48 im April 2020
Rang 28 im Mai 2020
Rang 22 im Juni 2020
Rang 35 im Juli 2020
Rang 40 im August 2020
Rang 56 im September 2020
Rang 44 im Oktober 2020
Rang 34 im November 2020
Rang 24 im Dezember 2020
Rang 32 im Januar 2021
Rang 30 im Februar 2021
Rang 39 im März 2021
Rang 31 im April 2021
Rang 26 im Mai 2021
Rang 24 im Juni 2021
Rang 41 im Juli 2021
Rang 46 im August 2021
Rang 38 im September 2021
Rang 25 im Oktober 2021
Rang 19 im November 2021
Rang 19 im Dezember 2021
Rang 18 im Januar 2022
Rang 30 im Februar 2022
Rang 34 im März 2022
Rang 32 im April 2022
Rang 28 im Mai 2022
Jun Dez Jan Dez Jan Dez Jan Dez Jan Mai
2018 2019 2020 2021 2022
  • Bester Rang: 18
  • Schlechtester Rang: 84
  • Durchschnitt: 37.11

Geburten in Österreich mit dem Namen Ida seit 1984

Ida belegt in der offiziellen Rangliste der häufigsten Vornamen aller in Österreich geborenen Bürger den 161. Rang. Insgesamt 1541 Babys wurden seit 1984 so genannt.

Österreich Rang Namensträger Quelle Stand
161 1541 Statistik Austria 2019

Land wählen:

Verteilung des Namens in Deutschland, Österreich und der Schweiz

Hier kannst du sehen, in welchen Bundesländern bzw. Kantonen von Deutschland, Österreich und der Schweiz der Vorname Ida besonders verbreitet ist.

Verbreitung in Deutschland (210)
  • 13.3 % 13.3 % Baden-Württemberg
  • 11.0 % 11.0 % Bayern
  • 5.2 % 5.2 % Berlin
  • 2.9 % 2.9 % Brandenburg
  • 1.0 % 1.0 % Bremen
  • 4.8 % 4.8 % Hamburg
  • 5.7 % 5.7 % Hessen
  • 3.3 % 3.3 % Mecklenburg-Vorpommern
  • 9.5 % 9.5 % Niedersachsen
  • 23.3 % 23.3 % Nordrhein-Westfalen
  • 5.7 % 5.7 % Rheinland-Pfalz
  • 1.0 % 1.0 % Saarland
  • 2.9 % 2.9 % Sachsen
  • 1.9 % 1.9 % Sachsen-Anhalt
  • 5.2 % 5.2 % Schleswig-Holstein
  • 3.3 % 3.3 % Thüringen
Verbreitung in Österreich (16)
  • 6.2 % 6.2 % Burgenland
  • 25.0 % 25.0 % Niederösterreich
  • 12.5 % 12.5 % Oberösterreich
  • 6.2 % 6.2 % Salzburg
  • 12.5 % 12.5 % Steiermark
  • 18.8 % 18.8 % Tirol
  • 6.2 % 6.2 % Vorarlberg
  • 12.5 % 12.5 % Wien
Verbreitung in der Schweiz (7)
  • 14.3 % 14.3 % Aargau
  • 42.9 % 42.9 % Basel-Stadt
  • 14.3 % 14.3 % Luzern
  • 14.3 % 14.3 % Thurgau
  • 14.3 % 14.3 % Zürich

Dein Vorname ist Ida? Dann wäre es klasse, wenn du uns hier deine Heimatregion mitteilst und uns damit beim Ausbau dieser Statistik unterstützt.

Beliebtheit von Ida als Babyname von 1930 bis heute

Erfahre hier, in welchen Jahren der Vorname Ida besonders angesagt oder selten war. Die Grafik stellt konkret dar, wie häufig er in den Jahren von 1930 bis heute als Babyname im deutschsprachigen Raum vergeben wurde. Grundlage sind dabei die Daten unserer statistischen Erhebung von Personen mit dem Namen Ida.

Häufigkeit des Vornamens Ida nach Geburtsjahren von 1930 bis heute

Varianten von Ida

Männliche Form

Anderssprachige Varianten und Schreibweisen

Spitznamen und Kosenamen

  • Adi
  • Didi
  • Id
  • Idachen
  • Idaho
  • Idalein
  • Idaniedchen
  • Idchen
  • Idda
  • Iddi
  • Ide
  • Idele
  • Idi
  • Idilein
  • Idken
  • Idl
  • Ido
  • Idona
  • Idosch
  • Idoschka
  • Idschen
  • Idschi
  • Idsi
  • Idus
  • Ila
  • Isa
  • Iwa
  • Izi

