Baltische Vornamen

Hier findest du typisch baltische Vornamen für Jungen und Mädchen. Baltisch klingende Namen und solche, die im Baltikum weit verbreitet sind.

Baltische Vornamen

Die baltischen Sprachen und ihre Entwicklung

Die Balten sind kein eigenes Volk, sondern eine Sprachgruppe, die an der Küste der Ostsee in Osteuropa leben. Zu den Balten zählt man die Esten, Litauer und Letten, wobei lediglich die beiden letzten Völker auch baltische Sprachen sprechen. Die Esten sind mit den Finnen verwandt und sprechen eine finnougrische Sprache. Damit unterscheiden sich estnische Vornamen von litauischen oder lettischen.

Wenn man also unter Balten eine rein sprachliche Gemeinschaft versteht, dann fallen die Esten raus. Geografisch und politisch gehören die Esten aber zum Baltikum, weil sie hier seit Jahrhunderten siedeln und mit Estland einen unabhängigen, modernen Staat besitzen. Da Vornamen jedoch Resultat sprachlich-kultureller Prozesse sind, beschränkt sich dieser kleine Beitrag nur auf die rein Baltisch sprechenden Völker und deren Geschichte.

Über den Ursprung der baltisch sprechenden Bevölkerung herrscht kein Konsens. Ihre Ethnogenese erfolgte in vorgeschichtlicher Zeit. Einige Forscher setzen diese sogar in der Jungsteinzeit an. Das Baltische ist eine indoeuropäische Sprache und damit mit den germanischen Sprachen verwandt. Es muss sich bereits sehr früh von den letzteren abgespalten haben. Die Ausbildung baltischer Sprachen muss also entweder im ersten oder zweiten Jahrtausend vor unserer Zeit erfolgt sein. Auch aus der Antike haben wir nur sehr wenige Quellen.

Die Griechen nannten alle Völker und Stämme Osteuropas und östlich davon Skythen. Sie unterschieden aber nicht eindeutig, wer dazu gehörte und wer nicht. Erst in der Völkerwanderungszeit scheint es eine gemeinsame Kultur gegeben zu haben, die Forscher den baltisch sprechenden Stämmen zuordnen. Deren Siedlungsgebiet reichte von der Ostsee bis weit jenseits des modernen Moskau. Das Baltikum stellte eine kulturelle Großregion in Osteuropa dar.

Im Mittelalter lebten dort die Prußen, Litauer und Letten sowie andere baltische Stämme. Mit der Ausbreitung der Slawen, die wahrscheinlich vom Schwarzen Meer her kamen, entstand ein starker Druck auf die Balten. Mit der Gründung des fränkischen Reichs, später dann des Heiligen Römischen Reichs, war ihnen nach Westen der Zugang versperrt. Als die Polen ihre ersten Fürstentümer an der Ostsee gründeten, mussten sich die baltischen Stämme zurückziehen. Über Jahrhunderte konkurrierten Slawen und Balten jedoch in dieser Region miteinander. Wahrscheinlich existierten die beiden Völkergemeinschaften in vielen Regionen Osteuropas lange nebeneinander. Mit dem Hochmittelalter jedoch kam eine neue Gefahr auf.

Die deutsche Ostkolonisation suchte die Landnahme in jenen Gebieten, die heute Ostdeutschland darstellen. Siedler aus Schwaben, Westfalen, Sachsen und dem Rheinland zogen gen Osten und begannen dort, Siedlungen zu gründen. Die Slawen mussten zurückweichen, indem sie weiter gen Osten zogen. Damit baute sich aber ein neuer Druck auf den Balten auf. Es kam zu Konflikten.

Als der Deutsche Orden ab dem 12. Jahrhundert dann selbst bis ins Baltikum vorstieß und dort den Ordensstaat errichtete, sahen sich die Balten nicht den Slawen, sondern auch den Deutschen gegenüber. Gleichzeitig hatte sich weiter östlich der Kern der späteren russischen Staaten gebildet. Die Balten waren quasi nun eingekesselt und auf das Baltikum beschränkt. Die Prußen, die bis weit ins moderne Brandenburg und östlich davon gelebt haben, wurden durch diese Konflikte ausgelöscht. Nur ihr Name ist im Staatsnamen des alten Preußens übrig geblieben.

