Vornamen für dein Baby
Mehr als 50.000 Vornamen und eine aktive Community helfen dir bei der Vornamensuche für dein Baby.

Vornamen für dein Baby

Valentin

Valentin ist ein männlicher Vorname lateinischer Herkunft mit Bedeutungen wie "der Mächtige" oder "der Einflussreiche" und anderen mehr. Alle Infos zum Namen findest du hier.

2023 Stimmen (Rang 426)
33 x auf Lieblingslisten
6 x auf No-Go-Listen
426

Rang 426
Mit 2023 erhaltenen Stimmen belegt Valentin den 426. Platz in unserer Hitliste der beliebtesten Jungennamen.

Männlicher Name
Valentin ist ein männlicher Vorname, kann also nur an einen Jungen vergeben werden.

Baby mit Namen Valentin

Was bedeutet der Name Valentin?

Bedeutung

Der männliche Vorname Valentin (Valentín) kommt aus dem lateinischen Sprachraum und bedeutet sinngemäß übersetzt "der Starke", "der Kräftige", "der Mächtige", "der Einflussreiche" oder auch etwas anders gedeutet "der Gesunde". Ursprünglich geht er auf den Namen Valentinus zurück, der wiederum als eine Ableitung des alten römischen Beinamens Valens gebräuchlich war. Schlussendlich herleiten lässt sich der traditionsreiche Jungenname von dem lateinischen Ausdruck valēns bzw. valeō, der wörtlich übersetzt soviel wie "gesund", "stark", "mächtig", "Einfluss haben" oder "kräftig" heißt.

Für die Verbreitung des Vornamens trug der christliche römische Märtyrer Valentin von Terni bei. Dieser Heilige lebte im 3. Jahrhundert, war Bischof von Interamna, wurde später enthauptet und gilt als der Schutzpatron der Liebenden. Zu seinen Ehren wird heutzutage der "Valentinstag" als "Tag der Liebenden" besonders in England und den USA, aber seit einigen Jahren auch in Deutschland, am 14. Februar als ein Glückwunsch- und Geschenktag für Freunde, Partner und Liebespaare begangen.

Ihm und auch seinem Namensvetter Valentin von Rätien wurden heilende Fähigkeiten nachgesagt.

Der Heilige Valentin soll zahlreiche Liebespaare nach dem kirchlichen Ritus getraut haben, obwohl ihre Hochzeit zuvor von Kaiser Claudius II. untersagt wurde. In Folge seiner Zuwiderhandlung der kaiserlichen Anordnung wurde er am 14. Februar 269 hingerichtet.

In der Volksmythologie gilt auch noch heutzutage der 14. Februar als ein "Lostag", also ein Tag an dem Vorhersagen für die Zukunft gemacht werden können, in diesem Fall in Bezug zu künftigen Liebschaften, demzufolge wird er landläufig auch als "Vielliebchentag" bezeichnet.

Weiterhin besteht seit dem 15. Jahrhundert in England der Brauch, dass am Vorabend des 14. Februars anhand eines Losverfahrens mögliche "Liebespaare" gebildet werden, welche sich danach "Liebesgedichte" oder auch Geschenke schicken. Englische Auswanderer brachten diese Tradition in die USA und seit den 1950er Jahren wiederum durch zahlreiche englischsprachige Soldaten nach Westdeutschland.

Eine andere bekannte Persönlichkeit war der heilige Valentin von Rätien, der Bischof von Passau war und im 5. Jahrhundert lebte. Er wird als Schutzheiliger bei Epilepsie verehrt. Volksetymologisch besteht außerdem eine Verbindung zu dem Begriff "fallende Sucht" mit dem Namen "Valentin".

Andere Varianten des Vornamens sind zum Beispiel Valens, Valentianus, Valentius, Valentinian (Lateinisch), Valentino, Valentiano, Valentiniano und Valente (Italienisch), Valentijn (Niederlänisch), Valentinos (Griechisch), Vallentin (Finnisch), Valentas und Valentinas (Litauisch), Valentyn (Tschechisch und Ukrainisch), Valenteno (Esperanto), Valentim (Portugiesisch), Valent (Kroatisch) und Val (Kurzform).

Als spezielle deutsche Schreibweisen werden unter anderem Valtin (Oberdeutsch), Veltin (Kurzform), Valten (Schlesisch) und Velten (Niederdeutsch) genutzt.

Weitere Nebenformen sind beispielsweise Balint (Ungarisch), Balendin (Baskisch), Folant (Walisisch), Ualan (Schottisch), Valik (Russisch), Valencio (Spanisch), Walentin (Finnisch und Schwedisch), Walenty und Walentyn (Polnisch), Walentino (Rumänisch) sowie Tino (Kurzform).

Woher kommt der Name Valentin?

Wortherkunft

Der Jungenname Valentin hat einen lateinischen Ursprung, gebräuchlich ist der Namen hingegen in viele unterschiedlichen Sprachräumen. Abgeleitet wird der Vorname von dem altrömischen Beinamen Valens, der auf das lateinische Wort valēns bzw. valeō zurückgeht und übersetzt soviel wie "gesund", "stark", "mächtig", "Einfluss haben" oder "kräftig" bedeutet.

Wortzusammensetzung

valēns bzw. valeō = stark, kräftig, mächtig, Einfluss haben, gesund (Lateinisch)

Wann hat Valentin Namenstag?

Der Namenstag von Valentin ist der 7. Januar (Heiliger Valentin von Rätien) und 14. Februar (Heiliger Valentin von Terni).

Wie spricht man Valentin aus?