Ähnliche Vornamen

Häufigste Nachnamen

  1. Ida Schneider
  2. Ida Müller
  3. Ida Schmidt
  4. Ida Fischer
  5. Ida Wagner
  6. Ida Zimmermann
  7. Ida Bauer
  8. Ida Weber
  9. Ida Meyer
  10. Ida Klein
  11. Ida Becker
  12. Ida Schmid
  13. Ida Schäfer
  14. Ida Hofmann
  15. Ida Schulz
  16. Ida Koch
  17. Ida Müller
  18. Ida Braun
  19. Ida Wolf
  20. Ida Keller
  21. Ida Hoffmann
  22. Ida Fuchs
  23. Ida Maier
  24. Ida Schwarz
  25. Ida Lang
  26. Ida Herrmann
  27. Ida Meier
  28. Ida Mayer
  29. Ida Beck
  30. Ida Walter

Ida in den Medien

Bekannte Persönlichkeiten mit dem Vornamen Ida

Die Blumen der kleinen Ida
Märchen von Hans Christian Andersen
Ida Alstad
norwegische Handballspielerin
Ida Ballmann
Theaterschauspielerin aus Deutschland
Ida Bieler
amerikanische Violinistin
Ida Botti Scifoni
kanadische Künstlerin
Ida Bull
norwegische Historikerin
Ida Buse
Theaterschauspielerin
Ida Corr
Sängerin
Ida Ehre
Schauspielerin, Regisseurin und Theaterleiterin
Ida Engberg
DJ
Ida Frohnmeyer
deutsche Schriftstellerin
Ida Gerhardt
niederländische Dichterin
Ida Helen Ogilvie
Geologin aus den USA
Ida James
US-amerikanische Sängerin und Schauspielerin
Ida Jenbach
österreichische Schriftstellerin
Ida K. Laurel
Sängerin aus Rußland
Ida Kaminska
britische Schauspielerin
Ida Kavafian
amerikanische Musikerin
Ida Kohlmeyer
amerikanische Künstlerin
Ida Köhne
Malerin aus Deutschland
Ida Kristine Nielsen
dänische Musikerin
Ida Krottendorf
Österreichische Burgschauspielerin
Ida Lenze
Figur in der Serie "Charite"
Ida Lorentzen
norwegische Künstlerin
Ida Lupino
Britische Schauspielerin, Regisseurin, Produzentin und Autorin
Ida Maria
Sängerin aus Norwegen
Ida Nettleship
englische Künstlerin
Ida Noddack
italienische Chemikerin
Ida Nyrop Ludvigsen
dänische Schriftstellerin
Ida Oden
schwedische Handballspielerin
Ida Perry
Schauspielerin aus Deutschland
Ida Pfeiffer
Weltreisende, Autorin, Entdeckerin
Ida Rauh
Schauspielerin aus den USA
Ida S. Skjelbakken
amerikanische Schriftstellerin
Ida Schopfer
schweizer Alpine Skirennläuferin
Ida Schöpfer
Schweizer Skirennläuferin
Ida Schumacher
Komödiantin
Ida Sury
Schriftstellerin aus der Schweiz
Ida Svenson
Kleine Schwester von Michel aus Löneberga (Astrid Lindgren)
Ida Tacke
Deutsche Chemikerin
Ida von Schulzenheim
schwedische Malerin
Ida Vos
Schriftstellerin aus der Niederlande
Ida-Marie Corell
Künstlerin, Musikerin und Autorin

Ida in der Popkultur

Ida Kroneberg
Figur aus "Die Schule der magischen Tiere" von Margit Auer

Ida in der Linguistik

Sprachwissenschaftliche Daten und Zahlen zu dem männlichen Vornamen Ida wie Silben, Worttrennung und persönliche Namenszahl.

Silben und mehr

Länge
3 Zeichen
Silben
1 Silbe
Silbentrennung
Ida
Endungen
-da (2) -a (1)
Anagramme
Adi, Dai und Dia (Mehr erfahren)Anagramme
Wörter, die aus den Buchstaben eines Wortes - hier Ida - gebildet werden können.
Rückwärts
Adi (Mehr erfahren)Ida ist leider kein Palindrom! Ein Palindrom ist ein Wort, das rückwärts gelesen genau dasselbe Wort ergibt.
Namenszahl (Numerologie)
5 Dynamik und Freiheit (Mehr erfahren)

Ida in Zahlen (nach ASCII-256-Tabelle)

Binär
01001001 01100100 01100001
Dezimal
73 100 97
Hexadezimal
49 64 61
Oktal
111 144 141

Ida in der Phonetik

Erfahre hier, wie sich der Sprachklang von Ida anhand unterschiedlicher phonetischer Algorithmen in Ziffern und/oder Zeichen darstellen lässt und wie der Name korrekt diktiert bzw. buchstabiert wird.

Klang und Laute

Kölner Phonetik
02 (Mehr erfahren)Kölner Phonetik
Phonetischer Algorithmus, der Wörtern nach ihrem Sprachklang eine Ziffernfolge zuordnet.
Soundex
I300 (Mehr erfahren)Soundex
Phonetischer Algorithmus, der ein Wort nach seinem Sprachklang kodiert.
Metaphone
IT (Mehr erfahren)Metaphone
Phonetischer Algorithmus zur Indizierung eines Wortes nach seinem Klang.