Namensgebung der Balten

Von den mittelalterlichen baltischen Stämmen blieben in der Moderne lediglich die Letten und Litauer übrig. Die Esten wanderten erst im Mittelalter ein, sind aber, wie erwähnt, keine baltisch sprechenden Bevölkerungen. Moderne baltische Vornamen finden sich aufgrund dieser historischen Entwicklung nur noch im Litauischen oder Lettischen. Prußische und andere alte Vornamen werden nicht mehr verwendet und finden sich nur in historischen Quellen.

Baltische Vornamen in Deutschland

Top-10-Liste mit den beliebtesten baltischen Vornamen in Deutschland. Diese baltischen Namen wurden im Jahr 2022 am häufigsten als Babynamen vergeben.

Ähnliche Sprachen und Regionen:

Baltische Vornamen von A bis Z

Alle baltischen Vornamen in einer alphabetischen Liste von A wie Aarne bis Z wie Zuzanna. Mit Informationen zur Bedeutung, Herkunft, Sprache und Beliebtheit.

Name Bedeutung / Sprache Beliebtheit
Aarne Eine estnische und finnische Variante von Arne mit der Deutung "wie ein Adler herrschend".
  • Althochdeutsch
  • Estnisch
  • Finnisch
460 Stimmen
5 Kommentare
Adelheid Ein Vorname mit althochdeutschen Ursprung. Seine Bedeutung lautet "von edler Sorte/Herkunft", "von edlem Wesen", "die Edle", "die Adelige" oder auch "die Vornehme".
  • Althochdeutsch
  • Dänisch
  • Deutsch
  • Estnisch
  • Holländisch
  • Norwegisch
  • Schwedisch
261 Stimmen
59 Kommentare
Adomas Adomas ist ein litauischer Jungenname, der von Adam abgeleitet ist. Bedeutung: Erde
  • Althebräisch
  • Litauisch
132 Stimmen
1 Kommentar
Adrija
Noch keine Infos hinzufügen
  • Baltisch
100 Stimmen
1 Kommentar
Älisia Der Name ist eine Abwandlung von Alicia und bedeutet "die Edle", "die Vornehme" oder "von edlem Wesen". Ebenfalls stellt der Vorname eine Variante von Alexandra dar und heißt dann "die Männer Abwehrende", "die Beschützerin" oder "die Verteidigerin".
  • Altgriechisch
  • Althochdeutsch
  • Estnisch
  • Finnisch
  • Schwedisch
129 Stimmen
13 Kommentare
Aelita moderne Form vom altrussischen kirchlichen Vorname Jolita(Йолита)
  • Erfunden
  • Lettisch
  • Russisch
50 Stimmen
13 Kommentare
Afini Eine jüdische Form von Serafini mit der Bedeutung "die Funkelnde".
  • Afrikanisch
  • Althebräisch
  • Baltisch
  • Biblisch
  • Brasilianisch
  • Griechisch
  • Hebräisch
  • Jüdisch
  • Orientalisch
  • Schweizerisch
  • Skandinavisch
40 Stimmen
0 Kommentare
Agafija Eine lettische und litauische Variante von Agathe, die übersetzt "die Gute" heißt.
  • Altgriechisch
  • Bosnisch
  • Lettisch
  • Litauisch
  • Südslawisch
18 Stimmen
1 Kommentar
Age Ein alter Vorname, der mehrere Ursprünge und mögliche Bedeutungen hat. Im deutschen Sprachgebrauch wird meist die Interpretation "die Schneide des Schwertes" verwendet.
  • Altgermanisch
  • Althochdeutsch
  • Altnordisch
  • Dänisch
  • Estnisch
  • Friesisch
  • Isländisch
  • Norwegisch
  • Schwedisch
122 Stimmen
7 Kommentare
Agne Eine litauische Form von Agnes mit der Bedeutung "die Reine". Die männliche Form ist Agnius.
  • Althebräisch
  • Litauisch
236 Stimmen
9 Kommentare
Agnes Eine latinisierte Form des alten griechischen Namens Hagne mit der Bedeutung "die Reine".
  • Altgriechisch
  • Dänisch
  • Deutsch
  • Englisch
  • Estnisch
  • Französisch
  • Holländisch
  • Isländisch
  • Katalanisch
  • Latinisiert
  • Norwegisch
  • Schwedisch
  • Skandinavisch
  • Ungarisch
5538 Stimmen
391 Kommentare