Aussprache von Valentin: Die folgenden Hörbeispiele zeigen dir, wie Valentin auf Deutsch und anderen Sprachen richtig ausgesprochen und betont wird. Klicke einfach auf eine Sprache, um dir die korrekte Aussprache und Betonung anzuhören.

Wie beliebt ist Valentin?

Valentin ist in Deutschland ein sehr beliebter Vorname. Aktuell belegt er in der Rangliste der häufigsten männlichen Babynamen den 56. Platz. Die beste Platzierung erreichte der Name im Jahr 2006 mit Platz 40. Im Zeitraum von 2005 bis 2021 lag der Jungenname durchschnittlich auf dem 64. Platz.

Weltweite Beliebtheit von Valentin

Hier siehst du die letztjährigen Platzierungen von Valentin in den offiziellen Vornamencharts einzelner Länder. Alle Jahresplatzierungen des Namens findest du hier. Per Klick auf ein Land gelangst du zu dessen vollständiger Top-30-Chartseite.
(Woher wir diese offiziellen Daten beziehen, kannst du hier nachlesen.)

Land 2020 2019 2018 Bester Rang
Deutschland 56 57 52 40 (2006)
Österreich 21 21 24 20 (2017)
Schweiz 51 40 59 36 (1998)
Liechtenstein - 3 4 1 (2014)
Belgien 101 89 73 55 (1999)
Frankreich 38 38 36 10 (1999)
Polen 172 183 - 150 (2003)
Slowenien 51 49 54 49 (2019)
Dänemark 114 124 103 103 (2018)
Schweden 138 144 146 134 (1998)
Norwegen 128 138 138 124 (1954)
England 345 363 363 308 (2000)
Schottland - - - 132 (2017)
Irland - 131 - 131 (2019)
Nordirland - - - 273 (1998)
USA 613 662 652 545 (2007)
Kanada 206 290 304 206 (2020)

Valentin in den Vornamencharts von Deutschland (2005-2020)

Das Diagramm zeigt die Platzierungen von Valentin in den Vornamen-Hitlisten von Deutschland, die jedes Jahr von uns erstellt werden. Die vollständigen Vornamencharts von 2005 bis 2020 findest du unter "Beliebteste Vornamen in Deutschland".

Platz 42 in den offiziellen Vornamencharts von 2005
Platz 40 in den offiziellen Vornamencharts von 2006
Platz 47 in den offiziellen Vornamencharts von 2007
Platz 61 in den offiziellen Vornamencharts von 2008
Platz 99 in den offiziellen Vornamencharts von 2009
Platz 86 in den offiziellen Vornamencharts von 2010
Platz 78 in den offiziellen Vornamencharts von 2011
Platz 73 in den offiziellen Vornamencharts von 2012
Platz 73 in den offiziellen Vornamencharts von 2013
Platz 71 in den offiziellen Vornamencharts von 2014
Platz 76 in den offiziellen Vornamencharts von 2015
Platz 60 in den offiziellen Vornamencharts von 2016
Platz 54 in den offiziellen Vornamencharts von 2017
Platz 52 in den offiziellen Vornamencharts von 2018
Platz 57 in den offiziellen Vornamencharts von 2019
Platz 56 in den offiziellen Vornamencharts von 2020
2005 2009 2010 2019
  • Bester Rang: 40
  • Schlechtester Rang: 99
  • Durchschnitt: 64.06

Land wählen:

Beliebtheitsentwicklung des Jungennamen Valentin

Die Grafik stellt dar, wie sich die Beliebtheit des Namens Valentin im Laufe der Jahre verändert hat. Dazu ermitteln wir jeden Monat dessen Rang anhand der auf unserer Seite abgegebenen Anzahl Stimmen/Likes (Baby-Vornamen-Ranking).

Rang 76 im September 2018
Rang 86 im Oktober 2018
Rang 86 im November 2018
Rang 86 im Dezember 2018
Rang 87 im Januar 2019
Rang 62 im Februar 2019
Rang 79 im März 2019
Rang 68 im April 2019
Rang 99 im Mai 2019
Rang 83 im Juni 2019
Rang 75 im Juli 2019
Rang 48 im August 2019
Rang 70 im September 2019
Rang 65 im Oktober 2019
Rang 75 im November 2019
Rang 83 im Dezember 2019
Rang 68 im Januar 2020
Rang 90 im Februar 2020
Rang 88 im März 2020
Rang 96 im April 2020
Rang 91 im Mai 2020
Rang 82 im Juni 2020
Rang 101 im Juli 2020
Rang 71 im August 2020
Rang 75 im September 2020
Rang 78 im Oktober 2020
Rang 83 im November 2020
Rang 63 im Dezember 2020
Rang 59 im Januar 2021
Rang 83 im Februar 2021
Rang 84 im März 2021
Rang 74 im April 2021
Rang 76 im Mai 2021
Rang 66 im Juni 2021
Rang 64 im Juli 2021
Rang 53 im August 2021
Rang 48 im September 2021
Rang 61 im Oktober 2021
Rang 59 im November 2021
Rang 49 im Dezember 2021
Rang 91 im Januar 2022
Rang 74 im Februar 2022
Rang 74 im März 2022
Rang 83 im April 2022
Rang 70 im Mai 2022
Rang 56 im Juni 2022
Rang 63 im Juli 2022
Rang 81 im August 2022
Sep Jan Dez Jan Dez Jan Dez Jan
2018 2019 2020 2021 2022
  • Bester Rang: 48
  • Schlechtester Rang: 142
  • Durchschnitt: 86.11

Geburten in Österreich mit dem Namen Valentin seit 1984

Valentin belegt in der offiziellen Rangliste der häufigsten Vornamen aller in Österreich geborenen Bürger den 55. Rang. Insgesamt 5941 Babys wurden seit 1984 so genannt.