Ida buchstabiert

Buchstabiertafel DIN 5009
Ida | Dora | Anton
Internationale Buchstabiertafel
India | Delta | Alfa

Ida in unterschiedlichen Schriften

Dargestellt ist hier der Vorname Ida in verschiedenen Schriftarten sowie Alphabetschriften aus den unterschiedlichsten Sprachen, Kulturen und Epochen.

Schreibschrift
Ida
Altdeutsche Schrift
Ida
Lateinische Schrift
IDA
Phönizische Schrift
𐤉𐤃𐤀
Griechische Schrift
Ιδα
Koptische Schrift
Ⲓⲇⲁ
Hebräische Schrift
ידא
Arabische Schrift
يــدــا
Armenische Schrift
Իդա
Kyrillische Schrift
Ида
Georgische Schrift
Ⴈდა
Runenschrift
ᛁᛑᛆ
Hieroglyphenschrift
𓇋𓂧𓄿

Ida barrierefrei

Hier kannst du sehen, wie der Name Ida an Menschen mit Beeinträchtigungen kommuniziert werden kann, zum Beispiel an Gehörlose und Schwerhörige in den Handzeichen der Gebärdensprache oder Blinde und Sehbehinderte in der Brailleschrift.

Ida im Fingeralphabet (Deutsche Gebärdensprache)

Ida im Fingeralphabet der Deutschen Gebärdensprache

Ida in Blindenschrift (Brailleschrift)

Ida in Blindenschrift (Brailleschrift)

Ida im Tieralphabet

Ida im Tieralphabet

Ida in der Schifffahrt

Der Vorname Ida in unterschiedlichen Kommunikationsmitteln der Schifffahrt wie dem Morsecode, dem Flaggenalphabet und dem Winkeralphabet.

Morsecode

·· -·· ·-

Ida im Flaggenalphabet

Ida im Flaggenalphabet

Ida im Winkeralphabet

Ida im Winkeralphabet

Ida in der digitalen Welt

Natürlich lässt sich der Name Ida auch verschlüsselt und in digitaler Form darstellen, zum Beispiel als scanbarer QR- oder Strichcode.

Ida als QR-Code

Ida als QR-Code

Ida als Barcode

Ida als Barcode

Wie denkst du über den Namen Ida?

Wie gefällt dir der Name Ida?

Bewertung des Namens Ida nach Schulnoten von 1 (sehr gut) bis 6 (ungenügend). Der gelbe Balken zeigt die Durchschnittsnote aller bisher abgegebenen Benotungen an. Welche Note würdest du diesem Vornamen geben? Stimm ab!

Gesamtnote: 1.6 6 5 4 3 2 1
sehr gut 1 2 3 4 5 6 ungenügend

Zu welchen Nachnamen passt Ida?

Ob der Vorname Ida auch für einen deutschen Familiennamen geeignet ist und wie gut er laut Meinung unserer Nutzer zu klassischen Nachnamen aus anderen Ländern, Sprachen und Kulturen passt, kannst du hier ablesen.

Passt zu einem deutschen Nachnamen (97.6 %) Passt zu einem österreichischen Nachnamen (79.5 %) Passt zu einem schweizerischen Nachnamen (75.6 %) Passt zu einem englischen Nachnamen (51.2 %) Passt zu einem französischen Nachnamen (44.1 %) Passt zu einem niederländischen Nachnamen (69.3 %) Passt zu einem nordischen Nachnamen (84.3 %) Passt zu einem polnischen Nachnamen (43.3 %) Passt zu einem russischen Nachnamen (38.6 %) Passt zu einem slawischen Nachnamen (39.4 %) Passt zu einem tschechischen Nachnamen (47.2 %) Passt zu einem griechischen Nachnamen (33.9 %) Passt zu einem italienischen Nachnamen (34.6 %) Passt zu einem spanischen Nachnamen (28.3 %) Passt zu einem türkischen Nachnamen (15.7 %)
Was denkst du? Passt Ida zu einem ... Ja Nein
deutschen Nachnamen?
österreichischen Nachnamen?
schweizerischen Nachnamen?
englischen Nachnamen?
französischen Nachnamen?
niederländischen Nachnamen?
nordischen Nachnamen?
polnischen Nachnamen?
russischen Nachnamen?
slawischen Nachnamen?
tschechischen Nachnamen?
griechischen Nachnamen?
italienischen Nachnamen?
spanischen Nachnamen?
türkischen Nachnamen?

Wie ist das subjektive Empfinden?