Agnese Eine italienische und lettische Nebenform von Agnes mit der Bedeutung "die Reine".
  • Altgriechisch
  • Italienisch
  • Lettisch
134 Stimmen
7 Kommentare
Agnija Agnija ist die serbische, mazedonische und lettische Form von Agnes mit der Bedeutung "die Reine".
  • Altgriechisch
  • Lettisch
  • Mazedonisch
  • Serbisch
34 Stimmen
8 Kommentare
Agota Eine litauische und ungarische Form von Agathe mit der Bedeutung "die Gute".
  • Altgriechisch
  • Litauisch
  • Ungarisch
35 Stimmen
5 Kommentare
Agu Eine estnische Kurzform von August mit der Bedeutung "der Erhabene".
  • Afrikanisch
  • Estnisch
  • Igbo
  • Lateinisch
  • Nigerianisch
17 Stimmen
1 Kommentar
Ahti aus der finnischen Mythologie: Gott der Meere und des Fischens, Mann der Göttin Vellamo
  • Estnisch
  • Finnisch
111 Stimmen
0 Kommentare
Ahto Gott der Meere und Ozeane Acht (Althochdeutsch)
  • Baltisch
  • Estnisch
117 Stimmen
2 Kommentare
Aiga
Noch keine Infos hinzufügen
  • Altgriechisch
  • Lettisch
216 Stimmen
5 Kommentare
Aimo große Menge westfränkische und lateinische Form von Haimo finnisch: Gott besitzt finnische Form von Achaz (Bedeutung: der Herr besitzt).
  • Estnisch
  • Finnisch
480 Stimmen
8 Kommentare
Ain Auge
  • Arabisch
  • Estnisch
183 Stimmen
2 Kommentare
Aina Eine katalanisch-mallorquinische Form von Anna mit der Bedeutung "die Anmutige".
  • Althebräisch
  • Dänisch
  • Finnisch
  • Japanisch
  • Katalanisch
  • Lettisch
  • Norwegisch
  • Schwedisch
363 Stimmen
33 Kommentare
Ainca
Noch keine Infos hinzufügen
  • Baltisch
19 Stimmen
5 Kommentare
Aino Ein finnischer Name mit der Bedeutung "die Einzige".
  • Estnisch
  • Finnisch
295 Stimmen
14 Kommentare
Airi Aus dem Japanischen für "geliebter Jasmin", aber auch finnisch für "die Botin".
  • Estnisch
  • Finnisch
  • Japanisch
139 Stimmen
4 Kommentare
Aistis
Noch keine Infos hinzufügen
  • Baltisch
51 Stimmen
1 Kommentar
Aiva Aiva (auch Aivana- kiwsahili) bedeutet wunderschöne Blume
  • Lettisch
88 Stimmen
1 Kommentar
Aivars Lettische Form des skandinavischen Jungennamens Ivar.
  • Althebräisch
  • Finnisch
  • Lettisch
  • Samisch
400 Stimmen
3 Kommentare
Akiane
Noch keine Infos hinzufügen
  • Baltisch
91 Stimmen
1 Kommentar
Alari Der Name Alari kommt aus dem Estnischen und ist eine Ableitung des althochdeutschen Namens Alarich. Durch die althochdeutsche Herkunft ergibt sich die Bedeutung edler Herrscher oder großzügiger Herrs...
  • Baltisch
148 Stimmen
1 Kommentar
Albina Der Vorname hat zwei Ursprünge und bedeutet "die Weiße" oder "die Freundin der Elfen".
  • Albanisch
  • Althochdeutsch
  • Italienisch
  • Lateinisch
  • Litauisch
  • Polnisch
  • Portugiesisch
  • Römisch
  • Russisch
  • Slowakisch
  • Slowenisch
  • Spanisch
  • Tschechisch
  • Ukrainisch
  • Weißrussisch
378 Stimmen
195 Kommentare
Aldona Eine litauische und polnische Nebenform von Aldo. Der Name hat seine Wurzeln im Althochdeutschen und bedeutet sinngemäß "die Edle" oder "die Vornehme".
  • Althochdeutsch
  • Deutsch
  • Litauisch
  • Polnisch
216 Stimmen
15 Kommentare
Aleksander Eine polnische und norwegische Form von Alexander. Die Bedeutung des Namens lautet "der Männer Abwehrende".
  • Albanisch
  • Altgriechisch
  • Bulgarisch
  • Dänisch
  • Estnisch
  • Nordisch
  • Norwegisch
  • Polnisch
  • Russisch
  • Skandinavisch
  • Slowenisch
123 Stimmen
4 Kommentare
Aleksandra Slawische Form von Alexandra mit der Bedeutung "die Beschützerin".
  • Altgriechisch
  • Bulgarisch