Österreich Rang Namensträger Quelle Stand
55 5941 Statistik Austria 2019

Land wählen:

Verteilung des Namens in Deutschland, Österreich und der Schweiz

Hier kannst du sehen, in welchen Bundesländern bzw. Kantonen von Deutschland, Österreich und der Schweiz der Vorname Valentin besonders verbreitet ist.

Verbreitung in Deutschland (125)
  • 28.8 % 28.8 % Baden-Württemberg
  • 27.2 % 27.2 % Bayern
  • 4.0 % 4.0 % Berlin
  • 0.8 % 0.8 % Brandenburg
  • 0.8 % 0.8 % Hamburg
  • 4.0 % 4.0 % Hessen
  • 0.8 % 0.8 % Mecklenburg-Vorpommern
  • 4.8 % 4.8 % Niedersachsen
  • 15.2 % 15.2 % Nordrhein-Westfalen
  • 4.8 % 4.8 % Rheinland-Pfalz
  • 3.2 % 3.2 % Sachsen
  • 3.2 % 3.2 % Sachsen-Anhalt
  • 0.8 % 0.8 % Schleswig-Holstein
  • 1.6 % 1.6 % Thüringen
Verbreitung in Österreich (15)
  • 6.7 % 6.7 % Burgenland
  • 20.0 % 20.0 % Kärnten
  • 13.3 % 13.3 % Niederösterreich
  • 13.3 % 13.3 % Oberösterreich
  • 13.3 % 13.3 % Salzburg
  • 6.7 % 6.7 % Steiermark
  • 13.3 % 13.3 % Tirol
  • 13.3 % 13.3 % Wien
Verbreitung in der Schweiz (10)
  • 10.0 % 10.0 % Aargau
  • 10.0 % 10.0 % Appenzell Ausserrhoden
  • 10.0 % 10.0 % Bern
  • 20.0 % 20.0 % Freiburg
  • 20.0 % 20.0 % Luzern
  • 10.0 % 10.0 % St. Gallen
  • 20.0 % 20.0 % Zürich

Dein Vorname ist Valentin? Dann wäre es klasse, wenn du uns hier deine Heimatregion mitteilst und uns damit beim Ausbau dieser Statistik unterstützt.

Beliebtheit von Valentin als Babyname von 1930 bis heute

Erfahre hier, in welchen Jahren der Vorname Valentin besonders angesagt oder selten war. Die Grafik stellt konkret dar, wie häufig er in den Jahren von 1930 bis heute als Babyname im deutschsprachigen Raum vergeben wurde. Grundlage sind dabei die Daten unserer statistischen Erhebung von Personen mit dem Namen Valentin.

Häufigkeit des Vornamens Valentin nach Geburtsjahren von 1930 bis heute

Varianten von Valentin

Weibliche Form

Anderssprachige Varianten und Schreibweisen

Spitznamen und Kosenamen

  • Lenny
  • Lentin
  • Letien
  • Letin
  • Tin
  • Tine
  • Tini
  • Tino
  • Tinus
  • Vaki
  • Val
  • Vale
  • Valen
  • Valentino
  • Vali
  • Valja
  • Valka
  • Vall
  • Valle
  • Valli
  • Vallo
  • Vally
  • Valo
  • Valti
  • Valtl
  • Valya
  • Veitl

Häufigste Nachnamen

  1. Valentin Becker
  2. Valentin Klein
  3. Valentin Müller
  4. Valentin Schmidt
  5. Valentin Schneider
  6. Valentin Bauer
  7. Valentin Schmitt
  8. Valentin Hofmann
  9. Valentin Weber
  10. Valentin Mayer
  11. Valentin Huber
  12. Valentin Wagner
  13. Valentin Hoffmann
  14. Valentin Schäfer
  15. Valentin Fischer
  16. Valentin Schwarz
  17. Valentin Fuchs
  18. Valentin Maier
  19. Valentin Wolf
  20. Valentin Keller
  21. Valentin Schulz
  22. Valentin Pfeifer
  23. Valentin Müller
  24. Valentin Braun
  25. Valentin Jäger
  26. Valentin Lang
  27. Valentin Kuhn
  28. Valentin Hahn
  29. Valentin Kaiser
  30. Valentin Koch

Valentin in den Medien

Bekannte Persönlichkeiten mit dem Vornamen Valentin

Diego Valentin Diaz
Künstler aus Spanien
Ion Valentin Anestin
rumänischer Künstler
Jesus Miguel Valentin Rodriguez
Fußballspieler aus Spanien
Karl Valentin
Komiker - Valentin Ludwig Fey
Selvin Valentin Pennant Garcia
guatemalischer Fußballer
Tilman Valentin (Til) Schweiger
Deutscher Schauspieler
Valentin Arbakov
Schachspieler aus Rußland
Valentin Bakfark
Komponist aus Ungarn
Valentin Balint
Fußballspieler aus Rumänien
Valentin Belon
französischer Fußballer
Valentin Chmerkovskiy
ukrainisch-amerikanischer Tänzer
Valentin Danilov
Physiker aus Rußland
Valentin Dartilov
bulgarischer Fußballer
Valentin de la Motte
deutscher Fußballspieler
Valentin de Vargas
mexikanischer Schauspieler
Valentin Dima
rumänischer Fußballspieler
Valentin Eduard Becker
deutscher Komponist
Valentin Elizalde
mexikanischer Sänger
Valentin Ernst Löscher
lutherischer Superintendent und Kirchenlieddichter in Dresden
Valentin Florian Schweiger
Schauspieler Keinohrhasen
Valentin Galev
bulgarischer Fußballer
Valentin Garvie
argentinischer Trompeter
Valentin Grubeck
österreichischer Fußballer
Valentin Krautwald
deutscher Theologe
Valentin Lusin
Tänzer
Valentin Mikhaylov
russicher Radrennfahrer
Valentin Negru
britischer Fußballer
Valentin Pachon
britischer Fußballer
Valentin Paraiso
spanischer Fechter
Valentin Rahmel
Aka SarazarLP, deutscher Let's Player
Valentin Rasputin
Russischer Dichter
Valentin Rusantsov
Bischof aus Rußland
Valentin Schmalz
deutscher Theologe
Valentin Stocker
Fussballer
Valentin Tugarin
Fußballspieler aus Rußland
Valentin Veltheim
deutscher Theologe
Valentin Viola
argentinischer Fußballer
Valentin Vochatzer
Fußballspieler aus Deutschland
Valentin Weidner
Steinmetz aus Deutschland
Valentinstag
Tag der Verliebten 14. Februar