Die nachfolgende Bewertung des Vornamens Ida ist die rein subjektive Meinung der Besucher dieser Seite, welche Empfindungen und Eindrücke sie persönlich mit diesem Vornamen in Verbindung bringen.

bekannt (79.3 %) modern (63.3 %) wohlklingend (88.8 %) weiblich (80.9 %) attraktiv (81.1 %) sportlich (74.6 %) intelligent (86.2 %) erfolgreich (82.0 %) sympathisch (89.9 %) lustig (77.3 %) gesellig (79.4 %) selbstbewusst (76.7 %) romantisch (75.1 %)
von Beruf
  • Ärztin (18)
  • Akademikerin (12)
  • Lehrerin (9)
  • Köchin (8)
  • Schauspielerin (6)
  • Bäuerin (6)
  • Wissenschaftlerin (5)
  • Krankenschwester (4)
  • Tierärztin (4)
  • Erzieherin (4)
  • Meeresbiologin (3)
  • Kindergärtnerin (3)
  • Kellnerin (2)
  • Bankkauffrau (2)
  • Turnerin (2)
  • Chefin (2)
  • Künstlerin (2)
  • Kinderkrankenschwester (2)
  • Putzfrau (2)
  • Sängerin (2)
  • Fußpflegerin (2)
  • Zahnärztin (2)
  • Apothekerin (2)
  • Tierpflegerin (2)
  • Architektin (1)
  • Autorin (1)
  • Kinderärztin (1)
  • Forstwirtin (1)
  • Katzenzüchterin (1)
  • Maschinenbauerin (1)
  • Reitlehrerin (1)
  • Melkerin (1)
  • Handwerkerin (1)
  • Physikerin (1)
  • Bäckerin (1)
  • Ökotrophologin (1)
  • Tätowiererin (1)
  • Bürokauffrau (1)
  • Rezeptionistin (1)
  • Kreuzfahrtkapitänin (1)
  • Pressesprecherin (1)
  • Notfallsanitäterin (1)
  • Kanalreinigerin (1)
  • Biologielaborantin (1)
  • Hebamme (1)
  • Umweltwissenschaftlerin (1)
  • Verkäuferin (1)
  • Professorin (1)
  • Synchronsprecherin (1)
  • Anwältin (1)
  • Polizistin (1)
  • Falknerin (1)
  • Urologin (1)
  • Floristin (1)
  • Ballonfahrerin (1)
  • Chirurgin (1)
  • Märchenerzählerin (1)
  • Milchbäuerin (1)
  • Pilotin (1)
  • Altenpflegerin (1)

Deine persönliche Meinung ist gefragt: Wie empfindest Du den Vornamen Ida und welche Eigenschaften verbindest Du mit ihm?

Der Name Ida ist nach meinem Empfinden ...
unbekannt bekannt
altbacken modern
nicht wohlklingend wohlklingend
weniger weiblich sehr weiblich
unattraktiv attraktiv
unsportlich sportlich
nicht intelligent intelligent
erfolglos erfolgreich
unsympathisch sympathisch
ernst lustig
zurückgezogen gesellig
schüchtern selbstbewusst
unromantisch romantisch
von Beruf

Kommentare zu Ida

Cherryblossom
Gast

Iduberga ist nicht so schön, Ida ist okay

Katrin
Gast

Durch die Bücher von Astrid Lindgren wieder ein moderner Name

Pascale
Gast

Die beste Freundin meiner Oma hieß Ida. Deshalb habe ich bei dem Namen immer an alte Frauen gedacht und nicht an Kinder. Aber man hört den Namen wieder sehr, sehr oft.

Jürgen W.
Gast

Ich finde Ida altmodisch, aber auch sehr, sehr schön. Das ist für mich kein Widerspruch, eher im Gegenteil!
Ein bisschen schade ist es, wenn Kinder rufen ih- da!

Ida
Gast

Hi ich heiße auch Ida und ich mag meinen Namen sehr. Früher dachte ich immer das Lena oder Anna besser zu mir passt aber um so älter ich werde um so schöner finde ich meinen Namen. Der Name Ida passt auch sehr gut zu meinem Nachnamen und zu meinem Zweitnamen Pauline.
LG

Ida
Gast

Ich heiße Ida, ich bin Ende der 90er geboren und meine Eltern haben mich nach dem kleinem Mädchen Ida aus den Astrid Lindgren Geschichten benannt.
Früher möcht ich meinen Namen sehr, nett, einfach, die Geschichte ist süß und viele haben mich auf meinen schönen Vornamen angesprochen.
Später in der Schule war es dann garnicht mehr schön so zu heißen. Kinder sind grausam, da wurde dann aus dem Namen "Iiihhhh, daaa, wie eklig" oder "IA, Ida der Esel" oder "AIDA Ida" gemacht.
Wenn man Eltern wird hört das dann wieder auf und und man wird wieder auf die Seltenheit und Besonderheit angesprochen.
Aber ich finde, man sollte sich als Elternteil die Auswahl des Namens gründlich überlegen und und an die Dummheit und Unerzogenheit anderer Kinder in einem schwierigem Alter denken und vllt einen Zweitnamen hinzu geben, damit das Kind es sich im Notfall später aussuchen kann, wie es gerufen werden möchte.