  • Estnisch
  • Kroatisch
  • Lettisch
  • Litauisch
  • Mazedonisch
  • Polnisch
  • Russisch
  • Serbisch
  • Slawisch
  • Slowenisch
  • Ukrainisch
450 Stimmen
43 Kommentare
Aleksandras Eine litauische Form von Aleksander bzw. Alexander. Die Bedeutung lautet "der Männer Abwehrende".
  • Altgriechisch
  • Baltisch
  • Lettisch
  • Litauisch
129 Stimmen
3 Kommentare
Aleksandrs Eine lettische Form von Aleksander bzw. Alexander. Die Bedeutung des Namens lautet "der Männer Abwehrende".
  • Altgriechisch
  • Lettisch
40 Stimmen
1 Kommentar
Aleksas Eine litauische Kurzform von Aleksandras mit der Deutung "der Männer Abwehrende".
  • Altgriechisch
  • Baltisch
  • Litauisch
19 Stimmen
1 Kommentar
Aleksis Eine finnische und lettische Form von Alexis mit der Bedeutung "der Verteidiger".
  • Altgriechisch
  • Armenisch
  • Deutsch
  • Eingedeutscht
  • Finnisch
  • Lettisch
  • Schwedisch
  • Serbisch
15 Stimmen
0 Kommentare
Alesja Eine weißrussische Variante von Alesya mit der Bedeutung "die Verteidigerin".
  • Albanisch
  • Altgriechisch
  • Lettisch
  • Russisch
  • Ukrainisch
  • Weißrussisch
24 Stimmen
1 Kommentar
Alessja Eine baltische und weißrussische Variante von Alesya mit der Bedeutung "die Beschützerin".
  • Altgriechisch
  • Baltisch
  • Weißrussisch
69 Stimmen
11 Kommentare
Alfonsas Eine litauische Form von Alfons. Die Bedeutung lautet "der Kampfbereite".
  • Althochdeutsch
  • Baltisch
  • Litauisch
  • Westgotisch
24 Stimmen
0 Kommentare
Alfredas Eine litauische Form von Alfred mit der Bedeutung "der Rat der Elfen"
  • Althochdeutsch
  • Litauisch
32 Stimmen
0 Kommentare
Algimantas Der Name litauischer Herkunft bedeutet "der kluge Anfänger", "der flinke Gehaltvolle" oder "der Wohlhabende".
  • Baltisch
  • Litauisch
64 Stimmen
2 Kommentare
Algis Der Name kommt aus dem litauischen Sprachraum und bedeutet "der Anfänger".
  • Baltisch
  • Litauisch
4 Stimmen
0 Kommentare
Alide Der Name ist eine friesische Kurzform von Adelheid. Er bedeutet übersetzt "die Adelige", "die Edle", "die Vornehme" oder "von edlem Wesen".
  • Althochdeutsch
  • Deutsch
  • Estnisch
  • Holländisch
  • Italienisch
  • Niederdeutsch
42 Stimmen
4 Kommentare
Alina Ein weiblicher Vorname mit mehreren Bedeutungen. Dazu zählen "die Adelige", "die Strahlende" und "die Erhabene".
  • Altgriechisch
  • Althochdeutsch
  • Arabisch
  • Deutsch
  • Französisch
  • Italienisch
  • Lettisch
  • Polnisch
  • Schwedisch
  • Tschechisch
5356 Stimmen
574 Kommentare
Alise Der Vorname ist eine moderne lettische Form von Alice. Er kommt aus dem Althochdeutschen und bedeutet sinngemäß übersetzt "von adliger Herkunft" oder "von edlem Wesen".
  • Althochdeutsch
  • Baltisch
  • Estnisch
  • Lettisch
  • Litauisch
279 Stimmen
3 Kommentare
Allan Eine dänische, englische, estnische und schwedische Variante von Alan mit der Bedeutung "der kleine Fels".
  • Bretonisch
  • Dänisch
  • Englisch
  • Estnisch
  • Keltisch
  • Schottisch
  • Schwedisch
94 Stimmen
10 Kommentare
Alvar Alvar heisst Elfenheer und erinnert auch an allvar = Ernst auf schwedisch.
  • Altnordisch
  • Estnisch
  • Isländisch
  • Schwedisch
  • Skandinavisch
153 Stimmen
7 Kommentare
Alvis
Noch keine Infos hinzufügen
  • Altnordisch
  • Lettisch
53 Stimmen
1 Kommentar
Alvo Name altnordischen Ursprungs mit der Bedeutung "der Elf", "der Naturgeist" und "der Krieger".
  • Althochdeutsch
  • Altnordisch
  • Estnisch
31 Stimmen
1 Kommentar