Valentin in der Popkultur

Uns ist noch kein Lied, Film, Buch oder Spiel mit dem Namen Valentin bekannt. Kennst du etwas? Dann trag es hier ein!

Valentin als Hoch- oder Tiefdruckgebiet

Nach dem Namen Valentin wurden in der Vergangenheit auch Wetterereignisse in Europa benannt. Bisher gab es 5 Hochdruckgebiete und 3 Tiefdruckgebiete mit diesem Vornamen. Mehr über die Namensvergabe von Hoch- und Tiefdruckgebieten und welche anderen Vornamen bereits "Wetterpate" standen, erfährst du hier.

  • Hochdruckgebiet Valentin (5x)

    Hochdruckgebiet Valentin
  • Tiefdruckgebiet Valentin (3x)

    Tiefdruckgebiet Valentin
    • 22.11.2020
    • 29.06.2020
    • 09.12.2016
    • 27.12.2012
    • 11.11.2000
    • 28.04.2019
    • 23.10.2015
    • 07.09.2001

Valentin in der Linguistik

Sprachwissenschaftliche Daten und Zahlen zu dem männlichen Vornamen Valentin wie Silben, Worttrennung und persönliche Namenszahl.

Silben und mehr

Länge
8 Zeichen
Silben
3 Silben
Silbentrennung
Va-len-tin
Endungen
-entin (5) -ntin (4) -tin (3) -in (2) -n (1)
Anagramme
Kein Anagramm vorhanden (Mehr erfahren)Anagramme
Wörter, die aus den Buchstaben eines Wortes - hier Valentin - gebildet werden können.
Rückwärts
Nitnelav (Mehr erfahren)Valentin ist leider kein Palindrom! Ein Palindrom ist ein Wort, das rückwärts gelesen genau dasselbe Wort ergibt.
Namenszahl (Numerologie)
7 Intuition und Spiritualität (Mehr erfahren)

Valentin in Zahlen (nach ASCII-256-Tabelle)

Binär
01010110 01100001 01101100 01100101 01101110 01110100 01101001 01101110
Dezimal
86 97 108 101 110 116 105 110
Hexadezimal
56 61 6C 65 6E 74 69 6E
Oktal
126 141 154 145 156 164 151 156

Valentin in der Phonetik

Erfahre hier, wie sich der Sprachklang von Valentin anhand unterschiedlicher phonetischer Algorithmen in Ziffern und/oder Zeichen darstellen lässt und wie der Name korrekt diktiert bzw. buchstabiert wird.

Klang und Laute

Kölner Phonetik
35626 (Mehr erfahren)Kölner Phonetik
Phonetischer Algorithmus, der Wörtern nach ihrem Sprachklang eine Ziffernfolge zuordnet.
Soundex
V453 (Mehr erfahren)Soundex
Phonetischer Algorithmus, der ein Wort nach seinem Sprachklang kodiert.
Metaphone
FLNTN (Mehr erfahren)Metaphone
Phonetischer Algorithmus zur Indizierung eines Wortes nach seinem Klang.

Valentin buchstabiert

Buchstabiertafel DIN 5009
Viktor | Anton | Ludwig | Emil | Nordpol | Theodor | Ida | Nordpol
Internationale Buchstabiertafel
Victor | Alfa | Lima | Echo | November | Tango | India | November

Valentin in unterschiedlichen Schriften

Dargestellt ist hier der Vorname Valentin in verschiedenen Schriftarten sowie Alphabetschriften aus den unterschiedlichsten Sprachen, Kulturen und Epochen.

Schreibschrift
Valentin
Altdeutsche Schrift
Valentin
Lateinische Schrift
VALENTIN
Phönizische Schrift
𐤅𐤀𐤋𐤄𐤍𐤕𐤉𐤍
Griechische Schrift
Υαλεντιν
Koptische Schrift
Ⲃⲁⲗⲉⲛⲧⲓⲛ
Hebräische Schrift
ואלהנתין
Arabische Schrift
وــاــلــهــنــتــيــن
Armenische Schrift
Վալենտին
Kyrillische Schrift
Валентин
Georgische Schrift
Ⴅალენტინ
Runenschrift
ᚡᛆᛚᛂᚾᛏᛁᚾ
Hieroglyphenschrift
𓆑𓄿𓃭𓇌𓈖𓏏𓇋𓈖

Valentin barrierefrei

Hier kannst du sehen, wie der Name Valentin an Menschen mit Beeinträchtigungen kommuniziert werden kann, zum Beispiel an Gehörlose und Schwerhörige in den Handzeichen der Gebärdensprache oder Blinde und Sehbehinderte in der Brailleschrift.