Das ist alles nicht als Angriff gemeint, für Leute, die den Namen feiern. Ich meine es nur gut und spreche aus Erfahrung.
Liebe Grüße und allen noch einen schönen Tag

Maria
Mitglied

Ich bin eine Ida aber ich mag den Namen nicht :(

ida
Gast

Hi ich heiße ida

Sabine P.
Gast

Also ich war erstaunt, dass meine Tochter für ihr Kind diesen Namen gewählt hat. Ich fand ihn total altbacken und unmodern bis ich das erste Mal Ida Chrissi in den Armen hielt. Ich kann mir keinen schöneren Namen für mein Enkelchen vorstellen.... Die Betonung liegt ja auf dem "I" von Ida und nicht : Idda mit was weiss ich für wie viele "d"'s...

Anja
Gast

Wir haben eine zauberhafte, dreijährige Ida! Ich finde den Namen immer noch toll, keineswegs altbacken oder langweilig. Wir haben sehr viel Positives gehört. Natürlich gibt es auch ab und zu mal jemanden, der den Namen nicht schön findet. Wie bei jedem Namen.
Im Kindergarten, bei Freunden und Familie kommt der Name super an. Ich bin sehr froh, dass wir uns für diesen Namen entschieden haben.

Ida
Gast

Ich bin in den 90ern geboren, also noch bevor der Name wieder in Mode kam - und sehr zufrieden. Den Namen versteht jeder, es gibt keine tausend verschiedenen Schreibweisen und er ist international gut verwendbar. Man bekommt keine merkwürdigen Abkürzungen aufgedrückt, weil der Name schön kurz ist und auch so schon klangvoll und wenig "distant" wirkt. Einen seltenen Namen zu haben, fand ich außerdem immer schön. Fast ein wenig schade, dass neuerdings gefühlt jedes fünfte kleine Mädchen auf der Straße so heißt.

Meine Ururgroßmutter, geboren irgendwann in der Mitte des 19. Jahrhunderts, hieß ebenfalls Ida, wie ich irgendwann erfahren habe. Ich frage mich, wie einige darauf kommen, dass der Name keine besondere Bedeutung habe - dadurch, dass es bei den Germanen viele Namen gab, die mit Id- anfingen, wie beispielsweise Iduberga, gibt es eben mehr als eine Bedeutung. Das sollte sich aber spätestens seit dem Mittelalter und auch einigen heilig gesprochenen Idas gegeben haben (wie die heilige Ida von Herzfeld). Der wohl älteste Bezug aber ist vermutlich das Idagebirge, dem es an historischer Relevanz gewiss nicht mangelt.

Alles in allem bin ich meinen Eltern sehr dankbar, dass sie in ihrer konservativen Namenswahl der damaligen Mode voraus waren.

Karin
Gast

Wieso von 1927, meine Uroma hieß Ida und ist 1889 geboren --
1927 waren andere Namen Mode, z.B. Käthe, Dora und Hertha

Pia
Gast

Meine liebe liebe Oma hieß Ida. Sehr schön.

Ida
Gast

Also mein Name ist Ida und ich bin nicht wirklich begeistert. Der Name ist zwar selten, was ich eigentlich sehr schön finde hat aber keine besondere Bedeutung, was wirklich schade ist. Zusätzlich habe ich nicht den Eindruck, dass es eine gute Idee ist sein Kind nach einem Astrid Lindgren Charakter zu benennen...

Anitram
Gast

Ein sehr schöner Name !

Idas Mama
Gast

Mir gefällt der Name und gerade weil er so kurz und prägnant ist, kommt er mir gar nicht so "altmodisch" vor, wie manche hier schreiben. Andererseits finde ich, können auch gerade altmodische Namen besonders schön sein. Dass alte Namen generell nicht zu kleinen Kindern passen, stimmt m. E. nicht, irgendwie passt sich doch jeder Name mit der Zeit seinem Träger an, will heißen, auch wenn man einen Namen zunächst für eine bestimmte Person unpassend findet, gewöhnt man sich mit der Zeit daran und kann sich dann bei dieser gar keinen anderen Namen mehr vorstellen. Übrigens hab ich gerade zufällig etwas festgestellt: der "Gast" weiter unten, der so unheimlich lange Kommentare schreibt, tobt sich nicht nur bei "Ida", sondern auch bei anderen alten Namen aus. Da scheint jemand seine Mission darin zu sehen, werdenden Müttern diese Namen madig zu machen. Schaut z.B. mal bei Greta! Ich mag auch viele Namen nicht, aber deshalb schreib ich doch dort nicht seitenweise negative Kommentare und beschimpfe die Leute als blöd, arrogant und dergleichen.

Chrysantha
Gast

Interessant wie die Meinungen zu diesem Namen auseinander gehen. Finde es ist jedem der Name schon lange vorher bestimmt und in die Wiege gelegt. Jeder bestimmt selbst die Namensgebung seines Kindes, bedacht, überlegt und mit persönlichem Gedanken. Unsre kleine Maus heisst auch Ida mit drei weiteren Namen, welcher jeder seine Bedeutung für uns und später für unsre Maus hat. Alles liebe & viel Glück bei Eurer persönlichen Namensfindung.