Baltische Vornamen - 1-50 von 837

Baltische Jungennamen

Wenn du deinem Sohn einen typischen baltischen Jungennamen geben möchtest, findest du hier eine tolle Auswahl schöner und beliebter männlicher Vornamen.

Baltische Jungennamen von A bis Z

Durchstöbere baltische Jungennamen sortiert nach deren Anfangsbuchstaben:

Beliebte baltische Jungennamen

Rangliste der beliebtesten baltischen Jungennamen laut Baby-Vornamen-Ranking:

Rang Rang Name Beliebtheit
baltisch gesamt Nur Einzelnamen Stimmen & Kommentare
1 28 Karl
12301 Stimmen
154 Kommentare
2 64 Rasmus
8777 Stimmen
104 Kommentare
3 72 Hannes
8115 Stimmen
134 Kommentare
4 90 Lennart
7178 Stimmen
150 Kommentare
5 104 Ragnar
6736 Stimmen
78 Kommentare
6 107 Jonas
6594 Stimmen
400 Kommentare
7 159 Einar
4547 Stimmen
21 Kommentare
8 313 Erik
2449 Stimmen
144 Kommentare
9 361 Darius
2026 Stimmen
92 Kommentare
10 371 Kalle
1969 Stimmen
49 Kommentare
11 387 Arved
1895 Stimmen
24 Kommentare
12 472 Paavo
1553 Stimmen
9 Kommentare
13 486 Janis
1483 Stimmen
215 Kommentare
14 487 Ilja
1470 Stimmen
85 Kommentare
15 493 Dane
1431 Stimmen
60 Kommentare
16 505 Janne
1363 Stimmen
234 Kommentare
17 542 Matti
1206 Stimmen
183 Kommentare
18 543 Vitalius
1201 Stimmen
8 Kommentare
19 549 Gabriele
1185 Stimmen
122 Kommentare
20 556 Ingmar
1144 Stimmen
34 Kommentare
21 592 Lauri
981 Stimmen
59 Kommentare
22 620 Taavi
878 Stimmen
31 Kommentare
23 681 Sander
710 Stimmen
31 Kommentare
24 744 Maris
613 Stimmen
44 Kommentare
25 761 Eero
582 Stimmen
4 Kommentare
26 767 Janek
567 Stimmen
37 Kommentare
27 769 Marko
564 Stimmen
50 Kommentare
28 800 Leonas
516 Stimmen
77 Kommentare
29 822 Aimo
480 Stimmen
8 Kommentare
30 839 Aarne
460 Stimmen
5 Kommentare
31 844 Ott
454 Stimmen
4 Kommentare
32 853 Jaan
438 Stimmen
5 Kommentare
33 884 Aivars
400 Stimmen
3 Kommentare
34 897 Risto
382 Stimmen
7 Kommentare
35 900 Mikko
377 Stimmen
25 Kommentare
36 908 Martti
368 Stimmen
4 Kommentare
37 917 Tanel
359 Stimmen
5 Kommentare
38 935 Mati
340 Stimmen
8 Kommentare
39 945 Kristjan
328 Stimmen
2 Kommentare
40 948 Jaak
325 Stimmen
2 Kommentare
41 961 Mare
311 Stimmen
18 Kommentare
42 973 Ivar
299 Stimmen
10 Kommentare
43 974 Linas
298 Stimmen
32 Kommentare
44 975 Toivo
297 Stimmen
4 Kommentare
45 976 Andris
296 Stimmen
4 Kommentare
46 1006 Jaanus
265 Stimmen
1 Kommentar
46 1006 Teja
265 Stimmen
25 Kommentare
46 1006 Lauris
265 Stimmen
27 Kommentare
47 1009 Tomas
262 Stimmen
16 Kommentare
48 1012 Aras
259 Stimmen
16 Kommentare