Valentin im Fingeralphabet (Deutsche Gebärdensprache)

Valentin im Fingeralphabet der Deutschen Gebärdensprache

Valentin in Blindenschrift (Brailleschrift)

Valentin in Blindenschrift (Brailleschrift)

Valentin im Tieralphabet

Valentin im Tieralphabet

Valentin in der Schifffahrt

Der Vorname Valentin in unterschiedlichen Kommunikationsmitteln der Schifffahrt wie dem Morsecode, dem Flaggenalphabet und dem Winkeralphabet.

Morsecode

···- ·- ·-·· · -· - ·· -·

Valentin im Flaggenalphabet

Valentin im Flaggenalphabet

Valentin im Winkeralphabet

Valentin im Winkeralphabet

Valentin in der digitalen Welt

Natürlich lässt sich der Name Valentin auch verschlüsselt und in digitaler Form darstellen, zum Beispiel als scanbarer QR- oder Strichcode.

Valentin als QR-Code

Valentin als QR-Code

Valentin als Barcode

Valentin als Barcode

Wie denkst du über den Namen Valentin?

Wie gefällt dir der Name Valentin?

Bewertung des Namens Valentin nach Schulnoten von 1 (sehr gut) bis 6 (ungenügend). Der gelbe Balken zeigt die Durchschnittsnote aller bisher abgegebenen Benotungen an. Welche Note würdest du diesem Vornamen geben? Stimm ab!

Gesamtnote: 1.5 6 5 4 3 2 1
sehr gut ungenügend

Zu welchen Nachnamen passt Valentin?

Ob der Vorname Valentin auch für einen deutschen Familiennamen geeignet ist und wie gut er laut Meinung unserer Nutzer zu klassischen Nachnamen aus anderen Ländern, Sprachen und Kulturen passt, kannst du hier ablesen.

Passt zu einem deutschen Nachnamen (85.7 %) Passt zu einem österreichischen Nachnamen (84.5 %) Passt zu einem schweizerischen Nachnamen (84.5 %) Passt zu einem englischen Nachnamen (58.3 %) Passt zu einem französischen Nachnamen (66.7 %) Passt zu einem niederländischen Nachnamen (53.6 %) Passt zu einem nordischen Nachnamen (54.8 %) Passt zu einem polnischen Nachnamen (51.2 %) Passt zu einem russischen Nachnamen (65.5 %) Passt zu einem slawischen Nachnamen (46.4 %) Passt zu einem tschechischen Nachnamen (50.0 %) Passt zu einem griechischen Nachnamen (45.2 %) Passt zu einem italienischen Nachnamen (60.7 %) Passt zu einem spanischen Nachnamen (52.4 %) Passt zu einem türkischen Nachnamen (9.5 %)
Was denkst du? Passt Valentin zu einem ... Ja Nein
deutschen Nachnamen?
österreichischen Nachnamen?
schweizerischen Nachnamen?
englischen Nachnamen?
französischen Nachnamen?
niederländischen Nachnamen?
nordischen Nachnamen?
polnischen Nachnamen?
russischen Nachnamen?
slawischen Nachnamen?
tschechischen Nachnamen?
griechischen Nachnamen?
italienischen Nachnamen?
spanischen Nachnamen?
türkischen Nachnamen?

Wie ist das subjektive Empfinden?

Die nachfolgende Bewertung des Vornamens Valentin ist die rein subjektive Meinung der Besucher dieser Seite, welche Empfindungen und Eindrücke sie persönlich mit diesem Vornamen in Verbindung bringen.

bekannt (77.3 %) modern (63.4 %) wohlklingend (90.1 %) weiblich (67.1 %) attraktiv (85.9 %) sportlich (75.5 %) intelligent (88.6 %) erfolgreich (83.1 %) sympathisch (91.2 %) lustig (72.4 %) gesellig (72.9 %) selbstbewusst (74.8 %) romantisch (80.1 %)
von Beruf
  • Anwältin (10)
  • Ärztin (10)
  • Künstlerin (7)
  • Managerin (6)
  • Lehrerin (4)
  • Ingenieurin (4)
  • Stripperin (4)
  • Erfinderin (3)
  • Architektin (3)
  • Make up-Artistin (3)
  • Floristin (2)
  • Bankkauffrau (2)
  • Unternehmerin (2)
  • Polizistin (2)
  • Bäckerin (2)
  • Bundeskanzlerin (2)
  • Geschäftsführerin (2)
  • Biologin (2)
  • Vertriebsaußendienstlerin (2)
  • Müllfrau (2)
  • Fußballspielerin (2)
  • Psychologin (2)
  • Akademikerin (2)
  • Sozialarbeiterin (2)
  • Dozentin (2)
  • Schauspielerin (2)
  • Komikerin (2)
  • Putzfrau (1)
  • Wissenschaftlerin (1)
  • Arbeiterin (1)
  • Philosophin (1)
  • Sportlerin (1)
  • Landwirtin (1)
  • Entwicklerin (1)
  • Dichterin (1)
  • Webdesignerin (1)
  • Pilotin (1)
  • Straßenmusikerin (1)
  • Handwerkerin (1)
  • Chemikerin (1)
  • Schreinerin (1)
  • Friseurin (1)
  • Hotelmanagerin (1)
  • Lackiererin (1)
  • Torfstecherin (1)
  • Elefantenwärterin (1)
  • Richterin (1)
  • Sekretärin (1)
  • Atomphysikerin (1)
  • Zahnärztin (1)
  • Freiberuflerin (1)
  • Hausmeisterin (1)
  • Clownin (1)
  • Physikerin (1)
  • Musikerin (1)
  • Mathematikerin (1)
  • Maurerin (1)
  • Bergführerin (1)

Deine persönliche Meinung ist gefragt: Wie empfindest Du den Vornamen Valentin und welche Eigenschaften verbindest Du mit ihm?