Ida
Gast

Hallo, mein Name ist Ida und ich bin 30. Also ich bin sehr zufrieden mit meinem Namen! Ich freue mich sehr, dass ich so einen selten Namen habe. Ich hatte immer das Gefühl ,dass ich was besonders bin, weil ich praktisch keine Idas kenne. Aber ich freue mich zu sehen ,dass der Name immer beliebter wird!

Deine Mutter
Gast

Mein Mann wollte diesen Namen unbedingt.
meine Oma meinte nur o gott wie kann man einem Kind sowas antun. Ich finde sie hat recht damit.
Klingt wie die Abkürzung für irgendeine internationale Organisation.
CIA UNO IDA....
Er klingt sehr plump und Bauernhaft.
ich glaube nicht, dass es ein Name ist mit dem man mal gute BerufChancen hat.

Sanni
Gast

@Gast (22.3, 16.31):

Ich finde Sie haben Recht und stimme Ihrem Kommentar deshalb zu!

Zum Namen, Ida ist für mich ehrlich gesagt nur eine Buchstabenkombination, kein richtiger bzw. vollständiger Name.
Na ja und ansonsten ist Ida halt sehr dieser "Schweden- / Skandinavientrend", der gerade umgeht.

Barbara
Gast

Da hat sich "Gast" aber beim schreiben ganz schön ins Zeug gelegt...:))). Mir würde da gar nicht soviel einfallen zu schreiben nur über "Namen".
Finde Ida aber auch ganz schön...

Fledermaus und Frosch
Gast

Was? Die Olga und die Ida? Die
waren ja noch nie da, und jetzt sind sie so früh da, ah, da legst di nieder....

Gast
Gast

@anna:

Ebenfalls Quatsch!
Was heißt denn hier "Lieber ein alter Name, der zeitlos ist (...), als diese Modenamen"?
Erstens würde das voraussetzen, dass der gewählte alte Name tatsächlich "zeitlos" ist - und dies selbstverständlich objektiv! -, das schaffen aber die meisten alten Namen nicht!
Ich stelle mir darüberhinaus auch die Frage, wie kann ein alter - umgehend hörbar, eindeutig alter - Name eigentlich "zeitlos" sein, der ist doch alt? Der ist alt und klingt altmodisch, wie kann der denn dann gleichzeitig "zeitlos" sein oder wirken???
Wenn er alt ist, ist er eben altmodisch und gerade nicht zeitlos!
Dasselbe gilt für hypermoderne Namen entsprechend, nur eben anders rum, was mega modern ist, kann nicht "zeitlos" sein, weil es eben überdurchschnittlich modern ist!
Heißt, alt bzw. modern und gleichzeitig "zeitlos" schließen sich eigentlich aus.
Jetzt mag es ein paar Namen geben, die alt oder modern sind, aber trotzdem einigermaßen "zeitlos" erscheinen - ich würde hier maximal von "mehr oder weniger zeitlos" sprechen -, die diesen Spagat einigermaßen hinkriegen, das sind aber nur sehr, sehr wenige Namen, mir fällt spontan auch keiner ein!
Zweitens mag es moderne Namen geben, die im Etwachsenenalter weniger gut passen - wie z.B. Emiliy, Levi etc. -, dafür passen altbackene Namen aber schlecht zu Babies, Kindern und Jugendlichen, wie z.B. Karl, Johann, Theodor, Gustav, Lorenz, Greta, Frieda etc., deshalb Gegenfrage: Moderne Namen
passen häufig nicht gut in der zweiten Lebenshälfte, alte Namen passen häufig nicht in der ersten Lebenshälfte. WAS DAVON IST JETZT BITTE BESSER??? Ist es besser, der Name passt während der ersten 50% nicht oder er passt während der zweiten 50 % nicht? ⚠Denkhilfe: In beiden Fällen sind es 50%, also gleich viel unpassender Anteil!
Und drittens, kann man das was du (Sie) hier so pauschal gesagt hast, so pauschal eben NICHT behaupten! "Lieber alte Namen als moderne Modenamen", Blödsinn, denn es gibt auch einige moderne Namen, die vernünftig und einigermaßen "neutral" wirken und es gibt auch ein paar alte Namen, die einigermaßen "neutral" daherkommen, mir fällt da z.B. Sophie/Sophia ein. Pauschal zu behaupteten "Alle alten Namen sind eine bessere Wahl als moderne" oder "Alle modernen Namen sind eine bessere Wahl als alte Namen", ist pauschaler Unsinn!!!
Abschließend möchte ich noch sagen, dass ich diese permanente "Alte-gegen-moderne-Namen-Hetze" nicht nachvollziehen und nicht mehr ab kann! Moderne Namen gegen alte Namen auszuspielen - bzw. anders rum - und alte Namen ständig als besser hinzustellen als moderne Namen - oder eben anders rum -, ist fies, ätzend und peinlich!
Warum müssen Eltern, die alte Namen vergeben, immer gegen moderne Namen hetzen oder Eltern, die moderne Namen vergeben, gegen alte Namen sticheln???
Was soll das? Müsst ihr euch rechtfertigen? Habt ihr Komplexe aufgrund eurer Namenswahl oder haben alte Namen bzw. moderne Namen so etwas nötig???