Baltische Mädchennamen

Unsere Auswahl schöner und beliebter weiblicher Vornamen hilft dir hoffentlich dabei, einen typischen baltischen Mädchennamen für deine Tochter zu finden.

Baltische Mädchennamen von A bis Z

Durchstöbere baltische Mädchennamen sortiert nach deren Anfangsbuchstaben:

Beliebte baltische Mädchennamen

Rangliste der beliebtesten baltischen Mädchennamen laut Baby-Vornamen-Ranking:

Rang Rang Name Beliebtheit
baltisch gesamt Nur Einzelnamen Stimmen & Kommentare
1 20 Anna
14393 Stimmen
1239 Kommentare
2 36 Inge
11096 Stimmen
116 Kommentare
3 43 Greta
10410 Stimmen
845 Kommentare
4 77 Annika
8306 Stimmen
506 Kommentare
5 105 Karin
6495 Stimmen
211 Kommentare
6 128 Diana
5656 Stimmen
504 Kommentare
7 132 Agnes
5538 Stimmen
391 Kommentare
8 133 Margit
5479 Stimmen
49 Kommentare
9 137 Alina
5356 Stimmen
574 Kommentare
10 153 Ingrid
4416 Stimmen
120 Kommentare
11 164 Paulina
3956 Stimmen
353 Kommentare
12 165 Elina
3953 Stimmen
362 Kommentare
13 170 Birgit
3788 Stimmen
700 Kommentare
14 204 Klara
3400 Stimmen
154 Kommentare
15 220 Milla
3293 Stimmen
124 Kommentare
16 250 Kristina
3096 Stimmen
373 Kommentare
17 252 Monika
3078 Stimmen
300 Kommentare
18 267 Valentina
3017 Stimmen
468 Kommentare
19 277 Karina
2914 Stimmen
129 Kommentare
20 278 Ina
2909 Stimmen
254 Kommentare
21 285 Johanna
2859 Stimmen
587 Kommentare
22 299 Katrin
2792 Stimmen
243 Kommentare
23 301 Veronika
2771 Stimmen
474 Kommentare
24 355 Vaike
2403 Stimmen
7 Kommentare
25 358 Janina
2376 Stimmen
445 Kommentare
26 365 Justine
2322 Stimmen
589 Kommentare
27 377 Inga
2200 Stimmen
218 Kommentare
28 382 Regina
2153 Stimmen
272 Kommentare
29 393 Tamara
2094 Stimmen
375 Kommentare
30 398 Freija
2079 Stimmen
39 Kommentare
31 410 Beate
2011 Stimmen
173 Kommentare
32 420 Renate
1976 Stimmen
111 Kommentare
33 423 Dalia
1969 Stimmen
85 Kommentare
34 426 Kaja
1958 Stimmen
210 Kommentare
35 435 Erika
1930 Stimmen
172 Kommentare
36 444 Rita
1910 Stimmen
142 Kommentare
37 453 Tatjana
1885 Stimmen
259 Kommentare
38 461 Urte
1868 Stimmen
54 Kommentare
39 463 Liana
1865 Stimmen
155 Kommentare
40 464 Dina
1863 Stimmen
217 Kommentare
41 470 Marika
1854 Stimmen
92 Kommentare
42 483 Karolina
1836 Stimmen
118 Kommentare
43 520 Klementine
1704 Stimmen
7 Kommentare
44 541 Marta
1615 Stimmen
137 Kommentare
45 559 Janis
1483 Stimmen
215 Kommentare
46 563 Marina
1437 Stimmen
279 Kommentare
47 570 Janne
1363 Stimmen
234 Kommentare
48 571 Nike
1352 Stimmen
383 Kommentare
49 594 Grazyna
1209 Stimmen
152 Kommentare
50 598 Gabriele
1185 Stimmen
122 Kommentare