Der Name Valentin ist nach meinem Empfinden ...

Kommentare zu Valentin

Kommentar hinzufügen
Katha
Gast

Ein bisschen weiblich anmutender Männername finde ich. Habe ihn aber neulich mal gehört wieder

Jujule
Mitglied

Unser 4 Jähriger Sohn heißt Valentin und er liebt seinen Namen selbst :)
Besonders gefällt ihm, dass er einen "eigenen" Tag hat: den Valentinstag.
Ein richtiger Sonnenschein!

MiKe
Gast

Unser Sohn heißt auch Valentin, ein sehr schöner und seltener Name. Wir haben ihn Curt Valentin genannt, wobei Valentin der Rufname ist.

Valentin
Gast

Da bin ich, ja ich - ich heisse auch Valentin und bin 13 Jahre alt :)

Vale-Mama
Gast

Mein Sohn (6) heißt Valentin, wird von seinen Freunden mittlerweile ausschließlich Vale gerufen... Er ist sehr glücklich mit Valentin und auch Vale.
Von Erwachsenen wird er hier im Süddeutschen manchmal "Falentin" gerufen...
Vor der Geburt dachte ich immer, Spitznamen oder das süddeutsche "F" würden mich stören, ich finde jedoch alle Varianten schön und auch passend...

Irina
Gast

Ich finde den Namen einfach schön. Soll ich noch einen Sohn bekommen, dann wird er Valentin genannt.

Ines
Gast

Mein Sohn heisst Valentin, er ist jetzt 3 Jahre alt und der Name passt so gut zu ihm.
Der Name klingt sehr schön und ist zeitlos. Der passt nicht nur im Kindesalter, sondern ich kann mir gut einen Jugendlichen oder einen Opa mit dem Namen vorstellen.

Lamashtu
Gast

@B.: Ebenso passt der Name zu einem geheimnisvollen, dunkelromantischen jungen Mann. Das ist das Schöne an dem Namen Valentin, dass er klangvoll genug ist, um mit vielen Facetten der Persönlichkeit assoziiert zu werden. :)

B.
Gast

!Ein wunderbarer Name! Eine interessante Bedeutung. Der Name erinnert mich an viel Positives. Mehr davon bitte! Ein Name für fröhliche, aufgeweckte Jungen und Männer.

Gast
Gast

Der Name klingt zu feminin. Ich stelle mir unter einem Valentin einen Shopping-Süchtigen vor, der Marken-Schühchen trägt und sich die Beine rasiert.

Maren @ S.
Gast

"Er beeindruckt viele mit seinem positiven Charme."

Genau wie unser Valentin :-) ein echter Sonnenschein und immer gut gelaunt.

Wir haben in BaWü noch keinen weiteren Valentin in seiner Alterklasse getroffen. In Bayern soll er ja (Stand heute / 2016) leider überlaufen sein..

Wir rufen ihn Valle oder Valli - wenn er etwas anstellt auch mal Krawalli ;-)

S.
Gast

Der Name ist eher selten im Rheinmaingebiet, daher haben WIR ihn gewählt.
Denn z.b. Ben und Luca heißt ca.jedes 4 Kind 2015/16. :)
Der Name passt super zu unserem Sohn. Er beeindruckt viele mit seinem positiven Charme. Wichtig ist nicht, wer meint durch eigene Erfahrungen diesen Namen negativ zu beurteilen sondern das er zum Kind passt und den Eltern gefällt! Ich bin Erzieherin und ich könnte ein Dutzend Namen aufzählen die mir durch schlechtes Verhalten nicht gefallen.

Ich liebe Valentin - vorallem meinen :)

Sonja
Gast

Unser zweiter Sohn wird Valentin Johannes heißen. Hier in Norddeutschland ist das ein eher seltener Name und er gefällt uns sehr gut. Namen für Jungs zu finden fällt uns sehr schwer, der ältere heißt Leonhard, auch ein schöner Name, aber doch recht häufig. Deshalb hoffen wir das Valentin nicht so oft vorkommt. Ich finde die Diskussion über "weiche" Jungennamen lächerlich. Jeder der darüber nachdenkt, sollte sein Geschlechterrollenbild mal grundsätzlich überdenken! Davon abgesehen ist Valentin ein alter Name der vom lat. "valere" abgeleitet ist, was für kräftig, gesund und stark steht. Wem das noch nicht genügt, oder wer sich an der englischen Aussprache stört - die sich auch bei vielen anderen lateinischen bzw. deutschen Vornamen nicht so schön anhört - dem sei noch die Geschichte der Schutzheiligen mit Namen Valentin empfohlen, die die Bedeutung des Namens nochmal schöner macht. Auch Abkürzungen und Spitznamen sehe ich nicht so als Problem, darauf hat man sowieso keinen Einfluss und unser Leonhard wird z.B. nie anders genannt. Also, entspannt Euch und wer lieber einen Finn-Luca möchte, bittesehr;) Valentin passt zu jedem Alter und hat für mich einfach Stil!

Valis Mama
Gast

Unser Sohn ist knapp 2,5 Jahre alt und heißt Valentin.
Wir nennen ihn "Wallentin", manchmal Wali.
Für mich ist Valentin der schönste Jungenname :-) Er klingt freundlich und sympathisch und spitzbübisch bei einem kleinen Jungen.
Bei uns in der Gegend ist der Name recht selten und genau das war uns wichtig bei der Namenssuche! Hier gibt`s eine Menge Jonas` und Noahs und ich kann beide Namen nicht mehr hören, obwohl es ja eigentlich schön klingende Namen sind.
Naja... Wir sind jedenfalls sehr zufrieden mit unserer Namenswahl!!