Zum Schluss ist jedenfalls hier in deinem Fall ja klar, dass du parteiisch für alte Namen bist, in doppelter Hinsicht, du hast eben einen alten Namen vergeben und trägst selbst ja auch einen, ist ja klar, dass du hier Partei für alte Namen ergreifst.
Leuten, die alte Namen vergeben UND permanent meinen, sie hätten die bessere Wahl getroffen und alte Namen wären ja besser als moderne, möchte ich noch Folgendes sagen:
Ihr begeht mMn. einen Denkfehler und diesen Denkfehler tragen eure Kinder als Namen. Nämlich den Denkfehler, dass alte Namen besser seien und weniger problematisch als moderne und alte Namen ja pauschal die bessere Wahl seien als moderne Namen. Es ist ja teilweise oben im Text schon angeklungen, dass das nicht stimmt, zusätzlich möchte ich hier noch äußern, dass altmodische Namen genauso ein Extrem sind, wie hypermoderne, sich also beide Elterngruppen eines Extremes bedienen, somit macht ihr beide denselben Fehler! Alte Namen sind auch ein Extrem, das überseht ihr ständig!
Und darüberhinaus überseht ihr auch, dass ihr euch mit alten Namen zwar vielleicht einiger vermeintlicher "Risiken" hypermoderner Namen entledigt (Stichwort Kevinismus-Vorurteile), euch dafür aber andere/neue Nachteile einhandelt, z.B. dass diese Namen als nicht mehr zeitgemäß gelten und damit einfach unpassend wirken oder sogar als "hässlich" und "arrogant" gelten.
Alte Namen kommen also auch nicht besser weg!
So, und um hier Spekulationen zu verhindern, NEIN, ich habe keine Präferenz für moderne Namen und ich habe auch keinen modernen Namen vergeben!
Ich habe Namen vergeben, die weder der Gruppe "Alt" noch der Gruppe "Modern" angehören, es gibt ja Gott sei Dank auch Namen, die weder altmodisch noch modern sind 😉

anna
Gast

Ist doch quatsch, warum keine Namen von 1927 ?
Lieber ein alter Name der zeitlos ist und den man als Mama und Oma noch hören kann als diese Mode Namen. Mia oder Emily usw.die mögen für Babys ja ach so süß sein aber irgendwann ist es doch eher furchtbar so zu heißen. Wir sind jedenfalls stolz unserer Tochter so einen wunderbaren alten Namen gegeben zu haben.

Gast
Gast

Furchtbar! Es gibt so schöne Namen mittlerweile, da muss man keine von 1927 verwenden.

Antje
Gast

Unsere Ida ist nun 6 Jahre. Wir würden diesen Namen wieder wählen. Gut zu verstehen, leicht zu schreiben, auch in vielen Ländern gebräuchlich. Dieser Name hat mehrere interessante Bedeutungen, wie die Weise, die Seherin, die Göttliche, die Arbeitssame, die Lebhafte. Also warum sollte man seinem Kind nicht diesen schönen kurzen Name geben? :) Weshalb lange Namen wählen, welche dann oft hässlich abgekürzt werden, der eigentliche Name nicht mehr erkennbar ist.

Sarina
Gast

Mein Patenkind heißt Ida-Linnea. Sie hat noch eine Zwillingsschwester Ina-Malia. Ich mag beide Namen sehr gerne, auch wenn sie sich nur in einem Buchstaben unterscheiden :)
LG Sarina mit Thies, Maartje und Marit

Ida
Gast

Hat leider Potential geärgert zu werden: "Ihh da kommt I-Daaa ...." oder "Idaaaa eine Spinne" Liebe Eltern bedenkt dies bitte..... Ich spreche aus eigener Erfahrung....

Bianka
Gast

Für mich war es klar, wird es ein Mädchen soll sie so heißen wie meine Uroma. Es ist ein Mädchen und sie heißt Ida Malin. Und die isländische Bedeutung kann ich nur bestätigen ;-)

Motte
Gast

Ist süß, aber schwierig in der Schule. Kommentare wie:"Iiihhh, da kommt Ida!" - muss man drauf gefasst sein.

Anja
Gast

Ida mag ich sehr. Dieser Vorname klingt cool und interessant.

Tilda
Gast

Unsere Kleine ist 13 Monate und heißt Ida Feline, der Name ist frech und unkomliziert, passt wie die Faust aufs Auge. Ihr großer Bruder heißt Till Robin und er war schon immer froh kein Paul oder Leon zu sein, weil die sich in der Schule und im Sportverein die Klinke in die Hand geben. Till und Ida, ich finde wir haben alles richtig gemacht ;-)

Ida
Gast

I - da eine Spinne ....
Liebe Eltern überlegt genau, ob ihr eurem Kind diesen Namen geben wollt - das Potential damit geärgert zu werden ist leider seht hoch - ich spreche aus Erfahrung leider!