Kalle
Gast

Der Name ist genauso feminin wie Otto.
Nämlich gar nicht.
Das sind beides total alte Namen.
Mein Opa heißt Valentin, der ist 85!
Und auf meiner Arbeit gibt es einen Kollegen gegen Ende 40 oder Anfang 50, der auch Valentin heißt.

Also ich finde den Namen wegen meinem Opa schön.
Aber bei Friedrich und Valentin muss ich sagen, dass es für mich seeeehr eingestaubt klingt.
Und Friedrich ist grade sehr im Trend.
Im Kindergarten meines Sohnes gibt es zwei Friedrich, 3 Benjamin und 2 Karls.
Aber keinen Valentin.
Wahrscheinlich, weil Valentin noch altmodischer ist als die uralten Namen Friedrich, Benjamin und Karl.

Mein Sohn heißt Freddie.
Das ist zeitgemäß.

Tatjana
Mitglied

Viel zu "blumig" für einen Mann!
Im Kindergartenalter geht der vielleicht gerade noch so durch für kleine Jungs, aber danach hat dieser Name ausgedient.

Hi :)
Gast

Valentin ist ein sehr schöner Name, in meinen Augen ist er nicht zu feminin!!!

Jutta
Gast

Mir gefällt Valentin sehr gut, klingt wie Benjamin, nur dass man nicht ständig an den blöden Elefant erinnert wird :)
Finde ich jedenfalls besser als solche altbackenen Namen wie Klaus, Andreas oder Stefan.

Bernadette
Mitglied

Aufgrund des Valentinstages könnte man glatt vergessen, dass hinter diesem besonderen "Tag der Liebe" ein echter Valentin steht/stand! ;=) Was ich damit meine; irgendwie ist mir gar nie so richtig bewusst gewesen, dass dies ja wirklich ein Vorname ist, der mir inzwischen sogar sehr gut gefällt.

Natürlich hat jeder einen anderen Geschmack, doch ich persönlich bin nicht der Ansicht, dass Valentin feminin klingt. Vielleicht verwechseln einige Leute Feminin mit Sensibel.

Egal
Gast

Durchblick hin oder her, das ist doch ein Mädchenname, viel zu feminin!

Gast
Gast

Häh???
Blickt hier überhaupt noch einer durch?
Valentin-Maurice hat doch nicht derjenige vorgeschlagen, der Kritik geübt hat, Valentin-Maurice kam doch von jemandem davor. Liest hier überhaupt mal einer durchgängig?
Aber egal, Valentin ist, ob mit Maurice oder Leopold oder egal was, sowieso immer schlechter Geschmack, so was Feminines kann man doch nicht ernsthaft einem Jungen antun und für einen erwachsenen Mann ist Valentin schlicht eine Zumutung!
Welcher erwachsene Mann will schon so heißen?
Nein danke!

@unter mir
Gast

Schlechter Geschmack ist doch Dein 2. Vorname.
"Valentin-Maurice" der Lacher des Tages.
Und so jemand urteilt über anderer Leute Geschmack.
Made my day 😂

Gast
Gast

Alberner Name!

unter mir
Gast

Dank Personen wie "gast24" wird es auch in der nächsten Generation noch genügend Namens-Vollpfosten geben.
Schlechter Geschmack kennt keine Grenzen!

@gast24
Gast

Na klar, bei dir heißt es natürlich nicht Valentin-Maurice, sondern Valentin-Leander oder son Quatsch!

Pia
Gast

Sorry, aber ich finde Valentin unmännlich, einfach viel zu weich für einen Jungen- und später ja mal Männernamen.

gast24
Gast

Selbst der schöne name valentin lässt sich verunstalten! z.b. maurice valentin = widerlich!!!

Nadine
Gast

Und weil irgendwer mit dem Schwachsinn angefangen hat, führst du es jetzt erfolgreich weiter oder was?
Man habt ihr sonst keine anderen Sorgen....

@Nadine
Gast

Nö, beschwere dich bei anderen (z.B nickname "..."), die mit diesem Scheiß angefangen haben!

Marit
Gast

Was mir nicht so gut gefällt, wenn der Name in Bayern "Falentin" ausgesprochen wird. Warum mit "F"?
Wir wohnen in München und da ist der Name total überpräsent. Jeder zweite Bub heißt Valentin mit Erst- oder Zweitnamen und bei den Mädels gehts auch schon los. Die Valentinas machen sich breit.

Naja
Gast

Sicherlich sagt man hier nicht unbedingt "Welentains-Day". Aber es stimmt, dass sich Valentin international etwas albern anhört. Eben "Welentain" gesprochen. Das wird wohl gemeint sein. Aber in Bayern, wo der Name sehr oft vorkommt, käme niemand auf die Idee Welentain zu sagen.

@unter mir
Gast

Man sagt ja auch Valentinstag und nicht Walentein oder wie du das nennst.

PlusMinus
Gast

Mir gefällt Valentin nicht. Schon allein dieses' Welenteins-Day'. Der Name klingt internat./engl ausgesprochen total lächerlich.

:::
Gast

Valentin ist ein Name für Heulsusen.

R
Gast

In Bayern gibt's ein Valentin-Namen-Overkill. Ich kann den kaum noch hören.

Sandra
Gast

Valentin ein sehr schöner Name. Gefällt mir sehr gut. Auch den Mädchenname Valentina finde ich sehr schön. Valentin und Valentina einfach zwei hübsche Namen.

Valentin
Gast

Das ist der Vorname der Liebe!

Valentin´s Mama
Gast

Mein Valentin ist inzwischen 19 Jahre alt und sehr zufrieden mit seinem Namen. Keiner in seinem ALter heisst so, dennoch kennt man den Namen und muss nicht erst lange rumbuchstabieren. Ich finde, er klingt fröhlich und freundlich. So wie mein Sohn auch ist :)

geht so
Gast

Schweighöfers Sohn heißt so....allein deshalb sollte das ein toller Name sein. Ich find den Namen aber leider blöd. :(

Traunreut
Gast

Ich kenne einen Valentin aus Traunreut... Und mir gefällt der Name voll gut!

KATJA
Gast

Mein süsser enkel heisst Valentin,so ein schöner Name.aber wir sagen nicht VALENTIN SONDERN WALENTIN TÖNT WEICHER UND SO LIEB.ICH KÖNNTE IHM KEIN ANDERER NAME GEBEN,ER PASST EINFACH ZU IHM.KISS

Heidi
Gast

Schrecklicher Name - würde mein Kind nie so nennen - Strafe pur - jeder verbindet das mit diesem blöden Blumentag

ruthmiriam
Gast

Mir gefällt valentin und auch valentina überhaupt sind lateinische vornamen gut.

ruthmiriam
Gast

Verbinde den namen mit valentinstag da darf man einander beschenken eine frau einen mann oder ein mann eine frau grossartiger brauch

yepp
Gast

Unser Kleiner ist auch am Valentinstag geboren, allerdings vor 5 Jahren schon. Er heißt nicht Valentin, obwohl ich den Namen auch schön finde. Aber das wär uns ein bisschen zu vordergründig gewesen.

Vadin
Gast

Ich bin ja mal gespannt wie viele kleine Valentins diesen Freitag geboren werden ;) .

L.
Gast

Ich finde den Namen Valentin einfach wunderschön *_* Persönlich kenne ich niemanden mit diesem Namen, aber so selten scheint er ja auch nicht zu sein. Ich finde, man sollte ihn Walentin aussprechen, das klingt in meinen Ohren am besten.

Marissa
Gast

Also ich liebe den Namen genauso wie die anderen namen von den jungs aus der slayMASSIVE- Crew :). Ich finde es cool das Valle also VAlentin Rahmel bei bekannte persönlichkeiten steht.

Sammy
Gast

Ich finde den Namen Valentin wunderschön. Aber ich mag es nicht, wenn man das V wie ein F ausspricht, sodass es wie "Fallentin" klingt, aber enlisch ausgesprochen ist er auch sehr schön

Über Valentin
Gast

Ich kenne auch jemanden mit diesem Namen :-) *if you know what i mean ...* Der Name ist wunderschön, ich finde ihn sogar noch schöner, wenn man das 'E' verschluckt, meiner Meinung nach hört er sich dann lebendiger an *_* Was ich gar nicht leiden kann ist, wenn man das 'V' nicht hart genug ausspricht -.- walleeentin ist einfach nicht so meine Version ;) Aber insgesamt ist der Name der absolute Hamma !!

Kommentar hinzufügen

Hallo Gast! Dein Kommentar wird erst nach erfolgter Freischaltung sichtbar sein. Melde Dich an oder werde neues Mitglied der Community, um live kommentieren zu können.

Auch diese Vornamen könnten dich interessieren

Andere Mütter und Väter, die den Jungennamen Valentin schön fanden, interessierten sich auch für die Vornamen Weert, Winfred, Adlai, Arianit, Blaz, Charley, Darian, Edgard, Everardo und Fromunt.

Suche nach Vornamen

Hinweis zur SucheBei der Suche im Vornamenarchiv bitte nur die Buchstaben A-Z und den Bindestrich für Doppelnamen verwenden. Die Suchanfrage muss aus mind. 3 Zeichen bestehen.

Merkzettel

0

Dein Merkzettel ist leer.

Du musst angemeldet sein, um den Merkzettel dauerhaft speichern zu können. Noch kein Mitglied? Jetzt kostenlos registrieren.

Jungennamen von A-Z

Top Jungennamen

  1. Noah
  2. Leon
  3. Paul
  4. Ben
  5. Elias
  6. Emil
  7. Felix
  8. Jonas
  9. Anton
  10. Liam

Top Mädchennamen

  1. Emilia
  2. Emma
  3. Mia
  4. Lina
  5. Mila
  6. Charlotte
  7. Ella
  8. Marie
  9. Lea
  10. Anna

Gebkea

Noch kein Kommentar vorhanden

Gebkea würde Ihre Meinung zu dem Namen interessieren!

Zu exotisch, nicht mehr zeitgemäß oder ein echter Geheimtipp?
Was sagst Du zum Namen Gebkea?

Du bist gefragt!

Statistische Erhebung zur geographischen Verteilung von Vornamen

Zum Aufbau unserer Vornamenstatistik sind wir auf Deine Mithilfe angewiesen. Welchen Vornamen haben Dir Deine Eltern gegeben, in welchem Jahr wurdest Du geboren und in welcher Region bist Du aufgewachsen?

Neu im Ratgeber

Jungennamen mit Vokalendung
50 männliche Vornamen mit Vokal am Ende

Jungennamen mit Vokalendung

Herbstliche Vornamen
65 bunte Namen für Herbstkinder

Herbstliche Vornamen

Aktuelle Umfrage

Welche Reiseart bevorzugst Du mit Deiner Familie?