IiiiiDaaaa
Gast

Ich finde den wenn dann Frieda..

Ida-Lina
Gast

Meine Oma hieß auch so! Ich liebe den Namen sehr! Und jetzt kenn ich auch die Bedeutung und mag ihn noch mehr ^^

Betty
Gast

Unsere Tochter heißt Ida Alicia (11 Jahre alt) und wir würden uns immer wieder für diesen Namen entscheiden! 😃

Katarina94
Mitglied

Ein wunderschöner Name! :-) Kenne einige Idas mittlerweile vom Hören her, zwei (geb. Juli 2009 und April 2012) sind aus meinen, etwas näheren Bekanntenkreis. Ida die bald 6 Jahre alt ist hat zwei ältere Brüder Robert (22) und Tomislav(17). Die mittlerweile 3-jährige hat eine ältere Schwester und einen älteren Bruder Barbara (8) und Jakov (bald 6).

LG

LittleSunshine
Gast

Ich kenne eine kleine Ida Aleksandra, geb. 07.08.2014. Wunderschöner Vorname! :)

Oje
Gast

Warum heißt eigentlich keine mehr Ines oder Ina, warum heißen jetzt alle Iiii da!

Ida
Gast

Ich heiße auch Ida bin 22 und mir hat mein Name nie so gefallen wie jetzt :)

Erika
Gast

Wir haben am 22.11.2014 eine kleine Maus mit dem Namen Ida bekommen und sind super stolz und glücklich!

Liebe Grüße, Erika

Jasmin
Gast

Auch meine beste Freundin heißt Ida

Ever
Gast

Ich bin zwar "erst" 15 Jahre alt, aber ich habe vor meine Tochter Ida Theresia zu nennen. Ida, weil ich den Namen einfach schön finde. Und Theresia nach meiner Oma.

Sandra
Gast

Ida ein schöner kurzer Name.

Anna
Gast

An Marle

Sehr schöner Name. Passt super zusammen :-) gefällt mir :-)

marle
Gast

Meine Tochter wird den schönen Namen Ida Amelie bekommen.

ida
Gast

Süßer name!

Frosch
Gast

Die Olga und die Ida? Die waren ja noch nie da, und jetzt san sie so früh da, ah, da legst di nieder....

Elli
Gast

Bei uns hört man den nicht allzu oft. Schöner Name.

Eni
Gast

Schöne namen sind halt zeitlos und sehr häufig genauso wie Anna, Emilia etc.

Kommentar hinzufügen

Hallo Gast! Dein Kommentar wird erst nach erfolgter Freischaltung sichtbar sein. Melde Dich an oder werde neues Mitglied der Community, um live kommentieren zu können.

Auch diese Vornamen könnten dich interessieren

Andere Mütter und Väter, die den Mädchennamen Ida schön fanden, interessierten sich auch für die Vornamen Irmtraut, Josephine, Kiki, Lida, Lucilla, Mandy, Martje, Mimmi, Nicole und Otlinde.

Suche nach Vornamen

Bei der Suche im Vornamenarchiv bitte nur die Buchstaben A-Z und den Bindestrich für Doppelnamen verwenden. Die Suchanfrage muss aus mind. 3 Zeichen bestehen.

Merkzettel

0

Dein Merkzettel ist leer.

Du musst angemeldet sein, um den Merkzettel dauerhaft speichern zu können. Noch kein Mitglied? Jetzt kostenlos registrieren.

Mädchennamen von A-Z

Top Jungennamen

  1. Noah
  2. Leon
  3. Paul
  4. Ben
  5. Elias
  6. Emil
  7. Felix
  8. Jonas
  9. Anton
  10. Liam

Top Mädchennamen

  1. Emilia
  2. Emma
  3. Mia
  4. Lina
  5. Mila
  6. Charlotte
  7. Ella
  8. Marie
  9. Lea
  10. Anna

Conalle

Noch kein Kommentar vorhanden

Conalle würde sich über einen Kommentar freuen!

Zu exotisch, nicht mehr zeitgemäß oder ein echter Geheimtipp?
Was sagst Du zum Namen Conalle?

Du bist gefragt!

Statistische Erhebung zur geographischen Verteilung von Vornamen

Zum Aufbau unserer Vornamenstatistik sind wir auf Deine Mithilfe angewiesen. Welchen Vornamen haben Dir Deine Eltern gegeben, in welchem Jahr wurdest Du geboren und in welcher Region bist Du aufgewachsen?

Neu im Ratgeber

Vornamen mit der Bedeutung Löwe
Löwenstarke Babynamen

Vornamen mit der Bedeutung Löwe

Moderne Mädchennamen
50 zeitgemäße Vornamen für Mädchen

Moderne Mädchennamen

Aktuelle Umfrage

Was ist Dir bei der Wahl eines Vornamens am wichtigsten?